Print Friendly, PDF & Email

„Auf die Straße“, ist auch heute wieder das eigentliche Motto in Dresden. Ab 18.40 Uhr am Dresdner Neumarkt wird Pegida die vergangene Woche und die politische Lage im Land, wenige Tage vor der Bundestagswahl, Revue passieren lassen. Im Anschluss findet, ebenfalls an der Frauenkirche, eine Kundgebung der AfD, unter anderem mit Dubravko Mandic (siehe sein exzellentes Video hier) und Jens Maier, statt. Es lohnt sich also doppelt, dabei zu sein. Hier bei PI gibt es wie gewohnt den Pegida-Livestream.

66 KOMMENTARE

  1. Die Arithmetik deutscher Politiker

    Merkel bei Mini-Gipfel: weniger Zuwanderung nach Deutschland

    Schulz: deutlich weniger Flüchtlinge nach Deutschland

    Lindner: viel weniger Flüchtlinge

    Katrin Göring-Eckardt: Flüchtlinge sind gut für Deutschland, aber es werden immer weniger

    Den ca. 100.000 neu ankommenden Asylbewerbern seit Anfang 2017, bei ca. 300.00 – 500.000 Familiennachzügen, bei der Abnahme der Zuwanderer aus dem Türkeiabkommen und dem Abkommen mit Italien (mtl. 750) und den immer noch NICHT erfassbaren illegalen Zuwanderern durch die offenen Grenzen stehen 2017 ca. 13.000 Abschiebungen gegenüber.

    Und die Volksverräter behaupten dabei: ES WERDEN IMMER WENIGER!

    Warum platzt das Erstaufnahmelager in Erding aus allen Nähten?

    Warum füllen sich die Asylunterkünfte in Dresden wieder? Ausschließlich Schwarzafrikaner.

    Warum werden dann NEUE Asylunterkünfte gebaut?

    Mathematisch gesehen heißt WENIGER, wenn die Menge ABNIMMT, sollte also so sein, dass mehr Abwanderung als Zuwanderung herrscht.

    Politisch gesehen heißt WENIGER, wenn die Menge MEHR wird, nur steigt die Menge nicht mehr so, wie vorher. Das Volk soll aber denken, die Menge nimmt ab.

    Am 24. September 2017 wäre eine gute Gelegenheit, die regierenden Volksverräter, die uns mit verlogenen Formulierungen Sand in die Augen zu streuen versuchen, abzuwählen.

    Euer Wolfgang
    PEGIDA – Zusammenhalt macht stark
    http://www.pegida.de/
    ——————–
    So ist es !!!

  2. Da werden doch bestimmt auch die „Flüchtlinge“ angesprochen, die in einem LKW entdeckt wurden.

    Klangen die Artikel der Systempresse dazu die ganze Zeit nach „Die armen Flüchtlinge wurden vor dem sicheren Erstickungstod im Laster gerettet“, muß man nun die Meldung lesen, daß die Schätzchen (bis auf 2) allesamt verschwunden sind. Sind einfach aus ihrer Unterkunft spaziert, und weitergereist, wohl um am Ort der eigenen Wahl einen Antrag zu stellen.

    Das wäre dann der dritte Antrag. Denn Nummer 1 wurde in Rumänien gestellt, Nummer 2 nun in Eisenhüttenstadt (wo man nicht traurig sein, wird daß die weg sind).
    Wäre nicht mal verwundert, wenn jetzt am Wunschort sogar bei allen die verschollenen Pässe wieder auftauchen, sodaß sie jetzt unter ihren richtigen Namen Anträge stellen können.

    Die Presse wird daraus machen, daß wohl alle woanders hin sind, und uns 0 Cent kosten.

    Irrenhaus Deutschland!

  3. Bravo Dresden! Bravo Pegida!

    Nicht aufgeben–immer weitermachen–wenn’s sein muß bis zur Mullah-Machtübernahme!

    Noch was zu den Kartellparteien:

    In den letzten Tagen vor der Wahl werden also doch noch die Auschwitz-Keule (Özdemir) oder der Nazi-Böller (Gabriel, Kubicki, Guttenberg et al) rausgeholt.
    Das ist immer ein Zeichen vollkommener Verzweiflung der Freimaurer-Marionetten.
    Wie wär’s noch mit Hakenkreuzen auf Friedhöfen, was doch die Dienste perfekt beherrschen?

    Rotfront und Reaktion haben gegen den Wind gepinkelt und sind komplett ohnmächtig.
    Es macht ’ne Riesengaudi, das mit anzusehen!

  4. Bravo Dresden! Bravo Pegida!

    Nicht aufgeben–immer weitermachen–wenn’s sein muß bis zur Mullah-Machtübernahme!

    Noch was zu den Kartellparteien:

    In den letzten Tagen vor der Wahl werden also doch noch die Auschwitz-Keule (Özdemir) oder der Nazi-Böller (Gabriel, Kubicki, Guttenberg et al) rausgeholt.
    Das ist immer ein Zeichen vollkommener Verzweiflung der Freimaurer-Marionetten.
    Wie wär’s noch mit Hakenkreuzen auf Friedhöfen, was doch die Dienste perfekt beherrschen?

    Rotfront und Reaktion haben gegen den Wind gepinkelt und sind komplett ohnmächtig.
    Es macht ’ne Riesengaudi, das mit anzusehen!

  5. Katrin Göring-Eckardt: Flüchtlinge sind gut für Deutschland, aber es werden immer weniger

    Ist es eine Verhöhnung der Bürger oder einfach nur die pure Dummheit, wenn KGE solchen Blödsinn von sich gibt – durchgeknallt ist es auf jeden Fall. „Flüchtlinge gut für Deutschland“: man könnte sich den Bauch halten vor Lachen, wenn es nicht so bitterernst wäre.

  6. @Demonizer:

    Unter dem Strich haben wir in diesem Jahr garantiert 2-3 MIO neue Goldstücke.
    Alles andere ist Lügenpropaganda!

  7. Die Schwankungen der Zuschauerzahlen im Stream waren noch nie so extrem.
    Von 600 auf 50 in 3 Sekunden usw.
    Da dreht doch auch jemand dran herum, jede Wette.

  8. Die Manipulation zur Bundestagswahl:
    Die Vögel von Youtube manipulieren zur Demotivation
    die Zahlen der Online-Zuschauer.
    Hier springt die Anzeige immer von ca. 40 hoch auf ca. 600 Zuschauer
    und dann wieder zurück. Das ist ja wohl gar nicht möglich,
    soll wohl aussagen: das interessiert ja keinen mehr ^^
    Youtube ist auch vom CFR gesteuert.
    SEHR aufschlußreich, siehe hier:
    https://swprs.org/die-propaganda-matrix/

  9. LOL

    Fast alle irakischen Flüchtlinge, die sich in dem im Osten Brandenburgs entdeckten Schleuser-Lastwagen befanden, sind aus der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt verschwunden. „Die Zimmer sind leer“, sagte Leiter Frank Nürnberger am Montag auf Anfrage.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/zimmer-sind-leer-fast-alle-irakischen-fluechtlinge-aus-schleuser-lkw-sind-abgehauen_id_7607450.html

    Nun sind sie halt da und gleich wieder woanders. Egal.

  10. Wie kann es sein, daß mit Firefox nur 10 Kommentare zu sehen sind,
    mit Opera aber 13, dies schon seit 5 Minuten ??
    Heute ist ja alles kurios.

  11. Am Montag, den 25. September 2017 werden Teile des Bahnhofes Berlin-Lichtenberg zum Übungsraum für die Bundespolizei.
    Geübt werden soll das taktische Vorgehen im Fall eines Anschlags mit einer größeren Anzahl von Opfern. Hierfür werden in der Zeit von etwa 12 bis 20 Uhr unter anderem die Gleise 20 bis 22 und Teile des Tunnels zu den DB-Bahnsteigen gesperrt. Bei der vorgesehenen Einsatzlage soll das Vorgehen von verschiedenen Einsatzkräften sowie das jeweilige Reagieren auf verschiedene, aufeinanderfolgende sowie eskalierende Szenarien geübt werden. Zu den übenden Einheiten gehören Streifenbeamte sowie Beamte der BFE und GSG 9 der Bundespolizei.

    http://www.focus.de/regional/berlin/bundespolizeidirektion-berlin-bundespolizei-uebt-am-bahnhof-berlin-lichtenberg_id_7607378.html

    Timing, baby, Timing!

  12. Goldschatz 18. September 2017 at 19:08
    Mainstream-is-overrated 18. September 2017 at 19:16

    Ja, schwuppdiwupp, da waren die 51 illegal hier reingeschleusten „Iraker“ ohne jegliche Papiere plötzlich weg:

    Es gebe ungesicherte Informationen, wonach Menschen in Autos mit Bielefelder Kennzeichen eingestiegen seien. Als denkbare Erklärung nannte Nürnberger, dass sie von Verwandten, die bereits in Deutschland seien, abgeholt wurden. Man wolle nun abwarten, ob sich die Flüchtlinge bei einer anderen Erstaufnahmeeinrichtung meldeten. Brandenburgs Innenministerium in Potsdam bestätigte, dass ihr Verschwinden am Montagvormittag bemerkt worden sei. Man werde nun erst einmal abwarten, hieß es.

    Zwei von den 50 irakischen Flüchtlingen sind laut Nürnberger in Eisenhüttenstadt geblieben. Es handelt sich demnach um einen unbegleiteten Jugendlichen, der dem Jugendamt übergeben wurde, sowie um eine Person, die sich unter einem Bett versteckte.

    Ganz großes Kino!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/zimmer-sind-leer-fast-alle-irakischen-fluechtlinge-aus-schleuser-lkw-sind-abgehauen_id_7607450.html

  13. Ja,
    wer hätte das gedacht:
    DASS UNS DER SOGENANNTE OSSI EINES TAGES AUS DER
    SCHEISSE REITEN MUSS WEIL DER ( gemeine )WESSIE
    ZU DUMM ODER ZU FEIGE IST.
    EIN VOLK, EIN VATERLAND.
    DANKE!

  14. @bentrup 18. September 2017 at 19:02
    @Demonizer:
    Unter dem Strich haben wir in diesem Jahr garantiert 2-3 MIO neue Goldstücke.
    Alles andere ist Lügenpropaganda!
    – – – – –

    Eventuell sind es ja wirklich viel weniger:

    Sozialbetrug: Sudanese mit 13 Identitäten zockt 85.000 Euro ab
    Ein von der Staatsanwaltschaft Hannover gesuchter Sozialbetrüger aus dem Sudan wurde in Bad Fallingbostel verhaftet.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/sozialbetrug-sudanese-mit-13-identitaeten-zockt-85-000-euro-ab-a2219267.html

  15. diese Obergrüne K.Göring E. sollte ihre fatale Meinung noch jeden Tag äußern,bis zur Wahl am Sonntag,

    Dies kann doch nur der AFD nutzen..

    Also nicht aufregen,ihr Lieben 🙂

  16. Babieca 18. September 2017 at 19:22

    Was so ein echter Flüchtilant ist, der flüchtet wo er auch hinkommt. Sozusagen „Auf der Flucht“ Neuauflage.

  17. Welche Schwachmaten hat eigentlich die Gesetze modifiziert, dass Rapefugees keine Residenzpflicht mehr haben?

    Also das jeder Tag & Nacht rumstreunen kann und uns auf den Sack gehen kann, wie er will?

    Germany = Gangstas & terrorists fucking paradise!

  18. Der Töter vom Berliner Tiergarten war übrigens ein Russe, also wir bekloppten Deutschen bekommen es gerade von allen Seiten besorgt!

  19. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article168741531/Die-Taschenlampe-des-muendigen-Buergers.html

    Vor 20 Jahren veröffentlichte Samuel Huntington seine Thesen vom Clash of Civilizations, vom Kampf der Kulturen. Der Harvard-Professor behauptete, dass sich neue Konflikte nach dem Ende des Kalten Kriegs zwischen unterschiedlichen Kulturen und Religionen entzünden würden.

    Damals wurde viel über Huntingtons Thesen gestritten. Heute sind sie Realität. ❗

    Der Terror ist in Europa alltäglich. Und zwar schon seit 16 Jahren. 2001 war Nineeleven, Terroristen ermordeten circa 3000 Menschen.

    Die Frequenz der Anschläge nimmt seither zu.

    Erst vor ein paar Wochen berichtete der „Nordkurier“ aus Neuss, die traditionelle Bockwurst im Freibad sei abgeschafft worden. Grund: Schweinefleisch. Halal sind längst nicht mehr nur türkische oder arabische Restaurants.

    Mir würde keine einzige Ergänzung einer Speisekarte Sorgen machen. Mögen die Leute Insekten, Vegetarisches, Veganes, Schnecken, Innereien, halal oder koscher essen.

    Sorgen macht mir das Gegenteil: das Ende der Vielfalt. Am schlimmsten ist die Streichung aus Angst. Der Beginn der Unterwerfung.

    http://www.telegraph.co.uk/news/2017/09/17/four-female-us-tourists-attacked-acid-marseille/

    Acid and corrosive products are increasingly being used as weapons in European countries, including Britain.

    There were more than 450 acid attacks in London last year.

  20. Unsere gutmenschlichen Medien verbreiten treuherzig Horrorgeschichten von einem nebulösen „europäischen Rohingya-Rat“. Bengalische Mohammedaner firmieren in Birma seit einiger Zeit unter der Name „Rohingya“ um mit einer „Rettungsfront“ Staatsgebiet Birmas zu annektieren. Die Front hat dort Polizeistationen und Armee angegriffen und seitdem räumt die Armee auf. Die Vereinigten Völker zu New York und das Asylgewerbe machen diese ethnische Posse mit. Nicht nur Birma sondern auch India tappt nicht in diese Falle und möchte 40.000 dieser mohammedanischen Querulanten abschieben.
    http://derstandard.at/2000064257324/Indien-draengt-auf-Rohingya-Ausweisung

  21. ARD Wahlarena. Nach der Aufdeckung der gecasteten Fragesteller auf PI ist der erster Satz gleich dass sie es zugeben. Agentur welche einen REPRÄSENTIVEN QUERSCHNITT aussucht. HoHoHoHo. Ich lass mich schlapp. 😉 ,-) ,-)

  22. Unsere Kuscheljustiz ist praktisch ein Aufruf an alle Terroristen & Kriminellen, los kommt, win – win, egal wie es ausgeht.

  23. Warum sind deutsche Behörden so

    dämlich
    dämlich
    dämlich
    dämlich
    dämlich
    dämlich?????
    .
    Das hat doch Methode!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Brandenburg
    .
    Illegal eingereiste Migranten aus Schleuser-Lkw verschwunden

    In einem türkischen Lkw hatte die Polizei in Brandenburg am Wochenende 50 irakische Flüchtlinge entdeckt. Die Migranten waren zunächst nach Eisenhüttenstadt gebracht worden – doch nun fehlt von fast allen jede Spur.

    „Die Zimmer sind leer“, sagte Nürnberger. Wann genau die Männer, Frauen und Kinder verschwanden ist unklar, wie Nürnberger ergänzte. Es gebe ungesicherte Informationen, wonach Menschen in Autos mit Bielefelder Kennzeichen eingestiegen seien. Als denkbare Erklärung nannte Nürnberger, dass sie von Verwandten, die bereits in Deutschland seien, abgeholt wurden.

    Man wolle nun abwarten, ob sich die Flüchtlinge bei einer anderen Erstaufnahmeeinrichtung meldeten. Brandenburgs Innenministerium in Potsdam bestätigte, dass ihr Verschwinden am Vormittag bemerkt wurde. Man werde nun erst einmal abwarten, hieß es auch von dort.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168766913/Illegal-eingereiste-Migranten-aus-Schleuser-Lkw-verschwunden.html

  24. @Pellkartofel: Photoshop lässt grüßen. Vergleichen Sie mal den fehlerhafen Zeilenabstand und die Verpixelung des Textes.

  25. Wieder zwei tolle Veranstaltungen!
    Eine kleine aber wichtige Korrektur: Maria Ladenburger hatte sich nicht für Flüchtlinge eingesetzt. Sie arbeitete zwar in einer Organisation, die auch Flüchtlingshilfe leistet, sie selbst setzte sich aber, meines Wissens, ehrenamtlich für die Einrichtung und Betreuung von Schulen in Entwicklungsländern ein, was von Weitsichtigkeit zeugt.
    Der Gedanke an ihren Tod macht mich immer wieder traurig. Wenn ich das Gesicht des Täters sehe, bekomme ich Gefühle, die ich selbst bei PI nicht offen äußern würde.

  26. Drohnenpilot 18. September 2017 at 20:34
    Illegal eingereiste Migranten aus Schleuser-Lkw verschwunden

    In einem türkischen Lkw hatte die Polizei in Brandenburg am Wochenende 50 irakische Flüchtlinge entdeckt. Die Migranten waren zunächst nach Eisenhüttenstadt gebracht worden – doch nun fehlt von fast allen jede Spur.
    „Die Zimmer sind leer“, sagte Nürnberger. Wann genau die Männer, Frauen und Kinder verschwanden ist unklar, wie Nürnberger ergänzte. Es gebe ungesicherte Informationen, wonach Menschen in Autos mit Bielefelder Kennzeichen eingestiegen seien. Als denkbare Erklärung nannte Nürnberger, dass sie von Verwandten, die bereits in Deutschland seien, abgeholt wurden.
    Man wolle nun abwarten, ob sich die Flüchtlinge bei einer anderen Erstaufnahmeeinrichtung meldeten. Brandenburgs Innenministerium in Potsdam bestätigte, dass ihr Verschwinden am Vormittag bemerkt wurde. Man werde nun erst einmal abwarten, hieß es auch von dort.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168766913/Illegal-eingereiste-Migranten-aus-Schleuser-Lkw-verschwunden.html
    —————————————————————————————————————–

    Ich habe in der ZDF „Heute“ Sendung vergeblich auf eine kurze Meldung diesbezüglich gewartet.

  27. Zu Wahlarena / Schulz:

    Gerade ein Zuschauer aus Bayern, hätte eigenen Betrieb, hätte mal 10 „Flüchtlinge“ eingestellt, hat schlechte Erfahrungen gemacht, „Flüchtlinge“ hatten keine Lust zum arbeiten.

    Hahaha…

  28. Wuehlmaus 18. September 2017 at 20:45

    Im AfD-Teil ist gerade Prof. Heiko Hessenkemper dran

    Danke! Ja, der ist gut. Ich meinte nur den vor ihm. Egal! Wieder eine gelungene Pegida-wir-sind-hier-um-zu-bleiben-Demo.

    :))

  29. Und wie immer meine Bitte, der ja das letzte Mal auch wieder zwei, drei „Pegidianer“ gefolgt sind: Wie war es heute „livehaftig“ in Dresden? Augenzeugen-/Teilnehmerberichte wären ganz prima! Ich werde sie vorwärts und rückwärts lesen – das verspreche ich. 🙂

  30. Zu Wahlarena / Schulz:

    Moderator hat vorhin nochmals betont, dass er und Schulz die Publikumsfragen nicht kennen.

    Die haben ganz schön Muffensausen, dass die TV-Zuschauer auch hier mißtrauisch werden.

  31. Walter White 18. September 2017 at 20:38

    @Pellkartofel: Photoshop lässt grüßen. Vergleichen Sie mal den fehlerhafen Zeilenabstand und die Verpixelung des Textes.

    Bin da nicht so der Experte.Kann gerne vom @MOD gelöscht Werden.Nicht das Es heißt Pellkartoffel verbreitet Fake News 🙂

  32. Und auch von mir mal wieder ein dickes Lob an alle Pegiden! Vor und hinter der Bühne! Die tapferen Patrioten, die jede Woche ihre wertvolle Lebenszeit für die Verteidigung Deutschlands gegen die Vergehen asozialer Hosenanzüge opfern.
    Und auch wieder ein Lob an die Technik! Das war wieder Suuuper! Bild und Ton super verständlich! Das ist eine tolle Leistung die das Team da jede Woche hinlegt! Bravoooo!

  33. Liebe Wuehlmaus und alle anderen,
    die heutige Demo war wieder grandios.
    Ich schätze, wir hatten um die 7.000 Teilnehmer.
    Leider konnteich hier nicht mehr reinschreiben, wo ich zu treffen bin, da der Strang erst zu spät eröffnet wurde. Ich hatte als Erkennungsmerkmal extra ein PI ausgedruckt.

    Die Reden konnte jeder selbst hören. Der Spaziergang war klasse. Am Fürstenzug standen wieder die St. Petersburger Musikanten und spielten abwechselnd die Deutsche Nationalhymne, sowie den Gefangenenchor aus Nabuco. Bei der Nationalymne singen alle mit. Gänsehaut!
    Die AfD’ler hielten schöne kämpferische Reden. Wenn sie nur einen Teil dieses Schwunges mit in den Bundestag nehmen, können wir uns endlich wieder auf eine wahre Opposition freuen.
    Befremdlich fand ich, als der AfD-Mann bemängelte, daß die Gier, das Finanzkapital, schuld daran ist, wie sich die Welt gegen die Menschen entwickelt, hätten die Gegenpfeifen eigentlich zustimmen müssen, sind dies doch auch linke Positionen. Nein, sie trällerten sich lieber die restliche Luft aus dem Kopf.
    Die Teile-und-Herrsche-Politik der Etablierten ist angekommen, die linke Opposition bekämpft lieber die rechte Opposition, statt sich gegen die Verursacher des Übels zu wenden.

  34. Bin gerade erst wieder daheim.Ich hatte heute das erste mal seit 2014 keinen Parkplatz erwischt und kam zu spät.Deshalb bin ich über den Fürstenzug dazugestoßen und musste durch die,mit weißen Kitteln verkleideten,blutjungen Antifanten durch.Es ist nur noch traurig,diese armseligen gehirngewaschenen Gestalten mit ihren Trillerpfeifen zu sehen.Es war heute wieder mal eine sehr schöne Veranstaltung.Die Reden konnte man ja im Livestream verfolgen.Ich schätze es waren 7-8000 deutsche Patrioten auf dem Platz.Lustig ist es immer,die verängstigten Touristen zu beobachten.Bei einigen blickt das große Entsetzen aus ihrem Gesicht.Um Gottes Willen so viele Nazis…..

  35. Oh Spengler 18. September 2017 at 19:19
    Wie kann es sein, daß mit Firefox nur 10 Kommentare zu sehen sind,
    mit Opera aber 13, dies schon seit 5 Minuten ??
    Heute ist ja alles kurios.
    ————————————————————————————–

    „Es wird schon mal das Ergebnis fälschen geprobt!“

  36. Heute waren bedeutend mehr Menschen bei PEGIDA, als in den letzten Monaten. [Meine Schätzung ist höher, als von meinen Vorrednern]
    Die Rhetorik der AfD-Redner hat mich leicht abgestoßen. Sie haben doch alle Argumente auf ihrer Seite ,warum müssen sie in klassenkämpferische Sprechweisen verfallen? So vergrault man Menschen aus der Mittelschicht!
    Es werden in etwa 15% der Wahlberechtigten die AfD wählen, d.h. 85% wählen sie nicht! Man muß noch sehr viel arbeiten, um die Argumente und Prognosen unter die Deutschen zu bringen, damit das Volk endlich aufwacht! Dazu bedarf es aber der überzeugenden und ruhigen Rede (wie bei Siggi und Lutz) und nicht einer Rhetorik, die mich an uralte Zeiten erinnert, damit stößt man nur ab!

  37. wiesengrund

    „Man muß noch sehr viel arbeiten, um die Argumente und Prognosen unter die Deutschen zu bringen, damit das Volk endlich aufwacht! “

    Ich widerspreche da vehement,nur eigenes leiden und Leid erfahren,sind geeignet,daß das Volk aufwacht.
    Solange man nicht selbst betroffen ist,schaut man mehr oder weniger interessiert zu.

    Seht nach Frankreich,die Attentate,die Verstümmelungen,die Übergriffe,nichts hat genutzt,Ödipussi Makrönchen wurde gewählt,lässt sich ja auch,wie bekannt wurde,dolle schminken.
    Nun,wo die Sozial-und Arbeitsplatz Reform umgesetzt werden soll,erkennt jeder Arbeitnehmer,daß es ihm an die Rechte und das Portemonnaie geht.
    Was ist die Reaktion?
    Man bekommt den Allerwertesten hoch und geht protestieren.
    Man bleibt sitzen,wenn Menschen ermordet,verstümmelt und vergewaltigt werden.
    Die angesprochenen Argumente und Prognosen,werden sich auch in Zukunft auflösen,wie der Frühnebel in der Sonne.

  38. Ich war gestern auch mal wieder in Dresden. Launige Veranstaltung, auch wenn ich die Teilnehmerzahlen jetzt nicht sooo hoch schätzen würde wie die Vorredner. Ist aber ein bißchen schwierig zu vergleichen, weil sich die Baustelle dort etwas verschoben hat.

    Ansonsten kann ich der Einschätzung nur zustimmen – bei allen Kombi-Veranstaltungen wo ich war, war eigentlich Pegida das „bürgerlichere“ Element und mehr „in der Mitte“ und die AfDler der „rechte Rand“ (wenn auch noch innerhalb des demokratischen Spektrums), die mit übermäßigen Pathos eher nerven.

    Grad deshalb lässt sich diese AfD-interne Dauerdiskussion ob AfDler nun mit der bösen Pegida zusammenarbeiten können nicht so wirklich nachvollziehen.

  39. Der Platz war voll, teilweise standen die Leute so eng, dass das Schwenken der Fahne gar nicht sehr einfach war und mit angelegten Armen erfolgen musste, um keinen anzustoßen. Die Schätzung der Teilnehmerzahlen gehen voll in Ordnung. Während des Spazierganges haben sich wieder eine Menge Leute spontan angeschlossen. Ich gehe von zwischenzeitlich 10.000 Spaziergängern aus, einfach aus den Erfahrungswerten, denn die Straßenbreite reichte nicht und man musste zum Teil mit auf den Fußweg. Gegen Ende sind es immer weniger, denn man sollte bedenken, dass gegen 20:30 Uhr die Tiefgaragen in den Einkaufszentren schließen. Parkplätze in der Stadt sind nun mal knapp.

    Verängstigte Touristen habe ich bisher weniger angetroffen, dafür einige Deutsche, die leider zu „schüchtern“ waren, mit uns zu spazieren, denen aber die diebische Freude ins Gesicht geschrieben stand, dass wenigstens wir auf die Straße gehen.

    Natürlich müssen wir Patrioten mehr werden, die auf der Straße mutig Gesicht zeigen. Bin trotzdem sehr zufrieden gestern gewesen. Trotz der medialen Kampagnen und Lügen gegen uns Demokraten durch das Establishment. Die haben uns in fast drei Jahren nie klein gekriegt und werden es auch künftig nicht schaffen.

    Danke, lieber Tolkewitzer, sehr gut beschrieben, ich hatte extra Ausschau gehalten, aber in der riesigen Menschenmenge…

    Sei schlau, wähle blau!

  40. Von mir ebenfalls Dank an alle tapferen Berichterstatter hier bei pi :O)
    Auch ich lese gerne die aufmunternden Worte von den Veranstaltungen. Wer schon mal dabei war, bekommt sofort wieder ein Gefühl für die tolle Stimmung in Dresden.
    Der Livestream ist immer das Hochlicht der Woche und spendet ein wenig Trost in diesen bunten Zeiten.
    Leider können wir aus NRW ja nicht so oft wie wir müssten… aber zum 3. sind auch wir wieder live dabei :O)
    An meinem Schild sollt ihr mich erkennen… :O) http://www.taz.de/picture/887122/948/14992231.jpeg

  41. Dank der Heroen von PEGIDA wurde Dresden zum Sinnbild des Widerstandes

    Zwar vermögen die Heroen von PEGIDA durch ihre patriotischen Aufmärsche gegen die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates zu Dresden wohl nicht den Sturz der Parteiengecken bewirken, aber dennoch haben sie Dresden zum Sinnbild des Widerstandes gemacht. Jeden Montag zeigt PEGIDA nämlich, daß Widerstand möglich ist und ermutigt damit die Bewohner der anderen deutschen Städte ihrem guten Beispiel zu folgen. Und namentlich in Mitteldeutschland, aber auch in München gab es hierzu immer wieder hoffnungsvolle Anfänge, während in Erfurt mit Hilfe der Alternative FÜR Deutschland wohl ein ähnlich dauerhafter Durchbruch gelungen ist. Freilich, da die Parteiengecken, Antifanten und Lizenzpresse in Dresden geschlafen haben, dürfte ihnen dies andernorts nicht noch einmal unterlaufen und so sehen sich andernorts die Recken meist einer Überzahl von Antifanten gegenüber und müssen auch mit der Zerstörung ihres bürgerlichen Daseins rechnen, da man an ihnen leicht ein Exempel statuieren kann.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  42. Lieber <byps,
    ich war ein absoluter Bewunderer von Hans-Georg Stengel, dem „Bewahrer der Deutschen Sprache“ im Osten.
    Unter unter anderem hatte er auch „Highlight“ und „Hobby“ aufs Korn genommen.
    Highlight übersetzte er mit Glanzlicht und Hobby mit Steckenpferd.
    Fiel mir gerade ein, als ich Dein „Hochlicht“ las. Ich wollte kein Klugscheißer sein…

Comments are closed.