Die Gewerkschaft der Polizei befürchtet einen Kollaps der inneren Sicherheit nach der Wahl. Die finanzielle Lage des Staates habe sich durch die im Zuge der Finanzkrise notwendigen sozialen Leistungen derart verschärft, dass der Staat in einem nie dagewesenen Ausmaß den öffentlichen Dienst und somit auch die Polizei wird besparen müssen. Dies werden wir natürlich erst nach dem Wahltag erfahren. Mehr…

(Spürnasen: BePe, greyman, hengo und Ian S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Ich versteh sowieso nicht warum die Polizisten nicht deutlicher auf den Putz hauen und sagen, was Sache ist.

    Auch diese Mitteilung, was soll das?

    Es geht nicht ums „sparen“, es geht drum, bürgerkriegsähnliche Szenarien zu verhindern.

    Kriminelle Ausländer ausschaffen!

  2. Wie die GdP hat Zeit für so etwas? Sind die nicht noch immer mit Bücherverbrenung beschäftigt?

  3. Wahrscheinlich wollen die Polizisten, daß wir sie beschützen, wenn es hart auf hart kommt.

  4. Gewerkschaften sind für mich grundsätzlich suspekt. Bisher habe ich noch nie ein gutes Wort von einer Gewerkschaft gehört. Darum schenke ich dieser Auskunft auch keinen Glauben.

  5. Das war doch für jeden PI-Blogger klar, dass wenn 150.000 Leistungsträger jedes Jahr das Land verlassen und damit hierzulande keine Steuern mehr zahlen, gleichzeitig seit 1990 1-2 Millionen MohammedanerInnen, die fast ausschließlich von Hartz-IV leben, als „Bereicherung“ in dieses ehemalige Deutschland geholt wurden, der finanzielle Kollaps irgendwann eintreten würde.

    Während es in Berlin libanesische Großfamilien mit 11 KinderInnen im Monat auf 4250 Euro bringen, hat man den Polizeibeamten „aus Geldmangel“ das Weihnachtsgeld gestrichen, ein fürsorglicher Staat, der seine eigenen Polizisten verheizt!

    Hartz-IV ist Schutzgeld, damit die MohammedanerInnen einigermaßen ruhig gestellt sind, fallen die Zahlungen aus, kommt der Gaza-Streifen mitten nach Dortmund!

    Politisch darf die Polizei schon lange nicht mehr das staatliche Gewaltmonopol durchsetzen, wie dieses Video aus Kassel zeigt:

    http://www.youtube.com/watch?v=orF1i36F5u4

    Unsere Polizisten müssen sich in Dienst fachgerecht durch mohammedanische „Leistungsträger“ ohne Gegenwehr verprügeln lassen!

    Und die Bundeswehr als Plan B? Es gibt nur noch 350 Leopard-Panzer im Lande!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  6. Natürlich müssen solche Horrorszenarien heraufbeschworen werden um zu versuchen, die finanziellen Einschnitte doch noch zu verhindern. In der Hinsicht ist die Polizei wie jede Firma oder jedes andere Unternehmen.

  7. Was brauchen wir die Polizei, wenn die Richter die meisten Verbrecher sowieso ungeschoren davon kommen lassen.
    Die Regierung verfügt einfach, daß verschiedene kriminelle Taten keine mehr sind und schon ist die Polizei überbesetzt.

  8. Die GdP war eine eingenständige Gewerkschaft. Dann begaben sie sich unter die Fittiche des DGB. Da bin ich ausgetreten und das ist gut so.
    Diese HeuchlerInnen! Und die warnen vor dem Kollaps der inneren Sicherheit! Die sind zu einem nicht zu knappen Anteil daran beteiligt!

  9. Im Auslassen der eigentlichen Gründe für die schlechte Finanzlage, Mio an Harz IV und sonstigen Sozialleistungen saugender, nicht integrierwilligen Ausländern und reichlich Deutschen Schmarotzern, die dies auch tun, unfähigen Politikern, die denen das Geld hinten und vorn reindrücken und es bei Wahnwitzprojekte wie „menschgemachter Klimawandel“ vernichten, davon redet man nur am Rand, wenn überhaupt. Das seit über 40Jahren oder länger die Probleme bekannt sind und nur Schulden gemacht wurden, was können die Politiker dafür? Das schon ein Adenauer darauf angesprochen wurde, dass seine Rentenkonzeption nicht tragfähig ist, nur Bestand haben kann, wenn genug Einzahler da sind („Kinder kriegen sie doch immer“, O-Ton Adenauer, von der Geschichte leider nicht ganz bestätigt) und in 50Jahren schon einstürzen könnte, wen juckts?
    Aber als Schuldige die Abkassierer der Banken hinstellen, mit allen Mio die diese bekommen, könnte man keine einzige Bank retten oder die Sozialausgaben der BRD von einem Tag begleichen. Aber diese Leute sind die Schuldigen, wenn der Polizei das Geld ab Oktober fehlen sollte, ja sicher. Was jetzt keine Entschuldigung oder Rechtfertigung der Abfindungszahlungen an besagte Personen ist. Insbesondere die Herren der Aufsichtsräte bei den Landesbanken, also (welche Wunder) viele Politiker gehören für ihr Tun hinter Schloss und Riegel.

  10. Eurabier,

    „Und die Bundeswehr als Plan B? Es gibt nur noch 350 Leopard-Panzer im Lande!“

    Das Perfide daran ist, daß das heimlich, still und leise seit Mitte/Ende der 80ger Jahre durchgezogen wurde. Deutschland ist nicht mehr auf den V-Fall vorbereitet, es ist vollkommen wehrlos. Sowohl nach innen als auch nach außen. Auch meine Einheit (Panzerjäger) wurde irgendwann Mitte der 80er ersatzlos gestrichen, da es angeblich keinen Feind mehr gab. Und heute wimmelt es nur so von Feinden.

  11. #6 Eurabier (07. Aug 2009 18:41)

    „Hartz-IV ist Schutzgeld, damit die MohammedanerInnen einigermaßen ruhig gestellt sind, fallen die Zahlungen aus, kommt der Gaza-Streifen mitten nach Dortmund!“

    Zum Gaza-Streifen, da muss ich immer an Hallervorden Spotlight denken, von 1995:
    „Laut einer Umfrage haben xx% aller Deutschen Kinder Angst vor dem Zebrastreifen. Eine ähnliche Umfrage in Israel ergab, die Kinder dort haben Angst vor dem Gaza-Streifen.“
    Inzwischen hat die Wirklich die Satire eingeholt, oder vielmehr wurde der entsprechende Bevölkerungschlag in rauer Menge nach Deutschland geholt. Nur nennt es sich dann hier Marxloh, Neu-Köln oder Harburg.

  12. @ Eurabier

    Es wird aber immer argumentiert, dass viele ‚Flüchtlinge‘ zurückkehren, bestimmt nicht weil sie im Ausland reich geworden sind.

    Es wird immer dräuender, die Sozialbeitragseinzahler verlassen das Land oder verlangen ihre – wohlverdiente – Rente oder Pension.

    Die neue, hippe, junge Generation will mindestens einen BMW und keinerlei Bildung.

    Dazu kommen noch abscheuliche Politiker, die durch ihre Unfähigkeit eigentlich gar nicht mehr leben dürften.

    Polier mal einem Türken die Fresse, wenn er Deine Freundin angerotzt hat, das gibt mindestens 5 Jahre, egal dabei ist natürlich, dass er vorher schon 3 Deiner Kumpels abgestochen hat.

  13. #3 Plondfair
    Ha Ha. Sowas ausgerechnet von Dir, das wäre ja dann wohl Dein (Alb)Traumjob. 😉

  14. Nachtrag/Korrektur:

    der letzte Zug!!!, nicht etwa Kompanie, wurde 2005 aufgelöst. Seitdem gibt es endgültig keine PzJg mehr.

  15. den gehts doch nur um ihren eigenen hals … wenn deutschland brennt wayne hauptsache sie behalten ihren job … natürlich haben sie inhaltnlich recht, bei der lage darf nicht bei der polizei gespart werden, sondern bei dingen die nicht wirklich notwendig sind …
    ausländerbeauftragte , h4 für geduldete und kriminelle etc …

  16. Sehr schön. Jetzt gibt’s endlich Bürgerkrieg.

    Ich werde mich ausreichend bewaffnen. 🙂

  17. eurabier, boanegers
    seitdem mit dem zusammenbruch der udssr der frieden ausgebrochen ist konnte endlich die testosteron verseuchte nachfolgeorganisation der wehrmacht abgebaut werden. fuer diese weise entscheidung muessen wir der demokratisch legitimierten regierung dankbar sein. dadurch konnte im letzten moment ein angriff auf die friedlichen nachbarlaender verhindert werden und soldaten sind moerder. im naechsten schritt muessen alle aktiven und reservisten in integrationslagern umerzogen werden. sarkasmus off

  18. Jaja, ein Buch, welches genau auf dieses Problem hinweist, wird geächtet…

    Ach so, die autochtonen Deutschen sind das Problem, nicht diejenigen, die eigentlich gar nicht hierher gehören!!!

    Logisch, ein Schelm der etwas anderes denkt…

    Wenns denn mal losgeht mit dem Bürgerkrieg, wird nicht einmal mehr die Armee etwas ausrichten können!!!

    Und das schlimmste; die dummen Kälber wählen ihre Metzger einmal mehr selber!!!

  19. Ich hatte mich mal vor etwa einem Jahr mit einem Polizisten unterhalten, der für Verbrechensbekämpfung zuständig ist. Er sagte, in vielen Bereichen wird gar nicht mehr ermittelt, deshalb ist die Statistik auch so moderat.
    Er sagte, die nahe Zukunft in Deutschland sieht so aus, wie in Bananenrepubliken. Die Polizei löst sich quasi selbst auf. Die Polizisten verrichten dann in Wohnsiedlungen- natürlich meist nur für Reiche- ihren Dienst. Aber nicht als Staatsbeamte, sondern als Privatarmee. Die Siedlungen werden hermetisch abgeriegelt. Also abgeriegelte Sicherheitszonen. Nur Reiche können sich das leisten. Vornehmlich auch Politiker.
    Das heißt, die Politiker geben das Volk dem muslimischen Mob zur Plünderung, Ermordung und Unterwerfung preis, schützen sich selbst aber mit privat bezahlten Polizisten, da sie auf dem „Dienstweg“ eben diesen Polizisten, den Schützern des Staates, ihre Loyalität und Unterstützung verweigert haben.
    Die Polizisten selbst, die später in privaten Schutzarmeen arbeiten, rechnen mit einem vielfachen ihres jetzigen Einkommens. Und mit weniger Streß.
    Das normale Volk aber wird gar nicht mehr geschützt. Es wird der muslimischen Toleranz, Herzlichkeit und Nächstenliebe anheimgegeben.
    Das heißt, wir leben heute noch in rosigen Zeiten. Ein paar Vergewaltigungen täglich, wöchentlich 2-3 Morde, Körperverletzungen…..herrliche friedliche Zeiten – gegen das, was folgt.

    Es wäre nett vom Staat, wenn er wenigstens endlich damit beginnen würde, das Volk zu bewaffnen, bzw. durch Gesetze dafür zu sorgen, daß jeder normale Bürger wenigstens ein Maschinengewehr mit 10 000 Schuß Munition, sowie leichte Schußwaffen und alles weitere für einen Bürgerkrieg erforderliche erwerben und besitzen darf.

  20. Es wäre nett vom Staat, wenn er wenigstens endlich damit beginnen würde, das Volk zu bewaffnen, bzw. durch Gesetze dafür zu sorgen, daß jeder normale Bürger wenigstens ein Maschinengewehr mit 10 000 Schuß Munition, sowie leichte Schußwaffen und alles weitere für einen Bürgerkrieg erforderliche erwerben und besitzen darf.

    legal, illegal, schei….
    nach solchen details darf man nicht fragen.

  21. Nach der Wahl wird das Stimmvieh ohnehin noch Dinge erfahren, die den BILD lesenden und ZDF schauenden Durchschnittsdeutschen mit den Ohren schlackern lassen.
    Die Wirtschaftskrise ist noch lange nicht ausgestanden und viele Städte und Gemeinden haben bereits jetzt wegen massiver Steuerausfälle eine Haushaltssperre verhängen müssen.
    Wir werden uns dran gewöhnen, dass die Straßen immer schlechter werden, nachts die Laternen abgeschaltet sind ( ist in vielen Städten jetzt schon so ) und unsere Infrastruktur insgesamt langsam in Richtung 2. Welt Niveau abdriftet.
    Richtig interessant wird es wenn man schaut, dass kein Geld mehr für die Innere Sicherheit da ist und es gleichzeitig Probleme geben könnte das Hartz IV Schutzgeld an unser importiertes Prekariat zu bezahlen.
    Es gibt jetzt schon viele Staaten auf der Welt, die haben ihre Kriminalität nicht im Griff, da kann die Polizei nur noch Verbrechen verwalten und im schlimmsten Fall ist sie selber noch korrupt und mischt mit.

    Diese Staaten teilen sich noch in Länder die ihrer Bevölkerung wenigstens noch so etwas wie Selbstschutz zugestehen ( Russland z.B. erlaubt seit einiger Zeit weder den Erwerb von Gewehren zur Heimverteidigung – mit großem Erfolg ) und in Länder die ihre Bevölkerung gegenüber Verbrechern vorsätzlich wehrlos halten und Selbsthilfe unmöglich machen, ja bestrafen ( Großbritannien hält trotz explodierender Gewaltkriminalität an seinem Waffenverbot für Bürger fest und kennt noch nicht mal ein adäquates Notwehrrecht – es wurden schon Bürger eingesperrt weil sie sich mit Gewalt gegen Angriffe wehrten ).

    Ein Staat der zwar nichts mehr auf die Reihe kriegt, seinen Bürgern aber wenigstens noch sagt: „Bewaffnet euch, es kommen schlimme Zeiten. Viel Glück“ hat wenigstens noch einen kleinen Funken Anstand.

    Die zweite Sorte dieser Staaten ist für mich die schlimmste. Sie lässt ( bildlich gesprochen ) nicht nur die Plünderer und Vergewaltiger ins Haus – nein sie fesselt und knebelt vorher noch die Hausbewohner.

    Ich habe keinen Zweifel daran, zu welcher Sorte die BRD gehören wird, wenn es hier knallt.

  22. Es ist zum Kotzen, welche Leute eigentlich bei uns leben.

    Im Krankenhaus oder auch bei der ARGE, wo ich mal gearbeitet habe, kommen diese Leute und verlangen ihr ‚Recht‘ oder ‚Gehalt‘.

    Diese Leute sind niemals in der Lage oder gar Willens, irgendetwas zu leisten.

    Man muss es einfach mal klar sagen:
    Die sind abgrundtief dumm und die Erde wäre ein besserer Ort ohne dieses Pack.

    Zum Topic:

    Es tut mir schon leid für die Polizisten, aber sie sind halt Beamte, Altruismus wird sehr schnell ausgeimpft.

  23. #23

    Wieso?
    Das neue Herrenvolk ist doch bereits bewaffnet. Wozu braucht ein Dhimmie Waffen? Er DARF doch gar keine besitzen. denn er wird ja von seinen rechtgläubigen „Schutzpatronen“ beschützt.

    Du bist leider nicht auf dem neuesten Stand! 😉

  24. Kohlemunkpeter,
    Maschinengewehre brauchen wir zunächst noch gar nicht. Da kann man doch durchaus erfinderisch sein. Es gibt in jedem Otto-Normalverbraucher-Haushalt genügend Material, mit dem man sich zur Wehr setzen kann.

    Wenn dann die ersten Dämme erst mal gebrochen sind, werden die schweren Kaliber sowieso vom Volk untereinander verteilt.

  25. Aber ich glaube,dass unsere Gesellschaft mit nachhaltigen Wohlstandsverlusten und
    Verteilungskonflikten rechnen muss.
    ******************
    Nicht nur der öffentl. Dienst wird zur Kasse gebeten! Ich wage es mir nicht auszumalen was geschieht, wenn auf einmal auch unsere Schätze kürzertreten müssen.

  26. Deutsche Polizisten und Beamte haben kein Mitleid verdient, sie behandeln die einheimische Bevölkerung meistens schlechter, als kriminelle Migranten aus islamischen Ländern – die Nazischuld.

    Die GdP warnt, die GdP wird Polizisten anhalten auf Zivilisten zu schiessen, welche ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung einfordern, UND NICHT ISLAMISCHEN GLAUBENS SIND.

    Nicht nur die deutsche Polizei verfügt über Waffen …

  27. Das ist doch exakt das, was das linke Gesocks seit 40 Jahren zu erreichen versucht.

  28. Schon erstaunlich, wie viel Geld wir für sinnlose Dinge ausgeben, obwohl unser Land gerade gewlatig gegen die Wand fährt.
    Nur mal ein paar Beispiele, was ich für sinnlos halte:

    Kunstbeschaffung in den Ministerien,

    16 Bundesländer und 16 Administrationen,

    zu viele Sitze in den Landtagen und im Bundestag,

    hemmungslose Alterversorgung der Politiker,

    80% der Sozialausgaben,

    jeden Cent, der Leuten in den Arsch geschoben wird, die hier nichts verloren haben,

    jeden Cent, der in die Sanierung von Gefängnissen gesteckt wird, anstatt ihn in die Sanierung von Schulen zu investieren,

    jeden Cent, der in Täterpadagogische Maßnahmen gesteckt wird, anstatt ihn in Bildung der Leute zu investieren, die sich nichts zu schulden kommen lassen,

    jede Form von Entwicklungshilfe,

    Auslandseinsätze der Bundeswehr.

    Udo Ulfkottes Buch „Vorsicht Bürgerkrieg!“ sollte als Pflichtlektüre im Reichstag ausgelegt werden.

  29. #28 haeggar

    ach komm die Polizitsten sind auch nur Leute die nen scheiß Job machen müssen … meist sind die genauso desillusioniert wie wir … die Funktionsträger sind die schlimmen, die sich auf dem Rücken ihrer alten Kollegen bereichern!

  30. #18 Gegendemonstrant

    Sehr schön. Jetzt gibt’s endlich Bürgerkrieg.

    Ich werde mich ausreichend bewaffnen. 🙂

    Es ist eine Schande, daß es erst so weit kommen muss aber besser kommt der Krieg morgen als in 10-15 Jahren. Dann sehen unsere Chancen schon deutlich schlechter aus…bleibt nur zu hoffen, daß Polizei und Bundeswehr auf der richtigen Seite stehen. Im Grundwehrdienst hatten wir ja auch schon so sinnvolle „Unterrichtsstunden“ für „interkulturelle Kompetenz“, in der unser einziger Musel in der Kompanie gleich mal von seinem Glauben geschwärmt hat und der dummen, teutschen Frau Leutnant erklären wollte, wie das mit dem Islam denn so wirklich ist. Sie hat mit ihrem „XY, halten Sie die Schnauze!“ gleich mal Sympathiepunkte bei mir gesammelt…
    Was ich meine, ist: Auch in der Bundswehr geht man auf Multikulti-Kuschelkurs…zwar nicht ganz so schlimm wie außerhalb aber Tendenzen sind – nach dem, was ich gesehen habe – deutlich zu sehen.

    Zur Sache mit der mangelnden Vorbereitung für den V-Fall: kann ich nur bestätigen. Ich wurde zum Luftwaffenobjektschutzsoldaten ausgebildet. Wir haben gelernt wie man ein Feldlager errichtet, Checkpoints betreibt, mit (z.B. afghanischen) „Einheimischen“ umgeht und wie man deeskalierend auf eine aufgebrachte Menschenmenge wirkt, bzw. gegen diese vorgeht (!). Zu deutsch: Wir wurden auf einen Auslandseinsatz vorbereitet. Heimatverteidigung spielt offiziell keine Rolle mehr. Naja…lasst uns erst mal die Wahl abwarten. Vielleicht haben die Musels ja genug Öffentlichkeitsarbeit geleistet und die bösen Autobahn-REPs schaffens in den Bundestag.

  31. Wenn die Länder ihre Polizei nicht mehr bezahlen können und somit der innere Frieden bedroht wird, ist es dann erlaubt örtliche Bürgermilizen auzustellen ?

  32. Für mich ändert sich glücklicherweise nicht viel, da ich mich seit geraumer Zeit eh selber schütze und die Polizei bei sowas gar nicht erst berücksichtige.

  33. #26 Gegendemonstrant (07. Aug 2009 19:21)

    Wie kann man einen Haushalt haben, wenn man kein Haus mehr hat. Ich rechne in erster Linie mit massivsten Feuerattacken auf deutsche Bürger. Sie werden ganze Straßenzüge, ganze Dörfer anzünden. Von Feuerwehren braucht man da gar nicht mehr zu reden. Die versengten und an Rauchvergiftung leidenden Menschen werden aus ihren brennenden Häusern laufen und draußen erschlagen werden.
    Gegen solche Angriffe kann man sich nur mit Sperrfeuer aus Maschinengewehren schützen. Da nützt eine Bratpfanne, ein Spaten oder eine Bibel herzlich wenig.
    Und solche Waffen sind selbst illegal kaum zu beschaffen. Für Millionen bedrohter Bürger aber schon mal garnicht. Hier muß der Staat tätig werden. Statt für jeden Bürger eine Ladung Schweinegrippe- Serum zu deponieren, sollte er für jeden deutschen Bürger und Nichtmuslim ein Maschinengewehr und mindestens 1000 Schuß Munition einlagern.
    Der Islam macht kein Hehl daraus, die Ungläubigen vernichten zu wollen. So wie Hitler schon Jahre vorher seine Kriegsabsichten offenbart hat. Unsere Politiker aber nehmen die Musel- Krieger nicht für voll. Das Volk aber weiß längst, welch giftige Natter da an seinem Busen geifert und frißt.

  34. #18 Gegendemonstrant (07. Aug 2009 19:03)
    Sehr schön. Jetzt gibt’s endlich Bürgerkrieg.

    Und wer wird daraus als Sieger hervorgehen ??

    Freu Dich nicht zu früh !

  35. #18 Gegendemonstrant (07. Aug 2009 19:03)
    Sehr schön. Jetzt gibt’s endlich Bürgerkrieg.

    — 2 —

    Sorry, aber ich habe keine Lust auf Bürgerkrieg !!

  36. #& eurabier
    Also mal ganz ehrlich.
    Ich stehe ja zu 100% hinter unsrer Polizei. Aber so naiv wie der Beamte sich hingestellt hat ,der dann kurz darauf zu boden ging.Wer war denn der Ausbilder von dem Mann? Mahatma Ghandi
    ?

  37. #22 Kohlenmunkpeter

    Was willst du mit einem Maschinengewehr und 10 000 Schuss Munition? Sturmgewehr würde ich ja noch verstehen.

    Die Polizei kommt nicht, wenn man beim Notruf angibt, das man von Muslimen bedroht/angegriffen wird. Der Staatsanwalt stellt die Ermittlungen ein. Nicht ohne zu erwähnen das er gnädigerweise davon absieht, gegen den Anzeigenerstatter zu ermitteln. Meine Erfahrung.

    Warten wir ab, auf welche Seite die Polizei und die Bundeswehr sich stellt. Auf die Seite der Freiheit und Demokratie, des Grundgesetzes, also auf unsere Seite, oder auf die Seite des Islamfaschismus.

    Da der totale wirtschaftliche Zusammenbruch direkt nach der Bundestagswahl kommen wird, bei der wieder alle die etablierten wählen, denke ich das ersteres eintreten wird.

    Wenn nicht gilt Art. 20 Abs. 4 in der ganzen Härte. Dann dürfen auch tödliche Mittel gegen die eingesetzt werden, die unsere freiheitlich, demokratische Grundordnung abschaffen wollen.

    Sinnvoll ist auf alle Fälle, ausreichend Nahrungsvoräte anzulegen.

    Anregung an PI: Wie währe es über einen kompetenten Artikel über den Widerstandsparagrafen?

  38. Hoffentlich bleibt wenigstens so viel Geld, dass die SOKO-Fürstenzell ihre Arbeit nach der Bundestagswahl fortsetzen kann.

  39. #28 haeggar (07. Aug 2009 19:24)
    Deutsche Polizisten und Beamte haben kein Mitleid verdient, sie behandeln die einheimische Bevölkerung meistens schlechter, als kriminelle Migranten aus islamischen Ländern – die Nazischuld.
    *******
    Falsch! Beamte können nur das tun, was Politiker, per Gesetz etc. ihnen vorschreiben.
    Insgesamt habe ich hier den Eindruck, daß die meisten glauben, es betreffe nur den öffentl. Dienst, das Erwachen wird schlimm sein.

  40. Ich halte es für auch nicht besonders sinnvoll, Ausstellungen zu finanzieren, die der eigenen Schuld gedenken.

    Deutsche Soldaten, die es wagen, von der Schusswaffe Gebrauch zu machen, werden erstmal beschuldigt und evtl. freigesprochen.

    Die kastrierte Marine begleitet einen Frachter, warum eigentlich, gab es Angst nochmal Lösegeld zu bezahlen?

    Es gibt einige User hier, die Verständnis zu deeskalierenden Verhandlungsweisen ermahnen, aber die Quittung wird sein, dass die fröhlichen Moslems diesen Freifahrtschein gerne nehmen.

    Ich habe noch nie staatliche Transferleistungen bezogen, habe aber mit dem Pack zu tun gehabt, die dieses beziehen.

    Sie hassen uns und wollen uns töten, werden aber weinen, wenn der Scheck nicht pünktlich eingeht.

    Irgendwie habe ich schon fast aufgegeben, deshalb war die Kündigung von der ARGE eher eine Erleichterung.
    Ich habe keinen Widerspruch eingelegt.

    Im Krankenhaus ist es ähnlich, die Bereicherer benehmen sich wie Scheiße und bekommen Einzelzimmer, obwohl es gar nicht finanziert werden kann.
    Der Speiseplan ist auch angepasst.

    Dieses, unter Anderem, ist ein Grund, in Deutschland nicht mehr im medizinischen Bereich tätig zu sein.

  41. #37 Kohlenmunkpeter (07. Aug 2009 19:37)
    Locker bleiben.
    Wisch Dir mal den Geifer vom Mund und behalte kühlen Kopf.
    Gegen Anschläge kannst auch Du, mit der MP unterm Kopfkissen, nichts machen. Und die Sache mit Bratpfanne und Spaten, ist nicht so abwegig, wie Du Dir es vorstellen kannst… ALLES kann Waffe sein. Man muß nur wissen wie!

  42. Das Volk aber weiß längst, welch giftige Natter da an seinem Busen geifert und frißt.

    Ach duuuu, vor einer Weile flötete eine Nachbarin (grüne GutmenschIn), sie fände die Entwicklung ganz spannend. Schön, dass sie so weit von der Entwicklung entfernt wohnt. (Wir haben hier eine türkische und eine portugiesische Familie im Dorf – wobei die Portugiesen uns mit einem Eiswagen bereichern, der sehr willkommen ist, der Türke einfach nur lebt… 😉 )

  43. #50 Thinnian (07. Aug 2009 19:58)

    „Ach duuuu, vor einer Weile flötete eine Nachbarin (grüne GutmenschIn), sie fände die Entwicklung ganz spannend.“

    Wie spannend diese SpinnerInnen es finden werden, wenn der Mob sich ihrer, auch auf dem Dorf, annimmt, oder die Flüchtlingsströme aus den Städten bei Ihnen Zwangseinquartiert werden, werden wir dann ja noch sehen.

  44. Eine Rückkehr zu den Nationalstaaten ist unumgänglich. Wie kann man die bekannten Katastrophen (Jugoslawien, Afrika, Nah- und Mittelost) wiederholen wollen? In Deutschland geht das schon gar nicht, da D hoffnungslos überbevölkert und -fremdet ist.

  45. #25 Rudi Ratlos (07. Aug 2009 19:21)

    #23

    Wieso?
    Das neue Herrenvolk ist doch bereits bewaffnet. Wozu braucht ein Dhimmie Waffen? Er DARF doch gar keine besitzen. denn er wird ja von seinen rechtgläubigen “Schutzpatronen” beschützt.

    Du bist leider nicht auf dem neuesten Stand! 😉

    damit hast du wohl recht. EIN DHIMMIE darf so etwas nicht haben 🙂
    was man nicht alles nicht darf.

  46. Alle Polizisten, die ich kenne, sind kleine Großkotze, die weit über ihre Polizistenverhältnisse leben und an ihrer Pensionierung mit 50 arbeiten, damit sie dann „ungestört“ an ihren Nebeneinkünften arbeiten können. Schmarotzer.

  47. Interessant wird die Wirkung der Finanzkatastrophe auf das brisante Gewaltpotential in den islamistisch geprägten Arealen in Europa. Dieses Kapitel hat erst begonnen.
    Wie man weiß, läßt sich mit Geld Vieles entschärfen. Es hat bei uns deshalb noch keine echten Verteilungskämpfe gegeben, die all das an Gewalt zutage fördern konnten, was in guten Tagen nur keimhaft angelegt ist. Das wird sich ändern. Die Staaten Europas sind – milde ausgedrückt – bankrott. So bankrott wie noch nie in Friedenszeiten seit Jahrhunderten. Es gibt hier nichts mehr zu verteilen.
    Wenn die Reserven eines Staates nur noch aus der Geldpresse bestehen, dann wird das Leben der meisten sehr hart. Auch das der Moslems.
    Was zu erwarten ist: die bereits existierenden kriminellen Netzwerke werden zu den alleinigen Überlebensgaranten für die Parallelgesellschaften. Der Staat wird zwar bis zuletzt versuchen, die Gewaltpotentiale durch bevorzugte Rest-Transfers zurückzufahren, aber das dürfte nur vorübergehend gelingen.
    Was noch schlimmer sein dürfte: die weltanschauliche Abwertung oder besser Ablehnung der westlichen Gesellschaften durch Fundamentalisten wird durch die Armutsschübe der Finanzkatastrophe für noch nicht Radikalisierte absolut glaubhaft werden und diese auch radikalisieren. Wenn gesagt wird, die meisten der Migranten wären mit der hier etablierten Ordnung im Reinen, ist das Schnee von gestern. Wie man im Reinen ist, zeigt sich erst im Belastungsfall und der dürfte schnell zeigen, was Sache ist. Man hat vor 20 Jahren immer wieder auf diese kommenden Krisenlasten hingewiesen und davor gewarnt, Schönwetterperioden als gesellschaftlichen Normalfall anzusehen. Die Kosten der Massenmigration waren für finanziell halbwegs gesunde Ökonomien schon kaum zu schultern – für todkranke sind sie ein Horror und ein Super-Gau für die innere Ordnung.

  48. # lepanto65

    Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass die Personalauswahl bei Polizei und Bundeswehr seit geraumer Zeit in Richtung „soziale Kompetenz“ (also Pantoffelheld) denn in Richtung durchsetzungsfähige Respektsperson geht.

  49. #10 HK (07. Aug 2009 20:54)
    Kann ich nicht bestätigen, Harry und Toto Typen, krieg ich selten vor Augen, die mal Gnade vor Recht ergehen lassen, sondern andersrum. Suchen wie Pinscher! Und sind bösartig, liegt es daran, daß ich deutsch bin ?

  50. #6 Eurabier (07. Aug 2009 18:41)

    Das war doch für jeden PI-Blogger klar, dass wenn 150.000 Leistungsträger jedes Jahr das Land verlassen und damit hierzulande keine Steuern mehr zahlen, gleichzeitig seit 1990 1-2 Millionen MohammedanerInnen, die fast ausschließlich von Hartz-IV leben, als “Bereicherung” in dieses ehemalige Deutschland geholt wurden, der finanzielle Kollaps irgendwann eintreten würde.

    Nein von 1996 bis 2006 sind 3,6 Millionen Menschen eingewandert, davon 2,8 Mio Musels sofort ins Prekariat gewandert…Wenns nur 1,2 Mio wären!

    Deshalb bricht auch nicht die Mittelschicht wech, 1,1 Mio sind in diesen Jahren dorthin aufgestiegen, sondern das Muselprekariat verstärkte nur die Armutsgemeinde!!

  51. Was passiert eigentlich, wenn man dem zugewanderten Pöbel den Geldhan zudreht?
    Ich will es mir nicht ausmalen. Deswegen werden gigantische Summen in die Alimentierung von Leuten gesteckt, die hier eigentlich nichts zu suchen haben. Und wer guckt in die Röhre? Richtig: Der dumme deutsche Michel.

  52. Die Entwicklung war abzusehen, ich persönlich habe mich auf massive Gewaltausbrüche eingestellt.
    Dazu Rolf Kaßauer, Landesvorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamter in Berlin, in der JF vom 18.01.08:

    Kaßauer: In Deutschland gibt es im Gegensatz zu Frankreich noch eine höhere soziale Sicherheit. Solange die besteht, werden die Verhältnisse bei uns wohl nie so schlimm werden wie dort. Wir haben hier sozusagen eine erkaufte innere Ruhe.

    Was, wenn in Zeiten knapper Kassen nicht mehr ausreichend Steuergelder zur Verfügung stehen, um sich den relativen „Sanftmut“ der Jugendlichen zu erkaufen?

    Kaßauer: Dann hätten wir allerdings noch mehr Probleme.

    Mit der sozialen Sicherheit dürfte es dann ja vorbei sein. Und die Leser, die meinen, man müsste nur den Sozialtransfer beenden und die Kulturbereicherer würden freiwillig und friedlich abziehen, täuschen sich meiner Meinung nach gewaltig. Die sehen Deutschland und Europa als ihre Beute, wie man an den immer unverschämteren Forderungen sehen kann. Und in nicht allzuferner Zeit werden sie auch die Möglichkeit haben, diese durchzusetzen, ob demokratisch über Parteien oder per Gewalt.
    Die Frage ist, ob es sich lohnt, hier zu bleiben, da dieser Staat meines Erachtens nach nicht nur finanziell sondern auch moralisch am Ende ist. Im Zweifelsfall könnte ich mir mittlerweile vorstellen, dass der Staat im Extremfall eher bereit wäre, Polizei und Bundeswehr gegen das deutsche Volk einzusetzen als gegen unsere Kulturbereicherer. Die Frage ist, ob Polizei und Bundeswehr das dann mittragen.

  53. @ boanerges

    Die Kosequenz der EU bedeutet absolute Unterwerfung.

    Nationalstaaten zu vernichten ist nichts weiter als totalitärer Machtanspruch, also Kommunismus.

  54. #41 A Prisn (07. Aug 2009 19:45)

    Sorry, aber ich habe keine Lust auf Bürgerkrieg !!

    Die einzigen, die Lust darauf haben und dies aktiv fördern, sind die Politiker. Es führt kein Weg an einem Bürgerkrieg vorbei, leider! Ausser wir kapitulieren bedingungslos!

  55. An alle, die hier befürchten, dass es in den bereicherten Gebieten schlimm werden könnte, falls die Schätzchen kein Geld vom Staat mehr erhalten, kennen wohl die lieben Politiker nicht. Für diese Schätzchen werden die IMMER Geld haben, vorher lassen die die eigenen autochtonen Deutschen verhungern und verrecken!!! Sowie die Polizei und die Armee selbstverständlich gegen das eigene Volk schiessen wird um die lieben Schätzchen zu schützen vor dem Nazi-Rassismus der Deutschen!!!

  56. @#68 Anti-Islam: So isses. Aber dann bekommen die Linken und 68er endlich das, was sie wollen: Die Zugewanderten machen sich breit und schröpfen den Staat. Sie bekommen die meisten Kinder und werde nirgendwann in der Mehrheit sein. Nur dann gibt es irgendwann niemanden, der die immensen Sozialleistungen bezahlt. Dann gibt’s einen Aufstand, Bürgerkrieg und Anarchie. Deutschland wird verschwinden und es bleibt verbrannte Erde. Dann freuen sich die Linken. Aber nur solange, bis sie als Ungläubige aufgeknüpft werden.

  57. @7 wieauchimmer (07. Aug 2009 18:42)

    Diese Horrorszenarien müssen nicht heraufbeschwört werden. Sie stellen sich mit Sicherheit von ganz allein ein.

  58. @#68 Anti-Islam und #69 hackschnitzel

    ich denke sie schätzen unsere politiker zumindest der cdu und fdp falsch ein, die funktionäre dieser parteien sind medien huren, sie machen alles was ihre widerwahl sichert. merkel erzählt was vom klimawandel und guido von den selbstheilungskräften der märkte … aber wenns kritisch ist, wird auch die medien meinung kippen (also wenn das auto vom zeit chefredakteur brennt und seine frau/ tochter vergewaltigt wurde). doch leider wird das so spät sein, dass man die moslems net mehr einfach so los werden kann ….

  59. #1 Schweizerlein (07. Aug 2009 18:33)
    Es geht nicht ums “sparen”, es geht drum, bürgerkriegsähnliche Szenarien zu verhindern.

    Die sind nicht mehr zu verhindern. Ich bin sicher, dass unsere Politiker das wissen. Sie sind sich vermutlich auch darüber im Klaren, dass sie die Muslime ohne Bürgerkrieg nicht mehr aus dem Land bekommen. Sie handeln aber nicht, sondern forcieren die Situation bis ihnen die Bürger das Handeln abnehmen. Auf diese Weise brauchen sie keine Verantwortung für den Ausbruch bürgerkriegsähnlicher Zustände übernehmen.

  60. Kollaps der inneren Sicherheit nach der Wahl, halte ich für Panikmache mit dem Ziel mehr Geld herauszupressen, aber sicher nicht für die Innere Sicherheit sondern für die Gewerkschaftsmitglieder bzw. man will vorauseilend verhindern, daß der vertretene Personenkreis von Einsparungen betroffen ist.

  61. @Anti-Islam

    So sieht es aus.

    Deutsche sind in der BRD nicht erwünscht.

    Aber gräme Dich nicht, wir kriegen diese bösartigen gebückten Untermenschen.

  62. #19 hackschnitzel (07. Aug 2009 21:49)

    Ganz genau, jedoch denke ich, dass wenn der Deutsche Staat finanziell ausgeblutet ist, die arbischen Scheichs die Eroberer finanzieren werden. Vielleicht – und so kommt es mir immer mehr vor – haben „unsere“ Politiker mit diesen Scheichs ja ein Abkommen? Vielleicht haben die Europa an diese Scheichs verkauft???

  63. #21 Zerberus

    Deren Töchter und Autos werden ja vielleicht von irgendwelchen Hintermännern (Scheichs?) geschützt, eine Abmachung zwischen deutschen Politikern und den Scheichs? Siehe mein post #25…

  64. #24 Mistkerl (07. Aug 2009 22:17) @Anti-Islam

    So sieht es aus.

    Deutsche sind in der BRD nicht erwünscht.

    Aber gräme Dich nicht, wir kriegen diese bösartigen gebückten Untermenschen.

    Ach ja, und wie denn? Ich wäre sofort dabei 😉

  65. Das Fatale für die linksgrünen TotalversagerInnen:

    Sollten die MohammedanerInnen der Bürgerkrieg gewinnen, was sehr wahrscheinlich ist angesichts von nicht mehr vorhandener Bundeswehr und im Dienst verprügelten Polizisten, dann werden die MohammedanerInnen, wie damals im Iran, die LinksgrünInnen „MitstreiterInnen“ am Baukran aufhängen.

    Joschka Fischer, ein Polizistenverprügler der Karry-Putztruppe, kann jederzeit in die USA fliehen, aber was macht eine StudienabbrecherIn wie Claudia Fatima Roth?

    Wird sie, wie 1989 der PolizistenmörderIn Erich Mielke (WASG/PDS), vor dem Bundestag heulen: „Aber ich liebe Euch doch alle!“

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird Aiman-Mazyiek-Moschee

  66. Schön, wie naiv wieder alle glauben, was sie gern glauben möchten ! Wir stehen kurz vor einem Wahlkampf, und da kommen bekanntlich ALLE Lobbyisten und Interessenvertreter aus den Löchern gekrochen, um auf der aufgeheizten Stimmung ihr eigenes Süppchen zu kochen – und da macht die GdP keine Ausnahme. Und ein bisschen Panikmache hilft natürlich auch, um die Leute kopfscheu zu machen.

    Außerdem möge der Verfasser des Artikels sich etwas präziser ausdrücken: Wen meint er denn mit „der Staat“ ?? Für die Polizei sind die Länder zuständig, nicht die Bundesrepublik, und die stehen finanziell sehr unterschiedlich da. Der Bund selbst zahlt keinen einzigen Schupo und Polizeipräsidenten mit Ausnahme von BKA und Bundespolizei, und die haben andere Aufgaben als im Stadtpark die Schwarzgriller zu verscheuchen.

    Also bitte nicht immer gleich über jedes Stöckchen springen, das einem hier hingehalten wird und mal kurz das Hirn einschalten !!

  67. Ich weiß schon! Ich lese das Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“

    Übrigens: Little bit OT, aber hochinteressant für interessierte: Ich führe gerade auf Youtube eine Diskussion, die mir fast alles aus dem Gesicht schlägt. Diese Diskussion zeigt mir !DEUTLICHST! dass es hier bald den Kampf der Kulturen geben wird.

    Guckst Du da:
    http://www.youtube.com/watch?v=8OzVcd3iKKM

    Wer ich bin, sollte für den gewievten schnell zu erkennen sein 😉

  68. #81 jojo
    Liest Du mit?
    Ich hab gerad ne komplette 1L Flasche Cola geexed. Ich zieh das jetzt durch bis zum geht nicht mehr :-)))

  69. Die Zugewanderten machen sich breit und schröpfen den Staat. Sie bekommen die meisten Kinder und werde nirgendwann in der Mehrheit sein. Nur dann gibt es irgendwann niemanden, der die immensen Sozialleistungen bezahlt. Dann gibt’s einen Aufstand, Bürgerkrieg und Anarchie.
    **************
    Wer hat den Zugewanderten das Tor geöffnet? Unsere linken Politiker! Was werden wir demnächst wählen? Selbstverständlich die Parteien, die uns das Fiasko eingebrockt haben! Oder?
    Auf welche Partei sollten wir uns konzentrieren?

    Die Zeit wird knapp!

  70. #33 Fischelner
    Die Zuwanderer wurden seiner Zeit aktiv in Italien, Spanien und Griechenland geworben. Die Türken kamen erst viel später, nach dem Wirtschaftswunder… Sie kamen freiwillig. Niemand hat aktiv in der Türkei geworben. Keine Firma, keine Behörde.

  71. #10 HK (07. Aug 2009 20:54)
    # lepanto65

    „Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass die Personalauswahl bei Polizei und Bundeswehr seit geraumer Zeit in Richtung “soziale Kompetenz” (also Pantoffelheld) denn in Richtung durchsetzungsfähige Respektsperson geht.“

    Mir wurde 1999 nach einem Lehrgang in den Beurteilungbeitrag geschrieben (nicht wörtlich, aber sinngemäß):
    „Sein Berufsbild ist ein veraltetes, welches vom Kämpfer geprägt ist. Er hat noch nicht die Funktion des modernen Managers verinnerlicht. Sein bisheriges Verhalten gibt Anlaß an eine Nazi-Veranlagung zu denken.“
    Wobei dies natürlich die Klarschrift ist und nicht so „schön“ verpackt wie, es der orginale Text hergibt. Von einem Hörsaalleiter überreicht, der vorher nie ein Wort in diese Richtung fallen ließ, keine Beweise oder Indizien für die letzte Anschuldigung vorweisen konnte, sondern gleich mit dem MAD drohte (bei einer Gegendarstellung) und für alles Rückendeckung von oben bekam.

    Und das war vor dem „Krampf gegen das Recht“, als nur die Bilderstürmerei, die Kasernen von Traditionsräumen reingefegt hatte und einige lächerliche Videos von Soldaten, die gesamte Truppe als Nazi-Bande hinstellte, jedenfalls in den MSM. Heute haben wir die GleichstellungsbeauftragtenInnen, Frauenquoten bei geringeren Anforderungen an die Frauen (eine Frau muss nur 2/3 der Strecke eines Mannes laufen können und darf dafür 125% der Zeit nutzen, die der Mann für die volle Strecke hat, man stelle sich den Krieg vor, beim Ausweichen vor dem Feind (sprich Rückzug) und sie bleibt nach 2/3 der Strecke stehen und mußte dabei auch weniger Last tragen; oder auf dem Wachturm vom Feldlager und dann sagt sie: „Ich würde eh nicht schießen, wenn da einer in den Sicherheitsbereich eindringt, auch nicht auf die streunenden Hunde, wenn die unten an der Treppe sind, gut es war nur Afghanistan und ich beglückwünschte mich es nur aus 2. Hand zu hören und war auch gleich viel beruhigter, …); „Krampf gegen das Recht“; Ausbildung der Wehrpflichtigen in der AGA für Auslandseinsätze (ist halt wichtiger mit Stock und Schild eine Menge abdrängen zu können, wichtiger als die Vorbereitung auf echtes Soldatenhandwerk), totale Abrüstung aller Fähigkeiten zur Landverteidigung (bis auf die Knochen), stetige Reduzierung der Truppenstärke + die Transformation mit ihrer Schwemme an Dienstgraden (ein Uffz ist kaum mehr als das, was ein StGef mal bis 2000 war), dazu kommen die Extrawürste für „Fremdreligionen“, wenn sich doch mal einer hat ziehen lassen und und und.

    Und wer einmal die Führerausbildung am Zentrum für Innere Führung, als Vorbereitung für einen Auslandseinsatz mitgemacht hat, der muss sich fragen, in welchem falschem Film war ich hier gerade?
    Aber dies liegt auch schon 4 Jahre zurück, wahrscheinlich ist dies inzwischen angepaßt worden, an die eskalierende Kriegslage in Afg, so wie bei der Polizei, mit deeskalierendem Sitzkreis.
    Oder die softige „Geiselnahme“ in Wildflecken. An „Härte“ und Tauglichkeit das Überleben einer echten Geiselhaft zu simulieren, nicht zu überbieten (Achtung, ätzender Sarkasmus)

  72. Timur

    Am 31. Oktober 1961 wurde ein Anwerbeabkommen zwischen der damaligen BRD und der Türkei unterzeichnet. In der Türkei gab es zu diesem Zweck Vermittlungsbüros und dort haben deutsche Firmen Bedarf nach Gastarbeitern angemeldet.
    Das Wirtschaftswunder befand sich damals zwar schon in seiner Schlußphase, aber bis zur Ölkrise der späten 70er Jahre bestand in Deutschland Arbeitskräftemangel, der , so die damalige Meinung, mit Italienern und Griechen nicht zu decken war.
    Abkommen über die Anwerbung von Gastarbeitern gab es meines Wissens nach auch noch mit zwei weiteren muslimischen Ländern, Tunesien und Marokko. Mit der Türkei entwickelte sich das “ Gastabreitergeschäft“ aber dynamischer. Auch wenn diese türkischen Gastarbeiter von Anfang an von der Bevölkerung eher skeptisch gesehen wurden, für die deutsche Wirtschaft galt das wohl nicht und für die deutsche Politik auch nicht.

  73. Einige scheinen hier faktenresistent zu sein:

    „Nur“ 15% aller Sozialempfänger sind nicht-deutscher Herkunft.

    Moslems hin oder her: Der größte Teil der Empfänger sind Deutschen.

  74. #87 Suzanna
    Dem gibt es nichts hinzuzufügen.
    Ich bezog mich auch nur auf die erste Welle von Gastarbeiter.

    Wenn Du Nerven genug hast, les Dir mal meine Diskussion bei Youtube durch. Da meint einer, das die Türkei Deutschland hilft, ohne der Türkei gäbe es kein Deutschland mehr und blablabla. Das geht gar nicht…

  75. #26 Anti-Islam (07. Aug 2009 22:19)

    #21 Zerberus

    Deren Töchter und Autos werden ja vielleicht von irgendwelchen Hintermännern (Scheichs?) geschützt, eine Abmachung zwischen deutschen Politikern und den Scheichs? Siehe mein post #25…

    Naha, nicht sehr originell.
    Früher hatten wir reiche Ostküstenjuden, jetzt sind es reiche Scheichs 😀

    Leute wie du sind dermaßen erbärmlich, wollen krampfartig einen Sündenbock, bloß nie vor der eigenen Tür nachsehen.
    Kam der Gründer der Illuminaten nicht aus Deutschland 😀

  76. @Timur

    Na bald ist das so, wenn Nabucco gebaut ist, haben die Türken Europa an der Leina 😉
    Die Araber haben es ja schon, wenn die wollten, würde in Europa kein Auto fahren.

  77. #89 Gladio (08. Aug 2009 00:16)

    Einige scheinen hier faktenresistent zu sein:

    “Nur” 15% aller Sozialempfänger sind nicht-deutscher Herkunft.

    Moslems hin oder her: Der größte Teil der Empfänger sind Deutschen.

    Heute wird JEDER Deutscher. Und überhaupt, was erlaubst Du dir, mich hier blöde anzumachen Du linke Zecke??? Vor meiner Türe ist es sauber, ich wähle weder linke Landesverräter, noch habe ich eine Gutmenschen-Gehirnwäsche-Einstellung!

    Leuten wie dir haben wir die Zustände, die hier herrschen zu verdanken! Aber auch Du wirst eines Tages am Kran hängen, glaube mir!!!

  78. Timur

    Ja, dieses verzerrte Geschichtsbild „von den Türken , die Deutschland aufgebaut haben“, kenne ich. Das bekommen sie so von ihren Eltern und Großeltern erzählt und der deutsche, linksgrüne Sozialkundelehrer bestätigt es ihnen gerne.

    Muss eine tolle Zeit gewesen sein, als die Deutschen faul und besoffen auf dem Sofa lagen und bienenfleißige Türken ihnen den Wohlstand gebracht haben.

  79. #94 Suzanna
    Mein Vater hat nie was davon erzählt, dass er etwas aufgebaut hat. Er war froh, hier arbeiten zu dürfen. Ebenso meine Mutter.

    Was ist bei den meisten Türken bloß falsch gelaufen? Ich kann es sogar beantworten: Kemal Atatürk! Er hat zwar die Türkei säkularisiert, war / ist Urheber des übersteigerten Nationalismus. Das ist wohl das eigentliche Problem. Die kommen sich zu „übermenschlich“ vor. Das ist natürlich geprägt von der Religion des Islam und dem enormen Nationalismus.

    Katastrophe vorprogrammiert….

  80. Ja, die Türken haben nach dem Krieg den Industriestaat Deutschland wieder aufgebaut. Genausogut könnte man afrikanische Berggorillas damit beauftragen, Steinmeiers Vision von vier Millionen neuen Arbeitsplätzen wahr werden zu lassen.
    Den Türken mußte ja noch beigebracht werden, den Besen nicht als vermeintlichen Vorarbeiter anzusprechen, sondern damit zu fegen. Und wenn es geht, mit den Borsten nach unten.
    Erinnert an die Saga, die den Menschen in der DDR aufgetischt wurde: beim Einmarsch der Russen in Berlin versteckten sich die Menschen in Kellern und Ruinen. Dann wurden sie überall in den Straßen von den (russischen) Soldaten herausgerufen. „Ist der Krieg vorbei?“ fragten die Menschen. „Ja, der Krieg ist vorbei.“ sagten die Russen. Dann wurde überall aus großen Gulaschkanonen Suppe an die Deutschen ausgegeben und gemeinsam tanzten und sangen sie mit den Russen.
    So stand es über Jahrzehnte in den Schulbüchern der Grundschule der DDR.
    Der Witz ist nur, statt Suppe gab es hunderttausende Vergewaltigungen und Gruppenvergewaltigungen. 5-jährigen Mädchen bis 95-jährige Greisinnen wurden Opfer. Viele wurden getötet.
    Erinnert an die „herzlichen Muslime mit ihrer Lebensfreude“, die uns so bereichern.

  81. Hallo,
    diesen linken Arschl…. geht auf einmal ein Licht auf. Spät und wohl zu spät.
    Als es um den Aufstand der Anständigen gegen rechts ging, unter dem Gasmann Schröder, war die Welt in Ordnung. Nun soll das in der kürze der Zeit nicht mehr sein!?. Seltsam wie sich die Zeiten ändern. Damals hätte man das Gleiche wie heute vorjammern können. Ich weine den eingeschlagenen Fressen dieser Bullen keine Träne hinterher. Wer so lang dem Zeitgeist hinterher läuft wird genau das ernten was er gesäht hat.
    Ich werde mich meiner Haut selber zu wehren wissen. Ich freue mich auf den nicht mehr fernen Tag wenn die erste Polizeistation in die Luft fliegt, mit natürlch der vollen Belegschaft, macht ja sonst keinen Sinn.
    Dann wird endlich Schluss sein mit dem Popanz, Kampf gegen Rechts, den man der Bevölkerung ständig vorführt wenn es darum geht Stimmung gegen nicht linke Strömungen in der Politik zu machen. Ich suche immer in den Städten nach den rechten Glatzen, sehe aber keine. Dafür stolper ich an jeder Ecke über junge kräftige arbeitsunwillige Ausländer die sich hier durchfüttern lassen.

  82. #1 Schweizerlein:

    „Kriminelle Ausländer ausschaffen!“

    Ausländer sind nicht unser Problem.

    Das Problem ist der Islam.

    Moslems, egal ob Ausländer, Paßdeutsche (sog. Deutsch-Türken, Deutsch-Libanesen etc.) oder ethnisch deutsche Konvertiten zum Islam, sind die Menschen, die in vollkommen unverhältnismäßiger Zahl durch Kriminalität aller Art auffallen – vom „Abziehen“ über systematischen Sozialbetrug, Geldwäsche, Waffenschieberei, Drogendeals und Prostitution bis hin zum organisierten Dschihad.

  83. Keine Sorge, wir sind das Volk, das kann man halt nicht wegretuschieren.

    Wer gegen das Volk ist, der wird seinen Richter finden, das ist ein Gesetz.
    Ein Naturgesetz, in der Geschichte der Menschheit immer und immer wieder erlebt.

    Gruß

  84. Sollte der Kommunistenblock mit den Ökofaschisten und den Freien Antidemokraten die Wahl gewinnen und eine Regierung bilden, so werden sie mit Sicherheit den Schwarzen Block und die Antifa zur Hilfspolizei machen und mit hoheitlichen Vollmachten ausstatten.

    Vieles deutet darauf hin, daß die Vorbereitungen dazu laufen.

    Die reguläre Polizei wird bereits jetzt exzessiv bespart, sodaß sie ihre grundgesetzlich vorgegebenen Aufgaben nicht mehr erfüllen kann. Der normale Polizeibeamte wird von der Obrigkeit gezwungen, seine Haut zu Markte zu tragen für´n Appel und´n Ei.

    Jeder Tankwart hat ein besseres Gehalt.

    Die Situation ist dramatisch. Nach der Wahl wird sie destruktiv.

  85. Der Kreuzberger Blutgreis nach der Wahl Berliner Polizeipräsident ?

    Sehr gut möglich……

  86. #44 Feierabendleser
    (07. Aug 2009 19:48)

    Hat jemand hier den sozialromantischen Artikel über Neukölln auf Welt.de gelesen?
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4276660/Neukoelln-ist-gebeutelt-und-voller-Potenzial.html?page=2#article_readcomments

    War grad zufällig da und habe es die nächste halbe Stunde beobachtet. Die haben ca. 50 Kommentare gelöscht und jetzt läuft einer im gesperrten Kommentarbereich Amok und beschimpft alles und jeden 😀
    Schnell sein!

    .
    …weiss gar nicht, was Du hast, das sind
    schliesslich die zugezogenen 68er Nachwüchse,
    die Deutschland unbedingt braucht um seine
    Renten und Wohlstand zu sichern.
    …nicht gefunden,
    immer tiefer gehen, bis…..ja, bis dass man es sieht… qualitätsjournalistische Weltleser mal ganz unverfälscht… 😆

  87. Weg mit diesem Schwindelstaat und seiner korrupten Regierung. Es ist wieder an der Zeit, dem staats- und bürgerfeindlichen Treiben der Herrscher in Deutschland ein Ende zu bereiten !
    1848 – 1918 – 1944/45 – 201?… Diese Lügenrepublik und Scheindemokratie hat fertig !

  88. #44 Feierabendleser (07. Aug 2009 19:48)

    Hat jemand hier den sozialromantischen Artikel über Neukölln auf Welt.de gelesen?
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4276660/Neukoelln-ist-gebeutelt-und-voller-Potenzial.html?page=2#article_readcomments

    😆 😆
    Wirklich ein düsterer Artikel, depressiv geschrieben. Aber genau so wird er von Einheimischen störungsfrei wahrgenommen. Als ich in Berlin nach einer preiswerten Wohnung suchte wurde mir auch Neukölln angeboten. Ich kannte es bis dahin nur vom negativem Hörensagen und dachte wird ja wohl nicht so schlimm sein. Als ich dann aber in der Straße schon das laute Blöken von reinrassischer Monokultur der beliebtesten Schätzken auf Erden wahrgenommen habe, habe ich gleich mal dem Makler abgesagt. Er meinte, er könne das gut verstehen, dort ziehen ja auch keine normalen Menschen hin!

    Wer das dort als Einheimischer schön empfindet kann ja nur ein Multikultinazi sein.
    Und denen würde ich mit Fachwissen Psychologie ohnehin 100%ige Wahrnehmungsstörungen attestieren, sowei jedem GRÜNSPECHT!

    So wie zuletzt bei Aktenzeichen XY, als diese eine grünlinke Alternative (100% war das so eine) Opfer wurde. Die hat nichtmal die Situation registriert, als ihr der Täter (nicht deutscher Herkunft) das Messer an den Hals gesetzt hatte. Sie hielt es für einen Scherz, bis sie dann schwerverletzt überlebt hat.

    Dennoch werden solche grünroten Sozen niemals eine solche Tat im Gesamtzusammenhang (Massenüberfremdung erhöht die Gewaltspirale)verstehen lernen, dafür sind sie einfach zu wahrnehmungsgestört.

    Aus eigener Erfahrung habe ich zwei bis dreimal solche Konfliktsituationen mit wahrnehmungsgestörten Linksgrünen gehabt, die mich dafür verantwortlich gemacht hatten, daß die Täter muslimischer Herkunft waren und die vorherigen Konfliktsituationen selbst ausgelöst hatten.

    Und bisher habe ich immer erlebt, daß die Konfliktsituationen stets von den Muslimen selbst ausgegangen sind, auch dann,wenn man „deeskalierend“ versucht hat, daß zu vermeiden, aber es ist unvermeidlich bei diesen Steinzeitfiguren.

  89. Was soll der Quatsch mit dem Bürgerkrieg?

    Die Deutschen haben selbst Angst davor „rechte“ Parteien zu wählen, wie um Himmels willen kann man da erwarten dass sich Deutsche gegen den Migranten-Terror in Zukunft wehren werden?

    Natürlich werden sich in Zukunft verstärkt Türken, Russen (die nehmen dann als „Ruslanddeutsche“ den Part der bösen „deutschen“ Nazis ein, siehe Gerichtsmord in Dresden) Araber, Kosovaren, Kurden usw.. in Deutschland auf brutale Weise bekriegen, aber wir Deutschen sind dann bestenfalls noch diejenigen die den Schutt wegräumen, die Krankenhauskosten bezahlen und deren Geschäfte geplündert werden.

    So und nicht anders sieht dieser angebliche „Bürgerkrieg“ dann aus.

  90. Einige scheinen hier faktenresistent zu sein:

    “Nur” 15% aller Sozialempfänger sind nicht-deutscher Herkunft.

    Moslems hin oder her: Der größte Teil der Empfänger sind Deutschen.

    Richtig!!!

    Was aber das Problem der „Migration“ nicht kleiner macht!

    Denn 15% heisst halt, dass immer noch Ausländer dopppelt sooft Staatsknete beziehen im Vergleich zu Deutschen.

    Hier bei PI liest man ja auch immer mal wieder Kommentare wie „der Deutsche wird mit Hartz4 abgespeist wovon er kaum überleben kann aber für die Ausländer ist massig Kohle da… “ oder ähnlich.

    Wir brauchen nicht so tun als ob nur Ausländer bzw. nur „Moslems“ das Problem sind.

    Bei der Kriminalität schneiden z.B. sog. „Spätaussiedler“ kaum besser als Türken ab, auch wenn sie nicht ganz so brutal vorgehen.

    Das nahezu „ausländerfreie“ Mitteldeutschland ist keinefalls eine Insel der Glückseeligen, auch wenn Neonazis sicherlich ein Phantomproblem sind. Allerdings herrscht dort in weiten Teilen eine Trostlosigkeit, die Arbeitenden bekommen kaum noch Kinder (wenn dann überhaupt noch die arbeitlose „Nancy“, die für ihre „Mändie“ dafür aber einen kostenlosen Kitaplatz von der SED spendiert bekommt), die Dörfer verfallen, die Menschen verblöden vor der Glotze usw…

    Interessant ist allerdings auch, dass im bettelarmen Mitteldeutschland die Kriminalität eher sogar noch niedriger ist als in der „alten BRD“, obwohl es ja nach den Theorien der Soziologen keine erhöhte Ausländerkriminalität gibt, sondern nur die Kriminalität von „sozial Benachteiligten“.

    Demnach müsste Meckpomm ja die Verbrechenshochburg in Deutschland seien, weil dort sie meisten Sozialfälle („sprich: sozial Benachteiligte“)leben. Ausser ein paar polnischen Klautouristen und ein paar „rechtssextremen“ Gesinnungsstraftätern scheint es aber nicht viel zu geben dort…

  91. “Nur” 15% aller Sozialempfänger sind nicht-deutscher Herkunft.
    Moslems hin oder her: Der größte Teil der Empfänger sind Deutschen.

    Jeder der beiden Sätze für sich sind richtig. Aber beide zusammen gelesen ist typische linke Verschleierung. Im ersten Satz schreibt er von Ausländer, im Zweiten von Moslems. Jeder dritte Türke im erwerbsfähigen Alter ist arbeitslos. Die Stiftung für Türkeistudien gibt an, dass 42,5% aller türkischen Haushalte „mit einem Armutsrisiko zu leben hätten.“

    Dass Ausländer bei uns eine etwas höhere Arbeitslosenrate als Deutsche haben, kann nicht bestritten werden. Aber bei Türken ist sie um ein Vielfaches höher. Wie es bei den strenggläubigen Arabern aussehen mag, die verstärkt ins Land strömen, darüber gibt es wahrscheinlich keine Statistik. Die sähe noch verherrender aus.

    Die Einwanderung von Moslems ist und bleibt ein Riesen-Minusgeschäft!

  92. Wenn man das ganze Geld für „multikulturelle Großexperimente“ verschwendet, anstatt für sinnvolle Dinge auszugeben, braucht sich nun wirklich keiner über solche Zukunftsaussichten wundern !

Comments are closed.