Fotocollage (Symbol-Klasse)
Print Friendly

Die schon 2015 von Bundesinnenminister Thomas De Maizière (CDU) angekündigte Senkung der Bildungsstandards im heimischen Schulwesen, im Zusammenhang mit der „Flüchtlingskrise“ scheint offensichtlich in den Klassenzimmern angekommen zu sein. Wie mittlerweile jeder weiß, sind zahlreiche Minderjährige oder sich als solche ausgebende „Goldstücke“ auf alle Schularten im Land verteilt worden. Dass hier nicht immer nach Qualifikation und Talent entschieden wird, davon können Schüler, Lehrer und Eltern ein Lied singen. So auch in Baden-Württemberg, jenem grün-schwarz regierten ehemaligem Musterländle, aus dem wir den neuesten Irrsinn in Sachen „Flüchtlinge“ aus erster Hand erfahren haben.

Dort wird in Gymnasien tatsächlich eine Praxis gefahren, die jeglichem Leistungsgedanken spottet. Asylforderer, die nicht in der Lage sind dem Unterricht zu folgen, die teilweise sogar nicht einmal Mitschriften während des Unterrichts anfertigen wollen oder es schlicht nicht können, müssen häufig weder die Schulart wechseln noch die Klasse wiederholen.

Anzeige

Keine Noten – egal – trotzdem versetzt

Im aktuellen Fall, der PI-NEWS mit allen relevanten Daten vorliegt, zeigt sich der Sachverhalt wie folgt: Schüler eines Gymnasiums gingen nach der Zeugnisvergabe auf den kaum Deutsch sprechenden Mitschüler zu und fragten diesen nach seinen Noten. Das „Goldstück“ schlug die Zeugnismappe auf und präsentierte – NICHTS. Für kein Fach wurde dem angehenden „Facharbeiter“ eine Note gegeben. Noch völlig konsterniert fragten die Schüler nach, ob er denn im nächsten Jahr die Schule wechseln oder die Klasse wiederholen müsse. Ergebnis: auch im nächsten Schuljahr wird der „Neubürger“ weiter mit in der Gymnasialklasse sitzen dürfen – er wird versetzt, genau so, wie diejenigen, die eine Belobigung oder einen Preis für ihre erbrachten Leistungen erhalten haben.

Nicht versetzt werden hingegen deutsche Schüler, die aufgrund objektiver Bewertung vielleicht nur knapp das Klassenziel nicht erreicht haben. Diese dürfen, nein müssen, entweder eine „Ehrenrunde“ drehen oder auf der Realschule versuchen, zu einem Abschluss zu kommen.

PI-NEWS liegen die Aussagen mehrerer Gymnasiallehrer aus Baden-Württemberg vor, die beklagen, dass die ihnen überantworteten „Flüchtlingskinder“ in den meisten Fällen über keine ausreichende Eignung für das Gymnasium verfügen.

Weiter so Baden-Württemberg, dann wird das vielleicht noch was mit dem letzten Platz im Bildungstest der Bundesländer, nachdem der Südwesten schon im letzten Jahr gegenüber den Vorjahren im Leistungsvergleich ordentlich abgeschmiert ist.

163 KOMMENTARE

  1. Wem soll das am Ende nützlich sein? Man kann diese Analphabeten allenfalls für Hilfsarbeiten nutzen. Soviele Jobs in dem Bereich wie falsche Flüchtlinge gibt es nicht.

  2. Wieder so ein Kosmetik-Kram. Flüchtilanten aus der 3. Welt alles hinterherwerfen, nur damit sie auf dem Papier supidupi dastehen. Die Realität ist anders. Und inzwischen bildet sich anhand der Realität ruckzuck ein Staat im Staate. Doppelplusungut. Eine demokratische Regierung, die das erkennt, sollte das ernst nehmen. Sie nimmt es aber nicht ernst. Statt auf hohem Niveau EINE Meßlatte für alle anzulegen, verkrümelt sie sich auf niedrigstes Niveau mit ganz unterschiedlichen Meßlatten für alle + Drittweltbonus für Bonobos.

    So wird das nix!

  3. Wahnsinn.
    Übrigens können ( hier in NRW ) alle Kinder , die mindestens ein Eltenteil mit Migrationshintergrund haben, muttersprachlichem Unterricht beiwohnen und damit zb. auch eine schlechte Note ausgleichen.
    Biodeutsche Kinder dürfen diese Fächer nicht wahrnehmen. Auch nicht freiwillig und somit auch zb. keine 5 in einem anderen Fach ausgleichen.
    Als ich das grüne Schulministerium in Düsseldorf darauf hinwies wollte man kein grosses Aufsehen über diese volksfeindliche Ungleichbehandlung.
    Man wollte eine interne Lösung anstreben und vermeiden, dass ich die Sache an die grosse Glocke hänge.

  4. Wäre es nicht billiger und effizienter die Abschlusszeugnise einfach zu verschenken?
    Dann hätten die Lehrer weniger Arbeit, die Goldis könnten eher ihrer „Tätigkeit“ nachgehen und die leistungsbereiten Schüler würden nicht demotiviert bzw herunter gezogen.

  5. Warum lässt man die Asylkinder nicht besser gleich alle daheim und überlässt ihnen am Ende der Schulzeit das Abiturzeugnis! Das wäre für alle das Beste und das Sparsamste!

  6. Nur noch Irre, wohin man schaut!
    Da beklagen sich die Unternehmen wie weinerliche Heulsusen darüber, dass ihre illegalen Goldstücke zu keiner Ausbildung taugen, da sie von der Schule kommend nicht einmal die Grundrechenarten beherrschen, von der deutschen Sprache ganz zu schwiegen.
    Aber „Umvolkerin“ und Rechtsbrecherin Merkel muss, geht es nach diesen Heulsusen unbedingt wieder Kanzlerin werden.
    Diese schleimenden, rückgratlosen, völlig unpatriotischen Bosse der Unternehmen sind zu fast 90% für die Wiederwahl von Merkel.

  7. Was müssen deutsche Eltern in Nachhilfe investieren, so sie es sich leisten können, denn in den unteren Einkommensschichten ist auch dafür kein Geld vorhanden.

    Die Geschichte erinnert mich an diesen islamischen Fußballverein in einer NRW-Kreisliga, gegen den keine andere Mannschaft mehr spielen wollte, weil die Mohammedaner besser prügeln als kicken konnten. Der islamische Gewaltverein bekam bei jedem Spiel 3 Punkte, wurde Kreismeister und stieg auf.

  8. Es ist auffällig, wie Baden-Württemberg, welches früher im Vergleich mit anderen Ländern bei der Bildung weit vorne lag, heute weit hinten liegt. Leistung zählt nun nicht nur nichts mehr, nein sie ist sogar verpönt. Ganz nebenbei ist auch den Goldstücken nicht geholfen, wenn sie in Klassen sitzen, in denen sie völlig überfordert sind.

  9. Das ist dann in einigen Jahren die neue „Elite“ in Germanistan.
    Zu allem fähig, aber zu nichts zu gebrauchen.
    Aber das Wahlrecht wird man ihnen sicher schon sehr bald einräumen;
    und nicht erst mit 18, sondern möglichst schon mit 16 oder gar mit 14.
    Quo vadis Deutschland?

  10. Haben Sie heute schon (unabsichtlich) einen Türken erfolgreich beleidigt? Nein? Dann ist Ihnen sicher keiner begegnet!

    Sind Sie heute noch nicht über aufdringliche Penner oder Bettler gestolpert? Nein? Dann sind Sie sicher nicht in Deutschland?

    Haben Sie heute schon überall schwangere Kopftuchfrauen gesehen. Ja? Dann wissen Sie wenigstens, dass Sie wieder zuhause sind!

    Sind sie heute schon zusammengeschlagen, ausgeraubt und ins Koma getreten worden? Oh, doofe Frage, dann könnten Sie jetzt das Folgende ja gar nicht lesen!

    UNSER NEUES DEUTSCHLAND!!!
    Sogar die BILD hat jetzt EIN HERZ FÜR (halbtote, ausgeraubte) DEUTSCHE!

    http://www.bild.de/regional/berlin/raubueberfall/wer-hat-das-meinem-vater-angetan-52670842.bild.html

  11. Ich denke – das ist logisch und konsequent. Immerhin ist die Bundesregierung inzwischen dazu übergegangen, Seminare radikalislamistischer Organisationen, die vom Iran gesteuert werden und antisemitische Aufmärsche mittragen sowie zur Vernichtung Israels aufrufen, mit unseren Steuergeldern finanziell zu unterstützen:

    Prominente fordern den Stopp der Förderung von islamistischen Verbänden

    https://haolam.de/artikel_30194.html

  12. Auch dieses Verhalten wird sich in einigen Jahren rächen. Wie sollen solche Schüler jemals eine Aufnahme Prüfung oder Eignungstest bestehen wie sie in der Industrie verlangt werden. Höchstens die lassen sich darauf ein, auch hier eine Sonderregelung für die Goldstücke zu fahren. Dann kann es dir aber passieren, dass du bei einem Neuwagen selber die Schrauben nachziehen musst, damit die Karre nicht auseinander fällt.

  13. Zur Not kann die rotzgrüne Landesregierung von Beben-Wütemdberg ein Bildungsgutachten des „Instituts für Demokratieforschung“ erstellen lassen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167089638/Ostbeauftragte-distanziert-sich-von-Rechtsextremismus-Studie.html

    Die Studie zu Rechtsextremismus im Osten löste wegen methodischer Mängel heftige Kritik aus. Nun hat sich die Ostbeauftragte davon deutlich distanziert. In einem Brief an das Institut wird sie streng.

  14. Die Verblödung im Land der Dichter und Denker nimmt Fahrt auf. Eine Schande und Verhönung für alle rechtschaffenden Bürger und sowas nennt sich Rechtsstaat. Was wollen denn diese Goldstücke mit geschenkten Abitur nach ihrer Schulzeit tun, werden das alles Politiker, ist ja bei uns Usus, armes Deutschland.

  15. Mir fällt dabei auch die bevorzugte Einstellung
    von „Migranten“ im Öffentlichen Dienst ein.
    Als ich die Ausbildung (Angestellte) 1981
    begonnen habe, war teilweise das Abitur
    Einstellungsvoraussetzung.

    Heute nehmen die fast jeden.

    Früher kam man ohne die deutsche
    Staatsgehörigkeit zu besitzen, dort
    nicht unter.

    Pässe, Sozialleistungen etc. werden dann
    gegen „Bakschisch“ ausgestellt bzw,
    bewilligt.
    Oder: Muslime als Polizisten.

    Nachtigall ik hör dir trapsen.

  16. Hätte man auf Obama gehört der Korridor sein Vorschlag, dann wäre kein einziger Flüchtling hier!

  17. Wieso sollen diese „Flüchtlinge“ eigentlich
    beschult werden?

    Die sollen wieder zurück in ihre Heimat-
    länder und zusehen, dass sie dort
    was auf die Reihe bekommen, z.B.
    Wiederaufbau in Syrien etc.

  18. Wenn das mit der „positiven Diskriminierung“ wirklich so ist, wird es für die KinderInnen der Gutmenschen ein böses Erwachen geben.

    Nicht mehr sie, sondern die neuen Lieblinge des Systems werden in Zukunft vermehrt die guten Pöstchen erhalten.

  19. Gibt es denn Goldstücke unter den Hochwasserhelfern?

    Schon lange nicht mehr so viele rein deutsche Gesichter gesehen, wie bei den Hochwasserhelfern in den Nachrichten. Wo sind die Refutschis alle hin, wenn angepackt werden muss?

    @ Heute Journal: Faked mal schnell eine Story, über syrische Helfer in Hildesheim oder Goslar. Sonst kommen noch dumme Fragen aus dem Volk.

  20. Radio News: Offenbar Baby an Bord einer LH geboren! Koordinaten müssen jetzt ermittelt werden, dass alles seine Ordnung hat!

    Die LH sollte schon einmal in Erwägung ziehen, die letzten Reihen der Ecy zu räumen, um dort besser eine Entbindungsstation/Willkommensstation einzurichten!

  21. Hilfsarbeiter braucht man immer also was solls. Für irgendwas werden auch diese Leute gut sein.

  22. Wie Guido Reil schon sagte> Wir haben hier in Deutschland keine Bodenschaetze und auch sonst nichts. Das einzige was wir haben ist unser technologisches Wissen, und wenn uns das genommen wird, dann kann DE sich wirklich verabschieden. Aber ein Schelm, der Arges dabei denkt, dass die Schulstandards staendig gesenkt werden. Was die Invasoren in Gymnasialklassen angeht, denke ich, dass ein Tauchkurs fuer Rinder erfolgreicher waere. Oder Wasserball mit weiblichen Orang Utans.

  23. nun weiß jeder was mit “ Schule ohne Rassismus Schule mit Toleranz „gemeint ist, wir sollen die Zustände dort tolerieren ! zu den Lehrern von wegen, … liegen die Aussagen mehrerer Gymnasiallehrer vor, die beklagen, …u.s.w… ich glaube nicht das diese Pauker zur BT- Wahl nun plötzlich die AfD wählen, mich würde lieber mal interessieren, ob die angeblich und sogenannten Flüchtlinge auf die gleiche Weise einen Führerschein, eben die Erlaubnis ein Fahrzeug zu fahren , nach dem Besuch einer Fahrschule kriegen, oder sitzen die dort genau so herum kapieren nichts und haben am Ende doch einen Führerschein, oder wie oder was

  24. Gerade mal wieder ein Paradebeispiel der Lügenpresse – Praxis entdeckt.
    Da teilt uns die LÜGEN PRESSE – KLOAKE WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG mit ,
    EIN 17 – jähriger „BOTTROPER“ habe seiner Freundin mit den Worten DU HURE, ICH WERDE DICH UMBRINGEN
    ins Gesicht geschossen.

    https://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/du-hure-ich-werde-dich-umbringen-bottroper-17-schiesst-freundin-17-im-olga-park-ins-gesicht-id211376451.html

    Beim letzten mal wollten sie uns weismachen, ein 35- jähriger „BOCHUMER“ habe seiner hochschwangeren
    Ehefrau ein Messer in den Bauch gerammt.
    Nein,
    solche „BOTTROPER“ oder „BOCHUMER“ hat es früher vielleicht einmal in 50 Jahren gegeben.

    BESCHÖNIGEN VERSCHLEIERN WEGLASSEN : LÜGEN PRESSE BLEIBT LÜGENPRESSE

    DEUTSCHLAND IM JAHRE 2017

  25. Ruhrpott555:
    Ich gebe ihnen völlig recht.
    Als ich 77 zur Bundeswehr ging, musste man Deutscher sein, und ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.
    Muslime im Öffendlichen Dienst geht meiner Meinung nach gar nicht.

  26. „Juli 2016 – Merkel-Flüchtlinge kommen aus Ländern mit dem niedrigsten IQ der Welt

    … einen neuerlichen Bericht der WHO (Weltgesundheit-Organisation“) zur weltweiten IQ-Verbreitung:

    „So gibt die Weltgesundheitsorganisation folgende Daten zum durchschnittlichen IQ in diesen Ländern an, wo auch die Flucht-Männer herkommen: Kamerun 64, Chad 68, Somalia 68, Niger 69, Äthiopien 69, Botswana 70, Sudan 71, Mali 74, Ägypten 81, Algerien 83, Libyen 83, Oman 83, Syrien 83, Marokko 84, Nigeria 84, Afghanistan 84, Pakistan 84, Iran 84, Saudi Arabien 84, Yemen 85, Irak 87 usw.

    Ach, den bedeutenden Vergleich dazu hätte ich beinahe vergessen: Deutschland 105 (allerdings nur bei der autochthonen Bevölkerung; die Migranten, die hier geboren und aufgewachsen sind, besitzen im Durchschnitt den gleichen IQ-Wert wie ihre Landsleute in den Herkunftsländern.)“

    http://bereicherungswahrheit.com/who-ueber-den-intelligenzquotienten-islamischer-laender/

  27. Die meisten Marrokaner hier in den Niederlande bekommen ihr abschlusszeugnisse gartis nach hause geschickt.
    Sie denken doch nicht im ernst das die Schulen dieses blode agressive inzucht gesogse nur noch einen tag langer in die Klasse haben wil?!

    Und im drogenmilieu gibts milliarden unsatz , also

    .

  28. Bildung, Bildung, Bildung …

    Deutschland
    Schulen vor dem Kollaps
    Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

    Ein Jahr haben Flüchtlingskinder Zeit, um fit für den deutschen Unterricht zu werden. Doch wie bringt man Jugendliche, die nicht mal Englisch sprechen, zu einem Schulabschluss? Die Lehrer sind überfordert.

    In der Willkommensklasse der Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg bleibt zur Kommunikation am Ende oft nur die Körpersprache. Auch untereinander verstehen sich die Schüler nicht, darum verständigen sie sich mit Händen und Füßen und manchmal auch mit Fäusten.

    Melanie L. (Name ist der Redaktion bekannt) ist eine von 1000 Lehrerinnen und Lehrern in Berlin, die eingestellt wurden, um jugendliche Flüchtlinge in Willkommensklassen zu unterrichten. Melanie L. hat Politikwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. Sie hält es inzwischen für nahezu unmöglich, Schüler mit verschiedenem Bildungsstand zusammen zu unterrichten und in den Regelunterricht zu bringen: „Die Lehrer müssen sich zerreißen“, sagt sie.

    Sie fühlt sich alleingelassen. Weder Sozialpädagogen noch Sonderpädagogen oder ein Übersetzer unterstützen die Lehrerin bei der Arbeit mit den Schülern, dafür ist kein Geld da. Ihr befristeter Vertrag endet in diesem Schuljahr, und sie ist darüber nicht ganz unglücklich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166523803/Lehrer-verzweifeln-an-Fluechtlings-Willkommensklassen.html

    Übrigens: Kommentare lesen lohnt sich. 😉

  29. „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann.
    ➡ Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    ➡ Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspruch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  30. Triker 27. Juli 2017 at 08:10

    Das ist dann in einigen Jahren die neue „Elite“ in Germanistan.
    Zu allem fähig, aber zu nichts zu gebrauchen.
    Aber das Wahlrecht wird man ihnen sicher schon sehr bald einräumen;
    und nicht erst mit 18, sondern möglichst schon mit 16 oder gar mit 14.
    Quo vadis Deutschland?
    _______________________________________________

    Ich bin ein alter Mann und muß da nicht mehr viel zahlen und erdulden.

    Aber die Kinder meiner fanatisch gutmenschlichen Nachbarn werden die nächsten 60 Jahre sicher viel Spaß und Freude haben.

  31. Natürlich kriiegen die die Pappe in die Hand gedrückt. Was wäre los, wenn nicht? Isch weiss, wo wohnt Auto von du und Hurretochter….

  32. Wenn schon Schulunterricht, dann bitte in der Landessprache, damit die Kinder etwas lernen,
    dass sie später in ihrem Heimatland auch gebrauchen können.
    In Aleppo wurden übrigens auch schon wieder die ersten Abschlussarbeiten in der Schule geschrieben.
    Es wurde also dort ein Stück Normalität wiedergewonnen.

  33. Jeder einigermaßen klar denkende Mensch weiß, daß ein – der deutschen Sprache nicht mächtigen – Analphabet nichts in einer deutschen Schulklasse zu suchen hat.
    Von der Regierung gut verteilt, sitzen die mehr oder weniger ihre Zeit dort ab, bekommen nach „erfolgreicher Teilnahme“ ihr Zeugnis und dürfen damit bevorzugt auf den Arbeitsmarkt. Das wird dann als Integration verkauft.

  34. Genau so.
    Das soll mal ein deutscher Fahrprüfer wagen, allzu oft eine anatomische Analphabetin durcfallenn zu lassen.
    Da hat er Ruckzuck die RASSISMUS – POLIZEI auf dem Hals.

  35. „Wahlrecht für Geflüchtete“

    Finde ich gut. Endlich Wahlrecht, endlich „Demokratie“ im Kongo, Kamerun, Somalia, Mali, Afghanistan, Iran, Irak, Dreckslochistan.

    Und Tschüß! Um es mal wieder mit dem angeblich so vernagelten Deutschland zu sagen, das in den 70ern eine Griechophilie mit Griechen erlebte: „Goodbye my Love goodbye“:

    https://www.youtube.com/watch?v=CZ0B65aKItM

  36. Dazu kommen dann noch die „Inklusionsklassen“ …

    Wir müssen reden. Offener reden. Und zwar über Inklusion, in der Schule. Was daran sinnvoll wäre – und was nichts taugt. Daran hapert es nämlich bislang.

    Den einen gilt Inklusion als neues Paradies, für andere wird sie zunehmend zur Plage. Und nicht wenige fragen sich, ob dieses Umkrempeln des Bildungswesens überhaupt nötig und sinnvoll ist, ja vielleicht sogar schädlich.

    http://inklusion-als-problem.de/

  37. Gute Idee, die werden doch sowieso durchs Abi geschleust! Zum Abholen der Zeugnisse dürfen sie dann herkommen und gleich ihr Uni-Studium beginnen, das sie dann summa cum laude abschließen um schließlich als gut dotierte Akademiker den absoluten Niedergang Deutschlands mitzugestalten…

  38. Schulen

    Lehrer stellen Inklusion vernichtendes Zeugnis aus

    Die Inklusion wird ihren eigenen Ansprüchen nicht gerecht: Die meisten Lehrer fühlen sich laut einer neuen Umfrage schlecht vorbereitet und überfordert. Sie haben einen deutlichen Appell an die Politik.
    ➡ In einer Umfrage haben Lehrer der Inklusion in den Schulen ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/lehrer-stellen-inklusion-vernichtendes-zeugnis-aus-15037925.html

  39. DAS IST WIRKLICH UNFASSBAR !
    DAS KANN/DARF NICHT SEIN, DIE SCHUELER MUESSEN AUFSTEHEN UND SICH WEHREN !

    ABER SIE WERDEN ES WOHL AUCH AKZEPTIEREN WIE DIE VERGEWALTIGUNG IHRER SCHWESTER ODER MUTTER !

  40. Und aus Frst werden diese KinderInnen dann die „Grüne Armee Fraktion“ (GAF) grünen, ähh gründen….

  41. Keine Sorge. Das versteht unsere Füsikerin schon. Minus mal Minus gibt Plus. Deswegen werden in D bald die besten Fachkräfte der Welt ausgebildet. Wir schaffen das.

  42. juergen1:

    Geht auch nicht.
    Meine Auswanderung nach Irland ist geplant,
    da ich als Ü50-jährige hier eh‘ keinen Job
    mehr bekomme.
    Wollte ich in Irland als Verwaltungsfach-
    angestellte arbeiten, so müsste ich erst
    Gälisch lernen. Ob ich ohne die irische
    Staatsangehörigkeit zu besitzen, dort
    in der öffentlichen Verwaltung arbeiten
    dürfte, wage ich zu bezweifeln.

  43. Korrektur:
    „Merkel hat massenhaft Fehler gemacht Gesetze gebrochen, nur ohne personelle Verantwortung.“

  44. Leicht gemacht?

    Denen wird alles hinterher geworfen:
    – Schulabschlüsse
    – Fahrerlaubnis
    – Wohnung, ALG II
    – Wohnungseinrichtung
    – Häuser
    Demnächst:
    – dt. Staatsangehörigkeit
    – Wahlrecht

    etc. pp.
    Daher bin ich spätestens Ende 2017 hier weg.

  45. Sie beklagen das die „Flüchtlinge“ den Deutschen mit Hauptschulabschluß die Arbeit wegnehmen? Sie vergessen dabei das den „Entscheidern“ das sowohl egal ist weil die Nicht-Beschäftigten dem Steuerzahler auf der Tasche liegen als auch das die Arbeitgeber – „Entscheider“ über ein großes Angebot an Billigkräfte verfügen wollen und dies in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder öffentlich -als Forderung an die Politik- gesagt haben!

    Fazit: auf die provokante Frage linksverdrehter Deutschlandhasser ob die „Flüchtlinge dem Deutschen entweder auf der Tasche liegen ODER den Job wegnehmen“ kann ich nur sagen: JA!

  46. Lieber Marmorkuchen,

    dieser „Notenausgleich“ ist absoluter Irrsinn. Ich habe die ersten Experimente in diese Richtung bereits in den 70ern als Schüler erlebt. Was auf den ersten Blick so schön klingt und bei Schülern und Eltern auf einhellige Begeisterung stößt (zumindest in der ersten Vorstellungsrunde), ist Irrsinn: Ich mittele Ergebnisse von Dingen, die nicht zu mitteln sind.

    Beispiel Pilot: „Sehen“ ist eine wichtige Grundvoraussetzung. Einige sehen besonders scharf, andere sind blind. Also wähle ich als Pilot das Mittelmaß.

    Der Irrwitz an diesem fiktiven Beispiel ist offensichtlich. Aber nach genau diesem Irrwitz wird aktuell nach jeder Wortspende eines Polithansels – und damit meine ich ausdrücklich Regierung und Opposition – verfahren.

  47. Was macht die Bundeswehr in Mali?

    Die sollten lieber hier in Deutschland
    die Deutschen gegen die gewalttätigen
    Asylforderer verteidigen !

    Mein Beileid an die Angehörigen der
    Bundeswehr-Soldaten.

  48. Wie jetzt, damit die Idioten nicht in der Schule sitzen und alle anderen Schüler vom Lernen abhalten, werden denen Blanko-Zeugnisse ausgestellt? Das ist ja genau das, was hier einige vorgeschlagen haben! Kommt also demnächst auch in Doischelan…

  49. Hier ein Kommentar aus der Epoch Times
    zum Hubschrauber-Absturz und zur
    Ausstattung der Bundeswehr:

    Seebaer • in ein paar Sekunden

    Wieder mussten zwei Soldaten ihre Leben lassen, weil eine nichtsnutzige Verteidigungsministerin ihren `Laden´ nicht in Ordnung hat. Kitas in Kasernen und die Erprobung von Umstandskampfanzügen oder die Durchführung von Genderseminaren für Kommandeure.
    Die Frau? hat alles nur keine Ahnung und davon zu viel.

    Hier mal einige Highlights aus dem Zirkus vdL:

    Zu heiß: Bundeswehr-Fahrzeuge in Mali nicht einsatzbereit

    Bundeswehr: Kampfjets nur bedingt einsatzbereit – Handelsblatt

    Pannen-Hubschrauber der Bundeswehr: „Tiger“ sind für Mali-Mission einsatzbereit

    Bundeswehr: Kaputte Truppe | ZEIT ONLINE
    Die Bundeswehr kann nur 30 bis 70 Prozent ihrer Waffensysteme einsetzen, der Rest ist defekt und wartet auf Reparatur.

    Einfach nur noch zum …..

  50. Das ist ein Musterbeispiel für das gesamte, linksgrün-ideologisch verquaste Desaster. Ein Schlag ins Gesicht der Lehrkräfte ebenso, wie der Mitschüler/Innen und deren Eltern.
    Das Produkt linksgrün-ideologischen Schwachsinns im Quadrat. Wie stellen sich die unverantwortlichen „Verantwortlichen“ den weiteren Werdegang des Fluchtilanten vor? Soll er weiter den Unterricht der Klasse belasten? Bekommt er am Ende das Abi geschenkt? Womöglich in einer parlamentarischen Feierstunde vom grünschwachsinnigen Ministerpräsidenten in einer goldrahmengeschmückten Urkunde persönlich überreicht?
    Was soll das werden? So etwas gibt es ansonsten – rein politisch gesehen (nicht aber defacto) – bestenfalls in Nordkorea. Politischer Totalitarismus im Schwachsinnsformat.
    Was soll mit dem Fluchtilanten (und zigtausend anderen) geschehen? Will man sie alle in die Sonderschule stecken? In die Baumschule gar? Diese Fragen zeigen das ganze Dilemma, welches dieses Land dem kriminellen Rauten-Schreck aus der Uckermark zu verdanken hat, aber auch der „Sea-Watch“………..und den SCHEINHEILIGEN PÄDO-Fürsten der „christlichen “ Kirchen, etc……..
    Dieser Fall zeigt – beispielhaft – einmal mehr, welche ein DESASTER biblischen Ausmaßes diese Verrückten und Schwachsinnsgeplagten angerichtet haben, und weiter anrichten.
    Das Einzige, was hier noch helfen kann, ist ein Volksaufstand, der sich gewaschen hat.

  51. Nun ist ein Heli in Mali abgestürzt. Ich vermute auch Probleme in der Technik. Flinten-Uschi hat da alles kaputtgespart.

  52. Was mit unseren Kindern seit dem Überfall der Merkelfreunde gemacht wird ist schlicht und ergreifend ein Verbrechen. Weshalb zum Teufel werden sie mit Kindern in eine Klasse gesperrt, die die Sprache nicht beherrschen und man möge es mir verzeihen auch intellektuell für eine deutsche Schule völlig ungeeignet sind. Unsere Kinder haben Anspruch auf die Ausbildung die sie verkraften können und die sog. Migranten haben zunächst mal überhaupt keinen Anspruch auf schulische Bildung. Aber wenn man halt nett sein will, dann sollten es Aufbewahrungsklassen sein, in denen nur diese Personen sind. Das Thema ist allerdings nicht ganz neu. Seit die ach so geschätzten Muselmanen sich in unserem Land rumtreiben, sind auch die Anforderungen für viele Handwerksberufe ständig gesenkt worden und selbst in Meisterkursen werden heute vielfach keine Meister ausgebildet sondern bessere Hilfsarbeiter. Danken wir also unseren so bedeutenden Politikern von SPD, CDU, Grünen und Linken und schicken die in die Wüste.

  53. Wenn diese hochgebildeten Schüler, dann auch „erfolgreich“ mit einem Studienabschluss versehen sind, wird es ein Antidiskriminierungsgesetz dafür sorgen, dass egal wie ungebildet „Flüchtlinge“ dann noch sind Ihnen ihrem „Abschluss“ entsprechende Jobs angeboten werden müssen.

  54. Diese Merkel-Gäste bekommen alles, wofür wir uns in Deutschland krumm Buckeln müssen, einfach so.

    Unsere Kids lernen mittlerweile Tag und Nacht auf Kosten ihrer unbeschwerten Kindheit und Jugend, weil viele jetzt schon wissen, ohne gute Noten sieht die Zukunft düster aus.

    Nicht so Merkels Gäste, die bekommen, dass Versetzungszeugnis auch so und können Nachmittags den Lebemann machen, in Fußgänger Zonen lungern, Mädchen und Frauen nachsteigen, während unsere Jugend unter einem enormen Leistungsdruck steht, denn irgendjemand hat einmal, das Märchen in die Welt gesetzt, ohne Abitur sei man ein Loser und viele lassen sich, alleine deshalb unter einen ungesunden Leistungsdruck setzen.

    Gewinner sind auf jeden Fall, die Merkel-Gäste, die bekommen alles einfach so, denn die Wissen mittlerweile, dass sie in Merkel-Deutschland alles für Lau bekommen.

    Es reichen die Worte:

    – Fluchtling und Asyl

    und der Rubel rollt!

  55. Nena-Schulen für den Nanny-Staat:

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/nenas-privatschule-demokratie-an-der-neuen-schule-hamburg-a-864354.html

    Keine Klassen, kein Gong, keine Noten: An einer von Nena mitgegründeten Schule in Hamburg dürfen die Kinder machen und lernen, was sie wollen. Sie können mit übers Schulgeld verfügen, Lehrer entlassen und die Regeln ändern.

    ..

    Wenn Valeska ihre Schule beschreiben soll, ringt sie um Worte. Nein, sie geht in keine Klasse. Nein, sie hat auch keinen Stundenplan. Ja, sie kann sich selbst aussuchen, was sie tun und lernen will.

  56. Alles schon bunt heir

    Neben den Drogenhandel , sind diese Glucksfalle auch sehr in Deutschland aktiv insachen sprengen von Bankautomaten.
    Vor ein par tage noch in Wesel.
    Die Marrokaner wurden bist Utrecht ( bezirk, Kanalen eiland ,das Molenbeek von Utrecht)
    in ihen gestohlenen Audi verfolgt von 15 Polizeiwagen und ein Huibschrauber.
    In ein kreisverkehr agb es einen unfall und dennoch konnte keiner der manner festgenommen werden.!!

    Soweit unsere Polizei, sie denken doch nicht das die sich in so eine Bezirk rein trauen!

  57. @ruhrpott5555
    Da halten Sie es aber lange aus. Ich und meine 1.5 Mio€ in zukünftigen Steuerzahlungen sind Mitte 2015 abgehauen, als die ersten ungezogenen und lärmenden, aber im Grunde genommen für Männer harmlosen, Türkenbengel durch hochaggressive Neger und Arabs verdrängt wurden.

  58. EIn Tiger, der in der Wüste nicht einsatzbereit ist….

    Rommel hätte von der Leyen sofort in die Wüste geschickt!

  59. OT.- … … zwei Meldungen an einem Tag

    schon gehört, an den Folgen der von Chaoten angemeldeten “ Welcome to Hell “ Demo, trägt die Polizei die Schuld

    Meldung vom 26.7.2017 … …Behörde ermittelt gegen 49 G20-Polizisten
    Kurz nach dem G20-Gipfel schließt der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz Polizeigewalt gänzlich aus. Später revidiert er seine Aussage zum Teil. Mittlerweile mehren sich die Verfahren gegen Beamte. …u.s.w. ganze Meldung –> http://www.n-tv.de/politik/Behoerde-ermittelt-gegen-49-G20-Polizisten-article19954685.html

    und weil laut M. Schwesig … “ Linksextremismus ein aufgebauschtes Problem ist „
    dann hier die zweite Meldung vom 26.07.2017 die Chaoten haben ein neues Ziel, und die Polizei wird wieder für die Folgen verantwortlich gemacht, wetten

    Linksradikale Großdemo: Hamburger Antifa will „Tag der Sachsen“ stören

    Wurzen – Vor zweieinhalb Wochen tobte der links radikale Mob durch Hamburg und richtete Millionenschäden an. Jetzt plant die berüchtigte Antifa-Szene der Hansestadt die nächste Aktion – in Sachsen!Ausgerechnet zum „Tag der Sachsen“ am ersten September-Wochenende wollen sich die Linksradikalen im Freistaat austoben. Nicht in Löbau, wo Sachsens größtes Volksfest gefeiert wird – sondern im 180 Kilometer entfernten Wurzen.Deutschlandweit ruft das Hamburger Bündnis #irgendwoin deutschland derzeit Antifa-Gruppen zur „bundesweiten antifaschistischen Demonstration“ am 2. September in Wurzen auf.“Statt dort hinzugehen, wo sich staatliche Akteure als schönes, weltoffenes Sachsen oder Deutschland inszenieren, wollen wir mit euch an einen Ort fahren, der exemplarisch für die rassistische Normalität in Sachsen steht“, heißt es im Aufruf. Wurz ens OB Jörg Röglin (47, parteilos) ist darüber empört: „Das konterkariert alles, was wir als Stadt seit Jahren gegen Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit tun“, sagt er und zählt vom Stolperstein-Projekt bis zum internationalen Jugend-Fußballturnier mehrere Beispiele auf.Dass es in seiner Stadt eine rechte Szene gibt, leugnet Röglin nicht. „Aber wir halten als Gesellschaft dagegen und brauchen keine Aktionen auswärtiger Antifas, die unsere Stadt nur als Spielwiese missbrauchen wollen.“Derzeit laufen Gespräche zwischen Kommunalpolitik und Polizei, wie der Hamburger Besuch abgesichert werden kann. Röglin: „Unsere Bürger sind hochgradig verängstigt.“ https://www.tag24.de/nachrichten/wurzen-loebau-linksradikale-grossdemo-hamburger-antifa-will-tag-der-sachsen-stoeren-299153

  60. Murphy 27. Juli 2017 at 09:06

    Interessant wird es, wie die Türken auf die neue Konkurrenz reagieren werden!

  61. @Waldorf
    Ein hal es Jahr darf man in Deutschland als Ausländer mit seinem heimischen Führerschein fahre .
    Eigenglich nur mit internationalem Dokument, ausgestellt von der Heimatbehörde, zb. In Damaskus.
    Aber welcher Asylant hat das ?

    Nach sechs Monaten muss man dann die deutsche Fahrprüfung ablegen. Hat man einen zb. Syrischen ,dann reicht die Fahrprüfung.
    Fast alle Fahrlehrer machen allerdings ein paar Fahrstunden mit den Leuten bevor sie diese in die Prüfung schicken.
    Die Beamten der Führerscheinstellen besuchen momentan extra eingerichtete Fortbildungen um gefälschte Führerscheine erkennen zu können .

  62. OT: Es gibt Neuigkeiten von unserem Lieblingsrettungsschiff, der C-Star. In Nordzypern sind einige tamilische Seemannslehrlinge von Bord gegangen um, nachdem sie ihr Praktikum beendet hatten, in die Heimat zurückzufliegen. Fünf davon haben die Gelegenheit genutzt, um Asyl zu beantragen (In Nord-Zypern? In der Türkei? Echt jetzt?). Laut Defend Europe wurden sie von NGOs dazu bestochen. Jetzt halten die Behörden den Kapitän fest, da sie Menschenschmuggel vermuten. Scheinbar will man auf Nord-Zypern keine Flüchtlinge, weder echte noch gelogene.

    https://twitter.com/defendeuropeid?lang=de

  63. Genau! Alle Deuschelan! Hierbleiba!

    Nachdem D seit 2015 2 Mio+ aufgenommen, also aufgenötigt aufgenommen hat („halb zog sie ihn, halb sank er hin“/Goethe), jault Italien schon bei 85.000 Negern, die es durchwinkt, rum.

    Nochmal zur angeblichen „Abgeschottetheit“ Deutschlands: KEIN EWG-Land hat ~ 60er so viele fremde wilde Völker aufgenommen wie Deutschland. Ging mit den Anwerbeabkommen in den 60ern los, hörte mit den Giga-Flüchtilantenwellen (Vietnam, 70er, Libanon/Balkan, 80er/90er, „arabischer Frühling“ 2010er, Syrien, jetzt seit 2015 „alle reinlassen“) nicht auf.

    Und da kommen noch Blödhansel und faseln von „Deutschland muß weltoffen“ werden? Ihr habt sie nicht alle!

  64. Die Schüler haben auch das „Recht“, die Schule abzufackeln, getreu dem Motto: „Hurra die Schule brennt“, nicht wahr Nena? Die SCHWACHSINNINISIERUNG des ganzen Landes schreitet voran. Weiter so!

  65. Bei MUFL kommt oft ein Weiteres Problem hinzu: sie haben Gutmenschen als Vormund sehr oft.Weil die Amtsvormünder nicht hinterherkommen, bekommen Betüddler hier eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe.

    Das Goldstück wohnt nicht bei denen, aber der Vormund weiss umso besser, was für das ihnen zugeteilte Goldstück dem Wohle dient!

    Und wenn der Vormund der Meinung ist, sein Goldstück gehört aufs Gymnasium, dann geht das Goldstück selbstverständlich aufs Gymnasium!

  66. und das „Leiden“ beschränkt sich darauf, dass sie sich unwohl fühlen. Ach herrje diese brutale Unterdrückung unter Trump

  67. Falsch gedacht. Es geht hier allein darum, die Identitären mit allen Mitteln außer Gefecht zu setzen.

  68. @Eurabier
    Ich denke nicht, dass die dem viel entgegenzusetzen haben. Ich kann mich noch gut an den Umschwung erinnern. Plötzlich wurde die Haut dunkler, die Muskeln dicker und man hat öfters diesen schwer zu beschreibenen, irren, „ich hab schon viele Frauen und Kinder in Syrien getötet und bin stolz drauf“-Blick auf potthässlichen Inzuchtfratzen gesehen.
    Die Drogenneger sind gegen diese Terroristen fast liebenswürdig.

  69. OT

    Zur C-Star: Tamilen? Das ganze stinkt mal wieder zum Himmel. DIE Umschlagbörse für maritime Schweinereien, Klatsch, Tratsch und Rumhängen – wo „Tamilen“ und Philippinos 90 Prozent der Kundschaft sind – ist der „Duckdalben“ in HH. Mal sehen, ob ich da was rausbekomme.

  70. Griechophilie? Unfug. Die Griechen waren mal wieder Nachzügler; die anderen hatten wir zu diesem Zeitpunkt längst durch. Italiener und Franzosen sowieso, aber auch der Student aus Uppsala und selbst der Graf von Luxemburg waren schon lange vorher besungen worden.

    Nur die Schotten mussten bis zu Beginn dieses Jahrhunderts warten, bevor Donovan Leitch endlich die Geschichte von Atlantis in migrantischer Begleitung vortragen durfte.

    https://www.youtube.com/watch?v=I1tvHgtSonI

    Die migrantischen Fangirls waren natürlich weniger begeistert. „Was quatscht´n der blöde Typ da die ganze Zeit rein? Wir wollen doch unsere Schwestern trällern hören!“

  71. „Die schon 2015 von Bundesinnenminister Thomas De Maizière (CDU) angekündigte Senkung der Bildungsstandards im heimischen Schulwesen, im Zusammenhang mit der „Flüchtlingskrise“ scheint offensichtlich in den Klassenzimmern angekommen zu sein.“

    Möglicherweise ist eine Senkung der allgemeinen Bildungsstandards auch durchaus im Sinne des Erfinders. Schlechte Bildung senkt die Lohnkosten. Beispiel: Ein Fabrikbesitzer oder Anteilseigner einer solchen bekommt heute auf dem Arbeitsmarkt drei oder vier Araber für einen gut ausgebildeten englischen Facharbeiter aus der (Noch-)EU. Das rechnet sich freilich, zumal wenn er sich aus einem Pool von Millionen bedienen kann (…der Rest wird der Allgemeinheit überantwortet). Da wird eben soweit durchprobiert, bis das Ergebnis in die Gleichung passt.

    Selbes gilt frelich für viele deutsche Schulkinder, die morgen Arbeitnehmer sein werden: Die Verkopfung simpler Arbeiten ist teuer und macht Arbeitnehmer in den Augen der Eigner der Deutschland AG anmaßend. Warum also nicht beides zusammen in Klassen stecken und den Bildungsstandard (…und somit Lohnkosten….) kräftig absenken und somit die Preise für Arbeit in den Keller ziehen – noch mehr, als es Euro und stagnierende Löhne eh schon tun) ??

    Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang, dass die Abschaffung der ohnehin mickrigen Mindestlöhne spätestens nach der Bundestagswahl kommen wird – und zwar mit der Begründung der „Integration der Welcome-Gäste“?

  72. Da muss sich ein gestresster Schüler der BRD heute wie ein Idiot vorkommen! Wie man aus TV-Berichten erfahren konnte, werden an Schulen mit Moslemüberschuss sogar deutsche Schüler von den Kindern der Steinanbeter oft gemobbt, wenn sie gute Noten haben.
    Vermutlich will die Kinderschänderpartei in BW dadurch Statistiken schönigen, um vorzutäuschen, wie hochgebildet doch ihre „Goldstücke“ so sind. Ihr Abi machen sie wahrscheinlich in Koran-Schwachsinnskunde. Thema der Facharbeit: Warum die Ehefrau bei Ungehorsam geschlagen werden darf. Naturiich in arabisch.

  73. Hier der Text meiner E-Mail an die Regierung
    von Zypern, mit der Bitte, die C-Star als Beobachter
    nach Siziilen fahren zu lassen: (Teilen bzw. Verwenden der Mail erlaubt)

    Dear Ladies and Gentlemen,

    many german people are disappointed that the C Star-ship has been stopped in Cypres.

    Their project ist a good thing to discover the behavior of these NGOs which are
    not in the Mediterreanen Sea to help those refugees. No, their only thing is to get
    money from the EU for every refugee they are fishing out of the Mediterreanen Sea.

    The organisation „Defend Europe“ only wants to discover these NGOs how they
    are acting as tugboat ties.

    Please let the C Star-ship free and send them as an observer to Sicily.

    Yours Sincerely

  74. Das ist so ziemlich der letzte verbliebene Grund, die CSU in Bayern beizubehalten. „Flüchtlinge“ und „MUFL“ hin oder her. Die Grünen haben das Schulsystem in BW auch so zerstört. Immerhin so weit ist es in Bayern noch nicht.

  75. Schreiben Sie den Brief doch an die EU! Die ermöglicht , nein FÖRDERT BEWUSST UND IN VOLLER ABSICHT, die Schlepper-Umtriebe der „NGOs“!!!!!!!!!!!

  76. Man sollte jeden Tag Hektoliter von Gülle über diese Informations-und-Wahrheitsunterdrücker-Schmierfinken gießen!
    Denn ein – echter – Bottroper, war das SICHER NICHT!

  77. Man sollte gerade in Bayern (!) die AfD „beibehalten“, und zwar als „STÄRKSTE KRAFT“, denn NUR diese steht noch für DEUTSCHE GEMEINWOHLINTERESSEN.

  78. Würde mich nicht wundern, wenn es in BW bald Quoten für analphabetische Goldstücke in Führungspositionen gibt.

  79. Keine Chance, auf das Treppchen zu kommen. Singapur, Japan und Estland werden die Medaillenränge künftig unter sich ausmachen; ggf. bedrängt von China und Finnland.

  80. In einer Ideologie muss man vor allem die Jugend indoktrinieren. Hier lernen die deutschen Schüler direkt, wer Herrenmensch ist und wer arbeitender Knecht sein wird. In nicht allzu ferner Zeit werden „Experten“ dann auch direkt im Unterricht Schädel- bzw. P*enis-Vermessungen durchführen, um zu beweisen, dass die afrikanische Rasse der weißen überlegen ist.

  81. Hoffentlich bei der LTW im nächsten Jahr. Die CSU wird vermutlich trotzdem an der Regierung bleiben, ggf. dann halt in einer Koalition mit FDP oder FW. Rotgrüne Anschläge auf das Bildungssystem werden vorerst also unterbleiben. Das ist dann auch schon der einzige Grund, den bevorstehenden CSU-Wahlsieg zu feiern. Ansonsten wäre es mir natürlich auch lieber, wenn die AfD in Bayern bei 50% läge.

  82. OT:
    Tamilische Seefahrerlehrlinge????
    Ist das ein Scherz?????
    Kann das wahr sein?????
    Wegen solcher Leute gefährdet die IB die ganze Mission?????
    Ich kann das einfach nicht glauben.

  83. Es stellt sich die Frage, ob nicht die Schüler die nicht versetzt wurden bzw. die Schule wechseln mussten nicht klagen können wegen Diskrimierung?

  84. Wenn ich Unternehmer würde ich mein Betrieb ins Ausland verlegen. Warum? Bei so eine miserable Bildung werde ich Deutschland keine geeigente Fachkräfte bekommen. Stalin wird im Nachhinein über Genossin Merkle sich freuen!!

  85. Willkommenskultur führt zum Willkommens-Schulabschluss. Auch wenn der nur Hartz4 wehrt ist — niemand darf sich ausgeschlossen fühlen, und wichtiger als die wirkliche Wirklichkeit ist die gefühlte.

  86. In Sachsen-Anhalt gab es die Anweisung, bei Lehrlingen keine Beurteilungen und keine Fehlzeiten auf den Berufsschulzeugnissen zu vermerken…..!!!!!
    Dort wo die Koriphäen aus dem Orient oder Afrika ihre hohen Qualifikationen noch erhöhen wollen, gönnt man sich eben mal ein paar Urlaubstage mehr.

    Wer nicht die vorgeschriebene Ausbildungzeit abgeleistet hat, wird nicht zur Abschlußprüfung zugelassen -lt. BBG.

    Wetten, daß man das ganz pragmatisch regeln wird?

    Die sog. Bildungsträger tun alles, um Fehlleistungen und -zeiten zu vertuschen, weil sie für jeden Trottel auf ihren Listen horrende Summen kassieren.

  87. Und wenn er dann nach „erfolgreicher“ Abiprüfung keine Lehrstelle bekommt, dann jammert er im TV, dass ihm die wegen seines ausländischen Names verwehrt bleibt.
    Abi hat er schließlich.
    Schon vor locker 10 Jahren habe ich mich gewundert, dass Kinder mit groben Mängeln in Deutscher Sprache, in Mathe nicht fit und sozial völlig inkompetent ,versetzt wurden. Schon in der Grundschule.

  88. Was soll mit diesem Schwachsinn erreicht werden, oder anders gefragt, was nützt das diesem Schüler?
    Da sich solche Machenschaften natürlich auch bei den Arbeitgebern herumsprechen, wären diese doch behämmert, sich solch einen Analphabeten in die Firma zu holen.
    Also nochmal, welchen Nutzen versprechen sich die Schulleiter bzw. Kultusminister mit solchen völlig schwachsinnigen Ungleichbehandlungen zwischen deutschen und ausländischen Schülern?
    Armes verblödendes Deutschland!

  89. Das hatten wir früher schon bei Osteuropäern, die nicht nur gebrochen deutsch sprachen, sondern auch so gut wie gar nicht schreiben konnten! Schön alle das Abitur geschenkt bekommen…

  90. „Goldstücke“ mit „goldigen Zensuren“.
    Wenn dat man nich alles Blech.

  91. „Wenn diese hochgebildeten Schüler, dann auch „erfolgreich“ mit einem Studienabschluss versehen sind, wird es ein Antidiskriminierungsgesetz dafür sorgen, dass egal wie ungebildet „Flüchtlinge“ dann noch sind Ihnen ihrem „Abschluss“ entsprechende Jobs angeboten werden müssen.“

    —-

    Genau. Die werden dann unsere Chefs sein, die dicke Kohle abkassieren und wir Restdeutschen dürfen die Arbeit für die neuen Herren erledigen. Bei Nichterfüllung-Kopf ab.

  92. Diese sogenannte „Bildungspolitik“ ist eine riesige Katastrophe für unser Land.
    Der deutsche Reichtum ist keinesfalls gottgegeben oder etwa durch Bodenschätze (Öl, Gold, etc) verursacht.
    Der Reichtum unseres Landes sind gut ausgebildete, jochqualifizierte Menschen, die Tag für Tag den Wohlstand neu erwirtschaften. Ohne ausreichende Bildung und Qualifikation ist dieser Wohlstand bald am Ende. Dann wird es auch nicht mehr möglich sein, Heerscharen von „Flüchtlingen“ in Vollpension zu alimentieren.
    Mit dieser Art von „Bildung“ wird Deutschland mit Vollgas gegen die Wand gefahren und es werden Zustände wie in der islamischen Welt einkehren: Verrohung, Verelendung, wirtschaftlicher Niedergang.
    Doch anscheinend ist dies von weiten Kreisen unserer „Eliten“ gewollt: Elend für Alle!

  93. Wenn dann richtig. Auf allen Ebenen Irrsinn. Ich kann beitragen, das ein Bekannter, der studiert, geäußert hat, das er zu keinen größeren Feten mehr geht, die auch Migranten anlockten. Die Situationen dort seien immer an er Grenze, stünden zumeist auf der Kippe und immer ging es um die paar Mädchen, die sich zu so was noch hin trauten. Es brennt bereits an allen Ecken und Enden.

  94. Habe ich in Rheinland Pfalz auch probiert. Habe sogar darum gekämpft das mein Kind in einen muttersprachlichen Unterricht kommt, keine Chance! Kein Mihigru kein Italienisch e basta! Bürger 2ter Klasse….. Aber ich bin erstklassig im Steuerzahlen und genieße als Kassenpatient immer die wunderbaren Stunden erzwungenen Gruppengefühls in den Wartezimmern der Ärzte.

  95. Da sind sie die
    bildungsfernen Schichten mit konsistent
    ausserordentlich grossem Bildungsinteresse !

    Peter Heine

    … der Schulrat auch nur noch Rad schlägt …
    und wenn die Schätze nicht gestorben sind, …
    dann werden sie auch weiterhin bis oben hin durchgewunken, egal wo, egal was.
    Anschliessend studiert Fachkraft Geschwätzwissenschaft und
    wird Integrations- und Gender-Ministerin.

  96. Nachhilfe, Lernpsychologen, Elterngespräche, Elternabende, Hausaufgabenhilfe, „freiwillige“ Aktionen, Elternsprecher, Klassenfahrten, Exkursionen, Sportveranstaltungen, Konzerte, Elternbeirat….. Zeit, Geld, Nerven. Aber es geht auch anders wie man sieht – man braucht nur den Richtigen Hintergrund. Ob nach der Frauenquote in Unternehmen jetzt auch die Mihigruquote kommt?

  97. Sicher, wird das passieren.
    Aber jeder halbwegs informierte Personalchef wird die geschenkten Abschlusszeugnisse auf solchen Schulen eben zu interpretieren wissen.
    Diese Zeugnisse von Schulen gegen Rassismus und für Weltoffenheit haben den gleichen Aussagewert wie „Singen, Klatschen und den eigenen Namen tanzen können“.

  98. So werden Abschiebehindernisse geschaffen. „Ubumwe Ist so ein netter Kerl, spielt so gerne Fußball und hat schließlich schon seinen Hauptschulabschliuß geschafft“. So kann man dann auch die Illegalen hierbehalten.

    So werden uns dann Straßenkehrer als Fächkräfte verkauft und die Familie kann nachziehen.

  99. Das ganze hat wohl eher optische Gründe.
    Wie sieht das denn aus, wenn irgendwann erwachsene Männer
    mit Vollbart in der 4. Klasse als Schüler auf dem Gruppenfoto stehen.
    Dann lieber altersgemäße Zuordnung der gewünschten Bildungsstufe.
    Vielleicht verspricht man sich auch davon den Kindesmissbrauch
    bereits in der Schule ein wenig einzudämmen.

  100. Es ist klar, dass die zwanghaft politisch korrekten linken Neurotiker bald immer mehr Flutlingsquoten einführen werden, unter anderem in Filmen und Fernsehserien, in Betrieben, an den Hochschulen und Universitäten und schließlich womöglich sogar in den Länderregierungen und in der Bundesregierung.

    Die Forderungen nach Qualifikationen werden dann zweifellos immer mit dem Argument „Rassismus“, „Islamophobie“ und „Diskriminierung“ niedergeprügelt werden.

  101. Es geht nur darum Abschiebeindernisse zu schaffen.

    Wer zwei Jahre eine Schule besucht, darf nicht mehr abeschoben werden und da die Heimatländer keinen zurücknehmen, steckt man jetzt alle in Schulen. Deswegen will man die Schulpflicht auf alle Asylanten über 21 Jahre (oder 25 Jahre) ausdehnen. Damit am Ende alle hierbleiben.

  102. Nur leider schafft es ein schlechtes Bildungsniveau nicht mehr die ganze Sozialromantik zu bezahlen.

  103. So wird das nichts?Und warum sollte es was werden?Ist doch mehr als nur offensichtlich, daß es nichts werden soll!

  104. Asylanten in der Klasse meines Kindes:
    Prügeleien auf dem Schulhof – normal
    ständiges zu spät kommen – normal
    im Unterricht nicht mit kommen – mormal
    im Unterricht stören – normal
    der deutschen Sprache nicht mächtig – normal
    dumme Anmache der Mädchen – normal
    Konsequenzen von Seiten der Schule: KEINE
    und auch das kann ich bestätigen: versetzt wurden diese Störer des Schulfriedens und Behinderer des Unterrichts natürlich trotzdem.
    Dieses Land ist ein IRRENHAUS
    Warum ich nicht mehr zum Elternabend und es auch sonst meide mit der Schule in Kontakt zu treten? Weil ich diesen … sonst die … polieren würde.
    (Habe früher meinen Mund aufgemacht – bringt nichts – man muss auf anderen Feldern aktiv sein – und das bin ich)

  105. @ Berlin
    „Es stellt sich die Frage, ob nicht die Schüler die nicht versetzt wurden bzw. die Schule wechseln mussten nicht klagen können wegen Diskrimierung?“
    ————————————————————————————————————
    Im Prinzip ja; jedoch sind deutsche Schüler von der Möglichkeit einer Klage ausgeschlosssen, da Deutsche nicht diskriminiert werden können. Entspricht der linken „Logik“, daß Deutsche aufgrund rassistischer Beleidigung nicht klagen können, wenn sie als Köterrasse bezeichnet werden.
    Die diesbezügliche richterliche Begründung kann ein normaler Mensch nicht begreifen.

  106. Das läuft so : Denen wird eine Sprachbehinderung diagnostiziert damit sie ähnlich wie Kinder mit echter Lese-Rechtschreibschwäche im Rahmen der damit verbundenen Ausgleichsbewertungen anders beurteilt werden können. Die Sprachheilschulen sind voll mit solchen, die eigentlich keine Behinderung haben,und wo die nur schlicht die Sprache nicht können, weil schlicht die Eltern es nicht für wünschenswert gehalten haben, dass die deutsch lernen. Das stammt nicht von mir, das hat mir eine Leiterin einer solchen Schule selber gesagt. Andere mit echter Behinderung kriegen keine Plätze mehr. Den Eltern ist zuzumuten sich anderweitig zurecht zu finden…Was die weiterführenden- Schulen betrifft : Die sind zu 90% dominiert von linken Leitern, die aus ideologischen Gründen schon die Plätze vergeben an ihren Schulen unter dem Deckmäntelchen scheinheiliger angeblicher Auswahlverfahren, die allesamt diese Gruppe unzulässig bevorteilt. Die deutschen Kinder in den Stadtteilen dürfen dann meist ewi lange Wege u einer anderen Schule zurücklegen am anderen Ende der Stadt und es ist den Ämtern auch scheissegal, wie die Eltern das bewerkstelligen wenn es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt oder das über eine Stunde immer dauert . Selber erlebt. Da an solchen Schulen 80-90% schlecht gebildete Migranten sitzen, obwohl in den Stadtteilen ( noch) nicht so viele leben, sinkt das Bildungsniveau kontinuierlich und anstatt Unterricht wird nur noch per ominöser “ Projektarbeit“ bespaßt. Wo trotzdem ein Mindestmaß erbracht werden muss, wird gebogen, gemauschelt und mit hohem Aufwand sondergefördert und stillschweigend der Migrantenbonus gegeben, weil man schlicht nicht weiß, was man sonst noch mit denen anfangen soll. ich war auch selbst oft genug Zeuge, wie dreist und drohend Eltern solcher Kinder und Jugendlichen in der Schule an Lehrer herantreten. Der Vater einer der vielen retardierten Kinder in den Klassen sagte wörtlich zu einer Schulleiterin mal am letzten Tag , dass die Schule scheisse sei, denn in der Türkei hätte man dessen Tochter viel mehr gefördert.
    Dort hätte man die vermutlich einfach lebenslang im Keller versteckt. Mädchen mit Behinderungen sind da nicht gerade der Hit. Zum Kotzen.

  107. Gestern am frühen Nachmittag in Bad Segeberg (Kleinstadt in Schleswig-Holstein): In der gemütlichen Fußgängerzone am Marktplatz biege ich um eine Ecke und vor mir steht eine Gruppe von 8 bis 10 MUFL in bewährter Eckensteherhaltung (klar erkennbar: gegeelte Haare, topmodische nagelneue Kleidung, teure Turnschuhe, Rucksack, alle mit Smartphones) und schreit in Arabisch oder sonstwas herum. Zwei gehen einander an. Ich entscheide mich lieber einen Bogen um die „Goldstücke“ zu machen. Man will die neuen Herrscher ja nicht provozieren, denn wer möchte schon gerne von einer Gruppe „junger Männer“ zusammengeschlagen und -getreten werde. So ist das heute in Deutschland.

  108. Regt euch nicht auf! Das Bildungsniveau kann gar nicht genug gesenkt werden. Die Mi-Kids haben auch so beste Voraussetzungen in Rassismuskunde, Antisemitistik, Islamistik, Schleuseristik und Grapschistik zu promovieren. In diesen Fächern gibt es zur Zeit erhöhten Forschungs- und besonders Lehr-Bedarf.

  109. Neulich wurde in irgendeinem Dritten „Hätten Sie’s gewusst?“, die Mutter aller Quizsendungen, wiederholt, Heinz Maegerlein, aus heutiger Sicht putzig das Ganze, schwarzweiß noch, ohne Buzzer und Glitzerkram und geradezu gemütlich, aber man kriegte den Zerfall unseres Bildungssystems drastisch vor Augen geführt. Denn eine Kaufmännische Angestellte aus den Sechzigern des vorigen Jahrhunderts wusste mehr als ein angehender Akademiker von heute.

    Die Fragen dürften aus damaliger Sicht normal gewesen sein, heute würden sie als höchst anspruchsvoll gelten, Fragen nach Gemälden, Skulpturen, aus welcher Oper stammt.., wie heißt der Komponist, Zitate vervollständigen, wie hieß der Vater Ludwig des Frommen, wer schrieb den Satz „Brutus ist ein ehrenwerter Mann“, Shakespeare, wusste unsere Kaufmännische Angestellte, „Julius Cäsar“, sie wusste nur nicht, wer ihn gesagt hat, Mark Anton.

    Der BR (oder war’s der SWR?) sollte die Sendungen zwecks Anschauungsunterricht wiederholen, denn die Kandidaten hatten das, was man damals eine „gute Allgemeinbildung“ nannte, davon könnten wir uns heute eine dicke Scheibe abschneiden.

  110. Exakt! Jedes Wort Ihres Beitrags ein Volltreffer und Hochgenuß. Wann sind endlich Politiker so mutig, diese Schlüsse öffentlich zu bekennen? Wähler haben dazu ja am 24.9. die Möglichkeit.

  111. Als seit 13 Jahren in BW Lebender nehme ich den stetigen Niedergang des einstigen Musterländles täglich wahr. Habe mal das Ergebnis der letzten LTW rausgekramt. Unter´m Strich kann man sagen, dass zumindest fast 2/3 exakt das bekommen, was sie auch gewollt haben. Die Nichtwähler gehören aus meiner Sicht logischerweise dazu.

    „Ein Wahlergebnis der Superlative und ein politisches Erdbeben: Die Grünen fahren mit 30,3 Prozent das beste Ergebnis bei einer Wahl überhaupt ein, erstmals in ihrer Geschichte sind sie die stärkste Kraft bei einer Landtagswahl. Schwarzer Tag für die Schwarzen und Roten: Die CDU (27 Prozent) und SPD (12,7 Prozent) sinken auf ein Allzeittief, die Alternative für Deutschland (15,1 Prozent), vor einem Jahr noch totgesagt, zieht aus dem Stand in den Landtag ein und die FDP (8,3 Prozent) kann sich in ihrem Stammland leicht verbessern. Die Linke scheitert mit 2,9 Prozent abermals an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Wahlbeteiligung ist deutlich gestiegen und liegt bei 70,8 Prozent.“

  112. Hauptsache Hartz-4 fließt reichlich!
    Für alle Neger und andere Kuffnucken zur Bespaßung der deutschen Steuerzahler und der deutschen Kultur!
    Merkel und Co. wollen es so!
    Deshalb unbedingt wieder wählen, diese pummelige Zonenwachtel und ihr ganzes linksbunte Geschmeiß der Altparteien!

  113. Am 3. August werden viele kleine Niedersachsen „stolz“ verkünden dürfen:
    „Ich gehe auf eine Brennpunktschule!“

    .
    Notprogramm des Landes
    Mehr Sozialarbeiter an Brennpunktschulen in Hannover

    Viele Kinder ohne Deutschkenntnisse, aber mit Lernproblemen und Verhaltensauffälligkeiten, viele Schüler aus armen Familien, Gewalt auf dem Schulhof – um Schulen in sozialen Brennpunkten zu helfen, stellt das Land jetzt 20 zusätzliche Schulsozialarbeiter, ein Viertel davon in Hannover.

  114. Narrenrepublik!

    Mir hat schon vor 20 Jahren eine Schukldirektorin hinter vorgehaltener Hand gesagt, dass das Abitur nichts mehr taugt, aber jeder Depp durchgezogen werden muss, damit die Zahlen stimmen.
    Damals entsprach ein gutes Brandenburger Abitur etwa dem mittelmäßigen Abschluss der 10.Klasse/ POS der DDR.
    Wenn man sieht, wer jetzt das Abitur bekommt, sowas hätte früher höchstens die 8.Klasse abgeschlossen und wäre dann Hilfsarbeiter geworden.
    Merkels Perlen toppen das jetzt noch, na prima, die neuen Autobauer vom Daimler?
    Wieviel Lehrlinge stellt der Zetsche von denen ein?
    Wieviel Fachkräfte aus dem Asylantenheim hat der denn nun schon angeheuert, wollte der nicht, persönlich, ein paar hundert holen…..lolllllll

    Die oberen 5% schicken ihre Kinder auf Elitegymnasien und stützen das System Merkel!

    Der Urnenpöbel wird Merkel und ihre Gesellen im September wieder wählen, die AfD keine 10% bekommen und alle werden zufrieden sein, solange es noch Kartonwein für 1€/L in und die unverzollten Zigaretten vom Vietkong, vor der Kaufhalle, gibt…..

  115. Unsere Gottkanzlerin muß weg?Die ist doch pausenlos weg zu irgendwelchen Schurkenstaaten um denen
    Milliarden deutscher Steuergelder in den Hintern zu schieben und im übrigen ist diese „Heilige“ alternativlos
    und unantastbar. (Mir wird schon seit vielen Jahren kotzübel nur beim Anblick eines Photos dieser potthässlichen Gestalt). Wie kann ein System mit Nazierfahrung schon wieder ein/er Psychopatin absolute
    Macht erteilen?Völlig ungehindert darf sie Umvolken mit dem ganzen Prekariat der Welt, Millarden von hart erarbeitetem Steuergeld zum Fenster rausschmeissen und mehr als ein Aufschreien einiger wenige Protestler hat diese boshafte Trulla nicht zu fürchten.

  116. Diese ganze Riesensch… haben wir genau Osama zu verdanken. Der hat dort doch das Kriegspielen angefangen um neue Waffen kaufen zu können.

  117. So werden Werte entwertet.
    Es ist ja geut schon so, dass man als Putzfrau einen ABI Aschluss vorweisen muss, um es bei Bewerbungen auf Liste der möglichen Kandidatinnen zu schaffen.Wie sieht das dann in der Zukunft bei tatsächlich höhergestellten Fach,- od. Kernkompetenz Berufen aus? LOL

  118. Ohmann….
    Sorry für die groben Fehler, ich versuchs nochmal ohne….

    So werden Werte entwertet.
    Es ist ja heut schon so, dass man als Putzfrau einen ABI Abschluss vorweisen muss, um es bei Bewerbungen auf die Liste der möglichen Kandidatinnen zu schaffen.Wie sieht das dann in der Zukunft bei tatsächlich höhergestellten Fach,- od. Kernkompetenz Berufen aus? LOL

  119. Man möge doch bitte aufhören und diese alten Männer als Schüler vorzustellen. Mindestens dreiviertel von denen sind Ü 30 und haben mit KIndern in der SChule nicht verloren.
    Und noch mal so eine Frage:

    Wann sollen die denn anfangen zu arbeiten mit 40, 50, …?

    Und vor allem was?

    Das wird für die deutsche Volkswirtschaft wieder so ein dickes Minusgeschäft.
    Denen zahlen wir noch die Rente, wenn wir längst tot sind… Man muss sich schon Gedanken machen, wie das zu verhindern ist…

  120. Wem das nützt? keine Ahnung. Dieser Schwachsinn hat warscheinlich demographische Gründe und wird ein weiterer Streich zur Abschaffung Deutschlands sein. Die Volkszertreter und Globalisten denken jedenfalls immer langfristig. Das Ziel ist wohl, später möglichst mehr Migranten in irgend welche Führungspositionen zu bekommen. Den Rest kann man sich ja ausmalen.

  121. Frage an Radio Eriwan:
    „Wenn ich meinem Hamster einen Studienabschluss bescheinige, kann ich ihn dann hochpreisig über eine Zeitarbeitsfirma vermitteln lassen?“

    „Im Prinzip schon, allerdings müssten Sie dazu das Bildungsministerium sein“

  122. oh je, es wird immer schlimmer mit den „Eliten“ … Dummheit für alle — denn alle sind ja gleich …. und so wird eben Deutschland gestärkt .. kotz

  123. ….würden die Deutschen nach Kaschmaukistann auswandern…und dort ein ein blühendes Land erschaffen…dann würden die ganzen Kaschmaucken uns dort hin verfolgen und auch Ihre Vollpension einfordern….Merke 5 Jahre Schule in Kaschmauikistan ist dort schon studiert….

  124. Das Einzige, was diese MuFl’s an Pädagogik genießen dürften. wäre ein Wandertag: Zurück in die Heimat. Und zwar zu Fuß, über die Balkanroute, wie sie auch gekommen sind. „Das Wandern ist des Müller’s Lust“ ist gefälligst vorher noch einzuüben. Dann, ab geht die Post, und lasst euch nie wieder blicken!

  125. Mit den Fähigkeiten gehen die dann in Ausbildung und Studium…

    Gute Nacht, Deutschland !

  126. Nein, die oberen 5% wandern mitsamt ihren Steuereinnahmen aus. Warum von meinem kleinen Netto-Lohn auch noch die Privatschule bezahlen, wenn ich im Ausland das dreifache Netto verdiene?

  127. quaidelaporte vousenallez 27. Juli 2017 at 13:48

    @ Moralist

    SIE sollten zum Thema Bildung und Hauptschule definitiv schweigen.
    Wer nicht imstande oder willens ist, in Internetforen die Rechtschreibregeln zu beachten, bleibe um alles in der Welt passiv!!!
    Das faktische „DASS“ wird entweder – so offiziell die neue, kaum zwingend begründbare Regel – mit Doppel-S geschrieben oder ansonsten traditionell mit Scharf-S („ß“) – die Junge Freiheit (JF) schreibt weiter nach der alten Regel. Was jedoch in keinem Fall angehen und korrekt sein kann, ist das faktische „DASS“ mit Einfach-S, so wie man lediglich den Artikel und das Relativpronomen schreibt.

    Ebenso falsch ist es, so zu tun, als ob die deutsche Interpunktion keine KOMMATA mehr kennen würde.

    Es wirft, und das ist offenkundig weder den meisten Orthographie-Missetätern noch der PI-Moderation bislang ausreichend bewusst, in den Augen aller gebildeten Mitglieder oder Passivleser ein äußerst TRÜBES Licht auf dieses wichtige Meinungskorrektiv alias PI und macht einen absolut VERHEERENDEN Eindruck, wenn tagtäglich über Jahre hinweg von unzähligen Kommentatoren, teils sogar auch von Leitartiklern, gegen simpelste zentrale Regeln von Rechtschreibung und Interpunktion verstoßen wird. Von den grauenhaften GRAMMATIK-Fehlern, v.a. das Unterlassen der notwendigen INVERSION, was sich in die Umgangssprache eingeschlichen hat, wollen wir gar nicht erst reden.

    Man kann es nicht oft genug sagen, weil allzu viele es nicht begreifen:
    Schwere Fehler in der FORM beschädigen den transportierten INHALT!
    Menschen mit echter Bildung nehmen Formverächter irgendwann nicht mehr ernst.

    *** HINWEIS an den MOD: ***
    Sollte dieser obige Kommentar, den ich heute Mittag identisch eingestellt habe, erneut von Ihnen gelöscht werden, dann ist der 27. Juli 2017 der Tag meines endgültigen ABSCHIEDS von PI als aktiver Nutzer !!! Überlegen Sie sich gut, ob das von Ihnen gewollt sein kann.
    Mit Gedichten und hart faktenorientierten Beiträgen aus meiner Feder ist es dann hier nichts mehr.

    Denn ein Forum, auf dem Beiträge mit einem Rechtschreibniveau wie auf der Hauptschule durchgehen (vgl. Moralist 27. Juli 2017 08:50), während hingegen die notwendige, zu 100 Prozent berechtigte (akademische) Kritik an dieser Textschlamperei der ZENSUR zurm Opfer fiele, wäre definitiv kein Forum mehr, auf dem ich weiterhin Zeit und Energie investieren würde. Das wäre jenseits meiner intellektuellen Schmerzgrenze.

Comments are closed.