US-Präsident Joe Biden hat einen „Sondergesandten für North Stream 2“ ernannt, der nicht nur kontrollieren soll, das nicht zu viel Gas über diese Leitung nach Deutschland kommt, sondern dass auch die Zahlungen von Deutschland an die Ukraine nicht aufhören.
US-Präsident Joe Biden hat einen „Sondergesandten für North Stream 2“ ernannt, der nicht nur kontrollieren soll, das nicht zu viel Gas über diese Leitung nach Deutschland kommt, sondern dass auch die Zahlungen von Deutschland an die Ukraine nicht aufhören.

Von PROF. EBERHARD HAMER | Den Amerikanern reicht es offenbar nicht mehr, dass sie die Knotenpunkte aller unserer Digitalnetze in den USA – und damit Totalkontrolle über unsere Daten – haben und dass sie zusätzlich mit Echolon in Deutschland selbst noch einmal alle Daten filtrieren, um nicht nur politische Macht damit auszuüben, sondern vor allem auch Wirtschafts- und Technologiespionage für die amerikanische Wirtschaft zu gewährleisten. Viele deutsche Erfinder melden Patente schon nicht mehr an, weil die Amerikaner die Ergebnisse eher haben als das Patent bei uns eröffnet wurde und sie damit in der Lage sind, mit kleinen Änderungen Gegenpatente in den USA frühzeitiger anzumelden, also den deutschen Patentschutz zu unterlaufen.

Als selbst Merkel nachgewiesen wurde, dass ihr Handy von den Amerikanern abgehört wurde, ergab sie sich in das Schicksal. Die Kolonialmacht hat nach den Zwei-plus-Vier-Verträgen eben das Recht, alle Besatzungsrechte weiter bis 2099 wahrzunehmen, also uns auch total auszuspionieren. Auf Druck der amerikanischen Gasindustrie hat auch schon Trump die deutsche Gasversorgung aus Russland durch North Stream 2 mit Wirtschaftskrieg (Sanktionen) zu verhindern versucht. Wir sollten teures amerikanisches Gas kaufen statt billiges russisches. Die höchsten Energiekosten der Welt in Deutschland reichen offenbar der amerikanischen Konkurrenz nicht. Sie will die Kosten für uns noch höher treiben.

Inzwischen aber ist North Stream 2 trotz aller amerikanischer Gegenmaßnahmen fast fertig, nicht mehr zu verhindern. Für den seit Jahren aus der Ukraine bestochenen neuen Präsidenten Biden gab es nun Vorwürfe aus der Ukraine, dass er das nicht verhindert habe. Er hat von Merkel deshalb Zusagen erpresst, dass Deutschland die Ukraine weiter subventionieren müsse, auch wenn russisches Gas nicht mehr wie bisher durch die Ukraine läuft.

Dass die Gasleitung North Stream 2 fertiggeworden ist, wird von den texanischen Erdgasfirmen und ihren Lobbyisten im amerikanischen Kongress und in der amerikanischen Regierung als Niederlage empfunden. Sie haben deshalb durchgesetzt, dass der bisher als „Pipeline-Killer“ bekannt gewordene Lobbyist Amos Hochstein von Biden zum „Sondergesandten für North Stream 2“ ernannt worden ist. Er soll nicht nur kontrollieren, das nicht zu viel Gas über diese Leitung nach Deutschland kommt, sondern dass auch die Zahlungen von Deutschland an die Ukraine nicht aufhören. Nicht nur die Gasversorgung, sondern auch die deutsche Gaspolitik soll von Hochstein mit diplomatischem Rang kontrolliert werden. Er soll ebenfalls kontrollieren, dass Deutschland in den USA einen Fonds einrichtet, der die Ausfälle der Ukraine künftig finanzieren soll, soll also deutsche Tribute an die Ukraine und die amerikanische Gasindustrie sichern.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Amerikaner Sondergesandte zur Kontrolle der deutschen Industrie entsenden. Auch bei VW sitzen in der Vorstandsetage zwei Sondergesandte der USA, die alles kontrollieren dürfen, was bei VW vor sich geht, insbesondere die Technologie, und die sogar Anweisungsrechte an den Vorstand haben. Die Kolonialmacht lässt eben in der Kolonie keine ihr im Wettbewerb gefährlich werdende Konkurrenten ohne Direktkontrolle zu.

Wären wir wirklich souverän, würde sich unsere Regierung die Sonderkontrolle und Sonderspionage wichtiger Firmen- und Industriezweige durch das Ausland verbitten. Dass aber Wirtschaft und Regierung diese Spionagekontrolle dulden müssen, zeigt, wer der Herr im Hause Deutschland wirklich ist.

Das haben die Grünen im Gegensatz zur AfD als erste begriffen, so dass sie schon frühzeitig ihre „Young Leader“ in das US-Spionagezentrum zur Ausbildung schickten und von dort ferngelenkt werden.  Die AfD glaubte, dies nicht nötig zu haben und hat nun das Ergebnis: politischen und Medienboykott aller US-gesteuerten Kräfte.

Es lohnt sich also mehr, der Kolonialmacht gehorsam zu sein als ihr zu widersprechen oder ihren Einfluss gar zu bekämpfen.

Vielleicht ernennt Biden – wenn die AfD weiter stärkste Opposition bleibt – auch noch einen Sondergesandten zur Kontrolle der AfD mit Sondervollmachten zur Erreichung ihres politischen Kurswechsels.


Prof. Eberhard Hamer.
Prof. Eberhard Hamer.

PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (*15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. .
    .
    Barack Obama sagt 2009:
    .
    „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“…

    .
    .
    Die amerikanischen Besatzer waren NIEMALS unsere Freunde und Partner..
    Sie waren und werden immer Besatzer bleiben.
    .
    Deutschland ist eine US-Kolonie und Vasallen-Staaten.
    .
    Ami go Home!

  2. Es zeigt, dass die Amerikaner zwar noch die größte Wirtschaftsmacht sind, aber überlegen, obwohl sie das gern wären, da verhalten sie sich wie die Chinesen. Die Deutschen sind die Blödesten, die herumlaufen. Statt ihr Potenzial zu nutzen und sich Vorteile zu sichern, auch und vor allem gegenüber den USA, verschenken, verschleudern und verpönen sie ihre Talente und Fähigkeiten.

  3. Wer legt mal offen, wieviele Zig-Milliarden Merkel an die Ukraine verschenkt und veruntreut hat? Was macht der Wirtschafts-Experte der Alternative, der doch Einblick in alle Transfers haben müsste? Oder läuft es über EU-Gelder, die vorher bei uns abgesaugt werden?

    💰 💰 💰

  4. Barackler
    8. September 2021 at 11:09

    „Wer legt mal offen, wieviele Zig-Milliarden Merkel an die Ukraine verschenkt und veruntreut hat? “

    Frau Dr Merkel gibt mit Stolz und mit Freuden beliebige Summe aus, wenn sie für dafür belohnt wird. Sie selber würde natürlich keinen einzigen Cent zahlen, aber irgendeine öffentliche Ehrung ist ihr Milliarden wert. Natürlich nur von fremden Geld

  5. @ Von PROF. EBERHARD HAMER |

    Als selbst Merkel nachgewiesen wurde, dass ihr Handy von den Amerikanern abgehört wurde, ergab sie sich in das Schicksal. …
    ———————————————————-
    Woher weiß man eigentlich, dass man abgehört wurde? Dazu hat sich die Merkel nie geäußert.

  6. Alles reine VT. Und wenn nicht: Ich kenne jemand der sagt Deutschland muß kontrolliert werden weil es unzuverlässig ist. Alles was aus den USA kommt ist richtig. Spionieren die USA also in Deutschland ist das notwendig. Die Linken sind total Anti-USA und es gibt aber auch das Gegenteil. Schade, dass es kaum vernünftige Menschen gibt. Ich muß nicht sagen, dass der USA-Fanatiker voll auf Corona steht?

  7. INGRES 8. September 2021 at 11:31

    Nur wozu soll ich mich auf die Seite eines verbrecherischen Deutschlands stellen? Wenn ich für Deutschland Partei ergreife , ergreife ich Partei für den herrschenden Politpöbel, dem es egal ist, dass Deutschland von den USA ausspioniert und als besetztes Land behandelt wird. Man hat niemand an dem man sich wenden kann.

  8. Widerspruch, Herr Professor!

    Denn Sie betrachten Nordstream 2 als rein wirtschaftliches Projekt, aber das ist es nicht. Es ist aus russischer Sicht ein geopolitisches Projekt, das die momentane Abhängigkeit Russlands von der Ukraine in Sachen Gaslieferungen nach Europa beseitigen soll. Sobald die ersten Gaslieferungen über diese Leitung erfolgen, wird Russland seine hybride Kriegführung gegen die Ukraine wieder hochfahren.

    Das haben übrigens die Grünen, vor allem in Person ihrer Co-Vorsitzenden Baerbock, als einzige Partei der im Bundestag vertretenen Parteien in seiner vollen Tragweite erkannt.

  9. Auch für die AfD ist die Baustelle USA viel zu groß. Außer bei linken Irren ist es viel zu stark in der Bevölkerung verankert, dass die USA unsere Freiheit garantieren.
    Es gibt in jeder Hinsicht bis zum Zusammenbruch keine Chance mehr.

  10. Alter_Frankfurter 8. September 2021 at 11:42

    Nun, selbst wenn es ein politische Projekt in diesem Sinne wäre (ist natürlich plausibel), so sollte aber doch eigentlich Deutschland die Souveränität darüber besitzen. Freilich machte das nur Sinn, wenn Deutschland innerlich und äußerlich souverän wäre. So lange es von den USA abhängig ist macht es freilich aus Sicht der USA auch Sinn, dass die USA mit entscheiden.
    Es hilft nur die eigene Souveränität. Aber das kann ja nun mit Volksverrätern nicht gehen.

  11. So so…Amos Hochstein…

    Ich brauche den Namen gar nicht zu googeln…hab es doch getan. War nicht überrascht.

    Es sind immer die Gleichen.

  12. In einem Land mit aufrechten Patrioten sind diese Figuren fremder Mächte urplötzlich verschwunden und keiner findet diese jemals wieder!
    Das schreckt ab! Kein Gerede, keine Diskussionen, keine Verdächtigungen, kein blabla. Einfach weg.

  13. Ist es Schuld der Amis, wenn deutscher Bürokratismus die rechtzeitige, internationale Sicherung von Patenten verhindert?
    Ist es Schuld der Amis, wenn Deutschland nicht in der Lage ist, Patente (z.B. im IT-Bereich, Digitalisierung, usw.) kommerziell nutzbar zu machen?
    Und Nordstream 2 wäre garnicht nötig gewesen, wenn die Ukraine nicht Nordstream 1 massiv angebohrt und sich kostenlos bedient hätte – ignoriert von Merkel & Co.

  14. Inzwischen glaube ich, daß die Amis nicht mal die Bombe ohne die Naziwissenschaftler fertig bekommen haben. Jedenfalls legt die zeitliche Abfolge das nahe.
    Sie hätten die Bombe doch zu gern auf Berlin geworfen, nur haben sie die erst fertig bekommen, nachdem sie Zugriff auf deutsches know how und deutsche Wissenschaftler hatten.

  15. @ Alter

    Eintracht-Fan, irgendwie muss Russland sich ja gegen die Vernichtungspläne der Transatlantischen Achse wehren.

    Putin ist nicht Jelzin.

    Sportliche Grüße

  16. @ INGRES

    Volle Zustimmung zu allen Ihren Kommentaren in diesem Strang, zumindest aus logischer Sicht.

  17. „Vielleicht ernennt Biden – wenn die AfD weiter stärkste Opposition bleibt – auch noch einen Sondergesandten zur Kontrolle der AfD mit Sondervollmachten zur Erreichung ihres politischen Kurswechsels.“

    Biden ist wie kommunismus

    kontrolle kontrolle kontrolle…

  18. Die Sache mit den Patenten am Anfang finde ich ja interessant. Gibt es eine Quelle dafür?

  19. Germania® (Mordskraft™) 8. September 2021 at 12:24
    Inzwischen glaube ich, daß die Amis nicht mal die Bombe ohne die Naziwissenschaftler fertig bekommen haben.
    +++
    der leitende Wissenschaftler von Los Alamos war Robert Oppenheimer, welcher zusammen mit Werner Heisenberg in der Uni Göttingen gearbeitet hat.

  20. Aus Jammerei erfolgen keine Änderungen, sondern allenfalls eine Depression!
    Es gibt immer einen Weg zur Freiheit, denn darum geht es hier in Wirklichkeit.
    Souveränität bedeutet Selbstbedtimmung und darauf hat jedes Volk der Erde nach dem Völkerrecht einen Anspruch, auch wir Deutsche.

    Statt also zu kriechen und im Selbstmitleid zu ersticken, sollten sie endlich erst einmal wieder den aafrechten Gang üben und begreifen, was sie als Deutscher von ihrer Kultur haben und was diese Kultur bisher wirklich geleistet hat.
    Es gibt ja einen recht perfiden Grund, warum Deutschlsnd auf der Liste der Begehrlichkeiten immer noch ganz oben steht. Diesew sollte Motivation genug sein mit großer Intelligenz diesen ausbeuterischen Machenschsften die Stirn zu bieten.

    Ein kritischer Blick in die Geschichte lässt so manche gepflegten Vorurteile gegenüber uns Deutsche platzen und steiit die Alleinschuld zweier Weltkriege ganz erheblich in Frage stellen.
    Wir befinden uns also immer noch in einem geostrategischen Interessenskonflikt!
    Heute werden die Mittel nur anders gewählt, weil Deutschland immer noch militärisch besetzt ist und sich aus eigener Kraft, militärisch zumindest, nicht wehren kann.
    Doch genau die hierdurch entstehende Ohnmacht und die stetig genährte Paralyse der kollektiven ewigen Schuld liegt der Grund, das Mögliche nicht zu erkennen.
    Warum ist diese totale Unterdrückung durch die Westalliierten bei den Japanern z.B. nie erfolgreich gewesen?
    Und selbst in Afghanistan, bei diesem archaischen Völkergemisch, ist die USA nsch zwanzig Jahren kläglich gescheitert, trotz waffenmäßiger völliger Überlegenheit!

    Es hat also etwas mit der Psyche und Mentalität zu tun, dem Selbstbewusstsein eines Menschen.
    Wir können, wenn wir nur wollen, diese erpresserischen Gängelungen und Bevormundungen, die heimtückischen Machenschaften und den Raub von Innovationen, den heiß begehrten Rohstoff Deutschlands, überwinden.
    Hierzu sind eine hohe Kreativität und ein unbeugsamer Wille notwendig.
    Über Kreativität verfügen wir und ein unbeugsamer Wille kann erlernt werden!

    Worauf warten wir noch?
    Packen wir es also an!
    Mit den Kartellparteien ist ein solcher freier Geist niemals zu machen.
    Auf sie brauch also niemand zu warten.
    Wir müssen dieses daher mehr oder weniger selbst in die Hand nehmen und dieses fängt nun einmal mit einem neuen Selbstbewusstsein an. Wir müssen nicht auf einen Erlöser warten, wir erlösen uns selbst.

    Wie soll das gehen?
    Die Gedanken sind frei!
    Dieses ist der erste große Schritt, gegen die keine Macht der Welt etwas gegen ausrichten kann.

    Warum wohl setzen die Amerikaner Kontrolleure in Deutschland ein?
    Weil sie ihrer eigenen Totalkontrolle sämtlicher technischer Kommunikationswege durch die NSA nicht mehr trauen und Großbetriebe auf nur noch sehr schwer zu knackende Codierungen innerhalb ihres Betriebes und ihrer Forschungsstätte setzen.

    Es gibt in den USA kaum etwas, was nicht durch deutsche Innovationsfähigkeit direkt oder indirekt (Spionage, Abwerbung, Aufkauf) entstanden ist.

    Um so mehr erschreckt der regierungsmäßige Dilettantismus und die unglaubliche Unfähigkeit, den Amerikanern bei einer militärischen Unterstützung Bedingungen zu stellen, etwa die Erlangung von Souveränität oder zumindest Teilen davon.
    Die Unterwürfigkeit von Frau Merkel ist schon bezeichnend, die sich nur über das Ablauschen ihres Handys echaufierte, jedoch in eine auffällige Starre verfiel, wenn es um das Ausmaß der amerikanischen Wirtschaftsspionage gegangen ist.
    Hier verstummte sie gänzlich, unsere „mächtigste“ Kanzlerin aller Zeiten und es wart nichts mehr von diesem Problem aus ihrem Mund zu hören!

    Wir müssen daher eines begreifen, von diesen charakterlosen, deutschfeindlichen Stadthaltern und Vasallen ist nichts Gutes für uns Deutsche zu erwarten.

  21. INGRES 8. September 2021 at 11:54
    Alter_Frankfurter 8. September 2021 at 11:42

    „Nun, selbst wenn es ein politische Projekt in diesem Sinne wäre (ist natürlich plausibel), so sollte aber doch eigentlich Deutschland die Souveränität darüber besitzen.“
    —————————
    Ich denke, politisch und staatsrechtlich hat es die auch, aber die nützt natürlich nicht viel, wenn sie seitens der USA im Wege der Drohung mit Wirtschaftssanktionen – in diesem Fall gegen die Betreiberfirmen – ausgehebelt werden kann. Trump und Biden lagen hier mal auf gleicher Linie in ihrer Ablehnung von Nordstream 2. Jetzt ist Biden Merkel entgegen gekommen und hat – wenn ich es richtig verstanden habe – die Drohung mit Wirtschaftssanktionen gegen Betreiberfirmen zurückgenommen.

  22. @ Kassandra_56

    Es gibt wirklich diesbezüglich einige vielsagende Widersprüche in den Darstellungen zur amerikanischen Atombombe!
    Das Manhattenprojekt war aus zweierlei Gründen im April 1945 in eine schwere Krise geraten und die Fertigstellung einer Atombombe mehr als zweifelhaft.
    Der eine Grund war die nicht ausreichende Menge von waffenfähigen U 235 und bei dem Plutonium fehlten ihnen die technischen Möglichkeiten zur Zündung.

    Über beides verfügte Deutschland und sollte in den letzten Kriegstagen nach Japern mit dem berühmt berüchtigten U234 verbracht werden.
    Warum war es den Amerikanern nicht möglich, genügend U 235 herzustellen?
    Weil sie dieses in einem völlig überteuerten und wenig effizienten Verfahren erreichen mussten, da ihnen die Technologie der Deutschen nicht zur Verfügung standen.
    In Deutschland ist es einem Herrn Ansorge gelungen, Diffusionszentrifugen herzustellen, die extrem effizient hochangereichertes Uran herstellen konnten. (Herr Ansorge ist später in die Sowjetunion gegangen.)
    Aus diesem Grund ist es sogar sehr wahrscheinlich, das die Deutschen den Wettlauf mit den Amerikanern um die Atombombe sehr viel früher gewonnen hatten.
    Bezeichnenderweise gab es auch keinen Test der Little Boy, für deren Bau die typisch deutsche Kanonenrohrbauweise stand. Sie war einfach und genial gebaut für diesen Zweck.
    Ein altes Modell stand in einem amerikanischen Museum, bei der sich die typisch deutschen Ersatzstoffe bei den Nieten fanden. Als hier kritisch nachgefragt wurde, verschwand das Modell über Nacht aus dem Museum.

    Verdächtig ist auch, dass die Little Boy, die Uranbombe, zuvor von den Amerikanern nicht getestet wurde.
    Die Ausrede, der Aufbau sei zu einfach gewesen, dass es dieses Testes nicht bedurfte, ist nicht glaubhaft!
    Auch bei den Amerikanern wurden Neuentwicklungen, seien sie auch noch so einfach, immer getestet vor dem Einsatz. Dieses dürfte also eine Legende sein, das Nichttesten einer unkonventionellen, neuartigen Waffe.

    Tatsächlich gibt es Hinweise, die darauf hindeuten, das dieser Atombombentyp mit nahezu unkritischer Masse in Deutschland gezündet wurde und damit seine Funktionsfähigkeit nachgewiesen werden konnte.

    Der Grund des Nichteinsatzes der deutschen Atombombe war einerseits die Angst vor Vergeltungsschlägen, da es nur eine sehr geringe Zahl dieses neuartigen Bombentyps gab, die fast aussichtslose L militärische Lage Deutschlands 1945 und die noch nicht vollständige Fertigstellung der weitreichenden Trägersysteme.

    Bei der Plutoniumbombe bedurfte es 32 Spezialzünder, um sie zünden zu können.
    Hierzu waren die deutschen Infrarotzünder erforderlich, über die die Amerikaner nicht verfügten.
    Selbst das für die amerikanischen Atombomben erforderliche Fallschirmabwurfsystem stammte ebenfalls aus Deutschland und wurde eben nicht in den USA entwickelt.

    Und es gibt noch sehr viel mehr hierzu zu berichten.
    In den deutschen Geschuchtsbüchern gibt es diesbezüglich nur die Siegerpropaganda und ansonsten einen großen weißen Fleck.

    Archivmaterial in den USA zu dieser Problematik steht für 120 jahre unter Verschluss.
    Dieses ist dann wohl ein indirekter Beweis, dass mit der offiziellen Geschichtsschreibung etwas Grundlegendes nicht stimmen kann.

  23. „… , dass Deutschland in den USA einen Fonds einrichtet, der die Ausfälle der Ukraine künftig finanzieren soll“

    Na, dann wissen wir ja, wohin unsere CO2-Steuer fließen wird. Von wegen für den Klimaschutz.

  24. Barackler 8. September 2021 at 12:50

    „Eintracht-Fan, irgendwie muss Russland sich ja gegen die Vernichtungspläne der Transatlantischen Achse wehren.

    Putin ist nicht Jelzin.“
    ———————
    Sportliche Grüße zurück.

    Schon richtig, es brauchte nach dem versoffenen Chaoten Jelzin jemand, der dem Land wieder Ordnung und Richtung gibt. Insofern hatte Putin schon seine Verdienste. Die aggressive Außenpolitik finde ich jedoch oftmals beängstigend und bedrohlich.

  25. @alter frankfurter: Die aggressive Außenpolitik finde ich jedoch oftmals beängstigend und bedrohlich

    ganz genau. er sollte endlich die nato-osterweiterung und die dauer-natomanöver an der russischen grenze akzeptieren.
    auch das er in syrien mit assad den von der usa gezüchteten is mit seinen „opositionellen“ aus dem land gebomt hat ist richtig böse.

  26. Willi Witzig 8. September 2021 at 15:14
    @ Kassandra_56
    +++

    es gibt in der Tat massenweise „weiße Flecken“ in der Deutschland betreffenden Geschichte des 20.ten Jahrhunderts, wobei ich hier keineswegs den NAZIs das Wort reden will.

    Allerdings hat auch die pervers naive Leichtgläubigkkeit und Manipulierbarkeit dieses Volkes zu diesen Desastern geführt.

    Heute sehen wir jedoch am lebendigen Beispiel, wie eine doofe Masse gefügig gemacht wird.

  27. Fuer die Amerikaner, d.h. deren Wirtschaft, Wallstreet, Millionaere hat sich der Krieg gegen Hitler bezahlt gemacht, anders wie Kriege, die ihnen wie Vietnam, Irak, Afghanistan nur Kosten und Niederlagen einbrachten.

  28. Es wird in Schland bald keiner “ Spezialkontrolle“ mehr bedürfen. Das eigene transatl. Regime fährt den IQ durch Umvolkung, ideologisierte Bildung und ideologische Gleichschaltung der Lebensumwelt derart herunter, dass es nur noch Gender GAGA , und Pseudo- Patente aus Schland geben wird. Die Preisverleihungen nur noch für Schleimer zeigen es. Dann ist endlich das Ziel von 100 Jahren erreicht, Gemonney hat fertig.

  29. PS. Man darf auch nicht vergessen. Das Imperium kämpft um die Erhaltung der Weltmacht und ums überleben in Wohlstand. Wann hat ein Imperium in solch einer Phase Rücksicht auf Kolonien genommen?

  30. @ Alter_Frankfurter 8. September 2021 at 11:42
    „Sobald die ersten Gaslieferungen über diese Leitung erfolgen, wird Russland seine hybride Kriegführung gegen die Ukraine wieder hochfahren.“

    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Sobald die ersten Gaslieferung über diese Leitungen erfolgen, wird der US-Vasall Ukraine seine Provokationen gegen Rußland hochfahren bis Rußland wieder zum Handeln gezwungen wird.

  31. Aufrechter Deutscher 9. September 2021 at 08:09
    @ Alter_Frankfurter 8. September 2021 at 11:42

    “ … der US-Vasall Ukraine seine Provokationen gegen Rußland hochfahren …“
    ————————————-
    Ich lese wohl nicht richtig! Entweder Sie verwechseln da Einiges oder sollten mal zum Arzt wegen Ihrer Halluzinationen! 🙂

  32. oak 8. September 2021 at 19:07

    Fuer die Amerikaner, d.h. deren Wirtschaft, Wallstreet, Millionaere hat sich der Krieg gegen Hitler bezahlt gemacht, anders wie Kriege, die ihnen wie Vietnam, Irak, Afghanistan nur Kosten und Niederlagen einbrach.
    ————————————–
    Falsch oak 8,
    Für das genannte Gesindel macht sich jeder Krieg bezahlt. .“Verteidigungshaushalte“. Sie verdienen an den Waffen, Bomben, Ausrüstungen einfach allem und danach muss alles noch mal neu angeschafft werden. Meist schleppen sie auch Gold und Wertsachen aus diesen Ländern heimlich fort
    Die Verlierer sind die Steuerknechte und die Toten und Verletzten der Kriege , zunehmend immer mehr Zivilbevölkerung.

Comments are closed.