Der Mörder Wahid A. kam 2015 aus Idlib nach Deutschland. Er heiratete in Syrien mit 23 eine 14-Jährige. Ein Polizist kniet auf Wahid A. während der Festnahme, der Syrer schächtete nach Stammesbrauch seine Frau im weißen VW Golf vor den Augen ihrer drei Kinder.

Von JOHANNES DANIELS | Nicht alles, was die „Fluchtsuchenden“ nach Deutschland bringen, ist „wertvoller als Gold“ – vor allem, wenn es sich um scheinbar „verletzte Ehre“ und die archaischen Sanktionierungsmechanismen derselben handelt. Eine bestialische Gewalttat erschüttert derzeit Paderborn, in den selbst-ernannten „Qualitätsmedien“ erfährt man allerdings wenig über die Bluttat, Joe Biden ist wichtiger: Ein „Mann aus Paderborn“ gestand in der Nacht zu Dienstag bei den lokalen Polizeibehörden telefonisch, dass er gerade eben seine Frau getötet habe. Daraufhin fanden Polizisten der Kreispolizeibehörde Paderborn in einem PKW einen Leichnam.

Nach bisherigen Erkenntnissen meldete sich ein 29-jähriger Syrer mit einem Notruf bei der Polizei und forderte die Beamten „bloß dazu auf, zu einer Anschrift in Sennelager zu kommen“, ehe er auflegte. Jegliche Rückrufe der Leitstelle blieben unbeantwortet. Zehn Minuten später meldete sich der Mann wieder und gab diesmal an, seine Frau getötet zu haben. Die Polizisten rückten diesmal umgehend nach Sennelager in die Straße „Am Heilandsfrieden“ an und stießen in einem weißen VW Golf auf den Leichnam einer 20-jährigen syrischen Staatsangehörigen. Der Tatverdächtige wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen.

Deutschland 2020: Syrer mordet „am Heilandsfrieden“ wegen islamischer Ehre

Wahid A., 29, hatte demzufolge vor den Augen ihrer drei kleinen Töchter (3 und 5 Jahre) seiner 20-jährigen Ehefrau Nuha auf dem Beifahrersitz ihres VW Golf die Kehle durchgeschnitten. Das Verbrechen, das sich vor der Tür des Hauses abspielte, in dem die Familie wohnte, spiegelt die zunehmende brutale Entwicklung entfesselter Migrantengewalt auf deutschem Boden und die Gewaltbereitschaft vieler „Schutzsuchenden“ gerade gegenüber Frauen wider.

Laut Recherche der BILD stammten Opfer und Täter aus Idlib, einer islamischen Rebellenhochburg im Norden Syriens. Als sie Ende 2014 nach islamischem Recht heirateten, war Nuha 14 Jahre alt und kurz darauf das erste mal schwanger. Im Mai 2015 ließ Wahid A. seine Ehefrau anlässlich seiner „Flucht“ über eine Vielzahl sicherer Drittstaaten nach Deutschland in Idlib zurück. Nuha brachte Zwillinge zur Welt und wurde auf Steuerzahlerkosten mit den Kleinkindern sogleich im Oktober 2015 im Rahmen des Familiennachzugs nach Deutschland gebracht – ihr Todesurteil. 2017 brachte Nuha mit gerade 17 Jahren ein drittes Mädchen zur Welt.

Schächtung statt Schlichtung

Ein Verwandter des Täters, der in der Nähe wohnt, erläutert die Hintergründe der Hinrichtung. Die Ehe sei vor wenigen Wochen zerbrochen: „Wahid war überzeugt davon, dass seine Frau eine Affäre mit ihrem Vetter hatte. Er hat dann seine Kinder zu mir gebracht, damit sie die Streiterei nicht miterleben müssen.“ Dann seien Verwandte der jungen Ehefrau, die in Belgien leben, nach Paderborn gekommen. Sie versuchten zu schlichten und Wahid A. davon zu überzeugen, dass es schlicht keine von ihm halluzinierte „Affäre“ gab.

Der Paderborner Verwandte des Täters: „Am Dienstag holte Wahid samt Ehefrau die Kinder bei mir ab. Er sagte mir, er habe ihr verziehen“. BILD schreibt:

„Es ist kein Happy End. Es ist der blanke Horror!“

Der „Bluts-Verwandte“ weiter: „Wenige Minuten später klingelte Wahid bei mir. Er stand mit den Kindern und mit Blut beschmiert vor mir. Er sagte: ‚Sie hat gelogen und mich betrogen. Ich habe sie getötet und die Schande von meiner Ehre gewaschen.“

Laut Obduktionsbericht ist Nuha durch die Schächtung verblutet. Der Täter hat ihr bei der grausamen Hinrichtung den Hals aufgeschlitzt und mehrfach auf Oberkörper und Kopf eingestochen. Der Mörder ist einstweilig in Untersuchungshaft und sei laut Staatsanwaltschaft Paderborn „dringend tatverdächtig“. Die drei syrischen Kleinkinder werden nun vom Jugendamt betreut.

Der Westfälische Anzeiger berichtet dezent:

„Schnittverletzungen im Hals … Eine Obduktion führte zu der Erkenntnis, dass die Frau an multiplen Schnitt- und Stichverletzungen verstarb. Nach den ersten Ermittlungen könnte die Tatursache auf Problemen in der Beziehung des Ehepaares fußen“.

An den bezeichnenden, meist subjektiv-schuldmindernden Schlüsselsatz „Ich habe sie getötet und die Schande von meiner Ehre gewaschen“ muss man sich zukünftig in Merkels Mutti-Kulti-Deutschland gewöhnen müssen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Syrer genießen immer Asyl!
    Es hat den Anschein, als würden sie wegen ihrer o.a. hervorstechenden
    Schächterqualitaten bevorzugt nach Germoney gelassen.

  2. Willkommen im bestesten Deutschland,dass es jemals gab!

    Und nein,es hat alles nichts mit dem Islam zu tun…

    Realirrsinn off

  3. Unzivilisierte und Primitive haben wir doch schon genug eigene Leute im Land. Warum muss man sich auch den Rest der Welt, den niemand haben will und brauchen kann, ins Land holen?
    Versteh ich nicht?

  4. In Deutschland nichts neues…

    Die Islamisierung von Deutschland geht dank der Hilfe der etablierten deutschen Altparteien wie geplant weiter. Tote, verletzte, vergewaltige, ins Komma geprügelt Menschen sind Kollateralschäden. Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke hat keine Probleme mit der aktuellen Entwicklung. Die deutschen Wähler wählen weiterhin die etablierten Täterparteien und ihre Politiker. Die jahrzehntelange Gehirnwäsche hat bei den Deutschen irreparable Schäden verursacht. Wer heute in Deutschland zum Opfer wird der ist selbst schuld. Selbst die deutschen Kirchen fördern und begrüßen den importierten Tod. Was für ein Wahnsinn.

  5. Wieder ein schlechtes Geschäft für Germoney.
    ___________________________
    Der Typ bekommt 8 Jahre für „Augenblicksversagen“
    = 300.000 Euro Haftkosten.
    Die 3 Kleinkinder sind jetzt MuFl und müssen ins Heim oder auf Staatskosten von Pflegeeltern betreut werden.
    = 450.000 Euro
    Dazu noch die Kosten für Unterbringung und Alimentierung der
    Familie seit 2015.
    = 60.000 Euro.

    Da freut sich der Flaschen sammelnde Rentner !

  6. Ein Verbotsirrtum, weil der Täter nicht wusste, das hierzulande so etwas verboten ist, weil ihm Grüne und Linke immer eingeredet haben, dass er tun und lassen kann, was er will!

  7. Paderborn: Syrer schächtet Frau im Auto vor ihren drei Kindern

    Ja und?!
    Das sind nicht unsere Konflikte.

  8. Innerfamiliäre Differenzen.
    Gibt es bei Deutschen auch.
    Islam ist Frieden & stiftet Frieden.

  9. @ Das_Sanfte_Lamm 9. November 2020 at 12:41

    Aber leider in unserem Land. Wir
    müssen die Reste zusammenkehren.

  10. Was spricht dagegen, sogenannten „Flüüüchtlingen“ Asyl nur unter den folgenden drei Bedingungen zu gewähren:
    1. Für sämtliche Kosten müssen die „Flüüüchtlinge“ selbst aufkommen.
    2. Sterilisation
    3. Kein Familiennachzug

  11. .

    Deutschland, quo vadis ?
    ________________________

    .

    1.) Ich möchte diese Meldungen nicht mehr lesen.

    2.) Unser Rechtsstaat versagt auf allen Ebenen. Der Syrer sammt Sippe ist illegal hier (sichere Drittstaaten) und wird den Deutschen Steuerzahler Millionen kosten (Haft, Kinderheim/ Pflegefamilie für Kleinkinder)

    3.) Die Kinder landen evtl. auf „Rita-Süssmuth-Sonderschule“. (RSS).Weil kein elterlicher Rückhalt.

    4.) Die „RSS“ hat als Leitbild: „Zuwanderung als Chance begreifen“.

    4.) Obwohl ich eigentlich überzeugter Demokrat bin: Diese Zustände kann nur noch eine milde pro-deutsche Diktatur beseitigen.

    .

  12. 5 Jahre im Land.
    Hat er denn auch mal 1 Tag gearbeitet und Steuern gezahlt?
    Wo und was hat er gearbeitet?
    Wie sieht die Steuerzahlerbilanz der anderen „Geflüchteten“ nach 5 Jahren aus?
    AfD ==> lasst euch doch mal nach 5 Jahren eine Kosten-Nutzen-Bilanz über die Goldstücke von der Regierung geben!

  13. Inzwischen wurde Haftbefehl wegen Mordes gegen den Mann erlassen. Das Motiv für die Tat sei „wahrscheinlich in der Beziehung der beiden zu suchen“, sagt Meyer. Der Beschuldigte schweige bisher zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen.

    DAS nennt man dann Beziehungstat.

  14. @ Tritt-Ihn 9. November 2020 at 12:36

    Wieder ein schlechtes Geschäft für Germoney.
    Wieso= Ein SUPER Geschäft!
    Haftkosten gehen an Wärter, Kantinen, Banken (Immobilie), Handwerksbetrieben (Reparaturen), zusätzlich machen die Gefangenen billige Arbeit. Pflege-Eltern bekommen Geld, ebenso Psychologen, die Mädels wissen nun, was ihnen blüht, wenn sie auch nur den Anschein machen von Betrügen, sie werden Angstpsychosen haben, die Pharmaindustrie wird verdienen. Die Alimentierung der Familie brachte Geld für Vermieter und Supermärkte, Bekleidungsgeschäfte.
    Der Mann hat es genau richtig gemacht und richtig viel Geld umverteilt. Es geht immer nur um die Lenkung der Geldströme und jedes Goldstück lenkt das Geld in die Taschen der Profiteure. Auch die Polizei und die Staatsanwaltschaft bekommt Geld, ohne Arbeit und der Pflichtverteidiger wird auch profitieren.
    Eine WIN-WIN Situation, als einziger kleiner Makel bleibt, daß die Frau so schnell gestorben ist. Wäre sie nach Tage-langem Krankenhausaufenthalt gestorben hätten auch noch Ärzte, Pfleger und nach mal die Pharmaindustrie absahnen können.
    Profit, wo man hinschaut! Und das Geld gibt es gegen Negativ-Zinsen bei der EZB.
    Wären nur alle Goldstücke so aktiv und profitabel!

  15. Na, die islamischen Fluchtsyrer gehen ja ausgesprochen großzügig mit ihren Weiberressourcen um. Das können die aber nur, weil in Mohammeds Paradies regelmäßig die 72 Jungfrauen nachreifen. (Oder war das nur deren Hymen?)

  16. Und? Linksgrün hat mitgeschächtet denn eigentlich hätte diese „Ehe“ hier nicht anerkannt werden dürfen, da es sich ja offenbar um eine Kinderehe handelt und die „Ehefrau“ zum Einreisezeitpunkt noch unter 16 war. Auch geil dass dieses Pack hier 5 Jahre von uns durchgefüttert wurde. Den Schächter mit samt seinen Bastarden direkt Retour zu Assad.

  17. Nix neues in Germoney, unsere Verbrecher in Berlin haben die Kosten für die restlichen Goldstücke ( Kinder ) die das Scharmützel miterlebt haben, wie ihre Mutter nach mittelalterischer Art abegschlachtet wurde schon einkalkuliert.
    Hätte dieses Goldstück gleich die ganze Familie ausgelöscht, wäre das vielleicht billiger für den deutschen Steuerzahler gekommen.
    Da freut sich GKE und ihre grüne Sippe, die machen sich vor Freude noch in die Hose.

  18. Fuerst 9. November 2020 at 12:38
    „Er wurde festgenommen. Ich bin sprachlos.“

    das sind die kommentare die mich am leben halten, gut das es PI gibt.

  19. Wo kriegen „“Flüchtlinge““, die höchstens Hartz iv beziehen,
    das Geld für Kauf und Unterhalt eines Pkw her ¿????????????????????

  20. so was lieben die Gutmenschen, oder?

    „Als sie Ende 2014 nach islamischem Recht heirateten, war Nuha 14 Jahre alt und kurz darauf das erste mal schwanger. Im Mai 2015 ließ Wahid A. seine Ehefrau anlässlich seiner „Flucht“ über eine Vielzahl sicherer Drittstaaten nach Deutschland in Idlib zurück. Nuha brachte Zwillinge zur Welt und wurde auf Steuerzahlerkosten mit den Kleinkindern sogleich im Oktober 2015 im Rahmen des Familiennachzugs nach Deutschland gebracht – ihr Todesurteil. 2017 brachte Nuha mit gerade 17 Jahren ein drittes Mädchen zur Welt.“

  21. Korankonform hat er seine Ehre wieder hergestellt!

    So wie es in der heiligen Schrift vom großen Propheten niedergeschrieben steht.
    Der dankbare Kriegsflüchtling von Merkels Gnaden war voll integriert, das!

    Das Geld von uns Steuerzahlern könnte nicht besser angelegt werden, als in diesen jungen aufstrebenden Männern sie sind Deutschlands Zukunft.

    Scheiss auf eigene Kinder!

  22. @ Blue02 9. November 2020 at 12:51

    Na, die islamischen Fluchtsyrer gehen ja ausgesprochen großzügig mit ihren Weiberressourcen um. Das können die aber nur, weil in Mohammeds Paradies regelmäßig die 72 Jungfrauen nachreifen. (Oder war das nur deren Hymen?)

    – – – – –

    Und ich dachte immer, das es eine 72-jährige Jungfrau sei, die da bereitgestellt wird…

  23. Sheikh: „Enthauptung des französischen Lehrers ist eine große Ehre für alle Muslime“
    Der palästinensische Islamwissenschaftler Sheikh Issam Amira sagte während seines wöchentlichen Unterrichts in der Al-Aqsa-Moschee, es sei eine große Ehre für die tschetschenische Jugend, den Französischlehrer Samuel Paty enthauptet zu haben, und es sei auch eine große Ehre für alle Muslime. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com

    ANDERE LÄNDER ANDERE SITTEN heißt ein deutsches Sprichwort

  24. Eine solche brutale Tat hätte vor Jahren Wellen geschlagen…jetzt ist es fast Alltag, weil man es zu oft liest.

    Tja, ein Leben ist ausgelöscht und drei traumatisierte Kinder sind das Ergebnis; wir dürfen jetzt dafür auch zahlen. Tritt-ihn hat es bereits aufgelistet.

    Erzähle mir keiner, daß selbst bei erfolgter Integrationskurse das verhindert worden wäre.

    Wer eine solche abartige Denke mit sich führt…was wollen solche Subjekte hier, auch deren Eltern, die diese so erzogen haben.

    Ich sage es immer wieder: Manche „Kulturen“ sind nun einmal nicht miteinander kompatibel.

  25. Bei diesen Zuständen werden wir wohl zur Regulierung des Rechtsstaates um die Einführung der SCHARIA nicht herumkommen.

  26. Man stelle sich vor, Deutsche machten sowas auch…

    Dann hätten wir womöglich keine Frauen wie KGE oder Frau Merkel, wenn die von ihren ersten Männern geschächtet statt geschieden geworden wären.

  27. Zitat; „An den bezeichnenden, meist subjektiv-schuldmindernden Schlüsselsatz „Ich habe sie getötet und die Schande von meiner Ehre gewaschen“ muss man sich zukünftig in Merkels Mutti-Kulti-Deutschland gewöhnen müssen…..“

    Ich will und werde mich nicht an diese unhaltbaren Zustände gewöhnen….leider trifft es bei diesen Massakern immer die Falschen! Mein Mitleid würde sich in äußerst engen Grenzen halten, wenn es einen der „Verantwortlichen“ treffen würde…. nicht aber unschuldige, „vorallem aber keine der eigenen Bundesbürger…..“

  28. @Blue02 9. November 2020 at 12:51
    Die 72 Jungfrauen kriegen unsere Kulturbereicherer aber nur dann, wenn sie sich für Allah in die Luft sprengen!

  29. Wer hat die drei Fratzen am Hals? Es ist mir wurscht, was die untereinander machen bis auf die Sauerei, die man wegputzen muß. Nur, wenn wir die kleinen Ahmeds und Mohammes schweineteuer betreut aufziehen, ist das noch keine Garantie, daß sie sich nicht in Form von Blutrache später bei uns für die Verhaftung des Alten bedanken anstatt als Ingenieure ein neues Kupplungsfutteral für e-Motoren zu konstruieren. Das ergibt alles null Sinn.

  30. @ Jens-Peter Ehrlich Warum auf halbem Weg stehen bleiben? Was spricht dagegen, überhaupt keinen mehr reinzulassen und die hier Befindlichen achtkantig rauszuschmeißen?

  31. Immer diese „Schnittverletzungen“…………. Schon vor 2015 häuften sich diese „Schnittverletzungen“, wie hier 2010 zum Beispiel:

    Ein regelrechtes Blutbad hat ein Mann aus Schweinfurt an seiner Tochter verübt. Nun steht er vor Gericht. Der 46-jährige Vater beteuert, er habe irrtümlich 68 Mal auf die 15-Jährige eingestochen, weil er einen Einbrecher im Haus vermutet habe. Die Staatsanwaltschaft glaubt jedoch an einen „Ehrenmord“.

    Die Brutalität des Verbrechens an der jungen Türkin Büsra aus Schweinfurt ist kaum vorstellbar. 68 Mal soll der eigene Vater mit einem 30 Zentimeter langen Fleischmesser auf die Jugendliche eingestochen haben. Blutüberströmt wird die 15-Jährige in der Tatnacht im vergangenen 2009 auf dem Sofa ihrer Oma gefunden. Der mutmaßliche Täter verschwindet, sagt später bei seiner Festnahme, seine Tochter wollte den „muslimischen Weg“ nicht mitgehen. (…..)

    https://www.welt.de/vermischtes/article6534579/Vater-bringt-Tochter-mit-68-Messerstichen-um.html

  32. @ what be must must be 9. November 2020 at 13:07

    „@ Jens-Peter Ehrlich Warum auf halbem Weg stehen bleiben? Was spricht dagegen, überhaupt keinen mehr reinzulassen und die hier Befindlichen achtkantig rauszuschmeißen?“

    Hallo? Die PROFITEURE sprechen dagegen. Was haben sie dagegen, daß Polizisten einfache Arbeit haben? Wollen Sie etwa den Richtern Arbeit wegnehmen? Die Goldstücke verteilen doch bloß um, die machen nichts, verdienen nichts und bringen selber nichts, aber sie verteilen Geld um. Und diejenigen, die das Geld bekommen haben sehr viel mehr macht als diejenigen, die das Geld zahlen, zumal es großteils eh negativ-verzinstes EZB-Geld ist. Und Deutsche sind dabei auch nicht zu Schaden gekommen.
    Ein absoluter Glücksfall für eine Menge Deutsche Beamte und Arbeiter.

  33. Allein dieser eine Fall wird den Steuerzahler Millionen € kosten in den nächsten Jahren! Gerichtskosten, Pflichtanwaltskosten, Heimplätze für die zu bedauernden Waisen, Gefängnis oder Psychiatriekosten für den Psychopathen usw. usf.

  34. Hatten wir 2016 in unseren 5000 Einwohner Ort genauso.
    Iraker brachte seine Frau um weil Sie zu westlich dachte und dann waren 3 Kinder ohne Mutter.
    Die Familie bekam damals ein ganzes Haus in schöner Lage zur Verfügung gestellt.
    2016 war diese Familie die einzigen die mit der Massenflucht kamen nun im Jahr 2020 wohnen schon ca.60 Menschen aus diesen Regionen bei uns.
    Ich hoffe das der neue US Präsident die US Truppen nicht abzieht so wie es Trump vorhatte damit die US Bürger (ca.100) in unseren Ort in ihren Wohnhäuser weiter wohnen und nicht nach Wünschen der Grünen auch noch an die neuen Bürger vergeben werden.

  35. Die Meldungen von Mord und Totschlag sind mittlerweile zur Normalität geworden, so dass nicht einmal mehr darüber berichtet wird. Genau diese Situation wurde vorhergesagt von den Mahnern, die darauf sofort den Nazi-Stempel bekamen. Es läuft alles so wie es die links/grünen Vernichter unserer Kultur gerne hätten, tagtäglich kommen bis zu 400 Asylanten bei uns an, kaum jemand weis von der Zahl, die Einheimischen halten die Schnauze und bezahlen bis sie selbst Pleite sind. Abschiebungen gibt es keine mehr, nachweislich nicht einmal mehr für Mörder und Totschläger. Ich kann nur noch weinen, wenn ich an unser schönes Deutschland denke. Es ist von der linken Merkel-Regierung geopfert worden und die letzten ländlichen Reste die noch intakt sind, werden ebenso schnell verschwinden, wie es unsere Innenstädte die letzten 20 Jahre taten!
    Meine Nerven machen das nicht mehr mit, so dass ich wieder eine längere PI-Pause machen muss, danke an jeden der hier mitwirkt!

  36. @ Peter Pan 9. November 2020 at 13:07
    „Das ergibt alles null Sinn.“
    Aber nur, weil Sie „vernünftig“ denken. Sie müssen die Vernunft beiseite lassen, und das Ergebnis emotionslos betrachten, dann ergibt es Sinn!
    Die „Dienstleistungen“ werden gefördert: Pflegefamilien, Polizei, Justiz, die Medien haben was zum Neusprech-Lernen… Jeder „Neubürger“ nutzt viel mehr Dienstleistungen als die „schon länger da Lebenden“, erzeugt Nachfrage für Psychologen und „Problemlöser“ aller Arten.
    Insgesamt ist es in NULL-Summen-Spiel, die Deutschen geben das Geld und die Deutschen nehmen das Geld und die „Flüchtlinge“ sorgen für eine Umverteilung im ideologisch korrekten Sinne.

    Auch die Frage: „warum machen die Richter nur so lächerliche Urteile“ ist einfach beantwortet: so haben sie mehr Arbeit. Der Intensivtäter steht dann immer wieder vor Gericht, immer neue Arbeit. Stellen Sie sich vor, es gäbe die Todesstrafe! Statt daß ein „Kunde“ 50 x abgeurteilt wird, der Richter also 50 x „Arbeit“ hat, gäbe es eine Urteil und dann nur noch ein bisschen was für den Henker und Totengräber. Viel zu billig! Der Rubel muss rollen!

  37. Nennt mich einen Rassisten: eine typisch mohammedanische jungmännische Hackfresse, bei der nur noch die Sprechblase mit „Was kuckst du, Alda“ fehlt. Ich hasse diese Wichtigtuer abgrundtief.

  38. alles nicht so schlimm, wichtiger ist für die deutschen das trump weg ist. wenn er auch noch da ist.

  39. @ what be be must be
    Kein Problem. Ist ohnehin nicht mein richtiger Name. Ich hätte mich auch Harry Hirsch nennen können. Oder Susi Sorglos, Peter, Paul oder Mary..
    Doch nun zu Ihrer Frage: Grundsätzlich hätte ich nichts dagegen. Dabei wären die „Flüüüchtlinge“ in der BRD ja so sicher. Denn die offenen Grenzen bieten ihnen richtig guten Schutz vor Verfolgung.. (Zwinkersmiley)
    Aber es geht ja um etwas ganz Anderes. Da erzähle ich Ihnen auch nichts Neues, denke ich mal.
    Es ist zum Erbarmen.

  40. Der Islam ist eine grundrechtsgefährdende Ideologie im Tarngewand einer Religion. Daher muss er verboten werden.

  41. Wie war noch mal gleich der Name des Djurnalunken von BILD,
    der dem Kopfabschneider einen Artikel gewidmet hat?
    Vorname: Mohamad! SOUNDSO…
    Er berichtete kultursensibel wohlwollend über seinen Glaubensgenossen.
    Die vermeintlich EHRE wurde geschickt in den Focus gerückt, widerlich!
    Ich könnte im Strahl kotzen!
    H.R

  42. An ihren Taten werdet ihr sie erkennen – nicht nur die Täter , auch die dafür Verantwortlichen .

    Man muß bei diesen fürchterlichen Mordtaten auch sehen , dass mit höchster Wahrscheinlichkeit, besonders in den arabischen Bürgerkriegsländern auch die Gefängnis -und Irrenanstaltsinsassen freigekommen und auf die Reise geschickt wurden , nachdem man von westlicher Seite aus das dortige Ordnungssystem zusammengebombt hatte u. bis heute niederhält .

    Hatte aber anscheinend 2015 von der naiven Politikerzukunft hierzulande keine/n interessiert oder einfach beiseite gewischt . Die für diese islamistische Migrantenflut Verantwortlichen haben deshalb eine große ,
    unbeschreibliche Schuld auf sich und unser Volk abgeladen .

  43. Ein paar Jährchen Gefängnis in Deutschland, wo er sich unter Landsleuten und Mit-Moslems pudelwohl fühlen wird, betüdelt von verständnisvollen SozPäds. Anschließend lebenslang Hartz IV. Seine Brut in Deutschland wächst und gedeiht. So funktioniert Islamisierung in einem Land, dass seine Totfeinde zu Millionen importiert und durchfüttert, ohne Sinn, ohne Verstand, total psychotisch und suizidal.

  44. Die Ehefrau hatte das mit dem friedlichen Islam nicht begriffen.
    Den Mann muß man verstehen.Die Mädchen wissen wenigstens jetzt,daß der Islam Frieden ist.

  45. Ill Be Holding On 9. November 2020 at 13:07
    @Blue02 9. November 2020 at 12:51
    Die 72 Jungfrauen kriegen unsere Kulturbereicherer aber nur dann, wenn sie sich für Allah in die Luft sprengen!
    #####
    FAKE NEWS*** FAKE NEWS***FAKE NEWS***
    Es gibt nur eine 72jährige Jungfrau für den Sprenggläubigen Mehrtürer! 😆
    H.R

  46. Ill Be Holding On 9. November 2020 at 13:07
    @Blue02 9. November 2020 at 12:51
    Die 72 Jungfrauen kriegen unsere Kulturbereicherer aber nur dann, wenn sie sich für Allah in die Luft sprengen!
    ##########
    FAKE NEWS*** FAKE NEWS***FAKE NEWS***
    Es gibt nur eine 72jährige Jungfrau für den Sprenggläubigen Mehrtürer!
    QUASI EINE MILF70+ 😆
    H.R

  47. aenderung
    9. November 2020 at 12:54
    erich-m 9. November 2020 at 12:47

    „Asylsucher fliegen reihenweise raus
    Alarmierende Zahlen zeigen: Massenzuwanderung mündet in Massenarbeitslosigkeit“

    https://paz.de/artikel/asylsucher-fliegen-reihenweise-raus-a1777.html

    —-
    Fünf Jahre nach Beginn der großen Zuwanderungswelle 2015 konnte die Bundesagentur vermelden, dass mittlerweile 360.000 Menschen aus den größten Asylherkunftsländern einer geregelten Beschäftigung in Deutschland nachgingen.
    —-
    Drogenverticken ist auch irgendwie geregelte Arbeit..

  48. mein gott….

    „Ich freue mich darauf, Kamala Harris kennenzulernen“
    Die Bundeskanzlerin freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris.“

    „Bild“

  49. ICH BIN DEN TRÄNEN NAH:
    So möchte BILD mir die Story näher bringen um mich weiter zu Tränen gerührt zurückzulassen…
    Schluchz, Heul, Bibber und Zähneklapper Mitgefühl heischend… typisch BILD.
    von: MOHAMMAD RABIE veröffentlicht am
    08.11.2020 – 10:07 Uhr
    Es ist kurz vor Mitternacht in Paderborn-Sennelager. Polizeieinsatz in der Straße Am Heilandsfrieden.
    Ein Mann liegt am Boden, ein Polizist fesselt ihn.
    Der Mann am Boden ist ein Mörder. Er hat seiner jungen Ehefrau auf dem Beifahrersitz ihres VW Golf die Kehle durchgeschnitten! Vor den Augen ihrer drei kleinen Töchter. Das Verbrechen, das sich vor der Tür des Hauses abspielte, in dem die Familie wohnte, spiegelt die Tragödie einer syrischen Flüchtlingsfamilie wider.
    Lesen Sie die ganze ergreifende Geschichte mit BILDplus.
    Nee, nicht mit mir!
    H.R

  50. https://www.haz.de/Umland/Isernhagen/Isernhagen-Ex-SPD-Chef-Andre-Marburg-wechselt-zur-AfD

    Doch ganz überraschend kommt der Wechsel zur AfD nicht: Schon kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie war Marburg im Februar dem ehemaligen AfD-Fraktionsvorsitzenden Fritz Küke zur Seite gesprungen, als dieser sein Mandat niederlegte. Küke sah sich und die AfD im Rat „ausgegrenzt“. Marburg betonte damals, dass die AfD in Isernhagen weder ausländerfeindlich noch nationalsozialistisch agiere. Es müsse an der „links-ideologischen Verblendung“ der SPD liegen, dass dieses so wahrgenommen werde. Nun rückt Marburg der AfD noch dichter zur Seite. „Ich will 2021 für die AfD kandidieren“, sagt der Kirchhorster. Und hofft daher auf eine baldige offizielle Aufnahme in die Partei.

  51. Noch gar nicht sooooo lange her, da waren Sprichwörter und Metaphern wie „einen Kopf kürzer machen“, „den Kopf abgerissen bekommen“, „auf einen Halsabschneider treffen“ im Zusammenhang mit Ärgernissen jedweder Art pure Sprachgebräuchlichkeiten. Zumindest kann ich mich an keinen Fall erinnern, in dem (z.B.) ein (deutscher) Vater seinem Kind auf offener Straße den Kopf (so gut wie) abgeschnitten hätte…

    Mag das damit zusammenhängen, dass hierzulanden männliche Kinder das rituelle Schächten (von Tieren) NICHT von Kindesbeinen an erleben? Wie wirkt es sich denn aus, wenn Kinder kulturell mit den Praktiken des Schächtens ver- wenn nicht gar betraut werden? Hat sich schon mal jemand schlau gemacht, ob all die Frauentöter, die sich den Schächtens bedienen, erfahrene Tierschächter waren bzw. derartige Erlebnisse mit sich rum tragen? Wirkt es sich ggf. „traumatisierenden“ (und hierüber „verrohend“) aus, wenn Kinder in Kulturen groß wurden, die das Schächten z.B. in religiösen Ritualen praktizieren?

    Fragen…

  52. „Die Pharmafirmen Biontech und Pfizer wollen noch im November den Zulassungsantrag für ihren Corona-Impfstoff in den USA stellen. Die Ergebnisse der Studienteilnehmer sind beeindruckend. Nach der Ankündigung schnellt der Dax in die Höhe.“

    eigentlich alles leicht zu durchschauen, man muss es nur sehen (wollen).

  53. Mich wundert, daß überhaupt noch Sürer in Sürien leben. Wo doch offensichtlich ganz Sürien – versippt,verclant, verheiratet, verschwägert, verinzestet, verwandt – nach Deutschland und seine wohlhabenderen Nachbarländer übergesiedelt ist. So auch der Giga-Clan des Frauenschlachters:

    Ein Verwandter des Täters, der in der Nähe wohnt, erläutert die Hintergründe der Hinrichtung. Die Ehe sei vor wenigen Wochen zerbrochen: „Wahid war überzeugt davon, dass seine Frau eine Affäre mit ihrem Vetter hatte. Er hat dann seine Kinder zu mir gebracht, damit sie die Streiterei nicht miterleben müssen.“ Dann seien Verwandte der jungen Ehefrau, die in Belgien leben (…)

  54. Was musste dieser arme Mann alles durchmachen bevor er sich „reinwaschen“ konnte ?, nun sind sie halt da.

  55. Weil das nicht der „politische Islam“ war, sondern nur der alltägliche familienrechtliche Islam mit islamgebotener Selbstjustiz des islamischen Mannes, wann immer sie ihm geboten scheint – inklusive Ehefrauenschächten -, ist das alles nicht so schlimm./sarc.

  56. Und es ist jetzt wichtig, dass die Halbwaisen gerade jetzt in ihrer gewohnten islamischen Kültür weitererzogen werden, denn die islamische Kültür braucht dringend Gebährmaschinen- und Schächtopfernachwuchs.

  57. Wer übrigens glaubt, dass das sich auswächst …

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Landgericht Essen

    Schwester entjungfert: Bruder nahm schlimme Rache

    ESSEN Erst verschleppte er sein Opfer nachts in den Wald, dann nahm er eine Flasche und schmierte sie mit Creme ein: Vor knapp sechs Monaten hat ein Student aus Essen fürchterlich Rache für die Entjungferung seiner muslimischen Schwester genommen. Jetzt steht der 22-Jährige vor Gericht.

    Es war die Nacht auf den 29. August 2015. Der Angeklagte hatte den Freund seiner Schwester unter einem Vorwand in sein Auto gelockt, dann ging die Fahrt zu einem einsamen Waldstück. Dort wurde das Opfer geschlagen, bedroht und sexuell erniedrigt.
    „Vergwaltigungs-Szene“ hat er gefilmt

    „Ich wollte ihm Schmerzen zufügen“, sagte der 22-Jährige zum Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht. Einmal drohte er, seinem Opfer mit einer Spritze Urin zu injizieren, ein anderes Mal griff er zu einer Zange und einem Hammer. „Er sollte einfach nur Angst haben“, sagte der Angeklagte den Richtern. Die „Vergewaltigungs-Szene“ mit der Flasche wurde sogar gefilmt.

    Zur Begründung sagte der 22-Jährige: „Ich habe den Film gemacht, um ihn zu erniedrigen. Und damit er die Entjungferung meiner Schwester nicht weiter herumerzählt.“

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Er sei damals am Boden zerstört gewesen. „In unserem Kulturkreis gehört es sich außerehelicher Geschlechtsverkehr einfach nicht“, sagte er den Richtern. Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen.

    Sein Großvater war einst als Gastarbeiter eingereist. Seine Familie bezeichnete der Angeklagte zwar als gläubige Muslime, seine Schwester habe aber trotzdem nie ein Kopftuch getragen. „Sie war ganz normal gekleidet“, sagte er den Richtern. Der Prozess wird fortgesetzt. Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren.

  58. @ PassThor David

    Ich verstehe. Aber doch wieder zurück zur Vernunft ist es allenfalls ein zeitlich begrenztes, monetäres Nullsummenspiel. Gelebt wird aber von realen Werten, mit realen Kindern, in realen moralisch-politischen Verhältnissen. Was wir betreiben ist etwa vergleichbar mit einem kranken, befallenen Baum, der Wassertriebe hervorbringt.

  59. Das_Sanfte_Lamm 9. November 2020 at 12:41
    Paderborn: Syrer schächtet Frau im Auto vor ihren drei Kindern
    Ja und?!
    Das sind nicht unsere Konflikte.
    ————————————————-
    Ich denke doch. Dass das auf deutschem Boden immer mehr überhand nimmt, bleibt nicht ohne Folgen. Das Krebsgeschwür der Morde und Vergewaltigungen breitet sich immer mehr aus und der Michel zuckt nicht mal; außer mit seinen Schultern.

  60. Kirpal 9. November 2020 at 14:05

    Wie wirkt es sich denn aus, wenn Kinder kulturell mit den Praktiken des Schächtens ver- wenn nicht gar betraut werden?

    Zwischen 2001 und 2011 las ich viel und gerne bei dem säkularen, islamkriischen ägyptischen Blogger „Sandmonkey“ (2011 gab er seine Identität als Mahmoud Salem preis, lebt heute in den USA) in seinem Blog „Rantings of a Sandmonkey“ mit.

    Darin schrieb er einmal, wie ihm bis heute der Geruch nach Blut, das Schreien der Tiere, die Blutlachen in den Straßen zum „Opferfest“, dem massenhaften Tiergemetzel der Mohammedaner, in der Nase, im Hirn, in allen Sinnen stecken. Und er schrieb weiter, zu seiner eigenen Überraschung, aber grundehrlich, daß das für ihn positiv war, eine Erinnerung an „Heimat, Kindheit, Geborgenheit und Sicherheit“ – auch heute, wenn er er zum Gemetzelfest in Kairos Straßen wieder den metallischen Geruch von Blut in der Nase hat.

    Sehr erhellend.

  61. Das könnte lustig werden, wenn der schwuchtelige Malte mal eine kleine Meinungsverschiedenheit mit so einem wütenden Wahid hat.

    Da wären kulturelle Mißverständnisse und unschöne Bilder durchaus denkbar.

    Meine Regel ist ganz klar: Ich meide Lokalitäten, wo ich auf einen Wahid treffen könnte und gehe solchen Leuten überall konsequent aus dem Weg.

    Einkaufen in der Innenstadt ist schon lange tabu. Machen anscheinend auch andere so, weil da in letzter Zeit ein Laden nach dem anderen schließt.

  62. nicht die mama 9. November 2020 at 14:18

    Gebärmaschinen- und Schächtopfernachwuchs.

    Und es ist jetzt wichtig, dass wir richtig und korrekt Gendern ❗ Gebärmaschin_Innen (m, w, d) sowie Schächtopfer_InnennachwuchsX/In (m, w, d).
    Gerade die muslimische Community steht den LGBBTIQ Community mega offen und sehr tolerant gegenüber.

    Schauen wir auf Fatih Ceylan (25), dem Vize-Landesvorsitzenden der SPD queer – der 80-köpfigen Regenbogen-Community in der Partei: SPD queer entfernt Kondome bei Homosexuellen-Sextreff

    09. September 2018

    Unterm Fernsehturm hat sich ein Homosexuellen-Sextreff entwickelt. Die unappetitliche Folge: massenhaft Pariser, Tücher und weiterer Müll im Wald. Mitglieder der SPD queer haben nun aufgeräumt – als Mahnung an die Szene und Forderung an die Stadt.

    Stuttgart – Ein benutztes Kondom, dekorativ über einen dürren, waagerecht stehenden Zweig gezogen. Unmittelbar auf Augenhöhe hat jemand den Nadelbaum nach getanem Akt mit seinem Präservativ geschmückt. Ein paar Bäume weiter sind gleich mehrere Gummis zwischen Rinde und Ranken gestopft worden. Auf dem Boden: Pariser und jede Menge Verpackungen, Taschentücher, Gleitgel- und Bierflaschen, außerdem zahlreiche Stummel von Zigaretten. Ganz offensichtlich herrscht ein reger Verkehr im Wald zwischen Guts-Muths- und Georgiiweg sowie der Kirchheimer Straße. Wohl entlang der Trampelpfade schlagen sich die Paare in die Büsche.

    In der homosexuellen Szene ist die Waldau längst als Treff bekannt. Laut Fatih Ceylan (25), dem Vize-Landesvorsitzenden der SPD queer – der 80-köpfigen Regenbogen-Community in der Partei – und Vorsitzenden der Stuttgarter Gruppe, hat sich die Situation während der Phase, in der der Fernsehturm geschlossen hatte, zugespitzt. Auch weil der Schlosspark seit der Stuttgart-21-Baustelle nur noch äußerst eingeschränkt zur Verfügung steht. Je nach Wetter und Tag könnten es 50 bis 100 Männer sein, die sich nachts nach kurzem Augenkontakt ins Unterholz folgen. Nicht nur Liebeshungrige wissen vom Treff, auch Ordnungsamt und Polizei. „Es wird geduldet“, glaubt Alexander Prinz (29). Er und fünf weitere SPD-queer-Nahestehende haben sich am Sonntag getroffen, um mit Zangen und Handschuhen den Dreck wegzumachen. Zum einen ärgern sie sich über die Naturverschmutzung. „Es ist schade um den schönen Wald“, findet Leonhard Ströber (57), zumal Kondome und Tücher nicht nur unästhetisch, sondern auch unhygienisch seien.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.putzaktion-in-stuttgart-wo-kondome-an-den-baeumen-wachsen.43c2c2ca-b33a-4df4-bc13-b037a0bd8e20.html

    #Bunt

    #Vielfalt

    #Toleranz

  63. Wie die Bundestrulla meinte: Wir müssen uns an die Gewalt gewöhnen. Mittlerweile regt mich so eine Meldung auch tatsächlich nicht mehr auf. Es ist irgendwie erschreckend, aber bei der Masse der brutalen Straftaten und der (Nicht)Qualität der Täter ist Mitgefühl irgendwann aufgebraucht. Das kann man nicht einfach aufladen wie eine Batterie. Leer ist leer.

  64. Ich will das hier nicht mehr haben. Die besudeln mein Land, meine Heimat. Ich will das hier nicht mehr haben. Ständig diese Bluttaten. Jeden Tag bestialische Morde in Deutschland. Finden das die meisten Grünenwähler und Amtskirchengänger normal? Finden Mitglieder der Altparteien das normal? Warum soll ich das hier in meiner Heimat Deutschland ertragen? Weil Merkel das will oder die Stasi 2.0? Wieso werden die Schleuser und Menschenhändler nicht eingesperrt, warum werden solche Leute nicht sofort rausgeschmissen?

    Bei einer Erkältungslage fallen reihenweise erwachsene Leute ins Denunziationskoma. So richtig das Bild des hässlichen Deutschen, der seinen Mitmenschen anzinkt, weil die Regierung es wünscht. Weil die gegen
    Viren unwirksame Maske einen Zentimeter verrutscht sitzt. Da läuft so ein domestizierter Untertan zur Höchstform auf. Wie Rumpelstilzchen persönlich. Nur um in die Gnade der Regierung zu kommen, der solche Rumpelstilzchens völlig egal sind, außer als Wink-Elemente vor der Tribüne.

    Auch wenn das oben ein fremder Kulturkreis ist, trotzdem, es geht uns was an, es greift direkt in unsere Heimat ein. Klar, bequemer zu sagen, ach das berührt mich nicht. Aber es geschieht auf unserem Heimatboden. Es geschieht im Herzen unserer Zivilisation. Es ist die Menge der Zivilisationsbrüche. Jede Übertretung reißt das Land tiefer in den Strudel. Wer das nicht versteht, dem fehlen grundlegende Zivilisationstechniken. Deutschland steht in der Barbarei, eine zunehmende Barbarei. Aber das geht uns ja nichts an? Hierzulande sind doch viele nicht mehr normal.

  65. Johannisbeersorbet 9. November 2020 at 14:30

    Meine Regel ist ganz klar: Ich meide Lokalitäten, wo ich auf einen Wahid treffen könnte und gehe solchen Leuten überall konsequent aus dem Weg.

    „Viel Spaß“ beim aus-dem-Weg-gehen. Das wird demnächst immer schwieriger, bis unmöglich dem „Wahid“ nicht zu begegnen: https://www.nzz.ch/international/in-deutschen-staedten-geht-die-mehrheitsgesellschaft-zu-ende-ld.1492568

    Besonders „spannend“ wird es in Städten wie Pforzheim

    So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) 71,1 Prozent der unter Dreijährigen einen Migrationshintergrund.

    https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-476395.html

  66. Babieca 9. November 2020 at 14:06
    Mich wundert, daß überhaupt noch Sürer in Sürien leben. Wo doch offensichtlich ganz Sürien – versippt,verclant, verheiratet, verschwägert, verinzestet, verwandt – nach Deutschland und seine wohlhabenderen Nachbarländer übergesiedelt ist. So auch der Giga-Clan des Frauenschlachters:
    […]

    Das ist symptomatisch für die mohammedanische Fertilität;

    1961 hatte Syrien 4,72 Mio. Einwohner – 2019 17,07 Mio. (!)
    Im Klartext – wie viele andere Länder war Syrien innenpolitisch auch als multiethnischer und -religiöser Staat relativ stabil, allerdings ging es auch dort irgendwann los mit dem mohammedanischen Geburten-Dschihad, der zwar zunächst keine Auswirkungen hat, aber langfristig und nachhaltig wirkt.

  67. aenderung 9. November 2020 at 13:55
    mein gott….

    „Ich freue mich darauf, Kamala Harris kennenzulernen“
    Die Bundeskanzlerin freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris.“

    „Bild“

    Die braucht jetzt zu erwarten, daß Biden und Harris sie als GröFaz aus Deusenlan und übermächtige Beraterin anerkennen und sie anhimmeln.

    Auch für die neuen Leute ist sie wenn es darauf ankommt nur die Verwalterin und Stubenälteste in einem besetzten Land, die nichts zu melden sondern nur zu spuren hat.

    Egal ob Nordstream, Saßnitz-Knatsch, Mehr Geld für die Besatzungstruppen, Handelskrieg, Rußlandsanktionen – die neuen Leute werden vielleicht ein wenig „freundlicher“ sein als Trump, aber in der Sache genau so hart.

    Die schenken der Kolonie nichts sondern fordern eisenhart Unterwerfung und Gefolgsschaft, weil sie nämlich in erster Linie Sachwalter der Interessen ihres Landes sind und keine weltfremden Spinner.

  68. Faszinierend – da lebt Mohammed Nr.0815 seine Kultur in Reinform aus
    Bin gespannt, wie viele Dissertation-Arbeiten in den kommenden Jahren im Fachbereich Soziologie dazu erscheinen werden, die den WAHREN Kern der Sache beleuchten:
    Du kannst Ihnen alles geben: Haus/Auto/zivilisiertes Umfeld – das Shithole in Ihnen wird immer wieder ausbrechen.
    Leid tut es mir besonders für die Mitschüler und späteren Opfer der 3 Waisen aus dem Morgenland, welche aufgrund ihrer abgeschlossenen Prägung die besten Aussichten auf einen aufregenden Psychopathen-Livestyle haben.

  69. Frauen schächten ist immer auch ein Hilferuf!

    Wieder eine Frau verblutet!
    Es geschah wie Ihr vermutet.

    Die Feministen schweigen stille.
    Es war Allahs vollstreckter Wille.

    Man hört kein Jammern, hört kein Klagen.
    Ein Muselmann hat zugeschlagen.

    Es ist die alte Heuchelei.
    Sei still, dann ist es gleich vorbei!

    Gewidmet an:
    #Aufschrei #MeToo
    #WirHabenPlatz

  70. lorbas 9. November 2020 at 14:37
    Johannisbeersorbet 9. November 2020 at 14:30

    Meine Regel ist ganz klar: Ich meide Lokalitäten, wo ich auf einen Wahid treffen könnte und gehe solchen Leuten überall konsequent aus dem Weg.

    „Viel Spaß“ beim aus-dem-Weg-gehen. Das wird demnächst immer schwieriger, bis unmöglich dem „Wahid“ nicht zu begegnen: https://www.nzz.ch/international/in-deutschen-staedten-geht-die-mehrheitsgesellschaft-zu-ende-ld.1492568

    Besonders „spannend“ wird es in Städten wie Pforzheim

    So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) 71,1 Prozent der unter Dreijährigen einen Migrationshintergrund.

    https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-476395.html

    Ich lebe auf dem Land in einem großen Haus mit Riesengarten und bin nicht auf ÖPNV angewiesen. Als (vorzeitiger) Ruheständler habe ich auch das ganze Gfrett mit Arbeit und dergleichen nicht mehr. Da kann ich den neuen „Umständen“ noch recht lange aus dem Weg gehen.

    Schon Ende 2013 als ein Riesenansturm übers Mittelmeer kam war mir klar, daß ich für Buntland nicht länger den Arbeits- und Zahlblödel machen will.

    Mitte 2014 mit knapp 58 habe ich dann den radikalen Schnitt gemacht (da habe ich den GdB-50 gerade noch so bekommen) und bin dann über längere Krankheit, Reha und zwei Jahre Alg-1 mit vielen Schein- und Pflichtbewerbungen in den Ruhestand geflohen.

    Ein Deutscher soll eben so lange wie möglich an der Arbeitsfront gehalten und wenn es sein muß ins Hamsterrad geprügelt werden.

    Eigentlich hätten die Idioten doch merken müssen, worauf ich es anlege, aber ich wurde noch mit Ü-60 in „Eingliederungsmaßnahmen“ der Arbeitsagentur gesteckt und musste bis zuletzt Bewerbungen nachweisen.

    Gut, ich bin ja nicht dumm und weiß, wie ich mich anstellen muß, wenn ich nicht angestellt werden und trotzdem keine Sanktionen bekommen will.

  71. .

    Kostengünstig für Deutschland wäre:
    ____________________________________

    .

    1.) Mord-Moslem SOFORT MIT 3 KINDERN ausweisen. Erkenungsdienstlich behandeln, auch die Kinder.

    2) Lebenslange Einreisesperre für alle 4 nach Deutschland.

    .

  72. Sorry, ich kann dabei kein Mitleid mehr empfinden! Das Wissen über die Glaubsgrundsätze und Ehr/Moralempfinden ganz speziell von muslimischen Männers sind jedem zugänglich! Die syrische Frau wusste worauf sie sich einließ und jede europäische und, oder deutsche Frau hat ebenfalls die Möglichkeit sich zu informieren, es gibt keine Ausrede, es gibt kein; „das haben wir nicht gewusst“!!!

    Die syrische Frau hätte in Dtl. problemlos Hilfe finden können(Jugendamt, Frauenhaus, Polizei etc.)! Ich kann mir auch nicht vorstellen, das dieser Mord ohne Vorzeichen aus dem Blauen kam, es muß vorher schon Probleme gegeben haben!

  73. Glaubt noch jemand daran, dass Merkel durch noch so viele Schaechtungen, Morde, Vergewaltigungen, Arbeitsverweiterung, Gesetzlosigkeit ihrer speziellen Gaeste sich irgend etwas aendert ?
    Die Situation an der Wurzel nicht von hinten angegangen wird?
    d.h. Grenzen dicht, massive Ausweisungen in die Millionen statt Flutung, stopp von Clannachzug,
    alle Gefaehrder, Kriminellen, nur Geduldeten sofort ohne Ausnahme ob mit oder ohne D Pass raus,
    mit absoluter Sicherheit, dass sie nie wieder D bzw. Europa bereichern koennen?

  74. Derartige Taten werden in seinem Herkunftsland inzwischen höher geahndet als in Deutschland.

  75. @ Peter Pan 9. November 2020 at 14:24

    „Ich verstehe. Aber doch wieder zurück zur Vernunft ist es allenfalls ein zeitlich begrenztes, monetäres Nullsummenspiel.“
    Sicherlich, jedoch muss man in die Zukunft denken können, um das zu sehen. Die notorischen Lügner / pathologischen Träumer können die Folgen ihrer Handlungen nicht wahrnehmen: sie KÖNNEN es nicht, man kann es ihnen nicht beibringen. Will man also verstehen, wie sie denken, muß man die Vorteile für diese Leute im Jetzt betrachten.
    Klar, die sollten im Irrenhaus spielen und nicht der Politik, dem Journalismus, der Justiz, den NGOs und Mulinationalen Konzernen vorstehen, sind aber nunmal faktisch an der Macht und tun also, was ihr psychischer Schaden von ihnen verlangt: den Zeitgeist zum unmittelbaren eigenen Vorteil (Aufmerksamkeit, Wichtigkeit, Bestätigung durch Gleichgesinnte) nutzen ohne Rücksicht auf Folgeschäden.

    Da aber gefühlte 80% des „Volkes“ diesen psychischen Schaden hat, ist es dem Untergang geweiht, der reale Preis für die Ideologie wird, das ist ein Naturgesetz, einmal so hoch, daß die Realität die Ideologie vernichtet. Bis dahin wird noch munter umverteilt.
    Stellen Sie sich vor, Sie fahren auf der Titanik, der Kahn ist leck und wird absaufen, Sie sitzen am Casinotisch und haben grad eine Glückssträhne. Sie gewinnen und gewinnen.
    Der pathologische Selbstbetrüger wird nicht aufhören, das große Geld zu gewinnen.
    Der Vorausschauende wird sofort den Casinotisch verlassen und sich ein behelfsmäsiges Floß aus Fässern aus der Küche bauen gehen.
    Was ich sagen will: es nützt nichts darauf hinzuweisen, was kommt, man muss selber aktiv Wege suchen, wie man das, was kommt, am wahrscheinlichsten überlebt und je mehr Selbstbetrüger und Schlafschafe da sind, um so höher stehen die Chancen für den Vorausschauenden.
    Niemals wird man die Schafe dazu bekommen, die Titanik am Sinken zu hindern – das steht nicht in ihrer Macht.
    (Nebenbei: ich bin der Meinung, daß die Titanik nicht zufällig einen Eisberg gerammt hat, sondern einem Anschlag zum Opfer gefallen ist.)

  76. Hmmmm… die Blödheit unserer deutschen Mädchen kann ich ja noch nachvollziehen, doch eine Frau der gleichen Kultur müsste doch sehr genau gewusst haben, was sie erwartet.
    Wie gross muss die Abscheu vor dem Typ gewesen sein, wenn die junge Frau sich dennoch von ihm trennt, wo es im Islam keine Trennung gibt, also ohne den Kopf zu verlieren.
    Der Typ geht nun für einige Jahre in Sicherungsverwahrung und lernt Klavier, die Kinder werden irgendwo aufwachsen und hoffentlich jemals ein normales Leben führen können… ja ja ich weiss, es wird völlig normal sein, nur eben anders.

    Wir werden zwangsweise mit einer fürchterlich rückständigen Kultur belastet, gefragt hat uns niemand, es wird uns als „Buntheit“ und „Bereicherung“ verkauft. Menschen, die solche Taten als „bunt“ oder „bereichernd“ verkaufen und diese Kultur anpreisen, sind in meinen Augen pervers und abartig.
    Damit ist wohl alles gesagt.

  77. Joe Biden und sein Team sind schon dabei, die von Donald Trump verfügten Restriktionen der Einreise von Muslimen abzuschaffen, mehr muslimische Einwanderer ins Land zu lassen, das von Barack Obama 2012 initiierte „Dreamer Program“ wieder aufleben zu lassen, das Donald Trump ausgesetzt hat. Da werden Kinder von illegal eingereisten Einwanderern nicht abgeschoben. Man braucht sie als zukünftige Wähler der Demokraten.
    https://www.tagesschau.de/ausland/usa-dreamer-daca-101.html

  78. Von den Moslems lernen, heißt siegen lernen! Frauen aller Länder: Unterwerft Euch!
    Feministische „Frauenpower“an den Schaltstellen der Macht ist der Garant für die Entrechtung der Frauen und die männliche Dominanz nach mittelalterlichen orientalischen Dogmen in der Zukunft.
    Warum wehren sich eigentlich europäische Männer – angesichts der Auswüchse der Weiberwirtschaft – gegen die rosigen Aussichten, die der Koran verheißt? Schächtung muß ja nicht gerade sein, aber Züchtigung, Vielweiberei und 72 Jungfrauen ( alle lieb und willig ) nach dem Tode wären doch gar nicht so übel. Oder? Also, auf auf Kameraden, konvertiert, konvertiert. Im Islam ist der Mann noch was wert, denn da wird er nicht mehr verbogen.

  79. AlterNotgeilerBock 9. November 2020 at 16:18
    Hmmmm… die Blödheit unserer deutschen Mädchen kann ich ja noch nachvollziehen, doch eine Frau der gleichen Kultur müsste doch sehr genau gewusst haben, was sie erwartet.
    ——-
    ein 14jähriges Mädchen dieser Kultur weiß genau was sie erwartet, aber was hätte sie dagegen tun können?
    Sich gegen die Zwangsehe wehren?
    weglaufen?
    um Kirchenasyl bitten?
    zu einem Anwalt gehen?
    und die Scheidung einreichen?
    wie hätte sie das tun können, sie wurde doch von ihren eigenen Eltern verraten und verkauft.

  80. „Syrer schächtet Frau im Auto vor ihren drei Kindern“

    Ich dachte, es wird seit Jahren über den gleichen Fall berichtet.
    Aber es sind immer wieder neue Fälle gleicher Art.

    Woher hat der eigentlich ein Auto?

  81. Ich kann mir nicht helfen, aber der sieht aus, wie der Typ „aus“ Kandel…
    Hat der sich nicht in der Zelle aufgehangen?
    Ein Wiedergänger?
    Langsam bekomme ich echt Angst vor den Arschlöchern…

  82. Auf den ersten Blick wundert man sich, daß man in Islamien seiner Ehefrau den Hals durchschneidet, wenn man seinen Cousin verdächtigt, mit ihr angebandelt zu haben. In normalen Ländern und Kulturen wäre doch zuerst und vor allem dieser Cousin dran.

    Dann aber fällt einem die Feigheit der Mohammedaner ein und es ist klar, warum sich die Walids dieser Welt blutrünstig auf Frauen stürzen, wenn sie Anlaß haben, an der Zuverlässigkeit ihrer Cousins zu zweifeln.

  83. Aber süß isser ja, der schmalzige Walid mit seinen geleckten Haaren und dem ziselierten F***enbärtchen, kein Wunder, daß die Nura schwach wurde.

    Jede Wette, daß der fesche Walid mit diesen Ölaugen im Gefängnis nicht lange allein bleiben wird; jede Menge Sandras, Heikes, Anjas und Elke lechzen danach, diese geschundene Seele nach Strich und Faden verstehen zu dürfen.

  84. Goldfischteich 9. November 2020 at 16:20
    Joe Biden und sein Team sind schon dabei, die von Donald Trump verfügten Restriktionen der Einreise von Muslimen abzuschaffen, mehr muslimische Einwanderer ins Land zu lassen, das von Barack Obama 2012 initiierte „Dreamer Program“ wieder aufleben zu lassen, das Donald Trump ausgesetzt hat. Da werden Kinder von illegal eingereisten Einwanderern nicht abgeschoben. Man braucht sie als zukünftige Wähler der Demokraten.
    https://www.tagesschau.de/ausland/usa-dreamer-daca-101.html

    Keine Angst so dumm sind die Amerikaner auch wieder nicht wie die Deutschen.
    In den USA leben ca.1,1% Muslime bei 330 Millionen Einwohner
    In Germany leben ca, 7,5% Muslime bei 83 Millionen Einwohner

    Ganz davon abgesehen überprüfen die USA zuvor, es kann aber immer wieder natürlich jemand durchsickern besonders „Deutsche Studenten“

  85. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie man uns (die Bevölkerung) 2015 noch zu beschwichtigen versuchte als es hieß, gerade mit den „Syrern“ würden wir kaum Probleme bekommen. Sie seien unter den Muslimen noch die liberalsten und fortschrittlichsten.

  86. Das_Sanfte_Lamm 9. November 2020 at 12:41

    Paderborn: Syrer schächtet Frau im Auto vor ihren drei Kindern

    Ja und?!
    Das sind nicht unsere Konflikte.

    Doch. Das geht mir zu nahe und geschieht auf meinem Boden. Es sind 3 und 5 Jahre alte Kleinkinder und dann auch noch Mädchen. Die können nichts dafür und sollten sowas nicht sehen.

  87. ALIENSvsARYANS 9. November 2020 at 18:28

    Ich kann mir nicht helfen, aber der sieht aus, wie der Typ „aus“ Kandel…
    Hat der sich nicht in der Zelle aufgehangen?
    Ein Wiedergänger?
    Langsam bekomme ich echt Angst vor den Arschlöchern…

    Er trägt die gleiche aus dem Koran anerzogene Verachtung im Blick.

    Wir müssen aktiv dafür sorgen, dass dieses Gesockse aus unseren Städten un Dörfern verschwindet.

    Merkel hat uns diesen Bestien schutzlos ausgeliefert.

  88. Wenn es so weiter geht, ist bald jeder Tag ein Tag des Terrors. Ob das die Betroffenheitsrituale durchhalten?!

  89. die sogenannten Integrationskurse sind der Versuch, aus einem weißen Hai einen gelehrigen, lieb schnatternden Delphin zu machen.

    Dazu benötigte aber das „Integrationsobjekt“ die notwendigen cerebralen Voraussetzungen, welche jedoch in der Regel nicht vorhanden sind.

    Ist der IslamChip erst einmal aktiviert, hämmert er pausenlos auf den Cortex (falls vorhanden) ein: „du muss die Ungläubigen killen, foll krass un foll fett, Alda, un die Ähre is total wischtisch, isch schwör“.

  90. Mantis 9. November 2020 at 17:06

    AlterNotgeilerBock 9. November 2020 at 16:18

    Tja, und selbst wenn die Frau den Islam verlassen und in einem freien – höhöhö – Land ohne ihren Besitzer ein neues Leben gemäss der indigenen Kultur anfangen möchte….ihr ährchenbewusster Clan ist schon da.

  91. Jens Eits 9. November 2020 at 19:25

    Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie man uns (die Bevölkerung) 2015 noch zu beschwichtigen versuchte als es hieß, gerade mit den „Syrern“ würden wir kaum Probleme bekommen. Sie seien unter den Muslimen noch die liberalsten und fortschrittlichsten.

    Naja, wenigstens hat der moderne Syrer nicht an der Leiche herumgefressen wie der Afghane, der Maria Ladenburger vergewaltigt und ersäuft hat.
    Und er hat wohl auch darauf verzichtet, dem Opfer das Fleisch vom Schädel zu schälen wie der Schlächter von Mia in Kandel und er hat auch darauf verzichtet, dem Opfer den Kopf abzuschneiden und in seinen Schrank zu stellen, wie einer der unzähligen anderen Orks.

    Je nach Vergleichsobjekt kann so ein Syrer dann durchaus als „modern und liberal“ bezeichnet werden.

  92. Bohemund 9. November 2020 at 19:09

    Jede Wette, daß der fesche Walid mit diesen Ölaugen im Gefängnis nicht lange allein bleiben wird; jede Menge Sandras, Heikes, Anjas und Elke lechzen danach, diese geschundene Seele nach Strich und Faden verstehen zu dürfen.

    Aber vorher werden im Knast viele nichtschwule Modammeds, Alis und Fikrets ausgiebig seinen Hintereingang benutzen.

  93. Dabei handelte es sich um eine Bereicherung, sagte der Mann von der Tagesschau. Und der GEZ-Knecht glaubt, was der Mann von der Tagesschau sagt. Außerdem ließt er es auch in seiner Zeitung.
    Das Wort „Bereicherung“ ist in letzter Zeit kaum noch zu vernehmen. Was ist da los? Es kann bald eine neue Kampagne gestartet werden; Titel: Syrer findet tote Frau und meldet den Fund der Polizei.

  94. Natürlich aus Idlib. Also der letzte Rückzugsort in dem sich die Erdogan-Hardcore-Scharia-Islamisten-Verbrecher befinden die Assad stürzen wollten. Assad ist denen einfach zu westlich angehaucht. Denn unter dem Aassad Clan lebten Juden, Christen, Muslime seit über fünfzig Jahren in friedlicher Eintracht. Ein absolutes No Go für Islamfaschisten.

  95. Ich warte auf den jetzt dringend nötigen Aufruf zu einer Demo gegen Rächts, mit Frau Roth an der Spitze. Diese Chaoten, Querdenker, Reichsbürfger, Identitären, Coronaleugner und Merkelkritiker missbrauchen immer die kulturellen Lebensäußerungen (auch wenn sie zum Tode führen) der wertvollen Zugereisten und ihrer friedlichen Religion (grins). An der sollten sich Christen mal ein ein Beispiel nehmen! NEIN, das ist kein Aufruf zur Gewalt, auch wenn es so aussieht.

  96. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. November 2020 at 19:36
    ALIENSvsARYANS 9. November 2020 at 18:28

    Ich kann mir nicht helfen, aber der sieht aus, wie der Typ „aus“ Kandel…
    Hat der sich nicht in der Zelle aufgehangen?
    Ein Wiedergänger?
    Langsam bekomme ich echt Angst vor den Arschlöchern…

    Er trägt die gleiche aus dem Koran anerzogene Verachtung im Blick.

    Wir müssen aktiv dafür sorgen, dass dieses Gesockse aus unseren Städten un Dörfern verschwindet.

    Merkel hat uns diesen Bestien schutzlos ausgeliefert.

    Malte und Torben lösen Meinungsverschiedenheiten mit Aussprachen, klärenden Gesprächen und Deeskalation.

    Wahid löst Meinungsverschiedenheiten anders.

    Lustig wird es wenn er Meinungsverschiedenheiten mit Malte und Torben hat.

    Kann sein, dass Malte und Torben da ein paar Illusionen verlieren. Vielleicht auch mehr.

  97. Karl Brenner 9. November 2020 at 17:46
    „Syrer schächtet Frau im Auto vor ihren drei Kindern“

    Ich dachte, es wird seit Jahren über den gleichen Fall berichtet.
    Aber es sind immer wieder neue Fälle gleicher Art.

    Woher hat der eigentlich ein Auto?

    Deutschland ist ein reiches Land. Ich sehe auch immer öfter Goldstücke, die deutlich gediegener motorisiert sind als viele deutsche Arbeitsblödel, die sich Tag für Tag an der Arbeitsfront den Arsch aufreißen und sich mit letzter Kraft bis zur Flaschensammlerrente schleppen. Andere scheinen da irgendwie schlauer zu sein.

  98. manglaubtesnicht 9. November 2020 at 16:33

    Neuer Nick? 😀
    Nur zu, konvertieren Sie. Wenn Sie davon so begeistert sind, warum sind Sie dann noch hier? Ab nach Afghanistan zum Eselskarren, da ist die Welt noch i. O.
    Ja, in den islamischen Ländern ist es so schön, dass die alle nach Europa kommen wollen.
    Ach nicht zu vergessen: 3x am Tag den Allerwertesten hochstrecken, die Schweißfüsse vom Vordermann im Gesicht und dabei dem nervenden, arabischen Singsang ertragen. Keinen Alkohol, die Cousinen heiraten und durchfüttern (nebst Kinderschar), Schafen die Kehle durchtrennen und ne` Lehmhütte bauen. Gute Reise!

  99. Indem die Ehesklavin ihrem SÜRERherrn keinen männlichen Thronfolger bescherte verletzte sie die SÜRER“Ehre“ aufs Gemeinste.
    Die SShariakonforme Strafe durch ihren Besitzer war deshalb nicht zu vermeiden!

  100. johannisbeersorbet 5.24#
    Das ist das 1. Naturgesetz:
    „Der KLUGE lebt vom DÄMLICHEN!
    Und der DÄMLICHE von der Arbeit!“
    So war der erste Beruf in der Menscheitsgeschichte nicht der der „PROFESSIONELLEN“-
    sondern der des SCHAMANEN.
    Aus dem sich der heutige arbeitsferne MAINSTREAM-BERUFSPOLITIKER und der des sog. „PRIESTERS“ entwickelte.

  101. Mal abgesehen von der Bluttat offenbart sich in diesem Familiennachzug-Drama die ganze verlogene Heuchelei der hierzulande herrschenden Asylpolitik.

    Wie kann es sein, dass man die in einem angeblichen Kriegsgebiet zurückgelassene Frau später und anschließend ganz einfach mit einem Linienflug nach Deutschland holen kann ?

    Oder wurde die Mutter seiner Kinder in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von den KSK befreit und unter militärischen Schutz nach Deutschland ausgeflogen ?

  102. Ich bin zwar kein Verfechter der Theorien Cesare Lombrosos, aber wenn ich das Gesicht dieses Kerls sehe weiß ich schon bescheid.

    Jeder der noch gesunde Antennen und Instinkte hat sieht was mit dem los ist.

  103. Titanic 10. November 2020 at 13:02
    Bunt, bunter am buntesten!

    Es wird noch sehr viel bunter werden. Vor allem für die heutigen Kinder und Jugendlichen.

    Die haben bestimmt sehr viel Grund ihren Eltern und Großeltern dankbar zu sein, für das tolle, spannende, aufregende Leben, das die ihnen ermöglicht haben.

  104. @ manglaubtesnicht 10. November 2020 at 15:17

    Die zunehmende Islamisierung ist mir bekannt, deshalb treibe ich mich auf PI schon einige Jährchen herum, aber trotzdem Danke für den langen Text.
    Sie wollen konvertieren und ich habe Ihnen die Nachteile aufgezählt. Vergessen habe ich allerdings, und das sollte ich Ihnen fairerweise noch mitteilen, Datteln verursachen Blähungen. Wird in der Moschee noch unangenehmer…
    Und unter der Burka verschwinden leider nicht die inkompetenten, anmaßenden und unansehnlichen männlichen Figuren.

Comments are closed.