Wie im ganzen Volk geht auch bei den Medizinern eine Spaltung durch ihre Reihen, die immer tiefer zu werden droht oder auch schon unüberbrückbar ist.

Von WOLFGANG HÜBNER | Der von Politik und Medien weiter eskalierende Impfdruck zeitigt immer offener und brutaler jene negativen menschlichen Seiten, die von linker Seite bislang so gerne als „faschistisches Potential“ der Gesellschaft gebrandmarkt wurden. Da der Großteil der Linken nicht nur in Sachen Covid mit fliegenden Fahnen auf die Seite der Herrschenden gewechselt ist, bleibt es ironischerweise nun den aufgeklärten Rechten vorbehalten, dieses „faschistische Potential“ zu identifizieren und zu analysieren.

Schwer ist das nicht: Da melden sich öffentlich Ärzte, die Ungeimpfte nicht mehr behandeln wollen. Und andere wollen im Notfall geimpften (!!) Covidkranken auf Intensivstationen den Vorrang vor der Behandlung von Ungeimpften geben. Andere Ärzte sind bereit, selbst Kleinkinder zu impfen.

Die meisten Mediziner haben offensichtlich kein Problem, für gutes Geld massenhaft experimentelle Impfstoffe mit einer nie gekannten Zahl von negativen Nebenwirkungen bis hin zum Tod zu verabreichen. Fast keiner von ihnen scheint sich um die möglichen Langzeitwirkungen der Notzulassungen zu kümmern. Skrupellose Virusprofiteure wie Markus Söder und Karl Lauterbach haben jedenfalls die große Mehrheit der Ärzte auf ihrer Seite.

Selbstverständlich gibt es unter den Medizinern auch Kritiker der Virushysterie und Impferpressung. Doch dabei handelt es sich wohl nur um eine Minderheit, die zudem in den meinungsbildenden Medien nicht oder nur unzureichend zu Wort kommt. Wie im ganzen Volk geht auch bei den Medizinern eine Spaltung durch ihre Reihen, die immer tiefer zu werden droht oder auch schon unüberbrückbar ist.

Es ist sicher nicht zu vergröbert, die Impfbefürworter unter den Ärzten als Anhänger einer  „Maschinenmedizin“ zu klassifizieren. Sie betrachten den menschlichen Körper faktisch als eine fleischerne Maschine, die bei Schwierigkeiten wie denen mit Covid nur neu geölt bzw. gespritzt werden muss. Wenn das auch noch finanziell rentabel ist, umso besser!

Dass Menschen jedoch auch individuelle Psychen haben, ganz unterschiedliche geistig-seelische Verfassungen, die gerade in der Viruskrise extremen Belastungen ausgesetzt sind, dürfte die „Maschinenmedizin“ wohl schon deshalb nicht sonderlich interessieren, weil deren angemessene Beachtung von den Krankenkassen nicht honoriert wird. Dabei steht längst fest, welch verheerende Schäden die politimedial instrumentalisierte Virushysterie bereits in vielen menschlichen Seelen angerichtet hat und weiterhin bewirkt.

Angst und Panik, das hat der deutsche, in Innsbruck an der dortigen Medizinischen Universität arbeitende und forschende Psychoneuroimmunologe Prof. Dr. Christian Schubert kürzlich in einem ausführlichen, absolut lesenswerten Interview der „Nachdenkseiten“ zu bedenken gegeben, lösen „Immunsuppressionen aus. Das heißt, dass Immunreaktionen, die vor einer Infektion schützen, unterdrückt werden.“ Das, so Schubert, sei wissenschaftlich sehr gut belegt.

Er verweist auf Forschungsergebnisse, wonach das Infektionsrisiko bei Menschen mit traumatischen Lebensereignissen „signifikant erhöht ist“. Das spiele „auch bei der Prognose, ob und wie ein Patient eine Covid-19-Erkrankung übersteht, eine gewichtige Rolle“. Der kritische Professor: „Wir erleben die bisher größte Krise der westlichen Medizin…Nie zuvor hat die Medizin mit größerer Offenheit gezeigt, wie wenig Interesse sie in Wirklichkeit am Menschen hat“.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

160 KOMMENTARE

  1. Das linksbunte Schweinsgesindel nimmt jede Panik dankend zur Umsetzung ihrer Diktaturpläne auf!

  2. Es wird alles geimpft, was vor die Nadel kommt und nicht „Nein“ sagt; sogar Wachkoma-Patienten. Demenz-Kranke sollen zweifach geimpft sein, damit sie an einer Therapie teilnehmen können; auch Dialyse-Patienten wird zur Zweifach-Impfung geraten und ansonsten mit Aussetzen der Behandlung gedroht. Die Situationen in den Einrichtungen sind haarsträubend. Eine Pflegekraft hat sich verzweifelt an uns gewandt und geschrieben: „Hilfe, was soll ich tun? Bei uns werden Sterbende geimpft!“ Uns wurde auch von einem Fall berichtet, wo ein Bewohner einer Einrichtung ohne seine Zustimmung und die seiner Angehörigen einfach quasi nebenher mal schnell „geimpft“ wurde.
    https://www.epochtimes/impfwahnsinn-intensivpfleger-im-exklusiven-interview-a35525.html
    Keine Erfahrungswerte für Impfreaktionen bei Sportlern
    Für den Mediziner Klaus Gerlach, früherer Mannschaftsarzt von Mainz 05 und auch heute noch Betreuer von vielen Spitzensportlern, ist das Thema Corona-Impfung von Sportlern eine Wundertüte: „Wir haben einfach keine Erfahrungswerte für Menschen, die sich körperlich am Limit bewegen“, sagt er. Insgesamt stellt er fest, dass die Menschen völlig unterschiedlich auf die Impfungen reagieren, egal ob Spitzensportler oder nicht. Von fast keinen Nebenwirkungen bis hin zu tagelangem Fieber und Gliederschmerzen ist alles dabei. Natürlich spüren Spitzensportler im Gegensatz zu „Otto Normalbürger“ deutlicher, wenn bei hohen Belastungen der Körper noch geschwächt ist.

  3. Es reicht völlig aus, wenn Frau Dr Merkel sagt alle müssen geimpft sein.

    Die Mediziner, die sich dagegen stellen, haben im öffentlichen Gesundheitswesen keine Zukunft.

    Vertrauen sie Frau Spahn, sie weiß es besser! Im Übrigen hat Frau Dr Merkel von der Thematik genauso wenig Ahnung, wie von anderen Themen, wobei ich durchaus ihre Kartoffelsuppe einbeziehe.

  4. .

    1.) Lauterbach / Drosten und Bhakdi / Schiffmann an einen Tisch !

    2.) Dann mögen die besseren Argumente siegen.

    3.) Die Nachrichten-Fälscher ARD-ZDF-Print scheuen das wie Teufel das Weihwasser.

    .

    Friedel

    .

  5. Schock-Studie aus den USA: „Voll-Geimpfte genauso ansteckend wie alle anderen“ Erkenntnisse, die die gesamte Impfstrategie in Frage stellen

    Vor Kurzem wäre man für so eine Nachricht noch als „Verschwörungstheoretiker“ oder „Corona-Schwurbler“ diffamiert worden. Jetzt verbreitet sie ausgerechnet eines der großen Medien, das kritische Geister regelmäßig in genau diesem Sinne diffamiert. Die Welt. „Voll-Geimpfte sind genauso ansteckend wie alle anderen“, heißt es jetzt in einem Video-Beitrag der Zeitung aus dem Hause Springer. Das Blatt beruft sich dabei auf eine Studie aus dem US-Bundesstaat Massachusetts. Wenn die Erkenntnisse zutreffen, ist die gesamte Strategie der Bundesregierung, die Menschen in Deutschland in Geimpfte und Ungeimpfte aufzuteilen und Freiheit vom Impfstatus abhängig zu machen, nur noch Altpapier. Auch der indirekte Impfdruck wäre damit kaum aufrecht zu erhalten. Und viele Menschen, die sich in der Hoffnung auf mehr Freiheit impfen ließen, würden sich wohl betrogen fühlen.

    „Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie muss offenbar umgedacht werden“, heißt es bei der Welt:

    https://reitschuster/usa-voll-geimpfte-genauso-ansteckend-wie-alle-anderen/

  6. Maschinenmedizin ist leider der Stand der Wissenschaft. Mehr gibt die Medizin nicht her.

    🖤

  7. Die Madmax Situation ist nah…
    Biosprit wird gekauft,Texasbestimmung durch Waffenlieferung aus Texasgewinnen wichtig…
    Da ich Bratwürste nicht mag,gibt es eine Möglichkeit nach Verlosung in Texas,die Gewinne nach Deutschland zu erhalten?

  8. Eine IDIOTEN-MEDIZIN!

    Wenn die IMPFUNG für jeden vorteilhaft wäre, für jeden jedes Medikament in Frage käme, dann könnte man gleich alle Millionen oder Mílliarden Medikamente in den Müll werfen.

    Für Kopfschmerzen: Nur eine PILLE
    Für Bauchweh: Nur eine PILLE
    Für Herzkrankheiten: Nur eine Pille
    Für Fußschmerzen: Nur eine Pille
    Für Krebskranke: Nur eine Pille
    Für Psychopaten: Nur eine Pille

    Dann könnten die Apotheker ihr Personal umgehend abbauen.

    Sie brauchten nur noch 20 Medikamente und Masken verkaufen.

  9. Barackler
    1. August 2021 at 19:23
    Maschinenmedizin ist leider der Stand der Wissenschaft. Mehr gibt die Medizin nicht her.
    ++++

    Eigentlich schade!

    Dann sind wir wohl schon bald auf die zukünftigen wissenschaftlichen Erkenntnisse von Negern und Zigeunern angewiesen.
    Es geht also voran! 🙂

  10. Sind bald alle Impfungen nutzlos?
    „Die US-Seuchenschutzbehörde CDC warnt vor neuen Corona-Mutanten, die den Impfschutz durchbrechen könnten.
    Corona ist „nur ein paar Mutationen entfernt“ von einer Variante, die Impfschutz umgehen kann“

  11. https://www.welt.de/politik/deutschland/article232856549/Wahl-in-Berlin-Synonym-fuer-Rot-Rot-Gruen-lautet-Chaos.html

    CDU-Landesvize Liecke stellt Rot-Rot-Grün in Berlin ein vernichtendes Zeugnis aus: Er sieht SPD und Ökopartei unter Kontrolle des linken Rands – und wirft beiden gesellschaftliche Spaltung vor. Im Bundestagswahlkampf will er von Laschet weniger „Rumgeeiere“ und „Wischiwaschi

    https://www.welt.de/vermischtes/article232855213/Testpflicht-bei-Einreise-Diese-Regeln-gelten-in-Deutschland.html

    <<<Was ist mit den Reisenden aus Afrika, die mit dem Boot ankommen? Müssen sie sich kostenpflichtig vor der Abreise testen lassen?<<<

  12. Wer sich jemals gefragt hat, wie es dem NS-Regime gelingen konnte, anerkannte Wissenschaftler und Ärzte für ihre Verbrechen zu rekrutieren: Hier, vor unseren Augen spielt sich das gleiche wieder ab. Wir können jetzt genau verfolgen, mit welchen Mitteln die Mediziner und Wissenschaftler für die Menschenexperimente gewonnen werden. Dabei hege ich die Vermutung, daß dies nicht hätte gelingen können, wenn die betreffenden Ärzte und Wissenschaftler nicht bereits grundsätzlich zu solchen Verbrechen bereit gewesen wären und jetzt nur die Gelegenheit beim Schopfe packen.

  13. .
    .
    3. Impfung
    4. Impfung
    5. Impfung
    6. Impfung
    7. Impfung
    8. Impfung
    9. Impfung
    10. Impfung
    .
    .
    Wie viele noch?
    .
    Wie viel Gift kann ein Mensch vertagen?
    .
    Entweder er stirbt durch das Gift oder durch den Virus?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    3. Impfung für Über-60-Jährige
    .
    Proteste gegen Corona-Maßnahmen in Israel

    .
    Israel ermöglicht Menschen über 60 Jahren eine dritte Impfung. Kinder ab fünf Jahren mit schweren Vorerkrankungen dürfen nun eine Impfung erhalten. Derweil protestieren Menschen in Tel Aviv gegen die Corona-Maßnahmen und nutzen dafür einen fragwürdigen Vergleich.
    .
    Hunderte Menschen in Israel sind gegen die jüngsten Corona-Maßnahmen der Regierung auf die Straße gegangen. Mehrere Demonstranten in Tel Aviv schwenkten ein Banner mit der Aufschrift „Es gibt keine Pandemie, es ist ein Schwindel“. Auf Plakaten prangerten sie die Corona-Impfungen an, indem sie die Vakzine unter anderem mit der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland in Verbindung brachten.
    .
    Rund eine Million Menschen verweigert eine Impfung jedoch weiterhin.
    .
    https://www.n-tv.de/panorama/Proteste-gegen-Corona-Massnahmen-in-Israel-article22716284.html
    .
    https://www.dw.com/de/impfweltmeister-israel-ruft-zur-dritten-impfung-auf/a-58698530

  14. Ich bin hochbegeistert vom schwachsinnigen Lauterbach und der vermeintlichen „Mehrheitsmeinung“. Lest selbst:

    „SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach geht unterdessen fest davon aus, dass Ungeimpfte in naher Zukunft mit neuen Einschränkungen rechnen müssen. „Im Herbst, wenn die Fallzahlen sehr hoch sind, wird es eine Reihe von Einschränkungen für Ungeimpfte geben müssen: Sie werden etwa nicht mehr in die Innenräume von bestimmten Restaurants, in Bars oder Clubs gehen können, also an Orte mit einem hohen Ansteckungsrisiko“, sagte Lauterbach der „Bild am Sonntag“.

    Die Mehrheit der Menschen in Deutschland befürwortet Einschränkungen für Ungeimpfte bei steigenden Fallzahlen. So sind 61 Prozent der Meinung, dass Ungeimpfte bei hohen Fallzahlen keine Sportveranstaltungen mehr besuchen dürfen sollen. 58 Prozent wollen Theater-, Kino- und Museumsbesuche für Ungeimpfte verbieten, 54 Prozent Restaurantbesuche. Selbst Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte fänden 53 Prozent richtig.“

    Quelle: https://www.epochtimes.de/gesundheit/medizin/umfrage-nur-jeder-vierte-ungeimpfte-will-sich-noch-impfen-lassen-a3567934.html

    Lautihohlbirne u. Impftrottel sind schon auf der richtigen Fährte, aber der entscheidende Schritt fehlt noch! Theater, Kino, Sportveranstaltungen … da war ich schon fast 2 Jahre nicht mehr. Da gehe ich auch nicht mehr hin. Freiwillig! Also da kann ich mich sowieso nicht anstecken. Nee, lieber Herr Lauterbach, ich halte mich ca. 10 Stunden auf Arbeit auf. Ein Ort mit hohem Ansteckungsrisiko! Wenn Sie also mich und uns alle retten wollen, dann müssen Sie und Ungeimpfte von der Arbeit fernhalten. Sie müssen! oder Sie meinen es nicht ehrlich. Herr Lauterbach, labern Sie nicht nur, handeln Sie auch: Alle Ungeimpften dürfen nicht mehr auf Arbeit, bis die Pandemie vorbei ist! Ob Sie das hinkriegen? … sicher nicht, denn irgendeiner muss ja Sie Parasit & Hetzer mit seinen Steuergeldern mästen. Privat dürfen wir nix mehr, aber auf Arbeit (Steuersteinbruch) ist die Pandemie plötzlich vorbei. Das ist die Logik von Lauterbach u. Merkel-Arschkriecher.

  15. Ich lese gerade ein Buch, einen Roman über ein Modeimperium, eine Familiensaga.
    Berichtet wird auch vom Jahr 1933.

    Da kommt eine Stelle von einer verhafteten älteren Dame, einer Demonstrantin vor:
    „Am nächsten Tag stand sie vor der Tür, – oder das, was die Nazis von ihr übrig gelassen hatten. Obwohl sie nur wenige Tage in ihrer Gefangenschaft verbracht hatte, hatte sie deutlich an Gewicht verloren, außerdem Haar und Zähne. Aber nichts war so schlimm wie der leere Blick, in dem man vergeblich die Gewissheit suchte, dass man als Frau alles sagen durfte. ….“

    Wer sich einbildet, so etwas könne in D nie mehr passieren, der sollte sehr auf der Hut sein!
    Damals hatte sich niemand auch nur träumen lassen, wozu die Nazis im Stande sein würden…

    Damals richtete sich der Volkshass gegen die JUDEN, er wurde geschürt,
    Heute richtet sich der Volkshass bald gegen die NICHTGEIMPFTEN, dies wird auch mit allen Mitteln geschürt.

    Vorsicht ist vor diesen Operateuren in geboten!


  16. .
    .
    Wem nützt es?
    .
    Bei jeder Impfung macht es Millionenfach Katschiiing in der Kasse der Pharmakonzerne..
    .
    Es muss noch nicht mal wirken/helfen,..
    es macht einfach nur Katschiiing in der Kasse.
    .
    .

  17. Barackler 1. August 2021 at 19:23

    Maschinenmedizin ist leider der Stand der Wissenschaft. Mehr gibt die Medizin nicht her.

    ?
    ———————————

    Das kommt aus Ihrem Mund?
    Sie waren doch im Urwald in Süd Amerika
    Da wissen Sie doch, dass die dort ganz andere Heilmittel haben, die hier nie zugelassen würden.
    Die Naturvölker wissen sich schon zu helfen.
    Die können sich Medikamente gar nicht leisten, und deshalb wissen sie über die „Naturgifte“ und ihre Heilwirkungen bestens bescheid.

    Die Pharmaindustrie braucht keinen Gesunden, womöglich noch Geheilte, die brauchen chronisch Kranke, nur dann klingelt die Kasse.

  18. Da hilft auch keine Bratwurst: Deutsche Muslime sabotieren Corona-Heilsversprechen der Politik
    Würden die staatlichen Corona-Apostel und Impresarios der restlosen Volldurchimpfung ihrer eigenen Logik folgen, dass die „Impfverweigerer“ mit ihrer angeblichen Solidaritätsverweigerung maßgebliche Mitverantwortung tragen, wenn es zu erneuten gefährlichen „Wellen“ kommt (vor denen Karl „Long Covid“ Lauterbach und andere Pandemie-Psychopathen schon wieder leidenschaftlich warnen): Dann kämen sie nicht umhin, die Schuld einer gesellschaftlichen Hauptgruppe zu geben: Den deutschen Muslimen. Denn in ihren Reihen finden sich besonders viele Impfskeptiker.
    https://journalistenwatch.com/2021/08/01/da-bratwurst-deutsche/

  19. OT – oder nicht?

    Ich möchte nur nochmal drauf hinweisen, wie komplett gaga Deutschlands Politschwätzer, Wichtigtuer und Vollversager angesichts einer echten Katastrophe (nein, nicht die Chinagrippe) rumflöten und sich einen schlanken Fuß machen: Angesichts der nationalen Katastrophe der Ahrflut mit knapp 200 Toten rotzt Bärbock den Verheerten ihre Nichtachtung und Ignoranz ins Gesicht:

    Sie skizziert Pläne für den Fall eines Wahlerfolgs, etwa zu Impfungen und geschlechtergerechter Sprache. (…) „Ich mache Politik als Mensch, aus der Lebenswirklichkeit der Menschen heraus.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article232852487/Baerbock-zu-Fehlern-im-Wahlkampf-Schmerzt-mich-sehr.html

    Zynischer und weltfremder kann man nicht schwadronieren.

    „Geschlechtergerechte Sprache“ ist GENAU das, was Leute interessiert, deren Familie gerade ersoffen ist und deren Existenz in Trümmern liegt. Deren Lebenswirklichkeit – die genau NICHTS mit der von der nervtötenden Hochstaplerin zu tun hat – sieht gerade so aus, daß viele starr sind vor Entsetzen und Gram. In sich eingeschlossen, wie versteinert, unfähig zu sprechen. Starr sind vor dem Unfaßbaren, daß z.B Leichen drei Tage in Bäumen hingen, ehe sie „geborgen“ wurde. Von den Leichen, die in Kellern, Häusern, überall auftauchen und verwesten. Von den Feuerwehren und Feuerwachen, die in der Flut weggerissen wurden, so daß die Helfer hilflos waren. Von den jetzt fehlenden Leichenwagen, weil auch die bei allen Bestattern im Ahrtal weggespült wurden. (Wer Tote sucht, soll nicht bei Corona gucken, sondern an der Ahr. Bisher gibt es 181 bestätigte Tote durch die Sommerflut in in der Nacht auf den 15. Juli 2021. Alle mit einem Schlag weg!). Von Anwohnern, gelähmt angsichts einer Naturkastrophe, der sie hilflos gegenüberstanden – obwohl es in allen Landratsämtern vor dicksten Schwarten und „Katastrophenschutz“ nur so wimmelte. In einem bekannten Flutgebiet – nein, es hat nix mit „menschgemachter Klimawandel“ zu tun. Auch nicht mit „Klimawandel“. Von dem absoluten Entsetzen, von dem die deutsche Politik – denn ihr Versagen ist es es – gerade intensiv versucht, eine echte Katastrophe mit echten Leichenmengen im eigenen Land, in Deutschland, mit einer noch lauterem CORONA, CORONA, CORONA-Kakophonie zu vertuschen, zu verschweigen, kleinzureden, verschwinden zu lassen.

    Glücklicherweise kehren jetzt viele Helfer aus ganz Deutschland zurück. Erschöpft, müde, abgelöst durch „frische“. Und sie sind Augenzeugen und verbreiten das Grauen mitten in Deutschland, das die Politik am liebsten totschweigen würde.

    Siehe zu Bärbocks Gender-Wahn auch:

    https://www.achgut.com/artikel/sie_gendern_um_zu_herrschen

  20. @ jeanette 1. August 2021 at 20:05
    Barackler 1. August 2021 at 19:23

    Maschinenmedizin ist leider der Stand der Wissenschaft. Mehr gibt die Medizin nicht her.

    ———————————

    Das kommt aus Ihrem Mund?
    Sie waren doch im Urwald in Süd Amerika …

    ******************

    Ich war lange in Südamerika, aber nur sehr kurze Zeit im Urwald. Ich werde niemals das wundervolle Konzert der Tiere in der Abenddämmerung vergessen, aber auch nicht die gefühlt 10.000 Stiche von Mücken in der Nacht trotz Moskito-Netz.

    🦟 🦟 🦟

  21. Wie sagte Immanuel Kant bereits im 18. Jahrhundert?
    „Es ist so bequem, unmündig zu sein.
    Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat,
    einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat,
    einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt, u.s.w.
    so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen.
    Ich habe nicht nötig zu denken, wenn ich nur bezahlen kann.“

    (Immanuel Kant [1724 – 1804])

  22. 28.000 Grippetote 17/18?
    Das ist uns Führungspolitikern wurscht, es ist politisch nicht ausschlachtbar.

    40.000 Tote durch Krankenauskeime?
    Das ist uns Führungspolitikern wurscht, das ist politisch nicht für uns ausschlachtbar, vielmehr politisch schädlich, also haltet die Klappe und geht uns damit nicht auf die Nerven, Pöbelpack!

    Corona in China?
    Wurscht, die Grenzen bleiben offen, Masken nützen nichts, braucht ihr Leutchen also auch nicht zu bekommen ausserdem muss die Wirtschaft wachsen, damit unser Steuerertrag stimmt.
    Geht uns damit also nicht auf den Sa….
    Aber Chefin, das könnten wir politisch für uns ausschlachten!
    Ja, wenn das stimmt, lieber Lakai…
    Achtung, allahmaherhören!
    In China gibts Corona, der kommt jatzt auch uns, das ist eine Killerviruspandemie, ihr braucht jetzt ganz schnell Masken, Impfungen und dergleichen, bleibt gefälligst zu Hause, wir kümmen uns und beschliessen schnell ein paar neue Gesetze und geht uns dabei gefälligst nicht auf die Nerven, Pöbelpack!

  23. Zensus 1. August 2021 at 19:17

    Giftspritze spritzt zivilen Umgang weg!
    Assozialer Anwohner in Berlin beleidigt Boris Reitschuster:
    https://m.youtube.com/watch?v=K5TKCS9sOLw&noapp=1

    Es ist absolut sinnlos mit solchen Leuten zu diskutieren. Der Typ ist Mitte 60ig, sieht denkfaul aus und ist der typische Pöbler der auch gerne mal zuschlägt. Natürlich nur ohne Kamera und bei vermeintlich schwächeren.
    So einen Proll bitte einfach ignorieren oder sofort nach der ersten Beleidigung umhauen. Solche Typen können
    Querdenker (sind die jetzt links, rechts ,schwul, oder was??) auch nicht richtig einordnen. Man sollte seine Energie nicht verschwenden.

  24. @ Tolkewitzer 1. August 2021 at 20:27:

    Der Unmündige, der weiß, dass er unmündig ist, und es auch akzeptiert, stellt kein großes Problem dar. Zu Kants Zeiten gab es derer noch viele.

    Übel hingegen sind Unmündige, die sich für Mündige halten. Und mit denen haben wir es heute zu tun.

  25. Kumpel unserer Tochter (junger -Burschi 22, definitiv gegen Coronaimpfung) wurde von älterem Kollegen so genötigt und drangsaliert, das er sich impfen ließ. Er fühlt sich jetzt so schlecht und wünscht, er hätte es nicht gemacht.
    So werden auch die jungen, die noch klar im Kopf sind, gebrochen.
    Ich könnte den ganzen Tag nur LAUT schreien!

  26. Drohnenpilot 1. August 2021 at 20:01
    .
    Wem nützt es?
    .
    Bei jeder Impfung macht es Millionenfach Katschiiing in der Kasse der Pharmakonzerne.

    ———-

    So ist es. Und damit es zukünftig noch mehr Katschiiing macht:
    .
    Newsblog zu Covid-19
    Pfizer und Moderna ziehen Preise für Impfstoff deutlich an
    01.08.2021, 16:29 Uhr | t-online, dpa, rtr, AFP
    .
    Pro Impfstoffdosis muss die Europäische Union künftig mehr Geld an die Hersteller Pfizer und Moderna zahlen. Der Preis wurde um mehrere Euro angehoben. Alle Informationen im Blog.
    […]
    Pfizer und Moderna erhöhen Preise für EU
    Die Corona-Impfstoffhersteller Pfizer und Moderna haben einem Zeitungsbericht zufolge in den jüngsten Lieferverträgen für die Europäische Union die Preise angehoben. Wie die „Financial Times“ unter Berufung auf Vertragsunterlagen berichtet, kostet eine Dosis des Vakzins von Pfizer und Biontech nun 19,50 Euro statt bisher 15,50 Euro. Der Moderna-Impfstoff kostet demnach je Dosis nun 25,50 Dollar statt bisher 19 Euro (22,55 Dollar).
    […]

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_90519970/corona-news-pfizer-und-moderna-ziehen-preise-fuer-impfstoff-deutlich-an.html

  27. Ist es nicht erstaunlich dass Abermillionen Filme lieben in denen Helden gegen Unterdrückung, Tyrannei und Repressalien kämpfen, während sie im realen Leben einfach alles hinnehmen, nichts hinterfragen und sowohl Hirn-als auch kritiklos gehorchen wie die Lämmer?

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten:
    a) du erkennst die Manipulation
    b) du bist manipuliert

    Die Pandemie ist erst beendet, wenn 83 Millionen ihre Bratwurst hatten!
    Auf der Terrasse riecht es nach Bratwurst. Ich glaube, die Nachbarn impfen schon wieder!

  28. Rheinlaenderin 1. August 2021 at 20:48

    Wenn die jetzt nochmal Kasse machen wollen, heisst das, dass diese Leute mit einem baldigen Rückgang der Nachfrage rechnen.
    Man beachte die Aktienkurse.

    Sind die Hersteller der Impfplörren jetzt eigentlich schon in der Produkthaftung gemäss Gesetz angekommen?
    😉
    Ein Schelm, wer Böses denkt.

  29. AggroMom 1. August 2021 at 20:54

    Ist es nicht erstaunlich dass Abermillionen Filme lieben in denen Helden gegen Unterdrückung, Tyrannei und Repressalien kämpfen, während sie im realen Leben einfach alles hinnehmen, nichts hinterfragen und sowohl Hirn-als auch kritiklos gehorchen wie die Lämmer?

    Darum lieben sie ja diese Art von Filmen.

  30. AggroMom 1. August 2021 at 20:54
    […]
    Die Pandemie ist erst beendet, wenn 83 Millionen ihre Bratwurst hatten!
    Auf der Terrasse riecht es nach Bratwurst. Ich glaube, die Nachbarn impfen schon wieder!
    ———

    Dazu habe ich auch gerade etwas griffbereit.
    Über die Bratwurst-Impfung in Thüringen lästern auch die Österreicher:
    .
    „Du bist doch geimpft!?“ – „Woher weißt du das?“ – „Du riechst nach Bratwurst!“
    .
    Auf der Seite etwas runterscrollen. Dort das Foto mit den Zombies, die „Bratwurst“.. „Bratwurst“… rufen, ist auch gut.
    .
    https://www.derstandard.de/story/2000128599154/bratwurst-als-impfanreiz-twitter-hat-sein-naechstes-opfer-gefunden

  31. Das Verhalten der BuntenRegierung u. der Ärzteschaft … und der Linken, die aktuell allesamt Interessenserfüller der Pharma-Industrie sind, ist mit einem Zitat aus dem Buch „Das Kapital“ von Karl Marx präzise erklärbar:

    „Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. 10 Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.“
    Quelle: Karl Marx, „Das Kapital“, Band 1 (MEW Bd.23, S.788, Fußnote 250)

    Es ist erstaunlich, das man als Rechter den Linken die aktuelle Politik mit Karl Marx erklären muss. Eigentlich müssten die doch dies uns vermitteln und dann gegen diesen Coronafaschismus aktiv werden. Die Linken sind nicht mehr links. Sehe ich mir all die AntiCoronaDemos der Rechten an, auch die heute in Berlin, dann haben die Rechten die Linken arbeitslos und überflüssig gemacht. Wer hätte das mal gedacht?

  32. So nebenbei….Heute wurde 1 (ein) neuer Corona-Toter in D gemeldet.
    EINER von ca. 83.130.000 in D.
    Diese schlimme Pandemie wütet und wütet….Bald sind wir wirklich ausgestorben.

  33. lorbas 1. August 2021 at 19:22
    Schock-Studie aus den USA: „Voll-Geimpfte genauso ansteckend wie alle anderen“ Erkenntnisse, die die gesamte Impfstrategie in Frage stellen
    Vor Kurzem wäre man für so eine Nachricht noch als „Verschwörungstheoretiker“ oder „Corona-Schwurbler“ diffamiert worden. Jetzt verbreitet sie ausgerechnet eines der großen Medien, das kritische Geister regelmäßig in genau diesem Sinne diffamiert. Die Welt. „Voll-Geimpfte sind genauso ansteckend wie alle anderen“, heißt es jetzt in einem Video-Beitrag der Zeitung aus dem Hause Springer. Das Blatt beruft sich dabei auf eine Studie aus dem US-Bundesstaat Massachusetts. Wenn die Erkenntnisse zutreffen, ist die gesamte Strategie der Bundesregierung, die Menschen in Deutschland in Geimpfte und Ungeimpfte aufzuteilen und Freiheit vom Impfstatus abhängig zu machen, nur noch Altpapier. Auch der indirekte Impfdruck wäre damit kaum aufrecht zu erhalten. Und viele Menschen, die sich in der Hoffnung auf mehr Freiheit impfen ließen, würden sich wohl betrogen fühlen.
    ——————————————

    Was manche schon vermuteten.
    Eine Impfung und nachher trotzdem krank. Komische Impfung.
    Dann wurde relativiert , die Impfung von 95 % Wirksamkeit auf 80 % heruntergestuft. Da wurde auch noch niemand stutzig, bis auf wenige.

    Selbst als Geimpfte starben, wollte man die Wahrheit nicht wissen.
    Die Leute werden jetzt noch so lange hingehalten, bis alle „notwendigen Maßnahmen“ so gut es geht abgewickelt worden sind (Impfen bis zum Umkippen). An den Grenzen Abzocken bis die Kasse klingelt.

    Irgendwann nach dem 26 September wird die Wahrheit durchsickern, aber vorher muss sie geheim bleiben.
    Das Wundermittel, mit dem man den Leuten versprach, nicht mehr sterben zu können, wird dann zum Ladenhüter.

    Es ist so, als wolle man eine Schwangerschaft auf 3 Monate reduzieren. Aber sie dauert so lange wie sie dauert!

    So ist es mit dem Chinavirus ebenso, wie mit jedem Virus in der Weltgeschichte.

  34. Rheinlaenderin 1. August 2021 at 20:59
    Auf der Seite etwas runterscrollen. Dort das Foto mit den Zombies, die „Bratwurst“.. „Bratwurst“… rufen, ist auch gut.

    Danke für den Link:

    gibt es schon forschungsergebnisse über kreuzreaktionen zwischen bratwurst und impfstoff?
    🙂

  35. Um das von der Impfrisiko erhöhten Rki Zahl zu bestätigen…
    Die sind wieder gestiegen…
    Todeszahl zusammengefasst in Deutschland Heute….“1″
    Ein Irrsinn der sich nicht zu überbieten lässt!

  36. Dieses Thema wird uns noch zwei Jahre lang beschäftigen,
    weil es keine überzeugende Ausstiegsstrategie gibt.
    Covid ist gefährlich für die Alten und ganz Alten und für die schwer Vorerkrankten
    und relativ harmlos für Jüngere und Gesunde.

    Für Alte und Vorerkrankte nützt die Impfung, auch wenn sie deutliche Nebenwirkungen hat und keinen umfassenden Schutz geben wird.

    Beispiel für die Ü 70-jährigen:

    Von den bisher gezählten 91.640 Toten waren 78.850 = 86% über 70 Jahre alt.
    Es gab ca. 490.000 Erkrankte über 70 Jahre.
    Davon sind 78850 = 16% gestorben, sicher auch viele nicht an, sondern mit Corona.
    Insgesamt gibt es etwa 13,5 Millionen Ü-70-jährige, davon waren bisher erst ca. 5 % betroffen.

    Für die 95 % der noch nicht Betroffenen dieser Altersgruppe ist die Impfung ein Segen, egal welche Langzeitfolgen es geben wird.

  37. Übrigens ist es sehr erstaunlich, dass Covid-19 als Tröpfcheninfektion sich innerhalb von 1,5 Jahren nur bei 5-10 % der Bevölkerung zu einer Infektion geführt hat, weltweit, in allen zivilisierten Ländern unabhängig von deren Lockdown- und Teststrategie.
    Das Influenzavirus schafft das locker in 2-4 Wochen.

  38. AggroMom 1. August 2021 at 21:25
    Rheinlaenderin 1. August 2021 at 20:59

    gibt es schon forschungsergebnisse über kreuzreaktionen zwischen bratwurst und impfstoff?
    ———-

    Da wird sicherlich bald eine Studie in Thüringen starten. Wenn positive Ergebnisse herauskommen, wird die Zwangs-Bratwurst beim Impfen eingeführt. Hat doch auch einen Vorteil. Während man in die Bratwurst beißt, ist man vom dem schmerzhaften Piks abgelenkt.

  39. Es gibt nirgendwo eine Spaltung: Es steht im Leben immer 90:10 für das Böse. Das kann aber reichen, das das Gute 70 Jahre wird.

  40. Barackler 1. August 2021 at 19:23
    Maschinenmedizin ist leider der Stand der Wissenschaft. Mehr gibt die Medizin nicht her.

    ————————-
    Man könnte auch Maschinenmedizin menschlich betreiben.

  41. Diese Regierung und sie unterstuetzenden Altparteien versuchen so viel wie moeglich Schaden zu hinterlassen, bevor M abtritt, als moeglich.

    Die Hoffnung bleibt dass aus jeder oppositionellen Partei oder Organisation so viel Zustimmung entsteht, dass es reicht, diesen seit 16 Jahren verheerenden Komplex auszuhebeln und wieder Politik FUER D Interessen zu mnachen, Zurueck Zu Normal, die D sind zu allem faehig, der Funke braucht nur zu zuenden.

  42. „Im Herbst, wenn die Fallzahlen sehr hoch sind, wird es eine Reihe von Einschränkungen für Ungeimpfte geben müssen: Sie werden etwa nicht mehr in die Innenräume von bestimmten Restaurants, in Bars oder Clubs gehen können, also an Orte mit einem hohen Ansteckungsrisiko“, sagte Lauterbach der „Bild am Sonntag“.

    —————–
    Ja und? im November kündige ich das Fitness zum Feb 2022. Zuvor widerrufe ich die Einzusgsermächtigung bís Februar. Sie müssen sich schon noch was anderes einfallen lassen.

  43. jeanette 1. August 2021 at 20:05

    Die Naturvölker wissen sich schon zu helfen.
    Die können sich Medikamente gar nicht leisten, und deshalb wissen sie über die „Naturgifte“ und ihre Heilwirkungen bestens bescheid.

    —————————————
    Woher wissen Sie das denn schon wieder? Haben Sie das Buch „Die kosmische Schlange“ (Jeremy Narby) gelesen. Wenn nicht, müssen sie mal machen. Ist aber teuer, ich kann leider kein Exemplar mehr anbieten.

  44. Wer anderen eine Bratwurst brät,
    braucht ein Bratwurstbratgerät.

    Apropos Impfbratwurst.
    Wie oft haben sich die Bratwürstchenonkels Altmaier und Braun schon impfen lassen?

  45. AggroMom 1. August 2021 at 20:54

    Ist es nicht erstaunlich dass Abermillionen Filme lieben in denen Helden gegen Unterdrückung, Tyrannei und Repressalien kämpfen, während sie im realen Leben einfach alles hinnehmen, nichts hinterfragen und sowohl Hirn-als auch kritiklos gehorchen wie die Lämmer?
    ————————–
    Das erstaunt mich auch immer wieder, das Schweigen der Belämmerten.

  46. Sicher sind die Ungeimpften den Coronanazis ein Dorn im Auge, sind sie doch der lebende Beweis dafür, dass das natürliche Immunsystem des gesunden Menschen auch mit dem Virus (wie schon immer!) kfertig wird! Jetzt wird das Immunsystem systematisch zerstört, mit erst einer, dann der zweiten, nun bereits der dritten Impfung. Wer das Voraussagte, zählte zu den Verschwörungstheoretikern (Nazis).

    Um sich nicht die Blöße wegen ihres großen Irrtums zu geben (denn wie sich immer mehr herausstellt, scheinen die verabreichten Vakzine doch recht unzuverlässig, in einer nicht zu unterschätzenden Zahl gar tödlich) , muss nun Jagd auf die Impfverweigerer, also die Gesunden gemacht werden, ähnlich wie es die Mafiosi tun, wenn es noch einen überlebenden Zeugen gibt….

  47. Ha, ha, böse Falle: die Geimpften lässt man aber auch nicht in Ruhe: in ein paar Wochen sollen die „Risikogruppen“ eine sogenannte Auffrischungsimpfung verpasst bekommen, und auch allen übrigen Corona-Gläubigen wird ein dritter „Pikser“ angeboten. – Nach dem Motto viel hilft viel, oder sind bei den Pharmaunternehmen die Geldzählmaschinen noch nicht ausgelastet? Da müssen dann ja wohl noch jede Menge Bratwürste auf den Rost, um die Impfbegeisterung wachzuhalten. Eine Alternative wäre ein Dauertropf mit Rollstativ für alle Pandemiefans.

  48. OT

    Top-Bestseller: Ein Plädoyer gegen Grün schlägt sämtliche Verkaufsrekorde

    Die 28-jährige Erfolgsautorin Nena Schink rechnet in ihrem neuen Buch „Ich bin nicht grün – Ein Plädoyer für die Freiheit“ gnadenlos mit den Grünen ab.

    Offensichtlich hat sie einen Nerv getroffen. Am 27. Juli ist ihr Werk erschienen – und schon ist es auf Platz eins aller Bücher bei Amazon…

    https://exxpress.at/top-bestseller-ein-plaedoyer-gegen-gruen-schlaegt-saemtliche-verkaufsrekorde/

  49. Frage zum Bratwurst-Thema: Wurde Merkels Lieblings/Superminister P. Altmaier dort schon gesichtet? Der stellt sich doch bestimmt mehrfach an.
    Eine Steigerung zur Bratwurst wäre noch Kartoffelsuppe à la M.

  50. # Fairmann 1. August 2021 at 21:26

    Hören Sie hier mal mit Ihrer üblen Regierungspropaganda auf. Es ist unfassbar, was Sie hier für einen Unfug absondern!

    Zitat: „Für Alte und Vorerkrankte nützt die Impfung, auch wenn sie deutliche Nebenwirkungen hat und keinen umfassenden Schutz geben wird.

    […]

    Für die 95 % der noch nicht Betroffenen dieser Altersgruppe ist die Impfung ein Segen, egal welche Langzeitfolgen es geben wird.

    Also immer rinn mit der Spritze, impfen bis der Arm abfault. Im Durchschnitt hat der Pieks ja geholfen. Wer tot ist … ist halt tot. Wo nehmen Sie eigentlich diese Zahl hier her: „Es gab ca. 490.000 Erkrankte über 70 Jahre.“ Vom RKI? Haben Sie schon mal mitgekriegt, wie viele Tests einfach nur falsch sind und den Leuten Krankheit unterstellt wird und die gar nix davon merken? Ich habe selber so einen Corona-Laborbericht, da steht nur „Positiv“ drauf, sonst nix. Ein Satz, vollkommen unbelegt durch einen im Normalfall üblichen substantiierten Bericht. Die Leute werden hier verarscht und Sie ziehen den Karren der Impfpropaganda hier mit Vollgas mit.

    Was hier seit 2019 in Deutschland abgeht, wird eines Tages ein Menschenrechtstribunal untersuchen und richten. Für mich sind das schwerste Menschenrechtsverbrechen. Diese Regierung ist allen Anklagepunkten jetzt schon schuldig!

  51. .

    (Impfen, Tod und der Doppel-Biß)

    .

    1.) Diejenigen, die sich zur Impfung ködern lassen mit Gratis-Biß in Thüringer Bratwurst,

    2.) werden dann auch bald unfreiwillig ins Gras beißen.

    .

    Friedel

    .

  52. Fairmann 1. August 2021 at 21:26

    (…)

    Für die 95 % der noch nicht Betroffenen dieser Altersgruppe ist die Impfung ein Segen, egal welche Langzeitfolgen es geben wird.

    ++++++++++++++++

    Ist das jetzt reiner Zynismus aus der Staatspropaganda oder aus der Gruselkiste der Nationalsozialisten??!!

  53. Fairmann 1. August 2021 at 21:26
    Covid ist gefährlich für die ganz Alten.
    ————————————————————
    Ja klar, wenn Jemand mit 105 Jahren stirbt, dann hat er dieses irdische Jammertal nicht etwa wegen Altersschwäche verlassen, sondern Freund Hein kam wegen Corona vorbei.

  54. .

    (Achtung, dieser Beitrag enthält Elemente starker satirischer u. vulgärer Zuspitzung)

    .

    Presseanfrage an Bundes-Kanzleramt und Steffen Seibert (Regierungssprecher)

    .

    1.) Hat Merkel ihre i.m.-Spitze in Oberarm (Musculus deltoideus) bekommen ?

    2.) Oder in ihren „unfickbaren Fettarsch“ (Zitat Berlusconi, 2011) ?

    .

    Friedel

    .

  55. @ Irminsul 1. August 2021 at 22:28
    # Fairmann 1. August 2021 at 21:26

    Hören Sie hier mal mit Ihrer üblen Regierungspropaganda auf. Es ist unfassbar, was Sie hier für einen Unfug absondern!

    Zitat: „Für Alte und Vorerkrankte nützt die Impfung, auch wenn sie deutliche Nebenwirkungen hat und keinen umfassenden Schutz geben wird.

    […]

    Für die 95 % der noch nicht Betroffenen dieser Altersgruppe ist die Impfung ein Segen, egal welche Langzeitfolgen es geben wird.

    ############################################
    Liebe/r Irmensul,
    immer locker und sachlich bleiben.
    Ich betreibe weder Regierungspropaganda noch ist es Unfug.
    So sind die Zahlen in D, It, Es, Bra , USA.

    Für ältere Menschen ist Corona gefährlich und die Impfung sinnvoll.
    Das ist nun mal Fakt und alle Statistiken beweisen das.
    Für Jüngere und Gesunde (unter 40-50) ist Corona nicht gefährlicher als Influenza und die Impfung nicht als Eigenschutz zu empfehlen.
    Ob Jüngere mit geringem Krankheitsrisiko die Risiken der Impfung im Sinne einer Solidarität zur „Volksgesundheit“ auf sich nehmen sollten, darüber lässt sich streiten.
    Ich würde es sogar unter Inkaufnahme von Opfern bei den Jungen empfehlen, um die Allgemeinheit gesundheitlich und wirtschaftlich besser durch diese Krise zu bringen.
    Aber ich bin gleichzeitig gegen jede Impfpflicht, direkt oder indirekt und gegen jede Form der Diskriminierung von Ungeimpften.

    Ich denke, ich sehe das sehr differenziert und nicht nur als Total-Opposition.
    Und Studium und 30 Jahre Berufserfahrung geben mir dann doch etwas Hintergrund.

  56. # lorbas 1. August 2021 at 22:42

    Irgendwie denken diese Corona-Hohlbirnen wieder mal nicht bis zu Ende. Wenn mir ein Test nicht bezahlt werden würde, warum soll ich dann den Covidioten die toxische Impfung finanzieren? Und dann ist es ja noch so, dass man mir für eine ersparte Aufwendung für eine Impfung ersatzweise gar 4-6 Tests finanzieren könnte. Wenn ich mich nicht impfen lasse und keine Tests bekomme, dann verdient der Staat sich an den Umgeimpften dumm u. dämlich. Die machen dann quasi auf dem Rücken der Gesunden einen ordentlichen Profit.

  57. @ Fairmann 1. August 2021 at 21:26

    Beispiel für die Ü 70-jährigen:

    Für die 95 % der noch nicht Betroffenen dieser Altersgruppe ist die Impfung ein Segen, egal welche Langzeitfolgen es geben wird.

    ————————————

    Na da wage ich es doch mal, größte Bedenken anzumelden. Können Sie es immer noch mit Ihrem hippokratischen Eid vereinbaren, den Menschen diesen hoch gefährlichen Dreck zu empfehlen? Bei den Legionen von Todesfällen und schwersten Schädigungen in Zusammenhang mit der Impfung bzw. dem Genexperiment. In sämtlichen Altersgruppen.

  58. # Fairmann 1. August 2021 at 23:01

    Soso, für ältere Menschen sind die Impfungen also sinnvoll?

    Hier mal ein bedauerlicher Einzelfall. Das Altenheim hat man zu 25% leergeimpft.
    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-trotz-impfung-16-tote-wie-kam-corona-in-dieses-heim-75447582.bild.html

    Jaja, denen hat das ganz sicher geholfen. Träumen Sie weiter. Ist Ihnen übrigens mal aufgefallen, dass kaum noch alte Menschen an Corona sterben? Wissen Sie warum? Weil man die Altenheime leergeimpft hat. Ja, die Corona-Impfung ist aus Sicht des Sozialministers sinnvoll. Es entlastet die Rentenkasse.! Aber mehr auch nicht.

    Halten Sie einfach den Mund! Und hören Sie hier auf, solchen Unfug zu verbreiten!

  59. Ich habe gerade 20 Videos von ausufernder Polizeigewalt bei der heutigen AntiCorona-Demo in Berlin gesichtet und gesichert. Unfassbar, mit was für einer Brutalität die MerkelSchergen in SS-ähnlicher Dienstkleidung auf das entmündigte Sklavenvolk eindreschen. Wenn die so weiter machen, dann erreichen sie bald das Boko-Haram-Level.

  60. Zitat Artikel: „Die meisten Mediziner haben offensichtlich kein Problem, für gutes Geld massenhaft experimentelle Impfstoffe mit einer nie gekannten Zahl von negativen Nebenwirkungen bis hin zum Tod zu verabreichen.“

    Mich wundert es auch sehr, daß so viele (Haus-)Ärzte bei der Impferei mitmachen, da hätte ich doch mehr kritischere Stimmen erwartet. Dafür gibt´s doch die anonymen Impfzentren, zwinker.

    Aber daß ausgerechnet die Ärzte sich mit der Covid-Impferei eine goldene Nase verdienen, stimmt so einfach nicht!
    Als ärztliches Honorar (der Impfstoff geht wohl separat) gibt es in der Niedergelassenen-Praxis pauschal 20 EUR pro Impfung – dafür ist ein erheblicher Verwaltungsaufwand zu leisten, Personal extra abzustellen (vor allem Telefonieren, Impfstoffaufbereitung) usw.

    Den ersten Ärzten dämmert wohl gerade, daß sie da draufzahlen… und in der Zeit auch noch der normale Praxisablauf leidet – die anderen Patienten sollen doch sehen, wo sie bleiben.

    Ne ne, fragt doch lieber mal, wieso Spahn schon wieder 200 Millionen (!) Covid-Impfstoff Dosen bestellt hat, Maskenskandal für eine Milliarde usw. usw… die Profiteure sitzen woanders. Mein Arzt hat übrigens auch keine 4,x-Millionen-Villa…

    (Ärzte in Impfzentren werden allerdings mit Geld zugesch*ssen… bis zu 175 EUR pro Stunde!)

  61. lorbas 1. August 2021 at 19:22

    Das Coronavirus ist, dem Grippevirus ähnlich.
    Wenn man das weiss,und die Grippepedemien verfolgt,
    weiss man,daß sich die Grippeviren,jedes Jahr,durch
    Mutation verändern.
    Deshalb muss man ja auch jedes Jahr neu impfen,
    und der „Genesene“ vom letzten Jahr,ist realtiv Schutzlos,
    in der neuen Grippesaison.
    Unter diesem Aspekt und dem Wissen um die Deltavariante,
    kann man jetzt schon sagen,daß die bisherigen Impfungen,
    obsolet sind,und der Impfstoff,auch bald seine Wirkung verlieren wird.
    Nicht umsonst bastelt man an einer dritten Impfung.
    Zudem ist die Geschwindigkeit der Mutation des Virus,noch relativ hoch.
    Somit sind auch alle Lockmaßnahmen und Lockerungen der Politik,
    als bald erledigt anzusehen.
    Die Impfung möge zwar vor den schwereren Verläufen etwas schützen,
    aber das war es dann auch schon.
    Es bleibt bei der Mutationsgeschwindigkeit,gar nichts anderes über,
    als jeden, mehrmals im Jahr zu impfen,und dass dies unmöglich sein wird,
    dürfte auch jedem klar sein, weil die Entwicklung von entsprechenden
    Impfstoffen,den Mutationen,und den alten Varianten,nicht Herr werden kann,
    und es wird auch eine Frage sein,was der Körper überhaupt vertragen kann.
    Letztendlich,und das dürfte zur Realität werden,wird man die, die ein
    geschwächtes Immunsystem haben,entsprechende Krankheiten haben,oder
    zu alt sind,als daß es sich wirklich lohnen würden,sie zu impfen, oder kein Geld für
    eine Impfung haben ungünstigstenFall sterben zu lassen, wenn es sich um eine ,derart gefährliche Mutation handelt.
    Die andauernden Impfungen,sofern sie überhaupt noch
    eine Wirkung zeigen,kann kein Gesundheitssystem der Welt stemmen,
    also muss das Volk irgendwann zur Kasse gebeten werden.
    Dazu,in Deutschland, noch die Erhöhung der Energiekosten,und man kann
    sich an 5 Fingern abzählen,daß man für die meisten gar kein Reiseverbot mehr
    einführen muss,weil, sie können sich das irgendwann gar nicht mehr leisten,und
    die Urlaubsgebiete,können auch keine Risiken eingehen.
    Falls jemand einen Fehler in meiner,für mich logischen Kette findet,möge er mich
    durch eine entsprechenden Widerlegung beruhigen !

  62. @ Fairmann 1. August 2021 at 23:01

    Ich denke, ich sehe das sehr differenziert und nicht nur als Total-Opposition.
    Und Studium und 30 Jahre Berufserfahrung geben mir dann doch etwas Hintergrund.

    ——————————-

    Was ist Ihr Hintergrund wert, wenn Sie derart blind auf die getürkten Zahlen des RKI sowie die Propaganda der WHO und des „Menschenfreundes“ Gates hereinfallen.

    Es gibt leider viele Ärzte – und das ist ja gerade Gegenstand dieses Artikels -, denen es in beängstigender Weise an Kritikfähigkeit mangelt. Und der Gipfel ist für mich, dass Sie immer noch nicht bemerkt haben, dass es keinem der führenden Protagonisten und Covid-Hardliner um ein Virus oder eine Gesundheitsgefährdung geht.

    Coronaviren sind alles andere als neu und unser Immunsystem lacht sich im Normalfall darüber halbtot. Und da ist ein entscheidender Punkt: Ärzte, die nicht an die geniale „Erfindung“ des menschlichen Immunsystems glauben und meinen, den Menschen Gesundheit „einspritzen“ zu können, ja zu müssen, haben sehr wenig von der menschlichen Biologie begriffen.

    Corona/Covid ist ein Vorwand, um politische Umwälzungen gigantischen Ausmaßes in Szene zu setzen, die ohne eine verängstigte/hysterisierte Bevölkerungen nie möglich wären.

  63. Wuehlmaus 1. August 2021 at 23:18

    Corona/Covid ist ein Vorwand, um politische Umwälzungen gigantischen Ausmaßes in Szene zu setzen, die ohne eine verängstigte/hysterisierte Bevölkerungen nie möglich wären.

    Sorry: Bevölkerung

  64. @Fairmann at 23:01

    „Ich würde es sogar unter Inkaufnahme von Opfern bei den Jungen empfehlen, um die Allgemeinheit gesundheitlich und wirtschaftlich besser durch diese Krise zu bringen.“

    Ich freue mich hier im Forum immer über ärztliche Stimmen, aber diese Aussage halte ich für äußerst bedenklich!

    KEIN Mensch darf für irgendwelche anderen Menschen geopfert werden, keiner! Nicht aus wirtschaftlichen Gründen und nicht aus sogenannten „ethischen“!

    Ich habe selbst Kinder, und damit ist für mich eine Linie überschritten. Ich denke sogar, daß jemand, der da meinungsmäßig „mitläuft“ und mitmacht, riesigen Schaden anrichtet und der Weg zur Zwangsimpfung damit geebnet wird.

    Ich persönlich empfinde es als Frechheit, daß überhaupt ein Ansinnen kommt, Kinder dürften/sollten/müssten „unter Inkaufnahme von Opfern“ geimpft werden (als am wenigsten Betroffene), das sage ich ganz bewußt so hart!

  65. @ Irminsul
    Gerade in den Altenheimen hat die Impfung den größten Erfolg.
    Deshalb sterben dort die Alten nicht mehr.

    Und ihr BILD-Zeitungs-Beispiel aus Januar/Februar zeigt nur, das dort die Impfung zu spät kam.
    46 von 70 Bewohnern und 21 Mitarbeiter infiziert. 16 Tote = 30 % der Infizierten Bewohner!!
    Vorher war natürlich nichts bekannt, weil nicht vernünftig getestet wurde.
    Ärzte, Pflegepersonal und besonders die Raumreinigungskräfte aus dem Niedriglohnsektor gingen dort ungetestet Tag für Tag von Raum zu Raum.
    Das ist der Skandal des letzten Jahres!!
    Da müsste die Staatsanwaltschaft ermitteln.
    Wo sind die Testdaten von Bewohnern, Pflegepersonal und Reinigungskräften?
    Aber nach der Impfung auch dort keine Erkrankung mehr.

  66. @Fairmann

    Was halten Sie denn von der Argumentation, dass einem defekten Immunsystem durch eine Impfung nicht mehr auf die Beine geholfen werden kann? Wenn also bei einem 90-jährigen das Immunsystem defekt ist, was soll dann noch eine COVID-Impfung. Und es gab Fälle. da wurde die Impfung bei solchen Menschen vor laufender Kamera gefilmt.
    Ich weiß nun zwar nicht, was es ím einzelnen bedeutet dass ein Immunsystem nicht mehr funktioniert, aber ich habe das Gefühl, dass es bei Menschen, die schon halbtot sind der Fall sein könnte.

  67. @ Heidelbergerin
    Ja, meine Aussage ist äußerst bedenklich.

    Aber sie darf geäußert und diskutiert werden.
    Von den ca. 15 Millionen 0-20-jährigen werden bei Impfempfehlung zwischen 15-150 schwere bis schwerste/tödliche Nebenwirkungen erleiden. (1:100.000 bis 1: 1.000.000).
    Dadurch werden aber Tausende Ältere gerettet.
    Zusätzlich wird für Millionen die Existenz gerettet und die Normalität schneller wieder hergestellt.
    Im Krieg schicken wir auch die Jungen an die Front, um Volk und Vaterland zu retten.
    Kein Leben zu riskieren, um andere zu retten, ist nicht immer möglich.
    Manchmal ist es sogar erforderlich.
    Ich bitte um Verständnis für diese harte und realistische Sichtweise.

  68. Kann man eine solche „Impfung“ wirklich guten Gewissens empfehlen?

    Noch nie wurden Impfstoffe so schnell zugelassen und so wenig getestet. Noch nie wurden genbasierte, experimentelle Substanzen so vielen gesunden Menschen verabreicht. Noch nie gab es so viele Todesfälle und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit einer Impfung. Und das ist erst die Spitze des Eisberges, denn die Langzeitfolgen könnten noch wesentlich gravierender ausfallen. Das Paul-Ehrlich-Institut, zuständig für die Erfassung von Nebenwirkungen bei Impfschäden, ist mit der Bearbeitung der gemeldeten Verdachtsfälle bereits völlig überlastet. Die medizinischen Risiken für jene, die sich impfen lassen, sind immens. Ebenso die rechtlichen Risiken für impfende Ärzte. Sind die Impfungen wirklich sicher? Überwiegt der Nutzen das Risiko? Das kann niemand sagen. Die Studien laufen noch, die Impfstoffe sind nur vorläufig zugelassen. Wer als Arzt die vorhandenen Risiken verschweigt, verstößt damit nicht nur gegen fundamentale Regeln von Wissenschaft, Medizin und Ethik. Er macht sich unter Umständen sogar wegen Körperverletzung strafbar und riskiert erhebliche Schadensersatzansprüche. Diese Konsequenz können Ärzte nur vermeiden, wenn sie ihre Patienten umfassend und wahrheitsgemäß informieren und beraten.

    Quelle: Telegram-Kanal Markus Haintz, 01.08.2021

  69. Fairmann 2. August 2021 at 00:09

    @ Heidelbergerin 1. August 2021 at 23:27

    Heute ist exakt 1 (in Worten ein Menschen mit oder an Corona) gestorben, also einer von etwas über mittlerweile 83.000.000*

    Wir waren kürzlich in Dänemark, angeblich Risikogebiet. In Dänemark läuft NIEMAND mit einer Maske herum und wenn doch dann ist das ein Deutscher. Sieht total albern aus und die Blicke.
    In Dänemark ist seit über 5 Tagen NIEMAND an oder mit Corona gestorben. Die Kliniken sind leer.
    Die „Inzidenzzahl“ liegt bei 50+.

    * Es sterben jeden Tag mehr Deutsche durch die Hand eines Zuwanderes/“Flüchtling“/Aslybewerbers.

  70. @ INGRES
    Das Immunsystem nimmt im Alter ab, deshalb kann ein fitter 20-jähriger auch im Fitness-Studio bei offenem Fenster trainieren, während ein 70-jähriger sich dort dann eine Erkältung holt.

    Für die meisten Krebsarten gilt dasselbe, ab 60 Jahren schafft es das Immunsystem nicht mehr, die ersten entarteten Zellen abzuräumen und der Krebs entsteht.

    Aber durch eine Impfung mit abgetöteten Erregern oder speziellen Bestandteilen kann auch bei 90-jährigen das Immunsystem angeregt werden, um auf diesen Erreger schnell zu reagieren, wie z. B. bei der Grippe-Impfung.
    Klappt nicht immer, aber bi der Mehrzahl hat es einen Effekt.
    Würden wir die Ü-60-jährigen nicht jährlich gegen Grippe impfen, hätten wir ganz andere Todeszahlen in jedem Winter und übrigens keine Probleme in der Rentenkasse.

    p.S.: Gute Besserung, wie geht es Dir?

  71. Blimpi 1. August 2021 at 23:18

    lorbas 1. August 2021 at 19:22

    Ich vergleiche den Hype um Corona immer mit anderen Krankheiten bzw. Gefahren.
    Coronaerkrankte kenne ich nur aus Erzählungen und das obwohl ich im Land viel unterwegs bin und viele Kunden treffe.
    Wenn ich dagegen sehe wer in meiner Familie, Freundeskreis, Bekannte, Kollegen, … an Krebs erkrankt bzw. daran gestorben ist.

  72. Ein Jahr braucht es bloß und dieses Land, was wohl nie mehr mein Deutschland sein kann, dieses Land versinkt in seinen eigenen Abgründen der Geschichte.

    Die Diktatur der späten DDR war ein Klacks gegen das, was gerade entsteht. Wenn ich heute die Uniformen in Berlin sehe, die Bilder machen mir keine Angst, nur Zorn und Ungeduld auf das Ende des Regimes, der Dritten Deutschen Diktatur in 100 Jahren.

    Eine politische Pandemie nimmt den Bürgern die Freiheit. Und so leicht geht das, so unglaublich leicht. Alles ab dem 3. Oktober 1990 stellt sich nun als Irrtum heraus.

  73. Fairmann 2. August 2021 at 00:23

    @ INGRES 2. August 2021 at 00:09

    … 90-jährigen …

    Ich hatte einmal einen über 90-jährigen Nachbarn einen Prof. Dr. der Superfit war und noch Auto fuhr. Bin mal mit ihm mitgefahren und war sehr positiv überrascht. Er war wesentlich aufmerksamer als die allermeisten Verkehrsteilnehmer und auch noch „flott“ unterwegs.
    Bei einem Geschäftspartner gegenüber ist ein Altersheim das während der C-Krise auch in den Schlagzeilen war. Dort kann man durch große Scheiben das „Leben“ im Heim beobachten.
    Was ist daran lebenswert täglich drei Mahlzeiten plus einer Kaffeeemahlzeit vorgesetzt zu bekommen und bei dem täglichen Leben ständig Assitenz zu benötigen, nicht mehr einkaufen zu können, keine Waldspaziergänge mehr machen zu können (obwohl man den Wald jeden Tag aus dem Fenster sieht) keine Sozialkontakte mehr zu haben (obwohl draußen ständig Menschen vorbei gehen)…?

    Welche Impfung hilft da dem Immunsystem?

  74. Das ist die Ironie der Dialektik.
    Ärzte verabreichen Therapien, vielleicht sogar im guten Glauben, die Patienten töten. Primum non nocere?
    Gutmenschen holen Moslems ins Land, die Frauen unterdrücken und notfalls abstechen, Gottlose und Schwule sowieso.

  75. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/angeblich-aus-technischen-gruenden-berlin-zaehlt-keine-verletzten-polizisten-meh-77259024.bild.html

    Seit 2018 wird keine Statistik darüber mehr geführt. Schuld sei eine „technische Umstellung“, wie ein Senatssprecher der „Morgenpost“ sagte.

    https://www.welt.de/vermischtes/article232853555/Berlin-Polizisten-in-James-Simon-Park-attackiert.html

    Erneut ist es in der Nacht zum Sonntag im überfüllten James-Simon-Park in Berlin zu Zwischenfällen gekommen.

    Menschen warfen Flaschen und Steine auf Polizisten.

    CDU und FDP kritisieren die Eskalation.

  76. Es gibt immer mehr Leute, die für Geld alles machen, auch Ärzte.
    Wer bestechlich ist, wird auch erpressbar. Das mögen wohl einige erst einmal nicht bedenken, wenn sie die Hand aufhalten. Danach geht es nicht mehr um die Sache, sondern nur noch um Vertuschung.

    Die Ärzte, die den Mund nicht aufmachen, obwohl sie voll gegen die Impferei eingestellt sind, haben andere Möglichkeiten. Um unnötigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen und Druck zu vermeiden, können sie ihre Spritze und die der Nahestehenden auch im Zellstoff oder was auch immer entleeren und den Kleber in den Impfpass kleben. Solche Möglichkeiten hat unsereins nicht und die Ärzte werden sich hüten, sich für andere in die Nesseln zu setzen. Der Genießer kassiert und schweigt. Nur einige interessiert, was aus den anderen wird, von denen viele sowieso wie die wildgewordenen Lämmer zur Schlachtbank rennen.

    Die Maschinenmedizin feiert fröhliche Urständ‘. Gelenk raus – neues Gelenk rein, auch für die, die es gar nicht nötig und/oder hilfreich wäre. …

    Den Vogel aber schießen die Zahnmediziner ab. Sie haben alle Entscheidungsträger hinter sich gebracht, um möglichst in einem Gang alles an „behandlungswürdigen“ Zähnen rauszureißen oder abzuschleifen und neu zu machen, statt sich nacheinander mit einzelnen Zähnen zu befassen. Beliebt sind auch Verblockungen. Wenn 4 Zähne verblockt sind, hat man erstens den Gewinn, dass man nicht so viele Seiten beschleifen muss, das spart Arbeit und Geld. Zweitens hat man den Gewinn, wenn einer der 4 Zähne raus muss o. ä. müssen Krankenkasse und Patient 4 neue Zähne zahlen. So lässt es sich gut leben. Wenn das der Patient so nicht will, ist man verschnupft und will gar nichts machen.
    Das mit dem Rausreißen klappt noch ganz gut, aber das mit dem neuen Reinbasteln wohl nicht so, wie man Bekannten und dem Internet entnehmen kann. Hauptsache der neue Zahnersatz passt den Maschinen und Gerätschaften des Zahnarztes und/oder des Zahntechnikers. Wenn er dem Patienten nicht passt, wird er sich schon dran gewöhnen (müssen). Zweifel am „Werk“ sind nicht erlaubt – von keiner Seite. Kein Wunder, wenn viele lieber mit einem Steinbruch im Mund herumlaufen, wenn sie die Pläne und die Preise der Götter in Weiß hören.

  77. hihi 🙂 🙂

    https://www.welt.de/sport/article232868497/Sebastian-Vettel-soll-wegen-Regenbogen-T-Shirt-bestraft-werden.html

    Sebastian Vettel hat beim Großen Preis von Ungarn verbal und auch äußerlich Zeichen für Toleranz und Menschenrechte gesetzt.

    Dass er unmittelbar vor dem Rennen bei der ungarischen Hymne ein T-Shirt mit der Aufschrift „Same Love“ trug, könnte für ihn nach eigener Angabe womöglich Konsequenzen haben.

    „Ich soll vielleicht eine Strafe bekommen wegen des T-Shirts“, sagte Vettel beim Sender Sky am Sonntagabend.

    https://www.youtube.com/watch?v=Lggj4LyEn6w

    Blackout aus Behördensicht – laut BBK: Mit das größtes Risiko für unsere Gesellschaft

  78. Wie tief die CDU und ihre marxistischen Steigbügelhalter, aber natürlich auch die Ökobolschewiken in totalitären Abgründen wurzeln (Faschismus und Bolschewismus sind nur Seiten der selben Medaille) zeigt ein Vergleich des Einteilens des Volkes in brave, verantwortungsvolle Geimpfte und Träger der irren Maßnahmen der regierenden Junta einerseits und „Lebensgefährder“ und „Asoziale“, in „Unsolidarische“ und „Gesellschaftsfeinde“ auf der anderen Seite.
    Wir lesen dazu nach:

    Täter: Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden
    von Harald Welzer
    S. Fischer Verlag, 05.10.2009

    Nationalsozialistische Moral, S. 63

    … Wie ist es möglich, dass Veränderungen in Verhaltensnormen, die jedermann für gegeben und gültig hält, in solcher Geschwindigkeit vonstatten gehen können, wie wir es am Beispiel besonders der Frühphase des „Dritten reiches“ beobachten können?
    Im Ergebnis bedeuten diese normativen Veränderungen, dass eine Gruppe von Gesellschaftsmitgliedern sukzessive aus dem „Universum der allgemeinen Verbindlichkeit“ ausgeschlossen wird, das für die Anderen, die Zugehörigen zur Mehrheitsgesellschaft, nach wie vor in Geltung ist, nun aber exclusiv wird. Dieser Vorgang ist, wie gesagt, die zentrale Voraussetzung für die Entstehung genozidaler Prozesse. Denn die Ausschließung verläuft über die Definition, dass die auszuschließende Gruppe an sich, und das heißt: jedes ihrer Mitglieder, eine Bedrohung für das Wohlergehen und letztlich für die Existenz der Mehrheitsgesellschaft ist – die dann folgerichtig ihr Heil darin erblickt, diese als bedrohlich wahrgenommen Gruppe unschädlich zu machen und, in letzter Konsequenz, zu vernichten. Deshalb geht allen Vernichtungsprozessen eine Definition der bedrohlichen Gruppe voraus, und dieser Definition schließt sich eine sich beschleunigende soziale, psychologische, materiell und juristische Diskriminierung an, die die zunächst nur behauptete Andersartigkeit der ausgeschlossenen Gruppe zunehmend in eine von den Zeitgenossen gestaltete und gefühlte Realität überführt…

    An dieser Abhandlung über das Entstehen von Massenmord von Seiten des Staates (egal ob der Nationalsozialisten, der Bolschewiken, der roten Khmer oder weit zurück gegen Waldenser, Ketzer und Hexen) sehen wir genau, wohin die Marschrichtung der Gesundheitsfaschisten, der Coronazis und ihrer Wasserträger geht. sie sagen es ja offen, daß sie die Weltbevölkerung dezimieren wollen.
    Wer die Parallelen nicht sieht, ist ein Narr. Wer sie ausspricht vielleicht auch…

  79. Mediziner, auch Veterinärmediziner sind seit längerer Zeit genötigt, ihre Patienten mit Maske zu versorgen.
    Vollmaskiert den ganzen Arbeitstag.
    Das ist ein Verbrechen an Menschen, welches vom Merkel-Regime mitentwickelt wurde und von den Multimilliardären der Welt weiterentwickelt wird.

    Sie waren mal was Besonderes, heute sind sie nur noch Abschaum wie Merkel, die diesen Dreck belächelt und begrüßt.

  80. Pardon Leute, jetzt werdet aber mal nicht komplett größen- bis verschwörwahnsinnig… Volksstännich geimpft, blieb selbst ich am Leben.
    Aber in ein paar Jahren bin ich wahrscheinlich der erste einer neuen Abart des dann erst bekannt gewordenen MRNA – Impf- Zombies… huuuuhaaaaahhh !!! … ich habe sowas von Angst. Was für ein Blech alle Tage in diesem dämlichen Internet niedergeschrieben wird, ist manchmal kaum zu fassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Wg-r35LweXo

  81. ghazawat 1. August 2021 at 19:19; Vielleicht säuft Es ja deshalbsoviel, weil sich nur damit die selbstgebraute Katoffelfuppe runterwürgen läfft;

    Rheinlaenderin 1. August 2021 at 20:48; Das kann ich nicht so recht glauben. In der Anfangsfase hiess es, dieses Pfizer/Nichtbiozeugs koste 53€, was nach meinen bisherigen Impferfahrungen im Rahmen der üblichen Preise liegt. Tetanus kostet, je nach genauer Sorte rund 45€. Dass ein neuentwickelter Impfstoff, gleich ob er was taugt teurer ist, finde ich angemessen. Schliesslich will der Hersteller die Kosten, die er damit hatte, schnell wieder reinholen. Wahrscheinlicher werden die Preise und erhöhungen deshalb um ungefähr das 3,5 fache des genannten Preises liegen. Was auch wieder mit dem üblichen Faktor übereinstimmt, mit dem wir von Staats wegen belogen werden.

    Irminsul 1. August 2021 at 19:56 ; Nur weiter so, unwerter Unlauterbach, bisher ist da in der Aufzählung der Einschränkungen nix dabei, was mich auch nur im geringsten juckt. Insofern gibts schlicht nix, womit man mich erpressen könnte. Ich hab aber Verständnis dafür, dass sich Leute die halb oder bloss 1/4 so alt sind, gerne diie Sau rauslassen. Die haben dann, wenn sie bei klarem Verstand sind,, leider ein Problem. Wie ich das letzte Mal beim Onkel Doc war, Rezept abholen, da waren Schlangen vor der Praxis, die alle zur Impfung gingen.

    Rheinlaenderin 1. August 2021 at 21:08; Vooorsicht, die gemeldeten Toten sind alle mit Corona. Heisst, wenn einer die Kurve beim Mopedfahren etwas zu rasant genommen und dabei nen Baum auf die Hörner genommen hat und positiv getestet wurde, dann wird der als C-Toter gezählt. Tatsächlich sind die an C-Toten mit ca 1,5% recht selten. d.h. unter 66 gemeldeten wird sich grade mal einer befinden, bei dem tatsächlich C die Todesursache war.

    Fairmann 1. August 2021 at 21:26; Das seh ich etwas anders, warum sollte man sich gegen eine „Krankheit“ impfen lassen, die die statistische Lebenserwarung sogar leicht erhöht. Noch dazu wo erwiesen ist, dass die Impfung, wenn vielleicht auch nur in einem von 20.000 Fäkken zu einem sehr zeitnahen Tod zur Impfung führt. Da du die Grafik ja wahrscheinlich entweder direkt vorliegen hast, oder vor kurzem angeschaut hast, wirst du ja bestätigen können, dass der Löwenanteil zwischen 80 und 89 gestorben ist, wenn auch keine nähere Aufschlüsselung vorhanden ist. Vergleicht man die Todeszahlen 90-oo mit denen von 0-69 dann sind die Ü90 10 mal so hoch. Beim Vergleich Ü90 vs 0-79 sind die Ü90 immer noch 3 mal soviele. Ich lese daraus, dass ein gewisses Risiko besteht, irgenwannn im Alter Ü80 zu sterben. Die Chance, das man bei mir dann einen positiven Test macht, wird dann bei rund 1% liegen, weil die statistische Lebenserwertung lediglich bei 79, Jahren liegt. dann noch die 1,5% Wahrscheinlichkeit, wirklich an nicht mit C zu sterben. Das wiegt das Risiküo nicht auf, was ich vorher geschrieben hab.
    at 21:35M Hanebüchener Unsinn, das was uns stündlich in den NaAchrichten erzählt wird sind positive Tests, obwohl die Hersteller eine Eignung für Diagnostik ausdrücklich ausschliessen.

    Irminsul 1. August 2021 at 23:09; In einem ganz schmalen Zeitfenster, so ca zwischen 79 und 84 Jahren ist das Risiko mit Corona oder an der Impfung dagegen zu sterben etwa gleich gross. Drunter und drüber überwiegt das Risiko durch die Impfung. Allgemein ist es hirnrissig, sich gegen eine Krankheit zu impfen, die die statistische Lebenserwartung zumindest als Mann erhöht.

    Heidelbergerin 1. August 2021 at 23:14 ; 20€ ist doch ein super Verdienst. Wie lange dauert denn ne Impfung, zwischen 3 und 5 Minuten vermute ich mal. Also 240-400€ Wenn ich die Schlangen bei meinem Doc rechne, werdens wohl sicher nicht mehr sein, was er dafür braucht. Was gibts für einen Patienten sonst im Monat, bin mir nicht sicher warens jetzt 30 oder 60€/Quartal. Dafür hat man aber unter Umständen jede Woche 10 Minuten mit dem Kunden zu tun.
    at 23:27, In der fraglichen GruppeAlter 0-20 sollen, wie ich zuletzt geschaut habe ein schlappes Dutzend mit C gestorben sein. Da die Quote der durch C-Toten bei ca 1,5% liegt, kann man davon ausgehen, dass wahrscheinlich keine einziges reales C-Opfer darunter ist. Dagegen beträgt das Risiko rund 1/20.000 an der Impfung zu sterben.

    Fairmann 1. August 2021 at 23:41; Das bringt der Tod so mit sich, dass man danach eher selten an irgendwelchen Krankheiten zu leiden hat. Und das war nur ein Beispiel unter vielen anderen die bekannt wurden. Da das bundesweit auftrat, kann man davon ausgehen, dass das keine Ausnahme, sondern vielmehr die Regel war, es jedoch vielerorts erfolgreich unter den Tisch gekehrt werden konnte.

  82. lorbas 2. August 2021 at 01:34; Unsere sind mindestens ebenso hoch, auf die Bevölkerung gerechnet. Die Frage ist, wie soll man die Targetsachen bewerten. Eigentlich sind das ja auch Schulden, die der Staat den Unternehmern schuldet.

    lorbas 2. August 2021 at 01:34; Ich seh schon die Schlagzeile vor mir. 13.okt.2031 Bet-ei-geuze zum Werwolf mutiert.

  83. @ bet-ei-geuze 2. August 2021 at 03:56

    Pardon Leute, jetzt werdet aber mal nicht komplett größen- bis verschwörwahnsinnig… Volksstännich geimpft, blieb selbst ich am Leben.
    Aber in ein paar Jahren bin ich wahrscheinlich der erste einer neuen Abart des dann erst bekannt gewordenen MRNA – Impf- Zombies… huuuuhaaaaahhh !!! … ich habe sowas von Angst. Was für ein Blech alle Tage in diesem dämlichen Internet niedergeschrieben wird, ist manchmal kaum zu fassen.

    ————————-

    Wenn Sie immer noch nicht begriffen haben, was diese „Impfung“ für eine kranke, genozidale Scheiße ist, tun Sie mir leid. Und zwar deswegen, weil Sie nicht wie Erna Müller aus der Dorfstraße 3, Hinterhaus, 2. Stock rechts oben, den ganzen Tag ARD/ZDF und an gesetzlichen Feiertagen zur Abwechslung etwas RTL konsumieren und dazu ggfs. die Mainstream-Zeitung aus der Madsack-Gruppe auf dem Frühstückstisch liegen haben, sondern an unabhängige und alternative Infos in reicher Menge herankommen.

  84. auch mal interessant: sämtliche Pflanzen absorbieren (Chloroplasten/Chlorophyll) ausschließlich Photonen aus dem roten und blauen Anteil des Spektrums, Grün nehmen die erst gar nicht.
    Sogar die Bienen sind nur auf Blau/Ultraviolett spezialisiert.

  85. Viper 1. August 2021 at 22:21
    AggroMom 1. August 2021 at 20:54

    Ist es nicht erstaunlich dass Abermillionen Filme lieben in denen Helden gegen Unterdrückung, Tyrannei und Repressalien kämpfen, während sie im realen Leben einfach alles hinnehmen, nichts hinterfragen und sowohl Hirn-als auch kritiklos gehorchen wie die Lämmer?
    ————————–
    Das erstaunt mich auch immer wieder, das Schweigen der Belämmerten.

    ——————————-

    Kann’s eigentlich auch nicht fassen! Aber wieder mal erweist sich: Anspruch und Wirklichkeit sind zwei verschiedene Dinge!

  86. Hans R. Brecher 2. August 2021 at 06:03
    KUBICKI KONTERT LAUTERBACH|
    „Ich bin kurz vor
    dem Wahnsinn!“
    ———————————————-
    Die FDP hinkt da mal wieder hinterher und der Sozi hat die Nase vorn!

  87. Merkel hat während ihrer 16-jährigen Schreckensherrschaft hier in Deutschland eine Kultur des Todes etabliert. Ob durch orientale Autoraser, ob durch den ordinären Messerangriff, ob durch die Corona-Todesspritze … die Arten heute in Deutschland zu sterben sind durch Merkel vielfältiger geworden. Allein das ist schon erschreckend. Aber noch erschreckender ist, wie diese Kultur des Todes von weiten Teilen der Bevölkerung kritiklos akzeptiert wird, viele bejubeln das Sterben sogar noch und finden dies bunt, vielfältig, tolerant und weltoffen.

    Und dieses Sterben vollzieht sich unter den Augen der desinteressierten Justiz und der entarteten Staatsmedien. Wer es dennoch wagt, diesen schockierenden Alltag in Merkeldeutschland anzuprangern, wer es wagt, noch menschliche Regungen zu zeigen, wird von denen sogar noch verfolgt und vernichtet.

    #Merkelfaschismus

  88. Alle Corona-Profiteure, die Pharmainddustrie, Politiker, und natürlich die Ärzte sehen in den Langzeitfolgen ein enormes Potenzial an Einnahmen, über Jahre hinweg. Ob Gates, Buffet und wie diese Größenwahnsinnigen heissen, sie alle reden über die kommenden Pandemien. Was dies für die Weltbevölkerung bedeutet, kann sich jeder ausmalen. Corona, dann Grippe, dann was auch immer. Und immer mRNA- oder Vektorimpfungen, immer eine weitere Gentherapie. Impfen, impfen, impfen, denn das Immunsystem ist nicht mehr existent, dafür Krankheiten, die behandelt werden müssen und die Nebenwirkungen dieser Behandlung. Das Leben kann so schön sein, wenn man sich um Geld keine Sorgen machen muss. Was macht das dann schon, wenn man damit Millionen von Menschen umbringt, die wachsen nach wie Unkraut. Ärzte üben ihren Beruf schon lang nicht mehr aus, um Menschen zu helfen, sondern nur den Ansehens (wieso, versteh wer will) und des Geldes wegen, und auch wegen der Macht, die man hat.

  89. Das schlimmste in D sind die vielen autoritätsgläubigen Arschlöcher, die nichts besseres zu tun haben, als ihre Mitmenschen zurechtzuweisen oder bei den Behörden anzuschwärzen. Dazu die brutalen Prügelbullen, die am liebsten auf Frauen und Senioren einschlagen!

  90. Fairmann 2. August 2021 at 00:23

    Nee, bei Zug, mußte ich schon immer aufpassen (*) (außerdem glaube ich nicht, dass ich biologisch 70 bin, das steht nur im Pass).
    Mir war das auch diesmal bewußt, aber ich konnte mich nicht entschließen die Übung abzubrechen, wohl denkend, dass es ein Risiko war. Ich habe mich an dem Tag aber auch noch ganz gezielt in die Blasrichtung eines Ventilators gestellt um den Schweiß abzutrocknen. So was ist eigentlich kein Problem für mich, weil ich es da ja von vorne bekam.
    Das Problem entsteht, wenn ich es unkontrolliert von der Seite oder in den Nacken bekomme. Obwohl ich diesmal beim Ventilator auch daran dachte, dass der ja COVID19 verteilen könne und ich das dírekt einatme. Nur da kann ja außer mir keiner COVID haben. Die sind ja alle getestet oder geimpft. Also vermute ich, dass es vom Fensterzug kam.

    (*) Ich habe in Hamburg mal folgendes erlebt. Wir hatten am Anreisetag den Nachmittag frei und ein Kollege schlug eine Hafenrundfahrt vor. Ich war im Pullover und er in der Anzugjacke. Ich merkte sofort das war ein Fehler; denn die Brise war ganz schön steif. Er aber wollte den starken Mann markieren und verheilt sich völlig sorglos. Ich hingegen tat alles was ich konnte, ohne dass es auffiel. Ich legte die Arme möglichst eng an den Körper und zog den Nacken ein. er war am nächsten Tag erkältet, ich nicht. Der Zug hatte mich nicht offen getroffen. Sonst hätte es mich auch erwischt. Ich war da so 39. Er war so 27.

  91. man denke einmal daran, was M kann und was sie nicht kann:
    sicherlich kann sie nicht Physik (Trotz Doktortitel), Meteorologie, Volkswirtschaft und vieles mehr.

    Was sie aber schon mit der Muttermilch, väterlichem Pfaffen-Vorbild (der rote Kasner) und Verfeinerung durch den KGB in Moskau als Sahnehäubchen eingesogen hat, ist „Agentin für Propaganda und Sozi-Manipulation“.

    „Endlich mal ne Frau, nä“?

  92. Das Immunsuppressionen krank machen, ist mir lange bekannt. Nur der Name für diese Sache nicht. Nach fast jedem heftigen Ehestreit lag ich im Leben meist hinterher mit einer schweren Erkältung um. Extremer Stress kann sogar Krebs auslösen habe ich gehört. Deswegen versuche ich mich vor persönlichen Krisen zu schützen. Ich persönlich habe in der Coronakrise mit dem Verlust eines grossen Teils meiner gewerblichen Existenz auch einen Zahn verloren. Es war der erste Zahn, der mir gezogen wurde. Der Zahnarzt meinte, es wäre schade um den Zahn, es wäre ein schöner Zahn gewesen, hätte garnichts gehabt ……. kein Karies … nichts.

  93. Bald kommt der Umschwung.
    Dann werden Schilder ausgehängt werden:

    „Zutritt nur für Gesunde.
    Gespritzte müssen draußen bleiben.“!

  94. Was geschehen ist, eben das wird nachher sein. Was man getan hat, eben das tut man hernach wieder, und es geschieht nichts Neues unter der Sonne. (Prediger Salomo,1,9)

    Kirchhorst, 25 März 1946
    Unruhig geschlafen, da eine Typhus – Impfung in mir ihr Wesen trieb. Die Zwangsmaßnahmen werden jetzt mit der Ausgabe der Lebensmittelkarten gekoppelt; der Brotkorb wird dem entzogen, der sich ihnen nicht unterwirft. Der Staat hat aus der Hungerknute ein so ideales Mittel herausgebildet, daß er, wie ich fürchte, schwer wieder darauf verzichten wird, auch wenn es Nahrung in Fülle gibt.

    Die Impfung fasse ich als besonders brutalen Eingriff in die Gesundheit auf. Sie trifft Verfügung über das Kapital an unmittelbarer Heilkraft, und zwar eine Verfügung, die, wie alles heute, von Spezialisten getroffen wird, also von Intelligenzen, die sich aus ihrer Beschränktheit einen Titel gemacht haben und alle fünf Jahre eine neue Theorie vortragen.

    Ich sehe den Vorgang etwa so, als ob ich im Keller eine Wassermenge zur Bekämpfung von Feuersbrünsten bereit hielte. Nun drängt sich eine Kommisssion ein und zapft für spezielle Möglichkeiten ein oder zwei Tonnen ab, auf solche Weise ein Potential angreifend, von dessen Bedeutung sie keine Ahnung hat. Da diese Leute die Macht der Providenz nicht kennen, geht alles in der Versicherung auf. Am Ende kommen die Großbrände. Inzwischen läuft ein Geschlecht herum, das nie recht krank ist und nie gesund.

    ( EJ, aus Strahlungen III)

  95. .

    „Long-Covid“ versus „Long-time-side-effects“ of covid vaccination (= Negativeffekte)

    .

    1.) Kein Wissenschaftler der Welt kann sicher sagen, was die Gen-Impfstoffe langfristig negativ mit unseren Körpern machen.

    2.) Die wahre Sterblichkeit AN (!) Covid liegt bei 0,5 % = einer von zweihundert.(= Grippe-Niveau)

    3.) Durchschnittsalter: 82-84 Jahre, schwere Vorerkrankungen

    4.) Daß vereinzelt (wesentlich) jüngere sterben, sind tragische Ausnahmen.

    5.) Völlig unverantwortlich und unverhältnismäßig ist: Impfen von Kindern.

    6.) Auch unter 70-jährige sollten nicht geimpft werden.

    7.) Oberste französische Arzneimittel-Behörde empfiehlt (Stand 24.4.2021) sofortigen Stopp ALLER 4 Covid-Impfstoffe: fehlende Wirksamkeit, fehlende Sicherheit.

    .

    Friedel

    .

  96. .

    Jeder kennt: „ins Gras beißen“ für Sterben / Tod

    .

    1.) Linguistisch-semantisch betrachtet ist das: „old school“.

    2.) Heute sagt man: „In die Bratwurst beißen“.

    .

    Friedel

    .

  97. Das Dummdödelvolk muß sich offenbar damit abfinden, daß eine Bankangestellt*in als Gesundheitsminister*in viel mehr Ahnung von diesen Dingen hat, als so ein blöder, dahergelaufener Nobelpreisträger, der das Ganze auch noch studiert und Jahrzehnte Forschungs-Erfahrung hat.

  98. Panik!

    Die Klimakatastrophe ist da, das grönländische Eisschild schmilzt.

    Tun Sie mir den Gefallen und schauen auf der offiziellen dänischen Karte des grönländischen Eises nach.

    Wenn Sie es noch nie gesehen haben, werden Sie erstaunt sein.
    Im Sommer gibt es ein paar warme Tage, bei denen das Eis schmilzt, die restlichen 300+ Tage im Jahr nimmt das Eis ständig zu.

    Von den gigantischen Masse Zunahmen an Eis und Schnee hören Sie natürlich kein einziges Wort, aber wenn einmal ein warmer Sommertag da ist, ist die Katastrophe in der Presse. Über das Jahr ist die netto Balance positiv. Natürlich hören sie davon kein Wort. Genausowenig hören sie davon, dass unter grönländischen Glerschern Vulkane aktiv sind. Wie auch in Island.

    Sie können beruhigt sein, die nächsten Jahrtausende passiert nichts.

    http://polarportal.dk/en/greenland/surface-conditions/

  99. Wenn ich von einigen Massenmord-Befürwortern höre oder lese, Nichtgeimpfte sollen keine medizinische Behandlung mehr bekommen, denn die Geimpft-Idioten sollen nicht für diese Nichtgeimpften bezahlen. Im Gegensatz dazu, soll ich als kerngesunder Nichtgeimpfter der sowieso keiner Behandlung bedarf, für die heftigen bis tödlichen Nebenwirkungen der Impfideppen kräftig zu deren Behandlung zur Kasse gebeten werden. Wer solche Aussagen äußert, hat für mich das Menschsein und auf jeden Fall die Berechtigung Arzt oder eine sonstigen medizinischen Titel zu tragen verwirkt, die gehören sehr schnell entsorgt werden.

  100. ghazawat 2. August 2021 at 08:57
    Panik!
    Die Klimakatastrophe ist da, das grönländische Eisschild schmilzt.
    +++
    das erinnert doch an die Reitdooferin:
    Vulkane, kreisch, der hat Vulkane gesagt.. kreisch…., japps,japps, kreisch..
    ——-
    machen Sie mal einem rotgrünen Klimazocker klar, daß es in 2000..3000 Meter unter dem grönländischen Eisschild in den Bohrkernen Reste von Gehölzen bestehend aus Kiefern, Erlen, Weiden und Eschen gibt, wenn Sie unbedingt lebensmüde sind.

    Auf Spitzbergen wurden früher schon Skelette von Iguanodons (5m große Pflanzenfresser) gefunden.
    Das Einzige, was beim Klima konstant ist, das ist leider nur der stetige Wandel.

  101. Kassandra_56
    2. August 2021 at 09:12

    „Auf Spitzbergen wurden früher schon Skelette von Iguanodons (5m große Pflanzenfresser) gefunden.“

    Ich bin ein abgehängter alter weiser Mann mit kruden Ideen und skurrilen Ansichten.

    Ich gestehe, dass es mir relativ egal ist, ob das grönländische Eis im Jahre 7285 abtaut, oder im Jahre 8112. Mir kommt es nicht mal auf 1000 Jahre plus minus an.

    Ich weiß nur, dass es physikalisch ausgeschlossen ist, dass das grönländische Eisschild in den nächsten Jahren abtaut. Man kann es sogar berechnen, wenn man will. Man tut es absichtlich nicht…

  102. POLIZEIKONTROLLE: QUERDENKER (49) nun TOT!
    Jetzt haben die QUERDENKER, ihren ersten „Rudi Dutschke“, wieder in BERLIN!

    Querdenker von Polizei zu Tode gehetzt.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berlin-querdenker-kollabiert-bei-polizei-kontrolle-und-stirbt-in-krankenhaus-77259900.bild.html

    Was ist gefährlicher?
    CORONA oder die brutale POLIZEI?

    Ebenso Gewaltsamer Übergriff auf JOURNALISTEN. Der Landesgeschäftsführer der Journalisten Union (Verdi) wurde brutal attackiert.
    Den Gewerkschaftsmitgliedern wurden auch damals bei Herrn H. brutal „Beine gemacht“!

  103. INGRES 1. August 2021 at 22:03

    jeanette 1. August 2021 at 20:05

    Die Naturvölker wissen sich schon zu helfen.
    Die können sich Medikamente gar nicht leisten, und deshalb wissen sie über die „Naturgifte“ und ihre Heilwirkungen bestens bescheid.

    —————————————
    Woher wissen Sie das denn schon wieder? Haben Sie das Buch „Die kosmische Schlange“ (Jeremy Narby) gelesen. Wenn nicht, müssen sie mal machen. Ist aber teuer, ich kann leider kein Exemplar mehr anbieten.

    ———————————

    Jetzt tauchen Sie hier wieder auf.
    Wo waren Sie denn?
    Wir wollten schone eine Suchmeldung rausgeben, alle Intensivstationen nach Ihnen absuchen.

    Geht es Ihnen jetzt wieder besser?

  104. IMPFUNG ist FREIWILLIG!

    Ein starkes Stück finde ich es schon, dass sich die Angsthasen der Nation, die nach wie vor ansteckenden Geimpften nun als Helden aufspielen und feiern lassen, überall großkotzig auftreten und prahlen, das alles während sie weiterhin die Ungeimpften anstecken und diese werden wie Aussätzige, wie Gesellschaftsschädlinge und Sozialschmarotzer gewertet, dazu noch schikaniert.

    Da fragt man Geht’s noch?
    Was ist das hier für eine Gesellschaft?
    Alles Gleichbehandlung?
    Alles Gleichberechtigung?

    Hoteliers schmeißen Ungeimpfte raus.
    Ärzte schmeißen Ungeimpfte raus.
    Eisenbahnkontrolleure schmeißen Leute ohne Tests aus den Zügen.

    Es ist schon verwerflich, dass manche Ärzte nur noch Privatpatienten behandeln, jedoch suchen sich die Ärzte jetzt auch noch die Konditionen der Patienten aus!
    Fette behandele ich nicht!
    Ungeimpfte behandele nicht!
    AFD Wähler behandele ich nicht!
    Ich behandele nur noch Vergewaltiger und Privatpatienten!

    Der Hotelier wird vielleicht auch noch erleben, dass sein Hotel mit faulen Eiern beschmissen wird von den „Aussätzigen“ und seine Gäste wie Vieh über die Alm gejagt werden, die geimpften Helden, das alles von den „Aussätzigen“.

    Schauen wir mal, was noch alles kommt!
    In Berlin gestern das waren ja VIELE!
    Zu VIELE, um eine Zahl nennen zu können!

  105. Julian Reichelt:

    „Vor einer Woche sah ich Zehntausende Menschen auf den Straßen, dicht an dicht, ohne Maske, tanzend, singend, feiernd, Arm in Arm. Ein schöner und – nach allem, was man inzwischen weiß – pandemisch vollkommen ungefährlicher Anblick.

    Am Sonntag sah ich Polizei in der ganzen Stadt. An Autobahnabfahrten und Zufahrtsstraßen. Die deutsche Hauptstadt abgeriegelt. Blaulicht, Hubschrauber, Martinshorn……“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/staat-verbietet-querdenker-demos-andere-nicht-diese-willkuer-ist-gefaehrlich-77258162.bild.html

  106. Der beste Satz in Reichelts Kommentar ist:

    „Und niemals sollte dieser Staat so leichtfertig behaupten, die Meinung der anderen bringe den Tod.“

  107. „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›“

    Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller (1900-1978)

  108. Herr Söder bedient sich einer primitiven Sprache vom Bauernstammtisch.

    „Söder hatte in dem Interview gesagt, es gehe nicht um die Frage, ob Aiwanger sich impfen lassen wolle oder nicht, dies stehe jedem frei. Aber der Sound und der Sprech dahinter seien problematisch. Wenn Aiwanger etwa von Nebenwirkungen spreche, bei dem ihm „die Spucke wegbleibt“ oder wenn er beispielsweise sage, es sei nicht bewiesen, ob die Impfstoffe wirkten, „muss man aufpassen“, sagte Söder.“

    „Der SOUND und der SPRECH dahinter…“ etc. so ungehobelt redet ein Landeschef in primitivster Form!
    So lernt man in jeder Bauernkneipe die Stammtischbrüder kennen, laut, vulgär und dann kommen schon die Zoten und dreckiges Gelächter.

    Ein Jargon der anwidert, eine Sprache die keine Sprache ist „DER SPRECH“!
    Was ist DER SPRECH??
    Wo kommt der Söder her? Aus welchem Stall?

    Söder sollte besser die Kühe melken gehen. In den Kuhstall passt er besser als in die Regierung! Ein wütender, boshafter, alter, fetter Mann!
    Wo er hinspuckt und wohin mit seiner Spucke interessiert dazu keinen Menschen!
    Er soll sich Taschentücher besorgen.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/unverschaemtheit-aiwanger-geht-auf-soeder-los-77260150.bild.html

  109. Immer für einen lacher gut,Deutschlands Superpolitiker.
    Welche von den Medien verleugnete Hauptspreadergruppe,muss überzeugt werden,damit sie sich Impfen lässt?
    Unsere Freunde aus dem Nahen Osten!

    Viele tausend Möglichkeiten der „Überzeugung“gibt es.
    Von Bargeld,Schokolade,Kippen,Handykarten,etc,etc…alles möglich.

    Was wählen unsere Intelligenzgenies?
    Leckere Bratwürste aus Schweinefleisch.:-))))

    Ideal wäre es man stellt die „Impf/Bratwursttankstellen“direkt vor die Asylantenwohnheime.

  110. Fairmann at 00:09:

    Ich bin pro Meinungsfreiheit und auch nicht die Moderation. Trotzdem ist damit eine Grenze für mich überschritten.

    Ich gehe mal davon aus, daß wir beide keine Juristen sind, von daher ist eine fundierte Diskussion darüber eigentlich obsolet – aber ein kleiner „Ausflug“ ins 1. Semester Rechtswissenschaften sei mir erlaubt:

    Im Verfassungs- und Strafrecht (D) ist eine Abwägung „Leben gegen Leben“ ausdrücklich NICHT vorgesehen!

    Wen es interessiert, diese Problematik bietet ausreichend Literatur und Meinungen, z.B. §§ 34 und 35 StGB, „rechtfertigender und entschuldigender Notstand“.

    Dafür fehlt es aber schon an der „schuldausschließenden Pflichtenkollision“, darüber hinaus ist § 35 ausschließlich auf einen selber und Angehörige vorgesehen, Ärzte dürfen diese Entscheidung gar nicht treffen. Und wenn Sie sich schon unbedingt auf so dünnes Eis begeben wollen, wieso wählen Sie Leben, das schon 80 Jahre oder länger als der Durchschnitt in D gelebt hat und nicht das 18jährige Leben, das alles noch vor sich hat? Das ist doch selbst in diesem Kontext eine Verdrehung um 180 Grad.

    Tip: Mit Quantifizierung kommen Sie ebenfalls nicht weiter, lieber sehendes Auges einen töten und dafür Unzählige retten ist auch nicht erlaubt:

    Bundesverfassungsgericht (BVerfG, Beschluss der 2. Kammer des Ersten Senats vom 27. Dezember 2005 – 1 BvR 1359/05):
    „Mit der Menschenwürde als oberstem Wert des Grundgesetzes und tragendem Konstitutionsprinzip ist der soziale Wert und Achtungsanspruch des Menschen verbunden, der es verbietet, ihn zum bloßen Objekt des Staates zu machen oder ihn einer Behandlung auszusetzen, die seine Subjektqualität prinzipiell in Frage stellt. Jedem Menschen ist sie eigen ohne Rücksicht auf seine Eigenschaften, seine Leistungen und seinen sozialen Status. Was die Achtung der Menschenwürde im Einzelnen erfordert, kann von den jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnissen nicht völlig gelöst werden (vgl. BVerfGE 96, 375 m.w.N.).

    Was will ich damit sagen? Die Menschenwürde ist schlicht unveräußerlich, es ist zutiefst verwerflich, einem Menschen aus welchen Gründen auch immer diese abzusprechen, um irgendeinen anderen damit zu „retten“!

    Ein Verstoß gegen die Menschenwürde ist daher jede quantifizierende Betrachtungsweise menschlichen Lebens, also z. B. die Abwägung vieler Menschenleben gegen ein einzelnes. Jedes Menschenleben ist gleich wertvoll, jeder Mensch besitzt die gleiche Würde. Jeder einzelne hat daher einen Anspruch, dass sich der Staat schützend vor sein Leben stellt. Es ist unzulässig, menschliches Leben zum Schutz anderer Leben zu opfern, und zwar auch dann, wenn die Betreffenden nach aller Wahrscheinlichkeit nur noch wenige Minuten zu leben haben.

  111. ghazawat 2. August 2021 at 09:18
    Kassandra_56
    2. August 2021 at 09:12
    +++
    die gesamte nördliche Hemisphäre war nicht nur in der letzten Eiszeit auf ca. 30..40 Mio. Quadratkilometern mit 2..3,5 km-dickem Eis überzogen.

    Wie heftig böse muß wohl damals der Klimawandel gewesen sein, welcher diese gewaltige Eismenge, gegenüber der unsere heutigen Alpengletscher nur ein Eiskrümel sind, innerhalb von einigen hundert Jahren fast völlig weggeschmolzen hat?

    Tja, das Rechnen mit Größenordnungen war noch nie das Hobby unserer allwissenden Klima-Genies.

    Wieviele Klima-Milliardäre/Millionäre gibt es jetzt eigentlich schon?

  112. jeanette 2. August 2021 at 09:23

    Es geht meinem grippalen Infekt jetzt relativ gut. Aber noch ist er nicht weg. Und ich darf doch mal einen Tag Pause machen. Ja und es kann jeden jederzeit was treffen. Es kann jede Sekunde vorbei sein. Aber „Die kosmische Schlange“ müssen Sie mal lesen. Sie werden sich wundern was die Indianer vielleicht alles, warum, wissen.

  113. Kassandra_56 2. August 2021 at 10:39
    ghazawat 2. August 2021 at 09:18
    Kassandra_56
    2. August 2021 at 09:12
    +++
    was ich noch vergaß zu erwähnen:
    Die Spezies der Neandertaler hat ihr Aussterben selbst verursacht.
    Sie sind zuviel mit ihren Dieselautos gefahren und haben ihre Kohlekraftwerke nicht rechtzeitig abgeschaltet.

    Sie waren an die Eiszeit perfekt angepaßt und haben deswegen die selbstverursachte Erderwärmung nicht überlebt.

    FFF= Fiel Framing Fergnügen

  114. INGRES 2. August 2021 at 10:45

    jeanette 2. August 2021 at 09:23

    Es geht meinem grippalen Infekt jetzt relativ gut. Aber noch ist er nicht weg. Und ich darf doch mal einen Tag Pause machen. Ja und es kann jeden jederzeit was treffen. Es kann jede Sekunde vorbei sein. Aber „Die kosmische Schlange“ müssen Sie mal lesen. Sie werden sich wundern was die Indianer vielleicht alles, warum, wissen.
    ——————–

    Hab schon mal reingeschaut.
    Sie haben Recht, das Buch ist teuer.
    20 EUR für so ein Buch.

    Der Autor hat unter dem Einfluss von Halluzinogenen die Aura der Indianischen Medizinmänner mitsamt ihrer Naturwissenschaft erleuchtend wahrgenommen.
    Aber mehr wurde im Klappentext nicht verraten.

  115. soises 2. August 2021 at 09:07; Als privat Zwangsversicherter berechtigt mich das doch sicher zur sofortigen Kündigung meiner KV und zur Rückzahlung bisher nicht in Anspruch genommener Leistungen.

    Kassandra_56 2. August 2021 at 10:39; Wieso letzte Eiszeit, die haben wor doch immer noch. Eiszeit ist definiert, indem beide Polkappen von Eis bedeckt sind. Das wird wohl niemand ernsthaft bestreiten wollen. Obwohl sich die wenigsten davon real überzeugen können.

    Janett, in englisch ist das wesentlich billiger https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID45011408.html?utm_medium=PSM&utm_source=www.billiger.de&ProvID=11002841&soluteclid=8e2fb95c8af04a54800e14f0b7b134ae&iclid=1-1d4131e1-f66a-3c51-8051-5c6af6e13141&nclid=eIapHGJVO2PsEMPS1WBktTgKv2nSL7R0261ErHPtixQpfhwUrrGf1KBvZhELwaqy

  116. jeanette 2. August 2021 at 11:07

    Also 20 Euro ist noch preiswert. Viele wollen über 40 dafür haben. Das Buch ist in und ein Klassiker. Der Inhalt klingt natürlich phantastisch, aber ich bin kein Phantast. Es ist und wäre natürlich schon erstaunlich woher die Schamanen ihr medizinisches Wissen haben, wenn sie es denn haben. Aber das war ja Ihr Ausgangspunkt.

  117. Irgendwie finde ich das Impfthema mittlerweile ermüdend.

    Impfen ist völlig harmlos, ein mRNA Impfstoff kann die RNA des Menschen nicht verändern, das ist einfach so. Genau so wenig wie man mit einem Schnürsenkel ein Paar Schuhe zubinden kann, es fehlt der zweite Strang. Aber ein weiterer Lockdown würde wohl den Rest unserer Einzelhandels und Gastronomiebetriebe vernichten. Wenn ich in letzter Zeit durch Innenstädte gelaufen bin habe ich die Auswirkungen des letzten Lockdowns vor Augen gehabt. Schlimm, ich bin echt dazu übergegangen ganz bewusst wieder „Offline“ Einzukaufen!

    Ein bisschen mehr Nähe zur Realität würde der Diskussion allmählich gut tun. Corona ist nichts weiter wie eine Grippe und die Impfung auch nicht schlimmer als die Grippeimpfung. Spritze, zweite Spritze, Fertig. Kein Problem.

    Grüße
    Peter

  118. Zu Peter Blum 2.August 2021 ,@ 16:00
    Ja, das stimmt, dass das Impfthema einem langsam auf die Nerven geht! Aber es ist ständig und vorallem in den Medien täglich präsent!
    Meiner Meinung nach ist die Corona-Impfung nicht so harmlos, wie du es darstellst.
    In meinem Bekanntenkreis haben sich kürzlich ein Ehepaar (Anfang 70 und Mitte 70) mit Astrazeneca impfen lassen.
    Der Mann erblindete und die Frau kam unmittelbar nach der Impfung mit Herzproblemen ins Krankenhaus, wo sie am Herz operiert werden musste!
    Sind das keine Nebenwirkungen?
    Auf Ungeimpfte wird immer mehr Druck ausgeübt sich impfen zu lassen.
    Es sollte jeder für sich frei entscheiden, ob er die Impfung will!
    Die ganze Impfwerbung mit Bratwurst u.s.w. kommt mir vor wie bei einer „Drückerkolonne“, die ihr minderwertiges Produkt an den Mann bringen will!
    Hier noch ein Netzfund:
    „Aktionstag im Zentralen Impfzentrum: Impfmuedigkeit ist eine Katastrophe“
    https://www.swp.de/suedwesten/staedte/crailsheim/aktionstag-im-zentralen-impfzentrum-_impfmuedigkeit-ist-eine-katastrophe_-58560633.html
    Lieber Peter ,bleib gesund und sei behütet, liebe Grüsse
    Luise59

  119. Luise59 2. August 2021 at 17:16; Das sind ja noch vergleichsweise harmlose Nebenwirkungen. Es sollen ja bereits über 2500 in unmittleberem zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung gestorben sein. Wühlmaus hat da öfters entsprechende Links gepostet.

  120. Peter Blum 2. August 2021 at 16:00

    Irgendwie finde ich das Impfthema mittlerweile ermüdend.

    Impfen ist völlig harmlos, ein mRNA Impfstoff kann die RNA des Menschen nicht verändern, das ist einfach so. Genau so wenig wie man mit einem Schnürsenkel ein Paar Schuhe zubinden kann, es fehlt der zweite Strang. Aber ein weiterer Lockdown würde wohl den Rest unserer Einzelhandels und Gastronomiebetriebe vernichten. Wenn ich in letzter Zeit durch Innenstädte gelaufen bin habe ich die Auswirkungen des letzten Lockdowns vor Augen gehabt. Schlimm, ich bin echt dazu übergegangen ganz bewusst wieder „Offline“ Einzukaufen!

    Ein bisschen mehr Nähe zur Realität würde der Diskussion allmählich gut tun. Corona ist nichts weiter wie eine Grippe und die Impfung auch nicht schlimmer als die Grippeimpfung. Spritze, zweite Spritze, Fertig. Kein Problem.

    Grüße
    Peter
    ++++++++++++++++++

    Wenn`s denn so harmlos wäre, gäbe es keine über 1000 Tote und noch mehr Impfgeschädigte, die hier von einem User billigend als Kollateralschäden bezeichnet werden, denn ihn betrifft es ja )noch) nicht.

    Anders denken darüber sicherlich Betroffene, denen Sie gerne was über ihren Schnürsenkelvergleich erzählen können.

    Weiterhin vermehren sich die Stimmen seriöser Mediziner und Wissenschaftler aus aller Welt, die den Impfschutz als eher schädigend, als wirksam beurteilen. Selbst die Impfeinpeitscher werden nun unsicher und wollen beim Maskenzwang (trotz Impfung) bleiben und schließen den nächsten Lockdown nicht aus. Man will natürlich auch Druck auf die „Impfangebotsverweigerer“ ausüben, indem man diese (wohlgemerkt gesunden Menschen!) als Schuldige dafür ausmachen will, wenn die „fürsorgliche“ Regierung wegen diesen „unsolidarischen, dummen Menschen“ (Schädlinge) gezwungen ist, wieder den Lockdown anzuordnen.

    Ein perfides Spielchen der „Selbsterziehung“, Spaltung, des Aufhetzens und der Denunziation, wie ich es noch aus meiner militärischen Ausbildung kenne. Wenn ein Soldat nicht gespurt hat, haben die anderen keinen Ausgang bekommen oder wurden auf andere Weise von den Vorgesetzten schikaniert, sodass sich der Hass nicht auf die Offiziere konzentrierte, sondern an dem Kameraden entlud.

    Dem Großteil dieses Volkes fehlt es allerdings an Verstand, das Spiel des Establishments zu durchschauen.

  121. Ich vergaß noch zu ergänzen, dass wir mittlerweile bereits bei der 3. „Auffrischungsimpfung“ sind, von der uns die „Experten“ anfangs nichts erzählten, sondern nur vom „kleinen Piecks“. Wer da prophezeite, dass sich die Impfbefürworter mit der ersten Impfung in Abhängigkeit begeben und das notzugelassene Zeug dann auch noch mehrfach verabreicht bekommen, war ein „rechter Verschwörungstheoretiker“ und ein gewissenloser, unsolidarischer Volksschädling!

    Dass weder die verabreichenden Impfärzte, noch die Pharmaindustrie oder gar die Regierung die Haftung für eventuelle Folgeschäden übernimmt, stört anscheinend niemanden der devoten Propagandaopfer.

    Auch der Fakt, JEDEN, vom Kind bis zum Greis durchzuimpfen, ohne jegliche Rücksicht auf individuelle Verträglichkeit (Beispiel Allergien etc.) interessiert die „vernünftigen“ und „verantwortungsvollen“ Mitläufer in keinster Weise, so stark sind sie bereits indoktriniert. Selbst für eine lächerliche Bratwurst oder ähnlicher billiger Lockangebote verkaufen sie ihre Selbstbestimmung über ihre körperliche Unversehrtheit.

  122. @ Heidelbergerin 2. August 2021 at 10:31
    Danke für die Antwort.
    Habe nochmals darüber nachgedacht.
    Es geht nicht direkt darum, einzelne zu töten, um andere zu retten.
    Eher darum, daß Menschen ihre Gesundheit und ihr Leben riskieren, um andere zu retten oder um eine Aufgabe zu erfüllen.
    Und der Einsatz des eigenen und auch anderen Lebens ist es wert, andere aus Gefahr zu retten,. Wenn es gelingt, nennt man solche Menschen gerne Helden.
    Feuerwehrleute, Soldaten, Polizisten, Nothelfer allgemein.
    Ich selbst habe zweimal ganz bewusst mein Leben riskiert, um andere zu retten (1983 und 2006).
    Und etliche Male eher unbewusst und nicht so unmittelbar.
    Und einem schlimmen Täter(Mörder, Attentäter, Vergewaltiger) spreche ich während der Tat seine Menschenwürde ab und würde ihn töten, um seine Tat zu verhindern, wenn es anders nicht ginge.
    Und da wäre ich wohl auch nach STGB Schuldfrei.
    Aber da sind sich die Juristen nicht ganz einig.
    Beispiel ist der Befehl zum Abschuss des entführten Passagierflugzeuges, das mit Ansage auf eine Stadt gelenkt wird.
    Vielleicht verstehen Sie mich jetzt besser.

  123. @ Luise59 2. August 2021 at 17:16

    Schön von Dir zu lesen! Das mit Deinen Bekannten hört sich nicht gut an. Erblinden? Herzoperationen? Gruselig…… ich wünsche viel Kraft und gute Genesung.

    Ich habe weder in meinem (weitläufigen) beruflichen noch privaten Bekanntenkreis auch nur eine ernsthaftere Nebenwirkung als bei einer Tetanus Impfung. Ich kenne einen hochangesehenen Chemiker, dessen Spezialität Biochemie ist. Dieser war einer der ersten die sich Impfen ließen nachdem er sich darüber informiert hat. Ich selbst habe nichts weiter als ein bis zwei Tage Müdigkeit erlebt, völlig im Rahmen des Üblichen. Also ganz ehrlich, ich halte Impfungen mit Biontech für völlig ungefährlich.

    Aber sicher, jeder sollte frei entscheiden. Ich persönlich glaube nicht an eine Gefährdung meiner Gesundheit dadurch. Und wenn schon? Was kann mir besseres passieren als mein irdisches Leben hinter mir zu lassen und nach Hause zu meinem Herrn Christus zu gehen? Ja, natürlich ist es schön hier auf der Welt, ich werde mich nicht leichtsinnig oder freiwillig dem Tod ausliefern. Aber wenn wir mal die religiöse Komponente weglassen, ist es bei der Impfung nicht wie bei einem Münzwurf? Kopf oder Zahl, Schutz oder Schaden. Ich wähle Kopf. Und Du?

    Liebe Grüße und Gottes Segen für Deinen Tag.
    Peter

  124. @ Luise59 3. August 2021 at 10:28

    Werde Deine Informationen heute Abend nachlesen.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Peter Blum

  125. „Eine Diskriminierung von Ungeimpften ist ethisch gerechtfertigt“
    (DIE ZEIT v. 23. Juli 2021)
    Diese Zeile fordert ja nicht nur die Legitimation von Ausgrenzung und Stigmatisierung einer bestimmten gesellschaftlichen Gruppe, sondern kommt quasi einem Aufruf an das regime- und obrigkeitstreue Fußvolk gleich, ihren niederen Instinkten freien Lauf lassen zu dürfen, ohne dafür strafrechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen. Bei der derzeitigen, absichtlich angesteuerten Eskalation der Gesellschaftsspaltung seitens des politischen Regimes könnten die Grenzen einer Diskriminierung schnell überschritten sein. Dann sind neben Schmähung, Beschimpfung und Alltagsbenachteiligungen auch körperliche Übergriffe zu befürchten oder man steckt dem impfunwilligen Nachbarn kurzerhand und unerkannt das Auto an.
    Im schlimmsten Fall kann diese menschenverachtende Appell von einem aufgestachelten Mob, der durch den politmedialen Propaganda-Apparat täglich bestätigt bekommt, zu den Guten, den Richtigen, den Zivilcouragierten zu gehören auch so verstanden werden, vor Lynchjustiz nicht zurückschrecken zu müssen.
    Es wird jetzt beängstigend kriminell. Staatskriminell.

  126. @Fairmann at 00:09:

    Jein. (Jemanden unter Körpereinsatz aus einer konkreten Gefahr zu retten oder sich selbst etwas prophylaktisch injizieren zu lassen, sind ja 2 verschiedene Dinge. Kann man in beiden Fällen gesetzlich verpflichtet werden, sein Leben bis zum eigenen Tod zu gefährden? Ich denke nein.)

    Zunächst sind ja bereits mehrere Rechtsgebiete betroffen. Der Einzelne gegen den Staat – Grundrechte, Verfassungsrecht:
    hier spreche ich die Grundrechte an (allem übergeordnet in Art. 1 GG die Menschenwürde jedes Einzelnen und daß jeder den absolut gleichen Wert besitzt), und die andauernde Versagung der Grundrechte und der Erpressungsversuch durch den Staat, durch diese spezielle Impfung könne man sich die Grundrechte für 6 Monate zurückverdienen. Da sind wir ganz schnell beim Impfzwang.

    Nun sind manche informierter (teilweise auch durch medizinische oder sonstige Informationen bezüglich beispielsweise Biontech) oder kritischer und wollen sich nicht impfen lassen, und meiner Meinung nach muß das jedem Einzelnen überlassen bleiben. Die Trias zur Impfentscheidung (1) Sicherheit (der Impfung) – (2) Wirksamkeit (der Impfung) – (3) benötigt der Einzelne die Impfung (ist er von einer Krankheit tödlich bedroht) fällt nicht unbedingt positiv aus für Covidimpfungen, und schon gar nicht für Kinder.

    Das Strafrecht kommt meiner Meinung nach hinzu, wenn es darum geht, Impfungen mit direktem oder indirekten Zwang gegen die körperliche Unversehrtheit durchzusetzen, zusätzlich zu dem Abwehranspruch, daß der Staat das nicht anordnen darf. Damit, daß ich bei einem Angriff das Leben einer anderen Person retten darf, hat das nichts zu tun. Da sind Sie im „normalen“ Strafrecht (Notwehr/Nothilfe) und NICHT im Notstand!

    Sollte mein Kind von einem Angriff (normales Strafrecht) oder von einer Zwangsimpfung (Strafrecht + Verfassungsrecht) betroffen sein, würde ich in diesem Augenblick aber nicht erst in den Gesetzestext gucken, bis der Angriff vollendet ist… auch nicht bei der Ankündigung.

    Vielleicht verstehen Sie, auf welche Problematik ich damit aufmerksam zu machen versuche – die Covid-Impfung geht für mich tief ins Verfassungsrecht hinein, in dem es KEINE Abwägung „Leben gegen Leben“ gibt, diese Eingriffe sind mit dem sogenannten rechtfertigenden oder entschuldigenden Notstand (§§ 34, 35 StGB) NICHT durchzusetzen. Wer so argumentiert, hat die Grundzüge des Verfassungsrechts nicht verstanden, und genau das werfe ich der Regierung vor, und deshalb halte ich dagegen, wenn Sie dieser Argumentation hier folgen.

    Sie können und dürfen jederzeit selbst andere aus einer Gefahr retten, aber eben nicht auf Kosten anderer Leben, diese Entscheidung steht Ihnen nicht zu (in die Tiefen der §§ 34, 35 StGB bin ich nicht qualifiziert einzutauchen, das müssen Juristen tun). Auch einem Mörder dürfen Sie persönlich die Menschenwürde absprechen, der STAAT darf es aber nicht.

    (Und um auf Ihren Flugzeugabschuß einzugehen: das ist der übergesetzliche Notstand (kein §!), und der wurde in diesem Fall verneint. Dies verstiesse gegen Art. 1 Abs. 1 GG, womit wir wieder am Anfang bei der Menschenwürde sind.)

  127. *** Peter Blum 2. August 2021 at 16:00

    Irgendwie finde ich das Impfthema mittlerweile ermüdend.

    Impfen ist völlig harmlos, ein mRNA Impfstoff kann die RNA des Menschen nicht verändern, das ist einfach so. Genau so wenig wie man mit einem Schnürsenkel ein Paar Schuhe zubinden kann, es fehlt der zweite Strang. ***

    Ich kann dir schon mit einem Schnürsenkel dein Paar Schuhe zubinden. Gefährlicher Nebeneffekt, du kannst keinen Schritt mehr machen ohne auf die Schnauze zu fallen….

  128. @ zweifel 3. August 2021 at 13:27
    Jep, das kann passieren. Ob Eisenbahn mit nur einer Schiene der bessere Vergleich gewesen wäre, oder Leiter mit nur einem Bein? Ich fand Schnürsenkel Massentauglicher für einen Vergleich, aber halt nicht wenn die Kollegen gerne Sandalen tragen. Und um Deinen nächsten Einwand vorweg zu nehmen: Auch Gummistiefelträger sind klar im Nachteil.

  129. Danke, Herr Hübner, auch für den Hyperlink!
    Ich schätze Herrn Prof. Dr. Dr. Christian Schubert sehr.
    Er ist ein Mensch mit Herz und Verstand – ein Weiser, ein Mutiger, ein „Rückgratler“.
    Schön, dass es ihn gibt!

Comments are closed.