Von RÜDIGER | Von der noch halbwegs freien Marktwirtschaft abgesehen, ist die gesamte Staatsideologie unserer Bunten Republik heute deckungsgleich mit der Ideologie der DDR. Im Unterschied zur DDR allerdings tragen die Massen diese Ideologie heute mit Begeisterung mit.

Wer die Zeit der Bundesrepublik bis etwa zur Jahrtausendwende gekannt hat, der reibt sich heute immer wieder die Augen, in was für einem Staat er eigentlich sein Dasein fristet. Der einzige Lebensbereich, in dem die einst freiheitliche, antitotalitäre Ideenwelt der Bundesrepublik überhaupt noch fortbesteht, ist die Wirtschaft, und auch dieser Bereich steht immer stärker unter neokommunistischem Beschuss. Alles übrige ist DDR, vielleicht eine etwas sanftere Variante der DDR, aber auch eine sanftere DDR ist keine Bundesrepublik, sondern eine Kontinuität der DDR:

Wirtschaftspolitik

Zum Glück dürfen wir noch eigene Geschäfte betreiben und einen Teil unseres Geldes behalten. Im Trend liegt diese Freiheit allerdings nicht: Neokommunistische Hetzer wie Kevin Kühnert fordern ganz offen die Enteignung von privaten Unternehmen. Mietendeckel beschränken unser Recht auf Eigentum und sprechen dem Staat immer mehr Mitrechte an unserem Eigentum zu. Der Staat greift unter allerlei Vorwänden (Klima, Gleichberechtigung, Diskriminierung, blabla) zunehmend in die Vertragsfreiheit ein. Jedes Jahr steigt die Steuern- und Abgabenlast und damit die Umverteilung von uns Bürgern an eine ausufernde Bürokratie, die sich mit fetten Gehältern und üppigen Pensionen die Taschen füllt. Und so mancher war durchaus erstaunt, als Merkel nach ihren jüngsten Gesprächen mit den Geschäftsführern von Aldi, Lidl und Co. vorerst auf eine staatliche Regulierung von Lebensmittelpreisen verzichtete – so weit sind wir schon, dass über solche Staatseingriffe überhaupt diskutiert wird.

Politische Freiheit

Die Bunte Republik unserer Gegenwart ist eine strukturelle Diktatur. Wahlen sind zwar frei, aber jede Form von Opposition gegen das Kartell der buntistischen Blockparteien wird mit allen Mitteln mundtot gemacht, bei Bedarf mit dem Knüppel. Und wenn Wahlen wie jüngst in Thüringen zu Mehrheiten führen, die vom Zentralkomitee in Berlin nicht gewünscht sind, werden die angeblich nur ihrem Gewissen verpflichteten Abgeordneten so lange unter Druck gesetzt, bis diese angeblich freien Abgeordneten vor dem Diktat der Parteiführung genauso zu Kreuze kriechen wie damals die politischen Marionetten der DDR-Volkskammer.

Rechtstaatlichkeit

Die DDR-Verfassung war voller lobenswerter Floskeln, war aber in der politischen Praxis ein reiner Papiertiger ohne jede juristische Bedeutung. Das Grundgesetz der Bundesrepublik spielt in der real existierenden Bunten Republik der Gegenwart genau dieselbe Rolle: für die Politik ist es im Zweifel bedeutungslos, ein wertloser Papiertiger. Nur zur Erinnerung: Laut Asylrechtsartikel 16a gilt das deutsche Asylrecht nicht bei Einreisen aus EU-Ländern. Aber hat sich jemals ein Gericht unserer Bunten Republik für diese glasklare Rechtsvorschrift interessiert? Genau an solchen Beispielen zeigt sich die „Herrschaft des Unrechts“: Wie in der DDR hat auch in der Bunten Republik das letzte Wort nicht das geschriebene Gesetz, sondern es gilt allein der politische Wille eines Parteienkartells.

Staatsfernsehen

Schon in der Bundesrepublik hatten die Staatssender ARD und ZDF eine stark linksideologische Schlagseite. Aber es gab neben einem stramm links orientierten Programm auch das „ZDF-Magazin“, in dem kommunistische Ideen als Ausgleich zu den übrigen Sendungen offen kritisiert und nicht nur bejubelt wurden. Selbst eine Sendung wie die „Tagesschau“ bemühte sich damals zumindest in Stil und Sprache um den Anschein sachlicher Neutralität. In der Bunten Republik unserer Gegenwart hingegen bekennen sich die meisten Journalisten offen zu einem gewollt einseitigen Gesinnungs- und Propagandajournalismus und stellen sich damit ganz unverhohlen in Kontinuität zum journalistischen Selbstverständnis der DDR.

Kampfbereitschaft

Wie die DDR, die ständig im „Kampf“ gegen den „Imperialismus“, den „Faschismus“ oder sonst irgendetwas war, um die Reihen der Kader fest zu schließen, befindet sich auch die Bunte Republik – im Unterschied zur Bundesrepublik der Vergangenheit – im Dauerkampf: „Kampf gegen den Klimawandel“, „Kampf gegen Rassismus“, „Kampf gegen Rechts“. Merkels „Kampf gegen Rechts“ als der mit Abstand prominenteste Kampf all dieser Kämpfe ist dabei nicht zufällig eine begriffliche Anlehnung an Mao Tse Tungs grausame „Kampagane gegen Rechts“ aus den 50er Jahren. Diese ganz bewusst ähnliche Begrifflichkeit ist Programm: Wie unter Mao Tse Tung wird heute auch unter Merkel alles traditionell Bürgerliche diffamiert und stigmatisiert, Nation, Familie, Tradition, konservative Werte aller Art sind Feindbilder des Staates. Auch wenn die DDR nie die Radikalität maoistischer Regime erreichte, wurden in der DDR „rechts“ und „bürgerlich“ ebenfalls als begriffliche Synonyme verwendet: „bürgerlich“ war gleichbedeutend mit „rechts“, und wer „rechts“ war und somit nicht kommunistisch, geriet schnell in die Kerkermauern der Stasi. Und genau dasselbe, die strafrechtliche Kriminalisierung aller traditionell bürgerlichen Denk- und Lebensweisen, meint auch ein verkappter neokommunistischer Brandhetzer wie Robert Habeck, wenn er fordert, alle „Nazis“ müssten „hinter Schloss und Riegel“.

Mobilisierung der Massen

Wie alle kommunistischen Regime war auch die DDR ständig mit der Mobilisierung der Massen beschäftigt, die der Staatsführung zu huldigen und durch die Zurschaustellung ihrer schieren Massenhaftigkeit politische Kritiker einzuschüchtern hatten. Genau dieselben Mobilisations- und Agitationsmuster prägen die Bunte Republik der Gegenwart. Während des Pegida-Aufstands 2014/15 setzte der Staat alle Hebel in Bewegung, um möglichst noch größere Gegendemonstrationen zu organisieren. Beim „Wir sind mehr“-Konzert nach dem Mord in Chemnitz agitierte unser Bunter Präsident höchstpersönlich zugunsten einer neokommunistischen Punkband und stellte sich damit selbst an die Spitze einer angeblichen Massenbewegung. Auch auf den Fridays-for-Future-Demonstrationen ließ sich Angela Merkel sofort blicken und wurde dadurch selbst zu einer der Galionsfiguren dieser Masse. Anders als zu Zeiten der Bundesrepublik, als Großdemonstrationen sich stets gegen die Regierung richteten, steht unsere heutige Regierung also – ganz in der Tradition aller kommunistischen Staaten – immer an der Spitze der demonstrierenden Massen. Steinmeier und Merkel praktizieren genau das, wovon Ulbricht und Honecker immer schon geträumt haben.

Familienpolitik

Auch wenn die offizielle Propaganda vorgibt, die Familie zu unterstützen, begegnet der Staat der Familie als gesellschaftlicher Institution mit großem Misstrauen. Dafür gibt es gute Gründe: Altkommunisten wie Neokommunisten hassen die traditionelle Familie gleichermaßen, weil Zusammenhalt und interne Glaubwürdigkeit innerhalb der Familie im Zweifel immer höher sind als gegenüber dem Staat. Ähnlich wie die DDR hat sich daher auch Merkels linkslastiges Reich auf die Familie eingeschossen: Propagiert wird in kommunistischer Tradition ausschließlich die Existenzberechtigung der Frau als Produktivkraft, Kinder sind in DDR-Tradition möglichst bald nach ihrer Geburt in die politischen Einflusszonen des Staates abzugeben. Auch die Abschaffung der großen Witwenrente durch Merkel, um Frauen zur Arbeit regelrecht zu zwingen, ist als Teil der neokommunistischen Renaissance und des damit verbundenen Familienbilds zu verstehen.

Israelpolitik

Die Bunte Republik Deutschland zählt heute zu den wichtigsten internationalen Unterstützern der Palästinensergebiete und somit auch der dort gegen Israel kriegsführenden Organisationen. Von Neutralität kann angesichts der dreistelligen Millionensummen, mit denen die Pälästinenser und deren Geschrei „Tod Israel“ über den Umweg der EU mit deutschen Finanzmitteln unterstüzt werden, keine Rede sein. Auch in dieser eindeutigen Positionierung unserer Staatsführung auf Seiten der Palästinenser lässt sich eine ganz wesentliche Tradition der DDR erkennen, die mit ihrem „Antizionismus“ auf widerlichste Weise die antijüdischen Ressentiments der sowjetischen Stalinzeit übernahm.  Nach Yat Vashem fahren und für das Fernsehen ein bisschen traurig tun – in dieser schauspielerischen Kunst sind unsere Führer Weltmeister. Aber wenn es nicht mehr um Worte geht, sondern um konkrete Taten, wenn es nicht nur um billige Fotos für die Presse geht, sondern echtes Geld fließt, dann zeigen sie ihr wahres Gesicht.

Umvolkung

Es gibt nur einen einzigen Politikbereich, in dem die Bunte Republik nicht in der Tradition der DDR steht: das ist der Hass unserer buntistischen Führer auf alles Deutsche und die damit verbundene Umvolkungspolitik. Auch wenn die DDR in ihrer Theorie einen „Internationalismus“ propagierte, beschränkte sich ihre „internationale Solidarität“ in der Praxis auf inszenierte Jugendfestspiele und eine eher symbolische Anzahl ausländischer Gastarbeiter, die zudem wirkliche Gastarbeiter waren und als solche nach einer gewissen Zeit wieder nach Hause mussten. In dieser Hinsicht hat die DDR, im Gegensatz zur Bundesrepublik, ihre Bürger nie belogen, sondern Wort gehalten. Anders als die Bundesrepublik und schlimmer noch die heutige Bunte Republik hat die DDR niemals eine aktive Umvolkungspolitik betrieben. Ganz im Gegenteil: Trotz der „antifaschistischen“ Propaganda der DDR wusste die DDR-Führung aufgrund ihres – zumindest theoretischen – Bemühens um Volksnähe, zwischen den verschiedenen Schattierungen gemeinschaftlicher nationaler Identität, Faschismus, Nationalismus, Patriotismus, Traditionsbewusstsein, Kulturpflege und Volkstümlichkeit sorgfältig zu unterscheiden. Insbesondere in den späteren Jahren legte die DDR viel Wert auf ihr spezifisch deutsches kulturelles Erbe, in den Schulen wurden deutsche Gedichte gelernt, es wurden deutsche Lieder gesungen, und es wurde auch die deutsche Geschichte, wenngleich aus ideologischer Perspektive, gelehrt. Zumindest in dieser einen Hinsicht also war die DDR von erkennbar weniger Hass und Hetze geprägt als das geistige Zuchthaus unserer heutigen totalen Bunten Republik.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

227 KOMMENTARE

  1. Frau Dr Merkel kann eben nur DDR…

    Obwohl ich der Auffassung , dass sie nicht mal DDR kann

  2. Na lustig, das habe ich schon vor 10 Jahren gesagt….

    Die Reisefreiheit wurde nicht thematisiert, wird ja nun durch Gretas Jünger und Corona eingeschränkt…

  3. .
    Najanu,
    im Gegensatz
    zu Multikulti-Merkel
    war die DDR ja immerhin
    noch ziemlich national,
    also eben deutsch
    gesinnt. Islam
    wär draußen
    geblieben.
    .

    .

  4. Es ist schon ein sehr wesentlicher Unterschied, daß es in der DDR keine illegale Masseneinwanderung aus dem Orient und Afrika gegeben hat. Der deutsche Staat heute ist der Feind des deutschen Volkes, das konnte man von der DDR nicht so sagen, auch wenn die deutsche Teilung eine schwere Belastung war.

  5. Das ist wohl wahr, daß man sich als alter BRDler die Augen reibt, wenn man überhaupt das Hinsehen noch aushält. Und was die Freiheit in der Wirtschaft angeht – das ist ein Witz im Vergleich zur Bonner Republik. Es gibt für alles Vorschriften, der Dokumentationswahn ist überbordend, der Facharbeiter ist zum Fachidioten und der Chef zum Sklaven der Normen geworden. Und jeder Unangepaßte steht mit einem Fuß an der frischen Luft, wenn nicht noch schlimmer. Ein völlig unlebenswertes Land.

  6. es ist unglaublich … gerade mal eine Generation ist es her, als noch Tausende versuchten, über einen Todesstreifen und / oder in Lebensgefahr dem Sozilaismus zu entfliehen …

    Alles vergessen?

    Wie können 40% der Thüringer einen Roten Rammler als MP wollen? Und es waren die Alten, die ihn wollen!

    Ich verstehe es nicht.

    Liebknecht und Luxemburg – Lenins Bluthunde für Deutschland – man pilgert ihnenzu Tausenden hinterher

    der Versager Marx mit seiner gescheiterten politischen Ökonomie, die 75 Jahre nicht funktioniert hat, ist heute das große Idol

    Tausende Mauertote, in den Stasi-Gefängnissen Verreckte, zerstörte Lebensläufe, der Terror der Russen von 1945-1953 …

    Dieses dumme Volk, dieses verblödete, devot-nationalmasochistische Volk will untergehen – tanzend!

    Dieses Volk wird untergehen und denen, die das nicht wollen, die sich heute noch in Minderheit dagegen stellen – den gnade Gott

  7. Was ureuropäisches, was weder China noch Islamien geleistet haben:

    Bürgertum. Seit der Hanse im Hochmittelalter um 1200.

    Darauf basiert nicht nur, aber fast alles, was heute alle Ballastexistenzen der Welt in genau dieses Europa zieht. Mit all ihrem Haß gegen genau dieses bürgerliche Europa.

    Die islamische Masseninvasion zieht nicht nach China, nicht nach Islamien, nicht nach Indien, alles angeblich „Hochkulturen“, nein, sie zieht in das Herz einer Kultur, die mit dem Islam NIE! auch nur das Geringste zu tun hatte. Und Nein, Handelsbeziehungen gelten nicht als „Islam“.

  8. Besonders den Abschnitt Staatsfernsehen finde ich interessant. Die SED hat es hervorragend verstanden, dort und in der Presse ihren Virus zu pflanzen. Anders ist der drastische links-schwenk ab dem Jahr 2004 nicht zu erklären.

  9. Bedauerlicherweise gibt es selbst eine „halbwegs freie Marktwirtschaft“ mehr, außer auf dem Papier.
    Die Steuereinnahmen / Staatsquote liegt über 50%, das bedeutet, der Staat entscheidet über den größten Teil der Mittel.
    Das bedeutet, wir leben bereits im Sozialismus!
    Akzeptiert das endlich!

  10. Das interessiert 90% der Deutschen doch nicht! Und die permanente Hetze gegegen die AfD macht sich nun auch bemerkbar, in fast allen Umfragen sinkt die Partei um 1 bis 2 Prozentpunkte. Während Erschießungsfantasien, Beleidigungen und Enteignungspläne der Linken von der Bevölkerung anscheinend goutiert werden. Was für ein naives Volk… jetzt geht es wieder mit voller Wucht gegen die Wand und in den Abgrund. 🙁

  11. Kennt jemand den Ursprung des Asylrechts? Ich habe im Kopf, daß das aus den Zeiten des kalten Krieges kommt und in Deutschland insbesondere dazu diente, Flüchtlinge aus der DDR anzuziehen und natürlich auch aufzunehmen. Ich weiß aber nicht, ob das stimmt. Ich weiß nur, daß die jetzige Anwendung völliger Unsinn ist.

  12. Zum Glück dürfen wir noch eigene Geschäfte betreiben und einen Teil unseres Geldes behalten.

    SED-Kommuninstin Sandra Lust hat Lust, Reiche zu erschießen, während SED-Kommunist Riexinger vorher noch die Gulag wie Workuta empfiehlt!

    Die „DDR“ 1.0 konnte 40 Jahre auf Verschleiß gefahren werden, das Potential der Variante 2.0 reicht für 100 Jahre…

  13. @ Grauer_Wolf 5. März 2020 at 21:27

    Du lernst in den Schulen eben nur wie schlimm es zwischen 1933 und 1945 war, nicht was in DDR und SU passierte. Und das hat sich nach 1990 noch verstärkt und wird in den nächsten Jahren noch schlimmer werden.

    Deshalb wird die AfD hier auch NIE eine Chance haben, weil die Kinder eben zu kleinen Sozialisten und Gutmenschen erzogen werden. Die Sozialdemokraten haben – trotz miesester Umfrageergebnisse – eben die Hoheit über die Klassenräume – seit Jahrzehnten! 🙁

  14. Grauer_Wolf 5. März 2020 at 21:27

    Ich kann das auch schwer nachvollziehen, wie man nur 30 Jahre nach Mauerfall GENAU JENE Leute wiederwählt, die einen 40 Jahre lang an der Granze eingesperrt, bevormundet, bespitzelt und an der Grenze abgeknallt haben.
    Das ist so, als hätte man in Niedersachsen des Jahres 1975 mit 40% wieder NSDAP gewählt.
    Man hätte die SED/PDS/Linke schon 1990 verbieten müssen. Jetzt haben wir den Salat für unsere Gutmütigkeit.

    Und zum deutschen Volk: Falls da nicht in absehbarer Zeit ein großes Umdenken stattfindet, wird es diesem Volk so ergehen, wie es ein PI Mitglied hier so schön anschaulich beschrieb: es wird wie Dünnpfiff aus dem Anus der Weltgeschichte geblasen werden und man müsste das nicht einmal sonderlich bedauern.

  15. Als Kemmerich zum Ministerpräsidenten gewählt wurde, dachte Ramelow gleich an das sowjetische Speziallager Buchenwald, womöglich, damit so etwas nie wieder passiert.

  16. Als Kemmerich zum Ministerpräsidenten gewählt wurde, dachte Ramelow gleich an das sowjetische Speziallager Buchenwald, womöglich, damit so etwas im Thüringer Landtag nie wieder passiert.

  17. Stalin hat es bei der Kollektivierung der Landwirtschaft so gemacht. Wer eine Kuh, ein Pferd, einige Hühner oder ein Gerät hatte, wurde enteignen und dann oftmals erschossen. Nur wenige durften so überleben. Wer es geschafft hat, lebte im Gulag. Danach wurde alles zum Volkseigentum in der Kolchose. Somit waren Landwirtschaftsarbeiter nicht am Ergebnis beteiligt und hatten keine Bindung zum Boden.

  18. Noch heute sind Stasi-Mitarbeiter in Ämtern und der Politik zu finden. Selbst in Führungspositionen z.b. IM Erika oder IM Victoria. Man hätte die Täter ab 1990 bestrafen müssen. Der selbe Fehler wurde 1945 gemacht. Nach dem Krieg gab es nicht genug Fachkräfte. Nur ab 1990 existierte das Problem nicht.

  19. Liebknecht – Lieberknecht – am liebsten Knecht!

    “Das Volk, dem ich angehöre und das ich liebe,
    ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit
    großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
    Eine ritterliche, stolze und harte Nation.
    Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische
    der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr
    revolutionäres Kind später Ihr revolutionärer
    Führer geworden.” (Ernst Thälmann, KPD)

  20. auch vergessen … im Herbst 1989 wurde ein Lager in Thüringen für Andersdenkende eingerichtet … in Tambach-Dietharz. Ich glaube mich zu erinnern, dass dort 15.000 auf Listen geführte, interniert werden sollten

  21. warum die ganze Meldung wiedergeben, wenn es nicht mehr braucht als…

    OT,-….Meldung vom 5.3. 2020 – 19:52

    Vorfall …verwirrt… Mann ….Synagoge

    Bielefeld … geistig verwirrter Mann… Synagoge …Die Beamten …Synagoge… die Polizistin … der Mann … mehrfach „Allahu akbar“ …Synagoge … psychiatrische … eingeliefert. …ganze Meldung… https://rp-online.de/nrw/panorama/bielefeld-vorfall-mit-verwirrtem-mann-an-synagoge_aid-49394449

  22. Nach lesen dieses Artikels weiß man, das man in der größten Idiotenanstalt der Welt beheimatet ist:

    OT
    Stadt Nürnberg verbietet rechtsextremistische Versammlung
    Anmelder wurden bereits in der Vergangenheit wegen Volksverhetzung verurteilt

    NÜRNBERG – Für eine offenkundig rechtsextremistische Versammlung, die für den 21. März angemeldet wurde und unter dem Titel „Für Deutsche Kultur in Deutschland“ am Germanischen Nationalmuseum (GNM) stattfinden sollte, hat die Stadt Nürnberg ein Verbot ausgesprochen.

    Das Ordnungsamt sieht ausreichend Anhaltspunkte dafür, dass es bei der Veranstaltung zu Äußerungen kommen würde, die den Straftatbestand der Volksverhetzung (Paragraf 130, Abs. 3 des Strafgesetzbuches) erfüllen, oder die Personen öffentlich unterstützen, die wegen solcher Äußerungen verurteilt worden sind.

    Die städtischen Juristen stützen ihre Gefahrenprognose darauf, dass der Anmelder und Leiter der Versammlung, der stellvertretende Versammlungsleiter und von ihm angegebene Redner in den vergangenen zwei Jahren mehrfach öffentlich – im Internet wie auf Versammlungen – den Holocaust verharmlost oder bestritten sowie Personen unterstützt haben, die den Holocaust leugnen oder verharmlosen.

    Zudem seien sie mit solchen Personen gemeinsam bei Versammlungen aufgetreten, wo Meinungsfreiheit und die Freilassung von wegen Volksverhetzung verurteilten Personen gefordert wurde, unter anderem auf Kundgebungen am 17. August 2018 und 23. März 2019 in Dresden und am 30. Juni 2018 in Nürnberg.

    Bei der Versammlung am 30. Juni 2018 in Nürnberg unter dem Motto „Freiheit für alle politischen Gefangenen – Abschaffung des Paragrafen 130 StGB“ war der Anmelder selbst als Redner aufgetreten. Bei der Versammlung wurde eine volksverhetzende Äußerung einer Sprecherin dokumentiert. Ein Redner zeigte den Hitlergruß.
    Klage möglich

    Wegen dieser Taten mussten sich die Betroffenen zwischenzeitlich vor Gericht verantworten, wo ihnen zudem weitere ähnliche Straftaten zur Last gelegt wurden. Die Verfahren endeten mit Verurteilungen durch das Amtsgericht Hof beziehungsweise das Landgericht München II. Der Versammlungsanmelder und der stellvertretende Versammlungsleiter sind auch bereits selbst wegen volksverhetzender Äußerungen verurteilt worden.
    *https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/stadt-nurnberg-verbietet-rechtsextremistische-versammlung-1.9909976

  23. Kat 5. März 2020 at 21:42
    @ Grauer_Wolf 5. März 2020 at 21:27

    Du lernst in den Schulen eben nur wie schlimm es zwischen 1933 und 1945 war, nicht was in DDR und SU passierte. Und das hat sich nach 1990 noch verstärkt und wird in den nächsten Jahren noch schlimmer werden.
    ————
    Das wird aus dem westlichen Ausland unterstützt. Deutschland wird erniedrigt auf die Zeit zwischen 1933 und 1945. Die Verbrechen, die England, Frankreich, die USA zu verantworten haben, werden von diesen nicht aufgearbeitet – und erst recht unseren Kindern verheimlicht. Das führt dann bei Deutschen zu „Bomber Harris, do it again!“ und zu Haß auf Deutschland und alles Deutsche.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/bomber-harris-do-it-again-dieser-nackt-protest-gegen-pegida-schockt-dresden_id_4420184.html

  24. Ach ja, und nicht vergessen sollte man, dass laut einer heute veröffentlichten Umfrage fast 60% der Deutschen die griechische Grenze öffnen wollen.

    Dieses Volk ist irre! Und es lernt diesen Irsinn in den BRD-Schulen! 🙁

  25. Medien werden für Regierungspropaganda verwendet. So hat es die DDR auch gemacht. Heute sind es ÖR-Sender und die Presse, die für Merkel und alles grüne jubeln. Ob WDR, Focus oder Spiegel, man merkt keinen Unterschied. Überall sitzen Merkel hörige Leute.

  26. Grauer_Wolf 5. März 2020 at 22:09

    auch vergessen … im Herbst 1989 wurde ein Lager in Thüringen für Andersdenkende eingerichtet … in Tambach-Dietharz. Ich glaube mich zu erinnern, dass dort 15.000 auf Listen geführte, interniert werden sollten

    Gorbatschow pfiff am 9. Oktober 1989 die aufmunitionierten NVA-Panzer in den Seitenstraßen Leipzigs zurück, sonst hätten die damaligen Ramelows und Henning-Wellsows Egon Krenz „chinesische Lösung“ mit einem Blutbad umgesetzt!

    Hennig-Wellsows Vater war Major der NVA, die Mutter im Unterdrückungsapparat MdI, sie hätten auf Befehl die Montagsdemonstranten ermordet. Die zu Hass und Hetze erzogene Tochter konnte immerhin dem Ministerpräsidenten Kemmerich einen Strauß vor die Füße werfen…..

  27. Waldorf und Statler 5. März 2020 at 22:10
    warum die ganze Meldung wiedergeben, wenn es nicht mehr braucht als…
    Hanau … Rechtsextremer … Shisha Bar … AfD

  28. @ Goldfischteich 5. März 2020 at 22:13

    Es ist so einfach! Und Höcke wollte sich dieses Themas annehmen und musste sich quer durch die Republik beschimpfen lassen – auch von Konservativen!

    Aber es sind seit Jahrzehnten Sozialdemokraten, die den Kindern diesen Unsinn beibringen, damit hat das Ausland wenig zu tun. 🙁

  29. @Eurabier 5. März 2020 at 22:15

    Die Mutter der Blumenwerferin war bei der Stasi. In der Schule mußte man die Berufe der Eltern angeben, was im Klassenbuch eingetragen wurde. Bei Stasi nannte man das Ministerium des Inneren.

    Gorbatschow hat 1989 die Armee nicht eingesetzt. Ansonsten wäre es schlimmer als 1953 ausgegangen. Honecker und die anderen Kommunisten hätten Gewalt gegen Poteste angewendet.

  30. „Merkels DDR – sie ist wieder da!“ Traurig, aber wahr, auch wenn ich da noch drei Unterschiede sehe: zum einen die Wirtschaftspolitik, und dann die Ausländerfrage, in der „DDR“ gab es keine Masseneinwanderung. Und die eigene Bevölkerung wurde im Honeckerstaat auch nicht bekämpft und nicht madig gemacht. – Aber das kann man schließlich noch ändern, und dann herrscht Ruhe in Deutschland, ewige Ruhe!

  31. Eilmeldung !! aus Basler Zeitung
    Wir haben in Mulhouse die Epidemie-Phase erreicht»
    Nach einem Gottesdienst mit 2000 Personen im Elsass hat sich das Coronavirus weit verbreitet. Die Behörden versuchen gar nicht erst, mögliche Fälle nachzuverfolgen.
    Donnerstag 5. März 2020 00:32 von Katrin Hauser, Simon Bordier

    Gerade einmal 37 Kilometer von Basel entfernt ist ein möglicher Corona-Infektionsherd entstanden. Nach einem grossen Gottesdienst in Mulhouse mit rund 2000 Personen wurden nach den neusten Zahlen 21 Menschen im Elsass positiv auf das Virus getestet. Viele der insgesamt 21 elsässischen Fälle, aber nicht alle, sind auf die Verbreitung des Virus in der Kirche zurückzuführen. In mehreren Gemeinden des Département Haut-Rhin mussten in Folge dessen Schulen schliessen.

    Die Privatschule «Emmanuel» in Saint-Louis, die davon mitbetroffen ist, liegt in unmittelbarer Nähe zur Schweizer Grenze.
    Das Coronavirus ist schon länger in der Region, als man bisher annehmen konnte: Die erkrankten Personen steckten sich den französischen Gesundheitsbehörden zufolge bei einer «viertägigen religiösen Veranstaltung in Mulhouse vom 17. bis zum 21. Februar» mit dem Virus an. Der Fastenwoche-Anlsass wurde von der Freikirche «La Porte ouverte chrétienne» durchgeführt.
    Die Fastenwoche sei ein Höhepunkt im Kirchenkalender, sagt Nathalie Schnoebelen, Mediensprecherin der Freikirche, auf Anfrage dieser Zeitung. Jedes Jahr kämen Gläubige aus allen Landesteilen und dem Ausland, um die Fastenwoche in Mulhouse gemeinsam zu gestalten. Die rund 2000 Besucher würden nicht systematisch registriert. Daher habe man keinen Überblick, wer dieses Jahr die Fastenwoche besucht habe und wegen des Coronavirus potenziell gefährdet sei. Man habe sich in Absprache mit den Gesundheitsbehörden dazu entschieden, auf der Internetseite von «La Porte ouverte chrétienne» auf die Möglichkeit einer Corona-Infektion hinzuweisen. Dort würden auch die Anweisungen der Behörden erklärt.

    https://www.bazonline.ch/basel/region/gottesdienst-in-mulhouse-entwickelt-sich-zu-moeglichem-coronaherd/story/29069253

  32. AfD-Bundesvorstand empfiehlt Absage aller öffentlichen Parteiveranstaltungen der nächsten Tage wegen Corona-Pandemiegefahr
    Berlin, 4. März 2020. Mit Schreiben von heutigem Tage an alle seine Landesvorstände hat der Bundesvorstand wegen der Gefahr einer bevorstehenden Coronavirus-Pandemie die dringende Empfehlung an seine Landesverbände ausgesprochen, bis auf weiteres alle nicht zwingend notwendigen öffentlichen Parteiveranstaltungen aus Präventionsgründen abzusagen. Er begründet dies vor allem mit dem bestehenden Risiko, angesichts der sehr langen, in der Regel völlig symptomfreien Inkubationszeit des Virus bis zum möglichen Ausbruch selbst unwissentlich durch die Vielzahl von Kontakten zum Träger und Verbreiter des Virus im Zuge solcher Veranstaltungen zu werden.
    Konkret wird in dem Empfehlungsschreiben ausgeführt:
    „Es mehrt sich die Evidenz, dass die Übertragung allein durch die Umgebungsluft bei Anwesenheit vieler Menschen auf vergleichsweise engem Raum erfolgen kann. Dagegen gibt es dann keinen anderen Schutz, als genau solche größeren Menschenansammlungen b.a.w. möglichst ganz zu meiden, sie in jedem Fall aber auf das unabdingbar notwendige Maß zu minimieren.
    An alle Gliederungen unserer Partei sprechen wir als Bundesvorstand deshalb in dieser aktuellen Lage die dringende Empfehlung aus, bis auf weiteres alle nicht zwingend notwendigen öffentlichen Veranstaltungen aus Präventionsgründen abzusagen. Selbstverständlich ist darüber je nach weiterem Gang der Dinge jeweils in kürzester Frist neu zu entscheiden. Es spricht einiges dafür, dass mit Einsetzen der wärmeren und trockeneren Jahreszeit die akute Gefahr relativ schnell auch wieder abklingen wird. Aktuell jedoch erscheint die Gefahr einer wirklichen Pandemie mit erheblichen Ausmaßen erschreckend real. Das können und dürfen wir nicht ignorieren. Wir haben die Pflicht, darauf verantwortungsvoll angemessen zu reagieren. Lassen sie uns dieser Pflicht gemeinsam gerecht werden.“

  33. OT,-

    TV Tipp seit 22.15 Uhr im ZDF , bei Illner, die Hautevolee der “ One World “ Stressgeplagten linken Politik zum Thema „Erdogan und die Flüchtlinge , Erpressung oder Notwehr“

  34. Lengsfeld: „Im Unterschied zur DDR allerdings tragen
    die Massen diese Ideologie heute mit Begeisterung mit.“

    +++++++++++++++++++

    Unmöglich! Die DDR-Deutschen haben das DDR-Regime
    40 J. lang gestützt. 1989 lebten drüben nur 18 Mio. Einwohner,
    davon rd. 180.000 IM u. unzählige weitere Spitzel.

    Ich lese gerne Lengsfeld, aber die meisten DDR-Deutschen
    wollten zuvordrst keine ideelle Freiheit, sondern materielle,
    d.h. Konsum. Das ist nicht verwerflich, sondern normal.
    Der Mensch will schließl. gut u. bequem leben.

    Die DDR 2.0 wird dann untergehen, wenn die sozialen
    Errungenschaften fast ganz schwinden, es nicht genug
    zu kaufen u. keine Wohnungen mehr gibt, wenn an den
    Arbeitsplätzen kein Material kommt u. die Produktion ausfällt.

    +++++++++++++++++++++++

    Forschung WILL DAS DEUTSCHE VOLK EINSEIFEN
    Donnerstag, 09. März 2017, 09:13 Uhr
    Deutsche halten Klimawandel für unsicher

    16% der Deutschen glauben laut einer Umfrage nicht an den menschengemachten Klimawandel.

    MEHR PROPAGANDA & UMERZIEHUNG:

    Dem mangelnden Vertrauen der Menschen in die Wissenschaft sollten Klimaforscher Werte und Emotionen entgegensetzen, schlagen die Autoren der Studie vor.

    Aus Berlin Friederike Meier

    Wer Klimaskeptiker sucht, muss nicht erst in die USA fahren:

    16% der Deutschen sind nicht von der Existenz des von Menschen verursachten Klimawandels überzeugt, hat eine Studie unter Leitung von Wissenschaftlern der Universität Cardiff herausgefunden.

    Damit ist der Anteil der sogenannten Klimaleugner in Deutschland deutlich höher als in den Vergleichsländern Großbritannien (12%), Frankreich (6%) und Norwegen (4%).

    „Das ist ein alarmierendes Zeichen“, sagt Ortwin Renn, Projektleiter der Studie beim Forschungszentrum Zirius der Universität Stuttgart, bei der Vorstellung der Ergebnisse am gestrigen Mittwoch in Berlin. Dass der Anteil der Klimaskeptiker in Deutschland so hoch ist, habe ihn überrascht…

    „Die Skeptiker sind zwar in der Minderheit, aber eine Minderheit, die Populisten in die Hände fällt, ist relevant.“

    Damit spielt er beispielsweise auf die AfD an: Im Grundsatzprogramm der Partei heißt es, dass die Klimaschutzpolitik auf „untauglichen“ Computermodellen des UN-Klimarats IPCC beruhe…

    Eine mögliche Ursache für die vielen Klimaskeptiker in Deutschland: fehlende Informationen. Drei von vier Deutschen halten laut den Ergebnissen den Klimawandel in der Forschung für umstritten.

    Nur 24% gaben an, dass die überwiegende Mehrheit der Forscher dem zustimmt. Tatsächlich sind es sogar 97% der Wissenschaftler. Zudem nimmt laut Renn das Vertrauen in die Wissenschaft immer mehr ab…

    „Wissenschaft braucht mehr Emotionen“

    Außerdem halten die Deutschen den Klimawandel nicht für sonderlich relevant.

    Nur für wenige der Befragten ist der Klimawandel das wichtigste Problem für ihr Land in den nächsten 20 Jahren. In Deutschland nannten das Thema nur 3% – der Klimawandel landete auf Platz zehn der drängendsten Probleme, in Norwegen kam er immerhin auf Platz vier.

    „Der Klimawandel ist kein Thema, das den Leuten unter den Nägeln brennt“, sagt Renn. Für viele Menschen sei die Klimadebatte weit von ihrem eigenen Leben entfernt.

    Um das zu ändern, schlägt er vor, in der öffentlichen Diskussion stärker auf Emotionen und Werte zu setzen: „In Deutschland ist die Debatte um den Klimawandel stark von der Wissenschaft geprägt. Auf dieser Bühne ist naturgemäß wenig Platz für Werte und Emotionen.“

    Auch Carel Carlowitz Mohn, Leiter des Portals klimafakten.de, hält das für sinnvoll: „Klimaforscher sollen öfter erzählen, warum sie Klimaforscher geworden sind…“
    http://www.klimaretter.info/forschung/hintergrund/22787-deutsche-halten-klimawandel-fuer-unsicher

  35. Niemand hat die Absicht 1% der Reichen zu erschiessen.

    Niemand hatte die Absicht die vollkommen demokratische Wahl eines FDP Ministerpräsidenten in Thüringen rückgängig zu machen.

    Niemand hat die Absicht eine Umvolkung zu betreiben aber die Migrantenquote der meißten Schulklassen Deutschlands beträgt 90%.

    Niemand hat die Absicht das Bargeld abzuschaffen.

    Niemand hat die Absicht kritische aber rechtskonforme Beiträge im Internet und in sozialen Medien zu löschen.

    Niemand hat die Absicht zu diktieren wie eine Gesellschaft auszusehen habe aber wenn Regierungen gewählt werden die nicht dem Diktum entsprechen ist das unverzeihlich.

    Niemand hat die Absicht das Unrecht der DDR zu relativieren aber einen Unrechtsstaat darf man sie nicht nennen.

    Niemand hat die Absicht Schüler und Studenten zu kommunistischen Kindersoldaten zu erziehen aber wer nicht mitgeht bei FFF und wer kritische Wissenschaftler und Professoren an Unis einlädt kann nicht mehr damit rechnen die grundgesetzlich verankerten Grundwerte zu beanspruchen.

  36. Jetzt Talk im Hangar mit Maaßen… zeitgleich Illner im ZDF mit Annalena Baerbock.
    Deutsches Fernsehen am Abgrund…

  37. Vor allem der Kampf gegen den Antisemitismus ist von größter Heuchelei geprägt! Hier heuchelt besonders der Bundespräsident, wenn er weinerlich tote Juden beklagt, aber die lebenden in seinem Hass verachtet. Als Außenminister traf er sich lieber mit den Oppositionellen in ISRAEL als mit den Regierenden. Überhaupt ist er den Todfeinden der Juden herzlich verbunden und zeigt das immer wieder: Dem iranischen Terrorregime übermittelte er erneut herzliche Glückwünsche zum Jahrestag der Islamischen Revolution, die das Volk in größtes Unglück stürzte und den allgemeinen Menschenrechten einen Fußtritt verpasste.
    Seit 1979 fordern die Mullahs die vollständige Zerstörung ISRAELS. Dagegen haben Steinmeier und Bundesregierung noch nie protestiert – im Gegenteil: die Bundesregierung ist inzwischen dazu übergegangen, die zahllosen UN-Resolutionen gegen ISRAEL zu unterstützen. Der deutsche UN-Botschafter Heusgen gilt als Merkel-Vertrauter und folgt den Weisungen seiner Herrin willig.
    Bundespräsident gratulierte nicht nur dem antisemitischen Mullahs, sondern ehrte auch vor einigen Monaten als erster westlicher Repräsentant den Terroristen Arafat im „Namen seiner Landsleute“ mit einer Kranzniederlegung in Ramallah. Er ist wirklicher ein widerlicher Heuchler!
    Bezeichnend für diesen Antisemitismus sind die in jedem Jahr stattfindenden gewalttätigen Märsche von Muslimen und vermummten Linken (!) am „Jerusalemtag“, bei denen u.a. folgende Spruchbänder zu sehen sind: „Tod Israel“, „Destroy Israel“, „Free Gaza“, aber auch „Juden ins Gas“. Appelle an die jeweiligen SPD/CDU-Innensenatoren von Berlin verhallten ungehört – man könne doch unsere „Neubürger“ (Göring-Eckardt) nicht diskriminieren!
    Auch darf nicht vergessen werden, das viel Führungsleute der „C“DU/“C“SU wider alle Wahrheit behaupten, der Islam gehöre zu Deutschland. Der erste war Schäuble, der das nach einem Besuch in der Türkei behauptete. Dann sind zu erwähnen der katholische Kurzzeitpräsident Wulff (CDU), der die Einführung des Islam-Unterrichts an öffentlichen Schulen vorantrieb. Dann die frühere katholische Bildungsministerin (Dr.) Annette Schavan (CDU), die die islamische Ideologie in den Rang einer Wissenschaft erhob und an drei deutschen Universitäten – ohne jeden Widerspruch – etablierte. Heute ist Schavan, eine enge Freundin Merkels, deutsche Botschafterin am Vatikan. Auch der frühere Bundestagspräsident Lammert, ebenfalls Katholik, diskutierte gern mit dem obersten Sunniten, dem Rektor der al-Azhar in Kairo, Prof. Ahmad Mohammad al-Tayyeb, ohne jemals Kritik am Islam zu üben.
    Die Liste der Leisetreter gegenüber dem Islam ist in allen Parteien (außer der AfD) lang und hat uns in die derzeitige Situation geführt, die der damalige und jetzige Innenminister Seehofer (CSU) noch vor einem guten Jahr und bei klarem Verstand so kennzeichnete: Der (illegale) Flüchtlingsstrom ist „die Mutter aller Probleme in Deutschland“.

  38. @ PI,- Team zum evtl. thematisieren

    Netzfund Video vom 05.03.2020, Ausschnitt aus den Tagesthemen … Meldung von wegen
    140 Kommunen würden gerne Flüchtlinge aufnehmen…. siehe 1.36 Min. Video … klick !

  39. Eigentlich muss man sich von Herzen freuen, daß Deutschland nach dem Krieg so viele Gebiete verloren hat. Wer das Glück hatte, in ehemaligen deutschen Gebieten in Osteuropa aufzuwachsen, der blieb vom Großen Austausch verschont. Schön für die Polen! Leid tun mir nur die deutschen Aussiedler, die unter der jetzigen Entwicklung sicher am meisten leiden. Inzwischen bin ich auch dafür, daß Deutschland möglichst große Entschädigungen an die Balkanstaaten leistet. Dort fließt das Geld wenigstens nicht in den Bau von Moscheen oder in den Welt-Sozialhilfefond. Gerne auch mehr Geld nach Israel, wo ein Teil der Mittel sicher in neue Technologien, Verteidigung und den Grenzschutz investiert würde. Auch den Indianern in Nordamerika sollte man finanziell unter die Arme greifen. Schließlich wurden die Indianer fast vollständig ausgerottet, und die Deutschen stellen in den USA – noch vor den Briten – die größte Einwanderergruppe. Hier haben wir den „Kolonialismus“ für all diejenigen, die süchtig nach Schuldgefühlen sind.

  40. Die DDR war zwar repressiver als die Bundesrepublik im Moment noch, ich bin aber sicher, das schaffen die auch noch.
    Die DDR war aber bei weitem nicht so irre. Es gab keinen Klima-, Gender-, oder Ökoirrsinn und die Bonzen wären nie, nie ,nie auf die Idee gekommen die Kraftwerke zu verschrotten oder Millionen Anderszivilisierte ins Land zu lassen. Rotfront!

  41. Einsatz türkischer Phosphor-Bomben in Nordsyrien eindeutig nachgewiesen !

    https://www.heise.de/tp/features/Einsatz-tuerkischer-Phosphorbomben-in-Nordsyrien-belegt-4651489.html

    (Der Artikel ist vom 02. Februar 2020 – offenbar in dem ganzen Medientrubel aktueller Ereignisse unbeachtet untergegangen.)

    ERDO-WAHN vor ein Kriegsverbrecher-Tribunal nicht nur deswegen, sondern auch wegen Verbrechen an Zivilisten („Flüchtlinge“, die jetzt von rund 1000 türkischen Militärs Richtung griechisch/türkische Grenze gedrängt werden)

    Sofortige Wirtschaftsanktionen gegen die Türkei aufgrund völkerrechtswidriger Invasion türkischer Truppen, in Nord-Syrien, Beendigung jedweder „EU“-Beitrittsverhandlungen auf sämtlichen Ebenen.

  42. Diesem Artikel stimme ich 100% zu.
    Inzwischen bin ich sogar zu dem Schluß gekommen (Achtung VT), dieser Coronavirus ist auch den Kommunisten zu verdanken und zwar aus folgendem Grund: Dieser Virus rafft Alte und Kranke hin, aber kaum den durchtrainierten, muselmanischen Kopftreter u.Ä.

  43. Auf dem Weg in die „DDR“? Nein, wir sind schon mittendrin. Im Staatsfernsehen läuft gerade „Maybrit Illner“, zum gefühlt hunderttausendsten Mal mit dem Thema „Flüchtlinge“: Vier Einwanderungsfanatiker versuchen soeben, sich gegenseitig links zu überholen, als Feigenblättchen, um Meinungsvielfalt vorzutäuschen, die Merkel-Marionette Paul Ziemiak, und dann auch noch die Namensgeberin der Sendung, passenderweise im knallroten Kleid. Die AfD ist natürlich wieder mal nicht dabei. – Kann man da von Gleichschaltung reden? Ja!

  44. Stimmt alles zu 100%!
    Dass diese Gesellschaft überhaupt noch funktioniert, ist ein reines Wunder. Aber Wunder bestehen nicht ewig. Irgendwann geht dem Ballon die Luft aus. Und die Anzeichen mehren sich in allen Bereiche der Gesellschaft, und werden immer weniger vertuscht werden können. Hier bei PI merken wir es ja schon lange. Bis das bei der gehirngewaschenen Mehrheit durchschlägt ist nur noch eine Frage der Zeit.

  45. Waldorf und Statler 5. März 2020 at 22:23

    OT,-

    TV Tipp seit 22.15 Uhr im ZDF , bei Illner, die Hautevolee der “ One World “ Stressgeplagten linken Politik zum Thema „Erdogan und die Flüchtlinge , Erpressung oder Notwehr“
    —————————–
    Das ist doch kein TV-Tip. Lauter Kommunistengesindel, allen voran, der unvermeidliche Holzbock.
    Das ist ein TV-Tip „Talk im Hangar 7“ (Servus TV) 22:30 Uhr
    mit Hans-Georg Maaßen

  46. @Kalle 66 5. März 2020 at 22:48
    Gleichzeitig in ARD und Phoenix das gleiche Thema. Natürlich mit der gleichen Intention: Die deutschen Dumm-Döddel auf die nächste Willkommenskultur vorbereiten.
    Und es wird wieder so laufen. Trotz Corona. Trotz aller Einzelfälle. Trotz allem.

  47. Logisch fruchtet das „Alle-sind-gleich“-Gedöns in Deutschland wunderbar.

    Sind wir doch ein Volk mit dem größten Neidreflex überhaupt. Wenn der Nachbar genauso wenig wie man selbst hat ist das doch das geilste überhaupt. Was gar nicht geht ist die dickere Karre vom Nachbarn. So schauts doch aus. Wundert mich überhaupt nicht das DDR 2.0 so wunderbar und ganz ohne Gegenwehr funktioniert.

    Na komm, machen wirs, alles wird gepfändet (Geld, Häuser, Unternehmen, etc), dann teilen wirs anteilig auf jeden auf. Und alle sind so etwa 5 Jahre zufrieden.

    Durch die ganzen kleinen Anteile investiert dann keiner mehr und schwupps fühlen sich sogar unsere Geschenke aus Afrika wohl. Shithole wie zu Hause 😉

  48. @Kat 5. März 2020 at 22:15
    Ach ja, und nicht vergessen sollte man, dass laut einer heute veröffentlichten Umfrage fast 60% der Deutschen die griechische Grenze öffnen wollen.
    Wie ich schon vorher schrieb: Das kann stimmen, muss es aber auch nicht. Ich habe schon manche Umfrage gelesen, wo ich mir absolut sicher war, dass nicht mal die Deutschen so blöd sind.

  49. Zur Zeit werden in den Medien alle Register gezogen, um möglichst viele „Migranten“, wie man sie nennt, aus dem türkisch-griechischen Grenzgebiet nach Deutschland holen zu können. Dabei wird auf die Tränendrüse gedrückt, man will eine Pflicht zur Hilfsbereitschaft konstruieren und appelliert an das Gute im Menschen. Da in der vorderasiatischen Region die Wut auf diese Flüchtlinge wächst, wie es heißt, will man sie uns aufs Auge drücken. Man traut sich nur noch nicht, das ganz offen zu sagen, aber irgendwann werden sich die Karawanen wieder in Bewegung setzen – nach Deutschland wollen sie alle. Warum zu uns? Wir wollen das nicht, die sind von uns nicht eingeladen!

    Auch bei uns wächst die Wut. Das will man aber nicht sehen, im Gegenteil wird die Spirale immer enger gezogen mit einem Kampf gegen einen erfundenen Rechtsextremismus und einer falschen Menschlichkeit, die letztlich keine Lösung bringt, sondern nur weitere globale Verwirrung. Wir haben nichts, aber auch gar nichts mit dieser Region zu tun, wir haben auch keine Verantwortung, wenn sich Länder bekriegen, die weit von uns entfernt sind. In mir wächst die Angst, daß wir eines Tages überrannt werden und dann Anarchie herrschen wird. Wer aus der Türkei heraus die griechische Grenze so angreift, wie man es jetzt sieht und weder Migrant noch Flüchtling, sondern Eindringling und Eroberer sein will, der wird auch irgendwann unsere Geschäfte und unsere Häuser plündern. Buntismus ist dann zur Armut für alle geworden und wird mit viel Gewalt einhergehen.

  50. Bei der Roten Nonne: Alle sind sich mehr oder weniger einig.
    Da wird mit Millionen und Milliarden Steuergeldern nur so um sich geschmissen, damit es den NGO’s gut geht und Erdos Palast unterhalten wird.
    Nur der Pole Ziemiak hält noch etwas zaghaft etwas dagegen und verweist auf „Europa“. Immerhin erfahren wir das die „Kinder“ Meningitis haben.
    Zusätzlich zu Corona, denn das haben die bestimmt auch alle.
    Die „Kinder“, es sind ja noch kaum Syrer darunter, denn die sind ja alle bereits hier, müssten daher in den 140 Seebrücke-Kommunen freie Krankenhausplätze inkl. vollärztlicher Versorgung bekommen bevor sie ihre Eltern nachholen, die dann noch mehr Kinder machen.
    Da könnte man ja ein paar deutsche Corona-Kranke rauswerfen und die Umvolkung wäre perfekt.
    Schade daß kein AfD’ler der SYRERIN Kaddor, dem Spinner Knaus, der Talkshow-Dauer-Abonnentin Holzbock und den anderen Weibern kontra geben kann.

  51. @Candyman 5. März 2020 at 23:11
    Der „Witz“: Die Migranten in der Türkei kommen aus der halben oder ganzen islamischen Welt. Von Westafrika bis Pakistan.
    Wenn man die rein kommen, brechen dort die nächsten auf. Weil sie sehen, dass es geht. Und sie wären ja blöd, wenn sie nicht auch aufbrechen würden.

  52. Ich habe das auch bemerkt, etwa bis 2000 war es D wie man es kennt. Nicht alles gut aber stets auf der Grundlage der fdgo, Paar Spinner links und rechts, die ÖKospimmer zwar deutlichrt aber noch schaumgebremst.
    Dann Schröder, er zwar ein eher rechter Sozi aber die Grünen haben auch ihn schon über den Tisch gezogen., un sie haben dann den Braten schon gerochen, Und mit Merkel kam dann der Gau. Ich habe 2005 wirklich gedacht die macht konservative Politik.. Sie hat paar etwas Anlauf gebraucht aber seit 2010 gibt es kein Halten mehr.
    Heute das Land im Abgrund und gespalten wie noch nie. DAs Dumme sit man bekommt die Nationale Front nicht weg. Was ist bloß in die CDU gefahren. Verlieren Wahlen Ohne Ende und noch immer weiter so…Noch zu Kohls zeiten wäre nach 1 verloerenen LTW die gesamte Führung von der BAsis zum Teufel gejagt worden. Heute? Immer weiter wird gehetzt. Und da die nicht aufhören und es weiter in den Abgrund geht raucht es hier …Aber dann..

  53. Sie ist wieder da

    ——————————
    Ach, du Sch …! Kann man die Alte nicht endlich absetzen?

  54. @Heisenberg73 5. März 2020 at 21:03
    Ausreisen darf man noch und 1% Reiche werden noch nicht erschossen.
    Noch.
    +++++++++++
    Keine Sorge. Die werden überhaupt nicht erschossen. Denn die sind seit langem aus Deutschland raus. Man muss ja nicht blöde sein, nur, weil man reich ist.
    Wer aber leider von denen erschossen wird, das sind Arme, die zu Reichen erklärt werden.

  55. Eurabier 5. März 2020 at 22:15

    Gorbatschow pfiff am 9. Oktober 1989 die aufmunitionierten NVA-Panzer in den Seitenstraßen Leipzigs zurück, sonst hätten die damaligen Ramelows und Henning-Wellsows Egon Krenz „chinesische Lösung“ mit einem Blutbad umgesetzt!

    Hennig-Wellsows Vater war Major der NVA, die Mutter im Unterdrückungsapparat MdI, sie hätten auf Befehl die Montagsdemonstranten ermordet. Die zu Hass und Hetze erzogene Tochter konnte immerhin dem Ministerpräsidenten Kemmerich einen Strauß vor die Füße werfen……

    Die Geschichte mit den aufmunitionierten NVA-Panzern in Leipzig ist ein Mythos. Gorbatschow hat lediglich gesagt, dass er sich nicht mehr in die Belange anderer Länder des Ostblocks einmischen wird.
    Historisch offiziell bestätigt ist die erhöhte Alarmbereitschaft Fallschirmjäger-Einheiten, die selbst nicht wussten um was es konkret ging, als sie Schnellschulungen für Demonstrationsbekämpfung erhielten.

  56. @Candyman 5. März 2020 at 23:11
    Auch bei uns wächst die Wut.
    Sie wissen, dass wir ohnmächtig sind. Wie Sieferle in einem Buch sagte: Mit den Bereicherern legen sie sich nicht an. Die zu reizen, davor haben sie Angst. Aber gegen andere Deutsche vorzugehen, das macht ihnen keine Angst.
    Im Grunde ist dieses „Deutsche gegen Deutsche einsetzen“ ein bisschen wie bei Stalin:
    Stalin hat Leute aufsteigen lassen, wenn sie brutal genug gegen andere vorgingen. Aber irgendwann ging er dann gegen diese Aufsteiger vor, damit sie nicht zu mächtig wurden, und ersetzte sie durch neue Aufsteiger, die wiederum brutal gegen andere vorgingen.
    Ein endloses Spiel. Und jemand wie Chruschtschow hat nur überlebt, weil Stalin starb, bevor er ihn umbringen konnte. Hätte Stalin noch länger gelebt, wäre auch Chruschtschow von ihm irgendwann umgebracht worden. Ein Spiel, aus dem man sich nicht befreien kann.
    Genauso werden die Deutschen, der derzeit gegen andere Deutsche vorgehen, auch irgendwann durch das System gefressen.

  57. Viper 5. März 2020 at 22:47

    …Dieser Virus rafft Alte und Kranke hin, aber kaum den durchtrainierten, muselmanischen Kopftreter u.Ä.
    ——-
    Das ist schon lange meine Meinung. Nichts passiert ohne Plan.
    Die Alten mit wenig Abwehrkräften (das hat nichts mit Sport machen zu tun) werden dahingerafft wie die Fliegen.
    Wohnungen werden frei, die Rentenversicherung wird schlagartig entlastet, die „Eliten“ sichern sich natürlich vorher ab. Die UN-Mission des Bevölkerungsaustausches wäre vollzogen. Nur „dumm“ daß die meisten anderen europäischen Länder da nicht mitmachen. Die 50 „Kinder“, die Finnland aufnehmen will, werden dann bei ./. 20 Grad nach Lappland zu den Saamen geschickt von wo sie flugs nach Deutschland ausreisen und aus Bulgarien laufen die schreiend weg. In Portugal müssten sie in der Hitze auf einer Plantage arbeiten. Auch nicht so der Hit.

  58. Eurabier 5. März 2020 at 22:15

    Gorbatschow pfiff am 9. Oktober 1989 die aufmunitionierten NVA-Panzer in den Seitenstraßen Leipzigs zurück, sonst hätten die damaligen Ramelows und Henning-Wellsows Egon Krenz „chinesische Lösung“ mit einem Blutbad umgesetzt

    Ja. Auch immer vergessen, von der Mauermörderpartei, die mit Hilfe der UdSSR am 17. Juni 1963 ihr eigenes Volk mit Panzern zusammenschießen ließ. Die „Arbeiter und Bauern“. Weil die die SED nicht mehr wollten.

    Nach 1945 hat allein die SED ihr eigenes Volk an der Grenze und im Innern erschossen und zusammengeschossen. Deutsche. Und in Westdeutschland metzelte und erschoß die RAF. Soviel übrigens zu dem oberdreistfrechverlogenem Dummschnack, neulich von der SED-Trockenmumie Ulla Jelpke verkündet:

    „Linke schießen nur mit Worten scharf, nicht mit Waffen.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206326355/Linke-Riexingers-Entschuldigung-halte-ich-fuer-unnoetig.html

    Ich bin innerlich ausgeflippt!

    Wohlgemerkt: Ich habe daraufhin keine Autos der SED angezündet, keinen bedroht, keinen bespuckt, keinen angepöbelt. Ich habe nur dermaßen mit den Zähnen geknirscht, daß ich allein die Sanierung derselben tragen muß.

  59. @mylauer 5. März 2020 at 23:13
    Kann man so sehen. Man kann es aber auch anders sehen.
    1960 wurden die ersten Türken als Gastarbeiter geholt. Heute wundert man sich, dass die meisten von denen Erdogan wählen und tausendmal lieber Türken als Deutsche sein wollen.
    2015 hat man die „Flüchtlinge“ geholt und sagt: Läuft doch super. Die Hälfte von denen hat einen Job. In den Schulen läuft es gut. Läuft doch.
    Um zu wissen, wie die Zukunft hier sein wird, muss man kein Genie sein.

  60. Hans R. Brecher 5. März 2020 at 23:16
    Sie ist wieder da

    ——————————
    Ach, du Sch …! Kann man die Alte nicht endlich absetzen?

    *

    Wo steckt Angela Merkel? Die gefühlte Abwesenheit der Kanzlerin in Krisenzeiten

    https://www.focus.de/politik/deutschland/analyse-wo-steckt-angela-merkel-die-gefuehlte-abwesenheit-der-kanzlerin-in-krisenzeiten_id_11735834.html

    Handwerk verärgert über Merkel wegen Absage des Spitzentreffens

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/virus-handwerk-veraergert-ueber-merkel-wegen-absage-des-spitzentreffens_id_11738076.html

  61. Rot-Rot-Grün hat seit Wochen in allen Umfragen auf Bundesebene die Mehrheit. Wenn die SPD nur etwas mutig wäre, dann würde sie die Koalition verlassen und Neuwahlen ansetzen.
    Noch nie war die Gelegenheit für das Links/Rot/Grüne Lager zur Machtübernahme Deutschlands derart günstig. Eine führungslos taumelnde Union, eine zum Lappen mutierte FDP und eine sturmreif geschossene AfD.

    Kanzler Habeck, Finanzminister Scholz, Außenminister Özdemir und Innenministerin Kipping, all dies wäre zur Zeit nach Neuwahlen sogar recht wahrscheinlich. Wir werden uns noch umschauen….

  62. Merkel, Steinmeier u. andere Sozialisten streiten
    nicht ab, daß die DDR kein „perfekter“ sozialistischer
    Staat gewesen sei. Sie wollen jetzt eine „bessere“ DDR:
    einen ökologischen Vielvölkerstaat mit Deutschen als
    Minderheit, baldmöglichst nur noch als ein Bundesland
    der EU.

  63. @Babieca 5. März 2020 at 23:41
    So geht der Sch… . Dazu Bilder von „armen Kinderchen“.
    Die Gutmenschenfraktion und sonstige Linksgrüne werden alles in Bewegung setzen, um das durchzubringen.
    Es wird wieder Jubelarien an den Bahnhöfen geben. Die Asylindustrie freut sich über das deutliche Umsatzplus. Die „Künstler“ werden wieder vorne weg agitieren. Die Kirchen sowieso. Praktisch alle.

    Das einzige kleine Problem, das sie noch haben, ist der Corona-Virus. Dafür werden sie etwas von Tests schwafeln, die sie natürlich nie machen werden, weil sie die Tests in der Masse dafür gar nicht haben. Und ob die sich alle freiwillig testen lassen, bezweifele ich.
    Aber es reicht, dass man vorher etwas sagt, um das gute Gefühl des Gutmenschen nicht zu stören.
    Dieses Land ist ein elendes Drecksloch.

  64. @UAW244 5. März 2020 at 23:43
    Wir werden uns noch umschauen….
    Noch schlimmer als unter Merkel? Geht das überhaupt?

  65. Daß die Mehrheit der Deutschen für die Aufnahme neuer Flüchtlinge sei, ist eine blanke und unverschämte Lüge. Das behaupte ich, ohne daß ich zuvor eine Umfrage starten muß.
    Und der Titel dieses Artikels lautet: „Sie ist wieder da.“
    Gemeint ist damit nicht Merkel. Sondern die DDR. Jedenfalls verstehe ich das so. Wir leben nicht mehr in unserem schönen friedlichen und schönen Westdeutschland, sondern die DDR und ihre Funktionäre haben uns aufgefressen. Und jetzt begehen sie Selbstmord und reißen uns mit. Merke: Die DDR hatte uns, von denen sie aufgefangen wurde. Wir haben niemanden und gehen unter.

  66. Babieca 5. März 2020 at 23:41
    Die erbarmungslose, gnadenlose Agitprop nimmt kein Ende (Infratest Dimap im Auftrag von ARD-„Tagesthemen“ und Welt):

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206353915/Migrationskrise-Mehrheit-der-Deutschen-fuer-Aufnahme-neuer-Fluechtlinge.html

    Beheizbare Containersiedlungen, die den Wohnkomfort eines Fertighauses nach deutscher DIN-Norm erfüllen, kann man problemlos an Ort und Stelle in der angeblich zerstörten Heimat der „Flüchtlinge™“ errichten.

  67. UAW244 5. März 2020 at 23:43

    (…)Wir werden uns noch umschauen….

    Ja. Nach der Bayernwahl brechen mal wieder alle Grenzen, und die gesamte mörderische islamische Soldateska vor Griechenland wird importiert, mit den üblichen Stanzen: „Wer, wenn nicht Deutschland“ … „Vorangehen“ …. „Beispiel geben“….

    ?DU und die ihr angeschlossenenen Blockparteien lassen Grüßen. Volksfront!

  68. Schade, ich bekomme das mit Hammer und Sichel (Unicode-Zeichen U+262D) hier nicht hin. CDU sollte das statt dem „C“ bekommen.

    Haben heute hier viele, u.a. Viva, gepostet.

    „?“

    Wird aber wohl wieder nur ein Fragezeichen…

  69. @Babieca 5. März 2020 at 23:52
    Ja stimmt. Die Kommunalwahl in Bayern werden sie noch abwarten. Denn vermutlich kommen sie zuerst in Bayern an. Und das könnte schon ein paar Wähler in den Kommunen stören.

  70. @Candyman 5. März 2020 at 23:50
    Aber der Hass auf alles Deutsche und die Vergöttlichung von allem Fremden ist typisch westdeutsch. Dazu brauchen wir die DDR in keinster Weise.

  71. ich kann die HTML-Befehle nicht kopieren, weil dann sofort nach Senden Hammer & Sichel erscheint.
    Vielleicht geht es so:

    &
    #
    9
    7
    7
    3
    ;

    oder

    &
    #
    x
    2
    6
    2
    D
    ;

    NEBENEINANDER eintippen, keine Leerzeichen

  72. Candyman 5. März 2020 at 23:50

    Daß die Mehrheit der Deutschen für die Aufnahme neuer Flüchtlinge sei, ist eine blanke und unverschämte Lüge. Das behaupte ich, ohne daß ich zuvor eine Umfrage starten muß.
    ++++++++++++++++++++
    Das behaupte ich auch. Dann wären wir ja schon mal zwei. 🙂

    „Mehrheit der Europäer gegen Zuwanderung von Muslimen“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article161943738/Mehrheit-der-Europaeer-gegen-Zuwanderung-von-Muslimen.html
    (09.02.2017)

  73. VivaEspaña 6. März 2020 at 00:16

    Viper 6. März 2020 at 00:19

    Jubel, jubel, freu, freu 🙂 🙂 ☭ ☭ ☭

  74. Babieca 6. März 2020 at 00:22

    Da muß mann dann vermutlich vor dem D eine Leertaste setzen

    Test

    ☭DU
    ☭ DU

  75. Viper 6. März 2020 at 00:22
    VivaEspaña 6. März 2020 at 00:16

    *Heul* Kann es immer noch nicht. Aber was mich noch mehr als die Erzeugung von Hammer und Sichel interessiert: Wie sieht das in CDU aus? Wenn das „C“ durch das Hammer & Sichel-Symbol ersetzt wird?

  76. VivaEspaña 6. März 2020 at 00:24

    Ah, danke! Du hast meine Frage schneller beantwortet, als ich tippen konnte!

  77. Viper 6. März 2020 at 00:27

    Das ist besonders elegant!

    VivaEspaña 6. März 2020 at 00:26

    Danke!

  78. Babieca 6. März 2020 at 00:26

    gehe auf dieser Seite runter bis etwa Mitte.
    Dort steht:
    ➡ HTML-Entität

    Da gibt es zwei Befehle, funzen beide, Dann machst Du C &P von einem

    Dann erscheint Hammer & Sichel.
    Wo Du das C dann hinsetzt, is up to you

  79. Das beste daran ist, man braucht gar keine Mauer
    mehr um das betreute Denken durchzusetzen und aus einst Aufrechtgehenden wieder willensfreie Kriechtiere zu formen.

  80. Das nervt hier echt mit den langen Sendezeiten.

    In der analogen Welt hätte man sowas ruckzuck erledigt.

  81. Dieser Artikel stimmt zu 100%.

    Eins muss man der Merkel lassen:
    Sie hat das geschafft was nicht mal Hitler fertig brachte.
    Über 75% der Bundesbüger hat sie über 13 Jahre so gehirngewaschen, denn Leuten das Denken abgewöhnt.
    Die Leute wurden unter Merkel von stolzen Bürgern die Deutschland nach dem Krieg aufbauten zu Marionetten erzogen die die Buntheit lieben weil der Islam auch soooo bunt ist. Dann wurde die Leute zum konsumieren erzogen, die nichts hinterfragen sollen. Deshalb gibt es auch kaum noch Bücher in deutschen Wohnzimmern.
    Und den modernen Holocaust nicht den unter Hitler haben wir heute genauso.
    Die Leute werden nicht mehr vergasst. Das
    wären unter der Merkel unschöne Bilder.
    Da führt man die Genderfizierung ein mit all den Tricks die Bevölkerung auszutauschen.
    Da führte man die Ehe für Alle ein damit Homosexuelle eine achso tolle Gleichberechtigung erlangen. Und da Schwule und auch viele Lesbische Paare auf Kinder verzichten passt das sehr gut in die politische Agenda dieser Merkelregierung.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen Homosexuelle aber dieser Hyp das hervorstellen von einer Minderheit nur aus politischem Kalkül das ist der pure Wahnsinn.
    Und von Familienpolitik wie sie im Grundgesetz steht kann ja gar keine Rede sein.
    Man macht ja eine Familienpolitik für Asylanten aber doch nicht fürs deutsche Volk.
    Merkel ist jetzt auch dieser Virus Corona scheissegal.
    Und eines hat Merkel : Pattex unter dem Hintern.
    Die sitzt das aus. Komme was wolle.

  82. Viper 6. März 2020 at 00:27
    Ah, SUPER.

    Wie geht denn das?

    Babieca 6. März 2020 at 00:28
    VivaEspaña 6. März 2020 at 00:24

    Ah, danke! Du hast meine Frage schneller beantwortet, als ich tippen konnte!

    Das liegt an den langen Sendezeiten. Da wird man ja janz doll.

  83. VivaEspaña 6. März 2020 at 00:32

    Das ist genial. Ich kann es immer noch nicht. C*DU; der Islamstern durch Hammer und Sichel ersetzt.

  84. Babieca 6. März 2020 at 00:34
    &#x262D

    Da fehlt das Semikolon am Ende

    SO, aber nebeneinander:
    &
    #
    x
    2
    6
    2
    D
    ;

  85. Babieca 6. März 2020 at 00:36

    Ja, das ist echt was für Korinthenkacker. i love it 😀

    Komm, wir essen, Opa!

    Komm, wir essen Opa.

    😀

  86. VivaEspaña 6. März 2020 at 00:35

    Viper 6. März 2020 at 00:27
    Ah, SUPER.

    Wie geht denn das?
    ———————–
    &
    #
    9
    7
    7
    0
    ;

  87. Schrecklich !! Was ist denn jetzt mit den ach so wichtigen Stuhlkreisen? Ich sehe unsere Demokratie, oder das was davon noch übrich ist in Gefahr…

  88. Das ist NICHT OT, DAS MUSS SEIN.

    Das brauchen wir jetzt öfter, denn: Sie ist wieder da. Die DDR.
    Deshhalb kann die Zonenmastgans = lame duck jetzt abtauchen: mission completed

    ☪DU

  89. Babieca 6. März 2020 at 00:45
    Viper 6. März 2020 at 00:42
    VivaEspaña 6. März 2020 at 00:43

    Prost! 🙂

    So sieht teamwork aus.

  90. OT : Danke, lieber Corona-Virus : 1. Halal-Messe in Deutschland verschoben!

    Die europäische Halal-Industrie trifft sich vom 6. bis 8. März 2020 auf der „Halal Hannover“.

    Ja von wegen, der Virus macht der schleichenden Islamisierung auf deutschem Boden einen Strich durch die Rechnung. Die vom 6. bis 8. März 2020 geplante Islam-Propaganda-Show sollte lt. „Halal-Welt“ mehr als nur ein Treffpunkt für Besucher aus dem Groß- und Einzelhandel, Supermärkte, Gastronomen, Imbisse, Caterer, Lebensmittelchemiker, Qualitätsmanager sowie Verbraucher sein.
    Auf dem parallel stattfindenden internationalen Kongress werden politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Halal-Themen diskutiert.

    Ein neuer Termin steht noch nicht fest, hoffentlich scheitert auch der 3. Anlauf, eine Halal-Messe in Deutschland durchzuführen.

    https://www.rtl.de/cms/halal-messe-und-it-messe-wegen-coronavirus-verschoben-4497579.html

    https://halal-welt.com/neue-halal-messe-startet-2020-in-hannover/

  91. VivaEspaña 6. März 2020 at 00:50

    Babieca 6. März 2020 at 00:45
    Viper 6. März 2020 at 00:42
    VivaEspaña 6. März 2020 at 00:43

    Prost! ?

    So sieht teamwork aus.
    ————————
    Ein Hoch auf den Nachtclub.
    Prost!! 🕊

  92. VivaEspaña 6. März 2020 at 01:01

    Mehr_Licht 6. März 2020 at 00:51
    OT : Danke, lieber Corona-Virus : 1. Halal-Messe in Deutschland verschoben!

    Corona räumt auf. ?
    Salud Corona:
    ———————————
    Benzin wird auch billiger.

  93. Viper 6. März 2020 at 01:04

    Heute haben die Grünen einen reingewürgt bekommen.
    Von der Reschke, Panorama, man glaubts ja nicht:

    Biodiesel enthält Palmöl
    Dafür werden ganze Regenwälder abgeholzt ( das wußte ich schon, wg. der Lebensmittel, die mit dem Palmöldreck gestreckt werden).

    So wird die „Lunge“ der Erde kleiner und Biosprit erhöht somit das CO2, den Klimaausstoß ( (c) MRKL)

    HAHAHA

  94. Das_Sanfte_Lamm 6. März 2020 at 01:06

    ? ?
    Brüder zur Sonne zur Freiheit, Brüder zum Gulag empor….
    ———————–
    Sie können’s auch nicht. 🙂
    &
    #
    9
    7
    7
    3
    ;
    nebeneinander und Strichpunkt am Ende nicht vergessen.

  95. Viper 6. März 2020 at 01:04
    VivaEspaña 6. März 2020 at 01:01

    Mehr_Licht 6. März 2020 at 00:51
    OT : Danke, lieber Corona-Virus : 1. Halal-Messe in Deutschland verschoben!

    Corona räumt auf. ?
    Salud Corona:
    ———————————
    Benzin wird auch billiger.

    —————–

    Und Gold teurer 🙂

  96. Viper 6. März 2020 at 01:04

    – Corona –

    Benzin wird auch billiger

    Yep. Bin da heute hier™ kurz vor 22:00 an die Tanke. Super 1,30.

  97. VivaEspaña 6. März 2020 at 01:09

    Viper 6. März 2020 at 01:04

    Heute haben die Grünen einen reingewürgt bekommen.
    Von der Reschke, Panorama, man glaubts ja nicht:
    ——————————
    Passiert leider zu wenig oft. Aber wenn’s von Kommunisten-Reschke kommt, ist das schon stark.

  98. VivaEspaña 6. März 2020 at 01:20

    Viper 6. März 2020 at 01:04

    Kommunisten?-Reschke
    ———————
    Muß erst in Fleisch und Blut übergehen.

  99. „Unbekannte Täter haben bis zu 200 Liter Hände-Desinfektionsmittel (!!)
    aus dem Lübecker Universitätsklinikum (UKSH) gestohlen.
    Im Verdacht stehen die eigenen Mitarbeiter.“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/200-Liter-Desinfektionsmittel-aus-Luebecker-UKSH-gestohlen

    ja, fuer sauberkeit, hygiene und pflege von koerper und geist in familie und volk
    vor unbekannten wesen, eindringlingen, koerperbedrohungen, volksschaedlingen
    ist der deutsche – wie jeder andere gesunde koerper und volkskoerper – bekannt.

    bemerkenswert fuer den abstraktions/denkbereich gerade der deutschen,
    dass diese vorsicht nur fuer einzeller gilt. nicht fuer zellhaufen und ganze organismen.

  100. Viper 6. März 2020 at 01:24

    Das ist wie mit den wordpress-smilies.
    Kopieren geht nicht.

    Wir müssen es auswendig lernen:

  101. @ Babieca 6. März 2020 at 01:13
    „Bin da heute hier™ kurz vor 22:00 an die Tanke. Super 1,30.“

    babi-san, du sollst doch nicht mehr so spaet alleine rausgehen.
    an diesen krimi-brennpunkten wie späti und tanke kann so viel passieren.

  102. VivaEspaña 6. März 2020 at 01:29

    Viper 6. März 2020 at 01:27

    Ja, nur ohne Leerzeichen (dazwischen)
    ———————-
    Nein, ich meine z.B. Hammer/Sichel Leerstelle DU
    oder geht auch Hammer/SichelDU

  103. Im Iran wird bald auch einiges los sein, mit entsprechender Außenwirkung auf Islamien…….

    Coronakrise im Iran
    „Man hat Angst um sein Leben“
    Stand: 05.03.2020 | Lesedauer: 5 Minuten
    Von Omid Rezaee

    Tausende Infizierte, über hundert Tote – und das sind nur die offiziellen Zahlen. Viele Iraner sind sich sicher, dass ihre Regierung versucht, das wahre Ausmaß der Coronakrise zu vertuschen. Die Menschen sind wütend, Unternehmer fürchten um ihre Existenz.
    6

    107 Tote, 3513 nachgewiesen Infizierte – das sind die offiziellen Zahlen zur Corona-Krise, die das iranische Gesundheitsministerium meldet. Nur in China sind mehr Menschen von Covid-19 betroffen. Viele Iraner befürchten, dass die offiziellen Fallzahlen noch wesentlich höher ausfallen – das Misstrauen gegenüber der Regierung ist groß.

    „Niemand zweifelt, dass die Lage noch viel katastrophaler ist als das, was sie sagen“, sagt Amin*, ein Informatiker im nordiranischen Rascht im Gespräch über Skype. „Die Menschen gehen davon aus, dass dieses Regime ihnen weder helfen kann noch helfen will.“

    Am stärksten von dem Virus betroffen sind Irans Hauptstadt Teheran, in der über acht Millionen Menschen leben, die Provinz Gilan und die Provinz Qom. In letzterer wurde der erste Infektionsfall im Iran bestätigt – vermutlich hat sich Covid-19 von dort im Land verteilt. Sogar der Corona-Beauftragte der Regierung, mehr als 20 Abgeordnete und zwei Vizepräsidenten haben sich mit dem Virus infiziert. Ein enger Berater des Obersten religiösen Führer ist an Covid-19 verstorben.

    Am Donnerstag wies der Gesundheitsminister die Menschen an, möglichst Bargeld zu meiden, um sich nicht anzustecken. Die Schulen und Universitäten sollen bis zum Neujahrsfest und dem Beginn der Neujahrsferien am 21. März geschlossen bleiben. Auch der Reiseverkehr soll begrenzt werden und Freitagsgebete wurden Berichten zufolge abgesagt.

    Trotz der schnellen Ausbreitung versucht die Führung der Islamischen Republik zugleich, die Lage herunterzuspielen – und das in einer Zeit, in der die Zahl der Infektionen auch an oberster Ebene die Reihen lichtet. Der Oberste Religionsführer, Ali Khamenei, sprach am Dienstag auf einer Veranstaltung zum Tag des Baumes: „Ich will mir die Sache nicht zu klein vorstellen, aber man soll es auch nicht übertreiben.“ Er lobte die Behörden, weil sie von Anfang an die Bevölkerung gut über das Virus informiert hätten.

    Für Präsident Hassan Ruhani sind ohnehin andere Staaten an dem Virus schuld, wie er in seiner Rede nach der ersten Tagung des nationalen Komitees für Kampf gegen Corona sagte: „Das ist eine Verschwörung unserer Feinde, die die Gesellschaft in Panik versetzen und dadurch das Land stilllegen wollen.“ Ruhanis Worten, die live vom staatlichen Fernsehen ausgestrahlt wurden, glaubt kaum jemand. Nach dem Abschuss einer Passagiermaschine über Teheran im Januar ist das Misstrauen gegenüber der Führung ohnehin schon groß – die Ausbreitung des Virus setzt das Regime jetzt zusätzlich unter Druck. Die Folgen könnten für die Machthaber bedrohlich werden.

    Der Informatiker Amin berichtet von Versuchen der Iraner, dem Virus durch freiwillige, häusliche Quarantäne und die Einhaltung aller hygienischen Anweisungen beizukommen. Einige Menschen würden sogar Krankenhäusern Geld spenden, damit man besser vorbereitet sei. Er geht davon aus, dass die Regierung den Unmut bald zu spüren bekommen werde. Das Corona-Virus gefährde schließlich vor allem ältere Menschen, die dem Regime gegenüber bisher toleranter waren. „Außerdem scheint die Legitimitätskrise des Regimes auch in den kleineren Städten angekommen zu sein“, sagt er.

    Farid*, der als Content-Manager in Teheran arbeitet, sieht die Lage ähnlich. „Sicher ist, dass wir keinen effizienten Staat haben. Der Staat ist nicht fähig, uns vor der Krankheit zu schützen, kann keine richtige Quarantäne organisieren und die Statistiken sind selbst für Abgeordnete nicht glaubwürdig“, sagt er. Nicht einmal die Vertuschungsversuche seien erfolgreich. „Jeden Tag zeigen Videos oder Fotos, dass die offiziellen Zahlen gefälscht sind.“

    Farid arbeitet seit Tagen von Zuhause und verlässt das Haus nur im Notfall, wenn er Lebensmittel benötigt. Homeoffice gelte aber nicht für alle, sagt er im Gespräch über den Kurznachrichtendienst Telegram. Einem Freund, der für eine Raffinerie arbeitet, habe man gesagt, er dürfe nur zuhause bleiben, wenn der Corona-Test positiv ist. Die internationale Gemeinschaft müsse endlich kapieren, dass das Regime nicht nur das eigene Volk, sondern für die ganze Welt gefährlich sei, meint Farid. „Wenn sie bei der Corona-Krise nicht ehrlich sind, dann lügen sie bestimmt auch bezüglich des Atomprogramm. Das ist die iranische Version von Tschernobyl“, sagt er.

    Die Englischlehrerin Saba* vergleicht die aktuelle Situation mit den Restriktionen gegen die Bevölkerung nach den Protesten im vergangenen November. Damals hätte die Iraner ein gemeinsame Wut verbunden, jetzt spüre man vor allem Angst und Sorge – für die Wut auf die Regierung habe man keine Kapazität „Man hat Angst um sein Leben.“ Die Sprachschule, für die sie arbeitet, hat alle 23 Filialen geschlossen, nur die Leitenden würden noch zur Arbeit gehen, damit das Unternehmen nicht pleite gehe.

    Ein Gehalt bekommt Saba diesen Monat nicht. „Aber wir können immer noch über die Runde kommen“, sagt sie. „Doch das ist anders bei den Reinigungskräften in der Sprachschule. Für sie zählt jeder Monat und sie werden nach dieser Krise noch ärmer sein.“ Die Soziologiestudentin geht davon aus, dass die Menschen in den kommenden Monaten wieder auf die Straßen gehen werden und gegen das Regime protestieren. (…..)

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus206359071/Coronakrise-im-Iran-Man-hat-Angst-um-sein-Leben.html

  104. „EU-Innenminister wollen illegale Grenzübertritte nicht tolerieren“ *
    HAttps://www.rnd.de/politik/eu-aussengrenze-minister-wollen-illegale-grenzubertritte-nicht-tolerieren-und-werfen-turkei-migrationsdruck-vor-NXFWWXH7ICNLFLHNQNPHX6C3UQ.html

    „Wir erwarten von den Migranten und Asylbewerbern,
    unser europäisches Recht zu respektieren“, sagte Bozinovic.

    * wie rechts ™ ist die eu ?

  105. LEUKOZYT 6. März 2020 at 01:28

    babi-san, du sollst doch nicht mehr so spaet alleine rausgehen. an diesen krimi-brennpunkten wie späti und tanke kann so viel passieren.

    :))

    Wenn ich in meinem Vehikel da abends noch vorrolle, um noch günstig zu tanken, habe ich immer einen Plan C in Petto…

  106. @ johann 6. März 2020 at 01:37
    „Coronakrise-im-Iran-Man-hat-Angst-um-sein-Leben.html..“

    welche heilung beschreibt Al-Quran, ausser steinigen und zuschuetten ?

  107. Viper 6. März 2020 at 01:34

    geht beides

    hatte ich at 00:24 ausprobiert.

    Ich habe auch noch eine Frage:
    Wo kann man das sehen, wie viele Kommentare man bereits geschrieben hat?

  108. Ist das nicht putzig? Die taz kritisiert „framing“ im Wort „Grenzschutz“ – dabei ist „Flüchtling“ ja wohl das am meisten zum framing benutzte Wort in Deutschland:

    Framing der Flüchtlingskatastrophe

    Was der „Grenzschutz“ schützt

    An der türkisch-griechischen Grenze spielen sich dramatische Szenen ab. Medien benutzen Frontex-Vokabular um darüber zu berichten.
    (….)

    https://taz.de/Framing-der-Fluechtlingskatastrophe/!5669654/

  109. demonstration von „land schafft verbindung“ gestern vor dem kieler landeshaus.
    legendaer und zunehmend politisch unkorrekt die banner der landwirte
    HAttps://www.kn-online.de/Mehr/Bilder/Bilder-Kiel/Fotostrecke-Bauern-Demo-am-5.3.2020-in-Kiel-Die-originellsten-Plakate

    mein favorit: „how dare you…“

  110. VivaEspaña 6. März 2020 at 01:45

    Ganz nach oben scrollen, dort steht rechts Dein Nick und Logout. Klicke auf Deinen Namen.

  111. LEUKOZYT 6. März 2020 at 01:42

    welche heilung beschreibt Al-Quran, ausser steinigen und zuschuetten ?

    Gibt doch da das „Zam-Zam-Wasser“. Also ein Geld-Rezept für „ich fülle Leitungswasser ab und kassiere“.

    Prost, Skol, Kippis, Sláinte, Nasdrovje etc.

  112. johann 6. März 2020 at 01:46

    Ist das nicht putzig? Die taz kritisiert „framing“ im Wort „Grenzschutz“

    Das rabulistische Haarespalten, bis keiner mehr weiß, daß es um Haare geht, war schon immer Merkmal der Linken. Der Agitprop-geschulten Linken. Auch der SED. Rhetorisch bis zum Abwinken dahingehend trainiert, daß sie von jedem Thema ablenken und einem – zur Ablenkung – noch das letzte Barthaar, die letzte Logik, den letzten Verstand, selbst sowas wie „Grenzschutz“ madig reden kann.

    Also genau die SED, die vor noch nicht allzu langer Zeit auf Grenzschutz, Erschießen und Mundtotmachen setzt. In der Agitprop heißt das natürlich „Toleranz“…

    Ist übrigens interessant: Wenn man westlichen Begriffe im Islam und im Kommunismus (z.B. „Demokratie“) erforscht, kommt man ziemlich schnell dahinter, daß das identische (Leih)Wort keinesfalls identischen Inhalt hat.

  113. Dass die eine Frau in der Bundesregierung aufsteigt, derweil die andere auf Landesebene bleibt, lässt sich nicht nur mit Umständen, Zufällen oder Lebensplänen begründen.

    Merkel ist souveräner, effizienter, +++abgebrühter als Lieberknecht. Dennoch verstehen beide ihr Geschäft ähnlich. Beide geben sich unaufgeregt, unideologisch und pragmatisch, moderieren, statt zu dirigieren, und praktizieren die hohe Schule der Politikverwaltung.

    Eine andere Parallele sind die Etiketten, die man beiden anheftet.

    Über Merkel wird im Wahlkampf 2013 behauptet, sie sei in der Spätphase der DDR eine Reformkommunistin gewesen. Über Lieberknecht, die “rote Christine”, die nicht nur in der FDJ, sondern auch in der Blockpartei war, hat man dies schon immer erzählt. Überhaupt, heißt es, trieben sie die Sozialdemokratisierung der CDU voran…
    https://www.zeit.de/2014/10/christine-lieberknecht-biografie/komplettansicht

  114. VivaEspaña 6. März 2020 at 02:23
    Viper 6. März 2020 at 02:05

    Ihr seid doch zwei Klapskallis vor dem Herren! 🙂 Um mal eine Redewendung zu bemühen…

    Ich lach`mich Schokoladenkrumm!

  115. Viper 6. März 2020 at 02:47

    Ist die mit Camel-Filter-Geschmack? Kann das nicht so recht erkennen.

    Egal. in der Not frißt der Teufel Fliegen.

    Ich kenne einen Industriekaufmann, der ist jetzt i.R. und handelt nun mit Pflanzen.
    Alles für die Gesundheit, Aronia und sowas. Reißende Absätze.

    Der hat erzählt, er kriegt jetzt dauernd Anfragen nach Tabakpflanzen.
    Weil:
    I WANT YOU TO PANIC (Mantra Kröta):

    BILD EXKLUSIV
    Geheimbericht der Bundeswehr zum Coronavirus
    BILD liegen mehrere geheime Corona-Lagebilder (VS – Nur für den Dienstgebrauch) der Bundeswehr vor. Die Top-Kommandeure kommen zu dem Schluss: „Von einer Verschärfung der Lage ist auszugehen.“

    (weiter mit bezahl) FOTO
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/2020/politik/coronavirus-geheimer-bericht-der-bundeswehr-zeigt-die-aktuelle-lage-bei-der-trup-69217622,view=conversionToLogin.bild.html

  116. Babieca 6. März 2020 at 02:42

    VivaEspaña 6. März 2020 at 02:23
    Viper 6. März 2020 at 02:05

    Ihr seid doch zwei Klapskallis vor dem Herren! ? Um mal eine Redewendung zu bemühen…

    Ich lach`mich Schokoladenkrumm!
    ————————
    Da ich eigentlich ein humoriger Mensch bin, und man sonst nicht mehr viel zu lachen hat, muß das schon mal sein. 🙂

  117. VivaEspaña 6. März 2020 at 02:54

    Kann die BILD-Seiten nicht aufmachen, da ich meinen AdBlocker nicht deaktiviere.

  118. Viper 6. März 2020 at 02:58
    Babieca 6. März 2020 at 02:42

    Satire ist das Einzige, was gegen Fundamentalisten hilft.

  119. VivaEspaña 6. März 2020 at 01:50
    Viper 6. März 2020 at 01:40
    Ha, ich weiß jetzt, warum Klopapier und Nudeln ausverkauft sind.</i

    https://www.der-postillon.com/2020/03/corona-quarantaene.html

    Wirklich köstlich. Ist was für @ Herrn Erbrecher.
    Wo issen der?
    Schwänzt den Nachtclub?

    ————————————-
    Ich war unterwegs. Muss gerade viel arbeiten. Am Wochenende bin ich wieder voll und ganz da!

  120. Zwischendrin war ich auch ein paarmal gesperrt … Grüsse an MOD!

    test
    test
    test
    🙂

  121. Diese Zeiten sind nur noch mit Satire zu ertragen:

    Aus Angst, versehentlich Höcke zu wählen: FDP-Fraktion schließt sich in Landtagstoilette ein

    Erfurt (dpo) – Es ist ihnen einfach zu riskant. Aus Angst davor, versehentlich AfD-Chef Björn Höcke zu wählen, hat die Thüringer FDP angekündigt, sich während des Zeitraums der Ministerpräsidentenwahl sicherheitshalber in der Landtagstoilette einzuschließen.
    „Ja, wir sind eigentlich schon Demokraten, aber nach der Kemmerich-Sache trauen wir uns selbst nicht mehr“, erklärte der Sprecher der Thüringer FDP-Fraktion Thomas Ritter aus einer abgeschlossenen Toilettenkabine, in der er sich derzeit mit seinen völlig verängstigten vier Fraktionskollegen befindet. „Wir haben einfach nur panische Angst, dass wir Höcke wählen, wenn wir mitabstimmen.“
    Daher habe man den sicheren Weg eingeschlagen und sich selbst auf der Herrentoilette eingeschlossen. „Es ist besser, nicht zu wählen, als falsch zu wählen“, erklärt der amtierende Ministerpräsident Thomas Kemmerich und zwinkert über die Trennwand.
    Ein anderer FDP-Abgeordneter meldet sich zu Wort. „Äh. Leute. Könnt ihr euch irgendwie wegdrehen oder so? Ich muss mal.“

    https://www.der-postillon.com/2020/03/fdp-thueringen.html

  122. Hans R. Brecher 6. März 2020 at 03:14
    Zwischendrin war ich auch ein paarmal gesperrt … Grüsse an MOD!

    Das wundert mich nicht.

  123. Viper 6. März 2020 at 03:31
    Hans R. Brecher 6. März 2020 at 03:20

    Na, jetzt wird’s lustig

    Der bringt uns hier alle in Mißkredit.
    Schlimmer „wie“ Höcke.

    😯

  124. Hans R. Brecher 6. März 2020 at 04:12

    Oje, MOD wird uns umbringen!
    —————————
    Drum geh‘ ich vorher ins Bett.
    Guat’s Nächtle

  125. zu at 04:15

    Alex Jones/ Infowars hat es auch, aber auch ohne nähere Quellenangaben:

    https://www.infowars.com/coronavirus-patient-zero-in-italy-was-pakistani-migrant-who-refused-to-self-isolate/

    Authorities were alerted to the situation and the military intervened to return the man to his home.

    “The Carabinieri have been busy reconstructing all the movements of the young man, in order to identify as many people as possible with whom he came into contact. In the meantime, the military has closed the Chinese restaurant,” reports Free West Media.

    The migrant now faces up to 3 months in jail for failing to self-isolate under article 650 of the Italian penal code.

  126. Keine italienische Zeitung hat was dazu.

    Hans R. Brecher 6. März 2020 at 03:29

    Coronavirus Patient Zero in Italy Was Pakistani Migrant Who Refused to Self-Isolate
    Continued to work at restaurant and deliver Chinese food.

    Das klingt doch schwer nach Verarsche.
    So viel Realsatire?

    Corona mit Chinafraß von Migrantem serviert?

  127. @ VivaEspaña 6. März 2020 at 04:15
    @ Hans R. Brecher 6. März 2020 at 03:29

    „Coronavirus Patient Zero in Italy Was Pakistani Migrant…
    summit.news…Was issen das für ne Quelle?“

    hinterfragen, sehr gut. jetzt 3x weitere als serioes bekannte medien recherchieren,
    darin quelltext suchen. so wird gearbeitet, nicht einfach alec jones infowars abtippen.

    wer meint, schlauer als andere zu sein, braucht keine angst haben,
    die quelle seiner schlauheit zu nennen. einige quellen sind einfach zu risikoreich.

  128. allerdings tragen die Massen diese Ideologie heute mit Begeisterung mit.

    NEIN

    Die Konservativen, die Rechten tragen sie nicht mit.
    Auch die meisten Wähler der Union FDP tragen sie nicht mit
    schon gar nicht mit Begeisterung

    Die an der Spitze führen einen Krieg gegen die Bürger die
    Rechts = Konservativ = Vernünftig = Verantwortungsbewusst eingestellt sind.

    Dieser Krieg gegen die Bürger
    führt immer deutlicher
    zum Krieg der Bürger
    gegen die Spitze
    Die selbsternannte ELITE Deutschlands

  129. mal kucken …
    Unicode für den Alltag…
    𦴍 𦴍 -> in dieser Gegend gibt es ein paar türkische und afghanische Fahrschulen… 𦴍
    𦵍 𦵍 -> dies gilt nur für Deutsche (weiss, männlich) . 𦵍 𦵍

    𦮍 𦮍 𦮍 -> Hier gibt es ein paar Moscheen …
    𦈍 𦥍 𦈍 -> und die Wahrhaftgläubigen
    wollen nicht gerne angekuckt werden, sonst … 𦈍 𦥍 𦈍
    𦛝 𦚝 𦚭 𦚽 𦛍 𦛝 Jeder Ruf ist für den Muezin immer eine Herausforderung
    𦔍 𦔍 aber Kritik daran könnte in’s Auge in den Hals gehen 𦔍 𦔍
    𦠍 𦠍 𦠍 Deine Wahrscheinlichkeit hier heile wieder rauszukommen ist nicht sehr hoch. 𦠍 𦠍 𦠍

  130. Das linksgrüne Pack wird immer penetranter!

    Es schießt zunehmend aus allen Rohren gegen die AfD!

    Im Bundestag, in den Landtagen, in den Medien, in den Kirchenverbänden!

    Sind die alle total verrückt geworden?

  131. Gestern konnten wieder reichlich im GEZ-Propaganda-TV Berichte von der griechischen Grenze mit kleinen Kindern und Frauen, alle angeblich aus Syrien stammend, gesehen werden.

    Da soll wieder auf die Tränendrüsen gedrückt werden.
    Und der Konflikt um Idlib soll angeblich hauptsächlich daran Schuld sein.

    Die über 90 % häßlichen Neger- und Afghanenkerle, die alle Asylbetrug in Deutschland wegen der hohen Sozialhilfe machen wollen, werden im GEZ-Propaganda-TV nie gezeigt!

    Perverse Schweinemedien!

  132. „NABU-Naturschutzbund“ lehnt ironische futterspende von LSV-landwirten ab
    Polizei: „heu wieder aufladen und mitnehmen, brandgefahr“

    „War doch klar, dass sich von den verantwortlichen NABU Bonzen niemand sehen läßt. Für mich war der NABU schon länger nicht mehr förderungswürdig. Die sind nur präsent, wenn sie andere Menschen schikanieren und Spenden kassieren können. Leider ahmen immer mehr Umwelt- u. Tierschutzverbände ihrem großen Vorbild PETA nach. Die Gehälter der Vorstände müssen ja gesichert sein. Jede Spende, die an solche Organisationen geht, fehlt bei den entsprechenden kleinen, örtlichen und ehrenamtlichen Vereinen.“

    https://www.facebook.com/LsVSH/photos/pcb.194029108700493/194028562033881/?type=3&theater

  133. @ eule54 6. März 2020 at 05:59
    „Es schießt…aus allen Rohren gegen die AfD! Sind die alle total verrückt “

    nein. die parole der alt-blockparteien, medien, kriechen, ngo, dgb & co ist nun,
    die afd, ihr eigentum und veranstaltungen GANZ OFFIZIELL fuer vogelfrei zu erklaeren –
    unter begruendung von hanau und halle etc. –

    dh jeder kann mit der afd ohne verfolgung/bestrafung machen, was er will.
    spaetestens seit wiefelspuetz/schraeubles sportpalast reden zur gedenkfeier hanau.

    dass curio und co daraufhin wieder uebers abgewetzte nazi-stoecklein springen
    und sogar sachliches bestreiten und verteidigung versuchen, war wirklich unnoetig,
    denn es ist egal was und wie die afd was sagt: es ist immer falsch und hetze.

  134. IM Erika…
    „Bis 1990 habe ich nicht für Geld, sondern für den Sozialismus gearbeitet“.

  135. Das NATO-Oberkommando muss nun auch das Verhältnis zum sozialistischen deutschen Staat überdenken, und neben einen forderasiatischen Land auch dieses zum Feindgebiet erklären.

  136. In den Kalifaten Frankreich und Deutschland,sind die Mohammedaner näher an „der Bombe“,dran wie im Iran!

  137. eule54 6. März 2020 at 05:59

    Das linksgrüne Pack wird immer penetranter!

    Es schießt zunehmend aus allen Rohren gegen die AfD!

    Im Bundestag, in den Landtagen, in den Medien, in den Kirchenverbänden!

    Sind die alle total verrückt geworden?

    Das ist nur das letzte verzweifelte Um-sich-schlagen. Also keine Sorge.

  138. @ Fozzy 6. März 2020 at 07:27
    „Das ist nur das letzte verzweifelte Um-sich-schlagen. “

    das vorletzte. das letzte wird sein, dass die blockparteien ein verbot beschliessen,
    den buchstaben „a“ wie ado…, wie adobe im parteikuerzel zu fuehren.

  139. Das Merkelregime

    ist Scheiße! Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke gehört abgeschafft und verboten, weil sie die Ansiedlung fremder Völker auf deutschem Boden fördert, unterstützt und zulässt und weil sie den Grenzschutz verbietet.

  140. Wenn die SED-Klone der linkischen Partei gerne 1% „Reiche“ erschießen oder ins Umerziehungslager verfrachten wollen- dann müssten sie ja in ihren eigenen Reihen anfangen?! Bei deren zusammengeklauten Diäten, den ganzen verdeckten Finanzierungsquellen (wo war doch gleich das SED-Parteivermögen abgeblieben?) sind sie SELBER doch die „Reichen“- man muss sich nur mal Leute wie Dietmar Dehm anschauen! Mehrfacher Multimillionär- DAFÜR war das verhasste kapitalistische System dann wohl doch gut genug, um ihre Taschen voll zumachen. Also wenn schon die „Reichen“ erschießen- sollten sie bei ihren eigenen Parteisoldaten anfangen, da können sie nichts falsch machen.

  141. Alles schießt
    gegen die AfD.
    die Linken
    e r schießen
    das eine Prozent der Reichen.
    Erlauben Sie,
    das ich eben so verkürzt
    zitiere,
    wie die Gegenseite
    das auch tut.

  142. LEUKOZYT 6. März 2020 at 06:44

    Der Nabu ist ein %&?@!#*!

    Vorgeblich „Naturschutz“, in Wahrheit gnadenlose linke Agitprop und Kamp gegen die AfD. Dafür lohnt es sich sogar, Pferde im „Naturschutzprojekt“ verhungern zu lassen:

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/hamburg-aktuell/tierquaelerei-im-naturschutzgebiet-laesst-der-nabu-ponys-verhungern-69178138,view=conversionToLogin.bild.html

    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Speicherkoog-Kreis-bestaetigt-sieben-tote-Pferde,wildpferde142.html

  143. Der Dreh- und Angelpunkt ist mediale Macht, oder auch die „Macht der Bilder“ (Zeitungen spielen dabei fast keine Rolle mehr). Wir brauchen eine „rechte“ Glotze, um die Masse, die nicht mehr liest, mit den einfachsten Botschaften zu erreichen. Das ist nicht unmöglich.

  144. All das erinnert mich an die Geschehnisse aus dem sehr lesenswerten fiktiven Roman „Die Mauer steht am Rhein“ aus dem Jahre 1999:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Mauer_steht_am_Rhein
    https://www.amazon.de/Die-Mauer-steht-Rhein-Deutschland/dp/3462040936/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Die+Mauer+steht+am+Rhein&qid=1583485785&sr=8-1

    Da driftet das wiedervereinigte Deutschland wie heute nach links ab, wenn auch unter anderer Ausgangsbedingung. Die Politiker kippen nach und nach um oder treten von der politischen Bühne ab. SPD und SED vereinigen sich wieder und Deutschland schottet sich nach und nach vom Westen ab.

    Die Ähnlichkeiten sind frappierend, die Mechanismen der Machtverschiebung gleichen den heutigen, realen aufs Haar. Man fragt sich 20 Jahre nach Erscheinen dieses Buches, ob der Zug hier und heute auch weiter in die Richtung fährt. Unbedingt lesen, und keinesfalls davon abschrecken lassen, dass der Autor Christian v. Ditfurth heißt.

  145. „Im Unterschied zur DDR allerdings tragen die Massen diese Ideologie heute mit Begeisterung mit.“

    Stimmt auffallend, aber wahrscheinlich nur solange die Aldi-Regale voll sind. Siehe Venezuela und eben DDR 1989. Das ist nur eine Frage der Zeit, aber mit 40 Jahren muss man schon rechnen, bis der wirtschaftliche Zusammenbruch kommt. Solange hat Habeck noch Spielraum.

    Die derzeitige Lage hat Ähnlichkeit mit der DDR in den 50er Jahren. Eine gewisse Grundhoffnung auf bessere Zeiten scheint bei der Jugend vorhanden. Was allerdings grotesk ist, denn die Bundesrepublik hatte sich mit Intelligenz und Fleiß eine gewaltige Fallhöhe erarbeitet, die nun mit der Politik der Grünkommunisten konsequent bis zum harten Aufprall durchmessen wird. Wenn es soweit gekommen ist, wird man aber nicht mehr einfach „rübermachen“ können, weil es dann keinen goldenen Westen im Westen mehr gibt.
    Das haben die Sachsen, Thüringer und Brandenburger längst erkannt, während die Berliner, Hessen und Rheinländer noch rätseln, warum sich gerade alles so falsch anfühlt.

  146. Mir ist nicht ganz klar, wieso man sich so herumtreiben lässt.

    Etliche wichtige Wörter haben mit der Zeit ihre Bedeutung verloren, oder eine andere angenommen.

    Z.B. war früher das Wort „Neger“ positiv – es gab z.B. Negerküsse … zum Kaufen.
    Und wenn Gericht der Meinung sein kann, dass Personen als Nazischlampen bezeichnet werden dürfen, so steht der neuen Bedeutung des Wortes „Negermatrazze“ für etliche Willkommensklatscherinnen auch nichts im Wege.

    Früher hatte das Wort Rassismus etwas mit Hautfarbe zu tun. Heute bezeichnet man damit Leute, die sich dem Islam als Religion nicht unterwerfen wollen.

    Früher hat man die CDU / CSU als christliche Parteien angesehen. Heute hat die geliebte Führerin und ultrakonservative Kommunistin die christliche Bibel durch die Mao-Bibel ausgetauscht.

    Früher bedeutete Nazi einen National-Sozialisten. Heute bezeichnet man damit Andersdenkende.

    Früher dachte man, dass die SPD nach 150 Jahren zur Vernunft kommt, heute weiss man, es war vergebens. Dreamteam der Unterdrückten. Wenn jemand nach 150 Jahren Saskia und Borjans als Lösung findet, der ist Hirntot. RIP.

    Man sollte mit der Zeit gehen und die neue Bedeutung der Wörter verinnerlichen.

    Somit kann man heute (auch im Parlament) die CDU / CSU als neokommunistische Union bezeichnen. Eine Art C-DUracell Verein – und sie klatschen und klatschen und klatschen … – egal welchen geliebten Führer man denen vorsetzt.

    Die FDP? Früher wurde sie als Gurkentruppe bezeichnet (genug der Lobhudelei). Nachdem sie in Thüringen die Beitrittserklärung zu der Linksfront unterzeichnet haben, sind sie nur noch die „nützliche Idioten“.

    Und die Grünen und deren Frauenpower? Zeigen den FFF-Girlies, dass sie gar nichts wissen müssen, denn Frau sein ist ausreichend für Erfolg. Es gilt eisern die Regel B’90 (= IQ bis 90). Beispiele?
    – Genossin Roth? Bei ihr fängt bei 90 höhere Mathematik an. Alles was mehr sein könnte erfüllt Kriterien für Abstimmung im Parlament. Verfassung kennt sie ohnehin nicht – wozu, sie ist Frau, und die haben eigene Regel.
    – und die pummelig dümmliche Hälfte des Führungsduos auf Grundschulniveau? Wie wäre es, das erwähnte revolutionäre emissionsfreie Auto mit Kobold-Antrieb auf den Markt zu bringen? Oder hat da nur ein Bär einen Bock geschossen? Na dann die andere Hälfte fragen. Der Che Guevara für Beamte wird schon das kleine „Schwesterlein“ mit Kompost im Gehirn schon als die Lösung der Weltprobleme den FFF-innen verkaufen können. Das geneigte weibliche Publikum wird bei so viel revolutionärem Gedankengut nächtelang kein Auge (und was auch sonst…) zudrücken.

    Früher bezeichnete man Deutschland als den „Kranken Mann Europas“. Aber der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten. Heute kann man es als „(Geistes)kranke Frau Europas“ bezeichnen.

    Gute Nachricht:
    Die Slowakei (EU) ratifiziert nicht die Istanbuler Konvention (Genderwahn-Gelaber).
    Also German-Michel, es geht doch, wenn man seinen gesamten Mut in der Wahlzelle auf das richtige Kreuzchen konzentriert und kein Merkelzittern einem die Hand zum anderen Kästchen führt.

    Übrigens Danke an AfD (sie erfüllen eine historisch extrem wichtige Aufgabe).
    Die Linksfront im Parlament ist bunt geworden:
    – schwarz (CDU/CSU [Herz-Jesu Sozis]),
    – rot (SPD [rote Gendersenkten Sozis]),
    – grün (Grüne [Komposthaufen-/Moslempartei Sozis] – grünlackierte umerzieher Kommunisten),
    – dunkelrot (Linke [nostalgische Mauermörder-Revoluzzer-Kommunisten]),
    – braun (NPD [Klassik-Sozis – Inspiration für alle anderen Sozi Hass-Flügel])
    Ich gehe davon aus, dass die vereinte Linksfront bereits aus dem hermetisch gegen freie Gedanken abgeriegelten Führerbunker die Lage beurteilt.

  147. MERKELS DDR
    Sie ist wieder da
    Das Vorgetragene stimmt weitgehend, aber ein paar mehr Freiheiten gibt es noch:
    Die Freimaurer sind noch nicht verboten, so wie in der DDR oder bei Hitler.

    Auch könnte es sein, dass irgendwo jemand Regie führt, um den Nachweis zu erbringen, dass man die dummen Deutschen immer wieder ideologisch so hochpuschen kann, dass sie dem eigenen Volk schaden, so wie bei Hitler oder in der DDR.

    Probleme mit ausufernder Dummheit und Blauäugigkeit sind ein Phänomen der Geschichte.
    Dazu ein paar Aphorismen:

    Je geringer die Ahnung, desto lauter die Bekundung. –
    Laotse, 6. Jh. v. Chr.

    Geschichte ist die Lüge, auf die sich alle geeinigt haben. –
    und
    Es gibt kein gutgläubigeres Volk als das Deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nicht zu säen.
    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie scheues Wild hinein.
    Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten damit ihre Pflicht zu tun.
    Törichter ist kein anderes Volk auf der Erde. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
    Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde. –
    Napoleon Bonaparte, 1769 bis 1821

    Ich weiß nicht, was mehr zu fürchten ist: Straßen voller Soldaten, die ans Plündern gewöhnt sind oder Dachkammern voller Schreiberlinge, die ans Lügen gewöhnt sind. –
    Samuel Johnson, 1709 bis 1784

    Der Klügere gibt nach!
    Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. –
    Marie von Ebner-Eschenbach, 1830 bis 1916

    In einem freien Staat kann jeder denken was er will und sagen was er denkt. –
    Baruch de Spinoza, 1632 bis 1667
    ————————————————
    Wie haben doch nach der Wende die Wessis getönt, dass sie sich das nicht hätten gefallen lassen, was sich die Ossis in der DDR gefallen ließen…
    Darin haben sie die Ossis jetzt schon längst überholt – und das meist freiwillig!!! – siehe FFF und andere Bewegungen und Organisationen, die vor allem die hohle Verkommenheit der meisten Jugendlichen und der früheren und jetzigen Rauschgiftkonsumenten demonstrieren.
    Dagegen muten die Weltfestspiele in der DDR und andere Veranstaltungen, deren Teilnahme absolute Staatstreue voraussetzte, noch wie nationalistische Darbietungen an.

    Da das System meine linken Bekannten alle reicher gemacht hat, frage ich mich jetzt vor allem, ob die alle vor mir erschossen werden oder ob ich als Konservative trotzdem zuerst dran glauben muss. Schließlich liegt das Niveau der herrschenden Proleten unter dem Nullpunkt.

    Wer marschiert in die richtige Richtung? – Der Sozialismus? Der Kommunismus? Die bösen Bonner Ultras (DDR-Sprech)? Der Klassenfeind? Die „Guten“?
    Oder ist das heutzutage alles das Gleiche?
    Soll uns die Mär vom Klimawandel nur auf die bevorstehende Mangelwirtschaft einstellen? Schließlich ist man mit führenden Staaten der Weltwirtschaft eher nicht im Konsens. 🙁

  148. Der wichtigste Unterschied wird nicht genannt: In der DDR waren die Regale leer. Vielleicht ein erster Eindruck davon jetzt nach Hamsterkäufen wegen des Corona-Virus. Wenn das zum Dauerzustand wird und es an Bier und Zigaretten mangelt, dann gehen die Leute auf die Straße.

Comments are closed.