"Reicht es wirklich noch, freitags ein bisschen demonstrieren zu gehen?" Bernhard Koolen, Schuldirektor des Stadtgymnasiums Dortmund, missbraucht die Kinder seiner Schule seit Jahren für seine kruden politischen Ansichten.

Das „bunte“ Stadtgymnasium Dortmund leidet seit Jahren unter schlechtem Image. Schuld ist daran laut Mainstream-Presse „rechte Hetze“. So nennt die linksgrüne Stadtelite jene Auflärungsarbeit, mit der unter anderem die AfD-Ratsfraktion und PI-NEWS zahlreiche Eltern vor dieser Schule gewarnt haben. Der Erfolg dieser Aufklärung wird durch den offiziell bestätigten Anmeldeschwund des Stadtgymnasiums belegt.

In der Vergangenheit war es vor allem Manipulation im Sinne pro-islamischer Umerziehung, die dem skandalträchtigen Schulleiter Bernhard Koolen sogar von Verwaltungsgerichten in rechtskräftigen Urteilen vorgeworfen worden war. Nun setzt Koolen noch einen drauf und missbraucht die Homepage der staatlichen (!) Schule in bemerkenswerter Unverblümtheit öko-radikaler Verirrungen. So hat Koolen in dieser Woche auf der Schul-Homepage unter eigenem Namen einen Artikel veröffentlicht, der folgende Passagen enthält:

Wenn das Kohlekraftwerk „Datteln 4“ ans Netz geht, wenn weiter Braunkohle abgebaut, der Ausbau der Windenergie aber blockiert wird, wenn Regierungen vor Energiekonzernen und der Autoindustrie einknicken, wenn nach wie vor Flächen zubetoniert, immer noch Plastikmüll produziert und Innenstädte von Autos geflutet werden, ist das nicht „Zukunftsklau“? Reicht es wirklich noch, freitags ein bisschen demonstrieren zu gehen? Dem „Weiter so“ nicht nachgeben, sondern unsere Kinder auch zu sehr grundlegenden Veränderungen ermutigen, das scheint das Gebot der Stunde zu sein. Denn ansonsten werden unsere Schülerinnen und Schüler nicht belehrt, sondern belogen.

Bereits im Sommer 2019 war Koolen in einer Foto-Galerie auf der Schulhomepage als Anführer eines Fridays for Future-Zuges zu „bewundern“. Die ihm anvertrauten 500 Schüler führte er in scheinbar fest geschlossenen Reihen auf den Dortmunder Friedensplatz, wo möglicherweise nicht nur Schulschwänz-Verherrlicher, sondern auch linksradikale Verfassungsfeinde die Symbiose mit „nützlichen Idioten“ des bürgerlichen Spektrums feierten.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Ich vermisse das wohl anscheinend niemand mehr das Bild im Fernsehen gesehen zu haben wie diese Drecktussy Merkel mit von Ekel verzertem Gesicht, damals das Fändchen mit dem Deutschen Symbol in die Ecke geschmissen hatte. Ich empfinde bei den Namen Merkel das gleiche Ekelgefühl. Sie ist nicht wirklich die Deutsche Kanzlerin, eher eine stalinistisches Ungeheuer und so empfinde ich es auch, wie heute die fälschlicher Weise als Freie Presse bezeichnet wird, Mißbraucht5 wird, eine absolut demokratische Partei derart zu bekämpfen und dazu jeden Als Nazi bezeichnen zu lassen, der seine Stimme direkt oder auch nur scheinbar Indirekt dieser einzigen demokratischen Partei gibt welche Nach Stasiart erst deswegen endstanden ist, weil diese Stalinisten, egal wie sie sich auch nennen mögen, ihr praktisch den beschissenen Arsch genusvoll lecken. So wird heute dieser zum stalinistischen Dreckstall durch diese Stalinistin gewordenes Deutschland, mit alles was an kriminell zu bitenden Dingen hat, dieser „Kampf gegen Rechts“ geführt. Man erzeugt das gegen was man kämpfen will, wird hier betrieben und so der Anlass von Hanau instumentalisiert, um ihren Feind damit bekämpfe3n zu können.
    Ich muß jetzt kotzen gehen.

  2. Welch ein Zufall! Meine Tochter hätten wir diese Woche fast an dieser Schule angemeldet. Wir wohnen im nahen Saarland-Viertel hier in Dortmund.
    Aber dann hatten wir uns mit anderen Eltern der Grundschule ausgetauscht, und die haben uns auf das miserable Image des Schulleiters aufmerksam gemacht. Und den erschreckend hohen Moslemaanteil.
    Keine Schule für unsere Kinder! Falls unser Erstwunsch, das Kollwitz-Gymnasium, nicht klapp, werden wir nun auch dann nicht das Stadtgymnasium erwägen. Nie im Leben lassen wir unser Kind „verkoolen“.

  3. Da schreibt einer, der den Kindern ihre Kindheit klaut von „Zukunftsklau“.

    Kindesmissbrauch ist nicht auf die sexuelle Ebene beschränkt und der Missbrauch von Kindern durch ihre Politisierung und das Benutzen von Kindern als Druckmittel ist ein Merkmal eines faschistoiden, totalitären, diktatorischen oder wie auch immer man so einen bösartig-kranken Geist auch immer nennen will.

    Aber auch Koolen ist nur ein Symptom, denn Koolen ist als Schulleiter schliesslich nicht vom Himmel gefallen, nein, der wurde „von oben“ dahingesetzt, weil er so ist, wie er ist.

  4. In der Vergangenheit war es vor allem Manipulation im Sinne pro-islamischer Umerziehung, die dem skandalträchtigen Schulleiter Bernhard Koolen sogar von Verwaltungsgerichten in rechtskräftigen Urteilen vorgeworfen worden war … Koolen in einer … als Anführer eines Fridays for Future-Zuges zu „bewundern“….

    möchte mal wissen, ob dieser Schulmeister Koolen schon mal was vom … …Überwältigungsverbot gehört hat, welches beim Beutelsbacher Konsens die Grundsätze für die politische Bildung festgelegt hat, dort heißt es …

    Gemäß dem Überwältigungsverbot (auch: Indoktrinationsverbot) dürfen Lehrende Schülern NICHT ihre Meinung aufzwingen, sondern sollen Schüler in die Lage versetzen, sich mit Hilfe des Unterrichts eine eigene Meinung bilden zu können. Dies ist der Zielsetzung der politischen Bildung geschuldet, die Schüler zu mündigen Bürgern heranzubilden. … klick !

  5. Bin froh, wenn meine Kinder die Schule hinter sich haben. Momentan müssen sie noch die Anti-Nazi-Propaganda über sich ergehen lassen (Berlinfahrt, KZ-lager), damit ihnen noch ein Sack schlechtes Gewissen auf die Schultern gepackt wird.
    Unser Schulsystem ist einfach nur erbärmlich.

  6. Es gibt eine ganze Reihe von schwerste psychisch Kranken Menschen, die von Zweifeln, panischen Angstattacken und Weltschmerz geplagt sind.

    Wieso therapiert man die nicht vorher? Sondern lässt sie untherapiert auf Schüler los?

    Sein Gesicht konnte gut Titelblätter von psychiatrischen Lehrbüchern füllen.

  7. Wenn die Kinder von Lehrern, Erziehern und Priestern nicht sexuell missbraucht werden, dann missbraucht man sie für politische Zwecke!
    Sich der Kinder zu bedienen, ist eine üble Schweinerei!

    Lieber soll man den Kindern das Lesen, Rechnen und Schreiben beibringen, sowie ein paar Umgangsformen, die schon vollkommen aus der Mode gekommen sind wie:
    BITTE, DANKE, ENTSCHULDIGUNG, GERN GESCHEHEN.

    KINDER sind KINDER und haben keine POLITISCHE MEINUNG zu haben, die muss sich erst noch bilden!

    Will der Lehrer aus den Kindern kleine ÖKO Soldaten und ÖKO Soldatinnen machen?
    Schulabbrecher, die in den Bäumen sitzen und Steine auf die Polizei werfen?
    So sieht es jedenfalls aus!

  8. Das gehört alles zur großen Verschwörung der „Neuen Weltordnung“.
    Ich habe mir schon eine Haube aus Aluminiumfolie gefaltet, die die Gedankenlesestrahlen des Geheimdienstes abschirmen.
    Da die natürlich jetzt wissen, dass ich sie als einziger durchschaut habe, werde sie mich bestimmt demnächst auf den Gefängnisplaneten Ceti5 bringen. Ich war schon mal dort, konnte aber fliehen.
    Was würde ich bloß ohne mein Handtuch machen.
    Die Lehrer und Schüler werden mit geheimen Manipulationsstrahlen verwirrt, sonst würden sie nicht solche Dinge wie Demonstrationen mitmachen.
    Ich hoffe, dass meine Enthüllungen dazu beitragen, dass die versklavte Menschheit aufwacht und sich aus dem Bann der „Neuen Weltordnung“ befreit.

  9. Ein Video der Firma „Evangelische Krichenfunk Niedrigsachsen und Bremen GmbH“
    mit dem selbsternannten, von mir bezahlten oberwesensanbeter bedfort-strom
    und dem Lachgas-inhaltor und Kastratenchor-saenger Frau Lorenz Schramm

    „Sea-Watch 4″ wurde in Kiel getauft
    Das von der evangelischen Kirche und einem breiten Bündnis initiierte Flüchtlingsschiff ist am Donnerstag in Kiel auf seinen neuen Namen «Sea-Watch 4» getauft worden. Video: ekn“
    HAttps://www.kn-online.de/Mehr/Videos/Thema-Alle-Videos/6134261196001-Sea-Watch-4-wurde-in-Kiel-getauft

  10. Dr. Mamusel 21. Februar 2020 at 13:15

    Immerhin wenig los bei den Greta Jüngern in Hamburg:
    „Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nutzen die Demonstranten bis zur Helgoländer Allee den Bürgersteig.
    ———
    Abwarten. Einige Schöler gehen wirklich zur Schule, andere müssen erst einmal ausschlafen.

  11. Ich bezweifel sehr stark das Merkel überhaupt die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
    Wäre nicht überrascht, wenn sie die Sowjetischen oder direkt Russische hat, seit sie dort ausgebildet würde und für ihre „tolle Leistung“ erhalten hatte.

  12. das thueringen syndrom breitet sich aus: cdu sh aeussert meinung…

    > „SPD verlässt nach AfD-Vergleich den Saal
    Eklat im Landtag: Abgeordnete der SPD haben am Vormittag vorübergehend den Planearsaal verlassen. Lediglich der Fraktionsvorsitzende Ralf Stegner blieb sitzen. Auslöser war eine Äußerung des CDU-Abgeordneten Andreas Hein.“
    hattps://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Landtag-in-Kiel-CDU-vergleicht-SPD-Antrag-mit-der-AfD

  13. Kinders, passt bloss auf, wenn soviele Leute im Gleichtakt hüpfen, kann das zu Erdbeben, z.B. in der Türkei führen. DIe Goldengate Brücke wär am Eröffnungstag beinahe eingestürzt, weil so viele Leute da im Gleichtakt drübergingen. Die ANzahl weiss ich jetzt nicht mehr, es können auch ein paar 1000 mehr oder weniger gewesen sein.

  14. Bei den ganz kleinen da macht der Koolen den großen Max. Er kann nix außer seine
    Ideologie!

    Miserabele Bildung an einer miserabelen Schule. Wegen LinksGRÜNEN Alt 68er Lehrern geht Deutschland noch schneller kaputt.

    Aber genau das wollen die ja!


    Durch marode Bildung, den Wirtschaftsstandort kaputt machen, damit Deutschland endlich stirbt, so wie es sich die LINKSGRÜNEN Vordenker der Frankfurter Schule und Alt68er einst ausgemalt haben.


    Die träumen davon, dass sie, wenn sie fertig sind, auf den Trümmern unserer Heimat den Sozialismus wieder aufbauen können.

  15. Bei Höcke hätte man bei dieser Fragestellung („Reicht es noch?“) und der Forderunge nach grundlegenden Veränderungen (s. „von Kopf auf die Füße stellen“) mal wieder nach dem Verfassungsschutz gerufen und einen „Umsturz“ vermutet.

  16. Es passiert noch mehr als in Hamburgin Norddeutschland: Das US-Manöver „Defender“ startet!
    In Bremerhaven, wo es sonst nur Arbeitslose gibt (SPD seit unzähligen Jahren!) legen 4 Versorger an und bei der Deutschen Bahn und der privaten Eisenbahngesellschaft sind alle Trassen belegt.
    Mal wieder eine echte Chance für AKK sich zu blamieren. Mein Lord Buddah, wenn dieses Elend der hochdekorierte US-Verteidigungsminister Mark Esper sieht! Ich kann verstehen daß er schnell nach Polen will wo er willkommen ist und keine Hüpfer befürchten muss.
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article206025451/Bundeswehr-weist-Kritik-an-Grossuebung-Defender-zurueck.html

  17. Giftzwerg 21. Februar 2020 at 13:25

    Ich bezweifel sehr stark das Merkel überhaupt die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
    ——-
    sie (kleingeschrieben) ist ’ne Polin. Wiki hilft.

  18. Loewenhof 21. Februar 2020 at 12:51

    Gute Entscheidung. Aber egal welche Schule: Hauptsache, dein Kind kommt einigermaßen unbeschadet durch den Haltungsterror der Schulzeit.

  19. Und wehe, Schülerinnen oder Schüler gehen nicht mit. Dann setzt es was. Setzen. 6.

    Und die Eltern werden zum Rapport gebeten, die dann aber besser mit Fahrrad vors Schulgelände fahren.

  20. Timo Fahrenberg im Mai 2013
    „Wie gefährlich ist Bernhard Koolen?“

    „Während Bernhard Koolen mit Aweimers verfassungsbedenklichen Verband kooperiert, geht er zeitgleich erschreckend repressiv gegen islamkritische Positionen innerhalb des Gymnasiums vor. So kündigte Bernhard Koolen großmundigSanktionen gegen einen islamkritischen Lehrer an, der sich seiner Freizeit gegen radikale Islamisten eingesetzt hatte. In Köln-Deutz hatte dieser Lehrer im Juni 2012 gegen einen Aufmarsch faschistoider Salafisten demonstriert. Obwohl sich der Lehrer als „Linker“ und als homosexuell outete – als Schwuler war er von Islamisten bedroht worden -, bekam er auch Applaus von der ebenfalls anwesenden Partei „Pro NRW“.“
    https://hintergrund-verlag.de/analyse-der-islamischen-herrschaftskultur/unerwuenschte-widerspenstigkeit-im-proislamischen-umerziehungslager/

    der islamkritische, linke lehrer ist dr. daniel krause
    Daniel Krause, prom. Soziologe, Gymnasiallehrer, Autor
    ( http://lehrerkrause.wordpress.com/ )

  21. Man muss sich doch nur die verhungerte Sektierervisage anschauen, dann weiß man auch ohne Worte Bescheid.

  22. Loewenhof 21. Februar 2020 at 12:51

    … Aber dann hatten wir uns mit anderen Eltern der Grundschule ausgetauscht, und die haben uns auf das miserable Image des Schulleiters aufmerksam
    ———–
    Eine gute Entscheidung. Notfalls lieber das Kind bei der Oma oder Tante nahe einer guten Schule anmelden bevor das Kind in einer „Schule gegen Rassismus“ landet, wo es nichts lernt und nur indoktriniert wird. Ich kenne das Schulsystem in NRW nicht aber Finger weg von Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen, Stadtteilschulen oder wie die heissen in NRW. Nur das „richtige“ Gymnasium zählt aber da auch nicht alle…
    In Hamburg machen das viele so. Das nennt sich ‚Schülertourismus‘. Von Rahlstedt in die Elbvororte. Von Wilhelmsburg nach Seevetal (Nds.) usw.

  23. Aus dem Manifest des Lehrers: „Muss nicht von einer Schule … ein klares politisches Signal ausgehen?“
    Er formuliert dies natürlich als rhetorische Frage. 475 Jahre Tradition hatte dieses Gymnasium bevor er es zu einer NAPOLA umwandeln wollte. 475 Jahre Tradition in die Tonne zu kloppen … Respekt.

  24. Glauben die wirklich, daß man mit rumhopsen das klima retten kann? Durch „hüpfen“ entsteht wärme und der co2-ausstoß der hopser erhöht sich auch.
    und:
    co2 = fliegenfurz

  25. Der Fanatiker Bernhard Koolen (fällt mindestens einmal pro Jahr seit Jahren hier bei PI auf) hat sich über die Jahre immer weiter einer Mumie angenähert: Schädel mit Haut drüber. Demnächst bespukt er die Schüler als Wiedergänger von Imhotep. Wogegen Imhotep ein paar Leistungen vorzuweisen hatte…

  26. Babieca 21. Februar 2020 at 14:05

    Demnächst bespukt er die Schüler als >>>Wiedergänger
    ——–
    Na na na. Ich war’s nicht. Nicht mal in Hanau ;-).

  27. Tobias Rathjen war kein Rechtsextremist!

    Der Todesschütze war hingegen selbst schwer erkrankt und litt psychisch und ist schuldunfähig

    Vermutlich paranoide Schizophrenie!

    https://www.stern.de/politik/deutschland/schuesse-in-hanau–bka-chef–todesschuetze-war-wohl-schwer-psychisch-krank-9148240.html

    Den Hanauer Jung trifft keine schuld!

    Wohlmöglich ist er selbst Opfer einer zutiefst kranken, eogoistisch materialistischen Gesellschaft.

  28. Loewenhof 21. Februar 2020 at 12:51

    Meine Tochter hätten wir diese Woche fast an dieser Schule angemeldet. Wir wohnen im nahen Saarland-Viertel hier in Dortmund. Aber dann hatten wir uns mit anderen Eltern der Grundschule ausgetauscht, und die haben uns auf das miserable Image des Schulleiters aufmerksam gemacht.

    Sehr gute Entscheidung und sehr vernünftiges Austauschen.

    Bernhard Koolen bei PI:

    Seit sechs Jahren berichtet PI-NEWS schon über Bernhard Koolen, den wohl islamophilsten Schulleiter Deutschlands im Stadtgymnasium Dortmund (Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage). Verwaltungsgerichte haben Koolen schon mehrmals wegen seines Mobbings gegenüber einem islamkritischen Lehrer gerügt, den er rechtswidrig suspendiert hatte.

    Hie das gesammelte Kompendium:

    http://www.pi-news.net/tag/bernhard-koolen/?print=print-search

  29. gonger 21. Februar 2020 at 14:18

    Ich konnte mir gerade verkneifen, was von Gonger zu schreiben. Oder dreimal Beetlejuice zu rufen…. 🙂

  30. Wenn man vor ein paar Tagen, Winterhoffs Buch „Deutschland verdummt“ gelesen hat, so geht man vielleicht mit ganz anderen Voraussetzungen an die Lektüre dieses Zeitungsartikels.

    Was macht denn die Otfried-Preußler-Schule so besonders preiswürdig?

    * Die Schüler werden als Menschen unterrichtet mit Inklusion.
    * Man kann kaum feststellen, wer Lehrer, wer Schulbegleiter oder pädagogischer Mitarbeiter ist.
    * Tolles Klima, alle sind freundlich und zugewandt. Kein Kollegium von Lehrern sondern von gleichwertigen Mitarbeitern.
    * Sehr moderner Unterricht: Einmal pro Woche klassenübergreifend; z.B. Thema Essen.

    So, so…..

    Ich vermisse Hinweise auf das Erreichen von Lernzielen(sofern es so etwas überhaupt geben sollte!); z. B. Wie viele Schüler können am Ende des ersten Schuljahres bereits kleine Texte erlesen?
    Bei wie vielen Schülern ist am Ende des 2. Schuljahres der Leselehrgang noch nicht abgeschlossen?……. Fragen über Fragen……

    Oder ist das eine Schule, die nach außen hin demonstriert „Piep, piep, wir haben uns alle lieb!“ ?

    .
    „Das macht die Otfried-Preußler-Schule so besonders

    Die Otfried-Preußler-Schule zählt zu den 20 Schulen, die Aussichten auf den Deutschen Schulpreis haben. Bei einem Besuch der Grundschule in Hannovers Südstadt lobt die Jury besonders das Miteinander und das freundliche Klima.

    Sie beurteilen die Otfried-Preußler-Schule (v. l.) Michael Brenner von der Heidehof Stiftung, Professorin Miriam Vock, Professor Hermann Veith und Professorin Monika Buhl von der Jury des Deutschen Schulpreises. Quelle: Samantha Franson
    Hannover
    Die Jury des Deutschen Schulpreises hat bei ihrem Besuch in der Otfried-Preußler-Schule vor allem „das gute Miteinander“ beeindruckt. Die Grundschule in der Südstadt gehört zu den Top 20 im Rennen um den mit 100.000 Euro dotierten Preis, die in diesen Wochen von Jurymitgliedern besucht werden. Die endgültige Entscheidung fällt aber erst im Mai in Berlin. Miriam Vock, Professorin für empirische Unterrichtsforschung an der Universität Potsdam, lobte am Ende des zweitägigen Besuchs den sehr modernen Unterricht und das „tolle Klima an der Schule“: „Alle sind freundlich und zugewandt.“
    „Hier werden Schüler als Menschen unterrichtet“
    Hermann Veith, der Pädagogik an der Universität Göttingen lehrt, ergänzte: „Hier unterrichtet man Schüler als Menschen, egal, ob sie einen Förderbedarf haben oder nicht.“ An der Otfried-Preußler-Schule werde in vorbildlicher Weise inklusiv unterrichtet, und zwar von einem multiprofessionellen Team. Auf denm ersten Blick merke man nicht, wer Lehrer, wer Schulbegleiter oder pädagogischer Mitarbeiter sei. Erst auf den zweiten Blick werde deutlich, wer welche Rolle habe und wie ausgefeilt das ineinander greife. Monika Buhl, Professorin für Schulpädagogik an der Uni Heidelberg, sagte, es gebe kein Kollegium aus Lehrern, alle seien gleichwertige Mitarbeiter. Einen Tag in der Woche mache man keinen herkömmlichen Unterricht, sondern arbeite klassen- und jahrgangsübergreifend an einem Projekt, etwa zum Thema Essen.

    Wichtig für die weitere Schulentwicklung: Schulleiterin Alexandra Vanin. Quelle: Christian Behrens
    Schulleiterin Alexandra Vanin sagte, die Teilnahme am Deutschen Schulpreis sei ein wichtiger Schritt für die weitere Schulentwicklung der Grundschule, die Jury sei sehr wertschätzend in die Gespräche mit Lehrern, Schülern, Kooperationspartnern und Eltern gegangen und gut vorbereitet gewesen; „Die kannten uns besser als wir uns selbst“, sagte sie schmunzelnd.
    Michael Brenner von der Heidehof Stiftung, die den Deutschen Schulpreis zusammen mit der Robert-Bosch-Stiftung sowie der ARD und der Zeit-Verlagsgruppe vergibt, sagte in diesem Jahr hätten sich 83 Schulen beworben, unter den letzten 20 sind drei aus Niedersachsen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Deutscher-Schulpreis-Das-macht-die-Otfried-Preussler-Schule-in-Hannover-so-besonders

  31. Plastikmüll?
    Es würde schon helfen, wenn den Kindern beigebracht werden würde, u. a. ihre Coffee-to-Go-Becher nicht einfach fallen zu lassen.

  32. Sie lügen uns immer dreister an. Der LOCUS hat Schnee in Idlib (siehe Bild).

    OT
    900.000 Menschen im Norden Syriens auf der Flucht: Wie Sie jetzt helfen können
    https://www.focus.de/perspektiven/neue-humanitaere-katastrophe-900-000-menschen-im-norden-syriens-auf-der-flucht-wie-sie-jetzt-helfen-koennen_id_11689789.html

    und

    Idlib: Wetter: 15 °C, Wind aus S mit 11 km/h, 55 % Luftfeuchtigkeit

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=k9xPXuWZBOrMrgT7jp7IAQ&q=idlib&oq=idlib&gs_l=psy-ab.3..0i131l10.2008.3418..3709…0.0..0.184.769.0j6……0….1..gws-wiz…..8..0i362i308i154i357j0.jka3VZ2XpUg&ved=0ahUKEwilr8y74eLnAhVqposKHXuHBxkQ4dUDCAc&uact=5

  33. Ich habe es hier schon oft geschrieben : DO schreckt eigentlich nur ab. Aber als Labor für die Grünen ebenso gut geeignet wie Hamburg.

  34. In SPD-Ländern ist das doch schon seit Jahrzehnten so, dass Kinder politisch missbraucht werden. Deshalb redet der Rest des Landes in diesen Fällen doch auch von Bildungskatastrophe, weil die eben nichts vernünftiges lernen. 🙁

  35. Sind diese beiden Koolens Brüder?

    https://www.google.com/search?q=%22Albert+Koolen%22&client=firefox-b-d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiWw4yq5OLnAhWcw8QBHYAbDDoQ_AUoAXoECBIQAw&biw=1366&bih=632

    Ich meine: Sowohl vom Phänotyp als auch von der HALTUNG™, definitiv JA!

    „Arbeiterpriester“ Albert Koolen ist im Vorstand vom strammlinken „Krefelder Bündnis für Toleranz und Demokratie“ und widmet sich der Flüchtlingshilfe und dem Antifaschismus:

    https://www.google.com/search?q=%22Albert+Koolen%22+%22B%C3%BCndnis+f%C3%BCr+Toleranz+und+Demokratie%22&client=firefox-b-d&hl=de&ei=OeJPXsaIG4j5gQb6-LywBQ&start=10&sa=N&ved=2ahUKEwiGiaTt5uLnAhWIfMAKHXo8D1YQ8tMDegQICxA5&biw=1366&bih=632

  36. Ich frage mich immer wieder, wieso sieht man das verfaulte, dreckige, und widerliche innerliche Gedanken-Gut solchen genetischen Unfällen auf den ersten Blick an?

  37. Ein gutes Beispiel, das zeigt, dass Widerstand wirkt. Davon müsste es viel mehr geben, denn jede nicht linke Gegenstimme, die offen erschallt, wird von der herrschenden Linksregierung gefürchtet. Soviel Mut gehört auch gar nicht dazu, denn wenn man sich die staatlich subventionierten „Antifa“ anschaut, die schon beim kleinsten Widerstand sofort in Bussen herangekarrt wird, sieht man vor allem verweichlichte und vom Wohlstand verwahrloste Feiglinge, die sich nur denjenigen entgegenstellen, die sich nicht wehren. Deshalb wird man die „Antifa“ auch nie vor islamistischen DITIB-Moschen oder Shisha-Bars von türisch-arabischen Clans demonstrieren sehen, die wirklich für Faschismus und Rechtsextremismus stehen, aber sofort mit den Fäusten den „Antifa“-Aufmarsch zerschlagen würden.

  38. die Seele eines Menschen spiegelt sich im Gesicht. Nun schaut Euch mal das verbissene Etwas an! Wie lange wollen sich die Eltern der armen Schüler den noch gefallen lassen?

  39. Noch ein Beispiel:
    Jonas Stickelbroek, Mitglied der Krefelder Grünen, Vorstandsmitglied der Krefelder Fridays for Future, als solcher Mitanmelder der Anti-WerteUnion-/Anti-AfD-Demo am 17.02. in Krefeld und daselbst Teilnehmer des Krefelder AfD-Bürgerdialogs, wo er das fragwürdige „NRW-Ausmalbuch“ an sich nahm, abfotografierte und sich erfolgreich an dessen landes-, bundes- und weltweiter Skandalisierung beteiligte, dieser Jonas Stickelbroek hat einen Instagram-Account:

    https://www.instagram.com/jonas_stic/?hl=de

    Es stellt sich ein glatzköpfiger Jüngling vor, der sich selbst als „Demokrat, Ökosozialist, Antifaschist“ bezeichnet. Das ist schon sehr gewöhnungsbedürftig. Ja, was denn nun? Vielleicht sollte man die Wortbestandteile permutieren, so dass ein sinnhafte Aufzählung entstünde, „Antidemokrat“ (wegen des „Rückgängigmachens“ der politischen Willensbildung von bis zu 25% der Wählerschaft), „Sozialist“ bzw. „Ökofaschist“ (wegen der skrupellosen Enteignung der Eigentümer im Interesse eines hypothetischen, dem Ökommunismus und Klimaoismus dienlichen „Wohl der Allgemeinheit“ nach Art. 14 GRUNDGesetz (!!!).

    Schaut euch mal das Bild https://www.instagram.com/p/B5tS5gRIJep/ an! Da steht
    „#fckafd #knthlz [=Kantholz!] #fcknzs #fcksprngr #antifa“ .

    Dieses Fridays-for-Future-Blumenkind ist in Wahrheit ein schlecht getarnter blutroter, gewaltaffiner Antifant !

  40. Da missbraucht so ein linker selbsternannter Weltverbesserer also Schulkinder für seine mehr als nur fragwürdigen politischen Wahnideen. Und „demonstrieren reicht nicht mehr“!? Was denn noch, sollen die lieben Kleinen als bewaffnete Umweltkämpfer schießend und prügelnd durch die Straßen ziehen? Als moderner Volkssturm, pardon, Gesellschaftssturm? Kinder an die Macht? Müssen Pädagogen nicht politisch neutral und zurückhaltend sein? Erschreckend! Bei dem Personal verwundert die Bildungskatastrophe nicht mehr.

  41. Pfui!

    Das ist ja abartig, habe gerade auf das erste Bild der im Artikel verlinkten Galerie geklickt, das dort ist doch Kindesmissbrauch! Was für eine Perversling ist das denn, der kleine Kinder so derartig missbraucht?

  42. Zu DDR-Zeiten sagte der Klassenleiter zu meinem Sohn in der 10.Klasse:“Bei Deiner politischen Einstellung und der Deines Vaters werde ich persönlich dafür sorgen, dass Du Deine angestrebte Lehrstelle nicht bekommst!“
    Wollen wir diese Verhältnisse heute wirklich wieder, bei denen die Kinder staatlich indoktriniert und gegängelt oder von ideologisch beseelten Erziehern gemaßregelt und beeinflusst wurden?
    Leider haben die Westdeutschen bisher nie am eigenen Leib erfahren müssen was dies bedeutet, sonst würden sie sich heute anders verhalten.

  43. Einfach diesen Typen eine Strafanzeige zukommen lassen , wegen Amtsmissbrauch und den Missbrauch von Schutzbefohlenen ! Nach tausend Anzeigen gepaart mit Dienstaufsichtsbeschwerden und Landtagseingaben , dürfte seine Zeit in diesem Amt abgelaufen sein !
    Nicht so viel laabern , sondern einfach tun … eine Steafanzeige kostet dem Anteagsteller nichts , aber diesem Typen eine ganze Menge, denn er müsste sich einen Rechtsanwalt nehmen und der , wird in einem Strafverfahren nicht vom Rechtschutz bezahlt !!! Mal sehen, wie lange er das durch hält !!

  44. Das linksversiffte Schulpersonal hat seinen Arbeitsauftrag irgendwie nicht richtig verstanden! Die SchülerInnen sind nicht ihre Geiseln! Schulen müssen politisch neutral sein! Die in ihrer Hand befindlichen, gefangenen Kinder dürfen – nachdem ihre Eltern gezwungen wurden, die Kinder rauszurücken – nicht auch noch psychisch überwältigt (vergewaltigt) werden. Schuldirektor Koolen verdankt sein Direktorentum nicht der freien Wahl der Eltern, oder gar der Kinder, oder weil er so qualifiziert wäre. Koolen verdankt seinen Job dem Reichsschulpflichtgesetz von 1938, eingeführt zur politischen Indoktrination der Jugend, das nie geändert wurde bis auf einen freundlicher daherkommenden Namen. Aus dem Faschismus stammend, weltweit einzigartig mit staatlicher Brutalität aufgezwungen(Eltern droht Haft, Kindesentzug, Kindern Jugendarrest und Psychiatrisierung), gänzliche Wahlunfreiheit. Kurz: Herr Koolen (und jeder Lehrer und jede Lehrerin an staatlichen deutschen Schulen) verdankt seinen Job niemand anderem Adolf Hitler! Wahrlich ein bestechendes Qualitätsmerkmal!

  45. Der Artikel ist sehr gut allerdings fehlt noch etwas. Da wären noch die Konflike zwischen den eingewanderten Bevölkerungsgruppen untereinander, die diese nicht an der Grenze abgeben sondern hier weiter ausleben. Im Artikel steht zwar auf der einen Seite die indigene Bevölkerung und auf der anderen Seite die Türken/Araber. Diese können sich aber gegenseitig selber nicht leiden. Dann hassen sich weiterhin Schwarze und Araber, weil Sie von diesen jahrhundertelang als Sklaven gehalten wurden und das noch bis ins 20 Jhdt.
    Dann gibt es noch die Konflikte der Bevölkerungsgruppen aus dem Ex-Jugoslawien, sowie Türken gegen Kurden, Russen gegen Tscheschenen, etc. und die Liste wird sich weiter fortsetzen lassen, je nach dem wen man noch alles holt.
    Im Prinzip hat man hier einen erneuten vergrösserten ethnischen Jugoslawienkonflikt geschaffen, den man wie damals Tito, versuchen will unter der Knute zu halten.
    Die Eliten haben wohl gedacht das es hier so funktionieren würde wie in den USA. Dort ist das Land aber gross genug, das sich diese Gruppen aus dem Weg gehen können. Im Gegensatz zu Deutschland, das völig überbevölkert ist.
    Ausserdem hat Amerika eine Leitkultur, der sich diese Bevölkerungsgruppen anschliessen, während hier alles Deutsche verteufelt wird und verschwinden soll. Wenn man sich selber hasst und schlecht macht, ist es doch klar das die Einwanderer dem Leitbild nicht folgen wollen.
    Man darf auch nicht vergessen das die einzigen Indigenen in Amerika in den Reservaten sitzen.

  46. Hallo Mod mein Beitrag vom

    21. Februar 2020 at 17:24

    wollte ich eigentlich schreiben zu:
    Hanau: Die Mitschuld der Buntisten
    Leider kann ich das hier nicht mehr löschen und in den anderen Artikel kopieren.

  47. So, hab nun in Whattsapp Gruppen anderen Eltern von Viertklässlern hier in Dortmund den Artikel verbreitet. Mal sehen wie tief die Anmeldezahl am Stadtgymnasium noch sinkt.
    Man sollte Koolen aber nicht mit Wörtern wie Kimdesmissbrauch in eine Pädo-Ecke stellen. Ja, der Mann ist zwar offen schwul. Er hat hier in Dortmund einen Architekten als Ehemann. Aber Kindesmissbrauch kommt bei Heten genauso vor wie bei Homos.
    Ja, sein Bruder, der linke Priester sieht ihm so dermaßen ähnlich. Im Geiste sind es Zwillingsbrüder *würg*.

  48. Klarer Verstoß gegen das Neutralitätsgebot. Hätte in einem gesunden Land ein Disziplinarverfahren zur Folge.

  49. Wenn so was unsere Kinder erzieht und manipuliert,
    dürfen wir uns nicht wundern, wenn diese immer
    blöder werden und das Nachdenken verlernen !

    Der Öko gehört suspendiert, denn die „grundlegenden
    Veränderungen“ könnten bei den heutigen Pisa-Ergeb-
    nissen als Aufruf zur Gewalt mißverstanden werden.

  50. @ johann 21. Februar 2020 at 13:45

    Bei Höcke hätte man bei dieser Fragestellung („Reicht es noch?“) und der Forderunge nach grundlegenden Veränderungen (s. „von Kopf auf die Füße stellen“) mal wieder nach dem Verfassungsschutz gerufen und einen „Umsturz“ vermutet.

    Im Gegensatz zu Björn Höcke wünschen und BETREIBEN diese Leute einen Umsturz.

Comments are closed.