Von MANFRED ROUHS | So ein IKEA-Parkplatz ist ganz schön groß. Viele hundert Autos finden dort Platz. – Oder aber betende Muslime in der Coronazeit, sehr akkurat mit dem erforderlichen Abstand. Und alle mit Mundschutz, wie es sich gehört. So geschehen bei IKEA in Wetzlar am Ende des Ramadan, frühmorgens um 6 Uhr, bevor die Kundschaft zum Einkauf anfuhr.

Mit solchen PR-Aktionen macht sich IKEA beliebt: Bei den Massenmedien, bei der Gemeinschaft der Gut- und Bessermenschen, bei der politischen Klasse und nebenbei auch noch bei den Muslimen. „Otto Normalverbraucher“ dagegen bekam von der Aktion nur regional durch die rosarote Brille der Medien etwas mit. Denn wer treibt sich schon morgens um 6 Uhr am IKEA-Parkplatz herum? Da waren Muslime und IKEA-Mitarbeiter unter sich.

Umso bemerkenswerter sind die Kommentare unter dem Youtube-Video der „Initiative gegen Intoleranz“, die das IKEA-Gebet der Muslime für uns nachvollziehbar macht. Da schreibt ein „Stefan May“:

„Ich fand IKEA schon immer furchtbar aber nun werden mich da keine zehn Pferde mehr rein bringen!“

Bemerkenswert ist auch das hohe Maß an Disziplin, mit dem die Gläubigen dieses Gebet absolviert haben. Ihr Auftritt war zackig wie eine Parade der Zinnsoldaten. Wer erobern will, braucht eine solche Disziplin. Die rund 700 Muslime von der DITIB und der radikal-Islamischen Milli Görüs, die der Veranstalter waren, haben aus ihrer Sicht an diesem Tag zweifellos alles richtig gemacht.

Der „Verfassungsschutz“ schreibt zutreffend über Milli Görüs:

Die von Erbakan geprägten Schlüsselbegriffe seines politischen Denkens sind „Millî Görü?“ („Nationale Sicht“) und „Adil Düzen“ („Gerechte Ordnung“). „Gerecht“ sind für Erbakan die Ordnungen, die auf „göttlicher Offenbarung“ gegründet, „nichtig“ jene, die von Menschen entworfen wurden. Gegenwärtig dominiere mit der westlichen Zivilisation eine „nichtige“, auf Gewalt, Unrecht und Ausbeutung der Schwachen basierende Ordnung. Dieses „nichtige“ System müsse durch eine „Gerechte Ordnung“ ersetzt werden, die sich ausschließlich an islamischen Grundsätzen ausrichte, anstatt an von Menschen geschaffenen und damit „willkürlichen Regeln“. Alle Muslime sollen an der Verwirklichung der „Gerechten Ordnung“ mitwirken. Hierzu müssen sie eine bestimmte Haltung einnehmen und einen bestimmten Blick („Görü?“) auf die Welt gewinnen, nämlich einen nationalen/religiösen („Millî“) Blick, einen „Millî Görüz“.

Das sind keine leeren Worte, wie die Haltung der Anhänger Erdogans und Erbakans in diesem Video beweist.
FFP2 Maske


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. mal wieder „einmann und zweimann“
    Tödliche Schüsse: Flüchtiger Straftäter aus Psychiatrie hielt Frau Messer an Hals
    Auf einem Spielplatz in Aachen hielt ein aus der Psychiatrie geflohener Patient einer Frau ein Messer an den Hals.
    Als der Mann nicht von ihr abließ, machten zwei Polizisten von der Schusswaffe Gebrauch.
    Der Angreifer wurde von zwei Kugeln tödlich getroffen, ein anderer Flüchtiger ließ sich daraufhin widerstandslos festnehmen.

  2. Ich sehe in dem Video keine Toleranz – ich sehe nur männliche Muslime!! Und, ja, Ikea ist zum K**zen, jetzt erst recht!

  3. .

    @ MANFRED ROUHS (Artikel-Autor)

    .

    Betrifft: Wer „Muslime“ (als Begriff) als Journalist verwendet, hat schon verloren

    .

    1.) Besser: Moslems / Mohammedaner.

    .

  4. Und wo sind die Kirchen im Orient ?

    Unter den Parkplätzen und Moscheen, wie es der Islam, der Politische, wie auch der „Unpolitische“, fordert.

  5. Ja, zwar war die Sorge berechtigt, dass den Muslimen Fehlverhalten nachgelassen würde, wenn sie mal keinen Bock haben würden.
    Aber was wir nicht bedacht haben, dass die in der Führung viel disziplinierter sind als unsere Gender- und Feministen Gutmenschen (Spaß)gesellschaft. Von wegen Verletzung der Grundrechte und so. Total diszipliniertes Verhalten mit Mundschutz und Abstand und auch nicht im geschlossenen Raum, sondern im Freien.
    In Grunde genommen zeigen „unsere“ Hygiene-Demos nur (wie @Barackler anläßlich Spanien gemeint hat) die Trostlosigkeit, aber auch das Ende „unserer“ Art zu leben (besser kann ich es jetzt nicht formulieren). „Wir“ sind chancenlos, die Spanier aber auch, es sein denn die berappeln sich mit „unseren“ letzen Milliarden.

  6. Hessen wird langsam auch flächendeckend zum shithole. Die schönen Städtchen mit dem Odenwälder Sandstein und dem Fachwerk, und dann die Wüstensöhne – ekelhaft.

  7. Ikea hat auch eine „Ramadan Collection“ für seine Kunden.
    Der Parkplatz gehört selbstverständlich dazu.

  8. Iniziätiv Tölerånz bei IKEA, frisch im Hochlagerregal ganz unten zum tief Bücken.
    Ob die mohammedanischen Neusiedler zugreifen? Immerhin ist die plusdeutschen Ersatzbevölkerung für ihren inneren Hang zur Toleranz global bekannt und beliebt; bei denen ist Toleranz totsicher.

  9. Kadiem 27. Mai 2020 at 16:56

    MorgenGRAUEN….

    Hab ich so noch nie interpretiert .-)

  10. passend zum Thema … aber

    Achtung, Vorsicht ! festhalten !, Warnhinweis, Kinder aus der Gefahrenzone in Sicherheit bringen !, Notfallkoffer in Reichweite und Blutdrucksenker bereithalten !, trockene Trinker könnten beim sehen des Videos wieder mit dem exzessiven Saufen anfangen , bei plötzlicher Unterzuckerung hilft Traubenzucker !

    Hilfe !, der SPD Bundestagsabgeordnete Genosse Helge Lindh aus Wuppertal murmelt irgendwelche unverständlich exorzistischen Zauberungsformeln aus dem “ Hexenhammer “ und wünscht den Moslems danach angeblich … ein gesegnetes Zuckerfest . . . siehe 0.51 Min. Netzfund Video vom 26.03.2020… … klick ! . . . und diese Leute sind Entscheidungsträger und regieren uns

  11. Warum wurde diese Veranstaltung der radikal-islamischen Milli Görüs genehmigt ?
    Ich finde dies schlichtweg eine Sauerei uns „Ungläubigen“ gegenüber. Eine reine Machtdemonstration. Selbstverständlich hat man sich an alle Regeln gehalten, sonst wär man ja angreifbar.
    Nochmal. Im Hinblick auf die nicht genehmigten oder in der Teilnehmerzahl beschränkten harmlosen Demos gegen die Coronabeschränkungen finde ich die Genehmigung einer solchen politischen Veranstaltung eine bodenlose Frechheit uns Deutschen gegenüber.

  12. Die Islamisierung NRWs schreitet mit gewaltigen Schritten voran: Während Krefelds SPD-Bürgermeister sich für einen dauerhaften Muezzinruf stark machen möchte, scheint es so, dass die CDU in Bochum herzliche Fastenbrechen-Grußbotschaften an die vom Verfassungsschutz beobachteten Muslimbrüder entsendet.

  13. Respekt!
    Sowas bringen unsere satten christlichen Kirchen nicht auf die Reihe… Da fehlt irgendwie der Glaube würd ich mal sagen.
    Es würden sich genug große Parkplätze oder ähnlich geeigneten Flächen finden um so einen gemeinsames Gebet unter freiem Himmel zu veranstalten.
    Vielleicht sollten sich die Christen hier in Deutschland mal fragen, ob sie sich von dem was sich bei uns Kirche nennt und einige Mrd Kirchensteuer eintreibt und sich die Bischöfe und Pfarrer auch noch aus allgemeinen Steuermitteln bezahlen lässt noch adäquat vertreten fühlt. Vielleicht brauchen wir wieder mal eine Reformation.

  14. In muslimischen Ländern werden keine Kirchen gebaut,
    geschweige denn renoviert/restauriert. Nur der blöde
    Michel lässt zu, dass muslimische Gebetstempel in D wie
    Pilze aus dem Boden schießen! Es ist nicht in Worte zu
    fassen, wie dämlich der Michel ist!

  15. Die derzeitigen Beschränkungen werden dreist genutzt, um den Mohammedanern Stück für Stück den öffentlichen Raum kampflos zu übergeben.

  16. Lieber schrottmacher um 17 Uhr 38 : ….. unsere satten Kirchen – zumindestens die evangelische – bringen das auf ihren Kirchentagen auch auf die Reihe.
    Nur wird da nicht Jesus Cristus angebetet, sodern es werden Vulven gemalt.
    FG C.

  17. Man sollte sich seine Rente auszahlen lassen und dieses
    Irrenhaus Richtung Osten verlassen. Sollen doch Linke
    und Kuffnucken Steuern zahlen! Würden das mehrere
    Millionen Landsleute so handhaben, sprudeln keine
    Steuern mehr und das Ende der Fahnenstange wäre
    erreicht…

  18. Stellt euch mal nicht so an. Das gab es in den 50er und 60er auch schon alles.
    Daran sieht man das eine Islamisierung nicht statt findet. Alles Verschwörungstheorien.

  19. Das_Sanfte_Lamm 27. Mai 2020 at 17:50

    Das ist nicht so schlimm, denn es gibt sie, die – Achtung! Festhalten! –
    Starke Zunahme bei rechten Straftaten in Hessen

    Die Erde ist eine Flugscheibe und ich bin der Kaiser von China

    Achtung der Begriff „Flugscheibe“ ist voll Nahtsie.

    Die „Starke Zunahme bei rechten Straftaten in Hessen“, ist die Folge des Framings. Der SchlafSchafMichel muß doch sensibilisiert werden.

    Das der Kaiser von China hier auf PI-News schreibt ehrt uns alle. Gepriesen seit ihr eure Hoheit.

  20. Aiman A. Mazyek @aimanMazyek @ Ruprecht Polenz 26. Mai
    „Herzlichen Glückwunsch, Gottes/Mondgott Al-Lahs Segen und bleiben Sie gesund!“

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    ENGLAND IN MOSLEMHAND:
    A. El Yazidi @A_ElYazidi_ 26. Mai
    #grossbritannien macht es vor.
    #Rafia_Arshad als erste muslimische Richterin bestätigt.

    Brauchen wir in Deutschland Lektionen von #GB
    in Sachen #Demokratie und #Antirassismusarbeit ?

    #Antimuslimischer_Rassismus

    @der_zmd
    @azhar_observer
    @CLAIM_Allianz
    @ch_buchholz
    @InssanV

    Aiman A. Mazyek
    @aimanMazyek
    ·
    25. Mai
    Muslime bleiben trotz #corona „frohen Mutes“
    #Ramadanfest #IdulFitri
    in #corona Zeit im gestrigen #TAGESSCHAU-Bericht. Vor dem Hintergrund meiner Heimat-Gemeinde, die Bilal-Moschee(Muslimbruderschaft-Moschee: https://de.wikipedia.org/wiki/Bilal-Moschee_(Aachen)), in # Heimat-Gemeinde, die Bilal-Moschee, in #Aachen. (abMinute 7:50)
    +https://tagesschau.de/multimedia/sen

    …mit Bildern, islamisches Beten auf deutschen Straßen:
    https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    (Anm. d. mich)

  21. Ich habe kurz in das Video reingehört aber ich verstehe nicht Allah Kackbar sondern Allah Eckbert. Wer ist Eckbert? Muss ja ein doller Typ sein. Kann der seinen Anhängern nicht klar
    machen, das Sie wieder in die Heimat müssen gen Süden? So ca. 3000-4000 Kilometer nach Süden würde schon reichen. Da ist auch viel Platz.

  22. Ist ja geil. Ich gebe auf Google Maps Wetzlar ein, und als einzigen interessanten Ort zeigt er Ikea an mit einem Fähnchen.

  23. Das_Sanfte_Lamm 27. Mai 2020 at 17:50

    Wetzlar: „Allahu akbar“ auf IKEA-Parkplatz

    Das ist nicht so schlimm, denn es gibt sie, die – Achtung! Festhalten! –
    Starke Zunahme bei rechten Straftaten in Hessen

    Die Erde ist eine Flugscheibe und ich bin der Kaiser von China

    In Deutschland werden alles Straftaten von Migranten in die Rechts-Statistik eingefügt, so weit ich mich nicht Irre , gibt es keine Datenbank nach Nationalitäten wie in Italien, seit diesen Jahr kann man alle Analysen in PDF unter den Label Instrumenti Dentinuti Straineri herunterladen , hier ein Beispiel noch aus den Jahr 2017 nicht PDF
    https://www.giustizia.it/giustizia/it/mg_1_14_1.page;jsessionid=DJSeUdXkpQiMuLimsxrgkHe1?facetNode_1=2_4&contentId=SST59620&previsiousPage=mg_1_14

  24. Man könnte zu dieser Schuldenuhr langsam noch eine Islamisierungsuhr hängen. Damit man den Überblick nicht verliert.

  25. Falls ihr lustig seid, und um die Zustände, die in Paris herrschen, zu verhindern, wo die Mohemmadaner ungeniert in der Stadt öffentlich beten.
    3 Dinge machen ein islamissches Gebet ungültig.

    Eine Person, die vor dem Betenden vorbei geht, annulliert nicht sein Gebet, mit Ausnahme von drei Dingen, welche das Gebet nach der korrektesten Meinung annullieren:
    1. eine erwachsene Frau (die ihre Pubertät erreicht hat),
    2. ein schwarzer Hund (im Gegensatz zu Hunden anderer Farbe) und
    3. ein Esel.

    https://islamfatwa.de/gottesdienste-ibadah/142-gebet-salah/allgemeine-urteile-ueber-das-gebet/1026-wann-wird-gebet-ungueltig-wenn-vor-betenden-vorbeigegangen-wird

    einen Esel wird kaum jemand haben…aber Spass wärs schon, oder ? Vorausgesetzt Polizei ist auch dort, sonst kommts wohl zur Entsorgung der Getreuen.

    Aber keiner wird hier wohl so islamfeindlich sein, und eine kürzere Distanz einnehmen als 3 Ellen (=3,4), die für diese Vorgehensweise erforderlich sind.

    War nur ein Gedanke, damit das ganze öffentliche Herumbeten eingeschränkt werden kann. Früher war Deutschland Synonym für Fortschritt, aber bei Neubürgern, die an einen Sky-daddy glauben, kann man das nicht mehr behaupten.

    Arg nur, dass alles später auch zu uns nach Wien kommen wird.
    In meinen Augen ist der Kampf eigentlich schon verloren. Unterstützt durch die europäische Politik, und die christlichen Kirchen.
    Es wird dann keiner mehr übrig sein, der fragen kann, warum wir unser Europa an Fremde verschenkt haben, denn die Geschichet schreibt der Sieger.
    Feindliche Übernahme.

  26. Da müsste mal die AFD im Bundetag eine Anfrage an Seehofer stellen, warum es so etwas wie in Italien nicht gibt
    kann mir die Antwort schon ausmalen

  27. Gewöhnt euch an dieses Geleier. Wenn ihr es nicht könnt, willkommen in meiner Welt.

    In meiner Welt wird um die Wette gekotzt.

  28. Babieca 27. Mai 2020 at 20:34

    Auch der Urknall. Der bekanntlich von Yussuf al Knall gezündet wurde.
    _________________________

    Harhar. Bestimmt können sie auch die Gravitationswellen mit zwei Dönerspießen messen. Das erinnert mich an eine Geschichte, als mir in den USA ein Neger erklären wollte, daß Jesus ein Neger gewesen sein muß, da irgendwo geschrieben stünde „er hatte Haare wie ein Schaf“. Q.e.d. Mäh.

  29. Heidelberg/Schwetzingen/Mannheim (ots)
    Jeder, der hört oder liest ist entsetzt und angewidert, was sich in mehreren Städten der Region jugendliche Gruppen gegenüber älteren Mitmenschen erlaubten.
    Seit Freitag, den 20. März 2020 registrierte das Polizeipräsidium Mannheim bislang vier Fälle (Heidelberg: 2 – Hauptbahnhof, Einkaufmarkt Rohrbach; Schwetzingen: 1 – Scheffelstraße, Parkplatz Einkaufsmarkt; Mannheim: 1 – Neckarstadt), in denen Kleingruppen Jugendlicher aus Jux und Tollerei meist ältere Mitmenschen anhusten oder vor ihnen auf den Boden spucken.
    In einem Einkaufsmarkt in der Friedrich-Ebert-Straße husteten zwei Jugendliche einen Angestellten an und spuckten vor ihm auf den Boden. Noch vor Eintreffen einer Polizeistreife konnten beide jedoch fliehen, wie übrigens in den anderen Fällen auch.
    Dass das Verhalten nicht nur ein ekelhaft, verabscheuungswürdig und auf gar keinen Fall ein „dummer Jungenstreich“ ist, zeigt auch die Rechtslage. Wegen des Verdachts der Körperverletzungen sind die Ermittlungen eingeleitet.
    Zeugen, die aktuelle Hinweise auf solche Verhaltensweisen geben können, werden gebeten, sich sofort beim Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim, Tel: 0621/174-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4556566

  30. Wurden die Teppiche vom schwedischen Möbelhaus gespendet?

    Durften auch Frauen mitbeten?

    Ist Allah überall, auch auf dem Parkplatz?

    Warum findet das Gebet unter freiem Himmel statt?

    Was passiert bei Regen?

    Ist nicht bald Pfingsten?

    Jeder Richtung Mekka?

    War keine christliche Kirche frei?

    Ist es etwa eine Art Machtdemonstration?

    Hat es jemand genehmigt bzw. organisiert?

    Ditib? Saudi-Arabien? Erdogan?

    Mit Muezzin Gesang?

    Warum ist ein Gott wichtiger als ein anderer?
    Besser, heiliger?

    Warum sind wir Deutschen so tolerant?

    Ist dies erst der Anfang?

    Wo beten die Frauen?

    Warum Ikea und nicht Media Markt?

    Fasten brechen mit Köttböller?

    Werden die Teppiche anschließend von Ikea verkauft?

    Hygiene Konzept?

    Abstand und Masken?

    Koran und Corona

    Wir zeigen den Ungläubigen mal, was der wahre Glaube ist. Ganz ohne IS und Terror.

    Warum nach Mekka reisen? Ikea ist näher.
    Wohnst du noch oder betest du schon?

    Mohammed richtet sich in Deutschland ein.
    Billy Regal war gestern.

    Der Muslim von Welt betet auch auf Parkplätzen in Hessen.

    Allah ist eben größer.

  31. Heidelberg/Schwetzingen/Mannheim (ots)
    Jeder, der hört oder liest ist entsetzt und angewidert, was sich in mehreren Städten der Region jugendliche Gruppen gegenüber älteren Mitmenschen erlaubten.
    Seit Freitag, den 20. März 2020 registrierte das Polizeipräsidium Mannheim bislang vier Fälle (Heidelberg: 2 – Hauptbahnhof, Einkaufmarkt Rohrbach; Schwetzingen: 1 – Scheffelstraße, Parkplatz Einkaufsmarkt; Mannheim: 1 – Neckarstadt), in denen Kleingruppen Jugendlicher aus Jux und Tollerei meist ältere Mitmenschen anhusten oder vor ihnen auf den Boden spucken.
    In einem Einkaufsmarkt in der Friedrich-Ebert-Straße husteten zwei Jugendliche einen Angestellten an und spuckten vor ihm auf den Boden. Noch vor Eintreffen einer Polizeistreife konnten beide jedoch fliehen, wie übrigens in den anderen Fällen auch.
    Dass das Verhalten nicht nur ein ekelhaft, verabscheuungswürdig und auf gar keinen Fall ein „dummer Jungenstreich“ ist, zeigt auch die Rechtslage. Wegen des Verdachts der Körperverletzungen sind die Ermittlungen eingeleitet.
    Zeugen, die aktuelle Hinweise auf solche Verhaltensweisen geben können, werden gebeten, sich sofort beim Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim, Tel: 0621/174-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

  32. Der „Verfassungsschutz“ schreibt zutreffend über Milli Görüs:
    Die von Erbakan geprägten Schlüsselbegriffe seines politischen Denkens sind „Millî Görü?“ („Nationale Sicht“) und „Adil Düzen“ („Gerechte Ordnung“). „Gerecht“ sind für Erbakan die Ordnungen, die auf „göttlicher Offenbarung“ gegründet, „nichtig“ jene, die von Menschen entworfen wurden. Gegenwärtig dominiere mit der westlichen Zivilisation eine „nichtige“, auf Gewalt, Unrecht und Ausbeutung der Schwachen basierende Ordnung. Dieses „nichtige“ System müsse durch eine „Gerechte Ordnung“ ersetzt werden, die sich ausschließlich an islamischen Grundsätzen ausrichte, anstatt an von Menschen geschaffenen und damit „willkürlichen Regeln“. Alle Muslime sollen an der Verwirklichung der „Gerechten Ordnung“ mitwirken. Hierzu müssen sie eine bestimmte Haltung einnehmen und einen bestimmten Blick („Görü?“) auf die Welt gewinnen, nämlich einen nationalen/religiösen („Millî“) Blick, einen „Millî Görüz“.
    —————————————————————————————–
    Ob das die Hetzpresse und/oder die Politiker sachgerecht verarbeiten können?

    Drogen verbieten!

  33. Meine Kommentare sind doppelt, weil etwas mit dem Internet nicht funktionierte.

  34. Was für ein unmusikalisches und unstrukturiertes Gejaule.
    Ist das Kunst oder kann das weg?

  35. Es ist längst zu spät, die Nafrikanisierung zu verhindern. Was wir machen müssen, ist zum einen, damit aufzuhören, alles und jedem, der sich für die Nafrikanisierung und damit dem Verrat an uns einsetzt, unser Geld in den Rachen zu werfen. Macht euch aktiv schlau, welche Firmen sich pro Migranten positioniert haben, und hört auf, deren Produkte zu kaufen und diese so in ihrem ganzen niederträchtigem, geldgierigen und dafür ihre Großmütter verkaufendem Dasein zu unterstützen. Das ändert zwar nicht viel, macht einen aber frei von Mittäterschaft. Und dann müsst ihr euch vorbereiten, auf das was unausweichlich kommen wird, sobald diese Tiere hier in der Überzahl sind und Ansprüche, nicht nur stellen sondern auch durchsetzen werden, die bestimmen sollen, wie hier gelebt wird in Zukunft. Dann wird es auch der letzte Vollidiotgutbürgerspasti verstanden haben, nämlich wenn ihm die geforderten und geförderten Migrantenprobleme endlich im Wohnzimmer erreicht haben. Darauf seid vorbereitet, damit wir uns dann endlich unser Land zurückholen können. Momentan gibt es dafür einfach keine Motivation in der Mehrheitsbevölkerung, weil die meisten Menschen ignorante Vollidioten sind.

  36. “ ZGI – Zusammen Gegen Intoleranz 271 Abonnenten
    In vielen Städten Deutschlands wird das Fastenbrechen gefeiert: Tausende Muslim*X trotzen Corona und versammeln sich zum Gebet! Deutschland kann sich glücklich schätzen, dass diese Bilder schon bald viel öfter zu sehen sein werden. Wetzlar ist bunt!“

    Da fragt man sich – WARUM? Warum soll sich „Deutschland glücklich schätzen“ wegen der Bückbeter-Veranstaltung? WER? Wer hat dem Schreiber des Textes oben so komisch gemacht, was ist los mit dem? Glaubt der das selber und wirklich?
    Für mich ist das nur ein Symptom, unser Land wurde krank gemacht, nicht mit Corona, mit 14 Jahrhunderte alten, rückständigen aber gefährlichen Unsinn. Schande über die Kollaborateure von IKEA und in den Amtsstuben!

  37. Ich kann mir so richtig vorstellen wie die Bürger sich freuen sich bis 5 mal am Tag dieses widerliche tierische Geheule und Gejaule anhören zu müssen. Bin ich froh nicht in Deutschland zu leben und wir nicht diesen Mist bei uns mitmachen müssen…….Armes Deutschland.

  38. Ich kann dieses Mohammedanische Geschmeiß nicht mehr ab, dann noch das Gejaule von diesem Muezzin! Was bei mir nur Ohrenbluten verursacht!

  39. Das ist kein Glaubensbekenntnis – das ist eine Machtdemonstration und gehört auf das schärfste verurteilt.
    Ikea war für mich aber schon vorher erledigt – da geh ich nicht hin.

  40. Ikea, ich bin schwer enttäuscht!

    Ikea = Förderung der Ausbreitung des Islam in D… ohne Worte.

    Wir haben eine wunderschöne, jahrzehntelange Beziehung gehabt, aber jetzt werde ich jedesmal, wenn ich ein Ikea-Haus betrete, ein ungutes Gefühl im Magen haben. Ja, die kleinen Nadelstiche… kleine Frage: sollte/darf ich jetzt nur noch mit Burka ins Ikea, bin ich sonst eine Schl*mpe? Und sind die Köttbullar auch halal?

  41. @ canario 27. Mai 2020 at 17:52

    Lieber schrottmacher um 17 Uhr 38 : ….. unsere satten Kirchen – zumindestens die evangelische – bringen das auf ihren Kirchentagen auch auf die Reihe.
    Nur wird da nicht Jesus Cristus angebetet, sodern es werden Vulven gemalt.
    FG C.

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Mir wär eine Vulva aber auch lieber, als dieser Hippie-Jesusu.

Comments are closed.