Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Drei syrische Brüder, die mit ihrer Familie seit 2005 in Dänemark und Deutschland leben, wurden am ersten Februar-Wochenende wegen akutem Terrorverdacht festgenommen. Sie hatten bei einem Händler in Polen jeweils fünf Kilogramm Schwefel und Aluminiumpulver bestellt, was klassische Zutaten für Bombenbau sind. Bei den Wohnungsdurchsuchungen der in Dessau bei Leipzig, im hessischen Dietzenbach bei Offenbach und in Kopenhagen in Dänemark wohnenden Syrern wurden die zehn Kilogramm Chemikalien und dazu Böller, Zündschnüre sowie weitere Pyrotechnik sichergestellt. Außerdem umfangreiches Propagandamaterial des Islamischen Staates, eine selbstgemalte IS-Flagge und ein Koran, in dem laut Bericht des Spiegel Passagen unterstrichen waren, in denen es um den „Kampf gegen Ungläubige“ geht.

Derer gibt es bekanntlich viele, beispielsweise Sure 8, Vers 39 „kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft, bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist“. Dieser Kampf ist ausdrücklich auch gegen Christen und Juden zu führen, wenn sie den Islam als einzig wahre Religion und Allah als den einzigen Gott nicht akzeptieren, so wie es auch in Sure 9, Vers 29 gefordert wird.

In diesem Kampf zur Erringung der weltlichen Herrschaft wird das Töten ausdrücklich legitimiert und gefordert, beispielsweise in Sure 9, Vers 5 oder Sure 2, Vers 191. Die Moslems, die in diesem Kampf selber getötet werden, gelangen durch das Versprechen des islamischen Gottes Allah direkt ins Paradies, wie es in Sure 9, Vers 111 festgehalten ist.

Mit diesem aktuellen Fall der drei syrischen Brüder ist also an einem weiteren konkreten Beispiel belegt, wie der Koran fundamental eingestellte Moslems zu Terror-Anschlägen motivieren kann. Im Bericht der ARD-Tagesschau heißt es, Polizisten hätten eine Koran-Ausgabe gefunden, in der bestimmte Stellen markiert gewesen seien, die auf eine „extremistische Gesinnung“ schließen lassen könnten.

Damit stellt also auch die ARD fest, dass Teile des Korans zu einer „extremistischen Gesinnung“ führen können. Diese einschlägigen Koranpassagen scheinen in Deutschland tausende Moslems auf Terror-Pfade zu führen. So hat die Generalbundesanwaltschaft alleine seit 2015 insgesamt 3026 islamistische Terrorverfahren eingeleitet. Eine Anfrage des früheren Kriminalpolizisten und jetzigen Buchautors Stefan Schubert ergab, dass im vergangenen Jahr 381 neue Terrorverfahren eingeleitet wurden, was einen Anteil von über 63 Prozent an allen Terrorfällen in Deutschland im Jahre 2020 bedeutet.

Diese Tatsachen bestätigen erneut die dringende Notwendigkeit, dass der Politische Islam mit seiner Verpflichtung zum Dschihad, zum Kampf bis zur alleinigen Machterringung und zur Durchsetzung der Scharia als über allem stehenden Gesetz unbedingt verboten werden muss.

Zurück zu den drei syrischen Brüdern: Sie sind in Damaskus geboren und kamen im Alter von 17 bis 24 Jahren nach Europa. Sie wussten aber die Freiheiten und Vorzüge der westlichen Demokratie ganz offensichtlich nicht zu schätzen. Die ganze Familie soll nach Meldung der Hessenschau bereits früher wegen „extremistischer Gesinnung“ aufgefallen sein. Ein sogenannter Gefahrenabwehrvorgang, der über mehrere Jahre gelaufen sei, habe allerdings keine konkreten Hinweise auf terroristische Aktivitäten zutage gefördert. Jetzt aber, 16 Jahre nach ihrer Einreise, wollten sie offensichtlich aktiv dazu beitragen, einen totalitären islamischen Gottesstaat durchzusetzen. Mit Terror. Getreu nach dem Vorbild ihres Propheten Mohammed, der sagte:

“Ich bin mit Terror siegreich geworden, den ich in die Herzen des Feindes warf”

Dies ist in der als zuverlässig anerkannten Hadith-Sammlung nach Bukhari festgehalten und wird auch durch den Koran unterstrichen:

„Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen, weil sie Allah Götter zur Seite setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte“ (Sure 3 Vers 151)

Außer den drei syrischen Brüdern wurden in Dänemark laut der Hessenschau noch elf weitere Verdächtige festgenommen. Diese Terrorzelle steht in der Tradition vieler weiterer Anschlagsversuche. Seit 2001 haben Verfassungsschutz und Sicherheitsbehörden 17 große Terror-Anschläge des Politischen Islams vereitelt.

Damit sich die Politik in Deutschland endlich mit den Ursachen dieses Problems beschäftigt, hat die Bürgerbewegung Pax Europa im vergangenen Jahr einen Forderungskatalog an alle Bundestagsabgeordneten zur Auseinandersetzung mit Gewalt und Terror aus den Motiven des Politischen Islams geschickt. Die BPE wird weiter Druck auf alle Parteien ausüben, so dass dieses Thema hierzulande baldmöglichst nach dem Vorbild Österreichs und Frankreichs angepackt wird.


Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) setzt sich seit 2003 für die Aufklärung über den Politischen Islam ein. Mit Flugblattverteilungen, Infoständen, Kundgebungen, Anschreiben an Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Stadträte versucht die BPE, der Bevölkerung und Politikern sachlich fundierte Informationen zu vermitteln. Wer diese wichtige Arbeit unterstützen möchte, kann hier Mitglied werden.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

27 KOMMENTARE

  1. In Deutschland sind ab 2014 zwei Sorten Syrer angekommen:
    Solche, die sich vor dem Kriegsdienst drückten und sehr gefördert wurden von der deutschen Regierung, weil das Bashar al-Assad und Rußland schadete, und solche, die systematisch vom Islamischen Staat nach Europa und speziell nach Deutschland eingeschleust wurden, um uns von innen zu zersetzen. Sie wurden bestens ausgestattet.

  2. .

    (Wie umgehen mit Killer-Moslems ?)

    .

    1.) Wer kaltblütig Massenmord an uns einheimischen Deutschen plant,

    2.) hat sein Recht auf sein eigenes (Weiter-) Leben verwirkt. Meine Meinung !

    3.) Die USA, ein Mutterland der Demokratie, kriegen es doch auch hin.

    4.) Gesetze ändern in Deutschland. Wir befinden uns in einem asymmetrischen Krieg.

    5.) Wir. Oder die überleben.

    .

  3. OT, aber das Irrenhaus tickt weiter aus:

    „Jerusalema“-Tanz: Warner Music fordert von Polizei und Feuerwehr Geld für Lied-Nutzung
    Sonntag, 14.02.2021, 16:44

    Feuerwehrleute, Polizisten und Pflegerinnen in ganz Deutschland tanzten zu dem Song „Jerusalema“ gegen den Corona-Frust an. Jetzt werden die Internet-Videos aber zu einem finanziellen Problem: Warner Music fordert nachträglich Lizenzgebühren für die Nutzung des Titels. Das NRW-Innenministerium hat nach FOCUS-Online-Informationen bereits gezahlt. Warner verteidigt sein Vorgehen.
    ———–
    Also der Steuerzahler hat für die für den Zeitvertreib/Spaß von Polizei, Feuerwehr und Krankenhäusern auferlegte saftige Lizenz-Strafe von Warner bezahlt!!! Irrenhaus Deutschland.

    https://www.focus.de/politik/saftige-rechnungen-fuer-deutsche-behoerden-jerusalema-tanz-warner-music-fordert-von-polizei-und-feuerwehr-geld-fuer-lied-nutzung_id_12973677.html

  4. Vielen Dank Herr Stürzenberger für den unermüdlichen Einsatz gegen den politischen Islam und seiner faschistischen Ideologie.

  5. Da haben wir es wieder:

    Nassim Ben Imam, ein zum Christentum konvertierter
    Orientale:

    “ Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist!“

    )Wenn er seine Religion ernst nimmt und den Befehlen des
    Mördergottes ALLAH im Koran folgt !!!!)

  6. Jeden Tag darf man staunen über das Integrationswunder der von Merkel geladenen Gäste. Es wird Zeit für eine Großveranstaltung, bei der sie sich öffentlich bei den „Flüchtlingen“ dafür bedankt, dass diese Deutschland ihre Kultur und damit wieder eine Zukunft schenken.

  7. Moslemzustrom nach Deutschland = bunt, vielfältig & Kulturbereicherung – das weiß doch jeder, basta!

  8. Diese Trottel sind so dumm!
    Es gibt keinen schrecklicheren Terror als das, was aus Merkels Munde kommt.

  9. Man darf keinem Muselmann trauen,die Freundlichkeit der meisten ist nur Tarnung.
    Tief in ihren Herzen verachten sie uns und wünschen unseren Untergang.Auch ist alles,was die Ungläubigen erbaut,erfunden,erarbeitet und geschaffen haben,von Allah den Gläubigen zugedacht,also in Wirklichkeit deren Eigentum.Deswegen wird ungeniert überall genommen ohne Dankbarkeit.

  10. ThomasEausF 14. Februar 2021 at 17:53
    Bevor es nicht mindestens im Monatstakt bei uns kracht, wird garnichts passieren.
    ———————————————
    Das sehe ich genauso.

  11. Terroranschlag 2021: ein bärtiger Mann in weiten Gewändern steigt in eine vollbesetzte U-Bahn. Alle schauen ihn angsterfüllt an. Die Bahn fährt an. Und dann passiert das Schreckliche: Der Mann holt tief Luft und schreit:
    „Inzidenzwert erneut gestiegen!“

  12. War heute Nachmittag zum Sport (Outdoor), dabei kam ich wieder mal in eine Grünanlage, in der mir ein ISlamischer Landnehmer mit 5 Bälgern entgegenkam + 1 im Kinderwagen den er vor sich herschob.

    Der Typ hat hier in Deutschland noch nichts geleistet, saugt aber mit seiner Sippe hier die Sozial und Steuerkassen leer.

    Ich ging an ihm mit geschwellter Brust und erhobenen Haupt vorbei und blickte ihn dabei abschätzig an.

    Daraufhin zog er den gesamten Rotz aus seinem Rachen hoch und spuckte diesen hinter mir auf den Boden,

  13. @ThomasEausF 14. Februar 2021 at 17:53
    „Bevor es nicht mindestens im Monatstakt bei uns kracht, wird garnichts passieren.“

    Und wenn es dann mindestens im Monatstakt bei uns kracht, dann sind die Täter „Deutsche“ die sich (rechts)radikalisiert haben. ????

    @Herr Stürzenberger:
    „Die BPE wird weiter Druck auf alle Parteien ausüben, so dass dieses Thema hierzulande baldmöglichst nach dem Vorbild Österreichs und Frankreichs angepackt wird.“

    Haben Sie mal recherchiert, wie viele Moscheen in Österreich geschlossen aber aufgrund des strengen Vereinsrechts wieder geöffnet werden mussten? Und was Frankreich betrifft, da traut man sich nicht einmal eine Schule nach dem ermordeten Lehrer Samuel Paty zu benennen. Aus Angst vor Repressalien seitens der Moslems! Zudem wird seit November 2020 der Philosophielehrer Didier Lemaire, der nach der Ermordnung Samuel Patys zum Widerstand gegen den Islamismus aufgerufen hat und die zusehends fortschreitende Radikalisierung der Allahisten kritisiert, von diesem Milieu bedroht und kann sich nur noch mit Polizeischutz in der Öffentlichkeit bewegen. Und was tut die französische Regierung dagegen? Was tut Kurz nach den Anschlägen in seinem Land? Nichts. Weil es weite Teile der eigenen Bevölkerung schon gar nicht zulassen, so ideologisch verstrahlt wie die längst sind!

  14. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. Februar 2021 at 21:06
    War heute Nachmittag zum Sport (Outdoor), dabei kam ich wieder mal in eine Grünanlage, in der mir ein ISlamischer Landnehmer mit 5 Bälgern entgegenkam + 1 im Kinderwagen den er vor sich herschob.

    Der Typ hat hier in Deutschland noch nichts geleistet, saugt aber mit seiner Sippe hier die Sozial und Steuerkassen leer.

    Ich ging an ihm mit geschwellter Brust und erhobenen Haupt vorbei und blickte ihn dabei abschätzig an.

    Daraufhin zog er den gesamten Rotz aus seinem Rachen hoch und spuckte diesen hinter mir auf den Boden,

    Er wollte halt nur in landestypischer Art und Weise seine Dankbarkeit für die lebenslange Familienversorgung zeigen – und seien wir ehrlich was haben Arbeitsblödel der Köterrasse denn schon anderes verdient.

    Deusenlan guten Lan – deutz Mann viel dumm…

    Ich bin heilfroh, daß´ich in diesem Land nicht mehr steuer- und sozialabgabenpflichtig den Idioten machen muß und – hoffentlich – schon alt genug bin um die schönsten Blüten der Bereicherung nicht mehr miterleben zu müssen.

Comments are closed.