Print Friendly

Von Michael Stürzenberger | Der Kabarettist Dieter Nuhr hat am 15. Juni in seiner ARD-Sendung „Nuhr dran glauben“ um 22:45 Uhr die Wichtigkeit der Islamkritik betont, denn man solle alles kritisieren, woraus Menschen Herrschaftsansprüche ableiten. Aber man dürfe sie nicht den „Nazitrotteln der AfD“ überlassen, die mit ihren „kruden volksbiologischen Thesen“ seiner Meinung nach „völlig irre“ seien.

Da hat sich Nuhr offensichtlich einen Punkt aus einem Vortrag von Björn Höcke am 21. November 2015 beim „Institut für Staatspolitik“ herausgegriffen, in dem jener die Bevölkerungsexplosion in Afrika auf einen „Fortpflanzungstypus“ zurückführte. Das reicht Nuhr, der ansonsten so sehr an die Differenzierung appelliert, um die gesamte AfD in die braune Tonne zu stopfen. Er ignoriert auch, dass der Bundesvorstand der AfD Höcke in Reaktion darauf unverzüglich eine Rüge aussprach.

Anzeige

Nuhrs Denkfehler

Mit seiner völlig unsachlichen Nazikeule, die in der Realität an der AfD komplett vorbeisaust, begeht Nuhr aber auch einen entscheidenden faktischen Denkfehler: National-Sozialisten kritisieren den Islam nicht, sondern nur die Zuwanderung kulturfremder Ausländer. Auf internationaler Ebene haben sie gegen den Islam gar nichts, genauso wie ihre historischen Vorbilder Hitler, Himmler & Co, denn der Hass von Moslems auf Juden und Israel passt schließlich gut zu ihrer eigenen ideologischen Programmierung. Was damals auch folgerichtig zu einem Pakt zwischen Nazis & Islam führte. Daher wird ein National-Sozialist den Islam auch niemals auf ideologischer Grundlage kritisieren. Genau das macht aber die AfD, und schon deshalb ist es völlig absurd, sie als „Nazis“ zu diffamieren. Abgesehen davon, dass wohl kaum eine andere Partei in Deutschland so darauf achtet, keine NPD-, Die Rechte- oder III.Weg-Anhänger bei sich aufzunehmen.

Nuhrs zweiter Fehler in seinen absolut ernst gemeinten Ausführungen ist seine Behauptung, dass es DEN Islam nicht gebe. Zur Begründung führt er an, dass die Moslems schließlich verschieden seien. So gebe es beispielsweise viele, die nichts gegen Schwule hätten und sich auch friedlich zeigten.

Das kommt aber daher, dass sie sich bei uns in der Minderheit befinden und sich deswegen auch unauffällig verhalten müssen, wenn sie in der Mehrheitsgesellschaft nicht Schwierigkeiten bekommen wollen. Wäre Nuhr richtig mutig, würde er auf die Rechtsgutachten hinweisen, in denen Moslems in Minderheitsverhältnissen genau dies empfohlen wird. Sobald sie sich aber stark genug dazu fühlen, den Dschihad auszuführen, sollen sie dies tun und den Islam an die Macht bringen, so wie es im Koran unmissverständlich gefordert wird.

Nuhr: Viele Moslems beschäftigen sich nicht mit dem Islam

Viele Moslems würden sich laut Nuhr auch gar nicht mit dem Islam beschäftigen. Deren Verhaltensweisen lassen aber gerade deswegen keine Rückschlüsse auf die Ideologie zu. Denn DER Islam ist unmissverständlich in Koran, Sunna und der Biographie des Propheten Mohammed definiert. DER Islam wird von den Salafisten, Moslembrüdern, IS-Dschihadisten, allen anderen Terrorbanden und mit diversen Abstrichen von den moslemischen Regierungen in den 57 islamischen Ländern so ausgeführt.

Es wäre genauso absurd, zu behaupten, dass es DEN National-Sozialismus nicht gebe, da es schließich unter den 7,7 Millionen NSDAP-Mitgliedern doch auch friedliche gegeben habe, die nichts gegen Juden hatten und keinen Krieg zur Schaffung von Lebensraum im Osten führen wollten.

Ein Moslem, der seine Religion kennt und den Koran als Allahs Befehl akzeptiert, wird für die Machterringung des Islams kämpfen, wo es Aussicht auf Erfolg verspricht. Nuhr stellt daher auch folgerichtig fest, dass an fast allen bewaffneten Konflikten in der Welt Moslems beteiligt seien, aber er nennt sie fälschlicherweise „Islamisten“, was sein dritter sachlicher Fehler in dieser Sendung ist. In Wirklichkeit sind sie vielmehr gläubige Moslems, die sich sehr gut mit dem Islam auskennen.

Angst vor der Apokalypse

Nuhr täten auch die friedlichen Moslems leid, die sich gar nicht oder nur wenig mit ihrer Religion beschäftigten, denn sie würden „völlig ungerecht“ mit den Salafisten „in einen Topf“ geworfen. Dabei kann man diesen uninformierten Moslems genau das vorwerfen: Wenn sie sich schon als Moslems bezeichnen, dann sollten sie anfangen, sich mit ihrer Religion auseinanderzusetzen, damit sie wissen, welchem Verein sie da angehören. Um dann anschließend die entsprechenden Konsequenzen daraus zu ziehen – entweder Eintreten für das Entschärfen ihrer Religion, wie es beispielsweise Dr. Ourghi versucht, oder sich davon distanzieren, sich als „Post-Moslem“ zu bezeichnen wie ein Hamed Abdel-Samad und ausgiebig Kritik üben. Da wird es dann aber sehr gefährlich, denn auf den Austritt aus dieser faschistischen Ideologie steht bekanntlich die Todesstrafe.

Zudem besteht die weitere Gefahr, dass viele Moslems, die vorher den Koran nicht kannten, durch dessen Lektüre eine schnelle Radikalisierung durchlaufen und zu Dschihadisten werden. Daher versuchen viele Politiker und Medien den Moslems auch wie in einer Art Gehirnwäsche einzureden, dass ihre Religion „friedlich“ sei und die Terroristen den Islam „missbrauchen“ würden. Es ist die nackte Angst vor der Apokalypse, die droht, wenn ein gehöriger Prozentsatz der etwa fünf bis sechs Millionen Moslems bei uns aus seinem Schläferdasein erwacht. Daher heißt die Parole: Appeasement vor dem Faschismus um jeden Preis.

Die gleiche „Friedens“-Propaganda fahren Islamfunktionäre, um die ungehinderte Ausbreitung des Islams zu ermöglichen. Es erinnert an die Taktik von Adolf Hitler, denn kein Politiker in Europa sprach in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts öfters von Frieden als er. Im Kopf hatte er hingegen längst Krieg. Wie auch der PLO-Terrorist Arafat, der zu den gutgläubigen westlichen Politikern auf englisch „peace“ sagte und zu seinen moslemischen Kampfgenossen auf arabisch „Djihad“.

Vorgegebenes Mainstream-Vokabular einhalten

Abgesehen von den angesprochenen Punkten ist der Beitrag von Nuhr sehenswert. So bemängelt er an der politischen Linken, dass sie sich beim Islam nicht an die Themen herantraue, die für sie normalerweise sehr wichtig seien, beispielsweise Akzeptanz der Homosexualität und Eintreten für Frauenrechte. Nuhr weist auch völlig zutreffend darauf hin, dass die Toleranz, die viele Moslems bei uns zeigten, in den Ländern, in denen sie in der Mehrheit seien, meist nicht vorzufinden sei. Hier der Ausschnitt seiner Sendung, in dem er sich mit dem Islam beschäftigt:

Wenn der Wind sich in Deutschland zum Thema Islam weiter dreht, dürfte Nuhr wohl einer der ersten in der Kabarettszene werden, der von fundamentalen Gläubigen statt von „Islamisten“ spricht und in seiner Islamkritik einen Gang höher schaltet. Bis dahin geht es aber wohl in erster Linie darum, den Sendeplatz im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu erhalten, und dazu muss man eben das vorgegebene Mainstream-Vokabular weitestgehend einhalten. Hier die komplette Sendung „Nuhr dran glauben“ in der Mediathek der ARD.

banner

259 KOMMENTARE

  1. Hört mir mit diesem Nuhr auf. Der ist die vielen Zeilen nicht wert!!! Mainstreamkasperl, zwangsbührenfinanziert.

    • gez-abhängiger Enddarmbewohner… schon im MiIttelalter gab es kastrierte Hofnarren

    • Nuhr ist halt nur einer von vielen linken Komödiantentrotteln, obrigkeitshörig, staatsgläubig und aus neurotischer Angst zutiefst konformistisch.

    • Der Typ ist auch nu(h)r eine Systemhure, wie alle anderen.
      Lediglich seine „Leine“ ist etwas länger um die Schlafschafe bei Laune zu halten.

    • Was mich immer wundert, ist das keiner dieser achsolustigen Komödianten mit ihrer Krämerseele mal Mohammed parodiert, das trauen sie sich nicht, die f… Schw….
      Je suis Dieter würde es wahrscheinlich kurz darauf heissen.
      :mrgreen: 🙂 😛

    • Wir dürfen uns bei Nuhr-Blöd herzlich bedanken❗ 😎 😆
      Wir haben eine sehr schöne Möglichkeit über den Link vom tapferen Kämpfer für die Freiheit vom Islam Stürzenberber auf diesen wieder mal sehr aussagekräftigen Bericht hinzuweisen 😆

    • Ist „Nazi-Trottel“ nicht Hate Speech?

      Man kann ja von der AfD halten, was man will, aber selbst Björn Höcke möchte Polen nicht überfallen, Juden vergasen oder Synagogen anzünden. Das ist doch gemeinhin das Merkmal von Nazis. Oder habe ich da im Unterricht nicht aufgepaßt?

      Das ist ungefähr so, als würde man SPD-Leute und Grüne als Kommunisten bzw. Stalinisten beschimpfen.

      Also ich sehe hier ein deutliches Hate Crime und werde mich sofort an die Amadeu-Antonio-Stiftung wenden.

      🙂

    • frueher fand ich diesen „Komiker“ mal witzig. Mittlerweile denke ich: „Was ein Vogel“

      Die Etablierten werden das Volk nicht aufwecken. Wir muessen es tun – mit PI und witzigen und kreativen Aktionen:

      http://homment.com/q2s7hmgfvu

    • Der gute Herr Nuhr bekommt zusammen mit dem Gehaltsscheck auch immer den Hinweis,
      die AfD nicht zu vergessen:-)

      Das macht er stets gewissenhaft – undifferenziert.

      Ich glaube schon, dass er es besser weiß, aber er verzichtet halt darauf sich islamische Todesurteile
      einzuhandeln und findet es deshalb viel komfortabler und vor allem lukrativer die friedliche AfD
      jedes mal vertragsgemäß zu „hitlern“.

      Der will halt wie viele einfach seinen Job behalten…

  2. Wer das N… Wort in den Mund nimmt um damit andere Menschen zu diffamieren und das auch noch pauschal, der hat sich aus dem demokratischen Diskurs verabschiedet.
    Die Zeiten werden sich ganz sicher ändern und zwar drastisch und die Menschen und das Netz vergessen nichts.

    • Richtig!

      Und ich habe mir zur Aufgabe gemacht, uns Rechten die gesellschaftliche Stellung zukommen zu lassen, die uns zusteht: Lieber ein Rechter, als ein Linker! Die bekanntesten Linken waren zunächst Marx und Engels – das sind die Erfinder des „Holocaust“ (wortwörtlich, und zu der Zeit gab es noch nicht mal den Adolf). Dazu gesellten sich dann die Marxisten Stalin, Hitler, Mao usw. Mehr dazu:

      https://vk.com/doc352564501_446671166

    • Richtig, die Dinge werden sich ändern, nur nicht so, wie Sie es sich weiterhin herbeifabulieren, in völliger Wirklichkeitsverweigerung. Eine Rettung der BRD wird es nicht geben, dafür fehlen die kampffähigen und insbesondere willigen Verteidiger. Wahlen, Demo, Argumente ändern gar nichts, wenn es gegen Demographie und glückliche Sklaven geht.

      Also entweder zuerst wieder die offene Diktatur des Sozialismus und dann Islam, oder direkt zum Islam. Und dann wird das Netz ebenso nichts vergessen haben, die Juntapolizei wird es willig vollstrecken, wie bisher schon.

      Realismus ist keine Zersetzungstätigkeit gegen den „Widerstand“, sondern die Grundlage des eigenen Handelns, sofern überhaupt eine Aussicht auf Erfolg bestehen soll. Also schenke man sich dieses Scheinargument, um weiter die Faktenlagen ignorieren zu können.

      (Von einem der diese banalen Erkenntnisse vor 10 Jahren schon hatte und den Gegenwind bei PI ganz genau kennt, der einem vor 10 Jahren mit weit harmloseren Aussagen entgegenwehte, z.B. wenn man die Wahrheit über die USA – Irak – Bush schrieb oder Deutschland zuerst anmahnte. Sie waren damals auch schon hier.)

    • Ausgewanderter 19. Juni 2017 at 11:51

      Danke; das haben Sie schön zusammengestellt.

    • Falsch! Nuhr ist bestimmt kein Depp! Nuhr ist, neben unzähligen anderen übrigens, eine gekaufte, angepaßte Systemhure und entspricht voll und ganz dem ‚wes Brot ich eß – des Lied ich sing!‘

    • @ a_l_b_e_r_i_c_h | 19. Juni 2017, 12:16

      D. Nuhr hatte auch Islamkritik geübt. Und irgendwann fing er mit der Verächtlichmachung der AfD und deren Wählern an – so wie andere Satiriker, Kabarettisten und Komiker auch, die nun in jeder ihrer Sendungen mindestens einmal auf den Andersdenkenden verbal rumtrampeln -. Den haben sich nach meiner Meinung die Sendeanstalten auch zur Brust genommen und ihm wohl mit Verlust seiner Sendung gedroht, wenn er nichts Negatives über die AfD sagt …

  3. Ein dümmlicher Mitläufer des kaputten Systems, dem wohl nichts anderes mehr einfällt als „lieb Kind“ zu machen. Enttäuschend – hab ihn früher gern gesehen, fand seine Sprüche teilweise recht gut, aber damit ist es schon lange vorbei.
    Der wird sich auch noch wundern, denn im Kalifat Germanistan wird wohl kein Kabarett mehr erlaubt sein.
    Aber bis dahin ist dieser elende Opportunist sicher längst zum Islam übergetreten und bekleidet eine Stelle als Einpeitscher und Scharia-Controller!

    • Er soll sich ja schon für die Stelle des Muezzins in Köln vormerken lassen haben. Ein Posten, wie für ihn gemacht.

    • „Der wird sich auch noch wundern, denn im Kalifat Germanistan wird wohl kein Kabarett mehr erlaubt sein.“

      Der wird auch da seine Späßken weiterhin machen. Nun allerdings im Namen Allahs gegen Christen, Juden und zu schächtende Ungläubige. Solche Mitläufer finden immer wieder ihr kuschlig-rattiges Plätzchen in jedem System, wo sie mit Wohlwollen des Systems auf die vermeintlich Schwachen runtertreten dürfen.

    • Nee, so leidensfähig ist der nicht sich den Islam anzutun. Der zockt so lange es geht die GEZ-Zahler ab und dann macht er die Fliege dorthin, wo sich sein Geld versteckt hat. Das ist einer der ganz Miesen. Der ist kein Stück besser als sein Merkel.

  4. Nuhr ist nur dagegen. Nuhr hat keine Grundlage die stabil genug ist um im Kampf gegen den Islam bestehen zu können.
    Eine „bunte Republik“ hat dem Islam nicht wirklich etwas entgegen zu setzen. Ohne Identität, man kann auch sagen, ohne ein festes Fundament wird man gegen den Islam nicht ankommen können.
    Das Fundament ist einerseits das Grundgesetz. Das allein reicht aber nicht aus, da wandelbar, interpretierbar, wie wir es die letzten Jahre miterleben mussten. Auch unsere Kultur, unsere Sprache, unser Volk und (wo vorhanden) unser Glaube, muss mit in die Waagschale geworfen werden um unsere Art zu Leben erfolgreich verteidigen zu können.

  5. Dieser Nuhr ist doch nur noch ein erbärmlicher Hetzer und Stiefellecker von Maas‘ Gnaden!
    Auf Propagandazwangssteuerkosten das eigene Volk oder Teile des eigenen Volkes verunglimpfen … da muß diesem charakterlosen Muttersöhnchen doch echt einer ab gehen.
    Mir wird bei so einem würdelosen ‚Menschen‘ speiübel…

    • …und was das Schlimmste an der ganzen Sache ist: DAS PUBLIKUM JOHLT UND KLATSCHT AUCH NOCH ZUR PROPAGANDA-GEHIRNWÄSCHE. Das ist was mich immer wieder bei diesen ganzen kabarettistischen Sendungen so entsetzt. Man hält ihnen den Spiegel vor, erklärt wie blöd sie alle sind, wie verkommen das System ist, wie sie alle verarxxx werden und …..der Dummmichel apllaudiert. Unglaublich!

    • @ a_l_b_e_r_i_c_h 19. Juni 2017 at 12:40

      …und was das Schlimmste an der ganzen Sache ist: DAS PUBLIKUM JOHLT UND KLATSCHT AUCH NOCH ZUR PROPAGANDA-GEHIRNWÄSCHE. Das ist was mich immer wieder bei diesen ganzen kabarettistischen Sendungen so entsetzt.

      Na ja, das ist ja kein Wunder. Das Publikum besteht ja automatisch zu 100% aus Idioten. Kein normaler Mensch zahlt für sowas Eintritt.

    • Ja… sieht man auch bei den Sendungen von Volker Pispers ganz gut, wo er dieses Phänomen sogar selber anspricht. Das dumme Publikum applaudiert und lacht über seine eigene Doofheit, Feigheit und Würdelosigkeit. Hauptsache der Abend was amüsant: ‚Wir amüsieren uns in diesem Verblödungskonsumgesellschaft zu Tode… hurra und trallalla!‘

  6. Der Islam ist eben nicht eine Religion wie jede andere, die unter den Schutz des Artikels 4 Grundgesetz gehört. „Islam“ bedeutet Unterwerfung unter dem Willen Allahs und seines Gesandten (Mohammed); Glaubensinhalt und diktatorische Staatsform, die „umma“, sind untrennbar miteinander verknüpft. Ein Muslim, der das seit Ewigkeit und in Ewigkeit gültige Wort Allahs, den Koran, relativiert, läuft Gefahr wegen seines Abfalls vom Glauben getötet zu werden. Wenn unsereiner aus der Kirche austritt, spart er allenfalls die Kirchensteuer.
    Es gibt aus islamischer Sicht das „Haus des Islam“ (dar al-Islam), das „Haus des Krieges“ (dar al-harb), das sind alle noch nicht dem Islam unterworfenen Länder der Erde, und dazwischen „Domänen des Übereinkommens“
    (dar as-sulh), Länder, in denen sich Muslime arrangieren, bis diese völlig in die Hand des Islam gelangt sind. Dazu gehört Deutschland. Aus „Der Islam gehört zu Deutschland“ wird so nach und nach „Deutschland gehört zum Islam“.

    Dr. Phil. Friedrich Lederer; Bad Reichenhall

  7. Herr Nuhr,
    Wenn man mal so gar keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.
    Sie Blödmannsgehilfe…

  8. Kabarett vom Feinsten:
    Der Kabarettist will einer politischen und legal zugelassenen Partei politisches Denken verbieten.

    Zu keiner Zeit haben sich die Lügenmedien und alles was in welcher Form auch immer „künstlerisch“ arbeitet und zu arbeiten glaubt mehr zur Hure einer Diktatur bzw der SED-Nachfolgediktatur gemacht.

    • Die ungewaschenen haben sich schon dazu bekannt, auf ihrer Webseite.
      Hoffentlich werden sie gefasst und müssen bis an das Ende ihres jämmerlichen Daseins dafür blechen, und werden zunächst mal für viele Jahre dahin gebracht wo sie ohne Ausnahme alle hingehören, nämlich als
      männliche Arsch-Fick-Sklave in den Knast, wo sie sich alle mit Hepatitis
      A-B-C und AIDS anstecken sollen, diese linken Dreckschweine!

    • @Donar von Asgard: das sehe ich genau so! Nur sollte dieses „Schicksal“ ausnahmslos ALLE bückbetenden Verbrecher ereilen! Bei Selbstmordattentätern empfehle ich die Israelische Vorgehensweise: sterbliche Überreste in vergammeltem Schweineurin und/oder -Blut einlegen, Familie komplett enteignen und eventuelle Mitwisser siehe Absatz eins.

    • Bei den linken Verbrechern mischen so viele Islamer mit, da kann diese Regierung nichts machen. Das müssen wir aushalten. Schließlich hat die Misere oft genug gewarnt: Wir sind nirgendwo mehr sicher, seit die am Ruder sind.

  9. Ach auf einmal… jaja…

    Auch wenn ich mit PI nicht immer einer Linie bin, aber ihr wart definitiv der Rammbock der Islamkritik erst möglich gemacht hat.

    Nutzten wir den Vorsprung.

  10. Hatte der sich nicht mal aus der Deckung gewagt und so ganz kleinlaut und halbherzig
    Islamkritik anklingen lassen um dann bei Gegenwind sofort wieder die Fahne in den pc-wind zu drehen …wendehälse und wetterfähnchen sind die schlimmsten
    Schnell noch was Geld machen und dann weg…nach mir die Sintflut
    FURCHTBAR

  11. DIE FEINDE DEUTSCHLANDS !!!!!! PRO ASYL WILL DEN UNTERGANG EUROPAS !!!

    Pro Asyl und andere NGOs fordern: Alle Flüchtlinge nach Europa lassen !!!

    Die Organisationen lehnten eine „Abschottungspolitik“ ab, forderten ein „offenes Europa für Flüchtlinge ohne Obergrenze“ und eine Stärkung des Asylrechts. Dabei müssten die nord- und mitteleuropäischen Industriestaaten zunächst die Hauptverantwortung tragen. Mitgliedstaaten, die eine Einwanderungstradition entwickelt haben, müssten vorrangig Flüchtlinge aufnehmen und die Verantwortung unter sich aufteilen. Für Staaten, die Flüchtlinge aufnehmen, solle es einen Finanzausgleich geben.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/pro-asyl-und-andere-ngos-fordern-alle-fluechtlinge-nach-europa-lassen-a2146357.html

    • Ich glaube, diese Äusserungen von den Proidioten wäre es Wert einer Überprüfung durch den Verfassungsschutz, denn mit 100Mio – 200Mio Zugereisten wäre unsere Verfassung kaum mehr aufrechtzuerhalten. Somit sind dies Verfassungsfeinde.

    • „Für Staaten, die Flüchtlinge aufnehmen, solle es einen Finanzausgleich geben.“

      GELD FÜR VOLKSVERRAT, UMVOLKUNG u. HEIMATVERKAUF? TOLL!

  12. Der Nuhr ist auch nur eine Medienhure oder Systemnutte unter dem Deckmantel der Comedy, hätte er nicht „einfach mal die Fresse halten“ können in Bezug auf die AfD, dieser Gez-Clown!

  13. „Es erinnert an die Taktik von Adolf Hitler, denn kein Politiker in Europa sprach in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts öfters von Frieden als er.“

    Gibt’s dazu ne Studie? Denn auch Herr Roosevelt sprach oft vom Frieden wenn wir bösen bösen Deutschen endgültig besiegt wären.

    Doch die Kriege haben seit 45 nicht aufgehört also wer sind hier die ständigen Kriegstreiber.

    In meinem Leben habe ich zwei mal mitbekommen wie der Irak mit Hilfe von Lügen angegriffen wurde.

    Wir alle hier glauben doch den Politikern kein Wort mehr was sie über die Gegenwart und die Zukunft erzählen.

    Wieso sollen wir dann noch ein Wort davon glauben was sie über die Vergangenheit erzählen?

    Gute Frage oder?

  14. Nuhr hat auch nur die Hosen voll und suchte sich nach der Aufregung um seine zaghafte Islam-„Kritik“ ein neues Ziel seiner Attacken. Ein Ziel, das nicht zurückschlägt, da demokratisch gefestigt. Und das war dann eben die AfD. Da kann man draufhauen, ohne sich in Gefahr zu begeben. Da muss man nicht um sein Leben fürchten oder Angst vor Deppen haben, die ausflippen und das Messer zücken. Gibt es bei der AfD nicht. Ergo kann man ihnen munter ans Bein pinkeln, was Herr Nuhr nun auch regelmäßig tut.
    Nuhr hat eh schon länger fertig. Der wiederholt sich nur noch, hängt in seinem Loop fest. Muss man sich nicht weiter mit beschäftigen.

  15. Nein Nein, so etwas überlässt man doch den Experten………..so jemandem wie ihm. er muss es ja wissen….jemand der so clever ist, dem kann man nichts vormachen…….

  16. Nuhr, wat ist aus dir geworden.
    Erinnert sich noch jemand???
    „Dieter Nuhr ist einer der bekanntesten Satiriker Deutschlands. Nun droht ihm wegen seines manchmal beißenden Humors Ärger. Erhat Toka, Muslim aus Osnabrück, zeigt den Comedian aufgrund seiner Witze über den Islam an, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) berichtet.
    „Blöde, dumme Hetze“
    Seiner Meinung nach betreibt Nuhr unter dem Deckmantel der Satire eine „blöde, dumme Hetze“ gegen den Islam, wie die Zeitung Toka zitiert. Der genaue Vorwurf der Anzeigen, dem sich Dieter Nuhr nun stellen muss, lautet: „Beschimpfung von Bekenntnissen und Religionsgesellschaften.“ Sollte die Klage Erfolg haben, drohen dem Kabarettisten nach dem deutschen Strafgesetzbuch im schlimmsten Fall dafür bis zu drei Jahren Gefängnis. Auch eine Geldstrafe ist möglich.
    Dass Satire eine Spottdichtung darstellt, in der Zustände sowie Missstände überspitzt angeprangert werden, stört Toka nicht. „Wenn sich jemand über den Islam lustig macht, habe ich nichts dagegen“, sagte er der Zeitung. Jedoch hätte Nuhr den Bogen weit überspannt.
    Glauben verunglimpft“

    Und heute??? Total Recall- bei Nuhr höchstwahrscheinlich ausgelöscht, hat wohl eine Gehirnwäsche mit allem drum und dran erhalten. Damals habe ich noch ein paar Sendungen von ihm gesehen, er nahm kein Blatt vor dem Mund. Heute hetzt nur nur noch gegen die AfD, Pegida und deren „braunen Mitläufern“! Ich schalte nu(hr) noch ab, einfach unglaubwürdig und unterirdisch. Wer in diesem Land als „Promi“ oder Kkünstler nicht bei diesem Gehetze mitmacht, ja der ist vielleicht selbst ein Nazi.
    Der Linke Lutscher Campino ist da ja noch einen Schritt weitergegangen. Er hetzte gegen Helene Fischer, weil sie sich politisch nicht äußert.
    Muss sie auch nicht, man hört ihr auch ohne Nazi-Hetze zu und lauscht der Musik!

  17. Mit solchen Idioten zu diskutieren ist wie Steine gegen Panzer werfen: Kann man machen, bringt aber nix.

  18. „National-Sozialisten kritisieren den Islam nicht, sondern nur die Zuwanderung kulturfremder Ausländer“

    ++++++++++++++

    Man muss kein National-Sozislist sein um die Masseneinwanderung „christlicher“ Schwarzafrikaner genauso abzulehnen wie die der Mohammedanerhorden.

  19. Diese ganzen GEZ – „Talente“ müssen natürlich die „richtige“ Meinung haben um an den Steuerzahlertopf zu dürfen. Sonst sind sie ganz schnell da wo das Leben talentfreie Menschen ohne Ausbildung und / oder Arbeitserfahrung sonst hinbugsiert. Es ist ja schon auffällig, dass aus der gesamten deutschen „Unterhaltungs“ – branche sowie aus dem Spitzensport kein einziger einen anderen Standpunkt vertritt als den von Frau Merkel. Zum kotzen.

    • Siehe Eva Herrmann, die wissen was ihnen blüht. Wir aber auch, keiner von uns traut sich hier mit Namen sich öffentlich zu machen. Traurig, wo wir doch in so einer tollen Demokratie leben. Ich meine:: Verbesserungswürdig. :mrgreen: 😀 😛

  20. Man sollte, bevor man in die Tastatur kloppt, Dieter Nuhr original gelesen haben. Dann kann man besser erkennen, welchen Eiertanz er für ein bisschen Islamkritik aufgeführt hat bzw. aufführen müssen; Islamkritik, dürfte die öffentlich-rechtliche Richtlinie heißen, ist auch in der Themenwoche „Woran glaubst du?“ nur dann erlaubt, wenn man gleichzeitig „Rechts“ scharf kritisiert. Also, Dieter Nuhr:

    „…Die meisten Islamkritiker sind ja keine Islamkritiker, sondern Nazitrottel in der AfD, die irgendwelche kruden volksbiologischen Theorien haben, die völlig irre sind, während eine wirkliche Islamkritik im Sinne von Aufklärung mal was sehr Erfreuliches wäre. Wir dürfen die Religionskritik nicht diesen Trotteln überlassen. Und da fang ich gleich mal mit an:

    Es gibt mit keiner Religion soviel Probleme wie mit dem Islam. Und wenn man das sagt, ist man islamophob, weil es den Islam nicht gibt. Natürlich nicht, nicht alle Muslime sind schwulenfeindlich, natürlich nicht, es gibt sogar schwule Muslime, aber wenn die sich outen, kriegen sie sehr oft Morddrohungen aus der eigenen Familie. Nicht alle, aber ein bisschen zu häufig. Ist das ein Problem des Islam oder mit den Muslimen, viele Muslime sagen, das ist ein Problem der Schwulen.

    Man muss heute mit der Mikrometerschraube formulieren. Ich habe keine Probleme mit Muslimen, ich habe aber durchaus Probleme mit dem in dem islamischen Kulturkreis vorherrschenden Wertekanon. Schon wenn man das feststellt, ist man für viele rechts. Wobei ich ich mich frage, seit wann ist die Sympathie für Frauen- und Schwulenrechte rechts, das war früher links und deshalb gilt mancher alte Linke heute als rechts…“

    Man merkt den Versuch, selbst im engen ARD-Korsett doch noch was Kritisches unterzubringen.

  21. Der Nuhr ist doch auch nur eine Systemhure. Würde der was anderes sagen, ginge es ihm an den Geldbeutel.

  22. Wie ich schon in meinem Artikel schrieb, wächst die Bevölkerung Afrikas wöchentlich um eine Million Menschen. In Ägypten hat sich in den letzten 35 Jahren die Einwohnerzahl verdoppelt! In anderen afrik. Ländern sieht es ähnlich aus. Insofern hat Björn Höcke völlig Recht.
    Könnten sich diese Menschen wenigstens selbst ernähren und mit dem Nötigsten versorgen, ginge es uns gar nichts an. Angesichts einer Regierung, die eine Einwanderung in unsere Sozialsystem nicht nur duldet, sondern sogar noch fördert, wird das aber unser Problem. Das wird Nuhr alles bekannt sein, ebenso wie Ideologie des Islam. Ich spreche bewußt nicht von Religion. Das Nuhr trotz besseren Wissens systemkonforme, dumme Sprüche abläßt, die seiner Karriere sicherlich dienlicher sind als die Wahrheit, ist das eigentlich Schäbige!

    • Hat nicht die Kirche mal Verhütung für Afrikaner verboten?
      Da ging es aber um HIV Schutz. Bloß, kein Kondom…..ihr Kinderlein kommet.
      Jetzt wissen wir warum.

    • Es fragt sich der eine oder andere: Warum können die sich nicht ernähren, wo sie eigentlich, zumindest in Schwarzafrika, sehr fruchtbare Böden haben, Bodenschätze von denen wir nur träumen.
      Das Clandenken und Familienstrukturen müssen zerschlagen werden, Zwangsbildung und Zwangsernährung, dann klappts auch mit der Intelligenz. Aber leider machen bei uns dann einige wenige weniger Profit. Gell, Goldmann und Sachs.

  23. Wenn ich alles richtig lese, hat der Herr Stürzenberger gegen Masseneinwanderung nichts, solange es keine Moslems sind?

    Und ein harmloser Seitenhieb auf Björn Höcke musste auch versteckt werden?

    Noch nebenbei, ohne irgend etwas verteidigen o.ä. zu wollen. Der Österreicher sprach nicht nur von Frieden, sondern hat handfeste Angebote genau dazu gemacht. Und 3 x darf geraten werden, ob die von den Friedensengeln (sprich den Befreiern) angenommen oder abgelehnt wurden.

    Die wahre Intention eines Herrn Stürzenberger ist mir manches Mal ein schieres Rätsel.

  24. Wer sich solchen geistigen Schrott im TV anschaut ist selber schuld. Ich habe nach 30 Sekunden abgeschaltet. Wenn Nuhr das Maul aufmacht wird seinen eingeschränkte Intelligenz sichtbar. Er ist auch demselben geistigen Kindergarten-Niveau wie die gesamt Gilde im TV.

  25. Na kla-do…, im Dunstkreis der AfD lässt sich ja auch nicht soviel Geld verdienen, und man will es sich mit der „Community“ ja auch nicht verderben, oder ?

    Na ja, und dann so einsam und geächtet, und ganz ohne Streichel_innen- Einheiten…….

    ScheiXXX System“Künstler“ !!!!!

  26. Nuhr sollte erst mal anstandig sprechen lernen, mein Gott
    Alles in schlaf/coma modus,
    Humorvoll wie ein lastwagen steine.
    Wenn der genau so fi.. wie er redet dauert es vedammt lang.oder er „kommt „‚ nie!

  27. Zitat: „…Bis dahin geht es aber wohl in erster Linie darum, den Sendeplatz im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu erhalten, und dazu muss man eben das vorgegebene Mainstream-Vokabular weitestgehend einhalten. …“

    Habe seine Sendung zum Teil gesehen, als er dann aber zum Rundumschlag gegen die AfD ausholte, hab ich umgeschaltet. Bei dem heißt es eben auch: “ wessen Brot ich esse, dessen Lied ich sing“. Wenn der weiterhin Publikum haben und Geld verdienen will, dann muss er mit den Wölfen heulen und gegen die AfD hetzen, das gehört zum guten Ton hierzulande. Armselig das Ganze. Dieser Dieter Nuhr ist eben auch nur ein Mitläufer im Mainstream, so wie alle, die in der Öffentlichkeit stehen. Kein Rückgrat.

  28. Nuhr will eben im System bleiben. Da muss man breitbeinig agieren!

    Ekelhaft, aber es passt zu den Zuständen in unserer Gesellschaft….

    Irrenhaus Deutschland.

    • Die SPD Ideologie kurz und prägnant zusammengefasst. Sehr schönes Foto. :mrgreen: 😀 😛

  29. „Islamkritik nicht den Nazitrotteln der AfD überlassen“, sondern ausschließlich den GEZ/ARD-Lachnummern /-Schrägen Vögel/-Vogelscheuchen/-Flachwixer/-Billignutten aller Couleur und Bestechungsgeldklasse.

  30. Dieser Artikel enthält einige Fehler. Zuerst einmal : Niemand wollte einen Krieg „zur Schaffung von Lebensraum im Osten.“ Der Rußlandfeldzug hatte andere Gründe : den Kampf gegen den Bolschewismus und die Forderungen Molotows bei seinem Besuch in Berlin im Oktober 1940. Dann : Die Gleichsetzung des Islam mit dem Faschismus. Tatsächlich hat der Islam mit dem Faschismus absolut nichts zu tun. Gewisse Ähnlichkeiten rechtfertigen keine Gleichsetzung. Und : Woher will Stürzenberger wissen, was „Hitler im Kopf“ hatte ? Daß er „Krieg im Kopf hatte,“ ist Unsinn. Im Gegenteil : Hitler hatte immer darauf hingewiesen,
    daß Deutschland vor 1942 nicht kriegsbereit und allen Nachbarländern militärisch unterlegen sei. Deshalb drängte Churchill schon 1939 auf einen Krieg gegen Deutschland, der dann von Stalin mit der Teilung Polens ermöglicht wurde. – Schade, daß sich Herr Stürzenberger bisher nicht mit der Vorgeschichte des 2. Weltkrieges beschäftigt hatte. Nur mit dem Islam kennt er sich wirklich gut aus.

    • Vollkommen richtig!
      Die meißten verlogenen Bücher sind eben von den Siegern geschrieben worden,von den Leuten die dem deutschen Volk bis zu seiner Auflösung ausbluten wollen.Leute deren Vorsatz immer gewesen ist
      „Vergiß nie,verzeih nie“ ,wer sich auskennt weiß bescheid.
      Diese Leute die man nicht näher beschreiben darf erzählen uns jeden tag in ihren Nachrichtensendern was wir glauben sollen. Übrigens; „Nachrichten“… nach-richten,also korrigieren bis es stimmt!

    • Es freut mich immer wieder Kommentare zu lesen von Leuten die sich für Militärgeschichte interessieren.
      Ich stimme Ihrem Kommentar größtenteils zu.
      Jedoch muss ich den Beweggrund für den Fall Barbarossa ergänzen.
      Die ursprünglichen Planungen sahen vor das Deutschland erst im Jahre 1944 in einem militärischen Konflikt mit den Westmächten gerüstet sein würde.
      Hitler wurde kalt erwischt als Frankreich und Großbritannien dem Deutschen Reich mit dem Überfall auf Polen den Krieg erklärten.
      Hitler wusste dass der bevorstehende militärische Konflikt mit dem Westen sehr rohstoffintensiv sein würde.
      Die Erdölfördermengen der Verbündeten Ungarn und Rumänen würden bei weitem nicht ausreichen um genügend Kerosin für Flugzeuge und Diesel für U-Boote produzieren zu können um diesen Treibstoff intensiven militärischen Konflikt austragen zu können.
      Die alles entscheidende militärische Grundvoraussetzung war demnach genügend Treibstoff zur Verfügung zu haben.
      Und genau das war der Hauptgrund die UdSSR anzugreifen um sich der Erdölfelder von Maikop und Baku anzueignen.
      Dies misslang jedoch mit der Operation Blau und im weiteren Verlauf zeigte sich nicht nur dass die deutsche Rüstungsproduktion mit denen der Alliierten nicht im Entferntesten mithalte konnte sondern darüber hinaus konnten viele Nachtjäger und Abfangjäger mangels Treibstoff gar nicht starten. Panzer mussten gesprengt werden weil schlicht und ergreifend der dringend notwendige Nachschub an Treibstoff ausblieb.

  31. Bei aller Islamkritik ,
    man muß beachten, wen man nicht!! absolut nicht!!! kritisieren darf.
    Folge der Spur des Geldes
    Der Islam ist Mittel zum Zweck, die Destabilisierung und Zerstörung einer Gesellschaft zu beschleunigen
    Die AFD darf man auseinandernehmen, das paßt ins Konzept der Gehirnwäsche
    Pegida ist nur ein geduldetes Ventil für angestauten Zorn
    Teile und herrsche, sorge dafür, daß sie sich gegenseitig bekriegen und damit beschäftigt bleiben
    finanziere beide und verschulde sie , bis sie sich aufgerieben haben in ihrer Aussichtslosigkeit
    sorge für Provokateuere aus ihren eigenen Reihen
    halte deine Marionetten an der langen Leine
    sorge für Gründe, sie erpressbar zu machen und erpressbar zu halten
    laß die Verräter für dich arbeiten
    bleibe im Hintergrund und mach den Reibach, wir brauchen
    Konflikte, nur Konflikte bringen Geld
    Halten wir sie blöd, halten wir sie arm
    wenn wir sie soweit aufgerieben haben, fressen sie sich gegenseitig, gebt ihnen Soylent Green

    Was seht ihr denn noch in die Glotze:
    Nuhr ist inzwischen eine Marionette, er will Geld für seine Worte,
    schaut euch dieses Video an
    https://www.youtube.com/watch?v=lQcI4L5B2xA

  32. „Islamkritik nicht den Nazitrotteln der AfD überlassen“, sondern ausschließlich den GEZ/ARD-Lachnummern /-Schrägen Vögeln/-Vogelscheuchen/-Flachwixern/-Billignutten aller Couleur- und Bestechungsgeldklassen.

  33. „Wessen Brot ich esse dessen Lied ich pfeife.“ Wo tritt D. Nuhr auf? In der ARD?
    Eigentlich schade drum, der Nuhr war mal richtig bissig, nun ist er nuhr noch ein Clown.
    Schade auch, das nur noch so dumme Sabberköppe über die AfD abketzen denn diese
    Partei bräuchte dringend richtige Kritiker bei dem was da alles so abgeht. Ohne eine
    sachliche Auseinandersetzung mit den Vorgängen in der AfD haben wir nämlich bald
    tatsächlich einen Club von Opas und durchgeknallten Spinnern.
    Was ist da in Niedersachsen wieder los? Zu doof um eine Kandidatenliste abzugeben, oder
    wusste man nicht das man sich eine Quittung ausstellen lassen sollte? Wenn sich das bewahrheitet
    dann schicken wir nächstes Mal alle in den Keller und wer allein wieder herausfindet wird Kandidat der AfD für den Bundestag. Na danke auch!

  34. Ich war viele Jahre von Herr Nuhr begeistert. Aber er hat sich in jüngerer Vergangenheit nicht zum Positiven Weiterentwickelt – in mutiger, rationaler, kabarettistischer Art und Weise unsere aufgeklärte Gesellschaft gegen Dumpfbackenideologien zu verteidigen, sondern er ist inzwischen scheinbar selbst Teil des dumpfbackigen Merkel-Clans geworden und lästert jetzt in billigster Art und Weise gegen die AfD ab. Ich sags mal spitzfindig: In diesem trotteligen Merkel-Club, der jetzt seine Witze gegen die AfD raushaut, hätte wohl früher auch mancher seine Sprüche gegen die Juden geklopft – immer schön der Obrigkeit gebuckelt.

    Herr Nuhr – Sie werden mich nicht mehr als Gast bei Ihren Auftritten sehen. Sie haben (mich) verloren – wegen billigem AfD Bashing!

    • Mir geht es ebenso. Ich habe Nuhr sehr gerne gesehen, aber heute interessiert er mich nicht mehr.
      Ich schalte nur selten den Fernseher direkt ein. Bevorzugt schaue ich mir Dokus in der Mediathek an, da wähle ich gezielt aus und kann auch schauen, was verschämt ins Nachtprogramm verbannt wurde.

  35. Dieter Nuhr: „Islamkritik nicht den Nazitrotteln der AfD überlassen“

    Ein billiger Mechanismus: Nuhr kann nur maximal vorsichtige Kritik am Islam äußern, ohne seinen Job zu riskieren oder ins Visir der „Anti“fa zu geraten, wenn er dem politischen Gegner der Herrschenden gleichzeitig die dämliche Nazikeule überzieht. Das ist der Preis, den er gerne zahlt.
    Seine Islamkritik ist hier so vorsichtig und verschachtelt, dass man es kaum noch als Kabarett durchgehen lassen kann.
    Das war zwar Islamkritik DIETER, NUHR nicht so gut.

  36. da hat er aber ein gewaltiges Demokratiedefizit gezeigt.
    sozuzusagen ein Demokratie-Trottel.

    Umerziehung erfolgreich abgeschlossen.

  37. …weil es sowieso bei jeder TV Sendung nuhr darum geht, uns Rechte (Rechtsradikale/Nazis….was paradox ist) auszuschließen aus der neuen Deutschen Gesellschaft.
    Auch jede Demo gegen was auch immer, ist gleichzeitig gegen uns. Wie die von Lamya Kaddor gestern!
    Wir sollen schlicht nicht mehr stattfinden. Ignoriert werden. Aussätzige halt. Nicht, weil unsere Befürchtungen grundlegend falsch wären, darum kümmern sie sich dann aber selbst, wollen sie vermitteln, damit alles so weiterlaufen kann.

    Dass wir an dem System herumkritteln, das können sie alle nicht verknusen, ernährt es sie doch.
    Den Nuhr, wie die Antifa. Den (auslandischen) Politiker, wie den illegal eingewanderten „geretteten“ „Flüchtling“.
    Die Terrorexpertin von Stiftung xy, wie den Lehrer.

    Hier möchte ich kurz anmerken: ja, liebe bunte Mitleser, mich ernährt es auch. Aber ich fühle, da gibt es noch ein anderes Kriterium für Glück und zwar Heimat und Freiheit, ihr materiell denkende Verräter.

    Deutsch sein (und sich dann mit den unterschiedlichen Meinungen auseinandersetzen, was Demokratie und Toleranz erfordert) zählt in diesem Deutschland nicht mehr, um dazu zu gehören.
    Deutschseinwollenundselbstbestimmenwasdasbedeutet, das zählt.

  38. „Nuhr: Viele Moslems beschäftigen sich nicht mit dem Islam“

    Das ist ja auch so ein Höllenspruch. Genauso könnte man sagen

    Nuhr: Viele Nationalsozialisten beschäftigten sich nicht mit dem Nationalsozialismus.

    Nuhrsche Dummheit pur.

    • Hey Nuhr!

      Wenn Du die AfD beleidigst und Du den Islam kritisieren möchtest (kritisieren, wie süüüüß), dann bist Du bald gaaaanz alleine mit Deiner Islam-Kritik.

      Das heißt, Dir wird niemand helfen, wenn der Zauselbart kommt und mit dem Messer vor Deiner Nase fuchtelt. Keine Grünen, keine Wasmitmedien-Mädchen und kein Rundfunkrat.

      Aber wir haben ja Verständnis für Dich. Schließlich musst Du ja die Kohlen ranschaffen. Und da muss man halt seinem Geldgeber hinten rein kriechen.

      Bist aber dann auch nur ein Karriere-Wurm, und ein trotteliger noch dazu.

  39. Der Kapo will Kohl’s Soli abschaffen.

    Schulz stellt seine Steuerpläne vor: Er will den Solidaritätszuschlag abschaffen.

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz stellt am Montag (12.00 Uhr) im Berliner Willy-Brandt-Haus das Steuerkonzept seiner Partei für die Bundestagswahl im Herbst vor.

    Mit dabei sind nach Parteiangaben die stellvertretenden Vorsitzenden Olaf Scholz und Thorsten Schäfer-Gümbel.

    http://www.focus.de/finanzen/steuern/pressekonferenz-im-live-ticker-martin-schulz-stellt-seine-steuerplaene-vor_id_7257055.html

    Und immer ist seine rechte Hand Schäfer-Tümpel dabei.

  40. Wer sich an etwas festbeißt,
    dazu äußeren Zwängen unterliegt
    und versucht,
    das
    was dem Gehege seiner Zähne entfleucht ist logisch zu schließen,
    etwas zu schließen,
    was nicht zu schließen ist
    der eiert herum.

    Er sollte bei „Mutti“ in die Lehre gehen.
    Die beißt sich an nichts fest.
    Die muss nicht einmal lügen.

    „Man kann heute nicht sagen, die Kernkraftwerke seien sicher, sie sind sicher!“

  41. Dieter Nuhr bietet uns damit immerhin nur drei Fehler in einem Satz:

    Für einen Lehrer in Nordrhein-Westfahlen geradezu Spitzenklasse!

    • Islam kritisieren klingt wie:

      „Nein, Islam, du sollst doch keine Kinder auf dem Popkonzert in die Luft sprengen. Böser Islam. Das macht man doch nicht. Ich habe dir schon 3 mal gesagt, wenn du dir Sklavinnen halten möchtest, dann darfst Du keine Kinder töten. Was sollen denn die Guten Nachbarn denken?“

  42. Nein Herr Nuhr,
    Islamkritik ist von der AfD bereits thematisiert worden, als solche Schleimscheisser wie sie den Moslems noch in den Arsch gekrochen sind und das immer noch tun.
    Daher ist dieses Thema genau richtig bei der AfD und wird auch ein Wahlkampfthema bezüglich der Bundestagswahl sein.
    Machen sie weiter ihre niveaulosen Blödelshows, aber halten sie sich aus politischen Themen zurück, von denen sie Null Ahnung haben.
    Es ist derzeit eine unerträgliche Manier, dass sich jeder noch so bedeutungslose C-Promi berufen fühlt, seinen ungefragten Senf zu aktuellen politischen Themen beitragen zu müssen.

  43. Sommerzeit- Ferienzeit- Reisezeit, sogenannte dem sicheren Tod und angeblicher Folter entkommene Flüchtlinge machen Holiday im Herkunftsland

    OT,-….Meldung vom 18.06.2017 – 17:25

    „Immer öfter“Bestätigt: Asylwerber fahren auf Besuch nach Hause

    Die jüngste Enthüllung der Deutschen Presse- Agentur hatte für Aufsehen gesorgt: Wie berichtet, werden in Deutschland immer öfter Reisen von Asylwerbern in ihre Heimatländer gemeldet. Nun bestätigt das heimische Innenministerium: Ja, Asylwerber kehren auch von Österreich aus immer wieder in ihre Heimatländer zurück. Über genaue Zahlen kann oder will man sowohl bei den deutschen als auch bei den österreichischen Behörden nicht sprechen – doch komme es vermehrt zu Meldungen über Heimatreisen von Flüchtlingen, hatte das deutsche Amt für Migration und Flüchtlinge der dpa erklärt . Obwohl diese Menschen also in ihrer Heimat aus politischen, religiösen under persönlichen Gründen nicht mehr sicher sind, kehren sie zurück – und verlieren dadurch auch nicht automatisch ihren Schutzstatus. Vieles hänge „vom Einzelfall ab“, heißt es im deutschen Bundesamt.“Gleiche Geschichte wie in Deutschland“ Gegenüber der „Kleinen Zeitung“ bestätigte der Sprecher des österreichischen Innenministeriums, Karl- Heinz Grundböck, das „Phänomen“, dass Asylwerber während ihres Verfahrens für Kurzbesuche in ihre Heimatländer reisen. „Es handelt sich dabei um die gleiche Geschichte wie in Deutschland“, sagte Grundböck. Viele Menschen würden eben nachsehen wollen, ob die Geschäfte zu Hause gut laufen „ihr Haus noch steht“ oder „Familienangehörige noch am Leben sind“. Teils würden die Flüchtlinge auch in „vergleichsweise sichere“ Teile ihre Heimatländer fahren, schränkte er ein.Jedenfalls gebe es auch in Österreich „keinen Automatismus“, der gleich zum Verlust des Asylstatus führen würde. Es komme auf den Einzelfall an, betonte auch der Ministeriumssprecher. http://www.krone.at/oesterreich/bestaetigt-asylwerber-fahren-auf-besuch-nach-hause-immer-oefter-story-574666 … zweiter Quell-Link –> https://www.welt.de/politik/deutschland/article165555945/Behoerden-melden-haeufiger-Heimat-Reisen-von-Fluechtlingen.html?wtmc=socialmedia.twitter.shared.web#Comments

  44. Als er hier auf PI noch über den Grünen Klee gelobt wurde, weil er mickrige 1,414213562.. wahrere Sätze zum Islam als Billigjokes abgeseimt hatte , für die er dann sofort so’ne Art Fatwa einkassierte, welche er wiederum instantan für seine Popularity zu nutzen sich in Szene setzte, ohne ein bisschen auf die immerzu bedrohte Islamkritik zu zugehen oder nur auf sie zu verweisen, seine größte Angst war nicht die Türkenfatwa , sondern vor sogen. Falschen Freunden, also uns, da hab ich damals gleich gewusst und laut gesagt, ja hier geschrieben:
    „He’s only in it for the Money!“

    Wenn nicht schon passiert, würde Soeiner auch seine Großmutter verkaufen, und sei es nur für einen seiner miesen Kalauer.
    Und morgen greift er endlich den so begehrten Grimme-Preis ab, nicht weil der viel hermacht, sondern weil das bedeutet, dass man mit der GEZ-Penunze dicke im Geschäft ist.

  45. Nuhr hat keinen „Denkfehler“, er ist ein Staats“künstler“, ein 100% Systemling, die bestellte Beruhigungspille, „Darf man ja doch sagen“, er ist ein elementares Teil des zu lösenden Problems. Einen Denkfehler gibt es nur bei Ihnen, Herr Stürzenberger.

  46. Der Typ ist bestenfalls halb erwacht. Der muss erst merken, daß er bei den dummschwätzenden Multikultiheuchlern jetzt als Nazi gilt.

  47. Seit Alice Weidels Beleidigung als „Nazi-Hure“ hat wohl auch eine Anzeige wegen Beleidigung und Rufschädigung der Afd keinen Erfolg mehr.
    Wir leben in einem schönen Unrechtsstaat, wirklich toll

  48. DAS WAR WIEDER MAL NUHR MIST

    er war mal mutig, und hat die Sache auf den Punkt gebracht, aber das ist schon länger her
    musste sich wohl einem eindringlichen Gespräch bei den GEZ Gangstern unterziehen

    jetzt ist er eben wie viele sog. „KÜNSTLER“ nur noch ein Angepasster, diese schrägen Vögel gab es bei Hitler, Honecker und jetzt eben bei IM ERIKA, alles das gleiche Gesockse von realfernen irren und grössenwahnsinnigen Politdarstellern, Unterschiede sehe ich nicht

    Wenn der Wind sich zwangsläufig wieder in Richtung Normalität dreht, kommen für dieses schäbige
    Verhalten die gleichen Ausreden wie nach 1945 und nach 1989, nicht nur die Mode wiederholt sich,
    sondern auch die Ausreden

  49. Netzfund:

    WER RAFFTS IMMER NOCH NICHT ???

    Einfach mal auf sich wirken lassen….
    Einwohner pro qkm:
    Kanada 3
    Schweden 21
    CHINA 143 beschloss „ein-Kind-Politik“
    Deutschland 226 „Einwanderungsland“ ???

    … und jetzt kommt die Zukunft….
    Anteil der bis zu 6 jährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne Flüchtlinge)
    Quelle: Statistische Ämter Bund/Länder, „Bevölkerung nach Migrationsstatus regional“
    Bremen 57,58 %
    München 58,44 %
    Augsburg 61,54 %
    Frankfurt 75,61 %
    Pforzheim über 71,1%

  50. Woran mag es liegen, dass Helmut Kohl von der gesamten linken Komödiantenmeute und entsprechenden Blättchen jahrzehntelang karikiert, verspottet und verleumdet wurde, der so unbeholfenen halbdebilen uckermärkischen Landpomeranze, ebenfalls CDU, dies jedoch fast völlig erspart blieb?

    Ist das eine Folge der politisch korrekten Beißhemmung wegen Merkel als Frau (noch verstärkt durch ihre Unattraktivität von Jugend an?), ihrer SED-Vorgeschichte oder ihrer Übernahme marxistisch-feministischer Positionen von den Lieblingen der Komödiantenhanswürste, also von der SPD, der Linken und den Grünen?

  51. Björn Höcke hat doch Recht! In Afrika arbeiten in den Familien vorrangig die Frauen und die Männer langweilen sich und beklagen ihr Schicksal, zu wenig Geld und keine Arbeit zu haben. Auf die Idee mit den Frauen gemeinsam das Wenige, was sie erwirtschaften zu verkaufen, kommen sie aber nicht. Es liegt vielleicht auch am IQ und mangelnder Disziplin. Da ist Ficki-Ficki eine willkommene Abwechslung und bringt Spass. So äusserte sich doch der junge Lover von „Cool Mama“, die schwarzen Männer wollen nur Spass, Beziehungen und Liebe werden nur zweckbezogen vorgetäuscht. Die Folgen interessieren diese mit Sicherheit nicht und die Frauen werden kaum verhüten oder abtreiben, aus religiösen und finanziellen Gründen nicht.
    Es ist wie es ist und weshalb soll man es nicht aussprechen ?

  52. Jeder von diesen Systemdeppen darf ungestraft die braune Sosse über der Afd auskippen und das böse N..-Wort benutzen, ja nach belieben.
    Einfach nuhr noch unerträglich !
    Nuhr ist nicht mehr lustig, wird deshalb boykottiert !!

  53. Dieter Nuhr, den fand ich mal richtig gut. Selbst die Islamkritik die er vor einigen Jahren so verbreitete und dafür eine Gerichtsverhandlung in kauf nahm, zeigte mir das dieser Mensch, Eier hat. Doch dann PLÖTZLICH und aus heiteren Himmel GENAU DAS GEGENTEIL.
    Hirnwäsche? Androhung von Strafen? Oder was hatte Dieter Nuhr plötzlich dazu bewegen können, eine völlig ANDERE Richtung einzuschlagen. Wahrscheinlich wurde mit Auftrittsverboten gedroht. ANDERS finde ICH keine Erklärung dafür. Deshalb nur mal so am Rande Dieter: Nimm DIR mal ein Beispiel an den alten Dieter Hildebrandt. DER MANN wurde nicht NUHR von der Politik geachtet, die hatten auch einen RIESENSCHISS vor Ihm. Mit dem Ableben von Herrn Hildebrandt begann die politische Korrektheit in der Satire. Kein Wunder, er war der, der die WAHRHEIT kannte. Wenn Satire zur Wahrheit wird, dann ist es Zeit mit Satire aufzuhören…

  54. Und wenn wir schon bei der GEZ-Scheiße sind.

    Die Tagesschau von vor 25 Jahren, 18. Juni 1992

    https://www.youtube.com/watch?v=YTZrrfL2d9A

    Wer das Hirn einschaltet, der findet schon dort massenhaft Kampfvokabeln von Umvolkung und Untergang. Das richte ich insbesondere an all die Kohl Fans und „Damals war alles besser“-Trottel und „Bis Merkel / Schröder war die BRD soooo dufte“-Elfenbeinturmbewohner.

    1. Beitrag EU und Volksabstimmungen, einfach immer wieder abstimmen lassen, Ergebnisse ignorieren, das Volk bekämpfen.

    2. 9:50min Katholiken Tag
    – Überwindung der Grenzen
    – Europas dürfe keine Festung
    – CDU-Geißler fordert Mut zur multikulturellen Gesellschaft
    – Deutsche und Ausländer gleichberechtigt nebeneinander leben = Frieden

    (3. Und außerhalb des eigentlichen Themas, Neger schlachten Neger ab, in typisch südafrikanischer Herzlichkeit)

    • Klar genauso ist es!
      „Ein Ruck muss durch Deutschland gehen“,wie was? solche Sprüche von Leuten mit Kippas aufm Kopp hören sich ziemlich zynisch an wenn man weiß wie die Geschichte gelazfen ist.
      Oder ; „Mehr Demokratie wagen“,solche Sprüche im demokratischtem(damals noch)Land der Welt!
      Da weiß man doch gleich das etwas nicht stimmt,oder etwas bestimmtes erreicht werden soll. Also ein schlechtes Gewissen einreden dort wo eigentlich alles in Ordnung ist.
      Der einzige den ich aus dieser Riga rausnehme ist Kurt Georg Kiesinger! Und natürlich Franz Josef Strauß; „Ich hoffe das es der BRD nie so schlecht gehen wird,das man mich zum Bundeskanzler wählen muss(muss !)

  55. Dieser Nuhr ist einer der widerlichsten Kabarettisten, die es gibt.
    Den schaue ich mir schon längst nicht mehr an.
    Ich habe den Eindruck, dass fast alle Kabarettisten linksversifft sind (wie auch z.B. Priol).
    Trotzdem gibt es ein paar gute, über die ich herzhaft lachen kann.
    Dazu gehören z.B. Ingo Appelt, Helmut Schleich und Michl Müller (Dreggsagg).

    • Er ist Opportunist bis unter die Fingernägel.
      Er wagte sich vor ein paar Jahren etwas zu sehr aus der Deckung und wurde – so behaupte ich – wieder auf Linie gebracht, da die mit 11 Mrd. € gefüllten Futtertröge der ÖRR doch verlockender als Tingeln über Kleinkunstbühnen sind.

  56. Einmal Nazi und raus bist Du.
    Ich weiss nicht, wie es anderen geht, aber bei mir löst jede Moralkeule, die mindestens einmal „Nazi“ beinhaltet, oder eben jene Nazivergleiche nur noch ein gelangweiltes Abwinken oder gar Gähnen aus.
    Diese Art der Rhetorik ist in etwa so sprudelnd wie abgestandenes Tümpelwasser.

  57. Kurzfristig glaubte man ja nach einem seiner Programme, dass Nuhr ein Islamkritiker ist, aber das wollte er dann doch nicht so richtig sein, da wäre ihm ja der Weg zum Futtertrog versperrt worden!

    Auffällig ist jedenfalls, dass sich die Kabarettisten- und Künstlerszene heute ganz genauso verhält, wie ihre Berufskollegen in den 30er Jahren während des Nationalsozialismus!

    Während die Kabarettisten- und Künstlerszene heute aber ganz genau weiß, was sie anstatt ihrer Vorfahren in den 30er Jahren gemacht hätten, versagen sie gegenwärtig aber komplett!

    • Die untersten Links sollten repariert werden, verwendbar ist dabei http://www.archive.org . Ggf darüber gefundene, ebenfalls abgeschaltete Originalstellen durch die archive-basierten verlinken oder noch besser direkt als Vollmaterial in die islamkritikblog.wordpress.com einfügen. Außerdem wäre es günstig, die Website Kopfangaben auszufüllen.

  58. Von Nuhr halte ich schon seit langem nichts mehr. Ein Würstchen, das den Durchblick nicht hat, aber vorgibt klar zu sehen.
    Hat auch Förderbedarf, der Jung.

  59. irgendwie widerprüchlich. Sind denn nicht alle Islamkritiker Rechtspopulisten? Oder kritisieren die bildungsnahen, anständigen Deutchen wie Nuhr den Islam anders. Wie hört oder liest sich das? Eine Kritik am Islam aus so berufenem Munde wie Nuhr würde mich interessieren. Andererseits können AfD-ler keine Nazis sein, denn die AfD ist (noch) nicht linksdrehend. Die Nazis waren Sozialisten, davon will man heute nichts mehr wissen.

  60. Was fantasiert dieser Trottel?
    Das war doch schon immer klar,
    daß dieser stumpfe Knilch nur eine
    speichelleckende Systemhure ist:
    ohne GEZ nix los, bei dem Kotzbrocken.

  61. Wer ist schon Nuhr?
    Ein bezahlter Trottel der Berliner Marionetten!

    Zur Sache: Wie uns die Moslems unterwandern und erobern:

    Vier Stufen der Islamischen Eroberung

    Vom Dar al-Harb zum Dar al-Islam
    (Vom Haus des Krieges zum Haus des Friedens)

    Stufe 1: Infiltration
    Muslime wandern in ständig anwachsenden Mengen in nichtmuslimische Länder ein und die beginnenden kulturellen Konflikte, oft noch subtil, werden sichtbar.

    • Erste Einwanderungswelle in nichtmuslimisches „Gast“-Land
    • Appell an die humanitäre Toleranz der Bevölkerung des Gastlandes
    • Versuche, den Islam als friedfertig und die Muslime als Opfer von Mißverstehen und von Rassismus (- auch wenn der Islam keine „Rasse“ ist -) darzustellen
    • Hohe muslimische Geburtsraten im Gastland vergrößern die muslimische Bevölkerung
    • Verbreitung des Islam durch Moscheen und Ablehnung des Gastlandes und seiner Kultur
    • Forderungen „Islamophobie“ als ein Haßverbrechen zu kriminalisieren
    • Androhung von gesetzlichen Aktionen gegen wahrgenommene Diskriminierung
    • Angebote von interkonfessionellen Dialogforen um Nichtmuslime zu indoktrinieren

    Stufe 2: Konsolidierung der Macht
    Muslimische Immigranten und Konvertierte des Gastlandes fahren fort, Forderungen zu stellen, hinsichtlich eines Entgegenkommens bei Beschäftigung, Erziehung, Sozialleistungen und Gerichtswesen.

    • Zunahme der Missionierung; Schaffung und Rekrutierung von Jihadisten-Zellen
    • Anstrengungen, entfremdete Anteile der islamischen Bevölkerung umzuformen
    • Revisionistische Bestrebungen, die Geschichte zu islamisieren
    • Anstrengungen, historisches Beweismaterial, das den echten Islamismus zeigt, zu zerstören
    • Zunehmende antiwestliche Propaganda und psychologische Kriegführung
    • Anstrengungen, Verbündete, die ähnliche Ziele verfolgen, anzuwerben (Kommunisten, Anarchisten)
    • Anstrengungen, Kinder zu islamischen Sichtweisen zu indoktrinieren
    • Verstärkte Anstrengungen, Nichtmuslime einzuschüchtern, mundtot zu machen und auszuschalten
    • Anstrengungen, Blasphemie- und Haßgesetze einzuführen, um Kritiker zum Schweigen zu bringen
    • Verstärkung der Schwerpunktarbeit, durch zunehmende Geburtsraten und Einwanderung, um die muslimische Bevölkerung zu vergrößern
    • Einbindung von Wohlfahrtsverbänden um Unterstützer zu gewinnen und den Jihad zu finanzieren
    • Verdeckte Unternehmungen, die Wirtsgesellschaft von innen her zu zerstören
    • Ausbau der muslimischen politischen Grundstruktur in der nichtmuslimischen Wirtsgesellschaft
    • Islamische finanzielle Netzwerke fördern politisches Wachstum und den Erwerb von Grund und Boden
    • Unübersehbare Morde an Kritikern zur Einschüchterung der Opposition
    • Toleranz gegenüber Nichtmuslimen nimmt ab
    • Zunahme der Forderungen, strenge islamischer Sitten anzunehmen
    • Anlage von heimlichen Waffenlagern
    • Offen gezeigte Mißachtung und Ablehnung des Rechtssystems und der Kultur der nichtmuslimischen Mehrheitsgesellschaft
    • Anstrengungen, die Machtbasis der nichtmuslimischen Religionsgemeinschaften, besonders die der Juden und Christen, zu unterminieren und zu zerstören

    Stufe 3: Offener Krieg um Herrschaft und Kulturhoheit
    Offen gezeigte Gewalt, um das Scharia-Recht und andere kulturelle Einschränkungen aufzuzwingen: Ablehnung der Staatsgewalt des Wirtslandes, Unterwerfung der anderen Religionen und Sitten

    • Vorsätzliche Anstrengungen, Staatsgewalt und Kultur des Wirtslandes zu unterminieren
    • Unmenschliche Gewalttaten zur Einschüchterung der Einwohner und Verbreitung von Angst und Unterwerfung
    • Eine mögliche Opposition auf breiter Basis wird herausgefordert und entweder ausgelöscht oder zum Verstummen gebracht
    • Massentötungen von Nichtmuslimen
    • Umfassende ethnische Säuberungen durch islamische Milizen
    • Abweisung und Mißachtung des säkularen Rechtssystems und Kulturwesens der Wirtsgesellschaft
    • Ermordung von „moderaten“ muslimischen Intellektuellen, die nicht die Islamisierung unterstützen
    • Zerstörung von Kirchen, Synagogen und anderer Einrichtungen von nichtmuslimischen Institutionen
    • Frauen werden in Übereinstimmung mit der Scharia noch mehr eingeschränkt
    • Großangelegte Vernichtungsaktionen von Bevölkerungsteilen, Morde, Bombenanschläge
    • Sturz der Regierung und Machtergreifung
    • Einführung der Scharia

    Stufe 4: Der totalitäre islamische „Gottesstaat“
    Der Islam wird zur einzigen religiösen – politischen – rechtlichen – kulturellen Ideologie.

    • Die Scharia wird „Landesgesetz“
    • Alle nichtislamischen Menschenrechte werden aufgehoben
    • Versklavung und Genozid der nichtmuslimischen Bevölkerung
    • Rede- und Pressefreiheit werden ausgelöscht
    • Alle Religionen außer dem Islam sind verboten und ausgelöscht
    • Vernichtung aller Hinweise auf nichtmuslimische Kultur, Bevölkerungen, Symbole im Land (Buddhas, Anbetungsstätten, Kunstdenkmäler u.s.w)

    Das Haus des Islam („Frieden“), Dar al-Islam, schließt jene Nationen ein, die sich islamischer Herrschaft, der Scharia, unterworfen haben. Die restliche Welt ist im Haus des Krieges, Dar al-Harb, weil sie sich nicht der Scharia unterwirft, und befindet sich in einem Zustand der Rebellion und des Krieges gegen den Willen „Allahs“. Kein nichtmuslimischer Staat oder dessen Bürger sind „unschuldig“ und bleiben, weil sie nicht an „Allah“ glauben, brauchbare Kriegsziele.

    Die christlichen, jüdischen, koptischen, hinduistischen und zoroastrischen Völker haben jahrhundertelang unter der Unterwerfung gelitten. Dhimmis [geduldete Monotheisten mit eingeschränktem Rechtsstatus] ist es verboten Gebetshäuser zu bauen oder bestehende zu reparieren. Sie sind wirtschaftlich durch die Dschizya [Ungläubigensteuer] verkrüppelt, sozial gedemütigt, gesetzlich diskriminiert und werden generell in einem permanenten Zustand der Schwäche, Angst und Verwundbarkeit durch die islamischen Herrschaften gehalten.

    [Übersetzung von “4 Stages of Islamic Conquest“]
    http://civilusdefendus.files.wordpress.com/2010/07/liberty-vs-sharia-july-2010-ltr.pdf
    civilusdefendus.files.wordpress.com

    Banda Aceh läßt grüßen!

  62. Nuhr ist eine angepasster rot-grüner mainstream-Arsch, der sich besonders intellektuell vor kommt.

  63. Bezüglich Dieter Nuhr denke ich mal, dass die Kritik an der AFD der Preis dafür ist, dass man dann auch den Islam im öffentlich rechtlichen Fernsehen kritisieren darf.

    • Ein Heuchler und widerlicher Schleimbeutel.
      Der Hasstempel ist der ideale Ort zum BETEN!
      Die ganze EU Polit-„ELITE“ sollte sich dort im Islamschleim wälzen!

      (Wo ist eigentlich der Pi Beitrag zu London????)

  64. Nuhr der bad cop des versifften linksgrünen Establishments. Andere Exemplare dieser Sorte: Horst Seehofer, Wolfgang Bosbach, Heinz Buschkowsky, Boris Palmer etc.

  65. Schon klar mein kleiner, und die die in der Rigaer Straße Autos anzünden oder bei der Bahn zündeln sind Klassenkämpfer. Nur so am Rande was bildest du dir ein ? Ich kann das auch du „dumm Trottel“.

  66. Realist 19. Juni 2017 at 12:53

    Dieter Nuhr, den fand ich mal richtig gut. Selbst die Islamkritik die er vor einigen Jahren so verbreitete und dafür eine Gehirnhwäsche in kauf nahm,…

  67. Der Systemschleimer Nuhr hat es geschafft mit seinem unqualifiziertem Gelaber in meinem Bekanntenkreis auf einen Schlag 5 neue AfD Wähler zu aquirieren! Nach dem Motto: Jetzt erst recht! Saubere Leistung Herr Nuhr!Zahlt Ihnen die AfD ein Honorar für Ihre Wahlwerbung?

  68. Der psychisch kranke Kellernazi sollte seinen Faschismus lieber in Nordkorea ausleben.
    Hier hat der linke Spinner nichts verloren.

  69. 🙁 MICHAEL STÜRZENBERGER

    FÄLLT AUF OURGHI HEREIN:

    „entweder Eintreten für das Entschärfen ihrer Religion, wie es beispielsweise Dr. Ourghi versucht oder sich davon distanzieren“

    „LIBERALER“ ISLAM-MISSIONAR OURGHI:

    „Wir wollen die schweigende Mehrheit der Muslime erreichen. Mit der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee beginnt die Etablierung(ISLAMISIERUNG, GELL!) eines westlichen Islams, der mit humanistischen Werten vereinbar ist“ (Abdel-Hakim Ourghi leitet den Fachbereich Islamische Theologie und Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg u. ist einer der Gesellschafter der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee gGmbH)

    GRÜNDERIN DER IBN-RUSHD-GOETHE-MOSCHEE gGmbH BERLIN
    Islamistische Anschläge schadeten vor allem dem Islam, glaubt Ates: „“Wir müssen unsere Religion vor diesen Fanatikern retten!“

    +++Für aufgeklärte Muslime sei der Islam selbstverständlich mit der Demokratie vereinbar.+++

    Das solle nicht bedeuten, den Islam zu „christianisieren“, sondern vielmehr, „Suren und Hadithe in unsere Zeit zu übersetzen, ohne den Kern unserer Religion zu verändern“.

    Dabei seien Frauen und Männer vor Allah gleichwertig. — Auch einen Abriss über Mohammeds Leben und die Auslegung der von ihm überlieferten Taten und Aussprüche (Hadithen) bietet das Buch. Dabei versucht Ates stets, das Potenzial zu Reform, Gleichberechtigung und Liberalität, das im Koran wie in den Hadithen zu finden ist, hervorzuheben.““
    http://religion.orf.at/stories/2847763/

    Auch Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi, der einer der Gesellschafter des +++Glaubensprojektes ist, mißt der Moschee eine hohe Bedeutung zu und sagte:
    „Diese Moschee ist eine Möglichkeit, daß sich die Muslime neu definieren.“

    Das erste Freitagsgebet fand am Nachmittag statt. Es wurde von Imamin Elham Manea und Imam Abdel-Hakim Ourghi geleitet.
    mdr.de/kultur/themen/liberale-moschee-seyran-ates-100.html
    Das sieht so aus: Der Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi und die Politologin Elham Manea leiten das Gebet. Die Predigt hält Ates.
    berliner-zeitung.de/27808292 ©2017

    „Wir wollen ein Zeichen setzen gegen den Missbrauch unserer Religion“, sagt Ates.

    TAQIYYA-MEISTER u. GROßMAUL OURGHI
    Einer von ihnen, Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi (48), zitiert Martin Luther: „Hier stehe ich und kann nicht anders.“
    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/in-dieser-alten-kirche-ist-jetzt-deutschlands-modernste-moschee

    TAZ: „Und worin würden sich die Predigten in einer solchen liberalen Gemeinde von den üblichen unterscheiden?“

    ATES: „Wir wollen die Muslime an die Zeiten der Anfänge[sic] des Islam und dessen große Aufklärer erinnern…“
    taz.de/!5395895/

    • MICHAEL STÜRZENBERGER:
      „“sich als „Post-Moslem“ zu bezeichnen wie ein Hamed Abdel-Samad und ausgiebig Kritik üben.““

      ABDEL-SAMAD SAGT, ER SEI MOSLEM.

      ER MÖCHTE DEN ISLAM
      (VOR MIßBRAUCH DURCH RADIKALE) RETTEN,
      wie die linke Imamin Seyran Ates es zusammen mit dem hinterlistigen Islam-Missionar, Marokkaner Ourghi will.

      ABDEL-SAMAD MÖCHTE DIE angebl. guten mekkanischen Suren u. den angebl. guten mekkanischen Mohammed erhalten, daneben auch das angebl. gute islamische Sozialwesen(das allerdings nur für Moslems ist),
      https://www.amazon.de/Koran-Botschaft-Liebe-Hasses/dp/3426277018/ref=asap_bc?ie=UTF8
      ferner meint er, Moslems hätten ein Recht auf Moscheebau in Deutschland, der Staat solle die Zusmamenarbeit mit den Kirchen vermindern, aber mit „moderaten“ Moscheegemeinden gegen Radikalisierung (der islamischen Jugend) zusammenarbeiten.

      HAMED ABDEL-SAMAD IST EIN ROßTÄUSCHER! WÜRDE ER AUCH MEINEN, man könnte ruhig den frühen Schicklgruber u. die „moderaten“ Seiten in „Mein Krampf“ erhalten?

    • 12.06.2017
      Ates: Muslimin zu sein und gleichzeitig Frauenrechtlerin, ist für mich kein Widerspruch. Ich bin schon immer gläubig gewesen, habe das aber lange als Privatangelegenheit gesehen und mich deshalb dagegen gewehrt, meinen Glauben nach außen zu kehren und mich mit anderen, die auch einen modernen Islam leben wollen, zu organisieren…

      Ich fordere nicht mehr Religion, sondern dass sich auch Linke mehr mit Religion beschäftigen. Es war der Fehler der Linken insgesamt, zu glauben, dass die Welt ohne Religion besser ist. Das ist sie nicht. Die Frage nach Gott treibt fast alle Menschen um, auch Atheisten. Wir dürfen unsere Religion und die Beschäftigung mit ihr nicht den Rückständigen überlassen.
      (…)
      Natürlich ist der Islam per se nicht gleich Terror und Gewalt – aber es gibt eben diese Ausprägung…
      spiegel.de/politik/deutschland/seyran-ates-warum-die-frauenrechtlerin-eine-moschee-gruendet-a-1151177.html

      Nachdem Seyran Ates letzte Woche noch erklärte, das Private sei politisch, weshalb „liberale“ Muslime sich unbedingt in der Öffentlichkeit darstellen sollten, um das (negative) Bild des Islams zu korrigieren, macht sie nun wieder einen anderen Schlenker:

      19.06.2017
      Liberaler Islam
      „Ein geniales Projekt“
      Von Kemal Hür
      (…)
      Die liberale Moschee sei gegründet worden, um ein Zeichen zu setzen gegen den politischen Islam und den islamistischen Terror sowie gegen den Missbrauch der Religion, liest Ates etwas aufgeregt vom Blatt ab…

      Ates bezieht sich in ihrer Predigt größtenteils auf den persischen Sufi-Mystiker Rumi aus dem 13. Jahrhundert, dessen Mausoleum in der heutigen Türkei ein Wallfahrtsort für Muslime ist.

      Sie sagt: „Rumi ist auf jeden Fall jemand, der einem einfällt, wenn es um die Liebe geht, die Liebe zu Gott. Wir sind hier teilweise inspiriert und getragen von der Mystik. Ich denke, es ist die Mystik, die Menschen dazu bringt, ohne zu politisieren, in der Religion zusammenzukommen. Das ist der beste Weg, meine ich, zu zeigen, dass Religion etwas so Tiefgehendes ist, das es nicht politisiert werden kann. Es ist etwas, was man nicht politisch greifen darf und kann.“

      🙁 TAQIYYA-MEISTER OURGHI WEINT GERÜHRT:
      WIEDER EIN STÜCK MEHR ISLAM
      IN DEUTSCHLAND EINGEFÜHRT!

      Der Freiburger Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi, der das Gebet mit einer Frau gemeinsam leitet, hat Tränen in den Augen, als er danach darüber spricht:

      „In jeder Moschee, wo ich bin, ist es diese Suche nach Gott, wo ich auch seine Präsenz spüre. Und heute durch das Neue, dass auch Frauen zusammen beten, das Gebet mit einer Frau zu leiten, ich war überwältigt. Ich spürte Gott noch näher. Deshalb sage ich, das ist ein historischer Tag. Es ist sehr schön, und ich bin einfach überglücklich.“

      Es gibt so kaum Moscheen, wo Männer und Frauen nebeneinander beten dürfen. Möglich ist das in Mekka am Grab des islamischen Propheten Mohammed und im Felsendom in Jerusalem. Die Ibn Rushd-Goethe-Moschee sieht der Islamwissenschaftler Ourghi als den Beginn eines Reformprozesses im europäischen Islam.

      Er sagt: „Es geht darum, einen Reformislam im westlichen Kontext, besonders bei uns[sic] in Deutschland zu etablieren. Und durch solche Projekte, durch solche Gemeinden, die progressiv sind, beginnt eine Reform des Islam.

      DEUTSCHLAND MIT MOSCHEEN ZUPFLASTERN:
      Der Sprecher der Gülen-Bewegung in Deutschland, Ercan Karakoyun, begrüßt den Ansatz der Moschee, für alle Muslime offen zu sein und mit anderen Religion in Kontakt zu treten. Aber eine Kooperation bestehe nicht:

      „Ich finde, dass jeder das Recht haben sollte, so wie er möchte, Moscheen zu gründen…“
      http://www.deutschlandfunk.de/liberaler-islam-ein-geniales-projekt.886.de.html?dram:article_id=388860

      DAS ALGERISCHE GROßMAUL OURGHI
      Im Januar 2014 erhob Ourghi Plagiatsvorwürfe gegen Mouhanad Khorchide bezüglich dessen Buch Islam ist Barmherzigkeit…

      In der Frankfurter Rundschau nannte der Islamwissenschaftler Muhammad Sameer Murtaza die exegetische Methode Ourghis unausgereift, da die Ausklammerung der medinensischen Wirkzeit Muhammads dramatische Folgen für Ritus und Ethik des Islam habe.

      Auch sei die saubere Aufteilung in mekkanische und medinensische Suren gar nicht möglich. Viele der Suren seien ein Konglomerat, bestehend aus mekkanischen und medinensischen Versen. Bei anderen Suren sei unklar, ob sie in Mekka oder Medina offenbart wurden.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Abdel-Hakim_Ourghi
      Gerade bezügl. Suren habe ich in den letzten Monaten hier auf PI gegen Abdel-Samad mehrfach formuliert. Denn auch er möchte den Islam retten u. nur die mekkanischen Suren u. den mekkanischen Mohammed behalten.

      Was bei den Suren schon schwierig ist, ist bezügl. eines Menschen unmöglich: ich verehre seine Sonnenseite u. seine Schattenseiten erkläre ich für ungültig. Man kann doch keinen Menschen teilen, zumal Mohammed seine Verbrechen nie bereute, sondern Allah sie absegnete, ja ausdrücklich im Koran befiehlt, Mohammed nachzuahmen:
      Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
      33,21 Im Gesandten Allahs habt ihr doch ein schönes Beispiel/Vorbild – (alle haben in ihm ein schönes Beispiel/Vorbild), die auf Allah hoffen und sich auf den jüngsten Tag gefaßt machen und unablässig Allahs gedenken.

  70. Nach dem ominösen Fälschungsvorwurf in Sachen AfD-Niedersachsen geben die System-Merkelanten nunmehr Vollgas vor der Bundestagswahl:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/meineid-anschuldigungen-staatsanwalt-beantragt-aufhebung-der-immunitaet-von-frauke-petry-15067565.html

    19.06.2017

    Meineid-Anschuldigungen

    Staatsanwalt beantragt Aufhebung der Immunität von Frauke Petry

    Die Staatsanwaltschaft Dresden hat beim Sächsischen Landtag die Aufhebung der Immunität von AfD-Chefin Frauke Petry beantragt. Grund sind Anschuldigungen wegen Meineids.

    • Hauptsache, man kann schon jetzt monatelang „ermitteln“. Das gibt negative Schlagzeilen, nur darum gehts.

  71. Wenn die Machtverhältnisse geklärt sind und wir waggonweise abschieben, wird sich für diesen Deppen auch ein Platz im Waggon finden. Den quetschen wir noch mit rein und dann gehts ab ins gelobte Land. Solche Mischpoke wird Deutschland verlassen.

  72. Gibt es unter den PI-Usern noch einen, der noch nicht „Nuhr ist eine Systemhure“ und „bezahlter Trottel, einfach die Fresse halten“ in seine Tastatur gehackt hat? Bitte vortreten, Dampf ablassen, damit wir dieses Kapitel beenden können.

    @ Realist 19. Juni 2017 at 12:53
    Oder was hatte Dieter Nuhr plötzlich dazu bewegen können, eine völlig ANDERE Richtung einzuschlagen.

    Die ARD vermutlich, siehe oben 11:31, Harald Schmidt wäre besser bei Sat.1, Dieter Nuhr besser bei RTL geblieben. Wäre ein gutes Thema für eine Diplomarbeit: Schmidt und Nuhr vorher und nachher. Harald Schmidt haben sie geschafft, bei Nuhr dürfte ihnen das nicht nur durch politkorrekte Vorgaben, sondern auch durch Dauerabnutzung in den Dritten gelingen.

    Oder war Schmidt nur ausgebrannt, er ist bekanntlich kurz zu Sat.1 zurückgekehrt? Und bei Nuhr ist es genauso? Oder sind nur die Gagschreiber abgesprungen? Aber Nuhr behauptet, keine Gagschreiber zu haben. Oder sind nur wir es, die dauergelangweilt, weil überfüttert sind?

  73. Wäre ich die AfD, dann könnten sich all diese „Nazi-Dreck“ Posauner warm anziehen, denn ich würde sie mit Klagen überziehen und alle dazu zwingen vor Gericht zu beweisen, was denn genau „Nazi“ ist an der AfD. Hier wird einfach etwa behauptet und keiner macht sich einen Kopf darüber, sondern plappert einfach hirnlosen Blödsinn nach, Wenn dann die Ersten sich eine blutige Nase geholt haben, dann wäre auch bald Schluss mit dem Nazimärchen. Die Nazis sind längst Schnee von Gestern und was heute alles als „Nazi“ benannt wird, war von nicht einmal 10 Jahren bereits im Parteiprogramm der CDU zu lesen. Linke Blödheit ist offenbar Zeitgeist, aber faktisch nur der Ausdruck beängstigender Blödheit.

    • Was Sie schreiben, ist richtig. Warum sich folgerichtig also darüber überhaupt ärgern, wenn man als Nazi bezeichnet wird? Warum sollte die AfD klagen? Nun, ja, evtl wegen dem ausdruck ‚Trottel‘!

  74. Den Systemkasper Nuhr darf man ja Höchstrichterlich HASSPREDIGER nennen -hiermit getan.
    …..,………;….–….
    Nu(h)r wegschalten

  75. Ja, da bin ich doch ab sofort gerne ein Nazi, wenn die von der Afd sogar Nazi-Trottel sein sollen.

    Außerdem, ist es denn nicht erfreulich wenn auch ein Comedy-Trottel mal ansatzweise Islamkritik übt?

    • Das ist doch Alibi-Islamkritik die nur dazu dient zu suggerieren es gäbe hierzulande Meinungsfreiheit.

  76. Ich kenne den Nuhr nicht und habe wohl auch nichts verpasst; auffällig ist aber immer wieder, wie irgendwelche halbgebildeten Opportunisten sich als Möchtegern-Volkserzieher ihre gut dotierten zwangsfinanzierten Honorare überweisen lassen.
    Immer wieder interessant, wie diese selbstgefälligen Dilettanten meinen, die Wahrheit in Sachen Islam gepachtet zu haben.
    Das ist auch eine Form von Kulturrassismus, die linken Westler erklären den Arabern, Türken etc. ihre „Religion“ bzw. ihre Ideologie „richtig“.
    Und wenn dann korangemäß Christen massakriert werden, haben die Moslems „ihren ISlam“ eben nicht verstanden, oder was.
    Das ist umso dümmer, als diese Linken in ihrer Borniertheit den Koran nicht einmal lesen. Da gibt es nichts zu deuteln.

    Erdogan ist Moslem; seit seiner Geburt. Meint Herr Nuhr, Herrn Erdogan den Koran erklären zu müssen?
    Erdogan:
    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.”

    Ja, aber Erdogan, würde Herr Nuhr entgegnen, ist ja auch ein böser Moslem…Da ist ja klar, dass der sowas sagt.
    Nun, Herr Nuhr, Herr Erdogan ist in erster Linie Moslem und ein Politiker, den Moslems wählen…Wenn Moslems einen bösen Moslems wählen, sind sie vermutlich…auch „böse“. Und das sind sie nicht, wir sind ja keine Rassisten, weil sie nicht weiße Westler sind, sondern weil sie…Moslems sind.
    Womit man wieder beim Anfang wäre.

    Ajatollah Khomeini:

    „Wenn man es zulässt, dass die Ungläubigen damit fortfahren, ihre verderbliche Rolle auf Erden zu spielen, so wird ihre Strafe umso schlimmer sein. Wenn wir also die Ungläubigen töten, um ihrem (verwerflichen) Handeln ein Ende zu bereiten, dann haben wir ihnen im Grunde einen Gefallen getan. Denn ihre Strafe wird dereinst geringer sein. Den Ungläubigen das Leben zu lassen bedeutet Nachsicht gegenüber ihrem verderblichenTun. (Sie zu töten) ist wie das Herausschneiden eines Geschwürs, wie es Allah der Allmächtige befiehlt. Jene, die dem Koran folgen, wissen, dass wir die Quissas (Strafgesetz) anwenden und töten müssen.“

    Tilman Nagel meint denn auch:
    „Die auf den ersten Blick bestehende Unterscheidung zwischen Muslimen und Islamisten geht in Wahrheit ins Leere“, und weiter: „Islam und Islamismus sind so lange nicht voneinander zu trennen, wie Koran und Sunna als absolut und für alle Zeiten wahr ausgegeben werden …“.

    Aber auch der 1946 in Indien geborene und vom Islam abgefallene Islamkritiker, der unter dem Pseudonym Ibn Warraq schreibt, trifft im folgenden Zitat eine klare Unterscheidung :

    „Der Islam ist eine totalitäre Ideologie, die darauf abzielt, das religiöse, das soziale und das politische Leben der Menschheit in all seinen Aspekten unter Kontrolle zu haben … “

    Aber schon klar, Gitte Haenning und Dieter Nuhr reformieren den ISlam…Viel Spaß dabei! Praxisnäher ist das allerdings in Saudi-Arabien, dem Jemen, Libyen zu bewerkstelligen. Also, hauen Sie ab…!
    Die Zitate sind von hier:
    https://de.europenews.dk/Zott-Islam-und-Islamismus-81718.html

  77. Es ist nicht nur Höcke. Der drückt sich nur am unverblümtesten aus. Wenn Meuthen beklagt, in der Stuttgarter Innenstadt sähe man nur noch vereinzelt Deutschte, meint er doch auch nicht die Staatsangehörigkeit – die sieht man nämlich nicht -, sondern die Rasse.

    Wählt meinetwegen dieses Jahr AfD. 10%-20% dürften ein ordentlicher Warnschuss für die etablierten Parteien sein. Sollte die AfD aber irgendwann mal in Regierungsverantwortung kommen, werden sie ihre Masken fallen lassen und zur noch größeren Gefahr für dieses Land werden als es der Islam ist.

    So, ich widerspreche einem Artikel hier und warne vor der AfD… können mich wieder einige für ein U-Boot halten.

    • Und Ihre Aussage ist auch nur halbrichtig.
      Meistens, ja meistens, nicht mal ab zu oder „nur“ oft“, nein, meistens ergeht es mir so, dass ich Menschen anspreche in der Erwartung, dass sie mir in einer Sprache antworten, die ich gut verstehe. Und sei es, dass ich höflich nach der Uhrzeit gefragt hatte.
      Aber nein, sie verstehen mich nicht, ich verstehe sie nicht. Sie sehen von der „Rasse“ betrachtet, wie Sie es nennen sogar deutsch aus. Aber sie stammen sonstwoher – zwar nicht aus Afrika oder Asien, aber nicht aus Deutschland.

      So gesehen Hat Herr Meuthen noch untertrieben, wenn er es am Aussehen festmacht.
      Und sie liegen ebenfalls falsch, falls Sie glauben am Aussehen die „Rasse“ erkennen zu können.
      Womöglich bezog sich seine Aussage aber sogar darauf, dass er die Menschen hat Reden hören.
      Aber auf „Rasse“ rumzureiten, wie Sie es tun, scheint Spaß zu machen, oder?

    • @ gerdja 19. Juni 2017 at 14:46
      Früher ging Linken nichts über die „Klasse“. Heute geht denen nichts über die „Rasse“.
      Linke waren, sind und werden immer Arschlöcher sein. Ganz egal, was die labern.

    • @gerdja

      Das bisschen Sprache, das man für den Einbürgerungstest benötigt ist meilenweit entfernt, insofern kann man Deutsche von Ausländern auch dann nicht zuverlässig unterscheiden, wenn man sie sprechen hört.

      Und nein, das alles macht überhaupt keinen Spaß. Sie haben offensichtlich wenigstens die AfD. Ich habe gar keine politische Heimat und muss mir bis zur Wahl überlegen, wer für mich das geringste Übel darstellt. So etwas wie „CDU, aber ohne Merkel und ihre Flüchtlingspolitik“ steht ja leider nicht zur Wahl.

    • @gerdja

      „Das bisschen Sprache, das man für den Einbürgerungstest benötigt ist meilenweit entfernt, [von dem, was ein deutscher Muttersprachler beherrscht]“

      Normalerweise finde ich es albern, Fehler im Nachhinein zu korrigieren, aber hier war meine Aussage wirklich sehr entstellt und nur für den Fall, dass Sie mein Standpunkt wirklich interessiert, habe ich es mal nachgereicht.

    • Ich wähle die AfD auch ohne die gnädige Zustimmung eines selbsternannten U-Bootes.

    • @bjornhoecke-fan
      Sie werden es wahrscheinlich gar nicht mehr lesen – einen Tag später. Aber ich bin nicht immer On-line.
      Ich drücke mich auch leider oft ungenau aus. Gestern hätte es auch noch präziser sein können.
      Also, es gibt viel, viel mehr Ausländer in Deutschland als ich es vom Aussehen her erwartet habe. Die von mir Angesprochenen hielt ich (vom Aussehen) her für deutsch, waren es aber nicht.

      Und ich möchte noch mal versuchen Ihnen deutlich zu machen, dass der Gedankenhintergrund bei mir (und den meisten) nichts mit Rasse oder gar rassistisch zu tun hat.

      Ich bin oft alleine unterwegs – bin aber ein kommunikativer Mensch und unterhalte mich gerne mit anderen. Nur ein paar Worte oder auf einer Bank sitzend auch etwas mehr.
      Das klappt nicht mehr. Aus den gestern beschriebenen Gründen. Und in einer solchen Umgebung fühle mich mich nicht mehr wohl, bzw zunehmend unwohl und fremd. Von Jahr zu Jahr wird es gravierender.

      Vergleichbar könnten da die Menschen um mich herum alle einen Kopfhörer im Ohr haben und Musik hören – ist ja auch schon gang und gebe – so dass mir ein Gespräch nicht möglich ist. Genauso schlimm. Deshalb hat das nichts, aber auch gar nichts mit Rassismus zu tun, wenn ich diese Zustände nicht will. (Die Kopfhörer immerhin können die Leute noch ruck zuck rausnehmen, die Sprachbarriere aber bleibt – und ich meine nicht englisch oder französich, denn das verstehe ich).
      Wobei ich persönlich noch viel mehr und schwerwiegendere Nachteile zu „erleiden“ habe durch die vielen Zugezogenen (egal wo sie herkommen) als die fehlenden Gespräche. Aber auch die weiteren Nachteile haben gleichfalls nichts mit Rassismus zu tun. Aber da könnte ich noch eine ganze Stunde weiterschreiben.

      Und ganz hintendran und obendrein muss ich auch noch die Umgangsformen des Islam in Kauf nehmen.

      Verwenden Sie den Nickname sarkastisch? „bjornhoecke-fan“
      Das ist übrigens für mich der einzige Grund, warum ich ggf. die AfD nicht wähle – weil und wenn Herr Höcke in der Partei weiterhin so stiefmütterlich behandelt wird.

  78. Herr Nuhr verfolgt hier doch eine total durchschaubare Taktik. Er will seine berechtigte Kritik am Islam frei kund tun. Garnieren tut er das Ganze aber noch mit dem Zusatz „Nicht den Nazitrotteln der AFD überlassen“ um zu zeigen „Seht her ich bin ein Guter!!!“. Menschen die solche eine Strategie verfolgen sind nicht ernst zu nehmen. Nicht im momentanen gepamperten Zustand der BRD noch wenn es vielleicht mal hart auf hart kommt.

    • Es gab doch in Hamburg einen „Aktivisten“, der eine Bürgergruppe gründete, um eine großen „Flüchtlingsheim“ in seinem Viertel zu verhindern. Natürlich hat er sich von PEGIDA und der AfD abgegrenzt. Genutzt hat es ihm nichts. Die Linken haben ihm und seiner Familie so zugesetzt, dass er sich wieder ins Privatleben zurückzogen, um sich zu schützen.
      Wer „Nazi“ ist bestimmen die Linken.

  79. Nuhr ist eine GEZ Hure !!!!!
    er kann gerne nach Libyen oder Saudi-Arabien gehen !!!!!

  80. Ich frage mich ernsthaft, ob sich der Nicht-Nazitrottel Dieter Nuhr schon jemals ernsthaft, etwa in einer Diskussionsrunde, mit den Nazitrotteln der AfD auseinandergesetzt hat. Woher kennt der Nicht-Nazitrottel Dieter Nuhr eigentlich AfDler, deren Biographien und deren Argumente? Oder saugt ein Nicht-Nazitrottel wie Dieter Nuhr solche Erkenntnisse quasi mit der Muttermilch auf? Oder hat es der Nicht-Nazitrottel Dieter Nuhr doch eher aus der BLÖD-Zeitung? Fragen über Fragen …

    • sie treten in Talkshows auf, halten Reden und ihre Parteitage werden live im Internet übertragen.

      Ich kenne Angela Merkel auch nicht persönlich. Sie etwa?

    • @ Was wollen Sie uns damit sagen? Sie glauben doch nicht wirklich, dass sich ausgerechnet der Dummschwätzer Nuhr, der vor vielen Jahren mal zwei drei Highlights hatte, ernsthaft mit der AfD auseinandergesetzt hat.

  81. SoSo, mein link ist nicht verfügbar? Tut uns ja soooo leid? Zensur.
    Keine Sorge, der kommt wieder
    Wahrheit sagen-Teufel jagen , die Wahrheit kommt immer ans Licht
    und wieder stimmt es: Frag danach, wen du nicht kritisieren darfst, der bestimmt über dich

    nur Mut , für die Wahrheit braucht man noch nicht mal ein Gedächtnis
    https://www.youtube.com/watch?v=EtPoJeYTGJM
    man sollte auch jenen mal ein Gehör leihen, die offen sagen, was sie vorhaben und drüber nachdenken,ob man das so gut finden und hinnehmen soll.
    Nu (h)r die Wahrheit, Herr Nuhr

  82. Das sagt genau der Richtige, der sich den Muslimen anbiedert ….
    Früher hat er sie beschimpft und lächerlich gemacht, dieser Pausenclown,
    und jetzt vor lauter Feigheit und Angst hat er seine Gesinnung und die Fahnen gewechselt,
    um ja nicht sein „Clown Salär“ zu verlieren …..

    Nach dem Motto:
    Für Geld tue ich alles ……
    Da verrate ich sogar meine Gesinnung …..

    Das sind diese Drecksäcke die es“ haufenweise“ in Deutschland gibt:
    Die mit ihrer verkommenden Moral, anderen vorschreiben wollen,
    was Gut und Böse zu sein hat ……

    Ich weiss und es bestätigt sich immer mehr:

    Ihr Moralapostel seid nicht die Guten, ganz bestimmt nicht, dass seid ihr nicht!
    Ganz im Gegenteil:
    Ihr seid das Schlechte in Person, und die Zerstörer unserer Gesellschaft,
    mit Eurer verworfenen und verwirrten Moral-Einstellung ……

    „Islam Blindheit und Ergebenheit, nicht dem Trottel Dieter Nuhr und Konsorten überlassen“
    Denn dann ist Deutschland verloren!

    A f D wählen!

    Die Einzige Alternative zur Alternativlosigkeit,
    der Merkel-Politik …..

  83. @ Maria-Bernhardine 19. Juni 2017 at 13:49:

    Geben Sie sich keine Mühe, das Thema „Ibn-Rushd-Goethe-Moschee“ interessiert hier keine Sau. Man müsste wohl erstmal wissen, wer dieser Ibn Rushd überhaupt war und sich die Mühe machen, auch einen „Blick ins Buch“ von Seyran Ates, „Selam, Frau Imamin“, zu werfen. Dort könnte man dann in Reinkultur studieren, wie Ates sich selbst mit ihrem vermeintlich „liberalen“ Islam in die Tasche lügt.

    Mal abgesehen davon, dass sie alle linken Standards wie „frei und selbstbestimmt – gleichberechtigte Teilhabe – Geschlechtergerechtigkeit – bei uns sind auch alle geschlechtlichen Identitäten willkommen“ draufhat: Wer wie Ates behauptet, dass der Islam eine „friedliche Grundlage“ habe und dass es nur gelte, dem „positiven Vorbild Mohammeds“ zu folgen, der weiß nichts über seine Religion. Ibn Rushd, behauptet sie zudem im DLF-Interview, sei „unterdrückt“ worden – ach ja? Ibn Rushd (Averroës) wurde im ach so „toleranten“ al-Andalus der Prozess gemacht, weil seine Philosophie der Vernunft dem Islam schade, seine Schriften wurden verbrannt, er selbst nach Marokko ins Exil geschickt.

    Ibn Rushd, das wäre folglich so, als ob die katholische Kirche auf die Idee käme, sich mit Galileo zu schmücken, habe ich Seyran Ates (und dem ev. Superintendenten) geschrieben, Ates antwortete, sichtlich aufgebracht, weil ohne Anrede und in fehlerhaften Sätzen: „Die katholische Kirche sicher nicht. Aber es gibt eine Sendung im Fernsehen und viele andere Dinge, die nach Galileo benannt wurde.“ Eine „Sendung im Fernsehen und viele andere Dinge, die nach Galileo benannt wurden“ sind aber kein Bethaus im Namen der katholischen Kirche.

    Ates‘ Buch ist übrigens perfekt koordiniert am 16. Juni, dem Tag der „Moschee“-Eröffnung, erschienen. Es sollen übrigens mehr Journalisten und Kameraleute als Gläubige da gewesen sein.

    https://www.amazon.de/Selam-Frau-Imamin-liberale-gr%C3%BCndete/dp/3550081553

    • 😛 WENN ES KEINEN INTERESSIERT,
      DANN MUß ICH DAS THEMA „BUNTE
      RUSHD-GOETHE-MOSCHEE“ ERST RECHT
      AUSSCHLACHTEN. Zumal Stürzenberger
      von Ourghi, einem der Gesellschafter dieser
      gGmbH, recht angetan ist. Neulich widmete er
      ihm sogar einen ganzen PI-Artikel.

      Immerhin soll Ates bereits Islamunterricht in Istanbul genossen haben, dann kam der Putsch dazwischen. Da sie von Erdoganfans angeschwärzt wurde, eine Gülenanhängerin zu sein, reiste sie ab.

      Islamkritikerin, wie sie sagt, ist sie tatsächlich keine. Ihre Beanstandungen beziehen sich mehr auf äußere Formen, wer mit wem gemeinsam in denselben Moscheeraum zum Gebet(Niederwerfen) gehen u. was Frau an- oder ausziehen dürfe.

      Sie betrachtet Arab-Allah, Koran u. Mohammed bereits mit islamisch-liebenden Augen, mit zu wenig Abstand u. diese ständig in Schutz nehmend. Da hätte ich mehr von ihr erwartet. Ich denke sogar, einige Presseleute sind enttäuscht. Das Medien-Trara ist groß, hätte es größer erwartet.

      Weiß grad nimmer welche Zeitung, eine bemerkte spitz, daß die Moscheeröffnung u. die Buchherausgabe am gleichen Tag seien. Diese Zeitung oder eine andere merkte an, daß sich Ates u. Kaddor nicht mögen u. um die Medienaufmerksamkeit konkurrierten.

      Es sollen 200 Medienleute aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, der Türkei, Parteifreund Heinz Buschkowsky u. 20 Gläubige dagewesen sein:

      „“Mit Ahmad Mansour zum Beispiel, dem Extremismusexperten und Autor. Seine Präventionsarbeit gegen Islamismus und seine Medienauftritte zu diesem Thema machen ihn zur Zielscheibe. „Ich unterstütze dieses Projekt“, sagt er.““
      http://www.berliner-zeitung.de/berlin/-selam–frau-imamin–anwaeltin-und-feministin-gruendet-liberale-moschee-in-moabit-27808292
      „“Selam, Frau Imamin“
      Jörg Steinert vom Lesben- und Schwulenverband ist da und bedankt sich im Namen aller schwulen und lesbischen Muslime für diesen Ort, an dem sie nicht entscheiden müssten, ob sie muslimisch oder homosexuell seien.

      Lala Süskind, die ehemalige Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, ist ebenfalls da.

      Die Bürgermeisterin von Neukölln Monika Giffey (SPD) ist gekommen.
      (…mit Blumen u. Buschkowsky habe sich dezent im Hintergrund gehalten.)
      „Ich wünsche Frau Ates viel Kraft, mit den Angriffen, die kommen werden, umzugehen. Es ist so wichtig zu zeigen, dass es Muslime gibt, die etwas anderes wollen“, sagt Giffey. Sie findet es gut, dass Ates ihre Popularität nutzt. „Es stehen große Veränderungen bevor, das braucht Diskussion und die Wahrnehmung durch die Öffentlichkeit“, sagt Giffey.““

      +++++++++++++++++++++

      DAß EINE „FRAUENRECHTLERIN“(Selbstbez.)
      SOWAS IN IHREM BUCH SCHREIBT,
      ERSTAUNT MICH DOCH SEHR, laut orf.at,
      (Glaube, auch bei Amazon „Blick ins Buch“ zu lesen.):

      „“Das solle nicht bedeuten, den Islam zu „christianisieren“, sondern vielmehr, „Suren und Hadithe in unsere Zeit zu übersetzen, ohne den Kern unserer Religion zu verändern“.““
      IST DER KERN DES ISLAMS WAS ANDERES AUßER Haß, Krieg, Apartheid(Wala & Bara), Schikanen auch für die Rechtgläubigen? Schlimm auch die Heilsungewißheit im Islam: Selbst diejenigen, die für Allah ausziehen, um Dschihad(Krieg) für Allah zu leisten, stehen zwar auf höherer bzw. höchster Stufe, als die anderen Muslime, doch auch hier ist Allah nur dann (mit dem Paradiesgarten) spendabel, wenn „Er“ will, d.h. „Bock“ hat. Aber ein launischer Gott, kann niemals ein gerechter sein!

      😛 FRZ. REVOLUTION u. EMANZIPATION
      SCHON IM KORAN?
      „“Dabei seien Frauen und Männer vor Allah gleichwertig. … Dabei versucht Ates stets, das Potenzial zu Reform, Gleichberechtigung und Liberalität, das im Koran wie in den Hadithen zu finden ist, hervorzuheben.““

    • @Heta 19. Juni 2017 at 14:53

      @ Maria-Bernhardine 19. Juni 2017 at 13:49:

      Geben Sie sich keine Mühe, das Thema „Ibn-Rushd-Goethe-Moschee“ interessiert hier keine Sau. Man müsste wohl erstmal wissen, wer dieser Ibn Rushd überhaupt war und sich die Mühe machen, auch einen „Blick ins Buch“ von Seyran Ates, „Selam, Frau Imamin“, zu werfen. Dort könnte man dann in Reinkultur studieren, wie Ates sich selbst mit ihrem vermeintlich „liberalen“ Islam in die Tasche lügt.

      In der Tat, Seyran Ates, lügt sich in die Tasche, das ist ein reines Hoffnungsprojekt, in Wahrheit weiß sie es besser, siehe ihr lesenswertes Buch von 2007 „Der Multikulti-Irrtum – Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können“.

      Dennoch verstehe ich nicht, werte Heta, wieso Sie hier immer derart arrogant auftreten. Überlassen Sie es doch einfach mal den Mitforisten, mit welchen Informationen sie etwas anfangen können und mit welchen nicht. Sie brauchen nicht immer den Eindruck zu erwecken, als seien Sie als einzige PI-Leserin an kultureller Tiefe interessiert. Das wirkt auf mich überheblich.

      Ebenso wirken ihre ständigen Tiraden gegen Peter Bartels auf mich – mit Verlaub – abgehoben und großkotzig.

  84. Ob es nun Oswald von Wolkenstein oder Michael Beheim oder ein anderer mittelalterlicher Minnesänger gesagt haben, der Spruch“ wes Brot ich ess, des Lied ich sing“ ist auch für den Charakter dieses System- Büttels oder Gauklers Nuhr genau zutreffend.
    Ohne die Brosamen der Öffentlich-Linklichen könnten diese Brüder nicht existieren.

    • Nicht nur das. Stellen Sie sich vor, der würde sich öffentlich positiv über die AfD äußern. Der würde keine einzigen Auftritt in den Medien (in allen Medien) mehr erhalten.
      Keine der Hallen, in denen er auftritt, würde die Halle noch an ihn vermieten. Und falls doch, würden die Linken seine sämtlichen Veranstalltungen massiv behindern. Es müsste ein Polizeiaufgebot diese Veranstaltungen schützen. Und ob dann noch jemand kommt ist auch die Frage. Wer hat schon Lust für einen „lustigen Kabarettabend“ von Linken bepöbelt oder sogar angegriffen zu werden.
      Jeder Unterhalter, der sich für die AfD ausspricht, wäre bald finanziell tot.

  85. Dieser Sat1-Strunz (oder wie der heißt) sagt im Grunde das Gleiche wie die AfD. Aber natürlich hat der mit der „Scheiß-AfD“, diesem „Deppen-Verein“ nichts zu tun.
    Die müssen auf die AfD und PEGIDA einschlagen (selbst wenn sie das Gleiche sagen), um sich öffentlich von dem „Bösen“ zu distanzieren.
    Dieses Land hier hat sowas von fertig.

  86. Dieter Nuhr ist der Inbegriff für Feigheit. Als VIP traut er sich nur islamkritisches zu äußern wenn er im gleichen Moment die Nazikeule schwingen darf. Er ist halt eine Marionette seiner Fangemeinde. So unglaubwürdig wie alle A- B- und C Stars. Wer diesen Personen glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  87. Nuhr habe ich früher weiter empfohlen.
    Und wer in bis dato nicht kannte, war ganz begeistert.

    Seit so einem Jahr kassiere ich die Empfehlungen wieder ein.

  88. Mal sehen, den Islam darf man also kritisieren. Die Musel aber nicht.

    Wie geht dem?

    Das wäre ja, wie als würde man den Nationalsozialismus kritisieren dürfen, die Nazis aber nicht?

    Wieso eigentlich? Der Islam ist nur ein abstrakter Begriff. Eine Idee. Kann man nicht greifen und demzufolge auch nicht einsperren oder sonstwie verbieten.

    Die Idee ist zwar das Grundübel, die Wurzel des Problems. Aber sie lässt sich nicht packen.

    Es ist wie beim Schimmelpilz. Die Sporen sind immer da, überall. Die kann man nicht verhindern, außer in sterilen Reinsträumen, dort würde aber keiner leben wollen.

    Aber man kann verhindern, dass der Schimmel sich irgendwo ausbreiten kann.

    Das heißt, man MUSS das Pilzgeflecht bekämpfen, man muss dafür sorgen, dass er nirgendwo sichtbar werden kann und nirgendwo eine Brutstätte findet.

    Wir müssen nicht einen abstrakten Begriff kritisieren und bekämpfen, sondern diejenigen, die diesen Begriff erst lebendig machen und die krude Idee in die Realität umsetzen wollen.

    Hier ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten…

  89. Servus!

    Gerade las ich den Artikel über den Nuhr-Noch-Peinlich, da fiel mir ein Video von 2009 ein, dass ich vor Jahren mit Nuhrs Stimme leicht verbesserte.
    Zwar wurde es immer wieder gelöscht, findet sich aber dank guten Mitstreitern auch jetzt noch im Netz

    Es zeigt den Yavuz Özoguz, den Bruder der trojanischen Ziege Aydan und Häuptling vom Muschi-Markt, wie er gerade seinen neuen Laptop vorzeigt.

    https://www.youtube.com/watch?v=kr6sNxB3T-Y

    Damals habe ich vom jetzigen GEZ-Knecht Nuhr alle Videos gesammelt. 80% waren gegen den Islam postiert und nicht übel.

    Das allerdings kann einem werden, wenn man aktuell seine ekelhaften Ergüsse aus der Mottenkiste der ÖR-Mafia sieht und hört.
    Das von uns allen abgepressete Schutzgeld dieser Zensur-GeZZtapo wird jetzt dazu verwendet, die blöden Kälber für die Schlachtbank zu konditionieren.
    Die islamischen Metzger werden von der Zonenwachtel eingeladen, von uns alimentiert und üben fast jeden Tag das Schächten und Unterwerfen von uns Ungläubigen.
    Ein absolutes Lehrstück, wie man aus einer Demokratie in eine Demokratur überleitet. Die von Heika Maas+Hirnlos angestrebte Meinungszensur, der sich Nuhr schon weit vorauseilend unterwirft, zeigt uns, dass wir durch unsere Goldstücke auch noch unsere Freiheit verlieren könnten.

    Dazu kann man kaum durch das ÖR-Angebot zappen, ohne irgendeinen Neger beim Kochen, Tierpflegen oder sonstigen sozial hochstehenden Tätigkeiten zusehen zu müssen. Ich kann die Schlauchbootlipen kaum mehr ertragen. Sie erregen, wenn sie in solchen Massen auftreten, einfach nur noch Widerwillen.

    Damit bin ich, wie ich des öfteren feststelle, nicht alleine. Deshalb muß die AFD unbedingt ein starkes Gewicht gegen das Umkippen unserer Gesellschaftsordnung werden!

  90. Dieter ist Nuhr ein opportunistisches A*schloch.

  91. der zweite link ist auch nicht verfügbar,
    obwohl ich ihn vor einer halben Stunde noch gesehen habe
    ZensurZensurZensurZensur
    keine Bange, es kommt alles wieder, es gibt Leute, die diese Videos sichern
    🙂

  92. Ich gebe zu, dass ich das etwas anders sehe als die Mehrheit hier. Dieter Nuhr ist überhaupt einer der wenigen Kabarettisten, die das Islam-Problem überhaupt ansprechen – und dazu braucht es gerade innerhalb des Mainstream, zu dem Nuhr natürlich gehört und auch gehören will, einiges an Mut. Den Unsinn, den er ansonsten noch zum Besten gibt, sehe ich als Konzession an die traurige Realität, um den Meinungsdiktatoren mit der Nazikeule keine Angriffsfläche zu bieten, denn so etwas könnte ihn die Existenzgrundlage kosten (da wäre er leider nicht der erste).

    • Man weiß es net ist ja nuhr seine Meinung was er sagte oder Anregung zum Nachdenken von ihm.

    • Man weiß es net ist ja nuhr seine Meinung was er sagte oder Anregung zum Nachdenken von ihm.

  93. Unser staatsgläubiger Merkelwähler Dieter Nuhr. Systemschranze durch und durch, gehört er mit dazu, zu den widerwärtigsten Verfallserscheinungen einer untergehenden Republik. Und mit dem System wird auch er untergehen, und siehts wohl kommen, wie ja die panische Journaille, die panische Politmafia, und die ganzen andern Büttel der durchislamisierten „liberalen“ Hochfinanz („Globalisierer“).

    Volkswagen zu 17% im Aktienbesitz eines Islamprinzen aus Qatar, Time Warner samt Nachrichtensender zu 100% im Besitz eines arabischen Islamisten, die Krakenarme der islamistischen Hochfinanz reichen mittlerweile ins Parlament und in die Regierungsstuben. Da sollte es wohl niemanden wundern wenn die korrupte Merkel die Tore für die Invasoren öffnet und die korrupte Politbande namens CDU ihr dafür 10 Minuten stehenden Applaus auf dem Parteitag zollt. Als Judaslohn darf der durchschnittliche CDU-Politiker dann zum Knabenschänden nach Afghanistan, ach entschuldigung, das heisst ja Truppenbesuch im Merkelsprech.

  94. Nuhr ist auch nur eine Marionatte der ARD, die letztendlich für politisch-ideologische Zwecke benutzt wird. Wenn sie nicht mitmachen, kommt die Versetzung oder Kündigung. Sogar beim Fusball merkt man das. Beim Confed-Cup gibt sich die ARD auch wieder viel Mühe, neben sportlichen Bildern immer wieder mit irgendwelchen Einspielern vorab negativ über Russland zu berichten. Und Opdenhöfel oder Scholl nicken das brav ab bzw. duckmäusern sich weg. Geld ist eben doch wichtiger für diese gekauften Mainstreamgestalten.

    • Auch im Rundfunk. Am Samstag berichtete HR1 in den Nachrichten – ich bekam’s im Autoradio mit -, dass Russland zum Auftakt des Confed-Cups 2:0 gegen Neuseeland gewonnen habe. Man mag es glauben oder nicht, die Stimme des Nachrichtenverlesers wandelte sich derart ins Verächtliche, als er den russischen Sie vermeldete, dass es mir vorkam, als müsse er sich gleich übergeben. Die Russen sind sicher keine Engel, doch diese ständigen Tiraden in deutschen Medien gegen diese große Kulturnation sind nicht mehr zu ertragen. Merkel-Deutschland ist komplett durchgeknallt und unwahrscheinlich unsympathisch geworden.

  95. Das deutsche Publikum sollte klatschen ‚es gibt kein deutsches Volk auf der Welt‘, ‚ein Deutscher‘ hat es hinaus geschrien für die Welt, denn wie führt er so schön aus: ‚Ich finde man sollte alles woraus Menschen Herrschaftsansprüche ableiten kritisch hinterfragen‘, na dann: ‚gehört die ganze Welt Allah, denn er ist kein Mensch der Welt, bis die ohnehin niemals am Leben warnenden Völker der Welt es einsehen, dass nur noch Allah bestimmt wie es in dem Buch seinem Koran Koran alles vorgegeben ist‘? Und so entglitten sie Gottes Hand, die vorher von ihm behüteten Völker?
    Um einen ‚Völkermord‘ oder ‚absichtlich herbei geführten Volkstod‘ oder gar mehrere auf einem der Kontinente zu vertuschen, wäre es ideal zu argumentieren: es gäbe keine Völker?

  96. Da hat der Stürzenberger recht, in den islamischen Ländern stört mich der Islam nicht und – im Gegensatz zu ihm – verbitte ich es mir auch, sich in die internen Bräuche fremder Völker einzumischen.

  97. Manche Leute werden erst zu Islamkritikern wenn sie von Kopftretern traktiert werden. Kopftritte können zum Umdenken führen!

  98. Noch mal zu Nuhrs Nazitrottel….

    Ausgerechnet die AfD mit ihren hochgebildeten Mitgliedern und Funktionären… die nennt dieser Trottel „Trottel“…

    Ja, die Panik wird bei den Etablierten immer größer, denn denen gehts um die dicken Posten mit den Hunderttausenden an „Diäten“ und sonstigen Abzocken.

    Jetzt soll die Immunität von Petry aufgehoben werden….sie lassen keine Möglichkeit aus, die AfD in die Nazi- und kriminelle Ecke zu stellen.

    Aber warten wir ab, wie es ab dem 24. September aussieht….

  99. Dieser Nuhr ist ein armseliger Hosenschisser. Anfangs hetzte er so wie sonst nur die NPD und dort speziell die Holocaustleugner. Erst nachdem ihm die islamistischen Rassisten bedrohten und die Deutschenhasser der ÖR die Pistole auf die Brust setzten und ihn zwangen mit dieser „Hetze“ Schluss zu machen weil er sonst seinen Holzkopf verlieren oder mit einem Berufsverbot belegt würde, ähnlich wie Xavier Naidoo, erst danach löste er die Schnürung der Hosenbeine seiner verkoteten Haremshose und lies seine Taubeneier rausfallen; jetzt darf er weiter von unseren Gebühren schmarotzen.

  100. Fragt sich bloss, wer hier der richtige Trottel ist. Die ersten beiden Buchstaben beginnen mit Nu.
    Ohne grundlose Diffamierung der AfD geht es bei diesem Grünlinksverstrahlten nicht mehr.

  101. ARD und ZDF entstammen der Ära der Volksaufklärung, von der technischen Entwicklung längst überholt. Reduziert zu einer Arbeitsbeschaffungsmassnahme für gescheiterte Existenzen.

  102. Nuhr – nuhr noch abschalten.
    Und sonst: was ist, lieber Herr Stürzenberger bzw. AfD, falsch an Björn Höcke´s „Fortpflanzugstypus“?
    Selbst unser Entwicklungshilfe-Minister hat am Wochenende vor 100 Millionen „Klimaflüchtlingen“ gewarnt.
    Im zweiten Abschnitt war zu lesen, das Afrika jede Woche um 1 Millionen Menschen wächst.
    Das muss man sich mal vorstellen – jede Woche.
    Es wird nie Enden.
    Und da ist Fortpflanzustypus vielleicht nicht sehr glücklich in der Ausdrucksweise – trifft aber auf den Punkt.

  103. Nazitrottel Nuhr kritisiert den Islam. Jeder, der was negatives gegen den Islam sagt, ist bekanntlich ein Nazi.

  104. Wir können die Deutungshoheit und Meinungsmache über die illegale EINWANDERUNG, den ISLAM, DEN ISLAMISMUS UND ISLAMISTISCHEN TERROR NICHT den GEZ-Systemtrotteljournalisten und linksextremen Trottelkabarettisten von ARD und ZDF überlassen.
    Da wird nach wie vor beschwichtigt, weggelassen und gelogen, sowie gegen den Normalbürger und die AfD gehetzt.
    Meine Antwort auf den Systemprofiteur Nuhr.

  105. Mit Verlaub Herr Nuhr – sie sind ein Arschloch, das es nicht Wert ist auch nur einen Gedanken an sie zu verschwenden. Sie sind doch gekauft. Und gekaufte Menschen labern nur das wofür sie bezahlt werden. Sie waren mal gut, das ist aber schon lange her. Ich und mein Bekanntenkreis sind wahre Anhänger, wenn sie auf dem Bildschirm erscheine wird rigoros umgeschaltete. Sie tut sich keiner mehr an !

  106. Nuhr ist doch auch nur eine Fernsehhure von DDR 1 und DDR 2. Hauptsache die Kasse stimmt.

  107. Der Islam hat noch einmal eine ganz andere Dynamik wie der Nationalsozialismus, da im Islam behauptet wird, dass alle die zutiefst menschenverachtenden Gesetze von Gott persönlich kommen, während es im Nationalsozialismus doch noch auf Menschen beruht.
    Gleichzeitig wurde im Sozialsozialismus nicht damit gedroht, ein Leben lang in der Hölle zu schmoren, wenn man anderer Meinung ist.
    Von daher ist der Islam noch um ein Vielfaches gefährlicher.
    Das erkennt man auch daran, dass sich die Mehrheit der Deutschen innerhalb ein paar Wochen oder eigentlich sofort von Hitler abgewandt haben, als ihnen das Ausmaß seiner Judenphobie bewusst wurde.
    Die Muslime wissen seit 1400 Jahren, dass Mohammed, Juden geköpft hat, was sie jedoch bis zum heutigen Tage nicht davon abhält, Mohammed als Propheten zu folgen.
    Die Musl

  108. Den geistigen Dünnschiss hört man sich genau so wenig an, wie man sich als normaler Mensch auch nicht die roten Broschüren vom VIII. Parteitag der SED durchgelesen hat, die es in der Zone überall für umsonst gab.
    Damals galt man als Student deshalb als westlich dekadent und vom neofaschistischen Westdeutschland ferngesteuert…hahahahah…jetzt ist man als AfD Mitglied schon wieder Nazi…..hahahaha, ein ganzes Leben lang Nazi, von der Wiege, bis zur Bahre, solch Schwachsinn gibts wohl blos in der Narrenrepublik…lollll
    Wenn man sich dann ansieht, was für Berufe diese ganzen neuen, bösen Nazis haben: Chefärzte, Tierärzte, Professoren, Ingenieure, Handwerksmeister, Offiziere, Polizisten, Soldaten, Hausfrauen, Rentner und Pensionäre, Beamte….also garantiert der besonders böse Bodensatz der Gesellschaft…..lolllll

    Gott sei Dank, dass es in Helldeutschland noch Kiffer, Säufer, Studienabbrecher, Politbonzen ohne Ausbildung, Sänger, Tänzer, Trommler, Gaukler und Kabarettvolk gibt, die ziehen die Karre aus den Dreck und retten die Republik…….was sag ich, ganz Europa, oder sogar die ganze Welt…:-)))

  109. Theo Retisch 19. Juni 2017 at 16:14

    Jetzt soll die Immunität von Petry aufgehoben werden….sie lassen keine Möglichkeit aus, die AfD in die Nazi- und kriminelle Ecke zu stellen.

    Aber warten wir ab, wie es ab dem 24. September aussieht….
    Antwort
    ————–
    Nicht laut sagen, dass könnte der AfD noch weiter auf die Sprünge helfen. Der ein oder andere AfD Sympatisant der noch CSU oder CDU wählt weil sein Job noch sicher ist oder die Rente passt, könnte jetzt zum trotz AfD wählen, wegen den Schikanen vor einer wichtigen Wahl die eine demokratische Partei ausgesetzt ist. Auf der anderen Seite werden auch welche dabei sein, die AfD jetzt erst recht wählen weil Petry weg ist. Petry ist in meinen Augen eine sehr umstrittemne Person in der Partei. Sie kann keine Partei führen weil sie zu Eitel ist. Am liebsten würde sie jeden raus schmeißen der sich nicht vor ihr verbeugt und zuletzt hätten wir dann eine FDP2.0, denn dort arbeitet Petry hin so schnell wie möglich koalitionsreif zu sein, egal ob das 5% oder 10% sind ,wichtig ihr Job ist gesichert und sie und ihr Mann stehen im Rampenlicht. So sehe ich Frau Petry, da weiche ich keinen Millimeter zurück.

  110. Und gut zu erfahren, dass es nur 7,7 Mio. NSDAP-Mitglieder gab. Heißt es doch von linker und jüdischer Seite immer, dass alle Deutschen Nazis gewesen seien, weshalb sie Bombardierungen, Vertreibungen und Vergewaltigungen auch verdient hätten.

  111. „Nuhrs zweiter Fehler in seinen absolut ernst gemeinten Ausführungen ist seine Behauptung, dass es DEN Islam nicht gebe.“ – Sucht mal auf Youtube das Video „Dieter Nuhr über den Koran“. Ist bereits ein paar Jahre alt, bevor er seine Sendung im ÖR hatte. Dort sagt er, nachdem er eine der Tötungslegitimierungen aus dem Koran vorgelesen hatte, Zitat: „Weil einige Leute immer gerne sagen „Das steht nicht im Koran, das ist nicht der Islam!“. Öhm, doch!“

    Wie gesagt, ist wenige Jahre her. Da scheint das Geld zu verlockend zu sein, dass er sich dafür seine Meinung beschneiden lässt. Eigentlich schade, bevor er für das ÖR arbeitete, habe ich seine Programme eigentlich immer gerne geschaut.
    Kann euch als Alternative Andreas Rebers empfehlen. Ist zwar links, trifft aber sehr oft den Nagel auf den Kopf, und das ganze absolut politisch unkorrekt.

  112. Ich mag sie… Ich liebe sie… ich kann nicht ohne…. diese Vollpfosten, die ernsthaft glauben, nur weil sie VOR der Kamera ihren Müll abladen können, mir und anderen die Welt zu erklären. Falls SIE, HERR NUHR, auch nur annähernd einmal die Ereignisse der letzten Zeit verfolgt hätten, dann würden SIE erkennen, dass nur und noch einmal, nur der Islam hinter diesen feigen Anschlägen steckt. Und ganz bestimmt auch demnächst in Ihrer Nähe, Herr Vollaufklärer.

  113. Nuhr, gähn, einfach nur langweilig. Seine Nazi-Witze auf Kosten der AfD zeigen, dass er nu(h)r dumm ist. Wo bleiben seine Anmerkungen zu den Kinderschändern der Kirche, der Grünen, Edathy? Da fehlt ihm wohl der Mumm, die könnten ihm den Geldhahn der GEZ abdrehen. Oder was ist mit Kinderehen, Inzest bei Moslems. Usw. Ich schaue mir diese deutschen Einheits-Medien-Spaß-Trottel schon lange nicht mehr an (gilt auch für V. Pispers und auch für die Karnevals-Idioten, deren Geschichte nur so wimmelt von Nazi und von Juden-Diffamierungen). Ich wähle die AfD und hoffentlich schaffen die es, die GEZ abzuschaffen. Und dann NUHR, such Dir mal einen richtigen Job.

  114. der gute Dieter…..ein Musterbeispiel eines am Schwanz des Mainstream lutschenden Clowns dem sonst bei leisester ernsthafter Kritik sein Auto beschmiert, seine Auftrittshallen und Fernsehverträge gekündigt werden und sein Hund und seine Alte von einem Antifakämpfer vergewaltigt werden. Der hat halt Angst……Pussy

  115. Von Nazis ist keine Islam-Kritik zu erwarten.

    Hitler hat den Islam über den grünen Klee gelobt. Vor allem der Dschihad Glaube hat es Hitler angetan: Im Islam herrscht der Glaube, dass der Dschihad der einzige sichere Weg zur Errettung vor der Hölle und ins Paradies ist.

    Aber nach der Bibel kann sich kein Mensch durch eigene Taten erretten.

    Nach der Bibel ist Jesus Immanuel, Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch Sein Opfer vor ewigem Tod und ewiger Verdammnis zu retten.

    „Und es soll geschehen, wer des HERRN Namen (JHWH) anrufen wird, der soll errettet werden.“ Joel 2

    „Und es soll geschehen, wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Apostelgeschichte 2

    Denn „wer den Namen des HERRN anrufen wird, soll errettet werden.“ Römer 10

    Jesus, auf Hebräisch ist sein Name Yeschuah, die Rettung Gottes.

    https://www.youtube.com/watch?v=HnXJ7IWH3PU

  116. Mit diesem inflationären herumwerfen des Nazi-Begriffs machen sich die Prominenten lächerlich. Es kann doch nicht alles, was politisch rechts der eigene Position liegt, Nazi sein. Das ist ohne Logik. Die AfD ist nur wirklich keine Nazi-Partei, hat keine Nazi-Ideologie; außer vielleicht bei den Anglern unter den Parteimitgliedern, die sich ein Petry-Heil zurufen. Da hat der Verfassungsschutz denn auch etwas zu berichten!

  117. Nuhr heult mit den linken Wölfen. Er war vor einigen Jahren noch besser, nun ist Nuhr Mainstream.

  118. Gut kann schon sein dass sich mal vereinzelt ein Nazi-Trottel in die AfD verirrt wie in jeder Partei Trottel verschiedener extremer Ausprägungen vorkommen. Aber keine Angst! Die Richtung und den Diskurs bestimmen sie garantiert nicht! Von daher lieber mal auf die extrem deutschenhassende linksgrüne und islamistisch durchsetzte Abschaffermafia der etablierten Altparteien konzentrieren Herr Nuhr!

  119. Richtig, Herr Nuhr sollte einfach mal die Ratschläge, die er anderen gibt, auf sich anwenden. Er ist halt GEZ-finanziert – solange er bei RTL war, hörte sich seine Islamkritik ganz anders an. Heute muß er an seinen Geldbeutel (in dem sich mittlerweile eigentllich genug befinden sollte) denken, da wird der Grips schon mal ausgeschaltet. Habe ihn früher sehr geschätzt, und heute – naja. Aber ich finde, das, was er so gegen die AfD vorbringt, ist ja nichts im Vergleich zu Herrn Schmickler, bei dem man meint, er wäre auf Speed, wenn es ihm bei seinem „Aufhören, Herr Becker, aufhören…“ (Mitternachtsspitzen im WDR Fernsehen) durch irgendwelche Denkwindungen abstrusester Art immer wieder gelingt, geifernderweise auf die AfD zu kommen und mit völlig aus der Luft gegriffenen Vorwürfen herumzuätzen. Das ist manchmal schon voll peinlich, aber er scheint’s nicht zu merken (hab ihn mal für sehr intelligent gehalten). Nu(h)r weiter so (gilt auch für Schmickler), wenn Ihr weitere Zuhörer verlieren wollt, ich bin schon weg.

  120. akuter sauerstoffmangel des kleinhirns.
    nuhr einer der ersten der im enddarm frau merkels platzgenommen hat.
    das sein resthirn davon extremst schaden genommen hat ist verständlich.

    schliesslich sind die zitsen der mastsau nicht beliebig beliebig vermehrbar.

    ob extremstparasiten wie nuhr die düse geht und er deshalb immer ausfälliger wird,sollte nicht interessieren.

    da neue fan`s aus seiner hardcoreverteidigten „mulitkultigesellschaft“nicht existieren,eskaliert der freund der merkelschen pseudodemokratie…
    lasst diesen hampelmann…hampeln…nicht mehr lang und es hat sich für den mainstreamdarling ausgehampelt….

  121. Nuhr war zuletzt nur noch ein systemkonformer Geld-Geiling, der Merkel als „ach so kritische Stimme“ dient.
    Nachdem seine Konzepte a la Mario Barth (ordinär + große Hallen und/oder neue Medien) ersichtlich gescheitert sind macht er nun mit den ewig gleichen „Kabarett-Kumpels“ auf billigstes AfD-Bashing (Affenlaute sind da noch die gehobenere Variante), ich schau diesen Jämmerling schon seit längerer Zeit nicht mehr an.
    Wie im Zoo-Käfig wird er von Merkel gehalten, der „kritische Dieter“. Aber Achtung Didi, wenn mal die Firedensreligion das sagen hat, dann nutzt Dir auch kein lockerer Spruch mehr was, dann sind die Eier ab !

  122. Man darf ja gespannt sein was die System-und Medienhuren machen wenn der Wind sich mal gedreht hat.
    Mann,Mann,Mann,nuhr noch megapeinlich.Gerade ihn hätte ich für klüger gehalten.Hat er doch immerhin schon mal im Kloran gelesen.

  123. Und wo ist jetzt seine Islamkritik?
    Anscheinend will er sie wohl doch den verbliebenen Klardenkenden überlassen.

  124. Diether Nuhr ist ein opportuner Schwächling der nur wegen seiner Fernsehpräsenz die Seiten gewechselt hat. So einen eierlosen Charakter will ich nicht mehr sehen.
    Nuhr sollte sich mal an Lisa Fitz ein Besipiel nehmen.

  125. Dieter Nuhr ist ein Linker und wird vom linken GEZ bezahlt!

    Jede Hoffnung auf ihn, ist eine verlorne linke System-Hoffnung!

    Wer ihm den Arsch küsst kann auch Arafat (immerhin ein Friedens-Nobelpreisträger – kotz) den Arsch küssen…

  126. Ich habe zugegeben nicht alle Kommentare gelesen insofern kann es sein, das schon jemand darauf hinwies, aber genaugenommen stimmt das nicht.
    „National-Sozialisten kritisieren den Islam nicht, sondern nur die Zuwanderung kulturfremder Ausländer. “

    Nazis hatten auch nie ein Problem mit kulturfremden Ausländern, sondern nur mit Vermischung dieser Ausländer mit dem Volk. Solange Ausländer sich an die Gesetze hielten (und das wurde ja mit drakonischen Strafen sichergestellt) hatten Nazis nie Probleme damit und wollten zum Aufbau ihrer Gesellschaft auch gerne auf Gastarbeiter zurückgreifen. Insofern wäre es auch kein Widerspruch für Nazis massenhaft Muslime nach Deutschland zu holen.

  127. Es war offenbar eine weise Entscheidung, Nuhr noch wegzuschalten, wenn er über den Bildschirm flimmern will.
    Da schaue ich mir lieber mal die Lisa oder den Uwe an.

  128. Einen Staat, der den Humor reglementiert, der Tabus und absolute No-Gos vorschreibt, kann man wohl kaum als “ Demokratie “ bezeichnen.

  129. „Ein kleiner dünnhäutiger Despötli mit geistig dunkler Pigmentierung von ARD&ZDF „

  130. @bjornhoecke-fan
    Sie werden es wahrscheinlich gar nicht mehr lesen – einen Tag später. Aber ich bin nicht immer On-line.
    Ich drücke mich auch leider oft ungenau aus. Gestern hätte es auch noch präziser sein können.
    Also, es gibt viel, viel mehr Ausländer in Deutschland als ich es vom Aussehen her erwartet habe. Die von mir Angesprochenen hielt ich (vom Aussehen) her für deutsch, waren es aber nicht.

    Und ich möchte noch mal versuchen Ihnen deutlich zu machen, dass der Gedankenhintergrund bei mir (und den meisten) nichts mit Rasse oder gar rassistisch zu tun hat.

    Ich bin oft alleine unterwegs – bin aber ein kommunikativer Mensch und unterhalte mich gerne mit anderen. Nur ein paar Worte oder auf einer Bank sitzend auch etwas mehr.
    Das klappt nicht mehr. Aus den gestern beschriebenen Gründen. Und in einer solchen Umgebung fühle mich mich nicht mehr wohl, bzw zunehmend unwohl und fremd. Von Jahr zu Jahr wird es gravierender.

    Vergleichbar könnten da die Menschen um mich herum alle einen Kopfhörer im Ohr haben und Musik hören – ist ja auch schon gang und gebe – so dass mir ein Gespräch nicht möglich ist. Genauso schlimm. Deshalb hat das nichts, aber auch gar nichts mit Rassismus zu tun, wenn ich diese Zustände nicht will. (Die Kopfhörer immerhin können die Leute noch ruck zuck rausnehmen, die Sprachbarriere aber bleibt – und ich meine nicht englisch oder französich, denn das verstehe ich).
    Wobei ich persönlich noch viel mehr und schwerwiegendere Nachteile zu „erleiden“ habe durch die vielen Zugezogenen (egal wo sie herkommen) als die fehlenden Gespräche. Aber auch die weiteren Nachteile haben gleichfalls nichts mit Rassismus zu tun. Aber da könnte ich noch eine ganze Stunde weiterschreiben.

    Und ganz hintendran und obendrein muss ich auch noch die Umgangsformen des Islam in Kauf nehmen.

    Verwenden Sie den Nickname sarkastisch? „bjornhoecke-fan“
    Das ist übrigens für mich der einzige Grund, warum ich ggf. die AfD nicht wähle – weil und wenn Herr Höcke in der Partei weiterhin so stiefmütterlich behandelt wird.

  131. Jetzt musste er nuhr ganz viel aufpassen aus dem Fusball Zwangsfernsehen nicht für immer zu verschwinden -das ist so offensichtlich das man sich darüber schon fast freuen kann …bei den Meinungsbildnern bzw „wo ist der Ball Intellektuellen!“ geht es der Arsch aufs Glatteis -weiter so,und wir sind Euch bald los -so dumm kann doch keiner sein nicht zu merken das es an allen Ecken und Enden nicht mehr stimmig ist…Die Afd ist also rechts oder besser noch rechtsextrem damit die Leute weiter Cdu und Spd wählen???? -und die ihre Intendanten dann Manipulation bzw Meinungsbildner werden lassen ???-wo ist die dämliche Antifa Bildzeitung ? Das ist alles so erbärmlich …

  132. Umgekippt:

    Dieter Nuhr, zuvor der einzige islamkritische Kabarettist Deutschlands. Letzte, von mir zur Kenntnis genommene Aussage: „Ich wünsche mir ein Jahr 2017 ohne die AfD.“ Danach von mir nicht mehr zur Kenntnis genommen.

    Lorenz Jäger, scharfzüngiger Kritiker des Apparats. Leseprobe (2004):

    „Zwei Wege stehen offen: Der eine ist der Übergang zur Wirklichkeit. Wird er nicht eingeschlagen, dann bleibt nur eine weitere Drehung der multikulturellen Schraube: Dann wird der Staat seinen therapeutischen Charakter noch einmal steigern und für die Unwilligen unter der Mehrheitsbevölkerung neue Erziehungs- und Toleranzprogramme auflegen. Er wird dann ein jakobinischer Tugendstaat, und die Freiheit bleibt auf der Strecke.“

    Das war eine seiner letzten kritischen Äusserungen.

    Jan Fleischhauer:

    Spiegel-Autor, schildert u.a. in seinem Buch: „Unter Linken“, wie er in seiner Kindheit am Rande der Mangelernährung stand, weil seine (SPD-) – Eltern nur politisch korrekt einkauften; also: keine
    Orangen von israelischen „Besatzern“, auch keine von Franco. Es blieb die Dominikanische Republik bzw. Kuba, doch da gab es ständig Lieferengpässe. Schließlich half Franco aus, indem er verstarb und den Weg freimachte für Orangenkauf aus Spanien.

    Jan Fleischhauer ist heute glühender Merkelbewunderer

Comments are closed.