Schiff der Organisation Ärzte ohne Grenzen, vollbesetzt bis unters Dach mit einer Invasionstruppe
Print Friendly, PDF & Email

Seit die Identitäre Bewegung (IB) auf ihrer Mission „Defend Europe“ ist und mit dem Schiff C-Star im Mittelmeer kreuzt, kommt nicht nur medial Bewegung in die bis dahin meist unbehelligt agierende NGO-Schlepperszene. Der Wirbel, den Defend Europe verursacht, hat auch längst fällige Reaktionen der Länder Libyen und Italien im Schlepptau. Diese führen nun dazu, dass die erste staatlich anerkannte und geförderte Schlepper-NGO vorerst ihren bisherigen Invasionsfährdienst aufgibt. Ärzte ohne Grenzen (MSF) setzen nach eigenen Angaben die „Rettungsmission“ mit ihrem Schiff „Prudence“ (Foto) im Mittelmeer aus.

Nachdem gegen den Einsatz der C-Star mächtige Wellen seitens der europäischen Mittelmeerstaaten gemacht wurden, das Schiff kurzfristig sogar unter absurden Anschuldigungen festgesetzt worden war, sich die IB-Besatzung aber durch nichts aufhalten ließ, hatte sie paradoxer Weise genau durch diese Schikanen Erfolg. Denn plötzlich waren die Vorgänge im Mittelmeer, über die täglichen Bilder der zu „rettenden Schutzsuchenden“ hinaus, in den Fokus der öffentlichen Berichterstattung geraten.

Libyen und Italien machen ernst

Nun bemühten sich die Libyer, ebenso wie die Italiener plakativer als zuvor zu zeigen, dass sie der Schlepperei, egal von welcher Seite aus, entgegentreten wollen. Italien erstellte einen Verhaltenskodex für „Seenotrettung“ und drohte jenen, die diesen nicht unterschreiben würden mit Konsequenzen – Ärzte ohne Grenzen war eine der Organisationen, die sich weigerten. Die libysche Küstenwache fuhr immer straffere Manöver gegen die NGOs, die in ihren Hoheitsgewässern oder scharf an deren Grenze die dunklen „Rohdiamanten“ in die europäischen Sozialkassen „retten“ wollten. Auf ein Schiff der spanischen NGO „Proactiva Open Arms“ eröffnete die von den Italienern ausgebildete Besatzung eines libyschen Patrouillenschiffes sogar das Feuer.

Der Verdacht, die diversen NGOs würden direkt mit den bezahlten Schlepperbanden zusammenarbeiten gipfelte in der Beschlagnahmung des Schiffes „Iuventa“ der deutschen Organisation „Jugend Rettet“.

Zusätzlich hatten die libyschen Behörden bereits am Donnerstag angekündigt die Küste für ausländische „Rettungsboote“ zu sperren.

Die Sponsoren bleiben aus

All das gab ziemlich schlechte Publicity für diese im Kern kriminellen sogenannten „Rettungseinsätze“. Ärzte ohne Grenzen spürte das auch direkt an der empfindlichsten Stelle, in der Geldkasse – die Spenden brachen ein. Offiziell heisst es seitens der Organisation, man fühle sich von der libyschen Küstenwache bedroht und auch die italienische Regierung würde die Arbeit erschweren, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf den italienischen MSF-Chef Loris De Filippi. Deshalb werde vorerst das Schiff Prudence stillgelegt. Man werde nur noch an Bord der „Aquarius“, dem Schiff der französische Hilfsorganisation SOS Méditerranée, unterstützend tätig sein und dort die medizinische Versorgung übernehmen. Die Prudence lag am Samstag im Hafen von Catania auf Sizilien.

Schon im vergangenen Jahr hatte die libysche Küstenwache auf das Schiff von Ärzte ohne Grenzen geschossen, beklagt De Filippi, der wie alle anderen linksverblödeten „Rettungsschlepper“ nicht verstehen kann, dass Libyen seine Hoheitsgewässer verteidigt und das nun mal deren Recht ist. De Filippi, der sich und seine Organisation offenbar als höchste moralische Instanz sieht, die selbstherrlich entscheidet zur Not ganz Afrika nach Europa zu verschiffen, zeigt sich echauffiert darüber, dass die Libyer sich nun erdreisten mit den italienischen Behörden zusammenzuarbeiten, um den illegalen Umtrieben und der Massenmigration entgegenzuwirken

Die Aktionen Libyens und Italiens gegen die Schlepperei sieht Ärzte ohne Hirn Grenzen als ein weiteres „besorgniserregendes Element in einem zunehmend feindseligen Umfeld für lebensrettende Einsätze“. Migranten würden von den Behörden davon abgehalten einen Weg in die Sicherheit zu finden und man fühle sich kriminalisiert, heisst es.

Ja, genau das sollte auch Sinn der Sache sein. Der NGO-Schlepperei ein Ende zu setzen und endlich zu kriminalisieren, was kriminell ist. Auch wenn das nur ein kleiner Erfolg ist – ein Schlepperschiff weniger, das dafür sorgt, dass Europa und Deutschland weiter mit Kultur- und Wertefremden geflutet wird ist zumindest ein Anfang und gruselige Bilder wie das obige, das die Einfahrt der Invasion zeigt, bleiben uns zumindest was dieses Schiff betrifft künftig hoffentlich erspart. (lsg)

Defend Europe gratuliert Ärzte ohne Grenzen zu dieser Entscheidung:

186 KOMMENTARE

  1. „(…)Die libysche Küstenwache fuhr immer straffere Manöver gegen die NGOs,(…)“

    Irgendjemand muss schließlich im Land bleiben un e bissl malooche,
    Reales schaffen und so…

  2. Na also, geht doch !!!!!!!!!!!!!

    Da sieht man, was so ein kleines Störmanöver bewirken kann.

  3. „Die Sponsoren bleiben aus“

    Das istein Argument für „altruisitsche“, „selbstlose“ „Idealisten“,
    die nicht in den eigenen Topf „wirtschaften“,
    Bedford-Strohm mit Kreuz(!) wird schon etwas einfallen.
    WodunichtbistHerrJesuChristinEwigkeitAmen
    Und dem („Verleugnungs“)-Hahn drehen wir den Hals rum.

  4. Es ist gut,daß der Europäischen Bevölkerung die Augen geöffnet werden und man sieht,wenn genügend Druck gegen diese Staatlich gewollten Schleusungen ausübt,wird und muß sich etwas ändern.
    Ich hoffe,daß dieser Druck weiterhin anwächst und sich auf die,mit Invasoren gefluteten Länder überträgt,die ihren Regierungen dann einen Riegel vorschieben können,indem die Akzeptanz zur Durchfütterung und Ausplünderung der Sozialsysteme,immer weiter sinkt.
    Die,die wirklichen Schutz brauchen,sollen ihn bekommen,die Sozialschmarotzer und Rettungsnötiger,die Glücksritter und Wirtschaftsflüchtlinge,haben darauf keinen Anspruch.

  5. Das Schlepper Geschäftsmodel ist für die NOG’s durch die ID teilweise lahmgelegt. Es bleibt die Frage offen, lassen sich die NOG’s einfach so von den Füttertrögen verjagen, oder zeigen sie widerstand. Deshalb wünsche ich der Besatzung von C-Star weiterhin eine gute Fahrt ohne nennenswerte Zwischenfälle.

  6. Wurde auch Zeit…
    Statt Friede, Freude, Eierkuchen…
    NGO’s gehören vor den Europäischen Gerichtshof als Schlepper -Helfershelfer-
    ebenso die Geldgeber!

  7. Rotfunk WDR5 frohlockte übrigens ausgiebig über den … Maschinenschaden (?) von „Defend Europe“ und versuchte eine der linken Schlepper-Organisationen medial in Szene zu setzen: Die Identitären hätten sich geweigert, sich von den Linken aus Seenot retten zu lassen. Aber selbstverständlich würden die Linksradikalen jeden aus Seenot retten.

  8. „Ärzte ohne Grenzen“ hätte sicher weitergemacht, wenn sie es ohne (mögliche) Beobachtung gekonnt hätten.
    Man wollte bei „Ärzte ohne Grenzen“ ja auch keinen Polizisten oder Beobachter mit an Bord nehmen, um nicht aufzufliegen oder eben ungestört „seinen Interessen“ nachzugehen. Wenn bei denen alles mit rechten Dingen zugehen würde, dann hätten sie wohl auch weitergemacht/weitermachen können. Die wussten also genau, dass sie was Illegales machen und haben nun die Reißleine gezogen, um nicht den Zuspruch und weitere finanzielle Unterstützung zu verlieren. Per Twitter haben die ja auch gemeldet, dass es nicht am fehlenden Spendengeld liegt.
    Wer nun denkt „wir“ wären aus dem Schneider, der irrt. Andere NGO-Schlepperschiffe fahren noch, suchen andere Wege und „Möglichkeiten“ (die legaler aussehen). Merkel nimmt den Italienern fast die Hälfte der 100 000 Illegalen ab und nimmt auch den irren „Familiennachzug“ in Kauf (der fallt ja aus der Statistik heraus …Botschaft an den Wähler: alles ist ok…).
    Der Fälle „Juventa“ und „Ärzte ohne Grenzen“ sind nur der Anfang, jetzt wäre es schön auch anderen NGO-Schlepperschiffen (mit Bildmaterial) ihre gängige illegale Praxis nachzuweisen. Erst dann wird es wenigstens besser, weil die Empörung wächst und die Unterstützung schwindet.

  9. Von meiner Seite aus mal ein ganz, ganz dickes Lob an die Idenditären, für ihren unermüdlichen Einsatz zur Eindämmung der kriminellen Schlepperaktivitäten!

    Es sind wahre Helden, die im Gegensatz zu den europäischen Regierungen nicht nur dumm labern, sondern aktiv sind und auch handeln.

    Dieser erste kleine Erfolg sollte Mut machen und zeigen, dass diese Aktionen nicht umsonst sind und die Belohnung sein, für all die Strapazen, Diffamierungen, die sie über sich ergehen lassen mussten.

  10. Giftige Negativwerbung: Kompatscher spricht von „bodenloser Frechheit“
    Bozen/München – Wie berichtet, hängt seit Donnerstag an der S-Bahn-Station Karlsplatz
    im Herzen von München ein Großplakat im Stil der aktuellen Werbe-Kampagne der IDM.
    Nur der Inhalt ist anders. Auf dem Plakat steht „Südtirol sucht saubere Luft. Südtirol sucht sich.“
    und prangert den angeblich „intensiven Pestizideinsatz“ in der Region an. Verantwortlich
    dafür ist das Umweltinstitut München. Landeshauptmann Arno Kompatscher spricht im Interview mit
    dem Tagblatt Dolomiten von einer „bodenlosen Frechheit“.

    https://www.suedtirolnews.it/politik/giftige-negativwerbung-kompatscher-spricht-von-bodenloser-frechheit
    Vielleicht sollte man den Spiess umdrehen, und die Deutschen Fragen, wo ist die saubere Luft in Stuttgart
    München etcpp oder wo findet man einen sauberen Diesel?
    Wieder mal spielt sich ein deutscher Verrein als Moralpolizist in der EU auf, wer im Glashaus
    sitzt soll nicht mit Steinen werfen! Es wie beim Merkelregime, man sucht etwas im Ausland , um von eigenen
    Fehlern abzulenken!

  11. Wenn „Ärzte ohne Grenzen“ nichts zu verbergen hatte, dann hätten die einfach weitegemacht. Aber man wollte sich nicht auf die Finger schauen lassen. Daher durfte auch kein Polizist oder Beobachter an Bord.
    Ich denke, die haben einfach nur die Reißleine gezogen um den Rest ihrer NGO nicht auch zu gefährden.

  12. Es liegt im ureigenen Interesse der Libyer, die NGO-Schlepperei zu stoppen, denn je mehr Afrikaner dadurch nach Libyen gelockt werden, desto höher sind die Kosten der Libyer für deren massenweise Unterbringung im eigenen Land und desto größer die Probleme mit deren Kriminalität.

    Die „C Star“ bewirkte offenbar eine Art Streisand-Effekt, denn je mehr und aggressiver sich die linken Systemmedien darüber aufregten, desto mehr Leute wurden dadurch auf das freche NGO-Unwesen im Mittelmeer aufmerksam gemacht. Sehr gut gemacht, Martin Sellner und Team!

  13. OT

    Exotische Kau-Droge im großen Stil eingeschmuggelt

    Sa, 12.08.2017 11:15 Uhr
    Hunderte Kilo Khat hat der bayerischen Zoll bereits sichergestellt. Unter anderem ist es gelungen, in München eine Gruppe aufzudecken.

    (ty) Seit September 2015 hat der Zoll in Bayern nach eigenen Angaben zirka 450 Kilogramm des Rauschgifts Khat sichergestellt. Neben diversen Einzelsendungen, die vom Markt genommen werden konnten, ist es Münchener Zollfahndern gelungen, eine Gruppe von Drogenschmugglern aufzudecken. Ein äthiopischer Geschäftsmann bestellte demnach in verschiedenen Ländern Afrikas – wie zum Beispiel Kenia oder Äthiopien – Pakete mit der Kau-Droge. Die Lieferungen mit einem Gewicht zwischen drei und elf Kilogramm seien an verschiedene Orte in München adressiert worden. Zum Paket-Inhalt habe der Geschäftsmann angegeben, dass es sich um einen Mustertee handeln würde.

    46 Sendungen der Gruppe um den 29-jährigen äthiopischen Geschäftsmann – mit insgesamt rund 188 Kilo Khat – konnten von den Zollfahndern sichergestellt, weitere 26 Sendungen mit 44 Kilogramm Khat ermittelt werden. „Die Beschuldigten nutzten verschiede fiktive Namen, Namensabwandlungen ihrer eigenen Namen oder so genannte Mailbox-Dienstleister für den Versand, um den tatsächlichen Empfänger zu verschleiern“, teilte der Zoll jetzt mit.

    Die ehemalige Lebensgefährtin des Geschäftsmanns, eine 34-jährige Äthiopierin, sei mit der Abholung der Pakete beauftragt worden. Zwei weitere Beschuldigte – ein 41-jähriger Deutscher und eine 42-jährige Äthiopierin – wurden ebenfalls beauftragt, Pakete mit dem Rauschgift abzuholen oder beim Zoll als „Tee“ deklariert abfertigen zu lassen.

    Bei der Durchsuchung von vier Objekten der Beschuldigten stellten die Zollfahnder diverse elektronische Beweismittel sicher. „Unter anderem wurden auf einem Mobiltelefon detaillierte Sendungsverläufe der Khat-Pakete gesichert“, wird dazu erklärt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München I und des Zollfahndungsamts München dauern an.

    Zum Hintergrund: Khat ist eine Pflanze, die in bestimmen Gebieten Afrikas seit mehreren hundert Jahren als Alltagsdroge konsumiert wird. Die Blätter werden über mehrere Stunden hinweg gekaut, um die Wirkstoffe (Cathinon) herauszulösen. Die Wirkstoffe der Khat-Pflanzenteile erzeugen ein allgemeines Wohlgefühl und eine angeregt fröhliche Einstellung mit gesteigertem Mitteilungsbedürfnis des Konsumenten. Müdigkeit und Hunger werden unterdrückt. Die Wirkung klingt nach zirka zwei Stunden in depressiver Stimmung aus.

    Für den Export werden die Blätter laut Zoll gefriergetrocknet. Erfahrungsgemäß werde in Europa das Khat von Personen konsumiert, die aus den Herkunftsgebieten des Khat in Afrika stammen. Die Einfuhr und der Handel mit Khat ist nach dem Betäubungsmittelgesetz verboten und wird mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe oder mit Geldstrafe bestraft.

    Quelle:
    https://pfaffenhofen-today.de/39827-khat-120817

    p-town

  14. Die nächste Spende für die Jungs und Mädels der IB ist raus ! Das sind wahre Helden, die höchsten Respekt verdienen. Das macht in dieser finsteren Zeit Mut, daß sich, wenn auch mit kleinen Schritten, doch etwas ändern lässt. Die ständige Brandmarkung als „Rechtsextreme“ in unseren Qualitäts-Lügenmedien ist eine bodenlose Frechheit ! Genau wie die Spenden der NGOs sollen auch deren Auflagen bzw. Umsätze nur noch eine Richtung kennen: stramm abwärts !!

  15. Da die gute Nachricht bereits gestern kam, verschönerte diese Nachricht bereits meinen Samstag.
    .
    Und zu Merkel!
    Die will bis 2015 Vollbeschäftigung. Für die hier schon länger Lebenden, meint sie sicher. Und die sollen dann die Merkelgäste gegen ein kleines Entgelt versorgen: Toiletten putzen, Müll wegräumen usw.
    Außerdem wird die Kaumbeschäftigung der Millionen Merkelgäste und -gästinnnen dann ganz nicht mit in die Statistik einberechnet.

  16. Die fanatischen Antifanten werden nicht aufgeben. Stehen doch Soros, die Bundesregierung, wenn auch nicht offiziell, und andere hinter ihnen. Die Asylindustrie und die Mafia werden sich nicht in die Suppe spucken lassen. Ich wünsche den Identitären weiterhin viel Erfolg, vor allem aber, dass sie am Leben bleiben. Ihre Gegner schrecken vor nichts zurück.

  17. Die europäische Schleppermafia, NGO’s genannt, wird ab 24.09. überflüssig.
    Dann werden die Rohdiamanten als Klimaflüchtlinge, bei denen dann jeder Asylgrund wegfällt, von der Zerstörerraute direkt aus Afrika nach Paradise-Germoney eingeflogen.
    Also ist diese Meldung kein Grund zum feiern.
    Sorry

  18. Tja, natürlich auch von mir ein dickes Lob für die IB !
    Andererseits hätte ich mir natürlich weiterhin Schiffe, voll mit „Flüchtlingen“ gewünscht, zumindestens bis Mitte September, damit das Wahlvolk jetzt nicht eingelullt wird. Das Thema „Flüchtlinge“ und hier insbesondere die libyschen Bootsmigranten dürften nun aus dem öffentlichen Focus verschwinden und das Problem der Migration aus Afrika heruntergespielt werden.
    Italien ist bereits voll mit Afrikaner, welche wohl nach der Wahl nach Norden ziehen werden.
    So schön die Nachricht auch ist, so habe ich die Sorge, daß der Hauptprofiteur die CDU und Merkel sein werden…..

  19. Das finde ich auch passend. Ärzte sind oft Fachidioten. Von Politik und anderen Fächern – KEINE AHNUNG!

  20. Ich hab jetzt meinen Job geschmissen. Ich konnte es nicht mehr ertragen, dieses Laufen im Hamsterrad zur Finanzierung der eigenen Abschaffung.Ich mach da nicht mehr mit.

  21. Freut mich, freut mich.
    Wie man sieht, ohne Geldfluss ist man plötzlich nicht mehr ganz so human .

  22. Das ist doch mal ne gute Nachricht!
    Und hoffentlich spricht sich das herum, den das GEZ – finanzierte Volksverblödungsmedium wird alles daran setzen darüber nichts zu berichten.

    Also jedem diesen schönen Erfolg weiter erzählen!

  23. Das ist doch mal ne gute Nachricht!
    Und hoffentlich spricht sich das herum, den das GEZ – finanzierte Volksverblödungsmedium wird alles daran setzen darüber nichts zu berichten.

    Also jedem diesen schönen Erfolg weiter erzählen!

  24. Jeder, der irgendeiner Kirche oder NGO Geld spendet, finanziert diesen Irrsinn mit. Nicht mehr spenden, dann löst sich das NGO-Problem ein wenig auf. Leider kann man gegen großzügige Finanzspritzen des Herrn S aus USA nichts unternehmen. Aber auch als Milliardär hat man nicht endlos Geld, das man mal so einfach aus dem Fenster schmeißen kann.

  25. Nur für die Rente zu Arbeiten lohnt sich nicht mehr. Renteneintrittsalter in 10 Jahren wird bei 70-72 Jahren liegen, danach noch zwei Jahre Altersheim und ab geht’s in die Urne.

  26. Vielleicht haben wir Glück und die Neger machen ordentlich Randale mit allem Drim und Dran an Bord des Schiffes!
    Denn nichts ist lehrreicher, als die eigene Erfahrung!

  27. Was?
    Die Ärzte ohne Hirn machen einfach dicht, in der Hoffnung, ungeschoren davon zu kommen?

    Ist das möglich?

  28. an Cassandra
    einen Arzt MIT Hirn finden Sie uter
    thedailyfranz
    Dr. Marcus Franz,
    Arzt und freier Nationalratsangehöiger in Österreich

  29. „die wirklichen Schutz brauchen,sollen ihn bekommen“
    Es sollte abhaengig sein von der Faehigkeit zu Integration, WO diese Hilfe erteilt wird, prinzipiell fuer problematische Herkunftskulturen am Besten ausserhalb von Europa, da Integration offenbar die Ausnahme darstellt.

  30. Die italiener könnten mit ihrer grossen modernen flotte auf NATO-standard innerhalb von 3 stunden das ganze mittelmeer unter kontrolle bringen,so wie die römer vor 2000 jahren.in rom mangelt es einzig und allein am politischen willen

  31. Bravo, Identitäre! Was so ein kleines Schiffchen alles bewirken kann! Ihr zeigt es den Volksverrätern in Europa! Danke dafür!

  32. Mit den Negern kommt das Khat (und auch vermehrt andere Drogen wie Crack und Koks)

    Das Zeug nehmen die Buschmänner bevor Sie mit Macheten in Dörfer einfallen um dort alles niederzumetzeln, Mütter vor ihren Kindern vergewaltigen und sie dann in Stücke schlagen.

    Auch die Negerpiraten nehmen das Zeugs bevor sie Handelsschiffe angreifen, oder auch Kindersoldaten
    damit sie emotional in eine Stimmung versetzt werden in der sie barbarisch morden können.

    Der Markt für diesen Dreck wurde in Deutschland durch Angela Merkel geschaffen. Die GRÜNEN werden sicherlich bald die Legalisierung dieses Teufelszeugs fordern, bei gleichzeitigem Dieselverbot.

    Es wird auch noch mehr Vergewaltigungsneger geben, wenn die Dealer das Khat an den Mann bringen, denn durch das Zeug fallen auch die letzten Hemmungen. So dass die Deutsche Frau den enhemmten, perversen Neger in psychisch unberechenbarem Zustand über sich ergehen lassen muss.

  33. Hier weitere Anhänger Mohammeds, die genau das gleiche gemacht haben wie ihr großes Vorbild: „Ungläubige“ terrorisiert und minderjährige Frauen vergewaltigt. Und diese unzähligen Vergewaltigungen – häufig auch gegen Frauen jenseits der 60 – dienen in erster Linie gar nicht mal der sexuellen Befriedigung, sondern der Demütigung der Männer des Feindes, dessen Land es zu erobern gilt.

    Terrorverdacht gegen Sandras Vergewaltiger

    Die grauenhafte Missbrauchstat dreier Asylwerber an einer 15- jährigen Tullnerin ist nun auch ein Fall für die Staatsschützer

    http://www.krone.at/oesterreich/terrorverdacht-gegen-sandras-vergewaltiger-sexattacke-in-tulln-story-583241

  34. Ärzte ohne Grenzen kann jetzt die freigewordenen Kapazitäten nutzen, um die Kollateralschäden der ungezügelten Masseneinwanderung auf dem europäischen Festland zu lindern. Opfer gibt es inzwischen ja genug.

  35. Werdet aber Bitte niemals depressiv!

    Freut euch auch immer an den kleinen und schönen Dingen des Lebens.

    Niemals aufgeben!

  36. Ich kenne teilweise deren Einstellung.
    Die hassen direkt alle, die nicht dunkelhaeutig oder sonst auf eine Art deutlich verschieden von ihnen selbst sind und nicht den faelschlicherweise und offiziell als „schwache“ deklarierten Gruppen angehoeren.

    Die einen sind getrieben von reinem Hass, sehr viele von Narzissmus, viele sind dazu relativ unintelligent. Menschen in echter Not gehen denen am … vorbei.

  37. Ärzte ohne Schwänze, na wie man sieht reicht das Gutmenschentum nur bis zum eigenen Portemonnaie. Wie bei all diesen Labertaschen.
    Und all die Moslems und Neger da, die sind alle nur zu dumm und zu faul zum arbeiten. IQ von unter 70….erklärt alles.
    Ich will die hier nicht. Nicht nur, weil die absolut untauglich für alles sind, auch weil es ein Unding ist der Natur ins Handwerk zu pfuschen. Was die Population angeht setzen die eben auf Quantität statt auf Qualität. Und das kann man ihnen niemals ausreden. Daher reduziert die Natur dann halt deren natürliche Population. Es macht absolut keinen Sinn, die alle retten zu wollen, damit es noch mehr von denen gibt. Die sollen zu Hause lernen mit sich selber klar zu kommen. Die fliehen auch nicht, die wandern. Daher gehen die mich oder uns einen feuchten Kehricht an.

  38. Zahl der Vorfälle mit multiresistenten Keimen steigt!
    Betätigungsfeld für die Ärzte – wichtiger als
    neue Keimträger zu importieren.
    wir werden von verantwortungsosem Gschwerl regiert.

  39. Hier benötigen wir sie auch nicht, am besten nach Afrika in den Busch schicken, dort können sie sich dann nach herzenslust austoben.

  40. Mein Dank gilt der IB ohne ihren selbstlosen Einsatz wäre das Treiben der NGOs immer so weiter gegangen. Allen voran Martin Sellner, der wirklich was bewegt und nicht nur Sprüche klopft.
    Passt auf euch auf und allzeit gute Fahrt!

  41. Dem kann ich nur zustimmen. Die Spenden für die Versorgung von bereits EINGEDRUNGENEN wären besser angebracht.
    Denn jeder Euro, der für die Behandlung hierzulande ausgegeben wird, ist ein Euro von uns, von den Menschen, die Monat für Monat hohe Beiträge in die Sozialkassen zahlen.
    .
    PS: Das Grundproblem: Die reichsten Schatzsuchenden, die kriminelle Schlepper bezahlen können, schaffen es bis nach Europa und werden hier mit UNSUMMEN gepampert.
    Die wirklich Schutzbedürftigen, für die das Geld in ihren Herkunfsländern besser angelegt wäre, bleiben in ihrem Elend: Frauen, Kinder, Alte, Kranke. Das ist EUROPÄISCHE HUMANITÄT HEUTE!
    .
    Und nochmal PS: Oder warum helfen die ach so guten Ärzte ohne Grenzen nicht den hilfsbedürftigen und kranken Menschen direkt in Libyen und halten sie von der gefährlichen Überfahrt nach Europa ab? Das wäre in meinen Augen HUMANITÄT. Dort können die „selbslosen“ Helfer nach Herzenslust agieren.

  42. Denkfehler!
    In der Asylindustrie können die „Selbstlosen“ viiiiiel mehr Geld abfassen als in der dummen Keimforschung.
    Das gleichnamige Buch von Ulfkotte öffnet die Augen, falls man nicht schon alles sieht. 😉

  43. Ärzte ohne Arbeitsmoral!
    Auf dem blauen Meer sich den Seewind um die Nase wehen zu lassen und sich als „Held“ fühlen zu können ist natürlich angenehmer, als im miefigen Krankenhaus 10 Stunden im OP zu stehen!

    Faulpelze jetzt geht’s zurück an die Arbeit! Seht Euch mal an was aus Euren Krankenhäusern geworden ist! Euer Klientel, das Ihr angeschleppt habt, ist schon da, wartet auf Euch!! Ein blaues Auge gibt’s da gratis für Euch!

  44. Glückwunsch den Identitären, wunderbar solche Leute zu haben!
    Da haben aber auch die verlogenen linken Demokratten und ihre Medienhuren gut dazu beigetragen. Hätten sie die gewaltlosen, auf Recht und Gesetz bedachten Identitären mit ihren Verleumdungen nicht so populär gemacht und damit ihre eigenen Machenschaften auffliegen lassen, dann würden sie weiterhin täglich zehntausende illegale Kulturvernichter, denen „es besser gehen soll“ für viele Millionen Unterstützungs-Gelder widerrechtlich und unabschiebbar in Deutschlands überforderte Sozialkassen schleusen.
    Jetzt vor Gericht mit den Schuldigen und deren Hintermänner. Die Unterstützer-Firmen an den Pranger stellen, das ist das Mindeste. Kein ehrlicher Steuerzahler soll von denen mehr etwas abnehmen.

  45. Auch aus dem Beitrag:
    „Genau durchleuchtet werden sollte zudem ein Flüchtlingshelfer aus dem Tullner Containerdorf“ – ein Landsmann von D., der seinen Schützling vor der Polizei zu decken versuchte, indem er zu Protokoll gab, dass der 19- Jährige „sicher kein Vergewaltiger“ sei – „weil er ein gläubiger Moslem ist“

    Auch die Österreicher machen den Bock zum Gärtner.

    „sicher kein Vergewaltiger“ sei – „weil er ein gläubiger Moslem ist“
    andersrum wird ein Schuh draus:
    „bestimmt ein Vergewaltiger“ sei – „gerade weil er ein gläubiger Mohammedaner ist“

  46. Ganz übel: auch die EKD finanziert das Schleusertum direkt, indem sie „Sea Watch“ 100.000 Euro gespendet hat.

    Mit den 100.000 Euro kann Sea Watch seit Ostern ein Flugzeug bezahlen, das Suchflüge an der libyschen Küste durchführt, um mit „Flüchtlingen“ beladene Schlepperboote zu sichten.

    http://www.achgut.com/artikel/ekd_foerdert_das_rettungsunwesen_auf_dem_mittelmeer

    http://www.idea.de/menschenrechte/detail/ekd-foerdert-umstrittene-fluechtlingshilfsorganisation-mit-100000-euro-101999.html

  47. Die Idee ist gut, ich glaub nicht daran dass die „Heldenretterärzte“ in die Tretmühle eines deutschen Krankenhauses begeben werden. So schön auf See mal alle zwei Tage ein Schleuserboot „entleeren“ und hin/herschippern (schön mit Haare im Wind), das ist doch viel angenehmer – bisher war das ja auch noch Ruhm verbunden …

  48. Ihr kennt doch alle den schönen deutschen Notruf 112 (Feuerwehr, Notarzt)? Wußtet ihr, daß über genau diesen Notruf jeder Neger im Mittelmeer per Handy Rettung anfordern kann, weil es gleichzeitig der europäische Notruf („Euronotruf“) ist, der automatisch zur nächstliegenden Rettungsleitstelle geleitet wird, die dann die Rettungskette in Gang setzt?

    Irrsinn! Stolperte gerade darüber:

    Am Mittwoch kenterte zwischen Mykonos und Ikaria eine zunächst unbekannte Zahl von Flüchtenden. Über die europaweite Notrufnummer 112 muss es einem der ins Meer Geworfenen gelungen sein, Hilfe zu rufen.

    https://www.heise.de/tp/features/Migration-nach-Griechenland-Aus-den-Augen-aus-dem-Sinn-3796858.html

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Euronotruf

    Und guckt mal, wer dafür wirbt und den Negern/Schleppern diese nützliche Nummer ins Hirn gepflanzt hat:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Euronotruf#/media/File:Euronotruf-112-Martin-Schulz.jpg

  49. Aber nicht in Europa! Welches Recht der Welt sollten die Geburtenüberschüsse der Dritten Welt haben, fremde Länder zu fluten, sich dort als ungeladene Ausländer auf Kosten der Staatsbürger ali-mentieren zu lassen und dann in Europa, gepampert und ali-mentiert ihre Wurfquoten zumindest beibehalten zu können?!

    Noch einmal: Die fallen in fremde Länder ein, schmarotzen von fremden Volksvermögen, treten die dortigen Zivilisationen und Bürger mit ihren dreckigen Quanten und erwarten dann noch Räschpekt und Arschpudern!

  50. Sehr schön. Die Sea Eye ist der miese Laden, der das Gerücht in die Welt gesetzt hat, sie müsse die C Star retten, weil diese in Seenot sei.

    Hooray-Hooray-Hooray! für die Identitären.

  51. Es zeigt sich, dass Widerstand noch immer nicht zwecklos ist. Machen wir allen klar, was uns in dieser Welt
    erwartet : Kommunismus, getarnt als „tolerant, weltoffen, bunt“. Verkleidet als “ Linke“ , „Grüne“ “ SPD“ „CDU“. Mit Sturmtruppen, die sich „ANTIFA“ nennen.
    Mit massiven Eingriffen des Staates in Meinungsfreiheit, freie Wirtschaft. Angriffe auf klassische Normen wie Mann und Frau, Familien.
    Moralische, wirtschaftliche und juristische Abwertung des deutschen Volkes. Preisgabe jeder Position, die unsere Bürger früher einmal geschützt haben.
    Macht es Euch immer wieder klar: Das ist Kommunismus!!! Keine Zufälle, keine “ Dummheit“ der Regierenden, keine Irrtümer. Alles über viele lange Jahre geplant, jetzt exekutiert.
    Wenn wir uns nicht wehren, erleben wir bald wieder die Diktatur, die wir 1989 zum Teufel gejagt haben. Macht es Euch bitte immer wieder klar, auch wenn ich mich wiederhole. Unser Land steht am Abgrund, zerstört von Leuten, die einen Eid auf uns geschworen haben.
    Widerstand wie 89, Wahlen werden definitiv kaum etwas ändern, sehr bald wird jegliche Opposition verboten. Kahane, Maas, Stegner und Konsorten stehen bereit.

  52. Der Rotfunk leidet an Sehnot. Es war klar ersehbar, dass die C-Star kein Notsignal abgegeben und keine Hilfe angefordert hat.

    PS
    Dooflandfunk-Lügennachrichten 10 Uhr soeben

    Donald Trump hat lediglich die Gewalttaten in Charlotteville kritisiert ohne sich von den Rechtsextremen und Nazis zu distanzieren

    Ach? Mit dem „sich nicht distanzieren“ kennen wir uns hier in Deutschland allerdings bestens aus

  53. Versenkt endlich die Schiffe dieser Schlepper NGO und locht ihre Mafiosos ein, aber in afrikanische Gefängnisse! Aber das Zweite was passieren muss ist, das die Staatlichen Schlepper Organisationen ihre unsägliche Arbeit einstellen, eine davon die Deutsche Bundesmarine, diese kreuzt auf Merkels Befehl ebenfalls vor der afrikanischen Küste um dort den Unrat aus dem Meer zu ziehen. Dieser staatliche Schleppereinsatz müsste ebenso gestoppt werden, denn dieser Einsatz ist nichts anderes wie ein Fährservice nach Europa auf Steuerzahlerkosten, darum muss dieser Bundeswehreinsatz sofort gestoppt werden!!!

  54. „Lübeck Portemonnaie leer – da schlug der Räuber mit dem Gummihammer zu

    Brutaler Raub: Donnerstagabend wurde ein Mann in St. Lorenz Süd von drei Männern aufgefordert, sein Portemonnaie herauszugeben. Nachdem dieses jedoch leer war, schlug man ihm mit einem Gummi-Hammer ins Gesicht, so dass der Mann ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei sucht Zeugen.

    Alle drei Tatverdächtigen werden als schlanke, ca. 180cm große Personen, im Alter von Ende 20 Jahren beschrieben. Derjenige, der mit dem Gummihammer zuschlug, trug zur Tatzeit dunkle Kleidung und ein Basecap. Er sprach gebrochen Deutsch, mit osteuropäischem Akzent.

    Die anderen beiden Personen waren ebenfalls dunkel gekleidet und trugen Kapuzenpullover. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451-1310 entgegen.“

    http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Portemonnaie-leer-da-schlug-der-Raeuber-mit-dem-Gummihammer-zu

  55. „Bedroht und begrapscht: Mann berührt Frauen unsittlich und zückt Messer

    Der erste Vorfall ereignete sich gegen 20.45 Uhr im Bereich der Kaiserallee 23, als der unbekannte Mann einer 58-jährigen Frau aus Karlsruhe von hinten an das Gesäß griff. Als diese sich umdrehte und den Mann anschrie, brüllte der aggressiv zurück, wodurch der 57-jährige Lebensgefährte der Frau auf den Vorfall aufmerksam wurde und den Täter ansprechen wollte. Dieser zog jedoch ein Messer und bedrohte den 57-Jährigen unmittelbar. Anschließend rannte der Täter davon.

    Nur fünf Minuten später, gegen 20.50 Uhr, näherte sich der Mann im Bereich der Schillerstraße 21 einer 23-jährigen Frau aus Karlsruhe, als diese ihre Haustür aufschloss. Auch hier griff der Mann der Frau von hinten an den Bereich des Gesäßes/Oberschenkels und flüchtete danach sofort. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter noch nicht festgestellt werden.

    Der Mann ist laut Polizeiangaben zwischen 20 und 30 Jahre alt, hat eine schlanke Gestalt und ein hageres Gesicht. Er hat schwarze Haare, einen dunklen Teint und sprach gebrochen Deutsch. Bekleidet war der Täter mit einer türkisfarbenen Polyester-Trainingsjacke, einer schwarzen Hose (evtl. eine Jogginghose) und dunklen Sneakern.

    Der Mann war mit einem zweiseitig geschliffenen Messer mit 12 bis 15 cm Klingenlänge bewaffnet. Die Polizei erbittet Hinweise zu den Vorfällen an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Tel. 0721-939 5555.“

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Bedroht-und-begrapscht-Mann-beruehrt-Frauen-unsittlich-und-zueckt-Messer;art6066,2100878

  56. Sehr interessant, wie die Welt das gedreht hat, um mkt einer kleinen Zahl aufmachen zu können. die riesige Zahl, die bedrohliche, versteckt sie im Text. Diese wichtigere Zahl ist 280.000. So viele sind illegal aus sicheren Drittstaaten hier und dürften kein Asylverfahren bekommen. Und auch nicht in Deutschland Asyl beantragen. Also: 280.000 bekommen entgegen dem GG und entgegen Dublin in Deutschland Asyl. Berechtigt wären nur 1000.

    Nur für diese insgesamt etwa 1000 Asylsuchenden wäre Deutschland zwingend zuständig, wenn die Vorgaben des Grundgesetzes und der Dublin-Verordnung vollständig umgesetzt würden. Alle anderen 280.000 Migranten, die 2016 unter Berufung auf das Asylrecht einreisten, waren vorher bereits in Sicherheit. Deutschland ist ausnahmslos von sicheren Drittstaaten umgeben.

  57. Jeder Rohdiamanten-Grusel-Schlepper-Kahn weniger, ist eine gute Nachricht. Hoffen wir auf weitere scharfe Schüsse der Küstenwache, auf jeden Pädo-Antifanten-Anarchie-Cruiser, der der libyschen Küste, oder irgendwelchen, sich „zufällig“ in Richtung Italien bewegenden, Schlauchbooten nähert.

    Die Richtung stimmt, aber auch nicht mehr……………es ist noch viel zu tun…………..um Europa zu retten, vor allem mussen die ominösen und dubiosen EU-System-Ziele schleunigst aufgedeckt werden, die in Wahrheit hinter der ganzen, bewusst inzenierten (!) „Krise“ stecken.

    Nichts passiert „zufällig“. Die EU, und damit auch unsere ZK-Vorsitzende IM Erika treiben ein perfides Spiel zum Schaden der einheimischen Bevölkerung. Es ist davon auszugehen, daß die EU unsere Sozial- und Rechtsstandards künftig ABSENKEN will, womöglich sogar viele unserer – als selbstverständlich erachteten Rechte – abschaffen will, und deshalb diesen Invasoren- und Gewaltkriminellen-Tsunami inszeniert.

    VORSICHT ist die Mutter der Porzellankiste, das war schon immer so.

  58. Großer Erfolg für die Arbeit der Identitären, Glückwunsch auch von meiner Seite!
    In den Staatsmedien habe ich noch nichts davon gehört, was allerdings auch nicht verwundert.

  59. Man könnte auch sagen, Hirn ohne Grenzen.
    Auch Ärzte haben sich an geltendes Recht zu halten. Statt dessen unterstützen sie die Schleppergeschäfte. Mit der eigentlichen Hilfe hat das nichts mehr zu tun.
    Wir können der Identitären Bewegung sehr danken, dass sie diese Missstände an`s Licht gebracht haben und nun die Regierungen endlich handeln.

  60. Der WON-Artikel ist eingerahmt von zwei dicken fetten Werbebannern. Das wird immer unerträglicher.

  61. Zufälle gibt`s….
    hatte ich gestern schon in einem anderen Thread geschrieben;
    bei uns im Ort ( 6.000 EW) südlich Hamburg hatten gestern auf dem örtlichen Edeka Parkplatz
    auch zwei Ärzte, na ja, so wie die aussahen, waren das sicher keine Ärzte, einen Stand aufgebaut, um Spenden zu sammeln bzw. wohl eher zahlende Mitglieder zu werben.
    Einer der ÄoG Honks sprach mich dann auch direkt an. Bevor er seine Wünsche näher erläutern konnte,
    haute ich gleich raus: “ An Schlepperorganisationen spende ich nichts. Sollte ich mal Geld übrig haben, bekommt das Meine Mutter, welche von einer sehr kleinen Rente leben muß“, und ließ den Typen sprachlos stehen.
    Leider befürchte ich, das sich gerade viele ältere Leute von denen einlullen lassen.
    Ich bekam noch mit, wie der andere Honk eine ältere Dame bequatschte, auf seinem Ipad konnte ich das Wort „Cholera“ erhaschen, wer weiß, was die den Menschen so alles erzählen, das sie die Neecher direkt in Afrika abholen , ganz gewiß nicht.

  62. Ein Teil der Antworten,könnte die Bevölkerung verunsichern. So oder so ähnlich.
    Der übermäßige Konsum von Drogen, über Generationen , kann dem IQ Schaden

    p-town

  63. In einer Ingolstädter Asyl-Unterkunft sind heute Nacht zwei Männer mit Glasflaschen aufeinander losgegangen.

    (ty) Am späten gestrigen Abend sind in einer Ingolstädter Gemeinschafts-Unterkunft für Asylbewerber an der Marie-Curie-Straße ein 18-jähriger Äthiopier und ein 34-jähriger Somalier in Streit geraten. Die Auseinandersetzung eskalierte, es floss Blut. Wie die Polizei berichtet, schlugen letztlich beide Kontrahenten mit Glasflaschen aufeinander ein. Der Jüngere trug mehrere Einstiche im Rücken davon, musste in die Klinik.

    Auch ein 27-jähriger Mitbewohner aus Nigeria, der die Rauferei schlichten wollte, wurde verletzt – ihm sei eine Flasche auf die Hände und ins Gesicht geschlagen worden. Dem 18-Jährigen, der wegen seiner Stichwunden am Rücken ins Köschinger Krankenhaus eingeliefert werden musste, wurde aus einer seiner Wunden eine Glasscherbe entfernt, heißt es von der Polizei. Die blutige Rauferei ereignete sich gegen 23.45 Uhr.

    Die Ursache des Streits sei bislang ungeklärt, wurde heute gemeldet. Sie dürfte aber nach Einschätzung der Ermittler unter anderem in der deutlichen Alkoholisierung der beiden Streithähne zu finden sein. Alko-Test haben bei dem 34-jährigen mehr als 1,2 Promille sowie bei dem 18-Jährigen Kontrahenten über zwei Promille ergeben. Beiden blüht nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung; die Ermittlungen laufen.

    Quelle:
    https://pfaffenhofen-today.de/39835-blutig-130817

  64. Trinkgelage eskaliert

    Symbolbild.
    So, 13.08.2017 09:52 Uhr
    Zwei Männer wurden mit einem Messer verletzt, als mutmaßlicher Täter gilt ein 36-Jähriger. Die Beteiligten hatten ziemlich getankt.

    (ty) Auf dem Balkon eines von 25 südosteuropäischen Bauarbeitern bewohnten Mehrparteienhauses in Adelschlag (Kreis Eichstätt) ist es im Verlauf eines Trinkgelages am gestrigen Nachmittag zu einem Streit gekommen, der in eine gefährliche Körperverletzung mittels Messer ausartete. Es gab zwei Verletzte, ein Mann wurde in Gewahrsam genommen.

    „Fest steht, dass ein 22- und ein 54-Jähriger Schnittverletzungen an Hand beziehungsweise Bein erlitten haben, für die ein 36-Jähriger verantwortlich sein dürfte“, teilte ein Sprecher der Eichstätter Polizeiinspektion heute mit.

    Was den Streit ausgelöst hatte, müssen die weiteren Ermittlungen erst noch zeigen. Das mutmaßliche Tatwerkzeug wurde sichergestellt. Alko-Tests bei den Beteiligten ergaben Werte zwischen 1,6 und 2,8 Promille. Der Aggressor wurde zur Verhütung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen.

    Quelle:
    https://pfaffenhofen-today.de/39833-adelschlag-130817

  65. Babieca 13. August 2017 at 10:15

    Ja, und ganz abgesehen davon kann man ja erahnen, was das kostet- und dann noch der Familiennachzug. Das ist mal wieder der beste Beweis dafür, dass 2015 kein (ungeplanter) „Unfall“ war, der der Angst vor Fotos geschuldet war, denn man macht mit dieser gesetzeswidrigen Praxis ja ungehemmt und uneingeschränkt weiter.
    Obwohl die untere Riege der dafür Verantwortlichen ja schon getönt hat, dass die sich illegal hier Aufhaltenden nie wieder gehen werden und selbst dem debilsten Bundespolitiker mal klar geworden sein dürfte, dass die Lage sich täglich zuspitzt. Alles inklusive also. Eingeladener und finanzierter Terror, gewollt von den Politikerdarstellern.
    (http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Seehofer-Abschiebung-von-Fluechtlingen-ist-eine-grosse-Illusion-id42367411.html)

  66. Wo sind Abubakari Guni und sein Sohn?

    (ty) Bereits seit Anfang Mai wird der achtjährige tansanische Bub Faisal Guni vermisst. Gegen seinen Vater, Abubakari Guni (35), wird seitdem wegen Entziehung Minderjähriger ermittelt. Staatsanwaltschaft und Polizei fahnden nach dem Mann und seinem Sohn (Fotos oben). Das Kind wohnt eigentlich bei seiner Mutter in Wasserburg am Inn (Landkreis Rosenheim) und befand sich am Wochenende des 6. und 7. Mai bei seinem Vater in Gilching (Landkreis Starnberg). Beide wurden dort zuletzt am 9. Mai gesehen und sind seitdem verschwunden.

    Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln deshalb gegen den 35-Jährigen wegen Entziehung Minderjähriger. Es besteht auch bereits ein Haftbefehl gegen den Vater. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg. Es ist laut Polizei denkbar, dass sich Abubakari Guni mit seinem Sohn noch im Großraum München aufhält. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Wasserburg am Inn unter Telefon (0 80 71) 91 77 0, die Inspektion Germering unter Telefon (0 89) 89 41 57 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Quelle:
    https://pfaffenhofen-today.de/39831-pbay-120817

  67. Für die Illegalen steht offiziell unbegrenzt Steuergeld zur Verfügung, derweil sieht es beim „Bildungstandort Deutschland“ so aus:

    „Wenn in Klassenräumen der Putz von den Wänden bröckelt oder die Schülerinnen, Schüler und Studierenden den Gang zur Toilette scheuen, leidet auch der Lernprozess.“

    „Wenn sich der Investitionsstau nicht in einem Jahr beheben ließe, so müsse die Politik mindestens einen Stufenplan über fünf, längstens zehn Jahre vorlegen. Auf zehn Jahre gerechnet seien dazu jährlich 3,4 Milliarden Euro für die Schulen und 2,9 Milliarden Euro für die Hochschulen notwendig.“

    http://www.gew.de/presse/pressemitteilungen/detailseite/neuigkeiten/gew-mehr-geld-in-bildung-investieren-und-den-rechtsrahmen-verbessern/

    „Und auch innen liegt vieles im Argen: „Es gibt weder Rauchmelder, noch Brandschutztüren, Notausgänge fehlen und auch ein Entlüftungssystem gibt es nicht“, zählt Elternvertreterin Clarissa Stegemann auf.

    Deshalb wurden die Etagen 1 bis 3 nun vom Amt als zu gefährlich eingestuft: „Im Brandfall kann die rechtzeitige Evakuierung aus den Obergeschossen nicht sichergestellt werden“, heißt es in einer Niederschrift zur Brandsicherheitsschau.
    Folge: Die 240 Schüler dürfen weder in ihre Klassen-, noch in ihre Fachräume. So kann ab heute kein vernünftiger Naturwissenschafts-, Musik- oder Computerunterricht stattfinden. Im Erdgeschoss stehen sechs Räume zur Verfügung, sie wurden bislang vom Hort genutzt. Die übrigen sechs Klassen müssen entweder draußen oder in der Turnhalle spielen oder sich im Speisesaal die Zeit vertreiben.“
    http://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/berlins-marode-schulen-hier-wird-es-brandgefaehrlich-25608636

  68. WelT-Leser-Kommentar zum im Artikel erwähnten Selbsteintrittsrecht:

    „Das Selbsteintrittsrecht nach Dublin-Verordnung ist lediglich ein Ermessen (!) für außergewöhnliche humanitäre Ausnahmefälle, also gerade kein generelles Wahlrecht. Staatsrechtlehrer haben längst publiziert, dass dieser Ermessensspielraum keine Rechtfertigung für das Verhalten der Bundesregierung ist. Ein Ermessen darf nie zur faktischen Aussetzung der übergeordneten Norm, Art. 16 Abs. 2 GG, genutzt werden. Die Bundesregierung hat zudem durch den BMJ mitgeteilt, dass zumindest seit Dezember 2015 das Selbsteintrittsrecht überhaupt nicht mehr ausgeübt wird. Die Schlussfolgerung ist klar. „

  69. „Nach dem vom verfassungsändernden Gesetzgeber in Art. 16a Abs. 2 Satz 1 GG gewählten Konzept der sicheren Drittstaaten ist der persönliche Geltungsbereich des in Art. 16a Abs. 1 GG gewährten Asylgrundrechts auf Ausländer beschränkt, die nicht aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat eingereist sind, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge vom 28.07.19513 – Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) – und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten – EMRK – vom 04.11.19504 sichergestellt ist. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften hat der verfassungsändernde Gesetzgeber in Art. 16a Abs. 2 Satz 1 GG selbst zu sicheren Drittstaaten bestimmt. Aus der Entstehungsgeschichte der Norm wie auch aus der Zielsetzung, die der verfassungsändernde Gesetzgeber mit der Drittstaatenregelung verfolgt, ergibt sich, dass die Mitgliedstaaten unmittelbar kraft Verfassung sichere Drittstaaten sind. Der zweite Halbsatz in Art. 16a Abs. 2 Satz 1 GG (“… in dem die Anwendung … sichergestellt ist”) bezieht sich ausschließlich auf “den anderen Drittstaat”, mithin auf Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften. Dem liegt die Vorstellung zugrunde, dass ein Ausländer in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften generell Schutz vor politischer Verfolgung und vor Weiterschiebung in einen Staat finden kann, in dem ihm politische Verfolgung oder sonstige menschenrechtswidrige Behandlung oder Bestrafung droht; nur für andere Staaten ist diese Annahme noch von der vorgängigen Prüfung abhängig, ob dort ein Schutz entsprechend der Genfer Flüchtlingskonvention und der Europäischen Menschenrechtskonvention gewährt wird5. Auch für Griechenland als Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaft ergibt sich damit der Status eines sicheren Drittstaates unmittelbar aus der Verfassung.“

    https://www.rechtslupe.de/strafrecht/unerlaubte-einreise-und-das-selbsteintrittsrecht-nach-der-dublin-ii-vo-392379

  70. Ärzte ohne Grenzen fühlen sich bedroht und setzen Schlepper-Mission aus

    Schlepper ohne Grenzen pausieren also ihre illegalen Massentransporte gesunder Kerle nach Europa. Ist doch prima!

  71. Wir sollten uns nicht täuschen lassen:

    Die Inszenierung des „plötzlichen“ Invasoren-und Gewaltkriminellen-Tsunamis“, die angekündigte Bargeldabschaffung, die WEIGERUNG (!) unseres „Zwangsverwaltungs-Komitees“ unter Vorsitz von IM Erika bis heute, die Grenzen zu schließen, zu sichern und zu kontrollieren, die Weigerung abgelehnte Asylsimulanten und Kriminelle in nennenswertem Umfang – wegen vorgeschobener „Hindernisse“ – abzuschieben, die forcierte und nach Kräften geförderte Islamisierung unseres Landes………etc…..
    das alles ist alles andere als „Zufall“.

    Das alles ist vielmehr Teil eines perfiden Plans der EU und der EU-Länder, welcher darauf abzielt, Europa wie wir es kennen, GEGEN den ERKLÄRTEN WILLEN der einheimischen autochthonen Bevölkerung, in grundlegender, uns allen nachteiliger (!) Weise umzugestalten………..

    Sie wollen uns ein – noch perfideres als wir es schon haben (!) – System AUFZWINGEN (!); das ist der ekelhafte PLAN, der hinter allem steckt…………

    Jeder sollte sich an die Worte des widerwärtigen Verbrechers Juncker erinnern, denn sie zeigen uns, was hier wirklich vor sich geht, und vor allem WIE diese Polit-Kriminellen ihr Spiel spielen.

    O-Ton Juncker:

    „Wenn es ERNST wird, MUSS man lügen“

    „Wir haben die FOLTERWERKZEUGE im Keller“

    Und nun GANZ EKELHAFT (!)

    „Jeder weiß, welche Reformen wir brauchen,aber niemand weiß, WIE wir sie einführen, UND DANACH EINE WAHL GEWINNEN KÖNNEN“ (20 x lesen und sacken lassen……….)

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warteeinige Zeit ab,was passiert. Wenn es dann KEIN GROSSES GESCHREI gibt, und KEINE AUFSTÄNDE, weil die meisten GAR NICHT BEGREIFEN WAS DA BESCHLOSSEN WURDE, dann machen wir weiter – bis es kein Zurück mehr gibt“

    Ich kann nur jedem empfehlen, diese Zitate des Polit-Kriminellen Juncker (stellvertretend für das gesamte EU-Verbrechersystem) genau zu lesen, und darüber nachzudenken.

    Wer das tut, wird sich nicht mehr „wundern“, daß passiert, was passiert……….und auch nichts mehr für „Zufall“ oder eine Art „Naturkatastrophe“ halten………..

  72. Diese notwendige Aktion der Identitären Bewegung ist zum Schutz aller Europäer. Sie wird jedoch von keiner offizellen Seite unterstützt. Aus diesem Grund sind private Spenden äußerst notwendig um die Finanzierung aufrecht zu erhalten und die Aktion damit weiterhin möglich zu machen.
    Spendensind unter dem nachstehenden Link möglich. Viele kleine Beträge ergibt auch viel :-))
    https://www.identitaere-bewegung.de/spenden/

  73. Danke, IB! Einsatz lohnt sich also immer. Jeder illegale Asylneger, der es nicht nach Europa schafft, ist ein potentieller Sozialschmarotzer, ein potentieller Vergewaltiger, ein potentieller Drogendealer weniger.

  74. Der Dank aller Europäer gilt den Idenditären, die den Mut und auch das Standvermögen hatten, diese Vorgänge hinter dem Vorhang hervorzuholen und in das Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Auch die Merkelschen Systemmedien brechen langsam den Bann des Schweigens.

    Ferkel, Soros und Co wirds gar nicht gefallen….Aber super ihr Idenditären ! Wo Unrecht zu Recht gemacht wird, wird Widerstand zur Pflicht !

  75. Selbsthilfegruppe 13. August 2017 at 10:46

    – Selbsteintrittsrecht –

    Danke für den Artikel der Rechtslupe. Auch hier zeigt sich wieder sehr schön, wie in der deutschen Praxis sämtliche Gesetze mal kurzerhand ausgeheblt werden – und so ganz nebenbei die EU ad absurdum geführt wird – indem deutsche Gerichte kurzerhand verfügen, daß in anderen EU-Staaten eine „menschenwürdige Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge“ nicht gewährleistet ist. Mit diesem Argument werden nämlich sämtliche Verfahren entschieden, die Flüchtilantenanwälte gegen die Abschiebung der Sozialschmarotzer nach Italien, Griechenland, Rumänien, Bulgarien oder Polen anstrengen.

    Fakt ist: Das Recht wird in alle Richtungen so gebeugt, daß auf jeden Fall rauskommt: Alle in Deutschland bleiben; nur Deutschland ist der einzig angemessene Ort für die Horden der 3. Welt. Mal mit Berufung auf EU-Recht, mal mit Berufung auf GG, mal mit Berufung auf die MRK. Wie es gerade so paßt. Die einzig rechtliche Stringenz ist das Bemühen, die Horden in Deutschland zu halten.

    Das ist kein Rechtsstaat, das ist ein Willkürstaat.

  76. Ich möchte die Defend Europe Mission bestimmt nicht kleinreden, ich finde sie sehr gut.

    Ich sehe in der angeblichen Kehrtwende in Sachen Schlepperei eher einen anderen Grund: dieses Jahr sind in Italien, Österreich und Deutschland Wahlen. Sobald diese vorüber sind, wird man wieder in den alten Trott verfallen, bzw. die Invasion wird noch schlimmer!

  77. Ich habe ehr die Befürchtung das dies nur ein Etappensieg ist. Nach der Bundestagswahl wird es dann erst richtig los gehen mit der Afrikaner Flut nach Deutschland.

    Glaubt hier wirklich jemand das wir 2025 Vollbeschäftigung haben werden? So dumm kann doch noch nicht einmal der dümmste Deutsche sein und daran zu Glauben. Dies würde ja bedeuten das wir 7 Jahre(Das verflixte 7 Jahr) hintereinander keine Wirtschaftsflaute haben. Hat Merkel eine Glaskugel befragt bei Ihrer Prognose? Ich habe immer gedacht das die Kinder nur an den Weihnachtsmann glauben.

  78. Lasst euch nicht täuschen und ablenken, durch solche „Pipifax-Erfolgsmeldungen“………der Untergang dessen, was wir als „unsere“ gewohnten Lebensverhältnisse und – gewohnheiten, kennen………..ist längst BESCHLOSSENE SACHE (!)

    Bald werden sich die Autochthonen im Lande die Augen reiben, wenn sie morgens aufwachen………in einer Art „Nordkorea 3.0″…………das längst vorbereitet und umgesetzt wird…………ohne daß es einer merkt……………

  79. Die angebliche Seenotrettung dient der Beförderung der Masseneinwanderungsteufelei

    Wohl mögen die hiesigen Parteiengecken dem Volk erzählen, daß sie ihre Kriegsschiffe vor die afrikanische Küste zur Seenotrettung geschickt hätten und die Lizenzpresse dazu Rotz und Wasser heulen, weil ein paar Delinquenten dennoch ertrunken wären. Die Zahlen besagen aber etwas anderes: 200,000 Fremdlinge konnten zur See in Europa eindringen, während 2000 dieser Delinquenten beim Versuch den Tod fanden. Die Schlepper können nämlich dank der europäischen Kriegsschiffe jedes Boot unbedenklich übers Meer schicken, weil ihre Kunden in der Regel aus dem Wasser gefischt werden. Wäre dies nicht der Fall, so müßten sie seetaugliche Schiffe verwenden, weil ihnen sonst die Kundschaft abhanden käme, schließlich spricht es sich herum, wenn nie jemand nach Europa gelangen sollte. Es gilt hier einmal mehr, was der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer seinen Hamlet sagen läßt: „Zur Grausamkeit zwingt bloße Liebe mich.“ Ohne die Kriegsschiffe löst sich nämlich das Problem von selbst.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  80. Was schreiben die 280.000.
    Allein unregistriert kamen doch 500.000 in 2016 nach D.
    Und insgesamt war die Zahl doch bei 1Mio „Flüchtlingen“.
    280.000 wäre ja geradezu niedlich.

  81. „Denn die Bundesrepublik darf von ihrem sogenannten Selbsteintrittsrecht Gebrauch machen: Wenn ein tatsächlich oder angeblich Schutzsuchender an der Grenze eintrifft, dürfen die Behörden sich also dafür entscheiden, selbst seine Schutzgründe zu prüfen, anstatt ihn zurückzuschicken.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167621608/Nur-905-Asylsuchende-kamen-2016-ueber-nicht-sichere-Staaten.html#Comments

    Die große Frage:
    WARUM hat denn die Bundesregierung so exzessiv von dem (wenn überhaupt, dann für Ausnahmefälle) gedachten Selbsteintrittsrecht Gebrauch gemacht? Und macht es noch? Wenn sie doch im Interesse der Bürger und des Bundeshaushalts alle zurückweisen MÜSSTE?
    Warum also WILL die Bundesregierung die Massenflutung?
    Warum stimmt die Bundesbratze (resp. das Gefolge) grundsätzlich allen nachteiligen Europarachtsregelungen zu (ohne jemals die Bürger zu fragen), wenn das GG doch für die Deutschen viel günstiger wäre?

    Weil sie Intrument einer Macht ist, die ganz bestimmte Pläne hat.

  82. Merkel schadet der Demokratie

    US-Magazin erhebt schwere Vorwürfe: Merkel schadet der Demokratie
    Merkel und ihr korruptes Regime ist (sind) der .die Zerstörer der europäischen Leitkultur, oder anders
    die Zerstörerin des christlichen Abendlandes, Merkel ist ausserhalb der BRD die meistgehasste Politikerin in der EU.
    Europa wird solange „freundlich“ zu Deutschland sein, wie Deutschland den Zahlmeister spielt,
    danach wird man die Geschichte umschreiben!
    Merkel ist die „Einzige“ die Flüchtlinge einladet, Deutschland wählt Merkel und ganz Europa wird euch hassen!!
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2017/08/12/eurabiamerkel-schadet-der-demokratie/

  83. So ein Blödsinn.
    Dann wählen Sie doch Merkel, wenn Sie sich eh aufgegeben haben.
    Diese Art von „Wehrkraftzersetzung“ kotzt mich an!

  84. Das Beispiel Libyen und Italien zeigt doch, dass die maritimen Seewege, die Schlepper nehmen müssen, um überhaupt eine Chance zu haben, die europäische Küste zu erreichen. Merkel verweigert der deutschen Marine die Libysche Küstenwache zu unterstützen. Eine Sicherung typischer der typischen Korridore ist also möglich, und nicht, wie Merkel sagt, man könne Seewege nicht schließen.
    Die Ausgaben für Migranten steigen durch die Decke. Lehrer werden in den Sommerferien entlassen, aus Kostengründen. Gespart wird am unteren Ende der Einkommensskala ohne Ende: bei Rentnern, die Infrastruktur bricht zusammen, man schaue sich die Schulen an.

    Und dann der Schutz vor Schwerstkriminellen: Es vergeht kein Tag, an dem nicht ein schweres Gewaltverbrechen gegen Frauen zumal, von Migranten begangen werden, die hierher unter dem Vorwand der Schutzbedürftigkeit eindringen.

  85. „Jeder weiß, welche Reformen wir brauchen, aber niemand weiß, WIE wir sie einführen, UND DANACH EINE WAHL GEWINNEN KÖNNEN“

    (Suffbold Juncker von der EU)

    Das einzig Beruhingende an diesem Zitat ist, dass sie offenbar noch nicht rausgefunden haben, wie sie effektiv Wahlen fälschen können.

    Diese Menschen sind keine Demokraten. Das ist ein kleines Clübchen von Machtspielern, die auch ohne demokratische Legitimation Macht ausüben. Merkel hat es für alle sichtbar vorgemacht und Trotteldeutschland wird die Natter trotzdem wieder ans Ruder lassen:
    http://fs5.directupload.net/images/170802/bwbvsx8s.jpg

    Man kann es nicht begreifen aber: Juncker braucht sich keine Sorgen zu machen.

  86. s. meinen Kommentar . ALLES – was die meisten nicht verstehen (können), folgt in Wahrheit einem ausgeklügelten, perfiden, geradezu ekelhaften Geheim-PLAN der EU…………

  87. @Fredegundis 13. August 2017 at 08:54:

    Leider kann man gegen großzügige Finanzspritzen des Herrn S aus USA nichts unternehmen. Aber auch als Milliardär hat man nicht endlos Geld, das man mal so einfach aus dem Fenster schmeißen kann.

    Doch, leider schon.

    Dazu muss man sich mal vergegenwärtigen, was ein Milliarde überhaupt ist. So rein gefühlsmäßig unterscheiden wir kleinen Leute gar nicht so recht zwischen Millionär und Milliardär – das sind halt die Reichen. Aber wenn man sich mal vorstellt, wie das AUSSIEHT:

    Tausend Euro in 50-€-Scheinen passen bequem in deinen Geldbeutel (das sind 20 Stück) und wiegen knapp 200 Gramm.

    Eine Million Euro in 50-€-Scheinen kannst du in eine große Plastiktüte stopfen, sie sollte aber stabil sein, weil die Sache rund 18 Kilo wiegt. Aufgestapelt wären es 2 Meter.

    Für eine Milliarde Euro in 50-€-Scheinen brauchst du einen handelsüblichen LKW oder einen Güterwaggon, aufgestapelt wären es 2 Kilometer.

    Nun hat Herr Soros aber nicht eine Milliarde €, sondern 25,2 Milliarden Dollar, also derzeit um 21 Milliarden €. Das ist in 50-€-Scheinen ein sehr langer Güterzug voller Geld, besser wäre aber ein Frachtschiff.

    Und jetzt stell dir den Millionär mit seiner Plastiktüte daneben vor!

    Herr Soros spendet aber nicht.
    Das Geld ist angelegt, und wenn er es nur zu 1% Zinsen angelegt hat, bringt ihm das jedes Jahr 250 Millionen Dollar. Also so viel, wie 250 Millionäre in ihren Plastiktüten rumtragen. Jedes Jahr! Jeden Monat das ganze Geld von 20 Millionären! Jeden Tag eine knappe Million! Fließt einfach rein. Und ich schätze mal, er hat es nicht auf einem Sparbüchle bei der Kreissparkasse Buxtehude liegen, sondern deutlich lukrativer angelegt. Das kommt schon sehr nahe an unendlich Geld ran, oder?

    Ein Teil seines Geldes ist in Stiftungen eingebracht., die seinen Namen tragen – oder auch nicht. Das weiß man nicht. Ich weiß auch nicht, ob dieses Geld in den Stiftungen in den angegebenen 25,2 Milliarden drin ist oder nicht – denn eigentlich ist es ja nicht mehr SEIN Vermögen, wenn es der Stiftung gehört. Aber das ist auch egal.

    Und in dieser Stiftung trägt es Tag für Tag Zinsen, das dann für solche „humanitären“ Zwecke ausgegeben wird, weil der Herr Soros ein Philantrop ist. Ganz von selber. Da muss der gar nichts mehr dazu tun, das läuft auch weiter, wenn er dahinscheidet. Das beeinflusst die Stiftungen nicht und es ist durchaus vorstellbar, dass er mit seinem Testament noch ein paar neue Stiftungen hinterlässt – deswegen muss die Familie nicht darben, die merkt das nicht einmal.

    Und es gibt ja nicht nur Herrn Soros, der ist aus unerfindlichen Gründen in letzter Zeit nur ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerutscht. Es gibt Hunderte von der Sorte, wenn auch vielleicht nicht alle dermaßen extrem reich sind.

    Auf der finanziellen Ebene kommen wir gegen diese Kraft nicht an, solange das Geldsystem existiert, und damit meine ich nicht den Euro (vs. D-Mark) oder den Dollar, sondern das weltweite Geldsystem, das in jedem Land exisitert. Das ist übrigens keineswegs alternativlos – nur zur Zeit. Das ist vollkommen ausgeschlossen, die haben buchstäblich unendlich Geld, die haben sogar die Lizenz, es zu drucken.

    Aber nicht alle NGOs hängen an diesem Tropf, Ärzte ohne Grenzen finanziert sich offenbar anders, oder hat sich nicht aus Geldmangel zurückgezogen, sondern aus Angst vor Imageverlust.

    Deshalb ist die Aktion der Identitären tatsächlich eine ganz fantastische Sache. Im Grunde haben sie gar nichts gemacht, nur mit dem Schiff rumgeschippert und HINGESEHEN. Und dafür gesorgt, dass auch andere HINSEHEN. Und das ist wirkungsvoll. Das mögen die Dunkelkräfte nicht… „Gehen Sie weiter, gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen!“ Oh doch! Es gibt was zu sehen, und sehr viel. Und daher gebührt den Identitären ganz großer Dank. Und auf der rein menschlichen Ebene glaube ich auch, dass das den jungen Leuten bestimmt Spaß macht. Das ist ein unglaubliches Abenteuer, trotz all des Ärgers (der aber zu einem echten Abenteuer dazugehört), das sie reifen lässt, das bestimmt tiefe Freundschaften fürs Leben geschaffen hat, und das sie nie vergessen und auch im Lehnstuhl noch ihren Enkeln und Urenkeln erzählen werden. Voller berechtigtem Stolz.

    Und das gönne ich ihnen von Herzen!

  88. 🙂
    Sehr schön.
    Von mir gibt s auch immer einen auf den Deckel.
    Schön laut. Dann trauen sich die, die evtl aktuell Gefahr laufen sich von denen einlullen zu lassen schon mal nicht mehr an den Stand.

    Die, die da stehen, werden übrigens bezahlt für ihre Tätigkeit als Geldeinsammler. Nix Ehrenamt.Das finde ich zusätzlich anrüchig.

  89. Ganz richtig. Es zeigt so deutlich auf, was für ein heuchlerischer Haufen von Verbrechern das ist, der für den eigenen Vorteil einen ganzen Kontinent hoppgehen zu lassen bereit ist. Menschlichkeit als antrieb. Ich lach mich bucklig.

  90. Die Schleuser ohne Grenzen, sollten lieber ihrer beruflichen Tätigkeit auf dem Festland nachgehen. z.B. in den deutschen Notaufnahmen, bei Obdachlosen ohne Versicherung oder in Ländern mit großer Armut.

  91. Eine sehr erfreuliche Meldung!

    Auch erfreulich: Die Schlepperorganisation „Sea-Eye“ hat auch – wenigstens vorerst – das Handtuch geschmisse.

    Leider haben die Schlepper noch viele andere Komplizen.
    Das sind neben der Bundesregierung und den Gutmenschen auch und besonders diejenigen, die als freiwillige oder unfreiwillige U-Boote mit ihrem ewigen Gerede von „bringt nichts mehr“, „wir gehen unter“, „es ist zu spät“, „Deutschland hat fertig“ und ähnlichem Gefasel den Mut anderer zu frischer Tat untergraben.

    Die Aktion der Identitären beweist ebenso wie der Aufwind für die AfD das exakte Gegenteil!

  92. Lese gerade das Buch von einem gewissen Herrn S.:
    https://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/einzeltitel/41461/identitaer
    Man stellt sich das so einfach, locker und nett vor, eine Jugendbewegung aufzubauen. Das ist aber nicht alles Trallala. Leute wie Sellner leisten wirklich etwas. Das erfordert einer Person alles ab: körperlich, geistig und zuerst charakterlich. Es gibt viele Interessenten der IB, Eintagsfliegen, die der Bewegung letztlich schnell wieder abhanden kommen, die auf der Suche nach einem schnellen Spaß oder dem tollen rebellischen Image hinter dem schicken Lambda-Zeichen sind. Nur wenige dieser Leute werden überhaupt zu Sympathiesanten und von denen werden nur die Härtesten und Ernsthaftesten zu Aktivisten. Die machen keinen Spaß, die machen Ernst – gewaltfrei.

  93. Weiß jemand etwas aktuelles hierüber?

    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlinge/c-star-defend-europa-identitaere-seenot-mittelmeer-52832584.bild.html

    FACEBOOK:

    Sea-Eye
    11. August um 11:49 ·
    ?? BREAKING NEWS (11.8.17):
    Identitären-Schiff „C-Star“ in Seenot – Sea-Eye zur Hilfe gerufen
    Regensburg (11.8.2017) – Das Schiff C-Star, mit dem die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ zur Zeit vor der libyschen Küste kreuzt, ist in Seenot geraten.
    Ein Sprecher von EUNAVFOR MED Operation SOPHIA infomierte am Freitagvormittag den Vorsitzenden von Sea-Eye e.V. Michael Buschheuer davon, dass das Nazi-Schiff mit einem Maschinenschaden manövrierunfähig und der Hilfe bedürftig sei.
    Da unser Kutter Sea-Eye von der C-Star am nächsten entfernt ist, wurden wir vom MRCC Rom (der Seenotleitzentrale für das westliche Mittelmeer) damit beauftragt, dem Schiff zur Hilfe zu kommen. Die Sea-Eye nimmt derzeit Kurz auf die C-Star.
    Michael Buschheuer: „In Seenot Geratenen zu helfen, ist die Pflicht eines jeden, der auf See ist – unterschiedslos zu ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Gesinnung.“

    Achso…und wer spenden mag… 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂
    Unterstützt bitte unsere Arbeit direkt mit einer Onlinespende auf betterplace –> https://goo.gl/aWpNVq

  94. Weiß jemand etwas aktuelles hierüber?

    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlinge/c-star-defend-europa-identitaere-seenot-mittelmeer-52832584.bild.html

    FACEBOOK:

    Sea-Eye
    11. August um 11:49 ·
    BREAKING NEWS (11.8.17):
    Identitären-Schiff „C-Star“ in Seenot – Sea-Eye zur Hilfe gerufen
    Regensburg (11.8.2017) – Das Schiff C-Star, mit dem die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ zur Zeit vor der libyschen Küste kreuzt, ist in Seenot geraten.
    Ein Sprecher von EUNAVFOR MED Operation SOPHIA infomierte am Freitagvormittag den Vorsitzenden von Sea-Eye e.V. Michael Buschheuer davon, dass das Nazi-Schiff mit einem Maschinenschaden manövrierunfähig und der Hilfe bedürftig sei.
    Da unser Kutter Sea-Eye von der C-Star am nächsten entfernt ist, wurden wir vom MRCC Rom (der Seenotleitzentrale für das westliche Mittelmeer) damit beauftragt, dem Schiff zur Hilfe zu kommen. Die Sea-Eye nimmt derzeit Kurz auf die C-Star.
    Michael Buschheuer: „In Seenot Geratenen zu helfen, ist die Pflicht eines jeden, der auf See ist – unterschiedslos zu ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Gesinnung.“

    Achso…und wer spenden mag… 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂
    Unterstützt bitte unsere Arbeit direkt mit einer Onlinespende auf betterplace –> https://goo.gl/aWpNVq

  95. Eben, weil sie es WOLLEN MÜSSEN.
    Ich wundere mich auch immer wieder über die Denke, eine Politikerin, bzw die Politik soll plötzlich ihr ach so großes Herz entdeckt haben?!?!?!

    So naiv ist nicht mal der gemeine Gutmensch. Aber das Resultat (das vorläufige) gefällt ihm, deshalb hält er sich die Ohren zu, schließt die Augen und schreit wie ein Kleinkind: Laalaalaalaalaaaaa, wenn man mit ihm darüber reden möchte.

  96. Die sind in der Hand von Mutti. Die hat bestimmt, ein 500 Millionen europa könne doppelt so viele GVTE aufnehmen. Und wie sich das gehört, spurt IM Erikas Europa auch brav. Bis auf die NAZI Staaten im Osten halt.

  97. Die EKD ist Bestandteil der organisierten Schlepperei. Die, die gemeinhin als „Schlepper“ bezeichnetet werden, als die, welche die Drecksarbeit vor Ort erledigen, sind gewissermaßen „freie Angestellte“ der evangelischen Kirche und diese sorgt für den Absatz der menschlichen Ware.

  98. Es sollte endlich auch Kardinal Woelki damit aufhören, für die Organisation MAOS Spendengelder von Gläubigen zu sammeln, die nicht wissen, wofür ihr Geld verwendet wird.
    MAOS hat in Malta ihren Sitz und macht unermüdlich Fährdienste für den Transport von Afrikanern nach Europa.
    Ein Holzschiff von MAOS wurde von Woelki nach Köln geholt und als Altar verwendet.

  99. #Selberdenker

    ALLES was momentan „passiert“, ist kein Zufall……….sondern Teil eines ekelhaften, perfiden, abschäumigen GEHEIM-Plans, den Juncker, Merkel & Co. – wie gesagt heimlich, da offiziell nicht durchsetzbar – umsetzen, Schritt für Schritt. Der Prozess ist voll im Gange, und ich fest davon überzeugt, dieser gesamte Invasoren-Tsunami ist ein wesentlicher Baustein dessen…….
    Denn anders macht die strikte Weigerung von IM Erika, die Grenzen zu sichern, keinen Sinn (!)

    Alles was wir tun können ist, die Leute aufzuklären und zu sensibilisieren, darüber, daß all das, was sie „nicht verstehen (können), eben deshalb so „dubios und unverständlich“ ist, weil es perfide inszeniert wird, absolut rechtsstaatswidrig, durch und durch UNdemokratisch, bürgerfeindlich bis zum LIMIT, brutal, mafiös, ekelhaft……….auf einen de-facto-UMSTURZ des gesamten EU-Systems hinaus laufend.

    Kein Wähler (!) würde dem zustimmen, wenn er wüsste, worum es in Wahrheit geht…….deshalb wird es heimlich voran getrieben, mit hochkriminellen, klandestinen Verfahrensweisen, Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt – wie der Suff-Kopp Juncker es formuliert hat – eben deshalb, weil längst vollendete Tatsachen geschaffen wurden , die sich nicht mehr ändern lassen…………genau darum geht es………..

    Wir müssen die Menschen sensibilisieren, und ihnen klar machen und sie überzeugen, daß sie, unweigerlich ihre Knechtung und Unterwerfung „wählen“, wenn sie die Altparteien wählen, ohne es zu wissen oder auch nur zu ahnen.
    Dass sie bald in einem Land – Europa genannt – aufwachen werden, welches sie mehr an Nordkorea erinnert, als an das Deutschland, das sie bislang gewohnt waren………….es wird fürchterlich werden, vor allem werden Abermillionen von Menschen, die sich heute zum Mittelstand zählen, in bettelarme, verzweifelte Armut und Existenznot gezwungen werden………..es wird fürchterlich werden……..

    Doch (!) die EU-Schergen haben einen WEG GEFUNDEN und AUSGEHECKT, wie sie den Widerstand der Bürger brechen können, und diese insnzenierte und massive geförderte (!) „Flüchtlingskrise“, wie auch Bargeldabschaffung, Wohnungsverknappung, Rentenabsenkung bis hin zum baldigen Komplett-Elend, überbordende Target 2- Salden, Rettungspakete, etc……….alles ist TEIL des widerwärtigen Geheim-Master-Plans der EU. Man muss sich nur einmal das ausweichende, absolut nichtssagende, Geschwafel und Geschwurbel (oder komplette Schweigen) von IM Erika zum ganzen Geschehen vergegenwärtigen……………und dazu dann noch Junckers „Strategie-Offenbarungen“………..

    Dann kann man nicht mehr „nichts verstehen“……….

  100. Was für ein Elend… Afrika darf in Deutschland nur langsam einziehen ❗ 😎
    Warum werden die Menschen-Schlepper Schiffe nicht versenkt ❓
    Warum dürfen die Verbrecher ohne Grenzen überhaupt ihr Verbrechen ausführen ❓
    Wann wird die Grenze verstärkt ❓
    Wann werden die Menschen-Schleuser bestraft ❓

  101. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ Katrin…usw
    Danke PI. Seit ich hier regelmässig lese, nehme ich stetig ab. Ich habe bald wieder Idealgewicht. So viel wie ich tagtäglich göbeln muss, kann ich gar nicht mehr essen.

  102. Zu Beginn mal positive Nachrichten.Wie schön.
    Die Aktivisten der IB können stolz auf sich sein!
    Sowieso.
    Allein dafür schon, dass sie diese Aktion gestartet haben.

  103. Mag ja sein, daß es einen großen Plan gibt. Ich nehme das auch an. Aber einen Plan schmieden bedeutet noch lange nicht, daß dieser Plan auch aufgeht.

  104. Und hier findet man eine Liste der Hauptunterstützer der Illegalen Invasoren. Dort wird an der großen, verbrecherischen Umvolkung Deutschland aktiv mit gearbeitet. Die haben noch nicht einmal Hemmungen die einheimische Bevölkerung für ihren eigenen „sanften, oft auch weniger sanften Volks-tot“ um Spenden anzubetteln. Einfach Ekelhaft diese Gutmenschenbande.

    http://www.w2eu.info/germany.en/articles/germany-contacts.en.html

    Ich habe mich auch oft gefragt woher die Invasoren ihr Wissen her haben. Eine Quelle ist:

    http://www.w2eu.info/

    Einfach einmal ansehen. Es ist wichtig seine Feinde zu kennen.

  105. FACEBOOK:

    Andreas Schulte
    Sorry, nur mit eurer Propaganda und Streuungen von Fake News kann euch keiner ernst nehmen, zumindest ich nicht. Ihr bestätigt nur das bereits bestehende Misstrauen gegen euch. 😉
    Gefällt mir · Antworten · 8 · 4 Std.
    Verwalten
    Vorherige Antworten anzeigen

    Sea-Eye
    Sea-Eye Herr Schulte, es reicht. Die C star hatte vorgestern morgen einen Maschinenausfall und hat eine Pan-Pan Dringlichkeitsmeldung abgesetzt. Aufgefangen wurde der Funkspruch von einem Flugzeug der Operation Sophia. Die Presseerklärung von der Presseabteilung von EUNAVFORMED haben Sie sicher gesehen. Dementsprechend würde die Seenotrettungsleitstelle MRCC Rom informiert. Diese hat die SeaEye mit einem Rettungsauftrag zur C Star gesendet. Auch das MRCC hat diese Meldung bestätigt. An der C Star angekommen wurde unsere Hilfe abgelehnt. Da die C Star anschließend Fahrt aufgenommen hat, scheint die Reparatur mit Bordmitteln erfolgreich gewesen zu sein. Oder man wollte speziell unsere Hilfe nicht. Normalerweise würde man sich unter Seefahrern für die Unterstützung bedanken, auch wenn diese nicht mehr erforderlich war. Ein Dank haben wir nicht gehört.

    Unsere Meldung, die mit 4 Tagen ohne Positionsänderung der C Star und der Meldung von DE über „kleinere Probleme“ an Bord einhergeht als Fakenews zu diffamieren – manche möchten sich ihre Welt so zurecht legen wie sie ihnen gefällt.

    Ihr Beitrag zu unserem Foto hat absolut keinen Bezug zum Bild. Thema verfehlt. Stunk machen können Sie gerne -woanders.

  106. Polit222UN 13. August 2017 at 11:07

    Im Namen der Schlepperorganisationen, Umvolker und NWO-Granden danke ich Ihnen für Ihre entmutigenden Worte!

    Wir brauchen Menschen wie Sie, die im ihrem Gerede Zweifel in die eigene Kraft säen. Viel effektiver als Waffen oder plumpe Propaganda!

    Ich danke Ihnen und glaube, auch Herr Soros lässt Sie dankend grüßen.

    Weiter so!

  107. #Selbsthilfe

    Es geht für das uns verwaltende ZK unter dem Vorsitz von IM Erika schon lange nicht mehr um die Verfassung oder irgendwelche Gesetze. Ganz im Gegenteil: Wie wir alle in der täglichen Praxis sehen können, stehen all diese schönen „Rechtsnormen“ in Verfassung und Gesetz längst nur noch auf Papier, welches den Wert von gebrauchtem Toilettenpapier besitzt.

    De facto „sch……“ IM Erika & Konsorten auf geltendes Recht (!), und ziehen einen – geheimen und umstürzlerischen – EU-Plan zur „Umgestaltung des EU-Systems – GEGEN den WILLEN der Bürger durch (!). Darum geht es, und zwar NUR (!)
    Das geltende „Recht“ wird derweil – unwidersprochen vom Parlament (!) – ohne jeden Widerspruch und ohne jede Konsequenz mit Füßen getreten.

    Die PRAXIS (!) der BEWUSSTEN und VORSÄTZLICHEN RECHTSBRUCH-AKTION (gegen geltendes Recht und entgegen dasselbe (!)) geschaffenen Fakten, geht weiter und wird fortgesetzt, ohne mit der Wimper zu zucken, und zwar ohne jegliche demokratische Mitwirkungs(smöglichkeit) der Bürger, ohne jedes rechtsstaatliche Verfahren, ohne irgendetwas……….
    DAS sind die FAKTEN, über die sich die Bürger unterhalten und vor allem tierisch aufregen, empören und aufständisch erheben sollten (!) Denn das ist der KERN des Problems, wie auch der KERN des Geschehens.

    Heute interessieren nicht mehr in erster Linie geschriebene Rechtssätze, sondern wie die Bürger das offensichtliche umstürzlerische agierende System aufhalten und entmachten können.

    Revolutionen und Umstürze folgen KEINEN (!) Gesetzen (Helmut Schmidt)

  108. Verschrotten der NGO- Schlepperschiffe würde genügen. Die Aktionen der Identitären Bewegung muss weitergehen bis die Invasoren- Wassertaxi- Unternehmen aufhören. Doch das kostet viel Geld. Es wird von —KEINER— offizellen Seite untersützt sondern sogar behindert. Aus diesem Grund:

    Spenden sind unter dem nachstehenden Link möglich. Viele kleine Beträge ergibt auch einen Großen :-)) Das ist wie mit Sand. Ein Sandkorn ist nichts, aber viele ergeben eine Sanddüne. Lasst uns zusammen eine Wanderdüne werden die sich den Invasoren unüberwindbar entgegenstellt. Den Sandsturm machen die Identitären, für den Nachschub müssen wir sorgen. Europa ist unser Kontinent. Wir haben keinen zweiten.

    https://www.identitaere-bewegung.de/spenden/

  109. Es war schließlich auch ein Hauptgrund aus der Kirche auszutreten, um den Umfang der Unterstützung der Korruption in Afrika abzumildern. Das Geld kommt nur bei „Weltverbesserern“ (u.a. der Kirche) und der korrupten Politik vor Ort an, aber niemals bei den Leidtragenden.

  110. „Ärzte ohne Grenzen fühlen sich bedroht“ von einbrechender Spendenunterstützung?
    Dann sollen sie doch einfach ins eigene Portemonnaie greifen.

  111. #18

    Oh doch, er wird aufgehen……………….er ist bereits mitten im Gange………….seit Merkel an der Macht ist, hat sich die lt. stat. Bundesamt die Zahl der Ausländer in Deutschland praktisch verdoppelt und die Zahl derjenigen, die ohne jedes Aufenthaltsrecht sich hier aufhalten, vervierfacht (!)

    Merkel läßt – gesetzes- und verfassungswidrig (!) – jeden der ohne Pass kommt (und das sind 90 % !) rein, verweist dann aber darauf, daß man niemanden der keinen Pass hat, abschieben kann……..

    Klingelts?……………….RingRingRing…………..;-)

    NICHTS geschieht OHNE GRUND………………merken sie sich diese elementare Grundgesetz staatlicher AKTION……………noch dazu einer fortlaufend bis heute – ABSICHTLICH – gesetzes- und offenkundig rechtswidrigen…………..

    Bis jetzt gibt es dagegen keinen nennenswerten WIDERSTAND der „mündigen Bürger“……..und das wird bis auf weiteres auch so bleiben……………

  112. Nicht wenige dieser Schlepper-Helfer dürften nicht bewußt kriminell handeln, sondern tatsächlich ein typisches Gutmenschen-Matschhirn haben und das im Urlaub machen. Diese beteiligen sich an Verbrechen, ohne im eigentlichen Sinne Verbrecher zu sein.

    Dennoch sollte man ihr Privatvermögen zwecks Deckung der Rückführungskosten einziehen.

  113. Polit222UN 13. August 2017 at 12:01

    Deshalb ist es auch so wohlfeil, vom „Verfassungsversagen“ zu sprechen. Die beste Verfassung der Welt schützt nicht vor perfidem Aushebeln derselben. DAS war der Grund für „Weimar“. Nicht eine „falsch konstruierte Verfassung“. Und DAS ist der Grund für die Bundesrepublik und den Untergang des GG. Nicht eine angeblich „falsch“ oder „perfekt“ oder „optimal“ oder „aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt“ konstruierte Verfassung ist schuld, sondern der bösartige Wille, sie zu umgehen.

  114. Grrr, mal wieder in der Baumstruktur verhauen.

    Polit222UN 13. August 2017 at 12:01

    Deshalb ist es auch so wohlfeil, vom „Verfassungsversagen“ zu sprechen. Die beste Verfassung der Welt schützt nicht vor perfidem Aushebeln derselben. DAS war der Grund für „Weimar“. Nicht eine „falsch konstruierte Verfassung“. Und DAS ist der Grund für die Bundesrepublik und den Untergang des GG. Nicht eine angeblich „falsch“ oder „perfekt“ oder „optimal“ oder „aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt“ konstruierte Verfassung ist schuld, sondern der bösartige Wille, sie zu umgehen.

  115. Danke für die Information.

    Von mir wird der Flieger nicht finanziert, ich bin vor einigen Jahren aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Das ewige dumme Geseibel von Frau Käßmann und ihren Komplizen war nicht mehr zu ertragen. Seitdem ich aus dem Verein raus bin, geht es mir viel besser.

    Ähnlich verhält es sich bei mir mit der CDU. Aus der Merkel-Partei bin ich auch schon 2010 ausgetreten, war überfällig.

  116. Die Aktion der IB ist ohne jeden Zweifel mutig, großartig und engagiert. Aber „beweisen“ tut sie erstmal kaum etwas (wirklich) ………….

    Ein – edler – Tropfen auf den heißen Stein, aber ein Tropfen ist ein Tropfen, bleibt ein Tropfen…….

    Viel entscheidender ist, wen die Wähler wählen, am 24.09…………….und da ist – ohne depressiv sein zu müssen – wenig zu erhoffen, was einen zum jubeln bringen könnte………

  117. „MAO“, wie passend…

    Woelki soll ruhig weitermachen, am besten noch lauter und noch plumper für kriminelle Mohammedisten trommeln.

    Denn desto mehr Gläubigen wird ein Licht aufgehen, was Woelki und seine Organisation für eine Sorte sind.

  118. Es gibt offensichtlich 2 Glücksfälle für die Industrie und die Banken:
    1. Ein Krieg: erheblicher Bedarf an Kriegsgerät und den Wiederaufbau der Infrastruktur
    2. Migration aus armen in reichere Erdteile
    Der Lebensstandard (=> Nachfrage) und vor allem die Versorgungskosten
    werden massiv angehoben.

    2. ist nicht so effektiv wie 1., aber anscheinend DIE Alternative.

  119. Pan Pan Pan = Dringlichkeitsmeldung.

    Jedes manövrierunfähige Schiff, das sich nicht in
    einer Notlage befindet aber manöverierunfäig ist,
    sendet pan pan pan.

    Notruf = Mayday Mayday Mayday.

  120. Warum sollte man funktionstüchtige Schiffe versenken? Due lassen sich auch sinnvoll nutzen, Versenkung wäre zudem Umweltverschmutzung.

    Wie jedes andere zur Ausführung eines Verbrechens benutzte Werkzeug auch sind diese Schiffe einzuziehen und einer anderen Verwendung zuzuführen.

    Ihren anderen Fragen schließe ich mich an.

  121. Ein wirklich schlagkräftige Truppe kann man nicht aus „Ich-bin-cool-und-mach-tolle-Sachen-Selbstdarstellern-und-Selfie-Knipsern“ rekrutieren, das ist wirklich harte Arbeit……..ein echter Knochjob. Vor Sellner muss man wirklich den Hut ziehen, für seinen engagierten und kompromisslosen Einsatz…….

    Leider gibt es heute so wenige, die wissen und schätzen, was das Bewahren von Heimat bedeutet……..welchen unschätzbaren WERT Heimat hat…………….stattdessen gröhlen all die unzähligen Antifanten-Schwachköpfe was von „Nazi“………………so daß man geneigt ist zu glauben, die große Mehrheit der heutigen Jugend nähere sich dem denkbaren Tiefstpunkt menschlicher Totalverblödung…………..

  122. Der Invasoren-Tsunami ist doch voll im Gange……………….wo ist das Problem?……….
    Wer das nicht mitbekommt, den kann man auch nicht mehr als mündigen Bürger ernst nehmen…..

  123. #Babieca

    So ist es. Es handelt sich hier nicht um das „Versagen“ der Regierung, oder von wem auch immer, sondern um das perfide, maifiös-kriminelle, klandestine, ekelhafte Aushebeln des geltenden Rechts, und damit um einen vorsätzlichen Angriff auf den VOLKSWILLEN, der sich in den geltenden Gesetzen demokratisch legitimiert manifestiert (!)
    Wir haben es mit einem – gegen die Bürger und die freiheitlich-verfassungsmäßige Grundordnung gerichteten, einem geheim EU-Plan folgenden, ANGRIFF. zu tun, angeführt von IM Erika & Konsorten.
    ERST wenn die Bürger dies in der Mehrheit verstehen und erkennen, können wir den Umsturz und auch die ungeheuren Rechtsbrüche verhindern bzw Schritt für Schritt rückgänig machen.
    Viel Zeit bleibt uns angesichts des Tsunamis aus importierten Gewaltkriminellen und Islamofaschisten allerdings nicht.

  124. @Casandra
    Denkfehler 2 – diese Selbstlosen können nicht als Ärzte arbeiten es fehlt der Geist und das Können um zu studieren. Denn Ärzte brauchen Intelligenz! Da ist es einfacher dumm rumzulabern und „Gutmensch“ zu spielen. Denn wenn die studieren dann so was Geistloses wo man mit labern ans Ziel kommt.

  125. @Jeanette
    Die sind warscheinlach gar nicht in der Lage (vom Können her) in einem Krankenhaus den anspruchsvollen und stressigen Dienst – ohne Ruhm – zu leisten!!!

  126. Ärzte ohne Grenzen spürte das auch direkt an der empfindlichsten Stelle, in der Geldkasse – die Spenden brachen ein.

    LOL LOL LOL
    Soros sieht wohl seine Felle im wahrsten Sinne des Wortes „wegschwimmen“!
    Lohnt nicht mehr und daher wirds mal kurzerhand „ausgesetzt“ und ggf. entsorgt! LOL
    Tja, mein Mitleid hält sich echt in obergrenzenlosen Grenzen! LOL

    Das Blöde (oder vielleicht auch Gute) daran ist, damit haben sie sich am Ende selber immens geschadet, denn damit werden auch legitime Projekte „ausgesetzt“ ! LOL
    Spender sind dann verprellt und Soro´s Portomanaie zu!

    BRAVO Defend Europe !
    Aber Obacht, sobald man nachlässt und nicht mehr hinsieht, laufen sie wieder aus!
    Darauf wartet der Geldgeier Soros nur und versucht es -wie Merkel- auszusitzen!

  127. Ich hoffe die ID setzen viele Filme ins Internet , wie das ganze da draussen abgeht , damit selbst der dumme Michel sieht ,wieviel Verbrecher uns hier mit den Negerhorden überfluten und wieviel Neger täglich wirklich über das Meer kommen !!

    Diese Bilder werden Tante Merkel im Wahlkapmf gehörige verluste bringen !

  128. @Al Bundy
    hab ich gestern schon gelesen und unter anderer Überschrift gepostet – wer dort als normaler Deutscher noch woht dem ist nicht zu helfen.

  129. 😛 Ärzte ohne Grenzen
    jetzt Ärzte ohne Menschen.
    Nichts mehr ist mit wichtig tun,
    die Heuchelei muß vorerst ruhn.
    Der Gewinn ist eingebrochen,
    hoffentlich für tausend Wochen.

  130. Den Blick auf merkel, Juncker & Co. richten…………………..die sind das wahre PROBLEM!

  131. Das Defend Europe Logo (mit dem Schiff) auf einem weißen T-Shirt wäre genial. Leider finde ich das im Shop der IB nicht.

  132. Ärzte ohne Grenzen ! Leider kenne ich von diesen Heuchlern auch einige Leute. Hier im Land nehmen die von den doofen Deutschen extra Gelder für teils unnötige Behandlungen. Die sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen.
    Dann sind gerade die Zahnärzte die grössten Raffhälse. Die lehnen ganz dreist auch Schmerzpatienten ab, wenn die genug Arbeit haben. Also macht das die Arzthelferin. Viele arbeiten dann noch mit der BFS Health Finance hier aus Dortmund zusammen. Die garantieren dem Arzt die Zahlung der Rechnung innerhalb von 14 Tagen nach Liquidierung.
    Dafür stecken die sich 8 Prozent in den Rachen. Der Arzt hat keine Rennerei mehr. Aber die Firma ist ja nicht dämlich und prüft dann die Zahlungsfähigkeit des „Kunden“. Nicht nicht bei Privatpatienten, auch bei Kassenpatienten, da die Kasse in der Regel bei Zahnärzten wenig übernimmt !!!!! Wenn da was nicht stimmt (z.B. ein geplatzter Autokredit durch eine Arbeitslosigkeit), kassiert die Arzthelferin das Geld in bar oder es wird nicht behandelt. Auch bei Kassenpatienten, die eine Zahnzusatzversicherung haben und das Gedl ja zurück erhalten.
    Und diese Heuchler helfen dann kostenfrei anderen Menschen, behandeln ihre Landsleute aber wie Dreck, bzw. ziehen denen auf verschiedenen Art und Weise das Geld aus der Tasche.
    Gerade die individuellen Gesundheitsleistungen werden so oder so von den Kassenpatienten in bar kassiert.
    Durfte ich bei einer Verwandten erleben. 150 Euro sind da über den Tresen gewandert. Man nutzt seitens der Arztpraxis die momentane Verzweiflung aus. Am Ende gab die Verwandte zu, das die Untersuchung vollkommener Blödsinn war.
    Aber eben die eigenen Landsleute abkassieren, bis der Arzt kommt 😉 und dann in Afrika, bzw. auf diesen „Rettungsschiffen“ einen auf Gutmensch machen.

    Es gibt auch Ärzte, die hierzulande ihre Patienten nach den eigenen Möglichkeiten untersuchen, auch wenn es die Kasse nicht übernimmt. Und einfach auf private Kostennoten verzichten.

  133. Stimmt!
    Kann ich nur bestätigen. Wollten die bei mir auch versuchen. Bei mir wars allerdings keine überflüssige Untersuchung, sondern eine Schmerzbehandlung unter einen festen „Brücke“.
    Der Zahnarzt hat sich deshalb eine andere Lösung zur Zufriedenstellung aller ausgedacht.
    Solche Ärzte gibt es tatsächlich auch noch!

  134. Die C Star sitzt der Aquarius in der Tat im Nacken. Ich erfreue mich schon die ganze Zeit am AIS-Signal der beiden Schiffe.

  135. Sea Eye setzt Rettungseinsätze im Mittelmeer ebenfalls aus

    Nach der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen will auch Sea Eye vorerst keine Einsätze zur Rettung von in Seenot geratenen Flüchtlingen im westlichen Mittelmeer mehr fahren.
    Grund dafür sei eine veränderte Sicherheitslage, nachdem die libysche Regierung eine unbestimmte und einseitige Ausdehnung ihrer Hoheitsgewässer angekündigt habe, teilte die Gruppe aus Regensburg am Sonntag mit.
    „Eine Fortsetzung unserer Rettungsarbeiten ist unter diesen Umständen aktuell nicht möglich.
    Wir können dies auch gegenüber unseren Crews nicht mehr verantworten“, sagte Sea-Eye-Gründer Michael Buschheuer.
    https://deutsch.rt.com/newsticker/55604-sea-eye-setzt-rettungseinsaetze-im-mittelmeer-aus/

  136. Warum wohl stellen die Finanziers der „Ärzte ohne Ethik“ die Finanzierung jetzt ein, anstatt sich über die Veröffentlichung ihrer Namen zu freuen und sich ob ihres Engagements auf die Schulter klopfen zu lassen?

    Na, weil die Unterstützer Dreck am Stecken haben und das Bekanntwerden der Unterstützung mit Sicherheit viel über die Motivation der „Ärzte ohne Ethik“ verrät.

  137. Seltsam, seltsam.

    Wenn es der Schlepperorganistation um Buschheuer aufs Retten ankäme, dann können sie doch auch ausserhalb der libyschen Hoheitsgewässer auf „Rettungsbedürftige“ warten.
    😉

  138. Manche Texte von M. J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen.

    Dürfen verantwortungsbewusste Bürger es zulassen, dass Deutschland mit seiner 1000jährigen Geschichte von linkspopulistischen Ideologen zum krisenanfälligen Vielvölkerstaat umgeformt wird?

    Klappentext:
    Stirbt Deutschland aus, sind unsere Sozialsysteme tatsächlich in Gefahr, leiden wir unter einem Fachkräftemangel?
    Mit angstschürender Rhetorik wird permanent versucht, die Bevölkerung zu manipulieren. Das strategische Ziel: Die ungezügelte Zuwanderung nach Deutschland zu rechtfertigen und den deutschen Nationalstaat in eine europäische Multikulti-Einwanderungsprovinz zu verwandeln.

    Menschlichkeit kennt keine Grenzen.
    Dummheit aber auch nicht!
    Autor Manfred J. Müller, 84 Seiten, Format 13,5×21,5 cm, 6,80 Euro

    http://www.tabuthemen.com/menschlichkeit.html

    Ist Deutschland verpflichtet, Abermillionen muslimische Flüchtlinge aufzunehmen?

    Darf es eine Obergrenze nicht geben, einen Aufnahmestopp schon gar nicht? Ist Deutschland das Sozialamt der Welt, der Hüter der Menschenwürde? Sind Völkerwanderungen nach Europa und vor allem nach Deutschland legitim und unvermeidbar, eine Selbstverständlichkeit, ein Akt der Nächstenliebe?
    Ist Deutschland verpflichtet, die Bevölkerungsexplosionen in afrikanischen und arabischen Staaten aufzufangen?

    Darf unsere Regierung machen was sie will? Darf die Bevölkerung sich nicht dagegen auflehnen? Ist es ausländerfeindlich und rassistisch, eine Kehrtwende zu fordern?

    Momentan hat sich die Lage zwar etwas entspannt,
    weil die Verfechter der Willkommenskultur angesichts der Erstarkung der AfD ihre Forderungen zurückstellen. Aber wie lange hält deren Zurückhaltung an? Bis nach der Bundestagswahl im September 2017?
    Noch immer träumen unsere tonangebenden Gutmenschen vom antinationalen Multi-Kulti-Staat und meinen nach wie vor, jeder Mensch hätte das Recht, in Deutschland Asyl zu beantragen.

    Auch in diesem Jahr werden einige hunderttausend Afrikaner übers Mittelmeer nach Europa kommen und noch immer gilt Deutschland als das von Allah zugewiesene Paradies. Und was ist mit der Türkei, wie lange hält der Pakt mit Erdogan?

    Dürfen verantwortungsbewusste Bürger es zulassen, dass Deutschland mit seiner 1000jährigen Geschichte von linken Ideologen zum krisenanfälligen Vielvölkerstaat umgeformt wird?

    Die wirtschaftliche Scheinblüte, ausgelöst durch die Billiggeldschwemme, das Währungsdumping und den Ölpreisverfall, scheint vielen Gutmenschen den Verstand geraubt zu haben.

    Wer „REFUGEES WELCOME – ÖFFNET ALLE GRENZEN!“ plakatiert, weiß vermutlich gar nicht, was er damit anrichtet. Deutschland kann nicht Abermillionen Notleidende aus fernen Ländern und Kulturen aufnehmen – seien es nun Wirtschafts- oder Kriegsflüchtlinge.

    Dieses Büchlein ist als Weckruf gedacht, um das drohende Unheil doch noch abzuwenden und die dummdreiste Pro-Asyl-Propaganda zu enttarnen.

    Klappentext:
    Stirbt Deutschland aus, sind unsere Sozialsysteme tatsächlich in Gefahr, leiden wir unter einem Fachkräftemangel?
    Mit angstschürender Rhetorik wird permanent versucht, die Bevölkerung zu manipulieren. Das strategische Ziel: Die ungezügelte Zuwanderung nach Deutschland zu rechtfertigen und den deutschen Nationalstaat in eine europäische Multikulti-Einwanderungsprovinz zu verwandeln.

    Menschlichkeit kennt keine Grenzen.
    Dummheit aber auch nicht!
    Autor Manfred J. Müller, 84 Seiten

    Bestellung über amazon usw.

    Das Buch ist auch im stationären Buchhandel erhältlich (muss dort aber meist erst bestellt werden).

    Wie lange will man uns mit diesen Sprüchen noch verdummen?

    Jeder hat das Recht, in Deutschland Asyl zu beantragen!
    (Das Recht hätten dann also sieben Milliarden Menschen.)

    „Es gibt keine Obergrenze!“

    „Wir schaffen das!“

    „Wir können uns nicht abschotten!“

    „So steht es nun einmal im Grundgesetz!“

    „Deutschland stirbt aus!“

    „Wir haben einen Fachkräftemangel!“

    „Wir sind bunt, nicht braun!“

    „Deutschland ist ein Einwanderungsland!“

    Im Jahr 2015 zog es über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland, obwohl das Asylrecht wegen des Unmuts in der Bevölkerung und dem Erstarken der AfD eingeschränkt wurde. Auch bei nachlassendem Flüchtlingsstrom wächst unablässig die Zahl zusätzlicher Asylbewerber. Wie wird unsere Bevölkerungsstruktur in 15 oder 20 Jahren aussehen?

    Nun wird man einwenden, man habe die Probleme bereits im Griff. Aber der Schein trügt! Denn die deutsche Willkommenskultur zieht immer weitere Kreise. Unsere rührende Menschlichkeit spricht sich weltweit herum – Milliarden Menschen in Krisengebieten wollen ihrer Perspektivlosigkeit entrinnen und sehen Deutschland als gelobtes Land, das ihnen von Allah zugewiesen wird.

    Die Fluchtwelle hat sich vielerorts zu einer Hysterie aufgeschaukelt – Millionen Bedürftige haben panische Angst, die Chance ihres Lebens zu verpassen.
    Eine Studie belegt: Zwei Drittel der 1,2 Milliarden Afrikaner sehen ihre Zukunft in Europa (welches Land sie dort bevorzugen, ist hinlänglich bekannt).
    Viele einflussreiche deutsche Politiker und Journalisten meinen immer noch, damit müsse man sich halt abfinden, dass seien nun einmal die natürlichen Folgen der Globalisierung (Zitat: „Erst kamen die Waren und jetzt kommen halt die Menschen!“).

    Bevölkerungsentwicklung
    in den letzten 50 Jahren (1963-2013)

    Nur einige Beispiele:

    1963

    2013

    Deutschland

    69,0 Millionen

    80,6 Millionen

    Syrien

    5,5 Millionen

    22,8 Millionen

    Irak

    7,3 Millionen

    33,4 Millionen

    Afghanistan

    14,5 Millionen

    30,5 Millionen

    Nigeria

    37,3 Millionen

    173 Millionen

    Pakistan

    42,8 Millionen

    182 Millionen

    Obwohl in den meisten Krisenstaaten kaum Kindergeld gezahlt wird, haben sich dort die Bevölkerungszahlen in nur 50 Jahren im Durchschnitt vervierfacht.
    Wie wird sich wohl die Geburtenrate der Flüchtlinge in Deutschland entwickeln?

    „Wir können uns das leisten!“

    Immer noch meinen viele Bundesbürger, „Wir schaffen das!“ (zumindest finanziell). Denn alles sei im grünen Bereich, Deutschland sei reich, unsere Wirtschaft floriert und die Arbeitslosenzahlen sind niedriger als in anderen Staaten. Doch diese Menschen verkennen die Ausnahmesituation, in der wir uns befinden.

    1. Über die Druckerpresse wurde eine Billiggeldschwemme losgetreten, die zwar vorübergehend konjunkturbelebend wirkt, aber alles andere als ein Dauerzustand sein kann (die Gefahr eines Crashs wächst von Monat zu Monat).

    2. Die abgestürzten Rohstoffpreise wirken zunächst auch wie ein gigantisches Konjunkturpaket. Aber wie lange noch?

    3. Die von der EZB herbeigeführte Billiggeldschwemme bedingte den Kursverfall des Euro (der die Exporte verbilligt). Aber auch ein inszeniertes Währungsdumping kann nicht von Dauer sein!

    4. Wegen der künstlich herbeigeführten Nullzinspolitik können Bund, Länder und Kommunen sich derzeit günstig refinanzieren. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten und dann werden die Kosten für den Schuldendienst explodieren.

    5. Die Flüchtlingwelle stimuliert vorübergehend den Arbeitsmarkt. Es werden zusätzlich Lehrer, Ärzte Polizisten, Dolmetscher, Juristen, Betreuer, Verwaltungsbeamte usw. benötigt. Aber das dicke Ende kommt (denn irgendwann muss das alles auch bezahlt werden).

    Wie noch nie in der Geschichte wird die Wirtschaft seit Jahren über hochriskante Manipulationen am Laufen gehalten.
    Die Moral bleibt dabei auf der Strecke, das System der privaten Altersversorgung kollabiert und Sparer werden schleichend enteignet. Eines nicht mehr fernen Tages ist Schluss mit lustig, dann muss man zu normalen Verhältnissen zurückkehren oder es kommt zu einem ganz, ganz großen Crash.

    Nachtrag: Die amtlichen Zahlen:
    Im Jahr 2015 kamen 2.136.954 Menschen nach Deutschland!
    Darunter: 326.872 Syrer, 213.037 Rumänen, 195.666 Polen, 94.902 Afghanen, 83.579 Bulgaren, 73.122 Iraker, 68.932 Albaner.

    Menschlichkeit kennt keine Grenzen.
    Dummheit aber auch nicht!
    Die ultimative Diskussionsgrundlage für alle, die die Wahrheit ertragen können.
    84 Seiten

    Volksverdummung: „Wir wollen ein offenes Europa!“

  139. Merkel – Vollbeschäftigung: jeder der in Hartz IV ist auch als „Aufstocker“ gilt als voll beschäftigt, denn keiner der in Hartz IV ist wird als arbeitslos gezählt. als arbeitslos wird nur gezählt der unter 1 Jahr Arbeitslosengeld I bezieht. Nach 1 Jahr ab ins Hartz IV

Comments are closed.