Von PETER BARTELS | Wer jetzt noch glaubt, er lebe in einer Demokratie, der glaubt auch an den Osterhasen: Merkels oberster Verfassungsschützer Stasi-Scherge Thomas Haldenwang hatte die AfD am Mittwoch zum “Verdachtsfall” erklärt (PI-NEWS berichtete). Die Duckmäuserei in vorauseilendem Gehorsam des AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen bei seiner Rede am 28. November in Kalkar war also buchstäblich für die Katz. Immerhin: Die Kölner Richter haben diesen neuen, unfassbaren Merkel-Angriff auf die Demokratie (erstmal) gestoppt. Der weise AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland nach dieser gerichtlichen Super-Klatsche: „Wer schützt uns eigentlich vor diesem Verfassungsschutz?“

Unsereiner fragt: Wer schützt die AfD vor Meuthen? Denn was der Gesunde Menschenverstand seit der Appeasement-Politik des unseligen Chamberlain für den Massenmörder Hitler vorher wusste, ist passiert. Je nun, die Dummen sterben halt auch unter den Professoren nicht aus … Roger Köppel (55), Chefredaktor der letzten (!!) wirklich freien Schweizer Zeitung “WELTWOCHE” hat am Freitag in seiner täglichen Morgenandacht ”Weltwoche Daily” (zigtausende Follower auch hinter Merkels Eisernen Vorhang!!) diesen Vorgang ab Minute 27:25 in seinem Video-Blog ins Visier genommen. PI-NEWS (wer sonst?!) bringt die wichtigsten Auszüge:

„Bemerkenswert auch hier wieder die Einhelligkeit der Medien in der Verurteilung dieser AfD in Deutschland. […] Sie ist jetzt zum Verdachtsfall erklärt worden durch den Verfassungsschutz in Deutschland, das heißt sie kann überwacht […] ausgespitzelt werden; Telefone, Emails können durchleuchtet werden […] Der Verfassungsschutz ist ein Organ der deutschen Bundesregierung, das heißt also die Regierung kann jetzt die größte Oppositionspartei im Land mit den Mitteln ihrer Spitzel, ihrer Spione destabilisieren […] (Und das …) in einem Wahljahr!! Das ist […] einzigartig in Europa und vermutlich einzigartig in der demokratischen Welt […]”

Merkels Stasi hat jetzt V-Leute

Köppel, verheiratet, zwei Kinder, Nationalrat: “Solche Vorgänge kennen wir nur aus Diktaturen […] Zum Beispiel die Staatssicherheit in der DDR […] Die Stasi, war so etwas […] Die hat die DDR-feindlichen Kräfte überwachen lassen mit inoffiziellen Mitarbeitern […] Die heißen jetzt (in Merkel-Deutschland) V-Leute […] In den deutschen Medien FAZ, in der WELT habe ich (online) gar nichts gefunden […] Die FAZ zum Beispiel begrüßt das (sogar). Andere Zeitungen? Kein Wort der Kritik […] Etwas leise Kritik in der NZZ (Neue Zürcher Zeitung) aber auch dort findet man, diese Partei habe doch Exponenten und mache Aussagen, die sehr bedenklich seien.”

Dann macht der Herr Chefredaktor vielleicht seinen einzigen Fehler – er hält Merkel-Deutschland für eine Demokratie:  „Meine Damen und Herren,  Deutschland ist doch ein freies Land. Man sollte doch auch seine Meinung und vielleicht auch eine anstößige Meinung äußern dürfen. Es kann doch für Journalisten nicht ein Kriterium sein, ob jetzt eine Partei irgendetwas sagt, was einem nicht so gefällt, was nur im Entferntesten rechtfertigen könnte, dass man sie mit den Methoden des Spitzelstaates überwacht. Das ist undemokratisch, wenn eine Regierung auf diese Art und Weise eine Opposition stigmatisieren, anschwärzen und auch überwachen kann.“ 

Meuthen hat der AfD geschadet“

Und dann legt der neue Wilhelm Tell dem AfD-Chef Meuthen den Apfel auf den Kopf: „Man muss allerdings hinzufügen, dass die Partei sich auch selber geschadet hat und zwar vor allem durch ihren Vorsitzenden Jörg Meuthen, der an einer Brandrede [gemeint ist Kalkar] seine eigene Partei kritisiert hatte und einzelne Exponenten in die Nähe des Rechtsextremismus gedrängt hat. Damit hat er diesem Verfassungsschutz die Legitimationsgrundlage geliefert, die AfD, die Oppositionspartei […] unters Elektronenmikroskop der Staatssicherheit zu legen“ […] Rogar Köppel  weiter in seiner Anklage:  „Meuthen hat den Feinden, den Gegnern der AfD, der Konkurrenz der AfD, die Instrumente, die Waffen in die Hand geliefert.“

Roger Köppel wird zum Polit-Philosophen: „Opposition bedeutet Nachteile auf sich nehmen.“ Hier hat PI-NEWS den Schweizer Chefredaktor der Klarheit wegen etwas redigiert: In Deutschland bedeutet das, dass die AfD die Mittel der Regierung (Staatssicherheit, Bespitzelung) in Kauf nehmen muss […] Auch wenn es nicht zu rechtfertigen ist.“ […] Wilhelm Tell greift erneut zur Armbrust: „Meuthen hat versucht, durch Appeasement-Politik, durch Beschwichtigungspolitik die oppositionelle Rolle (der AfD) etwas zurückzudrängen […] Er hat versucht sich einzuschmeicheln, anzuschmiegen an diese Establishment-Kreise. Auch aus  schweizerischer Erfahrung: Diese Politik (bringt) in der Regel eben keine positiven Resultate. Die Quittung haben sie (die AfD) jetzt“.

Der Star-Journalist und Politiker weiter: „Ich bin sehr gespannt, wie sich das jetzt entwickelt, ob das der Partei Schub gibt oder im Gegenteil ob es sie in diesem Wahljahr lähmt. Fragwürdig, und das ganz zum Schluss, ist, dass so etwas, was hoch vertraulich sein müsste, durchsickert kurz vor Landtagswahlen zum Beispiel in Baden-Württemberg; das ist ganz gezielt gestreut worden aus den deutschen Behörden […] aus dem Innenministerium […] Das ist wirklich ein Krieg, den die deutsche Regierung hier gegen die Opposition führt.“

Ohrfeige oder Feigenblatt?

Und schließlich: „Egal was sie von der AfD halten, es ist eine demokratisch gewählte Partei, die in keiner Stelle ihres Parteiprogramms irgendwo etwas aufscheinen lässt, was sie in Konflikt bringen würde zur rechtsstaatlichen demokratischen Ordnung Deutschlands […] Das Gegenteil ist der Fall […] Wir haben einen elfhundertseitigen Untersuchungsbericht – das alleine ist schon der Beweis, dass er nichts Wert ist […] Und: Die AfD weiß gar nicht, wessen man sie anklagt […]

Aber heuchlerisch sagt die Behörde: Wir dürfen gar nichts sagen. Aber es ist ja doch schon alles […] ausgeplaudert worden; eine typische Intrigen-Situation […] Die ‚Gerichtshöfe der Moral‘ sollen hier angerufen werden. Das ist dieses mittelalterliche Anprangerungs-Syndrom. Die Behörden lassen bestimmte Dinge durchsickern gegen politische Gegner, die Medien greifen es auf und das Ziel ist es, eben diesen Gegner verächtlich und unschädlich zu machen […] Jetzt wird sich zeigen, ob diese AfD die Kraft hat, diese Oppositionsrolle zu tragen.“

Eigentlich muss unsereiner diesem klugen Journalisten, Politiker, Philosophen „Wilhelm Tell“ Roger Köppel nichts hinzufügen. Doch: Das Verwaltungsgericht Köln hat – wie oben berichtet – Merkels VS-Chef Haldenwang (CDU) vorerst verboten, die AfD zum Beobachtungsfall zu degradieren. Weil seine Stasi-Schergen den willfährigen Journalisten schon vorher alles durchgestochen haben sollen. Ohrfeige oder Feigenblatt?


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

 

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Merkel hat deutschen Bürgern sogar die Grundrechte genommen. Das ist verfassungsfeindlich.

  2. Nun kommen immer mehr Korruptionsfälle der CDU / CSU raus. Da haben Politiker viel Geld kassiert. Bei Altparteien ist sowas üblich.

  3. Normalerweise müssten die beiden Neu-Mielkes (heute genannt Seehofer und Haldenwang) in einem wirklichen Rechtsstaat sofort zurücktreten und sich vor einem ordentlichen Gericht wegen des Verdachts der Verleumdung, der Vorbereitung von Wahlbetrug und der Missachtung des Grundgesetzes verantworten.

    Aber: In Absurdistan ist offenbar alles erlaubt, was dem Merkel-System dient.

    Unter Herrn Prof. Dr. Meuthen wird die AfD leider niemals mehr eine wirkliche „Alternative“ sein können, denn er ist den Mielkes „auf den Leim gegangen“.

    Meben den Mielkes muss Meuthen selbst gehen oder sofort gegangen werden! Meine unumstößliche Meinung.

  4. Egal, was man von Meuthen hält. In jedem Fall bindet er Wähler ein, auf die die AfD nicht verzichten kann. Ein Höcke oder Kalbitz ist in Westdeutschland nicht vermittelbar. Eine Aufteilung in eine Ost-AfD und eine West-AfD wäre sinnvoll. Die Unterschiede sind einfach zu gross und die internen Streitereien um den Kurs werden nie aufhören. Einer neuer Parteivorstand würde daran nichts ändern. Die Wahlen in diesem Jahr werden der AfD herbe Verluste bringen und zu neuen Konlfikten in der Partei führen. Und jede Seite weiss heute schon, wer schuld ist. Es muss etwas grundsätzliches geschehen. Ein weiter so wird die Partei an den Rand der Existenz bringen, ganz ohne Mitwirken der Blockparteien.

  5. „Solche Vorgänge kennen wir nur aus Diktaturen…..“

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  6. Das schönste an dem Verbot der Beobachtung der AFD durch die Merkel Stasi, ist das dumme Gesicht der Linken Meute die geglaubt hatten sie hätten den Bären schon erlegt und waren am feiern nun stehen sie total begossen da!

  7. @ klimbt

    ja, ja: teile und herrsche. Teilung der AfD: ein feuchter Altparteien-Traum. Bloß nicht!

    Eine AfD, die ich als Chance sehen würde: Meuten weg, und danach ist Platz für alles an Meinungen, die keinen Straftatbestand erfüllen.

    Huch- jetzt habe ich ja ganz aus Versehen das BVerfG zitiert:

    „Die Meinungsfreiheit schützt alle Meinungen, ohne dass es dabei darauf ankäme, ob sie sich als wahr oder unwahr erweisen, ob sie begründet oder grundlos, emotional oder rational sind, oder ob sie als wertvoll oder wertlos, gefährlich oder harmlos eingeschätzt werden.“
    Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 28. November 2011

    Scheint so, als ob unser GG in einer Meuthen-AfD auch nicht ganz so willkommen ist — stört wohl zu sehr beim Merkel-Speichel-Lecken!

  8. schon gehört

    OT,-….RKI Meldung vom 5.3.2021

    99,86 % der deutschen Bevölkerung sind NICHT von Covid 19 betroffen, also gesund und infektionsfrei

    RKI und alle anderen Quellenangaben dazu im Link ganz unten. … klick !

  9. Zeigen Sie einmal wenigstens Anstand und treten Sie umgehend vom Parteivorsitz zurück, Herr Prof. Meuthen!

  10. mopsek 5. März 2021 at 16:31
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2021/seehofer-haldenwang-ruecktritt1/
    Ja so kann es gehen .
    ———
    Mit seinem letzten Satz hat Dieter Stein recht. Die wiederkehrenden Provokationen einiger AfD-Mitglieder und ihres Anhangs sollten unterbleiben. Es ist auch nicht angebracht, das Dritte Reich immer wieder ins Spiel zu bringen. Seit dem „Fliegenschiß“ sollte bekannt sein, wie solches interpretiert wird. Es ist tatsächlich eine mutwillige Beschädigung der AfD.

    Die Demokratiefeinde im BMI und im Haldenwang-Lager haben eines nicht bedacht: Sie bringen ihre eigenen Kollegen gegen sich auf. Deren Recht schaffen die Auftragnehmer der Angela Merkel gleich mit ab:

    >>Das Gericht wirft Haldenwangs Behörde vor, durch das „Durchstechen“ von vertraulichen Informationen an die Medien „die Entscheidungskompetenz“ der Gerichte in „mißachtender Weise“ beschädigt zu haben, so daß die „Vertrauensgrundlage … nunmehr zerstört“ sei. <<

  11. @ Waldorf und Statler

    Das ist nicht hilfreich. Der Veterinärmediziner wird zusammen mit Spahn das vollste Vertrauen unserer liebreizenden, wohlriechenden, mit unendlicher Klugheit ausgestatteten Kanzlerin ausgesprochen bekommen.

  12. Roger Köppel zu hören ist immer so wohltuend, so sachlich und auf den Punkt bringend.

  13. le waldsterben 5. März 2021 at 17:06

    „Die Meinungsfreiheit schützt alle Meinungen, ohne dass es dabei darauf ankäme, ob sie sich als wahr oder unwahr erweisen, ob sie begründet oder grundlos, emotional oder rational sind, oder ob sie als wertvoll oder wertlos, gefährlich oder harmlos eingeschätzt werden.“
    Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 28. November 2011
    ——–
    Du siehst aber schon am Datum, daß der Beschluß vor (!) der Gründung der AfD gefaßt wurde, oder? Heute würde das keiner der Richter mehr unterschreiben; denn das sind inzwischen alles Schranzen der Angela Merkel.

    Heute würde der Beschluß so lauten:

    Die Meinungsfreiheit schützt diejenigen Meinungen, die sich als wahr erweisen und begründet, emotional und rational sind, die als wertvoll und harmlos eingeschätzt werden. Die Einschätzung, was wahr, begründet, rational, wertvoll und harmlos ist, wird von der Bundesregierung und ihrem Verfassungsschutz vorgenommen.

  14. Eurabier 5. März 2021 at 17:27
    Barackler 5. März 2021 at 17:23

    „wohlriechend“ 🙂
    ———
    wohl riechend! :mrgreen:

  15. Es ist schon erstaunlich, daß immernoch einige glauben, Meuthen binde tatsächlich Wähler an die AfD und sei deshalb „unverzichtbar“. Um es eindeutig klarzuachen: Meuthen schadet der AfD und ist deshalb als Führung völlig ungeeignet.

  16. Wenn eine Demokratie dazu übergeht, loyal anders Denkende ihrer Rechte zu berauben, dann hat sie sich zur Diktatur gewandelt. Aus Mangel an Überzeugungskraft bedient sie sich nun selbst der Mittel, die sie einst bekämpfte.

    © Erich Limpach (1899 – 1965)

  17. le waldsterben 5. März 2021 at 17:06

    (…) Huch- jetzt habe ich ja ganz aus Versehen das BVerfG zitiert:
    „Die Meinungsfreiheit schützt alle Meinungen, ohne dass es dabei darauf ankäme, ob sie sich als wahr oder unwahr erweisen, ob sie begründet oder grundlos, emotional oder rational sind, oder ob sie als wertvoll oder wertlos, gefährlich oder harmlos eingeschätzt werden.“
    Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 28. November 2011

    Kein Widerspruch. Aber eine Anmerkung angesichts der Wucht der theoretischen freiheitlichen Argumente, des Legalismus, mit denen die Freiheit in der Praxis abgeschafft wird und sich der Islam etabliert: Die althergebrachte (westliche!) Freiheit nach allen Seiten wird zunehmend problematisch bis möderisch, wenn sie von zig Seiten als nützliches Idiotentum gewertet wird. Das Muezzingeschrei in Hessen ist dafür ein Beispiel, wie man unter dem Rückgriff auf „Freiheit“ dem islamischen Totalitarismus aus Feigheit und ideologischer Selbstfesselung Tür und Tor öffnet:

    Hessische Ministerin Hinz entgegnet der AfD: Es gibt kein Recht, von abweichenden Glaubensbekundungen verschont zu werden. Muezzinen ist der muslimische Gebetsruf in Hessen erlaubt. Es bedürfe für einen solchen Gebetsruf „mit oder ohne Lautsprecher“ keiner Genehmigung, auch nicht nach dem Immissionsschutzrecht, teilte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) der AfD-Fraktion im hessischen Landtag auf deren Anfrage mit.

    Ein Land, das alle islamischen Einstellungen duldet, wird vom Islam und von Moslems – die inzwischen zu Millionen hier leben – als islamisches Land gewertet. Und Gerichte, die alles tun, um „Minderheiten nicht zu diskriminieren“, werden alles tun, um Moslems nicht zu stigmatisieren.

    Slippery Slope. Noch mit grüner Seife eingeschmiert.

  18. Tja, und bei CDU + CSU fliegt ein Amigo nach dem Anderen auf, überall wo man hinschaut Korruption.
    Die Immunität aller Bundestagsabgeordneter gehört aufgehoben, alle Büros und Privatwohnungen durchsucht.
    Der Dreck liegt da Meterhoch, die haben alle Dreck am Stecken.
    Jeder weiss dies, keiner tut etwas dagegen.

  19. Mehr Wähler bekommt man nicht durch politische Meinungsäußerungen, die knapp am Straftatsbestand vorbeischrammen, sondern durch klare Standpunkte und Meinungsäußerungen, die in der Bevölkerung auch mehrheitsfähig sind.
    Und das gelingt Meuthen besser als manchen Krakelern mit provozierender Wortwahl und irgendwelchen NS-Bezügen.
    Die AfD als neue konservative Partei, die auch für patriotische Menschen links der Mitte wählbar sein kann.

  20. Dieser Roger Köppel ist ja köstlich. Insbesondere seine Sicht des Religiösen finde ich noch spannender als die Erwähnung der AfD.

  21. klimbt 5. März 2021 at 16:59

    Egal, was man von Meuthen hält. In jedem Fall bindet er Wähler ein, auf die die AfD nicht verzichten kann. Ein Höcke oder Kalbitz ist in Westdeutschland nicht vermittelbar. Eine Aufteilung in eine Ost-AfD und eine West-AfD wäre sinnvoll.
    Ende Zitat
    ————————————————

    Guten Morgen,

    Kalbitz ist durch mindestens 2 eigene Fehler nicht mehr in der AfD und selbst in der Ost AfD nicht mehr vermittelbar.

    a) Mann kann heulen oder wüten. Die AFD hat sich nun mal das Statut gegeben das die (nicht mehr existierende) HdJ nicht mit
    der AfD vereinbar ist.
    Beschwert euch nicht bei mir. Ich vermute eine Brandmauer gegen Rechtsextreme und diedazu gehörenden Skandalen.

    b) Einen Parteifreund so „freundlich“ zu begrüßen das dessen Milz(?)
    (an)reisst ist nicht hilfreich.

    Keine Spaltung! Jede anstäändige Partei hat Flügel.

    @erich m
    Ein AfD Chefchen der nicht nur sich als Pflegedienstbetreiber impfen lässt sondern auch seinen Sohn der dort (aaaaangeebliich) nebenbei arbeitet. Kostet 20.000 gut formulierte Beiträgen in allen Medien.

  22. Um es kurz zu machen , ist es noch Demokratie , wenn die Regierung mit Ihrem Ihr unterstellten Bundesverfassungsschutz eine Oppositionspartei ausspähen , überwachen und wohl auch verbieten will ?!
    Die Verfassungsväter würden sich heute im Grab herumdrehen , könnten Sie sehen , was aus Ihrer schützenswerte Verfassung geworden ist . Niemand konnte sich damals vorstellen , dass die Regierung selbst sich zum Verfassungsfeind aufschwingt .

  23. Gute Presseschau, keine Frage. Ihr Engagement gegen Meuthen geht mir aber ziemlich auf den Senkel. Es ist doch überhaupt keine Frage, dass wir leider in der AfD Figuren haben, die, auf Grund ihrer Nähe zu rechtsradikalem Schmodder, besser gestern als heute raus fliegen. Abgesehen davon ist Einigkeit und Toleranz innerhalb der Partei das wichtigste!!! Ihre Positionierung gegen Meuthen schadet uns, lassen Sie das bitte, wenn Sie Interesse an einer starken AfD haben.

  24. erich-m 5. März 2021 at 17:47
    Tja, und bei CDU + CSU fliegt ein Amigo nach dem Anderen auf, überall wo man hinschaut Korruption. Die Immunität aller Bundestagsabgeordneter gehört aufgehoben, alle Büros und Privatwohnungen durchsucht. Der Dreck liegt da Meterhoch, die haben alle Dreck am Stecken.
    Jeder weiss dies, keiner tut etwas dagegen.
    *******************
    Hier wäre ein alternativer Verfassungsschutz angebracht.

  25. „Man muss allerdings hinzufügen, dass die Partei sich auch selber geschadet hat und zwar vor allem durch ihren Vorsitzenden Jörg Meuthen… seine eigene Partei kritisiert hatte und einzelne Exponenten in die Nähe des Rechtsextremismus gedrängt hat. Damit hat er diesem Verfassungsschutz die Legitimationsgrundlage geliefert, …“ sagt Rogar Köppel.

    Der Spezialist nenntn, glaube ich, so einen wie Meuthen, einen Feindzeugen. Er bezeugt auf Seiten des Feindes Lager des Feindes, dass dieser Feind tatsächlich so schlimm sei, wie von der Gegenseite dargestellt.

    Merkels Staatssicherheit a.k.a. Verfassungsschutz hat mit einem Spitzenkader einer Partei ein prächtigen Feindzeugen installiert. Von der Hinterfotzigkeit und Bösartigkeit der FDJ-Bolschewistin der CDU kann man auf gruselartige Weise fasziniert sein.

  26. Goldfischteich 5. März 2021 at 17:20
    Die wiederkehrenden Provokationen einiger AfD-Mitglieder und ihres Anhangs sollten unterbleiben. Es ist auch nicht angebracht, das Dritte Reich immer wieder ins Spiel zu bringen.“
    ******************
    Nix da! Die AfD provoziert meistens, weil sieTaboos hervorkramt. Ungeliebte Wahrheiten provozieren die, denen die Argumente fehlen. Und außerdem muß eine Opposition provozieren.
    3.Reich Beispiele sind nie besonders appetitlich. Aber das 3.Reich dürfen natürlich nur die anderen ins Spiel bringen, zB mit den Nazi Analogien oder dem Faschismus Geschrei im BT.
    Also weiter so, ruhig provozieren, daß getroffene Hunde bellen. Was provoziert (Deutschland Fahnen) und was nicht, bestimmen natürlich stets die anderen.

    Jetzt ist aus dem Goldfischteich fast ein bißchen ein trüber Karpfenteich geworden.

  27. Meuthen schadet und schwächt die AfD! Er sollte möglichst schnell als Parteisprecher abgewählt werden!

  28. .

    Wenn unser Staat richtig funktionieren würde, wäre die kinderlose Alt-Kommunistin

    .

    IM „Mutti“ schon längst in Handschellen abgeführt. Samt Ministerriege. Anklage.
    ______________________________________________________________________

    .

    1.) BundesverfassungsSCHUTZ und BundesverfassungsGERICHT = Totalausfall

    .

  29. Immer wieder das gleiche:
    Die AFD muss sich von Meuthen und seine Meute
    trennen und ich glaube das es schon beschlossene Sache ist.
    Nur der Zeitpunkt wurde verpasst. Die Trennung hätte sofort
    nach Kalkar passieren müssen. Das Verschieben bis nach dem
    Wahljahr ist weder Fisch noch Fleisch. Die Faschisten lachen sich
    ihre Wampe voll.
    Meuthen weiß das, so gesehen ist er der größte Verräter für
    in die einzig wahre, demokratischen Partei Deutschlands !

  30. Dieter Steins JF war stets das Medium Meuthens, nicht das der AfD. Jener braucht jetzt gar nicht zu heucheln, auch die JF-Zeit ist vorbei.

  31. Weg von nutzlosen Lockdown-Maßnahmen: Gebt den Menschen ihr Leben zurück

    https://www.youtube.com/watch?v=FBWnZV2XHes
    —————————————————————-
    Es geht um die Grundrechte. nennt es mal richtig. Merkel hat deutschen Bürgern die Grundrechte genommen. Sowas ist verfassungsfeindlich.

  32. Das war doch geplant wegen der Wahl. Altparteien haben Angst vor der AfD. Es könnten ja Fehler der Regierung aufgedeckt werden.

  33. Ja, es ist eine Freude Herrn Köppel zuzuhören; ihm und seinem wunderschönen deutschen Dialekt, dem schwyzer Dütsch. Vielen Dank Herr Köppel !
    Und auch was den „liberalen“ Partisanen Meuthen betrifft, da hat er Recht. Die AfD muss erwachsen werden und sich in Zukunft viel früher von solchen parteischädlichen Querulanten trennen. Zwei mal durfte die Partei ja schon üben; aber der Casus Meutherer scheint zum Dauerbrenner anzuwachsen, und das nicht zum Nutzen der Partei. Bis jetzt hat sie NICHTS dazugelernt.
    Die nächste Wahl in BaWü wird ein erstes Barometer sein, Umfragen „taugen“ nichts !

    😳

  34. 7berjer 5. März 2021 at 22:52

    *Steve BANNON !

    ZeFiXXX noaomi, krutziSakra „WordPreSS“ !!!

  35. “ „Meuthen hat den Feinden, den Gegnern der AfD, der Konkurrenz der AfD, die Instrumente, die Waffen in die Hand geliefert.“
    “ „Wer schützt uns eigentlich vor diesem Verfassungsschutz?“ Unsereiner fragt: Wer schützt die AfD vor Meuthen?
    ——————————-

    Der Meuthen ist unerträglich! Wer seine eigene Partei mehr kritisiert als ihre eigentlichen Feinde, hat keinen Anspruch auf ihren Vorsitz. Das ist wie ein Kommandeur der immer wieder auf seine eigenen Soldaten schießt um dem Feind zu beweisen dass er ein guter Kommandeur ist.

  36. Nicht nur, daß Meuthen seine eigene Partei mehr kritisiert als die Feinde, nein er gibt der Presse seine Brandrede vorher zur Kenntnis.

    Das ist der eigentliche Skandal. Deshalb sollte er „zurückgetreten“ werden.

  37. klimbt 5. März 2021 at 16:59
    Ein Herr Höcke ist den Westdeutschen sehr wohl vermittelbar. Ich bin Bayerin und kenne etliche AfD-Wähler in meinem Umkreis. Diese wählen die AfD wegen aufrechten Politikern wie Höcke.
    Natürlich gibt es hier Leute, welche gegen Höcke stänkern. Diese würden aber so oder so nicht die AfD wählen.
    Wie kommen Sie darauf, dass die AfD bei den nächsten Wahlen Verluste einfährt? Glauben Sie immer noch der Lügenpresse? Viele Bürger sind sehr verärgert wegen der Lockdown-Maßnahmen und von denen werden etliche künftig die AfD wählen. So wird es mir von den Unzufriedenen gesagt.

  38. Wenn man sich beim „Leben des Brian“ schlapplachen kann so wie ich immer, sollte man sich wenigstens die ersten 9min und 11sek unbedingt ansehen 🙂
    Am besten die Lacher von Roger Köppel zwischendurch 🙂
    Dieser Mann ist mir höchst sympathisch!

    9:11. Zufall?
    Dieses Jahr wird 20-jähriges.

  39. Der sog. Verfassungsschutz ist nach meinem Dafürhalten eine weitgehend präzise arbeitende Dehumanisierungs-Handlanger-Kolonne, die ohne Wenn und Aber nach dem Motto zu arbeiten scheint „Führerin befehle – wir folgen Dir!“

    Das könnte man schlichtweg auch „totalitär-faschistoid“ nennen.

    Wer als Person oder Partei oder als nachdenkliche bzw. querdenkliche gesellschaftliche Gruppe nicht ins schwarz-links-grüne System passt und sich noch erdreistet, auf die eigentlich garantierte Meinungsfreiheit nach dem Grundgesetz oder auf Strafgesetze hinzuweisen, wird als „Verfassungsfeind“ gebrandmarkt. So einfach ist das.

    Dabei ist die „Verfassung“ nicht einmal Maßstab für diese Kolonne des Unrechts, sondern nur das verschrobene totalitäre Denkgebäude schwarz-links-grüner Machtpolitik.

    Man nehme als krasse Beispiele die bestialischen Menschenopfer durch „Gäste“, die das Merkel-Regime m. E. billigend in Kauf nimmt und in Kauf genommen hat – ohne jede juristische Konsequenz (es wurden rd. 1.000 Strafanzeigen wegen des Verdachts der Beihilfe zum Mord u. Ä. abgewürgt).

    Diese nachweislichen Menschenopfer sind dem System und den tragenden Parteien offenbar kaum etwas wert; der Herr Bundespräsident hat dafür noch nicht einmal einen Kerzenstummel als „Zeichen der Trauer“ ins Fenster seines Amtssitzes gestellt.

    Hat man jemals Lichterketten von Flensburg bis Oberstdorf angezündet – wegen Tausender inländischer Menschenopfer durch Asylforderer? Nein.

    Wenn aber menschlich anständig denkende und mitfühlende Bürger bzw. eine Partei wie die AfD mit mitteleuropäischem Gedankengut und einer bürgerlichen Sicherheitskultur diese modernen Menschenopfer beanstanden und das hierfür verantwortliche System massiv kritisieren und anklagen – dann sind dies „Rechtsradikale“ (also im Sinne des Systems Verbrecher und Verfassungsfeinde).

    Rechtsradikal aber ist nach sprachlich geradlinigem Verständnis derjenige mündige Bürger,
    der radikal für das Recht eintritt
    und Menschenopfer nicht akzeptiert.

    Insofern betrachte ich „rechtsradikal“ als eine Auszeichnung. Dass „rechtsradikal“ inzwischen seitens des Systems und der Merkel-Jubel-Medien als Verleumdung eingesetzt wird, beweist die Tendenz der schwarz-links-grünen Sprachverdrehung mit Gehirnwäsche-Ziel.

    Die Tötungs-Kultur historischer Zeiten, in denen sich „Führer“ durch Menschenopfer die Gunst der Götter erkaufen wollten, darf nicht mehr bzw. nicht noch weiter aufleben. Unter dem Mantel des angeblich so Humanitären kann es nicht verfassungsgemäß sein, Menschenopfer einfach wahllos unterzubuttern.

    Dies ist einfach irre, was in Absurdistan abläuft.

    Ob und inwieweit darin (auch) eine pathologische Idiotie zu diagnostizieren ist, müsste nach Festnahme der Verantwortlichen ein Arzt feststellen.

  40. der grund für den krieg gegen die afd ist eine ekelhafte radikal totalitäre kommunistische feministische diktatur in deutschland

Comments are closed.