Von WOLFGANG HÜBNER | Die Massenimpfung gegen das Corona-Virus wird in den nächsten Monaten mit Sicherheit „das“ große Thema werden. Viele sind ganz ungeduldig, endlich geimpft zu werden. Sie hoffen damit, nicht nur gegen eine Erkrankung geschützt zu werden, sondern auch bald wieder den „Lockdown“-Alptraum hinter sich lassen zu können. Durchaus verständlich. Nicht wenige andere stehen jedoch der Impfung skeptisch-abwartend oder ablehnend gegenüber. Es droht eine abermalige Spaltung unter der Bevölkerung in Deutschland.

Diese Spaltung wird insbesondere von Politikern, Medizinern und Medien betrieben, die in einer staatlich kontrollierten Zwangsimpfung die einzige Rettung sehen. Es ist deshalb ratsam für Impfskeptiker und Impfgegner Fehler zu vermeiden, die es den Befürwortern von Zwangsimpfungen erleichtern, ihre Forderung durchzusetzen. Aus dem faktischen politischen Scheitern der „Querdenker“ sollte gelernt werden, dass das „System“ am längeren Hebel sitzt, wenn dessen Kritiker und Gegner es in Überschätzung der eigenen Kräfte auf offene Kraftproben ankommen lassen. Klugheit und Mäßigung sind deshalb anzuraten. Das ist keine Schwäche, sondern Realismus.

Erstens: Jeder Mensch in Deutschland muss selbst die Entscheidung treffen, sich impfen zu lassen oder nicht. Wer sich für die Impfung entscheidet, ist zu respektieren. Kritik an diesen individuellen Entscheidungen wird in der Regel nur das Gegenteil bewirken. Deshalb ist unbedingt davon abzuraten, Anti-Impfkampagnen zu starten. Hingegen ist sachliche Aufklärung über die Risiken der Impfung selbstverständlich notwendig.

Zweitens: Für Menschen in Deutschland, die die Impfung ablehnen, darf es keinen Zwang und keinerlei Diskriminierung (beruflich, touristisch usw.) geben.  Das Virus ist zwar bedrohlich, aber für weit über 90 Prozent weder stark gesundheitsgefährdend noch lebensgefährlich. Deshalb ist es politisch und gesellschaftlich zu akzeptieren, dass die keineswegs ausreichend in ihren Folgewirkungen erprobte Impfung verweigert wird. Wer das tut, ist keine Begründung schuldig.

Drittens: Solange nicht zweifelsfrei erwiesen ist, dass die Impfung sowohl den Geimpften dauerhaft immunisiert als auch bewirkt, andere Menschen nicht zu infizieren, gibt es kein überzeugendes Argument, die Impfung mit Rücksicht auf die Mitmenschen auf sich nehmen zu müssen. Es gibt folglich zumindest vorläufig keine moralisch-solidarische Verpflichtung zur Impfung.

Viertens: Wer der Impfung skeptisch, aber nicht absolut ablehnend gegenübersteht, tut gut daran, einige Monate mit der eigenen Entscheidung zu warten. Das ist schon deshalb kein Problem, weil die geplante Durchimpfung der Bevölkerung ohnehin etliche Monate beanspruchen wird.

Fünftens: Gegen jede Bestrebung gleich welcher Art, einen Impfzwang durchzusetzen, ist parlamentarischer wie außerparlamentarischer Widerstand gerechtfertigt. Das Recht auf den eigenen Körper und die Entscheidung auf den Umgang mit diesem Körper ist ein unverzichtbares Menschenrecht.

Sechstens: Selbstverständlich müssen herausgehobene Befürworter der Impfung aus Politik, Medizin und Gesellschaft mit gutem Beispiel vorangehen und sich öffentlich, von unabhängigen Personen bezeugt und kontrolliert, impfen lassen – vorneweg Befürworter des Impfzwangs.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

171 KOMMENTARE

  1. In Altenheimen wird zuerst geimpft. Klar, dort können sich die Leute auch nicht so wehren, weil die meisten Leute irgendwelche Gebrechen haben und krank sind. Zudem wird keiner von diesen Bewohnern irgendwelche alternative Medien konsumieren, sondern nur Merkel-Propaganda.

  2. Der Chef von Pfizer hat seine Aktien verkauft und der Chef von Biontech will sich nicht mit seinem eigenen Impfstoff impfen lassen. Mehr muss man nicht wissen, um sich für oder gegen eine Impfung zu entscheiden. Man sollte der Strategie unserer ach so beliebten (warum auch immer) Kanzlerin folgen und nichts tun. Warten wir einige Monate ab, wieviele Geimpfte an diesem nanoverseuchten genmanipulierten Impfstoff verrecken. Dann sehen wir weiter.

  3. So, hauptsächlich alte Menschen versterben an/mit Covid19 und hauptsächlich alte Menschen werden zuerst geimpft. Dann müssten die Zahlen der Todesfälle rapíde sinken und man könnte sich allein auf diese Risikogruppe konzentrieren und damit zur alten Normalität zurückkehren.

    Und wenn sie nicht sinken, taugt der Impfstoff nicht…

    Es bleibt spahnend!

  4. „Sechstens: Selbstverständlich müssen herausgehobene Befürworter der Impfung aus Politik, Medizin und Gesellschaft mit gutem Beispiel vorangehen“

    Ich kenne Frau Dr Merkel bis in ihre psychischen Einzelheiten. Niemand ist so selbstlos und bescheiden wie sie.

    Sie weiß, dass der Impfstoff ein rarer wertvoller Stoff ist und es wäre unverantwortlich von ihr, sich jetzt impfen zu lassen, wo es viel wichtigere andere Menschen gibt: unsere Alten und Kranken in diesem unseren Lande, in dem die Anderen besonders gerne leben.

    Wenn zum Schluss noch irgendwo ein kleines verstaubtes Fläschchen übrig bleibt, dann wird sie selbstverständlich nicht nein sagen. aber es käme ihr nie in den Sinn, irgendeinem anderen Menschen seine Impfdosis wegzugeben. Ja genau so ist sie…

    Nein sie ist nicht diejenige, die sich vordrängelt, und wenn ihre Panzerwagenkolonne mit Vollgas durch gesperrte Straßen rast, dann ist ihr das zwar schrecklich peinlich, aber sie ist nun mal so wischtisch, dass es auf jede Minute ankommt

  5. Neulich hat im französischen Fernsehsender LCI ein Arzt darauf hingewiesen, daß in Frankreich elf (!) Impfungen Pflicht sind. Dann meinte er, nun verstünde er nicht, was die Bürger gegen diese zwölfte hätten, die gegen Covid-19. Frankreich ist auch das EU-Land, in dem die Bürger die meisten Medikamente schlucken, weit vor Deutschland. Was ich da schon bei Bekannten erlebt habe! Einige tragen eine runde 4-5 cm Durchmesser große durchsichtige Plastikschale mit sich, in der in Sektoren wie bei einer Torte die einzelnen Pillen lagern, sie leuchten in allen Farben. Darin ist die Tagesration. und das sind nicht etwa Leute, die kranksind oder aussehen.

  6. Nochmals

    Der Impfstoff kommt aus der Krebsforschung

    Und k a n n den Krankheitsverlauf abmildern, nicht mehr nicht weniger

    Wie mann darauf kommt dass dieser Impfstoff eines Deutschtürken uns vor der Ansteckung schützt weiss nur Gott und OK, Merkel natürlich

  7. Schade,Herr Hübner,daß Sie so im Beschwichtigungsmodus daherschreiben.
    Sonst lese ich Sie sehr gerne,aber bei diesem Thema gibt es kein Mittelmaß und keine Mäßigung.
    Die Verabreichung dieses Impfstoffes ist ein kapitales Verbrechen an jedem einzelnen Menschen.
    Wer da noch überlegen muß,der hat den Schuß nicht gehört.Es wurde lange genug von den mutigen Querdenkern zusammen mit vielen international renommierten Wissenschaftlern gewarnt und aufgeklärt.

  8. Eurabier 18. Dezember 2020 at 18:30
    So, hauptsächlich alte Menschen versterben an/mit Covid19 und hauptsächlich alte Menschen werden zuerst geimpft. Dann müssten die Zahlen der Todesfälle rapíde sinken und man könnte sich allein auf diese Risikogruppe konzentrieren und damit zur alten Normalität zurückkehren.

    Und wenn sie nicht sinken, taugt der Impfstoff nicht…

    Es bleibt spahnend!
    ———-
    Ich habe das schon in einem anderen Thread kommentiert: Wenn geimpfte Alte danach sterben, dann werden sie an ihren Krankheiten gestorben sein, nicht am Impfstoff. Es ist umgekehrt wie bei den Corona-Toten. Die können zu 90% an ihren Vorerkrankungen sterben, macht nix! Findet man bei ihnen ein Molekülteilchen, das auch im Covid-19 vorkommt, kommen sie in die Statistik der Corona-Toten.

  9. Das ist schon seltsam, dass diejenigen, die uns noch retten könnten (also Ärzte, Krankenhaus- und Pflegepersonal, Rettungsdienste etc.) zuerst als Versuchskaninchen herhalten müssen. Wenn`s schief geht werden uns diese wichtigen Personen nicht mehr zur Verfügung stehen….

    Bin jetzt schon gespannt, wie sich die Einpeitscher der Corona-„Schutzimpfung“ aus dem Staube machen, wenn sich die ersten Nebenwirkungen oder sonstige „Kollateralschäden“ bemerkbar machen und massive Regressforderungen an die staatlichen Stellen auftreten.

  10. Als erste darf Mutti die Segnungen der Impfung auskosten. Nicht nur öffentlich, sondern unabhängige Ärzte, Virologen oder Wissenschaftlicher werden überprüfen, ob die Spritze tatsächlich den unausgegorenen, ungetesteten Covid-19-Impfstoff enthält. Fällt Mutti nicht von der Stange, da sie zur Risikogruppe gehört, können die angeblich schützenswerten älteren Mitmenschen geimpft werden, wenn sie das wollen.

  11. Zu 6. Dabei muss aber sichergestellt werden, dass die dasselbe Zeug verabreicht kriegen wie der Otto-Nb.
    Nicht etwa bloss Zucker- oder Salzlösung.

    Eurabier 18. Dezember 2020 at 18:30; Wohl eher das Gegenteil, weil eine Erkrankung mit Covid sogar die durchschnittliche Lebenserwartung erhöht. Die ist für den Normalo bei 80 Jahren. Das Durchschnittsalter der mit Covid-Toten soll aber bei 82 Jahren liegen.

    ghazawat 18. Dezember 2020 at 18:30: Ich spende die Dosis, die für mich vorgesehen ist gerne für Es, die meiner Mutter ebenso, Meinetwegen kann auch Schräuble, Söder,.. Ich kann mir vorstellen, da kommen so viele Spenden zusammen, dass man die betreffenden drin ersäufen könnte.

  12. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 18. Dezember 2020 at 18:46; Noch seltsamer ist, dass die zu 3/4 ablehnen geimpft zu werden. Während angeblich knapp die Hälfte der sonstigen ganz heiss drauf ist.

  13. Eine Impfung im herkömmlichen Sinn ist das nicht. Es handelt sich um eine Heilmethode zur Bekämpfung verschiedener Arten von Krebs. ?ahin arbeitet an der Identifizierung und Charakterisierung neuer Zielmoleküle (Antigene) für die Immuntherapie bei Krebstumoren, z. B. bei Brustkrebs, Prostatakrebs, Lungenkrebs und anderen gefährlichen Krebserkrankungen. Ziel ist die Entwicklung eines Krebs-Impfstoffes auf der Basis von Ribonukleinsäure (RNA), einem Botenstoff mit genetischen Informationen, der eine entsprechende Reaktion des Immunsystems auslösen und so zur Hemmung und Rückbildung von Tumoren führen soll.https://de.wikipedia.org/wiki/U%C4%9Fur_%C5%9Eahin

  14. Viele Leute sind empört darüber, dass die Bewohner in Asylbewerberheimen noch vor der Gruppe der Polizisten, Feuerwehrleute und Lehrer geimpft werden sollen. Diese Berufsgruppen möchten in der Mehrzahl geimpft werden, weil sie durch ihren Beruf häufig dem Kontakt mit fremden Menschen ausgesetzt sind. Das kann ich auch nachvollziehen, außerdem wäre es auch schlimm, wenn da ausgerechnet viele durch Corona-Erkrankung ausfallen würden. Die Migranten in den Asylbewerberheimen haben diese Probleme eigentlich nicht, denn sie können sich ohne weiteres in ihre Zimmer zurückziehen, während die Deutschen ihre Arbeit verrichten müssen, bei der sie sich anstecken können. Außerdem handelt es sich da fast nur um junge Männer, die vom Alter her eigentlich noch gar nicht an der Reihe wären mit Impfen. Sie sind aber vorgesehen in der Gruppe der über70-jährigen. Das hat schon für einige Empörung gesorgt in den Welt-Kommentaren.

  15. Gerade gelesen:

    Japan plant mit den Impfungen im Februar anzufangen. Sie schauen sich erst die Sache in Ruhe an

  16. Jedem angehenden Medizinstudenten sei geraten, als Fachrichtung die Onkologie zu wählen. In diesem Bereich wird es in einigen Jahren unwahrscheinlich viel zu tun geben.

  17. Meine Worte….jeder der sich die nicht in der Norm/Zeit ausreichend getestete Plörre injizieren lassen will, kann das gerne mit sich machen lassen. Meinen Standpunkt zu diesem Thema habe ich seit langem und oft genug, nicht nur hier, verlauten lassen. Über kurz oder lang werden die Tatsachen über Wirkung und vor allem Nebenwirkung ans Licht der Öffentlichkeit kommen! ….mir wird auch unter Zwangsandrohung niemand diesen Dreck gegen meinen Willen reindrücken, solange ich es mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln verhindern kann!

  18. uli12us 18. Dezember 2020 at 18:57
    Zu 6. Dabei muss aber sichergestellt werden, dass die dasselbe Zeug verabreicht kriegen wie der Otto-Nb.
    Nicht etwa bloss Zucker- oder Salzlösung.

    ——–

    Richtig.

    Wenn sich einer aus dieser Bande vor laufenden Kameras impfen lässt und „unabhängige Personen das bezeugen und kontrollieren“, bringt das nicht viel. Dann wissen wir zwar, dass man z.B. der Merkel eine Spritze in den Arm gerammt hat aber wir wissen nicht, was der gespritzt wurde.
    Darüber wurde ja auch schon diskutiert.

  19. Sechstens: Selbstverständlich müssen herausgehobene Befürworter der Impfung aus Politik, Medizin und Gesellschaft mit gutem Beispiel vorangehen und sich öffentlich, von unabhängigen Personen bezeugt und kontrolliert, impfen lassen – vorneweg Befürworter des Impfzwangs.
    Nicht ganz getroffen Herr Hübner!
    Die Politiker und Mediziner MÜSSEN zuerst geimpft werden, denn wer soll uns sonst regieren und kurrieren?
    Diese Menschen sind sehr, sehr „systemrelevant“ und MÜSSEN deshalb die ersten Impfungen erhalten.

  20. Jetzt schaut euch mal das an, diese Frau führt sich in der Gesundheitsdebatte doch bloß selbst vor, während sie meint die AFD wegen ihrer kritischen Haltung anpöbeln zu können:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article222784854/Ursula-Nonnemacher-attackiert-AfDler-Sie-sind-Zahnarzt-und-Rechtsextremist.html

    Schaut auf das Foto und auf die Zähne dieser grünen Abgeordneten!
    Sieht ziemlich ekelig aus.
    Armut kann es wohl kaum sein, was das im Foto gezeigte fehlen auch nur rudimentärer Zahnpflege entschuldigt. Die grüne „Gesundheitsminsterin“, angeblich studierte Humanmedizinerin, zeigt dort jedenfalls sich selbst als abschreckendes und schlechtes Beispiel mit äußerst ungepflegtem Gebiss, wie man es besser nicht macht.

    Klar, wirklich arme Menschen, sagen wir mal mit Friseusen- oder Verkäufereinkommen können sich heute kein gutes Gebiss und viel zu teure Zahnbehandlung mehr leisten, aber daran ist ganz sicher nicht die AFD schuld.
    Eine grüne „Gesundheitsminsterin“ kann jedenfalls wohl kaum eigene Armut als Ausrede für ihren verrotteten Zähne vorschieben. Als „Gesundheitsministerin“ hätte sie eigentlich alles daran setzen müssen, dass das Gesundheitssystem nicht so verrottet und zerstört wird wie ihre Zähne.

    Ursula Nonnemacher ist seit mehr als 20 Jahren in der grünen Politik tätig. Da gab es die AFD noch gar nicht. Für ihre eigenen Fehler kann diese „Gesundheitsexpertin“ jedenfalls nicht die AFD verantwortlich machen, die gab es damals ja noch gar nicht.

  21. Wenn die Politiker sich öffentlichkeitswirksam „impfen“ lassen, dann muss das zusammen mit Normalo-Impflingen geschehen und die Ampullen müssen ausgelost werden, damit sich Merkel nicht eine isotonisch Kochsalzlösung potiemtkint!

  22. Die Impfbereitschft in DE ist denkbar schlecht! Deshalb hat sich ihre Durchlaucht gestern zu einer deutlichen Drohung hinreißen lassen. Sinngemäß: Wenn die Imfbereitschaft nur 40% beträgt oder so, dann tragt ihr weiter Maske!!

    Masken als Strafe !!! Maske, die ja absolut nichts bringt und die Falschpositivrate des PCR-Tests kommt auch noch obendrauf…

    Die Umfrage bei der BILD vom 24.11. sagt: 4% wollen und bei mir sagt sie, dass 83% meiner Meinung sind, also: NEIN !!! Als man noch sehen konnte wie viele sich beteiligt waren da waren es 40 000 … man kann es nicht mehr sehen wie viele es jetzt sind!!!

  23. Zu einem anderen Beitrag hatte ich hier bei PI-News bereits ein paar fachliche Grundlageninfos getextet.

    Da oft bei Laien verständlicherweise unklare Vorstellungen über das gesamte Infektionsgeschehen bestehen, also auch hier zu diesem wichtigen Artikel von Wolfgang Hübner ein paar grundsätzliche Hinweise.

    >> Ich stelle das sehr verkürzt dar, damit es jeder verstehen kann, demnach nicht zu wissenschaftlich.

    Im Unterschied zu den „alten“ (= herkömmlichen) Impfstoffen enthalten die neuen Impfstoffe keine abgeschwächten oder abgetöteten Viren, sondern („nur“) eine Bauanleitung für einen Bestandteil des Covid-19-Erregers.

    Die Idee für diese Art von Impfstoffen „mit Bauanleitungen“ stammt aus der immunologischen und infektiologischen Grundlagenforschung (speziell aus der Krebsforschung). Der Körper soll Tumorzellen vernichten. In diesem Bereich laufen zahlreiche klinische Studien.

    Die Anleitung in dem CORONA-Impfstoff wird als mRNA-Molekül in den menschlichen Körper geimpft. Die menschlichen Körper-Zellen stellen alsdann damit selbst ein Oberflächenmerkmal des Virus her (bei Sars-CoV-2 ist es das sogenannte Spike-Protein von der Oberfläche des Virus). Wenn die mRNA in die Zellen gelangt, wird mRNA übrigens sehr schnell wieder abgebaut.

    Dieses im Körper des Geimpften „nach Bauanleitung“ hergestellte Spike-Protein ist für das Immunsystem „körperfremd“, es regt deshalb das menschliche Immunsystem zur Bildung von Abwehrstoffen an.

    Gleichzeitig bildet der Körper auch Zellen, die sich die Oberflächendetails des Virus merken – so genannte Gedächtniszellen. Bei einem späteren Kontakt mit den gleichen Krankheitserregern sind diese Gedächtniszellen (im Idealfall) in der Lage, blitzschnell passende Antikörpern zu bilden.

    Antikörper wirken auf Krankheitserreger ein. Antikörper können in ca. 100 Millionen verschiedenen Kombinationen im Körper gebildet werden. Sie finden sich im Blut und in anderen Körperflüssigkeiten. Sie werden von den B-Lymphozyten (das sind die weißen Blutkörperchen) gebildet.

    Diese Antikörper, auch als Immunglobuline bezeichnet, sind also vom Immunsystem des Geimpften gebildete Eiweißmoleküle zur Bekämpfung von Krankheitserregern und anderen Fremdstoffen. Es gibt verschiedene Arten von Antikörpern, die in unterschiedlichen Regionen des Körpers zu finden sind und dort spezielle Aufgaben erfüllen. Detailbeschreibung erspare ich mir.

    Sobald also der Körper mit Oberflächenstrukturen (sogenannten Antigenen) eines Fremdstoffes wie Sars-CoV-2 in Berührung kommt, werden die Antikörper produziert und freigesetzt.

    Was geschieht dann?
    Sie verbinden sich nun an ihrem einen Ende mit dem zu vernichtenden Fremdkörper (z. B. Virus). Am anderen Ende docken sie an körpereigene Zellen an, die dadurch die Fremdkörper unschädlich machen und den Organismus so vor Infektionen schützen.

    Jeder Antikörper passt zu einem bestimmten Antigen ( sog. Schlüssel-Schloss-System). Nur wenn das ineinanderpasst, dann kann das Immunsystem „losschießen“ und eine Infektion verhindern.

    Der Impfstoff hat als Ziel die Körperzelle – nicht das Virus – dringt also nicht irgendwie in ein Virus ein. Das funktionierende Abwehrsystem vernichtet im besten Fall die Viren.

    Wenn ein Geimpfter noch infektiöse Viren von sich gibt, so sind diese Viren durch mangelnde oder noch nicht vollständig ausgebildete Abwehr infektiös. Sie enthalten aber
    n i c h t etwa Impfstoffbestandteile.

    Es bestehen oft auch Unklarheiten über Viren. Das sind keine Lebewesen (wie es z. B. Bakterien sind), sondern im Grunde handelt es sich bei Viren „nur“ um eiweißmolekulare Erbsubstanz, die eine Zelle als Wirt benötigt, um sich zu vermehren.
    Viren besitzen keinen Stoffwechsel – wie z. B. Bakterien, die über ihren Stoffwechsel z. B. Gifte ausscheiden.
    Viren können sich auch nicht irgendwie „krabbelnd“ fortbewegen – wie z. B. Kopfläuse als äußere Parasiten.
    Viren benötigen u. a. winzige Tröpfchen (Aerosole), um von Lebewesen zu Lebewesen „zu springen“ (oder besser: „zu schweben“). Deshalb trägt man unter bestimmten Bedingungen als Schutz Gesichts-Masken.
    Es dürfte auch dem Laien klar werden, dass die gesamte Immunabwehr-Funktion ein wahnsinnig kompliziertes Netzwerk darstellt. Es sind zahlreiche Botenstoffe und andere Faktoren zu berücksichtigen.
    Dass dies alles erhebliche Zeit und hohe Impfzahlen erfordert, um bei einem Impfstoff wirklich weitgehend sichere Aussagen treffen zu können, wird niemand bestreiten können. Es bleibt zu wünschen, dass die in Rede stehenden Impfstoffe wirklich ohne größere Komplikationen und unerwünschte Wirkungen gesundheitsfördernd eingesetzt werden können.

    JEDER entscheidet letztlich selbst darüber, ob er oder sie sich impfen lässt.

  24. Eurabier 18. Dezember 2020 at 19:26
    Dein Vorschlag ist gut und man könnte daraus eine Art russisch Roulette machen. Sechs Spritzen, fünf mit einem Placebo, eine mit dem Krebsmittel, wenn Merkel teilnimmt, wäre ich bereit teilzunehmen, aus patriotischer Pflicht diese Frau unschädlich zu machen.

  25. Warum wollen sich Regierungspolitiker nicht impfen lassen? In der Reihenfolge sind die weit hinten. Wer eine Impfung immer fordert, muß als erstes drankommen. Es stimmt da eben was nicht mit dem Impfstoff.

  26. Rheinlaenderin 18. Dezember 2020 at 19:09
    uli12us 18. Dezember 2020 at 18:57
    Zu 6. Dabei muss aber sichergestellt werden, dass die dasselbe Zeug verabreicht kriegen wie der Otto-Nb.
    Nicht etwa bloss Zucker- oder Salzlösung.
    ——–

    Richtig.

    Wenn sich einer aus dieser Bande vor laufenden Kameras impfen lässt und „unabhängige Personen das bezeugen und kontrollieren“, bringt das nicht viel. Dann wissen wir zwar, dass man z.B. der Merkel eine Spritze in den Arm gerammt hat aber wir wissen nicht, was der gespritzt wurde.
    Darüber wurde ja auch schon diskutiert.

    —-
    Kann man dem Impfstoff nicht was „lustiges“ (Botox, Strichnin, Arsen, Antikoagulantien..) beimischen? damit die Politdarsteller endlich in die ewigen Jagdgründe geschickt werden…..

  27. Rheinlaenderin 18. Dezember 2020 at 19:09

    uli12us 18. Dezember 2020 at 18:57
    Zu 6. Dabei muss aber sichergestellt werden, dass die dasselbe Zeug verabreicht kriegen wie der Otto-Nb.
    Nicht etwa bloss Zucker- oder Salzlösung.
    ——–

    Richtig.

    Wenn sich einer aus dieser Bande vor laufenden Kameras impfen lässt und „unabhängige Personen das bezeugen und kontrollieren“, bringt das nicht viel. Dann wissen wir zwar, dass man z.B. der Merkel eine Spritze in den Arm gerammt hat aber wir wissen nicht, was der gespritzt wurde.
    Darüber wurde ja auch schon diskutiert.
    ————-
    CORONA IMPFSTOFF?So täuschen Politiker ihre Impfung vor ??
    https://www.youtube.com/watch?v=uo3v-TKKcWo&list=LL&index=103

  28. Sechstens: S. . . herausgehobene Befürworter der Impfung aus Politik . . . mit gutem Beispiel vorangehen und sich öffentlich, von unabhängigen Personen bezeugt und kontrolliert, impfen lassen – vorneweg Befürworter des Impfzwangs.

    zu Erinnerung Meldung vom 17.10.2009 damals Schutz vor Schweinegrippe

    Kanzlerin und Minister sollen speziellen Impfstoff erhalten

    Kanzlerin und Minister sollen nach Spiegel-Informationen mit speziellem Impfstoff vor Schweinegrippe geschützt werden. Beamte von Ministerien und nachgeordneten Behörden ebenso.
    Das Vakzin enthält KEINE umstrittenen ZUSATZSTOFFE im Gegensatz zum Impfstoff für den Rest der Bevölkerung … klick !

  29. An der normalen saisonal auftretenden Grippe scheint momentan gar keiner mehr zu erkranken!? Offensichtlich scheint diese wie durch ein Wunder vollkommen verschwunden zu sein. Corona sei Dank! Oder ist es vielleicht so, dass die Grippeerkrankten gleich zu Covid-19 Erkrankten umetikettiert werden und der Hype nur so richtig Fahrt aufnehmen kann? Fragen über Fragen…

  30. OT

    Die gute Nachricht.

    .
    „Notwehr

    Celler Goldhändler erschießt zwei Räuber – Verfahren eingestellt

    Gut drei Monate nach den tödlichen Schüssen auf mutmaßliche Räuber in einem Juwelier- und Antiquitätengeschäft in Celle hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den Ladeninhaber wegen Totschlags eingestellt.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Notwehr-Juwelier-in-Celle-erschiesst-zwei-Raeuber-Verfahren-eingestellt

    https://www.rtl.de/cms/goldhaendler-juwelier-aus-celle-erschiesst-zwei-raeuber-verfahren-eingestellt-4671168.html

  31. @ A. von Steinberg 18. Dezember 2020 at 19:37:

    Vielen Dank für Ihre Mühe, uns diese sachkundige und dennoch auch für Laien gut verständliche Erläuterung zur Verfügung zu stellen. Ich empfinde das als sehr wertvoll.

    Ich möchte mich nicht impfen lassen, aber wenn ich ganz ehrlich zu mir selber bin, basiert diese Entscheidung auch auf Prinzip und Selbstachtung (ich lasse mir von denen nichts sagen) und nicht nur aus Sorge vor möglichen Impfschäden.

    Den Hannemann-geh-du-voran-Wunsch gegenüber Politikfiguren kann ich nicht so recht nachvollziehen. Es gibt KEINE Möglichkeit, so ein Show-Impfen betrugssicher durchzuführen. Davon abgesehen sind diese Leute doch nicht allwissend – das Problem mit dem Impfstoff ist doch gerade, dass nicht einmal einschlägige Wissenschaftler sagen können, welche Folgeschäden entstehen können. Woher sollen das dann Politiker wissen? Nur weil eine (höchstwahrscheinlich erpressbare!) Person wie z. B. Frau Merkel sich impfen lässt, muss ich das noch lang nicht tun. Nur weil die Kokain nehmen, denke ich auch noch lange nicht, dass das eine gute Idee ist.

  32. @talkingkraut 18. Dezember 2020 at 19:03
    Eine Impfung im herkömmlichen Sinn ist das nicht.
    —–

    Anhand der in die Zelle eingeschleuste RNA erzeugt die Zelle, dass was früher Abgetötete Vieren, besser Teile von Viren, erkenne lies. Der Körper reagiert durch die Herstellung von Antikörpern.

    Würde ein Virus mit diesen Merkmalen in den Körper kommen, wird dieser erkannt und vom Immunsystem bekämpft.
    Gerne werden die Andockstationen, der Viren zur Zelle, als Erkennungszeichen verendet.

    Die Problematik wandelt der Virus diese Merkmale um, wird er nicht mehr erkannt.

    Aus dem Grund wurden die vielen Nerze in Dänemark, getötet.
    Sie hatten eine veränderte Variante entwickelt. Die Antikörper, die durch die entwickelten Impfstoffe erzeugt werden, hätte diese Viren nicht mehr erkannt.

  33. Die Geimpften sollten einen roten Stern tragen, damit man diesen Leuten (die dann infiziert sind) aus dem Weg gehen kann …

  34. Herr Hübner, gegen was ist die Impfung nötig? Gegen Schnupfen? Wieso wird die Grundfrage gemieden?

  35. Und wieso ein Scheitern der Querdenken-Bewegung? Woran machen Sie das fest? Haben Sie auch schon Biden gratuliert? Alles etwas merkwürdig.

  36. Erstens, Politiker vor. Zweitens will ich sehen, wie sie so einen Impfzwang bei Moslems durchsetzen. Drittens, ich respektiere nichts und niemanden, der nicht im Gegenzug meine freie Entscheidung respektiert. Selbstverständlich wird sie das nicht kümmern. Der Haß auf die Gewaltherrschaft wächst stetig und es scheint mehr und mehr plausibel, daß jemand genau das will. So kommt wieder, was kommen muß.

  37. Marie-Belen 18. Dezember 2020 at 20:08

    OT

    Die gute Nachricht.

    .
    „Notwehr

    Celler Goldhändler erschießt zwei Räuber – Verfahren eingestellt

    Gut drei Monate nach den tödlichen Schüssen auf mutmaßliche Räuber in einem Juwelier- und Antiquitätengeschäft in Celle hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den Ladeninhaber wegen Totschlags eingestellt.“

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Gute Nachricht ?

    der Mann hat Seine Waffen abgeben müssen

    waren es tatsächlich Albaner besteht dort die Blutrache – und das ist eine gute Nachricht ? Na dann

  38. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 16.12.2020

    Wegen Covid – EU verbietet “Last Christmas” von Wham

    Die EU-Kommission in Brüssel hat entschieden, das Abspielen des wohl beliebtesten weihnachtlichen Pop-Songs der britischen Gruppe Wham “Last Christmas” zu verbieten, damit die EU-Bürger nicht auf dumme Gedanken kommen und die Lockdown-Regeln brechen. Kommissionspräsidentin Ursula von der Luegen erklärte vor der Presse, wegen der steigenden Infektionszahlen muss während der Adventszeit und darüber hinausalles getan werden, damit die Menschen in Europa nicht sentimental werden und in Gruppen gemeinsam Weihnachten feiern wollen. Das geht aus hygienischen Gründen gar nicht und jeder soll sich isolieren und hat alleine zu Hause zu bleiben. Denn zur erinnerung, das Video zum Lied zeigt wie 10 junge Menschen in einem Chalet in der Schweiz unter dem Tannenbaum die Festtage verbringen. “Igitt, igitt, was für eine Ansteckungsgefahr es für die heutigen Nachahmer bedeutet, wenn sie dem Beispiel aus dem Lied folgen und nicht vorschriftsmässig dem Zeitgeist entsprechend um den Gabentisch sitzen“, sagte die oberste Chefin der EU. https://www.globalecho.org/98814/wegen-covid-eu-verbietet-last-christmas-von-wham/

    und weil „Last Christmas“ von Wham und etl. auch „Driving Home for Christmas“ von Chris Rea, verboten sind soll man wohl das hier anhören , . . . ACHTUNG FESTHALTEN !, VORSICHT !, WARNHINWEIS ! Kinder aus der Gefahrenzone in Sicherheit bringen !, Notfallkoffer in Reichweite und Blutdrucksenker bereithalten … klick !

  39. Impfito ergo sum -ich bin geimpft, also bin ich- da sind wir in etwa angelangt, rund 400 Jahre nachdem ein berühmter Franzose noch feststellte, allein das für wahr zu halten, was vollkommen evident ist … und es ist ja wirklich erstaunlich, dass sich -übrigens nicht nur- im deutschsprachigen Volke überhaupt noch Leute finden, die tatsächlich glauben, die Mächtigen würden es gut mit ihnen meinen … also zumindest körperlich gesunde Menschen, die sich ganz offensichtlich nicht sonderlich daran stören, den per Spritze durchgeführten Eingriff zur Veränderung ihres genetisches Erbgutes -mit absolut unkalkulierbarem Risiko- nicht einfach nur zu gestatten, sondern dies sogar durchaus begrüßen … es muss wohl bei den -und den angeblich- Impfwilligen eine Form der Idiotie bzw. Bösartigkeit vorliegen.

  40. z7 18. Dezember 2020 at 19:59

    An der normalen saisonal auftretenden Grippe scheint momentan gar keiner mehr zu erkranken!? Offensichtlich scheint diese wie durch ein Wunder vollkommen verschwunden zu sein. Corona sei Dank! Oder ist es vielleicht so, dass die Grippeerkrankten gleich zu Covid-19 Erkrankten umetikettiert werden und der Hype nur so richtig Fahrt aufnehmen kann? Fragen über Fragen…

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    die Frage ist schnell und exakt beantwortet

    Weltweit bekommen die Krankenhäuser massive Zuschüsse zur Behandlung von C19 Patienten, nicht aber für Grippe Erkrankte ….

    Ausserdem bekommen Leichenbestatter für an C19 Verstorbene auch einen höheren Obolus und fragen auch gerne einmal die Hinterbliebenen ob c19 angekreuzt werden darf ….

    Frage beantwortet?

  41. Eurabier 18. Dezember 2020 at 19:26; Ist zwar ein guter Vorschlag, aber nicht weitreichend genug. Der Impfstoff müsste aus einer grösseren Lieferung per Zufall ausgesucht werden. Schliesslich kann niemand ausschliessen, dass für die alle bloss Zuckerwasser drin ist. Bei einer Lieferung mit 100.000 Ampullen würd ich das eher ausschliessen, wenn man jetzt mal davon absieht, dass das Türken sein sollen.

    z7 18. Dezember 2020 at 19:59; Natürlich wird denen ein falsches Etikett aufgeklebt. Dazu sind bei den angeblich ca 1000 heute der Löwenanteil Tote mit Corona. Tatsächlich werdens dann wohl eher maximal vielleicht 40 sein, die tatsächlich an C gestorben sind. den restlichen ca 960 wurde dafür in den letzten Stunden ihres Lebens der Kontakt mit ihren Liebsten verweigert.

    Nuada 18. Dezember 2020 at 20:10; Doch gibt es, aus der laufenden Fertigung werden per Losverfahren einige Kisten entnommen, diese werden unter ständiger Überwachung und öffentlicher Übertragung des Transports durch beispielsweise Drohnen dorthin geliefert, wo geimpft wird und dann wird zusätzlich noch ausgelost, wer die jeweils entnommene Ampulle gespritzt kriegt. Selbst das ist zwar nicht 100%ig sicher vor Betrug, schliesslich lässt sich nicht mit letzter Sicherheit ausschliessen, dass die, wenn sie wissen, irgendwann in dieser Woche kommen die mit ihren Wünschen, durchgängig Zuckerwasser abfüllen.

  42. Neue Bibel-Gürtel in Deutschland…..

    „Framing-Nuss spezial:

    Wie Medien die Mär von der AfD als Pandemietreiber treiben
    Sind rechte Wähler in Sachsen tatsächlich Schuld an den Infektionszahlen? Politiker und Journalisten suggerieren das – und verbreiten damit eine Verschwörungstheorie
    Mit gewohnt sorgenvollem Gesicht trat Monitor-Moderator Georg Restle in der ersten Dezemberwoche vor die Kamera, um eine Diagnose zu stellen:

    „Ausgerechnet Bautzen im Bundesland Sachsen, wo die Infektionszahlen zuletzt in die Höhe geschnellt sind wie nirgendwo sonst in Deutschland. Ein Corona-Hotspot, aber eben auch ein Hotspot der Corona-Leugner, der Verschwörungsideologen und Rechtsextremisten. Über 30 Prozent erzielt die AfD hier bei Landtags- und Bundestagswahlen. Eine gefährliche Mischung ist das, in Zeiten der Pandemie erst recht.“……..

    https://www.publicomag.com/2020/12/framing-nuss-spezialwie-medien-die-maer-von-der-afd-als-pandemietreiber-treiben/

  43. Waldorf und Statler 18. Dezember 2020 at 20:36; Mag ja sein dass das, das beliebteste Weihnachtslied von Wham ist. OMG, haben die tatsächlich mehrere. Das insgesamt beliebteste ists jedoch keineswegs. Heute heissts allahorten, das wär eins von der Popzicke Mariah Carey. Ich kenn beide nicht, aber solangs nicht die Mafiaschnulze White Christmas ist, kanns nicht gar zu schlecht sein.

  44. Zur Impfstrategie:
    Innerhalb von 3 Wochen sollten alle Alten- und Pflegeheimbewohner und die dortigen Mitarbeiter ihr erste Impfung erhalten. Nach 6 Wochen ist das Impfprogramm dort abgeschlossen.
    Dazu müssten durch 3-5 mobile Impfteams der 440 Impfzentren pro Tag ca. 100 Heimbewohner und ca. 50 Mitarbeiter geimpft werden.
    Das ist realisierbar.
    Wenn jedes Impfzentrum täglich 1000 Impfdosen erhält, können in den Zentren täglich weitere 850 über 70 jährige geimpft werden.
    Nach drei Wochen sind dann alle 924.000 Heimbewohner, 420.000 Mitarbeiter und weitere 7,85 Millionen über 70-Jährige mit der ersten Impfung versorgt. Gesamt ca. 9,2 Mill. Menschen.
    In den folgenden 3 Wochen werden diese Menschen ihre zweite Impfung erhalten.
    Zusätzlich wird die Impfkapazität der Impfzentren von 850/Tag auf 1200 /Tag erweitert, so dass weitere 350 Menschen ihre erste Impfung erhalten können. (350x440x21= 3,2 Millionen).

    Wir bräuchten also 9,2+ 9,2+3,2= 21,6 Millionen Impfdosen in den ersten 6 Wochen.
    In Woche 7-9 brauchen wir weitere 11 Mill. Impfdosen.
    Haben wir aber derzeit nicht.

    Altersverteilung der deutschen Bevölkerung:
    über 85J. 2,387 Mill.
    80-84J.: 2,715 Mill.
    75-79J.: 3,876 Mill.
    70-74J.: 3,674 Mill.
    Ges.: 12,852 Mill.

  45. Ungeklärt ist di Impfmöglichkeit für die ca. 2 Mill. immobilen Pflegebedürftigen zu Hause und deren Angehörige im Haushalt und die sie versorgenden ambulanten Pflegedienste.

    Hier muss frühzeitig die Möglichkeit geschaffen werden, dass die behandelnden Hausärzte den Impfstoff bei den Impfzentren abholen können und diesen im Rahmen der üblichen Hausbesuche vor Ort durchführen.
    Auch dies könnte innerhalb der ersten 6 Wochen realisiert werden.

    Ambulante Pflegekräfte müssen in den Impfzentren bevorzugt geimpft werden können.

  46. Alles in allem ist die Impfung ein ebenso großes Experiment, wie wenn man das Virus einfach durchgelassen hätte. Nur, daß Geld fließt, und die Politik mit herumrührt. Oder es hängt eben doch ein perverser Plan hintendran. Rommelsche Staubaufwirbelung, damit man die dürren Truppen dahinter nicht sieht.

  47. So rasant wie es 2020 abwärts ging, kannst du sicher sein, dass nächstes Jahr noch ’ne Schippe draufgelegt wird; – und zwar völlig unabhängig davon, ob du dich impfen lässt oder nicht

    Wie es Pastor Jakob Tscharntke aus Riedlingen schon mehrmals betont hat: Wir befinden uns im 3.WK; und dieser unterscheidet sich von den anderen insofern, dass sich die Länder nicht gegenseitig den Knüppel auf den Kopf haun, sondern die Völker werden (weltweit) von den eigenen Regierungen niedergemacht …

    Und der verlogene Corona-Dreck dient dabei nur als Vorwand …

    Alles streng dämokratisch von den Freimaurern (den Herrn Satanisten) eingefädelt

    Wohl dem also, der da noch an den HERRN glaubt …

  48. Wer Covid-19 infiziert war , soll zunächst nicht geimpft werden, da von einer natürlichen Immunität für einige Monate ausgegangen wird.
    Der Impflobby entgehen derzeit täglich 30.000 potentielle Kunden a‘ 2 Impfungen.
    Im Monat sind das fast 1 Million Kunden.
    Es wird höchste Zeit, mit dem Impfen zu beginnen.

  49. Marie-Belen 18. Dezember 2020 at 20:58; Natürlich, das sieht der letzte Depp genauso, dass die Partei, die allein für ihre pure Existenz überall geschnitten wird und deren politischer Einfluss eher bei -100% liegt. Will heissen, egal was die AfD vorschlägt, die sich demokratisch nennenden Parteien stimmen allein weils von denen kommt zu 100% dagegen, die ist schuld daran, dass sich Leute angeblich anstecken. VT! Sicher haben führende AfD Politiker auch einen Roboter gebaut, der aussieht redet und Unsinn erzählt wie Drosten, damit der die Erfindung eines Gentests mit nahezu 100%iger Falschmeldungsquote verkündet, Bei täglich gemeldeten Tests von sagen wir 200.000 (Keine AHnung wieviel, ich glaube mich zu erinnern, vor kurzem was von 1,5 Mio/Woche gelesen zu haben, wers weiss kann mich gerne berichtigen) wird behauptet irgend was um 30.000 (falschpositive) Fälle die angeblich 870 oder so Tote mit Corona hervorbrachten tatsächlich wohl maximal um die 30. Das sind bezogen auf die Zahl der Tests lediglich 1,5 % eines %s. Liegt also im Höchstfall noch um 2/3 unter dem Co2 Gehalt der Duft.

  50. Ziemlich zynisch, aber wahr:
    Eine medizynische Erkenntnis:

    Der Pflegenotstand wird sich mindern, weil täglich ca. 700-800 Plätze in den Pflegeeinrichtungen frei werden.

  51. von Steinberg
    „Gleichzeitig bildet der Körper auch Zellen, die sich die Oberflächendetails des Virus merken – so genannte Gedächtniszellen. Bei einem späteren Kontakt mit den gleichen Krankheitserregern sind diese Gedächtniszellen (im Idealfall) in der Lage, blitzschnell passende Antikörpern zu bilden.“
    ——————
    Ich binetwas dumm. Verbessern sie mich gerne.

    1.Wiso“ mit den geichen Krankheitserregern“. Ich denke es sind nur Geninformationen davon, für das Zellgedächtnis?

    2.Sehe ich das richtig, viele Testpersonen sind bereits bei der Erstinjektion allergisch abgeklappt, oder ist das Verschwörungstheorie?
    Frage: eine Allergie entwickelt sich nach meinem Kenntnisstand nicht bei Erstkontakt, also müssen diese Menschen mit ähnlichem genmanipulierten Material, oder dem Virus bereits einmal Kontakt gehabt haben, ohne davon zu wissen.
    Kann es sein, durch genmanipulierte Pflanzen, oder Fleischnahrung, Medikamente?

    3. Wenn sich die Allergie frühestens bei Zweitkontakt mit dem Alergen (z.Bsp. Impfmittel) entwickelt und dann häufig auch zum tödlichen Anaphylaktischen Schock führen kann, dann wäre die Schlussfolgerung dass bei der nötigen Zweitimpfung die Post so richtig abgeht. Will man dieses Risiko z.Bsp. bei unseren Kindern eingehen?

  52. @ uli12us 18. Dezember 2020 at 20:55:

    Doch gibt es …

    Stimmt. Mit sehr viel Aufwand wäre das schon möglich, wobei natürlich immer noch bezahlte Crisis Actors als Wissenschaftler oder Notare auftreten könnten. Aber so einen Mega-Aufwand werden sie nicht betreiben, das würde auch ein bisschen merkwürdig rüberkommen – ganz so, als ob Politiker denken würden, man hielte sie nicht für vertrauenswürdigen Personen 😉

    Ich rechne auch nicht mit einer Impfpflicht. Das würde mich extrem wundern, weil es meiner Einschätzung nach überhaupt keinen Grund dafür gibt. Klar, sie tönen jetzt rum, dass möglichst viele sich impfen lassen sollen. Aber das heißt noch lang nicht, dass ihnen wirklich DARUM geht.

    Vielleicht geht es um eine Spaltung der Gesellschaft in „verantwortungsbewusste Impfwillige“ und „rücksichtslose Impfverweigerer“ und Verschwörungstheoretiker, die schuld am nächsten Lockdown oder ewiger Maskenpflicht sind. Die Ansätze dazu sind schon zu erkennen.

    Vielleicht geht es darum, verschiedene Nudging-Kampagnen auszutesten. Sie wissen dann ganz genau, wer nach welcher Kampagne zum Impfen gerannt ist, und können irgendwann Propaganda personalisieren, wie jetzt schon Werbung personalisiert wird. Das ist alles frei spekuliert, das ist nichts Fundiertes!!! Aber meine Gedanken gehen eher in diese Richtung von Spaltung, Manipulation, Datensammlung und Überwachung als dahin, dass die möglichst viele Leute mit einem Impfstoff gegen eine nicht existente Pandemie vollpumpen wollen. Und dafür ist Freiwilligkeit wichtig.

  53. Nach 6-8 Wochen kann die Hauptrisikogruppe geschützt sein.
    Wenn, ja wenn die Impfung hält, was von den Herstellern versprochen wird.

    An die 90-95% Wirkung glaube ich nicht, da das ein zu phantastischer Wert ist.
    Eigentlich völlig unrealistischer Wert für neueste Impfstoffforschung.

    Möglicherweise wirkt die Impfung bei den Alten deutlich weniger, wie wir Experten es auch von anderen Impfungen kennen, da deren Immunsystem eben schwächer reagiert.

    Dann geht das Sterben in der alten Bevölkerung weiter.
    Wir werden sehen.

  54. So ein Virus sieht aus wie ne klassische Seemine, kann man ja auch täglich in Dutzenden (Nachrichten)Propagandaverbreitungssendungen sehen. Im Gegensatz zur Seemine haben die Stacheln jedoch
    immer eine spezifische Form. Vergleichbar mit nem Schlüssel. DIe T-Zellen haben eine Form, die dem Negativ dieses Schlüssels entspricht und besetzen damit die Stacheln, so dass das Virus damit nicht mehr die Haut der Zelle verletzen kann. Mit dem Zeugs will man praktisch dieses Negativ direkt produzieren. Bei Krebs soll das sogar ganz gut funktionieren, wies mit Viren aussieht, ist wenigstens fragwürdig. Schliesslich operiert man da im Nanometer, vielleicht sogar Angströmbereich.

  55. Eurabier
    18. Dezember 2020 at 18:30
    ………..“ und damit zur alten Normalität zurückkehren.
    Und wenn sie nicht sinken, taugt der Impfstoff nicht…“

    Langsam, aber immer bestimmter bekommt man das Gefühl ,dass der Einsperr Terror für immer installiert werden soll, falls die Leute sich nicht endlich aufraffen und deren Plan zerstören!!
    In Österreich kommt schon wieder ein neuer Lockdown und zwar am 26 Dezember!
    Handel mus schließen.
    Wie lange ist nicht gewiss…

  56. Marie-Belen 18. Dezember 2020 at 20:58
    ———————————————-
    Der nächste Schritt ist dann die Abriegelung der „verseuchten“ Gebiete (schon von der sächsischen Regierung ins Spiel gebracht) und die „Säuberung“ von den Viren, Corona-Virus und Widerstands-Virus.
    Im Fachkrankenhaus Arnsdorf (wurde früher Irrenanstalt genannt) wurde zuletzt eine Station frei geräumt. Man muß auf das Schlimmste gefaßt sein.
    Das sind keine Falschmeldungen, sondern Realität.
    Anderes habe ich im US-Krankenschwester-Strang mitgeteilt.

  57. @ Dummsama 18. Dezember 2020 at 21:29

    Hier ihre antworten:
    1.
    Mit dem Impfstoff wird das Immunsystem auf die Spikes = Anheftungsstellen des Virus trainiert und kann damit das Virus angreifen, wenn es gelingt.

    2. Allergische Reaktion entweder auf beigemengte Inhaltsstoffe oder
    auf eine frühere Infektion mit dem Virus?
    Genmanipulierte Lebensmittel, Medikamente etc. wohl eher nicht.

    3. Wenn bei der Erstimpfung eine allergische Reaktion auftritt, würde ich als Arzt von einer zweiten Impfung absehen.
    Das Risiko einer erneuten, dann noch heftigeren Reaktion ist zu hoch.

  58. Millionen Jahre haben die Hominiden bis zur heutigen Menschheit ständig mit Viren zu tun gehabt und sich dabei über die gesamte Erde ausgebreitet bis zur heutigen Überbevölkerung von fast 9 Md.
    Ist es nicht vielmehr so, daß die Entwicklung zum heutigen Stand ohne Viren gar nicht möglich gewesen wäre: Survival of the fittest!
    Ist die heutige Vorgehensweise auf dieser Basis nicht eher kontraproduktiv? Es wird an Viren rumgedoktert und damit die Büchse der Pandora erst geöffnet. Gibt es „Virologen“, die sich schon einmal Gedanken in diese Richtung gemacht haben?

    Stop CIT*
    * Corona-Impf-Terror

  59. KEIN IMPFZWANG, weder physischer, noch
    moralischer. Mein Körper gehört mir! 😐

    +++++++++++++++++++++++++

    Übrigens ich habe Nuhrs Jahresrückblick gesehen. Der
    arrogante Nuhr ist u. bleibt ein linker Stinker:

    Reichsflaggenträger seien schuld, daß berechtigte Kritik
    an den inkonsequenten Corona-Maßnahmen übersehen
    wurde u. machte sie zu Nazis, warf sie in einen Topf mit
    islamischen Terroristen; Maskenverweigerer sollten sich nicht so
    anstellen, es gebe Schlimmeres; Kemmerich sei demokratisch

    gewählt u. demokratisch abgewählt worden, kein Wort zu Merkels
    Befehl dazu; BLM sei vollkommen berechtigt, auch in Deutschland,
    Floyd sei von einem US-Cop ermordet worden; Drosten sei ein
    herausragender Virologe u. Wissenschaftler. Einzig etwas Kritik
    am Gendersternchenmitsprechen, am übertriebenen Feminismus
    u. Blackfacingwittern; an zu vollen Schulbussen, aber leeren
    Fußballstadien.

    Ach ja, wieviel Milliarden Schulden Scholz mache, beanstandete er noch.
    Da er Corona-Impfungen für ungefährlich hält, sollte er sich öffentl. impfen
    lassen. Immerhin kritisierte er den Weltuntergangsprediger Lauterbach
    als „Spaßbremse“. Das Corona-Virus hält Nuhr für gefährlich. Aber jetzt
    kapierten wir endlich, daß wir endlich sind u. Geld nicht alles sei. Nuhr prügelte
    auf Trump ein u. auch etwas auf den übermäßig facegelifteten Biden.

    Fazit: Nuhr ist links, überheblich u. stellt sich krampfhaft als Mann
    der Mitte dar. Vermutl. wählt er aber die Grünen od. FDP. Nuhr scheint
    es vollkommen egal, wenn das deutsche Volk demnächst nur noch
    aus Türken, Arabern oder Negern bestehen würde. Ganz zum Ende
    brachte er noch etwas milde Kritik an Merkel; sie war so lau, daß
    ich schon wieder vergessen haben, wie der Gag ging.

  60. Sorry, aber das sind alles Punkte, welche die Querdenker nicht anders sehen.

    Wozu diese Abgrenzung wo keine Grenze ist. Die Grenze ist woanders. Bei der Migrationspolitik.

    Oder hat man die Überschrift später geändert?

  61. Dieser Kommentar ist doch eigentlich am Thema vorbei gegangen.
    Die „Querdenker“ – Fehler sind also zu vermeiden.

    Der Fehler der „Querdenker“ ist doch nur ihr durchgeführter Außerparlamentarische – Widerstand, mehr ist ihnen rechtlich nicht vorzuwerfen.
    Dieses wird aber in Punkt 5. dann doch wieder eingefordert.
    Also sollen dann doch wieder die gleichen „Fehler“ gemacht werden dürfen.
    Warum dann dieser Kommentar.
    Die Punkte 2., 3., 4. und 6. liegen doch gar nicht in unserer Hand (Covidioten und „Querdenker“), sondern in der Macht der Regierung.
    Und Punkt 1. ist ja kein Punkt, der von den „Querdenken“ fabriziert wurde.
    Das Akzeptieren anderer Lebensweisen wurde von den „Querdenkern“ auch bisher keineswegs infrage gestellt, sondern hundertprozentig geachtet.

  62. Und warum wird Querdenken als gescheitert genannt? Wo ist Querdenken gescheitert?

    Querdenken hat den Staat zu Gesetze und (Polizei-)Maßnahmen verleitet, welche von betroffenen Bürgern nie verziehen wird

  63. „Schweinskotelett 18. Dezember 2020 at 19:19
    Jetzt schaut euch mal das an, diese Frau führt sich in der Gesundheitsdebatte doch bloß selbst vor, während sie meint die AFD wegen ihrer kritischen Haltung anpöbeln zu können:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article222784854/Ursula-Nonnemacher-attackiert-AfDler-Sie-sind-Zahnarzt-und-Rechtsextremist.html

    Schaut auf das Foto und auf die Zähne dieser grünen Abgeordneten!
    Sieht ziemlich ekelig aus.“

    Sie ist offensichtlich „Zahnarztleugner“! 😉

  64. Kulturhistoriker 18. Dezember 21:51

    Ergänzung:
    Wer mal will, daß ihm die Pappe aus dem Gesicht fällt, der sollte mal nach:
    Mensch, Virenanteil
    googeln

  65. Impfkampagne rollt, „Querdenker“-Fehler vermeiden

    ————————————————-
    Also nichts machen. Aber das mach ich ja. Hier im Blog kann ich ja aber durchziehen, so lange ich nicht gelöscht werde. Aber der Bus war doch gut bis auf die spirituellen Zeremonien. Die Demos sind sinnlos, wenn man nicht entschlossen ist sein Leben einzusetzen.

    Der Bus war sensationell. Und zumindest die Demo zum Tag des Nazi-Gesetzes war gut und die Demos außerhalb von Berlin auch. Also eigentlich haben die Querdenker kaum Fehler gemacht. Sie haben nur die entscheidende Schlacht nicht geschlagen. Aber dann würds uns jetzt nicht besser gehen.

  66. @ Kulturhistoriker 18. Dezember 2020 at 21:51

    Für die junge, reproduktive Weltbevölkerung (15-40 Jahre) ist Covid-19 symptomlos oder ein ein Husten-Schnupfen-Heiserkeits-Virus ohne wesentliche Todesfälle bei Gesunden dieser Altersgruppen.

    Bei den über 80-jährigen, die es überhaut erst in den westlichen Industriestaaten seit 50 Jahren in wesentlichem Umfang gibt, räumt er aber gnadenlos auf.

    Von daher eine Gegenregulation der Natur bei Überbevölkerung und insbesondere bei Überalterung der Gesellschaft in USA und Europa.
    Gibt es in Afrika, Asien, Indien, Südamerika, China eigentlich mehr als 1-2 % über 80-Jährige in der Normalbevölkerung ??
    Eher nicht!!
    Bei uns sind über 10% über 75 Jahre alt und damit evolutionär eher eine Belastung für die Jüngeren durch Verbrauch an Ressourcen als eine Hilfe zur Erziehung der Enkel oder Urenkel.
    Natur ist ehrlich und kann grausam sein.

  67. Schwarz-Grün kann wesentliche Fragen zur Corona-Impfung NICHT beantworten! Kickl stellt die richtigen Fragen sehr sehenswert !!!

    Die durchschnittliche Dauer einer Impfstoffentwicklung beträgt acht bis zehn (!!!) Jahre. Und das hat auch einen guten Grund. Denn selbstverständlich sind gerade Langezeitstudien in einem so heiklen Bereich von besonderer Bedeutung. Fakt ist: Es braucht die klinische Erfahrung. Leider wird Österreich von Schwarz-Grün schon bald zu einem riesigen Versuchslabor umfunktioniert. Die Regierungsvertreter konnten nämlich bei der ATV-Talkrunde die wesentlichsten Fragen zur Impfung NICHT beantworten. Aber hört selbst…
    https://www.youtube.com/watch?v=kLxDM4lwjEU

    Sie wussten nichts mehr zu sagen und die Larven sprechen Bände – so sehen Verbrecher aus ! Meine Meinung.

  68. ZU:
    Nuada 18. Dezember 2020 at 20:10

    @ A. von Steinberg 18. Dezember 2020 at 19:37:

    Vielen Dank für Ihre Mühe, uns diese sachkundige und dennoch auch für Laien gut verständliche Erläuterung zur Verfügung zu stellen. Ich empfinde das als sehr wertvoll. …
    ….. sind diese Leute doch nicht allwissend – das Problem mit dem Impfstoff ist doch gerade, dass nicht einmal einschlägige Wissenschaftler sagen können, welche Folgeschäden entstehen können…….
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————————-

    Besten Dank, werte Mit-Kommentatorin Nuada, für die freundliche Rückmeldung!

    Meine Meinung ist auch, dass es völlig „wurtscht ist“, ob sich Frau Merkel, Herr Spahn oder Frau Meier von nebenan impfen lassen.

    Jeder Mensch ist im Grunde genommen einmalig in Körper und Geist. Das trifft selbst auf eineiige Zwillinge im Endeffekt zu. Es muss jeder selbst ohne Druck über Impfungen entscheiden.

    Um das aber zu entscheiden, dazu bedarf es neutraler Infos für die Gesamtbevölkerung – und diese neutralen Infos vermisse ich seitens Spahn & Co.

    Zu Corona selbst ist nach heutigem Wissensstand vieles nur bruchstückhaft bekannt und gesichert. Die Symptombandbreite reicht vom „läppischen Schnupfen“ (das dürfte die Masse der Infizierten sein) bis zum tödlichen Lungenversagen (das sind bedauerlicherweise zwar nicht ausschließlich, aber mehrheitlich vorerkrankte Ältere).

    So gesehen:

    Diese weltweit (mit gewissen Unterschieden) verordneten Zwangsmaßnahmen sind in der Breite m. E. völlig neben der Sachlage. Es spricht m. E. nicht für die Kenntnis der realen Welt, wenn Politiker quasi „abgehoben“ irre Zwangsmaßnahmen und Bußgeldandrohungen verordnen, die ganze Wirtschaftszweige (u. a. Gastronomie, Hotelgewerbe) niedermachen.

    Warum bei zahlreichen (jüngeren) Infizierten ohne arge Vorerkrankungen die Symptomatik sehr unterschiedlich sein kann, hängt nach meinem Dafürhalten vor allem von zwei Faktoren ab:

    a) Genetische Disposition mit evtl. Immundefekten, die eine Antikörperproduktion stören.
    b) Dauerstress – mit erheblichen Folgen für die Immunabwehr.

    Insbesondere Dauerstress (Disstress) wird vielfach (auch von manchen Ärzten) unterschätzt.

    Dauerstress erhöht nachweislich den Cortisol-Spiegel – dies bremst die Zytokin-Synthese. Zytokine aber aktivieren u. a. die B-Lymphozyten, die zur Reifung von Helfer- und Killerzellen beitragen.
    Der Körper verliert enorm an Immunkraft, wenn diese wichtigen Vorgänge ausgebremst werden.

    Das bedeutet für CORONA:
    Durch den Stress-Bremseffekt werden die Atemwege üblicherweise bereits anfälliger für alle Infektionskrankheiten und für sonstige Symptome wie Schnupfen oder Husten.

    Vielen Menschen (vor allem Frauen) ist Stressherpes bekannt als Reaktion auf die Störung des Immunsystems. Cortisol hemmt z. B. auch die Testosteron-Ausschüttung, die Libido sinkt, bei Frauen ist der Menstruations-Zyklus gestört.

    Empfehlenswert sind als Vorbeugung und generell zum Stressabbau z. B. Sport (Laufen an frischer Luft).
    Sinnvoll sind auch Elektrolytgaben als wirkungsvolle „Soforttherapie“. Durch gezielte Ernährung ist die Gabe von Magnesium, Kalzium und Kalium wichtig, aber auch Vitaminzuführung (z. B. C und D), da Stress-Erschöpfte davon oft nur geringe oder keine Reserven besitzen.

    Generell kann man sagen, dass diejenigen, die einigermaßen gesund leben, nicht rauchen, sich durchweg ausgeglichen „gemüsemäßig“ bei wenig Fleischverzehr ernähren und kein großartiges Übergewicht mit sich herumschleppen, sich zwar infizieren könnten, aber eher auf „Schnupfen-Symptomatik“ hoffen können. Da mag eine Impfung wahrlich das größere Risiko bergen.

    Vielleicht eines noch als Abschluss-Anmerkung:
    In Deutschland ist die Wissenschaftsgläubigkeit – auch unter manchen Wissenschaftlern – heutzutage extrem groß. „Keine Krähe …..“
    Ich selbst studierte in UK (u. a. Biologie/Ph.D.) und kann im Vergleich nur sagen, dass dort die Wissenschaft allgemein noch sehr stark traditionell auf „Zweifel“ aufgebaut ist. Es wird dort sehr viel mehr hinterfragt – zwar höflich („VERY BRITISH“), aber auch substantiell nagend an „gesicherten“ Erkenntnissen. NIchts gilt als unumstößlich! Es ist insofern gar kein „Wunder“, dass aus UK ehrlicherweise sofort über Komplikationen bei der Corona-Impfung von Allergikern berichtet wurde. Ob dies in Deutschland auch so schnell berichtet worden wäre?

    Wünsche allen zum „Impf-Fest“ eine individuell abgestimmte Entscheidung.

     

  69. Man darf nicht vergessen, daß Impfungen vor 200 Jahren etwas radikal Neues waren. Die Impfung gegen Pocken funktionierte, man wußte aber nicht recht, weshalb. Natürlich gab es auch Gegner des Impfens, gerade die Kirche tat sich schwer damit. Die Älteren unter uns werden sich an den Spruch erinnern: „Kinderlähmung ist bitter – Schluckimpfung ist süß“. Und in Ost und West wurden die Grundschüler geimpft, Jungs auf den Arm, Mädels auf den Po (aus aesthetischen Gründen). Ab den 2000er Jahren wurde die Frage „Impfen oder nicht“ allmählich zu einer Art Lifestyle -Choice: Irgendwie konnte einem sowieso nichts passieren (die anderen waren ja geimpft) also rückten die Nebenwirkungen in den Vordergrund.

    Die ganze Diskussion über das Impfen betrifft natürlich auch die Frage des „Zusammenhaltes der Gesellschaft“. Impfen macht wenig Sinn, wenn andere es nicht tun. Grenzen zu wahren macht wenig Sinn, wenn der Staat es nicht tut. Sicher würden viele sich impfen lassen (auch, wenn sie nicht zur Risikogruppe gehören oder an die Wierkung nicht glauben) wenn sie glauben würden, daß Solidarität in diesem Lande noch Sinn macht.

  70. 2 möglichkeiten. Das land für 48h auf 65°C aufheizen u mit Uv Licht bestrahlen,wie weiß ich auch nicht,
    Die Politiker sind doch so schlau die wissen bestimmt wie,dafür sind sie gewählt u kassiren viel Geld.
    2möglichkeit , 83 Milionen Taucherglocken mit Externer Luftzuführ einführen, wird in Bahn u Bus lustig werden, aber so in der Art, Der Regierungsapparat scheint kein As im Aermel zu haben und kommt mir
    hilflos vor, nicht gut. Wir brauchen einen Mann wie Bruce Willis mit Plan B der die Welt rettet.

  71. An talkingkraut 19:38

    Das wird nichts bringen.
    Die alte Sau ist doch eine Kakerlake, die überlebt das locker.
    Da hilft nur die gute Holzhammer Methode, besser noch die Eisenhammer Methode.
    Und zwar der dicke Prügel, mit dem man die Zaunpfosten einschlägt.

  72. Nuada 18. Dezember 2020 at 21:36

    Es geht nur darum, die Leute zu klassifizieren und über die ID dann püberall einstufen zu können. Jeder Arbeitgeber kann das über die ID dann abfragen.
    Die Infektionen und die Toten können sie nach Belieben steuern. Es geht nur um den Zeitpunkt, wann sie aussteigen und in die neue Normalität übergehen können, wenn das überhaupt möglich ist, wenn es eben nicht zum totalen Zusammenbruch kommen wird.

  73. Angeblich war ich mit Corona was weiß ich. Jedenfalls hatte ich damals einen positiven Befund, wurde vom Gesundheitsamt 2 Wochen zu Hause geannefrankt und bin nicht daran gestorben. Ohne fremde Hilfe, ohne ein Medikament, einfach nur vom „auf der Couch liegen“ und Fernsehen schauen bin ich wieder gesundet. Halleluja! Ich preise den Herrn auf ewig!

    Jedenfalls sind angeblich an Corona Erkrankte von der Impfung ausgeschlossen. Mein Tipp: Holt euch diese Grippe, lasst euch testen … wer Bedenken hat, trinkt ersatzweise eine Flasche Cola … isst ein Hackepeter-Brötchen und lässt sich positiv testen. Und hat dann genauso wie ich Ruhe vor irgendeinem „Impfzwang“.

  74. An Schweinskotelett 19:19

    Das kann ich gar nicht glauben.
    Sehen ihre Zähne wirklich so aus, oder hat da ein politischer Gegner, mit Hilfe des Computers, Veränderungen vorgenommen.
    Das sieht ja nicht nur eklig aus, das muss ja auch richtig stinken.
    Igitt !

  75. Also der Artikel gibt zwar den richtigen Rat für das Verhalten gegenüber der Impfung, aber was die Querdenker anbelangt ist er zu 90 % daneben. Der Bus war zu 100% perfekt. Bis auf die spirituellen Mätzchen.

  76. „Sechstens: Selbstverständlich müssen herausgehobene Befürworter der Impfung aus Politik, Medizin und Gesellschaft mit gutem Beispiel vorangehen“

    Ich gehe jede Wette ein: Sollte es tatsächlich dazu kommen und Befürworter der Impfung aus Politik, Medizin und Gesellschaft lassen sich tatsächlich vor laufenden Kameras medienwirksam impfen, dann ist bestimmt nur eine völlig harmlose Placebo-Suppe in der Spritze.

  77. Korrektur zu 22:04

    statt: … liegen nicht in unserer Hand, sondern in der Macht der Regierung.

    richtig: … liegen nicht in unserer Macht, sondern in der Hand der Regierung.

  78. @ Gutgelaunte Bestie 18. Dezember 2020 at 22:18

    Es sind doch die wenigsten, die Impfungen total ablehnen,
    außer Zeugen Jehovas. Sondern man muß ja nicht
    wegen jeder Krankheit gleich zum Impfen trommeln, mit
    Lockdown drohen u. Impfkritiker als Solidaritäts- u.
    Gesellschaftsschädlinge hinstellen.

    Man wird als mündiger Bürger doch noch fragen dürfen, wer
    profitiere, ob deshalb Krankheiten, Seuchen u. Pandemien
    „erfunden“ werden, also gar nicht oder nicht so schlimm verbreitet
    seien u. ob ein Virus im Labor kreiert wurde, letzteres ist nicht
    meine Meinung. Aber die Frage darf man doch wohl noch stellen,
    ohne bezichtigt zu werden, „gesellschaftl. Zusammenhalt“ zu
    zerstören/verhindern. Ich möchte kein Herdenvieh sein.

  79. Auf welch tönernen Füßen dieser Impfelefant steht,
    kann man daran sehen,daß wichtige Fragen, wie lange hält er vor,
    wie zuverlässig ist er,
    welche Nebenwirkungen drohen,welche
    Langzeitschäden,oder mit welcher Geschwindigkeit mutiert der Virus,
    wäre dann eine Zweitansteckung gefährlicher?
    Fragen über Fragen,ich kann und will sie gar nicht alle stellen,die
    man zur Zeit nicht beantworten kann.
    Man impft ins „Blaue“ und hofft,aber es gibt keine Hoffnung,solange man
    die Grenzen offen hält und alles was rein will,inclusive der Invasoren,
    auch rein lässt!
    Aber das Volk muss gesunden,sonst kann man den Laden Deutschland und
    Europa nicht mehr finanzieren.
    Fällt Deutschland, fällt Europa,das ist jedem klar!

  80. Im Falle einer Impfkonfrontation helfen sachliche Diskussionen wohl kaum weiter.
    Stattdessen sollten merkelesque allgemeingültige Statements am ehesten weiterhelfen:
    – Risikogruppen haben Vorrang
    – Ich trage „gern“ eine Maske
    – Wir schaffen das

    Ich hoffe man kann auf eine stichsichere Oberbekleidung verzichten, die es für Injektionsnadeln aber ohnehin wohl kaum gibt.

  81. In den Weihnachts- und Sylvesterwochen bekommen wir keine zuverlässigen Zahlen.
    Bis Mitte Januar ist mit steigenden Zahlen oder zumindest Zahlen auf hohem Niveau zu rechnen.
    Durch die Impfung der Heimbewohner werden die Todeszahlen und die Intensiv-Zahlen Ende Januar sinken.
    Damit kommt Entspannung, selbst wenn die Infektionszahlen hoch bleiben.
    In 6 Monaten kann durch Impfung der Älteren und Infektionen der Jüngeren eine Herdenimmunität von 60-70% erreicht werden.
    Die Gesundheitskrise ist dann überstanden.
    Die Wirtschaftskrise wird dann erst richtig sichtbar.
    Und im Herbst wird gewählt.

  82. @ Verschistenjäger
    Die Entwicklung von Sarkomen wird interessant. Aber helfen ist schwerer hier. Was einmal als Programm drinn ist, bekommt man nicht wieder raus. Die Stützen des Stützgewebes sind vorher die Stützen der Gesellschaft gewesen.

    Physiologie kommt von Körper und Logik

  83. Professor, der sich nicht zu schade ist im GEZ Fernsehen die Leute zu beschei…(für viel Geld wahrscheinlich) gibt 21 Impfschäden pro Jahr in Deutschland zu.https://youtu.be/XMAyOSUbLBo Dabei lässt der Schlaumeier weg, was er unter „Schaden“ versteht: Tod, Koma oder nur geistige Behinderung? Er vergisst auch zu erzählen, wieviele Hinterbliebene jährlich Anträge auf Anerkennung eines Impfschadens stellen und dass so eine Anerkennung fast unmöglich ist! Man kann mit Impfspritze noch im Arm tot umfallen, dann heißt es: Zufall und Statitik! 21 „Impfschäden“ heißt: 0 klingt allzu unglaubwürdig. Dr. med. Spahn beruhigt: Nebenwirkungen sollen bald per APP gemeldet werden können. Klasse! Und wenn ein Impfschaden (Tod) eintritt zahlt der Staat den Hinterbleibenden „Entschädigung“! Halleluja! Dr. Mengele gefällt das! Die letzten Contergankinder winken aus der Ferne, wo man sie nicht hört. Millionen von Kindern wurden mehrfach (!) – und gegen den Willen der Eltern und der Kinder – unter Androhung von Gewalt, Zerstörung der Familien und Existenzen zwangsgeimpft. Gegen Masern, und unvermeidbar gegen Mumps, Röteln, Windpocken. Dr. Mengele möchte Herrn Spahn zu diesem Coup gratulieren. In Texas weiß man wie man mit Verbrechern umgeht.

  84. @ seegurke 18. Dezember 2020 at 18:37

    Schade,Herr Hübner,daß Sie so im Beschwichtigungsmodus daherschreiben.
    Sonst lese ich Sie sehr gerne,aber bei diesem Thema gibt es kein Mittelmaß und keine Mäßigung.
    Die Verabreichung dieses Impfstoffes ist ein kapitales Verbrechen an jedem einzelnen Menschen.
    Wer da noch überlegen muß,der hat den Schuß nicht gehört.Es wurde lange genug von den mutigen Querdenkern zusammen mit vielen international renommierten Wissenschaftlern gewarnt und aufgeklärt.

    Richtig, Seegurke! Das ist wachsweiches Geschwurbel, wie ich es von Herrn Hübner nicht gewöhnt bin. Gleichsam so, als wollte er eine Brücke zu Meuthen schlagen. Und wo die Querdenker politisch gescheitert sind, vermag ich nicht zu erkennen. Es ist eine Bürgerbewegung, es ist eine außerparlamentarische Opposition und sie hat weiter großen Zulauf. Das Gerede von der Gründung einer eigenen Partei nehme ich ohnehin nicht ernst, das kann nicht das Ziel sein, die Querdenker würden sich so ihrer größten Waffen berauben. Nein, insgesamt kein Artikel, der mich vom Stuhl reißt. Eine Vera Lengsfeld hat klar erkannt, dass inzwischen Krieg herrscht und den gewinnt man nicht mit Wattebäuschen. Es gibt keine Kompromissformel mit der Merkel-Junta, wer das versucht, wird vom System sofort eingesackt und „enteiert“. Diese Leute – ich meine die Merkels, Söders, Günthers, Hans etc. – müssen weg, ohne Wenn und Aber, ansonsten werden sie uns endlos quälen.

  85. Bin ich Impfgegner oder Impfbefürworter?

    Grundsätzlich halte ich Impfungen für sehr sinnvoll!
    Diese Impfung birgt aber einige Risiken und viele Fragen sind noch nicht zu beantworten.

    Risiko-Nutzen-Analyse:
    Impfen ab 70 Jahre aufwärts (12,5 Mill.) und bei Jüngeren nur bei schweren Vorerkrankungen.
    Gesunde unter 50-jährige= 45 Mill. brauchen sich nicht impfen lassen.
    50-70 jährige (24 Mill.): Macht, was ihr wollt.
    Ihr seid doch alt genug, um entscheiden zu können.
    Obwohl, zu 87% wählt ihr die falschen Parteien.

  86. Übrigens:
    Hier mein erster Beitrag zum Thema Corona auf PI-News.
    Der erste von allen Kommentatoren:

    Fairmann 26. Januar 2020 at 15:40
    OT
    In 4 Wochen könnten wir eine weltweite Corona-Virus-Epidemie haben.
    Die WHO und Minister Spahn sind zwar noch relaxt, die Chinesen rotieren aber schon sehr, machen eine Region wie das Ruhrgebiet zum Quarantänegebiet, schicken 2.500 Militärärzte zusätzlich etc.
    Das Virus ist super gefährlich, da es per Tröpfchen-Infektion übertragen wird, hoch ansteckend ist und nur eine geringe Inkubationszeit von 2-14 Tagen hat.
    25% der Infizierten erkranken so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen, besonders ältere Menschen.
    Die Sterblichkeit wird auf 3-10% geschätzt, in entwickelten Ländern mit guter Krankenhausversorgung!
    Wie es jetzt in chinesischen Krankenhäusern aussieht zeigt der folgende Beitrag, 2:00 min
    https://www.youtube.com/watch?v=87-gsBdN_hM&feature=youtu.be
    Ich glaube, das Thema CO2, Migration und e-Mobilität ist in vier Wochen durch.
    Die Natur wehrt sich gegen die Überbevölkerung und die Globalisierung.

  87. AggroMom Sehe ich auch so!
    Meine Schwiegermutter ist bedingt durch den Medienrummel schon richtig geil auf den Impfcocktail. Ich finde das gut. Es ist eine gute Chance, die alte Schachtel endlich loszuwerden.
    Na gut, die Olle wird auch noch irgendwie verscharrt, Aber es ist gut, wenn ganz viele Altparteienwähler sich selbst mit der Impfung auslöschen.
    Von den alten hört man ja viel, weil sie sich lauthals im Kaufland unterhalten und sich dabei fast anschreien.
    Übrigens bin ich auch dafür dass Merkel zuerst geimpft wird. – und wirklich mit dem Impfstoff.
    Vielleicht zittert sie dann zum letzten mal in der Öffentlichkeit.
    Es wäre ein Segen!

  88. @ Maria-Bernhardine 22:42

    Ganz genauso ist es. Es geht zunächst um medizinische Sachfragen und seit März ist nun doch Zeit verflossen, um über diese zu diskutieren. Stattdessen findet seit wenigen Wochen ein immer überzogener geführter Schlagabtausch statt. „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns“. Daß es Leute gibt, denen Ansteckungskrankheiten nicht so wichtig sind (sei es, weil sie sich seit jeher beim Nachhausekommen die Hände waschen, sei es, weil sie zuviel Popkorn oder Rotwein konsumieren) scheint vergessen zu sein.

  89. Und hier meine Empfehlungen vom 29.01.2020:

    Fairmann 29. Januar 2020 at 22:10
    Dummerweise beginnt in Deutschland auch gerade jetzt die Grippe= Influenza-Welle mit gleichartigen klinischen Symptomen von plötzlichem Beginn, Fieber über 38 C und Atemwegsinfektion wie bei der China-Seuche.
    Ein Zeitgewinn von 4-6 Wochen bis nach dem Influenza-Gipfel wäre sehr von Vorteil.
    Mögliche Massnahmen:
    1. EU-weites Flugverbot von und nach China.
    2. 10% -20% der Krankenhausbetten für fieberhafte Atemwegserkrankungen freihalten.
    Aufschiebbare Operationen/Behandlungen aufschieben.
    3. Versorgung der Bevölkerung mit Mundschutz, derzeit ausverkauft.
    4. Absagen von Massenveranstaltungen wie Karneval, Festivals, FFF-Demos etc.
    5. Mit Beginn der China-Seuche Schulen, Unis und Kindergärten schließen.
    6. Not-Lazarette, Quarantäne- Abteilungen mit Versorgung und Diagnostik-Stationen in Schulen
    und Kasernen für positiv getestete und leicht Erkrankte vorbereiten und einrichten zur Entlastung
    der Krankenhäuser.
    7. Sicherstellung der Bereitschaft von Polizei, Feuerwehr, THW, Bundeswehr, DRK, etc.
    8. Sicherstellung der Versorgung mit Arzneimitteln und Lebensmitteln trotz hohem Krankenstand
    in Einzelhandel, Logistik und Apotheken.
    9. Vorbereitung für Abholung und Bestattung/ Verbrennung von vielen Leichen.
    10. Aufrechterhaltung wichtiger Wirtschaftsbetriebe, z.B. Wasser, Strom, Lebensmittelindustrie
    und auch Müllentsorgung.
    11. Aufruf der Bevölkerung zur Vorratsspeicherung (diesmal keine Daten, sondern Wasser und Kartoffeln etc.)
    Verlasst euch nicht auf Spahn, seht die Gefahr und handelt besorgt und ohne Panik.
    Aber handelt!
    Fairmann 29. Januar 2020 at 22:20
    Die AfD sollte jetzt hellblaue Mundschutze mit AfD-Logo verteilen.

  90. aususacan
    18. Dezember 2020 at 22:27
    An Schweinskotelett 19:19

    Das kann ich gar nicht glauben.
    Sehen ihre Zähne wirklich so aus, oder hat da ein politischer Gegner, mit Hilfe des Computers, Veränderungen vorgenommen.
    Das sieht ja nicht nur eklig aus, das muss ja auch richtig stinken.
    Igitt !

    Xxxxxxxxx

    Dann googel Mal nach Lauterbach

    Das ist auch so ein Faulmund

    Pfui deufl was muss das für ne Sau sein ….und uns sagen wo es Gesundheitlich langgeht

    Wenn die Zähne faulen ist das Gehirn kaputt….

  91. Alkohol hemmt die Wirkung der Corona-Impfung
    AOL Redaktion
    18. Dezember 2020, 12:35 PM

    In einigen Teilen der Welt werden bereits Corona-Impfungen vorgenommen. Doch warnen nun einige Wissenschaftler davor, vor und nach der Injektion Alkohol zu konsumieren. Dies könne die Wirkung des Impfstoffs erheblich verringern.

    Noch vor Weihnachten will die EMA den Corona-Impfstoff von BioNTech und Pfizer hierzulande zulassen. Nur wenige Tage später sollen dann auch einige Risikogruppen gegen das tückische Coronavirus geimpft werden. Einige Forscher sprechen sich nun dafür aus, dass in einem gewissen Zeitraum vor und nach der bzw. den Impfungen keine alkoholischen Getränke zu sich genommen werden sollten.

    Zusätzliche körperliche Anstrengung

    Der Direktor des staatlichen Gamaleja-Institus für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau, Alexander Ginzburg, sowie Russlands oberste Amtsärztin Anna Popowa weisen ausdrücklich auf den Einfluss von Alkohol auf die Impfwirkung hin. Der Grund: Nachdem ein mRNA/DNA-Impfstoff injiziert wurde – und hierzu gehören die Impfstoffe von BioNTech und Moderna – arbeitet das menschliche Immunsystem mit Hochdruck. Die gespritzte Boten-RNA veranlasst den Körper dazu, für das Coronavirus typische Eiweiße zu erzeugen, die wiederum die Produktion von speziellen Antikörpern ankurbeln. Dies mache laut Popowa den Körper anfälliger für Krankheitserreger. Der Abbau von Alkohol würde das Immunsystem zusätzlich belasten.

    Uneinigkeit bei russischen Wissenschaftlern

    Wo Popowa eine rund 50-tägige Abstinenz empfiehlt, spricht sich Gunzburg für einen dreitätigen Verzicht aus. So oder so gelte, dass alkoholische Getränke zumindest in Maßen genossen werden sollten. Nur dann sei die Routine der körperlichen Abwehr nicht allzu sehr gestört. Die Empfehlungen der Forscher gehen so weit auseinander, weil die Wirksamkeit einer Impfung stark abhängig vom jeweiligen Impfstoff ist. Da die Corona-Vakzinen noch jung und unerforscht sind, können die Verantwortlichen meist nur spekulieren.

    MENSCHENVERSUCHE
    In Russland wurden bereits mehr als 150.000 Menschen mit dem vom Moskauer Forschungszentrum Gamaleja entwickelten Impfstoff „Sputnik V“ geimpft. In Großbritannien erhielten rund 140.000 Personen binnen weniger Tage ihre erste Dosis.
    https://www.aol.de/2020/12/18/alkohol-hemmt-die-wirkung-der-corona-impfung/

  92. Ich wollte mich schnell nochmal aus der sächsischen Todeszone melden. Wenn ihr bis morgen Mittag nix von mir hört, dann …. schlafe ich mich einfach nur mal aus.

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann spahnt, södert, drostet und wiehlert es morgen immer noch.

  93. Maria – Bernhardine
    Also der Nuhr will doch auch nur weiter Geld verdienen. Während andere schon raus waren, kamen seine Greta Manöver. Er ist doch lächerlich – aber nicht zum Lachen.

  94. ZU:
    Steuerknecht 18. Dezember 2020 at 23:08
    ZITAT:
    „….. Meine Schwiegermutter ist bedingt durch den Medienrummel schon richtig geil auf den Impfcocktail. Ich finde das gut. Es ist eine gute Chance, die alte Schachtel endlich loszuwerden.
    Na gut, die Olle wird auch noch irgendwie verscharrt, …..“
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————————————————————————–

    PI-News ist ein freier Block für freie Bürger mit „rechter“ Gesinnung.
    Hier lesen zig Interessierte mit, die sicher – ähnlich wie ich – solche mehr als geschmacklosen Texte im Zusammenhang mit der Abwägung „Impfen – ja oder nein“ nicht gutheißen.

    Überlassen Sie doch mit etwas Toleranz auch Ihrer Schwiegermutter die eigene Entscheidung, ob sie sich impfen lässt oder nicht.

    Als „rechte“ Bürger wollen wir auch nicht bevormundet oder gar verscharrt werden.
    Bitte Sie höflich, Ihre Ausdrucksweise zu überdenken.

  95. Fairmann 18. Dezember 2020 at 22:16; In Japan solls die meisten 3 stelligen geben.

    Gutgelaunte Bestie 18. Dezember 2020 at 22:18; Bei uns gabs Pocken bei allen auf den Arm. Und Kinderlähmung war ein Zuckerl.

    Irminsul (Spahn im Wahn, nur Söder ist blöder.) 18. Dezember 2020 at 22:26; solche Fälle kenn ich auch, Altersheim bei uns: 20 Bewohner und 12 Pfleger positiv. Nicht einer im Krankenhaus, ich hab noch nicht mal was drüber gehört, dass jemand Symptome hatte. Oder der Rektor einer Schule, das ganze Kollegium zwar pumperlgsund, aber alle 2 Wochen Quarantäne. Ob die dann irgendwie Homeschool gemacht haben, weiss ich nicht.

    Maria-Bernhardine 18. Dezember 2020 at 22:42; Komplett im Labor zusammengebastelt wohl eher nicht, aber dass die dran rumgepfuscht haben, das kann ich mir bei den Chinesen sehr gut vorstellen. Siehe die Sache unter Mao mit den Spatzen. Der Erfolg war ja eh recht überschaubar. Aber etwas heftigere Symptome als normal könnens schon sein. Aber mit Sicherheit sind auch schon früher Menschen an dem Virus gestorben. Da wurde das halt dann als Altersschwäche abgetan.

    Blimpi 18. Dezember 2020 at 22:43; Ich hab in meinem Leben mit Sicherheit schon 70 solcher Infektionen ohne nennenswerte Schäden überstanden. Normalerweise erwischts mich sogar 2 mal im Jahr. Komischerweise in diesem Jahr gar nix, aber das liegt wohl eher daran, dass man eh nix unternehmen kann.
    Das heisst aber, dass so eine Impfung lediglich mal ne Handvoll Monate vorhält. Dann haben sich die Stacheln des Virus so weit verändert, dass die Immunabwehr nix mehr machen kann.

    Hilda 18. Dezember 2020 at 22:50; Wenn ich mal, was zum Glück selten vorkommt, Medikamente nehmen muss, schau ich mir zuerst die Nebenwirkungen an. Diese Verharmlosung im Waschzettel kann ich nicht glauben, Wenn da drin steht in seltenen Einzelfällen, dann geh ich davon aus, dass ich jener seltene Einzelfall bin.. Und normalerweise klappt das auch ganz gut. Die Wirkung dagegen , die lässt häufig auf sich warten. Klar,, Impfung gegen Tetanus, Kinderlähmung, Antibiotika, da spürt man keine Wirkung, lediglich das NIchtauftreten der Symptome ist ein Hinweis auf die Wirkung.

  96. Wir befinden uns in Orwells animal Farm

    Brexit wird Grossbritanniens Untergang

    Ohne Mitgliedschaft in der EU wird die Schweiz untergehen

    Dann ist das nicht mehr mein Land

    ALTERNATIVLOS

    wer sich nicht impfen lässt ist asozial

    Die EU in Brüssel, die Ansammlung aller Schweine

  97. Zu erwartende Corona-Tote am 04.Jan:

    Ab heute rechnet die Formal auf den (vermutlich) zusätzlich manipulierten Todeszahlen für den Dezember. Und die zu erwartenden Zahlen sind danach und ich unterschätze ja auch noch n letzter Zeit.

    Prognose für den 4. Januar: 1973 Tote

    Das ist ein Montag, regulär wären 1674 Tote zu erwarten.

  98. So, jetzt habe ich was geleistet – meine beruflichen Texte entstehen oft spätabends und nachts – und belohne mich erst mal mit einer Prise zivilen Ungehorsams. Jetzt gehe ich nämlich in die kalte Nacht hinaus und mache ungeachtet der dämlichen Ausgangssperre meinen Spaziergang. Ich lasse mir doch von einem Bouffier nicht vorschreiben, was ich zu tun und zu lassen habe. Gerade hier am „Ende der Welt“, wo überhaupt keiner da ist, den man infizieren könnte. Wenn es denn überhaupt was zum Infizieren gäbe. Stell Dir vor, es ist Krieg, Bouffier – und ich gehe hin!

  99. @Wuehlmaus 18. Dezember 2020 at 22:57

    „@ seegurke 18. Dezember 2020 at 18:37

    Schade,Herr Hübner,daß Sie so im Beschwichtigungsmodus daherschreiben.
    Sonst lese ich Sie sehr gerne,aber bei diesem Thema gibt es kein Mittelmaß und keine Mäßigung.
    Die Verabreichung dieses Impfstoffes ist ein kapitales Verbrechen an jedem einzelnen Menschen.
    Wer da noch überlegen muß,der hat den Schuß nicht gehört.Es wurde lange genug von den mutigen Querdenkern zusammen mit vielen international renommierten Wissenschaftlern gewarnt und aufgeklärt.

    Richtig, Seegurke! Das ist wachsweiches Geschwurbel, wie ich es von Herrn Hübner nicht gewöhnt bin. Gleichsam so, als wollte er eine Brücke zu Meuthen schlagen. Und wo die Querdenker politisch gescheitert sind, vermag ich nicht zu erkennen.“
    Was war den die Kernvorderung der Querdenker ach das waren Wahlen schon 2020, da kann man schon von scheitern reden.

  100. ZU:
    Fairmann 18. Dezember 2020 at 22:16
    ZITAT:
    „….. Von daher eine Gegenregulation der Natur bei Überbevölkerung und insbesondere bei Überalterung der Gesellschaft in USA und Europa.
    Gibt es in Afrika, Asien, Indien, Südamerika, China eigentlich mehr als 1-2 % über 80-Jährige in der Normalbevölkerung ??
    Eher nicht!!
    Bei uns sind über 10% über 75 Jahre alt und damit evolutionär eher eine Belastung für die Jüngeren durch Verbrauch an Ressourcen als eine Hilfe zur Erziehung der Enkel oder Urenkel.
    Natur ist ehrlich und kann grausam sein…..“
    ZITAT ENDE.
    ———————————————————————————————————————————

    Durchaus ein interessanter und relevanter Hinweis (wenngleich der Natur – streng genommen – keine menschlichen Eigenschaften zugesprochen werden können). Die Natur hat biologisch und physikalisch ein eigenes Regelwerk, aber auch in zahlreichen Sektoren nichtlineares Chaos.

    Hinzu kommt, dass die Natur durch Zivilisation teils überlagert und – vor allem im Ernährungs- und Gesundheitsbereich – „manipuliert“ wird. Die heutige recht hohe Lebenserwartung in westlichen Kulturen ist – so gesehen – „widernatürlich“.

    Aber nahezu jeder möchte alt werden, aber nicht alt sein.

    Was mir persönlich bei der gesamten Corona-Lage nicht gefällt, ist das durch Merkel & Co. vermittelte eher negative „Altersbild“.

    Bei diesen Politikern handelt es sich m. E. um oberflächlich orientierte Zeitgenossen, die von Vorurteilen und vereinfachten Vorstellungen geprägt zu sein scheinen.
    Das fast ausschließlich negative Altersbild, das Merkel & Co durch ihre ständigen Hinweise auf „Ältere schützen“ vermitteln, beeinflußt Verhalten (von Jüngeren) im Umgang mit alten Menschen. Wer die Meinung hat, dass Alter vor allem mit Gebrechlichkeit, Krankheit, Einsamkeit und geistigem Abbau verbunden ist, wird bei alten Menschen eher (nur) Defizite sehen. Das ist übel!

    Derartige Vorurteile machen es generell alten Menschen viel schwerer, ihre durchaus vorhandenen Potentiale zu nutzen und selbstständig zu leben. Wenn sich ältere Menschen selbst an diese Vorurteile anpassen, werden diese auch eher eintreten („selbsterfüllende Prophezeiung“).

    Vorurteile und negative Altersbilder stehen gesundem Altern im Weg.

    Demgegenüber zeigen wissenschaftliche Untersuchungen die Vorteile eines positiven Altersbildes. Ältere Menschen mit einer (eigenen) positiven Sicht auf das Alter, also einem positiven Selbstbild – trauen sich mehr zu, bleiben körperlich aktiver. Ein positives Bild vom Alter ist auch mit einer höheren Lebenserwartung verbunden, weil auch das Immunsystem länger fit bleibt.

  101. Unsere „Eliten“ sollen sich zuerst impfen lassen?

    Aber das piekst doch so dolle in den edelsten aller edlen Backen….
    Da wird man erst neue Impftechniken entwickeln müssen, wie Zäpfchen, Wodka oder Hummer.

    Ausserdem ist dann das Risiko zu gross, dass im Fallle von „Impfschäden“ aufgrund der Vernachlässigung der Sorgfaltspflicht bei den Zulassungstests das Raumschiff Erde so ganz ohne die Führung unserer Politiker durchs Weltall taumelt, weil die Politiker anderer Staaten sind ja nicht in der Lage, die Welt und das Klima zu retten.

  102. @ ich2 19. Dezember 2020 at 00:20

    @Wuehlmaus 18. Dezember 2020 at 22:57

    Was war den die Kernvorderung der Querdenker ach das waren Wahlen schon 2020, da kann man schon von scheitern reden.

    Arbeiten Sie mal ein bisschen an Ihrem Deutsch, so ist das Lesen und Verstehen Ihrer Beiträge eminent schwierig. Ich habe es doch gesagt. Das eigentliche Ziel und der Sinn der Bewegung liegt im Aufklären und Wachrütteln auf diversen Wegen, unter anderem mit inzwischen an die tausend Videos im Web, teils mit hochkarätigen Gesprächspartnern, oder etwa die grandiose Deutschland-Tour der Busketiere. Die vielfältige Arbeit der Ärzte für Aufklärung und der Ärzte für Aufklärung. Die außerparlamentarischen Untersuchungsausschüsse mit de teilweise großartigen Hearings. Und es werden gewiss weitere, kreative Ideen folgen. Querdenkern ist inzwischen auf allen Ebenen in diesem Land präsent und bis ins kleinste Kuhdorf vernetzt und vertreten – ich lebe in einem und war selbst erstaunt, wie viele Gleich- und Ähnlichgesinnte es im Umkreis von wenigen Kilometern gibt. Täglich schließen sich in Deutschland insgesamt einige tausend Menschen an – das wissen viele hier gar nicht, doch ich verfolge es aufmerksam. Jede Minute sprudeln neue Gedanken, jeden Tag sind diverse Gruppen auf den Straßen, zurzeit vielfach mit vorweihnachtlichen Aktionen und Kerzen-Demos. Die ursprüngliche Schiffmann-Idee mit der Parteigründung war unausgegoren, später ist er selbst davon abgerückt. Das ist also lange passé. Nun will man es abermals versuchen und zur Bundestagswahl 2021 mit einer Partei antreten, doch ich rechne nicht damit, dass es wirklich dazu kommt. Die Querdenker sind großartige Jungs und Mädels, die nicht in stickigen Parlamentssälen versauern dürfen, als echte außerparlamentarische Opposition mit revolutionären Impulsen und als standhafte Aufklärer und Anprangerer der Lügen des Systems Merkel sind sie unverzichtbar und unersetzbar. Und die Merkel-Clique hat mächtig Schiss vor der Bewegung, weil man in diesen Kreisen genau weiß, wie groß der Zuspruch tatsächlich ist. Dagegen kommen Sie mit Ihrer Systempropaganda auch nicht an, ich2!

  103. @Wuehlmaus 19. Dezember 2020 at 01:08

    Die vielfältige Arbeit der Ärzte für Aufklärung und der Ärzte für Aufklärung.

    Sorry: Die vielfältige Arbeit der Ärzte für Aufklärung und der Anwälte für Aufklärung.

  104. Maria-Bernhardine 18. Dezember 2020 at 23:19

    Der Direktor des staatlichen Gamaleja-Institus für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau, Alexander Ginzburg, sowie Russlands oberste Amtsärztin Anna Popowa weisen ausdrücklich auf den Einfluss von Alkohol auf die Impfwirkung hin. Der Grund: Nachdem ein mRNA/DNA-Impfstoff injiziert wurde – und hierzu gehören die Impfstoffe von BioNTech und Moderna – arbeitet das menschliche Immunsystem mit Hochdruck. Die gespritzte Boten-RNA veranlasst den Körper dazu, für das Coronavirus typische Eiweiße zu erzeugen, die wiederum die Produktion von speziellen Antikörpern ankurbeln. Dies mache laut Popowa den Körper anfälliger für Krankheitserreger. Der Abbau von Alkohol würde das Immunsystem zusätzlich belasten.

    Das heisst, der Impfling kriegt dann kein Corona mehr, sondern wegen der impfbedingten Immunschwäche stattdessen wieder eine Influenza oder ein anderes garstiges Kleinvieh?

    Das kann sich keiner ausdenken…
    :mrgreen:

  105. nicht die mama 19. Dezember 2020 at 01:13

    Das heisst, der Impfling kriegt dann kein Corona mehr, sondern wegen der impfbedingten Immunschwäche stattdessen wieder eine Influenza oder ein anderes garstiges Kleinvieh, das sich dann widerum vermehrt, eine neue Pandemie heraufbeschwört und weitere Impfungen nötig macht, die dann das Immunsystem schwächen, den Impfling anfälliger für ….

    Das kann sich keiner ausdenken…
    :mrgreen:

  106. Gutgelaunte Bestie 18. Dezember 2020 at 22:18

    Man darf nicht vergessen, daß Impfungen vor 200 Jahren etwas radikal Neues waren. Die Impfung gegen Pocken funktionierte, man wußte aber nicht recht, weshalb. Natürlich gab es auch Gegner des Impfens, gerade die Kirche tat sich schwer damit. Die Älteren unter uns werden sich an den Spruch erinnern: „Kinderlähmung ist bitter – Schluckimpfung ist süß“. Und in Ost und West wurden die Grundschüler geimpft, Jungs auf den Arm, Mädels auf den Po (aus aesthetischen Gründen). Ab den 2000er Jahren wurde die Frage „Impfen oder nicht“ allmählich zu einer Art Lifestyle -Choice: Irgendwie konnte einem sowieso nichts passieren (die anderen waren ja geimpft) also rückten die Nebenwirkungen in den Vordergrund.

    Man darf aber auch nichht vergessen, dass bei den Pocken die Leute wirklich gestorben sind wie die Fliegen.
    Da war auch eine risikobehaftete Impfung durchaus sinnvoll.

    Bei den Polio-Reihenimpfungen war der Impfstoff erstens ausgetestet – kurz vorher war ja Contergan – und zweitens hatte der einen anderen Aufbau und eine andere Wirkungsweise mit weniger Gefahrenpotential.
    Gegen ungefährliche Impfungen ohne Nebenwirkungen spricht nichts.

    Aber das, was unsere Regierung hier veranstaltet, ist ein Hazard-Spiel mit fremder Leute Gesundheit.

  107. @ Maxi9 18. Dezember 2020 at 19:04

    Viele Leute sind empört darüber, dass die Bewohner in Asylbewerberheimen noch vor der Gruppe der Polizisten, Feuerwehrleute und Lehrer geimpft werden sollen. Diese Berufsgruppen möchten in der Mehrzahl geimpft werden, weil sie durch ihren Beruf häufig dem Kontakt mit fremden Menschen ausgesetzt sind. Das kann ich auch nachvollziehen, außerdem wäre es auch schlimm, wenn da ausgerechnet viele durch Corona-Erkrankung ausfallen würden. Die Migranten in den Asylbewerberheimen haben diese Probleme eigentlich nicht, denn sie können sich ohne weiteres in ihre Zimmer zurückziehen, während die Deutschen ihre Arbeit verrichten müssen, bei der sie sich anstecken können. Außerdem handelt es sich da fast nur um junge Männer, die vom Alter her eigentlich noch gar nicht an der Reihe wären mit Impfen. Sie sind aber vorgesehen in der Gruppe der über70-jährigen. Das hat schon für einige Empörung gesorgt in den Welt-Kommentaren.

    Klar doch, in den WELT-Kommentaren. Wer sich in diesem vermerkelten Milieu aufhält, muss sich nicht wundern, wenn er nach Strich und Faden verarscht und belogen wird. Hilfe, wenn ich das schon lese, wer angeblich alles besser gestern als heute geimpft werden möchte. Hey, habt Ihr Lust, Laborratten zu spielen?! Diese grässliche Todesseuche ist ein Riesenbluff mit dem Stellenwert einer mittleren Grippewelle. Wer da auch nur mit dem Gedanken spielt, sich diesen ohne Erprobungsphase zusammengeschusterten Mist in den Körper jagen zu lassen, hat doch nicht mehr alle Kerzen auf der Torte.

  108. Wenn die Satire wiederkehrt, wird sie nicht sagen „Ich bin die Satire“.
    Sie wird nichts sagen und die Leute werden annehmen sie wäre ernst.

  109. pro afd fan 18. Dezember 2020 at 18:24
    In Altenheimen wird zuerst geimpft. Klar, dort können sich die Leute auch nicht so wehren, weil die meisten Leute irgendwelche Gebrechen haben und krank sind. Zudem wird keiner von diesen Bewohnern irgendwelche alternative Medien konsumieren, sondern nur Merkel-Propaganda.
    -.-.-.-.-
    Und wenn’s in die Hose geht und die ohnehin gefährdeten Alten unglücklicherweise zuhauf ins Gras beißen , dann hat die Verantwortlichen hier schonmal gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Erstens mussen nicht mehr soviele zusätzliche Sozialgelder zu den meistens für die Heimkosten nicht auskömmlichen Renten gezahlt werden und der Mangel an Pflegepersonal löst sich mangels zu Pflegenden auch in Wohlgefallen auf!

  110. @ OStR Peter Roesch 18. Dezember 2020 at 20:24

    Und wieso ein Scheitern der Querdenken-Bewegung? Woran machen Sie das fest? Haben Sie auch schon Biden gratuliert? Alles etwas merkwürdig.

    Danke, werter Oberstudienrat! Ich habe das auch als absurd empfunden. Was fantasiert Herr Hübner, dessen Artikel ich ansonsten zu 95 % gerne lese, hier bloß herbei? Hat er tatsächlich so wenig von der Querdenken-Bewegung begriffen, die ich als gigantisches Erfolgsmodell ansehe? Wenn Herr Hübner mal seine Frankfurt-Brille abziehen würde und sich mal in anderen Regionen umschauen würde, würde er feststellen, wie stark Querdenken und den Querdenkern nahestehende Gruppen, die wie Pilze aus dem Boden schießen, inzwischen vernetzt sind, selbst hier auf dem flachen Land, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Mich hat das vor ein paar Tagen regelrecht umgehauen, als ich gesehen habe, wie viele aus meiner menschenleeren Gegend in solchen Gruppen engagiert sind, als ich zufällig auf einen solchen Gruppenchat im Internet gestoßen bin. Ich hätte das nie für möglich gehalten.

  111. Wuehlmaus 19. Dezember 2020 at 01:40
    @ Maxi9 18. Dezember 2020 at 19:04

    Viele Leute sind empört darüber, dass die Bewohner in Asylbewerberheimen noch vor der Gruppe der Polizisten, Feuerwehrleute und Lehrer geimpft werden sollen. Diese Berufsgruppen möchten in der Mehrzahl geimpft werden, weil sie durch ihren Beruf häufig dem Kontakt mit fremden Menschen ausgesetzt sind. Das kann ich auch nachvollziehen, außerdem wäre es auch schlimm, wenn da ausgerechnet viele durch Corona-Erkrankung ausfallen würden. Die Migranten in den Asylbewerberheimen haben diese Probleme eigentlich nicht, denn sie können sich ohne weiteres in ihre Zimmer zurückziehen, während die Deutschen ihre Arbeit verrichten müssen, bei der sie sich anstecken können. Außerdem handelt es sich da fast nur um junge Männer, die vom Alter her eigentlich noch gar nicht an der Reihe wären mit Impfen. Sie sind aber vorgesehen in der Gruppe der über70-jährigen. Das hat schon für einige Empörung gesorgt in den Welt-Kommentaren.

    Klar doch, in den WELT-Kommentaren. Wer sich in diesem vermerkelten Milieu aufhält, muss sich nicht wundern, wenn er nach Strich und Faden verarscht und belogen wird. Hilfe, wenn ich das schon lese, wer angeblich alles besser gestern als heute geimpft werden möchte. Hey, habt Ihr Lust, Laborratten zu spielen?! Diese grässliche Todesseuche ist ein Riesenbluff mit dem Stellenwert einer mittleren Grippewelle. Wer da auch nur mit dem Gedanken spielt, sich diesen ohne Erprobungsphase zusammengeschusterten Mist in den Körper jagen zu lassen, hat doch nicht mehr alle Kerzen auf der Torte.

    ————————————————————————————————————————
    Die Frage ist doch vielmehr die,, was unser Leben in diesen Zeiten noch Wert ist. Fressen, Saufen, Malochen und Steuern zahlen. Einige werden umkippen, und sich auf Gedeih und Verderb das Gift in den Körper pumpen lassen mit Risiko, noch ein paar Tage länger zu haben und unter Menschenwürde zu Leben. Aber wie wird mit denjenigen verfahren die sagen: „Ohne mich!“. Was wird sich der Staat alles einfallen lassen, um die notorischen Corona – Leugner, zu denen ich mich selbstverständlich auch zähle, zu bekehren?

  112. Q Wuehlmaus 19. Dezember 2020 at 01:08

    „@ ich2 19. Dezember 2020 at 00:20

    @Wuehlmaus 18. Dezember 2020 at 22:57

    Was war den die Kernvorderung der Querdenker ach das waren Wahlen schon 2020, da kann man schon von scheitern reden.

    Arbeiten Sie mal ein bisschen an Ihrem Deutsch, so ist das Lesen und Verstehen Ihrer Beiträge eminent schwierig. Ich habe es doch gesagt. Das eigentliche Ziel und der Sinn der Bewegung liegt im Aufklären und Wachrütteln auf diversen Wegen, unter anderem mit inzwischen an die tausend Videos im Web, teils mit hochkarätigen Gesprächspartnern, oder etwa die grandiose Deutschland-Tour der Busketiere. Die vielfältige Arbeit der Ärzte für Aufklärung und der Ärzte für Aufklärung. Die außerparlamentarischen Untersuchungsausschüsse mit de teilweise großartigen Hearings. Und es werden gewiss weitere, kreative Ideen folgen….Und die Merkel-Clique hat mächtig Schiss vor der Bewegung, weil man in diesen Kreisen genau weiß, wie groß der Zuspruch tatsächlich ist. Dagegen kommen Sie mit Ihrer Systempropaganda auch nicht an, ich2!“
    Ach leck mich am Arsch! Der Merkel-Clique geht das auch am Alerwertesten vorbei, da treiben einige Gelder ein und werden richtig reich oder warum sol das alles auf Schenkung laufen oder bei den Klagen in den USA auf Vorkasse?

  113. Es ist schon interessant, wie sich seit dem großen C, bestimmte Kommentatoren an diesem Thema beinahe manisch aufbauen und hochziehen, und fast wie Schläfer, wie man sie aus anderen Kulturkreisen kennt, förmlich auf Knopfdruck erwacht, zu einer bis dahin nie gesehenen, überaus fleißigen Produktion an stereotypen Kommentaren, alles ihnen, und ihrer Sicht der Dinge, Entgegenstehende niederzuwalzen versuchen.

    Ehrlich gesagt, auf die Einschätzung oder anderweitige Beurteilung irgendeiner Lage durch diese Leute möchte ich, sowohl in diesen, als auch in andern Zeiten lieber verzichten.

    vorher versuch ich’s lieber mit einer moderaten Gabe Vitamin C
    https://www.youtube.com/watch?v=GYRTr2_S5Ok

    oder lausche mal ne Oktave höher.
    https://www.youtube.com/watch?v=1RO8EB8LILE

  114. @ nicht die mama at 1:31

    Die Pocken-u. Polioimpfung damals hatte Sinn und Verstand und sollte auch wirklich dem Schutz der Bevölkerung und der Kinder dienen. Und das tat es auch.
    Was hier seit 10 Monaten medial läuft bezüglich der „Plandemie“ im ÖRR ist ein Skandal, diese Sender sind „einpeitschend“ im Sinne der Merkel.
    Ich habe Angst, nicht vor Corona und all den staatlichen Lügen, sonder vor dem das hinter den weltweiten Lügen steht.

  115. „Es ist unerträglich, von einem Menschen regiert zu werden, der schlimmer ist als man selbst!“
    Demosthenes

  116. Querdenker sind erst gescheitert, wenn es keine mehr gibt. Aber ich glaube es gibt immer mehr und gegen die kommenden Klima-Lockdowns wird man sich wieder finden.

  117. Die sozialistische Diktatorin wird wie eine Kaiserin verehrt

    Mir fällt für nachfolgenden Schleim nur der berühmte
    Satz des deutschen Impressionisten Liebermann ein…

    Zu Beginn der Corona-Pandemie:
    Merkel erhält Auszeichnung für „Rede des Jahres“ 2020
    – 18. Dezember 2020 um 12:31 Uhr |

    Am 18. März trat Kanzlerin Angela Merkel vor die Nation und hielt eine TV-Ansprache. Rhetorikexperten haben diesen Auftritt nun ausgezeichnet und sie als beste Rede des Jahres geehrt…

    „Kanzlerin Merkel demonstriert eindrucksvoll, wozu öffentliche Rede fähig ist, wie Vernunft mit Hilfe von Rhetorik handlungsmächtig werden kann und auf welche Weise gute Rhetorik Gemeinsinn und Zusammenhalt befördern kann.“ Ein zentraler Satz der Rede lautet: „Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst.“…
    https://rp-online.de/panorama/coronavirus/angela-merkel-auszeichnung-fuer-rede-des-jahres-2020_aid-55278333

    Von red/epd
    18.12.2020 – 13:46 Uhr

    Tübingen/Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält in diesem Jahr die Auszeichnung „Rede des Jahres“ vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen. Damit werde ihre Fernsehansprache zur Corona-Pandemie vom 18. März gewürdigt, teilte die Universität am Freitag mit. Die Rede sei ein eindrucksvoller Appell an Verantwortung und Miteinander und verbinde die anschauliche Darstellung komplexer wissenschaftlicher Erkenntnisse mit Empathie und politischer Umsicht, urteilte die Jury…
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fernsehansprache-zur-corona-pandemie-angela-merkel-hielt-rede-des-jahres.cdcbd71a-9c11-4132-a3cc-f8b208d3e5db.html

    [Anm.: Merkel wird also für eine Rede ausgezeichnet, die Seibert u.
    Beate Baumann geschrieben haben u. aus der Merkel den
    wichtigen Teil über die Belastung der Wirtschaft eigenhändig
    herausgestrichen hat.]

    „Die Ansprache war die erste Rede Merkels, in der sie sich aus aktuellem Anlass unmittelbar an die Bürger wendete.[15] Merkel hatte den Text gemeinsam mit ihrer Büroleiterin Beate Baumann und Regierungssprecher Steffen Seibert geschrieben. Der Ursprungstext enthielt längere Passagen zu den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie, die von Merkel aber wieder gestrichen wurden.[16]…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehansprache_von_Angela_Merkel_anl%C3%A4sslich_der_COVID-19-Pandemie

    Wenn ich mich recht erinnere, stand früher nicht:
    „Merkel hatte den Text gemeinsam mit…“ geschrieben.

  118. Wahnsinn!!!

    AUTOFREIE FRIEDRICHSTRASSE
    „Verantwortungslos, das in einer Pandemie zu machen“

    Das Einrichten einer autofreien Zone auf der Berliner Friedrichstraße sollte die Flaniermeile beleben. Doch die Geschäfte leiden unter Umsatzeinbußen, die Laufkundschaft bleibt weg – das hatte sich der rot-rot-grüne Senat in Berlin anders vorgestellt. Wir haben bei Kritikern und den Initiatoren nachgefragt, wie es mit dem Experiment weitergehen soll.

    https://www.welt.de/vermischtes/plus222787574/Autofreie-Friedrichstrasse-Verantwortungslos-das-in-einer-Pandemie-zu-machen.html

    Wenn nächstes Jahr Merkel mit Schwarz-Grün regiert, kriegen wir den Steinzeitkommunismus. Die Wirtschaft ist dann weg!!!

  119. Das ist auch nicht von schlechten Eltern:
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-12/corona-impfung-deutschland-impfpass-gastronomie-konzerte-nachweis?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    So ein Typ, der sowas fordert und diejenigen, die dazu jubeln, wären 33-45 die Figuren gewesen, die als Erste gelbe Sterne verteilt hätten! Aber so wird es kommen: Biste nicht geimpft, wirste schikaniert. Man muss doch völlig bescheurt sein, sich so einen ungetesteten Kram spritzen zu lasen.

  120. Na, die Verantwortlichen für die Corona Massnahmen aber auch die Willfährigen müssen bestraft und aus ihren Posten entfernt werden. Letztlich liegen schwerste Straftaten und ein Bruch des GG vor. Da steht alles auf dem Prüfstand.

  121. @Hans R. Brecher
    Zitat; „…..Wenn nächstes Jahr Merkel mit Schwarz-Grün regiert, kriegen wir den Steinzeitkommunismus. Die Wirtschaft ist dann weg!!!“ Zitat Ende

    Ich wußte garnicht das unsere Buntespflaume sich inzwischen schon an Nordkorea orientiert….soweit bräuchte sie doch garnicht erst zu gehen….unter ihrem verblichenen sozialistischen Mentor aus dem Saarland hat sie doch aus erster Hand verdeutlicht bekommen wie man ein Land, eine Wirtschaft und eine Gesellschaft ruiniert und durfte sogar an der praktischen Ausführung im Rahmen ihrer sozialistischen Aus/Fortbildung daran teilnehmen.
    Sie hat es sogar erfolgreich geschafft, in rund 20 Jahren eine neue „SED“ aus der Taufe zu heben und die gleiche Ruinierungsprozedur noch einmal praktisch umzusetzen….Erich und Margot rotieren jubilierend in ihren Gräbern in Chile….! Glaub wohl das auch die Reiseköfferchen der aktuellen SED Schranzen gepackt sind….aber egal wohin sie fliehen möchten, die Welt ist gewaltig kleiner geworden „und sie können wie die meisten nicht runter von diesem Planeten“….sie werden nicht entkommen!

  122. Mein Schwiegervater – 83, schwer herzkrank und Diabetiker – fragte mich gestern,
    wo denn bei uns die Impfzentren wären und ob ich ihn dorthin fahren würde.
    Wenn er die Impfung nicht bekommt, wäre es das für ihn…..
    Oh man!
    Er verlässt das Haus nur noch in den Garten und auf die Terrasse.
    Seine Bezugspersonen sind die Damen vom Pflegedienst, die Putzfee, die ein Mal die Woche kommt
    und mein Mann und ich.
    Wo und bei Wem soll er sich bitte anstecken?
    Aber, er hat totale Panik.
    Ist aber nicht verwunderlich bei täglich 12 Stunden ARD und ZDF Indoktrination.
    Da er etwas altersstarrsinnig ist, werde ich aber gar nicht erst versuchen, ihm die Impfung aus zu reden.
    Bin gespannt, ob und wie er sie verträgt.

  123. Wohltuend sachlicher und kluger Kommentar von Hn. Hübner.
    Solche Vernunft wäre auch bei einigen anderen „rechtskonservativen“ Themen und Strategien hilfreich.

  124. +++Achtung Achtung +++ Das ZK der CDU/SPD gibt bekannt:Alle Bürgerinnen und Bürger der DDR 2.0 halten sich bitte bereit zur Massenimpfung ab 27. Dezember.Bitte informieren sie sich entweder beim Rat des Bezirkes oder der SED-Kreisleitung wo sich ihr zuständiges Impfzentrum befindet. Heil Merkel ??

  125. buntstift 18. Dezember 2020 at 18:52
    Die Politverräter haben doch vorgesorgt. Da wurden schon Vorkehrungen getroffen, welche Impfschachtel sie bekommen. Da helfen auch keine unabhängigen Ärzte, sofern sie überhaupt unabhänig sind.
    Merkel und Konsorten lassen sich doch niemals mit dem gleichen Serum impfen wie das gemeine Volk.

  126. Hoffnungsschimmer 19. Dezember 2020 at 07:41
    Ja, die älteren Menschen werden ganz kirre gemacht. Von morgens bis abends nur noch Panikmache in den Schweinemedien. Man möchte meinen, die Leichenberge türmen sich auf den Straßen. In unserem Tagesschmierblatt gibt es nicht mehr Todesanzeigen als sonst auch.

  127. Wuehlmaus 18. Dezember 2020 at 22:57

    @ seegurke 18. Dezember 2020 at 18:37

    Schliesse mich Ihren Kommentaren an. Querdenker-Bewegungen sind enorm wichtig für die Aufklärung.
    Deshalb wollen sie Merkel und Konsorten auch verbieten.

  128. Ausserdem ist auf die Verfälschung der Pandemiedefinition durch die WHO zurückzukommen. Diese und vergleichbare Institutionen sind auf den Prüfstand zu stellen, und zu zerschlagen oder zu verlassen. Auch ein Teilnahmeverbot an Bilderberger ist zu erlassen. Wiederbetätigungsverbote sind zu erlassen. Wer damit ein Problem hat ist aus dem Spiel zu nehmen. Der sogenannte Verfassungsschutz ist letztlich eine illegale Organisation.
    Die AFD macht schwerste Fehler, nicht endlich innerparteilich in die Püschen zu kommen. Habe keine Probleme damit wenn eine Art 5 Sterne Bewegung entstehen würde.
    Das Höcke Kanzler werden muss, ganz einfach, weil nur er ein hochkarätiger Politiker vom Schlage eines Schmidt oder Strauss ist, ist schon lange klar.

  129. Kulturhistoriker 18. Dezember 2020 at 21:51

    Ergänzung:

    Man höre und staune:
    Focus – Corona Reste im menschlichen Erbgut

  130. @Maxi9 18. Dezember 2020 at 19:04

    Viele Leute sind empört darüber, dass die Bewohner in Asylbewerberheimen noch vor der Gruppe der Polizisten, Feuerwehrleute und Lehrer geimpft werden sollen.

    Das ist Nudging zur Erhöhung der Impfwilligkeit.

    Dieses Wort wird in letzter Zeit häufig gebraucht, jetzt haben wir einmal die Gelegenheit, die Methode im Einsatz zu sehen.

    Zuerst die offizielle Definition: „Nudging (Synonym für anregen, lenken, formen) ist eine verhaltensökonomische Methode, bei der versucht wird, das Verhalten von Menschen auf vorhersagbare Weise zu beeinflussen, ohne dabei jedoch auf Verbote, Gebote oder ökonomische Anreize zurückzugreifen.“

    Asylanten dürften so ziemlich die unbeliebteste Bevölkerungsgruppe sein – vielleicht zusammen mit Gefängnisinsassen, die übrigens in der gleichen Gruppe wie Asylanten relativ früh geimpft werden sollen. Dadurch entsteht Ärger und Neid auf ein knappes Gut und damit wird die Impfung automatisch zu etwas Begehrenswertem, das man möglichst schnell missliebigen Konkurrenten wegschnappen möchte.

    Also nicht in die Falle tappen. Sollen die ihre Asylanten ruhig impfen!

  131. Asylanten dürften so ziemlich die unbeliebteste Bevölkerungsgruppe sein – vielleicht zusammen mit Gefängnisinsassen, die übrigens in der gleichen Gruppe wie Asylanten relativ früh geimpft werden sollen. Dadurch entsteht Ärger und Neid auf ein knappes Gut und damit wird die Impfung automatisch zu etwas Begehrenswertem, das man möglichst schnell missliebigen Konkurrenten wegschnappen möchte.

    Also nicht in die Falle tappen. Sollen die ihre Asylanten ruhig impfen!

    na , dann sind die BRDler noch nicht weit genug- es sollten die Politiker und Staatsdiener die unbeliebteste Bevölkerungsgruppe sein !

  132. Kulturhistoriker 19. Dezember 2020 at 10:09
    Kulturhistoriker 18. Dezember 2020 at 21:51

    Ergänzung:

    Man höre und staune:
    Focus – Corona Reste im menschlichen Erbgut
    weil die Cola getrunken haben? oder Nerzen vernascht?

  133. Waidmann 19. Dezember 2020 at 07:32; Hiess es nicht, dieser Tesla-Typ plant nen FLug zum Mars. Für das, was der als Subventionen kriegt, ist doch sicher ein Gratisplatz für Es, eventuell ihn drin.

    Defcon5 19. Dezember 2020 at 09:41; Gut zu wissen, Das Zeug ist ja schon für einige Skandale verantwortlich, wer sich noch an den EisWeinskandal in Österreich, das muss so in den 70ern gewesen sein, erinnert. Dann gabs ich glaube in den 50ern in Amerika nen Hustensaftskandal. Da müssen ne ganze Menge Kinder sogar dran gestorben sein. Da wurde das Zeug als Hauptbestandteil im Hustensaft genommen, weils süss schmeckt. Die einzige unbedenkliche Anwendung dafür ist Frostschutmittel im Auto. Das war zwar bloss DI, aber 2 ist auch eine Form von viele.

  134. @ wernergerman 19. Dezember 2020 at 11:22

    na , dann sind die BRDler noch nicht weit genug- es sollten die Politiker und Staatsdiener die unbeliebteste Bevölkerungsgruppe sein !

    Bei Politikern ist das möglich, da würde die Empörung durch die Decke gehen. Aber die können sich nicht vorrangig impfen lassen. Das passt nicht zu ihrem Image der wohlmeinenden Fürsorger, auf das schon geachtet wird. Bei Asylanten geht das aber, die hält ja niemand für Entscheider. Und die Leute denken verärgert: „Wieso sind die mehr wert als ich Lehrer und Polizisten und wieso sind die mehr wert als ich?“ Und mit diesem Gedanken wird automatisch die Impfung zu etwas Wertvollem.

    So arbeiten die. Die Manipulation ist nicht dilettantisch.

  135. mag ja sein.
    Aber, warum wir fallen nicht ein auf deren Manipulationen? was ist in uns anders als bei den Schafen aus der Herde?! OK, ich bin aufgrwachsen in eine System wo man sehr frueh verstanden muesste , dass die Unterdrueckern uns- dem Fussvolk nichts gutes wollen. Und um zu ueberleben man muss diametral verhalten. Und diese Eigenschaft verliet man nie wieder.

  136. Gerade Punkt Sechs ist richtig.

    Systemrelevante Wischtischkeit zuerst! Durchimpfung des Personals der Bunten Blockparteien, ihre Pharma-Lobbyisten, den Angehörigen der Öffentlichen Propaganda-Anstalten und anderer Kostgänger der steuerzahlenden Klasse. Aber mit der echten, ungetesteten Mutationsbrühe inklusive aller Zusätzen, nicht nur mit medienwirksamen Salzwasser.

  137. Lesefehler19. Dezember 2020 at 12:56

    Gerade Punkt Sechs ist richtig.

    +++++++++
    Ja, und das bitte öffentlich und medienwirksam im Bundestag! Im Kampf gegen Rechts, solidarisch, weltoffen, fortschrittlich, tolerant und humanistisch in einer Schlange aufgereiht von vom Prof. Dr. Dr. Drosten u. Wieler höchst persönlich verabreicht! Dan in üblicher primitiver Manier die verweigerten AfD-Abgeordneten ausruhen und mit überheblich-spöttischer Häme überziehen.

    Das wäre eine Show! Dann mal abwarten… 😉

    Stelle mir die herrische CFR vor, wie sie von ihrem Thron herunter gegen AFD-Leute geifert und keift, weil sie so „unmenschlich und dumm“ sind….

    ADAC- Mitglieder aufgepasst!

    Bitte die Versicherungsbedigungen in Ihrem Vertrag studieren:

    Die Unfallversicherung leistet nicht bei folgenden Unfällen :

    X Impfschäden aufgrund angeordneter Massenimpfungen.

    Glaubt Ihr nicht? Hier informieren:

    https://www.adac.de/produkte/versicherungen/unfallversicherung/ueberblick/

    Tja, die Versicherer sind Realisten(oder für Mainstream- Verblödete: Sie sind „rechtspopulistische, systemfeindliche, unsolidarische Aluhutträger“), die der heilsbringenden Massendurchimpfug anscheinend nicht allzuviel Vertrauen schenken…. 🙂

  138. Dauerpropaganda in den Hurenmedien für die Spritze, auf allen Kanälen; wird angepriesen wie die neue Spielekonsole.

    Mindestens 70% der Bevölkerung muss durchgeimpft werden, um die Herdenimmunität zu erreichen, so unsere Allwissende, in den Beliebtheitswerten unaufhörlich steigenden, rhetorisch unübertroffenen Frau Doktor der Naturwissenschaften!

    Dann kann ich mir als Verweigerer und unsolidarischer Leugner entspannt zurücklehnen,ich verlasse mich auf die 87% der Wähler, die das Merkelsystem voll supi und toll finden! Von denen wären ja sogar noch 17% Reserve, falls noch unentschlossen. Somit bin ich raus aus der Zwangsverpflichtung, mich auf Befehl der Hexe einer linksstaatlich angeordneten Körperverletzung aussetzen zu müssen!

  139. Wer sich impfen lassen will, soll es machen. Mögen sie es überstehen. Sobald ich auch nur einen Funken von Notwendigkeit sehe, werde ich mich auch impfen lassen. Vorher aber nicht. Blöd nur, wenn man dazu getrieben wird und vielleicht bald mal GEZwungen? Ich bin gespannt was dann…

  140. @ wernergerman 19. Dezember 2020 at 11:50

    Aber, warum wir fallen nicht ein auf deren Manipulationen? was ist in uns anders als bei den Schafen aus der Herde?!

    Ich glaube, es ist eine Gabe, die sich in dunklen Augenblicken auch schon mal wie ein Fluch anfühlt, weil sie eine große Verantwortung mit sich bringt. Aber das ist eine eher religiöse Erklärung. Sicher spielen auch die Lebensumstände eine Rolle, so wie Du Deine beschrieben hast. Bei mir war da allerdings nichts Besonderes oder BRD-Untypisches.

  141. @ Nuada 19. Dezember 2020 at 11:01

    @Maxi9 18. Dezember 2020 at 19:04

    Viele Leute sind empört darüber, dass die Bewohner in Asylbewerberheimen noch vor der Gruppe der Polizisten, Feuerwehrleute und Lehrer geimpft werden sollen.

    Das ist Nudging zur Erhöhung der Impfwilligkeit.

    ……
    Also nicht in die Falle tappen. Sollen die ihre Asylanten ruhig impfen!

    So ist es, Nuada. Auch hier wieder: Es ist so einfach und so leicht durchschaubar, dass man andere mit der Nase draufstoßen möchte. Doch wer nicht weiß, was diese Leute tatsächlich beabsichtigen und sie für eigentlich gutartig, aber doch etwas chaotisch hält, der merkt es nicht. Etwa im Sinne der dreisten Propagandalüge des Merkel-Darlings und „Qualitätsjournalisten“ der WELT Robin Alexander von den „Getrieben“, die in Wahrheit aber die Treibenden waren. Was in Bezug auf die Impfung vonstatten geht, ist das übliche Framing und Nudging, die armen deutschen Blödiane und Blödianinnen – ausnahmsweise gendere ich da mal 🙂 – sollen bei ihrem Ehrgeiz gepackt werden, da jeder Halbidiot gerne zu einer privilegierten Gruppe gehört. Damit soll ein Run auf ein total beschissenes, mit halsbrecherische Risiken behaftetes Produkt künstlich herbeigeführt werden, das halbwegs rational Denkende sofort angeekelt ins Klo kippen würden.

    Und, o ja, ich find’s klasse, sollen die nur zuerst den Asylerschleichern die Scheiße in den Körper jagen. „Ey Taifun, Alder, hab isch gegriegt voll krasse Impfedosis, hat mir gegeben geile Schwester doppeltes Menge weil misch gefunden hat voll gut sexy. Bin isch geworden schiwindelig danach aber bin isch wieder uffgewacht mit voll krasse Ständer.“

  142. @ Wuehlmaus 19. Dezember 2020 at 21:18

    Etwa im Sinne der dreisten Propagandalüge des Merkel-Darlings und „Qualitätsjournalisten“ der WELT Robin Alexander von den „Getrieben“, die in Wahrheit aber die Treibenden waren.

    Sorry: Getriebenen

Comments are closed.