Print Friendly

Kati Fortunato-Rambow, eine einfache Bürgerin, wollte sich Björn Höcke persönlich anschauen, den Mann, der, wie sie sagt, im Moment „durch alle Medien gejagt wird“. Sich ein eigenes Bild zu machen, ist immer eine gute Idee. Die sich im Deutschland des Jahres 2017 leider nicht mehr problemlos umsetzen lässt. Lesen Sie, was Kati auf einem AfD-Stammtisch in Weimar (siehe auch Video-Zusammenschnitt) erlebte…

Nach fast einer Woche habe ich mein „Antifa“-Trauma überwunden und möchte Euch nun erzählen, was aus unserer Demokratie geworden ist. Eigentlich wollte ich allein zum AfD-Stammtisch gehen, wurde letztendlich aber glücklicherweise von einem Schulfreund begleitet. Die Veranstaltung sollte gegen 19.00 Uhr beginnen. Weil man die Zerstörungswut der Linken kennt, fuhren wir schon früher nach Weimar, um das Auto in sicherer Entfernung abzustellen. Wir kennen uns in der Stadt nicht gut aus, aber es war leicht, das Lokal zu finden. Mehrere Straßenzüge vorher war die Straße bereits gesperrt und man musste nur noch dem tosenden Lärm folgen.

Anzeige

Bereits von weitem konnte man eine recht große Menschenmenge sehen, die sich vor der Tür versammelt hatte. Die Straße vor dem kleinen Lokal war durch Absperrungen geteilt. Auf Seiten der AfD war außer ein paar Sicherheitsleuten noch niemand zu sehen, dafür waren auf der Seite der Gegendemonstranten bereits etwa 200 Schreihälse zusammengerottet. An der Absperrung, direkt vor der Tür des Lokals, war eine Bühne aufgebaut, wo später Hetzreden gehalten wurden.

Es war erst 17.30 Uhr und wir sind erst einmal vorbei geschlendert. Ich hätte es wirklich extrem unangenehm gefunden, so auf dem Präsentierteller zu stehen und dann vielleicht noch einmal weggeschickt zu werden. So einen Mob möchte man nicht zweimal durchqueren.

Jeder Besucher wurde mit Eiern beworfen und fotografiert

Gegen 18.30 Uhr haben wir es dann gewagt. Ich habe einen Polizisten angesprochen, der uns netterweise bis zur Tür brachte. Der Mob war außer sich. „Nazi“ war noch das Netteste, was man mir an den Kopf warf. Ich, j e d e r Besucher, wurde mit Eiern beworfen und fotografiert. Wir wurden dann während der gesamten Veranstaltung mit lauter Musik, Hetzreden und Sprechchören beschallt, die uns aufforderten, zu verschwinden.

Im Lokal stank es nach Buttersäure. Vom Betreiber erfuhr ich, dass die gesamte Woche Anschläge verübt wurden, dass man jede Nacht versuchte, die Fensterscheiben einzuschlagen, was von den Sicherheitsleuten verhindert wurde.

Es war wirklich beängstigend in dem kleinen Lokal. Ich habe gegen Ende der Veranstaltung, da hatten sich draußen bereits etwa 500 Gegendemonstranten versammelt, vom Toilettenfenster aus mit der Polizei über eine Auflösung der Demo oder wenigstens über Personenschutz diskutiert. Keine Chance. Auf meine Frage, wie ich denn jetzt wieder rauskommen solle, hieß es: „Na wie sie reingekommen sind!“

Meinungsfreiheit ist Geschichte in Deutschland

Da habe ich mich als Bürgerin verraten und verkauft gefühlt. Unser Abgang war dann auch eher ein Spießrutenlauf. Ich bin sportlich im Sommerkleidchen erschienen. Zum Glück waren die Eier aus, als ich mich dann endlich wieder auf die Straße wagte. Verfolgt wurden wir nicht, aber wirklich sicher fühlte ich mich erst, als wir die Stadtgrenze passiert hatten.

Mein Fazit: Meinungsfreiheit ist bereits jetzt Geschichte in Deutschland. Wahlveranstaltungen verschiedener Parteien besuchen und sich informieren, was sie zu sagen haben, unmöglich. Was ich aber bemerkte, wir sind viel mehr, als wir glauben. Es haben sich nur etwa 50 Menschen auf den Stammtisch getraut, aber ich war danach so traumatisiert, dass ich mit jedem, der mir begegnet ist, über die Veranstaltung gesprochen habe.

Zuerst sprach sich jeder gegen die AfD aus, als sie aber merkten, dass ich pro AfD eingestellt bin, kamen die wahren Gründe für die Ablehnung auf den Tisch. Man fürchtet sich vor der Zerstörungswut der Linken und hat Existenzängste, wenn man mit der angeblich rechten AfD in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich g e g e n die AfD war nicht ein Einziger. Ich habe also wieder Hoffnung, dass die Altparteien zur Bundestagswahl ihr blaues Wunder erleben werden. Und es ist tatsächlich blau …


(Dieser Beitrag erschien zuerst auf Kati Fortunato-Rambows Facebook-Seite)

118 KOMMENTARE

  1. Diese Linksfaschisten sind inzwischen zu Wahlhelfern der AfD geworden. Zusammen mit den Invasoren, dem Islam-Terror und der Gewalttätigkeit überall im Land werden sie der AfD einen beachtlichen Stimmenanteil sichern.

    „Ich habe also wieder Hoffnung, dass die Altparteien zur Bundestagswahl ihr blaues Wunder erleben werden.“

    Ich auch.

  2. Wieder wird Deutschland verraten, diesmal nicht nur durch die deutlich roten Braten.
    Und die „Demokraten“ zeigen deutlich, was sie von der Demokratie halten, über welche sie sich das Maul zerreissen.
    Einfach widerlich, was wir in Berlin und in den Ländern für Volksverräter haben.
    ICH WERDE DER AfD mit SICHERHEIT MEI KREUZCHEN GEBEN, damit das andere Gesindel endlich verschwindet!

  3. Volle Unterstützung dieser AFD, nichts anderes. Ob dann meine Anschauung 100%ig vertreten wird, ist unwahrscheinlich, denn viele Menschen haben viele Meinungen, aber die BASIS stimmt, das ist wichtig.

  4. Wahnsinn was hier, in der angeblichen Demokratie BRD, abläuft. Ich bin mir sicher, dass die Polizei diese Zustände auf Befehl von ganz Oben duldet und deshalb nicht unterbindet. Und viele Polizisten, besonders die handverlesenen oberen Parteibuch-Dienstgrade werden sogar auf voller linker Überzeugung dahinter stehen.

    Und noch was ist sicher, es wird zu massiven Wahlfälschungen kommen. Denn es wird sich übelste linke Mischpoke unter den Wahlhelfern befinden die skrupellos die Wahl fälschen werden, siehe NRW und Bremen. Deshalb sollte jeder zur Wahlauszählung gehen und denen auf die Finger schauen. Damit können wir aber nur die Fälschung im Wahllokal verhindern. Wie man das zentrale Rechenzentrum überwacht weiß ich allerdings nicht.

  5. Ekelhaft, wie sich der regierungsgesteuerte Terrormob aufführt. Und sehr nett, wie sich die Merkel-Junta für die Meinungsfreiheit einsetzt. Ja, Sie haben völlig recht. Diese Meinungsfreiheit war gestern. Im Übrigen halten Sie sich am Besten an die Aussage von Opferstock. So laut das Gesocks auch brüllen mag, in der Kabine sind Sie mit Ihrem Gewissen allein. Die können ihnen nichts.

  6. Und das war in Weimar, im Osten.

    Im Westen ist es noch schlimmer. Da werfen die Antifas Golfbälle statt Eier.

  7. Solch ein Verhalten der AfD Gegner wird doch von allen unterstützt,die Lügenpresse und die Staatsmedien,tun alles erdenkliche um die Stimmung aufzuheizen.
    Man weiss natürlich,daß man sich auf die Wasserwerfer gewaschenen,voll verlassen kann,diese machen die Drecksarbeit,damit sich diese feinen Volksverräter auch weiterhin demokratisch und Volksnah zeigen können.
    Diese Antifa ist nichts anderes als die ehemaligen „Braunhemden“ der Nazis.

  8. Viele, die mir vor einem halben Jahr noch gesagt haben „AfD geht gar nicht“ sagen jetzt „so kann es nicht weiter gehen“. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Altparteien am Wahltag ihr blaues Wunder erleben. Ab Sonnabend geht es jede Woche mit dem AfD-Stand auf die Reise – das wird wieder eine spannende Zeit, Einlagen von Antifa-Spinnern eingeschlossen.

  9. Die staatlich organisierte und finanzierte MJ (Merkel-Jugend) in voller Aktion. Damit kennt sie sich ja aus, mit der verbrecherischen Indoktrination von Jugendlichen und Kindern. Darin ist sie ja Expertin. Bald schon werden diese braun-bunten Horden helfen, die 3. sozialistische Diktatur auf Deutschem Boden zu errichten. Heilt Merkel!

  10. Immer dran denken, zumindest 50-100 CDUCSU, SPD, Grüne, Linksparteiler fliegen aus dem Parlament und können sich dann Montag am Arbeitsamt nee Merke ziehen und sich in der Warteschlange zwischen Schwarzen, Zigeunern, Afghanen, Somaliern usw. einreihen. dann lernt diese Mischpoke endlich mal das reale Leben in der bunten BRD kennen. Zumindest ein kleiner Erfolg. In Meck-Pom konnte asich die gesamte grüne Fraktion arbeitslos melden 🙂

  11. Gute Frau, das ist leider Normalität in der BRD. Das System schickt ihre bezahlten Antifanten, die normale Bürger einschüchtern sollen. Sicher haben sie die Anzahl von 200-500 überwiegend verkommenen Gestalten überschätzt und das jeder ein Ei abbekommen hat, kann ich mir auch nicht vorstellen, weil dann die Polizei einschreitet. Mir macht dieses feige Gesindel keine Angst, ich komme aus der Türsteher und Motorradszene. Wir werden uns daran gewöhnen müssen, unsere Meinung zu vertreten und einzufordern. Die Alternativ wäre auszuwandern und unsere Heimat aufzugeben…

  12. Ein erschreckendes Fazit!!!

    Wie wäre es mit so einem Plakat?

    „Mein Fazit: Meinungsfreiheit ist bereits jetzt Geschichte in Deutschland. “
    Mein Fazit: Meinungsfreiheit ist bereits jetzt Geschichte in Deutschland.
    Mein Fazit: Meinungsfreiheit ist bereits jetzt Geschichte in Deutschland.
    Mein Fazit: Meinungsfreiheit ist bereits jetzt Geschichte in Deutschland.
    Mein Fazit: Meinungsfreiheit ist bereits jetzt Geschichte in Deutschland.

    oder „Antifa go home“
    mit Bildern vom brennenden Hamburg!

  13. Die Linken haben immer mehr Angst ❗ 😎
    Möchte euch alle bitten Wahlbeobachter/innen zu werden ❗
    Wahlbetrug ist wohl anzunehmen ❗

  14. Anscheinend haben viele Bürger auch noch Angst, in der Anonymität der Wahlkabine ihr Kreuzchen zu machen.
    Ich pflege des Öfteren, wenn ich mit Nachbarn etc. ins Gespräch komme und sich herausgeredet wird, man könne ja doch nichts machen, zu sagen: „Doch, Sie müssen AfD wählen oder haben Sie Angst, dann in der Wahlkabine vom Blitz getroffen zu werden!“
    Kein einziges Mal wurde dieser Nebensatz belächelt oder irgendwie abgetan. Dazu schien die Lage zu ernst. So hielt man meist eine kurze Zeit inne, um dann meist so etwas wie: „Wir werden seh´n!“ zu sagen.

  15. Ein weiterer Grund AfD zu wählen!
    Meine Tochter war vor einigen Monaten bei Höckes Rede in Tuttlingen/BW und hat Ähnliches erlebt. Sie und ihre Freundin wurden nicht mit Eiern beworfen, hätten aber ohne Polizeibegleitung nicht in den Saal gelangen können – der linke Mob tobte! Schon Wochen zuvor wurde Tuttlingen von Linken gegen die AfD aufgeheizt. Diese Vorfälle sollten zum Anlass genommen werden, ahnungslose Bürger über diese Zustände aufzuklären. Wer selbst noch nichts Derartiges erlebt hat, kann sich das nicht vorstellen.

  16. Normalität ist das noch nicht. Hier in Bautzen erlebten wir gestern eine friedliche Afd-Kundgebung mit Dr. Alexander Gauland mitten auf dem Brennpunkt Kornmarkt. Die Antifa war nur in Form von ein paar niedlichen Männlein mit Zöpfchen und Mädchen in Blümchenkleidern vertreten, die sich nur in einigem Abstand aufhielten. Es geht also auch noch anders 😉

  17. Heute in 44 Tagen ist der Tag der Bundestagswahl, hier nochmal eine kurze Übersicht der wichtigsten Punkte des AfD Wahlprogramms …klick ,

    wichtig, gerade wegen des oben geschilderten Berichtes ist, <b<Wahlbeobachter organisieren und werden und die Stimmzettel bei der Auszählung genau im Auge behalten, jede seltsam komische Merkwürdigkeit dem Kreiswahlleiter melden

  18. Ich wohne in einem Berliner Bezirk, der fest in links-grüner Hand ist und ich erwähne inzwischen ganz offen, dass ich die AfD wählen werde. Vor zwei Jahren hat man mich noch beschimpft und ausgegrenzt, aber mittlerweile zollt man mir Respekt, dazu zu stehen. Freundschaften gehen deshalb jedenfalls nicht mehr in die Brüche.

  19. „Gegen 18.30 Uhr haben wir es dann gewagt. Ich habe einen Polizisten angesprochen, der uns netterweise bis zur Tür brachte. Der Mob war außer sich. „Nazi“ war noch das Netteste, was man mir an den Kopf warf. Ich, j e d e r Besucher, wurde mit Eiern beworfen und fotografiert. Wir wurden dann während der gesamten Veranstaltung mit lauter Musik, Hetzreden und Sprechchören beschallt, die uns aufforderten, zu verschwinden.

    Im Lokal stank es nach Buttersäure. Vom Betreiber erfuhr ich, dass die gesamte Woche Anschläge verübt wurden, dass man jede Nacht versuchte, die Fensterscheiben einzuschlagen, was von den Sicherheitsleuten verhindert wurde.“

    Hetze!
    Wir leben doch in einer Demokratie!!!
    Ich sehe mich leider gezwungen,
    diese Hetze unverzüglich dem Herrn Minister Maas zu melden,
    damit die richtigen Maßnahmen,
    Maasnahmen gegen solche widerlichen Fake-News wie hier zu lesen getroffen werden.

  20. Der Tenor früher: „Igitt, wie kannst du nur… Hätte ich von dir nicht erwartet!“

    Heute: „Naja… AfDler muss es auch geben. Irgendwer muss die ja wählen. Ich zwar nicht, aber wäre komisch, wenn ich keinen AfD-Wähler im Freundeskreis hätte. Aber Themawechsel; noch’n Bier?“

  21. Es ist nicht nur wichtig, darauf zu achten, dass die AfD nicht zu wenig Stimmen erhält. Es ist auch wichtig zu verhindern, dass die Grünen zu viele Stimmen bekommen.

  22. Ich bin mir sicher, dass die ca. 16 Antifas die das Lokal stürmen wollten dem Staatsschutz und/oder Verfassungschutz namentlich bekannt sind. Auch einige Abgeordnete der Alt-Parteien kennen sicher Namen einiger dieser 16 Antifas. Schließlich trifft man sich bei der Befehlsausgabe. ,-)

  23. da haben Sie völlig recht, ich sage inzwischen in meinem Umfeld offen meine Meinung, ab und an gibt es ungläubige Gesichtsausdrücke das ein ehemals „Schwarzer“ plötzlich „blau“ wählt. Habe ich aber Gelegenheit etwas Aufklärungsarbeit zu leisten stosse ich gemeinhin auf große Zustimmung. Wichtig ist eben nur das man(n) und frau auch das Gesagte belegen kann und sachlich bleibt. Bei 185cm Körpergröße und gut 100 Kilo Gewicht habe auch ich keine Angst vor den linken Zecken, ein paar schaffe ich auch in meinem Alter noch.

  24. „Der Mob war außer sich.“

    Man übe Nachsicht.
    so wird der Mob wenigstens an einem Tag im Monat aufgrund eigener Leistungen bezahlt mittels zusammengeklauter dunkeldeutscher Steuergelder.

  25. Nie in Haft! Dieser Intensivtäter stach vorm Hauptbahnhof auf eine Frau ein. Dieser Fall macht wütend: In der Leipziger Innenstadt hat ein libyscher Asylbewerber am helllichten Tag eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt .

    Der Intensivtäter war zuvor schon sechsmal wegen Gewalttaten auffällig, kam aber immer wieder auf freien Fuß.

    Offenbar hatte er sich an ihrer sommerlich freizügigen Kleidung gestört: Als die Frau am Nachmittag den Kleinen Willy-Brandt-Platz überquerte, sprang Ayman S. (28) von einer Bank auf und stach laut Polizei unvermittelt auf die 56-Jährige ein. Mit Stich- und Schnittwunden an Schulter und Arm wurde das Opfer in ein Krankenhaus gebracht.

    Kurz darauf nahmen Polizisten den Messerstecher fest. Wie so oft in den letzten Monaten. Denn Ayman S. gilt als Intensivtäter.
    .

    Der Kleine Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof – hier trifft sich auch die Dealer-Szene.
    Der Kleine Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof – hier trifft sich auch die Dealer-Szene.

    Verfahren wegen Drogenhandels, Bedrohung, Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie wegen zahlreicher Gewaltdelikte wurden und werden gegen den 2015 zugereisten Libyer geführt.

    Seit März wurde der Asylbewerber sechsmal wegen gefährlicher und einfacher Körperverletzung angezeigt, allein viermal im Juli.

    Drei Anklagen wegen Körperverletzung aus dem Vorjahr liegen aktuell beim Amtsgericht.

    Mal soll er mit einer Hundeleine auf andere Menschen eingedroschen haben, mal mit einer Fahrradkette.
    Egal wie heftig der Libyer wütete – nie hatte die Staatsanwaltschaft Antrag auf Haftbefehl gestellt.
    Erst jetzt nach der schweren Messerattacke kam der Mann in Untersuchungshaft.

  26. Jetzt wird gejammert!
    Die AfD bringt alles durcheinander.

    Das wird noch in einer Groko enden; dann dürfen sich die beiden großen Verursacher gemeinsam um ihren „Saustall“ kümmern.

    „Landtagswahl in Niedersachsen
    Umfrage: Keine Mehrheit für Rot-Grün oder Schwarz-Gelb

    Weder Schwarz-Gelb noch Rot-Grün würden eine derzeit eine Mehrheit im niedersächsischen Landtag bekommen. Das hat eine Wählrumfrage des Norddeutschen Rundfunk (NDR) ergeben. Am 15. Oktober soll es in Niedersachsen Neuwahlen geben, nachdem Elke Twesten zur CDU gewechselt ist und die rot-grüne Regierung ihre Mehrheit verloren hat…..“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/NDR-Umfrage-So-wuerden-die-Waehler-derzeit-in-der-Landtagswahl-Niedersachsen-entscheiden

  27. Habe das alles 1:1 schon einmal erlebt, 1969, als Erstwähler.
    Damals setzte ich große Hoffnungen in die neue NPD, in der ich endlich eine nationale und tatsächlich demokratische Rechtspartei sah und sie auch so erlebte. Das Programm gab nicht den geringsten Anlaß für Nazikram. Die alten Parteigenossen saßen vielmehr in den Altparteien, z.b. Kanzler Kiesinger (CDU) als ehem. höherer NS-Beamter, Bauminister Lauritzen (SPD) als ehem. SS-Obersturmbannführer usw.
    Der damalige NPD-Vorsitzende von Thadden war ein zweifelsfrei honoriger Mann aus gutem preußischem Adel, dessen Familie im Widerstand gegen Hitler stand und dessen Schwester dafür sogar hingerichtet wurde.
    Daß er in den 50er Jahren einmal im britischen Geheimdienst war, sprach nicht gegen ihn.
    Diese NPD bekam 1969 nirgends mehr einen Saal, jede Kundgebung unter freiem Himmel wurde niedergebrüllt und mit kriminellen Mitteln verhindert. Jeden Tag stand in den Zeitungen, daß es Schlägereien und Ausschreitungen bei NPD-Versammlungen gab -, doch daß diese Aktionen von den Störern der Antifa, Apo usw kamen, das wurde verschwiegen.
    Auch staatlicherseits wurde der Wahlkampf der NPD mit allen Mitteln, wirklich mit allen Mitteln verhindert (es gab vom Staat 2 Mio DM für Bekämpfungsaktionen -, heute heißt das „Kampf gegen rechts“).
    Drei Tage vor der Wahl hatte sich dann ein bezahlter (wie man heute weiß) Asozialer in den Arm geschossen, was in allen Zeitungen natürlich ein Mordanschlag seitens der NPD war.
    1. Ergebnis: mit 0,7 Prozent verfehlt die NPD den Einzug in den Bundestag.
    2. Ergebnis: es kam die Regierung Brandt mit all den Folgen bis heute.
    3. Ergebnis: die NPD stieg ab und radikalisierte sich; für Jahrzehnte gab es keine demokratische Alternative auf der Rechten mehr.
    Die AfD ist nun nach fast 50 Jahren die zweite Chance und Hoffnung, aber sie soll sich sehr warm anziehen. Die Herrschenden werden garantiert noch irgendeine hundsgemeine – selbst kriminelle – Aktion in der Rückhand haben, um den Bundestagseinzug zu verhindern. Es wird gelogen und getäuscht werden, und wenn sich das als Lüge entlarvt -, ja, dann ist die Wahl herum. Aber ihren Zweck haben die Lügen erreicht.

  28. …ich erinnere mich noch an meine ersten Erfahrungen mit den linken Terroristen. Ich war damals völlig überrascht von der Agression dieser Meinungsfaschisten und -da ich ein im Alltag völlig gewaltfreier Mensch war- überfordert von der Bedrohung die dort von der ANTIFA aufgebaut wurde… und dieses Gefühl hat bis heute angehalten.

    Ich kenne übrigends MEHR Bürger die sich nur ein- oder zweimal dieser Bedrohung ausgesetzt als Aufrechte die das lange ausgehalten haben, daher das Fazit: die GEWALT der ANTIFA i s t ERFOLGREICH!!!

  29. „Tatsächlich g e g e n die AfD war nicht ein Einziger. Ich habe also wieder Hoffnung, dass die Altparteien zur Bundestagswahl ihr blaues Wunder erleben werden. Und es ist tatsächlich blau … “
    ———————–
    So ein Erlebnis hatte ich heute auch wieder, nachdem AfD Thema wurde ging es kurz hin und her und dann hat der Kunde gesagt seine Firma mit allen Chefs und Mitarbeitern werden AfD wählen. Alle anderen hätten verschissen und zwar total. Niemand glaubt noch den GEZ/ÖR und Mainstream-Berichten und der Anti-AfD Berichterstattung, weil deren Behauptungen nach dem Ansehen der Reden und des Parteiprogramms der AfD den völligen Schwachsinn offenbaren, der da „berichtet“ wird.
    Na, der Tag war doch wieder nett für mich und die haben sich wohl auch gefreut. Manchmal schöpft man auch aus den täglichen „kleinen“ Dingen so seine Hoffnung.

  30. Und diese gewalttätigen Linksfaschisten gleichen sich in der Tat auch immer ihren Vorbildern, den SA-Schlägertrupps der NSDAP an. Höchst alarmierend, dass der politische Straßenterror in einem angeblich demokratischen Deutschland zurückgekehrt ist.

  31. Welches „Demokratieverständnis“ die Linksfaschisten haben, kann man derzeit auch in Venezuela erleben.

  32. „Lasst die Regierungsparteien am 24.September ihr “ Blaues Wunder“ erleben.
    Sei schlau, wähl blau! “

    Sehr guter Wahlplakat-Spruch.

  33. NDR hat die Umfrage in Auftrag gegeben, bei Infratest dimap 1003 Befragte. … naja, es gibt kaum jemand öffentlich zu AfD zu wählen. Die Umfrage stellt wohl eher den Wunsch der Befragenden und des NDR dar und repräsentativ ist sowas vielleicht bei 150 000 Befragten.
    40% C*DU, 32%S*PD wer glaubt das noch, nach all den hässlichen Vorkommnissen in Niedersachsen???

  34. Ich sehe das aehnlich wie sie: lieber jetzt die Anfeindungen der „antifa“ aushalten als in 10-20 Jahren unter sharia recht ein kuemmerliches leben zu führen oder von einen mohamedaner „einen Kopf kürzer “ gemacht zu bekommen

  35. Ich hoffe, dass die AfD mit einer hohen Prozentzahl in den Bundestag einzieht und dann mit Untersuchungsausschüssen in Bezug auf die Antifs richtig Druck macht. Die Antifa MUSS als terroristische Vereinigung anerkannt werden und jeder in diesem Dreckshaufen entsprechend hart bestraft werden (man darf ja noch hoffen) . Mal eine Frage: Weiß irgendwer, was der Sch… mit den Fotos soll? Diese Deppen fotografieren, was die Kamera hergibt; ich wurde in Bayreuth fotografiert, wie ich ein Gespräch an einem AfD Stand hielt. Was passiert mit den Fotos? Hat irgendwer ne Ahnung? Abgesehen davon, ist das ohnehin strafbar; Recht am eigenen Bild…
    Also, wer hat dazu Infos? Ansonsten gilt: Sei schlau, wähl blau!

  36. Auch im Zeitalter scheinbar allgegenwärtiger Smartphones bietet sich immer mal wieder die Gelegenheit, einem Antifa en passant und unbemerkt einen auf die Goschen zu schlagen.

  37. Gebe Dir vollkommen recht!

    Ja, die Fotos landen in Foren, Blogs und Wikis. Einige davon sind bekannt, andere verdeckt, manche sogar nur im Darknet zu finden. Letztendlich kann man dagegen vorgehen, auch wenn es nur eine Anzeige gegen Unbekannt ist. UrhG, Persönlichkeitsrechte…

    Das Fotografieren soll einschüchtern.

  38. Furchtbar ist das, und vor allem SKANDALÖS (!)

    Das dreckige Polit-Pack der Altparteien läßt es absichtlich und bewusst (Instrumentalisierung ! ) zu, daß Antifanten anständige Wahlveranstaltungen der AfD sabotieren und die Menschen von dem linken M Ü L L in Menschengestalt niedergebrüllt, und mit Eiern beworfen werden. Schlimmer kann es auch in den zwanziger Jahren des 2. Jh. zu Zeiten der SA nicht gewesen sein. Ein Grund mehr, die AfD zu wählen.

    Zu dieser E N T W I C K L U N G (= Entrechtung der Bürger) habe ich heute eine SEHR (!) lesenswerte Betrachtung und Bewertung bei achgut.com gefunden:

    Die BELAGERUNG (!) des Rechtstaates:

    http://www.achgut.com/artikel/die_belagerung_des_rechtsstaates

  39. Um die Erlebende aufzuklären:

    Das Erlebte nennt sich heutzutage in Buntland „Zivilcourage“.

    Die ausführenden Personen sind Helden, die sich tapfer und mutig dem täglich drohenden IV. Reich entgegenstellen. Ihr Engagement wird allseits gelobt, wie werden staatlich und medial protegiert und gefördert.
    Personenschäden werden als zu vernachlässigende Begleitumstände gewertet, denn es wird ja niemand zu solchen Veranstaltungen gezwungen und man hätte es sich ja früher überlegen können. Millionen an entstandenen Sachschäden zählen sowieso nicht (=> Peanuts), außer es handelt sich um ein umgekipptes Polizeiauto bei einer anderen Veranstaltung, dabei wird dann von einer „neuen Dimension der Gewalt“ gesprochen, und das dazugehörige Photo ungefähr siebenundfünfzig Millionen Mal veröffentlicht.
    Wer es hier wagt, von einem „Ende der Meinungsfreiheit“ zu sprechen, ist dementsprechend bestenfalls“wirr“ und äußert „krude Verschwörungstheorien“, normalerweise aber ein menschenhassender, rechtsextremer Transformationsverlierer, der aus der stinkenden Kloake seiner Existenz heraus Hetzparolen verbreitet.

    Also alles in bester Ordnung.

    Und nun bin ich gespannt, ob sich die Autorin demnächst über die unerwünschte Unterstützung von rechtsradikaler Seite beschwert und eine Löschung dieses Beitrages verlangt.

  40. Mein Gott, was ist aus diesem Land geworden,
    und ihrer moralisch verkommenen Politikerkaste !?

    Eine Demokratisch gewählte Partei wie die A f D, will man mit allen illegalen Mitteln verhindern.
    Dazu ist man sich auch nicht zu Schade, geistig manipulierte, dummdreiste Linksfaschisten und Kriminelle dafür einzusetzen, um Angst und Schrecken zu verbreiten, und die Menschen Repressalien auszusetzen, um
    sie für ihre Gesinnung gefügig zu machen, und ihnen die Möglichekit nimmt, ihre Demokratischen Möglichkeiten zu nutzen, um sich politisch zu informieren. Was in einer Demokratie, ein Normalzustand ist!

    Was für eine politische Perversität!
    Man stelle sich vor die A f D würde sich so Verhalten!

    Was muss dieses Parteienkartell Panik vor der A f D haben, und die Hosen voll haben,vor einem
    Erfolg der A f D ….

    Es ist unglaublich, was für ein Demokratie-Verständnis, sich seit der Ära der Merkel-Regierung,
    sich in unserem Land entwickelt hat.

    Das erinnert alles an längst vergessene DDR-Zeiten ….
    Merkel und ihr Umfeld sind nicht die Guten, für die sie sich gerne selber halten.
    Die Staatsmedien versuchen Merkel in ihrem Personenkult-Wahn, einseitig, mit ihrer unausgewogene
    Berichterstattung, als unersetzliche Politikerin darzustellen …. dabei ist Merkel nur eine Mitläuferin, und Profi im Aussitzen von Problemen.

    Diese Person ist weiß Gott, bestimmt austauschbar, mit ihren andauernden Worthülsen, und mit ihrer unsympathischen Erscheinung. …

    Solche chaotischen politischen Verhältnisse gab es in der BRD noch nie …..
    Alles was Merkel umgesetzt hat, oder umsetzen wollte, endete im Chaos oder blieb unvollendet … Darauf kann sie und ihre Regierung wahrlich nicht Stolz sein …. obwohl sie glaubt, den Menschen, was völlig anderes erzählen zu müssen.

    Merkel und ihre Jasager, ohne eigene Meinung,
    müssen abgewählt werden!

  41. Da hilft ein BASEBALLSCHÄGER……………….wenn der trifft, dann „verwackeln“ die Fotos bis zur Unkenntlichkeit………;-))

  42. Und dabei ist die AfD keine demokratiefeindliche oder gar -gefährdende Partei, sondern nur Konkurrenz an den Fraßtrögen der Mächtigen. Beschämend!

  43. Meine Gedanken auch! Das ging mir so, als ich bei ein paar Pegidas teilnahm. Vorher wusste ich gar nicht, dass es diese aggressiven Leute, die behaupten gegen Rassismus etc. zu kaempfen, ueberhaupt gibt. Man fragt sich, eas die ausrichten wollen. Sie koennen unangenehm sein (gewalttaetig) aber niemand nimmt das ernst, denke ich mal. Ich war nur erstaunt, nicht eingeschuechtert, da das hiesige System bereits auf mich einwirkte, das war mehr professionell. Danach relativiert sich einiges.

  44. Ich glaube auch, daß das Wählerpotenzial wesentlich höher ist, als uns die Umfragen weismachen wollen. Das Problem sind die Wahlen. Die Wahlen müssen unbedingt beobachtet werden oder zumindest sollte man bei der Auszählung dabei sein. Auf wahlbeobachtung.de gibt es ein Merkblatt mit Informationen, auf was alles geachtet werden muß. Besonders bei der Auszählung. Jeder Wahlberechtige darf bei der Auszählung dabei sein.

  45. Da wurden Eier geworfen? Ich bin schockiert, das geht doch gar nicht, das ist KEIN VEGANER Protest!!!

  46. Linksfaschisten und Linksterroristen haben bereits per definitionem KEIN „Demokratieverständnis“…..

  47. Ich habe da eine ganz böse Vorahnung.
    Einer Regierung, die seit mehreren Jahren permanent gegen geltendes deutsches und europäisches Recht und Gesetz verstösst, traue ich auch massiven Wahlbetrug zu!
    Testballons dazu wurden ja bei einigen Landtagswahlen schon gestartet.
    Da nannte man das noch *Unregelmässigkeiten* bei der Stimmen-Auszählung.
    Eigenartig dabei nur, dass man sich immer zu Ungunsten der AfD *verzählt* hatte und diese verloren gegangenen Stimmen dann natürlich bei den Altparteien landeten.
    Ich habe daher vollstes Verständnis dafür, dass die AfD internationale Wahlbeobachter für diese BTW fordert.

    Auch die inzwischen fast täglichen Umfrageergebnisse, die uns von den staatlichen Mainstream-Medien serviert werden, könnten der Vorbereitung dieses geplanten Wahlbetruges dienen.
    Da dümpelt die AfD laut dieser Auftragsumfragen seit Monaten ständig bei 7-8% herum, obwohl jeder halbwegs informierte Bürger weiss, dass es erheblich mehr sein dürften (17-20% wären wesentlich realistischer!).
    Man suggeriert dem Wähler hier also bewusst ein falsches Meinungsbild und versucht ihn somit zu manipulieren, so nach dem Motto, *na bei so wenig Stimmen wäre es ja sinnlos, die AfD zu wählen*.
    In meinem gesamten Umfeld (Familie, Freunde, Arbeitskollegen) haben fast alle von dieser Regierung, besonders ihrer katastrophalen Politik der illegalen Masseneinwanderung, die Schnauze gestrichen voll und wollen die AfD wählen.

    Es lebe die AfD, Deutschland den Deutschen!

  48. Die Angst ist größer als jede Vernunft. Ich bin Realist. Wie ein arabisches Sprichwort sagt: Hoffnung ist ein Seil, auf dem viele Narren tanzen. Ich hoffe für die Dame, dass sie sich im Nachhinein nicht einschüchtern lässt. Die Wahl wirs ausgehen, wie man das für richtig hält oder befohlen bekommt, aber der „Wahlsieg“ ist kein echter, denn er beruht auf Erpressung. Nötigung, Einschüchterung, erbärmlicher Manipulation der Regierung, der Presse, der Justiz, teilweise der Polizei. Dies ist in der Geschichte noch nie auf Dauer gut gegangen. Und auch in Merkels viertem Reich werden irgendwann die Fetzen fliegen.

  49. Das ist ja entsetzlich, wenn man den o.g. Text liest. Wo sind wir nur gelandet? Das ist 1000x schlimmer als zu tiefsten DDR-Zeiten. Man könnte nur noch kotzen. Hoffentlich gehen noch recht vielen Schlafschafen oder s.g. Gutmenschen bis zur kommenden BTW noch die Augen auf, damit denen klar wird, wo sie ihr Kreuz in der Kabine setzen müssen.

  50. Es gab mal eine Serie die hieß Time Tunnel, da konnte man durch die Zeit reisen.
    Der Bericht klingt nicht viel anders, als wäre mit in der Zeit von Adolf Hitler wieder angekommen, die damals SS hießen, aber die Antifa hat das wohl 1:1 übernommen! Vor allem wenn man das hier gleich liest, nichts anderes wie heute. Frau Merkel, wenn Sie in anderen Ländern auf Plkaten mit Hitler verglichen werden, ich weiß jetzt warum.
    „Die Schutzstaffel (SS) war eine nationalsozialistische Organisation in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus, die der NSDAP und Adolf Hitler als Herrschafts- und Unterdrückungsinstrument diente. “
    Heute Antifa,DGB,verdi-nichts anderes!
    „Kennzeichnend für die SS war die Verzahnung staatlicher Funktionen und Institutionen mit Parteistrukturen.“
    Heute nichts anderes. Dieser miese Abschaum wird durch das Land gekarrt und erhält nach Abschluss der „Gegendemo“ ihren Sold ausgezahlt. Eigentlich fehlen den Vollverlödeten nur noch diese Armbinden, und wir befinden uns wieder in der Zeit von Adolf und Eva.
    Oder einen Anstecker an ihre Schnuffeltücher, mit denen die sich immer vermummen. Den Namen kann man bei Bedarf ja sofort ändern, kein Problem!
    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/66/b5/61/66b561ef196e14427315df94b7e70dc2.jpg

  51. Nachtrag: Der Name Verfügungstruppe passt ja wie die Faust aufs Auge!
    Denn merke. Wo immer es was zu überfallen, zusammenschlagen,brandschatzen,ausrauben, zerstören oder abfackeln gibt, die Merkelsche „Verfügungstruppe“ ist immer bereit. Zu allem,außer zum Arbeiten.

  52. Der Bundesgerichtshof hat erst vor kurzem verboten, die AfD als rechtsextrem zu bezeichnen……

    weil es schlicht gelogen ist……

  53. rudolfrotnase 10. August 2017 at 17:47
    hallo rednose, kann es sein, daß wir uns kennen ? hab noch eine Flasche selbstgemachten im Keller … ???

  54. …e bissl ot…
    „ot“?

    Bei der Suche nach dem Wahrheits-Minister, Fake-News-Heiko,…(Konsorten)
    „lief mir wieder einmal ein Politiker über den Weg“,
    an den ich gerne erinnern möchte.
    Er ist den meisten wohl bekannt.
    Richard Sulik
    https://youtu.be/JMpzqyVoQ-8

  55. Ich würde ja mal zart anregen, diesen SA-Schlägertrupp-Nachfolgern die Ehre, als ANTI- Faschisten angesprochen zu werden, abzuerkennen. Es sind tatsächlich Faschisten, nichts anderes. Sie pfeifen auf Grundwerte, an die sich ihre Opfer halten. Sie sind Terroristen. Für mich sind diese Verbrecher die Reinkarnation der Nazis. „Sozialistische Agitatoren“. SA-Sturmtruppen eben, die ihre eigene für die einzig richtige Haltung halten und das auch hemmungslos durchprügeln. Nichts ANTIFA.

  56. Das macht nix!
    Wie und wenn die das nach der beobachteten Auszählung fälschen, kommt dann raus!
    Wer bei so einer Auszählung schon mal als Beobachter anwesend war, wird mir beipflichten.
    Da wird am Ende der Auszählung ein Wahlprotokollzettel verlesen, von allen Wahlhelfern unterschrieben und am Telefon zum Wahlbezirksleiter durchgegeben, der die Daten für einen ganzen Wahlkreis zusammenfasst. Das Protokoll wird in einen Umschlag versiegelt und zudem werden die ausgezählten Wahlscheine ebefalls versiegelt und ordentlich verpackt in der Urne zur Abholung bereit gelegt. Das muss alles aufbewahrt werden. Wie lange und wo werde ich im Sept. fragen, das habe ich im Mai versäumt.
    Wenn die AfD nun Zweifel hat, kann sie die ganzen Wahlprotokolle ja anfordern und wenn irgendwo geschummelt und gefälscht wurde, dann sind ja Differenzen im Ergebnis da!

  57. bin gespannt,
    ob alle Besucher von AfD-Veranstaltungen
    nach Beendigung des Wahlkampfes
    gesund nach Hause gekommen sein werden.

  58. Bürgerkrieg oder Weltkrieg das ist die Frage
    Die Zersetzung des Staates ist längst im Gange.

    Das Merkel-Regime hat den Auftrag dazu bekommen.

    Wie wird das enden ? Drei Szenarien sind denkbar:
    1. Entweder die Umvolkung schafft eine neue Konsumentenmasse, die staatlich alimentiert lebt und die Branchen der Wirtschaft mit Nachfrage und Umsatz versorgt aber nur kurzfristig das System am laufen halten kann,
    oder der
    2. Zusammenbruch des Staatswesens kommt schon früher über einen Crash des Euro
    oder durch
    3. eine kriegerische Auseinandersetzung etwa mit den Russen, eingefädelt über unsere US-Verbündeten.

    Die Steuerung der Europäischen Politik über die US-Verbündeten, bei der die BRD nur Abnicken darf, wird Europa nicht zum Vorteil gereichen. Den USA hingegen schon.

  59. Die angebliche Alternative steht sich am meisten selbst im Weg

    Anstatt sich darauf zu konzentrieren, unser deutsches Volk von sich zu begeistern, indem sie ihrem Namensanspruch gerecht wird und sich als eine echte Alternative für Deutschland zeigt, zerfleischt sich die angebliche Alternative lieber selbst. Der Grund dafür? Noch nicht einmal schnöde Machtgier und persönliche Feindschaft, sondern das Verlangen mancher angeblicher Alternativer den Parteiengecken, der Lügenlizenzpresse und am Ende gar den Anti- und Amifanten – anders kann man den Versuch den Rasentisch den angeblichen Alternativen verbieten zu lassen nun wirklich nicht erklären – zu gefallen. Eine wahre Alternative für Deutschland kann diesem Gezücht aber nimmermehr gefallen, weil dieses gegen Deutschland als Land der Deutschen ist. Möge das Fußvolk der angeblichen Alternativen diesem Unfug ein Ende machen und die Angepassten und Umerzogenen aus den Ämtern und Würden entfernen, damit die angebliche Alternative endlich zu einer wirklichen Alternative für Deutschland werden kann…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  60. Normalerweise sollte die Polizei die linken Krakeler weiträumig fernhalten. Werfen mit Eiern, fotografieren, Stören der Veranstaltung usw. sind Straftaten. Linke, die sich so betätigen, sollten gleich einfahren.
    So sollte es sein. Aber im von Linksradikalen regierten Thüringen ist das nicht möglich, die rote SA wird geduldet und gefördert.
    In anderen Bundesländern ist es leider genauso. Deutschland ist eine linke Gesinnungsdiktatur geworden.

  61. Wenigstens fürchten sie die AfD!
    Ich würde mir mehr Sorgen machen, wenn wir nichts hören würden.

    Ähnlich obskur ist es, wenn die Gegenpfeifen Pegida stören und ein Banner hochhalten mit „Pegida ignorieren“. Sie können von wahren Gegnern eben nicht lassen.
    Das ehrt uns.

  62. So schaut es aus wenn Demokraten auf die Wirklichkeit im roten Ländchen Thüringen treffen,ein paar Kilometer ausserhalb von Weimar kann man anschaulich besichtigen was dabei herauskommt wenn man Meinungsterroristen gewähren lässt,unsere Landsleute müssten es besser wissen wie solche Tendenzen enden.

  63. Ich habe kein Ei abbekommen. Als ich mich gewagt habe, den Heimweg anzutreten, waren die Eier zum Glück aus. Dafür wurden die anderen Besucher gut mit Eiern überzogen. Es tropfte sogar von der Wand über dem Eingang. Die Polizei ist nicht eingeschritten. Was die Anzahl des Begrüssungskomitees angeht, habe ich mich nicht verschätzt. Hab auf meinen privaten Fotos noch mal grob durchgezählt 😉 Bei der Ankunft um 18.30 Uhr waren es ca. 200, als wir gegangen sind, hat sich sie Zahl mindestens verdoppelt. Die aufgehetzten Anwohner ringsum sind da noch nicht mitgezählt. Und das alles für ca. 50 Besucher.

  64. Nö, ich verlange keine Löschung. Ein solch öffentlicher Beitrag war zwar nicht geplant, aber irgendjemand muss ja mal die Zustände wiedergeben. Ich glaube, jeder noch klar denkende und handelnde Mensch wird inzwischen in die rechte Ecke gestellt. Also sind wir da wohl in ganz guter Gesellschaft.

  65. Ich bin relativ robust, ich lasse mich nicht einschüchtern. Und ich denke und hoffe, dass das viele andere auch nicht tun werden. Wenn wir diese Wahl nicht gewinnen, gibt es in Zukunft nichts mehr zu gewinnen.

  66. Alle drei von ihnen beschriebenen Szenarien nutzen den USA in keiner Weise. Eine militärisch Auseinandersetzung zwischen Russland und der Nato würde darüber hinaus die Weltmachtposition Chinas die nächsten paar hundert Jahre festschreiben.

    Das ständige geseiere der Deutschen Regierung, wie gut sie doch moralisch sei, ist für das Ausland genau so unerträglich wie das geseiere eines Teils der Deutschen Opposition, die genau dieses Ausland dann auch noch für alle verantwortlich macht. Wenn das alles ist, was Deutschland zu bieten hat, geht es zurecht unter.

  67. Ich habe auch vor wahlbeobachter zu werden. Ich habe allerdings die gleichen Bedenken hinsichtlich des digitalen Übertragungsweges. Hier müssen unbedingt internationale Wahlbeobachter mit in’s Boot.

  68. Einfach den Wahlbezirk, Stimmlokal, usw. aufschreiben. Am Ende der Auszählung die Anzahl der abgegebenen Wahlstimmen, die Zahl der gültigen Stimmen, die Zahl der Wahlstimmen(Erst- und Zweit- Stimme) für jede Partei aufschreiben. Ich habe eine Fotografie gemacht. Und danach mit den veröffentlichten Zahlen vergleichen. Wenn Abweichungen zu groß sind, zur betrogenen Partei gehen. Die sind froh über jeden Beweis und Zeugen.

  69. Unglaublich, dass die Antifademos so zugelassen werden ! 2010 auch vorm Hotel Berlin-Berlin gegen Veranstaltung damals von die Freiheit:
    nur Krach, gegen alle Hotelgäste auch Unbeteiligte !
    Es ist ein Skandal, dass diese Demos zugelassen werden !
    Das Recht auf Demofreiheit wird falsch liberal ausgelegt, schon lange !

  70. Ich ekele mich nur noch vor den Altparteien und der Lumpenpresse. Kein einziges Wort, dass man so politische Auseinandersetzung nicht führen kann. Alle billigen sie klammheimlich, dass Autos von AfD-Politikern angezündet und Häuser angegriffen werden und dass linke Krawallmacher ungestraft Gewalt ausüben dürfen.
    Wenn das Wort Pack auf irgend jemand zutrifft, dann sind das diejenigen aus den Altparteien und die Journalunken, die hierüber offenbar „klammheimliche Freude“ empfinden und diese Skandale stillschweigend tolerieren.
    Wählen werde ich dieses Pack jedenfalls nicht mehr und ihnen auch keine Zeitung mehr abkaufen.

  71. Danke für den Bericht. Dies ist der Grund, warum ich das Umfeld der „Linken“ verlassen habe. Diese Menschen tragen in sich faschistische Kategorien. Es ist wie bei einem Ionenkristall, bei dem man Kationen und Anionen vertrauscht, die Struktur bleibt dieselbe. Braunhemden und Antifa sind 2 Stränge derselben DNS.
    Wir sind hier vielleicht die letzten Demokraten, deren Hirn noch nicht durch Trash-TV ausgetauscht wurde. Wir müssen unabhängig von unseren verschiedenen politischen Überzeugungen zusammenstehen. Vielleicht kann man so wenigstens noch Reste dieses Landes retten. Mein Trost: König Leonidas hat sich auch nicht um Erfolgsaussichten geschert. Von König Leonidas zur Kanzlerin …Schwindelgefühl…

  72. Vielen Dank für dieses Komentar mit den Infos über die damalige NPD.

    Ich selber kenne die NPD erst seit den 90er Jahren, habe auch mal Holger Apfel bei einem Vortrag in Berlin getroffen.

    Gut dass es hier Kommentatoren gibt die mit solchen Hintergrundwissen aufwarten können.

  73. Keine Frage, mit dem Näherrücken der Bundestagswahlen werden die Blockparteien immer hysterischer und die von ihnen bezahlten Hilfstruppen werden immer rabiater. Ähnlichkeiten mit der Weimarer Republik sind nicht zu übersehen.

    Vor etwa einem halben Jahr bei einer AfD Veranstaltung in der Nähe von Merkels Amtssitz konnte die Polizei die spezifische Mischung aus Postkommunisten, Schwarzvermummten, Grün-Gutmenschen, plärrenden Schüler-Girlies und „Links“ orientierten sozialschmarotzenden Faullenzern und Minderleistern noch auf Abstand halten.

    Dort war allenfalls nur der typische Teil der hiesigen Presse-Lumpen hysterisch, weil der unbedingt, aber doch vergeblich, eine Hetzschlagzeile von den anwesenden AfD Abgeordneten Gauland und Höcke durch entsprechende „Befragung“ generieren wollte.

  74. Diese Fotos werden auf diversen Blogs Antifaseiten mit dem Aufruf „Wer kennt diese Person“ veröffentlicht. Sind die Kontaktdaten der Person dann rausgefunden geht der Terror erst richtig los.
    Farbbeutelwürfe auf Wohnhäuser (relativ harmlos) „Outing“ (Verleumdung) als Nazi in der Nachbarschaft mittels Flyer, „Outing“ (Verleumdung) als Nazi am Arbeitsplatz was in der Regel zum Verlust des Arbeitsplatzes führt. Ob die betroffene Person wirklich ein Neonazi ist interessiert die Antifa nicht, Akif Pirinci war auch schon Opfer, Farbeutelwurf auf sein Haus, Anzeigen wegen Volksverhetzung usw.Es kann heutzzutage wirklich jeden treffen, dessen sollte sich jeder bewusst sein. Dieser Terror wird fatalerweise über den sogenannten „Kampf gegen Rechts“ mit Steuermitteln finanziert. Altparteien, Gewerkschaften, Sozialverbände und sogar die Kirchen befürworten die kriminellen Handlunngen dieser Linksextremisten.
    Deutschland ist krank, wirklich sehr krank :-((

  75. Ich danke Ihnen auch für diesen unaufgeregten Bericht über die NPD. Zu Ihrer Anmerkung „Die Herrschenden werden garantiert noch irgendeine hundsgemeine – selbst kriminelle – Aktion in der Rückhand haben, um den Bundestagseinzug zu verhindern. Es wird gelogen und getäuscht werden, und wenn sich das als Lüge entlarvt -, ja, dann ist die Wahl herum. Aber ihren Zweck haben die Lügen erreicht.“ möchte ich nur ergänzend feststellen, dass dem bereits so ist. Auch handelt es sich nicht um EINE Aktion sondern um ganze Serien solcher. Den Rechtsbruch haben wir ja auch mehrfach erlebt. Ich bin weder mit allem einverstanden, was die AFD im Programm hat, noch halte ich die Köpfe der Partei für Heilige und Samariter. Dennoch diskutiere ich lieber ergebnisoffen mit einigen Polit – Neulingen deren Ansichten, die ich nicht unbedingt alle teile, anstatt mit dem regierenden, korrupten Klüngel im Amigo-Einheitsbrei über Begriffe wie „Anstand“, „Ehrlichkeit“ oder „Heimatland“ zu philosophieren. Wenn eine Leitung nicht verlegt ist, kann ich lange Impulse draufgeben.

  76. Das ist vollkommen korrekt. Um NICHTS anderes ging es je. Der Trog wird verteidigt. Mit primitiven, leicht durchschaubaren Mitteln, aber halt auch mit perfiden Methoden. Immer jedoch hochaggressiv

  77. Ich gebe Ihnen teils recht, und das macht mich nicht wirklich glücklich. Ich würde es gern salopp formulieren: Die üben eben noch und werden (hoffentlich) besser.

  78. Ja. Geförderter Landfriedensbruch ist das. Das Maas dafür ist aber ein wenig nach links verschoben worden.

  79. „Braunhemden und Antifa sind 2 Stränge derselben DNS.“ Nein. Es ist nur EINER. Schon immer gewesen. Im DR schreckte die Rotfront auch vor Mord nicht zurück. Ich schau jeden Tag mit mulmigem Gefühl hier rein, ob es nicht bereits wieder passiert ist. Leider wiederholt sich ja ALLES im irren Deutschland

  80. Die linksfaschistischen Vorrupps der Grünen, Lnken und der SPD gingen eben ihrer gewohnten Tätigkeit nach, sich als Verbrecher gegen Häser sowie deren Betreiber zu betätigen! Wenn die Blpckparteien unter unserer GröKaZ nicht bald ernsthaft beginnen, bei diesem Verbrecherpack aufzuräumen, dann kann man nur hoffen, dass die Wähler endlich aufwachen und die Quittung dafür erteilen! Außerdem werden Bürgerwehren zunehmend erforderlich, wenn die Politik es nicht schafft – was sie offensichtlich auch gar nicht will („aufgebauschtes Problem“) – diesen Spuk zu beenden und das Vebrecherpack hinter Schlloss und Riegel zu setzen!
    Dann gegen Bürgerwehren zu hetzen ist einbeliebtes Spielchen unserer Lügenmdien und Politversager! Hoffentlich nicht mehr lange!

  81. Ergänzung zzu oben Gesagtem:
    Es waren 0,7%, die 1969 der NPD zum Einzug in den Bundestag fehlten, sie erhielt -zur großen Überraschung auch der Gegner – nur 4,3%.
    Vor dem Wahlkampf, im Frühjahr 69, war die NPD noch zwischen 8 und 12% gehandelt worden. Durch vereinte Kräfte ist es also gelungen, diese Partei als Krawallverein, als unwählbar darzustellen. Wochenlang gab es ganzseitige Anzeigen von „besorgten Bürgern“ – staatsfinanziert – in überregionalen Zeitungen „wählt diese Partei nicht!“ und noch am Vorabend redete der Bundestagspräsident von Hassel fünf Minuten im Fernsehen, gleich nach Tagesschau, man dürfe um Gottes willen diese Partei nicht wählen, das sei unanständig, dem Ansehen in aller Welt schädlich -, und der brave, verängstigte Bundesbürger durchschaute dieses gewaltige, noch die dagewesene Medienfeuerwerk nicht!
    Der damalige Parteivorsitzende von Thadden meinte hinterher, wäre die wirklich NPD so, wie sie in Medien dargestellt wurde, dann hätte er sie auch nicht gewählt.
    Es ist durchaus möglich, daß solches in den letzten drei Wochen jetzt auch wieder kommt. Die Blaupause dafür habe ich erlebt und eben geschildert!

  82. hm, glaube es gibt auch viele „Superschlaue“ unter den potentiell Konservativen- solche die sich dafür halten. Und ihre „Schläue“ aus den Telemedien ableiten. Das sind dann jene, die auch Roland Tichy kennen. Und trotzdem an den Zitzen des Mainstream nuckeln

  83. Wenn Sie richtig Angst haben wollen, dann suchen Sie nach: „Antifa Boxing Presents“. Für mich ist das staatlich geduldeter Terrorismus. Diese Verbrecher können sich auch ganz offen in Tübingen oder Freiburg in ihren autonomen Zentren treffen. Sie fühlen sich sicher, weil wir Konservativen die Gesetze einhalten. Bei der BT-Wahl kommt es wirklich auf jede Stimme an. Führt viele persönliche Gespräche. Ein Gespräch kann 48h TV-Propaganda heilen. Und bitte, bewerbt Euch als Wahlhelfer! Macht auch Werbung dafür. Das wird sogar bezahlt. Opfert ein paar Stunden, um bei der Auszählung aufzupassen.

  84. In den 30er Jahren war der kommunistische Rotfrontkämpferbund genau dasselbe wie heute die Antfa. Daraufhin wurde die SA gegründet.

Comments are closed.