Von Peter Bartels | Schwarzer Mann und weiße Frau. Während der PI-NEWS-Dreiteiler „Omma, Oppa und Migrantensex“ bei den Lesern ein mittelprächtiges „Erdbeben“ auslöste, lacht und bastelt die Welt „Titel-Seiten“ über die Migranten-Evolution.

Ein symbolisches Bild

Hier wurde das weltweit be- und geachtete Magazin NATIONAL GEOGRAPHIC zur Demontration „benutzt“, Text: „Evolution Europe“. Darunter: “How waves of immigrants are breeding the future“. Frei übersetzt: Wie die Einwanderungswellen die Zukunft (neu) ausbrüten! Dazu ein Titelbild, wie es plastischer nicht sein kann: Ein nackter Neger, der eine ebenso nackte, blonde, weiße Frau an sich schmiegt – seine Hände halten ihren wohlgeformten Po, sein Kopf liegt mit geschlossenen Augen auf ihrem blanken Busen. Sie hat die Arme um seinen Nacken geschlungen, die Schenkel umklammern seinen strammen Ebenholz-Hintern. Ein schöner Titel! Ein schönes Bild. Ein symbolisches Bild…

Wie schrieb „der letzte Deutsche“ Akif Pirinçci in der PI-NEWS-Schlussfolge über die „Langzeitbetrachtung“ der 3sat-Dokumentation (29. Mai) „Mama Deutschland“?

Was sich anhört wie …ein anregendes Klischee über eine schwarzschwanzverliebte weiße Schabracke oder wie eine Tragödie über die weibliche Altersverzweiflung, ist viel mehr als das … weil entgegen der (Absicht) des Filmemachers … nur das Bild vom „doofen Bimbo“ hängenbleibt, der ausser besinnungslos und wahllos ficken sonst nix kann und will.

Und:

COOL MAMA (ist) ein Dokument, das spiegelbildlich das heutige (‚vergrünisierte‘) bürgerliche Verständnis von Migration auslotet… Obwohl es wie eine kuriose One-World-Love-Story nach der Menopause anmutet und vordergründig nicht mit dem gegenwärtigen Invasions-Irrsinn gemein zu haben scheint… Das dahinter steckende staatliche Konzept ist dasselbe, hier allerdings im Kleinen, im Privaten.

Nur Migrant sein und bleiben

Auf den Punkt gebracht: Nicht der Migrant strengt sich an, um den Wohlstand der Einheimischen zu erreichen, er braucht nur Migrant zu sein und zu bleiben … Und: Nicht der Migrant muß seine „karnickelhafte“ Fortpflanzungsstrategie aufgeben …die Einheimische bettelt geradezu darum, dass der Afrikaner seinen Waka-Waka-Africa-Style beibehält …

In der TV-Doku reiste die ältliche Mode-Tussi aus München sogar selbst nach Afrika. „Top-Bodys“, „lange, dicke Schw…“. Die weissen Männer waren ja so alt, wie sie selbst und trugen Strickjacke. Also „rettete“ die deutlich angegilbte deutsche Dame den um Jahrzehnte jüngeren, strammen Akin nach Germoney. Nix Taxifahrer, nix Tellerwäsche, „Africa&House“, Schwarz-Weiße Partnerschaften, Multikulti-Prominente: „Akin kann gut kochen“. Und nach 20 Jahren kaum Deutsch, etwas Pigeon-Englisch. Abbeit? „Sex Dienst am Welken Fleisch“, „Full time Job!“ Irgendwann sagt Akin: „Die Europäer wollen immer die große Liebe, die Afrikaner aber nur ihren Spaß!“

Werbung flankiert längst nach dem Motto „wir haben verstanden“

Womit wir beim Geheimnis der Evolution wären. Auf gut Deutsch: Bei der „Umvolkung“, von der immer öfter die Rede ist. Denn natürlich geht es nicht nur um Afrika, es geht auch um Marokko, Tunesien, Libyen, Libanon, Syrien, Irak, Afghanistan … Es geht um die immer weniger werdenden, zur verweichlichten „Verweiblichung“ erzogenen (europäischen, deutschen) weissen Schlaffi-Männer. Die künftig mal Mann, mal Frau sein sollen, wie sie sich halt gerade fühlen. Oder die „Professor/Innen Gender“ von der Berliner Humboldt-Uni befehlen; mal Hose, mal Rock. Schließlich kassieren sie jährlich Millionen von Merkels CDU/SPD-Regierung. Und damit alles „ganz natürlich“ eingeatmet wird, werden Fünf- und Sechsjährige schon in Kindergarten und Schule von grünen oder roten Ministerpräsidenten „spielerisch mit Anal- und Multikulti-Verkehr vertraut gemacht.

Und die Werbung flankiert längst nach dem Motto „wir haben verstanden“: Krausköpfige Morles in der Schule und Regional-TV … Ein schöner Migrant lässig und sympathisch mit Smartphone im Flugzeug… Ein junger Neger mit Brikett-Frisur findet FANTA so geil … Eine Afrikanerin bei H&M … Wunderschöne, erotische Pärchen in einer Worldwide-Verbrüderungs-Orgie, in der natürlich Lesben und Schwule knutschen … Und in den TV-Nachrichten verrät ein netter Türke das deutsche Wetter, liest eine hübsche Zervakis ernst bis finster die Tagesschau vom Teleprompter, erklärt uns die Iranerin Golineh Atai in Moskau die Russen. Sogar im Werbe-Kanal HSE 24 verkauft uns eine zauberhafte braune Molli-Maus in lupenreinem Deutsch Edelsteine oder Klamotten in Übergrößen.

Ein Wunder, dass Afris in den Rheinwiesen, Nafris auf der Kölner Domplatte bei jenen „ungläubigen Christen-Huren“ mit Macht oder Machete „nachhelfen“? Schließlich muß die Zukunft in Deutschland und Europa in ihrem Sinne neu gestaltet werde? Für Allah oder Afrika. Egal. „Paßt“, sagen feixend die ältlichen GRÜNEN. Jetzt nur noch das Wahlrecht für alle, die „reinkommen“ (so oder so), fordern Türken-Tanten wie Aydan Özoguz von der SPD…

Das Verschwinden der Europäer

280 KOMMENTARE

  1. Mit Verlaub, aber beim Anblick dieses unsäglichen Covers war ich gerade versucht, rückwärts zu essen.

    • War auch mein erster Reflex.
      Sollte meine Tochter mal mit so’nem Kunta Kinte nach Hause kommen à la “ Das ist mein Geliebter Mtumbe “ zeig ich beiden die Tür von außen, worüber ich sie auch noch früh genug ausführlich aufklären werde…

    • Gut getroffenes Werbefoto für die Grünen Man weiss z.B. nicht, ob der schwarze Hintern männlich oder weiblich ist – bei der Taille, oder ob die Person schon volljährig ist.

  2. Im Europa vorn nr101 15 april 1996 steht ein multi kulti demonstrant abgebildet mit sein schild ,worauf steht .,,Die zukunft gehört den mischlingen ,,Wir wussten es damals schon das der untergang Europas gewollt ist von der politkaste ,aber langsam werden mehr leute wach und stemmen sich gegen die vernichtung der Europäer und ins besondere die Deutschen

    Schluss mit dem Volksbetrug wählt AFD!!!!!

  3. Bin schon länger dabei, diese Werbungskampagnen zu sammeln, um sie einmal in geballter Form zu präsentieren.
    Die Medien sind voll davon.

    Es geht den Umvolkern darum, die weiße Ethnie komplett zu eliminieren. Diese eigentliche Agenda dahinter wird meines Erachtens zu selten angemerkt.

    Rassismus ist ein Codewort für anti-weißen Rassismus.

    • Richtig und der RASSISMUS wird von Sozialisten & Kommunisten verübt. Das sind die wahren Verbrecher. Löscht den Sozialismus, der vor allen Dingen bunt und deutsch, und Ruhe ist.

  4. Moment mal, diese blonde Frau wurde doch sicher im Urlaub „geknipst“.
    Solch‘ schöne große Neger kommen hier doch gar nicht an, ich sehe nur Halbwilde.

  5. Blondie nutzt den Neger sexuell aus.
    Sie will nur ihren Spaß ohne Kinder.

    Sobald der Staat pleite ist, ist der Spuk vorüber und der Neger Kohldampf schieben.
    Das macht der Neger nicht gerne und lässt seinen Frust an Blondie aus.

  6. Warum sollen sich echte Deutsche für solche „Gutmenschen-Dummies“ verheizen lassen?

    Dafür gibt es keinen Grund, also soll und muss dieses System sich selbst ausrotten. In der deutschen Geschichte gibt es zahlreiche Episoden von kollektiver Verblödung!

    Also laßt es geschehen und bauen wir parallel an neuen zukunftsfähigen Strukturen, die eben deutsch und nicht dystopisch sind.

    Und die Welt ist doch endlich, anders als das nach oben offene Asylsystem laut GG und der Afrikaner in seinem Rausch der ultimativen Vermehrung. Irgendwann werden genozidale Erkrankungen kommen und die Notwehr der Nicht-Schwarzen. Und das wird Milliarden das Leben kosten und dagegen sind die Toten der beiden Weltkriege tatsächlich Peanuts.

  7. Es wäre doch schön , wenn das Cover einen blonden , blauäugigen Mann mit einer Kopfwindelträgerin auf dem Arm zeigen würde .

    • In die Richtung klappt das aber weniger gut.

      Ihre Brüdahs werden für ihr Mündel wohl kaum einen mateteetrinkenden Zöpfchenträger mit Elektroroller finden. Da ist dann doch eher das Modell „Shishabarbesitzer mit Lamborghini und 250 PS für Stadtverkehr“ gefragt.

  8. Wir MÜSSEN das schön finden, sonst sind wir RASSISTEN, und was wäre schlimmer als das?

  9. Bevor es die Weiße Rasse gab, war nördlich des Pigmentgürtels keine bewohnbare Zone und erst durch die Vertreibung der Weißgeborenen aus der Urheimat Afrika, bekannt als die Vertreibung aus dem PARADIES;
    ist für diese Vertriebenen die Notwendigkeit entstanden fernab der Schwarzen, im kalten Norden sich das Überleben zu schaffen. Diese Vertriebenen waren im Kalten Norden sicher vor Verfolgung vor den Affenstämmigen wegen der weißen Hautfarbe getötet zu werden, außerdem gab es hier Möglichkeit, welche intelligenterweise ausnutzbar waren, wie genug Fleisch, reines Wasser und gute Luft und vor allem Wald und Wiesen, welche intelligent genutzt die nötige Nahrung auch über die kalten Monate bereitgestellt hatten. Die Natur traf die Auslese, wer diese Anpassung nicht schaffen konnte wurde eliminiert und solche mit dem nötigen Intellekt konnten ihre Intelligenz an die Nachkommen vererben.
    Damit hatte sich die Weiße Rasse VOR etwa 350.000 Jahren von den Urschwarzen getrennt, denn Schwarze konnten weiterhin ihr Paradies genießen und leben bis heute nach dem ERBE IHRER VORFAHREN.
    Schwarze sind aber auf Einladung von Merkel heutzutage bestrebt, den Weißen ihr Erbe abzujagen.

    Diese one world theory hinkt, denn die Weißen wurden von ihren schwarzen Mitbrüdern in Afrika seit eh und jeh ausgegrenzt, verfolgt, vertrieben und sogar getötet, sodann nur die Flucht über die Landbrücken in den kalten ehemals unbewohnten Norden möglich war,
    Seit etwa 350.000 Jahren hat sich auf diesen natürlichen Prozess die Rasse der Weißhäutigen und Hellhäutigen aus den Schwarzen herausgetrennt und im Anpassungsprozess an den Kalten Norden ein entsprechendes genetisches Erbe daraus gebildet, welches sich nun krass zu den Urmenschen Afrikas unterscheidet.

  10. Alle Frauen,die ich kenne,würden sich nie mit einem Schwarzen oder Kulturfremden einlassen.Selbst meine nichtdeutschen Freundinnen winken ab 😉

    Wir sollen uns an Rassendurchmischung gewöhnen.Und wer nicht freiwillig in die Spur kommt,wird auf andere Art und Weise ins multikulturelle Boot geholt.Nach der Devise :“Bist du nicht willig…“

    • Ach ich bitte Sie! Prüfen Sie mal die Browser-Verläufe der vehement abwinkenden ;))

    • …die ist bestimmt Rassistin, weil sie kaum schwarzen/arabischen Background-Sängern und Tänzern eine Chance gibt…
      Ironie off

    • Für den Frontmann einer rein weissen, mohammedaner-, frauen- und transenfreien Kapelle lehnt sich der abgelutschte Campino aber sehr weit aus dem Fenster.

      Kann es unter diesen Voraussetzungen als absolut sicher gelten, dass Frege keinen Dolf auf dem Nachttisch stehen hat?
      :mrgreen:

    • Eurabier 11. Juni 2017 at 14:57

      Hat Campino schon Helene Fischer aufgefordert, ein Kopftuch auf der Bühne zu tragen?

      —————————————————————

      Campino wohl noch nicht – aber ein anderer hirnloser Patient namens Ilja Richter – hat es bereits schon 2014 gefordert : ————-> «Helene Fischer sollte Kopftuch tragen»

      Die populäre Schlagersängerin müsse ein Zeichen setzen – gegen die anti-islamische Pegida. Das fordert Schauspieler Ilja Richter…

      http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/pop-und-jazz/Helene-Fischer-sollte-Kopftuch-tragen/story/20736164

    • @Nicht die Mama

      LOLOL, Campino, voll die Rassistendumpfbacke. Aber woher weißt du, dass eine Band transenfrei ist? Vielleicht ist er ja eine?

  11. Natürlich lacht die Welt über Deutschland – auch weil sich der deutsche Außenminister gut fühlt, wenn er sich mit Leuten trifft, die entweder Kriegsverbrecher oder Lügner sind:

    Sprecher von ´Breaking the Silence“´- ein Kriegsverbrecher oder Lügner?

    https://haolam.de/artikel_29647.html

  12. Nicht nur die verweichlichten Gender-Homo-Schwuchteln sind an an allem Schuld.
    Vor allem auch die notgeilen mittelalten vergrünten Tussen tragen einen Großteil der Schuld für die fatale Entwicklung Deutschlands der letzten Jahre.
    Während sich der verachtete alte weiße Mann halt mal verschämt einen ru..ter…h..lt, müssen diese irren Weiber ihre feuchten Träume in die Tat umsetzen und halb Afrika nach Deutschland holen.

    Vielen Dank dafür, ihr Idiotenweiber.

    • Auch dies ist die Wahrheit:

      MASSEN EINES DER BEIDEN GESCHLECHTER, AUS

      ANDEREN KULTUREN bzw. FREMDEN VÖLKERN ABZUWERBEN,

      IST EIN VERBRECHEN u. ZWAR AM FREMDEN, WIE AM EIGENEN VOLK!

      DIESE SCHMUTZIGE MODE LÄUFT SCHON SEIT JAHRZEHNTEN:

      UNZÄHLIGE SCHLITZÄUGIGE „DEUTSCHE“, VON ALTEN

      DEUTSCHEN SÄCKEN HERGEHOLT ODER GEZEUGT,

      BEVÖLKERN INZW. UNSER LAND!

      DIESE HALB-MONGOLEN FINDET MAN SPÄTER BEI DEN LINKEN

      MEDIEN, ALS ANWÄLTE u. IN DER INVASOREN-PFLEGE WIEDER,

      DENN SIE SIND STETS FLEIßIG SYSTEM-KONFORM!

      Die winzige Ostasiatin drückt bös´ die Armut,
      weshalb sie ´nen weißen Sugar-Daddy sucht:

      Wie armselig muß man als deutscher Riese sein, Kontakte zu schlitzäugigen Frauchen von 1,45m zu suchen?
      Hoffentlich bringt er nächstes Mal keine Mongolin mit, um mit ihr „plusdeutsche“ Zwergenkinder zu machen!
      http://www.pi-news.net/uploads/2017/05/IMG_4127.jpg

      DER GEILE ALTE DEPP,
      JETZT EIN EX-REP,
      FÜR SEINE NEGERIN
      PASTOR u. SCHLEPPER!

      MICHAEL BEYERLEIN u. TUTSI SISSI:
      https://www.erf.de/data/files/content.sources.cina.artikel/406968.jpg

    • Sorry, liebe Maria-Bernhardine, aber an manchen Tagen haben Sie nicht alle Latten am Zaun.
      Die Ostasiatinnen, die ich kenne, sind im Übrigen nicht in der „Flüchtlingshilfe“ aktiv, sondern haben seriöse Jobs und denken „stramm deutsch“, stehen der CSU näher als der CDU und der AfD näher als der CSU. Sie betonen immer wieder ihr Unverständnis, dass die Deutschen das mit sich machen lassen, nämlich das Hereinschleusen von Millionen Mohammedanern. Chinesen oder Südkoreaner sind antiislamisch eingestellt, jedenfalls die, ich kenne. Übrigens sind die Chinesinnen aus meinem Bekanntenkreis keine Zwerge, sondern zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß. Sie fantasieren wirklich bisweilen blödes Zeugs zusammen. Bis vor Kurzem hätte ich noch jedem erzählt, es gibt in Deutschland keinen Rassismus, das ist vorgeschoben, eine Keule der Linken und der Gutmenschen, um jede Kritik plattzumachen. Aber Ihr Fimmel mit den Ostasiatinnen wirkt auf mich geradezu rassistisch, nein, eher bescheuert und unreflektiert.

    • Ich muss Maria-Bernhardine da allerdings vollkommen Recht geben!

      Hätte vielleicht eine andere Wortwahl benutzt aber sie trifft den Nagel auf den Kopf!

      Ist doch irgendwie verlogen wenn man sich über Schwarze und Musels aufregt, die sich nach Deutschland einheiraten, aber selbst eine Thai importiert!

      Der der sich so benimmt ist nicht besser als ein Araber der seinen weiblichen Angehörigen alles verbietet aber selbst halb Hartz 4 Deutschland durchpoppt!

      Von Mischlingen können wir für unsere Sache keine Loyalität erwarten, auch wenn ihre Väter sie versuchen deutsch zu erziehen. Sie gehen ja selbst mit schlechtem Beispiel voran!

  13. .
    Haha,
    die Evolution.
    Von wegen – da sind
    Gottspieler am Werk, die
    sich an den weißen Völkern
    abreagieren müssen. Im übrigen,
    Mulatten sind nur in seltenen Fällen
    auch schön, da sie fast durchgängig die
    breite negroide Nase als Mitgift haben. Das
    sollten die Frauen immer mitbedenken,
    wenn sich dazu hinreißen lassen.
    Oder wie Ambrose Bierce in
    ‚Des Teufels Wörterbuch‘
    es sagt: Mulatte, der:
    Kind zweier Rassen,
    das sich beider
    schämt.
    .

  14. Ich habe es schon gestern gesagt und sage es auch Heute noch:Wenn ein Volk Wohlstandsleben oder sonstiger Verblödung selbst Schaden zufügt,brauch es eine Diktatur,um es vor sich selbst zu schützen.

  15. Wieso wird die hübsche Zervakis hier miterwähnt ?
    Sie ist gebürtige Griechin, christlich und sollte uns sehr willkommen sen.
    (Im Gegensatz zu Özuguz und Co.)

    • trotzdem „arbeitet“ sie für GEZwangsgebühren für den falschen Sender und das hochbezahlt

  16. Ein ähnliches Motiv hatten die Grünen auf einem Wahlplakat. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Entwurf war oder ob die Plakate tatsächlich aufgehängt wurden:
    http://blog.derbraunemob.info/wp-content/uploads/2009/08/Gr%C3%BCne-Wahlplakat.jpg

    Als eine Grünen-Politikerin in Köln (Name bekannt) im Rathaus in Köln von einem Neger (oder Palästinenser, kann auch beides gewesen sein) vergewaltigt wurde, wurde das in den Medien nur am Rande erwähnt und verschwand dann schnellstens aus den Nachrichten. Warum? Fand sie es nicht schlimm oder wollte sie nicht ihrer Politik schaden? Die Linksrotgrünen fahren uns geradezu mit Macht an die Wand.

  17. Also ich hätte schon gern gewusst, was National Geographic in dieser Titelstory schreibt. Alles andere, was der Autor bringt, war hier ja schon einige Male zu lesen…

  18. Als Eva Herman vor 10 Jahren in einem GEZ-Schauprozess gefreislert wurde, wurde sie bei Tiedtjen gegen einen Afrikaner ausgetauscht. Die NDR-Verbrecher ersetzten bewusst blond und blauäugig gegen schwarz.

  19. Was haben denn alle. Bei dem geistig-ideologischen Zustand der hiesigen Frauenwelt — Ausnahmen reißen’s schon lange nicht mehr — wächst da einfach zusammen, was zusammengehört. Ich kann beim besten Willen kein Bedauern empfinden, wenn solche Hirnblasen an der Realität zerplatzen.

  20. Ist jetzt der fünfte Artikel zum Thema innerhalb von zwei Tagen. Wenn es bei PI kein anderes Thema mehr gibt, obwohl wir gerade in den Bundestagswahlkampf starten, muss ich mich mal nach einer anderen Diskussionsplatform umgucken. Dieses Thema rülpst bei manchen die niedersten Instinkte nach oben, dagegen ist kein Kraut gewachsen.

    • “ Mit Verstand loben ist schwer, darum tun das so wenige „. – (A. Feuerbach)

      Die Grundlage ein jeder Waffe und eines jeden Antriebs,
      beruht auf dem physikalischen Prinzip des Furzes. Nur etwas stärker.?

      Bitte bleiben Sie uns erhalten ! ! !

    • Man muß auch berücksichtigen, daß in der Anti-Rassismus u. Invasionsindustrie

      jede Menge Männer – meist als Paten, Chefs, Drahtzieher u. Abkommandierer der Begrüßungs- u. Pamperungsbrigaden – u. viele Moslems beschäftigt sind:

      vom Bahnhofsklatscher, Dolmetscher über den Caterer u. Wachdienst, Taxi- u. Busfahrer, Vermieter von Asylheimen, Arzt u. Sozialfuzzi, bis zum Leiter großer Erstufnahme- u. Durchgangslager.

      Moslems stehen Spalier, übergeben Teddys u. Freßpakete:
      https://www.allmystery.de/i/t94c530_kind-113_v-videowebl.jpg

  21. Wie schon oben bemerkt: Es geht den Umvolkern darum, die weiße Ethnie komplett zu eliminieren. Diese eigentliche Agenda dahinter wird meines Erachtens zu selten angemerkt.

    Rassismus ist ein Codewort für anti-weißen Rassismus.

    Das ist die Grundwahrheit, alles andere sind nur die Folgen davon!

  22. Und „breeding“ dürfte hier in der Hauptbedeutung „Zucht“ verwendet sein, was natürlich auf die anti-arische Rassepolitik im Sinne Schäubles anspielt.

  23. Die meisten Kommentatoren hier finden es doch ok wenn die Deutschen durch ein Mischvolk ersetzt werden, wenn es denn durch christianisierte Italiener, Polen, Araber, Afrikaner und Asiaten geschieht. Wenn dann muss man schon konsequent sein.
    Ich bin für den Erhalt der germanischen Völker und anderer Völker (Ethnopluralismus) ohne in einem Mischvolk aufzugehn.

    • Das mit den Germanen ist eher Wunschdenken, absolut nicht durchführbar.
      In Europa wurde immer viel rumgereist, eine germanische Rasse gibt es nicht.
      Wohl aber eine europäische, wenn man von den arabischen Einflüssen der Spanier und Italienre mal absieht.
      Deshalb sollten Europäer unter sich bleiben und keine Thais importieren und natürlich auch keine Afrikaner.
      Zwischen thailändischen Frauen und afrikanischen Männer zu differenzieren ist aber vollkommen fehl am Platz!
      Das ist ein und das selbe, schade dass so viele meist schüchterne Männer sich von den Thais verarschen lassen und dann auch noch Mischlingskinder zeugen, und erstmal schön für die ganze Familie in Südostasien-Pfefferinseln den Lebensunterhalt bezahlt, das ist Geld das von Deutschland nach Asien geht! Das tun nicht nur die Wirtschaftsflüchtlinge per Western Union, die ganzen Asiatinnen stehen da auch immer Schlange vorm Schalter.
      Eine Schande ist das, solche Männer gehören für ihre Dummheit ausgelacht und fürr ihren Verrat am deutschen Volke geächtet!

      Nicht nur die Frauen auf Afrikabumstour…

    • Vor allem findet hier ganz klar eine unnatürliche, illegale Vermischung statt. Sie wird gepusht und propagiert.
      Das ist unerträglich.
      Gegen natürlich zustandegekomme Vermischungen kann man soviel haben, wie man möchte, die passierten wohl immer und passieren weiter.

      Aber diese künstliche Manipulation jetzt…..unerträglich. und zumindest bei mir lôst das nur Abscheu aus.

  24. Durch die Vermischung gehen die verschiedenen Völker, die sich über Jahrtausende individuell entwickelt haben als solche verloren. Es wird braun statt bunt.

  25. Als letzte Woche ein Rockkonzert abgesagt werden musste, sangen die genderverschwuchelten SchlachtlämmerInnen : „Eins kann uns keiner nehmen und das ist die pure Lust am Leben“ von Geier Sturzflug. Nun, niemand kam ums Leben anders als tags darauf in London. Geier Sturzflug sang auch: „Besuchen Sie Europa, solange es noch geht.“

    • Und noch zu erwähnen der Slogen ;
      S A U F E N G E G E N T E R R O R
      Über das clowneske Verhalten intellektuell überforderter rot-grüner Sauf-Rock-Metaller müssen wir nicht weiter berichten.

    • Da fällt mir nur der Song von Lindenberg ein, den der in den 80ern schon sang:

      „Immer lustig und vergnügt, bis der Ar+++ auf Grundeis liegt…“

  26. Im Juso-Camp braucht man zukünftig gar nicht mehr den Playboy, um sich in die Büsche zu schlagen, der National Geographic bringt’s viel besser.

    • …ist doch ein Fake-Titel, weil PI unbedingt Säue – in Bild-Manier – durchs Dorf treiben möchte.

  27. Jetzt kommen die ganz schweren Fälle. Aber so hat der deutsche Michel wenigstens die Chance, sich mit Feuerwaffen einzudecken. Die Ukraine hat zig Waffenschmieden u. Munitionsfabriken. Dort kauft sogar unsere Flinten-Pfuschi ihre Patronen für die BW – so viel billiger.

    OT
    Ukrainer bejubeln Visumfreiheit

    Nach jahrelangen Verhandlungen dürfen ukrainische Bürger seit Sonntag ohne Visum in die EU reisen. Viele Bürger nutzten die neue Freiheit bereits in der Nacht. Präsident Poroschenko bemühte sogar die Beatles.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-buerger-bejubeln-eu-visumsfreiheit-a-1151597.html

  28. Man kann nur inständig hoffen das die europäischen Weibchen sich gründlich überlegen mit wem sie Nachkommen in die Welt setzen. Realistisch betrachtet bin ich pessimistisch. Es gibt leider leider viele Frauen die es exotisch finden mit Primaten zusammen zu leben. Ich kenne persönlich ein paar Beispiele für diese Art von Beziehung. Keine endete im Guten. Keine einzige! Entweder geht es den Typen nur ums Bleiberecht oder es klappt deshalb nicht weil nach der Hochzeit oder sobald das Kind da ist, die Südländer ihr wahres Gesicht zeigen. Die Frauen sind für solche Vögel schlicht und ergreifend nur Mittel zum Zweck. Tja, gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen. Über Deutschland wird es in Zukunft also noch viel zu lachen geben. Leider sind es die Deutschen die am wenigsten zu lachen haben werden. Das alles trifft auch für den Rest Europas zu. Die Büchse der Pandora wurde geöffnet. In einigen Jahrzehnten wenn die kühnsten Alpträume wahr geworden sind, wird man sich allerdings nur noch daran erinnern wer die Grenzen geöffnet hat. Natürlich waren es „die Deutschen“ ? Das es Frau Merkel war, das wird dann niemanden mehr im Detail interessieren. Die Teddybärenwerfer sind dann älter geworden und geben dann zu das sie damals Unrecht hatten. Nur die Moslems werden nicht mehr weg gehen. Die bleiben und kriegen Kinder und Kinder und noch mehr Kinder. Jetzt wäre es Zeit noch etwas zu korrigieren. Nur hört niemand auf die warnenden Stimmen. Das sind ja alles “ Rechtspopulisten „. Es ist angesagt links zu sein. Also, nutzen die Moslems das Gebot der Stunde. Sie nutzen die Dummheit Europas und speziell die Dummheit der Deutschen Regierung aus. So einfach ist das. Wenn ich ein Moslem wäre, und glücklicherweise bin ich das nicht, dann würde ich es wahrscheinlich nicht anders machen. Dummheit ist der günstigste Rohstoff. Und den gibt es zur Zeit bergeweise. Die Frage ist nur, wer eigentlich davon profitiert. Die Moslems denjenigen sicherlich das sie irgendwas erobern können. Das Dumme ist nur, sobald sie selbst in Massen hier sind, ist der Rest nichts mehr wert. Es ist in dem Fall Ihre eigene Dummheit die einen Erfolg verhindert. Sie selbst ruinieren durch ihre bloße Gegenwart ihr eigenes Umfeld. Man braucht nur einen Blick auf die Länder zu werfen aus denen sie kommen. Es gibt dort keine Erfolgsgeschichten. Also, macht das alles keinen Sinn. Europa täte gut daran diese Bagage draußen zu lassen.

    • Guus Fraba!

      Daumen hoch für deine treffenden Worte.

      Auch für Pi-news. Hat es doch endlich die Lobeshymnen auf Israel und Amerika abgeworfen, von denen ich dachte sie seien für die Ewigkeit gemacht!

    • @R Chandler:

      Na ja, für Donald Trump bin ich nach wie vor voll des Lobes und in punkto Israel imponiert mir sehr, wie dieses kleine, bedrängte und bedrohte Land dem Pali-Pack trotzt und seine Interessen konsequent vertritt.

      Ich hoffe sehr, dass sich diese Sympathien auf PI-News gerade nicht ändern.

  29. Ich habe meinen beiden Töchtern schon zu Beginn der Pubertät mehrfach mitgeteilt, dass uns Jeder willkommen ist, aber kein Schwarzer und kein Moslem. Ich musste zwar ein paar Mal Sprüche über mich ergehen lassen, was mir egal war, sie haben sich an meinen Wunsch gehalten. Kollegen meiner Eltern hatten in den 70ern in der Ex DDR das Unglück erlebt, dass sich ihre Tochter in einen schwarzen Kommilitonen verliebt hatte. Sie reiste mit aus, bekam Zwillinge welche dort in Afrika von der Familie übernommen wurden und die Deutsche hatte Nichts mehr zu melden. Nach wenigen Jahren kam sie zurück – im Zinksarg. Diese Geschichte hat mich als Kind sehr berührt und geprägt !

  30. fluchtilanten lassen ihre frauen und kinder zurück um hier auf unsere kosten zu leben und unsere kinder und frauen zu vergewaltigen und sobald man den mund aufmacht wird die nazikarte gespielt.

  31. Was kann die traurige aber selbetgemachte und -befeuerte Relaität und Zukunft doch für Schmerzen bereiten in nahezu allen Körperregionen nicht wahr?;-)

    Die Total-Degeneration einer in wesentlichen Teilen hirnentkernten „Gesellschaft“ und ihrer korrupten, rechtsbrechenden „Eliten“ macht es möglich.

    Freut euch, hüpft, tanzt, singt………..solange es noch swingt………

    Das könnte bald vorbei sein. Bald ist der Chef – dank Migrantenquote – scharz, schwul und bekennender Radikal-Islamist „educated“ von Boko Haram, der nicht spurenden weißen „bitches“ mit seiner Premium-Cool-Damast-Machete die Haare abschneidet..

    Wenn das keine euphorischen Emotionsinterruption auslöst, vor allem bei der Damenwelt, versteh ich die Walt auch nicht mehr…….;-)

  32. Und der Nachschub rollt.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article165410225/Die-Rettung-Afrikas-beginnt-in-Takoradi.html

    Den Deutschen, den Europäern, der G20 geht es mit ihrem Investitionsvorhaben für Afrika vor allem um eines. Sie wollen den drohenden Flüchtlingsstrom aus Afrika stoppen, bevor er sich überhaupt so richtig in Bewegung setzt. Mit Hilfsprojekten, mit Investitionen, auch mit viel gutem Willen. Hauptsache, die Menschen dort stürmen nicht noch einmal so los wie vor zwei Jahren in Syrien.

    <<Alles ein Traum. Afrika kann man nicht retten. Der ANC hat es in 23 Jahren geschafft Südafrika wirtschaftlich fast kaputt zu machen. Die öffentlichen Kassen werden geplündert und jede Kritk daran ist nur der Einfluss des bösen Westen. Es ist schwer zu verstehen dass die deutsche Politik und Wirtschaft dies angeblich nicht weiß.<<

    <<<Wieviel Geld ist in Form von Entwicklungshilfe, Spendenaktionen, Scheckbuchdiplomatie weltweit nach dem 2. Weltkrieg nach Afrika geflossen? Hat es irgendwas zum Positiven verändert? Wie kommt man jetzt darauf, dass man mit noch mehr Geld diesen Kontinent retten kann? Wenn man immer wieder das Gleiche macht und jedes Mal ein anderes Ergebnis erwartet, ist das kein Anzeichen einer Lernkurve, sondern Wahnsinn. Die beteiligten Firmen haben ein massives wirtschaftliches Interesse, ansonsten könnten sie einfach Geld aus ihren Gewinnen spenden und hätten damit Gutes getan. Es hat soviel Initiativen in dieser Art gegeben, bewirkt hat es gar nichts. Man müsste erst mal bei der Stammeskultur, der Verhütung und der generellen Arbeitseinstellung etwas ändern. Bekannte von mir haben jahrzehntelang in der Entwicklungshilfe direkt in Afrika gearbeitet. Was die zu erzählen hätten, ist eher weniger PC, aber eben die Tatsachen, die sie vor Ort erlebt haben.<<<

    <<Ein Bild(das unter der Überschrift)sagt mehr als tausend Worte. Ich verstehe immer weniger, warum die Bewohner von Afrika, nicht die Ärmel hochkrempeln, und ihren Kontinent lebenswert aufbauen. Sollte es doch einfacher sein, sich ins gemachte Nest zu setzen oder ist es doch eine Mentalitäts- bzw. Kulturfrage ?<<<

    https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article165414318/Grossuebung-in-Koblenz.html

    In dem Übungs-Szenario fährt ein Lastwagen ungebremst in einen Biergarten und bedroht die Menschen in einem Nachbargebäude mit einer Schusswaffe. <<

    https://www.welt.de/kultur/medien/article165417858/Filmproduzent-uebt-harte-Kritik-an-Arte-und-WDR.html

    Arte als deutsch-französischer Kultursender wird zur Hälfte von ARD und ZDF finanziert.

    NEIN! ZU 1000% VOM GEZ-ZWANGSZAHLER!!

    Der WDR gibt zu Protokoll, die Abnahme durch die Redakteurin habe „offenbar nicht den üblichen in unserem Hause geltenden Standards“ genügt. Weil das Vier-Augen-Prinzip nicht eingehalten und das Justiziariat nicht eingebunden worden sei. Während der WDR diese Einschätzung frei verbreitet, darf die WDR-Redakteurin nicht mit der Presse sprechen, um ihre Sicht darzustellen. Ob der Film jemals zur Ausstrahlung gelangt? Unklar.

  33. Wer es etwas seriöser will als der „deutlich angegilbte“ Herr Bartels es hier offeriert – bittesehr, Robert Kunzig ist bei „National Geographic“ leitender Wissenschaftsredakteur:

    Germans have a word for what Franklin was afraid of: Überfremdung, or “overforeignization.” It’s the fear that home will become unrecognizable, because there are too many strangers in it, talking in strange languages and behaving in strange ways. Most of us, if we look into our hearts, can probably at least imagine the feeling…

    http://www.nationalgeographic.com/magazine/2016/10/europe-immigration-muslim-refugees-portraits/

  34. Und ich dachte immer, es wäre „übelster Rassismus“, wenn jemand „Elitäres“ seinen Mitmenschen vermittelt, wie sein Ideal des Sexpartners auszusehen hat.

    Es würde übrigens schon reichen, wenn Mann von sich behauptet, ein Neger zu sein.
    Die linke Ideologie der „Sozialen Konstrukte“ konsequent umgesetzt braucht Mann dazu keinen Ariernachweis schwarzen Körper.
    Hirnschwarz oder im Fachbegriff „Trans-Kulturell“ zu sein, müsste reichen, wenn die Verfechter der Volksheranzüchtung Rassenmischung keine echten Rassisten wären.

    Apropos „unschöne“ um jeden Preis zu vermeidende Begriffe:

    Die Umvolkung, die es ja so nicht gibt, ist längst Bestandteil des Politischen Wortschatzes geworden, dort heisst es „Demographischer Wandel“.

    Demographie = Bevölkerung

    Wandel = Veränderung

    Demographischer Wandel = Veränderung der Bevölkerung = Volksaustausch = Umvolkung

    • Gelogener Dünnschiss.
      Man könnte annehmen, mit Afrikanern zusammen zu sein, sei so toll, dass man danach nix anderes mehr will.
      Schätze mal, der verlogene Manipulationspruch stammt von Afrikanern selber.

      Jede Frau atmet erleichtert auf, wenn sie erkannt hat und sich der Szene entledigt hat.

    • Hütet Euch vor dem Halbgebildeten,
      der sich für gebildet hält.
      Der natürliche Instinkt,
      Sophisterei als solche zu erkennen,
      geht ihm ab.

    • Dieser Titel (oben) geistert seit dem 10. Juni durchs Netz. Während der PI-NEWS-Dreiteiler „Omma, Oppa und Migrantensex“ bei den Lesern ein mittelprächtiges „Erdbeben“ auslöste, staunt die Welt längst von einer neuen, schwarz/weissen Evolution in Deutschland.

      Genau genommen hat Bartels nicht behauptet, dass dies das echte Cover sein. Der Titel „geistert“ durchs Netz. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Fotomontage. Hat mich übrigens auch gewundert als ich die National Geographic Webseite durchsuchte.

    • Mein Gott, ständig neue Verschwörungstheorien! Bartels ist vor Urzeiten von der BLÖD im Unfrieden aber mit guter Abfindung geschieden und kann es sich nun erlauben, das zu publizieren, was ihm Spaß macht und wo es ihm Spaß macht. Vor PI war er bereits bei Kopp mit diversen Artikeln präsent, da hat der die BLÖD, vor allem die Flachzange Diekmann, mächtig attackiert.

      Man kann seine Schreibe mögen oder auch nicht – deswegen ist er noch lange kein U-Boot. Ich bin froh, dass er mit an Bord ist. Das gibt einige peppige Artikel mehr.

      Aber „Rechte“ sind halt so: komplette Individualisten, unverträglich, rechthaberisch und alles, was nicht total auf ihrer Linie ist, muss Fake sein und gehört weg. Solidarität vielfach Fehlanzeige. Deswegen gewinnt eine Merkel ja auch immer trotz allergrößter Unfähigkeit. An manchen Tagen bin ich nicht stolz darauf, ein „Rechter“ zu sein.

  35. 10 falsche Vorstellungen, die „weiße“ Frauen sich über „schwarze“ Männer machen

    Dieser Artikel erschien im direct-Magazin in der Demokratischen Republik Kongo und wurde dort kontrovers aufgenommen.

    1. Wenn er auf dich steht, geh davon aus, daß du nicht sehr hübsch bist

    Du hast leichtes Übergewicht, richtig? In den Augen der deinigen bist du sicher nicht sehr anziehend, das erklärt warum er auf dich steht. Weißt du, schwarze Männer können sich die sexy weißen Mädchen nicht leisten – diese wollen wahrscheinlich auch nichts von ihnen (außer sie heißen Tiger Woods, oder Seal, oder Chritian Karembeu, oder…du
    weißt was ich meine). Also müssen sie sich mit den weißen Frauen begnügen, die sie sich leisten können: also die mit leichtem Übergewicht und leichtem Selbstbewußtseinsproblem. Die hübschen, angesagten Mädels aus guter Familie
    kann er nicht kriegen – und sie wollen auch nicht unbedingt was von ihm.

    2. Schwarze Männer haben viel höhere Ansprüche an schwarze Frauen als an weiße.

    Bei einer schwarzen Frau sucht er eine „Black Beauty Queen“, mit einem Doktortitel oder einem Ingenieurdiplom und einem sechsstelligen Gehalt, bei einer weißen Frau dagegen nimmt er alles, was ihm in die Hände fällt und ist auch noch dankbar dafür. Wenn er mit einer Schwarzen ausgeht, hat er das Gefühl, er tut ihr einen Gefallen, wenn er mit einer Weißen ausgeht, hat er das Gefühl, sie tut ihm einen Gefallen.

    3. Der schwarze Mann brüstet sich mit seiner Männlichkeit, weil das wahrscheinlich das Einzige ist, mit dem er sich brüsten kann

    Leider befindet sich der größte Teil unserer Cousins – mit Ausnahme von Obama – bis zum Hals in der Scheiße. Hohe Rate von Gefängnisinsassen, schulischer Mißerfolg, Armut, Arbeitslosigkeit, Analphabetismus, und natürlich, sehr niedrige Aussichten auf Zugang zu Grundbesitz oder Unternehmensleitungen….die Liste ist lang.
    Der einzige Grund zum Angeben bleibt also im Moment das, was sie zwischen den Beinen haben und wie sie sich dessen bedienen können. Also, ihr weißen Fräuleins, wenn er zu Fummeln beginnt, bitte unterbrecht ihn nicht. Habet die Güte ihn weitermachen zu lassen – es ist sein einziger Stolz hierzulande.

    4. Er denkt wahrscheinlich, du bist manipulierbar

    Es gibt diese weit verbreitete Ansicht unter schwarzen Männern, daß weiße Frauen freizügiger, unterwürfiger und toleranter in Bezug auf schlechtes Benehmen sind als schwarze Frauen. Sie denken, schwarze Frauen tolerieren nicht jeden Unfug, während Weiße da viel flexibler seien. Die weiße Frau wird also eher für ihn kochen, putzen, ihn mit dem Auto abholen, ihn beschenken – ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Dieser Glaube (Mythos oder Realität?) ist wahrscheinlich der Grund, warum er mit dir zusammen ist, und das bringt mich zum nächsten Punkt.

    5. Stell dich drauf ein, betrogen zu werden

    Du bist wahrscheinlich nicht die Einzige für ihn. Ein anderer Grund, warum schwarze Männer gerne weiße Frauen vernaschen, ist, daß sie denken, sie kommen ungeschoren davon, wenn sie sie betrügen, was bei einer schwarzen Frau unmöglich ist, da diese nicht davor zurückschreckt, ihm und seiner Schlampe eins zu verpassen (siehe Video). Aber gut! Dieser Glaube hat sich nicht immer bestätigt, wie wir vor kurzem bei Tiger Woods und seinem Anhang gesehen haben. Auch weiße Frauen können mal aggressiv reagieren.

    6. Sei bereit, seine Rechnungen zu bezahlen

    Das geht ebenso aus meinem letzten Punkt hervor, daß der schwarze Mann denkt, weiße Frauen zu manipulieren sei ein Kinderspiel. Sei auf der Hut, denn er wird versuchen, dich finanziell auszunutzen. Er wird dein Auto benutzen, als wäre es seins und nie die Spritrechnung bezahlen, die Versicherungen oder die anderen laufenden Kosten. Er wird in deine Wohnung einziehen, dein Telefon benutzen…und laß bloß keine von deinen Kreditkarten rumliegen! Erwarte nicht, daß er dich einlädt etwas Trinken zu gehen oder in einem schicken Restaurant zu essen – stell dich eher drauf ein ins KFC oder zum Mc Do um die Ecke zu gehen – und auch da mußt du selbst bezahlen (manchmal sogar für zwei). Allerdings nur vorausgesetzt, er nimmt dich überall mit hin. Es könnte auch sein, daß er keine Lust hat, in deiner Gesellschaft gesehen zu werden. Ich komm nochmal drauf zurück.

    7. Er erwartet von dir Ausgefallenes im Bett

    Eine weit verbreitete Ansicht bei schwarzen Männern ist, das weiße Frauen im Bett ALLES machen. Ich rede hier von schweinischen Dingen, bei denen er sich eine Ohrfeige einhandeln würde, wenn er das von einer schwarzen Frau verlangen würde. Ich sage nicht, das weiße Frauen so und schwarze Frauen so sind, nur das es bei Männern dieses Klischee gibt, weiße Frauen seien leicht zu haben. Also, sei auf der Hut, und knall ihm eine, wenn er sexuelle Sauereien von dir will, dann schlägt er sich vielleicht die Idee aus dem Kopf, weiße Mädchen seien „leichte Mädchen“.

    8. Er wird dich vor seiner Familie verstecken, besonders vor seiner Mutter und seinen Schwestern

    Seine Mutter und seine Schwestern werden eine Krise kriegen, wenn sie entdecken, daß er mit einer Weißen zusammen ist. Schwarze Frauen sind nicht besonders glücklich darüber, von ihren Männern für weiße Frauen sitzen gelassen zu werden, so als ob diese besser wären als sie selbst. Die schwarzen Frauen fühlen sich mißachtet, zurückgewiesen und verraten. Besonders, wenn der Mann zu der kleinen Minderheit von schwarzen Männern gehört, die es „geschafft“ haben (also einen hohen sozialen Status erreicht haben). Viele schwarze Frauen haben gelernt, „cool“ zu bleiben (oder zu scheinen), sie reagieren nicht, wenn sie einen schwarzen Mann mit einer weißen Frau sehen. Wenn dieser Kerl aber ein Mitglied ihrer Familie ist – wie zum Beispiel ihr Bruder oder ihr Sohn – dann ist das eine ganz andere Geschichte! Stell dich drauf ein, daß sie dir das Leben schwer machen werden.
    Der schwarze Mann wird dich also, um Streß zu vermeiden, vor seiner Familie oder vor jedem Anderen aus dem Kreis seiner Gemeinschaft so lange wie möglich verstecken. Erwarte nicht, häufig mit ihm auszugehen, außer du bist bereit, weit zu fahren oder nur dort hinzugehen, wo ihn keiner kennt. Euer Freundeskreis wird begrenzt sein.
    Stell dich drauf ein, viel Zeit mit ihm allein zu Hause zu verbringen, vermutlich im Bett.

    9. Erwarte nicht, daß er immer für dich da sein wird

    Er wird bei dir bleiben, bis er eine andere weiße Frau (oder besser: schwarze Frau) trifft, die ein bißchen hübscher, ein bißchen schlanker ist. Sie wird nicht viel hübscher oder viel schlanker sein als du, erinnere dich. Die sexy weißen Frauen suchen nicht gerade nach einem Schwarzen, deshalb wird er sich mit jeder weißen Frau begnügen, die an seine Türe klopft – deshalb ist er noch bei dir.
    Wenn also diese etwas hübschere oder etwas schlankere weiße Frau (oder ein schwarze mit großzügigen Kurven) kommt, fürchte ich, ist das das Ende eurer Geschichte.
    Was immer ihr auch tut, werde bloß nicht schwanger, weil das ja so coooooool ist (außer du hast Lust darauf, ein Mischlingsbaby alleine großzuziehen). Er wird dich nicht mehr wollen, selbst wenn es dir eines Tages gelänge, abzunehmen.

    http://www.direct.cd/2013/11/10/les-10-fausses-idees-que-les-femmes-blanches-se-font-sur-les-hommes-noirs.html

    http://www.denken-macht-frei.info/10-falsche-vorstellungen-die-weisse-frauen-sich-ueber-schwarze-maenner-machen/

  36. Auch wenn´s weh tut, das Bild beschreibt leider die „nackte Wahrheit“.

    Schon zu Zeiten der großen US-Stationierung in der BRD (50er bis frühe 90er Jahre) war auffallend, dass besonders jüngere dt. Frauen sich mit einem maximal Pigmentierten GI einließen und in Folge bei weiteren Partner-, Bettschaften auch dieser „Couleur noir“ treu blieben. Da diese noch nicht in heutiger Frequenz vorkamen, waren sie bei bei der zumeist blonden Klientel um so heiß umworbener.

    Hatte damals selber vor einer Diskothek erlebt, wie sich 2 Blondies ums Negerlein im Schnee regelrecht prügelten, dieser aber grinsend dabei zusah, wer wohl die begehrte Trophäe an Land (=in die Kiste) ziehen würde.

    Die Neger brauchten sich damals verbal nicht großartig anzustrengen, sondern redeten in in ihrem Slang, der zu 50% aus dem Wort, das mit „f“ beginnt und mit „ing“ endet, Klartext. Eine, die ich mal fragte, warum die Hautfarbe solch eine entscheidende Rolle spiele, sagte mir, dass es sie am nächsten Morgen „richtig verrückt machen würde, neben dem totalen Farbkontrast aufzuwachen.“

    • Und in den USA boomen die Interracial-Dating Seiten. In 90% der Fälle geht es dabei um die Kombination Mann=schwarz, Frau=weiss.

  37. Das Thema ist jetzt zu genüge durchgekaut. Man kennt die Einstellung/Meinung der meisten Leser bei PI.

    Ein weiteres zerstörerisches „Symptom“, aber nicht die primär zu bekämpfende „Krankheit“. Um diesen Trend “ weisse Frau/schwarzer Mann“ weiter zu durchleuchten, fehlt einfach die Zeit. Und diesen Luxus haben wir nicht mehr. Geschlechterkampf trägt nur zu einer weiteren Spaltung bei und das wäre fatal! Fakt ist doch, die Gemüter werden erhitzt und es wird wertvolle Energie verschwendet. Bündeln und Zusammenhalt ist die Devise. Wem könnte ein weiterer, tiefer Graben innerhalb der Gesellschaft in die Karten spielen? Ja, genau…

    • Leider existiert dieser tiefe Graben schon längst und wenn sie sich in Amerika, Kanada und Australien umsehen sehen sie, wohin sich das ganze entwickelt. Die gravierenden Probleme zwischen den Geschlechtern zu übersehen, wäre nicht sehr hilfreich.

      Wer dem englischen mächtig ist, sollte sich unbedingt das hier bzw. die ganze Doku ansehen und wird verstehen:
      https://www.youtube.com/watch?v=HK7n_XA40V8

    • @ ArgusEis Ja, leider existiert dieser tiefe Graben. Aber warum noch tiefer machen ? Sie werden sich sicherlich die meisten Kommentare bzgl. dieses Themas durchgelesen haben. Es erschreckt mich immer wieder, wie groß die Wut, ist es Wut ?, einiger ( wenn auch sehr wenigen) männlicher Kommentatoren auf die Frauen zu sein scheint. Man kann in den Kommentaren die Verachtung mehr oder weniger herauslesen. Leider wird da auch mit Unterstellungen , Halbwahrheiten, Pauschalisierungen und einer doch sehr einseitigen Sicht argumentiert. In der Ausdrucksweise knapp an der Schmerzgrenze. Irgendwie eine Eskalation, der mit Vernunft und Sachlichkeit scheinbar nicht mehr beizukommen ist. Auch männliche Kommentatoren, die das kritisieren, werden doch recht herbe angegangen. Das bringt uns in der derzeitigen Lage kein Stück weiter, im Gegenteil. Mein Kampf an eurer Seite fällt mir dadurch auch nicht unbedingt leichter. Natürlich müssen da mal einige Dinge auf den Tisch,aber das permanente kramen in der Mottenkiste bringt uns nichts. Gegenseitiges aufstacheln = Kontraproduktiv. Festhalten möchte ich an dieser Stelle noch: Nein, wir Frauen tragen genauso wenig einen Heiligenschein wie ihr Männer. Und ich lasse mich auch gern überzeugen und gestehe Fehler ein.

    • Noch tiefer ? Schwer möglich.
      Ausdrucksweise ? Ich dachte hier darf auch mal PI geschrieben werden ?
      Glauben sie mir; Ich bin einer von vielen Männern die wütend sind aber ihre Wut unter Kontrolle haben. Meine Wut ist mit Sicherheit nicht nur gegen Frauen gerichtet aber ich erkenne da immer deutlicher ein Problem, das in der menschlichen Existenz ein Rolle spielt und sich in sehr vielen Themengebieten niederschlägt. Z.B. wären sie gar nicht in der Lage mir das hier zu schreiben, wenn die Männer das und noch vieles mehr (fast alles!) nicht entwickelt hätten und nun frage ich mich warum Männer ständig was entwickeln und sie gerade in einem Haus sitzen, dass von Männern gebaut wurde und ich und viele andere meiner Geschlechtsgenossen/Kammeraden (wie auch immer..) mir immer noch anhören muss, wir Männer wären nicht gut genug und keine „wahren Männer“ ? In letzter Konsequenz führt sowas auch zu dem, was gerade den Islam „stark“ werden lässt. Verstehen sie das ? Dazu braucht es keinen Heiligenschein, das ist nun mal die Realität. Wäre ich ein jüngerer Mann, würde ich noch viel mehr verzweifeln oder eben mitschwimmen um vll auch eine „abzubekommen“ und dafür würde ich dann wenns drauf ankommt vll auch die Grünen wählen, Refugees Welcome schreien und Gendermainstreaming studieren oder was für´n Scheiss auch immer… Das alles hat sehr viel mit all den Problemen zu tun, denen wir ausgesetzt sind.
      Unterschätzen sie bitte nicht die Macht der Frauen auf diesem Planeten und wozu diese führen kann, wenn diese ausser Kontrolle gerät, denn ich behaupte dass ist es, was für die meisten Probleme sorgt, die gerade vorhanden sind und noch entstehen werden.
      Ja, da steckt persönliche Frustration drinnen aber keine, die nicht schon Nietzsche oder Schopenhauer gehabt hat.
      Ich versuche die Dinge so zu sehen wie sie sind und nicht wie sie sein sollten. War das Machiavelli?
      Emotionen können schon auch mal angebracht sein aber aus Emotionen entsteht nichts von dem was sie gerade sehen. In der Kunst mag das anders sein aber können sie Kunst essen oder über Kunst ihre Familie beschützen, wenn sie nicht gerade jmd mit einem Bild erschlagen ?

    • @ ArgusEis 11. Jun 2017 at 23:54

      Es ist schon ein wenig spät, aber ich habe erst jetzt ihre Antwort gelesen. Meine Antwort darauf würde den Rahmen sprengen und zu einer wahrscheinlich endlosen Diskussion führen. Dazu habe ich jetzt verständlicher Weise keine Energie mehr und würde es nach Ihrer Antwort von 23:54 auch für Zeitverschwendung halten. Nur für eine Erkenntnis möchte ich Ihnen zu später Stunde noch meinen Dank aussprechen. Spätestens jetzt weiß ich meine bessere Hälfte noch mehr zu schätzen. Und spätestens jetzt weiß ich, warum ich mich für diesen Mann entschieden habe.

  38. Lieber einen statt keinen, sagen sich viele dicke, hässliche, alte Frauen. Besonders in Großstädten wie Berlin beobachte ich dieses Schauspiel immer wieder. Meist handelet es sich um „Damen“ aus dem assozialen Millieu, in Kik-Klamotten an der Hand eines Schwarzen oder eines Arabers.
    Und verliebt über beide Ohren. Jede glaubt, es sei die große Liebe, es gehe nicht um Sex, Geld und eine Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. Nein, nein, nein!
    Frei nach dem Motto: Aber Meiner Ist Ganz Anders! Das AMIGA-Syndrom! 😉
    .
    http://de.wikimannia.org/AMIGA-Syndrom
    .

    • Leider sieht man auch immer mehr junge attraktive Mädels mit Negern und Muselmannen rumlaufn. Die Gehirnwäsche wirkt bei jungen Frauen besonders gut.

    • Wenn das integrierte „Neger“ oder Ex-Muselmannen wären, hätte ich damit kaum Probleme und am Ende auch mehr Money^^

  39. Immer die weiße Frau mit dem schwarzen Mann. Nie ein weißer Mann mir schwarzer Frau auf solchen Bildern. Und wer kommt in Massen übers Mittelmeer? Alles Zufall?

    • Nein, mit Sicherheit kein Zufall!! Genau da liegt der Punkt. Auch wenn mir hier jetzt einige entschieden entgegen treten werden. Diese Sache ist reine Propaganda. Hier soll suggeriert werden, die Europäischen Frauen schmeißen sich in Massen an den Hals der noch-nicht-so-lange-hier-lebenden. Ich bestreite nicht, daß es diese Frauen gibt. Ich bestreite auch nicht, daß es immer mehr werden. Es wird sich zum größten Teil aber um die Damen handeln, die hier beim Tanzcafe eh sitzen geblieben sind. Irgendwie auch nachvollziehbar. Auch ich bin sauer darüber, welche Folgen diese Beziehungen für den Steuerzahler haben. Von den gesellschaftlichen Folgen mal ganz abgesehen. Zurück zu des Pudels Kern. Könnte es nicht sein, daß dieses Thema auch künstlich aufgebauscht wird ? Warum ? Welche Reaktion darauf erwartet man insbesondere bei den europäischen Männern ? Eben !!

    • DOCH HIER DER GEILE ALTE DEPP
      JETZT EIN EX-REP
      MICHAEL BEYERLEIN
      UND SEINE
      TUTSI-FRAU SISSI MUMPENDORE
      GANZ STARK IN DER
      NEGER-SCHLEPPER-INDUSTRIE
      (Mehrere Links stellte ich schon vorhin hier ein, bitte selber scrollen.)

      VOM „RECHTSRADIKALEN“ ZUM PASTOR u. INVASORENHELFER
      Das Foto geht noch solo, überm Aritkel ist es weg:
      mdr.de/sachsen/dresden/bild-30776_v-variantBig16x9_w-576_zc-915c23fa.jpg?version=45541

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 22. Jan.

      Nur noch wenige Tage. Urlaub zuhause. In Afrika Endlich mal abschalten

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 17. März 2015

      Morgen geht es wieder nach Deutschland. Ich will nicht aber wir müssen.

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 14. Sep. 2014

      Wir brauchen neue Räume. Es kommen zu viele.

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 1. Mai 2014

      Es ist immer wieder toll zu erleben wie viele Asylbewerber zu uns kommen.

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 22. März 2014

      Afrika ist ein Traum.

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 24. Nov. 2013

      Heute wieder zusammen mit iranischen Flüchtlingen. Es ist ein Segen.

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 12. Apr. 2013

      Wir sind jetzt in Chemnitz und bauen ein Werk für Flüchtlinge auf. „Die Brücke Chemnitz“.

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 12. März 2013

      Verheiratet mit Sissi Mumpendore. Ich liebe meine Frau. Und jetzt ziehen wir nach Deutschland. Praise God.

      Michael Beyerlein? @BeyerleinM 6. Feb. 2013

      Morgen kommt meine Frau aus Ruanda. Endlich nach einem Jahr kann ich sie wieder in die Arme nehmen. Praise GOD
      twitter.com/beyerleinm
      „VOM AUSLÄNDERHASSER ZUM FLÜCHTLINGSHELFER“:
      http://ais.rtl.de/masters/436475/unbekannt.jpg

      14.05.2015 – Michael Beyerlein ist kirchlicher Beauftragter für Flüchtlinge in Sachsen. Bei seiner Arbeit unterstützt ihn seine Frau Sissi tatkräftig. RTL

      NEUERE FOTOS DER BEIDEN SEHEN NICHT MEHR SO ROSIG AUS
      „VOM HETZER ZUM HIRTEN“ – (Kaufartikel), Foto – Ernüchtert?
      https://www.frankenpost.de/storage/image/5/1/7/7/3787715_premiumteaser_1oH-MF_Yqbxpk.jpg

  40. Das Problem sind nicht die entstehenden Mischvölker sondern dass die verschiedenen indigenen Völker zerstört werden und als solche nicht weiter existieren.

  41. Ob Gene Roddenberry heutzutage Lieutenant Uhura ein Kopftuch aufgesetzt hätte und anstelle von James Tiberius Kirk Aiman Merkel Mazyek auf die Brücke gesetzt hätte?

    Es gibt SF-Fans, die so etwas für unrealistisch gehalten hätten.

  42. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Trickbetrueger-stiehlt-81-Jaehrigem-in-Garbsen-Mitte-100-Euro

    Er soll ein südländisches Aussehen haben.<<

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/rock-im-park/nach-terror-alarm-marek-lieberberg-fordert-bewaffnete-polizisten-fuer-konzerte-52135022.bild.html

    „Unsere Gesellschaft ist inzwischen daueralarmiert“, unterstrich Lieberberg.

    Nach Anschlägen höre man immer, die Liebe sei stärker. „Ich sage: Die Liebe ist nicht stärker. Liebe allein wird nicht ausreichen, den Terror zu besiegen“, so der Veranstalter.

    Der Sicherheitsapparat müsse aufgestockt und die Prävention verbessert werden. <<<

    http://www.versicherungsjournal.de/markt-und-politik/digitalisierung-kostet-40-prozent-der-heutigen-versicherungsjobs-129017.php?link=2

  43. Tja, so sind wir halt!

    Nicht souverän, aber am Deutschen Wesen soll wieder mal
    die Welt genesen ….. und voller Selbstzerfleischung, mit Hang
    zum Selbstmitleid, dann hoffentlich Lieben sie uns alle ……

    Wehe die Anderen machen das nicht nach:
    Dann sind die aber alle Voll die Nazis.

  44. Ich gönne den Damen ihren schwarzen oder arabischen Mann. Die Ladies, die so eineWahl treffen, sind dann zumindest erstmal vom Markt.

  45. Was regt ihr euch denn alle ( ? ) so auf ?
    Wenn sich Männer Philipinnen kaufen. oder Thaifrauen, sie hierher kommen und dann heiraten und Kinder bekommen .. dann ist das ebenso eine „Durchmischung“ … sie sind halt nicht schwarz. Aber auch viele Afrikanerinnen sind mit weissen Männer verheiratet … ja und ?
    Darum geht es doch gar nicht, das sind doch alles Nebenkriegsschauplätze.
    Schlimm ist die einziehende aggressive brutale Kriminalität mit Messern, Drogen, Vergewaltigungen usw.. wer hierher kommt und lügt und betrügt und überfällt und vergewaltigt … der gehört standepede ausgewiesen… egal was ihm in seinem Heimatland droht, er hat den Status des Schutzbedürftigen verspielt ..

    Ausserdem tragen Männer durch Anerkennung von Vaterschaften mit einer Frau, die sie bezahlt, ebenso zur Buntheit im Lande bei.
    Siehe Artikel in der JUngen Freiheit.

    Und jetzt ???

    • Dann reisen nur Leute ein, die uns von innen aushöhlen und gefährden.
      Und da die Erwähnung einer deutschen Leitkultur sofort als rassistisch,
      xenophob, fremdenfeindlich, hasserfüllt und rechtsextrem betitelt wird,
      wird Deutschland in ein paar Jahren Helvetistan heissen mit
      Shariagesetzgebung des Handabhackens, Steinigungen, Auspeitschungen
      etc. was an der zukünftigen Tagesordnung steht. Überaus bedauerlich,
      dass die von Ihnen beschrieben Frauen ein anderes Weltbild von Humanität
      aufweisen und deren Heranwachsenden die Bildung ( aus Büchern ) genießen.

      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.

    • Asiaten finde ich gut, die sind fleissig und nicht aggressiv. Insofern sind Thaifrauen gut, ich fände auch Thaimänner für Deutsche Frauen ebenso in Ordnung. Aber Thaimänner holen sich Deutsche Frauen ja nicht ins Bett, sondern eben die Genannten.

      Generell bin ich für eine Mindest-Erhaltung der ethnischen Vielfalt, wie schlimm wäre es, wenn einmal alle Ethnien und Kulturen zu einem grauen, amprhen Brei verschmischt würden. Wenn man sich aber schon interkulturell kreuzt, dann bitte nicht HINABfortplanzen. Das gilt ebenso für Deutsche Männer, die sich Afrikanerinnen ins Boot holen.

    • Schon richtig, nur wurde meines Wissens nach der „Import“ asiatischer Frauen niemals propagiert und im Falle der „Weisse Frau – schwarzer Mann“- propagierenden Grünen und Linken sogar ziemlich abfällig behandelt.

      Welch ein Widerspruch in sich – oder auch nicht, wenn man davon ausgeht, dass in dieser politischen Ecke kultureller Selbsthass und Autorassismus weit verbreitet sind.

    • Es sind nun einmal viel mehr deutsche Frauen die „interracial“-Beziehungen eingehen als dies Männer tun. Da es einen Männerüberschuss bei den unter 60jährigen gibt tun die Frauen das zudem ohne Not, während vielen Männern gar nichts anderes übrig bleibt als sich im Ausland umzusehen wenn sie nicht ihr Leben lang allein bleiben wollen.
      Asiatinnen und Osteuropäerinnen Lungern übrigens auch nicht in Massen an den Bahnhöfen herum um zu Grabscher und zu vergewa

    • @ Laurentius Fischbrand 11. Juni 2017 at 16:34

      Deutsche Riesen u. Mongolinnen – davon haben wir schon viel zuviele. Deren Brut ist schlitzäugig, kleingewachsen, o-beinig, mit flachem Hinterkopf u. vorne zwei Hasenzähnen. Sind das Schäubles blutaufgefrischte geniale Plusdeutsche? Oder lieber Gaucks Inderkinder?

      +++Ich spreche von einer Massenmode/-bewegung, nicht von Einzelfällen, die es schon immer gab u. deshalb zurecht zu tolerieren waren.+++

      Einem Volk eines der beiden Geschlechter, z.B. seit Jahrzehnten Mongolinnen/Ostasiatinnen oder aktuell Negermänner, abspenstig zumachen ist verbrecherisch; dann die Monogeschlechter massenweise seinem eigenen Volk aufzuhalsen ebenso.

      Deutsche Wechseljahre, Midlife-Crisis u. fremdgesichtiger Nachwuchs:
      Der deutsche alte Sack (60 J.) verläßt seine deutsche Frau (55 J.) und Teenager,
      kauft sich eine Mongolin (25 J.) und macht mit ihr kleine Schlitzaugenkinder.
      Die verlassene deutsche Alte ist deshalb sehr frustriert,
      weshalb sie mit Neger (25 J.) und Moslem (30 J.) poussiert.
      Doch immerhin, welch großes Glück:
      Kinder kriegt sie keine vom Miststück!

    • @ Ritterorden Klar, logische Folge der Flutung und die findet ja nicht erst seit gestern statt. Was für Leute kommen denn hier zum größten Teil an ? Zu ca. 80 % Männer !
      Junge, afrikanische Männer ! Das Süssholzraspeln beherrschen diese Herren aus dem FF, es geht ja um einiges. Dank der Multi-Kulti Propaganda haben diese Typen ein noch leichteres Spiel. Da geht die ihnen die eine oder andere Dame schneller auf den Leim. Leider ! Aber wesentlich weniger, als sie vielleicht glauben oder meinen wahrzunehmen.

  46. Während Mischrassen bei Hunden oft seh pfiffige Kerlchen hervorbringen gilt das bei menschlichen Bastarden leider nicht.

  47. Devote Blondine findet starken Mann. Leider arbeitet er nix. Daher haben die beiden nix zum Anziehen. Passt scho!

    Da lob ich mir die alten Stories von Russ Meyer. Bei „weiße Rassistin verführt in Sado-Maso-Manier strammen Negersklaven“ war mehr Schmiss dahinter.

    • Das ist ein Fake. Guck doch einfach das Cover des aktuellen National Geographic an! Wenn die GRÜNEN freien Kindersex fordern, dann heißt das doch auch nicht, dass der National Geographic auch dafür ist.

    • @Josef2000
      Mein Hinweis, daß es sich nicht um einen Fake handelt, bezieht sich auf das Wahlplakat der Grünen von 2009, das ich verlinkt habe.

  48. Dortmunder Buerger 11. Juni 2017 at 16:11

    Während Mischrassen bei Hunden oft seh pfiffige Kerlchen hervorbringen gilt das bei menschlichen Bastarden leider nicht.
    + + + + + +
    Doch doch, vom Grundsätzlichen her gilt das durchaus auch bei Menschen. Die Frage ist halt nur, wer sich mit wem genau paart. Bleibt die Hoffnung, dass Faulheit und Doofheit keinen hohen Erblichkeitsgrad haben – von genetischer Metaebene aus betrachtet.

    Ist ja nicht so warm in Nordeuropa. Da mag vielleicht auch der Neger zupacken – und ich meine jetzt nicht die Hinterbacken einer weißhäutigen Europäerin, sondern eher Arbeitswerkzeug (solange es keine Axt ist und solange der Bursche nicht Moslem, klar).

  49. Mir ist da was aufgefallen !
    Krähen – jeder hat bestimmt schon einmal festgestellt das diese schwarzen Vögel stark zugenommen haben. Früher wurde von den Jägern etwas dagegen getan. Jetzt dürfen die Jäger nichts mehr machen und dadurch werden es immer mehr und mehr. Sie fressen unsere Jungvögel, greifen mittlerweile Greifvögel an. Von meinen Kirschen habe ich mittlerweile auch nichts mehr weil diese von den schwarzen Vögeln angefressen werden und runterfallen. Wäre ich Obstbauer müsste ich extra dafür sorgen, das diese Fresssucht ein Ende hat und jemanden abstellen der die Bäume bewacht. Ich kann es selber nicht weil ich ja arbeiten gehen muss.
    Zuviel dieser Vögel ist einfach zu viel da sie ja unsere Singvögel dezimieren. Dazu kommt das diese Vögel für überhaupt nichts nutze ist. Die fressen kein Ungeziefer oder sind für sonst was da.
    Ja und was sagt uns die Geschichte ? Überlegt mal !
    Da gibt es doch starke parallelen zu unseren Schwarzen aus Afrika und den „Flüchtlingen “ . Oder ?
    (Satire oder nicht, oder doch) Es kann sich jeder selber darüber Gedanken machen.

  50. Hat der Herr Gauland nicht gerade wegen des Wortes „Umvolkung“ einen Elfmeter bekommen? – Ich weiß nicht, warum sich der Mainstream so vehement gegen dieses Wort wehrt. Es ist doch Fakt, dass eine Umvolkung stattfindet. Solche Bilder stellen sie doch 1 : 1 dar.

  51. Sind deutsche Frauen und Ommas notgleil? Nach der Umerziehung der deutschen Männer in weiche Waschlappen die nur noch wie Hunde hinter den Frauen herlaufen sollen ist mit deutschen Männern nicht mehr viel anzufangen. Da kommt doch nur das Wunschdenken der Strategen zum Ausdruck. Ich erzähl Euch jetzt eine wahre Geschichte. Eine Jugend-Bekannte (Engelblond) heiratete einen Bayern. Dann betrog sie ihn mit einem Neger. Stolz erzählte sie dem Bekannenkreis, daß er ein ganz lieber Fußballer ist und super gut Salsa tanzen kann. Damit der neue Bett-Freund nicht abgeschoben werden kann ließ sie sich von ihrem weißen Mann scheiden und ehelichte den schwarzen Mann. Das Schnaxlleben war erfolgreich und brachte eine gemeinsame Tochter hervor. Zwischenzeitlich versteig sich der geile Neger in andere deutschen Blondinen-Betten zu anderen notgeilen Blondienen und notgeilen Ommas. Zwischenzeitlich ist diese Verbindung wieder geschieden und für den Neger kommt der Deutsche Steuerzahler auf.

  52. Liebe PI-Macher, das Thema „Omma“ und „Oppa“ wurde nunmehr zu Genüge behandelt.

    Jetzt muss aber langsam gut sein.

    Mit dem neuen Format haben viele Kommentatoren ohnehin so ihre Schwierigkeiten, aber sei´s drum, eine Erneuerungskur war wohl notwendig. Was jedoch nicht sein muss, ist ein Randthema innerhalb weniger Tage mehrfach durchzukauen, während zeitgleich die Linken die Abschaffung von Geheimdiensten fordern, ein Fake-Flüchtling wieder beinahe eine junge Frau vergewaltigt hätte und uns der Maaslose nach wie vor mundtot machen will.

    Das Thema hat sicherlich auch seine Daseinsberechtigung, aber nach 1-2 Artikeln sollte wirklich gut sein, zumal es wirklich kein Massenphänomen ist. Selbst in Frankreich mit seinen zahlreichen Banlieues, in denen es schon seit Jahren von Orientalen, Afrikanern und Illegalen wimmelt, ist das Thema „Migrantenliebe“ vom Aufkommen her vernachlässigbar, und auch in Rotherham haben die Ekel-Pakistaner die Frauen nur mit Gewaltandrohung und unter Drogeneinfluss ins Bett bekommen. Also nix da, dass sich weiße Frauen und Mädchen in Scharen den Mohammedanern und Negern an den Hals werfen.

    Bitte kehrt zu alter Stärke und Seriosität zurück.

  53. My wonderful grandpa who was born near Prague collected and read „National Geographic“ magazines as he travelled worldwide with my grandma to a new country each year on his American company vacation time. As a kid, I spent many hours perusing his huge collection learning about the exotic, far off world. I can assure you however, never did I see any such thematic NG cover back then. Ah yes, times they are a changin…

    I am not going to read this article. If PI wants to continue nonstop with this visually gross, sexualized, sensationalist black-on-white theme and carrying on about how large and long these black guys‘ you know whats are– that is their preogative, but I will probably just slip out the back door and return to reading more „boring“ Gatestone articles daily.

    And then, PI“s mean, anti-American- Ali Baba & die 4 Zecken, who’s been hounding me to leave since I found PI, for being a racially impure Ami who grosses out real Germans (he actually said these things) – can finally jump for joy and direct his incivility elsewhere.

    Funny Ali Baba, but when I was in your region a year ago, it was kinda hard to even find blue eyes on the native Austrians and bio-Germans. The people look much more German where I live in the American Midwest countryside where the Germans settled, than they do in Germany today, and that’s no lie. Come have a look. And while you’re here, remember to smile and wave back at the friendly, charitable, hard-working, patriotic, „European-Americans.“

    • Bahaha, LMFAO

      „And then, PI“s mean, anti-American- Ali Baba & die 4 Zecken, who’s been hounding me to leave since I found PI, for being a racially impure Ami who grosses out real Germans (he actually said these things)…“

      4 Zecken has a screw loose. Prob. 1% of Germans share his views, if anyways. I don’t know why they let him post his drivel on here. You should simply try to ignore him. Even the farest right-wing party we have in Germany which is the N*D, says that Americans are of European origin and thus fit into our gene pool. My own husband however, who is American, said that Americans were racially more mixed than Europeans and thus somewhat uglier. Europeans more pure, thus more beautiful. I don’t think so…

      „Funny Ali Baba, but when I was in your region a year ago, it was kinda hard to even find blue eyes on the native Austrians and bio-Germans. The people look much more German where I live in the American Midwest countryside where the Germans settled, than they do in Germany today, and that’s no lie.“

      Yes, that is true. I was really amazed about all the tall, blonde and blue-eyed guys you have there, with nice bodies and they treat women nice and make compliments and so and handsome blokes are sometimes with even very fat and ugly women. USA is a paradise for women who shop for blondes with blue-eyes and the best is: American men do even shitty jobs, a German never would do, are keen to marry, most like kids and have some and they give the paycheck to the wife to pay for the whole family. If I was you, I would know where I was looking for a smart guy… not in Germany, that is for sure…

  54. Verdächtiger nach Verfolgung festgenommen

    Marburg: Keine Lust auf eine Kontrolle von Zivilfahndern der Kripo Marburg hatte ein 26-Jähriger am Donnerstagnachmittag. 1. Juni vor dem Hauptbahnhof. Die Beamten nahmen ihn nach einem kurzen Fluchtversuch vorläufig fest. Schnell wurde klar, warum der 26-Jährige das Zusammentreffen mit der Polizei unbedingt vermeiden wollte. Die Fahnder stellten 16 Gramm Marihuana sicher. Zudem ergab eine Überprüfung, dass der 26-Jährige zur Abschiebung ausgeschrieben ist. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3650909

  55. Die hier in Massen eingefallenen schwarzen Invasoren haben nix,sind nix und werden nix.
    Wem soll da suggeriert werden,daß sich eine verantwortungsvolle und gebildete Frau mit so etwas abgibt von den kulturellen Unterschieden z.B. Frauenrechten und ihrer gleichberechtigten Stellung,mal abgesehen ?
    Ein leben in Hartz,kann man auch alleine führen,sowas suche ich nicht auch noch freiwillig,oder geht gleich für 2 malochen.
    Die andere Frage muss auch immer sein,wie groß ist die Liebe,wenn nach erfolgter Hochzeit,endlich,das lang ersehnte Bleiberecht, erreicht wurde?
    Natürlich gibt es jede Menge an Träumern und Phantasten unter den weiblichen Gutmenschen,allerdings sollen die dann,wenn es völlig schief gegangen ist,auch nicht rum heulen,selber Schuld.

  56. Das Coverbild ist übrigens ein Fake. Solltet ihr dazuschreiben.
    Hier das echte Cover:
    [img]https://abload.de/img/file.php40file288134fbxurq.jpg[/img]

  57. The National Geographic cover is fake!
    Daran hätte man denken können wen es mit 4 Wochen Verspätung auftaucht!

    • Herrlich, wie Ali hier diesen Multikulti-Heini vorführt. Ich war von Anfang an ein grosser Fan von ihm, nicht nur seiner sportlichen Erfolge wegen, sondern weil er ein ungewöhnlich intelligenter Boxer war, was in dieser Sportart ziemlich selten vorkommt. Ein wirklich sehr beachtliches Interview, das man unbedingt in deutscher Übersetzung den vielen *Alle Menschen sind gleich-Spinnern* vorführen sollte.

    • Cassius Clay war so blöde, zum Islam zu konvertieren, wurde Malcolm-X-Fan; legte, wie er sagte, seinen „Sklavennamen Cassius Clay“ ab u. nannt sich in Muhammad Ali um. Ergo allzuviel Hirn kann er nicht gehabt haben, wenn er sich Namen perverser Skalvenmacher zulegte.

  58. Noch eine Anmerkung.

    Das Bild mit den beiden als F… verkleideten Emanzen war ebenfalls ein FAKE.

    Ich habe ja wirklich nichts gegen nette Fotomontagen bzw. Satire. Aber bitte nicht übertreiben.

  59. schinkenbraten 11. Juni 2017 at 15:01

    Ein ähnliches Motiv hatten die Grünen auf einem Wahlplakat. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Entwurf war oder ob die Plakate tatsächlich aufgehängt wurden:

    Es wurde aufgehängt … (Klick)

  60. Wie schon geschrieben wurde: Dieses Cover ist ein Fake. Das Foto dazu wurde von der Erotikwebsite http://www.hegre.com „bezogen“. Einfach nach Coxy Mike Hegre googeln, wer den Beweis haben will.

    • Hahaha, Förderer sind neben dem Familienministerium und Bertelsmannstiftung auch Open Society Foundations.
      „Der amerikanisch-ungarische Financier George Soros, der ein großer Verehrer Poppers ist, hat 1993 eine Stiftung mit dem Namen Open Society Institute gegründet, um nach der Auflösung der Sowjetunion die Idee der Offenen Gesellschaft zu propagieren.“ ( https://de.wikipedia.org/wiki/Offene_Gesellschaft#Sonstiges)

  61. Was, Fake-Cover werden hier als Tatsachen verkauft?
    Riecht nach Lügenpresse.

    • Ich finde die Aufklärungsarbeit von PI-News normalerweise auch gut und wichtig. Es gibt genügend echte Nachrichten über die erschreckende neue Realität in Deutschland. Deshalb finde ich es auch bedauerlich, wenn hier mit Fake-Covern operiert wird und dies nicht wirklich transparent deklariert wird. So schafft PI-News unnötigerweise eine Angriffsfläche für den Vorwurf der Fake News. Ich bin der Meinung, dass eine solche Praxis aufhören sollte. Bitte keine Fake Cover, Fotomontagen und ähnliches.

  62. Das riecht wieder mal nach „Selbstentflammung“:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/37-verletzte-bei-feuer-in-bremer-fluechtlingsunterkunft-a2140074.html

    Vermutlich wollen die Herrenmenschen in eine noch schönere Residenz umziehen. Die Gutmenschen werden sich ihnen schon zu Füßen werfen und dafür sorgen, dass die edlen Wilden standesgemäß oder höherwertig residieren können. An Arbeit ist die nächsten 10 Jahre nicht zu denken, schließlich sind die schutzsuchenden Fachkräfte & Merkel-Gästen nun erst einmal traumatisiert. Mit einer deutlichen Erhöhung des Taschengeldes könnte man den ersten Schmerz vielleicht ansatzweise etwas lindern. Ansatzweise. Mehr ist sicherlich erst einmal nicht möglich.

  63. Wieso gibt es hier auf der Hauptseite eigentlich keinen Verweis mehr auf den Notfallblog?
    https://newpi.wordpress.com/

    Und wieso weht hier die doitsche Fahne auch nachts mit dem BILD-Spruch:
    „Guten Morgen Deutschland“?
    Da sollte stehen:
    „Gute Nacht Deutschland“.
    Und zwar rund um die Uhr.

    Gute Nacht PI.

    Ein treuer Fan.
    Wenn die Entzugserscheinungen weg sind, bin ich’s auch.

    :-(((

    • Ich fand es ganz freundlich, dieses Guten Morgen Deutschland. Wenn man allerdings die Kommentare liest, sollten sie es doch besser austauschen in: Deutschland zappenduster. :-((

  64. Wertes PI-Team.
    Bitte verzichtet zukünftig darauf, es den Mainstream-Medien gleich zu tun und hier mit manipulierten Fotomontagen zu agieren. Damit liefert ihr unseren politischen Gegnern nur eine Angriffsfläche. Euer grösster Trumpf gegenüber den Lügenmedien war und ist es doch gerade, Nachrichten ungeschminkt, ungekürzt, unmanipuliert und vor allem wahrheitsgetreu zu vermitteln. Dabei solltet ihr auch zukünftig bleiben, das allein reizt das Establishment samt ihrer Hofberichterstatter schon genug.
    Mit freundlichen Grüssen, zille 1952

    • Der PI-Autor ist doch ein ehemaliger Journalist der BILD. Habe direkt gesagt, dass ein Titten-Magazin-Autor nicht ins PI-Team paßt. Falls er nicht sogar ein U-Boot ist.

  65. Diese strassennutten verdienen nicht besser, also bekommen die Aids!

    Ich fass diese schlampe mit keine zange an.

    • Zig Mongolinnen herholen, dies schon seit Jahrzehnten als Männer-Massenmode, ist auch nicht besser.

      Oder sollen die Zukunftsdeutschen schlitzäugig u. nur noch 1,60m groß sein?
      https://www.merkur.de/bilder/2012/07/30/2438949/466176926-3743291_524-2QNG.jpg
      Einem fremden Volk eines der beiden Geschlechter massenweise abzuwerben ist ein Verbrechen.
      Dem deutschen Volk Massen exotische Frauen od. Männer aufzudrücken ist ebenfalls verbrecherisch.
      https://www.merkur.de/bilder/2014/05/01/3521051/1137836884-4957722_524-CNG.jpg

    • @Maria-Bernhardine

      Du hast ja recht, aber leider werben unsere Jungs die nicht ab, sondern die asiatischen Frauen werden von ihren Familien genötigt, sich reiche Männer zu suchen. Nicht umsonst sind jederzeit Tussis für weiße Männer verfügbar ausgerechnet in Thailand. Auf den Philippinen wohl auch, trotzdem geht es dort wohl noch etwas zivilisierter zu, weil die ja katholisch sind.
      Ich habe selber eine chin. Bekannte, die hat sich hier sogar von ihrem chin. Mann scheiden lassen müssen, um einen reichen Deutschen (hätte auch irgendein Rentner mit guter Pension sein können) zu finden und zu heiraten, damit ihre Familie (und sie selbst) abgesichert ist. Der reiche Deutsche ist ca. Mitte 70, besitzt Mietshäuser (die er auch an syr. Flüchtlinge vermietet), war schon mit ner osteuropäischen Golddiggerin liiiert (die er immer noch sehr liebt) und nun mit meiner Bekannten. Alle seine Frauen, von Tochter über osteuropäisches G’spusi bis zu meiner Freundin werden testamentarisch reichlich bedacht werden. Meine Bekannte findet es ungerecht, dass sie nur 2 Häuser bekommen soll, aber ändern kann sie es nicht oder? Sie muss die Launen dieses Herrn ertragen, sich erniedrigen und demütigen lassen usw. Dafür bekommt sie aber tolle Reisen um die ganze Welt, auch auf Kreuzfahrtschiffen, muss die Exen und Tochter ertragen und deren Attacken (die Tochter hat Angst, dass sich ihr Erbe verschmälern könnte) usw. Auch nicht gerade einfach. Aber Deutsche sind doch echt blöd… weil, du könntest dir ja auch gezielt einen reichen Sa++ suchen oder zumindest einen mit guter Pension und so frech sein und Forderungen an den stellen wie meine chin. Bekannte. Vielleicht sind deutsche Frauen einfach nicht dreist genug…

  66. Bitte löscht diesen Artikel. Das ist Müll.

    • 🙁 PI-Macher machen deutsche Frauen zu Prügelknaben!

      😛 PI-Macher entblöden sich,

      indem sie ihren Neid auf das angebl. größere Geschlechtsteil der Neger zeigen.

      Ich weiß aber von einer früheren Bekannten, daß auch dicke Neger kleine Schw… haben; ganz
      ohne verkleinernde Beschneidung!

    • Die Weiba machen halt jetzt genau das, wovon sie seit Jahrzehnten geredet haben. Sie verwirklichen sich selbst.

      Sie haben nie behauptet, dass das, was sie wirklich sind, uns gefalen müsste.

    • @Maria Bernhardine:
      Ist ja interessant über welche Themen Sie sich so mit Ihren Bekannten austauschen 😉

  67. Die größte Strafe für die weisse Frau die mit einem Neger ein Kind bekommt, ist doch das die Mutter sich in den Kind nie mehr erkennen wird !

  68. Dabei ist ein gefaktes Umschlagbild bei dem Inhalt des Artikels in der National Geographic nichtmal nötig.

    Der Artikel spricht für sich – und als Aufmacherbild hätts das Wahlplakat der Grünen auch getan.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/wahlen-2009/tid-15190/gruenen-wahlplakat-nicht-ins-schwarze-getroffen_aid_425979.html

    Oder, wenns denn härter zur Sache gehen soll, ein Foto von Elin Krantz oder Maria Ladenburger.

    http://www.mimikama.at/allgemein/schwedische-willkommensbefrworterin-bereits-2010-verstorben/

  69. Zum Thema: Hat schon mal jemand „tagesschau24“ gesehen, den Nachrichtensender der ARD rund um die Uhr? Das ist ein Experimentierfeld der ARD mit Nachrichtensprechern „mit Migrationshintergrund“. Eine Asiation, ein Türke, der Sohn eines schwarzen GI und einer Deutschen und …, dazwischen wieder deutsche Sprecher zur Besänftigung. Unausgesprochen das Motto:

    Daran werdet ihr euch gewöhnen müssen! Ihr schafft das!

  70. NETZFUND:

    FREIBURGS INNENSTADT
    – NACHTS IM KRIEGSZUSTAND!
    Nach einem Konzert bin ich gerade seit längerem wieder einmal nachts durch die Freiburger Innenstadt gegangen. Ich konnte meinen Augen kaum trauen.
    Überall Polizei. In Streifenwagen, in Bussen, in Gruppen jeweils zu viert. Alle in stich- und schusssicheren Westen.
    Vor den Studentenkneipen, in denen vor nicht allzu langer Zeit jeder ein- und ausgehen konnte wie er wollte, steht ein Wachdienst. Ebenfalls gepanzert.
    Selbst der Außenbereich eines meiner Lieblingscafés wird von Wachleuten be- und überwacht. Sie stehen da in ihren schussdichten Westen und starren auf die sitzenden Gäste. Wie unangenehm….
    Überall gepanzerte Menschen, überall Kontrolle und Überwachung. Auf Schritt und Tritt.
    In mir hat dies ein beklemmendes Gefühl erzeugt. Ausgehen in Freiburg – wie im Kriegs- oder zumindest Ausnahmezustand….
    Und ich wurde dankbar, dass ich mich in einer anderen Zeit abends und nachts ausleben und austoben konnte (ist nicht einmal so lange her). Und zwar nicht unter der ständigen Kontrolle schwerbewaffneter Ordnungshüter.
    Täglich lobt die Badische Zeitung (Freiburg) diese wunderbare Entwicklung, ohne jemals zu vergessen zu erwähnen, dass es sich ausschließlich um Maßnahmen handele, die die subjektive, die gefühlte Sicherheit verbessern sollen.
    Denn hier ist ja alles in bester Ordnung. Nichts hat mit nichts zu tun und die Deutschen sind doch sowieso viel krimineller als die, die neu hinzugekommen sind ??.
    Und die Freiburger nehmen das klaglos hin, sind sogar zufrieden und einverstanden. Auch stolz, dass sie so bunt, so vielfältig, so weltoffen, so tolerant sind. So unglaublich viel besser und weiter als all die anderen Städte, besonders die bösen dunklen im Osten.
    Wie dumm muss man sein, damit das möglich ist? Wie dumm kann man sein? Macht das Grüne-Wählen dumm? Oder muss man es schon vorher sein? Liegt es am Wasser, an der Luft, am nahen Atomkraftwerk?
    Was ist schief gelaufen in dieser Stadt? Was benebelt uns dermaßen? Was macht das normale Wahrnehmen und Denken unmöglich?
    Nun ja, man feiert einfach weiter, man lässt sich nichts anmerken, man tut, als sei alles bestens.
    Nur dann, wenn man sich -vielleicht per Fahrrad wie damals die vergewaltigte und dann getötete Maria- irgendwann auf den Heimweg machen muss, dann breitet sich plötzlich eine (natürlich subjektive und nur gefühlte?) Angst aus.
    In diesem Moment weiß man, wenn man nur halbwegs in Kontakt mit sich selbst ist, dass man sich in großem Stil etwas vormacht, sich selbst anlügt, sich von Land, Stadt und Polizei für dumm verkaufen lässt.
    Alleine mit dem Fahrrad (oder gar zu Fuß) aus der Stadt heimfahren, das ist in Freiburg lebensgefährlich. Und alle wissen das, selbst wenn es niemand ausspricht.
    Sinnigerweise hatte genau dort in dieser Hochsicherheitszone eine Buchhandlung ein ganzes Schaufenster nur zum Thema Islam dekoriert.
    Der große Hit: Ein Ratgeber für Nichtmuslime. Da können wir nachlesen, wie wir uns in Zukunft in Deutschland zu verhalten haben, um bei unseren Gästen (und zukünftigen Chefs) nicht unangenehm aufzufallen.“

    • Danke für diesen „Frontbericht“ eines Freiburger Augenzeugen! Bedrückend, wie schnell Deutschland zerfällt.

  71. Ich habe schon oft von irgendwelchen Frauen abfuhren erteilt bekommen,weil die lieber einen „Südländer“ oder einen Schwarzen haben wollten.Und dann heulten sie,weil der Braune aus Islamien Frauen schlägt,sie ankettet,sie vergewaltigt und als sein Besitz betrachtet. Idiotogische Verblödung der schlimmsten Sorte!

    • Dann ist Gott mit dir und beschützt dich. Schlimm wäre es wenn die Frau dich nur wegen Geldes oder sonst was benutzt hätte und sich mit anderen rum getrieben hätte, egal ob Ausländer oder nicht.

    • Weiß jemand, ob dieses Cover vom Oktober 2016 echt ist?

      https://pics.onsizzle.com/american-deadly-trade-the-self-e-generation-afriean-rhinos-slaughtered-21801111.png

      Ebenfalls aus „National Geographic“. Man beachte die Vollverkleidung der Mädchen und Frauen trotz Hitze. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich um Töchter dschihadistischer Familien handelt, deren Brüder, Cousins, Väter und Onkel in Syrien und im Irak beim IS und anderen Terrororganisationen mitkämpfen:

      https://kasmauski.wordpress.com/tag/national-geographic/

      So ähnlich dürfte es in nicht allzu ferner Zukunft auch an deutschen Schulen aussehen.

    • Sorry, mein Beitrag sollte keine Antwort sein, sondern ein eigenständiger Kommentar.

      Zu Ihrem Kommentar: Da dürften sie mehrmals einem großen Unglück entgangen sein. Diese Frauen taugen genauso wenig wie die berechnenden Egoistinnen, die sich mit 30, spätestens 35 mit glasigen, die große Liebe simulierenden Augen an Geldmänner hängen und ins gemachte Wohlstandsnest setzen.

      Während die Prinzen dann weiterhin schuften, tändeln ihre raffinierten Betthasen mit stressfreien Teilzeitjobs oder irgendwelchen Hobbies/Unternehmungen, die kaum etwas einbringen, locker und sorglos durchs Leben.

      Ich könnte dafür auf Anhieb fast ein Dutzend Beispiele nur schon alleine aus meinem Verwandten- und Bekanntenkreis aufzählen.

  72. Im übrigen bin ich der Meinung, dass die gesamte Grüne Partei und die grünen Inhalte (also Staatsozialismus, Stalinismus – die GRÜNE Partei hatte nur völlig am Rand mit Umweltschutz zu tun, gewann aber so die dummnaiven Gutmensch-Wählerstimmen) , dass diese Partei und ihre Inhalte nun endgültig auf den Müllhaufen der Weltgeschichte gehören.

    Um mit SPD-Stegner zu sprechen: WIR MÜSSEN POSITIONEN UND PERSONAL DER GRÜNEN ATTACKIEREN!

    Hier könnte eben ein GRÜNER hängen: http://www.directupload.net/file/d/4490/r9socy9h_jpg.htm

    (Merkels Politik ist genuin grüne, staatssozialistische, rückwärtsgewandte Politik. MERKEL MUSS WEG!)

  73. Der Artikel ist so niveaulos wie manche Beiträge hier. Hier wird alles durcheinander geworfen.
    Allerunterste Schublade.
    Sehr geehrte Frau Maria-Bernhardine : Kommen Sie bitte mal runter.
    Wer sich mit 100% integrierten Ausländerinnen, welche doitscher sind als ich und unsere Kultur verinnerlichen, abgibt so wie ich hat wohl seine Gründe dafür.
    Verbiesterte deutsche Emanzen muss ich nicht mehr haben in meinem Leben.

    • Ach…und du glaubst, wenn weiße Frauen sich mit Afrikanern „abgeben“, dann haben sie keine Gründe?
      Dann tun sie es, weil sie schlicht zu blöde oder böse sind?

      Wenn sich weiße Männer mal etwas selbstkritischer betrachten täten, dann müssten viele erkennen, dass sie sehr gut zu unattraktiven, durchschnittlichen, angeschlagenen Deutschen Frauen passen.
      Leider denken sie, ihnen stünde Besseres zu.
      Das erkauft Mann sich dann im Osten.
      Und wird auch bloß verarscht.

      Bei dir wird das natürlich ganz anders sein.
      Interessiert mich aber ehrlich gesagt gar nicht.

      Diese Spaltung kotzt mich bloß an.

  74. Schwarzschwanzverliebt. Herrlich. Aber nicht nur Ommas. In meinem entfernten Bekanntenkreis gab es schon vor über 20 Jahren Frauen, die es cool fanden, sich einen Neger zu halten. Modern. Weltoffen. Keine von denen war besonders ansehnlich. Da blieb nur ein Neger übrig. Auf dem normalen „Markt“ waren sie nahezu chancenlos. Also wurde aus den Not eine Tugend gemacht. Jede von Ihnen fühlte sich hinterher benutzt und ausgenutzt. Naja – manche lernen es nur auf die harte Tour. Kein Mitleid.

  75. Wenn es auch fake sein sollte – es gibt die Wahrheit wieder, die SOROS-Doktrin, nach der die Welt mestiziert werden soll!

  76. Wenn es auch fake sein sollte – es gibt die Wahrheit enbildsam wieder, die SOROS-Doktrin, nach der die Welt mestiziert werden soll!

  77. achtet mal auf den bereich unterhalb des rechten oberschenkels der netten blondine…. hat der neger schon eingestöpselt?
    ich krieg nen würgreiz, in der realität sind es aber eher die fettschürzentragenden „schantalles“ und „jackelines“.
    die sieht man immer häufiger mit einem strammen neger, es muss die grosse liebe sein……….

  78. eigentlich ist es oben ja schon geschrieben worden – wenn der Mann nicht mehr Mann sein darf – es Sprüche wie „Lieber 6 Zylinder als Kinder“ gibt, unsere Spaßgesellschaft bis zum Untergang Party machen will, Kinder und Familie Nazi sind und einen schlechteren Ruf als Fußpilz haben (die Familie) wird sich nix ändern.
    Wenn eine Population ausstirbt, warum auch immer, wird eine andere Rasse sich diesen Lebensraum holen.
    Und das ist die Zukunft von Deutschland, die Zukunft von Europa.

    Die Wahlergebnisse sprechen auch für sich, also was soll die Aufregung ?
    Das Ding ist gelaufen, da könnten wir noch so viel schreiben, plärren, demos machen….

  79. Das Ganze läuft wohl unter „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ hier. Wie es scheint, sehr viele. Dabei waren es gar keine Schwarzen, die die Terrorattacken ausgeführt haben und es sind auch keine Schwarzen gewesen, die all unsere Frauen und Männer im Rudel totgetreten, aus „Ehre“ erstochen oder Säure ins Gesicht geschüttet haben.
    Vielleicht kommen jetzt ja auch schwarze Moslems wg. der offenen Grenzen zu uns und begehen zukünftig solche Verbrechen, dann hätten wir Grund sie ebenso zu hassen. Aber noch mehr müssten wir an sich diejenigen Deutschen hassen, die die Grenzen auflassen um uns das zuzumuten und diejenigen (Rote, Grüne, Gewerkschaften), die auch noch „Hurra“ schreien und uns, die wir das nicht wollen, als Nazis und Rassisten beschimpfen.

    Diejenigen Schwarzen aber, die gar nicht hierher kommen wollen um von uns zu schmarotzen, die irgendwo auf der Welt hart arbeiten, noch nichtmals Moslems sind, sondern vielleicht sehr gläubige Christen und Moslems und deren Gewalt genauso Ka++e finden wie ich, jeden Sonntag in die Kirche gehen oder auch die Schwarzen, die mir in USA so über den Weg liefen und die mich so zuvorkommend und nett behandelt haben, Small-Talk mit mir hielten, mich niemals blöd anbaggerten (sind ja Einheimische, müssen nicht wg. Visa Frauen anbaggern), haben solche Hetze echt nicht verdient.

    • denke nicht, dass diese gemeint sind.
      Im Artikel geht es darum, dass die Sozialisten die weiße Ethnie durch Vermischung ausrotten wollen und dazu die Masseneinwanderung schwarzer Ethnien forcieren. Dabei kommen illegal eingeschleuste Schwarze, die eben NICHT die beschriebenen Eigenschaften aufweisen nun mal nicht gut weg.

    • Ich gebe dir insofern Recht, dass die Ausdrucksweise hier manches Mal heftig ist. Ich hab mich auch schon manches Mal aufgeregt darüber. Ich sag mir aber, die Ausdrucksweise der Afrikaner über uns ist nicht liebevoller.
      Und wo sonst hat man überhaupt Gelegenheit Mal Klartext zu kommunizieren. Da staut sich viel an.

      Fakt ist aber, dass diese Afrikaner nicht hierher gehören. Was hier läuft, ist eine unnatürliche Konstruktion.

      Und da ist es dann egal, ob die nett sind oder in die Kirche gehen. Sie gehören nicht hierhin und wenn ein einzelner Afkaner oder auch eine Gruppe mir auch keine Angst macht, diese Konstruktion und die Folgen machen mir Angst.
      Und das fordernde, überhebliche Verhalten vieler Afrikaner hier macht mich wütend.
      Und erstrecht macht mich wütend, dass diese weiß/schwarz „Liebe“als echt und normal und gut dargestellt wird.
      Normalerweise müsste jedes Mädchen, jede Frau vor Verbindungen mit Afrikanern gewarnt werden. Das würde passieren, wenn man Wert auf das eigene Volk legen würde. Nicht, weil die Afrikaner alle vergewaltigend durch die Straßen ziehen, aber weil sie uns, ganz natürlich rassistisch, einfach nicht lieben. Die Verbindungen aber eingehen, um wirtschaftliche Vorteile erlangen zu können.

      Und warum will „man“, dass diese Verbindungen zustande kommen?

      Das macht natürlich wütend oder ängstlich, so verraten und verkauft zu werden.

  80. Huch, hab‘ ich mich erschrocken – ohne Vorwarnung solche Bilder …
    Ich dachte, die kämen alle als Fachkräfte zum Arbeiten – ?

  81. Und diejenigen hier, die gleich wieder gegen die Konstellation Schwarze Männer/weiße Frauen hetzen, überlegt mal, was ihr da raushaut. Wie würdet ihr es finden, wenn in Afrika oder Amerika ein Artikel rauskäme, der davon spricht, wie weiße (alte) Männer, diese Rassisten, sich schwarze Frauen zu Sexsklavinnen nehmen und alle schwarzen Männer würden sich in etwa so äußern wie ihr hier? Würdet ihr das gut finden?

  82. Ob dieses Titelbild gefälscht ist, oder nicht, es ändert sich nichts an der fatalen Aussage und die heißt Umvolkung. Dabei ist die Frage, wer mit wem (weißer Mann mit Negerin, oder weiße Frau mit Neger) völlig nebensächlich. Die Botschaft, sowas als normal und zukunftsweisend zu verkaufen zeigt uns die Gefährlichkeit für alle Europäer. Widerstand!!!

    • Der Widerstand muss aber illegaler Einwanderung gelten. Es ist unser Recht, unsere Heimat zu bewahren und auch selber gestalten zu können. Ich glaube, kein einziger Staat in Afrika würde hinnehmen, dass auf einmal Millionen Weiße sich da auch noch ungeprüft niederließen. Die würden Amok laufen.
      Unsere Feinde sind also diejenigen hier in Deutschland, Merkel & Co., aber ganz sicher nicht Menschen mit schwarzer Hautfarbe weltweit. Diejenigen Schwarzen, die hier illegal herkommen, sind wahrscheinlich in ihrer Heimat genauso suspekt.

    • So schaut s aus.
      „Sie“ zeigen uns, wie es jetzt sein soll, zu sein hat.
      Nicht, wie es wirklich ist.
      In Werbung, in Filmen.Auf allen Ebenen findet diese Durchmischung statt.
      Und Leute, wie wir, die sowohl den Umstand als auch den Umgang damit kritisieren, werden dann mit den Bombenlegern, sonstigen Verbrechern und Störern auf der anderen Seite zusammengemengt, so dass sie davon unberührt ihre herbeifantasierte, unnatürlich konstruierte, bunte Einhornwelt auf ihrer Seite verwirklichen können.
      Ich hoffe, das ist allen klar.
      Und das läuft in ganz Europa. Nicht bloß Deutschland.
      Und noch sind diese zwei Seiten imaginär.
      (Nur so ein Gefühl…….naja, nicht nur)

    • @Diedeldie: ein wunderbar treffender Kommentar. Und eine der wenigen Frauen, die angesichts des Themas nicht völlig durchdreht. Danke!

    • @ Stefan Cel Mare
      Danke dir.
      Ich drehe durch…….glaube mir.
      Vielleicht noch nicht völlig. Aber ich drehe durch.
      🙂 🙁 😉

  83. Das Foto ist sowas von Fakenews.
    Ich behaupte, zu solch einer dargestellten liebevollen Innigkeit ist ein Afrikaner nicht in der Lage oder nicht willens.

    Also, ihr Frauen, lasst euch bitte nicht verarschen.

    Die verarschen euch.
    Die Afrikaner
    Und
    die Leute, die solche Fotos schießen.

  84. gonger 11. Juni 2017 at 19:10
    Der Artikel ist so niveaulos wie manche Beiträge hier. Hier wird alles durcheinander geworfen.
    Allerunterste Schublade.
    ————————-
    Ja, super. Das erkennen Sie dann aber schon. Ansonsten gehen Sie nur Maria-Bernhardine an, die hier Wahrheiten ausspricht, die Ihnen nicht passen. Irgendwo hat sie Sie dann doch getroffen, gelle? Der deutsche Herrenmensch wollte eben keine Familie mehr finanzieren, hat auf deutsche Frauen geschi++en, sie ihrem Schicksal (oder dem Sozialamt) überlassen, nebst Anhang und hat ansonsten von der „Globalisierung“ profitieren wollen, die weltweite Reisen auch für Honk & Co. erschwinglich machten, so dass man billigst in der Dom Rep oder in Thailand aufschlagen konnte und dort von diesen „Exotinnen“ oder eher von der Fähigkeit, auch mit wenig Geld richtig auftrumpfen zu können und wieder wer zu sein, zu profitieren, denn zuhause war ja nur noch langweilig und man hätte auf keinen Fall eine nette Frau finden und Kinder machen können wie unsere Vorfahren. Womöglich hätte man dann noch für Kinder bezahlen müssen und aus wäre es gewesen mit den tollen Abenteuern als tollster Hecht im Karpfenteich in Thailand und Dom Rep, dafür brauchte man doch aber die Kohle. Für die Nu++en und deren Familien dort. Darum geht D jetzt unter, aber ist ja egal. Jetzt, da die Globalisierung, von der man doch zuvor so egoistisch profitieren wollten, zurückschlägt, kommen Sie her und wollen das beklagen und gleichzeitig die dt. Frauen für den Untergang verantwortlich machen, wenn doch Sie es waren, der den Verführungen erlag und nicht willens, an ihr Land und dessen Zukunft zu denken. Tse tse tse und da schreiben doch hier nicht wenige, nur Männer dürften in die Politik…

    • Meine thaiändische Ex habe ich mir damals in der Firma ausgesucht und sie „rumbekommen“ weil ich den Fotokopierer im Büro verstellte morgens um 10:00;- Sie war Secy, erschien immer um diese Zeit dort.
      2 % aller Thaifrauen sind Prostituierte, daher 98% nicht. Nur mal so.
      …und – richtig ! Männer wollen i.d.R. keine Blagen und wenn man als „Farang“ in TH keine Familie an der Backe haben will (in der Tat gibt es viele Schicksale, wo der Mann finanziell ruinieret wurde), checkt man das vorab. Heute reise ich nicht mehr in die Karibik oder Südostasien. Ich hol‘ mir die die Karibik nach Haus und behalte die Kontrolle.

  85. Werbung kaschiert (vertuscht)

    Leider gibt es eine „ELite“ in Deutschland die den Leuten „Wisschenschaftlich“ erlärt das:
    zB. Kunstoffe lange haltbar sind …………
    Fakt ist, es wenige Kunstoffe, dir nicht nach kurzer Zeit (Tage bis Jahre). zerbröseln- (Ganz verschiegen wird, die Funktion der Dicke und Sonneneinstrahlung)
    Fakt ist, auch wenn auf einem Behältnis (Tüte) riesengroß Alllddi draufsteht, weder die Tüte noch der Inhalt Eigentum von Allddi ist. Zur Ablösung des Eigentums hat Allddi Geld bekommen.

    Meine Abilfe:
    Nichts mit Werbung erwerben.
    In Brasilien ist erfolgreich gegen Werbung als visuelle Umweltverschmutzung geklagt worden.
    Die Frage ist Gibt es In Deutschland einenn finanziellen Zusammenhang der „Elite“ und der Werbung ???

  86. Übrigens wurden mir Anfang der 90er 10.000 EUR angeboten, wenn ich einen Albaner heirate und dem zu einer Aufenthaltsgenehmigung verhelfe… ziemlich leicht verdientes Geld oder? Die riefen mich an auf eine Stellensuche, also ich kannte die gar nicht. Ich habe das abgelehnt, da ich der Meinung war, dass wir genug Ausländer im Land haben und ich überdies Moslems gar nicht leiden konnte. Zudem war es illegal und würde Heirat an sich entwerten.
    Ich überlegte aber auch die Vorteile: Wahrscheinlich hätte der Albaner innerhalb von nur einer Stunde 20-30 Schläger zusammentelefonieren können und dann dem linksrotzgrünversifften Drec+sack, der sich erdreistete, mich als alleinstehende Frau zu terrorisieren (Fahrrad geklaut, Wäsche abgehängt/geklaut, Klaviergeklimper 5 Std. täglich usw. usf.), nur weil ich mit dem nichts zu tun haben wollte (trug Overknee-Strickstrümpfe und war auch sonst echt eklig), mal richtig die Meinung sagen können… nur befürchtete ich, dass ich dann evtl. statt des linksgrünversifften dt. „Prachtexemplars“ eines „Mannes“ einen ekligen Albaner an der Backe hätte…
    Ich habe mein Land trotz des linksgrünversifften schwer gestörten Egomanen nicht verraten und werde das auch niemals tun.

  87. Weiße Frau mit schwarzen Mann ist „Kulturbereicherung“ und „Vielfalt“.
    Weißer Mann mit schwarzer Frau ist „sexuelle Ausbeutung“ oder „Sex-Tourismus“…..?!?

  88. In zwischenmenschlicher Kommunikation komme ich eigentlich gut mit Schwarzen aus. Wenn sie einigermaßen westlich gebildet sind.
    Und nicht gerade per EU-Sozialstaats-Taxi übers Meer gefahren wurden.
    Da sind mir einige sehr problematische Früchtchen über den Weg gelaufen.

    Zu erotischen Kontakten:
    Irgendwie paßt das nicht. Schwarz oder Farbig sieht nicht so schön aus, wie eine weiße Frau. Es ist nicht so ebenmäßig. Und weil die Frauen während der Periode sehr streng riechen. Für mich unmöglich und inkompatibel. Eine solche Erfahrung brauche ich nicht.
    Und die Kinder von Mischehen werden es auch nicht einfach haben. Kinder von solchen Ehen erscheinen mir wilder und wenige kontrolliert (das kann aber auch von der Gesellschaft kommen)

    Ob die Schwarzen in den USA wirklich unterdrückt werden, oder ob die meisten einfach nicht geeignet für die westliche Zivilisation sind, ich weiß es nicht. Beides kann sein. Rudolf Steiner war der Meinung, es liegt an der größeren Vier-Hügel-Platte im Gehirn. Das kann aber nicht sein.
    Es müssen, wenn es gehirnpsychologische Gründe gibt, anderer Orte sein.

  89. @Francomacorinso

    Wenn in Afrika/Amerika solche Hetzartikel erschienen, würde den „Unterdrückten“ das selbstverständlich so verkauft werden… und hier eben andersrum, um die Herren, die ja selber gerne in 3. Welt-Länder „wildern“ und es als ihr „gutes Recht“ ansehen, in Wahrheit aber nur der Kohle wegen genommen werden, scharf zu machen, gegen ihre eigenen Frauen zu hetzen (mal wieder).
    Zum Kinderkriegen, heiraten etc. gehören aber zwei. Mann und Frau und natürlich bestimmt auch der Mann, ob er Kinder macht und mit wem. Frau nur mithilfe Pille und Verstand. Frau mit Verstand wird sicherlich kein Kind von einem Mann wollen, der klar sagt, dass er keine Kinder will (sagen die meisten dt. Männer), NIE heiraten will (sagen die meisten dt. Männer) und überdies gerne sein Geld für Fernreisen nach Asien oder Dom Rep ausgibt und erkennen lässt, dass er von dt. Frau erwartet, dass sie selber für ihren Lebensunterhalt aufkommt, darüber hinaus eben niemals damit rechnen kann, von ihm geheiratet zu werden noch Kinder gemacht zu bekommen.
    Was soll dt. Frau da also machen? Sie wendet sich den (ha ha ha, „familienbewussten“) Moslems zu, denn dt. Mann möchte ja nicht ihren Kinderwunsch erfüllen, sondern lieber im Flugzeug gen Dom Rep oder Thailand fliegen, um da die Sau rauszulassen.

    • Die Dom. Rep. zählt aus meiner Erfahrung zu den bevorzugten Urlaubsdestinationen deutscher Frauen. Immerhin warten dort gut gebaute schwarze Stecher auf sie.

      Und nein, es geht dabei nicht um Heirat.

    • Richtig.
      Das Kind will er dann mit über 50. Und die Frau, die für ihn altersmäßig passend wäre, kann dann nicht mehr. Aber eine 30jährige Deutsche will ihn nicht mehr.
      Also….ab in die Karibik o.ä.

  90. Zur Propaganda dieser Tage (auch zur Werbung für Mischbeziehungen)..

    Wer dem Folg wird genauso reinfallen, wie bei Euro, der Riesterrente oder der T-Online Aktie.

  91. Ich sterbe lieber aus, als daß ich mit einer schwarzen Frau ein Kind zeuge
    Schön ist das nicht

  92. Seltsamerweise machen die dt. Männer, die ja nie Kinder wollten, dann dort auch Kinder und bezahlen sogar für die ganze Sippe, sogar Oma, Opa usw. Schon komisch.

    Fürs Vaterland haben sie wohl nichts übrig, sonst würden sie ja nicht so verächtlich über dt. Frauen sprechen. Es liegt ja an unseren Männern, ob unser Land gerettet werden kann, aber da sehe ich wirklich schwarz. Wir Frauen können ja nur unterstützen.

    • „Es liegt ja an unseren Männern, ob unser Land gerettet werden kann, aber da sehe ich wirklich schwarz. Wir Frauen können ja nur unterstützen.“

      Xxxxxxxx

      Sehr schöner Kommentar!

      Jedenfalls sollte es so sein. Mir kommt aber auch das inzwischen umgekehrt vor. Vielleicht müssen wir es irgendwie richten.

  93. Das Bild ist nicht schön, das Bild ist aggressiv.
    Warum ist das Bild aggressiv?
    Denkt man sich die ganze Multikulti- und weiße Schuldpropaganda der letzten Jahre weg, die uns zwingen will, solche Bilder „gaaanz toll“ zu finden, löst dieses Bild bei gesunden weißen Kerlen archaische Emotionen aus, die völlig natürlich sind:

    1. Der fremde nackte Mann trägt ein junges, gebährfähiges weißes Weib weg – Beutesymbolik in einer Zeit, in der massenhaft eingedrungene fremde Männer das sexuelle Geleichgewicht verschieben.

    2. Dem nackten weißen Weib scheint das auch noch zu gefallen. Ihr Blick ist provozierend und scheint zu sagen: „Ich gehe gerne mit und du kannst nichts tun.“

    Auch hier ist provozierender „Gut-Rassismus“ angesagt, wie in diesem Stück:
    http://www.pi-news.net/get-out-guter-rassismus-schlechter-rassismus/

    Der Konflikt ist da – solche Symbolik befeuert ihn noch.

    • Es lohnt sich, das Bild in Gänze abzubilden. Es wäre sogar besser:

      http://fs5.directupload.net/images/170612/keprnxfn.jpg

      Zusammen mit den angekündigten Artikeln wird nämlich die satirische Absicht klar. Es ist eine Kritik der Methoden der Mainstream-Medien.
      Die Bedeutung der Überschriften:

      Einen Kontinent umformen – Seite 23
      Den Krieg gegen den Rassismus gewinnen – Seite 39
      Mythen kultureller Identität – Seite 52
      Die Vorteile doppelrassischer Kinder – Seite 67

  94. OT (sort of)

    @ Failed State

    Thanks for your sweet, supportive message to me!

    I was just wrting you a long post on the patio then my phone’s power went out and so i am starting over again, hopefully the unfinished post was not posted as this one will be similar!

    Anyway, your English is great and I like your other comments to PI, I never figured out you were a lady however until now!

    Glad to see you found an American to marry, I did the same. He is of German descent with blue eyes but not super tall. I know what you mean about the Germans not being interested in marrying German women, settling down and having a family. It is very sad, but so many of them have lost their moral compass and this has been going on for a long time now.

    You would hope it would be a little better here at PI with right wing guys, but I have my doubts.

    If there are any ladies here who want to be married to hard working, family oriented men with German heritage, come to the Midwest. This is good, sound advice! Men prefer to be married than not, here!

    But ladies- DO NOT be tempted to go to the American west or east coasts looking for a potential partner- unless you want to remain single. It will be quite hard and time consuimg to find a normal, faithful guy there. Also, whites are now practically minorities there. I grew up in CA so I know what I am talking about– most guys in CA do not like to get up real early and go to work in general like they do here! Yet, „The early bird catches the worm!“

    The guys on the east and west coasts are also bonafide left wingers who can not do anything practical except change light bulbs and MAYBE change a flat tire. Here in the Midwest, on the otherhand, since all the people are only 1 or 2 generations removed from being farmers– they can do any and everything; fix anything that breaks mechanically or otherwise, build anything large or small, operate all kinds of heavy equipment, know their way with any tool, understand and love animal husbandry (horses, cows, dogs etc), know a lot about the natural world, how to grow and harvest anything, etc, etc.

    Ladies, they look just like your Germans here (without the style and good clothes)- and will give you the pretty home and family life that you are looking for. They will often even have Americanized-German last names. So, what more do ya need? Oh, did I say, they also all have a gun and know how to shoot? Could unfortunately come in handy these days.

    Yes, it’s true, these gringos will probably not be able to discuss world history intelligibly; if you ask them what event triggered WWI, they will look at you in bewilderment and in general they will have little inkling about their own amazing European culture and heritage and if you drag them to the opera- they will go, but don’t feel bad if they fall asleep in the middle of it. Nevermind, they are tired from working so hard all day and bringing home the bacon.

    So, if you need a little more intellectual conversation or miss the guys of your youth who can recognize the difference between German and French wines, or know the diifference between the romantic and the biedermeier periods– you can just log on to PI or other such European blogs and get your tank filled like I do!!

    Schönen Abend noch!

  95. Regret to comment that from my Point of view/experience too many American Ladies are fat except coming from California and Florida.
    Sorry, but this is my experience. Doublesize me 😉

    • Kleiner Tip: Nicht nur auf das Bild gucken, sondern vielleicht auch den Artikel dazu lesen!

    • @Stefan Cel Mare 12. Juni 2017 at 06:31

      Kleiner Tip: Nicht nur auf das Bild gucken, sondern vielleicht auch den Artikel dazu lesen!

      Im Prinzip ein berechtigter Hinweis. Leider ist die Wirkung von Bildern heute oft noch wirkmächtiger, als das geschriebene Wort darunter. Die Botschaft auf dem Cover wirkt auch bei Vollidioten, die in Deutschland immer zahlreicher werden. Selbst die zahlreichen zugewanderten Vollidioten verstehen solche Bilder.

      Das wissen auch die Macher solcher Bilder.

    • Dass das Bild nicht von National Geographic verwendet wurde, macht die Kritik in diesen Artikel nicht weniger berechtigt. Solche Bilder, diese Symbolik findet man überall.
      Es sind stets weiße Frauen mit schwarzen Männern zu sehen, weiße Frauen mit anderen Migranten.
      Umgekehrt kommt es kaum vor- in der Werbung noch seltener als in der Realität.

  96. Schon vor ca.3 Jahren habe ich Fotos an PI geschickt mit Werbung, u.a. in U-bahnstationen, in der Combo schwarzer Mann mit weißer Frau…kennt jemand eine Werbeaussage mit umgekehrter Konstellation?

  97. Die Natur hat Rassen nicht geschaffen um sie zu mischen, denn dan gäb es nur eine Rasse. Ich weiß, das die Natur keine Fehler macht. Die Fehler macht immer der Mensch.

  98. Um es vorneweg zu sagen, ich trete nicht für „völkische“ Rasse- oder Blutreinheit ein!

    DAS zentrale Problem mit muslimischen Einwanderern ist nicht einmal deren regelmäßig ins Fanatische abgleitende „Glauben“, sondern deren Kulturnarzissmus. Deswegen grenzen SIE sich ab, heiraten untereinander und holen hunderttausendfach – blutsverwandte – Importbräute nach, um mittels inzestuöser Fortpflanzung Clan- und Sippenstrukturen zu bewahren!
    „Mischehen“ zwischen Deutschen und Türken, Kurden oder Arabern KÖNNTEN dagegen theoretisch eine Bereicherung für unser Land sein, und integrationsfördernd, sind aber oft genug in der Realität äußerst schwierig und kurzlebig. Der Streit um die Kinder beschäftigt ganze Heerscharen von Anwälten und Behördenmitarbeitern, sozusagen als eigener „Wirtschafts“zweig in der Sozial- und Migrationsindustrie!

    Der Beitrag von Akif Pirincci „Mama Deutschland“ schildert wiederum ein etwas anders gelagertes Thema: Gelangweilte (und langweilige) Frustzumpfel, die nicht als „MILF“ durchgeht – da steht schon ihr betulicher linksgrün-feministischer Krampfhennen“charme“ im Weg – holt sich, na was – B…. zum Stechen, wie der von Akif rezensierte Film unverhohlen schildert: Was „märchenhaft“ gezeichnet werden sollte, ist wider Willen und Absicht eher zur Satire geraten, wenn man als arbeitender Steuerzahler (und das ist Mohr „Akin“ bis heute nicht! Dafür tut er für Oma seine „Schuldigkeit“ und hat zusätzlich seine Sippschaft eingeschleppt, die WIR aushalten dürfen) noch lachen kann!
    Das „Märchen“ erinnert mich an das Bechstein-Märchen „Der fette Lollus und der magere Lollus“, auch hier geht es um ein parasitäres Mitesser-Problem, wenn auch ohne sexuelle Aufladung! (Der fette Lollus IST fett!)

    http://www.pi-news.net/akif-pirincci-mama-deutschland/#comment-4115407

    Was in „Mama Deutschland“ geschildert wird, findet ja auch in größerem Rahmen statt! Ein Großteil der verordneten „Willkommenskultur“ wird von ebenso hysterischen wie frustrierten Weibern, die einem haufenweise auf Kirchentagen, bei den Grünen und manchen Vernisagen begegnen, ohne Rücksicht auf Verluste betrieben.
    So berichtete der ÖR-Sender „rbb“: „Fast jeder würde es wieder machen (- nicht nur in der Nacht, vermutlich). 97% der Helfer würden sich wieder ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren. Das ist das Ergebnis einer heute vorgestellten Studie, die im Auftrag der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg erstellt wurde. Das Ergebnis bedeutet aber nicht, dass hier alles gut und problemlos läuft.“ Der „rbb“ berichtet außerdem: „Der (!) durchschnittlich Engagierte ist eine Frau, 50 bis 60 Jahre und berufstätig!“

    Da geht einem manches durch den Kopf, und das muss noch nicht einmal anzüglich und doppeldeutig sein; ich glaube, dass manche dieser „Flüchtlingshelferinnen“ mit ihrem Helfersyndrom nicht einmal sexuelle Ambitionen verbinden, was erotische Gutmensch-Stimulierungen gegenüber NAFRIS und MUFLs aber nicht ausschließen muss: Helfersyndrom eben – aber es ist wohl so, dass es immer wieder Frauen sind, die unausgefüllt, gelangweilt und eher naiv-infantil (was dann als „Empathie“ bezeichnet wird) ihre „Sehnsüchte“ immer schon auf „edle Wilde“ aus der Dritten Welt richteten, was bis in die Königshäuser des Absolutismus zurückreicht.

    Bei Männern wirkt die Sehnsucht nach der Dritten Welt schon weniger unschuldig, wenn „es“ sich nicht um grüne Männlein handelt, zumindest. Wenn Männer sich ihre Mai Ling aus Thailand oder Vietnam herholen, ist das nicht erst seit Gerhard Polts gleichnamigem Sketch eher verdächtig oder zu zotigem Humor Anlass, wobei der heutige Feminismus bei diesem Thema überhaupt nicht lachen kann. ISlamische Importbräute sieht „frau“ dagegen schon nachsichtiger und mit entsprechend politisch-korrekter „Toleranz“. Dabei sind die „Mai Lings“ in seltensten Fällen ein soziales, kulturelles und ökonomisches Problem für unsere Gesellschaft und unser Land, was auch bei besagtem Akin aus Afrika und seiner nachgeholten Sippschaft (s. Film) schon anders aussieht!

    Da wir ja mit gequirltem ideologischen Dünnschiss dauerberieselt werden, um Multikulti zu begründen, ist es vielleicht ganz interessant zu hören, was ein Schwarzafrikaner zum arabisch-ISlamischen Sklavenhandel gegenüber Schwarzafrika schreibt, der bis heute anhält. Dass es in ISlamischen Ländern nach fast 1400 Jahren Sklavenimport aus Afrika keine „schwarzen Communitiys“ gibt, wie in Nord- und Süd-Amerika, liegt daran, dass Schwarzafrikaner als Sklaven über Jahrhunderte hinweg aus rassistischen Gründen kastriert wurden, um eben das Entstehen von – „communities“ zu verhindern!
    „Mag es aus heutiger Sicht scheinen, dass die Anhänger des sozial-moralisch und intellektuell integren Propheten Mohammed bei der Islamisierung der afrikanischen Völker in den meisten Ländern Kompromisse eingegangen waren und die vorhandenen Kulturen und Sprachen weitestgehend wahrten, so ist dies nur ein Teil der Wahrheit: Die Geschichte der Araber, die die schwarzen Völker in die Finsternis tauchten, war vor allem die Geschichte erbarmungsloser Grausamkeiten.
    Hatte der transatlantische Sklavenhandel vier Jahrhunderte gewährt, so haben die Araber dreizehn Jahrhunderte lang den afrikanischen Kontinent südlich der Sahara geplündert. Der größte Teil der Millionen deportierter Afrikaner kam infolge der unmenschlichen Behandlung und der systematisch angewandten Kastrierung ums Leben.
    Der arabomuslimische Sklavenhandel begann, als der General und Emir Abdallah ben Said den Sudanesen im Jahre 652 einen bakht (Vertrag) aufgezwungen hatte, der sie jährlich zur Lieferung von Hunderten Sklaven verpflichtete. Die meisten stammten aus den verschiedenen Bevölkerungsgruppen der Darfur-Region. Von hier aus ging ein beispielloser Menschenraub aus, der offiziell erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts sein Ende finden sollte.“ Tidiane N`Diaye, DER VERSCHLEIERTE VÖLKERMORD – DIE GESCHICHTE DES MUSLIMISCHEN SKLAVENHANDELS IN AFRIKA

    • .
      Würde eher
      sagen – fein eingefädelt.
      Vorstufe: Frauenemanzipation
      + sogenannte sexuelle Revolution.
      Endstufe: Flutung mit jungen
      Männern aus archaischen
      Machokulturen.
      Und was
      die Gene angeht –
      seit mindestens sechzig
      Generationen wurden unter
      der Herrschaft des Islams infolge
      des Haremsprinzip die Gene,
      die für Aggression und für
      Verschlagenheit stehen
      herausgemendelt.
      Sieht man und
      merkt man.
      .

  99. Na ja, ich bin froh das nach die Erneuerung dieser site das Label „pro-Amerikanisch“ entfernt worden ist. Diesen ganzen Umvoelkerungssch*ss waere nicht passiert, ohne unsere (Europaeischen) erzwungenen Mitgliedschaft des Amerikanischen Imperiums.

  100. Islamkritik und Kritik an der Zuwanderung aus kulturfremden Völkern (Afrika) ist die eine Sache. Aber der neue Mitarbeiter Herr Bartels kritisiert, dass Menschen mit verschiedener Hautfarbe heiraten. Das ist purer Rassismus. Er richtet sich auch gegen rechte, schwarze SVP-Politiker wie Naveen Hofstetter:
    https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/dunkelhaeutiger-svp-mann-spricht-klartext-wir-schweizer-sind-die-neger-109412445
    Mit Herrn Bartels habt ihr euch das „BILD-Niveau“ in die Redaktion geholt, und ich befürchte auch ein U-Boot.

  101. Würde unsere Tochter mit sowas heimkommen, würde ich sie augenblickich aus meinem Testament streichen !

  102. Also, ich lese die PI-News jeden Tag, meist mit wachsendem Vergnügen.
    Aber wieso schreibt ein Peter Bartels (ehemals BILD bei höheren Auflagezahlen als heute) von einem „Pigeon-Englisch“? Seit wann sprechen Tauben? Er meinte wohl eher den Begriff „Pidgin-Englisch“, also einfachstes, „primitives“ Englisch. Und auch bei PI merkt das niemand. Von anderen Rechtschreib-und Grammatikklopsen will ich gar nicht reden….

  103. Leute schaut in die USA, achaut nach Südafrika. Da hat sich in 200 Jahren so gut wie nichts gemischt. Und das wird hier auch so sein, der Neger wird wie überall in Gettos leben. Nicht weil er Neger ist, sondern weil er es nicht drauf hat. Die paar die es schaffen kann man an fünf Fingern abzählen. Frauen wollen Erfolgreiche Männer und das sind nun mal die Weißen. Nicht weil sie weiß sind, sondern weil sie den höheren IQ haben. Glaubt mir das mit die Mischen ist Wunschdenken einiger kunterbunter Trottel.

    • Ja, das stimmt eigentlich. Nach so vielen Jahren sieht man in den USA ziemlich selten, Leute, die halb schwarz und halb weiß sind. Es gibt ein Spruch:
      “ Like attracts like.“

Comments are closed.