Print Friendly, PDF & Email

Der Bundespräsidentenkandidat der AfD, Albrecht Glaser, hat bei einem Vortrag in der Hamburger Bürgerschaft eine Direktwahl des Bundespräsidenten gefordert. „Wir wollen in Deutschland eine Urwahl des Präsidenten, fast drei Viertel der Bevölkerung sagen das“, sagte der 75-Jährige wenige Tage vor der „Wahl“ des neuen Bundespräsidenten in Berlin. Das Staatsoberhaupt stelle er sich eher wie einen „Volkstribun“ vor. Vor gut 100 Zuhörern sprach der frühere Kämmerer der Stadt Frankfurt und Mitbegründer der AfD über „Die parlamentarische Demokratie in der Krise“. Die machte er außer am geringen Mitspracherecht der Bürger auch an der Abgabe von Souveränität der Nationalstaaten an „überstaatliche Institutionen“ wie die EU und an der „Faszination autoritärer Regime“ wie in Russland oder China fest. Die EU prangerte er als „demokratietheoretisches Monster“ an. Großen Respekt habe er hingegen vor der „Klugheit der Völker“, die sich gegen eine europäische Verfassung, für den Brexit oder für die deutsche Einheit eingesetzt hätten. (Videoproduktion: Claus C. Plaass)

34 KOMMENTARE

  1. „Die parlamentarische Demokratie in der Krise“. Die machte er außer am geringen Mitspracherecht der Bürger auch an der Abgabe von Souveränität der Nationalstaaten an „überstaatliche Institutionen“ wie die EU und an der „Faszination autoritärer Regime“ wie in Russland oder China fest.
    ———————————————-
    Die Krise der parlamentarischen Demokratie manifestiert sich stark an der „Gesetzlosigkeit“ unserer Politiker, an der völligen Ablehnung europäischer Verträge, die kalt und ohne jede demokratische Legitimation gebrochen werden! Merkel ist ein Fall für N2!

    Ich meine Winston Churchill sagte einmal: „Die Demokratie ist die zweitbeste Regierungsform, die erstbeste kenne ich noch nicht!“

  2. Toll, danke PI ihr seid wieder da.

    Heute ging eine Überweisung von 100 Euro raus, sollte bis am Mittwoch bei Euch sein.

    @Bernhardine
    Würde Dir das auch empfehlen anstatt über PI herzuziehen wie auf dem Notfall-Blog geschehen.

  3. Eine Direktwahl des höchsten Volksrepräsentanten durch das zu vertretende Volk?

    Das geht nun wirklich nicht in der Anscheinsdemokratie des Neuen Deutschlands.

  4. Um Gottes Willen! Nur das nicht. Bloß keinen Volkstribun. (Gut, PI ist jetzt nur bedingt ein geeignetes Forum für eine Diskussion über die Prinzipien der Staatsorganisation.)

    Stellt euch das doch mal in der Realität vor. Dann wäre es kein Grüßaugust mehr, sondern ein Mann (oder eine Frau) mit wirklichen Befugnissen. Aber in der real existierenden BRD kann man davon ausgehen, dass es der selbe Mann geworden wäre. Und jetzt stellt euch den salbadernden Pfaffen mit wirklichen Befugnissen vor. Wollt ihr das?

    Ich sehe die einzige Lösung in der direkten Demokratie. Klar kann der Bürger nicht über jeden Scheiß selber enscheiden. Da hätte man viel zu tun, wenn man sich in jedes Thema einarbeiten wollte, das zur Entscheidung ansteht. Dafür gibt es das repräsentative System, mit dem die Deutschen ja (bis vor ein paar Jahren) auch gar nicht so schlecht gefahren sind. Aber wenn der Souverän mit einer Entscheidung des Parlaments nicht einverstanden ist, dann muss er die Möglichkeit haben, selbst zu entscheiden.

    Entsprechende Verfahren werden seit langer Zeit in der Schweiz höchst erfolgreich angewandt. Das ginge (über die Details müsste man natürlich diskutieren) auch in Deutschland.

  5. Pi Server läuft.
    Es gibt Probleme bei Nameservern in Europa.

    Nicht das da jemand vom MAAS Staat rumfummeln lässt..
    Eine DDos Attake ist es jedenfalls nicht..

    gruss

  6. Wenn diese Direktwähler einen Höcke wählen würden, würde das Sinn machen.

    Manchmal ist es eben doch besser die Wähler vor ihrer eigenen Unzulänglichkeit zu schützen.

    Dazu ist die Demokratie – und der Glaube an Sie, schließlich da.

    Ich fordere hingegen, eine „Direktabwahl“ des Systems und habe hiermit eine Dauerkarte zu verschenken. Die ist auch auf jeden Gläubigen übertragbar; alles kein Problem.

  7. #5 nickes

    Um Gottes Willen! Nur das nicht. Bloß keinen Volkstribun. (Gut, PI ist jetzt nur bedingt ein geeignetes Forum für eine Diskussion über die Prinzipien der Staatsorganisation.)

    Stellt euch das doch mal in der Realität vor. Dann wäre es kein Grüßaugust mehr, sondern ein Mann (oder eine Frau) mit wirklichen Befugnissen.

    Die hatten auch nur Vetorecht und um die Sache durchzukriegen gab es 10 Volkstribune einner hat immer abgenickt!

  8. Ich finde es gut, dass die AfD sich für mehr Demokratie einsetzt, aber das Amt des Bundespräsidenten gehört ist meiner Meinung nach abgeschafft.

    OT
    Warum kann ich PI per Mobilfunk aufrufen, per DSL aber nicht?

  9. Wer alles den BP wählen darf.

    Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus soll in Berlin den Bundespräsidenten mitwählen. Entsendet wird sie von der SPD.

    Die FDP Niedersachsen hat Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe nominiert.

    Olivia Jones fährt für Niedersachsens Grünen zur Bundesversammlung.

    Auch die muslimische Soldatin Nariman Reinke wurde von der SPD nominiert. Hauptfeldwebel Reinke hatte mit einem Internet-Post zu den sexuellen Übergriffen von Köln bundesweit auf sich aufmerksam gemacht und betont, der Islam könne für die Taten nicht mitverantwortlich gemacht werden.

    Unternehmer Frank Thelen ist durch die Vox-Sendung „Die Höhle des Löwen“ bekannt geworden. Nun ist er Wahlmann für die FDP Nordrhein-Westfalen.

    SPD Baden-Württemberg bestimmte Natalia Wörner als Wahlfrau.

    Iris Berben ist Wahlfrau für die SPD Hessen.

    Die Grünen aus Nordrhein-Westfalen schicken Carolin Kebekus zur Bundesversammlung.

    Peter Maffay nimmt dank der Saarländischen SPD an der Bundesversammlung teil.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Fotostrecken-Politik/Diese-Promis-waehlen-den-Bundespraesidenten#n21676598-p24

  10. #10 ccs (10. Feb 2017 19:21)

    Es gibt keinen liberalen Konservatismus: Konservatismus steht für das Erschaffen von etwas, was wert ist, erhalten zu bleiben, Liberalismus steht für Beliebigkeit in allem, wo nur die Geldvermehrung die einzige Konstante ist.

    Freiheitlicher Konservatismus allerdings ist schon etwas Erstrebenswertes.

  11. OT, aber es zeigt auch, warum es vergeblich ist, auf die Mehrheit der deutschen Bevölkerung zu setzen:

    Neujahrsempfang der AfD Münster

    Rund 8000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Freitagabend in Münster gegen einen Neujahrsempfang der AfD demonstriert. Geschäftsleute am zentralen Prinzipalmarkt löschten als Zeichen des Protestes die Lichter in ihren Schaufenstern und hissten Europafahnen.

    Als die Gäste der AfD eintrafen, schalteten die Geschäftsleute in Münster ihre Lichter aus. Das war ihr stiller Protest am Freitagabend gegen den Neujahrsempfang der rechtspopulistischen Partei im Historischen Rathaus von Münster.

    (Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/muenster-tausende-demonstrieren-gegen-afd-neujahrsempfang_id_6628864.html)

    Begleitet vom brüllenden Gelächter der Dschihadisten über soviel Unterwerfungssucht wird Deutschland untergehen.

  12. #15 lorbas   (10. Feb 2017 20:30)  
    Wer alles den BP wählen darf.

    Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus soll in Berlin den Bundespräsidenten mitwählen. Entsendet wird sie von der SPD.

    Die FDP Niedersachsen hat Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe nominiert.

    Olivia Jones fährt für Niedersachsens Grünen zur Bundesversammlung.

    Auch die muslimische Soldatin Nariman Reinke wurde von der SPD nominiert. Hauptfeldwebel Reinke hatte mit einem Internet-Post zu den sexuellen Übergriffen von Köln bundesweit auf sich aufmerksam gemacht und betont, der Islam könne für die Taten nicht mitverantwortlich gemacht werden.

    Unternehmer Frank Thelen ist durch die Vox-Sendung „Die Höhle des Löwen“ bekannt geworden. Nun ist er Wahlmann für die FDP Nordrhein-Westfalen.

    SPD Baden-Württemberg bestimmte Natalia Wörner als Wahlfrau.

    Iris Berben ist Wahlfrau für die SPD Hessen.

    Die Grünen aus Nordrhein-Westfalen schicken Carolin Kebekus zur Bundesversammlung.

    Peter Maffay nimmt dank der Saarländischen SPD an der Bundesversammlung teil.

    ————
    Unsere Elitewähler.

  13. Recht hat er!
    Der (oberste) Repräsentant des Volkes muss direkt vom gesamten Volk gewählt werden.
    Weil nur so alle Stimmen gezählt werden.
    Schreibe ich seit Jahren so der so ähnlich.

    #11 Hannover_aner (10. Feb 2017 19:50)

    Ich finde es gut, dass die AfD sich für mehr Demokratie einsetzt, aber das Amt des Bundespräsidenten gehört ist meiner Meinung nach abgeschafft.

    Warum?!
    Irgendein Argument?
    Was ich öfter lese ist Kostenersparnis.
    Dazu schreibe ich: „hahaa“
    Lass das Amt 10 oder auch 20 Millionen kosten. Allein die jugendlichen ASYLANTEN kosten rd. 3-4 Milliarden / Jahr. Der Bp. kostet nur rd. 0,5% davon!

  14. Der vermeintlich beliebte Frank-Walter Steinmeier, der von Ort zu Ort reist, immer nur fordert, mahnt und gute Ratschläge erteilt – aber nichts bewegt hat – möchte nun sogar Bundespräsident werden. Erwähnenswert mag sein, dass er den gefährlichen Atomvertrag mit dem Iran als „historisch“ bezeichnete, obwohl die Iraner wieder mit Raketen experimentieren. Gegen wen wohl? ISRAEL möchte Steinmeier durch Teilung noch kleiner machen.
    Das Amt des Begrüßonkels im Schloss Bellevue ist für den Steuerzahler enorm kostspielig – auch nach dem Abgang! Es gehört schon längst abgeschafft! Das haben der jetzige Amtsinhaber und sein Vorgänger nochmals verdeutlicht. „Die Bevölkerung ist von der Politik-Elite angewidert“, sagte der französische Politikwissenschaftler Alfred Grosser kürzlich. (am 6. Februar in einem DLF-Interview). Recht hat er – wir brauchen eine Alternative, auch wenn alle Politiker und viele Medien (ARD, ZDF, DLF, Reschke-TV, WDR etc.) dagegen sind!

  15. @#24 john3.16

    Der Iran wird wenn er die Kernwaffe besitzt Saudiarabien vernichtend angreifen.
    Das ist nach dem ganzen Teater mit dem IS mehr als versändlich.
    Suniten gegen Schiiten.
    Der Islam ist wirklich eine „friedenbringende“
    „Religion“.
    Hier wird sich die Biblische Prophetie am modernen Babylon vollziehen.
    Obama der das Satanszeichen wie kaum ein anderer beherscht hat hierzu seinen „frieden“ bringenden beitrag geleistet, ebenso die gesammte linksversifte Deutsche Oberschicht wie Frank Walter.
    Diese typen sind Widerlich.

  16. Das Amt des BuPrä ist völlig überflüssig.

    Die „Wahl“ ist ein teurer Witz. Eher könnte man es Kungelei nennen. Und was sagt das über ein Staatsoberhaupt aus, dass von Typen wie Hape Kerkeling oder Olivia Jones, aber nicht vom Volk selbst gewählt wird?

  17. extrem sehenswert! Was für ein großer Geist Glaser ist. Möge er noch lange kraftvoll für die AfD streiten!
    Super, daß Pi wieder geht!

  18. Gut das PI wieder am Ball ist.
    Gerade hat uns der Armutsforscher Christoph Butterwege erklärt dass das demokratiefeindlichste was man machen kann eine Direktwahl des Bundespräsidenten sei, weil die Väter und „Mütter“ des GG das in weiser Voraussicht auch so gesehen hätten. Nun kommt doch gerade Albrecht Glaser genau mit diesem Vorschlag. Kein Wunder dass PI bei solchen systemgefährdeten Vorschlägen regelmässig mit linken V-Waffen ausser Gefecht gestellt werden muss. Die Bundesversammlung ist ein Ungetüm der UNrepräsentative Demokratie wo der Parteiklüngel nach Herzenslust skurrille Aussenseiter als Volksvertreter einsetzen kann um dann einen gescheiterten Diplomaten als den alten Steinleier aus der Schusslinie zu nehmen durch ihn auf den Bundespräsidenten-Abstellgleis zu verschieben. Dabei hätte der Wendehals Butterwege uns wissenschaftlich fundiert in die Solidarität der weltweiten Armut führen können. Dieses hehre Ziel verpassen wir also.

  19. Diese Wahl und noch mehr dieser schon festaus-
    gehandelte BP-Kandidat Steinmeier ist eine
    Farce und hat mit Bürgerdemokratie nichts mehr
    zu tun. Es ist unglaublich was in Deutschland
    politisch abläuft. Wäre ich jünger, so würde
    ich als einheimischer Deutscher meine Heimat
    verlassen und mir eine neue suchen.

    Allein dieses Schmierentheater der Genossen-
    partei SPD mit ihrem Kapo Schulz ekelt einem
    förmlich aus diesem Lande und ist beschämend.

    Ich hätte es in der Tat nicht für möglich ge-
    halten, daß der angeblich so aufgeklärte und
    kritische deutsche Wahlbürger noch einmal so
    frenetisch einen SPD-Genossen wie von Sinnen
    hochjubelt. Aber daran sieht man, daß der
    Durchschnittsdeutsche politisch eigentlich
    völlig indifferent ist.

    Diese Jubler sollen sich mal die Städte an
    sehen, wo die SPD seit Jahren ihr Unwesen
    treibt. Diese Städte sind im inneren ihres
    Kerns sämtlich zerstört und kaputt. Berlin
    ist hierfür das traurigste Beispiel. Erwähnt
    sei hier nur noch einmal der Skandal mit die-
    ser radikal islamischen Staatssekretärin Cebli
    natürlich von der SPD, von Wem auch sonst!
    Auch Frankfurt z.Bsp. wäre heute eine verwahr-
    loste hochverschuldete Stadt, wenn der her-
    vorragende CDU-OB Walter Wallmann nicht vor
    Jahrzehnten den Dreck der Genossenpartei weg-
    geräumt und begonnen hätte Frankfurt ein bür-
    gerliches Antlitz zu verleihen. Nicht umsonst
    hieß Frankfurt während den Genossenzeiten
    Mainhatten.

    Sollten sich meine Befürchtungen hinsicht-
    lich BTW 2017 bewahrheiten, dann „Gute Nacht“
    Deutschland. Wobei ich anmerken möchte, daß
    selbstverständlich Frau Merkel abgewählt wer-
    den muß. Aber einen widerlichen und unange-
    nehmen Genossenbüttel dafür frenetisch her-
    beizujubeln, daß ist m.A. nach einfach nur
    noch krank. Und politisch krank, scheinen mir
    80% aller Deutschen zu sein.

  20. Interessanter Vortrag
    Schlechter Ton
    Ständig rumpelt einer gegen das Mikro (es ist nicht Herrn Glasers Mikro)
    Habe die AfDler inzwischen ADSler in ihren Reihen, die rumzappeln?

  21. Glaser sehr imteressant leider auch nicht im angeblich objektiven Zwangsfernsehen zu sehen
    Zur Beruhigung das Volk wird das Schicksal dieser völlig unfähigen Eliten entscheiden diesesmal auch ganz schnell in Deutschland -viel Spass dabei ….

  22. @ #32 Markus Sternberg (11. Feb 2017 20:10)
    „Ständig rumpelt einer gegen das Mikro (es ist nicht Herrn Glasers Mikro)“

    herr glaser spricht in 3x mikros.

  23. Amt des Präsidenten abschaffen oder vom Volk unter wählen lassen. Bin eher für das Abschaffen!

Comments are closed.