Print Friendly

Ein besonderes Geschenk hat dieser Tage Bremerhaven erhalten: Marcos Aldahouk (Foto), Flüchtling und Multitalent aus Syrien. Er repräsentiert vieles, was uns an ‚Goldstücken’ (Martin Schulz, SPD) derzeit ins Land gespült wird. Einige Aspekte erschienen im „Sonntagsjournal Bremerhaven“ (Seite 1 und 3), gegengelesen von Sarah Goldmann.

Die Flucht

2014 kam Aldahouk allein, ohne Familie, aus Damaskus nach Deutschland, zunächst nach Hamburg. „Ich konnte damals mit einem Visum aus dem Libanon einreisen“, erinnert er sich. Gründe für die Flucht aus Syrien gab es zahlreiche. Doch zwei Faktoren gaben den Ausschlag: Zum einen sollte er in die syrische Armee eingezogen werden, zum anderen wurde ihm aufgrund seiner christlichen Religion in seiner Heimat sowieso das Leben schwer gemacht.

Anzeige

Wie so viele war er also bereits in Sicherheit im Libanon, wohin er geflüchtet war. Von dort zog ihn dann vermutlich das große Geld nach Deutschland, immerhin spricht er auch ehrlicherweise von einer „Reise“. Die Einreise nach Deutschland war legal, wenn er ein Visum vorweisen konnte. Nur, auf welcher Grundlage dieses ausgestellt wurde, verschweigt das „Sonntagsjournal“. Es wird wissen, warum es hier nicht nachfragte.

„Fluchtgründe“

Als Grund für sein Nachsuchen um Asyl in Deutschland gibt er erstens seine Fahnenflucht an, obwohl die nicht grundsätzlich einen Asylgrund darstellt. Anders als z.B. die Polen im II. Weltkrieg hatte er aber keine Lust, selbst für die Befreiung seines Landes vom IS zu kämpfen, also gegen diejenigen, die Christen „das Leben schwer machen“.

Unter dem Schutz des Assad-Regimes hatten Christen ihren Glauben weitgehend ungestört leben können. Dass andere Glaubensbrüder dort weiterhin und jetzt erst recht verfolgt werden und tatsächlich Schutz brauchen, erscheint dem Aldahouk sekundär. Den Kampf gegen radikale Moslems lässt er lieber deutsche Soldaten erledigen, er muss derweil Kaffee trinken und einen Film drehen. “Menschen“ nennt er den.

Leben in Deutschland

Nach seiner Ankunft in Hamburg lebte Aldahouk zuerst in Neumünster. Das war aber nicht das Richtige. Persönliche Befindlichkeiten scheinen auszureichen, um einem “Flüchtling“ den nicht gerade billigen Umzug über mehrere hundert Kilometer zu finanzieren:

Nach einem Aufenthalt im schleswig-holsteinischen Neumünster kam er dann vergangenes Jahr im September nach Bremerhaven. „Hier habe ich einige Freunde, in Schleswig-Holstein kannte ich kaum jemanden“, sagt er zu seinen Gründen für den Umzug.

Qualifikation

Immerhin sind die Qualifikationen, die Aldahouk nach Bremerhaven mitbrachte, recht vielversprechend:

In Damaskus habe er nach dem Abitur eine Ausbildung als Schauspieler gemacht, außerdem noch eine zweite zum Flugbegleiter. Er habe er auch ein Jura-Studium begonnen und ein Jahr studiert, berichtet er. „Leider nützt mir hier das alles nicht so viel“, bedauert er. Denn sein Abitur wird in Deutschland nicht anerkannt, sodass er nicht weiter studieren kann.

„Und als Flugbegleiter kann ich auch nicht arbeiten, solange ich noch den Flüchtlingsstatus habe“, erzählt er. Daher plant er, ab November eine Ausbildung im Bereich Pflege zu beginnen. Den Schulplatz habe er bereits sicher. Eine Arbeitsgenehmigung besitze er auch. „Aber den B2-Deutschkursus muss ich vorher noch abschließen“, sagt Aldahouk. Er möchte sich seine Zukunft selbst aufbauen, alles in die eigene Hand nehmen. „Ich fühle mich gut, wenn ich mit Menschen arbeite“, meint er. Und so ist das auch der Titel seines Kurzfilmes: „Menschen“.

Interessant wäre es gewesen, einmal nachzufragen, auf welchen Flügen er eigentlich bisher als Flugbegleiter (in der Ausbildung) gearbeitet hat. Es sollte Einsatzpläne auch außerhalb von Syrien geben, mit denen er seine bisherige Tätigkeit auf dem Gebiet nachweisen kann. Warum bemühen sich weder er noch eine sonst hilfreiche Presse darum? Und warum bekommt er keine Arbeitserlaubnis für diesen Job? Als Begründung gibt er selbst den fehlenden Flüchtlingsstatus an. Der fehlt aber auch bei allen anderen Ausbildungen, inklusive der Pflegeschule, die ihm jetzt als bereits vierte Ausbildung erlaubt wird.

Der Film

Aldahouk betont, dass er schon seit seinem 18. Lebensjahr Filme mache, also so in etwa jedenfalls. Zwei Drehbücher habe er in der Zeit (er ist jetzt 29) selbst geschrieben, und dies sei nun sein erster Film in Deutschland. Thema, Inhalt und Botschaft haben es in sich: Es geht um einen, logisch, Flüchtling, der nach …. na wohin wohl flüchtet? Richtig:

Der Protagonist stehe für alle Flüchtlinge. Es gehe um das Thema als solches. Im Mittelpunkt steht ein Mann, der nach dem Tod seiner Frau mit seiner Tochter und seinem Hund sein zerbombtes Haus verlässt und auf der Flucht viele gefährliche Situationen erlebt, bis er über Umwege in Deutschland ankommt.

Aldahouk, der gerade keine Zeit hat, um sich um die Menschen in Syrien zu kümmern, hat aber mit seinem Film eine wichtige Botschaft für sie. Für die Syrer und die Deutschen und alle anderen Menschen auf der Welt:

„Ich hoffe, dass die Leute verstehen, dass wir uns gegenseitig wie Menschen behandeln müssen.“ Daher werde in dem Film auch nicht deutlich, aus welchem Land die handelnden Personen kommen oder welche Sprache sie sprechen. Denn gesprochen wird nicht. „Flüchtling zu sein, dafür entscheidet man sich nicht selbst“, sagt er. „Du verlierst alles und gehst einen Weg. Du weißt nicht, wo er endet.“

Nun gut, hier flunkert der Aldahouk doch ein wenig, denn seine Destination kannte er natürlich recht gut, wie auch der „Mensch“ mit seinen autobiographischen Zügen im Film und der Rest seines Volkes, der auch gerne mitkommen würde.

Für seinen Film „Mensch“, den er hier in Deutschland drehen will, sucht er übrigens noch Menschen mit „kreativen Ideen“, die  über „Startnext (www.mensch-derfilm.de)“, einer Crowdfunding-Plattform, seinen Film finanzieren oder als (unbezahlte) Statisten auftreten möchten.

Das Geschenk

Selbstverständlich werden sie alle bleiben, die Filmhelden und die Helden des wahren Lebens, wie der Schauspieler, Jurist, Drehbuchautor, Flugbegleiter, Regisseur und Pflegeschüler Marcos Aldahouk, der jetzt gerade im B2-Deutschkurs sitzt.

Er, über dessen Flüchtlingsstatus noch überhaupt nicht entschieden ist, weiß jedenfalls schon jetzt, dass er Deutschland nicht mehr verlassen wird. Und das Geschenk? Ja, klar. Aldahouk hat auch was für die Deutschen, die ihm sein Leben und seinen Umzug und seinen Film finanzieren. Es ist der Film selbst, mit dem Aldahouk „danke“ sagen will:

Ganz besonders wichtig sei dem Regisseur dabei aber, mit dem Film „danke“ zu sagen: „An jedes Land, das Flüchtlinge aufgenommen hat, ganz besonders aber an Deutschland. Denn das ist alles nicht selbstverständlich“, betont Aldahouk. Er selbst will auf jeden Fall in Deutschland bleiben. „Ich gehe nie wieder zurück, meine Zukunft ist hier in Deutschland.“

banner

178 KOMMENTARE

  1. Das Multitalent klingt für mich eher, als stammte er aus den Geschichten aus 1001 Umnachtung.
    Vielleicht wär Politiker der richtige Beruf, da wimmelts ja bereits von Leuten ohne jegliche Lebensleistung und Ausbildung.

    • Ach so, ganz vergessen. Ich hab grad auf DW gesehen. Salman Rushdie „Die satanischen Verse“ ist heute 70 geworden. Und das, obwohl er wenigstens seit 15 Jahren unter islamistischer Verfolgung zu leiden hat. Hoffen wir, dass er irgendwann mal eines natürlichen Todes sterben kann.

  2. „Ich gehe nie wieder zurück, meine Zukunft ist hier in Deutschland.“ – eine Drohung zum Ende, das ist aber nicht nett von ihm.

    • Wir schieben doch eh keinen ab- und wenn dann höchstens in die Balkanregion. Und wenn schon 600 abgeschoben werden pro Monat: kommen halt 15.000 neue rein. Gekommen um zu bleiben. Das ist Krieg. Die einst idyllische Kleinstadt, in welcher meine Tante lebt, ist heute eine üble Mischung aus Kabul und Mogadishu. ISlamkäppis, Opium-Opfer, Ramschläden, Sprachgewirr. Wertvoller als Gold, natürlich.

  3. http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/fall-amri-sonderermittler-stoesst-auf-raetselhaftes-dokument-27820204?originalReferrer=https://t.co/i8BNK194zw

    „27 Ermittler sind in der Task Force
    Am 3. Juli will Jost, der Ermittlungspannen im Fall Amri untersucht, einen Zwischenbericht vorlegen. Vor der Sommerpause will das Abgeordnetenhaus einen Untersuchungsausschuss zu dem Terroranschlag einrichten.
    Derweil sind im Landeskriminalamt 27 Ermittler – darunter aus dem Rockerdezernat sowie die komplette 7. Mordkommission – damit befasst, den Sonderermittler und den Untersuchungsausschuss mit Material zu beliefern.

    Die interne Task Force „Lupe“ soll noch einmal die gesamten Akten aus der Telefonüberwachung Amris vom Sommer 2016 überprüfen wie auch alle Telefonüberwachungsprotokolle noch einmal abhören. Unterstützt werden sie von vier Dolmetschern. Die meisten Gespräche sind in Arabisch gehalten und zudem verklausuliert.

    Laut Polizeipräsident Klaus Kandt müssen 7.685 Telefonate und mehr als 10.000 SMS überprüft werden. “
    Allahuu Akbar…

    • Ein gläubiger Moslem = 7.685 Telefonate und mehr als 10.000 SMS zu überprüfen.
      —————————

      Da die Verwerfungen durch Moslem-Import nicht ansatzweise im Griff sein können,
      müssen die Grenzen eben dicht und jeder Moslems wieder ausgeschafft werden.

      Merkel hat die Tore der Hölle geöffnet.
      Ist das die gleiche charakterliche Falschheit, die man bei Moslems beobachten kann??
      Jedenfalls wo Merkel ist, verderben Frieden, Freiheit und Zivilisation.
      Und das bisschen vorhandener Wohlstand, fließt ab in die Nebenwirkungen.
      Und gleichgesinnte Irre scharen sich um sie.

    • Anstatt um die Telefonate und SMS von Toten sollten die sich lieber um die anderen Islamisten und Gefährder kümmern. Davon hört man nie etwas, immer nur Amri. Wieviele hauptberufliche Amri-Kümmerer gibt es eigentlich? So ein behördlicher Amtsstuben-Irrsinn. Wir müssen die aktuellen Gefährder und ihre Anhänger loswerden, darum muss es gehen. Aufwachen, Innenminister !

    • Es ist stark anzunehmen, daß nach mooonatenlangen ausgiebigen Ermittlungen von Zig qualifizierten Menschen alle Ergebnisse vorliegen, um in Zukunft derartige Terroranschläge zu verhindern.
      Die paar hundert (tausend?) potentielle Täter können dann nichts mehr ausrichten.

      Wir schaffen das…

  4. „Beunruhigend und beschämend“

    Teile jüdischer Ausstellung in Frankfurt zerstört

    19.06.17

    Im Jüdischen Museum ist das Entsetzen groß. Zwei Skulpturen einer Ausstellung in Frankfurt sind zerstört worden. Sie hatten gerade einmal wenige Stunden in der Innenstadt gestanden.

    „Der Vorfall ist beunruhigend und für Frankfurt beschämend.“ Fritz Backhaus, stellvertretender Direktor des Jüdischen Museums Frankfurt, ist entsetzt über die Zerstörung eines Teils der Ausstellung, die am vergangenen Donnerstag eröffnet wurde.

    Die Schau „Zwischen Erfolg und Verfolgung“ zeigt auf dem Rathenauplatz überlebensgroße Skulpturen von 17 jüdischen Sportlern und informiert über deren Verdienste und Schicksale. Aus den Vereinen ausgeschlossen, emigriert, deportiert und ermordet – Lebenswege, die berühren.

    Zwei Nächte – zwei Zerstörungen

    Bereits in der Nacht nach der Ausstellung wurde die Skulptur der Leichtathletin Lilli Henoch zerstört. Die Figur von Walther Bensemann, einem der Gründerväter des Eintracht-Frankfurt-Vorläufervereins, folgte in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

    „Die Ausstellung wurde schon an sechs Stationen gezeigt und nur in einem Fall kam es an einer Figur zu einer Beschädigung. Dass so etwas jetzt bei uns passiert, ist für Frankfurt schon beschämend“, betont Backhaus.

    Über die Motivation der Täter, die mit großer Gewalt vorgegangen sein müssen, will Backhaus nicht spekulieren. Anzeige sei erstattet. Eine solche Schau, die für den öffentlichen Raum konzipiert und entsprechend stabil ausgeführt sei, könne nicht permanent überwacht werden. „Ich kann nur an Anwohner und Passanten appellieren, mit darauf aufzupassen.“

    Skulpturen werden nicht ersetzt

    Wie hoch der materielle Schaden ist, konnte Backhaus nicht beziffern. Aber im Grunde gehe es auch nicht um den Sachschaden, sondern die damit möglicherweise verbundene Botschaft. Die zerstörten Figuren der Leichtathletin Henoch und des Fußball-Pioniers Bensemann werden nicht ersetzt. Die Statuen seien recht kompliziert herzustellen und könnten nicht einfach erneuert werden.

    http://hessenschau.de/panorama/teile-juedischer-ausstellung-in-frankfurt-zerstoert,ausstellung-zerstoerung-102.html

    • Frankfurt – Wie den Medien bereits bekannt ist, kam es zu einer Sachbeschädigung an einer jüdischen Ausstellung.

      Die Polizei Frankfurt berichtete am heutigen Tage (18. Juni 2017). Mittlerweile konnte ermittelt werden, dass Mitarbeiter des jüdischen Museums in Frankfurt die Figuren beschädigt aufgefunden und eingesammelt haben, um diese zu sichern.

      Bei der Anzeigeaufnahme war diese Information nicht vorhanden. Der Staatsschutz der Polizei Frankfurt ermittelt aber weiterhin wegen Sachbeschädigung in alle Richtungen.

      Um die Ausstellung zu schützen, werden in diesem Bereich nun häufiger Polizeistreifen eingesetzt.

      http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3663837

      Frankfurt – Gestern (18. Juni 2017) wurde bekannt, dass zwei Figuren einer jüdischen Ausstellung am Rathenauplatz beschädigt und entwendet wurden.

      Seit dem 15. Juni 2017 findet die Ausstellung unter dem Namen „Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ statt. Unbekannte haben die mannshohen Plexiglasfiguren von „Lilli Hennoch“ und „Walther Bensemann“ an den Knöcheln abgebrochen und gestohlen.

      Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täter, daher bittet die Polizei Frankfurt mögliche Zeugen sich unter der Rufnummer 069 / 755 – 53111 zu melden.

      Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

      http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3663582

    • POL-KA: (KA)Waldbronn – Jesus-Statue an Wegkreuz zerstört
      19.06.2017 – 10:54
      Waldbronn-Reichenbach (ots) – Unbekannte haben von vergangenem Freitag auf Samstag die Jesus-Statue eines an der Stuttgarter-/Einmündung Talstraße aufgestellten Wegkreuzes zerstört und einen geschätzten Schaden von 10.000 verursacht.

      Die Figur wurde mit Pflastersteinen beworfen, wodurch sie in mehrere Stücke zerbrach und zu Boden fiel. Der Polizeiposten Albtal führt die weiteren Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise, die beim Polizeirevier Ettlingen unter 07243/32000 entgegengenommen werden.

      http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3663069

      Werden wohl strenggläubige Atheisten gewesen sein.

  5. Bei „Hart aber fair“ redet man jetzt schon 45 Minuten über Terror, ohne einmal das Wort „Islam“ zu sagen.

    • Die Terroristen haben nichts gemeinsam, haben keine Motivation ausser Terror zu verbreiten und nichts hat mit nichts zu tun.

    • Man braucht das I-Wort gar nicht zu erwähnen denn

      Den Terror hat es schon immer gegeben

      Na also.

    • Solange die Obrigkeit mehr Angst vor den Moslems als vor dem eigenen Volk hat, wird das immer schlimmer.

    • Und wenn als nächstes ein Puffbesuch im Sexualkundeunterricht auf dem Programm steht, dann ist es auch Schulverweigerung nicht hinzugehen!?

      Was eine Moschee mit Erdkundeunterricht zu tun hat ist noch eine andere Sache!

      An diesem Beispiel des 13 jährigen, also einem Kind, das noch unter der Aufsicht der Eltern steht, sieht man wie hierbei die Eltern quasi entmündigt werden! Sie haben nicht mehr zu entscheiden, so als ginge es um Leben und Tod wie bei den Zeugen Jehovas bei der Blutübertragung.

      Was will man mit einem Kind machen, das sich weigert seinen Fuß in eine Moschee zu setzen? Aus der Schule werfen? Verprügeln? Den Eltern Strafgelder aufbrummen?
      Was macht man mit all den Migranten die Tag für Tag die Schule schwänzen? Die Antwort ist: gar nichts!!! – Aber einem MOSCHEEVERWEIGERER und SEINER FAMILIEN, DENEN MUSS MAN ES ZEIGEN! Notfalls versucht man sie zu ruinieren!!

      Wenn das mein Sohn wäre, dann würde ich ihn in einer anderen Schule anmelden! In dieser Schule wird er sicher nicht mehr glücklich! In die Moschee würde ich ihn nicht lassen, komme was da wolle!!! Wie will ein Gericht in einem Land, in dem Religionsfreiheit herrscht jemanden zwingen eine Moschee zu besuchen?? Das wäre die reinste Vergewaltigung! So etwas gibt es doch gar nicht in einer „Demokratie“!

    • Moscheebesuch gehört eindeutig allein in den Religionsunterricht!

      Da könnte man ihn gleich in den Mathe Unterricht einbauen als neue „Unbekannte“!

    • Eine polnische Bekannte von mir hat nach ihrer Scheidung ein Kind mit einem Iraker, der hat sich nach zwei Jahren zusammen getan und kein Unterhalt für das Kind bezahlt und zwei weitere Kinder. Der Bekannten wurden nach mehrjähriger Verfolgung durch das Jugendamt das Kind weggenommen, es wird jetzt vom Heim der Mutter vorenthalten und muss regelmäßig zum moslemischen Vater und wird da islamisch erzogen, ich sah es mit diesen Irakern mit Kopftuch in der Stadt, das Kind ist eigentlich katholisch wie die Mutter: kurzum sie nahmen der katholischen Christin das Kind, um es dem islamisch erziehenden nie für das Kind ansonsten Vater zuzuführen und ich war das Kind besuchen, weil es mich anrief und die Heimbeschäftigten sind Mosleme und deutsche Jugendamtsleute, Sozialpädagogen und Richter und Anwälte halfen und helfen denen dabei. Polen sollte doch alle seine Nachkommen von katholischen Polen hier zur Rausgabe aus deutschen Kinderheimen verlangen, meine bekannte Polin bekommt bekommt das Kind nicht wieder von den Deutschen ohne Hilfe von Polen, sie machen es hier einfach zu einem moslemischen Kind für den moslemischen Iraker?

    • Dann ist der Krieg im Westen verloren, denn leben fast so viele ICH’s, denen ist alles außer ICH egal und die nicht ICH’s müssen von hier evakuiert werden in den Osten, weil bei so vielen ICH’s kann nur Flucht noch Einige, vor allem die ‚ungläubigen‘ nicht ICH’s Kinder retten? Wir sparen schon zum Abhauen von hier. Wir haben alle handwerklichen beruflichen Ausbildungen vertreten und können ein ganzes Dorf voll machen und bringen viele Kinder mit.

  6. Schön, dass er da ist, wir haben sooo lange gewartet.

    Ich würde für ein Rückflug Ticket sammeln.

  7. So wie sich die Sache anhört kann er mit allen seinen Talenten sicher in der Schauspieler-Clique unterkommen. Dort wird ihm geholfen werden! Und um seine Behördengänge wird er sich sicher auch nicht sorgen müssen, da leisten seine neuen Freunde ganz bestimmt freudig Hilfestellung.

    Dieser Mann hat keine Sorgen mehr, hat allen Grund danke zu sagen, denn er hat sein finanziertes Nest gefunden!!

    Bald wird er sicher auch nominiert werden, um den Deutschen Filmpreis einzukassieren. Sein größtes Talent: ZUR RECHTEN ZEIT AM RECHTEN FLECK wird ihn vermutlich auch bald auch noch über den roten Teppich in Cannes gleiten lassen, die Goldene Palme in allen Ehren zu empfangen. – So macht man das!

    • Und diese „Schauspieler“ liegen fast alle uns auf der Tasche (Geld von der GEZ, der „Film- und Medienförderung“, den Steuergeldern für die Theater, den staatlichen „Förderungen“ für jeden „künstlerischen“ Scheiß).
      Die werden vom „Staat“ mit unserem Geld gemästet, weil die Regierung weiß, dass die Medien und Artverwandte für die Darstellung der Obrigkeit extrem wichtig ist.

  8. Warum muss dieser edle Held noch eine B2-Deutschprüfung machen? Er hat auf A0-Niveau „Syrien – Christ – was mit Menschen – Danke sagen“ gejammert!

  9. Der Knabe ist ja ein richtiges Multitalent. Das man den einfach so hat gehen lassen verstehe ich nicht.

    • Auf Englisch nennt man solche Multi-Talente „Jack-of-all-trades“

  10. Die SPD in Groß-Umstadt bringt sich ins Gespräch, zumindest versucht man es:

    Hakenkreuze in SPD-Bus geritzt

    18.06.17

    Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag in den Wahlkampfbus des SPD-Bundestagsabgeordneten Jens Zimmermann in Groß-Umstadt (Darmstadt-Dieburg) Hakenkreuze geritzt.

    Die Polizei hat Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet. Die Ermittler suchen Zeugen. Eine Schadenshöhe wurde nicht genannt.

    http://hessenschau.de/panorama/hakenkreuze-in-spd-bus-in-gross-umstadt-geritzt,kurz-hakenkreuz-strafanzeige-gu-100.html

    *http://www.mopo.de/hamburg/alles-nur-gelogen-mann-ritzt-sich-hakenkreuz-auf-brust-und-erzaehlt-es-war-ein-ueberfall-11830680

    *https://www.vice.com/de/article/hakenkreuz-bauch-bad-fischau-928

    *http://www.sueddeutsche.de/panorama/urteil-im-mittweida-prozess-das-hakenkreuz-selbst-geritzt-1.556362

    *http://www.krone.at/oesterreich/hakenkreuz-in-brust-geritzt-opfer-verurteilt-angriff-erfunden-story-528441

    *http://www.stern.de/panorama/stern-crime/hakenkreuz-prozess-mittweida-von-der-heldin-zur-angeklagten-3741776.html

    *http://www.tagesspiegel.de/hakenkreuz-ritzer-alles-nur-erfunden/377474.html

    • Ich tippe auf eine „False Flag“ Aktion der SAntifanten.

    • So ein Pech aber auch, dass Nägel keine DNA-Spuren hinterlassen. Und noch dümmer, dass der ganze Bus vor SPD-DNA nur so strotzen wird. Wie will man da einem davon was nachweisen, aber gabs da nicht die beiden Uwes, deren DNA ja Deutschlandweit an allen möglichen Orten gefunden wurde.
      Jedenfalls haben sich solche Hakenkreuz Geschichten sehr häufig als false-flag Aktion rausgestellt, bei denen die angeblich geschädigten die Verursacher waren.

  11. OT

    Parallele Realität: Kanadische Journalistin über Lügenpropaganda zu Syrien
    „Die Medien des Westens und des Persischen Golfes stützen sich auf die mit Al-Qaida verbundene Quellen und nutzen deren Information über die Ereignisse in dieser Region für ihre Propaganda“, sagte Bartlett gegenüber dem Sender RT.
    https://de.sputniknews.com/politik/20170619316218814-syrien-konflikt-medien-luege-kanada-journalistin/

    und ob dies den Frieden bringen wird:

    Eine türkische religiöse Stiftung wird in vier Städten Syriens 80 Moscheen bauen. Dies teilte der Chef des türkischen Amts für religiöse Angelegenheiten, Mechmet Germes, mit. Neue Moscheen werden unter anderem in Azaz, Dschar?bulus, Idlib und Ar-Ra?i gebaut.
    http://www.pi-news.net/marcos-aldahouk-ein-geschenk-aus-syrien/

  12. Ich will mal so sagen, ich kann den Mann verstehen. Wir wissen alle, dass die Mohammedaner in Syrien, Ägypten, etc. nicht gerade „freundlich“ zu den Christen sind. Es ist auch eigentlich löblich, dass er sich in einem schweren Beruf wie der Kranken- und Altenpflege einsetzt. Könnte auch bald ein gutes Beispiel für gelungene Integration sein, denn er setzt sich nicht einfach auf seinen Arsch und beschwert sich, dass die Küche dreckig ist, im Flüchtlingsheim. Aber da wäre er eh massakriert worden!

    Also wenn wir auf der einen Seite den Islam kritisieren, dann müssen wir auf der anderen Seite auch die restlichen Christen in den nordafrikanischen/arabischen Staaten unterstützen!

    • Ich bin für ein Territorium Europa für ‚Ungläubige‘ und alle verfolgten ‚Ungläubigen‘ helfen und den Moslems hier nicht helfen auch noch zu islamisieren und verstehe nicht warum die nicht in ein islamisches Land von den 57 gehen, warum die überhaupt hier her kamen in ‚Ungläubigen-Territorium‘ und die ‚Ungläubigen‘ hier nicht in Ruhe und Frieden vor deren Islam leben lassen wollen? Doch der Grund ist vielleicht die ‚Ungläubigenvertreter‘ die nicht sagen wir wollen euren Islam hier nicht haben, sondern Spass dabei empfinden die ‚Ungläubigen‘ von den Islameinträern quälen zu lassen,w eil sie Spass am Quälerei-Beobachten haben, weil sie jetzt alles haben wie Diäten und GEZgeld und den Spasshals noch nicht voll in ihrem Leben trotz genug Geld für Spass?

    • Beim beim Spass am Quälerei-Beobachten sind doch wieder die christlichen Amtskirchen vorne dabei mit wir brauchen hier den sozialpädagogischen Erlebnisspass von Ungläubige und Gläubige Dialog, statt trennen für Ruhe und Frieden? Ich meine, dass deren innerer Durst nach so langer Entbehrung wegen der ausgesetzten Hexenverbrennung und Heidenverfolgung so enorm ist, dass sie erst sich im Blut tränkend erlaben müssen und nun ihren aufgestauten Giermenschentötungsbedarf nacholen? Doch es noch schlimmer, diesmal wollen sie die Weltscharia damit ihre Vampirgelüste nie wieder schmachten und ihre Tötungsfreude nie wieder leidet? Grusel!

  13. Naja, lassen wir mal dahingestellt, ob er als Christ in Syrien von den Mohammedanern verfolgt wurde, jedenfalls hat er diesbezüglich nichts gesagt…wie soll denn dieser Neubürger seiner auferlegten Staatsbürgerpflicht nachkommen und im Ernstfall die Hintern und Tröge unserer Regierungsmitglieder „Wehrhafte Demokratie“ verteidigen, wenn er gleich wegläuft, wenns mal ungemütlich wird?

    • Stell dir mal vor du müsstest in der Bundeswehr kämpfen, 99% der Soldaten würden dich aber am liebsten gleich selber umlegen.

    • Hruotland de la Rochelle 19. Juni 2017 at 22:12

      Nun, dann würde ich über diese 99% aber einen Film machen, der garantiert nicht „Menschen“ heisst.

  14. Als syrischer Filmregisseur würde ich nach Schwerin gehen! Einfach Kamera an und los…

    Schwerin: Syrische Flüchtlinge liefern sich Schlägerei in der Straßenbahn
    Schwerin: Aggressiver Syrer beißt Polizeibeamten
    Schwerin: Polizeibekannter syrischer Asylbewerber belästigt und bedroht 70-jährige Rollstuhlfahrerin
    Schwerin: Syrer greifen 17-Jährigen und Helferin auf Schulhof an
    Schwerin: Syrischer Schlägertrupp greift 25-Jährigen im Schlossparkcenter an
    Schwerin: Syrer begrapscht Mädchen auf dem Schulhof
    Schwerin: Syrer verletzt 32-Jährigen am Kopf
    Schwerin: Syrer, Afghane und Iraker liefern sich Schägerei im Schlossparkcenter
    Schwerin: Schlägerei und Messerattacke unter Syrern am Zippendorfer Strand
    https://crimekalender.wordpress.com/schutzsuchende-syrer/

    • Da ist ja Stoff für mehrere abendfüllende Filme drin.

    • Als „echter Syrer“ würde es mir ja tierisch auf den Zeiger gehen, was da als „Syrer“ getarnt alles Verbrechen im Namen der Syrer verübt.

      ***http://www.focus.de/politik/deutschland/750-euro-fuer-einen-falschen-pass-ploetzlich-ist-jeder-syrer-warum-fluechtlinge-mit-gefaelschten-papieren-leichter-ins-land-kommen_id_4955520.html

    • crimekalender 19. Juni 2017 at 22:14

      Als syrischer Filmregisseur würde ich nach Schwerin gehen! Einfach Kamera an und los…

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Syrische Flüchtlinge liefern sich Schlägerei in der Straßenbahn

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Aggressiver Syrer beißt Polizeibeamten

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Polizeibekannter syrischer Asylbewerber belästigt und bedroht 70-jährige Rollstuhlfahrerin

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Syrer greifen 17-Jährigen und Helferin auf Schulhof an

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Syrischer Schlägertrupp greift 25-Jährigen im Schlossparkcenter an

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Syrer begrapscht Mädchen auf dem Schulhof

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Syrer verletzt 32-Jährigen am Kopf

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Syrer, Afghane und Iraker liefern sich Schägerei im Schlossparkcenter

      Einzelfall !!!

      Schwerin: Schlägerei und Messerattacke unter Syrern am Zippendorfer Strand

      Einzelfall !!!

      https://crimekalender.wordpress.com/schutzsuchende-syrer/

      Fazit: Alles nur Einzelfälle. Hat nix mit nix zu tun.

      Gehen sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.

    • … als sogenannte „Wildcard“ ohne jegliche Jury-Begutachtung oder Auswahl, er kommt einfach auf den Promi-Slot, ganz einfach weil der „Filmemacher“ (ha!) Syrer ist! Auf der Premiere umschwirren die üblichen Promi-Rapefugee-Hofierer wie Moritz Bleibtreu, Iris Berben, Heiner Lauterbach und Senta Berger den „lieben Aldahouk“ wie Amöben und sonnen sich in seinem Rampenlicht… es gibt Schnittchen… und sogar der Aldahouk probiert erstmals in seinem Leben ein Schlückchen Sekt…

    • Und die doofen Deutschen gehen dann ins Kino wenn der Film dann in Doofland anläuft, gell

  15. „Hart aber Fair“ war ein einziges „Lets not talk about the elephant in the room“.

    Fazit: Eine Gesellschaft, die seinen tödlichen Feind nicht benennt, kann ihn auch nicht besiegen. Und ein „Weiter so“ wird auch keinen einzigen Moslem davon abhalten, den nächsten Anschlag zu begehen.
    Die Politiker und Medien sagen uns: „Ertragt es einfach wie eine Naturgewalt. Wir können nichts dagegen machen. Aber lasst euch doch bitte die gute Laune nicht verderben!“

    Wie pervers, wie verlogen, wie krank!!!

    • Dann muss eben noch schlimmer kommen, damit es vielleicht noch mal besser wird.

    • Absolut!
      Besser hätte man diese Verlogenheit nicht auf den Punkt bringen können!
      Ich hör da, aus Selbstschutz immer nur mit einem Ohr hin.
      Falls die dicke Lamja spricht, schnell Ton off!
      🙂

  16. Tommy Robinson eben in DDR 1.
    Natürlich ganz BÖHSER Räächter, der die Gesellschaft spalten will.
    Für wie blöd halten die UNS?

    • Sie werden alle Mittel einsetzen, um die Scharia zu installieren, denn nur mit der Scharia erhalten sie die 100% Verfügbarkeit von allem menschlichen Körper, Geist und Seele in jedem Winkel der Welt und zu jeder Zeit auf der Welt? Die Mosleme werden ihnen dabei helfen, weil sie über ihre neue großartige Sozialpädagogik-Anerkennung empor steigen gegenüber den überall vorkommenden Verrückten? Nach dem Vorfall sollte doch mal gleich jede Islamophobie oder Islamkritik mit der Autorinnenerkenntnis weiter geahndet werden und die Scharia schon mal teileingeführt auch für alle anderen ‚Religions- oder Glaubensrichtungen‘ der ‚Ungläubigen‘? Alle dürfen jetzt nur noch nicht extreme, also nicht ganz und gar, also nur ein bisschen glauben und der begonnen abgespeckte Gottstatus wird Stufe für Stufe an die ’neuen Götter‘ übertragen von Generation zu Generation ein Stückchen? Ohne das Abspecken von Gott werden sie nicht selbst die neuen Götter und können sich dann nicht irgendwann frei über die Körper, Geist und Seele der Menschen hermachen? Gott schützt uns das wissen sie und wenn weil wir noch nicht ja sagen zu ihnen als ’neue Götter‘ setzen sie auch alle die Tricks ein, denn ohne unser Ja ist Gott ihnen zu stark, nur mit vieler nein schwächen sie ihn, denn die Menschen und ihr schützender Gott oder gar ihre schützende Götter sind eine symbiotische Verbindung, an Gott selbst kommen sie nicht dran und da versuchen sie es über den Menschen die Symbiose zu zerstören? Die Mosleme wurden reingelegt, klar müssen sie uns leid tun für das was sie schon erleiden mussten, ’neue Götter‘ haben sich an den Mohammed und seine Tricks gehängt, ihnen den Schutz von Gott zu entziehen, jetzt stehen sie da hilflos, willfährig in ihren Köpfen für ihre ’neuen Götter‘ die sie für den Spass von Blut sehen und Tötung sehen per Scharia benutzen? Es ist die Aufgabe derjenigen unter dem Schutz von Gott, die anderen da wieder raus zu holen aus der Schutzlosigkeit und nicht den eigene Schutz wegzuwerfen, so schreibt die Autorin eher was Irres zum Schluss, weil es besser sogar sein kann wenn die anderen Extremer in ihrem eigenen Glauben werden um die Mosleme kraftvoller, energievoller im Sinne von überzeugender zu retten vor dem Islam der ‚falschen neuen sich Gottstatus gebenden Scharia verübenden Menschen‘? Den wenn der Herr das Leben gab, dann wird der Herr es nehmen und bei ihnen nimmt die Islamscharia der neuen Gottstatuserfinder wider Gottes Schutz, Gesetz und Recht für Menschen?

  17. Er habe auch ein Jura-Studium begonnen und ein Jahr studiert, berichtet er. „Leider nützt mir hier das alles nicht so viel“, bedauert er.

    tja, … er darf beruhigt sein, denn einem „Ur-Deutscher“, der ein Jurastudium beginnt und das ein Jahr studiert, dem nützt das hier ebenfalls alles genauso viel oder wenig wie demMarcos aus Syrien . Ihm bleibt wohl nichts anderes mehr übrig als in der deutschen Politik Karriere zu machen, bei den Grünen oder der SPD. Wie die Studienabbrecher Volker Beck, Claudia Rot und Katrin Goebbel Eckardt.
    Nur Mut Marcos, die warten schon auf Dich …

  18. Die Lybischen Lager sind streng getrennt nach Moslems und Christen.
    Also was jodelt der?

    Bei uns werden ihm mehr Moslems das Lebens schwer machen,
    als in dem gesicherten Lager, wo er her gekommen ist.

  19. Weiß jetzt nicht, wer da oben gerade Bischof ist, aber falls der Typ wirklich Christ sein sollte, dann würde ich ihm raten, sich als Muselmane auszugeben. Lebt sich einfach sicherer in Germoney als ebensolcher.
    Irgendwo da oben kommt ja die „hicks“ Käßmann her – dann bete ich doch lieber gleich den Teufel an.
    Seine vielen Ausbildungen und Talente hat er sicherlich im Libanon erworben. Aber da ist die Sozialhilfe halt so mies, da muß man sich einfach ins nächste Flugzeug setzen und ab nach Schlaraffenland.
    Im Unterschied zu diesem Goldstück bin ich bereit, bis zum letzten Atemzug für die verfolgten Christen Europas zu kämpfen. Wehrsportgruppe “ Riesengebirge“ oder so.

    • Warum sitzen nur zwei von diesen ***Selbstzensur*** in U-Haft?

      Ich wüßte wie mit den drei Eritreern zu verfahren wäre.

    • So ein Schwachsinn, welcher christ trägt ein Kreuz wenn er wegen Vergewaltigung belangt wird, und da fallen alle schwachköpfe drauf rein,

  20. Bremerhaven ist die kaputteste Stadt Norddeutschlands. Die höchste Arbeitslosenquote. Da sieht es aus wie Deutschland 1965 ohne Sanierung. Das norddeutsche Gelsenkirchen ohne Schalke.

  21. Ich gebe Marcos Aldahababuk mal einen Tipp: „Wenn du als Flugbegleiter arbeitest, pass auf, dass du nicht Flugrouten von Deutschland nach Damaskus bedienst. Da könnte was auffallen!“

    Während sich das faule u. feige Eunuchen-Pack vor der Verantwortung drückt … hier nach Deutschschlarafialand „flüchtet“, kämpfen und bauen die Weiber in Syrien das Land wieder auf.
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/06/18/frauen-tragen-die-last-des-wiederaufbaus-syrien/

  22. Es ist davon auszugehen, daß Marcos keine Ausbildung als Messer oder Axt-Fachmann machen wird, so weit schon ein wenig beruhigend. Aber Marcos hat dem Steuerzahler schon jede Menge Geld gekostet und da sehe ich auch vorläufig kein Ende. Natürlich will er dann bleiben. Marcos kommt auch so gar nicht in den Sinn, seine Heimat wieder mit aufzubauen und das es auch einige Länder zwischen Syrien und Deutschland gibt, in denen es ihm die Musels nicht gar so schwer machen, mangels Masse. Worum es ihm letztlich wirklich geht , ist uns auch bei diesem Vorzeige Syrer klar. Und hier wird ihm auch noch der Zucker in den Allerwertesten geblasen. Langsam ko..t es einen an.

  23. Es ist beschämend was ich hier lese!
    Es gibt gerade einmal geschätzt 1% christen hier in Flüchtlingslagern!! Wie es ist mit moslems zu leben sollte langsam klar sein!!!
    Sowas hätte ich hier nicht erwartet, schaltet doch mal euer Hirn ein. Wie kann man ein moslem mit einem christen vergleichen!!!!!

    • Achja, was kann er für die verblödeten 95% der deutschen, die alle eingeladen haben, wieso nicht, überlegt doch mal wer die Schuld an der ganzen Misere trägt!!

    • Schau Dir die Weltkarte an. Suche Deutschland, dann Syrien und danach zählst Du alle Länder der Welt durch. Tipp: es gibt mehr Länder als nur Deutschland und Syrien.

      Es reicht langsam!

    • @Lyonal Ganz Ruhig, liebe(r) Mitforist(in). Mit der All-inclusive Einladung haben Sie natürlich recht. Dennoch geht mir diese Schönrederei der MSM gehörig auf die Nerven. Wenn man seine Aussagen mit der dringend erforderlichen differenzierten Sichtweise liest, ist er einfach nur dreist. Da befindet er sich in bester Gesellschaft mit vielen, vielen anderen „Neuhinzugekommenen“. Alles selbstverständlich, Michel zahlt ! Was würde mit uns passieren, wenn wir Millionenfach mit dieser Einstellung in seine Heimat dringen würden ? Christen hin oder her, die würden uns aber was erzählen, zu Recht ! Natürlich sorgen die Verantwortlichen dafür, daß der Sozialneid geschürt wird indem es diesen Leuten leicht gemacht wird. Übrigens auch eine tolle Werbebotschaft in den Rest der Welt. Und Schlafmichel läßt sich den Marcos noch als Erfolgsstory verkaufen. Klar, wird man da irgendwann sauer.

    • Klar, die Story ist absoluter Humbug, ich bezweifele aber, dass dieser „Flüchtling“ überhaupt wusste worum es geht, selbst wenn das so stimmt, ist es lächerlich über sowas sooo zu berichten
      Ich denke trotzdem, der depp, der so einen Artikel schreibt, sollte direkt mit nach Syrien verfrachtet werden,
      deshalb finde ich die meisten Kommentare hier etwas fehlgeleitet, selbst meine, die sich bischen einseitig auf christen allgemein beziehen und nicht auf diesen einen Wunderflüchtling

    • Ich denke mal, dass die Christen aus Importländern nicht viel besser als ihre muslimische Landsgenossen. Christ heißt nicht unbedingt gut.

  24. Der hat ausgesorgt: unbefristeter Vertrag bei den ÖR als „Autor“, Auftritte – und somit Gagen – im Wechsel bei geschätzten 30 Talk-Shows.

  25. Warum kämpft Marcos Aldahouk in seiner Heimst nicht für die Freiheit?
    Weil er ein Vaterlandsverräter ist!
    Und bei uns ein Schmarotzer dazu!!!

    • Ich will euch sehen, wie ihr für Deutschland kämpfen würdet bei 97% moslems, wenn ihr es noch nicht mal schafft 5% von denen zu bendigen, lachhaft eure Denkweise, bisher hatte ich ein ganz anderen Eindruck hier, aber nun wurden mir die Augen geöffnet, Danke dafür!!!

  26. Es ist zwingend notwendig, dass diese Leute sofort an die Streitkräfte des Heimatlandes übergeben werden! Da haben sie ihren Dienst zu tun, das ist ihre Pflicht und ihre Verantwortung vor ihren Mitbürgern.

  27. Er selbst will auf jeden Fall in Deutschland bleiben. „Ich gehe nie wieder zurück, meine Zukunft ist hier in Deutschland.“

    Das warten wir mal ab.

    Mir ist es egal, ob es diesen Menschen gibt oder ob die Zeitung ihn erfunden hat, wahrscheinlich gibt’s ihn, doch sein Lebenslauf ist natürlich „scripted reality“.

    Viel interessanter ist die Tatsache, dass eine Zeitung über diesen Quatsch berichtet. Man merkt so richtig den riesengroßen Löffel, mit dem sie uns diese Flüchtlings-Storys in den Rachen schieben. Das ist so aufdringlich und so doof.

    Wenigstens hat er keinen Geldbeutel mit 100.000 Euro hinter dem Klospülkasten gefunden. aber „Ausbildung zum Altenpfleger“ ist fast genauso schlimm.lese, will ich nur noch die Augen nach oben verdrehen, so klischeehaft und einfallslos. „Wir brauchen noch einen Beruf, der bei den Leuten gut ankommt!“ – „Altenpfleger?“ – „Ja, das ist gut.“ Ein paar ganz Unbedarfte lassen sich vielleicht wirklich noch davon beeindrucken. Dabei wird der garantiert nie im Leben Altenpfleger, dem prophezeie ich eine Karriere in der NGO-Branche – Filme, Projekte, Aktionen, Menschenrechte. Aber davon abgesehen lege ich auch nicht den geringsten Wert darauf, dass die Altenpfleger werden. Das ist doch eine Zumutung für die alten Leutchen, sich von solchen fremden Menschen waschen lassen zu müssen.

    • Danke, Nuada für den Kommentar… den ich als Zeuge (Mehrfachbesucher) aus einem Krankenhaus bestätigen kann…
      Man braucht:
      1. Empathie
      2. Einfühlvermögen
      3. Emotionale Intelligenz
      4. Herzenswärme / Herzlichkeit
      5. Menschenkenntnis
      6. Gerechtigkeitssinn
      7. Fleiß
      8. Durchhaltevermögen
      9. Arbeitsfreude (zumindest ein klein wenig…)
      10. Geduld
      =================
      Ich sehe diese Punkte bei Syrern nicht… Ich könnte jetzt Romane schreiben von Arbeitskräften in dem o.e. Krankenhaus… wo zum Teil islamische Menschen eingesetzt werden.. es ist und wird ewig ein großes Scheitern bleiben… Leider muss ich im gleichen Atemzug von Bedrohungen durch islamische Patienten, unverschämtes Verhalten in zig Fällen (mir alles persönlich durch Personal bei etlichen Begegnungen erzählt worden, man fast ja mit der Zeit Vertrauen wenn man Personen 20x und mehr sieht… und auch die Frechdachsaktionen mitbekommt (wie stundenlanges Rumhocken von bis zu 5 Personen, nehmen dann auch ohne zu Fragen Stühle am Mitteltisch ; lautes Schwadronieren ohne jegliche Rücksicht auf die ebenfalls im Zimmer liegende andere (deutsche) Patientin bzw. DEREN Gesundheitszustand und im Extremfall auch Massenansammlungen bei (sterbenskranken) Zigeunern vor dem Patientenzimmer berichten… (wo der Arzt für den Gesundheitszustand bzw. den nahenden Tod verantwortlich gemacht wird bei diesen irren Horden!) und infolgedessen Ruf nach Polizei in Mannschaftsstärke…

  28. Wir ( Karibik-Frau, super-sexy, doitscher als ich, Christin, dt. Pass) wissen nicht was wir wählen sollen: Eine kaputte AfD in den Landesverbänden oder die CDU um Schlimmeres wie R2G zu verhindern? Zum Auswandern in ihr Land habe ich keinen Bock. Die Kriminalität dort, die „Verwandten“, ständige Hitze ist nicht mein Ding als Norddeutscher in dem Bundesland, wo es niemals so richtig warm ist aber auch niemals so richtig kalt in den letzten Jahrzehnten.

    • Wenn ich mir erlauben darf: Welche Partei wird am meisten gehasst? Über welche Partei wird am meisten gelogen? Bei welcher Partei sucht man am genauesten nach dem Haar in der Suppe und bauscht dieses zu einer Perrücke auf?
      In jeder Partei gibt es massive Grabenkämpfe, womöglich in jeder anderen als der AfD noch mehr, nur berichtet niemand darüber, weil sich das nicht gehört (oder so). Gewissermaßen lassen Sie sich durch die Medien leiten, nur im umgekehrten Sinn: Über was nicht berichtet wird, das gibt es auch nicht – und schon gar keine Kämpfe in den anderen Parteien.
      Glauben Sie mir: Machtkämpfe gibt es dort wo Menschen sind immer (von wegen Multikulti und so). Das lässt sich so wenig vermeiden wie Tod und Terror wo Muslime sind.

  29. Cendrillon 19. Juni 2017 at 21:57
    Man braucht das I-Wort gar nicht zu erwähnen denn

    Den Terror hat es schon immer gegeben

    Ja, ja kann ich bestätigen. Habe wieder einmal mich hinreißen lassen und Goodbye Deutschland geglotzt,
    Da sind es keine Flüchtlinge, die unser Land verlassen sondern wirklich Deutsche. Aber was für welche, Jens Büchner und ein paar Menschen, die meinen, ihr Glück auf Malle zu finden und dort eine neues Leben aufzubauen, was aber sehr schnell zum Albtraum werden kann.
    Wie immer im Mittelpunkt Jens Büchner, ehemaliger Sachse und mit Staasivergangenheit, der mit seinem Gejaule irgendwelche Urlauber bespasst und dafür angeblich 4stellige Gagen kassieren kann und kassiert-schliesslich ist er ja jetzt ein Held und war im Dschungelcamp!
    Nun wartet ja die gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanze Insel auf die Hochzeit des Herrn Büchner. Nebenbei kassiert er mal wieder die Kohle ab, wenn er nach Deutschland einreist und auf einer Party in einer geschlossenen seine „Hits“ präsentiert -„Scheiß drauf, Malle ist nur einmal im Jahre“ oder so ähnlich!
    Die andere Auswanderin, Name entfallen spricht dann auch von „Terror“ auf der Insel. WOW!
    Man hatte ihr doch glatt das Schlüsselloch ihrer Haustür mit Klebstoff zugeklebt und die Nummernschilder ihres Autos geklaut! He Baby, Terror sieht in der Welt ganz anders aus,wirklich!
    Und letztendlich noch Melanie Müller, die ihren „Senf“ auch noch dazu geben muss , eine Würstchenbude und ein Lokal dort eröffnet, auf Malle. Wirklich mal was neues, oder??????
    Frage mich natürlich am Ende,warum die Syrier nicht alle Asyl auf Malle suchen, bei so vielen Möglichkeiten, mit nichts im Kopf und einen Sack voller Forderungen!!
    Zwei Stunden meiner Lebenszeit habe ich heute mit diesem Scheiß vergeudet, hab ich nur meiner Frau zu Liebe getan, ganz wirklich!

  30. Ok. Hirn eingeschaltet!
    Moslems und Christen kann man wirklich nur schwerlich vergleichen.
    Die einen haben aus ihrer Vergangenheit gelernt, die leben sie. Es fragt sich nur wer?
    Es ist vielen zu empfehlen den Koran zu lesen. Nicht nur die Stellen, die durch die Staatsführung mittels ihren Vorbetern vorgeschrieben werden.
    Langsam, nur ganz langsam dürfte auch der Letzte erkennen (wenn er will), dass der Stoff aus dem die Träume sind in London, Berlin, Paris ausgeträumt wurde.
    Mit der Annahme des Glaubens, nimmt man auch dessen Grundlagen an. Den Mut diese zu änderen erreicht man nicht durch weglaufen.
    Ich glaube, es war diesr spitzbärtige Russe der meinte „Religion ist Opium für das Volk!“

  31. Für seinen Film „Mööntschen“ wird das Talent ohne Rückreiseabsicht sicher mit Grimme-Preisen und Medaillen und Stipendien von der Friedrich-Ebert-,Heinrich-Böll- oder der Rosa-Luxemburg-Stiftung nur so überhäuft.

    Eigentlich seltsam, dass es kein Rechtgläubiger mit Kopftuch-Mündel ist.

  32. Ein Muslim wird niemals Altenpfleger. A’abwischen …..
    Ich kenne die Szene. In der Altenpflege arbeiten Latinas/Latinos, Osteuropäer, Asiaten aber niemasl – niemals Muslime.
    Die K*otz vor der Essenausgabe irgenwo hin. Ich weiß worüber ich schreibe.

    • Sie haben sicher Recht mit der Aussage, dass Moslems so etwas nicht tun. Muslime sind aber keine Herkunft, sondern Ideologen. Der Islam ist kein Herkunftsland und will es auch nicht sein (Sure 49:13). Auch Latinos können Moslem werden genauso wie so mancher Vogel aus Deutschland. Christen aus diesen Gebieten traue ich so eine Aufgabe durchaus zu.

  33. Leider vermisse ich so ein bischen die Aktualität bei PI..

    Paris? Da war doch heute was…..

  34. Wir brauchen keine Abkassyrer, Schmarotzneger und keine Sozialaraber, Deutschland hat sehr gut ohne dieses Klientel funktioniert, doch dann kam der „gute“ Ami und hat dieses Land besetzt und gesteuert.

    p-town

  35. Wenn es ein übergeordnetes Ziel gibt von Globalisierern dann ist es Gott auslöschen und sich als Scharia ausführende Neugötter unter dem Weltislam zu installieren, dabei sind ihnen aller anderen Menschenleben völlig egal und sie streben im Endeffekt nach nicht mehr in der Welt sondern Gottstatus außerhalb der Welt, weil sie die Privilegien von Gott außerhalb der Welt möchten und eines der Privilegien ist die Unsterblichkeit. Ein 100% Weltislam mit 100% Scharia für alle macht sie als Blut von Menschen sehen Woller und Tötungswoller an Menschen unwiderruflich zu den Unsterblichen in ihren Ahnenreihen‘ während andere Menschen dann ja nach Schariabelieben entsorgt werden? Aus ihnen tropft der Neid in ihrer Sterblichkeit gegenüber Gott? Durch Förderung der Vermehrung der Anzahl der Mosleme durch Islamisierung in nicht islamischen Ländern, Islamzwang an Nichtmoslemen in islamischen Ländern und Zahlung und Förderung der Fortpflanzung für moslemische Nachkommenmassen durch die Nichtmosleme wollen sie ihre Islamschariaarmee ausbauen und sie benutzen dazu die Liebe der Gottesfürchtigen, denen sie parallel z. B. über die christlichen Amtskirchen Fehllehren über ihre Symbiose mit Gott antragen?
    Ihnen hilft vor allem, das die Zeichen, Signale und Informationen aus der außerirdischen Welt nicht von allen empfangen werden kann, weil eben und das steht auch in der Bibel z. B. es besondere Empfangswerkszeuge in Menschen bedarf, die nur in bestimmten Konstellationen des vor allem Gehirnwachstums ausgebildet werden, denn ansonsten würde in der Bibel stehen Gott sprach mit allen einmal, sprach er allerdings nicht sondern er musste sozusagen senden an jene die empfangen können?
    Gerade sind glaube ich die christlichen Amtskirchen voll das Problem in Europa, weil die Gott oder das Außerirdische nicht verstehen, doch sich die Empfangslosigkeit und ihre Sterblichkeit gegenüber unsterblichen Quelle von Wahrheit und Weisheit nicht eingestehen? Sei müssen sich erinnern an in Ewigkeit, Amen und nicht nach deren Willen? Der Denkfehler von denen kann auf der mathematischen Skala liegen wo sich endlich und unendlich gegenüber steht, doch in den Überlieferungen von Menschen zu Menschen das Endliche aus dem Unendlichen hervorgeht und es deshalb die Unsterblichkeit aus der Sterblichkeit und wegen der überdauernden Seelenewigkeit keine Unsterblichkeit mit Seele gibt, dann nur noch unsterbliche seelenlose Zombies von Schariaislamantueren?

    • Das kann keine S*au lesen.
      Spalte viel zu breit für so einen Erguß ohne jeden Absatz.

      Auch bei kürzeren Beiträgen, Lesegeschwindigkeit bei der Spaltenbreite reduziert.

    • VivaEspaña 20. Juni 2017 at 03:58
      Danke für das Kompliment, hatte ne 5 in Schönschrift und Ordnung.

    • VivaEspaña 20. Juni 2017 at 03:58
      Es sollte eine Kurzfassung sein,warum ‚die NWOler/Globalisten‘ mit ihrem Plan selbst unwiderruflich mit draufgehen: weil sie kurzum die Quelle des Lebens zerstören und ohne diese selbst nicht lebensfähig sind.
      Gegen sie zu sein, ist also auch für sie zu sein, also ihr Leben zu retten.
      Ich habe es oben ganz kurz versucht zu erklären, warum es rational so ist.
      Leider fallen die NWOler/Globalisten auf Denkfehler rein oder können die Denkfehler nicht erkennen, was z. B. daran liegen könnte, dass sie keine eigene Empfangswerkzeuge als Irdische für das Außerirdische haben.
      Die Empfangswerkzeuge für Außerirdisches sind Zufall, treten also zufällig bei Menschen auf, weil sie in der Entwicklung dieser Menschen zufällig passieren. Und wegen der Synergismen im dazu ausgesetzten Außerirdischen während der Entwicklung eines Menschen, was weder vorhersehbar noch steuerbar kopierbar ist, zerstören sie einen Teil der Quelle des Lebens.
      Die Lebensquelle besteht aus einzelnen Teilen wie sich ein Wasserstrahl erst aus vielen Tropfen ergibt.
      Einstein kannte das z. B, längst, sagt es aber jedoch anders verschlüsselt eben, weil die Menschen sonst assoziieren der spinnt und andere Wissenschaftler kannte es auch unter z. B. ‚Gott mit uns‘.

    • inspiratio 20. Juni 2017 at 05:29
      VivaEspaña 20. Juni 2017 at 03:58
      Danke für das Kompliment, hatte ne 5 in Schönschrift und Ordnung.

      LOL. Hahaha. ;-))

      So was könnte heutzutage nicht mehr passieren, und schon gar nicht im Kalifat NRW:

      NRW-Landtag schafft Kopfnoten ab

      http://www1.wdr.de/archiv/jahresrueckblick/dezemberzehnkopfnoten100.html

      An vielen Schulen lernen Kinder keine Schreibschrift mehr: Dabei ist erwiesen, dass das Schreiben mit der Hand den Lerneffekt fördert.

      https://www.welt.de/wissenschaft/article129381333/Der-irrwitzige-Verzicht-auf-die-Schreibschrift.html

  36. Wenn es ein übergeordnetes Ziel gibt von Globalisierern dann ist es Gott auslöschen und sich als Scharia ausführende Neugötter unter dem Weltislam zu installieren, dabei sind ihnen aller anderen Menschenleben völlig egal und sie streben im Endeffekt nach nicht mehr in der Welt sondern Gottstatus außerhalb der Welt, weil sie die Privilegien von Gott außerhalb der Welt möchten und eines der Privilegien ist die Unsterblichkeit. Ein 100% Weltislam mit 100% Scharia für alle macht sie als Blut von Menschen sehen Woller und Tötungswoller an Menschen unwiderruflich zu den Unsterblichen in ihren Ahnenreihen‘ während andere Menschen dann ja nach Schariabelieben entsorgt werden? Aus ihnen tropft der Neid in ihrer Sterblichkeit gegenüber Gott? Durch Förderung der Vermehrung der Anzahl der Mosleme durch Islamisierung in nicht islamischen Ländern, Islamzwang an Nichtmoslemen in islamischen Ländern und Zahlung und Förderung der Fortpflanzung für moslemische Nachkommenmassen durch die Nichtmosleme wollen sie ihre Islamschariaarmee ausbauen und sie benutzen dazu die Liebe der Gottesfürchtigen, denen sie parallel z. B. über die christlichen Amtskirchen Fehllehren über ihre Symbiose mit Gott antragen?
    Ihnen hilft vor allem, das die Zeichen, Signale und Informationen aus der außerirdischen Welt nicht von allen empfangen werden kann, weil eben und das steht auch in der Bibel z. B. es besondere Empfangswerkszeuge in Menschen bedarf, die nur in bestimmten Konstellationen des vor allem Gehirnwachstums ausgebildet werden, denn ansonsten würde in der Bibel stehen Gott sprach mit allen einmal, sprach er allerdings nicht sondern er musste sozusagen senden an jene die empfangen können?
    Gerade sind glaube ich die christlichen Amtskirchen voll das Problem in Europa, weil die Gott oder das Außerirdische nicht verstehen, doch sich die Empfangslosigkeit und ihre Sterblichkeit gegenüber unsterblichen Quelle von Wahrheit und Weisheit nicht eingestehen? Sei müssen sich erinnern an in Ewigkeit, Amen und nicht nach deren Willen? Der Denkfehler von denen kann auf der mathematischen Skala liegen wo sich endlich und unendlich gegenüber steht, doch in den Überlieferungen von Menschen zu Menschen das Endliche aus dem Unendlichen hervorgeht und es deshalb die Unsterblichkeit aus der Sterblichkeit und wegen der überdauernden Seelenewigkeit keine Unsterblichkeit mit Seele gibt, dann nur noch unsterbliche seelenlose Zombies von Schariaislamantueren?

  37. Egal wie schlecht gemacht der Film wird, wenn ein „Flüchtling“ einen „Märchenfilm“ über „Flüchtlinge“ dreht,
    wird es Filmpreise ohne Ende regnen.
    Der Top Film des Jahrtausends…

    Vorgemerkt für den:

    Bayerischer Filmpreis
    Deutscher Filmpreis
    Goldener Bär
    Goldene Leinwand
    Goldene Palme
    Goldener Löwe
    Europäischer Filmpreis
    Bambi
    Golden Globe
    ….

    • Vielleicht wird er für sein „Lebenswerk“ geehrt und Senta Berger, Hohepriesterin der Betroffenheit, hält die Laudatio.

    • 7berjer: DAS wäre doch der absolute Gegenpreis, so wie die goldene Himbeere oder das Fass ohne Boden aus der Fernsehsendung.

      PI: Der Aufmacher schlechthin: Die goldene Nase der Woche, daraus wird die goldene Nase des Monats und daraus wiederum die goldene Nase des Jahres gewählt und dem Gewinner überbracht.

  38. Ich mache meine Zustimmung, ob ich jemanden wie ihn hier haben will, egal aus welchem Grund er gekommen ist, davon abhängig, ob dieser „Sozialstaat“ für seine eigenen Bürger zuerst da ist. So wie deutsche Obdachlose behandelt werden, ist dies bei weitem nicht der Fall.

    • Ich finde es cool, wenn Menschen nach Deutschland kommen, weil es seine Attraktivität aufzeigt, eine ständige Niederlassung sollte jedoch in Kosten/Nutzenrechnung für das Land und die Deutschen gestellt werden können. Ich finde Leute die sich hier wie Axt im Walde benehmen oder die statt intelligente Veränderungsvorschläge gar rückständige Veränderungsbefehle geben wollen, nicht toll, sondern eher hier zu verabschieden nach Hause in ihre Heimat, da können sie sich ja dann so austoben.

    • inspiratio 20. Juni 2017 at 05:40
      Stimme Ihnen voll und ganz zu. Gerade wer Einwanderungsland sein will, sollte sich ein Beispiel an erfolgreichen Einwanderungsländern nehmen. Die suchen sich die Besten aus und locken nicht mit Absicht Millionen Sozialfälle an, die mit der UN-Flüchtlingskonvention rein gar nichts zu tun haben.

  39. ***Eilemdlung***Eilmeldung***Eilemeldung***

    Erneut wurden an einem einzigen Tag tausend illegale Bootsneger von der libyschen Küste aus in die EU verschifft.

    Höchstwahrscheinlich stecken kriminelle NGO`s dahinter, die mit den Menschenhändlern in Afrika gemeinsame Sache machen und sich mit diesen die Schmuggelgelder teilen.

  40. Ein Dahergelaufener posiert vor einer Kamera aus dem Saturn bzw. Media Markt und erzählt Hochstapler Geschichten.

  41. Deutschland
    Abschiebungen

    Europas großer Selbstbetrug in der Flüchtlingsfrage
    Von Robin Alexander

    Europäische Politiker versprechen, mehr abgelehnte Asylbewerber abzuschieben. Doch die Zahl der Rückführungen ist noch niedriger als bisher angenommen – und viel spricht dafür, dass sie bald sogar sinken wird.

    Ganz Europa redet über Abschiebungen. Eine „nationale Kraftanstrengung“ forderte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel schon im September 2016 für die Rückkehr abgelehnter Asylbewerber. Der italienische Innenminister Marco Minnitti kündigte im März an: „Wir werden Abschiebungen systematisch steigern und damit eine klare Botschaft an alle senden, die nach Europa wollen.“ Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven versprach nach einem Terrorakt im April, „die Möglichkeiten zu verbessern, Abschiebungen durchzusetzen“.

    Die Idee hinter der kontinentweiten Offensive ist überall die gleiche: Gut die Hälfte der in der Zeit der offenen Grenzen nach Europa geströmten Migranten werden voraussichtlich nicht als Flüchtlinge anerkannt. Sie sollen zurückgehen oder zurückgebracht werden, notfalls auch gegen ihren Willen – so das Versprechen der Regierungen. Doch das ist ein großer Selbstbetrug. Die relevanten Zahlen sind noch niedriger als bisher angenommen – und viel spricht dafür, dass sie bald sogar sinken werden.
    Abschiebungen aus Europa gelingen in nennenswertem Umfang nur in Länder auf dem Balkan. Denn die dortigen Staaten sind vergleichsweise kooperativ. Von den 25.375 im Jahr 2016 aus Deutschland Abgeschobenen wurden lediglich 7451 in Nicht-Balkan-Länder gebracht.
    Immer mehr Ausreisepflichtige – kaum mehr Rückführungen

    Die Europäische Stabilitätsinitiative (ESI), ein Thinktank, hat jetzt erstmals um die Balkanstaaten bereinigte Zahlen ermittelt. Sie betreffen Hauptaufnahmeländer der vergangenen Jahre: Italien, Frankreich, Deutschland und Schweden. Die Zahlen sind niedrig – und sie sind kaum angestiegen, obwohl es immer mehr Ausreisepflichtige gab.

    Italien brachte 2014 demnach 3495 Asylbewerber gegen ihren Willen zurück in die Herkunftsländer. 2015 waren es nur 2760, im vergangenen Jahr dann 3670. Schweden steigerte seine Abschiebungen von 1285 im Jahr 2014 auf 1765 im vergangenen Jahr, obwohl sich in der gleichen Zeit die Anzahl der Ausreisepflichtigen dramatisch erhöhte.

    Das Gleiche gilt für Deutschland: Von 6105 im Jahr 2014 sank die Zahl zunächst auf 5303 in 2015, um 2016 auf 7451 zu klettern. Ein moderater Anstieg, obwohl die Zahl der Ausreisepflichtigen im gleichen Zeitraum um ein Drittel gestiegen war.
    Anzeige

    Nicht enthalten in den von der ESI ermittelten und WELT exklusiv vorliegenden Zahlen sind freiwillige Ausreisen. Aber auch diese sind zumindest in Deutschland rückläufig, wie zuletzt die WELT AM SONNTAG berichtete. Die neuen Zahlen der ESI zeigen also deutlich, dass die europäische Abschiebeoffensive eine Schimäre ist. „EU-Länder sind überhaupt nicht in der Lage, eine große Anzahl von Leuten ohne Aufenthaltsrechte in ihre Herkunftsländer zurückzubringen“, fasst der Thinktank kühl zusammen.

    Für die Zukunft ist der Befund noch dramatischer. Die Asylbewerber, deren Verfahren erst jetzt entschieden werden, stammen kaum noch vom Balkan. Und die Neuankömmlinge schon gar nicht. Sie kommen fast ausschließlich aus afrikanischen oder asiatischen Ländern, die bei Abschiebungen nicht oder nur sehr selten kooperieren.
    Fast 14.000 Asylsuchende aus Nigeria abgelehnt – nur 120 in die Heimat geschickt

    Ein Beispiel des Thinktanks ESI zeigt die ganze Dramatik: Das Herkunftsland, aus dem zurzeit die meisten Flüchtlinge nach Europa kommen, ist Nigeria. Die Menschen werden im Mittelmeer aufgegriffen und auf die kleine Insel Lampedusa gebracht oder an Italiens Küste. Als Flüchtlinge anerkannt wurden in Italien im vergangenen Jahr 521 Nigerianer. 4198 erhielten immerhin einen schwächeren temporären Schutzstatus. 13.823 Asylanträge von Nigerianern wurden abgelehnt. Abgeschoben wurden im gleichen Jahr aber lediglich 120 Nigerianer.

    De facto bleiben so gut wie alle Migranten aus Nigeria in Italien und damit in Europa – der Ausgang ihres Asylverfahrens ist dafür eigentlich irrelevant. Auch deshalb wächst das Problem schnell. 2016 wurden 37.551 neue Asylbewerber aus Nigeria in Italien registriert, mit insgesamt 181.436 Ankünften verzeichnete Italien im gleichen Jahr einen Rekordwert. Die bisher vorliegenden Zahlen für 2017 zeigen eine weiter steigende Tendenz.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165720206/Europas-grosser-Selbstbetrug-in-der-Fluechtlingsfrage.html#Comments

  42. Mal wieder ein besonderer Tierbestand aus Merkels Abschaum-Importen.
    Frau von 3 Männern je 3x vergewaltigt:

    http://www.bild.de/regional/leipzig/vergewaltigung/jeder-hat-mich-drei-mal-vergewaltigt-52246598.bild.html

    „Es sei gegen ihren Willen und ungeschützt zu vaginalem, analem und oralem Geschlechtsverkehr gekommen, schilderte die 28-Jährige detailreich die Übergriffe nahe dem Mühlhäuser Bahnhof.“

    Ganz jung scheinen die abgebildeten braunen Schweine nicht mehr sein.
    Was mich stutzen lässt:
    so eine Potenz habe ich vielleicht zwischen 14 und 20 Jahren gehabt.
    Bei denen scheint das aber wohl krankhaft verändert zu sein.
    Vielleicht, weil die halt nur mittels dem Schwanz zu denken gelernt haben?

    Ich plädiere als Strafe für öffentliches Entschwanzen.
    Und danach lebenslänglich im Dreck bei Schweinen leben zu müssen.
    Von live-cam`s 24Std/Tag übertragen.

  43. Leute, der Marcos Aldahouk ist Christ! Hoffentlich ein echter und er wird hoffentlich von der Bibel beeinflusst; aber bestimmt nicht vom Koran! Das Hauptproblem ist die Lehre vom Koran! Marcos wird nie ein Selbstmordattentäter!

    Er bemüht sich offenbar, sich zu integrieren! Er hat Verständnis, dass die Leute beim Thema ‚Flüchtlinge‘ genervt sind. Klar, er hat hier viele Chancen, um die ihn mancher beneidet.

    Mir wäre lieber, alle diese ‚Flüchtlinge‘ wären wie er. Klar, die finanzielle Belastungen für den Steuerzahler wären trotzdem da.

    So einfach ist das mit dem Kämpfen gegen den IS nicht. Sind wir doch da ehrlich. Es ist leicht daher gesagt, er solle in seiner Heimat gegen den IS kämpfen. Schauen wir doch, wie es in Syrien auf viel höherer Ebene drunter und drüber geht: „Amerikaner schießen syrisches Kampfflugzeug ab“ – „Russland will US-Flugzeuge in Syrien als Ziele behandeln“

    Also bitte: etwas Verständnis für diesen Marcos dürft ihr schon an den Tag legen. Ja, ich wünschte mir auch, ich hätte diese Möglichkeiten und Chancen wie er (genutzt).

  44. „Er repräsentiert vieles, was uns an ‚Goldstücken’ (Martin Schulz, SPD) derzeit ins Land gespült wird.“

    Das sehe ich nicht so!

    – Dieser Mann ist ein Christ – kein Moslem (ein Pluspunkt … normalerweise … oder?!)

    – Er ist uns Deutschen dankbar – wie man deutlich herauslesen kann – und fühlt sich hier wohl bei uns, und in unserer Kultur!!

    – Und er will offenbar seine Fähigkeiten für etwas Positives einsetzen – und eben nicht in der sozialen Hängematte schmarotzen usw. – wie sehr viele andere, über die – leider – hier immer wieder auf PI-News berichtet wird (und auch bereichtet werden muss!!)

    Was ist ihm eigentlich vorzuwerfen?

    Dass er in Syrien als Christ verfolgt wurde?

    Nee echt jetzt. In einem Land wie Syrien … (ja ja, ich weiß schon: Assads „schützende Hand“ und so weiter und so Klischee)

    Dass er nicht in Assads Armee dienen wollte?! (echt jetzt?!?)

    Dass er – als junger Mensch – eben auch ein Recht darauf hat einen Selbstfindungsprozess zu durchlaufen (wenn man einem Kritikaster solche basalen Dinge erst noch erklären und erläutern muss, dann ist’s eh zu spät).

    Ach ja, und von wem stammt doch gleich dieser (wenig erfreuliche) Artikel? … ? …

    • Schön, daß er „Christ“ ist. Während dort seine „Glaubensbrüder“ abgeschlachtet werden und Frauenverbände gegen den IS kämpfen, macht er sich hier auf unsere Kosten ein schönes Leben. Tolle Einstellung.

    • „… auf unsere Kosten …“
      Ja doch, Zwiedenk. Nur weiter so.

      Genau mit solchen Arumenten haben damals die Nazis ihre „Volkssäuberungen“ durchgeführt.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Rassenhygiene#Opfer_der_Rassenhygiene

      Wird sonst von PI-Usern immer argumentiert, dass Asyl doch bitteschön nur Christen etc. gewährt werden soll, finden sich dann im ganz konkreten Fall doch immer wieder diverse Schlupflöcher um „nicht zahlen“ zu müssen.

      Wer kommt als Asylsuchender für Sie denn überhaupt in Frage???

      So wie Sie offenbar geeicht sind, kann jeder – egal ob Kind, Greis, Weib oder oder „Spast“ – „seinem Land“ doch letztlich nützlich sein, und sollte nicht bei uns hier „angearscht“ kommen.
      Siehe so lobenserte Beispiele wie:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Teenage_Mutant_Ninja_Turtles

      In diesem Sinne:
      Guts Nächtle, Zwiedenk.

  45. Es mangelt an echten Flüchtlingen – er ist keiner und sollte besser gestern als heute abgeschoben werden, ehe größerer volkwirtschaftlicher Schaden angerichtet wird. Wir hier müssen jede Veranstaltung selbst bezahlen und solche Leute bekommen es auch noch von uns finanziert – ohne gültige Rechtsgrundlage bei einem solchen (EInzel-)Fall.
    Es gibt in Deutschland keine Flüchtlinge, wenn man sich das klargemacht hat, dürfte auffallen, dass die Regierung die Flüchtlinge produziert, während sie das Recht missachtet.

  46. „Zum einen sollte er in die syrische Armee eingezogen werden..“

    Deutschland mischt sich also auf seine Weise in kriegeriche Auseinandersetzung ein.

    Durch den deutschen Asyl-Staubsauger wird der Krieg in Syrien absichtlich verlängert. Alles schön menschlich angestrichen. Menschlich für die Sozialstaatsinvasoren aus aller Welt. Die eigenen Leute interessieren nicht. Wer hat die Regierung gewählt?
    Die passenden Wählerstimme werden von der Lügenpresse mit Propaganda überzogen. Mit Angst und Abstiegsängsten.

    • Deutschland mischt sich also auf seine Weise in kriegeriche Auseinandersetzung ein.

      „Deutschland“ ist ein etwas unscharfer Ausdruck – du und ich tun’s nicht, Frau Merkel schon eher, und es sind mit Sicherheit auch jede Menge ausländische Personen an dem „Asyl-Staubsauger“ beteiligt, vor allem in der Chefetage.

      Was Du erwähnst, ist aber ein interesanter Effekt, der bei der ganzen Asyldebatte so gut wie nie zur Sprache kommt: Die Streitkräfte Syriens haben sich innerhalb von wenigen Jahren von 300.000 auf 80.000 reduziert. Sicher sind auch einige gestorben, aber die meisten dürften zu „Flüchtlingen“ geworden sein. Das ist eine enorme Reduzierung der Verteidigungsfähigkeit eines Landes und ich bin nicht bereit, zu glauben, dass das beim Lostreten dieser Völkerwanderung vergessen wurde. Man muss sich das nur mal vorstellen: Rund drei Viertel der Bundeswehrsoldaten würden mit „Haus, Auto, toller Job, schöne Frau“ ins Ausland gelockt… Wir würden vielleicht schon ins Grübeln kommen, ob das Absicht ist.

      Gerade, dass es so gut wie nie erwähnt wird (aber nicht unbekannt ist, es steht auch bei Wikipedia) ist ein Hinweis darauf, dass es bei der Völkerwanderung, die vor allem junge Männer umfasst, eine große Rolle gespielt hat. Solche Informationen sind immer interessant. Geheim sind sie nicht! Die gibt’s garantiert auch, aber da sie geheim sind, kennen wir sie nicht – auch so genannte Versdchwörunngstheoretiker sind ja im Allgemeinen keine Insider. Sie sind vielmehr verborgen, d.h. sie sind da, aber sie werden in der öffentlichen Debatte NIE erwähnt, obwohl sie eigentlich viel wichtiger wären als z.B. hübsche Geschichtchen aus dem Privatleben von Einzelpersonen.

  47. Am liebsten wäre der Regierung die pflegeleichten Bürger würden sich an den Terror und die Ausländerkriminalität gewöhnen wie an Verkehrsunfälle. „Auf der A3 hat es heute Morgen einen Terrorakt gegeben, fahren sie bitte vorsichtig!“

    Noch weitere Geschenke:
    Heute Morgen BILD: Opfer im Prozess von Gruppenvergewaltigung: „Jeder hat mich dreimal vergewaltigt!“ zu sehen drei häßliche halbschwarze Köpfe. „Sie sei geschubst, geschlagen, getreten und an den Haaren gezerrt worden. Es sei gegen ihren Willen und ungeschützt zu vaginalem, analem und oralem Geschlechtsverkehr gekommen, schilderte die 28-Jährige detailreich die Übergriffe nahe dem Mühlhäuser Bahnhof.“
    Daran auch gewöhnen?? – Nur allein der Gedanke daran lässt einen schaudern!!!

    Soll diese junge Frau noch einmal ein normales Leben führen können? Zur Arbeit fahren können? Sich auf irgendeine Arbeit konzentrieren können??? Sich wohl fühlen können? Eine Partnerschaft haben können? Ohne Panik nach draußen gehen können?? NEIN NIEMALS MEHR!!! BIS AN IHR LEBENSENDE!!! Ob mit oder ohne Psychologen!!

    http://www.bild.de/regional/leipzig/vergewaltigung/jeder-hat-mich-drei-mal-vergewaltigt-52246598.bild.html

    • Natürlich nicht. Da helfen keine Pillen und auch keine Psychoschwätzer, die, wie es meiner Bekannten geschehen ist, dann erklären, dass Angst völlig unbegründet sei, weil aufgrund der „Wahrscheinlichkeit“ (!!) ja nicht damit zu rechnen sei, dass so etwas noch einmal geschieht. Bei solchen Aussagen angeblicher „Helfer“, die für den Dreck auch noch einen Haufen Geld kassieren, kann man sich nur noch übergeben. Und dafür dann 9 Monate auf den Therapieplatz warten? Geschenkt!

      Nein, dieses Leben ist zerstört. Entweder bleibt die Frau ein Psychowrack oder sie bringt sich irgendwann um. Keins von beidem interessiert in dieser Gesellschaft irgendwen. Opfer stören nur, unsere Fürsorge gilt allein den Tätern.

    • # Lucius
      Ja, die unbequemen Opfer! Wenn sie noch leben können sie auch noch so viel Unbequemes erzählen!

    • Die guten Bürger werden sich auch ganz schnell von den Opfern distanzieren, denn so viel Negatives will man nicht hören! Aus Neugierde ja, aber dann ist Schluß!
      Wie dieses eine junge Mädchen, die sich (bloß) die Haarmähne an einer Kerze auf einer Party verbrannte, somit die ganze Party „versaute“, sie wurde als „Unglücksrabe“ nirgends mehr eingeladen!!

    • #jeanette
      Das wäre ja auch bitter, wenn die Opfer auch noch erzählen würden, was ihnen angetan wurde und wie der Staat nur gelangweilt gähnend die Achseln gezuckt und sich abgewendet hat, um den/die Täter liebevoll zu herzen und zu umarmen, zwecks „Resozialisierung“….

  48. Lustig, aber es scheint in Syrien Tradition zu sein, ein Jahr Jura zu studieren. Die Lebensläufe, die ich so in die Hand bekomme, weisen alle dieses mysteriöse 1-Jahres-Jurastudium aus. Selbst, wenn sich die „Abiturienten“ und „Studenten“ dann nur für eine Ausbildung als Koch bewerben. Das wäre auch mal eine Reportage wert… 😀

    • Das 1-Jahres-Studium Jura besteht aus den Gesprächen mit linksgrünen Anwälten, wie man am besten spazierengehend und Moscheebesuchend das Sozialsystem plündern kann.

    • #Mindy
      Es ist wirklich auffällig. Anfangs wundert man sich nur etwas, dann wird einem klar, wie dreist da Lebensläufe zusammengelogen werden und wie problemlos das hier akzeptiert wird. Ausbildung als Fliesenleger ist auch sehr beliebt. Die dauert in Syrien auch nur 1 Jahr. Berufstätigkeit in diesen Feldern können die Herren in der Regel allerdings nicht nachweisen. Nach Abitur, Jura-Studium und Fliesenlegerausbildung haben sie sich wohl auf die jahrelange „Flucht“ gemacht, bis sie dann endlich hier angelangt sind.

    • #Lucius
      Ist doch klar. Hat ein Asylant irgendeinen Schein, worauf irgendetwas steht, ist er Fachkraft, was Deutschland unbedingt bereichert. Das mögen unsere Politiker.
      So kann das Volk gewissenlos zum Narren gehalten werden.

  49. DER NEUE IMAD KARIM:

    EINLEITUNG zu der BILD-Meldung, dass das Sau di Arabische Königshaus sich im Hotel „Vier Jahreszeiten“ in Hamburg einquartiert hat, zum G20. Und dass – oh Wunder – Grenzkontrollen wieder möglich sind, wenn die „Elite“ sich trifft.

    Imad Karim

    ………ich gönne ihnen den Tod nicht!
    Frau Merkel, Herr Steinmeier, Herr Gabriel sagen uns, Dieser Herr ist ein zuverlässiger Partner, mit dem wir zusammenarbeiten sollen, damit er Syrien vom Diktatur Assad befreiet und das Land demokratisiert.
    Also Merkel, Steinmeier, Gabriel und Co. begründen somit ihre Unterstützung für diesen ehrenwerten Mann, der Syrien, einst schuldenfreien, autarken und selbstversorgenden bescheidenen Staat, in eine Steinwüste verwandelt, in der die vom ihm, diesem Beduinen unterstützenden bis auf die Zähne ausgerüsteten kopfschneidenden Faschomoslems marodierend durch das Land Allah Akbar rufend, ziehen.
    Also diese von uns gewählten Politiker schreiben uns vor, diesen Herrn zu achten, der nicht mal einen gescheiten Satz in Hocharabisch formulieren aber dafür Jemen, einen der ärmsten Staaten der Welt mit einer Kindersterblichkeitsrate von 21%. ohne weiteres vernichten kann.
    Also nicht nur Merkel und ihre Politikerbatallionen, sondern auch ihre Journalistendivisionen verordnen uns, diesen lPsychopath als Staatsmann anzuerkennen, einen Mann, der
    mit seinen Milliarden von Petrodollars alles dafür tut, damit sämtliche westliche Metropole mit vielen großen und kleinen Moscheen ein islamisches Allahsfürchtiges Gesicht schnell bekommen können.
    Auch Kirchen, Gewerkschafts- und Arbeitgeberverbände möchten unseren kleinen und großen Gehirnen verklickern, dass es normal wäre, die mit viel Blut erkämpfenden Werte dieser freien Gesellschaft auszuverkaufen, da dieser Herr nun durch seine beachtlichen Anteile an westlichen Konzerne mitbestimmen kann, dass die Islamisierung des inzwischen verblödeten, überheblichen und selbsthassenden Westens schnell verläuft.
    Diese verkackte Elite, nennt die Beziehungen zu diesem Herrn und seinen Gleichen DIPLOMATIE und die Übersiedlung von Millionen Nahöstlern und Afrikaner nach Deutschland HUMANITÄT.
    Diese verkackte, verkackte, megaverkackte Elite, die nur mit gepanzerten Fahrzeugen und Dutzenden von Leibwächtern unterwegs ist und die alle Landesgrenzen dicht macht, wenn sie unter sich zu einem Kaffeeklatsch verabredet, verlangt von uns Namenlosen Austauschbürger die alltäglichen Terrororgien von LKW-MACHETEN-Attentate, Raub, Vergewaltigung, Begrabschung, Schnarotzertum bis zu Ausplünderung des Sozialstaates als gewöhnliche Nebenerscheinungen einer globalisierten Gutmenschenwelt und als Akt der Humanität wohlwollend wie der Empfang einer kirchlichen Konfirmation anzunehmen und zu akzeptieren.
    Für die jungen Poitiker, Funktionäre, friedlichen Bahnhofsklatscher und von Mamas verwöhnten gewalttätigen Antifatisten freue ich mich richtig, dass sie in wenigen Jahren am eigenen Leib und dieses Mal zusätzlich am eigenen Kopf erleben werden, was sie heute anrichten.
    Dagegen werden die etwas älteren Politikern wie Merkel und Co. leider, leider, leider sterben, bevor sie mitbekommen, wie sie Deutschland mit ihrer sektenhaften Politik vernichtet haben. Hmmmmmmmm, Ist das unethisch und pietätlos wenn ich schreibe, ich gönne ihnen den Tod nicht?

    Hier die Meldung
    http://m.bild.de/regional/hamburg/saudi-arabien/koenig-schlaeft-beim-g-20-gipfel-im-hotel-vier-jahreszeiten-52241868.bildMobile.html?wtmc=mw

    • Beim G7-Gipfel auf Sizilien konnte die Insel hermetisch abgeriegelt werden. Beim G20 wird genauso abgeriegelt.
      Konsequent in ihrem Sicherheitsdenken sind die Politiker, die von sich annehmen, sie sind schlauer als das Volk.
      Der Mob darf geschlachtet werden.

    • Man wird wohl noch viele derartige Artikel, Filme und weiteren Gesprächsstoff über Jahrzehnte nach dem Abtritt einer gewissen A.Merkel in den Annalen pflegen und diskutieren wie man diese Landplage ev. schon früher hätte beseitigen können, aber es wird sich das Rad der Geschichte nicht zurückdrehen lassen, angesichts des Weges in die die Zukunft , welcher nun nicht umkehrbar ist.

    • Das Establishment ist eine hochkriminelles Pack, das die einfachen Menschen nur noch verarscht und für dumm verkauft.Die kümmern sich nur noch um ihren eigenen Hintern, alles andere geht denen am Fettarsch vorbei.Wer denen noch ein Wort glaubt, glaubt eine Lüge zu viel.

    • Ja glaubt nur weiter an die Demokratie, an Opposition und Regierung, das ist in Deutschland nur noch eine Farce, in ihren Service-Clubs sitzen die Herren aller Parteien friedlich zusammen und mauscheln aus, in Hinterzimmern wir die ihnen hörige Presse instruiert, was das dumme Pack draussen überhaupt wissen darf und das soll dann der angeblich mündige Bürger sein, was für eine Verarsche.

  50. War jetzt eigentlich der Attentäter von London, der gestern in eine Moscheegruppe fuhr auch ein Nazi?
    Was war er?

  51. Eben bei ntv:
    Jemand von der CSU (Name vergessen) spricht über 120 Tote im Mittelmeer.
    Seine Lösung: Fluchtursachen in den Heimatländern bekämpfen und zurück zu
    Dublin und Schengen.
    Also, wieder mal uneffektiver Quatsch.
    Die Fluchtursache Nummer 1 ist hier in Deutschland zu bekämpfen
    und das ist das all inclusive Versorgungs Paket, welches jeder Ausländer erhält,
    der illegal unsere (nicht vorhandene) Grenze übertritt und Asyl ruft.
    Fluchtursache Nummer 2 ist ebenfalls in Deutschland zu bekämpfen:
    Die nicht durchgeführten Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern
    und deren weitere Vollallimentierung.
    Dazu bleibt die Wirkung der Rückführung, von illegal Eingereisten, in das Land, dass sie zuerst
    betreten haben, aus, wenn die Grenzen innerhalb Europas offen sind und die Menschen
    hin und her reisen können, um zum Schluss doch wieder in Germoney zu landen.
    Also, werter CSU Politiker: Anfangen vor der eigenen Haustür zu kehren.
    Das ist in diesem Fall am wirkungsvollsten.

    • Der Mob darf geschlachtet werden.

      Ja darf er, der Mob ist ja auch so blöd und fickt seine Eliten nicht, sondern wählt sie immer aufs neue.
      Der Mob wählt seine Metzger.

  52. Bald wird Deutschland von solch umgevolkten Theaterwissenschaftlern bevölkert sein und dafür ziehen die deutschen Maschinenbauer, Elektrotechniker, Optiker, Facharbeiter, etc. bereits weg, um sich nicht weiter von dieser perversen Mutti aus der Uckermark quälen zu lassen-

  53. Dafür will ich nicht arbeiten, bis ich alt krank und kaputt bin, nur um dann mit einer betrügerisch niedrigen Rente veralbert zu werden.

    Ich mache jetzt eine Ausbildung als Kassyrer.

  54. Kommt der WK 3 auf leisen Sohlen

    Passt auf, auf Donbas und Syrien.

    Ukra-faschistische Truppen haben das Kinderheim Nr.14 in Donezk beschossen.

    Russland will US-Flugzeuge in Syrien als Ziele behandeln!

    Die russische Regierung wird sich in Syrien nicht mehr mit den USA abstimmen. Kampfjets der US-geführten Koalition sollen dort künftig als feindliche Ziele angesehen werden.

  55. Ukra-faschistische Truppen haben das Kinderheim Nr.14 in Donezk beschossen.

    Der Westen ist ganz leise wenn sowas passiert.

    Das ist nämlich „Frieden und Demokratie“ laut den kriegshetzerischen
    Amis und der heuchlerischen EU……

  56. Die Märchen von den Gebrüder Grimm sind mir lieber. Wieder ein Blender von aller feinster Güte ! Von diesem Gesindel haben wir mittlerweile genug.

  57. Warum verfilmt dieser Tausendchasser nicht die Ursache der „Flucht“, um diese zu bekämpfen? LOL

  58. Wenn die Rente zu gering ausfällt, kann man ja die syrische Staatsangehörigkeit annehmen und als Flüchtling zurückkommen. Sorgenfreies Leben bis zum Ableben.

  59. Demokratie statt Merkel 19. Juni 2017 at 23:01
    …Merkel hat die Tore der Hölle geöffnet…

  60. Falsch.
    Merkel ist des Teufels Großmutter.
    Und in der Hölle sitzen jede Menge Teufel, die die Türen offenhalten.

  61. Zumindest Piloten müssen für ihre Ausbildung etliche 10.000 Euro aufwenden, die sie nur dann wieder reinbringen, wenn sie entsprechend lange bei der Fluggesellschaft arbeiten. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch die Steward(essen) ausbildung etliche 10.000 kostet. Frage, wer wird die wohl bezahlen?

    lorbas 20. Juni 2017 at 00:58; Die Franken-Prawda schreibts genauso ab, kommt wohl mal wieder von DPA, AFD oder wars P. Dann muss es ja stimmen.

    Bin Berliner 20. Juni 2017 at 02:15; Damit hast du leider recht, praktisch jedes der Ereignisse seit Manchester bzw paar Tage vorher erfuhr man eher aus den Nachrichten als durch PI.
    Ich will das alte Pi zurück, ohne irgendwo plötzlich aus dem Nichts auftauchende Werbung, ohne Baumstruktur, ohne ne Menge Artikel, die einfach nur Blödsinn sind, dafür werden andere wichtige Sachen gar nicht geschrieben. Selbst Kewils Artikel, obwohl ich seine Grobheiten hasse, vermisse ich mittlerweile. Dafür gehen viele wichtige Komentatoren ab, die zurückzuholen allein wärs schon wert, den ganzen Krampf wieder einzustampfen.

    Das Gleiche gilt für Deutschland: Von 6105 im Jahr 2014 sank die Zahl zunächst auf 5303 in 2015, um 2016 auf 7451 zu klettern. Ein moderater Anstieg, obwohl die Zahl der Ausreisepflichtigen im gleichen Zeitraum um ein Drittel gestiegen war. Aha, uns wurde doch was von 12.000 in 2014 und 16.000 in 2015 erzählt. Ob für 2016 irgendwas angegeben wurde, muss mir entgangen sein. Allein ich fürchte auch die Zahlen vom Soros sind etwa genauso belastbar
    wie diejenigen, die öffentlichkeitswirksam verkündet wurden. Also etwa so, wie wenn man einen 10 Meter breiten reissenden Fluss mit ner Brücke bestehend aus dem Inhalt zweier Streichholzschachteln überwinden möchte.

    Schweizer Eidgenosse 20. Juni 2017 at 06:38 + Der Kaiserschmarren 20. Juni 2017 at 06:50 ; Wenn irgendeine Zeitung zu praktisch 100% nur lügt, dann glaub ich das mit dem Christ erst recht nicht. Das mit (Schein)konvertieren ist ja derzeit grosse Mode, weil das bei unseren unfähigen Asylentscheidern zum Asylstempel führt. Bei Christen ists verboten zu lügen, aber diese Räuberpistole aus 1001 Umnachtung ist derart absurd an den Haaren herbeigezogen, dass sie gar nicht wahr sien kann.

    • Das ist genau der Grund, warum ich nicht mehr arbeiten will.

      Ich schinde mich doch nicht kaputt, nur damit Neger und Orientalen lebenslang kassyren.

  62. Wir hatten hier in Europa bis vor kurzem Friede, Freude und Eierkuchen in Überfluss. Zumindest bis Weltverbesserer als Marcos Aldahouk aus Mohammedanien von unseren Weltverbesserern Willkommen geheissen wurden um hier ihre wichtige „Friedens“-Botschaft zu verkünden . Seitdem knallt es bei uns regelmässig. Ihr Wirken hier ist so überflüssig wie einen Kropf, oder wie Wasser ans Meer tragen. Unsere Politologen, Soziologen, Friedensforscher und Kulturschaffenden sind in Mohammedanien Mangelware und werden dort stark nachgefragt. Statt hier Terror zu importieren sollten diese Willkommens-Brut – sich mit Hilfe von Schleppern auf dem Wege dorthin machen um sich dort ihr Wolken Kuckucks Heim ein zu richten.

  63. Donnerwetter, das alles in seinem doch noch recht kurzen Leben. Was für ein Supergoldstück. Ich bin begeistert, bin gespannt, ob man vom ewigen Studenten bzw. ewigen Azubi nochmals etwas liest oder hört? Ich bin sicher, die Förderung für sein filmisches Machwerk fließt.

  64. Und wohin sollen dann bitte Christen flüchten , wenn nicht nach Deutschland oder Europa ??
    Haben die Christen des Orients nicht schon gegug gelitten . Wannn hat der Westen den Christen imOrient geholfen bitte ??
    Etwa im 1. Weltkrieg als das deutsche Reich mit Militärattaches den Jungtürken half Millionen von Armeniern , Assyrern , Aramäern und Chaldäern abzuschlachten ??

    • Ich hab lange nach einem vernünftigen Kommentar gesucht.
      Endlich 1 von 100

      Ich kann im Moment nicht begreifen, wieso die christen in nahen Osten von allen Seiten gehasst werden, obwohl es für mich die einzige Volksgruppe ist, die absolut nichts für die ganze Situation kann..,,

      Selbst Deutsche (im Moment leider mehrheitlich, siehe Wahlergebnisse) machen sich durch ihre verlockenden Angebote an moslems mitschuldig an die Kriege…, denn dann wird erst recht Krieg geführt, damit MOSLEM als „Flüchtling“ Europa einnehmen kann

  65. inspiratio 20. Juni 2017 at 05:29
    VivaEspaña 20. Juni 2017 at 03:58
    Danke für das Kompliment, hatte ne 5 in Schönschrift und Ordnung.

    LOL. Hahaha. ;-))

    So was könnte heutzutage nicht mehr passieren, und schon gar nicht im Kalifat NRW:

    NRW-Landtag schafft Kopfnoten ab

    http://www1.wdr.de/archiv/jahresrueckblick/dezemberzehnkopfnoten100.html

    An vielen Schulen lernen Kinder keine Schreibschrift mehr: Dabei ist erwiesen, dass das Schreiben mit der Hand den Lerneffekt fördert.

    https://www.welt.de/wissenschaft/article129381333/Der-irrwitzige-Verzicht-auf-die-Schreibschrift.html

Comments are closed.