Lange haben sie sich gewunden, lange haben sie versucht zu verschleiern, was sich nicht mehr verschleiern lässt. Nachdem der Tagesspiegel seine Political Correctness als erster aufgegeben hat, bröckelt die Mauer des Schweigens der Medien über die tägliche Migrantengewalt auseinander. Immer mehr und immer ausführlicher berichten auch die Medien, bei denen der Migrant bisher nur Opfer war aber niemals Täter.

Heute erfahren wir in der Berliner Morgenpost und bei Focus Einzelheiten über die ausufernde Gewalt in Berlins Straßen.Focus beginnt gleich mit dem Paukenschlag:

Um der Jugendgewalt in Berlin Herr zu werden, hat die Polizei sechs „Operative Gruppen“ gebildet. Sie haben fast nur mit ausländischen Jugendlichen zu tun.

Die 21-jährige Jennifer P. und der 35-jährige Kay L. fürchteten um ihr Leben. Sie waren ungewollt mit Aynur E. in Streit geraten. Der junge Mann hatte die Türkin auf der Badstraße versehentlich angerempelt. Daraufhin prügelte Aynur mit ihrer Handtasche auf Kay ein und holte via Handy Verstärkung.

Das deutsche Pärchen flüchtete sich in einen Lidl-Supermarkt. „Es dauerte keine fünf Minuten, bis unser Laden voll mit Ausländern war“, berichtet Verkäuferin Denise Schmiechen. 50 junge Männer „türkischer Nationalität“, die vor dem Supermarkt tobten, zählte die Polizei. Es herrschte Lynchstimmung. Die Beamten hörten, wie aus der Menge gerufen wurde: „Ihr lebt nicht mehr lange, wir schlitzen euch deutsche Schweine auf!“

Die Meute drang in den Supermarkt vor. Kay L. schnappte sich einen Besen und brach ihn ab, um sich gegen die Angreifer zu verteidigen. Nur durch den Einsatz zahlreicher Beamter konnte die Situation einigermaßen beruhigt werden: Polizisten mussten den Bürgersteig räumen und das Paar aus dem Geschäft unter Rufen eskortieren, wie „Wir bringen euch um, ihr deutschen Drecksschweine! Das ist unser Bezirk, verpisst euch!“ Für die Verkäuferinnen sind solche Beschimpfungen Alltag: „Gerade die jungen Ausländer beleidigen uns ständig“, sagt Melanie Dayan. Manchmal reiche es, wenn ein Artikel ausverkauft sei.

Und immer wieder die gleichen Situationen: Polizisten wollen einzelne Personen überprüfen oder festnehmen und sehen sich sofort einer zigfachen über Handy herbeibeorderten Übermacht gegenüber, die die Beamten massiv bedroht und die oft genug die Zielpersonen befreien kann. Die Polizei tut, was sie kann, findet aber keine Unterstützung von der Justiz. Gewalttäter laufen frei herum, weil Haftbefehle ausgesetzt werden – eine deprimierende Situation für die Polizisten und ein Sieg nach dem anderen für die Täter. Die fühlen sich natürlich durch die fehlende Konsequenz für ihre Straftaten bestärkt.

Auch den Stadtteil Pankow hat es inzwischen erwischt: Eigentlich eine bürgerliche Gegend mit Schwimmbad direkt am Schlosspark. Der Ausländeranteil ist hier relativ gering. Doch seit zwei Jahren habe sich die Struktur der Badegäste radikal geändert, berichtet ein Mitarbeiter. „Aus dem Wedding kommen neuerdings viele junge Ausländer.“ Das hat Folgen: Die arabischen und türkischen Jugendlichen stehen in großen Gruppen zusammen, verbreiten eine bedrohliche Atmosphäre. „Oft pöbeln sie deutsche Jungs und Mädchen an.“

Mit der Folge, dass diese jetzt das Pankower Bad meiden – spätestens seit im Sommer 2006 die Situation völlig eskalierte: Rund „200 jugendliche Ausländer“, wie ein internes Polizeifernschreiben vermerkt, „randalierten“. Absperrseile und Haltestangen wurden aus der Verankerung gerissen, die Schwimmmeister mussten das Bad von der Polizei räumen lassen. Auf ähnliche Zustände richten sich die Angestellten auch in diesem Sommer ein. Der Mitarbeiter meint: „Wir bräuchten dringend mehr Sicherheitskräfte, doch dafür fehlt uns das Geld.“

Wenn wir doch bloß endlich die Chancen begreifen würden, die uns die zügellose Zuwanderung einer Unkultur bringt. Aber wir schaffen es einfach nicht!

Im Gegensatz zu Focus windet sich die Morgenpost fast bis zum Schluss, den „Migranten“ oder den „Nichtdeutschen“ zu erwähnen. Die Wahrheit muss sehr schmerzhaft sein!

(Spürnasen: Feuervogel, b. jellyfish, Armin R., Hojujutsu,André H., Oleg G., spital8katz, Hanna M. und Jürgen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

72 KOMMENTARE

  1. Die Lunte brennt. Mit dem „demographischen Faktor“ gewinnt das Problem Migrantengewalt eine neue Dimension. Was jetzt in Berlin oder Köln passiert, wird in wenigen Jahren in den meisten Städten der Alltag sein. Schon heute platzen die Gefängnisse wegen der hohen Insassen mit Migrationshintergrund aus allen Nähten. Wenn auch die täglichen Übergriffe – wie oben geschildert – geahndet würden, wäre der Notstand noch größer. Immerhin beginnt in der Berichterstattung das Tabu zu bröckeln. Die Lunte kann noch ausgetreten werden, wenn die Polizeiarbeit stärker auf Migrantengewalt fokussiert und eine Art Marshallplan für den Bau von neuen großen JVAs aufgelegt würde. Die Rückführung in die Herkunftsländer ist leider utopisch.

  2. An: Telepolis

    Betreff: Rassismus beim Focus

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    schockiert mußte ich zur Kenntnis nehmen, daß jetzt auch beim Focus eine Unart Einzug hält, die wohl in den rassistischen Blogs im Internet angefangen hat, von denen man immer hört: Plötzlich wird vereinzelt die Wahrheit berichtet. Sei es nun über den Islam oder Gewalt durch Migranten. Stellen Sie sich das einmal vor: Die Wahrheit! Das finde ich skandalös. Ich zähle darauf, daß Sie einen klarstellenden Artikel dazu schreiben und auch von Focus die Einhaltung der politisch korrekten Berichterstattung fordern. Unser Kampf gegen Rassismus, Diskriminierung und Islamophobie muß weitergehen. Keine Chance der Wahrheit, dem Realismus und den Fakten!

    Vielen Dank, Genossen.

  3. Dem Kriminellen ohne deutschen Pass, sollte häufiger und unkomplizierter das Recht auf unbefristeten „Heimaturlaub“ zugestanden werden, die türkische Polizei pflegt ja traditionell einen etwas schrofferen Umgang mit Straftätern ..

  4. Komisch, hat sich Herr Markwort plötzlich an sein Credo erinnert. „Fakten, Fakten….?“

    Das war bestimmt nur ein Ausrutscher. Ausserdem gibt es nur eine Art von NO-GO AREAS. Und die werden kontrolliert durch rechtsextreme ostdeutsche Jugendliche. Ich halte den FOCUS-Artikel für eine gezielte Diskreditierung der migrantischen Bevölkerung Berlins, insbesondere der Jugendlichen, deren Grossväter gleich 1945 aus der Türkei anreisten, um die Trümmer wegzuräumen und das deutsche Wirtschaftswunder zu schaffen. Durch solche Artikel müssen sich diese, von der Mehrheitsgesellschaft zu wenig geförderten, Mädchen und Jungen einem ungeheuren Generalverdacht ausgesetzt sehen.

    Ja, das ganze erinnert in seiner Boshaftigkeit an den „Stürmer“ und seine Vorbereitung der Reichskristallnacht. Klar, dass sich diese Jugendlichen bewaffnen und so sensibel reagieren. Schliesslich wollen sie nicht den Holcaust erleiden, den es nach ihrer Meinung nie gab.

    Ich kann den Herrn Markwort nur aufrufen sich zu entschuldigen, wenn ihm sein Leben lieb ist, sonst lernt er die Friedlichkeit unserer muslimischen, türkischen Freunde kennen. Und das zurecht.

    (Das war Sarkasmus, falls es einer nicht gemerkt hat)

  5. @johann
    eine massenhafte rückkehr in die herkunftsländer ist allerdings utopisch, realistisch halte ich allerdings diesbezüglich „stichproben“ und die einführung von einer prinzipiellen „Ungewissheit“, d.h. wer kriminell wird, kann abgeschoben werden, werden wiederholt Straftaten begangen, steigt die Wahrscheinlichkeit, abgeschoben zu werden.

  6. Widerstand gegen die Staatsgewalt, ab in die Heimat. Der Täter ist noch Minderjährig? Macht nix. Seine Eltern dürfen ihn gleich begleiten. Schon Deutsche Staatsbürger? Schnell überprüfen ob sie nicht schon wieder die türkische angenommen haben, die deutsche aberkennen und ab die Post. Dasselbe wenn sie nur die deutsche haben aber kaum ein Wort Deutsch können. Niemand will Euch in Deutschland liebe Türken. Nicht in Deutschland. Nicht in Österreich oder der Schweiz. Niemand braucht Euch hier. Ihr seid unnütz und liegt uns auf der Tasche liebe Türken. Also, wann geht ihr?

  7. @GEZ

    mmmmmmjein, es gibt auch positive Beispiele – die sollte man noch mehr herausheben, um sie der unqualifizierten Mehrheit ordentlich unter die Nase reiben zu können, Leistung muss sich lohnen.

  8. Gibt es positive Beispiele?

    Ob diese Frage Sarkasmus ist oder nicht, muss jeder für sich selber beantworten.

  9. Netter Bericht. Aber es wird deswegen kein einziger Pöbel- und Prügelmusel rausgeschmissen.

    Das Instrument der Ausweisung, d.h. das einzige Instrument mit dem wir der Vertürkerung und Veraraberung entgehen können, lassen wir uns durch das Gutmenschentum AUS der Hand nehmen.

    Mit den Migrationshintergründlern hat die Linke das perfekte Werkzeug zur Erledigung ihrer Drecksarbeit IN der Hand.

  10. @feuervogel

    Aber DAS ist doch genau das Credo der Gutmenschen: „Unter ihnen gibt´s auch Gute.“
    Schade, daß wir das Gute suchen müssen, aber der Abschaum obenauf schwimmt, n´est-ce pas?
    Ich plädiere natürlich für eine Einzelbewertung, die aber schnell, hart und unwiderruflich sein muß.

    Sollte sich dahingehend auf politischer Ebene nicht bald was tun – das Fass steht kurz vor dem Überlaufen – befürchte ich, wird sich was anderes tun. Und dann müssen wir uns vielleicht wieder schämen Deutsche zu sein.

    Kognitiv
    _____________________
    Remember Lepanto 1571

  11. @ lepanto

    >>Und dann müssen wir uns vielleicht wieder schämen Deutsche zu sein.

    argh, da scheinst du Sachen zu vermischen, die keinesfalls in einen Topf gehören.

    ansonsten ja, freilich schade, dass mehr als 60% von ihnen maximal einen Hauptschulabschluss schaffen, aber so ist das. Um so nötiger ist da die Unterstützung für diejenigen, die in einem eher ungeeigneten Umfeld bereit sind, sich gesellschaftlich hochzuarbeiten und dafür größte Anstrengungen aufzunehmen. Das ist auf jeden Fall besser als beispielsweise mit Kindergeldkanonen global und undifferenziert Geld zu verpulvern, das dann häufig auch nicht beim Kind ankommt.

  12. Dass auch jetzt die großen Zeitungen/Zeitschriften über die Gewalt der Steinzeitmenschen berichten, liegt jedenfalls nicht daran, dass in den Redaktionsstuben die große Einsicht eingezogen wäre, sondern

    1. daran, dass zunehmend die abartigen 68er verschwinden und
    2. die Probleme auf den Straßen wohl so evident geworden sind, dass selbst die Gutmenschenpresse berichten MUSS, will sie nicht den letzten Funken an Glaubwürdigkeit verlieren.

    Aber erst wenn die großen Zensurbehörden ARD/ZDF darüber berichten, darf man mit Fug und Recht von einem Stimmungswandel in den Medien reden, aber bis dahin müssen noch viele Deutsche abgestochen, vergewaltigt, zusammengeschlagen werden.

    Meiner Meinung nach leisten insbesondere ARD/ZDF Beihilfe zum Mord und zu diesen Vergewaltigungen durch ihre miese Verschleierung der Tatsachen.
    Mehr Fakten bitte!

  13. Habe solche Sittuationen wo Ausländer mal eben ihr Handy rausholen um Ihre Kumpels zu rufen schon öfters erlebt, sowas ist die Hölle. Überhaupt Randalieren hier Jugendliche täglich rum, es ist einfach nicht mehr schön. Aber wenn juckt das schon es wird nur schlimmer…

  14. Warum schämen? Weil man Störefriede, Straftäter und Sozialschmarotzer aus dem Land wirft? Das machen alle sog. Einwanderungsländer: Ohne nachgewiesene Sprachkenntnisse und fertiger Berufsausbildung, Altersgrenze usw. keine Einreise. Vorbestrafte lassen Länder wie Australien, Kanada, USA, Neuseeland überhaupt nicht einwandern. Sozialschmarotzer wie 99,9% der Türken und Araber schon gar nicht.

  15. #10 Kognitiv (05.03.07 19:23)
    @feuervogel

    Aber DAS ist doch genau das Credo der Gutmenschen: „Unter ihnen gibt´s auch Gute.“

    Korrekt. Eine andere beliebte Aussage ist „Aber die Russlanddeutschen…..“

    Es gibt ja doch noch die M- und I-Wörter:

    Statt MohammedanerIn sagt man nun MigrantIn, denn Polen, Inder, Chinesen sind einfach anders!

    Statt Islam sagt man nun Integration, wobei Integrationsleistung der Mehrheitsgesellschaft stets bedeutet, die Forderungen des Mohammedanertums zu erfüllen!

    Aber wenn die Medien langsam umschwenken, dann ist das ein gutes Zeichen.

    Mit jedem weiteren Vorfall, der durch die mohammedanisch-barbarischen KulturbereicherInnen ausgelöst wird, wird der Druck im Kessel der Nichtmohammedaner größer und wollen sich wirklich die 78 Mio. Menschen (Deutsche, Inder, Briten, Polen, Russen, Iraner(genau), Chinesen) in diesem Lande von 3 Mio. Türken und Arabern, die noch dazu von den Steuern der 78 Mio. schmarotzen, an der Nase herumführen lassen?

    2012 – Claudia Roth wird wegen Landesverrats die Staatsbürgerschaft aberkannt und kein mohammedanisches Land gewährt ihr Asyl!

  16. Solche Meldungen sind in Berlin schon Alltag:
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2006/1117/lokales/0017/index.html?keywords=Berliner%20Zeitung%2CSch%FCler%2CJugendlicher%2CT%E4ter%2CKlassenzimmer%2CEberhard%2CKlein%2COberschule%2Canwesend%2CJ%E4hrige%2CPolizei%2CLehrer%2Cpassierte%2Cgestern%2CNachmittag%2Cnichtsahnend%2CPhysikunterricht%2CKreuzberger%2CSkalitzer%2CStra%DFe%2Cbestimmter%2CDieser%2Cj%E4hriger;mark=berliner%20sch%FCler%20stra%DFe%20zeitung%20polizei%20klein%20lehrer%20klassenzimmer%20dieser%20gestern%20nachmittag%20eberhard%20t%E4ter%20jugendlicher%20kreuzberger%20anwesend%20oberschule%20skalitzer%20j%E4hrige%20passierte%20bestimmter%20physikunterricht%20j%E4hriger%20die%DFer%20nichtsahnend%20schuler%20ze%EDtung%20tater%20jahrige%20jahriger%20strase
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2006/1117/lokales/0017/index.html?keywords=Berliner%20Zeitung%2CSch%FCler%2CJugendlicher%2CT%E4ter%2CKlassenzimmer%2CEberhard%2CKlein%2COberschule%2Canwesend%2CJ%E4hrige%2CPolizei%2CLehrer%2Cpassierte%2Cgestern%2CNachmittag%2Cnichtsahnend%2CPhysikunterricht%2CKreuzberger%2CSkalitzer%2CStra%DFe%2Cbestimmter%2CDieser%2Cj%E4hriger;mark=berliner%20sch%FCler%20stra%DFe%20zeitung%20polizei%20klein%20lehrer%20klassenzimmer%20dieser%20gestern%20nachmittag%20eberhard%20t%E4ter%20jugendlicher%20kreuzberger%20anwesend%20oberschule%20skalitzer%20j%E4hrige%20passierte%20bestimmter%20physikunterricht%20j%E4hriger%20die%DFer%20nichtsahnend%20schuler%20ze%EDtung%20tater%20jahrige%20jahriger%20strase

  17. Man könnte die hypothetische Frage stellen, inwiefern dieser Mob nicht nur unter Duldung, sondern vielmehr im Auftrag der Linken agiert?

    Probt die Linke mit ihren Soldaten den Volksaufstand, d.h. Terror verbreiten, Terretorien okkupieren, Macht übernehmen, Urbevölkerung als Galeerensklaven ausbeuten?

    Was darf man von der Duldung dieser Gewalt durch die Justiz halten?
    Wie viele Linke sind hier im Auftrage der kommenden Monokultur tätig?

  18. Interessant ist der Kommentarbereich des Focus-Artikels, da geht es richtig zur Sache und anders als im SPON-Forum werden die mohammedanerkritischen Postings nicht wegzensiert!

    Falls ein PI-Leser dort registriert ist, kann er dort gut Werbung für PI machen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Roth-Moschee

  19. Was ich auch sehr komisch finde viele Ausländische Jugendliche die eine Schule besucht haben können kein Deutsch, wie ist das möglich?

    Hier mal ein Beispiel von einem Ausländer der eine deutsche Schule besucht hat und mir etwas mitteilen wollte:

    ey du dreckiger jude 1.ihr juden habt libanon als ertses angegriffen ch kanns beziegen 13.7 da war ich in libanon und hab das erlebt und 2 inshallah werde ich näxtes jahr nach lib zu gehen um dann nach iran zu kommen um für die hizbollah ausgebilde zu werden dann werde ich auch mit hizbollah gegen juden kämpfen ihr tut so ihr seit was besser aba mit diesen kireg iran gegen amerika ist das spiel zu ende du hurrensohn

  20. Ist das nicht schön? Endlich können unsere ausländischen Mitbürger ungestört von ausländerfeindlicher Gewalt friedlich in Deutschland leben!
    Danke, Multikulti.

  21. Hier wird ein Türke, der 35 Jahre in Deutschland gelebt hat wegen Sozialhilfebezug abgeschoben:
    http://www.abschiebehaft.de/presse/p644.htm

    Es liegt alles im ERMESSEN der Behörden. Die Behörden KÖNNEN jeden Ausländer abschieben, wenn sie wollen. Die Behörden TUN es, wenn öffentlicher Druck herrscht, sonst nicht. Daher brauchen wir eine Bürgerrechtsbewegung, die ganz normales Recht umsetzt, und die Interessen der Bevölkerung sichert.

    Ceterum Censeo: 99% der Türken braucht man ökonomisch nicht, weil unqualifiziert, arbeitslos, als Frau eingesperrt, oder weil sie dort arbeiten, wo ohnehin Überkapazitäten bestehen. Die Sozialsysteme dagegen werden überstrapaziert. Schickt man die Türken nach Hause, so erspart sich der Staat Milliarden Euro an Sozialleistungen, Aufwand für die Sicherheit und der Arbeitsmarkt bei den Unqualifizierten wird entlastet.

    § 45 Ausweisung

    (1) Ein Ausländer kann ausgewiesen werden, wenn sein Aufenthalt die öffentliche Sicherheit und Ordnung oder sonstige erhebliche Interessen der Bundesrepublik Deutschland beeinträchtigt.

  22. Bemerkenswert ist der Kommentar, der als erstes direkt unter dem Focus-online-Artikel erscheint:

    „Ich habe nichts gegen Ausländer, aber allmählich scheint mir, daß wir stellenweise ein paar zu viele haben. Es ist auch merkwürdig, daß gegen rüpelhaftes Verhalten diese Personengruppen nicht härter durchgegriffen wird. Es scheint, als ob die zuständigen Behörden davor Angst haben …“.

    Ich glaube dem Kommentator durchaus, keine ausländerfeindliche Grundhaltung zu haben. Warum aber meint er wohl, das gleich erwähnen zu müssen? So sehr ist bereits der (sichtbar wenig informierte) Normalbürger schon auf die übliche Rassismuskeule konditioniert worden! Dass er wenig informiert ist, will ich dem Kommentator übrigens gar nicht anlasten: Es genügt ja, sich über ZDF/ARD/SPON zu informieren, um den Maximalgrad an Desinformation zu erlangen. 2 Wochen PI lesen, mal über die Links bei Henryk M. Broder vorbeischauen, oder auch mal mit Hochgenuss Maxeiner + Miersch verkosten – und der Mann weiß Bescheid. So wie ich, seit ich hier seit ein paar Monaten mitlese (und den Koran direkt, obschon kaum auszuhalten… ). Und so sind hier noch Tausende erreichbar, darin liegt die Stärke und die Chance, die wir gegen die eingewanderte dumpfe Brutalogewalt haben. Wie heißt es so schön : die Feder ist mächtiger als das Schwert! Wozu aber auch gehört, wie an anderer Stelle hier schon oft angemerkt: Sachlich bleiben, bei allem Verständnis für’s Dampf ablassen, aber genügend suchen nur danach, Wahrheiten mit allen Mitteln an der Weiterverbreitung zu hindern. Denen müssen wir nicht auch noch in die Hände spielen!

  23. @#25 egon: Ausweisen? Aber, aber…
    Die gehören doch zu uns! Und sie bereichern uns auch ungemein! In 20 Jahren – so hört man – werden sie gar, die lieben Migranten, das Gesicht unseres Landes bestimmen!

  24. Mein Eindruck: Einzelne Linke haben endlich begonnen, sich zum Islam zu informieren, statt alles Islamkritiche einfach als rechtsaussen zu verurteilen.

  25. Rechtslage zum Abschiebe recht laut Wikipedia:

    „Die Ausweisung ist ein ausländerrechtlicher Verwaltungsakt, der die Rechtmäßigkeit eines Aufenthalts beendet bzw. zur Ausreisepflicht führt. Darüber hinaus ist mit einer Ausweisung auch eine Sperrwirkung verbunden, d.h. dass einem ausgewiesenen Ausländer i.d.R. kein Visum und keine Aufenthaltserlaubnis mehr erteilt werden darf. Ein Ausländer kann aus Deutschland ausgewiesen werden, wenn er eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellt. Dies kann bereits beim Begehen einer einzelnen vorsätzlichen Straftat erfüllt sein. Die rechtlich zwingenden Ausweisungsgründe sind in § 53, Regelausweisungsgründe in § 54, Ermessensausweisungsgründe in § 55 des Aufenthaltsgesetzes festgelegt. Zu beachten ist der besondere Ausweisungsschutz nach § 56 sowie spezielle Schutzvorschriften nach EU-Recht bzw. Assoziationsrecht (insbesondere für EU-Bürger und türkische Staatsangehörige).“

    Wichtig und hervorzuheben ist meiner Meinung nach folgender Satz: “ Ein Ausländer kann aus Deutschland ausgewiesen werden, wenn er eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellt. Dies kann bereits beim Begehen einer einzelnen vorsätzlichen Straftat erfüllt sein.“

    So weit so gut.Leider scheinen hier wie so oft die Bewertung der Fälle durch Justiz mit der lang läufigen Meinung nicht viel gemein zu haben.Es bedarf eigentlich noch nicht einmal einer Verschärfung bereits vorhandenem Rechts, das Problem scheint viel mehr, daß die Gesetze einfach nicht angewandt werden.

    Bemerkenswert auch diese Passage:
    „…besondere Ausweisungsschutz nach § 56 sowie spezielle Schutzvorschriften nach EU-Recht …für EU-Bürger und türkische Staatsangehörige).“

    Fast scheint es, als ob der EU-Beitritt der Türkei trotz der großer Ablehnung in der Bevölkerung schon „gemachte Sache“ sei.
    Es fällt mir persönlich schwer derartiges anders zu interpretieren (lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren)

    Gruß vom Radfahrer aus NRW

  26. 50 junge Männer „türkischer Nationalität“, die vor dem Supermarkt tobten, zählte die Polizei. Es herrschte Lynchstimmung. Die Beamten hörten, wie aus der Menge gerufen wurde: „Ihr lebt nicht mehr lange, wir schlitzen euch deutsche Schweine auf!“

    bei derartigen Aufläufen nach Möglichkeit die Personalien aufnehmen, einen davon abschieben und dem Rest erklären, dass sie ab jetzt jederzeit abgeschoben werden könnten. Eine derartige Ungewissheit, mit der der auffällig Gewordene von nun an leben müsste, hielte ich für sehr sehr disziplinierend.

  27. Im Prinzip kann man auch jedem Staatsbürger die Staatsbürgerschaft entziehen. Dann kommen Staatenlose heraus, was man als anständiger Staat „vermeiden“ sollte. Sollte. Die Türkei verfährt so mit ihren Wehrdienstverweigerern. Werden einfach ausgebürgert, und fertig.

    http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrken_in_Deutschland
    Am Stichtag 31. Dezember 2005 lebten in Deutschland 1.764.799 türkische Staatsbürger. Die zusätzlich ca. 415.000 eingebürgerten Deutschen mit türkischer Herkunft gelten nach deutschem Recht als Deutsche.
    __
    Der Staat muß HANDELN.

    Wir wollen die nicht.
    Die wollen uns nicht.
    Wir brauchen sie nicht.
    Ob sie uns brauchen ist mir egal.
    Raus!

  28. So sehr es wünschenswert wäre, größere Massen an Ausländern abzuschieben, wird das – wie schon erwähnt – leider nicht geschehen. Wenn wenigstens die besonders krassen Fälle abgeschoben werden, kann man darauf hoffen, dass folgender abgewandelte Mao-Spruch Gültigkeit besitzt:

    „Einen abschieben
    Hundert erziehen“

  29. Jetzt macht euch doch nicht gleich ins Hemd vor lauter Freude. Bereits seit Jahren erscheint in diversen Medien mal ab und zu ein kritischer Artikel zum Thema Ausländer. Diese Artikel sind aber immer stark in der Minderheit in Vergleich zu „freundlichen“ Artikeln und, vor allem(!), im Vergleich zu all den Geschehnissen, die man besser erst gar nicht berichtet.
    Es ist wie mit den Leserbriefen: da lässt man unter zehn Briefen immer einen „kritischen“ durch, um den Lesern vorzuspiegeln, dass man ja ohnehin so furchtbar offen, selbstkritisch und unabhängig ist. Wie das echte Verhältnis zwischen zustimmenden und kritischen Leserbriefen ist, braucht ja niemand zu wissen. Genauso hier: ab und zu ein kleiner „Problembericht“ ist wichtig, um dem Leser die Illusion einer wahrheitsgetreuen Berichterstattung zu geben, weil ganz unter den Teppich kann man das Thema nicht mehr kehren. Die Blattlinie insgesamt, die „meinungsbildend“ wirkt, bleibt aber trotzdem überwiegend auf „Friede, Freude, Eierkuchen“ eingestimmt.

  30. Der Staat hat die Kulturbereicherung forciert und da sie als gescheitert betrachtet werden muss, wie selbst der realitätsfernste Multikultijünger feststellen kann, muss der Staat die negativen Folgen vom Volk abwenden und den Urzustand wiederherstellen.

  31. Hm, kurz nach 9 und die 8000-Marke locker schon übersprungen.

    Heute ist für PI auf jeden Fall ein 9000er drin.

  32. @ #34 Islamophob und grünenfeindlich

    Aber warum nur?

    Denk an den Islamisten, der sein Kind „Dschihad“ nannte. Er durfte es, bis im ARD ein Bericht lief. Dann gab es öffentlichen Aufschrei, und der Innensenator Körting hat Beschwerde beim Gericht eingelegt.

    Daraus folgere ich. Je mehr Aufruhr gegen den Islam, desto eher wird die Politik handeln. Die JETZIGE GESETZESLAGE läßt die Ausweisung nahezu jedes Moslems zu. Warum wird das nicht ausgenutzt?

    Weil sich die Politiker zu fein sind, und die Beamten anweisen entsprechend zu handeln. Die Folgerung: die Politiker müssen von der anderen Seite viel stärkeren Druck spüren, damit sie das kleinere Übel, die Ausweisung der Moslems wählen.

  33. Und so wird gerechnet:

    Viele der Jugendbanden und Gruppen werden von Intensivtätern beherrscht. Und unter ihnen dominieren eindeutig Jugendliche nichtdeutscher Herkunft. Für viele Politiker ist das immer noch ein Tabu-Thema. In offiziellen Berichten heißt es daher oft, der Anteil nichtdeutscher Täter liege unter 50 Prozent. Wie diese Rechnung zustande kommt, zeigt eine Statistik der für den Südwesten zuständigen Polizeidirektion 4.

    Dort wurden im vergangenen Jahr 271 Tatverdächtige ermittelt, darunter 137 Deutsche. Von denen sind aber nur 48 Deutsche von Geburt an. 36 kommen aus der Türkei, 34 aus dem Libanon, der Rest aus anderen Staaten. Der Anteil von Tätern nichtdeutscher Herkunft liegt somit bei 82 Prozent. In der Direktion 3 (Mitte) sind es 85 Prozent. In einigen Kiezen ist inzwischen fast die 100-Prozent-Marke erreicht.

    In der Direktion 5 (Neukölln, Kreuzberg-Friedrichshain) haben von 130 erfassten Intensivtätern drei einen deutschen Namen. Auch wenn der Innensenator mahnt, das Thema ernst zu nehmen, sieht sich der Senat dem Vorwurf ausgesetzt, die Lage zu beschönigen.

  34. #35,

    und Aufhebung der Immunität von Roth/Ströbele/Beck durch die Bundestagsmehrheit und danach Anklage wegen Landesverrats und Volksverhetzung, der wenn hat denn die mohamedanisch-barbarischen KulturbereicherInnen immer dazu ermuntert, die „Interessen“ wahrzunehmen?

    2012 – Kinderlose TheaterwissenschaftlerIn Claudia Roth wegen Landesverrates zu 25 Jahren Zuchthaus verurteift!

  35. egon für jeden der ausgewiesen werden soll, springen 4-5 Migrantenwohlfühlvereine zur Stelle und machen solange Welle bis der arme unschuldige Kulturverweigerer ähm -bereicherer hierbleiben darf.

  36. #34 „Einen abschieben
    Hundert erziehen“

    Das funktioniert bei den Musels nicht. Bei denen musst du hundert abschieben um einen zu erziehen.

  37. … nun ja, das grassierende Übergreifen der Brutalo-Gewalt dieser schmarotzierenden Migranten-Muselmanie aus ihren angeSTAMMten „Problem-Kiezen“ auf die gutmenschelnden Angrenz-Bezirke hat ja auch’was Gutes: dass nun endlich einmal die besserverdienende Stammwähler-Klientel der grünlackierten Alt-68er-Faschisten die Konsequenzen ihrer (landes)verbrecherischen Einwanderungspolitik am eigenen Leib zu spüren bekommt! Von daher hab’ich keinerlei Mitleid mit’ner sozialpädagogischen Ostermarsch-Inge, die von’nem Aggro-Türkenmobb vergewaltigt wird, oder mit’m ökoaktivistischen Rüdiger aus der Alt-Kommune, der von’ner „Libanesen“-Gang abgestochen wird: GESCHIEHT IHNEN RECHT! Lange genug durfte der „kleine Mann“ die Abrisskosten ihrer nationalmasochistischen Luftschlösser zahlen, weil er es sich nicht leisten konnte, aus den von Migrantenbefall verseuchten Ethno-Kolonien fortzuziehen – und der leider all die Jahrzehnte, in denen er die trojanische -einer Beihilfe zum (Völkerselbst-)mord gleichkommenden- Einwanderungspolitik der Links-Legastheniker mit (schmarotzerdurchfütternden) Schweiss und (migrantenmesserattackiertem) Blut bezahlen durfte, das Pech hatte, ein politisch-unkorrektes Opfer zu sein!
    Jetzt endlich lernen diese moralinsauren ANTIFAschistoiden einmal staatlich-subventionierten (also anti-weißen) Rassismus im europäischen Kalifat kennen – wenn eingeschleppte Testosteron-Türken bevorzugt Europäer malträtieren: nicht nur, weil die „leichte Opfer“ sind – sondern auch als Repräsentanten der Aufnahmegesellschaft dankbare Zielscheiben ihres Minderwertigkeitskomplextriefenden Hasses sind!

  38. andererseits werden schon Leute abgeschoben und dies geht manchmal sogar nach Quoten, also ohne Ansehen der betroffenen Personen vonstatten!!
    man könnte hierzulande sehr viele Intensivtäter abschieben, eine Priorität bei Abschiebungen scheinen sie ja bisher nicht darzustellen, das muss sich also ändern.
    PI sollte auch mal die Fehler in der gängigen Abschiebepraxis thematisieren und aufzeigen, dass der Staat bisher die Leute, deren Abschiebung eigentlich am dringendsten wäre, verschont, ergo versagt.

  39. #40,

    klingt zwar hart, macht aber die Misere deutlich:

    Die 68er sind oft aus Selbstverwirklichungsgründen kinderlos geblieben („Mein Bauch gehört mir!“) und haben so zur Schrumpfung der autochthonen Bevölkerung beigetragen.

    Und nun forcieren sie die Zuwanderung aus dem mohammedanischen Krisenbogen und den Geburten-Dschihad.

    Eine weitere Folge der 68er-Kinderlosigkeit: Wer keine Kinder hat, braucht sich nicht um die Zukunft zu sorgen!

    2012 – Kinderlose TheaterwissenschaftlerIn Claudia Roth wegen Landesverrates zu 25 Jahren Zuchthaus verurteift!

  40. #39 Brandenburger

    eben deswegen sollte man die abschieben, die kriminell geworden sind. Die richten nämlich den größten Schaden an und auch mancher Gutmenschenverein wird Skrupel haben, jeden von denen zu verteidigen. Im übrigen würde so eine Priorisierung der Abschiebepraxis nur der Gerechtigkeit dienen und es würde bei jeder Abschiebung im Vergleich zu einer eher willkürlichen Auswahl klar gemacht, dass die Nichteinhaltung grundlegender gesellschaftlicher Spielregeln, also Bruch des sozialen Friedens, inakzeptabel ist.

  41. Ich habe jetzt versucht, die Inhalte dieses Artikels in Wikipedia in den Artikel No-Go-Area einzuarbeiten. Dabei bin ich auf einen linksextremistischen Islamfreund der dümmlichen Sorte gestoßen. Wer Lust hat, kann dort seine Meinung beitragen, am wirkungsvollsten, wenn man ganz die Form wahrt. Vielen Dank.

  42. @ #42 feuervogel

    Das Problem sind meist die Musel-Länder, sie verweigern die Aufnahme ihrer eigenen Landsleute wo sie nur können. Siehe Türkei, sie entzieht jungen türken die Staatsbürgerschaft, wenn sie in der Türkei keinen Wehrdienst leisten, aber offensichtlich nur den kriminellen von Abschiebung bedrohten Türken. Den anderen, die die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen haben, drängt sie den türkischen Pass auch wieder auf (ohne Wehrdienst).
    Dies Land muss aus der NATO ausgeschlossen werden und darf keinerlei EU-Förderung mehr bekommen. Mit einem teil dieses Geldes fördern sie den Islamismus und die Integrationsunwilligkeit der Türken in Deutschland. Der weitaus größte Teil der deutschen Moscheen wird direkt oder indirekt vom türkischen Staat kontolliert

  43. Eurabier

    Wiviele Kinder wart ihr in eurer Familie? Weniger als 10?
    Schäm dich für deine scheusslichen fortpflanzungsfeindlichen Eltern. Die sind schuld an der Misere (ich biete 12, du Pfeife)

  44. in dem Artikel zeigt sich, dass die Prioritäten bei der Abschiebung nicht immer stimmen bzw. dass man manche Leute gar nicht abschieben sollte und andere dagegen so bald wie möglich:
    http://www.zeit.de/2006/11/Abschiebung

    wie gesagt, auch (manchmal völlig) falsche Prioritätensetzung bei der Abschiebung sollte PI thematisieren!

  45. #48. Das Problem ist dabei wahrscheinlich, dass man schwer in ein Gesetz reinschreiben kann: Wer ein Kopftuch trägt, wird abgeschoben, wer nicht, nicht…

  46. … nun ja, das grassierende Übergreifen der Brutalo-Gewalt dieser schmarotzierenden Migranten-Muselmanie aus ihren angeSTAMMten „Problem-Kiezen“ auf die gutmenschelnden Angrenz-Bezirke hat ja auch’was Gutes: dass nun endlich einmal die besserverdienende Stammwähler-Klientel der grünlackierten Alt-68er-Faschisten die Konsequenzen ihrer (landes)verbrecherischen Einwanderungspolitik am eigenen Leib zu spüren bekommt! Von daher hab’ich keinerlei Mitleid mit’ner sozialpädagogischen Ostermarsch-Inge, die von’nem Aggro-Türkenmobb vergewaltigt wird, oder mit’m ökoaktivistischen Rüdiger aus der Alt-Kommune, der von’ner „Libanesen“-Gang abgestochen wird: GESCHIEHT IHNEN RECHT! Lange genug durfte der „kleine Mann“ die Abrisskosten ihrer nationalmasochistischen Luftschlösser zahlen, weil er es sich nicht leisten konnte, aus den von Migrantenbefall verseuchten Ethno-Kolonien fortzuziehen – und der leider all die Jahrzehnte, in denen er die trojanische -einer Beihilfe zum (Völkerselbst-)mord gleichkommenden- Einwanderungspolitik der Links-Legastheniker mit (schmarotzerdurchfütternden) Schweiss und (migrantenmesserattackiertem) Blut bezahlen durfte, das Pech hatte, ein politisch-unkorrektes Opfer zu sein!
    Jetzt endlich lernen diese moralinsauren ANTIFAschistoiden einmal staatlich-subventionierten (also anti-weißen) Rassismus im europäischen Kalifat kennen – wenn eingeschleppte Testosteron-Türken bevorzugt Europäer malträtieren: nicht nur, weil die „leichte Opfer“ sind – sondern auch als Repräsentanten der Aufnahmegesellschaft dankbare Zielscheiben ihres Minderwertigkeitskomplextriefenden Hasses sind!

  47. #47:

    keiner redet von 12 Kindern – aber das Reproduktionsniveau von 2 Kindern sollte erreicht werden. Schon das Römische Reiche ging deswegen unter: Keine Geburten und in Folge dessen „unkontrollierte Zuwanderung“. Frag den Historiker Deines Vertrauens.

  48. #47,

    Ach, ist es nicht so, dass die authochthone Frau 1.3 Kinder bekommt, während die kleinen Jihadis durch unsere Steuern nur so aus dem Bauch spriessen?

    Warum hat in 4 Jahren das Ruhrgebiet bei den Jugendlichen einen Mohammedaneranteil von 50%, Deutschland in 2050 mohammedanische Bevölkerungsmehrheit?

    Warum dieser Thread über Mohammedanergewalt?

    Wären die Mohammedaner auch so mutig beim aushandygen, wenn sie nicht in so großer Überzahl auf der Strasse wären?

    Die 68er waren dopplet schädlich, indem sie bei uns die Familie zerschlagen haben und die mohammedanische Einwanderung forciert haben!

    Da verstehe ich Deine Kritik nicht, lieber FreeSpeech!!!!

    Familie an sich ist kein Wert – Claudia Roth

    Deutsche sind Nichtmigranten – Claudia Roth

    Hier in Kreuzberg fühle ich mich wohler als zuhause in Bayern – Claudia Roth!

  49. Es ist doch so, dass man unangenehme Wahrheiten nach wie vor nicht sagen darf. Und gerade bei der Forderung nach mehr Kindern hört für die meisten der Spaß auf – Islamisierung hin oder her, das geht zu weit.

  50. #53,

    eben, da hört der Spaß auf, da heißt es, Verantwortung zu übernehmen für den eigenen Nachwuchs!

    Und davor sollte sich keiner scheuen, denn der alternative Nachwuchs wird uns gewiss nicht die Rente finanzieren, wenn er uns überhaupt so alt werden läßt ohne uns zu konvertieren!

    Keine Kinder – Keine Zukunft

  51. #49

    nö, mir gehts jetzt gar nicht um Weltanschauung, sondern um kriminelle Karrieren. Wer wiederholt kriminell geworden ist und abschiebbar ist, den sollte man auch abschieben und das möglichst zügig. Ansonsten müsste es doch mit bestehenden Gesetzen auch möglich sein, jemanden, der durch seinen Islamismus aufgefallen ist, d.h. agitiert genauso zügig abzuschieben.
    Diese zwei Gruppen sind, was Abschiebungen angeht, prioritär, der Rest kommt später oder auch nicht.
    @ #46 petersen
    dann sollten solche Abschiebeverfahren eben so zügig vonstatten gehen, dass der Entzug der Staatsbürgerschaft seitens der Heimatländer eben erst nach der Abschiebung erfolgt – das ist dann aber nicht mehr unser Problem!

  52. @ meinungsdiktatorischen Admin: Wieso würd’gegen mich die Mund-Todesstrafe verhängt?????????????

  53. Erst vor wenigen Tagen habe ich PI entdeckt.
    Es kam mir vor wie ein Wunder. Es gibt also doch noch vernünftige Europäer.
    Als ostdeutscher Teenager bin ich 1990 naiv-weltoffen in
    die alten Bundesländer gegangen.
    Dort lebte ich zehn Jahre lang. Eigentlich eine sehr schöne Zeit im schönen Köln.
    Doch dort begriff ich aber, daß das fleißige und stolze Deutschland wie ich es immer sah, von innen langsam zerfressen wird.
    Das machte mir immer mehr Angst.
    Was ich bis heute nicht begreife,ist die
    blinde-dusselige-68er-naive Grundeinstellung
    vieler Deutscher.

    Erfahrungen, gemeinsam mit meiner Familie, mit unseren aufgezwungenen Mitmenschen aus den Halbmondstaaten haben wir genügend gemacht.
    Die passen hier nicht her.
    Das wissen die – das wissen wir.
    Auch die Journalisten und Politiker.
    Einmal hat aber die PI gesiegt.
    Wer kann sich an die Unterschriftenaktion
    der CDU gegen die doppelte Staatsbürgerschaft erinnern ?
    Diese Aktion hat das damals Schlimmes verhindert, obwohl die CDU damals recht schnell die Unterschriftensammlung aus p.k. Gründen wieder eingestellt hat.
    Der Zweck war aber erfüllt.
    Was wäre ohne diese Aktion jetzt in Deutschland los?
    Wer weiß eigentlich, wieviele Stimmen damals gesammelt worden sind?
    Die Anzahl wurde m.M.n. nie (wegen p.k.)veröffentlicht. Waren es wirklich mehr als eine Million?

  54. OECD-Studie
    Deutsches Schulsystem versagt bei Migrantenkindern

    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5525978_REF1_NAV_BAB,00.html

    Besonders extrem ist laut Studie der Leistungsabstand zwischen einheimischen und Migrantenkindern dann, wenn in der Ausländerfamilie zu Hause nicht deutsch gesprochen wird.

    ___

    Lol. Da versagt das deutsche Schulsystem aber wirklich, wenn die Kinder zu Hause nicht Deutsch sprechen. Wahrscheinlich versagt es auch, wenn die Kinder zu Hause nicht erzogen, nicht gewaschen und nicht gekämmt werden.

  55. Herr Heye? Herr Heeeeeyyyyyeeeeeee, haaaalloooooo!!! Tja, der Geldheye ist stumm wie ein Fisch. Der Versorgungsposten für abgewrackte Nichtsnutze bei „Gesicht zeigen gegen Gewalt unter der Voraussetzung, dass das Opfer ausländisch und der Täter inländisch ist“ oder wie dieser Verein heißt, deckt eben nur einen kleinen den Teil des kriminellen Spektrums ab. Logisch, würde man sich um dieselbe Art von Straftaten, aber begangen von bestimmten „Migranten“, kümmern, hätte man dutzende mal mehr zu tun.

    Kleine Presseschau:

    http://www.oe24.at/zeitung/welt/weltchronik/article116722.ece

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/21442512
    (Hmmm, ob da vielleicht… aber man will nicht voreilig sein. Schließlich könnten es ja diesmal auch Schweizer gewesen, denn wie sagen Gutmenschen in ihrer Fülle an guten Argumenten immer wieder: Auch Deutsche/Inländer begehen Verbrechen. Da bin ich jedesmal ganz überrascht!

    Aber zum Glück gibt es ein gutes Mittel gegen Ausländergewalt: Pass in die Hand – fertig! Schon ist es Inländergewalt. Zumindest für Goebbels-TV:

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/02/jugendgewalt_in_berlin_rbb_lug.html

    Und das hab ich in einem Forum gelesen. Unglaublich, diese Profilügner:

    http://www.politikforum.de/forum/showthread.php?p=5915299#post5915299

  56. @ #11 feuervogel

    Nee, ich glaube, Du hast mich in meinem Posting nicht verstanden.

    Der letzte Satz bezog sich eher auf das, was passieren könnte, wenn das Fass überläuft. Dann ist hier nämlich „Achterbahn“, und der Mob steppt im Kettenhemd. Ich kann mir da was besseres vorstellen.
    Oder, um diesen mysteriösen und polemischen Autor von „Telepolis“, Bastian Engelke (ein Namensvetter von Anke, und ebenfalls Komiker?), zu zitieren: „Wieder diskutieren westliche Intellektuelle über den richtigen Umgang mit islamischen Migranten. Sollten sie eines Tages zum bewaffneten Kampf aufrufen, stünden Freiwillige längst bereit […]“ (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24739/1.html)
    Nur glaube ich nicht, daß es ausgerechnet die „Intellektuellen“ sein werden, die aufbegehren, sondern, wie gesagt, ein entfesselter Mob. Und dann möchte ich in keinster Weise auch nur annähernd „südländisch“ aussehen.

    Kognitiv
    ____________________
    Remember Lepanto 1571

  57. Das Problem ist doch, sobald etwas kritisches an die Öffendlichkeit kommt, über die besetzten Gebiete, gibt es sofort irgendeinen deutschen Kollaborateur(wie der hier: Richard Kiessler von der NRRZ beim Sonntäglichen Presseclub) der eine Flappe zieht und mit weinerlich-empörter Stimme verkündet dass WIR uns bei der Integration nicht genug angestrengt haben.

    Ich weiss nicht, ob diese Leute schlicht blöd sind oder ob sie bezahlt werden, für die Verharmlosung des eingewanderten Pöbels. Letzteres glaube ich eigentlich nicht. Aber diese Leute sind schlimmer als die Gewalthorden aus den besetzten Gebieten, denn die bemänteln das Problem immer wieder und denken gar nicht daran, diesen Söhnen und Töchtern Allahs so etwas wie Verantwortung zuzubilligen.

    Ich vermag da durchaus Parallelen zu den Palästinensern zu erkennen. Da ist auch immer nur der Westen schuld und niemals der EU-Stütze empfangende Kalaschnikowträger und Suizidbomber.

    Solange Leute wie der von der NRRZ die Meinung macht, rückt das Problem nicht in das Bewusstsein unserer angeblich Mächtigen und die Pöbelhorden dürfen mit Billigung der Staatsanwaltschaft weiter Intifada praktizieren.

  58. Daniel & Eurabier

    „Und gerade bei der Forderung nach mehr Kindern hört für die meisten der Spaß auf “

    Dagegen habe ich gar nichts. Ich habe bloss etwas gegen das Gegröhl, dass nur Leute gute Leute sind, die Kinder auf die Welt stellen. Das ist für mich 1933-45.

    Wenn der Staat will, dass die Reproduktionsrate stimmt (was ich auch will), soll er Strukturen schaffen, nicht Appelle machen.

  59. Sehr geehrte Damen und Herren,

    schockiert mußte ich zur Kenntnis nehmen, daß jetzt auch beim Focus eine Unart Einzug hält,
    Es wird den korrekten Schreiberlingen sicher auch peinlich nur eine Seite zu sehen!Die andere Seite, die wahre, die wir einfachen Leute täglich, auch in unserem Umfeld sehen, randalierende junge Leute,die Passanten anpöbeln! Diese Kerle sollten den ganzen Tag schwere körperliche Arbeit verrichten müssen, dann hätten sie keine Lust zur Randale.

  60. Wow – massig Kommentare im Focus-Forum.

    Es brodelt, hoffentlich gibt es einen Sarkozy auch bald in D-Land.

  61. Test! Ich auch! Denn meine Postings von gestern früh sind auch nicht freigeschaltet. Klemmt was? Oder habe ich was Falsches gesagt? WAR DOCH GANZ LIEB !?!

  62. Nur nebenbei am Rande erwähnt – in Bezug auf die übers Handy gerufene Verstärkung:
    Was lernen wir daraus? Genau, nicht lange fackeln, sondern direkt dem Muselneanderthaler das Nasenbeinchen verschönern und das Handy zertrümmern.
    Da schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.
    Erstens verhindert man das unser Kulturbereicher seine islamische Inquisition herbeiruft und zweitens helfen wir so unseren Telekommunikationshändlern die Wirtschaft zu beleben – der braucht ja ein neues.
    :))

Comments are closed.