Shutdown-Verfechter Helge Braun, Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Angela Merkel, Christian Drosten, Christine Lagarde und Markus Söder (v.l.n.r.).

Von WOLFGANG HÜBNER | Ich bin weder Virologe noch verantwortlicher Politiker. Aber aufgrund von Lebens- und Politikerfahrung würde ich mich als Realisten mit Bodenhaftung bezeichnen. In dieser Eigenschaft fällt mir von Tag zu Tag in dieser merkwürdigen Zeit mehr auf, wie wenig, ja geradezu ignorant und arrogant sich die zahlreichen Verfechter einer immer weiter verlängerten sozialen und wirtschaftlichen Auszeit samt Maskenzwang, Grundrechtseinschränkungen etc. mit den massiven Folgen für viele Millionen Menschen, ja für die gesamte Nation auseinandersetzen. Ich wage ohne großes Risiko die Voraussage: Das wird sich bitter rächen.

Die Zahl der Kurzarbeiter steigt in schwindelerregende Höhen, damit auch die Zahl derer, die Einkommensverluste erleiden; ganze Branchen wie zum Beispiel die Gastronomie, das Hotelgewerbe, die Touristikindustrie oder Kultur und Sport sind existenziell gefährdet, damit aber auch Millionen oft hochqualifizierte Arbeitsplätze von Menschen, die Mieten bezahlen, Kredite bedienen, Partner und Kinder versorgen müssen; Eltern und Alleinerziehende, die von Kitas und Schulen seit etlichen Wochen allein gelassen sind mit ihren Problemen in oft kleinen Wohnungen; Alte und Kranke, die in Heimen ohne liebevollen Beistand seelisch verkümmern.

Und da rede ich noch gar nicht von all den traumatisierten, zutiefst verunsicherten und verängstigten Mitmenschen, die nun die Straßenseite wechseln, wenn ich demonstrativ ohne Maske meinen täglichen Spaziergang durchs Viertel oder einen Park mache. Die menschenverachtende Parole von der angeblichen Notwendigkeit der „Sozialen Distanzierung“ ist eine Saat, deren „Früchte“ noch lange nach der Beendigung des akuten „Shutdowns“ unser gesellschaftliches Leben vergiften und spalten werden. Denn das wird leider so sein: Diejenigen, ob jung oder alt, die diese Gegenwart erleben, werden sich nie wieder so unbefangen begegnen können wie vor dem März 2020!

Unwille und Unfähigkeit zur Empathie

All das und noch viel mehr müsste auch jenen bemerkbar sein, die in der Politik, den öffentlichen, privaten oder sozialen Medien sowie den gesellschaftlichen Institutionen Woche um Woche vor einer zu schnellen Rückkehr in die Normalität warnen, die es langfristig ohnehin nur noch in  verkrampfter Weise geben wird. Es mag Gründe geben, vor dieser Rückkehr zu warnen. Allerdings müssten diese Gründe jetzt immer belegbarer und transparenter präsentiert werden. Wo ist das der Fall? Und wo finden kontroverse öffentliche bzw. öffentlich verfolgbare Diskussionen über Sinn und Unsinn der Beschränkungen, von Strafen wie Bußgeldern in Deutschland statt? Schon daran mangelt es in einer Weise, die  schlicht demokratiefeindlich ist.

Was jedoch noch schwerer wiegt, ist die skandalöse Unfähigkeit oder auch der geradezu zynische Unwille zur Empathie mit den unzähligen Menschen, die von den Folgen des „Shutdowns“ in tiefe existenzielle Sorgen getrieben werden. Wo ist die Bundeskanzlerin, wo der Bundespräsident, wo sind in den 16 Bundesländern die Ministerpräsidenten, wo die Bürgermeister, wo die  Gewerkschaftsvorsitzenden, wo die Amtskirchenoberhäupter, wo die Kulturrepräsentanten – wo sind sie alle, um sich an jedem einzelnen Tag in diesen Corona-Wochen mit den Problemen und Ängsten zu konfrontieren, ja, sie überhaupt wahrzunehmen?

Jeder aus dieser „Elite“, der das faktisch verweigert oder sich davor drückt – mit welchen Begründungen auch immer -, hat das moralische Recht verloren, in dieser herausgehobenen Stellung zu sein. Wer in einer grundgesetzlich definierten Demokratie weite Teile des Volkes unter Androhung von Strafen in unbefristete Haft nimmt, ist jeden Tag nicht nur erklärungspflichtig, sondern auch empathiepflichtig. Wer das nicht ist oder sein will, dessen Lust an der Macht wird vor der Bereitschaft zum Machtmissbrauch niemals zurückschrecken. Muss ich wirklich Namen nennen?


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

145 KOMMENTARE

  1. Muss ich wirklich Namen nennen?

    Nein, der Artikel soll ja nicht zu lang werden.

  2. Wenn Merkel die Krise für überwunden erklärt und das tragen von Masken in der Tagesschau als nicht mehr hilfreich bezeichnet wird, werden die Schlafschafe erleichtert aufatmen und die Kanzlerin in den höchsten Tönen bejubeln. Man wird sie als Bezwingerin des tödlichen Coronavirus feiern und das ganze Land wird sich im Freudentaumel in den Armen liegen.

  3. Denen ist doch das Schicksal der Arbeitnehmer und der deutschen Wirtschaft egal.

    Wenn die Wirtschaft kaputt ist, dann wird halt alles verstaatlicht und Merkel und ihre Clique haben die DDR zurück, wo sie dann nach wie vor das Ruder fest in der Hand halten.

    Es gibt interne Informationen aus denen hervorgeht, dass Drosten in der nächsten Virensaison im Herbst eine neue Panikstimmung vorbereiten soll, mit dem Ziel eines erneuten Shutdown, der dann bis zu den Bundestagswahlen 2021 einen Ausnahmezustand in Deutschland bringen soll, in dem Angela Merkel als Krisenmanagerin inszeniert werden soll, um die AFD kleinzuhalten und 2021 aus dem Parlament zu drängen.

    Es sind schmutzige Machenschaften die diese Seilschaften ohne Rücksicht auf Verluste betreiben.

    Alles um ihre eigene Macht zu erhalten. Deutsche die ihre Arbeitsplätze un Existenzgrundlagen verlieren sidn für diese eiskalten Lügner und Geschichtenerzähler wie schon bei der illegalen Grenzöffnung nur Kollateralschäden.

    Merkel schert sich bis heute nicht um die von rückständigen Moslems ermordeten und vergewaltigten Deutschen Frauen, die Messertoten oder die Opfer des von ihr importierten Islamterrors.

  4. Die Liste wäre in der Tat zu lang, oder beten jetzt schon Marx und Bettfort-Stromlos zu Allah, dem weisen und Allgütigen (natürlich das Kreuz verkehrt herum auf dem Bauch)?

  5. Es gibt ein ganz einfache Erklärung. Was abläuft ist das einzige was die herrschenden Politiker können Die einzige Ausnahme, die ich mir nicht ganz erklären kann ist Laschet. Das aber auch nur, weil ich nun überhaupt nie für voll genommen habe und ich mich deshalb wunder, wieso der überhaupt glaubt sich profilieren zu können. Aber das kann ja nur die einzige Erklärung sein.

    Und da alle offiziellen Experten auf allen Gebieten schon lange gleichgeschaltet sind, wissen die natürlich auch ganz genau was sie zu verbreiten haben. Und das niemand zu Wort kommt der andere Ansichten hat, war doch auch klar. Auch das jeder der was anderes sagt zum Nazi erklärt wird.
    Für mich hat sich diese Gesellschaft überhaupt nicht verändert seit dem sog. Lockdown und Corona. Nur. dass es eben nun bald zusammen brechen wird. Mehr fällt mir nicht ein. Außer, dass nichts anderes zu erwarten war.

  6. INGRES 2. Mai 2020 at 14:06

    Eigentlich wollte ich den Kommentar löschen, aber aus Versehen habe ich wohl eine falsche Taste gedrückt.

  7. Ein 60-jähriger Mann aus unserer Umgebung hat sich dieser Tage das Leben genommen. Er soll vorher schon psychisch angeschlagen gewesen sein, aber wie zu lesen war, haben ihm die Ausgangssperren wegen Corona obendrauf sehr zugesetzt. Mit dieser Einsamkeit kam er nicht mehr zurecht.
    Ob es nun auch eine Auflistung über Tote im Zusammenhang mit dem Lockdown gibt?

  8. Merkel und Söder werden ihre Meinung erst ändern, wenn Infratest dimap und wie all diese Institute sich nennen, bescheinigen, dass die Deutschen die Nase voll vom Shutdown haben. Leider ist die Bevölkerung völlig verängstigt, obwohl es nur noch sehr wenige Neuinfektionen gibt und diese erst noch regional gehäuft vorkommen.

  9. Leute werden sterben, weil sie Auto fahren, wenn sie früher Bus oder Bahn gefahren wären.

  10. 8 Milliarden fehlen…ja wo sind die denn…
    Das Trampel fordert angesicht der Corona-Krise die internationale Staatengemeinschaft zur Zusammenarbeit „über die Grenzen hinaus“…
    Ts ts über die Grenzen…

  11. Vor allem mit dem letzten Absatz des Artikels von Herrn Hübner bin ich vollständig einverstanden. Leider fehlt ein Hinterfragen aller Massnahmen seitens der MSM fast vollständig, so dass kaum eine Diskussion stattfindet und auch nicht der erforderliche Druck auf die Verantwortlichen aufgebaut wird, die Massnahmen bzw. ihre Aufrechterhaltung zu rechtfertigen, so wie Herr Hübner zu Recht fordert.

    Bei all dem möchte ich aber die Frage stellen, ob wir hier wirklich vor einer Entscheidung stehen wie Odysseus zwischen Skylla und Charybdis, oder unser Schiff nicht sowieso dem Untergang geweiht ist, weil wir Rinder des Helios geschlachtet haben. Was ich damit sagen möchte, ist, dass wir uns vielleicht in der irrtümlichen Vorstellung bewegen, wir hätten das Gesetz des Handelns in unseren Händen, während in Wirklichkeit schlicht und einfach unser unvermeidlicher Sturz in den Abyssus stattfindet.

  12. Mindestens drei der sechs auf dem Foto, oben, sind Verfechter der Neuen Weltordnung, sie haben den Lockdown ausdrücklich deswegen inszeniert. Schwächung der Nationalstaaten durch die sowohl wirtschaftliche als auch gesellschaftliche Zerstörung der staatstragenden Klein- und Mittelindustrie.

  13. 15 Jahre

    1930 bis 1945

    und 2005 bis 2020

    zweimal haben 15 Jahre genügt um das Land komplett zu ruinieren

    Respekt

  14. Trifft es auf den Punkt genau !!
    Wir fordern ein sofortiges Ende des shutdowns und der verordneten Maßnahmen.
    Wir fordern einen Untersuchungsausschuß Corona !

  15. Schaut euch Prof. Bakhdi an! Der erklärt, daß das Infektionsschutzgesetz still und heimlich im März geändert wurde, bzw, daß die Politik TÄGLICH den Ausnahme Zustand überprüfen muß, mit dem sie unsere Grundrechte beschneiden. Er spricht sogar von verfassungswidrig!
    Suchen auf servustv. com

  16. –Das Robert Koch-Institut (RKI) registrierte zuletzt 6.481 Tote und 160.758 bestätigte Infektionen (Stand: 1.5.2020, 8 Uhr). Das sind 1.639 Infizierte mehr als am Donnerstag und 193 neue Todesfälle.
    (Deutschlandradio)
    __Die Lage in Deutschland: In Deutschland gibt es aktuell 164.077 Infizierte und 6736 Todesfälle (Stand: 1. Mai 2020, 13:36 Uhr). Mindestens 129.000 sind bereits genesen
    (Redaktionsnetzwerk Deutschland)
    –Gesamt (RKI 2.5.20)
    161.703
    +945
    195
    6.575
    3300 Neuinfizierte Differenz bei den ersten beiden Erhebungen oben!!
    Auch ein paar Hundert „Tote“ müssen über Nacht wiederauferstanden sein.

  17. Ein weiterer Auszug aus der Corona-Wahnsinnsverordnung des Landes Schleswig-Holstein. In der Mund-Nasen-Bedeckungsverordnung steht z.B. in §1 Personenkreis, Bestimmung der Bereiche Abs. 4 „… mit Ausnahme der Banken und Sparkassen“. Nun zu den offiziellen Erklärungen bzw. Erläuterungen dazu unter Punkt B. „Im Einzelnen“ : „Explizit ausgenommen sind darüber hinaus Banken und Sparkassen. Dies ist den hohen Sicherheitsanforderungen geschuldet, demnach mit Mund-Nasen-Bedeckungen vermummte Personen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in diesem Bereich eine erhebliche Gefahr darstellen können. “

    Soweit, so gut auch verständlich und nachvollziehbar. Aber nun geht der Text weiter: „Davon unbenommen ist es den Banken und Sparkassen freigestellt, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung einzufordern (Hausrecht).“

    Und genau dieses Hausrecht zur Pflichtbenutzung wird ausgeübt. Heute in der Stadt selbst erlebt!

    Man muss sich diesen Irrsinn mal auf der Zunge zergehen lassen. Vermummte Personen = Gefahr. Deshalb Banken explizit ausgenommen. Durch das Hausrecht wird von den Banken aber explizit eine Corona-Vermummung eingefordert. Dann mal los liebe Bankräuber, bessere Zeiten und Möglichkeiten um zu einem von den Bargeldabschaffern unerwünschten Bargeldbetrag zu kommen gibt es bestimmt nie wieder. Sarkasmus off…

  18. Von nun an geht’s bergab mit CDU/CSU. Nicht einmal Forsa macht noch mit!
    CDU/CSU 38% (-1%), Grüne 14% (-1%), AfD 10% (+1%)
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm

    Tja, Manfred Güllner muß ja weiterleben, wenn sich die politischen Zustände zuungunsten von Angela Merkel und ihrem Gruselkabinett ändern!

  19. Das Problem sind nicht die Politiker oder „Eliten “ sondern der Bürger.
    Wären gestern in Berlin nicht nur ein paar Hundert sondern mehrere hunderttausende auf die Straße gegangen, ( und nicht nur in Berlin ) ,wäre am nächsten Tag Corona samt aller „Maßnahmen“ vom Tisch .

    Aber so…..
    Den meisten geht es einfach zu gut.

  20. Sehr geehrter Herr Hübner,

    Sie schreiben von verängstigten Mitmenschen, die nun die Straßenseite wechseln, wenn Sie demonstrativ ohne Maske Ihren täglichen Spaziergang durchs Viertel oder einen Park machen.

    In Hannover beobachte ich Anderes: Beim Verlassen der Straßenbahn wird sofort
    die Maske abgenommen.

    Und beim EDEKA-Markt in der Mendelssohnstraße arbeitet eine Kassiererin,
    die keinen Mundschutz trägt. Ihr Arzt hat bescheinigt, dass sie einen
    solchen wegen einer anderen Erkrankung nicht verträgt.

  21. Auch die FAZ schwurbelt heute :
    „Zuerst waren Bürger, Politik und Wissenschaft in der Corona-Krise im Gleichklang. Das ändert sich rapide, und das ist gefährlich.“

    Ja, ja. Wenn die Bürger nicht im Gleichklang sind, wird’s gefährlich…!
    Brauchen wir noch weitere Beweise für unsere Staatsmedien im Gleichklang?

  22. Bei den Maidemos randalieren 1000 und mehr Linke. Die Bullen stehen dabei und begleiten das Treiben deeskalierend, wie sie das nennen. Bei einer Klan Beerdigung lassen sie zu das ein paar hundert Trauergäste kommen, nachdem man sich auf Gruppen zu 20 geeinigt hat.
    In Berlin werden ältere harmlose Leute von Rudeln von Bullen niedergerungen und schreiend weggetragen wie Schlachtschweine. Ist das noch ein Rechtsstaat. Klares Nein! Muss man sich an ein Recht halten, das offenbar nicht für alle gilt? Ich finde, das ist eine berechtigte Frage. Ich kann jedenfalls jeden verstehen, der das ab jetzt verneint.
    An die Polizei. Nein, man muss das in Berlin und anderswo nicht mitmachen. Keiner muss zur Stasi werden. Kleiner Tipp. Ich würde mich krankschreiben lassen.

  23. Das Robert-Koch-Studio verkündet heute eine sensationelle Entdeckung. In einem Foron Kleinkühlgerät wurde eine Kartoffelsuppe gefunden, die Frau Dr. Angela Merkel in den 80er Jahren dort nach eigenhändiger Zubereitung aufbewahrt hatte und die im Trubel der Wende in Vergessenheit geriet. Die bereits mehrfach mutierte Brühe wurde nun von den Experten des Kochstudios geprüft und zu neuem Leben erweckt. Sie soll den Deutschen in Deutschland lebenden Menschen als Schluckimpfung oral verabreicht werden. Damit gilt die Pandemie als überwunden und das Volkes die in Deutschland lebenden Menschen, können zu neuer alter Normalität zurückkehren. Frau Dr. Merkel hat das Virus besiegt. Danke Merkel.

  24. Wir haben -statt fähigen Machern- Dummköpfe, Schulabbrecher, Halbgebildete, Psychopathen und Ideologen in die Regierungsämter gewählt. Flächendeckend. Das rächt sich nun!

  25. Nicht ohne Grund spahnte so manchem Gesundheitsminister, dass bald die Zeit des Vergebens kommen würde.

    „Aber ich liebe doch alle Menschen“, wie SED-Dreckschwein und Polizistendoppelmörder Erich Mielke (Die Linke) nach der Wende vor der Volkskammer geheult hatte.

    Merkel gehört in jedem Fall vor Gericht! Ihr scheint es offensichtlich große Freude zu bereiten,das deutsche Volk der Steuerzahler nach Belieben zu quälen und zu demütigen.

    Angela Merkel, ähh, mach Shisha auf!

  26. Ich freue mich auf Merkelamtsenthebungsdiskussionsorgien!

    Angela Merkel, äääh, mach Shisha auf!

  27. Sharia-Gericht in Hamburg Lurup

    Islamischer Gast von Angela Merkel hat seine Ex-Frau (wohlmöglich eine Deutsche) vor den Augen der Kinder mit einem Messer abgeschlachtet und dann die Leiche mit Benzin übergossen und angezündet.

  28. INGRES 2. Mai 2020 at 14:06

    Da das nun mal abgeschickt wurde noch einen Eläuterung:

    Das sind auch keine Shutdow-Verfechter. Das sind Roboter der westlichen Gesinnungsethik. Gesinnungsethik nicht rein negativ zu verstehen (wie bei der Weltoffenheit), sondern als Pseudo-Ethik in Abwesenheit von Verantwortungsethik.
    Und dann kommt ja noch ein politischer Nutzen hinzu, aber der war m.e. nicht die Motivation, sondern da läuft einfach das zu erwartende Programm ab, das jetzt natürlich beliebig erweitert werden kann. Begrenzt wird das nur durch den Zusammenbruch, der jetzt täglich bereits sichtbar werden wird.

  29. Dieses verdammte Pack (Helge Braun, Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Angela Merkel, Christian Drosten, Christine Lagarde und Markus Söder) denkt nur an sich selber und will das eigene Volk noch versklaven im Auftrag der WHO.
    Das diese Sklaventreiber auch noch in den Umfragewerten dazu gewinnen das glaubt kein Mensch mehr nur noch die Leute die die Umfrage in Auftrag gegeben haben und die gut bezahlten und honorierten Umfrageinstitute .
    Was ist das alles verlogen, die planen doch jetzt schon wieder den nächsten Wahlbetrug.
    Bin echt gespannt wie lange sich die Leute das noch alles gefallen lassen das Murren und die Unzufriedenheit wird jedenfalls täglich größer.

  30. Warum machen so viele Länder dasselbe? Ist das ein Wirtschaftskrieg (wer hält den Einschluß durch) oder eine Pandemie? Ich bin der Meinung, daß die Verantwortlichen nicht mehr wissen, was sie tun. Schon die Wissenschaft kann die medizinische Lage nicht mehr einheitlich beurteilen, und in der Politik kommen noch zig andere Faktoren dazu. Es ist einfach der Beginn eines weltweiten Chaos. Den Sinn wird man darin lange suchen. Man muß das trotz allem begrüßen, es ändert sich auf normalem Weg nichts mehr.

  31. Corona macht´s möglich: Linksextremisten dürfen sich ganz offiziell vermummen!

    Der 1. Mai in Berlin: Demonstration trotz Verbot, dazu wie jedes Jahr: Randale, Schlägerei, Angriffe auf Polizisten und natürlich schert sich keiner um die Beschränkungen wegen Corona-Hysterie: Abstandsregeln kümmern keinen der Linksextremisten, die Jahr für Jahr am heutigen Datum die Hauptstadt in Angst und Schrecken versetzen.

    Nur mit einer Regel haben sich die Extremisten aus dem Umfeld der Partei „Die Linke“, der „linksjugend“ und der stets gewaltbereiten Antifa schon im Vorfeld einverstanden erklärt: „An die Maskenpflicht halten wir uns, versprochen!“

    Und so können die marodierenden Horden von links dieses Jahr ganz offiziell ihre Gesicht vor den Kameras der Polizei verbergen und werden nicht zu belangen sein, sollte ein Richter auf die Idee kommen Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Beleidigungen oder andere Vergehen vermeintlicher linker „Aktivisten“ tatsächlich strafrechtlich verfolgen zu wollen.

    Rot-Rot-Grün findet´s bestimmt toll – dem Senat aus SPD, Linken und Grünen war die rechtliche Aufarbeitung der alljährlichen Krawalle zum Maifeiertag – so scheint´s – schon immer ein Dorn Auge. Wenn dieses Jahr nicht ein einziger der linken Randalen-Chaoten zur Rechenschaft gezogen wird, kann es der Senat mit einem Schulterzucken Corona und der Mundschutzpflicht zuschreiben.

    Wir sagen: Beendet das Spektakel. Ausschreitungen mit Ansage würde es mit einem AfD-Innensenator nicht geben. Wenn Sie den Kuschelkurs nach dem Motto „Wir schauen weg – schließlich dient linke Randale dem guten Zweck des Machterhalts“ beenden wollen, wählen Sie bitte einfach die AfD!

    https://www.berliner-zeitung.de/…/berlins-innensenator-will…

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  32. Die Corona-Krise deckt schonungslos die Dämlichkeit unserer GroKo-Politiker auf!

    Die sind noch dämlicher, als die meisten importierten Neger in Deutschland!

  33. Tja, da wird ein ganzes Volk in die Armut getrieben,
    und niemandem,dieser Politverbrecher,tritt die Schamröte
    ins Gesicht.
    Pfui Deibel !

    Ewald Harms 2. Mai 2020 at 14:13
    8 Milliarden fehlen…ja wo sind die denn…

    In dem großen Corona Topf von 100tern von Milliarden,
    das gibt es einen Posten,in Höhe von 47 Mrd.€,
    als Rücklage,für die neuen Atomphysiker und Mathematen.

  34. Heute stehen immerhin 17 Demos nur auf dem Terminplan „Demokalender Widerstand 2020“:
    http://www.politikversagen.net/demokalender
    Dazu kommen noch weitere, z.B. 17.00 Uhr in Chemnitz(Bernd Arnold ist bestimmt vor Ort).
    Und die finden nicht nur im „Osten“ statt.
    Es sollte jeder, für den es räumlich möglich ist, wenigstens „zusehen“.
    Die Leute müssen auf die Straße!

  35. Demokratie ohne Diskussion, aber mit Korrekturen der Wahlergebnisse per Auslandspressekonferenz, offene Grenzen aber im Hausarrest eingesperrte Bürger, die politische Geheimpolizei mit willfähigen Parteikadern besetzt, Opposition kriminalisiert, Widerstand pathologisiert, Durchhaltemeldungen in den Regierungsmedien, Sozialismus statt Freiheit: man wundert sich, wie dünn die Tünche der FDGO gewesen ist.

  36. Was Drosten und das RKI getrieben haben war sicher zusätzlich verantwortungslos. Aber die stehen halt im Staatsdienst. Und die wußten daher, was sie zu sagen haben. Zusätzlich werden sie halt geschmiert. Das Problem ist nicht, dass es diese Geschmierten gibt. Aber es war halt keinerlei anständiges Gegengewicht mehr da.
    Ich hatte den Verlauf nicht unbedingt so erwartet, weil ich zunächst nur an die medizinische Seite gedacht hatte. Und da wußte ich nicht, dass wir nicht gerüstet waren. Aber der politische Verlauf war dann klar und bietet nun keinerlei Überraschung. Zumal das auch weltweit gleich ist. Moderne Gesellschaften sind dem Wüten eines Virus halt nicht gewachsen, wenn sie technisch nicht gerüstet sind. Und sie sind daher anfälliger als die 2. und 3. Welt

  37. Barackler 2. Mai 2020 at 14:14

    Ich sehe es auch so, daß wir das Heft des Handelns nicht mehr in der Hand haben. „Die Geister, die ich rief“, vor allem der Turbokapitalismus mit Globalisierung, die offenen Grenzen, die übertriebene Wissenschaftlichkeit und Medizin, all diese Irrtümer ergeben zusammen jetzt einen geistigen Wirbelwind, dem sich die Gesellschaften nicht mehr entziehen können, und das weltweit. Trotzdem muß man weiterfragen, weiterschreiben, denken und handeln, schon allein um wach zu bleiben.

  38. DIE DEUTSCHE GEHIRNWÄSCHE

    Bisher kannte man das Wort „Gehirnwäsche“ nur von totalitären Staaten, oder aus Horrorfilmen. Leider ist dieser Wortbegriff zumindest hier in Deutschland zur bitteren Wahrheit und Realität geworden. Sie bestimmt unser Leben in allen Bereichen und umfasst ca. 70-80% der gesamten Bevölkerung. Wie ein roter Faden durchzieht die staatlich verordnete Gehirnwäsche unser aller Leben.

    Es beginnt mit der Erziehung der Kinder in den Kitas, den Alltag in den Schulen und Universitäten, die Berichterstattung der staatlich gelenkten Medien, unsere Rechtsprechung und endet in den politischen Entscheidungen der Entscheidungsträger.
    Selbst die Auswahl unserer Worte (Sprachpolizei) ist ein Produkt dieser politisch gesteuerten Gehirnwäsche.

    Wie sonst lässt sich erklären das so viele Menschen in diesem Land wie geistige Marionetten vom Willen einer einzigen Frau und ihrer politischen Clique fremdgesteuert werden?

    Noch nie zuvor hat es eine so hohe offizielle Zahl an psychisch Kranken in Deutschland gegeben.
    Es ist so wie wenn ein gesunder Mensch einen Patienten in einer geschlossenen Psychiatrie besucht und versucht mit dieser kranken Person ein konstruktives Gespräch zu führen. Es kann nicht gelingen.

    Jeder der sich ansatzweise mit Psychologie auskennt und sich mit der Person unserer Bundeskanzlerin befasst, sich mit ihren abgekauten Fingernägeln, ihrer sprachlichen Ausdrucksweise, sowie ihrer Physiognomie und Gestik befasst weiss Bescheid.

    Diese Frau ist für jeden Psychologen ein offenes Buch.

  39. ……ist jeden Tag nicht nur erklärungspflichtig, sondern auch empathiepflichtig…………

    Merkel und Empathie?

    Hat Merkel es interessiert, als sie das Vermögen der Deutschen für Rettungsschirme
    und Garantien zur Verfügung stellte?
    Als sie 2015 die Grenzen öffnete und jeden hereinließ, egal, ob er einen Paß dabei hatte
    oder nicht, egal, ob er Analphabet war oder nicht, egal, ob er irgendeine berufliche Qualifikation hatte oder nicht, egal, ob er kriminell war oder nicht, egal, ob er Terrorist
    war oder nicht???
    Ich schreibe in der Vergangenheitsform, was falsch ist, denn ihre Politik betreibt sie
    ja nach wie vor, selbst in Zeiten von Corona.
    Hat Merkel die Toten und zahlreichen Verletzten vom Breitscheidplatz interessiert???

    Und dann sitzt sie da mit Söder auf der Pressekonferenz und erlaubt uns gönnerhaft
    und herumblödelnd noch im eigenen Land zu verreisen.
    Kein Wort, welche Rechte sie uns nimmt, allein, was das Reisen und die Bewegungsfreiheit anbelangt….
    Und schwafelt von Impfstoffen, die sie nicht nur uns, sondern der ganzen Welt verabreichen will.
    Diese Sozialistin und notorische Rechtsbrecherin besitzt nicht die geringste Empathie
    für das eigene Land und das eigene Volk!

  40. Dieser Lockdown ist ja auch ein Problem für psychisch und physisch völlig gesunde Menschen.
    Mir geht es zumindest so, daß ich diese Realität, die sich mir jeden Tag in diesem Land darstellt, und die sich immer mehr zum real existierenden Alptraum ausweitet, immer weniger ertrage. Man versteht die Menschen, die diesen Wahnsinn und diese Einschränkungen kritiklos mitmachen, nicht mehr.
    Man muß mit diesen Menschen ja auch „nach der Krise“(wenn es das überhaupt gibt), weiter zusammenleben.
    Dieses Zusammenleben wird, da glaub erzähle ich nichts neues, nicht mehr dasselbe sein. Zu dieser bedrückenden globalitischen Realität der immer stärkeren um sich greifenden Überwachung, der globalen Krisen, die einen immer mehr betreffen, kommt nun das beklemmende zusammen leben Müssen mit diesen traumatisierten Menschen, die, so habe ich den Eindruck, des Zusammenlebens überdrüssig geworden sind, sonst würden sie sich nicht die ganze Welt als Abwechslung ins Land holen——lange Rede kurzer Sinn—-mir graut vor dem „Nachher“–es wird nicht einfacher. Ich kann mir ein weiteres unbeschwertes Leben in diesem Land nicht mehr vorstellen. Dazu müßte man die Gesellschaft zu 80 -90% austauschen. Es haben einfach zu viele Leute ihr Gesicht verloren. Mit denen möchte ich nicht mehr zusammenleben. Punkt.

  41. Ja – es wird sich bitter rächen. Kein Vergessen Vergeben Verzeihen (Zitat Jens Spahn). Nieder mit der globalistisch-faschistoiden Merkel-Junta / – Tyrannei und ihren Kumpanen – einer glasklaren Diktatur (Zitat Gerhard Schröder). Die Geschichte wird ihr Urteil sprechen!

  42. Todesfälle im Bergamo geht auf Zwangsimpfen durch die italienischen Sozialisten zurück!

    Es soll sich um einen unausgereiften Grippeimpfstoff gehandelt haben, der vielen alten Menschen eingespritzt wurde.

    Offenbar will man auf diese Weise nachhelfen die leeren Rentenkassen zu entlasten, während man gleichzeitig auch in Italien Milliarden an öffentlichen Gelder an die Illegalen aus Afrika verteilt.

  43. @INGRES
    2. Mai 2020 at 15:08
    „… Moderne Gesellschaften sind dem Wüten eines Virus halt nicht gewachsen, wenn sie technisch nicht gerüstet sind.“

    Ich würde behaupten, nicht weil sie technisch nicht gerüstet, sondern weil sie emotional nicht gerüstet sind.

    Im kranker Gemütsverwirrung ist man in Berlin und anderen Hauptstädten lieber bereit 100 Tote in Kauf zu nehmen, die man nicht sieht, als einen, den man sieht.
    Nach diesem gleichen Grundsatz hat diese Polit-Elite 2015 die Grenzen geöffnet, nun macht sie 2020 damit das öffentliche Leben dicht. (Noch glaube ich nicht, dass politische Planung dahinter steht, jedoch Wahn und moralische Verwerfung.)

  44. Der Väter des Grundgesetzes hatten 1948 eine Sache nicht auf dem Schirm:

    FDJ-Sekretärin Angela Merkel

  45. Es ist schwierig, aus der größten Freiluftpsychiatrie wieder zu halbwegs „normalen“ Zuständen (was immer das auch ist) zurückfinden. Dieses Land und seine Insassen sind mittlerweile so krank, da befürchte ich, ist eine Genesung schwierig bis unmöglich !

  46. Auf die Nach-Corona-Kontaktsperre … “ Durchhalte Dankes Rede “ der Angenital Merkel an die “ deutschen hier schon länger lebenden “ gerichtet, bin ich schon gespannt, hoffentlich wird es spätestens dann der letzte Auftritt dieser Person im TV

  47. Waldorf und Statler

    Warten wir erstmal den 6. April ab, womit FDJ-Merkel dann die dreckigen deutschen Steuerzahler genüsslich quälen wird.

    Angela Merkel, äh, mach Sisha auf

  48. Widerstand 2020 ist eine linke Bewegung Freunde.

    https://www.youtube.com/watch?v=AOUkSlczdiA&t=1394s

    ab minute 24 erklärt der Bodo das er keine Masseneinwanderung sieht und sinngemäß nichts gegen Moslem hat etc.und auch nichts unternehmen wird gegen Masseneinwanderung blablabla.
    Ich fand den zuerst auch gut,jetzt vergleich ich ihn mit Claudia Benedikta Roth und Konsorten.

  49. Sachsen-Anhalt, Sachsen, Saarland – erste Bundesländer lockern Beschränkungen

    Die strikten Beschränkungen der Corona-Krise werden aufgeweicht. Vor allem Sachsen-Anhalt geht voran. Doch auch Sachsen und das Saarland legen Konzepte vor, die teilweise schon ab Montag gelten. Eine Übersicht.

    Sachsen-Anhalts Kabinett hat den Weg freigemacht für zahlreiche weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Künftig sind etwa die Kontaktbeschränkungen weniger streng: Von Montag an dürfen fünf Menschen zusammen unterwegs sein, auch wenn sie nicht in einem Haushalt leben. Bisher war nur die Begleitung von einem Menschen außerhalb des Haushalts erlaubt. Damit geht Sachsen-Anhalt voran. Nach einer Schalte von Bund und Ländern am Donnerstag hatte die Bundesregierung verkündet, dass die strengen Kontaktbeschränkungen weiterhin aufrechterhalten bleiben.

    Zudem muss es künftig keinen triftigen Grund mehr geben, um das Haus zu verlassen. Seit dem 23. März durften sich die Sachsen-Anhalter nur mit einer weiteren Person treffen.

    Von Montag an dürfen außerdem alle Einzelhandelsgeschäfte unabhängig von der Größe ihrer Verkaufsfläche wieder öffnen, sie müssen aber Auflagen einhalten. Das sieht die fünfte Eindämmungsverordnung vor, die das Kabinett am Samstag in Magdeburg auf den Weg gebracht hat. Demnach dürfen auch wie geplant Friseure, Massage- und Fußpflegepraxen, Nagel- und Kosmetikstudios sowie Fahrschulen öffnen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207678739/Coronavirus-Sachsen-Anhalt-lockert-Kontaktbeschraenkungen.html

  50. Waldorf und Statler 2. Mai 2020 at 15:38
    Auf die Nach-Corona-Kontaktsperre … “ Durchhalte Dankes Rede “ der Angenital Merkel an die “ deutschen hier schon länger lebenden “ gerichtet, bin ich schon gespannt, hoffentlich wird es spätestens dann der letzte Auftritt dieser Person im TV

    Offenkundig sind Merkel nicht die wirtschaftlichen Folgen ihres Handelns bewusst.
    Aber von Wirtschaft hat sie ja ohnehin keine Ahnung.
    Man müsste mit ihr einmal einen Test machen mit wirtschaftlichen und finanzpolitischen Begriffen.
    Wahrscheinlich käme dabei heraus, dass sie nicht nur keine Ahnung, sondern keinen blassen Schimmer hat.
    Aber sie hat ja einen „Plan“, wie sie einmal bei einem ihrer seltenen TV-Auftritte sagte
    (ich glaub, es war bei Anne Will, die natürlich nicht nachfragte……)

    Einen PLAN.
    PLANwirtschaft?
    Ich mein, „vom Ende hergedacht“…….

  51. MERKEL & WISSENSCHAFT(LER)

    Corona-Gipfel: Bei Kritik an Faktorenwechsel für
    den Lockdown redet sich Merkel in Rage

    Update 17.59 Uhr: „Ich warne davor, den Bringer der Botschaft verantwortlich zu machen dafür, dass der Wunsch nicht erfüllt wird.“ Schlimm wäre es, wenn sich die Wissenschaftler* nicht mehr trauten, ihre Erkenntnisse mitzuteilen, so die Kanzlerin weiter.

    Die Wissenschaft* sei ein sehr schönes und spannendes Arbeitsfeld, in dem man tägliche mit Neuem zu tun hätte – „das ist in der Politik nicht so. Da muss man manchmal Dinge wiederholen“, schiebt sie(MERKEL) hinterher. Aber dafür sei die Politik auch da, um den sich ändernden wissenschaftlichen* Erkenntnissen einen Rahmen zu geben.

    Update 17.53 Uhr: Die aktuelle Kritik an den Anpassungen der Faktoren für Lockerungen will die Kanzlerin sich nicht gefallen lassen. In der Antwort auf eine entsprechende Frage redet sich Merkel regelrecht in Rage.

    Den R-Faktor habe es schon vorher geben, „der ist nicht in der Corona-Krise erfunden worden.“ Auch freue sie sich „dass Deutschland herausragende Wissenschaftler* im Bereich der Virologie und Epidemiologie“ habe. Und Kennzeichen von Wissenschaft* sei es, neue Erkenntnisse auch immer wieder transparent zu machen.

    Anfangs habe sie über die Verdopplungsrate argumentiert, um dem Bürger die Gefahr des exponentiellen Wachstums näherzubringen. Doch das bei diesem neuartigen Virus neue Erkenntnisse bekannt gemacht würden und die Politik beeinflussten sei kein Nachteil. Auch wenn das bedeute, dass es lange Zeit keine gesicherten Erkenntnisse gebe.

    „Damit müssen wir leben, das ist Teil unserer aufgeklärten Gesellschaft. Und es wäre nichts schlimmer, als wenn Wissenschaftler* uns ihre letzten Erkenntnisse nicht mitteilen würden.“
    https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-angela-merkel-lockerungen-regeln-kontaktsperre-verbot-lockdown-news-rki-zr-13744449.html

    Merkels Berater Ehemann Sauer u. RKI-Tierarzt Wieler
    sind Mitglieder der Loge Leopoldina. Merkel Laudatorin,
    Drosten Gastredner.

  52. Tja, da haben Sie Recht, Herr Hübner. Hilft aber auch nicht viel. Diese Elite wird darüber lachen und zum Tagesgeschäft übergehen wenn es vorbei ist. Den Schaden haben wir. Und die Elite kann auch ganz einfach darüber weggehen. Die Masse der Bevölkerung jubelt trotzdem dazu. Und diese Elite hat schon mal einen Einblick gewonnen wie weit sie gehen kann ohne Gegenwind zu bekommen. Gerade heute mittag hatten wir noch darüber diskutiert das man die 10.000.000 Kurzarbeiter nicht spürt. Sie werden ihr geringeres Gehalt demnächst mit einem Teil der Gesellschaft selbst bezahlen dürfen (Enteignung in beliebiger Form) während andere schon dem Tag entgegenfiebern wo sie für ihre Leistung dann doch endlich ihre Gehälter erhöhen können.

  53. Die Virus-Apokalyptiker Drosten, Wieler und Co sollten sich in einem Live-Gespräch mit Prof. em. Bhakdi sowie Dr. Schiffmann und deren Argumenten auseinandersetzen. Dann würde ich nach Jahren sogar mal wieder das GEZ-Zwangsgebührenfernsehen einschalten.

    Drosten und das RKI sollten dabei auch mal erklären, warum sie in der Vergangenheit immer wieder (z.B. Schweinegrippe) so grandios mit ihren Horrorszenarien danebenlagen. Oder sich womöglich sogar dafür entschuldigen?

    Spätestens im April wusste jeder, der es wissen wollte, dass die Zahlen bereits im März rückläufig waren (offizielle RKI-Zahlen!). Vor diesem Hintergrund noch einen Lockdown zu verhängen, ist ein Verbrechen, für das Merkel, Söder und Co. zur Verantwortung gezogen werden müssen.

  54. Was mich freilich am meisten überrascht ist, dass es tatsächlich Leute gibt, die eine Antwort darauf haben wollen, was es rechtfertigt einen Billionen-Schaden anzurichten, um einige tausend Leben mit einer restlichen Lebenserwartung von 1000 Tagen zu retten. Leider nutzt das nichts mehr, denn auch alle 87%-igen werden diese Billionenschäden am eigenen Leib erfahren. Dem Flüchtlinsgunwesen sind sie noch (wenn auch mit Blessuren) entkommen. Dem was jetzt kommt, entkommen sie nicht mehr.

    Aber wie gesagt, ich unterstelle nicht, dass die Kamarilla das absichtlich macht. Es ist einfach der Zwang ein guter Mensch sein zu müssen.

  55. Maria-Bernhardine 2. Mai 2020 at 15:50

    Unglaubliche Zitate, hätte Loriot nicht besser gekonnt.

  56. dexit 2. Mai 2020 at 15:30
    Dieser Lockdown ist ja auch ein Problem für psychisch und physisch völlig gesunde Menschen.
    Mir geht es zumindest so, daß ich diese Realität, die sich mir jeden Tag in diesem Land darstellt, und die sich immer mehr zum real existierenden Alptraum ausweitet, immer weniger ertrage. Man versteht die Menschen, die diesen Wahnsinn und diese Einschränkungen kritiklos mitmachen, nicht mehr.
    Man muß mit diesen Menschen ja auch „nach der Krise“(wenn es das überhaupt gibt), weiter zusammenleben.
    Dieses Zusammenleben wird, da glaub erzähle ich nichts neues, nicht mehr dasselbe sein. Zu dieser bedrückenden globalitischen Realität der immer stärkeren um sich greifenden Überwachung, der globalen Krisen, die einen immer mehr betreffen, kommt nun das beklemmende zusammen leben Müssen mit diesen traumatisierten Menschen, die, so habe ich den Eindruck, des Zusammenlebens überdrüssig geworden sind, sonst würden sie sich nicht die ganze Welt als Abwechslung ins Land holen——lange Rede kurzer Sinn—-mir graut vor dem „Nachher“–es wird nicht einfacher. Ich kann mir ein weiteres unbeschwertes Leben in diesem Land nicht mehr vorstellen. Dazu müßte man die Gesellschaft zu 80 -90% austauschen. Es haben einfach zu viele Leute ihr Gesicht verloren. Mit denen möchte ich nicht mehr zusammenleben. Punkt.
    ———————————————————————————————-
    Diese Gedanken gehen mir auch durch den Kopf.
    Die Gesunden werden krank (gemacht).
    Ich war heute in einer Bankfiliale, da stehen nur die Auszahlungs-Automaten und Auszugs-Drucker.
    An der Eingangstür steht ein Schild „Mundschutzpflicht“ und es gibt tatsächlich Leute, die sich dort die Maske aufsetzen, wie dressiert! Obwohl niemand anderes in der Filiale ist!
    Das deprimiert!

  57. INGRES 2. Mai 2020 at 16:06

    Mich wundert mindestens genauso sehr, daß fast alle oder alle Länder mit nennenswerter Wirtschaft genauso handeln. Und die, wo nicht viel kaputt gehen kann wie z.B. in Weißrußland, nicht. Ist das nicht seltsam?

  58. Friedolin 2. Mai 2020 at 16:07

    Maria-Bernhardine 2. Mai 2020 at 15:50

    Unglaubliche Zitate, hätte Loriot nicht besser gekonnt.
    ————————–
    Loriot war lustig, im Gesatz zu dem, was dieser Schleimpilz absondert.

  59. Die vielbeachtete feierliche Einweihung des Hauses durch die Leopoldina fand am 25. Mai 2012 statt. Nicht nur die halleschen Freimaurer, auch die profane Bevölkerung Halles ist glücklich und stolz über die Rettung des nun weithin sichtbaren weißen Palastes.

    Die große Anteilnahme zeigt sich an den vielen gewünschten Führungen sowie die rege Teilnahme an den „Tagen der offenen Tür“.

    Diese humanitäre Nutzung für die Allgemeinheit durch die Leopoldina dürfte ganz im Sinne der ehemaligen Degen-Loge sein, in der sich auch früher viele Mitglieder der Leopoldina befanden.
    https://freimaurer-wiki.de/index.php/Traktat:_Vom_Logenpalast_zum_Leopoldina-Hauptgeb%C3%A4ude

  60. Was nützt einem Freiheit, wenn man dann die Seuche hat?
    Das Virus ist nach den Zahlen keineswegs überwunden. Wenn man lockert, riskiert man überlastete Intensivstationen. Bei manchen soll das Virus auch lebenslage Folgeschäden an der Lunge bewirken.
    Man sieht wie es in Italien war, in New York, jetzt offenbar auch in Singapur. Wollt ihr das?
    Mal eben 1 bis 2 Mio. Tote?
    Anscheinend geht ihr davon aus, daß es sich nur um eine Grippe handelt. Es gibt Argumente die dafür sprechen. Aber auch andere, daß es doch gefährlicher ist.
    Eine Grippe hätte Boris Johnson wohl nicht auf die Intensivstation gebracht. Offenbar hatte auch er das Virus unterschätzt.
    Sollte das Virus wirklich gefährlicher sein, wären die Maßnahmen gerechtfertigt und rechtmäßig, und müßten auch noch aufrechterhalten werden. Und wer dagegenredete führte sich nicht besser auf als ein störrisches Kind.

  61. Die Corona-Krise deckt schonungslos die Dämlichkeit unserer linksgrünen GroKo-Politiker auf!

    Die sind noch viel dämlicher, als die meisten importierten Neger in Deutschland!

  62. Und noch was: Wer (welche Partei) auch immer erreicht, daß die Maßnahmen gelockert werden, und dadurch dann aber 2 Mio. Menschen sterben, hat alle Sympathien verspielt und ist politisch weg vom Fenster. Das solltet ihr auch mal bedenken.

  63. Eistee 2. Mai 2020 at 16:21
    ——————————–
    Was nützt Ihnen denn ein zerstörtes, aber virenfreies Land ohne Restaurants und Reisebranche, mit zigtausend zusätzlichen Suizid-Toten und psychisch kranken Menschen? Ohne kulturelle Veranstaltungen?
    In welchem Parallel-Universum leben Sie?

  64. INGRES 2. Mai 2020 at 16:06
    Dem Flüchtlinsgunwesen sind sie noch (wenn auch mit Blessuren) entkommen.

    Stimmt nicht ganz. Denn die hohen Kosten bleiben ja und
    das Geld fehlt dann anderswo.
    Und wie sich die Eindringlinge in wirtschaftlich schwierigen Zeiten verhalten,
    bleibt abzuwarten.

  65. Was die raf in den 70ern nicht „faffte“, macht das FDJ Trampel locker mit ihrer linken Pohälfte.

  66. @ Viper 2. Mai 2020 at 16:15

    „Schleimpilz“ ist viel zu nett für Merkel.
    Sie ist eine typ. machtgierige Soziopathin, die Spaß
    daran hat, Menschen gegeneinander aufzuhetzen,
    auszuspielen, auch gerne sieht, wenn welche
    töten oder Selbstmord begehen. Soziopathen
    haben keine Skrupel u. kein Gewissen. Wenn, dann
    heucheln Soziopathen einem etwas vor.
    https://kurzelinks.de/x3cx
    Manche Soziopathen sollen noch Restempathie
    haben:
    https://kurzelinks.de/c3pc

  67. tban 2. Mai 2020 at 16:33

    Eistee 2. Mai 2020 at 16:21
    ——————————–
    Was nützt Ihnen denn ein zerstörtes, aber virenfreies Land ohne Restaurants und Reisebranche, mit zigtausend zusätzlichen Suizid-Toten und psychisch kranken Menschen? Ohne kulturelle Veranstaltungen?
    ————————–
    Irgendwann wird die Krise auch wieder zuende sein, und wenn es dann eine Nachfrage nach Reisen und Restaurant- und Theaterbesuchen gibt, wird so eine Industrie auch wieder entstehen. Die Option zu lockern hat man ja immer. Man sollte es jetzt nur nicht tun.
    ————————–
    tban: In welchem Parallel-Universum leben Sie?
    ————————–
    Tolles Argument. Können Sie nicht einfach bei der Sache bleiben?

  68. <I< Eistee 2. Mai 2020 at 16:27

    Und noch was: Wer (welche Partei) auch immer erreicht, daß die Maßnahmen gelockert werden, und dadurch dann aber 2 Mio. Menschen sterben, hat alle Sympathien verspielt und ist politisch weg vom Fenster.

    Wir haben es nicht mit Ebola oder der Pest zu tun, sondern
    mit einem Virus und einem Krankheitsgeschehen, ähnlich wie
    bei einer schweren Grippe.
    Deshalb sind die Maßnahmen der Regierung vollkommen unverhältnismäßig
    und damit verfassungswidrig, denn Verhältnismäßigkeitkeit ist elementarer
    Bestandteil unserer Rechtsordnung.

  69. Ja, es gibt nun wieder „lebensunwertes Leben“:

    DISKUSSION UM CORONA-LOCKERUNGEN
    Grünen-Politiker Palmer mit „brutaler“ Aussage zu Todesopfern: Kollegen entsetzt – „menschenverachtend“

    https://www.merkur.de/politik/boris-palmer-coronavirus-todesfaelle-baden-wuerttemberg-tuebingen-deutschland-gruene-ob-zr-13734537.html

    und demnächst einen neuen, satanisch umgekehrten, „Judenstern“, den Immunitätsusweis für die Herrenmenschen:

    PLAN DER BUNDESREGIERUNG
    Immunitätsausweis nach Coronavirus-Infektion: Fluch oder Segen?

    https://www.bildderfrau.de/gesundheit/article229019269/Immunitaetsausweis-nach-Coronavirus-Infektion-Fluch-oder-Segen.html

    Gechichte (Kohl H) wiederholt sich…

  70. Och, auch hier bei PI gab und gibt es Leute denen die Maßnahmen noch nicht restriktiv genug waren.
    Das sind meistens auch die User, die sich in den letzten 2-3 Wochen hier noch heißen Debatten hingaben, wer denn nun die Masken nicht gekauft hat oder warum keine Beatmungsgeräte gekauft wurden, die – nebenbei bemerkt – schnell 3stellige Millionenbeträge kosten.
    Rein zufällig soll China in dem Bereich sehr verkaufsfreudig sein. Die AfD hat hier aber sicherlich auch diesen Unsinn mit befeuert. Gut, dass es auch dort ein Umdenken gibt.

    All das, während schon seit Wochen Menschen in Hannover, Berlin, Halle usw auf die Straßen gehen um gegen diesen ganzen Quatsch, einer Grippe die die schon Mitte März abgeklungen ist, zu demonstrieren, für uns und unsere Kinder oder Enkel.
    Daher bin ich PI sehr dankbar, insb. Herrn Hübner und Eugen Prinz, die schon recht früh Aufklärung betrieben haben.
    Danke Herr Hübner.

    Ich bin mal gespannt wie es jetzt mit dem Trümmerhaufen „Wirtschaft“ weitergeht.
    Die Lufthansa meint immer noch mit einem Stellenabbau von nur 10.000 Mitarbeitern die Sache durchzustehen.

  71. VivaEspaña 2. Mai 2020 at 16:32

    Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
    —————————–
    lieber arm dran, als bein ab. (Kleinschreibung beabsichtigt, sonst ist der Witz weg)

  72. Viper 2. Mai 2020 at 16:15

    Es gibt ja von Loriot den Politiker-Sketch, in dem im Parlament ein Redner nur inhaltsleere, wohlklingende Phrasen abfeuert. Das Niveau hat Merkel erreicht. Die Phrasen an sich wären urkomisch, aber in der Funktion natürlich nicht mehr lustig, nicht tragbar, eher tragisch.

  73. @Pitti940 2. Mai 2020 at 15:14
    Schaut Euch mal das Video an vieleicht erklärt das ALLES! https://youtu.be/hk05vGJOPsk
    *****
    Das habe ich mir heute früh komplett angehört.
    Daß wir nur Marionetten von Marionetten sind, war mir schon lange klar. Mittlerweile glaube ich eher an ein extra auf die Menschheit losgelassenes Laborvirus, als an eine natürliche Mutation und daß das Virus benutzt wird, um die Eineweltordnung durchzusetzen. Letztendlich bin ich mir klar darüber geworden, daß es denen, die das bestimmen, egal ist, daß Menschen sterben. Diese Hintergründe müßten viel mehr die große Masse erreichen. Auf den geschmierten Fernsehfunk und die großen Zeitungen kann man leider nicht hoffen, eben deswegen, weil sie Millionen einstreichen, darunter neben Rothschild, Rockefeller, Warburg auch von den neuen Global Playern Bill Gates und Soros. Ich sag mal, 95 % der Menschen kriegen das gar nicht mit und 5 %, die das wissen, können nichts dagegen ausrichten.

  74. NUR MAL SO – Habe nicht alles gelesen:

    Corona-Krise: Überall Experten, überall Kritik
    Vertrauen in die Wissenschaft ist eine der Säulen, auf denen die Demokratie ruht.

    Absolute Wissenschaftsgläubigkeit ist allerdings fatal, auch in der Corona-Krise.
    Ein Essay von Maximilian Probst
    18. April 2020, 20:12 Uhr

    Eine fundamentale Frage, vor die uns die Corona-Krise stellt, lautet: Welche Art Wissen schafft die Wissenschaft? Genau darum geht es, wenn auch nur halbironisch gefragt wird, ob der Virologie Christian Drosten „auch Kanzler kann“, wenn gebannt abgewartet wird, was das Expertengremium der Leopoldina der tatsächlichen Kanzlerin rät und selbst dann noch, wenn es ein Skandal sein soll, dass eine wissenschaftliche Studie in Heinsberg von einem Storytelling-Unternehmen unterstützt wird – als würde die reine, die heilige Wissenschaft durch Berührung mit den Kommunikationsexperten kontaminiert und entweiht.

    (:::)

    Das Beispiel der Masken ist deshalb so aufschlussreich, weil es zeigt: Ein verfrühter Konsens – Masken nicht für Normalbürger – kann Wissenschaft, Politik und Medien wochenlang lähmen, auch wenn diese Trias abstrakt weiß und beteuert, wie wichtig Pluralität, Skepsis und Kontroverse sind. Oft muss der Anstoß zu dieser Kontroverse, die dann in einen neuen Konsens münden kann, von außen kommen.

    ➡ Im Fall der Maskenfrage kam sie von einer ++fachfremden ++Wissenschaftlerin wie ++TÜRKIN ++Zeynep Tüfekci. Doch woher wusste sie früher als fast alle bedeutenden Virologen, wie wichtig Masken nach derzeitigem Wissenstand sind?
    WEIL´S IM KORAN STEHT! 😉
    https://en.wikipedia.org/wiki/Zeynep_Tufekci

    Womöglich aus einer speziellen Erfahrung heraus: Sie hat in Hongkong gelehrt und dort die Demokratiebewegung in den letzten Jahren immer wieder mit viel Sympathie begleitet. Aus dieser Perspektive der Nähe ist es sicherlich leichter sich einen Reim darauf zu machen und dann auch wissenschaftlich zu durchdringen, warum die Menschen in Hongkong in der Corona-Epidemie Masken zu tragen begannen…
    https://www.zeit.de/kultur/2020-04/wissenschaft-corona-krise-politik-leopoldina-christian-drosten/komplettansicht

  75. Freiheit bedeutet, dass ich ein Recht auf Risiko habe, auch gesundheitliches.

    Ich will keine „gutmeinende“ Diktatur a la Merkel und Söder, die meint, mich mit Polizeiknüppel und Bußgeldkatalog zu meinem Glück zwingen zu müssen.

    Sollen doch alle, die daheim bleiben wollen, daheim bleiben, und die die das Leben riskieren wollen, gehen raus. Von mir aus kann man auch Maskenzeiten in Supermärkten einführen, zu denen nur mit Maske eingekauft werden darf. Auch sollten Altersheimbewohner, die noch halbwegs klar im Kopf sind, selbst entscheiden dürfen, wer sie besuchen darf – dann richtet man 2 Trakte ein: einen mit Besuchsrecht und einen ohne.

  76. Viper 2. Mai 2020 at 16:47

    VivaEspaña 2. Mai 2020 at 16:32

    Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
    —————————–
    lieber arm dran, als bein ab. (Kleinschreibung beabsichtigt, sonst ist der Witz weg)
    ———————————————–
    Lieber eine gesunde Verdorbenheit als eine verdorbene Gesundheit. 😀

    Liebe eine erregte Bekannte als ein unbekannter Erreger. 😀

  77. @apoliticus
    im Grunde stimme ich dem zu, aber hier stand ja die Aussage im Raum, dass man andere ansteckt, vor allem Kinder dann die Großeltern usw … die dann reihenweise sterben.
    So, die Datenlage war aber schon recht früh in Fachkreisen auf Kritik gestoßen.
    Wie unter anderem beim RKI selbst:
    https://influenza.rki.de/
    https://grippeweb.rki.de/
    https://www.euromomo.eu/
    … und noch vielen anderen.

    Ich denke die Politik hat sich einfach verrant. Wer will sich denn jetzt vor die Kamera stellen und sagen, dass das alles scheixxe war.

  78. Diese ganzen Urteile werfen für mich die Frage auf, ob wir mit dem sogenannten „Föderalsystem“ nicht einer Mogelpackung aufgesessen sind. Allein das Justizsystem mit all den verschiedenen Gerichten führt zu babylonischen Verhältnissen. Die Länder leisten sich Gerichte auf allen Ebenen, die dann jeweils nochmal im Bund dupliziert werden. Damit nicht genug- danach mischt die europäische Gerichtsbarkeit auch noch mit. Jetzt versuch ich mir den Sinn dessen zu erklären. Offiziell ist es die Angst vor einem einigen Deutschland. Man spekuliert darauf, dass dieses heillose Durcheinander zu einem unregierbaren (aus einer Hand) Land führen soll. Offiziell bleibt die Ordnung gewahrt, klar. Wir kennen das nicht anders, aber es wäre an der Zeit, diesen Apparat zu hinterfragen!
    Es ist absurd, dass eine Fläche in Bayern andere Auswirkungen auf eine gleiche Fläche in NRW hat! Wem das Urteil des Landesverfassungsgericht nicht passt, ruft das Bundesverfassungsgericht an. Wozu dann brauchen wir ein Landesverfassungsgericht? Ach ja, die Föderation…
    Was kostet uns eigentlich dieser Spass? Wir leisten uns Abgeordnetenzahlen, die das chinesische Staatssystem mit 1.5 Milliarden Bürgern bei weitem übersteigen. Allein unsere Länder genehmigen sich 1868 Abgeordnete in den Länderparlamenten. Dazu kommen nochmal 709 Abgeordnete im Bundestag. Das sind 2577 Abgeordnete.Obendrauf kommen noch mal die Gemeinderäte, die ja in die Selbstverwaltung fallen. Ich glaube, wir haben weniger Chirurgen im Land.
    WAS SOLL DAS?
    Die Corona Krise zeigt, das dieser aufgeblähte Apparat zu nichts führt. Im Gegenteil, er führt zu babylonischen Verhältnissen. Was uns als Vorteil verkauft wurde, entpuppt sich als Popanz, als Riesenkropf. Ein Kropf, der aber und aber Milliarden verschlingt, ohne von Nutzen zu sein. Wozu brauchen wir den, wenn am Ende des Tages der große Zampano eh sagt, wo es lang geht? Wenn der große Zampano entscheiden darf, wie und wann unser Land mit Asylanten vollgepumpt wird? Wo den Ländern die Asylforderer auf’s Auge gedrückt werden, für Geld, OK.
    Das ist der Preis, den wir für unsere Schwäche zahlen. Der Vorhang ist gefallen, Dank Corona.

  79. apoliticus 2. Mai 2020 at 17:01

    Freiheit bedeutet, dass ich ein Recht auf Risiko habe, auch gesundheitliches.

    Absolut einverstanden. Nur was die meisten nicht bedenken, dann hat auch jede Versicherung, einschließlich der gesetzlichen, die Freiheit zu entscheiden, ob sie Sie aufnimmt oder nicht. Wir haben diese Diskussion bereits beim Rauchen, riskanten Sportarten u.dgl.

  80. Neunzehnhundertvierundachtzig
    2. Mai 2020 at 17:16
    Diese ganzen Urteile werfen für mich die Frage auf, ob wir mit dem sogenannten „Föderalsystem“ nicht einer Mogelpackung aufgesessen sind. Allein das Justizsystem mit all den verschiedenen Gerichten führt zu babylonischen Verhältnissen.
    ++++

    Es geht um Macht und Posten!

    Deshalb muß das „Föderalsystem“ bleiben!
    Basta!

  81. P.I. „Die Zahl der Kurzarbeiter steigt in schwindelerregende Höhen, damit auch die Zahl derer, die Einkommensverluste erleiden; “
    Wobei mir auffällt, das auch hier wieder ordentlich verprasst wird. Unsere verbeamteten Lehrer fahren auch Kurzarbeit. Zum Teil. Der Rest nämlich, arbeitet garnicht. Unterschied zum Fabrikarbeiter: Es gibt volle Bezüge. Bedenklich: Ende offen. Denn die Lehrer, welche als „Risikogruppe“ klassifiziert werden, brauchen garnicht zum Unterricht erscheinen. Bei vollen Bezügen, versteht sich.
    Wozu brauchen wir Beamte, die ihre Treue dem Staat geschworen haben? Damit der Staat sich im Krisenfalle auf seine Beamte verlassen kann, und die den Ablauf der verfassungsmäßigen Organe gewährleisten. Kaum aber knallt es im Gehege, macht sich die erste Vorhut des Staates aus dem Staub. Überlässt zig-Tausende von Schülern einer ungewissen Zukunft. Schüler, die nun mit 8-10 Wochenstunden abgespeist werden. Wir reden von den Glücklichen. Der Rest kriegt überhaupt keinen Unterricht. Die Eltern müssen der Arbeit fernbleiben, die Lehrer, die eigentlich den Zeitraum mit Unterricht abdecken sollten bleiben daheim, und kriegen volle Gehälter.
    Ich hoffe darüber wird man noch mal nachdenken.

  82. @Neunzehnhundertvierundachtzig
    die deutschen Länder (nicht Provinzen!) waren in ihrer 1000jährigen Geschichte, eigentlich schon deutlich fürher seit der Spätantike, immer unabhängig.
    Von daher ist das föderale System für uns vermutlich das beste. Wir haben nun einmal innerhalb Deutschlands schon recht unterschiedliche Denkweisen, Gebräuche, Traditionen. Und zwar deutlich ausgeprägter als in anderen Ländern. Ja ich weiß, Katalanen sind anders drauf als die Menschen im tiefen Süden Spaniens, Athener kommen auch nicht mit den Menschen in Thessaloniki klar (halten diese auch für keine richtigen Griechen) usw.
    Aber ich denke Deutschland ist hier auch nochmal sehr speziell.

    Was aber bringt so ein System wenn eine Gott-Kanzlerin in die Länder hineinregieren kann wie es ihr gefällt? Gar nichts.
    Und das mache ich an dem kaputten Parteien System und seiner korrumpierbaren Mechanismen fest.
    Vermutlich ist das auch nach dem WK2 auch so gewünscht gewesen.
    Es müsste in jedem „Land“ eigene unabhängige Parteien oder Formationen geben, die sich ständig in einer Hauptstadt treffen, oder dort ständige Abgesandte haben um schnelle gemeinsame Entscheidungen treffen zu können. Das wäre so in etwa das, was der Deutsche Bund war, nur eben moderner und schneller. Alles andere ist Mumpit.
    Ansonsten sollte man die üppigen Parlamente in den Ländern auflösen oder deutlich verkleinern, auf regionaler Basis stutzen und alles in Berlin zentrieren wie in Frankreich oder Italien.

  83. Diesmal können wir(angeblich) mit viel Geld die Krise ausbügeln. Aber die nächste „Krise“ wird uns ja schon in Aussicht gestellt, evtl. nächstes Jahr. Und dann…?
    Aber das wollt ihr doch nicht, liebe Bürger, gell?! Also schön brav Maske auf und social distancing bzw ialle m „Gleichklang Sonst… wir können auch anders!

    Merkelamtsenthebungsdiskussionsorgien jetzt!

    Vergesst nicht eine Rettungsgasse freizuhalten!

  84. @Mindy
    So ist es leider, es fehlt an Geld um solche Aussagen Publik zu machen. Vielleicht wäre es Zeit wieder Flugblätter zu verteilen!? Sehr viele Alte Menschen haben nur die Öffentlich Rechtlichen und laut Alterspyramide, machen diese 1/3 der Bevölkerung aus.

  85. Neunzehnhundertvierundachtzig 2. Mai 2020 at 17:24

    Die Beamten sind nicht die Vorhut, sondern die Vorhaut des Staates. Solange es ungefährlich ist, schützen Sie Ihn, aber wenn es ernst wird ziehen Sie sich zurück.

  86. Juliane Caesar 2. Mai 2020 at 16:42
    Wir haben es nicht mit Ebola oder der Pest zu tun, sondern
    mit einem Virus und einem Krankheitsgeschehen, ähnlich wie
    bei einer schweren Grippe.
    ——————————————-
    Das ist eben die Frage. Was, wenn Sie sich irren, und es doch tödlicher ist als Sie denken?

    Ich persönlich bin ja der Meinung, daß es sich um einen Angriff mit einer Bio-Waffe handelt. Und daß das Virus also absichtlich so dosiert ist, daß es diese Maßnahmen und Krisen auslöst. Da wird man kein einfaches Grippe-Virus genommen haben, da braucht man schon etwas Handfesteres.
    Insofern glaube ich, daß Verteidigung angebracht ist. Auch wenn die halt schmerzhaft ist.

  87. @Maria-Bernhardine Sorry im Herbst gibt es immer Erkältungswellen !!! Und Coronaviren sind immer dabei! Solche Aussagen der Nato sind Sinnfrei.

  88. Maria-Bernhardine 2. Mai 2020 at 15:50
    Die Wissenschaft* sei ein sehr schönes und spannendes Arbeitsfeld, in dem man tägliche mit Neuem zu tun hätte – „das ist in der Politik nicht so. Da muss man manchmal Dinge wiederholen“, schiebt sie(MERKEL) hinterher.

    “Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen”

  89. @ Julian_Apostata 2. Mai 2020 at 17:15

    Natürl. gibt es einige Politiker, die sich irrten.
    Aber Soziopathin Merkel & Kamarilla machen
    es absichtlich. Ob sie selber nur willige Marionetten
    von den Ausländern Soros u. Gates sind, ist für
    mich nachrangig.

  90. Verehrter Herr Hübner,

    herzlichen Dank für Ihren Beitrag.

    Ich möchte allerdings für eine grundsätzliche Trennung zwischen Gastronomie und Hotellerie sowie andererseits dem schwammigen Begriff Kultur, sowie dem in diesem Zusammenhang rein kommerziell bedeutenden Begriff Sport eintreten.

    Falls Sie mir erlauben, meinen Standpunkt zu erläutern, möchte ich folgendes ausführen:

    Kultur ist, womit wir uns als Persönlichkeit identifizieren. Ob Araber, Wiener, Hamburger, Franzose, es ist das, womit sich der Mensch identifiziert, und woraus er sein Selbstverständnis bezieht, was seine Art mit Anderen zu interagieren bestimmt. Unsere Kultur ist es, die uns die Entscheidungen unseres Lebensweges treffen läßt.

    Diese Kultur bedarf keiner Unterstützung, denn sie ist immanent.

    Der Begriff, der Ihnen wohl auf der Zunge lag heißt: Kunst

    Künstler wurden in vernünftigeren Zeiten gefördert, weil man ihre Kunst als Können erkannte, somit als außerordentlich begabte und spezialisierte Handwerker schätzte, und auch im kommerziellen und volkswirtschaftlichen Sinne einsetzte.

    Hiermit hat der Begriff der Kunst als wirtschaftlicher Faktor in dem von Ihnen gebrachten Zusammenhang nichts genein.

    Die falsch benannte Kultur unsere Zeit, ein wahrlich Orwell’scher Ausdruck, existiert nicht wirtschaftlich autonom. Im Gegenteil dazu ist sie zu einer nicht lebensfähigen Mißgeburt verkommen, die nur durch die regelmäßigen Finanzspritzen von uns Allen Tierärzten am Leben erhalten wird.

    Jeder Bauer schlägt etwas wirtschaftlich Nutzloses sofort ab. Wir haben es verlernt.

    Das Thema Sport wird kürzer, weil es sich in Ermangelung seiner intellektuellen Kürzen von selbst disqualifiziert.

    Selbst ausgeübter Sport ist lebensnotwendig für Körper und Geist, ob jung, alt, schwach oder kräftig. Jeder Mediziner wird zustimmen.

    Der Sport an sich, und im genannten Zusammenhang hat damit nichts gemein. Auch dieser Begriff ist degeneriert, er bedeutet fernzusehen, was man vielleicht selbst gar nicht gern machen würde.

    Sport erfaßt als Begriff in unserer Zeit eine pervertierte Wirtschaftssparte, welche im Gegensatz zur sogenannten Kultur, welche keine ist, durchaus als Konsumfresser autark ist.

    Beide sind aus unterschiedlichen Gründen nicht unterstützungswürdig.

    Jeder Künstler muß einen Zivilberuf erlernt haben, sowie jeder Sportler. Es sind Menschen, die nur nicht mehr ans Arbeiten gewöhnt sind. Nachdem dies der Fall ist, laßt sie uns nicht finanziell unterstützen, sondern mit Jobs, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich einen ehrlichen Lebensunterhalt zu verdienen.

    Zum Abschluß:
    Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie sind die Maultiere der Wirtschaft. Sie leisten unvertretbare Arbeitsstunden für Gehälter, die nicht verhältnismäßig dazu sind. Dazu haben sie im Dienst Jedermanns Allüren zu gehorchen, keine Wiederrede zu geben, und nach Dienst müssen sie saufen. Wen wunderts?

    Ich springe in die Bresche für alle Kellner, Köche, Abwäscher und Stubenmadeln! Was wären wir ohne sie?

    Bitte fassen Sie diese ehrbahren Berufe nicht zusammen mit Subventionssüchtigen Sparten wie Kultur und Sport.

    Ich verbleibe als der Ihnen gesonnene

    Elegante Herr von nebenan

  91. apoliticus 2. Mai 2020 at 17:01

    Freiheit bedeutet, dass ich ein Recht auf Risiko habe, auch gesundheitliches.“
    ***************
    Genau, deswegen gibt es bei uns auch keine Anschnallpflicht, kein Dieselfahrverbot,und keine Helmpflicht.

  92. @ Pitti940 2. Mai 2020 at 17:46

    …nö, sind nicht sinnfrei, sondern Absicht!
    Wir müssen uns also warm anziehen – im Herbst.
    Da kommt die nächste Welle Freiheitsberaubung:
    Entdemokratisierung Deutschlands.

  93. @pro afd fan, 2. Mai 2020 at 14:09:
    „Ob es nun auch eine Auflistung über Tote im Zusammenhang mit dem Lockdown gibt?“
    – – – – –
    Nein, natürlich nicht, wo denken sie hin. Es wird versucht werden solche Rechnungen mit allen Mitteln zu verhindern. Es ist natürlich klar, dass sehr viele durch den Lockdown sterben, jetzt und später noch mehr:

    an der Isolation (-> psychische Probleme, Selbstvernachlässigung, Alkohol usw.);

    durch die runtergefahrenen Krankenhäuser (verschobene Krebsbehandlungen, derzeit 1/3 weniger Notrufe wegen Herzinfarkt, ausgefallene Vorsorgeuntersuchungen usw.);

    die kaputtgemachte Wirtschaft (in Zukunft viel weniger Geld fürs Gesundheitssystem verfügbar).

    Der Shutdown wird ein Vielfaches an Menschenleben kosten wie Corona, wenn man es hätte laufen lassen mit bisschen Abstand, Masken und mehr Hygiene, so eine Meinung, ohne dass ich den Shutdown hier als Massenmord bezeichne.

  94. Eistee 2. Mai 2020 at 17:45
    Juliane Caesar 2. Mai 2020 at 16:42

    Das ist eben die Frage. Was, wenn Sie sich irren, und es doch tödlicher ist als Sie denken?“
    ******************
    Die Zahlen sprechen eindeutig dagegen!

  95. Maria-Bernhardine 2. Mai 2020 at 17:52
    ….
    Wir müssen uns also warm anziehen – im Herbst.
    Da kommt die nächste Welle Freiheitsberaubung:
    Entdemokratisierung“
    ****************
    Endlich hat Mekel ein Mittel gegen Zusammenrottungen gefunden.

  96. Nach Ramadan werden die „Lockerungen“ wieder zurückgenommen.
    Weil sich eine „zweite Welle“ anbahnt.

    Wetten?

  97. Ach Herr Hübner, diese machtbesessenen und emphatilosen Parteibonzen werden natürlich ganz schnell an den Daumenschrauben drehen , wenn es Ihnen zu Bunt wird , da wird dann einfach mal kurz die Erkrankungszahl erhöht und siehe da , Sie hatten ja vorher davor gewarnt … tja , so funktioniert neuerdings Demokratie . Grundrechte war einmal , die Parteibonzen bestimmen, wann es diese wieder geben darf … Corona ist nur noch das Vehikel.

  98. „Mit unveränderter Härte steht die Klimakrise mitten im Raum“

    Anal-Lena Koboldina soeben auf ntv

    Ich seh aber nix.
    Wo?

    :mrgreen:

    Letzte Umfrage (Forsa-Gülle) Grüne 14 %, Scharia 17, AfD 10
    https://dawum.de/

  99. VivaEspaña 2. Mai 2020 at 18:01
    Nach Ramadan werden die „Lockerungen“ wieder zurückgenommen.
    Weil sich eine „zweite Welle“ anbahnt.

    Wetten?
    ____________________-
    Nach den Sommerferien. Erst wollen die Bayern das Touri Geld abgreifen.

  100. Juliane Caesar 2. Mai 2020 at 16:42

    (…)
    „Wir haben es nicht mit Ebola oder der Pest zu tun, sondern
    mit einem Virus und einem Krankheitsgeschehen, ähnlich wie
    bei einer schweren Grippe“
    (…)
    **********
    Mindy 2. Mai 2020 at 16:50
    (…)
    „Mittlerweile glaube ich eher an ein extra auf die Menschheit losgelassenes Laborvirus, als an eine natürliche Mutation und daß das Virus benutzt wird, um die Eineweltordnung durchzusetzen.“
    (…)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zur „schweren“ (schwer ist auch relativ) Grippe:
    Man ist infiziert, ohne davon zu wissen, denn bis zu 14 Tagen könnten keine Symptome auftreten.
    Viele Infizierte haben keine oder nur sehr schwache Symptome, benötigen keine (intensiv) medizinische Behandlung bzw. keinen Krankenhausaufenthalt. Bis zu 80% der Erkrankten erholen sich bzw. genesen. Noch ist nicht genauestens geklärt, ob das Virus nach einer überstandenen Infektion/Erkrankung im Körper bleibt bzw. ob eine Immunität vorhanden ist. Die Forschung steckt da noch am Anfang.

    Die Folgeschäden können den Genesen oder vllt. sogar den unbemerkt Infizierten allerdings „zu schaffen“ machen:

    „Die Schäden an der Lunge sind irreversibel“, sagte Hartig im Gespräch mit der APA. Und das, obwohl sie bei der Kontrolle nach mehreren Wochen als klinisch gesund galten und lediglich einzelne Symptome wie Reizhusten oder reduzierte Leistungsfähigkeit aufwiesen.“
    (…)
    https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2020/04/tag-Coronavirus-Lungeschaden-Forschung-Uniklinik-Innsbruck-6708e11e-28dc-4843-a760-e7f926ace61c.html

    „COVID-19: Befall der Endothelien könnte Multiorganversagen erklären“
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112129/COVID-19-Befall-der-Endothelien-koennte-Multiorganversagen-erklaeren

    „COVID-19 ist auch eine systemische Gefäßentzündung
    Eine Infektion mit SARS-CoV-2 löst nicht nur eine Pneumonie, sondern auch eine Endotheliitis in den verschiedenen Organen aus – mit fatalen Folgen. Das berichten Forscher nach Autopsie von COVID-19-Patienten.“
    (Quelle: Aerztezeitung:COVID-19-ist-auch-eine-systemische-Gefaessentzuendung)

    Mediziner stossen bei der Behandlung der Erkrankten auf „Überraschungen“, PI berichtete am 21.04.20:
    „Coronavirus: Sind Beatmungsgeraete in Wirklichkeit gefaehrlich?“

    Im Übrigen tendiere ich inzwischen auch eher zu der „Laborvariante“. Sollte das Virus nicht so ganz aus Versehen entfleucht sein, dann sollte man auch die obigen Untersuchungsergebnisse erst recht nicht auf die leichte Schulter nehmen.

  101. Eine sehr schöne Zusammenfassung der derzeitigen Lage, finde ich.

    Sie zeigt genau, daß diejenigen, die das ganze „anrichten“, sich wie meistens am wenigsten Sorgen um die Folgen ihres Handelns und ihre Zukunft machen müssen, da sie sich gemütlich und bestversorgt im Zentrum der Macht wiederfinden, an den Futtertrögen und mit (bis zu) fünfstelligen monatlichen Einkommen, die sich aus den Abgaben der arbeitenden Bevölkerung speisen. So gut versorgt, daß sie sich eigentlich überhaupt nie wieder im Leben Sorgen machen müssten und sich auch über ihre Amtszeit hinaus einen weitergehenden Schutz und abgeschirmtes & behütetes Leben leisten können.

    Ja, von dieser Warte aus ist toll moralisieren, maßregeln, belehren und Einschränkungen fordern!

    Und wie man sieht, fühlt man sich zudem auch noch überlegener als das gemeine Volk, wenn man sich z.B. ohne Mundschutz in den Aufzug quetscht, Hilfslieferungen in Empfang nimmt, Krankenhäuser besucht etc.

    Nein, ich möchte mir nicht von Frau Merkel sagen lassen, daß ich mir die Hände zu waschen habe, denn das beleidigt meine bürgerliche Erziehung – wie treffend hat Herr Castorf das doch formuliert…

    (und, wie ich auf die Schnelle herausfinden durfte, bekommt er dafür in den Medien einen Shitstorm… da wie immer etwas Wesentliches weggelassen wurde, nämlich das „das beleidigt meine bürgerliche Erziehung“ – es wird tatsächlich so dargestellt, als „rebelliere“ Castorf gegen das Händewaschen an sich und die selbstverständlichen Hygienemaßnahmen… Frechheit. Er rebelliert gegen die Regierung, die ihn „erziehen“ will… ein sehr schönes Interview, wie ich finde.)

    apoliticus at 17:01:
    „Freiheit bedeutet, dass ich ein Recht auf Risiko habe, auch gesundheitliches.“
    Ja, das denke ich auch, es gibt ein Recht auf Selbstgefährdung, Selbstbestimmung und sogar auf ein selbstbestimmtes Lebensende. Wobei ich ergänzen möchte, daß dabei darauf zu achten ist, daß andere nicht über Gebühr gefährdet werden, aber das scheint mir auch in Zeiten einer „Corona-Krise“ gut möglich!

  102. Demon Ride 1212 2. Mai 2020 at 18:13
    COVID-19 ist auch eine systemische Gefäßentzündung

    Im Moment verursacht das Herumsitzen eher eine systematische Gesäßentzündung!

  103. @cruzader 2. Mai 2020 at 18:17

    Bitte richtig abtrennen. Das Zitat stammt nicht von mir.
    Und man braucht auch nicht nur Herumsitzen.

  104. @VivaEspaña 2. Mai 2020 at 18:01
    Nach Ramadan werden die „Lockerungen“ wieder zurückgenommen.
    Weil sich eine „zweite Welle“ anbahnt.

    Wetten?
    ******

    Dann kann Maunzi wieder „Hau den Muslim“ spielen.

    „Die Botschaft, die die Staatsministerin ausgesandt hat, lautet also: Muslime brauchen eine Extra-Ermahnung. Sie sind wegen ihres Muslimseins nicht in der Lage, sich an geltendes Recht zu halten. Sie stellen ihre religiösen Regeln über deutsche Gesetze.“

    Voll die richtige Interpretation.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87682182/coronavirus-krise-die-integrations-staatsministerin-spielt-hau-den-muslim-.html

  105. CORONA-KRITIKER + IMPF-MUFFEL = PARIAS?

    Der Lockdown ist dazu da, daß sich möglichst
    wenig anstecken u. dadurch immun werden. Denn
    Merkel, Kamarilla & Imfplobby wollen Zwangsimpfungen.

    🙁 Propaganda, Nudging, Framing, Gehirnwäsche wirken

    „“Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass eine Impflicht für einen möglichen Impfstoff gegen das Cornoavirus gar nicht nötig sein wird. Die Bereitschaft der Bevölkerung dafür sei dem Anschein nach genügend vorhanden.
    https://img.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2017-2020/Produktion/2020/03/12/POLITIK/HINTERGRUND_1/Bilder/dpa_5FA0D600E70F8AC9–600×296.jpg
    (Tierarzt Wieler, Schwuli Spahn, Domina Angela)

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet nicht damit, dass bei Vorliegen eines Impfstoffs gegen das Coronavirus auch eine Impfpflicht kommen müsste. Sein Eindruck sei, dass die allermeisten Bürger sich eine solche Impfung wünschen würden, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in Berlin.

    „Überall da, wo wir durch Bereitschaft und ++gutes ++Argumententieren zum Ziel kommen, braucht es aus meiner Sicht keine Pflicht.““
    ANSONSTEN APARTHEID, GELL!
    Ausschluß aus der Gemeinschaft:
    Veranstaltungen, Schulen, Jobs,
    öffentl. Verkehrsmitteln, Kranken-
    u. Pflegekassen, Reisefreiheit usw.

    „Spahn betonte, Impfungen auch gegen viele andere Krankheiten seien eine der größten Errungenschaften der Menschheit. Er hoffe, dass nun auch Impfdebatten aus der Zeit vor der Corona-Krise „vielleicht in einem neuen Licht“ gesehen würden. Vor kurzem war eine Impfpflicht gegen Masern für Kitas und Schulen eingeführt worden, daran war auch Kritik laut geworden.
    https://www.nordbayern.de/politik/spahn-rechnet-nicht-mit-notwendigkeit-von-corona-impfpflicht-1.10067100

  106. Doppeldenk at 17:52
    „durch die runtergefahrenen Krankenhäuser“…

    Das wollte ich eigentlich auch noch in meinen Beitrag packen… daß mir einzig dieser wichtige Aspekt fehlt: der „Shutdown“ des Gesundheitswesens für die meisten Bürger & Beitragszahler… für mich ein Skandal. Anscheinend sind tatsächlich Patienten weggeschickt worden, daß OPs abgesagt worden sind, weiß ich aus eigener Erzählung von Bekannten.

    Ich wüsste wirklich gerne, wie viel Schmerz, ungünstige Folgen für die eigene Gesundheit und sogar ungünstige Verläufe bis hin zum Tod in dieser Zeit passiert sind!

    Das ist menschenverachtend, das mißachtetet Art. 1 (1) GG „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“

    Und darüber hinaus. Ich gehe sogar von Gesundheitsgefährdungen durch diese Maßnahmen aus.

  107. hhr 2. Mai 2020 at 17:53
    Eistee 2. Mai 2020 at 17:45
    Das ist eben die Frage. Was, wenn Sie sich irren, und es doch tödlicher ist als Sie denken?“
    ******************
    Die Zahlen sprechen eindeutig dagegen!
    ——————————–
    Nein, das tun sie ja nun gerade nicht, vor allem nicht die aus Italien und den USA.

    Wobei es insgesamt aber überhaupt Probleme mit den Zahlen gibt.
    Am interessantesten finde ich diese Zahlen. Dabei ist mir egal, ob sie für Harmlosigkeit sprechen (was sie in dem Fall tun) oder nicht. Ich will einfach erstmal wissen, was objektiv los ist. Und schon daran scheitert es (im Ganzen):
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

  108. @ Eistee 2. Mai 2020 at 18:28

    MICHAEL KLONOVSKY

    Ein lieber Bekannter, Raimund Th. Kolb, emeritierter Professor für Sinologie aus Wien, hat unter Verwendung der Daten von countrymeters eine vergleichende Berechnung über die Mortalität im Zeichen der Coronakrise angestellt. Das Ergebnis ist eindrucksvoll:

    Durchnittliche ta?gliche Mortalita?t für das Jahr 2019 und für 2020 bis Ende April

    [Echtzeit-Statistik fu?r aktuelle Bevo?lkerung der Welt. Echtzeit-Daten u?ber Bevo?lkerung, Geburten, Sterbefa?lle]

    O?sterreich 2019 (Stichtag 1.1.2020): Bevo?lkerung 8 683 414; Todesfa?lle 80 917 = ta?glich 221,6
    O?sterreich 2020 (Stichtag 28.4.2020): Bevo?lkerung 8 695 557; Todesfa?lle 26 343 = ta?glich 221,3

    Deutschland 2019 (Stichtag 1.1.2020) Bevo?lkerung 81 453 631; Todesfa?lle 879 959 = ta?glich 2410,8
    Deutschland 2020 (Stichtag 29.4.2020) Bevo?lkerung 81 470 404; Todesfa?lle 287 802 = ta?glich 2398,9

    Schweiz 2019 (Stichtag 1.1.2020) Bevo?lkerung 8 747 485; Todesfa?lle 70 112 = ta?glich 192,0
    Schweiz 2020 (Stichtag 28.4.2020) Bevo?lkerung 8 778 485; Todesfa?lle 23 033 = ta?glich 193,4

    Italien 2019 (Stichtag 1.1.2020) Bevo?lkerung 60 005 743; Todesfa?lle 579 244 = ta?glich 1586,9
    Italien 2020 (Stichtag 28.4.2020) Bevo?lkerung 60 019 565; Todesfa?lle 188 056 = ta?glich 1580,3

    Schweden 2019 (Stichtag 1.1.2020) Bevo?lkerung 10 151 866; Todesfa?lle 90 945 = ta?glich 249,1
    Schweden 2020 (Stichtag 28.4.2020) Bevo?lkerung 10 179 189; Todesfa?lle 31 080 = ta?glich 261,1

    USA 2019 (Stichtag 1.1.2020) Bevo?lkerung 332 865 306; Todesfa?lle 2 722 311 = ta?glich 7458
    USA 2020 (Stichtag 28.4.2020) Bevo?lkerung 333 678 669; Todesfa?lle 890 056 = ta?glich 7479

    Wenn die Zahlen stimmen, haben die wichtigsten westlichen Regierungen, natürlich mit Ausnahme des unfähigen Donald, es geschafft, dank ihrer Maßnahmen gegen das Coronavirus die Sterblichkeit auf demselben Level zu halten wie ohne das Virus. SARS-CoV-2 wäre sterbestatistisch praktisch nicht nachweisbar. Nur in den Wirtschaftsdaten soll sich eine leichte, aber spielend ausbügelbare Delle abzeichnen:
    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1349-30-april-2020

  109. Lesefehler 2. Mai 2020 at 15:31
    @INGRES
    2. Mai 2020 at 15:08
    „… Moderne Gesellschaften sind dem Wüten eines Virus halt nicht gewachsen, wenn sie technisch nicht gerüstet sind.“
    ——————————————————————————

    Ich würde behaupten, nicht weil sie technisch nicht gerüstet, sondern weil sie emotional nicht gerüstet sind.
    .———————————————-

    Ja das stimmt, ich hatte wohl auch was anderes gemeint, als ich geschrieben habe. Ansonsten habe ich ja immer geschrieben, dass sie verantwortungsethisch nicht gerüstet sind. Aber das betrifft ja die Entscheider. „emotional“ nicht gerüstet ist ergänzend, wenn man die Bevölkerung betrachtet. Denn die emotionale Verfaßtheit der Bevölkerung ermöglicht ja den Mangel an Verantwortung bei den „Politikern“.
    Ein wenig hab eich aber wohl auch daran gedacht, dass eben die technische Ausrüstung fehlte, mit der die Strukturen vor Ort ohne Eingriff der Politik vielleicht fertig geworden wären.
    Also die fehlende Ausrüstung hat den Primat der Politik ermöglicht. Die emotionale Nicht-Gerüstetheit der Bevölkerung dann das verantwortungslose reflexhafte Handeln der „Politik“.

  110. Eistee 2. Mai 2020 at 18:28
    (…)
    „Wobei es insgesamt aber überhaupt Probleme mit den Zahlen gibt.
    Am interessantesten finde ich diese Zahlen. Dabei ist mir egal, ob sie für Harmlosigkeit sprechen (was sie in dem Fall tun) oder nicht. Ich will einfach erstmal wissen, was objektiv los ist. Und schon daran scheitert es (im Ganzen)..“
    +++++++++++++++++

    So ist es. Das will ich auch wissen! OBJEKTIV. Jeder fischt sich aus den unzuverlässigen Daten das heraus, was gerade in den Kram passt. Ob nun „offizielle“ Interessenvertreter oder „inoffizielle“.
    Dieses Wirrwarr trägt zur Verunsicherung bei. Ob nun durch die Medien, die das befeuern oder durch diejenigen, die das Ganze auf die leichte Schulter nehmen.

  111. Friedolin 2. Mai 2020 at 16:12

    Dass fast alle gleich handeln zeigt m.E. das der Druck einer bestimmten Pseudo-Ethik weltweit einen totalen Siegeszug angetreten hat. Ich meine aber, dass man nur die entwickelten Länder betrachten sollte, weil nur die alternative Handlungsmöglichkeiten hatten (von Ausnahmen abgesehen). Außerdem waren ja nicht alle Länder gleich betroffen. und mindestens in Deutschland verlief das ja bisher so mild, dass es hier eben besonders auffällig ist, wie verantwortunsglos gehandelt wurde.
    Und dann ist es tatsächlich so, dass entwickelte Gesellschaften dem nicht mehr gewachsen waren, weil (völlig jenseits einer korrupten Politik) sie zu hohe Ansprüche haben unverwundbar zu sein.

  112. DIE IMPF-MAFIA/-LOBBY
    🙁 Shutdown soll Ansteckung & Immunisierung
    möglichst verhindern, damit man impfen kann!
    Wetten?

    Politiker uneinig
    Kampf gegen Covid-19:
    Wird die Corona-Impfung verpflichtend?

    02.05.20 17:34

    Noch gibt es keinen Impfstoff gegen das Coronavirus. Doch was passiert, wenn es mal so weit ist? Wird es in Deutschland eine Impfpflicht geben? Das sagen Politiker:

    Bereits am 23. April sorgt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) für Aufruhr rund um das Thema Impfpflicht im Kampf gegen Corona. Nach einem Treffen mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann sagt der Politiker, dass er für eine Impfpflicht „sehr offen“ wäre. Bis es einen Impfstoff gegen das Coronavirus gebe, könne es keine Entwarnung und damit keine Lockerung ohne weitere Maßnahmen geben, erklärt Söder.

    Auch die CDU-Spitzenkandidatin in Baden-Württemberg, Susanne Eisenmann, hält eine verpflichtende Impfung gegen Covid-19 für sinnvoll. „Für den Fall, dass ein verträglicher und wirksamer Impfstoff in ausreichender Menge zur Verfügung steht, würde ich eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus befürworten“, so die Kultusministerin. „Ich gehe zwar davon aus, dass sich viele Bürger freiwillig impfen würden. Aber um unsere Mitmenschen und unser Gesundheitswesen zu schützen und sämtliche derzeit geltenden Einschränkungen aufheben zu können, wäre die Einführung einer Impfpflicht zur zügigen Immunisierung der Bevölkerung sicher hilfreich.“

    Geht es nach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wird es in Deutschland keine Impfpflicht geben. „Mein Eindruck ist, dass die allermeisten Bürgen eine Corona-Impfung wünschen.“ Daher halte er eine Impfpflicht für nicht erforderlich, „wo Freiwilligkeit herrscht“.

    Abstimmen FÜR oder GEGEN Impfpflicht:
    https://www.heidelberg24.de/region/corona-impfpflicht-coronavirus-deutschland-spahn-soeder-eisenmann-covid-19-impfen-impfstoff-13746722.html

  113. INGRES 2. Mai 2020 at 18:50

    Ich halte die Reaktion auf das Virus jedenfalls nicht für geplant bösartig. Da kommen mehrere objektive Fehlentwicklungen und gesellschaftlich (auch „emotionale“) Schwächen zusammen. Dass das jetzt ausgenutzt wird und die Polizei usw, durchdrehen ist ein Nebeneffekt. Auch das wird jetzt tatsächlich für die Überlebenden ganz übel enden. Da wird jetzt die Diktatur zuschlagen.

  114. Nachweis von „Corona“ bei „Genesenen“ im Rektalabstrich:

    J Infect. 2020 Apr 23. pii: S0163-4453(20)30233-4. doi: 10.1016/j.jinf.2020.04.023. [Epub ahead of print]
    Positive rectal swabs in young patients recovered from coronavirus disease 2019 (COVID-19).
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32335176

  115. INGRES 2. Mai 2020 at 18:50

    Das ist gut erklärt. Selbst wenn ein Land hätte ausscheren und einen anderen Weg gehen wollen, wäre es von der Weltgemeinschaft als unmoralischer Schurkenstaat gebranntmarkt und auf diese Weise wirtschaftlich ruiniert worden. Insofern war das Vorgehen wahrscheinlich „alternativlos“. Nicht per so, aber durch den (pseudo-) ethischen Zwang.

    Ich glaube auch, daß der Niedergang der jetzigen Welt unabwendbar ist und sehr plötzlich Fahrt aufnehmen kann. Noch geht ja alles in etwa weiter wie bisher, etwas mühsamer, aber noch nicht wirklich schlecht. Wenn sich die Gesellschaft auflöst, wird das aber blitzartig gehen. Erst ein Dominostein und dann ganz dicht hintereinander mehr und mehr.

  116. Maria-Bernhardine at 18:52
    „Auch die CDU-Spitzenkandidatin in Baden-Württemberg, Susanne Eisenmann, hält eine verpflichtende Impfung gegen Covid-19 für sinnvoll.“

    Hm, mal schnell googeln, welcher „Experte“, vermutlich irgendwas mit Geschwätzwissenschaften oder so, bloß nicht Medizin oder ähnliches, mir da jetzt wieder eine neuartige Zwangsimpfung in den Körper jagen will:

    „Geboren in Bad Cannstatt, wuchs Eisenmann in Stuttgart-Heumaden auf. Sie studierte Germanistik, Linguistik und Politikwissenschaft und erlangte 1990 den Magister Artium an der Universität Stuttgart. Anschließend promovierte sie im Fachbereich Philosophie mit einer Dissertation zum Thema „Sed corde dicemus: das volkstümliche Element in den deutschen Predigten des Geiler von Kaysersberg“.“ Mit 16 Jahren trat sie der Jungen Union bei… vermutlich noch nie in der freien Wirtschaft gearbeitet… so langsam reichts mir wirklich.

    q.e.d.

    Und Frau Eisenmann, versuchen Sie’s doch einfach mal…

  117. pro afd fan 2. Mai 2020 at 14:09; Vor knapp nem Monat kam auf Sat1-FFS ein Bericht, in dem einige Zahlen genannt wurden. Fazit Die Wahrscheinlichkeit an Selbstmord zu sterben ist gut 3 mal so hoch als an Corona. Aus der Erinnerung, ich kann mich da bei den 10.000ern vertan haben. C 74.xxx S 25x.xxx.

    Eistee 2. Mai 2020 at 16:21; Es ist keine Grippe, sondern lediglich ne Erkältung. In spätestens nem halben Jahr ist die nächste Welle da.

    Demon Ride 1212 2. Mai 2020 at 18:13; Ich red schon seit Januar von nem menschgemachten Virus, einfach aufgrund der Tatscahe, dass sämtliche solcher hochgehypten Grippewellen der letzten Jahre aus China kamen. 1mal kein Problem, kann überall entstehen, 2mal, schon etwas komisch, mag aber vielleicht noch ein merkwürdiger Zufall sein. 3mal, nein an Zufall kann ich da nicht mehr glauben. Auch wenn das Virus nur ein vielleicht etwas aggressiveres Erkältungsvirus ist. Erst einige Wochen später hab ich hier davon erfahren, dass genau dort, wo das ausgebrochen ist, die Chinesen ein Labor unterhalten, in dem sie an Biowaffen rumbasteln.
    Die chinesischen Machthaber sind auf jeden Fall skrupellos genug, einen potentiell tödlichen Erreger aufs eigene Volk loszulassen.

    Eistee 2. Mai 2020 at 18:28; Die Zahlen aus Italien sagen, dass 99% mit Corona gestorben sind, nicht an. Wenn jemand nen Autounfall hatte und dann daran im KKH stirbt, wird getestet ob er den Virus hat und danach ist er ein C-Toter. Bei uns findet überhaupt keine systematische Untersuchung (Das RKI findet das nicht hilfreich) statt, in Haramburg wurden einige Dutzend untersucht in 100% der Fälle waren teils mehrfache Vorerkrankungen todesursächlich. Aber selbst wenn man die Italienzahlen nimmt, dann wären bei uns bloss 67 an C gestorben. In 7 Wochen ganze 67 Tote, woher da manche die Chuzpe nehmen, von Mio Toten zu fabulieren, ist mir schleierhaft. Deutschland hat auch in nem normalen Jahr bloss eine knappe Mio.

    Maria-Bernhardine 2. Mai 2020 at 18:37; Da hast du, oder wenn das nur C+P war, dein Bekannter sich aber etliche Male schwer vertan. Jeweils die 2. Jahreszahlen sind viel zu niedrig angegeben.
    Wie kann es sein, dass 80.xxx und 26.xxx bei Österreich, jeweils sehr nahe beieinander liegende Tageszahlen ergeben.

  118. pro afd fan 2. Mai 2020 at 14:09; Vor knapp nem Monat kam auf Sat1-FFS ein Bericht, in dem einige Zahlen genannt wurden. Fazit Die Wahrscheinlichkeit an Selbstmord zu sterben ist gut 3 mal so hoch als an Corona. Aus der Erinnerung, ich kann mich da bei den 10.000ern vertan haben. C 74.xxx S 25x.xxx.

    Eistee 2. Mai 2020 at 16:21; Es ist keine Grippe, sondern lediglich ne Erkältung. In spätestens nem halben Jahr ist die nächste Welle da.

    Demon Ride 1212 2. Mai 2020 at 18:13; Ich red schon seit Januar von nem menschgemachten Virus, einfach aufgrund der Tatscahe, dass sämtliche solcher hochgehypten Grippewellen der letzten Jahre aus China kamen. 1mal kein Problem, kann überall entstehen, 2mal, schon etwas komisch, mag aber vielleicht noch ein merkwürdiger Zufall sein. 3mal, nein an Zufall kann ich da nicht mehr glauben. Auch wenn das Virus nur ein vielleicht etwas aggressiveres Erkältungsvirus ist. Erst einige Wochen später hab ich hier davon erfahren, dass genau dort, wo das ausgebrochen ist, die Chinesen ein Labor unterhalten, in dem sie an Biowaffen rumbasteln.
    Die chinesischen Machthaber sind auf jeden Fall skrupellos genug, einen potentiell tödlichen Erreger aufs eigene Volk loszulassen.

    Eistee 2. Mai 2020 at 18:28; Die Zahlen aus Italien sagen, dass 99% mit Corona gestorben sind, nicht an. Wenn jemand nen Autounfall hatte und dann daran im KKH stirbt, wird getestet ob er den Virus hat und danach ist er ein C-Toter. Bei uns findet überhaupt keine systematische Untersuchung (Das RKI findet das nicht hilfreich) statt, in Haramburg wurden einige Dutzend untersucht in 100% der Fälle waren teils mehrfache Vorerkrankungen todesursächlich. Aber selbst wenn man die Italienzahlen nimmt, dann wären bei uns bloss 67 an C gestorben. In 7 Wochen ganze 67 Tote, woher da manche die Chuzpe nehmen, von Mio Toten zu fabulieren, ist mir schleierhaft. Deutschland hat auch in nem normalen Jahr bloss eine knappe Mio.

    Maria-Bernhardine 2. Mai 2020 at 18:37; Da hast du, oder wenn das nur C+P war, dein Bekannter sich aber etliche Male schwer vertan. Jeweils die 2. Jahreszahlen sind viel zu niedrig angegeben.
    Wie kann es sein, dass 80.xxx und 26.xxx bei Österreich, jeweils sehr nahe beieinander liegende Tageszahlen ergeben. Äh sorry, sehe grade, das kam von Klonowsky, also sein Bekannter.

  119. @Friedolin 2. Mai 2020 at 19:10
    | Selbst wenn ein Land hätte ausscheren und
    | einen anderen Weg gehen wollen, wäre es
    | von der Weltgemeinschaft als unmoralischer
    | Schurkenstaat gebranntmarkt und auf diese
    | Weise wirtschaftlich ruiniert worden.

    So ist es. Ebendies versucht man gerade mit Schweden. Nicht, weil man sich um die Menschen dort sorgen würde, sondern weil man dem Bürger die Vergleichsmöglichkeit nehmen möchte. Auf diese Weise soll das Dogma »Nur durch die Maßnahmen haben wir überlebt« unanfechtbar gemacht werden.

    Tatsache (Stand: 02. Mai 2020) ist, daß Schweden trotz deutlich schwächerer Ausstattung mit Intensivbetten (je 100.000 Einwohner gerade einmal ein Drittel der deutschen Kapazität) auch ohne Lockdown nicht an die Kapazitätsgrenze des Gesundheitswesens gerät und dieser Fall mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nicht eintreten wird.

    Grund: Der anfänglich wie in jedem Land exponentielle Verlauf der Infektionszahlen ist in Schweden bereits seit dem 07. April (damals 738 Neuinfektionen) in einen linearen übergegangen. Seitdem schwanken die täglichen Zahlen zwischen knapp 300 und knapp 800 Neuinfektionen täglich (je nach Wochentag), ohne daß ein weiterer Anstieg zu erkennen wäre. Ein linearer Verlauf bedeutet langfristig, daß die Anzahl der aus dem Krankenhaus entlassenen und neu aufgenommenen Patienten genau gleich ist. Folglich hat Schweden keine Katastrophe zu befürchten.
    Die Anzahl der täglichen Toten »mit« Virus (ob es überhaupt »am« Virus gibt, muß nach wie vor offenbleiben, denn Deutschland hat trotz knapp 7000 angeblicher »Corona-Toter« im Gegensatz zu jeder kleinen Grippewelle, wo diese durchaus auftritt, noch gar keine Übersterblichkeit zu verzeichnen, auch wenn dies Herr Wieler vom RKI vor zwei Tagen entgegen aller vorhandener Zahlen behauptet hat) geht inzwischen auch in Schweden zurück. Nach dem Maximum von 114 Todesfällen am 08. April ist diese Zahl nun auf mittlere zweistellige Werte gefallen. (Achtung: Nicht die Zahlen der Johns-Hopkins-Universität nutzen, die nach Meldedatum einordnet, sondern die der schwedischen Gesundheitsbehörde, die nach Todesdatum protokolliert.)

    Übrigens: Die Argumentation von Drosten et al., daß Schweden aufgrund der fehlenden Lockdown-Maßnahmen einen so hohen Anteil von »Corona-Toten« an den Infizierten hätte, ist natürlich Unsinn. Wenn man infiziert ist, hängt es von sehr vielen Faktoren ab, ob man überlebt, aber ganz sicher nicht davon, wie viele andere ebenfalls mit dem Virus in Kontakt gekommen sind. Sein Argument könnte man nur gelten lassen, wenn Behandlungen aufgrund eines zusammenbrechenden Gesundheitssystems unterblieben. Dies ist selbstverständlich in Schweden zu keiner Zeit der Fall gewesen. Grund für die ehemals hohen Zahlen in Schweden waren starke Ausbrüche in Alten- und Pflegeheimen.

    Ach ja: Von größeren Ausbrüchen in den noch immer geöffneten Kindergärten und Schulen in Schweden ist nichts zu vernehmen. Anscheinend verläuft das Offenhalten dieser Einrichtungen relativ problemlos, und die schwedischen Straßen sind noch immer nicht voller verstorbener Schüler, Erzieherinnnen und Lehrer …

  120. Beim Lesen all der tollen Kommentare bekomme ich das Bild der 10 – 12 Regierungsmitglieder mit Jens Spahn im Aufzug nicht aus dem Kopf. Die verarschen uns doch alle, denn wenn sie unter sich sind, gibt es weder Abstand halten (AKK auf dem Flugplatz bei der Übernahme von Millionen!!! Schutzmasken!) noch Mundschutzmasken tragen. Ich bin selbst eine Gefährdete – über 70 und Atemprobleme – und trage auch diese lustige Maske beim Einkaufen. Das hat aber nichts mit Obrigkeitsunterwürfigkeit zu tun, sondern einfach, weil ich einfach keine Lust auf Auseinandersetzungen habe, denn meine Atemluft ist eben zu knapp.

  121. Ich genieße jeden einzelnen Tag, wo ich Ruhe vor den Rudeln der Massenmenschen und den Herden der Buntland-Schafe habe.

    Auch vor dem hilflosen Aktionismus des Faschings-Söder und der Slowhand-Merkel habe ich immer auf Distanz zum brd-Volk geachtet. Von mir aus könnte es noch Jahre so weiter gehen.

    Ich habe den Ausstieg aus dem wirtschaftlichen Verwertungskreislauf geschafft und verfüge über ausreichend Eigenmittel um ohne jede Beeinträchtigung über die Runden zu kommen.

    Es entsetzt mich immer wieder, daß im angeblich „reichen Land“, beim allmächtigen Exportweltmeister wenige Wochen lächerlicher Turbulenzen genügen um den totalen „wirtschaftlichen Zusammenbruch“ an die Wand zu malen.

    Das liegt halt daran, daß in diesem armseligen Land alles „auf krawitschko“ funktioniert. Eine Schulden- und Pumpwirtschaft. Nichts Solides, keine echte Substanz, keine Rücklagen, keine Ersparnisse – eben ein shithole-country mit täglich prächtigerer Ausprägung.

  122. @uli12us 2. Mai 2020 at 20:42

    “ Es ist keine Grippe, sondern lediglich ne Erkältung. “
    (…)
    *****************************
    Falsch! Und noch einmal für Sie, vllt. nehmen Sie diese Untersuchungsergebnisse endlich mal zu Kenntnis, siehe:
    Demon Ride 1212 2. Mai 2020 at 18:13

    ++++++++++++++++++
    (…)
    „… Auch wenn das Virus nur ein vielleicht etwas aggressiveres Erkältungsvirus ist. Erst einige Wochen später hab ich hier davon erfahren, dass genau dort, wo das ausgebrochen ist, die Chinesen ein Labor unterhalten, in dem sie an Biowaffen rumbasteln.
    Die chinesischen Machthaber sind auf jeden Fall skrupellos genug, einen potentiell tödlichen Erreger aufs eigene Volk loszulassen.“
    ********************************

    Machen die „chinesischen Machthaber“ nur „halbe Sachen“? Wenn man Ihre Spekulationen (Biowaffenlabor) mal als bare Münze nimmt, dann wohl kaum. Und wenn man die von mir aufgeführten Untersuchungsergebnisse noch dazu nimmt, könnte es noch mehr „Überraschungen“ mit diesem eventuell „versehentlich“ entfleuchten Laborvirus geben. Noch weiß man nichts genaues und die Forschung/Untersuchung steht noch am Anfang. Es sind die zu Recht gehegten Zweifel an der offiziellen Version, die den Spekulationen bzgl. der Entstehung/Herkunft Nahrung geben.

    +++++++++++++++++++++

    (…)
    „…..Die Zahlen aus Italien sagen, dass 99% mit Corona gestorben sind, nicht an. Wenn jemand nen Autounfall hatte und dann daran im KKH stirbt, wird getestet ob er den Virus hat und danach ist er ein C-Toter. “
    ***************************

    Das wissen Sie nicht! Das sind Vermutungen, bitte nicht als Fakten verpacken. Oder waren Sie dabei oder wissen aus sicherer Quellle, wie bzw. das Unfalltote in Italien als Corona-Tote verbucht wurden?
    Bzgl der „Zählungen“ gehen in Italien die Meinungen auseinander. Während die einen meinen, es wären zu viele gebucht worden, meinen die anderen, zu wenig.

  123. @dexit 2. Mai 2020 at 15:37
    Es ist schwierig, aus der größten Freiluftpsychiatrie wieder zu halbwegs „normalen“ Zuständen (was immer das auch ist) zurückfinden. Dieses Land und seine Insassen sind mittlerweile so krank, da befürchte ich, ist eine Genesung schwierig bis unmöglich !

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    War bei Krümmet, Jawoll, OBI und Netto einkaufen. Ich habe den Glauben an die Menschheit verloren. Außer mir (Boxershorts baumelt um den Hals, aber nicht im Gesicht) niemand (!!!) ohne Merkellappen. Da steigen offensichtlich Ehepaare aus dem Auto – schwups werden die Lappen umgelegt. Menschen auf dem Fahrrad – mit Maske. Menschen in Schlangen, die mit Abstand zueinander auf dem Parkplatz auf Einkaufswagen warten – mit Masken.
    Einzig ein Rollatormütterchen im Netto (ohne Ausnahme sämtliche Mitarbeiter ohne Maske) lüftete mehrmals ihren Lappen. Ich sprach sie an. Sie bekäme kaum Luft und die Brille beschlage. Nach dem Hinweis, dass weder ich selbst, noch die Mitarbeiter Masken tragen, nahm sie das Ding todesmutig ab, Stolz, mit nun hoch erhobenem Haupt schob sie ohne Maske davon. Diese alte Frau hat jedenfalls ihre Selbstachtung wiedergefunden.

  124. @Eistee 2. Mai 2020 at 16:21
    Was nützt einem Freiheit, wenn man dann die Seuche hat? …………………

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wann kommt denn nun endlich der Bundeswehrlaster und fährt den Leichenberg vor meiner Tür zum Massengrab?

  125. Was nützt einem Freiheit, wenn man dann die Merkel hat? …………………

  126. Eistee

    ———“Die Zahlen sprechen eindeutig dagegen!——————–
    Nein, das tun sie ja nun gerade nicht, vor allem nicht die aus Italien und den USA.“
    ******************
    Die Zahlen sprechen eindeutig dagegen! – – – Punkt! – – – Gerade die aus USA! Siehe Ioannidis und hier:
    https://youtu.be/muAZGnHcfHM

  127. MOXX 3. Mai 2020 at 04:26
    @Eistee 2. Mai 2020 at 16:21
    Was nützt einem Freiheit, wenn man dann die Seuche hat? …………………

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wann kommt denn nun endlich der Bundeswehrlaster und fährt den Leichenberg vor meiner Tür zum Massengrab?

    Als ob die Bunte Wehr fahrtüchtige Fahrzeuge hätte.

    Die holen im Bedarfsfall einen Wehrmachts-Infanteriekarren IF8 aus dem Museum und machen das im Mannschaftszug.

  128. „die skandalöse Unfähigkeit oder auch der geradezu zynische Unwille zur Empathie mit den unzähligen Menschen, die von den Folgen des „Shutdowns“ in tiefe existenzielle Sorgen getrieben werden.“

    zynische Unwille oder kaum verhohlene Verachtung?

  129. Für die Ausweitung von Corvid-19 in Hamburg ist einzig und allein die vorherige Rot-Grüne Regierung verantwortlich. Abgesehen davon, dass bislang alle Maßnahmen gescheitert sind und die Zahl der Neu-Infektionen stetig steigt, hätten diese bereits ab Anfang, spätestens Mitte Januar kommen müssen, dann hätten. die Auswirkungen vermieden werden können. Aber man war ja im Wahlkampf. (Die Wahl war Ende Februar). Zu scharfe Maßnahmen wie Maskenball oder Ausgangssperren, Schließungen etc. machen sich im Wahlkampf schlecht. Die Projektionen standen die ganze Zeit über für Rot-Grüne bei ca. 60 %. Man hätte die Wahl mit solchen Maßnahmen verlieren können, also hat man es schleifen lassen. Erst mal in trockene Tücher kommen. Dabei wurde billigend in Kauf genommen, dass eine Infektions-Welle die Stadt ab Anfang März überlaufen würde und es auch Tote geben würde. Nun sitzt man ja für 5 Jahre sicher im Sattel und kann sich eine menschenverachtende und abscheuliche Politik leisten. Diese Planet wurde schon von unzähligen Katastrophen, Seuchen und Epidemien heimgesucht. Statistisch sind diese Maßnahmen nicht gerechtfertigt. Wir müssen uns damit abfinden, dass wir eine Krankheit mehr haben, es wird nicht die letzte sein, denn die Menschheit wird auch diesmal nichts daraus lernen. Wir müssen es hinnehmen und damit leben, so wie wir auch mit Krebs, Leukämie, Aids etc. leben. Mache sterben daran und manche nicht. Dieser Senat ist unfähig! Er sollte zurücktreten. Stattdessen sollten wir alle schonender mit den Ressourcen umgehen und die Ausbeutung unseres Planeten beenden. (gregmann)

  130. Die Typen auf den Bild sind derartig verstrickt mit der internationalsozialistischen Finanzmafia, daß man denen schon aus Prinzip kein Wort glauben kann

Comments are closed.