Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die fürchterliche Ermordung des französischen Geschichtslehrers Samuel Paty erklärt sich durch die Ideologie des Politischen Islams. Schon der Prophet Mohammed, der im Islam als der „vollkommene Mensch“ und das „perfekte Vorbild“ für alle Moslems gilt, ließ 43 seiner Kritiker töten. 22 davon waren lediglich Spötter und Beleidiger, darunter auch eine alte Frau, die nur ein höhnisches Gedicht über ihn verfasst hatte. Auf die „Beleidigung“ des „Propheten“ fällt in der Gesetzgebung des Politischen Islams, der Scharia, seitdem die Todesstrafe.

In diese Scharia-Tradition fallen auch beispielsweise die Todesfatwa durch den damaligen Staatspräsidenten der Islamischen Republik Iran, Ayatollah Khomeini, gegen den indisch-britischen Schriftsteller Salman Rushdie, die Anschläge gegen die dänische Zeitung „Jyllands Posten“ und ihren Karikaturisten Kurt Westergaard sowie die Ermordung von elf Zeichnern und Angestellten der französischen Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“, um nur einige Fälle zu nennen.

So ist es auch kein Wunder, dass der 18-jährige Mörder von Samuel Paty, der tschetschenische Moslem Abdullah Anzorov, nicht nur in Frankreich, sondern auch in Deutschland von moslemischen Fundamentalisten gefeiert wird. Wie der Tagesspiegel berichtete, wurde der Köpfer als „Löwe aus Frankreich“, „Märtyrer“, den „die Ehre des Propheten Mohammed bewegte“ gelobt und „beneidet“ für seine „Tatkräftigkeit“. Allah könne stolz auf ihn sein.

Den Facebook-Eintrag der Jüdischen Rundschau, in dem Anteilnahme für das Schicksal von Samuel Paty geäußert wurde, haben 209 Moslems mit einem höhnischen Lachen quittiert.

Weiter angeheizt hat den Clash der Kulturen der türkische Präsident Erdogan, indem er den französischen Staatspräsidenten Macron als „geisteskrank“ und „islamophob“ bezeichnete. Nur weil jener das Recht verteidigte, im Zuge der in westlichen freien Demokratien garantierten Meinungsfreiheit eben auch Karikaturen zeigen zu dürfen.

In der islamischen Welt gibt es mittlerweile Massendemonstrationen aus Solidarität für den Mörder von Samuel Paty, beispielsweise in Jemens Hauptstadt Aden. Dort nennen sich Demonstranten „Die Armee Mohammeds“, feiern den Enthaupter Abdullah Anzorov, drohen Macron und verbrennen französische Flaggen.

In Pakistans größter Stadt Karachi demonstrieren Tausende für den Propheten Mohammed und steigen mit den Schuhen auf Fotos des französischen Staatspräsidenten, was eine der schlimmsten Beleidigungen im Islam darstellt.

Das Morden im Namen des Politischen Islams und der Scharia geht unterdessen weiter: Am Donnerstag Morgen wurden in der Basilika Notre Dame in Nizza drei Menschen von einem Moslem getötet, darunter zwei Frauen, eine davon geköpft, eine durch Stiche in den Hals, mehrere Menschen wurden verletzt (PI-NEWS berichtete). Der Mörder rief bei seinen Morden das übliche „Allahu Akbar“. Und auch kurze Zeit später konnte die französische Polizei nur durch beherztes Eingreifen einen möglichen Angriff in Avignon verhindern.

Nachdem die Bürgerbewegung Pax Europa von den Kundgebungen in Fulda am Freitag und Kassel am Samstag zurückgekehrt ist, folgen weitere Videos über Todes-Fatwen gegen Propheten-Islam-„Beleidiger“ und moslemischen Karikaturen-Terror auch in Deutschland.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

46 KOMMENTARE

  1. Mohammed mag der Edelste und der beste aller Menschen gewesen sein.

    Eines war er sicherlich nicht und darauf dürfte das Bilderverbot beruhen: er war nicht der Schönste.

    Natürlich gab es schon damals eine ausgeprägte Porträt Kultur, aber Mohammed wusste um seine körperlichen Defizite wegen seinem Krankheiten. So er überhaupt gelebt hat, dürfte er an Akromegalie gelitten haben. Ständig schwitzend, teigig aufgeschwommen, fette Hände.

    die verpflichtenden Waschungen vor dem „Gebet“ gehen direkt auf den Propheten zurück, der nach unseren Vorstellungen schlichtweg gestunken haben muss. Er wusste das selber. Natürlich verströmte er laut Aussagen seiner Bewunderer das lieblichste Parfüm der Welt und die Leute sammelten seinen Rotz von der Straße auf.

    Er hat schlichtweg verboten, dass es von ihm Porträts gibt und damit gleichzeitig das Bilderverbot überhaupt eingeläutet.

  2. .

    Unwort, das im Artikel vorkommt: „Islamophobie“
    ________________________________________________

    .

    1.) „Phobie“ = psychiatrisches Krankheitsbild = unbegründete Furcht*

    2.) Khomeini, Iran, „erfand“ den Begriff, um berechtigte Kritik am Islam zu unterdrücken, die Meinungsfreiheit zu ersticken und Moslems in die Opferrolle zu plazieren.

    3.) Es ist politisch verfälschender Kampfbegriff, der nichts im Diskurs zu suchen hat.

    .
    * : Die Furcht vor dem Mohammedanismus IST begründet, die Terror-Morde sind voll gedeckt, legitimiert durch: Koran, Hadithe, Sira.

    .

  3. Kennt ihr noch Byzanz oder Konstantinopel?Nein? In einigen Jahren werden eure Nachfahren sich weder an Deutschland noch Europa erinnern.Seit dem sechsten Jahrhundert versucht dieser mörderische Islam die Welt zu erobern.Die Römer haben tatenlos zugesehen wie ihr oströmisches Reich von den Mohammedanern erobert wurde.In Konstantinopel wurden in einer Nacht 4000 Christen abgeschlachtet und von Osmanen gekapert und in Istanbul umbenannt.Ungarn und Polen haben wehrhaft standgehalten.Schlacht von Warna.Wann lernen wir endlich?

  4. So ist es. Frankreich wird überzogen mit koordinierten Angriffen radikaler Muslime. Frankreich entmachtetet derweil seine Bürger, in dem es sie in Angst und Schrecken versetzt und wegschließt. Angesagt aber wäre ein wehrhaftes Volk der Franzosen, um dem Feind entgegenzutreten.

    Stattdessen gibt’s jede Menge Polizisten mit Maulkorb. Wie lächerlich ist das denn!

    Staatsorgane, die sich nicht mit ihrem Gesicht zeigen, angefangen bei diesem Gaukler Emmanuel Macron in seiner weißen Unschuldsmaske, solche Staatsorgane werden nirgends ernst genommen, die sind ’ne Lachnummer!

    Welch eine Pfeife!
    https://www.courrierinternational.com/sites/ci_master/files/styles/image_original_765/public/assets/images/rts3jp8n_1.jpg?itok=oVQwZ7Lj

    Hier versucht er, Fäustchen zu ballen!
    https://photos.lci.fr/images/1280/720/macron-masque-afp-23221-b073be-0@1x.jpeg

    Zu seiner Wahl haben 2017 die Muslimvereinigungen aufgerufen. Er hat erklärt, daß es keine „französische Kultur“ gäbe, nur eine „Kultur in Frankreich“. Die Kolonialzeit erklärt er zu einer Zeit des „Verbrechens gegen die Menschlichkeit“, entschuldigt Frankreich dafür, wo er geht und steht. Wenn der mal abtritt, kann man froh sein, wenn Frankreich nicht gleich mit abgetreten ist.

  5. @Goldfischteich

    Also, was die Franzosen sich beispielsweise in Algerien geleistet haben war wirklich zum Fremdschämen.

    Und ehrlich gesagt, Macron hat 10 mal mehr Schneid als unser Hosenanzug.

  6. Eben bei RTL Aktuell: „Gauland redet im Bundestag wie ein Verschwörungstheoretiker“

    Hat man so was schon mal über die Grünen oder Linke gehört?! Steht es RTL zu, ihre eigene politische Meinung in den Nachrichten zu äußern?

  7. Akif Pirincci schrieb mal:

    Der Islam gehört zu Deutschland wie Sch**** auf dem Eßtisch.

    ..finde den Link nicht…war mal hier auf PI

  8. Leider werden die Informationen die Herr Stürzenberger hier liefert, in den Qualitätsmedien unterschlagen. Dazu die Vermittlung wohliger Gewissheit, dass sowas in Deutschland nicht passieren kann (weil wir uns ja so toll in die Zustände integriert haben).
    Die Unterschiede zwischen Frankreich und Deutschland sind nur noch marginal darin, dass Frankreich’s Kontrollverlust in Bezug auf seine Moslems jedem ins Gesicht sticht. Bei uns brodelt es noch unter einer dicken Schicht von Kampf gegen Rechts, der alles andere verharmlost. Jürgen Braun hat’s doch offen ausgesprochen in seiner Rede heute. Wir können nicht mehr umkehren. Nun sind sie eben da.

  9. Nein, natürlich kein Einzelfall. Und es wird nun weitergemordet werden.
    Und von Merkel wird nichts kommen außer Floskeln.

    Vielleicht ist unser Status der, dass wir mit Gewalt gegen die drohende und von Merkel gewünschte Islamisierung unseres Landes aufbegehren müssen.

    Wer hat diese unsägliche Deuschlandhasserin und Kommunisten nur immer wieder gewählt?

  10. Wie soll das bitte je wieder aufhören. Man kann sich leicht eine Apfelschorle mischen, aber daraus wieder Apfelsaft und Wasser zu gewinnen, wird schwierig. Da muß man schon wieder von vorne anfangen.

  11. Zwei Somner mit Temperaturen bis 40 Grad C. und die Grünen Khmer waren bei über 20%. Zwei abgeschnittene Köpfe….. Mal abwarten wo Marine Le Pen bald ist. Der AfD wird es auch nicht schaden. Leider müssen erst Menschen sterben bevor der Schlafmichel aufwacht.

  12. Morde in Nizza.
    _________________
    Täter kam über Lampedusa nach Frankreich.
    Der Tunesier (21) war erst seit einem Monat in Europa.

    Tagesspiegel:
    „Der Täter soll laut Informationen der Nachrichtenagentur AFP ein 21-Jähriger mit dem Namen Brahim Aouissaoui sein. Er hat die tunesische Staatsbürgerschaft und kam Ende September über die italienische Insel Lampedusa nach Europa. Danach gelangte er nach Frankreich.

    Er war nicht polizeibekannt und hatte in Frankreich keinen Asylantrag gestellt. Die Italienischen Behörden hatten ihn auf Lampedusa aufgefordert, das Land zu verlassen. Offiziell bestätigt sind diese Informationen nicht.
    Der Attentäter rief beim Verlassen der Kirche mehrere Male „Allahu Akbar“. Der Täter handelte wohl allein. Sicherheitskreise nannten dem Tagesspiegel den Namen Brahim A. Auch französische Medien nennen den Namen.

    Der Täter wurde von zwei Schüssen der Polizei getroffen und schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Drei Beamte, die sich in der Nähe der Kirche befanden, stellten den Täter. Sie befinden sich in psychologischer Betreuung.“

  13. guter kommentar aus der „Welt“

    „Ich glaube, der Kampf für unsere freiheitlichen Werte nimmt in Frankreich jetzt seinen Anfang – lassen wir sie nicht allein, es geht um uns alle..!“

    jetzt ist der zeitpunkt, länger können wir nicht mehr warten.

  14. Im Gegensatz zum politischen Islam , sehe ich hier vielmehr keine Einschränkung auf „ politischen Islam „, sondern eher nach den Worten von Erdogan, „ Islam ist Islam und nichts anderes „ … insofern ist für mich klar , es ist der Islam und der Koean , der diese Menschen zu diesen grausamen Taten verleitet ! Nicht mehr und nicht weniger ! Die logische Folge muss also lauten, diese Kultur passt nicht in eine westliche Kultur . Es gibt daher nur eine Entscheidung , keine Moslem in Europa .

  15. Die AfD wird bekämpft mittels der ÖR-Sender, solch ein Vorgehen ist mir bisher nur von längst vergangenen Sendern der DDR und auch überhaupt nur aus der DDR bekannt.

    Die AfD ist mit 12,9% im BT, wird geschnitten und gemieden im BT, bekommt nicht den ihr zustehenden Sitz des Viezepräsidenten, generell.

    Die AfD wird als demokratische Partei in DE vom Staats-TV willentlich geschnitten und ignoriert.

    Das ist keine Demokratie

  16. nicht reden, machen!

    „Le Pen will „Kriegsgesetze“ gegen radikale Imame
    Die Regierung Macron steht jetzt gewaltig unter Druck. Der Bürgermeister von Nizza, der Republikaner Christian Estrosi, forderte in einem ersten Interview, drei Stunden nach dem Attentat, alle einschlägigen „fichés S“ (registrierte Gefährder) zu isolieren oder auszuweisen. Das ist in einem Rechtsstaat nicht so einfach möglich.

    Marine Le Pen verlangt folgerichtig wie schon nach dem Mord an dem Geschichtslehrer Samuel Paty vor gerade mal zwei Wochen „Kriegsgesetze“, das heißt den Ausnahmezustand und Gesetze, die die Ausweisung radikaler Imame und die Schließung ihrer Moscheen vereinfachen. Denn man befinde sich „im Krieg gegen eine Ideologie“, der mit herkömmlichen Mitteln nicht zu gewinnen sei.“

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/nizza-worte-oder-taten/

  17. Alter Ossi 29. Oktober 2020 at 19:41

    Zwei Somner mit Temperaturen bis 40 Grad C. und die Grünen Khmer waren bei über 20%. Zwei abgeschnittene Köpfe….. Mal abwarten wo Marine Le Pen bald ist. Der AfD wird es auch nicht schaden. Leider müssen erst Menschen sterben bevor der Schlafmichel aufwacht.
    ——————————————————————
    Machen wir uns nichts vor.
    Über diese islamischen Morde spricht in einigen Tagen kein Mensch mehr.
    Geschweige denn werden die islamischen Terroranschläge irgend etwas am Wahlverhalten bei der BtW 2021 ändern.
    Traurig aber wahr.

  18. Watschel 29. Oktober 2020 at 20:05

    die meisten deutschen sind ja auch fett und dekandent (abgelebt, angekränkelt, degeneriert, verfallen), die interessiert nur ihr ruhiges leben, aber das kann schnell vobei sein.

  19. Eine jahrhundert alte Idiologie, die sich als Religion tarnt, hat damit viele Laender im Handstreich besiegt durch „Feuer und Schwert“ wie sie es nennen.
    Diesmal spielt sich die Tragoedie im Zentrum des Abendlandes ab, wo man durch Messern, Angstverbreiten, Geburtenjihadd die Laender uebernimmt, die in der Geschichte mehrmals, als sie noch geeint waren, nicht durch eine teuflische Idiologie des Marxismus/NWO geteilt, sie besiegen und zurueckwerfen konnte,
    so getan in Spanien mit der Rekonquest nach jahrhunderte dauernde Besetzung durch die Mauren = Nordafrikaner, die allerdings mehr Kultur hatten, als die jetzigen Asylbetrueger=Nichtsnutze=Parasiten, die von ihren dafuer vorgesehenen Sprechern immer mehr fordern ohne Gegenleistung uebeerall ihre Finger mit drin haben wollen moeglichst noch durch Quoten, eine beliebte Regelung des Linkskartells um deren Einfluss zu staerken, nicht durch Leistung, durch Anordnung von oben.

    Ebenso gelang es Oesterreich/Ungarn, das Habsburgkaiserreich, mit ihren Verbuendeten zurueckzuwerfen 2x die angreifenden Osmanen Horden mit ihren Verbuendeten zurueckzuwerfen.

    Heutzutage ist bisher weder die Politischer Fuehrung bereit dies zu wiederholen, noch sind deren Untertanen incl. Militaer hart genug, diese notwendige Ausweisung d.h. min. 95% der sich als nicht integrierbar. Problem Exoten erwiesenen Landnehmer ob mit oder ohne Pass in ihre Herkunftslaender zu beordern.

  20. aenderung 29. Oktober 2020 at 20:10
    Watschel 29. Oktober 2020 at 20:05
    die meisten deutschen sind ja auch fett und dekandent (abgelebt, angekränkelt, degeneriert, verfallen), die interessiert nur ihr ruhiges leben, aber das kann schnell vobei sein.
    ………………………………………………………………………………..
    Sehr richtig erkannt! Und das ruhige Leben wird auch sehr schnell enden.
    Spätestens im Frühjahr nächsten Jahres wenn Millionen Beschäftigte ihre Jobs verlieren.
    Dann wird sich niemand mehr für diesen ganzen links grünen Schwachsinn interessieren.

  21. „Monsieur le Président“ François Hollande wird vom Sender LCI interviewt. Es geht um die „Islamisten“, und François Hollande meint, Donald Trump hätte da, was Saudi-Arabien angeht, zu lax gehandelt im Fall Jamal Kashoggi, und das würde dann ja bald anders, wenn Joe Biden gewählt wäre. Also, so richtig selbstverständlich, am 3. November wird Joe Biden gewählt.

    Es ist mir ein Déjà vue ! Das war 2016 ebenso, daß ganz selbstverständlich Hillary Clinton Präsidentin würde. Darum wurde auch François Fillon entsorgt und Emmanuel Macron aufgebaut, weil der mit Hillary viel besser zurecht gekommen wäre als der Islam- und Einwanderungskritiker François Fillon. Der allerdings wäre ein guter Partner für Donald Trump gewesen.

    Donald Trump Approval Index
    https://www.rasmussenreports.com/public_content/politics/trump_administration/trump_approval_index_history

    Ich würde mir nicht anmaßen zu behaupten, Donald Trump werde Präsident, aber immerhin gibt es eine sehr große Möglichkeit, daß er’s wird. Sind die eigentlich alle nicht lernfähig? Können sie sich nicht staatsmännisch verhalten? Über Recep Tayyip Erdogan ziehen sie her, aber selbst sind sie nicht anders, sondern sie beleidigen das amtierende Staatsoberhaupt des (noch) mächtigsten Staates der Welt.

  22. Watschel 29. Oktober 2020 at 20:19
    aenderung 29. Oktober 2020 at 20:10
    Watschel 29. Oktober 2020 at 20:05
    die meisten deutschen sind ja auch fett und dekandent (abgelebt, angekränkelt, degeneriert, verfallen), die interessiert nur ihr ruhiges leben, aber das kann schnell vobei sein.
    ………………………………………………………………………………..
    Sehr richtig erkannt! Und das ruhige Leben wird auch sehr schnell enden.
    Spätestens im Frühjahr nächsten Jahres wenn Millionen Beschäftigte ihre Jobs verlieren.
    Dann wird sich niemand mehr für diesen ganzen links grünen Schwachsinn interessieren.
    ———-
    Wohingegen eben auf LCI in aller Ruhe darüber diskutiert wurde, daß man die Ausgangssperre doch bitte bis mindestens nächsten Mai aufrecht erhalten sollte.

    EUROMOMO https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/ hat eben die Todesfälle von 22 europäischen Ländern für die 43. Woche 2020 veröffentlicht, 19. – 25. Oktober, also insgesamt alle Zahlen ab der 43. Woche 2017, und da sieht man für alle Altersgruppen zusammen:

    2017: 50 961
    2018: 51 085
    2019: 53 721
    2020: 53 995

    Die höchsten Zahlen gibt es in der Altersgruppe 65+

    2017: 42 965
    2018: 45 252
    2019: 45 718
    2020: 46 227

    Austria, Belgium, Cyprus, Denmark, Estonia, Finland, France, Germany (Berlin), Germany (Hesse), Greece, Hungary, Ireland, Italy, Luxembourg, Malta, Netherlands, Norway, Portugal, Slovenia, Spain, Sweden, Switzerland, UK (England), UK (Northern Ireland), UK (Scotland), UK (Wales).

    Es gibt in der 43. Woche 2020 in diesen 22 Ländern insgesamt 274 mehr Todesfälle als 2019. Die Differenz zu 2017, wo es am wenigsten Tote gab, beträgt 3 034.

    In der Altergruppe 65+, mit den höchsten Zahlen, ist der Unterschied +509 von 2019 zu 2020, und zum Jahr mit den wenigsten Toten +3 262

    Nun wißt Ihr, wofür wir eingekerkert werden. 🙂

  23. …Ihr alle braucht einen Grundkurs über den Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt. Der Islam kommt nicht nach Europa um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen. Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle andersdenkenden zu ermorden. Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen! Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt.
    Die Taktik ist immer die Gleiche:
    – Einwandern,
    – ruhig verhalten,
    – vermehren,
    – Moscheen bauen,
    – Islamverbände gründen,
    – in die Politik gehen,
    – Übernahme…
    Deutschland und auch die Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt…
    Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.
    Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen auch mal über den Tellerrand zu schauen…!

  24. Charly1 29. Oktober 2020 at 21:44
    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  25. Fakt ist, der Koran ist ein zeitloses Befehlsbuch zur Eroberung Europas, das war schon immer so. Und wer so viele „Soldaten“ in Europa stationiert hat wie Erdogan, der verfügt auch über ein enormes Drohpotenzial. Er kann also jederzeit einen innerfranzösischen Kopfabschneide-Wettbewerb entfesseln. Die wahnsinnigen IS-Anhänger kommen da noch dazu.

    „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ (Recep Tayyip Erdogan)

    Und was die unselige Trennung zwischen Islam und Islamismus (ISLAMFASCHISMUS) angeht, dazu sagt Erdogan: „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“

  26. Sawzahn Chäbig ist eine üble Hetzerin und Hass Verbreiterin.
    Sie hat doch einmal den Ruf,Allah nu kackma,als Ausruf der Freude gesehen,wenn z.B.ein Schwanzgesteuerter aus dem Orient das Gesicht einer schönen Frau sieht.
    Vielleicht hat der Kopfabschneider das getan,und die Frau hat über so viel Bewunderung ihren Kopf verloren.
    Immer diese Fehlerhaften Vermutungen.

  27. Das verhaltne der Terroristen ist ein Kulturimmanentes verhalten.

    In wie weit andere Muslime hiermit Konform gehen, erkennt man an den nicht vorhandenen Verurteilung, verdeckte bis offene Unterstützung.

  28. Marmorkuchen
    29. Oktober 2020 at 18:45
    @Goldfischteich

    Also, was die Franzosen sich beispielsweise in Algerien geleistet haben war wirklich zum Fremdschämen.
    ————–

    Europa, wie auch insbesondere Frankreich, waren auch zu diesen Zeiten, islamischen aggressiven Angriffen und Beutezügen ausgesetzt, insbesondere was die Seewege betrifft. Nichts geschied ohne Ursache, denn die Mohammedaner haben die Gewalt,wie heute, gesät.
    Damals gab es halt noch angemessene Europäische Antworten.

  29. @OMMO 29. Oktober 2020 at 23:01
    …aus geheimen Quellen wurde bekannt, dass in den Moscheen Waffen gelagert werden und es in Deutschland über 50.000 kampfbereite Muslime gibt.
    Jetzt drohe vielmehr der Niedergang der alteuropäischen Kulturnationen, denn die zugewanderten Muslimen streben nach der religiösen, kulturellen und politischen Hegemonie in Europa. Muslimbrüder, Salafisten und Wahabiten würden am liebsten aus Europa ein einziges Kalifat machen wollen.
    EU begünstigt die schleichende Islamisierung.
    Die Europäische Union hat seit vielen Jahren die schleichende Islamisierung begünstigt. Die Durchsetzung des Multikulturalismus und der Diversität, um die europäischen Nationalstaaten zu überwinden, ist geradezu eine Doktrin in Brüssel. Diese Doktrin garantiert den muslimischen Zuwanderern die Bewahrung ihrer kulturellen und religiösen Identität, während das alte christliche Europa verschwinden soll.

  30. Matrixx12 29. Oktober 2020 at 18:59
    Eben bei RTL Aktuell: „Gauland redet im Bundestag wie ein Verschwörungstheoretiker“
    Hat man so was schon mal über die Grünen oder Linke gehört?! Steht es RTL zu, ihre eigene politische Meinung in den Nachrichten zu äußern?

    Können sie machen wie sie wollen. Ist ein Privatsender. Andererseits glaube ich nicht, dass es sich hier um das Äußern einer „eigenen Meinung“ handelt, sondern dass es selbst bei RTL, dem Sender bekanntlich mit dem Fernsehprogramm vorrangig für Bildungsferne, um Geld, Macht und um politische Seilschaften geht.

    Sonst würde die Summe der Sender in Deutschland ja in etwa die Bevölkerungsmeinung widerspiegeln. Tun sie aber nicht. Wie durch ein Zufall vertreten sie alle unterm Strich irgendwie die Meinung der Kanzlerin. Und jeder, der dort arbeitet, sollte sich dieser vereinbarten Meinung besser anschließen, sofern er im Beruf weiterkommen will.

    Was nicht heißen soll, dass man im besten Deutschland, das wir je hatten, ins Gefängnis geworfen wird, wenn man die tatsächliche eigene Meinung vertritt.

    Aber für die Dauer eines Gefängnisaufenthalts bekäme man anschließend wenigstens mit Sicherheit eine warme Mahlzeit am Tag.

Comments are closed.