Symbolbild
Print Friendly, PDF & Email

Von OLIVER FLESCH | Schreiben bringt Spaß. Normalerweise. Dieser Artikel allerdings wird nicht nur Sie, lieber Leser, aufregen – auch wir bekamen beim Zusammentragen der Migranten-Justizskandale der letzten zwei Jahre Halsschlagadern dick wie Gartenschläuche …

Fall 1: Wenn „Haftempfindlichkeit“ vor hoher Strafe schützt …

Anzeige

Es geschah am helllichten Tag im März letzten Jahres in einer Flüchtlingsunterkunft in Bootstedt, Schleswig Holstein: Jama B. (22) zerrt einen 4-jährigen (!!!) Jungen aus dem Irak in eine Toilettenkabine. Dort steckt er dem kleinen Jungen sein Geschlechtsteil in den Mund. Vor der Tür hält Komplize Sorbas S. Wache. Der Vater des Opfers erwischt den Täter noch mit heruntergelassener Hose auf frischer Tat …

Im September 2016 verurteilt das Landgericht Kiel Jama B. zu zwei Jahren und vier Monaten wegen schweren sexuellen Missbrauchs. Der Schmieresteher wird freigesprochen.

Der Angeklagte bestreitet die Tat. Was sich normalerweise strafverschärfend auswirkt. Doch was ist heute noch normal? Karin Witt, Sprecherin des Landgerichts Kiel abgebrüht (laut BILD): „Die unglaubliche Begründung von Gericht und Staatsanwalt“: „Strafmildernd (!) hat sich die Alkoholisierung und die hohe Haftempfindlichkeit des Täters ausgewirkt: Er ist jung, kann kein Deutsch und wurde in der Untersuchungshaft bereits angegriffen. Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt, es sind keine schweren Folgen zu erwarten.“

Frage, Fräulein Witt: Woher zur Hölle wollen Sie nur fünf Monate nach der Tat wissen, was ein Vierjähriger „gut weggesteckt“ hat?! Das Einzige, was hier „weggesteckt“ wurde, ist der Schw… Die Richter/In soll immer noch im Amt sein, die zynische Gerichtssprecher/In auch …

Fall 2: Wenn Asylbewerber für Haftstrafen zu zart besaitet sind …

Das Mädchen, erst 15, wollte sich nicht dem Erstbesten hingeben. Das erste Mal sollte etwas Besonderes werden. Das wurde es auch. Aber nicht so, wie es sich das Mädchen erträumt hat …

August 2016, Neumühl, NRW. Ein Schwarzer aus Ghana will in einer Schule zwei Mädchen vergewaltigen. Eines kann fliehen, das andere wird sein Opfer. Der Täter wird auf frischer Tat gestellt. Ein Zeuge reißt den Vergewaltiger vom schreienden Mädchen… Man muss sich die Szene mal vorstellen! Oder vielleicht lieber nicht. Das dachte sich wohl auch das Landgericht Duisburg und verurteilt den Täter nur zu drei Jahren und zwei Monaten Haft.

Strafmildernd auch hier: die „besondere Haftempfindlichkeit“ des afrikanischen Migranten.

Was ist eigentlich für Migranten im Knast so „empfindlich“? Dass dort heutzutage bis zu 90 Prozent andere Migranten sitzen? Gut, das kann ich verstehen, darauf würde ich als Weißer, Ungläubiger dazu, auch „empfindlich“ reagieren. Aber der Herr Vergewaltiger wäre doch unter Brüdern, vielleicht sogar Gesinnungsgenossen gewesen.

Fall 3: Wenn ein Moslem zu blöd ist, einem Mord als„niedere Tat“ zu erkennen …

„Strafrabatt für tschetschenischen Moslem, der seine Frau erstach – Das Skandal-Urteil von Cottbus“, titelte sogar BILD (und das will schon was heißen!) im Juni 2017.

19 Mal stach Rashid D. (32) auf seine Frau ein. Warf sie aus dem Fenster. Schnitt der Mutter seiner fünf Kinder auf der Straße die Kehle durch. Motiv: Eifersucht.

Der Moslem war zwar geständig, aber auch nur, weil er der Meinung ist, der Islam habe ihm das Recht gegeben, seine Frau zu ermorden. Die Staatsanwaltschaft plädierte dennoch auf Mord. Aber nicht mit Richter Stollenbach!! Der offenbar Gottgleiche aus Cottbus machte aus Mord „Totschlag“, weil „zweifelhaft“ sei, dass der Angeklagte die niederen Motive seiner Tat gekannt habe…

Dabei urteilte der Bundesgerichtshof bereits 2006: Der Maßstab für die Bewertung eines Beweggrundes sind grundsätzlich den Rechtsvorstellungen der Werte-Gemeinschaft der Bundesrepublik Deutschland zu entnehmen.

Übrigens: Der Mord hätte verhindert werden können: Rashid D. sollte einem Monat vor der Tat abgeschoben werden. Doch die Polizei traf ihn in seiner Wohnung nicht an. Und kam erst wieder, als alles zu spät war. So ist Brandenburg heute. Als noch alles DDR war, Brandenburg die Hochburg der SED, wäre Mielke das nicht passiert, klar.

Fall 4: Wenn ein Migrant einen Menschen ersticht, ohne zu „wissen“, dass er ein Messer in der Hand hält …

Dieser Fall ist einmalig: Er dreht sich um einen Streit in einem Flüchtlingsheim, aber eben nicht, wie sonst immer, um Nutella, sondern um die Benutzung einer Waschmaschine.

Vor Gericht erzählt Hasan S. aus Eritrea eine schier unglaubliche Story: Das Opfer habe ihn in den Schwitzkasten genommen, worauf er ein Küchenmesser aus dem Hosenbund des Opfers zog und den Mann erstach. Natürlich ohne auch nur im Entferntesten zu ahnen, dass es ein Messer war, das er aus der Hose zog, mit dem er zustach. Kennt man ja, solche Situationen.

„Lebensfremd!“, meinte denn auch die Richterin und verurteilte Hasan S. im November 2015 zu fünf Jahren Haft. Drei Jahre weniger als von der Staatsanwaltschaft gefordert, aber immerhin. Doch dann bekommt der Fall eine Wendung, die sich selbst John Grisham nicht besser hätte ausdenken können: Der Bundesgerichtshof (!!) hebt das Urteil wegen „Nichtberücksichtigung von Notwehrmerkmalen“ auf. Hasan S. wird freigelassen. Welche „Notwehrmerkmale“? Ein S c h w i t z k s t e n ?! Mensch, hätte ich das bloß früher gewusst! Dann hätte ich den Sascha, der mich in der fünften Klasse auf dem Schulhof in den Schwitzkasten nahm (aus dem ich nicht mehr rauskam), ja auch erstechen können! (War mir nämlich sehr peinlich, da die halbe Schule zuschaute.)

Letztendlich bekam der miese Märchenerzähler aus Eritrea im Juli 2017 zwei Jahre und drei Monate wegen – Achtung! KÖRPERVERLETZUNG! Springers WELT regte das (natürlich!) nicht weiter auf, meldete lapidar: „Gericht entscheidet im zweiten Khaled-Prozess auf Notwehr“.

Nicht minder typisch: Nachdem der Täter ursprünglich (zunächst) nicht zu ermitteln war, wurde die Tat medial sofort als rassistisch geschlagzeilt. In Dresden, Lübeck und Mannheim demonstrieren auf Kommando Tausende gegen „Rechts“ und „Pegida“. Der GRÜNE Um-Volker Beck erstattete – offenbar im „Crystal Meth“-Rausch – prompt Strafanzeige gegen Unbekannt, weil die Polizei nicht sofort von einem fremdenfeindlichen Hintergrund ausging. Dabei meldete „Legida“ längst auf ihrer Webseite, das Verbrechen sei bereits am Vortag bekannt gegeben worden. Es gab angeblich einen Pressestopp, um „Unruhen“ zu vermeiden …

Nachdem weder zu verheucheln, noch zu vertuschen war, dass die Tat von Asylanten ausgelöst und begangen war, entschuldigte sich der GRÜNE Beck schmallippig, schwurbelten die Gutmenschen-Demonstranten für die reflexartige Vorverurteilung was Ähnliches? Irrtum, der letzte Satz war „Fake-News“!

Fall 5: Wenn der Horrorfilm Wirklichkeit wird

Ein Mann schlägt seine Frau mit Fäusten zusammen, rammt ihr mehrmals ein Messer ins Herz, schlägt ihr mit der Axt auf den Kopf. Dann schlingt er ein Seil um ihren Hals, hängt sie an die Anhängerkupplung seines PKW, um sie zu Tode zu schleifen. Nein, kein Hollywood-Horror. November 2016 in Hameln/Niedersachsen: Nurettin B, ein Kurde. Allah sei Dank löste sich das Seil nach 200 Metern. Das Opfer, die Frau, überlebt schwer verletzt, muss allerdings zweimal wiederbelebt werden.

Motiv: Unterhaltsstreitigkeiten. Die Staatsanwaltschaft fordert, natürlich, lebenslänglich. NIX DA! So der „Richter“, schließlich sei ja die „Ratte von Hameln“ geständig gewesen (tolle Reue, bei um die „100“ Zeugen). Außerdem, wird der Richter im Gerichtssaal auch noch zum „Verteidiger“ des Beinahe-Mörders: Er habe dem „Opfer ein Schmerzensgeld zur Verfügung gestellt“.

Na dann ist‘s ja gut, alles vergeben und vergessen, lieber Gott. Allah wird Dir alles erklären…

Morgen lesen Sie: Der Fall des Pakistanis, der nur acht Monate auf Bewährung bekam, obwohl er ein kleines Mädchen missbrauchte, dessen Vater darauf von der Polizei erschossen wurde … Und vier weitere verstörende „Migrations-Urteile“ – von der Maas bis an die Merkel: Morgen auf PI-NEWS!

» Teil 1: Warum die deutsche Justiz so gern mit Muslimen kuschelt

91 KOMMENTARE

  1. Verdienstvolle Serie. Kurzversion: Der hochkomplizierte Rechtsstaat für wenige Zivilisierte schafft sich deshalb ab, weil er Millionen eingefallener Barbaren zivilisierte Rechtsstaatlichkeit gewährt.

    Zwei aktuelle Beispiele aus dem Jahr 2017:

    http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/prozess-in-frankfurt-kinderbegrabscher-frei-trotz-rueckfallgefahr-a-1316634

    http://www.mopo.de/hamburg/milde-urteile-fuer-vier-angeklagte-richterin-laesst-die-mopo-brandstifter-laufen-28005722

    Das Ganze erinnert inzwischen an eine im Mongolensturm überrannte, verbrannte, geplünderte, vergewaltigte, abgemurkste und verwüstete Stadt, deren wenige, wetterwendische, eingeschüchterte Überlebende noch den Anschein ihrer souveränen Justiz aufrechterhalten wollen:

    „OK, ihr habt gewonnen, aber bitte: Rechtsstaatlichkeit!“

  2. Mit dieser Logik hätte Hitler heute den Friedensnobelpreis verliehen bekommen und ein Staatsbegräbnis wäre mit Sicherheit auch noch drin gewesen.

  3. Gemach, gemach… die deutsche Justiz funktioniert reibungslos und urteilt stets tat- und schuldangemessen.

    Beispiele gefällig?

    Horst Mahler: insgesamt 12 Jahre Haft wegen Volksverhetzung

    Gustl Mollath: 8 Jahre Psychiatrie wegen Körperverletzung

  4. Wenn ein nicht Moslem eine Straftat begeht haben Deutschland Richter keine Angst das die Gefängnisse genauso überfüllt werden wie der Honecker Knast. Aber bei Muslime haben Sie diese Angst. Wenn die Moslemeigenschaft der Täter verschwiegen wird dann spricht man halt von Migranten!

  5. Da man heutzutage auch Kriegsverbrechern wie Obama den Friedensnobelpreis umhängt, ist das ziemlich wahrscheinlich…

  6. Haftempfindlicheit? Ist das auch wieder so ein rot-grüner Schmodder, oder wer hat sich dies wohl ausgedacht? Was ist eigentlich mit der Empfindlichkeit von Opfern, hat man die längst abgeschafft, vergessen, oder ist das inzwischen auch schon Rassismus?
    Gleiches Recht für alle, wie kommt es dann, dass ein Schmieresteher plötzlich kein Tatbeteiligter mehr ist?

  7. Oder

    Nicht verlängerter Ausweis: Rentner 82 Haft
    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/st-georgen/Nach-Streit-um-Ausweis-Rentner-82-aus-St-Georgen-wird-verhaftet;art410944,7671279

    Telefonistin 91
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article146652028/91-jaehrige-SS-Helferin-in-260-000-Faellen-angeklagt.html

    Mehrere weit über 90 jährige SS-Angehörige

    Schwarzfahrerin 87 Haft

    und so weiter und so weiter

    Merke: Deutsche werden gern & hoch abgeurteilt.
    Je älter desto lieber.

  8. Die Welt schreibt wieder gegen die AfD. Der konservative Flügel wird verzerrend auf den „Höcke-Flügel“ reduziert. Der Parteivorsitzende Meuthen und die Gallionsfigur Gauland sind in diesem Artikel nur Randfiguren. Auf der anderen Seite wird die Parteiinterne Bewegung „Alternative Mitte“ von der Welt wohlwollend hochgeschrieben.
    „Alternative Mitte“ In der AfD wächst ein zartes Pflänzchen der Mäßigung
    Zwei Gedanken
    1. In einem anderen Welt Artikel
    Ungarns Ministerpräsident Orbán wirft EU vor, „muslimisiertes Europa“ anzustreben
    Ist die einhellige Meinung der Kommentatoren, dass Deutschland einen Politiker wie Orban braucht, der sich in erster Linie um die Interessen der Deutschen kümmert. Mit Gauland, Meuthen & Co gibt es diese bereits.
    2. Die „Alternative Mitte“ darf sich von der Darstellung der AfD in den Medien nicht blenden lassen.
    Berengar Elsner von Gronow schreibt auf Facebook: Genug habe er auch davon, dass „Äußerungen von Mitgliedern unserer Partei geeignet sind, der Wählerschaft das Bild einer nicht nur rechtspopulistischen, nein sogar einer rechtsextremen Partei zu vermitteln“.
    Herr Gronow übersieht, dass die Mainstream-Medien alles was „konservativer“ als die CDU ist niederschreiben. Erst wenn die „Alternative Mitte“ FDP oder „konservatives“ CDU Niveau erreicht hat, werden zumindest Welt und vielleicht auch Focus nicht mehr negativ berichten. Aber dann braucht man die „Alternative Mitte“ auch nicht mehr, da es die FDP und CDU bereits gibt.

  9. und nicht zu vergessen, die Oma, die wegen GEZ in den Knast musste…
    Moslem müsste man sein, vor Gericht

  10. Diese Nach 68er-„Richter“ gehören allesamt hinter Schloß und Riegel–wegen Rechtsbeugung.

    Im Knast können sie sich dann darauf freuen, von Nurim, Ficret und Mehmet vernascht zu werden.

  11. Die Zeit der rotgrünen Luxusknäste muß endgültig vorbei sein!

    Dringend nötig: Wiedereinführung von ZUCHTHÄUSERN mit Arbeitspflicht.

    Wer sich weigert: keinen Ausgang, kein TV, keine Besuche, Post oder Privilegien irgendwelcher Art.

    Eine überlegenswerte Möglichkeit wäre auch: Gefängnisinseln (ähnlich Alcatraz)—vielleicht Helgoland?

  12. Der Ausländeranteil und Muslimanteil im Knast soll doch sehr hoch sein. Wenn Ausländer und Muslims nun aber nicht viel krimineller sind als die Restbevölkerung, lässt das doch nur den Rückschuss zu, die Richter seien besonders streng und nicht nachsichtig mit ihnen.

  13. Wie damals in Merkels Paradies. Da wurden dann alle zu Feinden erklärt und verfolgt und verurteilt, die dieses Paradies verlassen wollten. Der gleiche Mechanismus: eine kleine Clique spielt sich auf und will entscheiden und andere Maßregeln! In den Achtzigern war Kinderf*cken angesagt und wehe jemand war anderer Meinung, jetzt wird das Klima gerettet und wehe jemand ist anderer Meinung und nun rettet dieses Merkel die ganze Welt und wehe jemand ist anderer Meinung, dann ist das der Nazi!
    Gott schütze uns vor diesem Weib. Mir reicht die Alte langsam!

  14. Bei einem Justizminister wie Maas kann man nichts anderes erwarten. Könnte es sein, dass es einen Bonus Katalog für Asylanten existiert, an denen sich Richter und Staatsanwälte zu halten haben? Bei milderen Strafen möchte man die schwere der Tat meist von muslimischen Gäste vertuschen, bzw. bagatellisieren. Mit diesen Maßnahmen möchte man den Bürgern suggerieren, dass diese Gewaltexesse nicht dementsprechend sind wie wir sie wahrnehmen. Eine Perfide Situation die uns als Bürger und betroffene schwächt und die der Täter stärkt.

  15. Deutschland war noch nie ein Rechtsstaat. Vor Gericht gewinnt der, der am besten lügen kann , wenn möglich mitsamt Zeugen. So einfach ist das hier. Richter sind auch nur ein kleines dummes Volk. Man kennt ja die Leute teilweise aus der Schulzeit! „Lachplatte“: später werden sie Richter!! Wenn ein Muslim zzgl. Familienclan einen Richter scharf anschaut macht der in die Hose und verurteilt dann „zugunsten des Muslims“. Deutsche kann man vor Gericht ganz anders bestrafen, einfach weil der Richter „angstfrei“ handeln kann und seinen ganzen Frust abladen kann in einem harten Urteil.

  16. Schulz warnt bei WELT vor einer Wiederholung der Krise. Haha. Ich sage nur, lasst doch einfach noch einmal ein, zwei Millionen rein. Nee, ich meine das im Ernst. Die lieben Gutmenschen werden ja wirklich noch zu wenig beglückt. Die Bahnhofsklatscher sind meist aus ihren gutbürgerlichen Heile-Welt-Gegenden gekommen, um die Neubürger zu empfangen. Dann geht’s aber heim, um mit den Nachbarinnen bei Kaffee und Kuchen zu klönen und sich zur weltbesten Mutti küren zu lassen. Wenn es aber darum geht, wo die lieben Neubürger anzusiedeln sind, dann doch eher weit weg von Gutbürgeristan. Lasst nur mal ein paar mehr rein, dann bekommen auch die Jetz-noch-Klatscher mal ihr Erleben ab und aktiviert bei dem einen oder anderen vielleicht mal das Gehirn.

  17. Eine wundervolle Waffe gegen Bandenwesen, öffentliche Zusammenrottungen oder Straßenterror (Hamburg!)
    sind
    BLEND-oder SCHOCKGRANATEN.
    Die israelischen Spezialkräfte haben sie auch am Freitag wieder eingesetzt.
    In Kombination z.B. mit GUMMISCHROT (nimmt die Schweiz!) erzielt man erstklassige Ergebnisse auch bei geringer Mannstärke. Darüberhinaus sollte die Polizei bei Attacken auch mit TASER-GEWEHREN ausgestattet
    sein.
    Dann ist ganz schnell Ruhe im Karton!

  18. Möglicherweise hätte man dem alten Mann im Amt besser helfen sollen
    („Im Vorfeld hat der Rentner mehrfach versucht, seinen Ausweis auf dem Einwohnermeldeamt verlängern zu lassen. Das scheiterte mehrfach, da er zunächst kein biometrisches Passbild beibrachte.“),
    als ihn wie einen Bittsteller abzuweisen, weil er ja „den Fehler machte ohne biometrisches Foto“ dort hinzugehen. Wenn man in den Amtsstuben mit dem 87jährigen ordentlich beredet hätte, wäre es gar nicht soweit gekommen.
    Die kulturfremden Invasoren kamen oft ganz ohne Ausweis und laufen seitdem frei herum, sie lassen Papiere auf eigene Angaben hin ausfertigen und niemand prüft die Angaben. Das ist der Skandal und es kommt immer mehr Mist ans Tageslicht.

  19. Oh Gott, bring ja niemanden auf „irgendwelche Ideen“, was wir derzeit erleben ist doch schon schlimm genug!!!

  20. Andreas Werner 23. Juli 2017 at 08:51
    Da man heutzutage auch Kriegsverbrechern wie Obama den Friedensnobelpreis umhängt, ist das ziemlich wahrscheinlich…
    _____________________________________________________
    Obiges ist das „Fehlurteil“ des Jahrhunderts. Obama und sein System darf nie mehr zu irgend einem Thema das Maul auf machen. Dem geht und ging es nur um Mios aus allen Quellen. Als Präsident hat er sich ala Merkel zurück gehalten bzw. versteckt mit Drohnen getötet und gewartet, bis er nicht mehr im Amt ist. Heute verdient er viel Geld oder legt seine Mio vom Nobelpreis-Dummcounsil an.

  21. Ich würde es nicht unbedingt „kuscheln“ nennen. Es ist die öffentliche Anbiederung an Denen die hier in Zukunft das Sagen haben. Die Justizfuzzies wissen genau wohin dieser morsche Kahn, namens ´MS Deutschland` steuert.

  22. Opferempfindlichkeit ist nur eingebildet. Das Opfer muss ja nicht leiden, die Tat liegt ja in der Vergangenheit. Die Haftempfindlichkeit des Täters ist aber sehr real; immerhin hat er eine zarte, gute Seele und ist von widrigen sozialen Umständen nur zur Tat getrieben. Da darf man ihn nicht weiter belasten, sondern er braucht Liebe, Verständnis und ganz viel Hilfe in seinen sozialen Umständen, damit er diesen nicht wieder zum Opfer fällt; hier gilt dann auch wieder eine Opferempfindlichkeit, die jetzt wahrlich nicht eingebildet ist.

  23. Absolut korrekt dargestellt.

    Zu ähnlicher Verhaltensweise neigt auch die Polizei, gegenüber Deutschen tritt sie frecher und fordernder auf, während sie vor Muslime kuschen.

  24. Bitte glauben Sie „Isidor“ Schulz kein Wort!

    Er lügt, wenn er seine Kauleiste aufmacht. Er war immer ein Hauptapologet einer hemmungslosen
    Masseneinwanderung („Goldstücke“). Dem sozialistischen Multimillionär geht gewaltig der Arsch auf Grundeis.

    Mit seinem neuesten verzweifelten Vorstoß will er die AFD wegbügeln und CDU-Stimmen klauen.

    Alles Verrat und Lüge!

  25. Alles Fälle für Nürnberg 2.0. Es ist alles dokumentiert und die Namen der Richter sind bekannt.
    Wir als Volk werden seit Merkel in unglaublicher Weise gedemütigt. Das deutsche Volk wurde von keiner Kanzlerdchaft so gedemütigt wie unter Merkel. Ich hoffe das sich der Volkszorn bald erhebt! Zudem kommt die mediale Einnebelung mit der die Bevölkerung gezielt und zielgruppenorientiert abgelenkt wird. In anderen Ländern wären schon längst Redaktionen, Radio und Fernsehsender gestürmt worden. Hier wird einfach die Art der Deutschen, seine Disziplin und dass sich die Deutschen wie kein anderes Volk mit seiner Arbeit identifiziert ausgenutzt. Der dadurch noch seine Henker (Politiker, Medienleute und Justitzbeamte) fürstlich speist … Nicht nur Merkel muss weg.

  26. Aktueller Skandal:

    Das Opfer war hochschwanger

    Vergewaltiger jammert vor Gericht

    Die Staatsanwältin forderte über zehn Jahre Knast für den Angeklagten wegen besonders schwerer Vergewaltigung (Strafrahmen: 5-15 Jahre).

    Das milde Urteil: sieben Jahre Haft. Der Richter: „Er hatte eine schwierige Entwicklung, fand hier keinen
    Halt.

    In die Strafe flossen noch 19 Monate auf Bewährung wegen Körperverletzung ein. Der Marokkaner hatte eine weitere Frau grün und blau geschlagen…

    http://www.bild.de/regional/hannover/prozess/sex-verbrecher-jammert-52577978.bild.html

  27. Guten Morgen!

    Es ist wichtig, diese Fälle an die Öffentlichkeit zu bringen, sie an der Öffentlichkeit zu halten. Danke dafür!

    Kleine Kritik dennoch. Die Headline müsste heißen: W-i-e die deutsche Justiz mit den (moslemischen) Migranten kuschelt. Denn das Warum kommt nicht zur Sprache.

    Zum Warum hätte ich durchaus Erklärungsansätze:

    Sog. Linke sind mehrheitlich Menschen mit großer Unsicherheit, wenig Eigenverantwortungsgefühl und hohem Anspruch an Lebensqualität. Linke gründen und führen keine Unternehmen. Das würde Arbeit bereiten. Linke gehen in den Öffentlichen Dienst. Da fängt das Wochenende freitags um 13:00 Uhr an.
    Warum? Hier können, müssen sie sogar nach „Schema F“ arbeiten. Eigenhirn ist nicht gefragt, sondern eben Ausführungsmentalität.
    Es sind überwiegend leise, unterwürftige Typen, die durch Referendarzeiten geschleust werden. Die kommen gut an, gelten als formbar.

    Für die Ämter eines Staatsanwalts oder Richters muss man m.W. einen sehr guten Abschluss haben. Eine Möglichkeit, dorthin zu kommen, ist Fleiß. Dies ist jedoch nicht als Grundtugend Linker bekannt. Es muss also ein anderer Effekt wirken.

    Staatsanwälte und Richter dürften so um die 8.000 Euro im Monat einstreichen. Eine gigantisch hohe Besoldung, die ihre Begründung darin findet, dass Menschen in diesen Ämtern bestechungsfrei sein sollten. Nicht ins Licht rückt jedoch die persönliche Gesinnung. Und bei Linken lautet die nun mal: Das Eigene ist böse, das Fremde ist gut.

  28. Jaja Chulz, hüstel hüstel…Schulz forderte, gegen finanzielle Unterstützung seitens der EU-Kommission sollten andere EU-Staaten Italien Flüchtlinge abnehmen. „Jetzt sind die anderen EU-Mitgliedsstaaten dran.“

    bla, bla wie wäre es denn mal mit der Schließung der Mittelmeerroute? Beschlagnahme der NGO-Schlepperschiffe, Rettungseinsätze der Bundesmarine in Richtung afrikanische Küste?
    Nee nee Chulz, die anderen Länder jetzt auch total zu fluten kann ja nicht in deutschem Interesse sein, erstens lehnen diese Länder es glattweg ab die Moslems aufzunehmen. Und wenn ausgerechnet Deutschland die anderen Länder zwingen will – da „freuen“ die sich ganz besonders.
    Chulz hat es immer noch nicht kapiert, wie die Lösung aussehen muss. Damit er zumindest als Alternative zu Merkel aussehen könnte braucht er einen völlig anderen Ansatz. Aber nicht mit ihm.

  29. Nicht nur die deutsch Justiz kuschelt sondern die Exekutive kuschelt noch besser. Dreiundsechzig % der türkdeutschen Wähler votierten für Erdogans Machtergreifung. Ohne Unterstützung dieser europäischen Fünfte Kolonne wäre Erdogan wohl gescheitert. Dennoch hofiert die Bundesregierung mit dem Erzbengel Gabriel vorne weg + Staatspräsident Steinmeier den hiesigen Türkdeutschen und bestraft die Heimat-Türken. Die Türkische Gemeinde in Deutschland begrüsste den Kotau der Bundesregierung. „In der jetzigen Situation ist es richtig, Dialogbereitschaft zu zeigen“, sagte der Vorsitzende des Dachverbandes von etwa 260 Einzelvereinen, Gökay Sofuoglu, der Zeitung „Welt am Sonntag“. Die Berliner Regierung macht offenkundig gemeine Sache mit Erdogans krypto-faschistische Fünfte Kolonne.
    Ich vermag die Logik einer solchen Politik nicht mehr nach zu vollziehen. Wer sich in Europa mit dem irrationalen Merkel Regime verbündet – wie unsere Den Haager Regierung – webt sich das eigene Leichentuch. In der gleichen hirnverbrannten Manier wettert der EU-Fiesekommisar Timmermans (NL-SPD) gegen Polen und Ungarn. Wie die bekloppte Willkommenskultur von Merkel gezeigt hat geht es um unser nacktes Überleben bei einer Invasion von islamischen Horden und dass soll von demokratisch gewählten Regierungen und nicht von pseudo-unabhängigen Gerichten bestimmt werden. Trump hat das in den USA mit Hilfe des Supreme Courts schon mal vorexerziert.
    https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/gabriel-wirbt-bei-türken-in-deutschland-um-verständnis/ar-AAoBkQY

  30. Forsa Studie zur Kompetenz der Parteien bezüglich der Flüchtlingskrise (Januar 2016)
    Deutschland Probleme lösen? Zwei Drittel trauen das keiner Partei zu

    Ob die Lösung der Flüchtlingskrise oder die Aufarbeitung der Kölner Silvesternacht: Die andauernden Unstimmigkeiten aller Parteien lassen in der Bevölkerung die Zweifel wachsen, ob überhaupt jemand die Probleme in Deutschland lösen kann. Im „Stern“-RTL-Wahltrend trauen alarmierende 62 Prozent der Befragten keiner Partei mehr zu, die Probleme in diesem Land zu beheben. Immerhin 23 Prozent geben in dieser Frage der Union ihr Votum, ernüchternde 7 Prozent der SPD. 8 Prozent trauen diese politische Kompetenz anderen Parteien zu.

  31. Man soll sich die Albernheit vor Augen halten:

    Einem aggressiven Jung-Mohammedaner wird
    Haftempfindlichkeit zugestanden.

    Deutsche in den 90ern,
    altersschwach und kurz vor dem wirklichen
    Richter stehend, werden reihenweise verknackt
    mit großenteils hanebüchenen Begründungen!

  32. Schade gibt es so Typen nicht wirklich wie in den DC oder Marvels.
    Wäre doch schön:
    (fiktiv)
    Moslem Abdullah vergewaltigte und tötete Spaziergängerin. 10 Zeugen sahen ihn, kamen aber zu spät um zu helfen. Er konnte vor Gericht nicht verurteilt werden, da er angab, im Gefängnis täglich weinen zu müssen.

    Am nächsten Morgen wird Abdullah tot aufgefunden. Aus den Spuren lässt sich schliessen, dass sein Ableben lange gedauert hat.
    (/fiktiv)

    Verstehe eh nicht, warum der Staat noch auf seinem Gewaltenmonopol besteht, wenn er es nur noch gegen schon länger hier Lebende einsetzt.

  33. @ Babieca 23. Juli 2017 at 08:14

    Verdienstvolle Serie. Kurzversion: Der hochkomplizierte Rechtsstaat für wenige Zivilisierte schafft sich deshalb ab, weil er Millionen eingefallener Barbaren zivilisierte Rechtsstaatlichkeit gewährt.

    Ja.

    Ich habe schon lange den Verdacht, dass die Kuscheljustiz gegenüber *gewissen* Migranten nicht so sehr nicht ausschließlich auf vorsätzliche Gutmenschlichkeit der beteiligten Richter und Staatsanwälte zurückgeht, sondern dass sie vom Gesetz her dazu gezwungen sind.

    Unser Rechtssystem ist auf Deutsche bzw. Europäer abgestimmt. Und für uns ist es auch gar nicht so schlecht, wir haben keine hohe Kriminalitätsrate (und die könnte durch einen Systemwechsel auch noch massiv gesenkt werden, da viele Verbrechen aus einer finanziellen Notlage heraus geschehen, z.B. auch häusliche Gewalt). Insbesondere das milde Jugendstrafrecht ist für die allermeisten deutschen Jugendlichen richtig, auch die notorischen „Segeltörns“ sind bei unseren jungen Leuten, die auf die schiefe Bahn geraten sind, nicht unbedingt schlecht.

    Es könnte alles soooo schön sein…. nicht nur wie früher, sondern viel schöner.
    Man könnte heulen!

    Wenn man sich überlegt, ein Deutscher mit einem IQ von 70 (gilt als leicht geistig behindert) würde vor Gericht stehen. Es wäre richtig, ihm eine verminderte Schuldfähigkeit zuzugestehen, weil er die nun einfach mal HAT. Tatsächlich wäre das auch kein Problem, weil unsere „Dorftrottel“ im Allgemeinen harmlos und gutmütig sind, und wenn sie aggressiv werden, auch wirklich ein Grund dazu besteht, sodass man die strafbare Handlung aus ihrer beschränkten Sicht nachvollziehen kann. Ein IQ von 70 ist bei gewissen Ethnien ganz normal – die sind aber keine liebenswerten Dorftrottel.

    Für diese Leute ist ein Rechtssystem, das auf uns zugeschnitten ist, nicht geeignet. Es ist ein bisschen provokant und ich fühle mich von der Brutalität auch angewidert, aaaaber… vielleicht hat es schon seinen Grund, dass man in gewissen Weltgegenden auf die Scharia gekommen ist.

  34. alexandros 23. Juli 2017 at 09:37
    Forsa Studie zur Kompetenz der Parteien bezüglich der Flüchtlingskrise (Januar 2016)
    Deutschland Probleme lösen? Zwei Drittel trauen das keiner Partei zu
    ————————————————-
    Die Umfrage würde heute möglicherweise anders ausfallen. Trotzdem werden wieder viele so wählen, „wie sonst auch immer“. Viel zu wenige suchen nach einer Alternative, klar bei der totalen medialen Lügenhetze gegen die AfD.

  35. „….In einem Disziplinarverfahren solle nun untersucht werden, inwieweit beamtenrechtliche Vorschriften verletzt wurden, und ob sich die religiöse Haltung auf die Dienstführung auswirken könne, sagte der Sprecher weiter. Die Konsequenzen bei einem Disziplinarverfahren könnten bis zu einer Entlassung reichen.

    Über kleinere Maßnahmen bis hin zu einer Gehaltskürzung könne das Polizeipräsidium entscheiden. Über weitergehende Schritte wie die Aberkennung des Dienstrangs oder eine Kündigung entscheide das Verwaltungsgericht. “
    ——————————
    Gescheiterte Integration also auch bei der Polizei, bin gespannt, wie das ausgehen wird, denn der Zwiespalt ist ja nun, es ist ein Moslem (?) , den man also aus religiösen Gründen entlassen müsste.
    Neutralitätsgebot gegen Religionsdogmen.

  36. Die Richter spüren den neuen Wind auch längst.

    Nettogehalt von ca. 2200 EUR am Anfang, bis 45 Jahre ist nicht mehr als 2500 EUR netto drin. Durch die erhebliche Arbeitsbelastung fangen dann aber schon oft psychische Schwierigkeiten an.
    Die müssen ja in einer Großstadt leben oder ein Auto haben, 1500 EUR Fixkosten in jedem Fall im Monat.

    Taschengeld also bei ca. 25-30 EUR am Tag. Hartz IV erhält 13 EUR am Tag, aber ohne Arbeit.

    „Sinnvoll“ sieht anders aus.

  37. Trotzdem, und ich bezweifle die Zahlen über die genannten Gehälter, haben sie vernünftige, nachvollziehbare und vor allem gerechte Urteile ohne Rabatte zu erteilen.

  38. Ein Grund für die milden Urteile und Bewährungsstrafen auch bei schweren Verbrechen dürften die vollen Gefängnisse und hohen Kosten (3.500 € pro Monat) sein.

    Wenn Migranten genauso „mit der vollen Härte des Gesetzes“ bestraft würden wie Deutsche, würde es in den Gefängnissen so aussehen:

    http://img.zeit.de/gesellschaft/2016-07/philippinen-philippinen-gefaengnis-quezon-manila-fs-bilder/philippinen-gefaengnis-quezon-manila-fs-01.jpg/imagegroup/original__880x593__desktop

  39. In diesem Zusammenhang könnte ja mal die Tatsache, dass die Eingedrungenen mit gar keinen oder falschen Papieren gekommen sind, zum Vorteil gereichen. Sowie diejenigen, die irgendwo untergetaucht leben (Teestuben-, Hinterhofmoscheen-, Kültürzentren-Hinterzimmer) – und die schätze ich bereits auf über 1 Million – vermisst dann offiziell keiner, wenn sie nicht mehr da sind. Auch (fiktiv).

  40. @Demonizer
    Wie sie sagen, ist der Wahlkampf nicht fair da die AfD in den Medien entweder gar nicht vorkommt oder die AfD niedergeschrieben wird. ABER
    So blöd ist der Michel hoffentlich nicht, dass er den folgenden Fakt nicht wahrnimmt:
    Die SPD macht gegen Merkels Flüchtlingspolitik Wahlkampfstimmung obwohl sie in der Regierung alles mitgetragen hat. Als Regierungspartei könnte die SPD Merkel noch heute zwingen in der Flüchtlingskrise einen anderen Kurs einzuschlagen. Bei der Homo-Ehe hat die SPD ja auch alle Register gezogen um diese durchzudrücken.
    Ich hoffe, das Chulpf mit der Aktion die Flüchtlingskrise als Wahlkampthema zu eröffnen der AfD Wahlkampfhilfe leistet!

  41. OT

    Außendicki Gabriel,
    Brief an die Türken in Deutschland
    Trotz heftiger Krise macht Gabriel klar:
    Die Freundschaft hört nicht auf
    „Sie gehören zu uns“
    „Gleichgültig, wie schwierig die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei sind, bleibt für uns klar: Sie, die türkischstämmigen Menschen in Deutschland, gehören zu uns – ob mit oder ohne deutschen Pass.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166909058/Gabriel-richtet-Brief-an-tuerkischstaemmige-Menschen-in-Deutschland.html
    Anm.: Zu mir gehören sie nicht, ich freue mich auf den Tag, an dem wir sie hinauswerfen!

    Staatsratsvorsitzende, Genossin Kazmieczak-Sauer einig mit der Schwesterpartei SPD.
    https://truetilt.files.wordpress.com/2015/06/merkel_migranten1.jpg
    Merkel selbstlobend: „Als ich Bundeskanzlerin wurde, habe ich mir überlegt, dass es nicht schlecht wäre, wenn man die Frage der Integration im Familienministerium ansiedeln würde. Aber eigentlich betrifft das Thema Integration so viele Gebiete, dass es doch nicht schlecht wäre, eine Staatsministerin im Kanzleramt zu haben.“

    Genossin Merkel: „Daran hatte damals noch keiner gedacht. Franz Müntefering, der in der damaligen Großen Koalition für die SPD die Ordnung herstellte, sagte: Ja, keine schlechte Idee; machen Sie mal. Dann hat sich das entwickelt.“

    Merkel zufrieden: „Frau Böhmer hat das Amt für viele Jahre übernommen.“
    https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2013/11/maria-boehmer-spruch.jpg
    Maria Böhmer, Videobotschaft 13.04.2009
    https://www.youtube.com/watch?v=I3trfAc6bXg
    Böhmer: Und „wir wollen, dass man Vielfalt in unserem Land als eine Chance begreift, erlebt und nicht als Belastung“
    (Maria Böhmer, 03.11.2010, Deutschlandfunk)

    Merkel gesprächig: „Im Rahmen der jüngsten Regierungsbildung hat Herr Gabriel gesagt: Jetzt wollen wir dort aber Frau Özoguz platzieren. Nachdem sich am Anfang überhaupt keiner darum gekümmert hat, ob eine Staatsministerin im Kanzleramt etwas Gutes ist, gab es in dieser Koalition einen richtigen Kampf darum.“

    Merkel schadenfroh: „Und die CDU war richtig traurig, dass sie das Amt der Staatsministerin nicht wieder besetzen durfte und dass Frau Özoguz Staatsministerin geworden ist.“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

  42. Der Nasenfaktor
    Es ist nichts Neues das zwischen Flensburg und Garmisch den Richtern in Deutschland viel Phantasie mitgegeben wird.

    Viel Phantasie zur Interpretation von sogenannten Gesetzen.

    Da kommt schnell die Frage auf, was sind das für Gesetze, die so eine grosse Bandbreite an Spielraum bei der Beurteilung des Strafmaßes zulassen.

    Und ebenso schnell wird man mangels eindeutiger Gründe zu dem Gedanken kommen, dass die deutsche Justiz gerne mit einem „Nasenfaktor“ arbeitet.

    Das Rechtssystem in Deutschland ein aufgebauschter Betrieb von pflegeleichten, verbeamteten Einser-Juristen, die hinter einer groß angelegten Kulisse aus pseudo-hoheitlichem Regelwerk ihre Spielräume für Interpretation nach Gusto betreiben können.

    Aber diese gehobene Mittelschicht in den justitiablen Betrieben der BRD wird für ihre „treuen Dienste“ gegenüber den Herrschenden, die sie als Rädchen im Getriebe des Machtwerks benutzen, auch noch einen entsprechenden Preis bezahlen.

    Die wachsende Zahl der Migranten wird auch in deren Lebensräume einziehen und deren Leben „umgestalten“.

    Vielleicht wird dies nicht immer zur Freude der Mitläufer in den justitiablen Betrieben geschehen, etwa wenn eigene Familienangehörige von Verbrechen der Migranten betroffen sind.

    Mit solchen Urteilen wird der Rechtsstaat zur Disposition gestellt. Für beamtete Juristen stellt dies zunächst keine Gefahr dar, da sie auch in einer Übergangsperiode zum islamischen Staat eingesetzt werden und erst danach sukzessive durch die neuen Machthaber entfernt werden.

  43. Für dass, was in unserem Rechtssystem falsch läuft, ist zur Korrektur eigentlich eine Bürgerrevolution oder ein Putsch notwendig…

  44. Eine Insel in der Nordsee für ein entsprechendes Institut wäre ein Möglichkeit.

  45. Wenn man sich überlegt, ein Deutscher mit einem IQ von 70 (gilt als leicht geistig behindert) würde vor Gericht stehen. Es wäre richtig, ihm eine verminderte Schuldfähigkeit zuzugestehen, weil er die nun einfach mal HAT.

    Das ist grundsätzlich falsch, einem geistig Behinderten verminderte Schuldfähigkeit oder gar Straffreiheit zuzugestehen, ähnlich auch besoffene Täter. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, vor Gericht sollten alle gleich behandelt werden. In erster Linie sollte das Leid der Opfer, das Ausmaß der Tat im Vordergrund stehen, weniger die Belange des Täters, was in der BRD genau verkehrt rum läuft. Dort steht nur der Täter im Zentrum des Geschehens, die Opfer werden vor dem BRD-Gericht nicht mal als Opfer behandelt, sondern als Nebenkläger, was sich irgendwie nach lästigem Gehängsel anhört bei der gerichtlichen Glorifizierung des Täters, insbesondere wenn es sich um einen Flüchtling, Moslem, Neger, oder im Idealfall alle drei in einem Straftäter vereint..

  46. 😛 MEINE TABELLE, Circa-Werte:
    genial IQ ab 130
    normal IQ 100 – 129
    grenzdebil IQ 90 – 99
    debil IQ 70 – 89
    imbezil IQ 50 – 69
    idiotisch unter 50

  47. Deutschland ist das perfekte Beispiel in der Welt!

    Besser bzw. schlechter geht nicht!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    „Die Justiz ist die Hure der Politik“
    .
    Charles Maurice de Talleyrand,
    Minister Napoléons
    .

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    .
    Deutschland ist das beste Paradebeispiel eines

    gescheiterten Staates!

  48. alexandros 23. Juli 2017 at 10:08

    Und wenn die AfD sich ausschließlich um die politischen Gegner, also Altparteien und Lügenmedien „kümmern“ würde, dann hätten sie Umfragewerte, dass sich die Altparteienpolitiker und linksgrünversifften Meinungsjournalisten die Hosen voll machen…statt uns die „Taschen vollzuhauen“.

  49. http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/

    Hier kannst Du das in etwa checken. Ist etwas mehr, dafür kommen noch berufsspezifische Abzüge dazu.
    Der Punkt soll sein: das ist keine finanziell abgehobene Elite, sondern nur relativ abgesichert.
    Und nur solange das Finanz-und Sozialsystem dieses Landes hält. Und die sehen vermutlich alle- das hier in paar Dinge das gesamte System ins Wackeln bringen.

    Gerechte Urteile? Selbstredend sollte das so sein.

  50. Türken gehören nicht zu uns, niemals!

    Und das Beste daran ist, die Türken selbst werden dafür sorgen, dass es auch so bleibt, wenn sie durch die BRD marschieren und fahnenmeerartig ihre nationalsozialistischen Türkei-Flaggen schwenken!

    Bei der Islamisierung Deutschlands ist das anders, die gehört fest und unzertrennbar zu Deutschland, und ist überall in jedem Bereich zu finden, wo in der Regel die Rechte der Deutschen bzw. Christen, Atheisten, und anderen Nichtmuslimen zugunsten des Islams eingeschränkt und berschnitten werden, damit die Islamisierung, und damit die Ausrottung der Deutschen, ohne Verzögerung voranschreiten kann, aus einfachem Grund:

    Mit dem Codewort Allah kann man ganz einfach die ganze Welt steuern, die Weltherrschaft erlangen, und muss sich bei der Versklavung der Menschheit (Einheitsrasse) nicht um die unzähligen lästigen, störenden und aufmumpfenden Menschengruppen herumschlagen.

    Nur ein Dummkopf wie Gabriel kann da auf die Gedanken kommen, dass Türken zu Deutschland gehören würden. Solche Dummköpfe wie Gabriel gibt es aber sehr viele in der BRD, nämlich der Großteil der Bürger, die antideutsche Parteien wie LINKE, Grüne, SPD, CDU wählen, anstatt dass sie deutsche Parteien wie die AfD z. B. wählen.

  51. Soll das etwa die Begründung sein für die bizarren Urteile bei Verbrechen durch Migranten ?!

    In der BRD gibt es die freie Berufswahl, niemand wird gezwungen in einem staatlichen Betrieb der Justiz einen Job anzunehmen.

  52. @naddel
    Am Hungertuch nagen die nicht. Sie sind weit von Hartz4 entfernt, genießen Kündigungsschutz und sind wesentlich besser abgesichert, als Mitarbeiter in der mittelständischen Wirtschaft.

  53. Aber wenn wir Deutsche uns gegen die Ausländer wehren, sind wir gleich Rechtsradikale.
    Sind wir gar Opfer von Gewaltstraftaten durch Ausländer, wird es zu weit über 90 Prozent verschwiegen.
    Und was für Taten von Ausländern gegen Deutsche verschwiegen werden. Umgekehrt würde der Pressewald einen Monat lang rauschen. Aber dass die Presse das Messer im Rücken von uns Deutschen noch mal richtig herumdreht, dürfte mittlerweile jedem bekannt sein.

  54. Es ist doch schön zu sehen, dass wir solch traumhafte sozial und sichere juristische Zustände in Deutschland haben.
    Vor noch wenigen Jahrzehnten wurden solche Täter oftmals auf der Flucht erschossen.
    Haben die ein Glück heute.

  55. Die Informationen stimmen nicht ganz. Richter werden nach R besoldet. 2800 Euro netto ist der Mindestbezug in etwa minus der Privaten Krankenversicherung. Mit 45 Jahren sind rund 4000 Euro netto erreicht. Auch abzüglich der Krankenversicherung. Also für einen kleinen Amtsrichter. Am Beispiel Bundesland Hessen kurz berechnet. Und R1 besoldet. Ab R2 (mit bestimmten Zusatzaufgaben) ist man dann bei rund 4705 Euro netto minus der Privaten Krankenversicherung.
    Plus Zulagen in Form von Sonderzahlungen oder dem Dienst zu ungünstigen Zeiten (bei der Bereitschaft).

    Weiter ist ein Richter unabhängig. Er kann dann anfangen, wann es ihm passt und ist nicht weisungsgebunden.

  56. Die Kosten schwanken zwischen 2400 Euro im Monat bis rund 14.000 Euro für die Unterbringung in der JVA.
    Eigentlich sehe ich es so, dass die meisten ausländischen Straftäter draußen mehr Schaden verursachen. Alleine schon die Sozialleistungen und dann die oftmals kriminellen Dinge kosten locker mittlere vierstellige Eurobeträge bis fünfstellige Eurobeträge.

    Dazu fällt mir noch die Theorie ein, dass illegale Drogen an Abhängige kostenlos verteilt werden sollen. Denn die Beschaffungskriminalität macht schon am Tag oftmals mehr als 1000 Euro aus. Und man würde das organisierte Verbrechen auslöschen. In der Theorie. Nur frage ich mich machmal, wie sehr die Drogenbosse in die Regierungen der Länder, der Kommune und der Regierung des Bundes verwickelt sind.
    Wenn man Drogenhandel in Parks, vor Schulen, auf Schulen und überall an den Bahnhöfen zulässt.
    Zudem die Libanesenstadtteile praktisch unbehelligt lässt.

    Auf jeden Fall würde die Art des o.g. Knastes viele Ausländer ihr Handeln überdenken lassen. Denn so ein dahergelaufener Schwarzer aus Afrika in der Einzelzelle der JVA mit fünf religiös angepassten Mahlzeiten, Dusche auf der Kammer, Arbeitsmöglichkeit gegen Taschengeld (!) und Hafterleichterungen fragt sich doch ernsthaft, ob er nicht in einer Kureinrichtung ist.
    Apro pro Kur. Selbst da packen die zwei Leute zusammen auf ein Zimmer. Und in unsere Krankenhäuser packen die vier Leute auf das Zimmer. Ob da einer schnarcht, ein Moslem fünfundzwanzigmal lärmenden Besuch (der sich aus religiösen Gründen nicht die Hände desinfiziert) bekommt, die ärztliche Schweigepflicht ständig gebrochen wird (weil die einfach vor den anderen Patienten die Visiten machen und das ohne Scham), ist vollkommen egal.
    Das darf ja nichts kosten, obwohl es von unseren Beträgen bezahlt wird.
    Aber wer ein wenig Theater macht (insbesondere unsere ausländischen Freunde), bekommt eine Einzelkammer vollkommen ohne Aufpreis. Das haben die Herrschaften auch schon zum Teil erkannt.
    Und wenn der Herr Ausländer aus der JVA mal ins normale Krankenhaus muss, bekommt der eh eine Einzelkammer. Der könnte sich ja umgewöhnen müssen. Nein, ist schon richtig, passt aber alles vorne und hinten nicht.

  57. Die Wehr 23. Juli 2017 at 10:34:

    In erster Linie sollte das Leid der Opfer, das Ausmaß der Tat im Vordergrund stehen, weniger die Belange des Täters, was in der BRD genau verkehrt rum läuft.

    Das sehe ich auch so. Aber dessen ungeachtet spielen die Gründe für die Tat selbstverständlich auch eine Rolle, z.B. bei dauerhaftem Mobbing, nach dem jemand ausrastet.

    die Opfer werden vor dem BRD-Gericht nicht mal als Opfer behandelt, sondern als Nebenkläger,

    Den Status „Opfer“ gibt es in der Rechtssprechung nicht. Ich wüsste auch nicht, was das bringen sollte. Es ist ein bisschen merkwürdig, wie sehr sich Leute um diesen Status zu reißen scheinen, gerade so, als ob man damit einen Heiligenschein bekäme – und tatsächlich ist das in manchen Fällen auch so, nur eben nicht in allen. Wir bekommen den nicht durch den Opferstatus, und ehrlichgesagt ist es auch ein bisschen ekelhaft und würdelos, aus einem Opferstatus Honig zu saugen. Ich glaube nicht, dass das unserer Art entspricht.

    Opfer sind normalerweise ganz normale Zeugen. Die Möglichkeit, als Nebenkläger aufzutreten, ist eine besondere Vergünstigung, sie haben dadurch mehr Rechte als normale Zeugen, z.B. Befragungen vorzunehmen. Das entspricht durchaus der germanischen Rechtsvorstellung, in der nicht staatliche Organe sondern der Geschädigte das Verfahren eingeleitet und durchgeführt hat. Erst im Rahmen der Inquisition hat sich der Staat (nicht die Kirche!) dieses Recht unter den Nagel gerissen. Die Nebenklage ist noch ein Relikt davon, das man auch meiner Ansicht nach durchaus stärken könnte.

    insbesondere wenn es sich um einen Flüchtling, Moslem, Neger, oder im Idealfall alle drei in einem Straftäter vereint..

    Natürlich ist das unerträglich. Aber mir ging es jetzt nur um ein Rechtssystem, das prinzipiell auf uns zugeschnitten ist und solche Leute gar nicht vorkommen, weil sie nicht anwesend sind (Geschäftsreisende und Touristen stellen kein Problem dar). Die Gefahr, die ich sehe, ist, dass diesen Leuten vermutlich nur mit schariaähnlichen Methoden beizukommen ist, und dass uns früher oder später so ein geisteskrankes orientalisches System aufs Auge gedrückt wird, weil wir verängstigt genug sind, um das sogar noch freiwillig zu fordern. Diese Glorifizierung ist eine vorsätzliche Provokation.

  58. Blinkmann04 23. Juli 2017 at 11:27

    Stimmt, die älteren Richter kommen etwas über die ersten Angaben.

    Aber die zahlen halt jetzt auch für die Ideologie und das merken die. Mieten, Grundsteuer, Krankenversicherung, Zukunftsangst- denn der Staat kann das bewiesenermaßen nur noch durch die Druckerpresse decken.

    Und „unabhängig“… die obersten Gerichte in Deutschland sind ja quasi politisch-besetzt. Gegen deren Grundideologie kann sich kein Richter dauerhaft entgegenstellen.

  59. Bewährung gehört abgeschafft. Es gibt ja auch nicht halbschwanger. Das Gesindel sieht das eher als Belobigung und nicht als Strafe an. Ist auch keine Strafe, ist Kasperkram. Der Geschädigte muss damit fertig werden und der der daran Schuld ist erfreut sich des Lebens. Was für ein Blödsinn.
    Das Gesindel muss nach den Strafen des Landes abgeurteilt werden aus dem es kommt. Sonst macht das keinen Sinn. Außerdem egal was er gemacht hat, solange es bewiesen ist ab nach Hause ohne wenn und aber und das sofort. Über unsere Richter habe ich schon genug geschrieben. In meine Augen sind das keine Richter mehr – die sind alles andere ????????? !
    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt

  60. Das sind typische Manifestationen eines links-versifften Staates.

    Die Richter kommen aus Fakultäten, in denen nur solche durchgekommen sind, welche den links-totalitären Quatsch brav wiedergeben konnten.

    Und welche Richter in Deutschland ist schon unabhängig.
    Wer in einem SPD Bundesland nicht die passenden Urteile fällt, kann seine Beförderungen vergessen.

  61. Bei dieser Kaspervereinigung, die sich heute Richter schimpft, sollte man doch besser selbst handeln, wenn ein Familienmitglied betroffen ist ! Wer sich heutzutage auf die deutsche Justiz verläßt, ist verlassen !

  62. M. E. ist der Hauptgrund dieser: ANGST! Diese „Richter“ haben Angst vor der Rache der Beschudigten: “ Ich weiß wo dein Haus wohnt“. Und dann ist noch mit dem langen Arm der beteiligten Clans zu rechnen. Das will sich doch keiner dieser „Richter“ antun!

  63. Ja, liebe Leute. Fragt die Wähler der Systemparteien, warum sie das wählen? Denn augenscheinlich wollen es 90% der Deutschen genau so haben.

    In einer Demokratie geschieht nichts ohne den Willen der Mehrheit.

    Polen zeigt es vor. Damit linke Ratten erst gar nicht Richter werden können (bisher ernennen sich die linken Ratten selbst gegenseitig und geilen sich an solchen Urteilen auf) müssen in Polen Richter zukünftig vom Parlament bestimmt werden.
    Nicht daß das beim wahlverhalten der Deutrschen derzet vieländern würde, aber bei einer rechten Regierung ist es mit dem Sozispuk in der Justiz rasch vorbei.

    Richter, die solche Urteile wie die beschriebenen fällen, werden entlassen und durch anständige Menschen ersetzt, wie es den Mehrheitsverhältnissen im Parlament entspricht.
    Die Justiz muß zwingend botmäßig gemacht werden, sonst reißt sie Staat und Volk in den Abgrund.

  64. Außerdem, wird der Richter im Gerichtssaal auch noch zum „Verteidiger“ des Beinahe-Mörders: Er habe dem „Opfer ein Schmerzensgeld zur Verfügung gestellt“.

    Diese Begründung ist komplett Sharia-konform. Wenn der Täter eine Entschädigung bezahlt, ist die Welt wieder in Ordnung. Also müssen wir davon ausgehen, dass deutsche Gerichte in Zukunft entscheiden werden, dass Vergewaltigungsopfer ihre Peiniger heiraten müssen, um die Tat zu sühnen. Willkommen in Germanistan.

  65. Mir gehen diese besserwisserischen „WARUM“- Journalisten in JEDEM Medium zunehmend auf die Nerven.
    Hier wird nicht einmal in homöopathischen Dosen erklärt, aus welchen Gründen die deutsche Justiz mit den Muslimen kuschelt!

    Daß sie das tut, dafür sind die genannten Fälle eindeutig!!! Erschreckend und traurig! Aber keine Erklärung für dieses charakterlose und perverse Verhalten!

  66. werden sie aber nicht. Merkel soll eine riesige Farm in Südamerika haben. Von da aus kann sie wie Nero gemütlich zuschauen wie Rom brennt

  67. Es ist auch die Angst, bei Richtern und Staatsanwälten.
    Diese werden sogar bei öffentlichen Verhandlungen teils massiv bedroht.
    „isch schicke meine Bruder, die macht disch tot…isch habe 600 Bruder“
    Richter und Staatsanwälte haben häufig auch Familien mit Kindern, daran ist natürlich nichts auszusetzen, doch mach sie das nochanfälliger für Angst.
    Jeder Deutsche, welcher eine Haftstrafe über Ab 2Jhren verbüßt hat, wird unter Führungsaufsicht gestellt, in der Regel für 5 Jahre.
    Da sich hierbei um eine Maßregel nach dem Vollzug handelt wird der Probant sofort unter polizeiliche Beobachtung gestellt, häufig über die gesamte Dauer der Führungsaufsicht, bei 24 Stunden täglch…..(Polizei im Dreischichtbetrieb) während hier potentielle Dschihad-Terroristen gänzlich unbehelligt ihre Taten vorbereiten, oder aber anderweitig dazu beitragen.
    Da haben manche dieser „Bereicherer“ um 17 verschiedenen Identäten mit welchen bei diversen Sozialämtern abkassiert wird, nebenbei wird noch mit Drogen gehandelt, Mädchen auf den Strich geschickt, man fährt Q7, M5/6, oder eben Mal einen Ferrari.
    Ein Teil des Gewinnes wird zur Unterstützung des IS aufgewandt.

Comments are closed.