Geheimdienste beobachten nicht nur. Der Kampfauftrag lautet Radikalisierung und Kriminalisierung.

Von MANFRED ROUHS | Nichts geht über Harmonie in der Vorweihnachtszeit. Einmütig frohlocken Politik und Massenmedien mit Blick auf eine offenbar im kommenden Jahr anstehende bundesweite Beobachtung der AfD durch den „Verfassungsschutz“. Den Anfang machte der „Spiegel“, jetzt rückt der Rest der frommen Gemeinde nach. Das schmeckt ihnen wie süße Plätzchen mit Mandeln, und es scheint verführerisch zu duften…

Mit der geheimdienstlichen Beobachtung geht die Zersetzung einer Organisation durch V-Personen einher. Hauptziel im „Kampf gegen rechts“ ist stets die inhaltliche Radikalisierung. Rassismus, NS-Apologie und antisemitische Äußerungen von AfD-Mitgliedern sind nicht zu vermeiden, sobald sie ferngesteuert und unter Missbrauch von Steuergeld bezahlt werden. Denn wer annimmt, der „Verfassungsschutz“ würde „den Rechtsextremismus bekämpfen“, der darf getrost und mit mehr Realismus gerne auch an den Weihnachtsmann glauben.

Aber es bleibt nicht bei verbalen Entgleisungen. Längst hat der Versuch begonnen, die AfD zu kriminalisieren. In Kroatien seien Waffen sichergestellt worden, die für die Bewaffnung der Partei vorgesehen gewesen seien, meldet das öffentlich-rechtliche ZDF, ohne dass der Moderator dabei gegrinst oder sich lachend auf die Schenkel geklopft hätte. Offenbar gibt es irgendwo tatsächlich Menschen, die annehmen, die AfD plane einen gewaltsamen, bewaffneten Umsturz. Optisch angereichert wird die Hetze mit Aufnahmen von Maschinenpistolen, Handgranaten und einem Raketenwerfer. Lachen verboten!

Das Ganze ist ein Automatismus, der sich stets wiederholt, sobald Opposition im Lande aufkommt. Diese Opposition kann so brav und so bürgerlich sein, wie sie will: Sie wird unterwandert und von innen zersetzt, und zwar so lange, bis den Herrschenden das Bild in der Öffentlichkeit passt. Zu diesem Bild gehören gefleckte Tarnkleidung, automatische Waffen und hasserfüllte Parolen.

Das übersteht nur, wer genau weiß, was er will und warum Widerstand – und zwar demokratischer, freiheitlicher, zukunftsorientierter, aufklärerischer Widerstand im Dienste des Volkes – unbedingt Not tut. Mal eben nebenbei Politik machen ist im Deutschland unserer Tage nicht möglich. Wer den Mund aufmacht, braucht ein dickes Fell und starke Nerven.

Beide wünsche ich jedem, der sich für ein Engagement in der AfD entschieden hat.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Mittlerweile eigentlich eher ein Ritterschlag.
    Aber man muss mit allen Mitteln und bei jeder Gelegenheit die inszenierten und unterwandernden Machenschaften dieses kriminellen Vereins, des sog. „VS“, seiner Auftraggeber und Propagandatröten offenlegen und laut aussprechen.

  2. Na und?
    Was ändert sich dadurch?
    Die AfD wird sowieso von allen Altparteien angefeindet und der Verfassungsschutz ist der Büttel der GroKo.
    Alles wie gehabt.

  3. Kindergarten
    Spielplatz
    Wippe(es soll ja Spaß machen)
    Gleichgewicht
    F1 xL1= F2 xL2
    Wann fängt der erste an zu quaken?
    Wenn auf einer Seite der Dicke sitzt und seinen Ulk treibt.
    Sitzt auch noch einer in der Mitte und rutscht in seine Richtung, hat der Schmalhans überhaupt keine Chance.
    Er versucht sich soweit nach außen zu hängen wie es geht, in der Hoffnung auch ein wenig Freude am Wippen zu haben.
    Er wird Freunde zur Hilfe rufen, die sich extrem in seine Richtung hängen.
    Rechtsaußen oder Linksaußen.
    Nur, die Demokratie ist kein Spiel um Freude.
    Der Gegner wirft mit allem was er hat.
    Nur noch Wut und Hass

  4. „Diese Opposition kann so brav und so bürgerlich sein, wie sie will: Sie wird unterwandert und von innen zersetzt, und zwar so lange, bis den Herrschenden das Bild in der Öffentlichkeit passt.“

    Für mich der entscheidende Satz.

    Es ist EGAL wie brav man ist, auf dem Kieker der Altparteien ist die AfD sowieso.

    Und:
    Je braver, je „meuthener“ sich die Afd gibt, desto schneller wird sie von der Bildfläche verschwinden.

  5. Da hat Meuthen sein Ziel bald erreicht mit seinem herbeireden des VS und in den Rücken fallen seiner eigenen Parteimitglieder. Wenn der cdu mann merz wohl meinte als er die AFD als Gesindel beschimpfte Meuthen und seine Meuthe oder die anständigen Patrioten in der Partei?
    Ein größeres Gesindel wie in der cdu kann es aber kaum noch geben herr merz das scvheint ihnen nicht bewußt zu sein oder doch und sie wollen nur ablenken?

  6. Meuthen dreht durch: „Da heben wir den Verfassungsschutz-Salat“

    Alles was nach rechts müffelt, sofort raus aus der AfD, dann sind wir genau wie die anderen linksversifften Einheitsdemokraten.

  7. Ist es doch bestimmt so, das die NPD nur noch aus Schlapphüten des Verfassungsschutzes besteht.
    Wie soll man sonst den Diebstahl, von Steuereinnahmen rechtfertigen?

  8. Aber klar doch! Die AFD ist nicht hilfreich.

    Frau Doktor Merkel hat zwar schon mal betont, dass sie nicht völlig fehlerfrei ist, aber Kritik leiden kann sie überhaupt nicht.

    Sie empfindet das als Majestätsbeleidigung, dass man ihre Ratschläge anzweifelt.

  9. Wo bleibt da eigentlich die Gleichberechtigung?
    Beobachtung ALLER Parteien!
    Besonders aber die Hinterzimmermauscheleien nach DDR-System Merkel, das darf kein rechts- und überwachungsfreier Raum bleiben.

    Und dann ist dann noch die noch ausstehende Aufgabe: wer überwacht die Überwacher?
    Ein „Verfassungsschutz“ der nicht vom Souverän, also direkt vom Volk überwacht wird, kann nicht gut sein.

  10. Sicher werden dann bei vielen gefährliche Gegenstände sichergestellt.
    Lattenhammer, Äxte, Kreuzhacken, Sensen,
    aber das wird in der Zeitung nicht explizit genannt.
    Bei uns steht seit Jahrhunderten die Heppe im Dorfwappen.
    Machete!!!
    Ein Werkzeug wird zur Waffe, muss nur das entsprechende Gesetz her.
    Bei Stürtzenberger wurde einer gefangen, der hatte Arbeitsschuhe mit Stahlkappen an,
    wurde als Schutzwaffe gewertet.
    Unsere Justiz ist total banane sowas einzufädeln.
    Sicherheitsschuhe als Schutzwaffe.
    Man wird finden was man sucht

  11. Diese Beobachtung der AfD ist doch nur eine weiterer medienwirksamer Propagandafeldzug unserer göttlichen Kanzlerin.
    In Wirklichkeit sind bestimmt längst informelle Mitarbeiter und Verbindungsmänner in die AfD eingeschleust worden, um eine Beobachtung von innen vorzunehmen und etwas zu stimulieren, was man allzu gern hören möchte.

  12. Der Verfassungsschutz ist unter Merkels treuem Haldi auf dem direkten Wege, vollständig zum Regierungsschutz zu degenerieren.
    Hatte hier 2017 schon eine Frage gestellt, die heute wieder enorm an Aktualität gewinnt

    Wer beobachtet eigentlich den Verfassungsschutz?
    http://www.pi-news.net/2017/07/hallo-lieber-verfassungsschutz/

    Damals war mit Herrn Maaßen noch ein echter Verfassungsschützer an der Spitze des BfV und die Frage war noch mit einer Prise Humor versehen.
    Heute hätte ich wirklich mal gerne eine Antwort darauf.

  13. Wir haben bereits alle Strukturen vergleichweise Stasi (incl. deren original Schergen) von Merkel eingesetzt und ausgewaehlt taetig in Buntland, eine von ihnen ist Kahane und ihre Organisation mit unaffaelligen Namen versehen.

    Manchmal kommt es anders und zweitens als man denkt,
    es kann auch dazu kommen, dass diesmal das Merkelregim ueber die Klinge springt und mit und nach Corona ihr zeitliches segnen wird.

    Alles neue macht der Mai, kein Reset, kein NWO, keine EU, keine Linksdominanz in allen Schattierungen mehr,
    dafuer umsomehr Vernunft, Qualifikation, Patrioten, die wieder fuer D Interessen nicht laenger gegen
    auf ALLEN GEBIETEN ARBEITEN. Man koennte es auch ein Reset in umgekehrter Form bezeichnen.

  14. ….die Salamitaktik der Altparteien geht auf….der nächste auf der Liste ist Höcke….und wenn Meuthen denkt, dann hat er ruhe – ist er naiv!!!!

  15. Sozi Martin Schulz, 24.02.2016

    Diese Partei (AfD) ist ein Schandfleck für die Bundesrepublik, weil sie allem widerspricht, wofür unser Land steht: eine offene, tolerante, auch kontroverse Gesellschaft – aber immer mit Respekt für die Andersdenkenden. Diese Typen muss man bekämpfen.

    Aber vor allem sind da Menschen aufgehetzt worden, weil man die Hetzer nicht rechtzeitig in ihre Schranken gewiesen hat.

    SPIEGEL ONLINE: Wer hätte das tun müssen?

    Schulz: Staatliche Organe. Da, wo sie den Eindruck vermitteln, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Hetze billigend in Kauf zu nehmen, hat die andere Seite schon gewonnen. Es gibt Teile unseres Landes, in dem die Repräsentanten des Staats und der Gesellschaft so lange verklemmt geschwiegen haben, dass sich die Feinde der Demokratie ermutigt fühlten – dafür zahlen wir nun einen Preis.

    SPIEGEL ONLINE: Sie meinen Sachsens Ministerpräsidenten Tillich?

    Schulz: Es ist eindeutig, dass in Sachsen führende Repräsentanten zu lange geschwiegen oder beschönigt haben. Ministerpräsident Tillich und sein Innenminister haben sich jetzt geäußert – aber diese Grenzziehung kommt viel zu spät.
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/martin-schulz-ueber-afd-diese-typen-muss-man-bekaempfen-a-1078912.html

  16. Eigentlich hätte man rechtzeitig Merkel beobachten müssen, damit sie nicht die CDU unterwandert und durch eine Linksverschiebung die rot-(gelb)-grüne Opposition in einem SED-Parteienbund gleichschaltet.
    Aber jetzt haben wir den Salat.

  17. Bundesweite AfD-Beobachtung rückt näher

    ausdrücklich Ja, dann kann sich niemand herausreden und keiner kann mehr sagen, dass niemand weiss wer genau die privaten Hausfassaden und geschäfts- Büros von AfD Abgeordneten mit schwarzer Farbe angepinselt oder die Autos von AfD Mitgliedern angebrannt hat , dann wird man auch wissen wer hinter den anonymen Drohungen an Veranstalter von AfD Parteitagen steckt, Ja sie sollen die AfD beobachten, dann würde man auch die AfD Hasser endlich greifen,

  18. So what?! Mich würde wundern, wenn alle Imame oder die Antifa beobachtet würden.
    Es hätte mich gewundert, wenn die AfD nicht beobachtet würde. Alle Maßnahmen, die seit einiger Zeit bereits ergriffen werden, sind doch aus einem nordkoreanischen Rezeptbuch : „wie bleibe ich unter Vortäuschen eines Rechtsstaates an der Macht mit freudiger Unterstützung des unterdrückten Volkes. “
    Das war jetzt keine Satire (bis darauf, daß es wahrscheinlich noch nicht in Buchform vorliegt und bei Amazon noch nicht bestellbar ist)

  19. Die Partei wird also erwachsen und für voll genommen. Nur ein ernstgenommener politischer Gegner rückt ins Visier des Regimes. Wir stellen uns, nehmen den Fehdehandschuh auf und sind stolz darauf, das unweigerliche Ende des Systems einzuleiten.

    Denken wir mal zurück: kein vernünftiger Mensch würde den mutigen Studenten der Weißen Rose oder den Widerstandskämpfern der Roten Kapelle ehrenvoll gedenken, wenn die Gestapo der Meinung gewesen wäre, die wären ungefährlich. Danke Verfassungsschutz für den Ritterschlag!

  20. Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 18:04

    Zitat: „Bundesweite AfD-Beobachtung rückt näher

    ausdrücklich Ja, dann kann sich niemand herausreden und keiner kann mehr sagen, dass niemand weiss wer genau die privaten Hausfassaden und geschäfts- Büros von AfD Abgeordneten mit schwarzer Farbe angepinselt oder die Autos von AfD Mitgliedern angebrannt hat , dann wird man auch wissen wer hinter den anonymen Drohungen an Veranstalter von AfD Parteitagen steckt, Ja sie sollen die AfD beobachten, dann würde man auch die AfD Hasser endlich greifen,..:“

    __

    Schön wär’s. Vermutlich ist die sogenannte „Anti“-Fa eher der Verbündete des Verfassungschutzes gegen die AfD, die werden gemeinsme Sache machen.

  21. MARTIN REEH Kommentar Umgang mit der AfD:
    Merkel reagiert falsch
    03.05.2016
    Die Kanzlerin will sich mit der AfD „ohne Schaum vor dem Mund“ auseinandersetzen. Das ist so kurz nach deren Parteitag ein seltsames Signal.

    Die AfD hat den obsessiven Antisemitismus durch einen obsessiven Antiislamismus ersetzt.
    https://taz.de/Kommentar-Umgang-mit-der-AfD/!5297482/

    „Anti-Demokraten warten nur auf ökonomische Krisen“
    18.06.2020
    Immer wieder ist Merkel auf die Bedrohung der EU durch populistische Kräfte eingegangen. „Wir dürfen nicht naiv sein“, sagte sie. Antidemokratische Kräfte warteten nur auf ökonomische Krisen, um sie dann für ihre Politik zu missbrauchen und soziale Ängste zu schüren. „Da scheint sich jemand angesprochen zu fühlen“, sagte Merkel in Richtung der AfD, nach Zwischenrufen aus der Fraktion.

    Die Kanzlerin beendete ihre Rede mit einem abgewandelten „Wir schaffen das“:
    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/merkel-europa-nicht-den-gegnern-ueberlassen,S2FfFwI

  22. In Deutschland konnte sich durch die von M unterstuetzte, organisierte Islaminvasion, es duerften inzwischen weit ueber 10 Millionen sein, 5 Mill allein Tuerken, eine gefaehrliche Struktur ausbilden, die alles unterwandert hat, incl. dem dichten Netz der Moscheen, den nicht gewaehlten Interessenvertretungen, ihren Positionen in Parteien, Bund, Laender und Gemeinden, Medien usw mit denen sie einen, noch weit ueber ihrer Zahl angemessenen Einfluss ausueben.

    Die Gefahr steigt mit jedem Tag, dass diese mit einer Stimme sprechende und handelnde Infidelfeindliche Gruppierung darauf wartet, einen guenstigen Zeitpunkt zu waehlen um unerwartet und gemeinsam loszuschlagen, wie sie es in Staedten schon mit ihrer Jugend probierten, um Fakten zu schaffen,
    dem Euraabia einem grossen Schritt naeher zu kommen.

    Die Gelder fuer eine Ueberwachung werden gegen D Patrioten in AfD verschwendet, gleich mal 1 Mill oder Billion? bei den riesigen Zahlen mit denen man heute joungliert, hat man die Uebersicht verloren,
    die an falscher Stelle eingesetzt werden.

    In Westeuropa ueberall das Gleiche, man hat entgegen der Erfahrung unserer Vorvaeter sich selbst die Laus in den Pelz gesetzt mit verheerenden Langzeitauswirkungen, wenn nicht eine 180 Kehrtwende und Rueckspulung der Fehlentschiedungen umgesetzt werden.

    Zuerst muss die AfD um handlungsfaehig – von weiten Kreisen waehlbar – zu werden, ihr eigenes Haus in Ordnung bringen, wobei Meuthen und seine Helfer incl. den U Booten die ersten sein muessen, die gehen muessen.

    Keine Konzessionen diesem Unrechtstaat, Konsiquenz und Aufklaerung fuer die braingewaschten, damit sie aufwachen und sich einreihen.

  23. Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 18:04

    ausdrücklich Ja,…. Ja sie sollen die AfD beobachten, dann würde man auch die AfD Hasser endlich greifen,“
    **********
    Naain! Das ist ein aufgebauschtes Problem.
    Und selbst wenn… Man würde es unter den Tisch kehren ohne Recht auf Nachbesserung. Da kann man wirklich nur hoffen, daß es mal in Deutschland einen DJT geben wird, der den Sumpf trocken legt. J. M. wird das nicht sein.

  24. Wie nennt man eine Regierungsform, in der praktisch nur eine Person bestimmt und gegen die Opposition vorgegangen wird? Aus der Geschichte hat Angie nichts gelernt.

  25. Wenn die AfD jetzt nicht ganz genau aufpasst und sich weiterhin teilweise ungeschickt verhält, erleidet sie das gleiche Schicksal wie die Unaussprechlichen, DVU, REPsen, die Schill-Partei oder noch andere, die ich hier nicht erwähnen möchte. Dann ist gar keinem mehr geholfen.
    Ich hoffe der Schuß wurde gehört aber bestimmt nicht von allen.

    Die Fleischtöpfe des VS und der NGO’s sind bis zum Rand gefüllt und erhalten unbegrenzte Finanzierungsmittel (Kanzleramt, Familien(!)ministerium) . Während das China-Virus wütet wie noch nie und das Volk bei der völlig aus dem Ruder gelaufenen Pandemiebekämpfung beschimpft, eingeschüchtert und verarxxxt wird ( z.B. von Berlin-Müller mit seinem Pullover kaufen über Weihnachten oder Merkels in die Hände klatschen) ist jetzt der geeignete Zeitpunkt gekommen um die Daumenschrauben anzuziehen.
    Das geschieht heute mit moderneren Mitteln als damals beim Erich und den Männern in Ledermänteln mit Schlapphut im Wartburg.
    Als nächstes wird zur Hatz geblasen auf Querdenker und danach sind die Impfmuffel dran.
    Wer dann kein Impf-Symbol auf dem Handy vorweisen kann, ein laminiertes Schild um den Hals trägt (für Ältere, die kein Handy haben) oder eine Armbinde (!) ist dran…

  26. hhr 11. Dezember 2020 at 18:06

    So what?! Mich würde wundern, wenn alle Imame oder die Antifa beobachtet würden.

    Dass „Verfassungsschützer“ zur „Anti“Fa abkommandiert wurden, halte ich für sicher.
    Und zwar als besonders eifrige Scharfmacher in Richtung Opposition.

  27. ghazawat 11. Dezember 2020 at 18:18

    Die Australier werden abwarten, wie der Menschenversuch im Versuchslabor EUdSSR ausgeht.

  28. Na und?! Wer nimmt diese Kasperl Show noch ernst? Ich nicht!
    In jedem Supermarkt – Tankstellen wird man „beobachtet“ und wenn man sieht, wie die beim Islam trotz “ Beobachtung “ alle versagen, na dann….
    Wir müssen alle die AfD Bundestags Reden bei zb. YouTube „beobachten“ und damit wissen wir, wer die richtigen für unser Land sind!

  29. „Merkel: „Europa nicht den Gegnern überlassen““
    ********************
    Sie spricht wie von einem Feind oder Gegner, der irgendwie anders bekämpft werden muß als mit den vorgesehenen demokratischen Mitteln. Da überlässt sie lieber Deutschland seinen Feinden im Inneren. M zeigt also wieder mal bei einem Problem (keine Schlacht! ) in die falsche Richtung. Ihr Aufruf klingt nach: “ Wir werden keine Gefangenen machen“. Offensichtlich gibt es für sie keine Gegner, mit denen man vielleicht einfach mal per Diskussion streiten könnte.
    Europa nicht dem Gegner (!) überlassen…. Gänsehaut!

  30. @ Thomas_Paine 11. Dezember 2020 at 18:08
    @ hhr 11. Dezember 2020 at 18:18

    Schön wär’s. Vermutlich ist die sogenannte „Anti“-Fa eher der Verbündete des Verfassungschutzes gegen die AfD, die werden gemeinsme Sache machen… Naain! Das ist ein aufgebauschtes Problem.
    Und selbst wenn

    schade, würde schon gern wissen, welche “ Oma gegen rechts “ oder “ Vulven Malerin gegen Nazis “ (Symbolbild hier klick !) dann irgendwelcher Straftaten gegen die AfD durch Überwachung eben der AfD überführt werden könnten

  31. Waldorf und Statler
    11. Dezember 2020 at 18:37

    „dann irgendwelcher Straftaten gegen die AfD durch Überwachung eben der AfD überführt werden könnten“

  32. Zu früh abgeschickt.

    Ich fürchte, ich muss Sie schrecklich enttäuschen. Die Überwachung von Aktivitäten gegen die AFD ist vom Überwachungsauftrag ausdrücklich ausgenommen.
    Sämtliche Hinweise sind sofort rückstandslos zu vernichten

  33. Natürlich ist es ein Skandal, dass der Inlandsgeheimdienst dazu missbraucht wird, die größte Oppositionspartei zu beobachten.

    Aber Idioten wie dieser Mandic liefern noch die Begründung dafür, als er zum Beispiel bei facebook schrieb, die AfD unterscheide sich von der NPD „vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützerumfeld, nicht so sehr durch Inhalte“. Der fliegt als nächster raus. Gut so!

  34. Selbstverständlich wird die Alternative vor den anstehenden Wahlen MEDIEN- und ÖFFENTLICHKEITSWIRKSAM in den FOKUS des VS gerückt.
    In den Parteinahen Zwangsbezahlfernsehen, dem ÖR wird das dann JEDEN TAG MEHRFACH erwähnt.

    Ebenso wie man jetzt über die Querdenker und den amerikanischen Präsidenten ständig einen Kübel Dreck ausschüttet, wird man dad ebenso bei der Alternativen Opposition machen.

    Und viele DummMichel_Innen (m, w, d) merken es nicht einmal.

  35. @ ghazawat 11. Dezember 2020 at 18:43

    Überwachung von Aktivitäten gegen die AFD ist vom Überwachungsauftrag ausdrücklich ausgenommen. Sämtliche Hinweise sind sofort rückstandslos zu vernichten

    du hast mich überzeugt, für einen Moment dachte ich eine hier nicht namentlich genannte Person der „Grünen “ mit einem auffälligen Merkmal neben dem linken Nasenflügel wäre unter die „Vulven Maler“ gegangen , bei dem Gedanken brauch ich spätestens jetzt einen großen Schluck irgendwelchen hochprozentigen Schnaps

  36. Thomas_Paine 11. Dezember 2020 at 17:46

    Siehe dazu auch diesen Aritkel aus der „Zeit“ und die Kommentare dazu“

    Die „Zeit“ ist ein total linksversifftes Schmierblatt. Seit Jahren werden dort nur AfD-feindliche Kommentare zugelassen. Wollte dort auch mal schreiben, Kommentare wurden aber nicht freigegeben.

  37. Bundesweite AfD-Beobachtung rückt näher

    …In Kroatien seien Waffen sichergestellt worden, die für die Bewaffnung der Partei (AFD) vorgesehen gewesen seien…

    Das ist früh genug gerichtlich Schritte, vor der Bundestagswahl, einzuleiten und um es ad absurdum zu führen.

    In den neuen Ländern erkennen die Wähler den Schmu. Sie haben genug DDR – Erfahrungen. Das kann sogar, pointieren und Wähler bringen.
    Da ist aber wer in Panik und läuft Kopflos durch die Gegend :-).

    Die nerven liegen Blank. Das Desaster mit den Mediengebühren wirkt.
    Rache ist ein Gift was man selbe nimmt und glaubt dass es auf dass Hassobjekt wirkt.

    Das ZDF schaut wohl jemand zu viel Aktenzeichen XY.
    Ach die produzieren es sogar.
    In der Sendung wurden, aus Kriminell aktiven Jugendliche Migrationshintergrund Islam in Lünen, bei Dortmund, Rechtsradikale.

    Anmerkung im Vorfeld des 11.09.2001 wurde in einer Lünener Moschee von Flugzeugen, die in Häuer flogen, gesprochen.
    Weitergemerkt: vor den Einschlägen in das World Trade Center in New York.

    Na ja, Der Islam ist ja nicht so weit vom Nationalsozialismus entfernt. Aber es gibt dann doch noch einen gewissen unterschied.

    Wer Verfassungswidrig ist, sieht man am heutugen Urteil das die Sicherheitsdatei Verfassungswidrig ist.
    Wer hat’s erfunden und gemacht. Die Buderegierung mit angehängtem Parlament hat es gemach.

    Diese Personen gehören, mit ihrem Verfassungswidrigen Verhalten, beobachtet und abgeschafft.

  38. @ Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 18:37

    …also links im Bild sieht eher wie ein Penis aus. Tja,
    wenn „blinde“ Emanzen u. „gaga“ Lesben Geschlechtsteile
    pinseln, dann kommt nur Blödsinn heraus!

    Mein Titel für das linke Kunstwerk: „Penis in der Mandorla“ 😛

  39. .
    Überlegt mal,
    warum der Vize
    beim VS ein Törke
    ist ?! Und dann noch
    mit dem Spezialgebiet
    AfD. Da scheint wohl
    jemand vorstellig
    geworden sein,
    dem man den
    Wunsch nicht
    abweisen
    konnte.
    .

  40. Toll!
    EU beschließt bis 2030 minus 55 % Treibhausgasemissionen!
    Dadurch werden viele Firmen bald nicht mehr wettbewerbsfähig sein.
    Um der Pleite zu entgehen, werden diese in Nicht-EU-Länder verlagern.
    Letztlich wird nichts für Klima erreicht, aber hunderttausende Arbeitskräfte in Deutschland und der EU werden vernichtet.
    Was haben wir für kluge Politiker!
    Nur noch Schrott!

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-12/eu-gipfel-einigt-sich-auf-verschaerftes-klimaziel-fuer-2030

  41. Zunehmend glaube ich , dass der Verfassungsschutz selbst überwacht werden muss , wer Oppositionsparteien mit diesem Meittel bekämpft steht selbst nicht mehr auf dem Boden unseres GG . Es handelt sich hier um eine Opposition und nicht um ein Regierungspartei , eine Demokratie ohne echte Opposition, ist keine Demokratie mehr .
    Der VS muss dem Regierungsapparat entzogen werden , damit kein unmittelbarer Zugriff auf die Opposition möglich ist , zumal die Regierenden kein Ntresse an einer Abwahl haben . Der VS muss dem Bundesverfassungsgericht zugeordnet werden . Die AfD sollte eine Klage beim EuGH einreichen und die BRD verklagen , weil die Regierung die größte Oppositionspartei überwacht und unterdrückt ; das ist „ Einmalig „ in der EU .
    Sollte eine Überwachung der AfD durch den VS erfolgen , trete ich sofort der AfD bei !

  42. Wie ich schon mehrfach in anderen Zusammenhängen hier geschrieben habe, benötigt die Alternative dringend eine eigene Detektei mit Top-Leuten, die auch Undercover arbeiten.

  43. Der Flügel mit seinen Proleten und Radikalen hat dem VS natürlich kräftig in die Karten gespielt.
    Die Altparteien fürchten keine N#zi AfD am rechten Rand, sondern eine AfD, welche auf ehemalige CDU Wähler abwirbt.

  44. Dann frage ich mich allen Ernstes, warum die AfD geglaubt hat, durch ihre Abgrenzungsbeschlüsse oder wie das Ding heißt, einer „Beobachtung“ durch den Verfassungsschutz zu entgehen. Die AfD hat dadurch vielmehr auf ein Potential verzichtet, das sie hätte gut brauchen können, haben doch manche der von der AfD Ausgegrenzten alles schon erlebt, was der AfD laufend widerfährt – eingeschlagene Fensterscheiben, zerstochene Autoreifen, Farbanschläge, öffentliche Verunglimpfung und Verleumdung – die ganze Palette halt, deren sich die hardcore-Linksextremisten bedienen.

    Selbstverständlich darf für echte Neonazis, von denen es sehr, sehr wenige bei uns gibt, in der AfD kein Platz sein. Aber auf ehrenwerte Bürger, welche die Ziele der AfD (die es damals noch nicht gab) teilen und vielleicht etwas früher die Speerspitze im Kampf gegen die Islamierung waren und für Recht und Ordnung (!) plädiert haben und damit ein Stachel im Fleisch der politisch Korrekten waren, hätte man nicht mit dem Zeigefinger zeigen und nicht auf sie verzichten sollen.

  45. In den ÖR Erpressungsanstalten wurde dem hörigen Zuschauer die Nachricht in einem Atemzug mit den möglichen Ausweisungen von islamistischen Extremisten nach Syrien verkauft. „Radikale Islamisten dürfen zukünftig nach Syrien ausgewiesen werden, und die AfD wird möglicher Weise unter VS Beobachtung gestellt.“
    Klingt nach Kuhhandel.
    VS Beobachtung also. Hat auch was Gutes. Ich schätze mal die Übergriffe auf AfD Abgeordnete, Privatwohnungen, Gebäude und Fahrzeugbestände werden dann drastisch nachlassen, sobald der Verfassungsschutz seine schützende Hand über die AfD hält, oder verstehe ich da was falsch?
    Am Ende bin auch ich in einer schützenswerten Verfassung.

  46. Heisenberg73 11. Dezember 2020 at 19:43

    „Die Altparteien fürchten keine N#zi AfD am rechten Rand, sondern eine AfD, welche auf ehemalige CDU Wähler abwirbt.“

    1. Wie soll das gehen, wenn sie sich von der „CdU“ nicht unterscheidet?

    2. Wie kommst du darauf, dass Nationalsozialisten am rechten Rand zu verorten seien? Nationalsozialisten waren bzw. sind – falls es neben Haldis Söldnertruppe überhaupt echte geben sollte – links.

  47. Meuthen liegt falsch. Durch das Anbiedern an die Regierung wird man nicht von denen akzeptiert. So verliert man aber viel eigene Kraft.

  48. Barackler
    11. Dezember 2020 at 19:31
    Ab sofort Aufnahme neuer Mitglieder nur mit zwei Bürgen und auf Probe.
    ++++

    Dann bürgen die Kuffnucken Paßdeutschen mit den Merkelgästen untereinander!

  49. Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 18:04
    Bundesweite AfD-Beobachtung rückt näher
    ————————————————
    Der (anti-AfD) Wahlkampf wurde also offiziell vom Verfassungsschutz eröffnet. Der linke Sumpf wittert Morgenluft. Trump weg, und bald auch die AfD aus dem BT, so kann der Neustart weitergehen.

  50. eule54
    11. Dezember 2020 at 20:06
    Barackler
    11. Dezember 2020 at 19:31
    ++++

    Ich sehe gerade.
    Du meinst für AfD-Mitglieder.

  51. Zunächst einmal ist die AfD gut beraten, kühlen Kopf zu bewahren.

    Diese angekündigte „Beobachtung“ ist bereits ein sprachlicher Lügenbegriff, denn es soll ganz klar abgehört, denunziert und verleumdet werden, um der AfD und ihren Wählern „das Maul zu stopfen“.

    Das ist also verschärfte „Beobachtung“, die einzig und allein dazu dient, eine demokratische Opposition zu vernichten. Bei den „Querdenkern“ beginnt dies auch in gleichem Umfang. Die Bürger sollen abgeschreckt werden, ihre Meinung kundzutun, die AfD soll weiter ausgegrenzt und ihre Wähler sollen entmenschlicht werden.

    Es wird Zeit – was ich bereits 20 x anregte, dass die AfD auf EU-Ebene das zerbröselnde Rechtsstaatsprinzip Deutschlands thematisiert.

    Da Staatsorgane primär vier Methoden verwenden, um Organisationen und/oder Personen zu vernichten, muss nun – wohl oder übel – jeder AfD-Funktionär „auf der Hut sein“.

    Methoden könnten evtl. sein:
    a) Es werden Spione als neue Mitglieder eingeschleust.
    b) Bisherige Mitglieder erhalten (als geworbene Spione/Informanten) Ausspäh-Aufträge mit staatlicher Honorierung.
    c) Telefon- sowie Internetverkehr wird ausspioniert/abgehört – Briefe und Mails abgefangen.
    d) Provokationen unterschiedlichster Art und Weise sind zu befürchten (man denke an den Fall Strache!). Besondere Vorsicht gilt bei Fallen, die z. B. durch weibliche Spione gestellt werden könnten, um männliche Funktionäre „irgendwie“ als Sextäter o. Ä. zu verunglimpfen, was den Medien wochenlange Propaganda-Berichte einbringen würde.

    Da die AfD nach meiner Auffassung und Kenntnis weder bisher noch zukünftig verfassungsfeindliche Aktionen plante oder durchführte, besteht eigentlich gar kein Grund, irgendetwas in der politischen Arbeit und Zielrichtung zu ändern.

    Der einzige Nachteil der zu erwartenden Spionage ist allerdings, dass in der Mitgliedschaft ein gewisses Mißtrauen aufkommen wird. Das lässt sich nicht verhindern.

    Als bürokratische Maßnahme könnte die AfD jedem Mitglied eine (vorher von den Gremien zu beschließende) Satzungsänderung zur Akzeptanz zusenden.

    Darin müsste jedes Mitglied explizit erklären, Äußerungen und Aktionen, die Rassismus, NS-Apologie und antisemitische Inhalte aufweisen (bei Androhung einer Vertragsstrafe) zu unterlassen.

    Gleichzeitig wäre es ratsam, dass jedes Mitglied versichert, nicht für staatliche Ausspäh-Organe tätig zu sein und/oder künftig tätig zu werden. Gleichfalls unter Androhung einer Vertragsstrafe von 10.000 Euro, wenn es sich herausstellen sollte, dass diese Erklärung unwahr ist.

    Nur so lässt sich vorsorglich etwas gegen eingeschleuste oder gekaufte Spione regeln (was sicher nicht Einzelfälle verhindern wird).

    Dass die AfD juristische Schritte sowie parlamentarische Aktionen angehen muss, dürfte klar sein.

  52. Ich arbeite im öffentlichen Dienst und habe aus diesen Gründen die Partei wieder verlassen, da mir der Preis von Arbeitslosigkeit einfach zu hoch wurde, zu dem habe ich legal Waffen. Der Gesinnungsterror ist hierzulande unfassbar groß geworden und die Mehrheit genießt die wohlige Wärme des Bestätigseins vom Mainstream ohne irgend etwas zu hinterfragen.
    Der zeitgeschichtliche Begriff der „Inneren Emigration“ ist Notwendigkeit geworden, wenn man diese Irrsinn ohne auszuwandern (mir fehlen der Mut und die Mittel) ertragen muss. Eine Hausdurchsuchung ist Beschlagnahmung von deinen Sachen ist mittlerweile sehr schnell genehmigt, die gesellschaftliche Ächtung bis hin zur Zerstörung der Existenz scheint völlig straffrei möglich. Ich wünsche der AFD von Herzen Erfolg, werde sie weiterhin wählen und spenden. Aber für dieses Land und seine mehrheitlich bescheuerten Bürger werde ich keine Opfer bringen.

  53. ZU:
    Neunzehnhundertvierundachtzig 11. Dezember 2020 at 20:02
    ZITAT:
    „….Hat auch was Gutes. Ich schätze mal die Übergriffe auf AfD Abgeordnete, Privatwohnungen, Gebäude und Fahrzeugbestände werden dann drastisch nachlassen, sobald der Verfassungsschutz seine schützende Hand über die AfD hält, oder verstehe ich da was falsch?….“
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————————-
    Möchte Ihnen höflich widersprechen, denn bisher war es bereits so, dass durch die Schmähung und die staatlichen Versuche (z. B. durch BT-Präs. Schäuble), die AfD und ihre Wähler zu dehumanisieren, sich links-grüne Gewalttäter offenbar motiviert fühlten, AfD-Kfz anzuzünden, Mitglieder zu nötigen und zu beleidigen.

    Gesprochen wurde angesichts der Vielzahl von Fällen sogar von einer links-grünen SA, die Hatz auf AfD-Leute macht. Zuletzt in Kalkar beim Wunderland anlässlich des AfD-Parteitages hat man ausschnittweise im TV gesehen, wie – aufgehetzt durch links-grüne BT-Abgeordnete – die Hass-Truppen grölend gegen die AfD aufmarschierten.

    Wenn nun staatliche Stellen der AfD den Verdacht der Verfassungsfeindlichkeit in die Schuhe schieben, werden sich vermutlich links-grüne Kriminelle als „Helfershelfer“ legitimiert fühlen und noch stärker zuschlagen.

  54. eule54 11. Dezember 2020 at 17:38
    Na und? Was ändert sich dadurch?

    Das Wahlverhalten. Mithilfe eines staatlichen Organs wird die AfD von der wütenden Protest- zur unverzeihlichen Schmuddelpartei degradiert.

  55. Heisenberg73 11. Dezember 2020 at 19:43
    Dieser Verfassungsschutz ist verfassungswidrig. Das sollten Sie mittlerweile auch wissen.

    A. von Steinberg 11. Dezember 2020 at 20:28
    Stimme Ihrem Kommentar zu.
    Die AfD muss jetzt schon Vorkehrungen gegen dieses Unrecht treffen und kräftig dagegen kontern.

    Ein paar Wochen vor der Wahl wird sich ein Waffenlager finden, das die AfD aufgebaut hat für einen Umsturz oder aber sog. Rechtsextremisten haben einen Terroranschlag geplant.
    Für die NWO-Mafia geht es um alles. Deshalb kann keine Lüge groß genug sein, um die AfD zu vernichten, genauso wenig wird vor Verbrechen zurückgeschreckt.

  56. Merkel und Co haben die Hosen gestrichen voll und sie wissen, dass ihr Kartenhaus einstürzen wird, weil es auf Lügen und Denunziantion aufgebaut ist.

  57. Haremhab 11. Dezember 2020 at 20:05

    Meuthen liegt falsch. Durch das Anbiedern an die Regierung wird man nicht von denen akzeptiert. So verliert man aber viel eigene Kraft.
    _____
    Einfach erklärt, aber es stimmt!

  58. Herby46 11. Dezember 2020 at 21:10
    Problem ist:
    Sie werden einfach immer so weitermachen.
    Und niemand kann etwas dagegen unternehmen!
    WARUM?
    Weil sie es können.

  59. WARUM verklagt die AfD nicht die gesamte Merkelregierung, wegen verfassungswidrigen Handlungen?
    Weil es nichts bringt.

    Die gesamten Merkeltrooper machen einfach weiter, weil sie es können.
    Wenig Widerstand erwartet.
    Sie machen es, weil sie es KÖNNEN!

  60. @ A. von Steinberg 11. Dezember 2020 at 20:28

    Zunächst einmal ist die AfD gut beraten, kühlen Kopf zu bewahren. (usw.)

    Wie so soft haben Sie nicht nur eine Analyse, sondern auch eine Reihe von Lösungsverschlägen im Angebot. Das ist ebenso gut wie selten. Eine Partei, die den Feind kennt und weiß, daß dieser Feind sich nichts weniger als ihre Zerstörung auf die Fahnen geschrieben hat – „dienste-deutsch“: Zersetzung – für die wird die „Ankündigung“ ihrer so genannten „Beobachtung“, zumindest einen Teil ihres Schreckens verlieren. Zumal dann, wenn sie die Unabwendbarkeit dieser Ankündigung begreift, die nicht etwa „wie ein drohendes „Damoklesschwert“ über der Partei kreist, das man durch „Wohlverhalten“ abwenden könnte.

    Nein, das ist nicht abwendbar. Das wird kommen und das ist in Teilen, wie ich es sehe, bereits vorhanden. Der „geschulte“ DDR-Bürger wird das längst gerochen haben, und auch mehr und mehr Leute mit westlicher Sozialisierung durchschauen mittlerweile, daß die Firma Haldenwang (ich bezeichne so etwas nicht auch noch als „Verfassungsschutz“, weil ich dann lügen müßte) das im Grunde nicht nur angedroht, sondern angekündigt hat. Sie muß nur noch nach Mitteln und Wegen suchen, das der Bevölkerung „zur besten Sendezeit“ zu verkaufen. Die Lügenpresse wird, als Teil desselben Systems, ihr dabei mit diversen „Enthüllungen“ und sonstigen Erfindungen im Relotius-Stil, die selbst vor dem Fingieren von Bildmaterial nicht halt machen werden, gerne behilflich sein. Das in der Richtung besonders übel beleumdete ZDF, sieh oben, hat mit seinen Halluzinationen über „Balkan-Waffen für die AfD“ schon mal einen Anfang gemacht.

    Die AfD hat als derzeit einige Partei, die die Wiederherstellung und den Erhalt der rechtsstaatlichen und demokratischen Ordnung im Sinn hat, im Gegensatz zu Merkel und ihrer Verbrecher-Riege, niemals einen Grund für solche Aktionen geliefert und wird daher sozusagen „aus allen Rohren“ gegen die Aktionen der „Haldenwangs & Co.“ „schießen“ müssen, welche frei nach Stasi-Lehrbuch ebenso verfassungsfeindlich auftreten wie die, die sie auf die AfD, die Querdenker und andere Teile der demokratischen Opposition angesetzt haben.

  61. Wenn das passiert, dann ist die Büchse der Pandora geöffnet. Dann werden viele heimatlos werden und sich radikalisieren. Somit macht man aus heimatverbundenen und friedlichen Patrioten erst recht radikale Rechte. Oder glauben die wirklich, dass nur ein ehemaliger AFD-Wähler jemals wieder eine dieser Altparteien wählen wird? Klug wäre es, sich inhaltlich fair mit der AFD auseinander zu setzen, aber dafür sind sie zu schwach.

  62. A. von Steinberg 11. Dezember 2020 at 20:47
    —————————-
    Die Möglichkeiten hatten Sie ja teilweise bereits angesprochen. Und eine davon ist, den Apparat bloss zu stellen. Nicht in Deutschland, sondern so international wie möglich. Und vor allem, vor internationalen Tribunalen zu klagen. Den Fokus auf das zu richten, was sich unter Vorsitz des Buntestagspräsidenten jeden Tag in Form eines Spiessrutenlaufes für die AfD abspielt. Angefangen mit dem Mißbrauch des Verfassungsschutzes, der hier völlig zweckentfremdet gegen eine legitimierte Partei grundlos eingesetzt wird. Die AfD sind Opfer, und nicht, wie es der Rest des radikalen linken Blocks im Bundestags gerne hätte, Täter. Die wahren Täter sitzen rechts von der AfD im Bundestag. Das muss jeden Tag erneut kommunizier werden. Besonders auch in den Reden, die ja protokolliert werden.

  63. Tom62 11. Dezember 2020 at 21:38

    @ A. von Steinberg 11. Dezember 2020 at 20:28
    _____
    Sehr gut dargestellt!
    Danke

  64. Danke für freundliche Rückmeldungen!

    Bei der gesamten Propaganda der Innenminister (u. a. Seehofer, Maier, Reul, Strobl) mit immer stärker werdender Unterstellung der angeblichen „Verfassungsfeindlichkeit“ ist die Strategie-Linie der zentral agierenden Merkel-Schutz-Behörde m. E. nur zu durchsichtig.

    Es sind vermutlich vor allem zwei Sprengsätze, die an die Pfeiler der Oppositionspartei AfD gelegt werden (sollen):

    1.
    Die AfD und ihre Wähler sollen dehumanisiert, quasi als „vogelfrei“ und außerhalb der Gesellschaft stehend markiert werden, und die Partei soll als „unwählbare Partei“ in die Gehirne der Wähler festzementiert werden.
    2.
    Alle Mitglieder der AfD, die Angehörige des öffentlichen Dienstes sind (das sind m. W. nicht wenige Mitglieder), sollen mindestens verunsichert und zum Austritt/zur Distanzierung veranlasst werden, wobei sie u. U. sogar dienstrechtliche Konsequenzen angedroht bekommen.

    Das neue Jahr wird zeigen, was alles staatlicherseits veranlasst wird – mit welcher Begründung (!) und was der AfD-Vorstand dagegen ünternimmt.

    Aus meiner Sicht hat sich gezeigt, dass moderates Agieren und das Auflösen des Flügels (als ein höriges Entgegenkommen) in keiner Weise irgendeinen nachweisbaren Vorteil für die AfD gebracht hat.

    Im Gegenteil, das wird als Schwäche gedeutet und provoziert neue Staats-Aktionen.

    Das Land braucht keine neue „altbackene CDU“ in Form einer „gemeuthelt“-zurechtgestutzten AfD, sondern eine wirkliche ALTERNATIVE.

    Bitte um Nachsicht,
    dass ich wiederholt auf Steve Bannon (ehemals TRUMP-Berater) zurückkommen muss.
    Bannon war u. a. Soldat bei der Navy. Er hatte von daher als Fundament des Handelns militärische Strategien. Ein Harvard-Absolvent, der strategisch wie ein Feldherr vorging.
    Für ihn zu arbeiten, war extrem hart, erzählte einer seiner ehemaligen Mitarbeiter –
    ZITAT:
    „Alles ist
    >> Konfrontation.
    >> Provokation.
    >> Niemals zurückweichen,
    >> niemals entschuldigen,
    >> niemals Schwäche zeigen.“
    ZITAT ENDE.

    Frau Dr. Alice Weidel hat z. B. in dieser Woche im Bundestag eine erstklassige argumentative Angriffs-Rede an die Adresse Merkels gehalten – DIES entsprach der Strategie Bannons! Nur mit Angriffsmodus kann es erfolgreich gegen das Merkel-System weiter voran gehen.

  65. Wird das „System“ die AfD kaputt kriegen im Zangenangriff durch Altparteien, Behörden und Medien?
    Es hat mit Sicherheit schon zahlreiche verdeckte Operationen gegen die AfD gegeben und es werden weitere folgen, gerade im kommenden Wahljahr.
    Dennoch bin ich nicht so pessimistisch. Im Gegensatz zu den Republikanern der 90er Jahre hat die AfD einen viel größeren Sympathisanten- und Wählerkreis hinter sich. Es hat ein Paradigmenwechsel stattgefunden. Der Geist des Widerstandes ist nicht mehr in die Flasche zurückzukriegen. Zu viele Menschen sind aufgewacht.
    Selbst wenn die AfD kaputt geht, wird etwas Neues entstehen, und das kann sehr schnell gehen, wie das Beispiel AfD beweist.

  66. Der Verfassungsschutz würde durch Beobachtung der Gesamtpartei AfD ein hohes Risiko eingehen, nämlich den Bogen zu überspannen.
    Noch mehr Menschen als jetzt schon könnten den Eindruck bekommen, dass wir nicht mehr in einer freiheitlich demokratischen Grundordnung leben.

  67. Also das ist ja doch ein schwaches Bild: man darf keinen Witz über das Waffenlager machen. Ich hab mir das ja gedacht, aber dann dachte ich, es kommt kein Wort aus 33-45 vor, da wird man doch einen Witz über das absurde Waffenlager machen können. Schwach und das soll patriotisch was werden. Nee, man muß schon sein Leben einsetzen.

  68. @francomacorisano, Meuthenberg73 und Co:

    Sie haben immer noch nicht kapiert (respektive wollen Sie auch gar nicht kapieren, da Sie ja einen Auftrag hier erfüllen):
    Die AfD kann soviele Mandics, Höckes usw. rauswerfen wie sie will und nur noch eine von den Personen her neoliberale FDP 2.0 ala Meuthen darstellen, sie würde trotzdem vom Verfassungsschutz beobachtet. Weil sie vom etablierten Parteiensystem als eine Bedrohung empfunden wird. Und der Verfassungsschutz ist in erster Linie ein „Altparteienschutz“.

    Das wissen Sie lieber francomacorisano und Meuthenberg73 auch ganz genau. Also was wollen Sie eigentlich? Was ist Ihr Auftrag hier?

  69. @ MiaSanMia 12. Dezember 2020 at 05:15

    Das wissen Sie lieber francomacorisano und Meuthenberg73 auch ganz genau. Also was wollen Sie eigentlich? Was ist Ihr Auftrag hier?

    Diese Foristen haben vielleicht gar keinen Auftrag, sondern einfach das Problem, strategisch weitsichtig zu denken. Ich mache ihnen keinen Vorwurf, bin nur erstaunt, daß ein großer Teil unserer Mitbürger die perfiden Winkelzüge unserer „Staatslenker“ nicht erkennt. Der gemeine Ossi kannte das zur Genüge.

  70. Was wir dringender denn je brauchen, ist ein deutscher
    Michel, der notfalls auch auf die Barrikaden geht wie 1848,
    um die abgehobenen pseudodemokratischen “ Fürsten“ zu
    Zugeständnissen zu zwingen !

    Aber wir werden mit „Brot und Spielen“ wie bei den alten
    Römern ruhig gestellt und bei Laune gehalten.

  71. A. von Steinberg 12. Dezember 2020 at 00:18
    Auch diesem Kommentar von Ihnen kann ich zustimmen.
    Kämpfen ist angesagt und nicht zurückweichen.
    Der Verfassungsschutz sucht V-Leute in der AfD. Alle wahrhaften AfD-Politiker müssen höllisch aufpassen, was sie tun und sagen. Der Feind hört und liest mit.

  72. Ibiza-Video:
    Verdächtiger gefasst

    “ Anderthalb Jahre nach Veröffentlichung des sogenannten Ibiza-Videos und dem anschließenden Sturz der österreichischen Regierung ist der mutmaßliche Drahtzieher der Affäre in Berlin festgenommen worden. Der Privatdetektiv, der selbst im Video auftaucht und mit europäischem Haftbefehl gesucht wurde, wurde am Donnerstag von Spezialkräften in Berlin-Pankow gefasst.“

    Hoffe, der kommt in den Knast. Durch einen Fake hat er die Regierung gestürzt.

  73. War klar. Man muss sich aber jetzt nicht zusätzlich noch so verhalten, dass es in der Masse neue Argumente für Merkels NKWD gibt. Einfach weitermachen wie bisher und die Qualität sichern. Kein Spiel mit Begriffe und Assoziationen mit der NPD/NS-Idioten.

  74. Na, das war abzusehen, die Nazis vom „Flügel“ nur als Gruppe aufzulösen ist eben nicht genug, die gehören ausgeschlossen und geächtet, nun macht man auch noch gemeinsame Sache mit Verschwörungstheoretikern, Aluhüten und den Reichsbürgern, so eine Partei ist für mich – und wenn man die Wahlumfragen sieht – zunehmen für mehr und mehr Bürger unwählbar – und das ist gut so.

  75. Mein Kommentar zur Überwachung der AfD durch den Verfassungsschutz:
    „Was interessiert den Adler das Gekrächts einer Krähe?“ 🙂

  76. @ diekgrof 12. Dezember 2020 at 12:01

    Wenn das keine Verschwörungstheorie ist, die Sie hier abliefern, typischerweise mit den üblichen „nazi-liken“ Pauschalisierungen und Unterstellungen garniert, dann steht zumindest in Frage, was eine Verschwörungstheorie ist. Ich glaube, den Aluhut haben eher Sie auf.

  77. @ MiaSanMia

    Ich verwahre gegen Ihre Behauptung, das ich mit meinem Kommentar hier einen „Auftrag erfüllen“ würde. Herrn Meuthen kenne ich noch nicht einmal persönlich.

    Für die AfD habe ich seit ihrer Gründung bei sämtlichen Wahlen Dutzende Wähler angeworben, die zuvor CDU oder FDP gewählt hatten, bzw. lange nicht mehr wählen waren oder Erstwähler waren. Von Jahr zu Jahr wird es schwerer, im bürgerlichen Umfeld für die AfD zu werben, weil ein paar Radikalinskis mit NS-Vokabular unbedingt über die Stränge schlagen müssen und sich, genau wie dieser Mandic, gar nicht nach Rechtsaußen abgrenzen wollen.

    Wer Hartz-4-Empfänger oder Rentner ist, dem kann sein Ruf vielleicht egal sein. Bei Geschäftsleuten, Menschen in Karrierepositionen und erst recht bei Beamten ist das aber anders. Wenn die AfD mit ihrer Wortwahl nur noch die sozialrevolutionäre Schichten erreicht, wird sie den erfolglosen Weg der Republikaner, bzw. anderer Splitterparteien vom rechtsextremistischen Rand gehen. Wir stehen gerade am Scheideweg.

  78. Die Politische Geheimpolizei der Regierung wird noch fleißiger die Opposition zersetzen. Der brave Bundesbürger wird das nicht glauben wollen — bis er selbst eines Tages plötzlich als Gesinnungsabweichler zum Zielobjekt der Regierungsspitzel wird; nicht etwa, weil seine Haltung sich irgendwie radikalisiert hätte, sondern weil sich das staatliche Koordinatensystem von erwünscht und verboten ungehörig von Fuß über Kopf verschoben hat.

  79. Es würde nur eins helfen: Die Wähler. Wenn die Menschen endlich begreifen würden, wohin sie die etablierten Parteien gebracht haben und noch bringen werden und es mit der Wahl der AfD verhindern oder wenigstens erschweren würden. Aber wir sind hier in Deutschland, nicht in Ungarn. Leider.

  80. @ francomacorisano 12. Dezember 2020 at 14:46 | MiaSanMia 12. Dezember 2020 at 05:15

    Für die AfD habe ich seit ihrer Gründung bei sämtlichen Wahlen Dutzende Wähler angeworben, die zuvor CDU oder FDP gewählt hatten, bzw. lange nicht mehr wählen waren oder Erstwähler waren.

    Bereits vor der Zeit der AfD-Gründung war die CDU nicht mehr in dem Zustand, daß von ihr (jenseits von ein paar „konservativen“ Aushängeschildern) irgendwelche bedeutsamen, den deutschen Nationalstaat und Identität sowie den Rechtsstaat verteidigende Impulse erwartbar gewesen wären. Der Kurs in Richtung Brüsseler Eurokratie als supranationalem Einheitsstaat war längst eingeschlagen, die rechtswidrigen Bankenrettungsschirme etc. pp., die eine AfD (gegründet 2013) auf den Plan riefen, lediglich die Folge davon. Der Name „Alternative für Deutschland“ war dabei als Replik auf die Behauptung Merkels zu verstehen, die Euro-Rettung sei alternativlos.

    Natürlich hat es im Verlaufe der weiteren Entwicklung der Partei von einer reinen Anti-Euro-Protestbewegung hin zu einer Partei, die unter anderem auch die ebenso rechtswidrige (verfassungswidrige) Politik der Masseneinschleusung von zumeist moslemischen Ausländern thematisiert, immer wieder Leute gegeben, die mit diversen „angebräunten“ Äußerungen von sich reden machten. Ich denke dabei jedoch durchaus nicht an die Herrn Höcke, der beizeiten schon den Unwillen der Parteiführung erregt hatte, auch einen Herrn Kalbitz habe ich dabei nicht auf den Schirm, sondern denke eher an solche Leute wie an einen Herrn Gedeon mit diversen antisemitischen Parolen.

    Gedeon ist ausgeschlossen worden, was ich stets für richtig gehalten habe. Das Problem ist, daß Sie bei diesen Themen immer Leute dabei haben werden, die aus dem entsprechenden Bereich kommen. Eine diverse Rolle spielen auch die von Haldenwang und Konsorten eingeschleusten V-Leute. Dennoch ist das Problem letztlich ein aufgebauschtes, von außen her produziertes und durch Mitglieder sowie Teile des Vorstandes – siehe Meuthen – in die Partei hinein getragenes. Es ist ein Trugschluß zu glauben, daß die AfD auch nur geduldet werden würde, wenn sie nur so werden würde wie der schon vorhandene Rest, und auch die Wählbarkeit wäre mit einer weiteren FDP oder CDU wohl eher nicht gegeben, weil es dafür schlicht und ergreifend keinen Bedarf mehr gibt – der Hof ist längst aufgeteilt.

    In dem Spannungsfeld bewegt sich das Ganze, was ich zu beachten bitte. Der Vorwurf, ganze Horden aus einem wie auch immer gearteten „braunen Lager“ würden demnächst die Partei übernehmen wollen, ist schon anhand der unüberbrückbaren Gegensätze, die sich daraus ergäben, an den Haaren herbeigezogen.

  81. Nachtrag zu

    Tom62 12. Dezember 2020 at 20:29 @ francomacorisano 12. Dezember 2020 at 14:46

    Wenn die AfD mit ihrer Wortwahl nur noch die sozialrevolutionäre Schichten erreicht, wird sie den erfolglosen Weg der Republikaner, bzw. anderer Splitterparteien vom rechtsextremistischen Rand gehen.

    Abgesehen davon, daß Sie nationalsozialistische Strömungen, ergo solche von linksaußen, mit den bürgerlichen Republikanern in einen Topf werfen, was unzulässig ist, weil falsch, ist auch das nicht ganz richtig. Vielmehr ist es so, daß deren Führung denselben Fehler wie heute Meuthen beging und alle diejenigen, die eine deutlichere Gangart befürworteten, auf Betreiben des VS (im Nachhinein von den Gerichten als rechtswidrig verurteilt) aus der Partei vergraulte oder hinauswarf, weswegen die Republikaner den größten Teil ihrer Wählerschaft verloren haben. Genau diesen Fehler, gefolgt von demselben Resultat, droht sich heute zu wiederholen; es ist nicht anders herum.

  82. Lieber Tom62
    Das Problem ist, dass Menschen mit einer bürgerlichen Vita (Geschäftsleute, Beschäftige in größeren Betrieben, Funktionsträgern in Vereinen oder Kirchenvorständen und vor allem Beamten, also auch Polizisten und Soldaten) ganz erhebliche Nachteile für sich und ihre Angehörigen in Kauf nehmen müssen, wenn sie sich öffentlich zur AfD bekennen. Und daran tragen Leute, wie der von Ihnen erwähnte Gedeon ganz erheblich Schuld, ganz abgesehen vom Verfassungsschutz, der natürlich von der Regierung instrumentalisiert wird, ähnlich wie in autoritären Staaten.

    Ich bin auch ausdrücklich nicht der Meinung, dass Björn Höcke die AfD verlassen sollte! Er ist in meinen Augen ein Nationalromantiker, aber kein Rechtsextremist und zudem intelligent genug, dass ihm bewußt ist, mit einer inzwischen besseren Wortwahl mehr zu erreichen.

    Wenn die AfD stärker werden will, muss sie Leute gewinnen, die von den Blockparteien enttäuscht sind, aber nicht die Prolls von der (VS-)NPD.

  83. die grausamen altparteien präsentieren die afd mittlerweile als die neue npd und rechtfertigen damit die beobachtung denen ist jedes mittel recht die einzige oppositionspartei zu schwächen mit dem ziel die afd unter 5 prozent runterzudrücken um ungestört ihre grausame extrem islamfreundliche sozialistische diktatur bis zur islamisierung deutschlands durchzuziehen

  84. @ francomacorisano 12. Dezember 2020 at 23:50

    Wenn die AfD stärker werden will, muss sie Leute gewinnen, die von den Blockparteien enttäuscht sind, aber nicht die Prolls von der (VS-)NPD.

    Die Blockparteien haben aber doch diese Leute lange gehalten, als von anderen Politikansätzen als den von mir oben beschriebenen noch nicht einmal zu träumen war. Das alles haben sie bis dahin klaglos mitgemacht. Diese Leute wollen Sie gewinnen? Das wird eher schwer werden, und wenn sie sie haben, werden sie zum Klotz am Bein, weil sie von ganz anderen Vorstellungen ausgehen (die mit „Bürgerlichkeit“ noch nicht einmal allzuviel zu tun haben) und diese ihre Vorstellungen in der AfD nicht erfüllt sehen. Daß es da immer mal wieder ein paar „braune“ Querschläger gegeben hat, ist mir zwar genauso wenig willkommen wie ihnen, aber es hat nicht die Bedeutung, die diesen Leuten laut so genanntem „Verfassungsschutz“ (der die Regierenden schützt, aber nicht die Verfassung) zugestanden wird.

    Ich halte es – in dieser Frage zumindest – eher mit den „Querdenkern“, welche niemanden jemals ausgeschlossen haben, der mit ihnen zu kommunizieren bereit gewesen ist. Nein, liebe(r) francomacoririsano, laßt uns aufhören damit, uns damit einzuschränken, „in trüben Gewässern“ der Altparteien fischen zu wollen. Es müssen möglichst viele, und das aus allen Schichten und Klassen gewonnen werden. Dafür müssen alle auch angesprochen werden dürfen. Ohne die Arbeiter und Angestellten, die „abhängig Beschäftigten“ also, die die größte Gruppe einer potentiellen Wählerschaft stellen, wird das nicht möglich sein.

    Da sind zuweilen auch „Prolls“ darunter. Sie werden die „Prolls“ nicht domestizieren, indem sie sie ausschließen. Es muß darüber hinaus Menschen aus den berüchtigten VS-Parteien, die in der Vergangenheit falsche Wege beschritten haben, nun aber zur Einsicht gekommen sind, doch möglich sein können, sich – nach einer angemessenen Karenzzeit meinetwegen – auf demokratischem Wege politisch zu betätigen. Die AfD ist längst keine (liberale Wirtschafts-) Professorenpartei mehr. Das finde ich ausgesprochen gut; nur hat das sich leider noch nicht überall herumgesprochen. Eine Volkspartei muß breit aufgestellt sein; sie kann nicht nur die Leute erreichen wollen, die wir vielleicht als das „bessere Bürgertum“ bezeichnen würden.

Comments are closed.