Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) verteilte vor der Kommunalwahl in Krefeld (Foto: Rathaus) Flugblätter, um die Bevölkerung über den Einfluss des Politischen Islams aufzuklären.

Von BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA | Vor der Kommunalwahl am vergangenen Sonntag in NRW verteilten Mitglieder der Bürgerbewegung Pax Europa tausende Exemplare von zwei Faltblättern an die Krefelder Bevölkerung, um sie über die gefährlichen Entwicklungen des zunehmenden Machtanspruchs des Politischen Islams zu informieren.

Eines klärt über den hinter dem in Krefeld geplanten Großmoscheebau stehenden Islamverband DITIB auf, im anderen appelliert die BPE an die Bevölkerung, keine Wählerstimmen an Anhänger des Politischen Islams zu vergeben. Ebenso wenig an Politiker, die den Politischen Islam fördern und damit einem neuen, diesmal religiös begründeten Totalitarismus in Deutschland den Weg ebnen.

An dieser Stelle sei beispielsweise der Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer (SPD) genannt, der sich für den Bau der Großmoschee des im Visier des Verfassungsschutzes stehenden Islamverbandes DITIB ausgesprochen hat und kürzlich in einer Krefelder DITIB-Gemeinde um Wählerstimmen für die SPD und für seine Person als OB-Kandidat warb. Oder Joachim Heitmann von der FDP in Krefeld, der sich via Facebook (dortiges Statement der FDP Krefeld: „Gleiche Kriterien für Muezzinruf und Kirchenglocken“) für eine dauerhafte Genehmigung des Muezzinrufes in Krefeld unter Berufung auf die Religionsfreiheit ausspricht. Herrn Heitmann scheint die Bedeutung des Muezzinrufes noch nicht bekannt zu sein, ebenso wenig die Tatsache, dass die Religionsfreiheit ihre klaren Grenzen hat, die dem Politischen Islam keinen Freiraum zur Entfaltung seiner verfassungsfeindlichen Bestrebungen geben.

Zahlreiche Wahlkandidaten sind Anhänger des Politischen Islams

In Krefeld traten zahlreiche Anhänger des Politischen Islams an und strebten ein Mandat in einem Stadt-/Gemeinderat oder in einem Integrationsrat an. Viele dieser Wahlkandidaten sind in einer der sogenannten etablierten Parteien organisiert. So beispielsweise Mehmet Demir, der im Krefelder Wahlbezirk Lehmheide in den Reihen der CDU steht. Mehmet Demir ist Funktionär des aus der Türkei gesteuerten Islamverbandes DITIB, der in Krefeld drei Moscheen betreibt und den Bau einer weiteren Großmoschee plant. Zudem war – und ist? – Mehmet Demir nachweislich ein Aktivist der türkisch-chauvinistischen und radikal-islamischen Organisation „Graue Wölfe“, der zahlenmäßig größten rechtsextremistischen Organisation in Deutschland.

Ein weiteres bekannt gewordenes, weil erfreulicherweise auch medial thematisiertes Beispiel für einen Wahlkandidaten, der den Politischen Islam vertritt, ist der für die Partei Bündnis 90/Die Grünen in Bielefeld antretende Wahlkandidat Selvet Kocabey, ein Funktionär der vom Verfassungsschutz beobachteten Milli-Görüs-Bewegung, die sich ideologisch an den Vordenkern der islamistischen Muslimbruderschaft orientiert.

Wenige Tage vor der Kommunalwahl schienen nun auch die Mainstream-Medien urplötzlich erkannt zu haben, dass es in NRW ein großes Problem mit der Unterwanderung der etablierten Parteien durch Anhänger der Grauen Wölfe gibt. Dabei ist dieses wachsende Problem seit vielen Jahren bekannt und hätte längst medial und politisch thematisiert werden müssen.

Aus Integrationsräten werden „Islamisierungsräte“

Getreu der Aufforderung ihres Präsidenten Erdogan engagieren sich aus der Türkei stammende Anhänger des Politischen Islams und türkische Chauvinisten zunehmend in der deutschen Politik, irrwitzigerweise auch oft und insbesondere in zu „Islamisierungsräten“ umfunktionierten Integrationsräten, um in Deutschland türkisch-islamische Parallel- und Gegengesellschaften zu zementieren und Islamisierungsprozesse in allen gesellschaftlichen Bereichen voranzutreiben.

So verwundert es auch nicht, dass der Integrationsrat der Stadt Duisburg den gefassten Beschluss des Deutschen Bundestages zur Anerkennung des Völkermordes der Osmanen an den christlichen Armeniern ablehnte. Ebenso erklärte dies die im Gelsenkirchener Stadtrat vertretene und aktuell wieder zur Kommunalwahl antretende Wählervereinigung WIN (Wählerinitiative NRW).

„Mein Führer, gib uns den Befehl, und wir zerschlagen Deutschland“

Bei diesem Zitat handelt es sich um ein direkt an den türkischen Präsidenten Erdogan adressiertes Facebook-Posting eines Jugendlichen, der an einer von der den Namen Muradiye-Camii tragenden Wilhelmsburger DITIB-Moschee organisierten Fahrt nach Mekka teilnahm. Weitere entlarvende Aussagen über die den Politischen Islam vertretenden, der direkt der türkischen Religionsbehörde DIYANET unterstehenden Organisation DITIB im Zeit-Artikel „Vernichte Sie“ und im Stern-Artikel „Kinder in Militäruniform“.

Das in Krefeld verteilte BPE-Flugblatt „Vormarsch des Politischen Islams“ informiert vor allem über die DITIB:

Im Flugblatt „Keine Unterwanderung durch den Politischen Islam“ klärt die BPE über die extremistischen Organisationen auf, die in NRW und anderen Bundesländern emsig an der Islamisierung arbeiten:

Auch in der Videoreihe „Islam kompakt“ hat sich die BPE dem Einfluss des Politischen Islams bei der Kommunalwahl in NRW gewidmet.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

26 KOMMENTARE

  1. Graue Wölfe sind schon lange in der CDU aktiv:

    Der „Türkisch-Deutsche Freundschaftsverein Rottenburg am Neckar e. V.“ und die Rottenburger Moschee werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Herr Ümit Arslan ist Vorstand des Vereins und er ist (war?) Mitglied und Funktionär (Kassier) der „Grauen Wölfe“, einer Vereinigung türkisch-deutscher Rechtsradikaler und Türkei-Nationalisten. Die Grauen Wölfe stehen unter Beobachtung des Verfassungsschutzes und somit auch Ümit Arslan und die Rottenburger Moschee. Deren Name ist „Fatih Camii“ und heisst übersetzt „Eroberer Moschee“.

    Ümit Arslan war bei der Rottenburger Kommunalwahl 2014 Kandidat der CDU auf Listenplatz 3 (von 32). Die Rottenburger CDU macht also nicht nur gemeinsame Sache mit rechtsradikalen Türkei-Nationalisten, sondern hat diese braune Soße in ihrer Partei als bevorzugten Kandidaten aufgestellt. Ümit Arslan ist nach wie vor in der Rottenburger Moschee aktiv und betreibt dort ungestört und gefördert durch OB Stephan Neher (CDU) Islamisierung durch Manipulation zum „Beten wie die Muslime“ und „Probebeten“ mit Rottenburger Schülern und Kindern.

    Artikel Beten wie die Muslime:
    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Beten-wie-die-Muslime-367092.html

    Leserbrief zu Ümit Arslan und Graue Wölfe:
    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Keine-Verbruederung-82681.html

    CDU Wahlliste Gemeinderat 2014:
    http://www.cdu-rottenburg.de/images/gemeinderat_prospekt.pdf

    Dokument Kleine Anfrage Landtag BW Graue Wölfe:
    https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP15/Drucksachen/0000/15_0383_D.pdf

    Dokument Kleine Anfrage Landtag BW Extremistische Moscheen:
    https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP15/Drucksachen/0000/15_0362_D.pdf

    + + + Mehr zum Rottenburger OB Stephan Neher (CDU) + + +

    Neher musste 2014 eine Geldstrafe von 3.000 Euro bezahlen, weil er auf einer öffentlichen Veranstaltung von „AfD-Nazis“ sprach:
    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Geldbusse-fuer-AfD-Nazi-Vergleich-akzeptiert-27713.html

    Neher nennt seinen Amtskollegen der Nachbarstadt Tübingen OB Boris Palmer (Grüne) „unsäglich und rassistisch“:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172472965/Boris-Palmer-Voellig-willkuerlich-Palmer-wehrt-sich-gegen-Rassismus-Vorwuerfe.html

    Neher „schwärmt von Merkel“ und verleiht ihr den Eugen-Bolz-Preis:
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.stuttgart-rottenburg-nach-treffen-ob-neher-schwaermt-von-angela-merkel.5c8fd2d3-16cb-4bde-b560-06bd3720d973.html

    Der OB-Amtsvorgänger und quasi Ziehvater von Neher ist sein CDU-Parteifreund und Regierungspräsident Klaus Tappeser und auch der wohnt in Rottenburg. Tappeser in seiner Funktion als Regierungspräsident Tübingen schützt Neher gegen berechtigte Dienstaufsichtsbeschwerden und lässt diese ungeahndet. Die Verstöße gegen das Beamtenstatusgesetz und der Amtsmissbrauch von Neher wurde vom Regierungspräsidium Tübingen nicht bestritten.

    Die Staatsanwaltschaft Tübingen stellt berechtigte Strafanzeigen gegen Neher ein und lässt dessen strafbare Vergehen ungeahndet. Die Strafbarkeit der Vergehen gemäß StGB wurde von der Staatsanwaltschaft Tübingen nicht bestritten.

  2. @ gonger 17. September 2020 at 16:13

    Leider muss ich Ihnen zustimmen, das Thema Islam wird schulterzuckend zur Kenntnis genommen, mehr jedoch nicht. Mit den meisten Menschen kann man darüber nicht in irgendwie kritischer Form reden. Es ist vielen schon zu lästig darüber zu reden. Oder es kommt, ach das ist doch nicht so schlimm oder sie schweigen und wechseln das Thema.

    Es würde mich nicht überraschen, wenn wir in einigen Jahren eine Welle der Konvertierung zum Islam erleben. Denn viele finden sich einfach damit ab, ebenso wie mit der Masseneinwanderung. Das ist Ihnen lieber als sich dagegen zu wehren und als „rechts“ stigmatisiert und ausgegrenzt zu werden.

  3. Da kann sich Stürzi den Hals wundschreien oder Flugblätter verteilen, die Masse juckt das alles nicht.
    Ich bin fest davon überzeugt, würde 2021 ein Moslem oder Neger Bundeskanzler, die Masse würde auch darüber jubeln.

    Wie bunt, wie weltoffen!

  4. @ Mboko Lumumbe 17. September 2020 at 16:39

    Das sehe ich ähnlich. Besonders die Frauen erbringen Höchstleistungen an Verdrängung und Ausgrenzung.

    Ich fürchte, die dystopischen Beschreibungen des Michel Houellebecq werden wahr, bei uns vielleicht sogar noch vor Frankreich.

  5. alles-so-schoen-bunt-hier 17. September 2020 at 16:49

    Ja das ist richtig und ich erlebe diese Ausgrenzung selbst hauptsächlich durch Frauen. Es findet statt durch Schweigen, Nicht-Grüßen, Wegsehen, Übersehen, Aufstehen und Wegsitzen, Kontaktvermeidung, etc.
    Mit Männern kann man eher noch reden und auch mal kontrovers diskutieren.
    Frauen verhalten sich eher und häufiger hinterfotzig und hinterhältig.

  6. Islamisierung kein Problem?

    FILZ, SCHLEIM, LÜGEN & ANBIEDERN

    Muslimbruderschafter Aiman Mazyek rief u.
    alle Politiker kamen zum Brandenburger Tor
    zur Heuchelfeier. Bitte genau hinschauen:
    https://www.watson.ch/imgdb/5332/Qx,A,0,0,4936,3300,1858,1494,1276,1283/2091481341287819

    Der syr. Muladi Aiman Mazyek* verschenkt symbolisch das
    Brandenburger Tor an einen Scheich**. Aber ohne die „haram“
    Quadriga mit der sexy griech. Siegesgöttin Nike/röm. Viktoria:
    https://twitter.com/aimanmazyek/status/1152443334700523525

    +++++++++++++++++++++

    *Begleitet wurde Mazyek von: Abdassamad El-Yazidi
    (Twitter-Foto: Der mit Brille),
    „ist 1975 in Langen Hessen geboren. Er absolvierte
    die Grundschule und das Gymnasium in Dreieich.

    Er unterbrach seine Schulbildung in Deutschland für einen 5 Jährigen Schulaufenthalt in Marokko in dem er die arabische Sprache lernte und den Islam studierte.

    BRISANT:
    Herr El Yazidi arbeitet als leitender Angestellter in einem weltweit agierenden Logistikunternehmen am Flughafen Frankfurt.

    Er ist Gemeindevorsteher der Moad ben Jabal Moschee in Pfungstadt.
    Von 2010 bis 2013 war er Vorsitzender des Deutsch Islamischen Vereinsverband im Rhein Maingebiet und vollzog in seiner Amtszeit die Mitgliedschaft des DIV in den Zentralrat der der Muslime.

    Er arbeitete aktiv an der Strukturreform des ZMD und gründete im März 2014 den ersten ZMD Landesverband in Hessen zu dessen Vorsitzender er in der Vertreterversammlung einstimmig gewählt wurde.

    Seit dem 08.05.2016 ist er zum Generalsekretär des Zentralrats der Muslime gewählt worden.
    Herr El Yazidi ist im interreligiösen Dialog engagiert und organisierte im April 2015 eine Studienreise mit Juden, Christen und Muslimen nach Marokko.

    Darüber hinaus ist Herr El Yazidi Koordinator des Projektes „Interkulturelle Qualifizierung von Imamen“ des Goethe Instituts.“
    (zentralrat.de)

    **Muhammad El-Issa, Generalsekretär der Islamischen Weltliga,
    Präsident der Internationalen Islamischen Halal-Organisation
    und ehemaliger saudischer Justizminister
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_bin_Abdul_Karim_Issa

    ++++++++++++++++++

    „Demokratie leben“, ein Bundesprogramm, ist eine Stelle, an der Mittel von verschiedenen Trägern beantragt werden können. Das Programm soll Initiativen verschiedener Ausrichtungen unterstützen. So wird z.B. Arbeit gegen Rechtsextremismus, aber auch Salafismus finanziell ermöglicht.

    So wird zum Beispiel die DITIB unterstützt:

    Aus der Projektbeschreibung:

    „Durch präventive Maßnahmen gegen radikale Orientierungen und Handlungen sollen muslimische Jugendliche in ihrer eigenen Identität gestärkt werden und entsprechend theologisch-fundiertes Wissen über den Islam erlangen.“

    Auch wenn zum Zeitpunkt der Mittelvergabe das vielleicht noch nicht so klar war: Spätestens nach den jüngsten Entwicklungen in der Türkei bei bekannter Verflechtung der deutschen DITIB mit der türkischen Religionsbehörde dürfte klar sein, dass damit weniger die deutsche denn eine türkisch-nationalistische Identität gemeint ist (EIGENE Identität). Gelebte Demokratie a la Erdogan. Dafür werden Mittel in Deutschland vergeben?

    „Demokratie leben“ fördert auch einen DIV e.V.:

    (:::)

    Auch hier: Ein Tarnverein der Grauen Wölfe, Muslimbrüder und auch Vereine, die genau der salafistischen Ideologie Vorschub leisten durch die Einladung von Hasspredigern, Vereine, die den Boden bereiten und nur knapp legalistisch vorgehen. Dass der Herr Mazyek nicht weiß, wer da alles in seinem Verbands-Portfolio dabei ist, darf bezweifelt werden. Hingegen scheint man bei „Demokratie leben“ nicht so ganz genau zu wissen, wohin mit dem vielen Geld, so dass man anscheinend nicht mehr so genau prüft, wer da den Antrag stellt. Ein paar schicke Schlüsselwörter für den konkreten Bearbeiter und schon rollt der Euro. Hauptsache die Formalien sind erfüllt, dann gibt es auch Integrationsgeld für segregative Arbeit…
    +https://vunv1863.wordpress.com/2016/04/29/praevention-boecke-und-gaertner-i/

  7. Interessiert niemanden! Die Politbagage ist erst einmal damit beschäftigt pöse Pulizisten zu jagen.
    Die „Rechte“ ist überall und muss bekämpft werden!

    Rentner die Flaschen sammeln müssen, das Damoklesschwert der Agenda 2010 über den Köpfen der Arbeiter, die nichts mehr verdienen und wenn sie sich wehren: Gnade ihnen Gott, mangelnder Wohnraum, überbordende Ausländerkriminalität, Arbeitslosigkeit….alles Egal!

    Wer hat denn das ganze Verursacht? Die AfD? Wer liefert den an alle Verbrecher Weltweit Waffen? Die AfD? Wer unterstützt jeden Diktator mit der dicken Marie? Die AfD? Wer hat die Bundeswehr in jedes Dreckloch dieses Planeten geschickt? Die AfD?

    Am Arsch!

  8. Mboko Lumumbe 17. September 2020 at 17:05

    Zur Info:
    Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …
    ————–
    Die seit Wochen/Monaten wie in Stein gemeißelten Umfragezahlen aller Institute, (heute: „Froschgruppe“ Wahlen) beweisen, daß der Wähler im Großen und Ganzen mit der Regierung zufrieden ist.
    Man setzt den Maulkorb auf, meckert und kritisiert ein bisschen hier und da aber würde am Ende am liebsten alles so lassen wie es ist. Das deckt sich auch mit meinem Eindruck.

    Durch die Verlängerung des KUA und der Aussetzung des Insolvenz-Verschleppungsgesetzes bis nach der Wahl können sich Merkel und die Sabbelshow-Stammbewohner Habeck/Holzbock relaxed zurücklehnen und auf den nächsten Fettnapf der SPD oder den nächsten AfD-Streit warten.

  9. Gute Arbeit von BPE!
    Leider kann auch ich bestätigen, diese Aufklärung wird kaum wahrgenommen und noch weniger angenommen.
    Ja, es sind in der Tat überwiegend Frauen, die an selektiver Wahrnehmung kranken und sich als Meisterinnen der Verdrängung zeigen.

  10. Bei (deutschen) Frauen gibt es 2 grundsätzliche Kategorien :
    1.) die „Hyänen“ ( alleinerziehende Mütter („mein Kind ist das Wichtigste“, Laberfach-Studentinnen, Omas gegen Rächtz, denen der Kerl – aus guten Gründen – abhanden gekommen ist (weggelaufen, vor Kummer gestorben usw.)
    2. die „Versorgungsfrauen“: Suchen einen Kerl, der sie versorgt, alles Unheil der Welt von ihnen abwendet, am liebsten zuhause beim Kind bleiben wollen und sich null für Politik interessieren.

    Mit Typ 2) kann man leben aber es wird auch klar warum die AfD bei Frauen nichts werden kann.

  11. + Teil 1 von 2 +
    Aktualisierung zum Rottenburger OB Stephan Neher (CDU):

    Neher musste 2014 eine Geldstrafe von 3000 Euro bezahlen, weil er auf einer öffentlichen Veranstaltung von „AfD-Nazis“ sprach:
    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Geldbusse-fuer-AfD-Nazi-Vergleich-akzeptiert-27713.html

    Trotz der Geldstrafe sagte Neher 2018 auf die Frage, was er in seinen bisherigen zehn Amtsjahren bereue: „Dass ich 3000 Euro bezahlt habe, obwohl ich sehr frühzeitig die AfD als das bezeichnet habe, was sie ist.“
    Damit bekräftigte und wiederholte Neher seine Aussage von „AfD-Nazis“ nochmals ausdrücklich und öffentlich, ohne Konsequenzen für ihn.
    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Stephan-Neher-erhielt-Strafanzeige-wegen-Beleidigung-382956.html

  12. + Teil 2 von 2 +
    Der OB-Amtsvorgänger und quasi Ziehvater von Neher ist sein CDU-Parteifreund und Regierungspräsident Klaus Tappeser und auch der wohnt in Rottenburg. Tappeser hat in seiner Funktion als Regierungspräsident Neher geschützt gegen eine berechtigte Dienstaufsichtsbeschwerde und lässt diese ungeahndet. Die Verstöße gegen das Beamtenstatusgesetz und der Amtsmissbrauch von Neher wurde vom Regierungspräsidium Tübingen nicht bestritten, es wurde jedoch nicht geahndet oder gerügt. Es hatte für Neher keine dienstrechtlichen Konsequenzen.

    Die Staatsanwaltschaft Tübingen hat berechtigte Strafanzeigen gegen Neher eingestellt und lässt dessen strafbare Vergehen ungeahndet. Die Strafbarkeit der Vergehen gemäß StGB wurde von der Staatsanwaltschaft Tübingen nicht bestritten, es wurde jedoch nicht geahndet. Es hatte für Neher keine juristischen Konsequenzen.
    Und dies obwohl Neher 2014 bereits 3000 Euro Geldstrafe wegen seiner öffentlichen Aussage „AfD-Nazis“ zahlen musste und dies 2018 nochmals öffentlich bekräftigte. Auch das hatte keine Konsequenzen für Neher.

  13. Mboko Lumumbe 17. September 2020 at 17:43
    Die Staatsanwaltschaft Tübingen hat berechtigte Strafanzeigen gegen Neher eingestellt und lässt dessen strafbare Vergehen ungeahndet. Die Strafbarkeit der Vergehen gemäß StGB wurde von der Staatsanwaltschaft Tübingen nicht bestritten, es wurde jedoch nicht geahndet.
    _______________________________________________
    Das muss man dann wohl als Rechtsbeugung bewerten!

  14. @ topas 17. September 2020 at 17:49
    Das muss man dann wohl als Rechtsbeugung bewerten!
    ————-
    Das sehe ich auch so, doch Recht haben und Recht bekommen sind verschiedene Dinge.

    Das gleiche gilt übrigens auch für das Regierungspräsidium Tübingen mit der eingestellten Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Neher, bei einem klaren Verstoß gegen das Beamtenstatusgesetz und Amtsmissbrauch.

    Doch ich kann mich auf den Kopf stellen und mit dem Arsch Fliegen fangen – was bringt´s?!
    Zumindest leiste ich aktiven Widerstand wo ich kann, leider weitgehend wirkungslos.

    Ab nächsten Monat arbeite ich nichts mehr und das wenn´s geht bis zu meinem Lebensende. Bis zum Rentenalter ist es noch deutlich mehr als ein Jahrzehnt.

    Ja es gibt vereinzelt Widerstand, doch der findet nicht in den Kommentarspalten statt.

    Wofür gibt es eigentlich GG Art 20/4?
    Wann ist der Anwendungsfall gekommen?

    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

  15. Moslems, Linksextremisten und ganz besonders Merkel stehen über den Gesetzen. Diese Gruppen können alles machen ohne Strafe. Merkel ist seit 5 Jahren mit ständigen Gesetzesbrüchen beschäftigt. In anderen Ländern würde so jemand im Knast landen.

  16. ANDREAS POPP: DIE PARTY GEHT ZU ENDE! ? WORAUF ES JETZT ANKOMMT UM NICHT ALLES ZU VERLIEREN…

    https://www.youtube.com/watch?v=3H41nKBkwvA

    ————————————————————————————————–
    Finanziell geht es abwärts. Merkel braucht noch mehr Geld für illegale Einwanderer.

  17. Moslems sind nicht das Hauptproblem. Viel schlimmer sind linke und grüne Deutschenhasser, die für solche Zustände verantwortlich sind. Auch da spielt Merkel eine Hauptrolle mit ihrer kriminellen Energie.

  18. Die verdummten Deutschen

    begreifen nicht was da seit Jahren abläuft. Die etablierten Altparteien werden von Moslems infiltriert. Ich stelle immer wieder fest, dass die Gehirnwäsche vor allem bei Frauen gewirkt hat. Die Gleichberechtigung hat bei den deutschen Frauen die Sinne nicht geschärft, denn gerade Frauen wählen die Parteien, die Masseneinwanderung und Islamisierung fördern und unterstützen. Das deutsche Volk schafft sich ab, weil zu blöd und zu blind. Da sind überall Frauen in Spitzenpositionen und diese Frauen verteidigen unser Land nicht mehr, weil sie eben Frauen sind.

  19. Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen,
    dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.
    (Imam von Izmir)

  20. OT: .. (dortiges Statement der FDP Krefeld: …: Facebook-„Posting“.

    Was haben diese englsuchen rter in einem deutschsprachigen Artikel zu suchen?
    Was sind: „Statement“ und „Posting“? Gibt es dafür deutsche Überetzungen?
    Wenn: ja, warum wird dann nciht Deustch geschrieben, damit ds jeder Deustche versteht?

  21. Detlev Eggeling
    17. September 2020 at 20:41
    OT: .. (dortiges Statement der FDP Krefeld: …: Facebook-„Posting“.

    Was haben diese englsuchen rter in einem deutschsprachigen Artikel zu suchen?
    Was sind: „Statement“ und „Posting“? Gibt es dafür deutsche Überetzungen?
    Wenn: ja, warum wird dann nciht Deustch geschrieben, damit ds jeder Deustche versteht?

    Ich stimme Ihnen komplett zu!!

Comments are closed.