ÖzilMit „Allahs Hilfe“ kann man Traumtore schießen und Weltmeister werden. So wie Popstar Sarah Connors verliebte kleine Schwester Anna-Maria (PI berichtete) sollen darum jetzt gleich alle deutschen Schweinefleischverzehrer rechtgläubige Muslime werden – dann klappt’s Inschallah auch mit dem Titel. Die Bild hat dazu einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, wie man am besten zur „wahren Religion des Friedens“ übertritt.

Muslim zu werden ist rein technisch gesehen relativ einfach. Den Ausschlag geben nicht komplizierte Zeremonien, sondern der Glaube an die Wahrheit des Islam. Wer Muslim werden will, muss Folgendes tun:

• SPRECHEN DES ISLAM-BEKENNTNISSES
Das muslimische Glaubensbekenntnis, die Schahada, beinhaltet die Worte „Ich bezeuge, dass es keine Gottheit außer Allah (dem einen einzigen Gott) gibt, und ich bezeuge, dass Muhammad Allahs Gesandter ist!“
Um zu konvertieren muss die Schahada mit Überzeugung gesprochen werden. Dazu braucht es keine Zeugen. Wer aber eine Urkunde über seine Konversion erhalten möchte, muss die Schahada in einer Moschee vor zwei Zeugen sprechen.

• RITUELLE GANZWASCHUNG
Nach der Schahada folgt die rituelle Reinigung des Körpers, der Ghusl. Die Reinigung kann durch eine Dusche oder ein Bad vollzogen werden.

• NEUER NAME?
Anna-Maria hat es vorgemacht, ihr neuer Name ist „Melek“, türkisch für „Engel“. Man darf sich selbst aussuchen, wie man genannt werden möchte, allerdings ist es keine Pflicht, sich mit dem Übertritt zum Islam auch einen anderen Namen zuzulegen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie aufmerksam den Koran und beachten Sie, dass sich ein Übertritt zur Friedensreligion nicht rückgängig machen lässt. Zuwiderhandeln wird mit dem Tod bestraft – sehr friedlich, finden Sie nicht?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

143 KOMMENTARE

  1. Pah….Hokus Pokus ist das alles…ich brauchs jedenfalls nicht…BILD.de ist ein sehr vorbildlicher Volkserzieher…

  2. ja stellt euch mal vor,wir würden dieses bekenntniss als islamkritiker aussprechen und trotzdem so weiter machen-hahaha.

    bild und ihre total dümmliche berichterstattung.
    was islam bedeutet letztendlich,verschweigen die rattenjournalisten.

  3. wenn die tante den koran so gut lernt wie ihr schwesterchen die nationalhymne(„Brüh im Lichte dieses Glückes“), dann gönne ich sie der umma von ganzem herzen. 🙂

  4. Nach dem die Medien überkritisch gegen die Christliche Kirche gewettert haben, und ein Missbrauchsskandal nach dem anderen ausgeschlachtet haben, ist es jetzt offensichtlich an der Zeit sich unkritisch dem Islam widmen. Wenn ein Christlicher Pfarrer einem Kind eine Ohrfeige gegeben hat, dann ist das gleich eine Tragödie und ein Zeichen für die Moralsiche verkommenheit der Kirche, wenn aber ein Moslemischer, was weiß ich, die Todesstrafe im Namen Allahs ausruft, dann ist das ein Einzelfall und hat mit dem Islam nichts zu tun.

  5. Ich wuerde mir eher die Zunge herausschneiden lassen, als diesen Dach-Schahada auszusprechen und diesem faschoiden Todeskult eines psychopatischen Arabers beizutreten! Wie geistig veramrt bzw. naiv-verbloedet muss man eigentlich sein, um sich das als westlicher Mensch freiwillig anzutun?

  6. Am Besten fand ich den Satz der Familie (umgefähr) „Wir sind alle so tolerant, da spielt das überhaupt keine Rolle welchen Glauben man hat“..

    Gemerkt? Das kann man als Sinnbild für die Vreblödung der westlichen Kultur ansehen. Das Glaubensbekenntnis spielt bei den Ösils überhaupt keine Rolle. Darum hat sich ja auch seine Freundin zum Faschismus bekant.
    Weil die sind so tolerant, so tolerant geht es gar nicht mehr.

    Wieso hat sich Ösil, als Sonderbauftragter für Integration, dann nicht zum evangelischen Glauben, sagen wir aus Liebe zu seiner deutschen Freundin, bekannt? Naa??? Welcher aufmerksame PI Leser kennt die Antwort?

  7. Aber ein interessanter Aspekt der Islamisierung der Welt schimmert hier wieder mal durch. Die Islamisierung wird ja in erster Linie auf die unterschiedliche Fertilität (demografische Entwicklung) von Moslems und Nicht-Moselms in Europa zurückgeführt. Dabei lassen sich dann Hochrechnungen anstellen, dass der Moslemanteil an den Gesamtbevölkerungen Europas zwar steigt, jedoch in einer überschaubaren Größenordnung (ca.10-20% der Gesamtbevölkerung) bleibt und nicht etwa auf über 50% schnellen wird.

    Durch reinen Geburten-Dschihad wohl nicht, das mag richtig sein, aber es wird allzu oft vergessen, dass mit steigender Islamisierung in Altersgruppen, die einer Gesellschaft maßgeblich ihr Gepräge geben, auch das Tempo der Konversionen steigen wird. (Man denke hier ans Stichwort „Vorbereitungsgesellschaft“ nach Frank Schirrmacher). Das heißt, es ist damit zu rechnen, dass mit zunehmendem Einfluss der islamischen Einwanderer eine Art Lawine losgelöst werden kann–der Herdentrieb bestimmt was angesagt ist und bio-europäische Kartoffeln konvertieren massenweise zum Islam.

    Die Islamwerbung von Fußballgrößen sowie solche „Ratgeber“ in Bild tun ihren Teil dazu.

    Auf diese Weise wird das Tempo der Islamisierung Europas in einem Maß potenziert, wie es von Beobachtern der Bevölkerungsentwicklung meist übersehen wird. Denn wenn der islamsiche Bevölkerungsanteil erstmal einen kritischen Prozentsatz erreicht hat, ist sehr gut vorstellbar, dass der Otto Normalbürger auf der Straße, dessen Sehnsüchte eh nur um Begriffe wie Abwrackprämie, Eigenheimzulage und Urlaubsgeld kreisen, nicht lange zögern wird, sondern unkritisch die „Schahada“ annehmen wird, weil’s irgendwann einfach cool und normal ist.

  8. oh..Edit Fkt..sorry..für die tippfehler..am Frühstück mit Hotspot gleich mal nach PI gucken sollte man für einen verlogenen schönen Tag in Schland auch einfach nicht machen!

  9. Ich bin sowieso dafür, dass Deutschland im Achtelfinale raußfliegt und der Grund dafür heißt Özil. Sonst am Ende drehen die Medien es wieder so: „Die Deutsch-Türken sind eine wahre Bereicherung für Deutschland“ und das nur weil mal einer ein Tor geschossen hat. Wenn aber wieder einmal ein Türke einen Deutschen absticht, wird das unter den Teppich gekehrt.

  10. Und was macht der kleine pupertierende „Engel“ wenn sich die Verliebtheit in ein paar Monaten gelegt hat und der kleine Engel wieder Anna-Maria heissen will?

    Man sollte ihr wenigsten vorher sagen, dass man aus dem Islam nicht mehr austreten kann. Das verbietet der Prophet ausdrücklich. Und selbst mein moderner gemäßigter moslemsicher Nachbar hat gesagt:

    „Austreten aus dem Islam, das wird gefährlich“

    Aber ich sehe das positiv. Dann haben wir wieder eine Schlagzeile bei PI und wir alle bedauern dann den Tod der kleinen Anne-Marie. Und unsere Gutmenschen werden mal wieder von einem Einzelfall reden!

  11. #14 falandor (26. Jun 2010 09:43) Ich bin sowieso dafür, dass Deutschland im Achtelfinale raußfliegt und der Grund dafür heißt Özil. Sonst am Ende drehen die Medien es wieder so: “Die Deutsch-Türken sind eine wahre Bereicherung für Deutschland” und das nur weil mal einer ein Tor geschossen hat. Wenn aber wieder einmal ein Türke einen Deutschen absticht, wird das unter den Teppich gekehrt.

    Seit diesem Özil-Hype reichts mir auch langsam mit dieser Multikulti-Elf, jetzt drücke ich eher den Engländern die Daumen, und hoffe dass „Deutsch“land rausfliegen wird.

    Diese Multikultitruppe ist mir scheiß egal geworden.

    Go England!

  12. Immerhin hat der Mesut schon einen Pokal, wenn’s auch nur der klassische Wanderpokal ist.

  13. @#14 falandor

    so leid es mir tut,aber auch ich sehe das so.richtig freude empfinde ich nicht mehr bei dieser wm.

  14. Dass Muslime, diejenigen, die vom Islam abfallen, ermorden müssen, sollte Bild hier unbedingt erwähnen. Die Beziehung mit Mesud kann ja durchaus in die Brüche gehen, dann möchte der nächste Bundesligaprofi vielleicht, dass die Schwester von Sarah katholisch wird, und schon hat sie Probleme mit den Musels. So leicht, wie es einem gemacht wird, zum Islam zu konvertieren, so schwer ist es dann, dieser Religion wieder den Rücken zuzukehren. Vor allem dann, wenn Schäubles Islamisierung weiter voranschreitet, so dass die Mörderbanden der Muslime über eine funktionierende Moscheeinfrastruktur verfügen. Man sollte nicht dem fatalen Irrtum unterliegen, bei uns gelte Religionsfreiheit. Seit Schäuble gesagt hat, der Islam sei ein Teil Deutschlands, hat neben dem Grundgesetz auch die Scharia bei uns Geltung. Schäuble war sich möglicherweise nicht über die Tragweite einer solchen Aussage bewusst, aber für die Musels ist es eine Ermunterung, die Normen ihrer verbrecherischen Religion auch in Deutschland anzuwenden.

  15. #5 Zeus (26. Jun 2010 09:33)

    Ich vermisse den Punkt:

    ISLAMAUSTRITT

    Apostasie im Islam,Ridda oder Irtidad genannt (arabisch ?????, DMG ridda, ????????, DMG irtid?d), bezeichnet den „Abfall vom Islam“.
    Auf Grundlage von Hadithen und Idschm?? ist die Apostasie islamrechtlich mit der Todesstrafe zu ahnden, der Koran sieht nach vorherrschender Interpretation keine Strafe für Apostaten im Diesseits vor.[1]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam

  16. Als Özil das Tor geschossen hat, hab ich nichtmal ne Miene verzogen, so gleichgültig war mir das, in Augen war das kein deutsches Tor, sondern eher ein weiterer schmerzlicher Schritt der Islamisierung Deutschlands.

  17. Islamisierungkampagne

    Bleibt zu hoffen, dass der Verband deutscher Schweinezüchter, sowie die Interessenvertretungen deutscher Weinbauern, Bierbrauer, etc. hier ihre Mittel einsetzen, um eine erfolgreiche Gegenkampagne zu starten. Deren Existenzgrundlage ist schließlich unmittelbar gefährdet. 😉

  18. PI, stellt doch bitte einen Artikel zusammen, indem beschrieben wird, wie man aus den Religionen wieder austreten kann. Wäre ein interessanter Vergleich.

  19. Die Bild Zeitung hat früher mal eine unbequeme Wahrheit ausgesprochen, heute ist sie nur noch RTL Explosiv in Papierform. Ich habe mir diese Zeitung noch nie gekauft und das werde ich auch demnächst nicht tun. Ich finde sie immer wieder in den Mülleimern der Toiletten die ich benutze. Ehrlich gesagt gehört sie da auch hin…..

  20. Die kleine Melek, würde wohl für ein bisschen Promiglanz noch ganz andere Sachen machen. Die wird sich bei dem „kleinen Özil“ so richtig ins Zeug gelegt haben. Da wird Ozil wohl die Glock.., ähm ich meine den Muezzin gehört haben, bis das Weiße aus den Augen verschwand. 😀

  21. #25 Dum spiro spero (26. Jun 2010 09:52) Your comment is awaiting moderation.

    von mir aus!!

  22. Ich kann mich meinen den anderen Foristen nur anschließen, wenn die Engländer gewinnen, fänd ichs auch nicht schade. Politisch wäre es wichtig, das sich der Özil zum Depp macht.

    Wenn die Deutschen gewinnen, verdanken wird das zum größtenteil dem Schweini!!

  23. #19 islamistmuell (26. Jun 2010 09:46)

    @#14 falandor

    Das ist die erste WM die mich so richtig ankotzt und auch nur wenig interessiert.

    Das hat noch nicht mal mit dem Überschuß an Migranten zutun.

    Das fängt ehr bei den Busch-Tröten an und endet bei den Pseudo-Patrioten.

    Vielleicht wird bei den ein oder anderen ja noch sowas wie echte Vaterlandsliebe geweckt, wer weiss ?

    Zum Saufen ist DE plötzlich wichtig aber sonst tote Hose.

    Aber ich denke im Viertelfinale gegen Argentinien ist schland draussen.

  24. Die „Rituelle Ganzwaschung“ sähe ich gerne speziell für die BILD ergänzt durch eine sorgfältige Kopfwaschung.

    Sofern gewünscht, werde ich dem Marktführer in gutem Geschmack höchstpersönlich den Kopf waschen.

    Kostenlos und nachhaltig.

    HOSSA.

  25. Streng genommen ist es doch ein recht platter und beliebiger Artikel! Ich denke das entspringt auch dem Geiste des Schreiberlings! Und wohl auch der meisten Bild-Leser!

    Religion so als Auslegware, die man so hin und her wechseln kann wie sein T-Shirt!

    Deswegen gibt es dort auch ein Kästchen „Lesen Sie hier, wie man Christ, Jude oder Buddhist wird:“ Daraus kann man dann sogar eine Reihengfolge nach Schwierigkeitsgrad bilden: (von leicht nach schwer)

    1. Moslem
    2. Buddhist
    3. Christ
    4. Jude

    Wen interessieren schon Inhalte?

  26. @#1 Unterhelm Falcone

    Bild veröffentlicht sogar Interviews mit Stamokap Ideologen der von einem DKP Häuptling angeleiteten Memogruppe, aber dennoch bleibt Bild Hassobjekt aller Linken, als ob die Zeitung noch im Stil und Inhalt der 50er und 60er verfasst wäre. Der Kurswechsel der Bild hilft also nicht.

  27. …ich wäre auch für einen Ratgeber der beschreibt wie man wieder aus dieser Sekte austritt. Ich vermute da stehen dann Sachen darin wie, verstecken, untertauchen, Name ändern, Selbstbewaffnung, etc.

    Man, wiedermal eine Bestätigung, dass Bild eben das ist was es ist….Boulevard…

  28. #30 Kra:
    >> Ich kann mich meinen den anderen Foristen nur anschließen, wenn die Engländer gewinnen, fänd ichs auch nicht schade. <<

    Wayne Rooney gegen Özil; exemplarisch für Oxident gegen Orient, sozusagen. 😉

    Go England, go!
    Da könnte ich mich glatt noch für Fußball interessieren! 😆

  29. Ach ja, der Begriff Vorbereitungsgesellschaft geht ist ursprünglich vom Schriftsteller Botho Strauss, Frank Schirrmacher hat ihn nur aufgegriffen.

  30. White Trash aus Delmenhorst macht’s halt ihrer Schwester nach, die Sarah wurde ja damals auch mit Diego gesichtet.
    Der weiß doch gar nicht, wie ihm geschieht. Wenn er älter ist, hohlt er sich seine türkische Jungfrau und heiratet sie.

    Was meint ihr, ob sich viele Teenies sich nach dem Bildartikel einen Jux daraus machen und auch Mohammedaner werden bevor die duschen? Dann essen sie ne Zeitlang kein Schweinefleisch mehr und fühlen sich ganz besonders. Bis sie was anderes lustiger finden.

  31. Da kann man dochmal sehen, wie lahm da doch ist.
    Also, von mir dazu: Ich bin damals mit meiner Freundin zum Imam gegangen, dort haben wir etwas geredet, es wurden zwei männliche! Zeugen geholt und dann habe ich die Schahada gesprochen.

    Das wars dann aber auch. Imam glücklich, Freundin glücklich (wegen Heirat) ich… lassen wir weg.

    Austritt ganz einfach: Nachdem ich wirklich ziemlich abgeglitten war in diese Religion, hat der Tod eines nahen Angehörigen mich wieder zurückgebracht.
    Ich habe bei der Beerdigug gesehen, welche Bedeutung unsere Kultur hat und auf welch hohem Niveau sich das Christentum befindet.

    Also noch einmal der Austritt. Dieser begann mit einer Waschung. Der Pfarrer hat mir nämlich gehörig den Kopf gewaschen.
    Dann hat er mir erklärt, daß die Schahada ungültig ist, weil ich ja Christ sei, getauft wurde und konfirmiert. Damit hätte ich den Bund mit Gott geschlossen, den man nicht brechen kann.
    Natürlich mußte ich einige Male zu meinem Pfarrer, habe dann aber am Abendmahl teilgenommen und war wieder Teil der Kirche.

    Allerdings habe ich nie einem Imam oder sonstwem gesagt, daß ich wieder Christ bin.
    Als Europäer kann man aber auch leichter untertauchen und meine „Moslemzeit“ war im Ausland.

    Übrigens ein schlimmer Fehler bei Bild: Zum Christentum kann man nicht einfach per Taufe übertreten. Vorbereitungszeiten und Bibelstudium sind unabdingbar!

  32. Mit “Allahs Hilfe” kann man Traumtore schießen und Weltmeister werden.

    Und mit dem Christengott konnte man angeblich Schlachten gewinnen, was der Konvertierungsgrund für viele germanische Stammesführer war.
    Liebe Germanen, ihr seid in nahezu 2000 Jahren nicht schlauer geworden…

    MFG, ^v^

  33. #37 StephanieM
    Uahhh!! Nei-jen!! Da is wieder einer!
    Baaaahh!! Mit diesen Bart-Visagen kann man foltern. 🙁

  34. Ich bin dafür, das jetzige Deutschland nur noch Schland zu nennen, und darum zu kämpfen, das Deu wieder zu bekommen.

  35. #40 Unterhelm Falcone:
    >> Ach ja, der Begriff Vorbereitungsgesellschaft geht ist ursprünglich vom Schriftsteller Botho Strauss, Frank Schirrmacher hat ihn nur aufgegriffen. <<

    Schirrmacher ist Herausgeber der FAZ.

  36. #25 Kra (26. Jun 2010 09:52)

    PI, stellt doch bitte einen Artikel zusammen, indem beschrieben wird, wie man aus den Religionen wieder austreten kann. Wäre ein interessanter Vergleich.

    Sehr gut! Genau – eine Austrittsanleitung. Gaaaaaaanz einfach! 😀

  37. @ StephanieM. Nunja, man kommt schon lebend raus, sollte sich allerdings von solchen Menschen fernhalten.

  38. #51 Krzyzak:
    >> Nunja, man kommt schon lebend raus, sollte sich allerdings von solchen Menschen fernhalten. <<

    Man kommt also aus dem Mohammedanismus wieder heil raus, wenn man sich vor der umma versteckt. … Nun, in mohammedanischen Ländern dürfte das schwierig sein.

  39. @ Graue Eminenz: Was soll man sonst tun? Dummheit gehört bestraft.

    Man muß sich nicht vor der „Umma“ verstecken, man sollte aber einen gesunden Selbsterhaltungstrieb haben. Mich jedenfalls hat noch keiner irgendwie gesucht.

  40. Ich glaube nicht, daß der Özil diese Konvertitin heiraten wird. Irgendwann wird seine Familie eine anatolische Verwandte für ihn als Ehefrau bestimmen und er wird sich fügen ! Die Konvertitin wird dann den großen Tritt bekommen – Muslima hin oder her !

  41. Morgen alle für England die Daumen drücken!
    Und höfliche, aber bestimmte Zuschriften an die Blöd-Zeitung richten und über das Wesen des Islam und den „gut integrierten“ Özil aufklären.

    Unserer Söldnertruppe droht das gleiche Schicksal wie der französischen.

  42. ??????????????????????????????????????????????

    Hallo Bild Reporter:

    WIE GEHT AUSTRETEN AUS DEM ISLAM?

    ??????????????????????????????????????????????

    Hallo Bild Reporter:

    WIE GEHT KINO IM ISLAM Z.B. LEBEN DES BRIAN?

    ??????????????????????????????????????????????

    Hallo Bild Reporter:

    WIE GEHT NACHFRAGEN ÜBER KINDESMISSBRAUCH BEI
    ISLAMISCHEN GEISTLICHEN MIT GENERALVERDACHT SO WIE Z.B. IN DER KATHOlISCHEN KIRCHE?

    ??????????????????????????????????????????????

    Hallo Bild Reporter:

    WIE GEHT SATIRE MIT COLLAGEN EINES PROPHETEN
    DER ANS KREUZ GENAGELT WURDE IM ISLAM?

    ??????????????????????????????????????????????

    Hallo Bild-Reporter:

    WIE GEHEN KARRIKATUREN IM ISLAM?

    ??????????????????????????????????????????????

    WER KEINE AHNUNG VOM FASCHISMUS-ISLAM HAT
    SOLLTE DIE FRESSE HALTEN ODER DIE FAKTEN NENNEN UND ZWAR SCHONUNGSLOS!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  43. @ Pjupe: (Frei nach Abraham J. Simpson) „Eher will ich in eiskalter Erde begraben werden, als dass ich England beim Fußball die Daumen drücke! 😀

    Aber ich weiß schon, was Du meinst.

  44. #54 Krzyzak:
    >> Man muß sich nicht vor der “Umma” verstecken, man sollte aber einen gesunden Selbsterhaltungstrieb haben. <<

    In mohammedanisch geprägten Ländern wäre der Unterschied jetzt welcher?
    ___________________

    >> Mich jedenfalls hat noch keiner irgendwie gesucht. <<

    Zumindest hat Dich noch keiner gefunden, denn ansonsten schriebest Du heute ja nicht hier. 😉

  45. @ Graue Eminenz: Oder so…

    Am besten ist es den Kontakt ganz abzubrechen und nie wieder was von sich hören zu lassen.
    In islamischen Ländern würde ich wahrscheinlich am Baukran baumeln…

  46. Anna-Maria hört sich so schön an. Melek hört sich fett an,wie eine milchkuh die gemolken werden muss.

    ist ja einfach zu konvertieren,aber wer zum islam übertritt (oder schon da ist) hat einen niedrigen iq. da darf das ritual nicht zu schwierig sein 😉

  47. Dann soll die Melekmaus mit Ihrem Mann gefälligts nahc saudi Arabien auswandern, da kann sie den ganzen Tag auf den Knien herumrutschen.

  48. #60 Krzyzak:
    >> In islamischen Ländern würde ich wahrscheinlich am Baukran baumeln… <<

    ESO EST!
    .
    Willkommen aber erstmal zurück im Club der Zivilisierten, werter Krzyzak!
    Ich bin zwar kein Mitglied einer Kirche, fühle aber eben westlich-europäisch, vertrete ein jüdisch-christliches Menschenbild; ganz wie die Aufklärung; und habe auf langen Wegen vom echten Atheismus nietzschescher Ausprägung zum Christentum gefunden. — Von daher wäre ich bestimmt auch der Letzte, der Dir aus Deinem Fehltritt einen Vorwurf machen würde; denn der der frei von Sünde ist, werfe bekanntlich den ersten Stein.
    .
    Im Übrigen finde ich Dein Geständnis einst zum satanischen friedliebenden Kult des Mohammeds übergetreten zu sein, sehr mutig; insbesondere hier auf PI. Spreche aus, Hochachtung!

  49. @ Graue Eminenz: Vielen Dank! Wichtig ist, daß ich es gemerkt habe, oder?!

    Allerdings war ich genauso dumm wie Anna Maria. Muß ich mir eingestehen.

  50. Dann kommt bestimmt bald die Fernsehserie „Anna-Maria und Mesut – crazy in Love“ sowie die Fortsetzung „I divorced that German slut after I found out that she wasn’t a virgin anymore“.

  51. Wartet mal ab, was die Bild nach dem Sonntagsspiel schreibt, wenn der Musel mit dem Adler auf der Brust -außer dem Tor gegen Ghana meist, nur Fehlpässe und wirkte wie ein Drogenabhängiger- erneut so grausam spielt, kein TOR schießt und Deutschland ausscheidet. Vielleicht waren dann die UNGLäubigen, sprich Christen- für die Niederlage verantwortlich!

  52. Es steht alles im Zusammenhang!

    „Bei der Razzia am Sitz des Brüsseler Erzbischofs hatten die belgischen Behörden am Donnerstag nicht nur die Handys der versammelten Bischöfe und Kirchenvertreter beschlagnahmt, sondern auch die Akten der Missbrauchsfälle konfisziert. Zudem wurden auf der Suche nach belastendem Material auch Löcher in die Grablegen der verstorbenen Erzbischöfe gebohrt und mit Kameras überprüft. “

    http://www.kath.net/detail.php?id=27175

  53. Wegen diesem verbreiteten Unsinn über Allah und den vermeintlichen Treffer durch diesen Türken bete ich zu Gott, dass die Deutsche Fussballmannschaft das nächste Spiel verliert. Das wäre von dieser Stelle aus der Beweis, dass es den ganzen Scheiss mit Islam und Allah und den zahllohsen und künstlichen Jungfrauen nicht gibt.
    Was ohnehin so ist, denn … langsam kommt man sich mit dem Islamscheiss dumm vor.

  54. Die haben sich da bei der BLÖÖK-Scheitung ordentlich verschrieben…das Glaubensbekenntnis der osmotischen Bürzelheber geht doch so:

    „Ich schwöre Adolf Erdowahn unerschütterliche Treue. Ich schwöre ihm und den Führern, die er mir bestimmt, unbedingten Gehorsam. Adolf Erdowahn : Heil Satanas!

    😈

  55. Dieses arme, kranke Land. Stolz auf Deutschland bin ich schon lange nicht mehr. Hoffentlich verliert „Deutschland“ morgen gegen England! So hoch wie möglich. Die Engländer haben wenigstens noch eine echte Nationalmannschaft und die soll gewinnen!

  56. #57 Pjupe (26. Jun 2010 10:19)

    Morgen alle für England die Daumen drücken!
    Und höfliche, aber bestimmte Zuschriften an die Blöd-Zeitung richten und über das Wesen des Islam und den “gut integrierten” Özil aufklären.

    Unserer Söldnertruppe droht das gleiche Schicksal wie der französischen.

    Özil hin oder her – man drueckt als Deutscher nicht England die Daumen. Gegen das Islam-verursachte Chaos in England und Frankreich, ist Deutschland noch relativ unberuehrt. Und so ein zerruetterter Haufen wie Les Bleu wird nie eine DFB-Elf sein, egal wer dort mitspielt.

  57. Wenn man es nicht selbst lesen würde, wäre es kaum zu glauben. Das die Bild ein Schmierblatt ist und schon immer war, keine Frage. Leider lesen sehr viele diese Zeitung und so wird dort ganz normal beschrieben wie man zum Islam konviertiert. Ist ja auch gerade schick, schließlich hat ein Musel ja das (nicht) entscheidende Tor geschoßen.

    Ein kleiner Schritt für die Bildzeitung, aber ein großer Schritt für die Islamisierung.

  58. Oh Man, ist halt die Bildzeitung.

    Bild Online heute:

    Cacau Ausfall
    11 Gebote für den Sieg
    Vergleich: Unsere guten Jungs gegen die englischen Rabauken
    Achtelfinale Komplett: Baller – Vila gegen Romnaldo
    Özil seine Oma ist gestorben aber er soll es erst nach…..

    Da läßt sich so eine Schlampe wie diese Anna-Maria Lagerblom von dem Özil bumsen und die Bild (und hier und anderswo) macht eine Geschichte daraus.

    Genau das wollte doch diese Anna-Maria Lagerblom erreichen. Öffentlichkeit. Irgend ein Privatsender wird die schon zur Prominenz erklären und Geld bezahlen, dafür dass sie irgend einen Schwachsinn erzählt.

    Das ist aber nicht anders wie der Sack Reis in China.

    Der Özil braucht diesen ganzen Mist zum Geldverdienen nicht.

  59. „Mit “Allahs Hilfe” kann man Traumtore schießen und Weltmeister werden.“

    Deshalb sind sämtliche islamische Länder Fussballweltmeister. Oh Mann! Geht’s noch?

    Es war ein Fehler, diesen Mann in das Team aufzunehmen, denn er nützt diese Gelegenheit, um für seine barbarische Religion Werbung zu machen. Tut mir leid, aber ich wünsche mir wirklich, daß England weiter kommt.

  60. @Kra

    da stimme ich zu!! der schweini hat unsere mannschaft weit gebracht. aber leider ist das „schwein“ in seinem namen zur zeit nicht konform. wahrscheinlich wird die berichterstattung eingedämmt damit kein jünger mohammeds bei der tv übertragung mit einem unreinen namen konfrontiert wird.

    Und für alle die es noch nicht wissen: Schweine schmecken nicht nur sehr gut. Sie sind sehr intelligente, lernfreudige, soziale und saubere Tiere. Das kann man von Angehörigen unserer Spezies nicht unbedingt immer sagen.
    Der Grund für die Ablehnung des Schweins ist bei Arabern und Juden die Tatsache, das Schweinefleisch wegen seiner Proteinstruktur ohne Kühlung schneller verdirbt als hammel oder rind. DAs war in den warmen regionen des nahen ostens immer ein Problem. Dazu kam die Gefahr sich mit Trichinose zu infizieren. Dies ist heute dank unserem letzten Kaiser in Europa kein Problem mehr. Seit seiner Gesetzgebung werden alle Schweine untersucht. Außerdem stirbt der Erreger ab ca. 80 Grad Kerntemperatur beim Garen nach wenigen Minuten ab.

    warum er so was wissen kann, na ja, er ist ein deutscher jägersmann. soll noch einer behaupten, das in diesem forum nur gehetzt wird. ich nenne das wissenstransfer. die wahren hetzer sind die obermuftis, die in ihren heimatländern der hungernden bevölkerung das schweinefleisch verbieten. so sehr liebt allah seine gläubigen. je früher sie verhungern, desto schneller sind sie bei ihm im paradies.

  61. #66 Krzyzak:
    >> Allerdings war ich genauso dumm wie Anna Maria. <<

    Fehler machen wir alle! Wer frei von Dummheit ist, breche sozusagen den ersten Stab über Dir.

    Es kommt nur darauf an, den gleichen Fehler nicht beständig wieder zu machen. Das wäre dann wirklich dumm. … [Spaß:] Also jetzt bitte nicht Kommunist oder einer anderen politreligiösen Ideologie hinterher rennen; auch nicht aus Liebe! 😉

  62. • RITUELLE GANZWASCHUNG
    Nach der Schahada folgt die rituelle Reinigung des Körpers, der Ghusl. Die Reinigung kann durch eine Dusche oder ein Bad vollzogen werden.

    Bei den sommerlichen Temperaturen, kann man sich leicht vorstellen, wie die vollverschleierten Weiber unter ihren Bergen von Röcken, Hosen und Mänteln schwitzen und stinken.
    Da kann die eine oder andere rituelle Reinigung bestimmt nicht schaden.

  63. #75 K98:
    >> Der Grund für die Ablehnung des Schweins ist bei Arabern und Juden die Tatsache, das Schweinefleisch wegen seiner Proteinstruktur ohne Kühlung schneller verdirbt als hammel oder rind. DAs war in den warmen regionen des nahen ostens immer ein Problem. (…) <<

    Das ist sicherlich der ursprüngliche Hintergrund. Allerdings hat sich das bei den Mohammedanern quasi verselbständigt; denn warum sind nach Mohammed Christen und Juden Affen und Schweinen gleich? Weil deren Fleisch genauso schnell durch Trichinose gefährdet wird? Und wie sieht es damit aus, dass Hunde unrein wären? Ist das auch auf das Wüstenklima zurück zuführen?

  64. Bild (Blöd) Zeitung schreibt heute:

    Manhatten:
    Baustelle Ground Zero

    Die Wunde Manhattans schließt sich.
    Die geplante Moschee sehen die Initiatoren als Zeichen der Versöhnung.
    ———————————————
    Glauben diese Idioten wirklich das sich die Wunde schließen kann, indem man eine Moschee auf Ground Zero baut!

    Das Gegenteil ist der Fall.
    Die Wunde wird noch weiter aufgerissen!
    Durch diese Brüskierung werden die angehörigen der Opfer nie mehr zur Ruhe kommen!

  65. Es ist ganz einfach: würde Neu-Muslima in einer intakten Gesellschaft leben und eine intakte Familie ihr Eigen nennen, und auf einem festen Fundament stehen, würde sie nicht je nach Windrichtung von einem Bein auf’s andere hüpfen und dabei das Röckchen für jeden Herrenmenschen heben, der ihr da mal hinfaßt.

    Aber sie ist nicht die Einzige, die sich auf einen Anhänger dieser gewalttätigen Weltherrschafts-Ideologie einläßt.

  66. Ach ja: man kann natürlich auch ganz einfach anderen Faschisten beitreten. Fehlt nur noch, dass die Bild-Zeitung Anmeldeformulare einschlägiger Parteien online stellt…

  67. Spinnt die Bild? Die Özil Hype reicht so langsam. Mit dieser Nationalmannschaft kann und will ich mich nicht identifizieren… Hymnenpflicht oder dieser faule Sauhaufen wird nichtmal die Em Quali schaffe.. Am Sonntag gehts sowieso heim…

  68. Bei aller berechtigten Empörung über die unverantwortlichen Schmierfinken der BILD, die eine Anleitung zum Beitritt zu einer tödlichen Politideologie (siehe Austritt vom Islam) zur leichten Mode erklären und die Jugend ins Verderben führt, sei mir aus menschlichen Gründen dieser Hinweis erlaubt:

    http://fr-online.de/in_und_ausland/sport/fussball_wm_2010/2788837_Mesut-oezil-Ohne-Worte.html

    Für Freitag hatte der Deutsche Fußball-Bund ein Gespräch mit Özil organisiert, zum Schutz für den Spieler nur für einige wenige Reporter auf der von Sichtblenden flankierten Terrasse im abgeschirmten Teil der Hotelanlage. Und nur eine Viertelstunde lang. Aber kurz bevor es losgehen sollte, hat ein DFB-Mitarbeiter abgesagt. Es war ein trauriger Anlass: Özil hatte sich nach dem Tod seiner am Donnerstag im Norden der Türkei verstorbenen Großmutter Münewer zum Freitagsgebet in eine Moschee zurückgezogen.

  69. @ Hausener Bub: Tragisch aber naja… Jeder geht damit anders um. Ich wußte gar nicht, daß es in Südafrika Moscheen gibt. Wieder was gelernt.

    Wo geht ein Deutscher hin, wenn seine Oma stirbt? Er geht an keinen öffentlichkeitswirksamen Ort, sondern er geht in sich und ist dabei, wenn sie die Tote herausbringen zur Leichenhalle.

  70. Wie wechselt man zum Christentum!

    Wäre auch ein Artikel in den Islamischen Zeitungen.

    Nur müßten sie damit rechnen das ihre Redaktionen in Flammen aufgehen.

  71. Anna-Maria alias Melek werden wir mit Sicherheit in Kürze als F-Promi im „Dschungelcamp“ wiedersehen können.

    Zu Özil: Ich glaube, der ist so naiv, dass er nicht mal merkt, wie er abgezockt und benutzt wird. Der kann einem ja fast schon leid tun. Auch wie er zur Durchsetzung der MuKu-Ideologie benutzt wird.

    Özil zu kritisieren, oder Khedira: das traut sich so gut wie kein Journalist. Özil stand mehrfach allein vorm Tor und macht dann das Ding nicht rein. Oder legt völlig ohne Grund und Not eine astreine Schwalbe aufs Parkett. Kritik? Fehlanzeige. Was Khedira eigentlich die ganze Zeit auf dem Platz zu tun hat, außer astreine Chancen NICHT zu verwerten, konnte mir auch noch keiner erklären. Kritik? Null.

    Das ist nicht die Schuld dieser beiden, sondern das ist ein Symptom, jedem mit nichtdeutschem Ahnenpass per se so eine Art Heiligenschein aufzusetzen. Diese Leute sind für deutsche Journalisten offenbar qua Geburt tabu für Kritik.

    Wenn man sieht, mit welcher Bösartigkeit schon seit Jahr und Tag auf andere Spieler eingedroschen wird (Ballack, Klose, den „Mittelfeldspieler“- wie SPIEGEL ihn bezeichnet – Arne Friedrich usw.), da kommt dann so richtig Heiterkeit auf, mit welchem Herumgeeiere die Aussetzer von Khedira und Özil umdekoriert werden, oder wie der Volksmund sagt: wie aus Scheiße Bonbons gemacht wird. Das soll die Leistung von Özil nicht schmälern, aber dass der jetzt neuerdings zu so einer Art Lichtgestalt umfunktioniert wird, hat schon was Bizarres.

    Ich glaube nicht, dass dieses Messen mit zweierlei Maß der Eintracht zwischen Autochthonen und Zuwanderern hilfreich ist, im Gegenteil. Das geht den meisten Leuten total auf den Geist. Man sollte seine Leistung so sachlich wie möglich darstellen. Aber das ist offenbar aus ideologischen Gründen unmöglich.

  72. #84 Graue Eminenz

    Mir hat sogar mal jemand (kein Moslem) gesagt, Mohammed war weise, weil er wusste, dass Schweinefleisch schneller verdirbt. Es gibt aber erhebliche Zweifel an dieser Begründung. So erinnere ich daran, dass in Südostasien sehr wohl Schweinefleisch gegessen wird. Und dort ist es sicher nicht kühler und zudem feuchter als in den arabischen Ländern.

    Also entweder gab es ein Schweinfleischverbot schon vor Mohammed, oder er wollte sich von einer anderen Religion abheben, wo Schweinefleisch erlaubt war, oder er mochte selbst kein Schweinefleisch. So wie ich als Nichtraucher, wenn ich eine neue Religion gründen wollte selbstverständlich das Rauchen verbieten würde (wer auf Erden raucht, raucht auch in de Hölle 😉 ).

  73. Ich wundere mich schon, dass hier einige für England sind. Diese sind die größten Deutschenhasser (selbstverständlich nach den deutschen Antifanten) auf diesem Planeten und treten jedesmal eine widerliche Schmutzkampagne gegen Deuschland los. Nein danke. Es mag jeder der verbliebenen 16 Mannschaften Weltmeister werden, nur England nicht!

    #92 Paula

    Wie (fast) immer volle Zustimmung auch zu diesem Beitrag. Das Problem ist nicht Özil oder Khedira, sondern die Tasache, dass die beiden durch Politik und Medien als angebliche Botschafter der Integration instrumentalisiert werden. Ich bin sicher, dass die beiden selbst nicht glücklich damit sind. Und warum immer die beiden Moslem, warum nicht ein überzeugter Christ wie Cacau? Und davon abgesehen: Was hat die Tatsache, dass jemand für eine Nationalmannschaft spielt, weil er dafür mit Geld zugeschüttet wird mit Integration zu tun?

  74. Das ist einfach nur eckelhaft. Und was ist mit Art. 1 GG? Die menschliche Wuerde kann man sich nicht selbst absprechen. Wiese wird der Crétin nicht abgeschoben?

  75. Ist Religion nun nicht mehr Privatsache? 🙄

    Die Bückbeterei wird ja mittlerweile beworben wie saures Bier.
    Was ja auch einiges über die „Qualitäten“ des Islam aussagt:
    Je grösser der Mist, desto aggressiver muss die Werbung dafür sein.
    Ein gutes Produkt verkauft sich wie von selbst.

    Mal ganz ruhig abwarten, der nächste Allah-Bomber kommt bestimmt und weist dem Islam wieder den Platz zu, auf den er gehört.
    Daran ändern auch 50 Vorzeigemohammedaner wie Özil nichts.

    Hab`sch Ball reingemacht? Allah hats gerichtet.

    Hab`sch Ball verschossen? ööhhmmm…Allah brauchte Urlaub 😉

  76. Handelt BILD fahrlässig ???

    man beachte :

    dieser Satz stand nicht in der Bild , sondern nur bei PI :

    „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie aufmerksam den Koran und beachten Sie, dass sich ein Übertritt zur Friedensreligion nicht rückgängig machen lässt. Zuwiderhandeln wird mit dem Tod bestraft – sehr friedlich, finden Sie nicht?“

  77. „Bild“ zeigt zwar, dass es sehr einfach ist, die Ummah zu erweitern, verschweigt aber, dass ein Rücktritt vom Übertritt schärfstens sanktioniert ist.

    Natürlich hat es einen Grund, dass der Islam Konversion so leicht macht. Der Islam ist von allen drei sog. „Buchreligionen“ am stärksten auf Expansion ausgelegt. Im Gegensatz zum Judentum, dass Konversion extrem schwer macht.

  78. #93 KDL:
    >> Also entweder gab es ein Schweinfleischverbot schon vor Mohammed, oder er wollte sich von einer anderen Religion abheben, wo Schweinefleisch erlaubt war, oder er mochte selbst kein Schweinefleisch. <<

    Wahrscheinlich trifft insbesondere letzteres zu. Es ist mir ein Rätsel, wie man z.B. spanischen Serrano oder italienischen Prosciutto Schinken nicht mögen mag; von all den schönen Salamis u.A. auch aus Ungarn einmal ganz abgesehen. Ich persönlich würde auch niemals ein Spanferkel-Fest mit guten Freunden und Bekannten absagen wollen, und schon gar nicht wegen des Essgenusses! 😉

    Allerdings kann ich so manchen Juden eben auch nicht verstehen. Ganz besonders tun sie mir leid, da sie Milch- und Fleischgerichte ja trenn trennen: wie kann man um Gottes Willen nur auf saftige kleine Rinderfilets in Gorgonzolasoße verzichten wollen?

    Naja, Juden dürfen ja wenigstens noch Alkohol à la Wein, Cognac oder schottischen Whiskey trinken. Sie überschreiten also meine heiligste Grenze nicht gänzlich! 😉

  79. #92 Paula:
    >> Zu Özil: Ich glaube, der ist so naiv, dass er nicht mal merkt, wie er abgezockt und benutzt wird. Der kann einem ja fast schon leid tun. <<

    Ich denke Du hast hier vielleicht wirklich Recht. Allerdings tut dieser Özil mir insofern nicht leid, als dass meiner Meinung nach hat er sowieso nicht unbedingt vor hat, diese nunmal offensichtliche nicht mehr Jungfrau ernsthaft zu heiraten, zumal die; soweit ich informiert bin; ja bereits ein Kind eines Ungläubigen zur Welt gebracht hat. .. Ich kann das nicht begründen, warum ich das denke, denn auch das große und stets nachzuahmende Vorbild Mohammed hat sich ja nicht gescheut, einst ungläubige Mütter zu seinen Sexsklavinnen zu machen. Mir ist allerdings keine Geschichte bekannt, wo wer deren Kinder adoptiert hätte; ich lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren.
    .
    Da dieser Özil nun auch schon das biblische Alter von sage und schreibe 21 Jahren erreicht hat und von Weisheit (wie bei allen Fußballprofis generell) wohl nur so strotzt, ist er im Moment vielleicht eher der Benutzte. Geschichten und Geschehnisse lassen sich aber wohl nur nach deren Ausgang oder ende wirklich beurteilen. Leid kann einem in diesem Zusammenhang letztendlich nur diese Anna-Marie aus Delmenhorst tun, die nun glaubt, mit ihrem Übertritt zum Mohammedanismus sich selbst einen besonderen Gefallen getan zu haben.

  80. Warum ist im ISlam Schweinefleisch verboten?

    Weil der Prophet Mohammed selber eine dumme Drecksau war!

  81. Das christliche Glaubensbekenntnis ist die Einsicht, dass ich Mensch Vergebung von Gott brauche! Ich nehme dazu die sog. Rettung durch Gottes Eigenopfer an (im Christentum glaubt man bekanntlich[? ob BLÖD dazu schweigt, das weiß ich nicht, ich habe deren Schwachsinnsartikel erst gar nicht gelesen, und über den Islam informiere ich mich nicht durch BLÖD], dass Gott sich selbst in die Gestalt von uns Menschen begab, damit er uns gleich würde. Und damit wir Erlösung erlangen könnten von unserer Verkommenheit, die uns zum Verhängnis wird).

    Wenn nun Anna-Maria aus sexueller Hörigkeit gegenüber einem Fußballstar zum Christentum konvertieren wollte, würde sie von Gottes Sohn Erlösung von ihrer menschlichen Korrumpiertheit aus reinstem erotischem Egoismus fordern.

    Reue und Bekenntnis geht im Christentum also ganz anders. Kein Wunder, dass die geilen kleinen Schlampen vor Jesus davon rennen und sich lieber dem Islam unterwerfen.

  82. Habe ich gestern schon auf bild gelesen…… würg. Ich hoffe, Özil schießt morgen nicht noch ein Tor mit Allahs Hilfe. Dann will ich lieber gegen England rausfliegen. Mit Würde, so wie die Italiener. Mein nächster Italia-Urlaub ist in Planung.

  83. #105 Marmor:
    >> Das christliche Glaubensbekenntnis ist die Einsicht, dass ich Mensch Vergebung von Gott brauche! (…) <<

    Du hast Recht; allerdings möchte ich einen eher säkularen dazu fügen:

    Ich möchte nämlich in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt lassen, dass unser heutiges gesamtes Menschenbild in der westlichen Welt auf dem jüdisch-christlichen Grundsatz beruht, das vor Gott alle Menschen gleich sind. …. Nur aus diesem Prinzip und nur auf dieser geistig-philosophischen Grundlage konnten sich Aufklärung, das heutige Menschenbild und die moderne Demokratie erst entwickeln. Man muss eben z.B. auch immer bedenken, dass die Athener Demokratie darauf fußte, dass das politische Stimmrecht abhängig vom militärischen (Ver-)Dienst des einzelnen (männlichen) Bürgers war und sie zugleich eine Sklavenhaltergesellschaft darstellte.
    Dass alle Menschen die gleichen Rechte von Geburt aus haben und haben müssen, hat damit wenig zu tun. Dieser Gedanke ist historisch einzig dem jüdisch-christlichem Glauben geschuldet, bzw. ist er daraus entstanden: Denn nur wenn vor Gott alle Menschen gleich sind, können sich daraus auch gleiche Rechte ableiten lassen. Biologisch-naturwissenschaftlich lassen sich keinesfalls gleiche Rechte für alle und jeden Menschen begründen; das widerspräche sogar ganz exemplarisch der Theorie Darwins. Auch ist es eben kein Zufall, dass Aufklärung und Demokratie moderner Form für große Gemeinschaften; bzw. die geistige Grundlagen dafür; sich nun ausgerechnet im christlichen Abendland entwickelt haben und nicht etwa in Japan oder unter den Azteken.

  84. #107 Graue Eminenz (26. Jun 2010 14:18)

    😉

    Das Dreiklassenwahlrecht gab es selbst im christlichen Preußen bis 1918. Ich will damit sagen, dass der Witz am Christentum ein ganz anderer ist: Die Frohe Botschaft von der Erlösung der Menschen von ihrer fatalen Korrumpiertheit ( aka Evangelium) ist etwas wirklich Weltbewegendes.

    Der Sciencefiction-Autor Robert A. Heinlein hat in seinem Roman „Startroopers“ übrigens ganz plausibel gemacht, dass nicht die Gutmenschen über das Schicksal des Volkes abstimmen dürfen sollten, sondern die, die ihr Leben jederzeit für die Gemeinsame Sache zu riskieren bereit sind. Christentum oder Islam hin oder her: ich finde Heinleins Vorschlag sympathisch. Und unsere antiken Vorfahren im Geiste auch.

  85. Also mal ganz ehrlich.Bei einigen Kommentatren bekommt man hier echt Magenschmerzen.

    Vielleicht will Özil eigentlich nur eines und das ist Fussball spielen.Das er von der Boulevard-Presse und BLÖD instrumentalisiert wird realisiert er vielleicht gar nicht und will es vielleicht auch gar nicht.Ach ja einige Leute schrieben,das seine Eltern dann irgendeine Frau aus einem Dorf holen würden und er sie dann heiraten müsste.Der Vater von Özil hat neulich ein interessantes Interview gegeben(bitte lesen).

    Besonders diese Passage:

    Özil: Wir leben Deutsch, Mesut fühlt sich Deutsch. Viele Ausländer beschweren sich darüber, wie sie in Deutschland behandelt werden. Ich sage dann immer, dann bleibt doch weg. Ich bin sicher, 70 oder 80 Prozent Deutsch. Deshalb habe ich auch manchmal Schwierigkeiten, wenn ich in der Türkei oder manch anderem südlichen Ländern bin. Da klappen halt viele Dinge nicht. In Deutschland kann man sich drauf verlassen, wann gegessen wird. Woanders passiert das dann irgendwann.
    Hier das ganze Interview

    http://alturl.com/ketw

    Wenn das Integration ist,dann sage ich gerne.Diese Leute sind mir 1000 mal lieber als solche Proleten wie Bushido und andere Unterschichtenbereicherer.

  86. #109 Marmor:
    >> Das Dreiklassenwahlrecht gab es selbst im christlichen Preußen bis 1918. Ich will damit sagen, dass der Witz am Christentum ein ganz anderer ist: (…) <<

    Wahrscheinlich reden/schreiben wir an einander vorbei! Was denn nun der besondere Reiz des Christentums für Dich oder mich ist, ist bei dem worauf ich mich bezog schlichtweg irrelevant. Gerade Jesus hat selbst darauf hingewiesen, dass sein Reich nicht von dieser Welt ist. Wollen wir es doch dabei belassen.
    .
    Allerdings ist der wirklich besondere Witz des jüdisch-christlichen Glaubens auf die diesseitige Staatspolitik und Staatswesenform übertragen, dass ALLE Menschen vor Gott gleich sind und von Geburt ab gleiche Rechte haben! Es gibt schlicht keine Religion auf der Welt, die ähnliches behauptet und nur aus dieser geistigen Grundlage heraus (die als normal empfunden wird, es aber nicht ist) konnte das moderne westliche Weltverständnis von Menschenrechten erst entstehen. Es ist eben nicht grundlos NICHT im Mohammedanismus oder während aztekischer Menschenopfer entstanden; sondern gerade nur und für die Menschheitsgeschichte ausschließlich im jüdisch-christlichen Abendland. Wer meint, dass wäre Zufall, glaubt wohl auch daran, dass die Erde eine Scheibe wäre.

  87. #112 BernhardGoetz (26. Jun 2010 15:04)

    Nichts dagegen, Bernd. Sonst noch irgendwelche körperlichen Symptome, über die du mit uns reden möchtest?

  88. Es ist eben nicht grundlos NICHT im Mohammedanismus […] entstanden

    Meinerseits volle Einsicht in Dein Argument hier.

  89. #119 BernhardGoetz (26. Jun 2010 15:14)

    Bernd!

    Unser Problem ist, dass hier eine Mafia von Fußball-Copyright-Eigentümern einen Mann, der zugegeben FANTASTISCH Ball spielen kann, in eine Mannschaft gesteckt hat, die vor der Stamm-Silbe „National“ trägt.

    Was zum Teufel dürfen diese Mafiosi darüber bestimmen, wer zu UNS gehört und wer nicht?

    IST DAS EINE REPUBLIK ODER NICHT?

    Wir bekommen Typen als Landsleute aufgedrückt aus den niedrigsten vereinspolitischen Anlässen oder partikulär-wirtschaftlichen Interessen!

    Wir sind das Volk! Aber wer das Volk ist, das bestimmen Eliten, indem sie uns aufgrund ihrer INTERESSEN „bereichern“.

    Das ist Rassismus!

  90. Graue Eminenz,

    Dein Christentum-Lob für unsere Gleichheit hat halt auch seine Niedergangs-Seite.

    Daniel Cohn-Bendit erinnert mich z.B. immer an Harry Powell aus „Die Nacht des Jägers“.

  91. Tja, in Deutschland darf man alles machen was Scheiße ist. Merkt ja keiner, weil das meiste Volk schon dumm verlödet ist. Vielleicht sollten wir auch Werbung für den Islam machen aber so offensichtlich überzogen, dass die Leute mal aufwachen.

  92. #122 Marmor
    >> Graue Eminenz, Dein Christentum-Lob für unsere Gleichheit hat halt auch seine Niedergangs-Seite. Daniel Cohn-Bendit erinnert mich z.B. immer an Harry Powell aus “Die Nacht des Jägers”. <<

    Nun, bisher war es immer die Christenheit, die dem Mohammedanertum Einhalt geboten hat. Als Eckdaten seien nur exemplarisch mal hierfür 732 Poitiers oder 1683 Wien genannt. Auch heute noch wissen die Mohammedaner von den Kreuzzügen voll Schauer zu berichten, wo christliche, gepanzerte Berufssoldaten in kleiner Schar als Antwort auf unglaubliche mohammedanische Barbareien auf deren damaligem Gebiet eine Art Polizeiaktion durchführten.

  93. So eine gequirlte Scheiße kann sich auch nur Deutschlands intelligentestes Schmierblatt azsdenken.

    Huh jeah Moslem – Trendy! Sexy! Up to Date! We are sooooooo Tolerant!!!

    Wie in den 90ern der Buddhismus. Dumm nur dass die Sekte Satans nichts mit dem friedlichen Glauben der Buddhisten gemein hat. Sollen sie doch Konvertieren, diese dummen Arschgeigen.

  94. Würde mich nicht wundern,wenn herauskommt,daß K e v i n Boateng (der den Ballack so brutal gefoult hat),inzwischen auch zum Islam konvertiert ist.
    Derselbe Typ wie unser kulturelles Aushängeschild Bushido :
    Gewalttätig,Obermacho,Fast-Analphabet,mit Tättos übersät und mit dicker Edelkarosse durch die Gegend fahrend.
    Respekt bitte !!

  95. „Mein Gott ist jetzt Allah und ich befolge seine Gesetze gern.“
    Cornelia Filter. Eine Reportage über Konvertiten in Deutschland. Piper Verlag.

    Habe gerade angefangen zu lesen, sehr lebendig und lebensnah geschrieben, Pierre Vogel kommt auch drin vor…

  96. Ekelhaft !!
    Man stelle sich vor, was da los gewesen wäre hätte es zB im Falle Cacau eine dermaßen dreiste Werbung für das Christentum gegeben.
    SPDLINKEDIEGRÜNEN hätten sofort eine aktuelle Stunde im Bundestag eingefordert, der Zentralrat der friedlichen Religion(TM) wäre mächtig beleidigt gewesen und hätte sich dazu noch ein Stück weit enttäuscht gezeigt.
    Heute liess uns der Kölner Express, zusätzlich auch noch alle an der Trauer um seine Großmutter teilhaben. Für die am letzen Wochenende, von drei „Südländern“(TM) brutal vergewaltigte, war auf der ersten Seite aber kein Platz für einen Meldung.

  97. Die Alte ist 7 Jahre älter als Özil, da ist es sehr wahrscheinlich, dass er sich irgendwann eine Jüngere suchen wird. Es geht Anna-Maria wohl in erster Linie um Geld und Ruhm. Doch wie tragfähig ist diese Verbindung? —

    Noch was zum Thema Apostasie. Pfiffige Vordenker unter den Islamischen Rechtsgelehrten können die Apostasie-Verse auf alle (mündigen) Ungläubigen anwenden, denn nach islamischer Auffassung ist jeder Mensch ein Muslim kraft Geburt. Erst durch die Sozialisation erfahre der natürliche Mensch seine Verblendung und folge falschen Religionen (z.B. Vielgötterei, Christentum etc.) Ist nun ein Ungläubiger halbwegs zurechnungsfähig, so kann man sein Widerstreben, den Islam anzumehmen, als Apostasie vom Islam (bzw. dessen Verständnis von Monotheismus) ansehen und so die Abtrünnigkeits-Straftatbestand als erfüllt sehen.

    Fazit: Alle erwachsenen Ungläubigen sind im Islam vogelfrei.

  98. #17 RamboJambo (26. Jun 2010 09:45)

    Das mache ich schon die ganze Zeit. Jedes Tor, das diese Stolpertruppe schießt, ist ein Tor für Erika.

    Der Fussball hat sich in Deutschland zum Ablenkungsmanöver Nr. 1 für unsere Volkszertreter entwickelt.

    Panem et circensis!

  99. Und da behaupten die islam Propagandisten immer wieder es gib keine Islamisierung in Deutschland, Europa und der Welt.
    Im Fußball und sonstwo wird es uns vorgemacht.
    Wie dumm müßen die Menschen sein……….

  100. Die Islamisierung ist im vollen gange………..
    ist doch eigentlich an jeder Ecke deutlich zu sehen.
    Wie blind oder gehirngewaschen muß man sein um das nicht zu sehen.

  101. auja „bezeugen“

    Ich bezeuge, dass Allah eben nicht Gott sondern Satan ist. Ferner bezeuge ich das Muhammad Allahs Satans Sohn ist.

    Am Ende wird Michael über MohaMAD und Allah (Satan) richten.

Comments are closed.