Baby-TerroristDer „heilige Krieg“ gegen alle Ungläubigen hat jetzt einen jungen Namensträger in Deutschland. Ein Berliner Gericht hat nämlich gegen das zuständige Standesamt entschieden, „heiliger Krieg“ sei trotz weltweitem Terrorismus kein Name, der das Kindeswohl gefährde und darum zulässig. Der Terrorstempel von Geburt auf durch die Namensgebung kann also nach Berliner Rechtsauffassung in irgend einer Form zum Wohl des Kindes sein?

Das Wohl der weltweit durch Dschihad sehr wohl Gefährdeten und ihm zum Opfer Gefallenen scheint das Gericht gar nicht in Betracht gezogen zu haben. Aber nein, der Dschihad sei ja auch, wie wir von der Taqiyya gelernt haben, eine Verpflichtung zum inneren Kampf für den Islam und darum „harmlos“.

Bei „Djehad“ handele es sich um eine im Arabischen auch als männlicher Vorname gebräuchliche Bezeichnung für die Verpflichtung der Muslimen zum geistigen und gesellschaftlichen Einsatz für die Verbreitung des Glaubens, hieß es zur Begründung. Der Gebrauch des Wortes als Vorname sei daher keineswegs verunglimpfend oder anstößig.

Daran ändere nichts, dass radikale Islamisten in jüngster Zeit den Begriff im Sinne eines bewaffneten Kampfes gegen Ungläubige verwendeten. Eine Einschränkung des Rechts der Eltern zur Namenswahl könne das nicht rechtfertigen. Auf die Motive der Eltern komme es nicht an.

Achso, die Motive der Eltern spielen keine Rolle? Dann könnten wir also unsere Kinder theoretisch „Zu allem entschlossener Kreuzfahrer“ oder „Missionar der Muslime“ oder „Anti-Mohammed“ nennen – aber nein, das geht natürlich nicht, denn diese Namen sind ja schließlich keine „im Arabischen gebräuchliche Bezeichnungen“ und genießen daher keinen Toleranz-Sonderstatus.

(Spürnasen: Saskia, Asma, Feeder, FS, Mirko W., penck, Florian G., Siorac, Andre G. und David H.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

144 KOMMENTARE

  1. “Zu allem entschlossener Kreuzfahrer” oder “Missionar der Muslime” oder “Anti-Mohammed”

    Was ich darf meinen Sohn nicht so nennen, ich fühle mich diskreminiert und beleidig, die Muslime sollen mir als rechtgläubigen CHristen Respekt zollen, oder ich bin beleidigt und stelle die kulturelle Bereicherung ein.

  2. Na, dann wird sich der Bub aber wundern, wenn er in ein paar Jahren auf seine Bewerbungen keine Antworten erhält…
    Eltern, die ihrem Kind auf diese Weise (und man darf vermuten, auf noch andere mehr) die Zukunft verbauen, haben sich für ihre Erziehungsaufgabe disqualifiziert. Armer Junge.

  3. Diedesheim. Ein 24-jähriger Mann hat am Freitag in Diedesheim (Stadtteil von Mosbach) seine 18 Jahre alte Ex-Freundin mit mehreren Messerstichen schwer verletzt.

    Der türkischstämmige Mann hat der Frau, nachdem sie sich wenige Tage zuvor von ihm getrennt hatte, gegen 18.30 Uhr in der Fußgängerunterführung, die vom Oberen Herrenweg zur Steige führt, auf ihrem Weg von der Arbeit aufgelauert und mit einem Messer mehrfach auf sie eingestochen…

    http://www.fnweb.de/regionales/bu/region/20090901_srv0000004688094.html

  4. Ich habe zwar nicht vor Kinder zu zeugen, aber jetzt überdenke ich das nochmal.

    Ich werde, falls es ein Sohn wird, ihn ‚Vergeltung‘ nennen, falls, so Gott behüete, es ein Weibchen wird, so wird sie ‚Gnade‘ heißen.

    Die jeweiligen Zwillingsgeschwister heißen beide ‚Tod‘.

  5. In wenigen Jahren werden die Schulhöfe widerhallen vom Ruf der „Gläubigen“.

    „Jihad. Jihad.“

    Heiße Ohren für Berlin.

  6. #2 erdscheibe

    Ach diese Type ist das?
    Der wird schon seit etlichen Jahren in D mit zig Kindern unter der „Obhut“ des Verfassungsschutzes durchgefüttert.

    Nicht zu fassen.

  7. Es stimmt mich bedenklich und man muss an der Seriosität unserer Justiz zweifeln, wenn sie sagt der Dschihad sei die gebräuchliche Bezeichnung für die Verpflichtung der Muslime zum geistigen und gesellschaftlichen Einsatz für die Verbreitung des Glaubens. Kein seriöser Islamwissenschaftler würde bezweifeln, dass es sich beim Dschihad um den Allahkrieg handelt, also die kriegerische Verbreitung des Glaubens.

    Diese Richter lügen, weil es doch inzwischen Allgemeingut ist, dass der Islam eine kriegerische Religion ist.

    Das Kindeswohl von Dschihad ist durch diese Namensgebung nicht berührt, das Wohl derer, die er später als Allahkrieger umbringen wird, jedoch schon. Aber für diese Richter zählt nur das Wohl des Allahkriegers und nicht das Wohl der Deutschen, seiner künftigen Opfer.

  8. Bei “Djehad” handele es sich um eine im Arabischen auch als männlicher Vorname gebräuchliche Bezeichnung für die Verpflichtung der Muslimen zum geistigen und gesellschaftlichen Einsatz für die Verbreitung des Glaubens, hieß es zur Begründung. Der Gebrauch des Wortes als Vorname sei daher keineswegs verunglimpfend oder anstößig.

    Dann soll es aber auch niemand quaken, wenn Eltern ihr Kind Adolf nennen wollen.

  9. Man stelle sich

    Endlösung-Thorben Schmidt,

    Blitzkrieg-Jürgen Meier

    oder

    Holger-Holocaust Harms

    vor!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  10. grenzenlose dummheit die man dieser kammer vorwerfen muss und ich hoffe das die oberen behörden das letzte wort noch nicht gesprochen haben.

    wenn ja und es passiert nix nenne ich meinen sohn um-„si.g he.l“oder so.

    in was für einem land lebe ich-kann ich noch stolz auf irgend etwas sein?es wird immer weniger.

  11. #18 kongomüller (01. Sep 2009 22:18)

    Können Sie eigentlich meine Gedanken lesen? 🙂

    Zwei Dhimme, ein Gedanke!

    Gruß,

    Eurabier

  12. Wenn mir meine Eltern mal erzählt hätten, dass man sein Kind ‚Heiliger Krieg‘ nennen darf, dann hätte ich wohl ziemlich gelacht, insbesondere wenn es um den mohammedanischen heiligen Krieg geht.

    Es ist doch echt nicht mehr normal dieses Absurdistan.

  13. In den Vereinigten Staaten wär sowas undenkbar, ich dachte bis eben, in Deutschland auch.
    Aber ich wurde leider eines Besseren belehrt.

  14. An die deutschen und vor allem an die Berliner Richter:

    Wie wär’s wenn ihr euch mal, sowohl mit dem historischen, wie auch, und das im besonderen, mit dem aktuellen Aspekt des Islams beschäftigen würdet, bevor ihr solche Urteile „im Namen des Volkes“ fällt.

    Lesen bildet!

    Das gilt auch und vor allem für Richter.

  15. Es kann doch keinem Zweifel unterliegen, dass der Allah die kriegerische Ausbreitung des Allahglaubens seinen Anhängern verfügt hat. Es ist also eine Lüge, wenn die Richter sagen, Islamisten hätten die Lehre erst in jüngster Zeit in Richtung Militanz umgedeutet, unglaublich das behaupten diese Richter bei einer Lehre, die von ihrem historischen Anfang bis heute kriegerisch war. Das kann nicht sein, dass die Justiz hier als dritte Gewalt die Lügen eines Schäubles sich zu eigen macht. Dass der Allah durch Mohammed eine kriegerische Religion hat verkünden lassen, kann man in Rankes Weltgeschichte in einer halben Stunde nachlesen, dazu braucht man nicht einmal einen Islamwissenschaftler, das ist historisches Basiswissen, das man bei jedem Abiturienten voraussetzen muss.

  16. Der Sohn des mutmaßlichen Bali-Drahtziehers Reda S. schaffte es schon vor Jahren, vor einem SWchöneberger Gericht den Namen „Djihad“ durchzusetzen!

    Die Familie lebt von Hartz-IV!

    http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article1160905/Gotteskrieger_lebt_in_Charlottenburg.html

    Seine zweite Ehefrau stammt aus Albanien und ist die Witwe eines „Märtyrers“. Vor dem Amtsgericht Schöneberg setzte die Familie durch, ihr jüngstes Kind „Djihad“ zu nennen, dem arabischen Begriff für Gotteskrieg.

    Heute schon Praxisgebühr bezahlt?

    2040 – Der letzte PI-Blogger stirbt im Gregor-Lafontaine-Integrationslager am Stacheldrahtzaun

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  17. Wie waers mit dem Namen
    der totale Krieg“ als westliche Alternative zum „heiliger Krieg„.

    Schliesslich muessen auch wir Nicht-Rechtglaeubige langsam was fuer die Bereicherung dieser Gesellschaft tun, damit man uns nicht vorwerfen kann wir wuerden uns gar nicht beteiligen, oder wie.

  18. Das Gericht sieht in weiser Dhimmivoraussicht, dass der Name in wenigen Jahren ein Renner sein wird, wenn die Musels hier die Bevölkerungsmehrheit stellen sollten.

  19. http://www.youtube.com/watch?v=XZu0nExoN9s
    hier unsere Hymne!
    Gretchen Wilson&Merle Haggard-Politically Uncorrect

    Zu diesem Reda: „Auf Bali verhaftet
    Schließlich wurde S. vier Wochen vor den Anschlägen auf Bali von dortigen Sicherheitskräften verhaftet. Er soll einer der Drahtzieher des Terroranschlags gewesen sein. Mangels Beweisen wurde er jedoch freigelassen und von Beamten des Bundeskriminalamtes nach Deutschland geholt. Er lebte zunächst in der unter Extremistenverdacht stehenden muslimischen Gemeinde in Neu-Ulm, bevor er nach Berlin zog. Hier lebt er mit seinen sechs Kindern und seiner Ehefrau seitdem unter ständiger Beobachtung der Sicherheitskräfte. “

    Wieso BEWACHEN wir ihn? Ist er uns SOVIEL WERT???

  20. Zum Glück ist alles nur ein Nachtmahr, da Träume ja immer schlimmer als die Realität sind.
    Obwohl ich zwar immer extreme Albträume habe, so wäre ich diesesmal froh, nicht aufzuwachen.

  21. Übrigens:

    Die Polen.

    Damals Retter vor den Musels.

    Kriegsanfang.

    Wir werden sie noch brauchen gegen die Musels.

    DAS ist auch der Grund,warum Polinnen so oft von Türken angemacht werden.

    Die Türken sind nicht so blöd wie viele Deutschen und haben die Geschichte vergessen.

    Die Türken denken sogar noch beim Fussball an die Eroberung Europas.

  22. @32 Eurabier

    2040 – Der letzte PI-Blogger stirbt im Gregor-Lafontaine-Integrationslager am Stacheldrahtzaun

    Für den echten, stilsicheren Pi-Blogger kommt nur der Baukran in Frage ! :>

  23. Was denn ?
    Natürlich gibt es den Vornamen „Djihad“ in muslimischen Kreisen.
    Es gibt auch die Namen „Sharia“ und „Islam“, von Mohammed ganz zu schweigen.
    Und sicher gibt es noch viele andere Namen, deren Ursprung wir nicht kennen…

  24. #40 Hoin (01. Sep 2009 22:48)

    Den Baukran haben die ImamInnen stilecht für die Linken und Grünen reserviert!

    Iran oblige!

  25. Die Naivität, die Kurzsichtigkeit und das absolute Toleranzbestreben ist wie immer erschreckend.

    Hat sich einer der hohen Herrn schon mal mit dem Koran, mit dem Islam befaßt?

    Ich denke nein.

    Ehrlich gesagt vermute ich nicht nur, ich gehe davon aus, daß sich das Gericht hat beraten lassen und zwar von einer neutralen und international anerkannten wie unfehlbaren Kapazität a la Aiman A. Mazyek.

  26. Es wird noch dramatischer: EU beschliesst Aufnahme von mehr Flüchtlingen aus Krisengebieten. (Financial Times heute)

  27. Das Kammergericht[Berlin] sah – wie zuvor das Amtsgericht und das Landgericht – die Namenswahl hingegen als unbedenklich an.

    Hallo Justitia Berlin! Was haltet ihr von diesen Namen:

    Raimund v. Toulouse
    Gottfried v. Boullion
    Robert v.d. Normandie
    Boemund
    Balduin v. Boulogne
    Konrad III.
    Ludwig VII.
    Friedrich I. Barbarossa
    Richard Löwenherz
    Philipp II. August
    Andreas v. Ungarn
    Leopold VI. v. Österreich
    Kaiser Friedrich II.
    Ludwig IX. v. Frankreich

    Na?

  28. von Eurabier :

    Der Sohn des mutmaßlichen Bali-Drahtziehers Reda S. schaffte es schon vor Jahren, vor einem SWchöneberger Gericht den Namen “Djihad” durchzusetzen!

    Jeep. Und Papa bekam inzwischen Post
    vom Staatsanwalt.
    ( Unterstützung von Terrorismus,Anwerbung von
    one way bomber,Spendensammlung für Aktionen
    ectr.)

    Adam

  29. Das tut schon weh. Man weiss genau, das Dschihad ein Hassbegriff („Heiliger Krieg“ ) bedeutet und man läßt den Namen zu. Sowas kann doch einfach nicht wahr sein. Muslime wollen immer ihre Extrawurst haben. Schluss damit.

  30. Deutsche Justiz – durchgeknallte Backpfeifengesichter.

    Linksradikal durchseucht wie alles eben in der DDR 2,was Institutionen angeht.

  31. Nette Namensgebung – und wohl ohne Standesamt ung Gericht machbar. Gefunden im Kommentarbeireich Der Westen.

    Ich nenne, als Antwort auf Djehad, meinen Sohn liebevoll Kampfschwein und sorge auch für die notwendige Unterweisung.
    #37 von Die linke Hand des Teufels, vor 5 Minuten

  32. Man kann einem Menschen verbieten, sich Adolf Hitler zu nennen, aber man kann ihm -leider- (noch) nicht verbieten, sich Moses, Mohamed oder Martin Luther zu nennen. [Alle drei ausgewiesene religiöse Kriminelle]….Wir müssen mit dieser Crux leben, dass Religionen in westlichen Demokratien weitestgehende Narrenfreiheit geniessen. Darauf hatte ich an einigen Stellen hingewiesen.

    Wenn wir das ändern, würden wir Gefahr laufen, die Religionen schlechthin zu Feinden zu nehmen, und das würde uns dann in die Nähe atheistischer Diktaturen rücken (siehe Sowjetunion usw).
    Religionen sind aber nicht SCHLECHTHIN schlecht. Auch die islamische Religion nicht. […]

    Als westliche Demokratien müssen wir die Kraft und den Freigeist haben, diese Lücke zuzulassen und darauf achten, dass Menschen nicht zu religiösen Bestien werden.() ….

    Mehr können wir nicht tun.

    ps:
    die politische ideologie des islams ist natürlich ein Verbrechen.Sie ist faschistisch und imperial angelegt.
    Aber sowohl hier als auch in Staaten mit mehrheitlich muslimischer bevölkerung wird die politische ideologie des islams von den regierungen bekämpft und/oder kontrolliert.

    Mehr kann man nicht tun.

    [Bis die Menschen von selber darauf kommen, dass man diese alten Religionen nicht braucht, um an einen Gott zu glauben bzw ein ehrfürchtiges Leben zu leben, werden wahrscheinlich noch viele Jahrhunderte oder die Welt vergehen].

  33. Es gibt da schon einen „Djihad“.

    Er ist Türke, Rapper und schreibt seinen Namen „G-Hot“.

    Amerikanisch ausgesprochen klingt G-Hot genauso wie Djihad.

    Zufall?

  34. Na mein Kleiner wie heißt du denn ? Dshihad !

    Nein ich möchte nicht wissen was dein Ziel ist sondern wie du Heißt mein Kleiner.

    Oder aber .

    Och der kleine is ja Schnuckelig. Wie heißt er denn? Dshihad ! Was? Warum erklären sie mir denn denn Dshihad ? Ich wollt doch nur wissen wie der kleine heißt.

    Bzw. Wir müssen Ihnen leider mitteilen das die ausgeschriebene Lehrstelle nicht von einem Dshihad besetzt werden kann da es sich Scheinbar um eine Kriegserklärung handelt.

    MfG Geschäftsleitung.

    So oder so ähnlich stelle ich mir dann Dialoge in der Schule oder aber im Kindergarten vor. Ich würde mich Köstlich Amüsieren wenn das vor meinen Augen geschehen würde.

    Herrlich

  35. So langsam ist das nicht mehr lustig, was die Leute in den Roben so durchgehen lassen, bzw. genehmigen.

    Ein Kumpel von mir wollte seinen Sohn Eike nennen, das gab riesen Klamauk und Stress und Kosten.
    Wenn er ihn Jihad genannt hätte, dann wäre alles in Butter.

    Mir kommt es so vor, als ob jetzt schon die Infrastruktur für den Islam gelegt wird.

  36. #32 Eurabier (01. Sep 2009 22:29)

    Heute schon Praxisgebühr bezahlt?

    ja natürlich und augeninnendruckmessung mit 20 euro extra auch!!

    ist doch toll oder?

    sch… gkv

  37. #57 NachdenklichBerlin (01. Sep 2009 23:21)

    für h4 reichts doch wohl – mehr war ja auch nie geplant.

    😉

  38. Wenn Politiker wie Pöttering mit seinem kernfriedlichen Islam oder Schäuble mit seiner nicht sachgerechten Unterscheidung, Islamisten kriegerisch – Muslime friedlich, die Bürger anlügen, dann darf es nicht sein, dass die Justiz diese Lügen sich zu eigen macht. Die Justiz muss hier ihre Unabhängigkeit im Sinne des Gebots der Gewaltentrennung bewahren. Sie verstößt gegen ihre Unabhängigkeit und gegen die Gewaltentrennung, wenn sie Schäubles und Pötterings Lügen den Islam betreffend übernimmt. Es ist auch nicht so, dass sie nur diese Lügen als Information über die Lehre des Allahs hat.

  39. Habt Ihr die Abstimmung im „Der Westen“ gesehen neben dem Artikel. Erstaunliche Befindlichkeiten unserer Landsleute. Ich habe mal die Hölle angeklickt, aber nur dort.
    http://www.derwesten.de/nachrichten/2009/9/1/news-131574730/detail.html

    Umfrage
    Welche Koalition soll Deutschland nach der Bundestagswahl regieren?

    CDU und FDP
    292 (30.5%)

    CDU und SPD
    81 (8.5%)

    CDU, Grüne und FDP
    44 (4.6%)

    SPD, FDP und Grüne
    63 (6.6%)

    SPD und Grüne
    166 (17.4%)

    SPD und Die Linke
    86 (9%)

    SPD, Grüne und Die Linke
    224 (23.4%)
    Vielen Dank fürs Mitmachen!
    Bisher haben 956 Nutzer teilgenommen.
    ———————————————
    Seriöser hier:
    http://plebiszit.blogspot.com/
    Bitte sammelt Abstimmungsblöcke und linkt sie bei PI ein.
    ============================================

  40. #5 RechtsGut (01. Sep 2009 22:09)

    Dieser Kämpfer gegen UNS, gegen UNSEREN STAAT, UNSER GMEINWESEN läuft immer noch frei herum.

    Nicht nur das: „Als Deutscher in Talibankleidern bewegt er sich frei in Berlin und lebt mit seiner zweiten Frau und sechs Kindern von Sozialhilfe.“ (Zitat Wikipedia.)

    Das Immunsystem unserer Gesellschaft muß schon ganz schön im Arsch sein…

    Eine treffende Diagnose. Deutschland liegt auf der Intensivstation. Und wir, seine engsten Angehörigen, haben nur noch eingeschränktes Besuchsrecht.

  41. Lont es wirklich die Justiz zu verteidigen, die definitiv ungerecht ist?

    Die 3 Gewalten sind verflochten, die Justiz ist deshalb bestimmt nicht positiv blind.

  42. Mit diesem Namen wird der Bub in der Schule noch viel Spaß haben…

    Es könnte der erste Konvertit aus einer fundamentalistisch-mohammedanischen Familie werden.

  43. und den Gerichtsbeschluss hat er wohl auch vom Hartz IV bezahlt bekommen oder ? Rechtsanwalt, Verfahrenskosten alles bezahlt, neeeeee, Deutschland ist wirklich – ich sag es besser nicht.

    Aber auch hier noch etwas:

    Anklage gegen Leipziger Imam erhoben
    Nach zweijährigen Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft München gegen den Leipziger Imam Hassan Dabbagh Anklage erhoben. Sie wirft dem 37-Jährigen Volksverhetzung und Bildung einer kriminellen Vereinigung vor. Der Syrer hat die Vorwürfe bislang bestritten. Dabbagh und der ebenfalls Angeklagte Deutsch-Ägypter Reda Seyam gelten als zentrale Köpfe der Islamisten-Szene in Deutschland. Im April 2008 hatte die Polizei die Leipziger Moschee durchsucht und Propagandamaterial beschlagnahmt.

    http://www.mdr.de/sachsen/6649610.html

    und noch einer, auch wieder alles auf Staatskosten:

    Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Berliner Islamisten

    DER VATER, Reda S. gilt als einer der schlimmsten islamistischen Agitatoren in Westeuropa. Über das Internet hat er in den vergangenen Jahren zahlreiche Hasstiraden der übelsten Sorte verbreitet. Die Gruppe um S. soll sich nach Verfassungsschutzerkenntnissen vor allem um die Radikalisierung deutscher Konvertiten und die Anwerbung Freiwillige für die Ausbildung in den so genannten Terror-Camps in Pakistan bemühen.

    http://www.morgenpost.de/politik/article1160893/Staatsanwalt_erhebt_Anklage_gegen_Berliner_Islamisten.html

    Über Italien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt……

  44. Gibt es das wirklich, dass gegen Moslems wegen Volksverhetzung und Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt wird? Islam heißt doch Frieden!

  45. Nein ich möchte nicht wissen was dein Ziel ist sondern wie du Heißt mein Kleiner.

    Vor allem aber möchte ich aber wissen,WER dein Ziel ist.

  46. @#9 erik v. kirkenes
    öhm na ja da ist noch was…..was hinter der Namensgebung stehen könnte… so rein beruflich…..ich sprech es lieber nicht aus…

    Aber den Beruf den Du meinst, ja dann könnte ein Deutscher sein Kind ja dann Hartzi oder Hartzine nennen…

  47. #54 das_pl0nk (01. Sep 2009 23:19)

    Bzw. Wir müssen Ihnen leider mitteilen das die ausgeschriebene Lehrstelle nicht von einem Dshihad besetzt werden kann da es sich Scheinbar um eine Kriegserklärung handelt.

    MfG Geschäftsleitung.

    Das ist doch Teil des Plans! Damit ist ein Leben lang Sozialhilfe gesichert. Dazu gibt es ganzseitige Berichte in der Taz und Fernsehreportagen in Cosmo TV über das Schicksal des armen Djehad, ein junges, hoffnungsvolles Talent, dem die rassistische deutsche Mehrheitsgesellschaft die Tür vor der Nase zuschlägt, nur weil Djehad den falschen Namen hat.

    Vielleicht ist bis dahin aber schon die islamische Wende in Deutschland eingetreten und sein Vater ist Mitglied des Berliner Senats.

  48. @ joghurt

    Wem den Ziel heissen tut es.

    Lern mal richtig Kanaksprak.

    Mit Deutsch kommst Du hier nicht weit.

  49. Als jemand, der immer fleißig „Raumschiff Enterprise – das nächste Jahrhundert“ gesehen hat, frage ich mich, ob es wirklich einer durch Tachion-Strahlen erzeugten Raumanomalie bedarf, um einen das Universum vernichtenden Riss im Raum-Zeit-Kontinuum hervorzurufen, oder ob nicht Urteile wie die des Berliner Kammergerichtes schon denselben Zweck erfüllen.

  50. Ach ja, der liebe kleine Djehad. Ich freue mich schon auf das Wiedersehen in Form von

    … wurde gegen den wegen illegalen Waffenbesitzes, Betruges sowie Schwerer Körperverletzung in mehreren Fällen gesuchten Verdächtigen Djehad Ü. Haftbefehl erlassen …

  51. Wenn der Djehad groß ist, wird kein Haftbefehl erlassen, denn dann gibt es keinen illegalen Waffenbesitz mehr für Moslems, sondern nur noch für Ungläubige. Und schwere Körperverletzung? Ist doch jetzt schon eine Bagatelle.

  52. Werde meinen Jüngsten der nächste Woche das Licht der Welt erblickt noch im Kreißsaal auf den Namen “ Muselschlächter“ taufen.

  53. OT:

    Überall in den Städten sieht man „Antifa“-Aufkleber. Ich würde gerne viele PI-Aufkleber kleben, aber ich habe keine. Wann gibt es welche? Sie sollten preiswert sein. Denn da viele Aufkleber bestimmt schnell wieder abgerissen werden, und um einen Effekt zu erzielen, müssen viele Aufkleber angebracht werden.

  54. Ich weiß nicht, ob es notwendig war, den Nachwuchs der Aboriginies damals zu Beginn des 20. Jh. in christliche Schulen zu schicken, damit sie sich an die Zivilisation gewöhnen. Beim frischen Wurf einer Mohammedanerin ist dieser Schritt heute gleich von Geburt an bitter nötig, damit das arme Kind erst gar nicht mit der antisemitischen, menschenverachtenden Musel-Hetze in Kontakt kommt!

  55. #82 Dichter (02. Sep 2009 00:03)

    Ich versteh einfach nicht, daß wir uns als Ungläubige bezeichnen lassen, und uns dann auch noch so weit herablassen, den Museln auch noch einen riesigen Gefallen tun, und ihre Bezeichnung für uns unwidersprochen zu unserem eigenen Vokabular zu machen.

    Mit Unterwürfigkeit kann man sich, weiß Gott, wirklich keinen Respekt verschaffen, schon gar nicht bei den Musels.

    Die SS-Truppen bzw. Soldaten im 2.WK waren gefürchtet….warum wohl????????

  56. nomen est omen ?

    ginge es nach mir, muessten alle mohammedanerInnen per gesetz de´jehad bzw aische heissen.

  57. In Wahrheit wollten die besorgten Eltern ihre hoffnungsvolle Bereicherung „Gerhard“ nennen,waren allerdings so vollgesoffen, dass nix anderes wie „Jehad“ rauskam.

  58. Eins würd ich gern wissen:
    Ist das Kind/die Puppe oder was immer das auch ist- auf dem Bild blond??? und wo habt Ihr das Bild her?
    Vielleicht muss ich auch mal meinen Bildschirm putzen…..

  59. den namen cihad hab ich auch schon gehört; phonetisch gibts da ja keinen unterschied.
    also: what’s new??

  60. @ #84 Charles B.:

    Ich sehe das mit den Aufklebern ganz genauso wie du.

    Meine Lösung: Aufkleber selber machen!

    Bedruckbare Etiketten, z.B. von der Marke Herma kriegt man in jedem guten Schreibwarengeschäft. Gibts da in verschiedenen Größen.

    Für ca. 10 € kann man so z.B. ganz schnell und einfach ca. 350 Aufkleber erstellen in der Größe von ungefähr 5×8 cm. (Kosten für Druckerpatronen noch nicht eingerechnet, aber ich denke die Kosten halten sich wirklich in Grenzen!!
    Ein Programm dass beim Design und beim Drucken hilft ist auch dabei.
    Was man draufschreibt sollte man selber wissen, jedenfalls muss logischerweise http://www.pi-news.net mit draufstehen!

    Noch Fragen?

    Dann an die Arbeit! 🙂

  61. @ Charles B. wegen PI-Stickern

    ich habe vor kurzem ein ‚Tag‘ an einem Stromkasten am Millerntorplatz (Richtung Reeperbahn) gesehen:

    Islam = Gewalt
    http://www.pi-news.net

    OK, es ist nicht die feine Art Stromkästen mit Markern zu beschriften, aber wenn ich nicht schon PI-Leser gewesen wäre, hätte ich mir den Link gemerkt und angeklickt!

    Als PI-Leser kam mir da aber ein sehr freudiger Ausdruck ins Gesicht: wow, ich bin nicht alleine!

    Kito

    PS: wer war’s? Vielleicht können wir uns mal treffen?

  62. Na ja das macht es leichter wenn es hart auf hart kommt die Djihadisten ausfindig zu machen und unschädlich.
    Seine Mutter wird wohl nicht lange etwas von ihm haben.
    Unter südländer Folklore verbuchen und gut is.

  63. Ein kleiner „Djehad“ ist auf die Welt gekommen und gleichzeitig ein kleiner „Jesus“ , nun sehen wir mal, wenn wir so lange leben, was aus ihnen werden wird.
    Der kleine „Djehad“ wird schnellstmöglich in das nächste entsprechende Trainigslager geschickt und der kleine „Jesus“ in das nächsliegende Kloster.
    Jetzt fehlt nur noch der kleine “ Athy“, der kann dann sehen , wo er bleibt.

  64. Daß diese Namensgebung vielleicht christliche Befindlichkeiten stört, kommt den Dhimmirichtern nicht in den Sinn?
    Wenn ein Mohamedaner, noch dazu Reda S., ein von allen Staatsorganen beobachteter Radikalmohamedaner, seinen Sohn heiliger Krieg nennt, dann ist die Einstellung gegenüber seiner „Gastgeber“ und Durchfütterer wohl klar, zumal er die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Hier sollte die Staatsgewalt gern mehr Feinfühligkeit gegenüber dem autochtonen Volk beweisen.

    Wir sind in Deutschland, nicht in Saudi Arabien.

  65. #19 Eurabier (01. Sep 2009 22:18)

    Man stelle sich

    Endlösung-Thorben Schmidt,

    Blitzkrieg-Jürgen Meier

    oder

    Holger-Holocaust Harms

    vor!

    HAMMERHART – aber absolut GEILER EINFALL, wenn das Schule machen würde … ei jei jei … 🙂

  66. #3 honour_the_truth (01. Sep 2009 23:15)

    [Bis die Menschen von selber darauf kommen, dass man diese alten Religionen nicht braucht, um an einen Gott zu glauben bzw ein ehrfürchtiges Leben zu leben, werden wahrscheinlich noch viele Jahrhunderte oder die Welt vergehen].

    Sehr richtig!!
    Und bis dahin kämpfen wir gegen uns alle gegenseitig, und jeder glaubt in seinem religiösen wahnsinn (natürlich besonders diese ziegen-religion namens islam) das richtige zu tun.

    wie ich es hier oft schon schrieb, ich wähne mich in einer unsagbar abstrus-surrealen satire, die, wäre, es nicht wirklich real, nicht zu glauben bereit wäre!!

    Abgesehen von dem wohl endlos langen Weg, bis die Menschheit begreift, das sämtliche Religionen nur von Menschenhand entworfene Glaubensgeblde sind, die sich so oder so beliebig formen ließen, bis dahin wird die Menscheit unter den Extremisten, in diesem Zeitalter eben unter dem Islam zu Leiden haben!!

    PUNKT!

  67. 11 talkingkraut (01. Sep 2009 23:24)

    Wenn Politiker wie Pöttering mit seinem kernfriedlichen Islam oder Schäuble mit seiner nicht sachgerechten Unterscheidung, Islamisten kriegerisch – Muslime friedlich, die Bürger anlügen, dann darf es nicht sein, dass die Justiz diese Lügen sich zu eigen macht. Die Justiz muss hier ihre Unabhängigkeit im Sinne des Gebots der Gewaltentrennung bewahren. Sie verstößt gegen ihre Unabhängigkeit und gegen die Gewaltentrennung, wenn sie Schäubles und Pötterings Lügen den Islam betreffend übernimmt. Es ist auch nicht so, dass sie nur diese Lügen als Information über die Lehre des Allahs hat.

    DAS musste mal gesagt werden – DANKE!!

  68. #39 joghurt:

    ALLE Frauen werden OFT von den Tuerken und den Arabern angemacht. Egal wie sie aussehen, woher sie kommen und wie alt sie sind. Die Musels sind doch geile Tiere.

    Zu Polen. Fast alle Polen die ich kenne, sind anti-Islam und benehmen sich rassistisch den Tuerken und Arabern gegenueber.

    Poland…saved Europe once.

    Poland….will save Europe once again….after Germany has lost it.

  69. #86 Charles B.: Seh ich auch so. Insbesondere vor der Bundestagswahl sollte man fleissig PI-Sticker verkleben 😉

  70. Man stelle sich das Geschrei vor, wenn ein Deutscher sein Kind “ Blitzkrieg“ oder „Stuka“ nennen möchte !
    Schlimm genug, daß der verzottelte Rauschebart mit seiner Frau und der 6 köpfigen Brut bei uns 2500 Euro Stütze pro Monat bekommt !

  71. Der Typ in Berlin bekommt bei einer Miete von 700,- und Heizkosten von 100,- :

    Ehepartner/in, Partner/i: 323.10 € Lebenspartner/in: 323.10 €
    Kinder 5 Jahre und jünger: 430.80 €
    Kinder bis 13 Jahre: 502.60 €
    Kinder 14 bis 25 Jahre: 574.40 €

    Summe der Leistungen: 2154.00 €

    Kaltmiete: 700.00 €
    Heizkosten : 100.00 €

    Ihr Anspruch: 2954.00 €

    Bei den Kindern habe ich in alle Altersgruppen zwei Kinder in die Berechnung genommen. Daher ist die Summe nicht 100% richtig. Miete kann ebenso höher sein. Niedriger ist bei den Mietpreisen in Berlin nicht anzunehmen.

  72. „2040 – Der letzte PI-Blogger stirbt im Gregor-Lafontaine-Integrationslager am Stacheldrahtzaun
    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-“

    Eurabier, du wirst immer besser!

  73. Mir dreht sich wirklich der Magen herum !
    Nicht nur nur weil meine Enkelkinder mit den Namen Tyron und Susen Taylor vorerst nicht so heissen durften, es war ein Kampf …..
    Deutschland verblödet immer mehr………..

  74. Frage an Juristen:

    Kann man eigentlich mit dem Namen „Djihad“ den Wehrdienst aus „Gewissensgründen“ verweigern?

  75. #26 Brukterer
    Dieser Drecksack lebt auf unsere Kosten von Sozialhilfe und so etwas lassen unsere Politiker

    Ich muß doch sehr bitten, dieser Mann ist schließlich einer von uns,

    er ist deutscher Staatsbürger !

    Mir stellt sich hierbei nur die Frage:
    welcher Beamter ist für die Einbürgerung verantwortlich ?

  76. @ joysue

    sorry, aber der Vorname „Susen“, eine SBZ-Verballhornung von Susanne bzw. Susan ist ein Ossi-H4-Unterschicht-Stigma sondergleichen -dazu noch schlicht blöd.

    Im Unterschied zum Moslem, der die Bedeutung des Djihad nur zu gut kennt, gibt die authochtone Unterschicht ihren Abkömmlinge häufig Namen, deren Bedeutung sie gar nicht kennt, alleine auf den Klang des Namens kommt es an.

    „Taylor“ ist lediglich der englische Begriff für den Beruf des Schneiders, als Mädchenvormame also schlicht blödsinnig.

    In Tom Wolfes „Fegefeuer der Eitelkeiten“ (das BUCH, nicht der Film), gibt es eine längere Passage, in der Wolfe analysiert, daß sich meist an den Vornamen auch die Schicht bzw. Rassenzugehörigkeit der Person ersehnen läßt. Kein US-Weißer aus der Mittelschicht würde sein Kind „Tiffany“ oder „Ebony“ nennen.

    Die teutsche Sozial-Mamma, Ty blond, blau & blöde hingegen nennt ihre vierte Tochter vom dritten Freund, obgleich diese ebenfalls blond & blauäugig ist, gerne „Melanie“, auch wenn das die „Dunkle“ oder „Schwarze“ bedeutet.
    Aber MELANIE !!!! läßt sich halt so schön aus dem Platte-Wohnklo in Richtung Spielplatz kreischen !

  77. #3 Voice of Reason

    Na, dann wird sich der Bub aber wundern, wenn er in ein paar Jahren auf seine Bewerbungen keine Antworten erhält…

    Nee, das ist alles eine Frage der richtigen Berufswahl. Wenn er sich z.B. als Selbstmordattentäter bewirbt, hat er sicher die besten Berufsaussichten – mit Blick auf’s Paradies. 😉

  78. Gewundert hat mich nur, dass Standesamt und Gericht auf Steuerzahlerkosten so lange herumgezackert haben: Dschihad ist in der arabischer Welt ein zwar nicht sehr häufiger, aber ansonsten akzeptierter Vorname. Damit sind sie verpflichtet, den Namen zuzulassen.

    Früher stand er meisten für den Appell
    „Streng dich an!“ (das Wort bedeutet grundsätzlich „Mühe, Anstrengung“); solche appellativen Namen gibt es auch bei uns.

    Heute allerdings ist wohl in aller Regel der kriegerische Aspekt gemeint. Das lässt sich schon statistisch nachweisen: Seit den Anschlägen von New York taucht er in vielen arabischen Ländern signifikant häufiger auf – und bei dem widerlichen Hetzprediger, der sein Vater nun mal ist, stellt sich die Frage gar nicht.

    Und von wegen Hitler: In der ägyptischen Armee gab es einen General Hitler Tantawi (sein Bruder hieß Mussolini); sie waren in den vierziger Jahren geboren, als sich die Ägypter von der „Achse“ die Befreiung von der britischen Kolonialherrschaft erhofften.

  79. @Hobbes
    danke für deinen Kommentar, den hier eigentlich keiner wirklich ernst nimmt und um den dich keiner gebeten hat….und nein, sie sind nicht aus der wie sagst du so schön? „aus der Ossi H4 Unterschicht“ aber DEINE Herkunft lässt sich sehr schnell ableiten……
    spare dir jegliche weitere beleidigenden Kommentare…….

  80. In the evening, Obama is hosting a dinner celebrating Ramadan. The event in the State Dining Room will also highlight the contributions of American Muslims.

  81. Werde meine Kinder dann auch „Blitzkrieg, Totaler Krieg und Verbrannte Erde“ nennen.
    Mal schauen, ob das geht.
    Komisch, der Name „Pumuckl“ wurde einst gerichtlich verboten.

  82. Eigentlich ganz schlau, dem Kind solch einen Vornamen zu verpassen:

    Es ist die wahrscheinlich effizienteste Methode, sich vor Arbeit drücken zu können.

    Denn welcher Arbeitgeber stellt einen „Djihad“ ein?

    Deutsche, nennt eure Kinder „Hartz4“!

  83. Am allerschlimmsten ist, dass wir diese heiligen
    Krieger mit unseren Steuergeldern alimentieren müssen, während dieser faule Rauschebart aus Berlin sich aufs Schnackseln und pausenloses Nachwuchszeugen beschränkt.

  84. Hier lässt sich noch einmal der Kommentar und das Link angeben, den ich soeben über die lobenswerte Plakataktion von Pax Europa (dafür zahl ich gern) abgegeben habe:

    Kaum jemand hat den Charakter des Dschihad eindringlicher beschrieben als die “deutsche Muslima der ersten Stunde” Fatima Grimm in ihrem dschihadistischen Pamphlet über “Die Erziehung unserer Kinder”, das nach wie vor über Webseiten des “Islamischen Zentrums München” einsehbar ist: “Denn kämpfen für Gottes Sache lässt sich zwar vor allem mit dem Schwert; wo dies jedoch nicht möglich oder notwendig ist, auch mit der Feder, dem Spaten, dem Skalpell oder meinetwegen sogar mit der Nähnadel oder dem Kochlöffel.”
    http://www.muslima-aktiv.de/erziehung_unserer_kinder.htm

  85. Und wenn der kleine Terrorklops als Erwachsener eine solide Ausbildung in einem Terrorcamp absolviert, finden sich bestimmt auch Richter, die ihm aufgrund dieses Abschlusses einen Job im öffentlichen Dienst zubilligen. Alles andere wäre ja Diskriminierung, oder?

  86. Hmm komisch, wenn eine „Vorbelastung“ des Wortes seit dem 11.September das Wohl des Kindes nicht gefährdet, so frage ich mich, warum Wortzusammenhänge mit Ausdrücken des 3.Reiches immer noch als vorbelastet gelten und jedem das „Genick“ brechen, sobald er sie verwendet.

  87. Soll er doch „Heiliger Krieg“ heißen, von mir aus.

    Wenn er in Kindergarten und Schule noch genug Kinder findet, die ihn deswegen hänseln oder beschimpfen, kann sein Vater ja dann noch wegen Diskriminierung klagen und ein bißchen mehr Geld zur Unterstützng für seine Familie reinholen.

    Ich denke, ich würde dann entsprechend ein Kind „Halali“ nennen.
    Wenn es seinen Namen ernst nimmt, wird es ein guter Jäger …

  88. <i<#25 Ginni

    Ich denke, ich würde dann entsprechend ein Kind “Halali” nennen.</i<

    Meine Söhne sind erwachsen. Würde ich in der heutigen Zeit einen Sohn bekommen, bekäme er den Namen Johann (Jan) Sobieski. Und diesen Namen sollte er definitiv als Auforderung betrachten.

  89. @#125 Ginni (02. Sep 2009 10:47)
    Soll er doch “Heiliger Krieg” heißen, von mir aus.


    Ich denke, ich würde dann entsprechend ein Kind “Halali” nennen.
    Wenn es seinen Namen ernst nimmt, wird es ein guter Jäger …

    Ich fände Harami noch besser…

  90. lt. RTL bekommt die Familie 2400€ Sozialhilfe, und den 2 Jahre dauernden Streit zahlt auch der Szeuerzahler.

    Und den kann man nicht rausschmeißen?
    Der kommt doch aus diesem Ulmer Islamistennest.

    Man denkt täglich, schlimmer gehts nicht mehr, Irrtum.

  91. Somit steht fest,Deutschland beherbergt und finanziert den“Djihad“ und dessen Vater.Jetzt fehlt nur noch „die Mutter aller Schlachten“dann wären wir komplett.

  92. also ich habe gehört der Papa ist von der deutschen Demokratie und Gerichtsbarkeit ganz toll beeindruckt..er will jetzt auch Demokrat werden…oder so

  93. @#7 Civis (02. Sep 2009 07:38)

    Diese Zahlungen entsprechen aber nicht den bekannten Hartz4 Sätzen.

    Wo nimmst Du diese Unsummen her?

    Das interessiert mich wirklich!

  94. Da bin ich aber sauer auf meinen Alten der nannte mich Günter. Verdammt. Warum kann ich nicht“Königstiger“ heißen. Oder zumindest „Horchposten“. Fahrt bloss nicht mehr ins Ausland da kann man sich nur noch schämen.

    Gruss Günnie

  95. bin mal gespannt wie dann die nächsten Dschihadisten von dem Dicken heißen…11.9 oder Beslankämpfer…wieso kann der 2 Frauen haben etc… muss erst mal ko… gehen

  96. Aua, es wird immer kränker. Und man weiss nicht, welche Schwachsinnslatte als nächstes in diesem kranken Land gerissen wird.

    Mein Respekt vor dieser „Justiz“ hat sich endgültig verabschiedet. Wie würde wohl dieses „Gericht“ auf Kindernamen wie „Blitzkrieg“ oder „Sturmabteilung“ reagieren? Die Antwort ist klar.

  97. Und Didi aus Stuttgart versteht die Welt
    nicht mehr. Möchte er doch alle Kinder
    ruinieren und den Eltern überlassen, wie sehr
    sie ihre Kinder für ihre eigenen Zwecke
    missbrauchen. Auf Didis Blogg ist der Vater
    des „Djehad“ Kindes ein Heiliger, obwohl man
    in Quellen genannt hat, die das Gegenteil
    behaupten und aufzeigen, wes Geistes Kind
    der Mensch des Djehad Kindes ist. Und das
    dieser Mensch nicht nur durch Deutschland
    unter Beobachtung steht, verweigert Didi
    komplett. Hauptsache, Hass versprüht, da
    sind Kindesopfer uninteressant, wenn es ins
    Weltbild des Didi-Blogg passt. Selbst ein
    sehr sachlicher Kommentator prangert das
    Nazi-Jargon auf dieser Seite an. Ein wahrer
    Opferaltar!

  98. „Nomen est omen“ und hier schläft mal wieder die deutsche Dhimmi-Justiz! Glückwunsch!
    Dann wollen wir mal schauen, wann es den ersten „Osma Bin Laden Sprengt Gerechterweise Das WTC In Die Luft“ gibt!!!! Auch ein netter Name!
    Unmöglich, dieses Duckmäusertum und für die Feigheit auch noch fadenscheinige Ausreden suchen!

Comments are closed.