Von MANFRED ROUHS | Die Bundesregierung hat sich bereit erklärt, rund 1500 asylbegehrende Menschen aus dem niedergebrannten Lager Moria auf Lesbos in Deutschland aufzunehmen. Die dürfen gerne alle nach Köln kommen, erklärt jetzt die Kölner Stadtspitze. Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die von einem schwarz-grünen Bündnis getragen wird, rechnet vor: Köln biete derzeit 6500 Asylbewerbern Platz, aber das sei viel zu wenig. Etliche Betten in den einschlägigen städtischen Einrichtungen seien unbelegt. Gern sei Köln bereit, das gesamte deutsche Kontingent aufzunehmen.

Hintergrund solcher Äußerungen ist kein wohldurchdachter Plan, sondern der pure Opportunismus. Reker plaudert munter drauf los, um der Erwartungshaltung des sie tragenden politischen Spektrums zu entsprechen. Schließlich steht ja die Stichwahl zum Oberbürgermeisteramt am 27. September vor der Tür und da ist es doch „Chefinnensache“, Menschlichkeit vorzugaukeln.

In den Jahren 2010 und 2011 haben wir uns im Kölner Stadtrat bei jeder Sitzung direkt gegenüber gesessen. Sie, die parteilose Juristin mit familiärem SPD-Hintergrund, als Beigeordnete für Soziales, Integration und Umwelt, ich als Ratsmitglied für pro Köln. Politische Ambitionen hatte sie nach meiner Wahrnehmung keine. Ihr Hauptanliegen war es, nirgendwo anzuecken und es der großen Koalition aus SPD und CDU in allem recht zu machen.

Oberbürgermeisterin der Domstadt wurde Reker erst, nachdem alle Matadore der Altparteien verschlissen waren. Sie war die klassische Notlösung, der Lückenbüßer. Irgendwer musste es ja schließlich machen. Warum dann nicht eine bewährte Verwaltungstante, bei der Überraschungen nicht zu erwarten waren?

Reker wuchs im gutbürgerlichen Kölner Stadtteil Lindenthal auf und kennt die unangenehmen Ecken Kölns nur aus der Boulevardpresse – und mittlerweile zum Teil von Besichtigungen, bei denen sie jeweils durch „großes Gefolge“ von der Wirklichkeit abgeschirmt wird. Als sie nach den spektakulären Ereignissen an der Domplatte in der Silvesternacht 2015/16 ihre bundesweit kontrovers diskutierte Äußerung zu „einer Armlänge Abstand“ machte, witterte mancher kritische Zeitgenosse Zynismus. Aber sie ist das Gegenteil einer Zynikerin: sie gibt sich nicht naiv, sondern ist es wirklich.

Das erklärt Manches. Auch ihren aktuellen Ruf aus dem Wolkenkuckucksheim.

Ihr größter Wunsch, es allen recht zu machen, könnte bald in Erfüllung gehen. Denn Platz für weitere Asylbewerber wird bundesweit dringend gesucht. Dann ist sie zur Stelle: die personalisierte Notlösung, die Lückenbüßerin. – Ein Schelm, wer böses dabei denkt!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. .
    Der Vergewaltigungs-Pogrom 2015/16 hat noch nicht gereicht.!
    .
    Sie wollen mehr!
    .
    Deutsche Frauen und Kinder (dt. Steuerzahler) müssen einen sehr hohen Blutzoll zahlen, für den Asyl-Wahnsinn der Altparteien. …
    .
    .

  2. Nach Köln ist gut! Dort können die Brandstifter von Moria in Zusammenarbeit mit den NGO´s bei mangelhafter Unterkunft und Geldleistung den Kölle-Dom anzünden.

  3. Jetzt hab ich´s, die Betten sind schuld an allem. Wer als Buschmann auch nur einmal in so einem Bett gelegen hat, will morgens nicht aufstehen.

  4. Wo das Reker grade von ihren Katholischen Landfrauen eingeflüstert bekommen
    hat, das in Köln viele Unbezahlbare Wohnungen Lehrstehen und die GEZ Zentrale die Stadtkassen überfluten Lassen, kann man noch ein paar Kostgänger in der Türkei bestellen.
    Muß so, allerdings niemand Verstehen.
    Es kommt wie es kommt, und wenn es die Truppen von Napoleon sind, da ist das Reker „Flexibel“ fast so wie ein Richtiger Politikerdarsteller!

  5. Reker erinnert mich an Saskia Essigfresse Esken. Nach der Menopause 90% an Gehirnaktivität eingebüßt. Jetzt nur noch Sprechpuppe mit Hang zur Schizophrenie. Beiden „Damen“ wünsche ich 30min im geschlossen Raum mit Leroy, Jerome und Tyron. Mit allem zipp und zapp. Keine Regeln, keine Verbote.

    Danach dürften beide „Frauen“ in der Wirklichkeit angekommen sein… Und entsprechend die Klappe halten.

  6. .
    .
    Irgendwas stimmt hier nicht mehr .
    .
    Mehr als 300.0000 illegale Ausreisepflichtige müssten SOFORT unser Land verlassen und Millionen Illegale anschießend… Aber nichts passiert..

    .
    Scheinbar gelten Gesetze und Vorschriften nur für blöde steuerzahlende Deutsche.
    .
    Die widerwärtigen Altparteien holen noch mehr Illegale in unser Land und machen sich die Taschen voll..
    .
    .
    .
    Köln hat ca. 3 MILLIARDEN Euro Schulden, aber das macht nichts..
    .
    das bezahlt der Staat!

  7. ++ EILMELDUNG ++ BREAKING NEWS ++ EILMELDUNG ++

    Heute Nacht war der Engel Gabriel bei Angela(saw) und hat sie beauftragt, folgende Botschaft zu verkünden:

    Der Moralische Imperativ gebietet, dass umgehend
    Köln 500 Millionen und
    Hamburg 500 Millionen Schutzsuchende aufnimmt.
    Es gibt 1000 Millionen Menschen weltweit, die in unermesslicher Armut leben.
    Nur eine Person weniger aufzunehmen wäre unendlich diskriminierend und moralisch minderwertig.
    Nur Köln und Hamburg können diese Menschen retten, alleine sind sie nicht dazu in der Lage, dazu sind sie mental, wirtschaftlich und moralisch nicht in der Lage.
    Werden die Städte ihr Herz kaltherzig vor der Not dieser 500 + 500 Millionen Menschen verschließen, werden alle Einwohner von Köln und Hamburg für die Ewigkeit in der Hölle schmoren und sie werden Tag und Nacht mit 72 GEZ-Sender wie Anne-Will oder die Tagesthemen berieselt zur Läuterung ihrer Seele. Und jede Nacht wird von moralisch höherwertigen Aktivisten „Nazi“ an ihre Türe gesprüht, damit in der Hölle alle Nachbarn die besondere Dekadenz dieser Untermenschen erfahren die mit ihrer schäbigen Kaltherzigkeit und Empathielosigkeit ihr eigenes Urteil gefällt haben.
    Der Moralische Imperativ ist gütig und gerecht.

    Der Engel Gabriel erwähnte lobend, dass der Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) 500 Schutzsuchende privat bei sich aufnehmen wolle. Das sei ein guter Anfang, aber wenn er nicht mit Nachdruck insgesamt 500 Millionen nach Hamburg aufnimmt, würde auch er in Ewigkeit mit 72 GEZirnwäschen-Dauerberieselungssendern in der Hölle schmoren.

    Es gibt keine Moral außer dem Moralischen Imperativ
    und Angela(saw) ist ihr Prophet!

    _____
    Jeder, der diese Botschaft vom Engel Gabriel auf facebook, twitter etc. verbreitet wird in der Ewigkeit alle 72 Jahre mit einem gar lieblichen Rendezvous mit Claudia Benedikta belohnt!
    Ik nix lügen! Ik schwöör beim Barte der Prophetin!
    Also auf gehts, teilen und weiter verbreiten lohnt sich!

  8. Einfach lächerlich. Bei absolut begrenzter GEISTIGER AUFNAHMEFÄHIGKEIT kein Wunder, solche Kommentare zu streuen. Die Kölner haben es so gewollt. Wie gewählt, so geliefert. Aber vielleicht ist Herr Wölki, gleichzeitiger Verfechter der Asylindustrie, in der Lage die Spardose des Kölner Doms zu öffnen. Von dem Kapital können ja mal 100 Mio. € in die Verwaltungskassen der kommunalen Asylindustrie fließen. Dann läuft de kölsche Klüngel wieder rund.

  9. .
    .

    Henriette Reker Gehalt! …..ca. 14.340,97 Euro im Monat
    .
    Wenn die Rekers unbedingt Asylanten als Vorzeige-Trophäen haben will, warum bezahlt sie diese nicht mit ihrem Gehalt selber?
    .
    Warum soll es der dt. Steuerknecht bezahlen?
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Besoldung nach Bundesbesoldungsgesetz
    .
    Als Oberbürgermeisterin der Stadt Köln erhielt Henriette Reker im Jahr 2019 eine Beamtenbesoldung, deren Höhe sich nach der Gemeindegröße richtet. In Nordrhein-Westfalen werden Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister von Gemeinden mit mehr als 500.000 Einwohnenden in die Besoldungsgruppe B 11 eingruppiert. Im Jahr 2019 erhielt Henriette Reker eine durchschnittliche Besoldung von monatlich 14.340,97 Euro.
    .
    .
    Einkünfte aus Nebentätigkeiten
    .
    15.033,17 Euro.
    .
    https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/oberbuergermeister/66631/index.html

  10. Da könnte diese einfältige Reker ja mit Herrn Woelki in dessen Flüchtlingsboot mitfahren und ein paar der Gäste in Griechenland abholen. Beide würden dann ihre Großzügigkeit damit vollenden, indem sie wenigstens ein paar von diesen „unbegleiteten Kinderchen“ mit den großen Kulleraugen bei sich aufnähmen! Why not?

  11. .
    Alle endlich nach GERMONEY!
    .
    Da die anderen Staaten, vernünftiger weise, keine Asylanten aufnehmen wollen, sollte Deutschland alle ca. weltweit 100 MILLIONEN Asylanten aufnehmen und DE bis Oberkante vollstopfen..
    .
    Dann wären alle Altparteien für ein Jahr zufrieden. Niemand könnte sich beschweren. . Bis zu den nächsten 100 Millionen.
    .
    Wir schaffen das!
    .
    Die toten Deutschen zählen wir später!

  12. Der Gutmensch möchte sich durch ausgeben fremder Gelder, mit fremden federn schmücken.

    Er möchte sich, für seine angeblich gemachten gute Taten, wohl fühlen.

    Dabei ist das ganze mindestens nur Diebstahl von Steuergelder, auf Kosten derer die sich nicht wehren können.

    Wird jemand hierdurch anders geschädigt ist der Gutmensch in Mithaftung zu bringen.

    Gehen hiervon Gefahren aus, stellt sich die Frage, ob hier Nothilfe oder Notwehr angemessen und legitim sind.

  13. Was für krude Doppelmoral, andere Staaten fast erpresseisch drängen „Streichholzmigranten „aufzunehmen, und selbst nicht den Hals voll bekommen, was für ein heuchlerischer Dissens,aber das spielt den Neinsagern noch mehr in die Karten!!

  14. …..solange die monatliche Melodie auf dem Konto stimmt u. eine üppige Pension lockt, kann man ohne weiteres und große Probleme ohne anzuecken über die Runden kommen. Von der Sorte gibts im Behörden und Beamtenstaat reichlich und genug die ohne eine allzu üppige Schleimspur zu hinterlassen schön politisch glattgebügelt die Besoldungsstufen nach oben überwinden…..

  15. Leerstehende Unterkünfte kosten die Stadt Geld.
    Füllt man sie, kann man wieder masslos überteuerte Kosten geltend machen und es gibt massig Kohle vom Land und Bund.
    So haben alle was davon – nur die Steuerzahler sind gekniffen.

  16. .
    .
    SCHWEDEN hat die SCHNAUZE voll von ASYLANTEN!
    .
    Schweden hat genug unintegrierbare Asylanten und hochgefährliche Asylanten-Ghettos wie z.B. Rosengard u.v.a.. Schweden will nicht mehr das ständig schwedische Frauen vergewaltigt werden. Schweden, hat die Schnauze voll ausländischen meist mosl. Banden/Gangs die ihre Städte zu gefährlichen Kriegsgebieten machen.
    .
    Nur das DÄMLICHE Deutschland hat noch nicht genug ausl. Sozialfälle, Vergewaltiger, Drogendealer, Terroristen, gefährliche Clans und Ausländergettos. Sie wollen noch mehr!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Aufnahme von Moria-Flüchtlingen
    .
    Schwedens Regierung duckt sich weg

    .

    Schwedens rot-grüne Regierung hat sich in den vergangenen fünf Jahren von der offenen Asylpolitik verabschiedet. Nun bleibt sie auch bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria hart und schiebt die Verantwortung an die EU ab.
    .
    Migrationsminister Morgan Johansson von Schwedens Sozialdemokraten hatte es zunächst mit Wegducken versucht: Entscheidungen über die Aufnahme von Moria-Flüchtlingen treffe nicht die Regierung, sondern die Einwanderungsbehörde. Am Ende landete der Ball aber wieder bei ihm, und er rettete sich mit der EU.
    .
    Solange aus Brüssel kein Ersuchen um die Aufnahme von Flüchtlingen vorliege, könne man nichts tun, außer Decken und mobile Toiletten nach Griechenland zu schicken, sagte er.
    .
    „Ausbau von Gefängnissen im Ausland fördern“
    .
    Für die rechtspopulistischen Schwedendemokraten oder die konservativen Christdemokraten ist das zu weich, zu hart dagegen für Linke und Grüne, die Schweden wieder als „humanitäre Supermacht“ sehen wollen. Das stellt die rot-grüne Minderheitsregierung vor eine Zerreißprobe, während Ebba Busch, Chefin der Christdemokraten, auf eine neue Regierung gemeinsam mit den bürgerlichen Moderaten und den Schwedendemokraten hofft.
    .
    Letzteren dient sie sich mit ihren neuesten Ideen geradezu an. Busch will über Entwicklungshilfe den Ausbau von Gefängnissen im Ausland fördern und diese dann mit nutzen. „Viel zu viele Häftlinge in unseren Gefängnissen sind Ausländer. Da können sie unserer Meinung nach die Strafe auch zu Hause absitzen, denn wir brauchen die Plätze hier, um mit der Bandenkriminalität fertig zu werden“, sagte sie.
    .
    https://www.tagesschau.de/ausland/schweden-moria-asylpolitik-101.html
    .
    .
    Deutschland nimmt alle Asylanten dieser Welt auf, bis zum eigenen Untergang.
    .
    Und der deutsche Steuerknecht zahlt und zahlt und zahlt.. mit Minirente..
    .
    Aber wir sind moralisch die GUTEN, in einem kaputten Land!

    .
    .

  17. Naja, irgendwo verständlich … im Gegensatz zu Elfi Scho-Antwerpes wurde die Reeker halt noch nicht befummelt.

  18. @ Matrixx12 17. September 2020 at 18:51

    Nicht die versoffene Visage von Reul vergessen. Der sieht aus wie ein Alki.

  19. Heute war ich auf Verwandtenbesuch in Algund bei Meran, da
    war ein Muslimpaar, Sie in der Burka,, Er Imamisch gekleidet, beide im besten „Arbeistalter“ , das beanspruchte die ganze Wartebank
    mit Einkaufstüten, wo sechs Personen Platz hätten für sich , und daneben stand ein Herr so um die 80 auf zwei Krücken, die machten keinen Anstand zusammenzurücken . ich sprach sie in ital. und Deutsch an ob Sie doch nicht den Herren den Platz frei machen würden, dann deutete mir die Burkafotze den Vogel!!Leider hatte ich in meiner Aufregeung vergessen die Sache zu filmen!!

  20. Fortsetzung zu og:Daneben stand ein Touristenehepaar aus D/ die sagten zum mir, nicht aufregen, dass ist bei uns in D/ Normalität

  21. In Köln findet noch im September eine Stichwahl für das Oberbürgermeisteramt zwischen Henriette Reker und einem gewissen Andreas Kossiski statt. Über Reker steht genug in diesem Artikel, und über Ossiski habe ich hier am 25. Juli einiges gesagt. Will ich gerne wiederholen:

    Kossiski war laut Wikipedia von 2009 bis 2017 Vorsitzender des DGB in der Region Köln-Bonn. In der Vergangenheit hat er sich ganz besonders hervorgetan im Krampf gegen Rechts, so zum Beispiel vor allem gegen die ehemalige Ratspartei Pro Köln. Kossiski zeichnete verantwortlich für einen Aufruf „Köln stellt sich quer“, in dem sämtliche linke und linksextreme Gruppierungen in Köln zusammenarbeiteten. Die Teilnehmerliste liest sich wie das „Who is who“ von Linksextremisten.
    https://www.katholikenausschuss.de/themen_1/koeln-stellt-sich-quer/

    Die Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt in Köln könnte man also getrost – und ich bedaure, es nicht anders sagen zu können – als eine Wahl zwischen Pest und Cholera bezeichnen. Aber die Kölner wollen das anscheinend, sie sind fröhlich und bunt und so wie die Bordkapelle der Titanic singen sie noch bis zum Untergang fröhliche Lieder und feiern sich selbst und ihre Kapitäne, bis das Schiff ins Sinken kommt. Dann einfach mal „Ahoi“.

  22. „Kölner Stadtspitze bettelt um Asylbewerber“

    Das passt hervorragend zur Hässlichkeit dieser Stadt.

  23. Andreas Kossiski will 100-Tage-Programm vorlegen
    SPD-Herausforderer Andreas Kossiski zeigte sich am Montagmittag bei einer Pressekonferenz angriffslustig. „Ich werde die Kölner überzeugen, dass ich der bessere Oberbürgermeister bin und Frau Reker in den wohlverdienten Ruhestand schicken“, sagte er.
    https://www.ksta.de/politik/kommunalwahl/neue-plakate-reker-und-kossiski-kaempfen-weiter-um-stimmen-der-koelner-37328742

    kossiski hat immerhin ein programm, reker will einfach nur weiter so chefin spielen.

  24. Selbstverständlich folgt die Aufnahme der Spezialisten für Feuerzangenbowle und Pyrotechnik einem Plan. Hier mein Fund, ein Interview mit der OB Kandidatin von Köln, Reker, vor der NRW Kommunalwahl. Wer es mit dem Magen hat, das Interview ist harte, linke Kost. 11 Fragen an Reker. Interessant ist die zehnte Frage und die Antwort der Reker. Sie erwähnt dezidiert die griechischeren Lager („[…] wirksamen Beitrag bei der Unterbringung der Geflüchteten aus den griechischen Lagern […]“). Heiße Moria Show. Reker wusste etwas. Erwischt!

    https://koeln.mitvergnuegen.com/2020/11-fragen-an-koelns-ob-kandidatinnen-henriette-reker-parteilos/

  25. Ja, alle nach Köln, alle 12.000.
    Lieber eine Shithole-City als ein ganzes Shithole-Land.
    Für alle biodeutschen Kölner, die weg wollen und Reeker & Co nicht gewählt haben, finden wir schon eine schöne Unterkunft im Umland.

  26. diese Moriaten werden nach D. kommen, ja und dann wäre ich froh, wenn die Reker diese “ Flüchtlinge “ zu sich in ihre Stadt nimmt, denn damit ist gewährleistet , dass diese Leute weit weg von meinem Landkreis sind

  27. Einer von der AFD sagte bei der Debatte im Bundestag, dass für eine Wohnung in Berlin 60qm 550 Euro Kalt nehme ich an, 1800 Leute bei der Besichtigung anstanden, Also da hilft nur nach Köln umsiedeln, da ist sehr-sehr Viiiiiil Platz!!
    Aber wenn man die Grünen und Roten in Berlin hört, scheint es doch Platz zu geben, aber nicht für arbeitende Deutsche

  28. Das_Sanfte_Lamm 17. September 2020 at 19:48
    „Kölner Stadtspitze bettelt um Asylbewerber“

    Das passt hervorragend zur Hässlichkeit dieser Stadt.

    —————————————————————————

    Ja, da stimmt was nicht in Köln. Ist es das Trinkwasser? So hässlich wie diese Mumie ist, wird sich jeder potenzielle Interessent angeekelt abwenden. Sie hat bestimmt bisher keine Probleme gehabt, sexuell belästigt zu werden.

    https://websitemarketing24dotcom.files.wordpress.com/2017/12/33d1c-henriettereker.jpg?w=400&h=200&zoom=2

  29. Die Baustellen in Köln sind vielfältig: Kölnberg, Chorweiler, Finkenberg. Warum? Darum: https://youtu.be/yU_Y-4f-lvQ Die Armlänge sollte erstmal dafür sorgen, das die Einheimischen Kölner alle ausreichend mit bezahlbarem Wohnraum ausgestattet sind, bevor invasiv angesiedelte Arten mit bezahltem Wohnraum ausgestattet werden. So billig kann die Plörre, welche als Bier zum Dämmerschlaf der Jecken gebraut wird, garnicht sein, damit niemand in der Stadt merkt was vor sich geht. Oder? Reker ist strunzdumm. Beweise gefällig? Guckst Du hier: https://mobil.rundschau-online.de/news/politik/brennpunkte-koeln-hat-die-meisten-gefaehrlichen-orte-in-nrw-30520550
    Stichwahl in Köln? Oh, hoffentlich missversteht das bloss niemand… 😆 Könnte ja blutig ausgehen.
    Tja, deutsche Sprache – schwere Sprache… 😆
    H.R

  30. .
    .
    Wir brauchen unbedingt Merkels Millionen ungebildeten Asylanten-Superfachkräfte.. Sie sollen uns später ja die Rente bezahlen. Der Großteil der Merkel-Asylanten kann kaum lesen und schreiben. Schöne neue Welt!
    .
    Unternehmen in Deutschland die Mitarbeiter entlassen
    .
    Airbus: bis zu 10.000 Arbeitsplätze
    .
    Tui: 8.000 Arbeitsplätze
    .
    Thyssenkrupp: 3.000 Arbeitsplätze
    .
    Volkswagen: 100.000 Arbeitsplätze
    .
    Daimler: 15.000 Arbeitsplätze
    .
    Ford: 5400 Arbeitsplätze
    .
    Opel: 3.100. plus zahlreiche zahlreiche Zulieferer sind in der Folge betroffen.
    .
    Bosch: 2.000 Arbeitsplätze
    .
    Schaeffler: 4400 Arbeitsplätze
    .
    Lufthansa: 10.000 Arbeitsplätze
    .
    Galeria Kaufhof: 12.000 Arbeitsplätze
    .
    Deutsche Bank: 18.000 Arbeitsplätze
    .
    Heidelberger Druckmaschinen: 5 000 Arbeitsplätze
    .
    Koenig & Bauer: 800 Arbeitsplätze
    .
    Mahle: 400 Arbeitsplätze
    .
    Bayer: 4.500 Arbeitsplätze
    .
    Leoni: 2.000 Arbeitsplätze
    .
    Die Deutsche Bahn: Gehaltskürzungen in Kauf zu nehmen.
    .
    USW..
    .
    Es kommen „rosige“ Zeiten auf uns zu..

  31. null_peilung 17. September 2020 at 19:56
    Ja, alle nach Köln, alle 12.000.
    Lieber eine Shithole-City als ein ganzes Shithole-Land.
    Für alle biodeutschen Kölner, die weg wollen und Reeker & Co nicht gewählt haben, finden wir schon eine schöne Unterkunft im Umland.

    Das Problem ist die seit 1871 bestehende verfassungsrechtlich festgelegte Solidargemeinschaft, die es auch Kommune erlaubt, Geld zu verbrennen, ohne dass sie zur Rechenschaft gezogen werden können, da andere einspringen müssen, wenn die Kassen leer sind.

  32. 76 Migranten stürzen sich vor Sizilien von Rettungsschiff
    Italien. Vor Sizilien sind 76 Migranten von Bord des Rettungsschiffs „Open Arms“ gesprungen. Sie hofften, in Palermo Land schwimmen zu können. Das Schiff hatte mit rund 280 Geretteten bislang vergeblich um Erlaubnis zum Einlaufen in einen europäischen Hafen gebeten. Weiterlesen auf welt.de

    sie braucht nicht betteln,nachschub kommt angeschwommen

  33. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass alle Kommunalpoliker, die sowas befürworten, von den Soros und Gates und sonstwas Milliarden eingekauft wurden.
    Und in Landes- und Bundespolitik läuft es genauso.

  34. Seien wir uns mal ehrlich , hier gibts wenigsten keinen Dissens, im Vergleich zu der Altparteienkaste, die Flüchtlinge, äh eher Soziatouristen mit Legal-Ilegal in Griechenland, die wollen nur in Zwei Länder, 80 % D/Buntland , der Rest GB u Schweden, keiner weill in die gute Sozialsschweiz oder Ö, warscheinlich ist das schon die grosse „Ankermigration “ zu Verwandten nach D/ , oder das schöne islamische Leben ohne Integrationsdruck, dass von og Ländern angeboten wird. Moschenn gleich viel , wie in der Heimat, islamische Läden auch, Herz was willst du mehr, und es gibt für die Jungmänner „Frischfleischangebot “ wie niemals Zuhause auf den Strassen zu finden ist, und zur Not gehts auch mit Gewalt, dafür geht man nicht mehr mal einen Tag ins Gefängniss, und sollte eine Abschiebung drohen, dann messert man halt einen Ungläubigen!
    !———-
    Und nun zu Reul -NRW, selbstverständlich ist das Mist, was da in Chats gepostet wurde und Konsequentzen zu tragen sind, aber von Nix kommt Nix, denn wenn sich tausende von Polizisten über Jahrzehnte sich zum Affen machen lassen müssen und keinen Rückhalt von der Poltik haben, dann provoziert man selbst solche Spinner

  35. Die Beklopptheit der Kölner Bürger, haben wir schon bei der
    Kommunalwahl gesehen.
    Am 27. September werden wir wahrscheinlich das i-Tüpferl von
    Ihren schizophrenen Gehirn erleben.
    Aber ob das Scheußal der SPD an der Spitze ist, ein Grünes oder ein
    Schwarzes, spielt alles keine Rolle mehr.
    Die AFD sollte trotzdem einen Kanditaten aufstellen, auch wenn eine
    Stadt von 90 Prozent politischen Schw….. bevölkert ist.

  36. Ihr müsst euch mal die Lebensläufe dieser deutscher Männer bei WikiLinks reinziehen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_R%C3%B6hm
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Lauterbach_(Politiker,_1963)

    Anmerkung: Man kann zu Röhm bzw. seinem politischen Engagement stehen wie man will, aber der Mann hat was bewegt, auch wenn´s sicher in großen Teilen falsch war. Der Lebensweg dieses Mannes endet einfach nicht, der war umtriebig, kompetent, anerkannt und gefragt. Sehe ich mir dagegen den Parteienwanderer u. Panikpriester Lauterbach an, naja … selbst die kritische Würdigung dieser traurigen Kreatur ist verschwendete Zeit. So jedenfalls hat sich der deutsche Mann in weniger als 100 Jahren verändert. Denkt mal darüber nach.

  37. Ist das nicht dieselbe Reker, die im Zuge des Vergewaltigungs-Pogroms vom Silvester den deutschen Frauen noch zu einer Armlänge Abstand riet?
    Dieselbe Reker, die „Verhaltensregeln“ für deutsche Frauen online stellen wollte?
    Wenn das die Menschlichkeit ist, von der Armlängen-Reker faselt, dann wird Köln bald noch menschlicher werden. Ich hoffe, dass es im Fall der Fälle ausschließlich Reker-Wähler trifft.

  38. Wieviel Prozent des Kölner Klüngels hat sich denn wohl schon ins Umland in die Rotweinviertel verkrümelz? Der biodeutsche Normalo-Kölner hat diese Option oftmals nicht und muss den immer bunter werdenden Schlammassel nun aushalten. Der kölsche Bua lernt bei seiner jährlichen Geburtstagsklatsche anschaulich, wohin diese Politik führt. Bis er selbst wählen darf, ist es dann wohl schon zu spät.

  39. „Die Bundesregierung hat sich bereit erklärt, rund 1500 asylbegehrende Menschen aus dem niedergebrannten Lager Moria auf Lesbos in Deutschland aufzunehmen. Die dürfen gerne alle nach Köln kommen, erklärt jetzt die Kölner Stadtspitze.“
    ————————

    Köln braucht ja auch ein bisschen Brand. Hat ja seit 75 Jahren nicht mehr gebrannt – langweilig!

  40. „DIE ZEIT“ –
    Sprachrohr physisch-intellektuell zu kurz gekommener RotGruenKhmer_Innen –
    beklagt eine natuerliche reaktion andersmeinender in parlament und oeffentlichkeit

    „Wenn eine Frau redet, drehen sich viele Männer um und quatschen“
    Die meisten Abgeordneten im Bundestag sind Männer – und das merken vor allem
    die Frauen dort. Drei Parlamentarierinnen berichten, wie sie ständig ausgegrenzt werden.“

    hoch grafische illustration, fuer text will „DIE ZEIT“ auch noch geld
    HAttps://www.zeit.de/2020/39/sexismus-bundestag-maennerdominanz-claudia-roth-josephine-ortleb-emmi-zeulner

    Bemerkenswert, dass bei besonders poesen (=klugen) damen alle hinschauen.

  41. Wer als Gutmensche seine Glückshormone mit Steuergeldern bezahlt ist Junkie und begeht Betrug.

    Sie sind als Volksvertreter dem Bürger verpflichte und nicht der Sucht.

    Da zählt auch nicht, wenn ihnen ein par zu klatschen, die wohl mit ihnen der gleichen sucht verfallen oder fehlinformiert sind.

    Ein Teil derer die es ausbaden, sind Polizisten. Wo wurden diese verloren.

  42. Da blöken die linken Medienmuezzine auf diesem linksextremistischen Kanal:

    „Massives Hygiene-Problem | Video zeigt Ekel-Bedingungen in Flüchtlingsheim“
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88582058/trotz-corona-gefahr-video-zeigt-ekel-bedingungen-in-fluechtlingsheim.html

    Mal davon abgesehen, dass es keine Flüchtlinge hier gibt, sondern ausschließlich Asylbetrüger … aber vielleicht räumen die Dreckschweine mal endlich die ihnen kostenlos zur Verfügung gestellten Hütten auf! Oder schickt Merkel für diese Dreckschweine gar noch deutsches Reinigungspersonal? Ich halte hier in #Merkeldeutschland mittlerweile alles für möglich. Im Normalfall würde man solche Dreckschweine in ihre Heimat-Shitholes zurückjagen. Ja, ich weiß … das sind dringend benötigte Fachkräfte. Goldstücke. Auf keines davon können wir verzichten. Wertvoller als Gold! Geschenkte Menschen.

  43. Kann ja sein, daß Köln Platz hat. Aber hat man dort auch Geld? Weiß Frau Reker nicht, daß jeder Asylant Geld braucht, sehr viele für lange Zeit und manche für immer und auch noch für die Nachkommen? Woher nimmt sie das Geld? Oder sind die Stadtkassen so voll und sie finanziert das mit dem Geld, was die arbeitende Bevölkerung in Köln an Steuern gezahlt hat? Aber nicht für einfallende Streichholzasylanten, die den einheimischen Kölnern allzu oft das Leben schwer machen.

    Streichholzasylanten – ein Kandidat für das Wort des Jahres.

  44. Dieser Artikel aus dem Kölner Stadtanzünder vom Januar 2020 ist dann entweder eine Lügenpresse-Fakenews oder aber Reker hat sich mächtig angestrengt und für jeden Wohnungslosen eine Wohnung gebaut.
    Wobei ich Letzteres für Fakenews halten würde…

    Menschen ohne festen Wohnsitz sind in Köln keine Einzelfälle. Die Zahl der wohnungslosen Haushalte ist in Köln 2018 im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent angestiegen. Während 2017 noch 2343 Haushalte über keinen festen Mietvertrag verfügten, waren es 2018 bereits 2464, heißt es im städtischen Bericht „Die Situation wohnungsloser und von Wohnungslosigkeit bedrohter Frauen in der Stadt Köln“, der zum Teil auf Zahlen des NRW-Statistikamtes (IT NRW) beruht. Die Zahl der Betroffenen sank von 6037 leicht auf 5978, ist aber in keiner anderen Stadt in NRW so hoch wie in Köln. In Dortmund wurden laut IT NRW 1411 wohnungslose Menschen gezählt, in Düsseldorf 4793 Personen.

    https://www.ksta.de/koeln/trauriger-spitzenreiter-nirgendwo-in-nrw-gibt-es-so-viele-wohnungslose-wie-in-koeln-33682584

    Davon ab…

    Wie soll man denn Rekers Anweisung“Eine Armlänge Abstand“ bitteschön einhalten, wenn dieselbe Reker die Menschen in Köllüm zu stapeln beginnt?

    Und nein, ich weigere mich, im Zusammenhang mit Reker Deniz Yücel zu zitieren, auf dessen Stufe will ich dann doch nicht herabfallen.

  45. Solche verschrobenen und moralinsaure Typen – es gibt immer mehr davon – nennen sich „Bürgermeister“.
    Der treffende Begriff wäre eher „Bürgerhasser“!

  46. Irminsul (Vereinigung vom Feminismus verfolgter deutscher Retromänner) 17. September 2020 at

    Und:

    Röhm wollte gegen den GröFaZ putschen, während die Entourage um die GröKaZ nurmehr kuschen will.

  47. Mein Großvater wurde 1912 in Köln-Lindenthal geboren und ich ging dort von 1998 bis 2000 auf das Gymnasium. Dieser Stadtteil gehört zu den wenigen gehobenen. Lindenthal ist in keiner Weise mit Ghettos wie Chorweiler, Kalk oder Finkenberg vergleichbar.

  48. Anita Steiner 17. September 2020 at 19:36
    Heute war ich auf Verwandtenbesuch in Algund bei Meran, da
    war ein Muslimpaar, Sie in der Burka,, Er Imamisch gekleidet, beide im besten „Arbeistalter“ , das beanspruchte die ganze Wartebank
    mit Einkaufstüten, wo sechs Personen Platz hätten für sich , und daneben stand ein Herr so um die 80 auf zwei Krücken, die machten keinen Anstand zusammenzurücken . ich sprach sie in ital. und Deutsch an ob Sie doch nicht den Herren den Platz frei machen würden, dann deutete mir die Burkafotze den Vogel!!Leider hatte ich in meiner Aufregeung vergessen die Sache zu filmen!!

    Anita Steiner 17. September 2020 at 19:38
    Fortsetzung zu og:Daneben stand ein Touristenehepaar aus D/ die sagten zum mir, nicht aufregen, dass ist bei uns in D/ Normalität

    ——————————————–

    Beide Fälle gleich typisch: islamisches Herrenmenschentum und gutmenschlicher Toleranzfetischist … beiden gehörte eigentlich eins auf die Kappe!

  49. Kalle 66 17. September 2020 at 20:07

    konni81ffm 19:33

    Haben Sie doch Mitleid, die armen Löwen!

    Die Löwen würden die Reker nicht fressen, die ist ihnen zu salzig.

  50. Diesmal nimmt Herr Woelki sicher mal welche bei sich zu Hause auf. Neulich trommelte er ja noch in einem seiner Videos dafür, weitere „Geflüchtete“ nach Deutschland zu holen. Ich kenne Herrn Woelki persönlich, denn mir wurde die zweifelhafte „Ehre“ zuteil, ihm mehrmals jährlich zu begegnen.

  51. @ Anita Steiner 19:38
    „Da stehen deutsche Touristen herum und beschwichtigen: Nur die Ruhe, ist bei und alles schon normal.“
    Diese Leute könnten auch sagen: Nur die Ruhe, in ein paar Jahren sind wir durch mit der Islamisierung Europas.
    Und die Kommissionspräsidentin – wie sie das wurde weiß nur die Merkel- baut nun die Welt um, macht aus der EWG einen Superstaat. Sind diese Frauen noch normal im Kopf?
    Es scheint, als würde DE derzeit von entfesselten Irren geleitet, jetzt oder nie der sozialistische Umsturz!
    Liebe Südtiroler, Österreicher, Schweizer! bleibt bei uns Bürgern in DE, schaut Euch an, was die Merkel Dank des ÖR-Zwangsrundfunks in DE treiben darf und jeder, der das nicht will, wird gnadenlos von eben diesem Merkel-Staats-TV in die Tonne getreten. Das ist DDR3.0

  52. Drohnenpilot 17. September 2020 at 20:03

    Reifenhersteller Continental = offiziell stehen 10.000 – 12.000 Arbeitsplätze im Feuer. Hier in London spricht man in Wirtschaftskreisen von eher 30.000. Das sind aber nur die populären Unternehmen. Eisberg-Phänomen. Nur der kleinste Teil ist sichtbar.

    Die Wahrheit: Massenentlassungen und Werksaufgaben. In Deutschlands Zulieferindustrie herrscht der Ausnahmezustand. Die Serie an Massenentlassungen und Werksschließungen in Deutschlands Zulieferindustrie setzt sich ungebremst fort. Beschäftigung in deutscher Industrie mit größtem Rückgang seit 2010. Die Lage ist dramatisch. Corona und „der grüne Wandel“ in der Automobilindustrie dienen nur der Flurbereinigung. Kein Produkt weniger wird produziert. Statt in Deutschland läuft das dann eben woanders. Die Chose wird nur durch die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes von 12 auf 24 Monate kaschiert. Das Problem bleibt und wird größer.

    Kontrast Trump Country: Vorhin: Die US-Notenbank sieht langfristigen Aufschwung trotz Corona und hebt die Konjunkturprognose kräftig an. Der Leitzins wird in der laufenden Kadenz (zunächst bis 2023 und dann darüber hinaus) moderat bleiben.

    Kontrast Britain: Hier in Britain hat Johnson vor einigen Tagen ein Vertrag mit Japan abgeschlossen. Ich habe hier von der Insel berichtet. Die Exporte nach Japan werden Zollfrei. Der Handel wird einen massiven boost erleben. Das ist der Türöffner für den gesamten, ostasiatischen Raum. Ein adäquates Abkommen mit den USA steht in den Startlöchern. Jetzt reifen die Früchte dafür, dem EU Knast entkommen zu sein. Das ist erst der Anfang.

    Kontrast Deutschland: Vor knapp zwei Wochen kam heraus, dass die 75 Milliarden Euro (!) wegfallender EU-Beiträge der Britain vollständig und allein von Deutschland übernommen werden. Haben die Medien in Deutschland berichtet? Rhetorische Frage! Die Deutschen sind wahnsinnig! Total irre!

  53. Grauenvoll, diese Reker. Es ist stark davon auszugehen, dass sie wiedergewählt wird, da sie die absolute Mehrheit im 1.Durchgang knapp verpasst hat (45%!)
    Ich war bei einer unangemeldeten Anti-Corona-Demo in Köln – da waren ca. 800 Menschen dabei. Am nächsten Tag hat die Reker sogleich von rechter Mischpoke gesprochen, und dabei waren selbst Muslime und Schwarze mit dabei.
    Ich bin dafür, dass Frauen über 50 komplettes Politikverbot erhalten. Sie haben ein total verzerrtes Bild von der Realität – Esken, von der Leyen, Reker, Merkel – Das wären sicher privat dicke Freundinnen – und sind kräftig am Untergang Deutschlands beteiligt.

  54. Volksverräter wie Reker sind nicht naiv – sondern eiskalte, berechnende Verbrecher!
    Sie haben für die (meist deutschen) Opfer ihrer politischen Entscheidungen nur Spott, Häme oder Zynismus übrig.

  55. @ Nordwest at 21:42

    Die Herren Woelki, Bedford-Strom und Marx werden von einer gewaltigen Geldmenge überzeugt worden sein, dass Islam in DE gut ist.
    Wer Christ ist und sein will, braucht diese beiden umstrittenen Kirchen nicht. Es gibt freie Kirchen.
    Es ist so skurril: Diese 3 Pfaffen befördern die Islamisierung des Abendlandes. Für viel Geld? Für was sonst? Es sei denn, sie gehören dem Islam bereits an?

  56. Nicht nur Köln, auch das bis über beide Ohren hochgradig verschuldete
    Cuxhaven, am Geldtropf des Landes Niedersachsen hängend,
    bettelt um zusätzliche 50 von vielen Deutschen unerwünschte
    Mitesser. Wohnraum wäre ausreichend vorhanden und sofort
    bezugsfertig.
    Warum nicht für deutsche Minderbemittelte, die sicherlich auch
    gerne in einer von der Kommune verwalteten und bezahlten
    Wohnung Quartier nehmen würden.

    In diesem Land stinkt es. Politiker, von uns gewählt, damit sie für uns
    regieren und Politik machen, setzen sich nur noch für hier eindringende
    und vielfach gewaltaffine Fremdethnien ein.
    Und wer muß das bezahlen?
    Natürlich wir Steuerzahler!
    Wir sollten diese Politikerkaste möglichst schnell abwählen !!!!!

  57. Ein Messerstich von einem deutschen Küchenmesser in den Hals, das reicht der Dame offensichtlich nicht.
    Das ist ihr sicher zu banal, sie will wahrscheinlich lieber internationale Klingen ausprobieren.
    Kölner Staatsspitze bettelt um archaische Dolche!

  58. „Gern sei Köln bereit, das gesamte deutsche Kontingent aufzunehmen“
    Das würde ich auch sehr gerne und mit Begeisterung erleben!!!!

  59. Popel 7 soll angeblich 15 Minuten zur besten Sendezeit für Invasoren Gequatsche bereit stellen! (Tele5 Text)
    Der Sender flog schon vor Jahren bei mir..

  60. Artikel oben: „sie gibt sich nicht naiv, sondern ist es wirklich.“
    =========
    DAS glaube ich sofort! Mir geht es einfach nicht in den Kopf, dass eine Vielzahl von Leuten, diese Gestalt trotz der unbeholfenen Mimik & Gestik, des substanzlosen Geblubbers, das sie absondert, des Gebarens, welches auf mich minderbemittelt, beschränkt, ja, darf man es sagen, fast ein wenig „behindert“ (NICHT als Beleidigung, aber als Einschränkung, Manko gemeint) wirkt, WIEDER WÄHLEN!!!??? Schaut sie euch doch nur an, 1 Minute reicht doch, um diese Frau abzulehnen!!! WAS STIMMT BEI EUCH NICHT?!?
    ++++++++++++++++++++++++
    @ Dortmunder Buerger 17. September 2020 at 21:55
    („Volksverräter wie Reker sind nicht naiv – sondern eiskalte, berechnende Verbrecher!
    Sie haben für die (meist deutschen) Opfer ihrer politischen Entscheidungen nur Spott, Häme oder Zynismus übrig.“)
    =============
    Soeben nachgeschaut: Rekern natürlich KINDERLOS! Wie Merkel, Spahn, Altmaier, Roth, Kühnast, Kühnert…. Das interessiert die ’n feuchten Kehrricht, wenn täglich (in Köln oder woanders) Frauen bis Kinder belästigt, verletzt oder körperlich bedrängt werden…

  61. Anita Steiner 17. September 2020 at 19:58
    Einer von der AFD sagte bei der Debatte im Bundestag, dass für eine Wohnung in Berlin 60qm 550 Euro Kalt nehme ich an, 1800 Leute bei der Besichtigung anstanden

    https://www.rnd.de/panorama/wohnung-in-berlin-fast-1800-interessenten-bei-besichtigung-DI3ER4EFIRGAZBBLTH5OXB3XTA.html

    Berlin. Die Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist angespannt. Wie dringend bezahlbarer Wohnraum tatsächlich gebraucht wird, zeigt jetzt eine Besichtigung im Berliner Bezirk Schöneberg: Dort meldeten sich fast 1800 Interessierte auf ein Wohnungsinserat, wie rbb 24 berichtet.

    Zwei Zimmer, 550 Euro warm – mit seiner Anzeige löste ein Berliner Hausverwalter einen Ansturm auf die freie Mietwohnung aus. Hunderte Interessierte kamen am Sonntag nach Schöneberg, um sich die 54 Quadratmeter Wohnraum anzugucken, berichtet rbb 24.

  62. Diese Biedermänner können die Brandstifter gerne bei sich zu Hause ausnehmen. Ich will sie nicht und kenne auch niemanden, der sie will!

  63. Von 199 Staaten dieser Welt hat sich Deutschland, mit dem vom blöden Steuermichel erwirtschaftetem Geld, das Vorrecht erkauft, sie ALLE zu nehmen.

  64. „Köln biete derzeit 6500 Asylbewerbern Platz, aber das sei viel zu wenig. Etliche Betten in den einschlägigen städtischen Einrichtungen seien unbelegt. Gern sei Köln bereit, das gesamte deutsche Kontingent aufzunehmen.“
    ******************
    Ei, ei, ei! Wo sind denn all die früheren Bettengäste hin verschwunden?
    Gibt es noch genug Sand in der Sahara, den man uns in die Augen blassen könnte?

  65. Ach was? Köln sei also „gern bereit, das gesamte deutsche Kontingent aufzunehmen“?? Hat Reker etwa die Kölner dazu befragt? Die Chuzpe, mit der sie meint, für „die Kölner“ sprechen zu dürfen… ist mal wieder bezeichnend. Wenn so viele Unterkünfte unbelegt sind… warum gibt es dann immer noch so viele Obdachlose in Köln, warum finden deutsche Familien (die ihre Miete noch aus eigener Tasche zahlen müssen) kaum bezahlbaren Wohnraum?

  66. Ob Köln oder Berlin, egal. Beide Städte sind mittlerweile zu islamischen Schei§§Häusern mutiert.
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/berliner-polizei-plant-grosseinsatz-wegen-clan-beerdigung/
    BERLIN. Die Berliner Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz bei der Beerdigung der Mutter des arabischen Clan-Chefs Arafat Abou-Chaker vor. Die Beamten würden die Bestattung am Freitag begleiten, um die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen sicherzustellen, sagte ein Polizeisprecher dem Tagesspiegel. Die Mutter des Clan-Chefs ist in der Nacht zu Dienstag verstorben, nachdem sie am Corona-Virus erkrankt war. Sie soll in Berlin-Schöneberg beerdigt werden. Arafat Abou-Chaker äußerte sich auf Instagram zum Tod seiner Mutter: „Wir gehören Allah und wir werden zu ihm zurückkehren.“
    ####
    Kardinalfehler! (…) Arafat Abou-Chaker äußerte sich auf Instagram zum Tod seiner Mutter: „Wir gehören Allah und wir werden zu ihm zurückkehren.“(…)
    Hier die Korrektur; die bessere Version: „Wir gehören nach Arabien und wir werden dahin zurückkehren.“
    NA, HOFFENTLICH DALLI-DALLI!
    H.R

  67. „Flüchtlinge“ ist ja sowas von Nazi old-school! Das Wort muß verboten werden! Das sind jetzt élégant „Geflüchtete“. Was etwas ganz anderes ist.

    Aber gefährlich :
    Geflüchtete ist Vergangenheit, sind also NICHT mehr auf der Flucht!
    Flüchtlinge dagegen SIND noch auf der Flucht.
    Also Aufnahme von nicht-Flüchtlingen?
    Das unbedingt von den Germanisten im Bundeskanzleramt geklärt werden.
    Was nun, Mekel?

  68. Renitenz 1.10 18. September 2020 at 09:42
    Ach was? Köln sei also „gern bereit, das gesamte deutsche Kontingent aufzunehmen“?? Hat Reker etwa die Kölner dazu befragt? “
    ****************
    Merken wir uns diese Argumente genau für die nächsten Wahlplakate und bitte zeigen wir dann auch die Kriminalität der“ Geflüchteten“ bereits im und beim Lager auf den Straßen von Griechenland! (link folgt)

  69. War in NRW nicht gerade erst Kommunalwahl?
    Bestellt und Ruckzuck geliefert sage ich da nur.
    Es muss immer erst noch viel schlimmer werden, bevor wieder besser werden kann.
    Es geht uns allen in Deutschland noch viel zu gut. Erst der totale Niedergang der Infrastruktur wird das Volk heilen.
    Das geht noch ein paar Jahre, aber dann gute Nacht.

  70. Mittlerweile müßten sogar die blödesten Deppen gemerkt haben, das die „EU“ nur existiert, wenn Doofland bezahlt. Wenn es darum geht, daß die Lasten von „Flüchtlingen“ verteilt werden, haben sich doch immer alle weggeduckt. Nur Doofland hat allen gezeigt, wie man es macht. Großzügig, wie wir sind.
    Hört endlich auf mit dieser „Schein-EU“, in der alle Länder außer Doofland nur egoistisch ihre Ziele verfolgen.
    Schafft endlich eine „Wirtschafts-Union“, in der nur die Wirtschaftsinteressen verfolgt werden.
    Die politische Union samt „EURO“ sind gescheitert. Wann begreifen das unsere Politdeppen endlich ????
    Muß Deutschland erst komplett ruiniert sein, bevor umgesteuert wird ??

  71. Patriot64 18. September 2020 at 10:02
    War in NRW nicht gerade erst Kommunalwahl?
    Bestellt und Ruckzuck geliefert sage ich da nur.
    Es muss immer erst noch viel schlimmer werden, bevor wieder besser werden kann.“
    ***************
    Alle, die das schweigend hinnehmen und unterstützen, nicht nur unsere Politiker, die sehen wie unser Land daran kaputt geht, haben mit unserem Land und seinen historisch gewachsenen Werten und Wurzeln nichts am Hut. Viele verstehen schlicht nicht, was sie uns und unserer Heimat mit ihrer „Menschlichkeit“ anrichten!
    Es sind daher alle diese 85(?)% Volksverräter!

  72. hhr 18. September 2020 at 09:54
    „Flüchtlinge“ ist ja sowas von Nazi old-school! Das Wort muß verboten werden! Das sind jetzt élégant „Geflüchtete“. Was etwas ganz anderes ist.
    Aber gefährlich :
    Geflüchtete ist Vergangenheit, sind also NICHT mehr auf der Flucht!
    Flüchtlinge dagegen SIND noch auf der Flucht.
    Also Aufnahme von nicht-Flüchtlingen?
    Das unbedingt von den Germanisten im Bundeskanzleramt geklärt werden.
    Was nun, Mekel?
    #####
    gequirlte Schei§§e!
    Wir müssen die mediale Öffentlichkeit und den Politikbetrieb dazu zwingen, präzise zu formulieren.
    Und dies qua Definition in Bezug auf:
    FLÜCHTLINGE (ACHTUNG! VOR WAS SIND DIESE AUF DER FLUCHT?)
    ASYLBEWERBER (BEWERBUNGEN KÖNNEN ANERKANNT ODER ABGELEHNT WERDEN)
    EINWANDERER (LEGAL & ILLEGAL)
    AUSREISEPFLICHTIGE (ERINNERN WIR DIE POLITIKER BEI JEDER GELEGENHEIT AN IHRE PFLICHTEN)
    AMTSEID UND -PFLICHTEN (WAHRUNG DER GESETZE UND SCHADEN ABWENDEN VOM DEUTSCHEN VOLK UND SEINEN NUTZEN MEHREN)
    Meine Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit
    Wenn uns das gelingt, bei jedem Gespräch oder schriftlichen Äußerung, dann können wir etwas bewegen.
    Genau so macht unser Gegner es mit dem Genderwahn. Wir müssen endlich reagieren und zwar dalli-dalli.
    Euer
    H.R

  73. …und wenn dann ahnunglose Deutsche durch
    Köln bummeln, denken sie: „Weshalb haben wir
    plötzlich so viele Japaner oder Chinesen in Köln?
    Und wie unhöflich sie sind! Sie drängeln sich überall
    vor. Meine Freundin wurde von so einem begrapscht.
    Es gab unter denen sogar schon Messerstechereien u.
    einen Frauenmord – Was man so hört!“
    https://i0.wp.com/www.reitschuster.de/wp-content/uploads/2020/09/waffe-sommer-lesbios-2.png?fit=616%2C462&ssl=1
    (Beispielfotos)
    Der aufgedunsene Hussein Khavari. Gibt
    es im Knast soviel Halal-Fraß oder Alkohol?
    https://bilder.bild.de/fotos/lebenslaenglich-fuer-killer-hussein-k–55176158/Bild/2.bild.jpg

    März 2018
    Damals war Hussein K. zudem blondiert, deshalb kam ihm die Polizei auf die Spur, im Brombeergestrüpp hing ein gefärbtes Haar.

    Anderthalb Jahre ist es her, dass er am Ufer der Dreisam die Studentin Maria L. würgte, bis sie bewusstlos war, und vergewaltigte. Ihren Körper legte er im seichten Wasser des Flusses ab, die Frau ertrank. K. hat die Attacke gestanden, aber er will im Affekt gehandelt haben.

    In Kürze will die Jugendkammer des Landgerichts Freiburg das Urteil verkünden. Oberstaatsanwalt Eckart Berger forderte, das Gericht solle lebenslange Freiheitsstrafe verhängen, die besondere Schwere der Schuld feststellen und Sicherungsverwahrung anordnen.

    Der Verteidiger nannte kein Strafmaß und bat darum, dass K. mithilfe von +++Therapien eines Tages die Möglichkeit auf ein Leben in Freiheit erhalte.

    Der psychiatrische Gutachter Hartmut Pleines attestiert K. eine „Risikogeneigtheit für schwere Straftaten gegen Leib und Leben von Frauen“… K. pflege eine „frauenfeindliche Einstellung“, sie komme „aus der Mitte der Persönlichkeit“. UND AUS DER MITTE DES KORAN, GELL!

    Auf seinem Smartphone und auf seinem Tablet fanden die Ermittler jedoch Hunderte pornografischer Darstellungen, darunter „Bilder von Macht und Dominanz“, so der Gutachter, einige auch von „Frauen, die Opfer sexueller Gewaltanwendung sind“. Der Psychiater sieht bei K. deshalb eine „sadistische Interessenlage“…

    Am 12. November 2015 bat K. in Freiburg um Asyl, er führte keine Dokumente mit sich und sagte, er stamme aus Afghanistan und sei 16 Jahre alt.

    Um das Alter einzuschätzen, begnügten sich die Mitarbeiter des Jugendamts damit, K. ins Gesicht zu blicken.

    Um das Alter von K. zu bestimmen, zählte eine Gutachterin mittels Mikroskop die Zahnzementablagerungen an einem Eckzahn von K. aus, den ein Zahnarzt Anfang 2016 gezogen hatte. Ihr Ergebnis: K. sei höchstwahrscheinlich zwischen 22 und 26 Jahre alt…
    +https://www.spiegel.de/spiegel/freiburg-mord-angeklagter-hussein-k-verachtet-offenbar-frauen-a-1198538.html

  74. Sorry aber in Köln kommt es doch nun auf einige Tausend mehr oder weniger auch nicht mehr drauf an. Ich bin der Meinung das der Kölner Dom eine Moschee werden sollte, das wäre ein Akt von Willkommenskultur. Deutschland gehört dem Islam, es war Allahs
    Wille die Muslime nach Europa zu führen. Und Allah versprach reiche Beute, und siehe da, Allah hat recht behalten. Dieses Land fällt dem Islam wie eine reife Frucht in die Hände. Dieses Land hat sowas von fertig….

  75. So nachdem Köln ja schon kulturell durch all die Fachkräfte wie Akademiker, Chirurgen, Raketentechniker u.s.w. herrlich bereichert wurde kommen jetzt wohl noch erfahrene Pyrotechniker dazu welche zweifellos in kürzester Zeit ihre Qualifikationen auch demonstrieren werden..

  76. Die senil wirkende Reker scheint von Realität und Lebenswirklichkeit im „bunten“ Deutschland ebenfalls eine Hirnlänge Abstand zu halten.

    Gestern war ich in Norddeutschland unterwegs, man sieht in den Städten fast nur noch Nega, Rechtgläubige, Kopftücher und viele „bunte“ Kinder.
    Dazwischen tummeln sich Übergewichtige und Menschen denen man ansieht das sie nicht die hellste Kerze auf der Torte sind.

  77. . Wir müssen endlich reagieren und zwar dalli-dalli.
    Euer
    H.R“
    ******************
    Mit welchen. Itteln? Wo sind unsere TV Sender, Zeitungen, Aktionen. .. Wähler? Wobei die fehlenden TV Sender das größte Manko darstellen, da sie am effektivsten Propaganda vermitteln können.

    lorbas 18. September 2020 at 12:05
    Die senil wirkende Reker scheint von Realität und Lebenswirklichkeit im „bunten“ Deutschland ebenfalls eine Hirnlänge Abstand zu halten.“
    *******************
    Politiker*Innen sind- seit eventuell Jahrzehnten- abgehoben in einer Parallelwelt unterwegs. Sie müssen nicht zu Aldi, nicht Straßenbahn fahren zu Arbeitsschluß, werden von einer gut bewachten Location zur nächsten in einer nicht selbst zu bezahlenden PanzerLimo chaufiert. Erhalten „Aufwandsentschädigungen“ von denen ein paar Rentner gut und gerne hier leben könnten- und treten so ganz nebenbei die Gesetze mit Füßen .
    Diese realitätsfremden Traumtänzer dürfen über unseren Alltag entscheiden?! Und UvdL schickt sich gerade dazu an, dem ganzen noch per Brüssel Diktat zur gemeinsamen Asylpolitik der EU die Krone aufzusetzen. Not my EU!
    Verjagt sie (Mz.) .. „dalli-dalli“.!

  78. Politiker und Nachrichtensender tuen das, weil sie es könnne.
    Und weil sie der Bevölkerung zeigen wollen, wo die Macht ist.
    Und damit sich die Bevölkerung ärgert und schlecht fühlt
    Man sollte sich solche Nachrichten nicht zu herzen nehmen
    Wenn so eine Welle der Migranten (Pro-Paganda) kommt, einfach was schönes machen.
    Spott und Spaß sind auch gute Reaktionen
    Und Menschenmassen, wie Demos

  79. Maria-Bernhardine 18. September 2020 at 17:48

    Ist das ein Anblick.
    Die sind so wie sie aussehen; von Grund auf falsch.

Comments are closed.