Das Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, René Stadtkewitz, wurde heute erwartungsgemäß aus der CDU-Fraktion ausgeschlossen. Das Ausschlussverfahren war eingeleitet worden, nachdem Stadtkewitz daran festhielt, Geert Wilders nach Berlin einzuladen. Bei der Abstimmung hatten 27 der 34 CDU-Abgeordneten für den Ausschluss gestimmt. Die CDU macht somit als „Volks“partei das, was der SPD mit Sarrazin noch bevorsteht. Stadtkewitz kündigte im Gespräch mit PI an, am Freitag eine Pressekonferenz abzuhalten, auf der er die Gründung einer neuen Partei bekannt geben wird.

Vor der Abstimmung über den Ausschluss hatte Stadtkewitz der Union noch das Angebot gemacht, diese Parteigründung zu unterlassen, wenn der Rauswurf aus der Fraktion unterbleibt.

Stadtkewitz hatte schon Ende 2009 die Partei verlassen, nachdem eine von ihm geplante Diskussionsveranstaltung, an der neben der mittlerweile verstorbenen Kirsten Heisig auch Serap Cileli teilnehmen sollten, an der mangelnden Unterstützung seiner Partei gescheitert war. Nach dem Verlassen der Partei blieb Stadtkewitz das Thema der Integration und das Bemühen um eine offene Debatte hierüber wichtig. Dies führte ihn schließlich zur Einladung von Geert Wilders.

Das Vorstandsmitglied der Bürgerbewegung Pax Europa fühlt sich nun, da er weder Partei noch Fraktion angehört, frei, eine neue Partei zu gründen. Näheres hierzu werden wir am Freitag erfahren.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

473 KOMMENTARE

  1. ..und DAS ist wirklich eine gute Nachricht! Leute, jetzt fangt bloß nicht wieder mit Kleinklein an, jetzt MÜSSEN alle Konservativen mal an einem Strang ziehen!

  2. So werdet ihr von den Politkriminellen verarscht

    Wissen Sie von der Mitversicherung von in der Türkei lebenden Familienangehörigen bei der Krankenkasse ?
    Dies beruht auf einem Abkommen aus den 60er-Jahren, als man von einem begrenzten Aufenthalt der Gastarbeiter ausging. Das trat ja nun nicht ein und so besteht dieses Gesetz fort. Und wenn Sie wissen wie der türkische Familienbegriff definiert ist , d.h. nicht nur Frau und Kinder, sondern Oma, Opa und weitere Verwandte, so werden Sie sicher feststellen, dass dies immense Kosten verursacht.

    Nach BRD – Familienbegriff überlegt man sich inzwischen, ob man die Mitversicherung der nicht berufstätigen Ehefrau für DEUTSCHE Mitbürger abschaffen soll.

  3. Da kann man Henkel für den Ausschlußantrag und den 27 Ja-Sagern ja nur dankbar sein. 😀

    DANKE, DANKE, DANKE!

    Ich sehe Licht am Ende des Tunnels. Yieppea. Heute Abend knallen die Sektkorken.

  4. #1 Schmierwurst (07. Sep 2010 18:11)

    Schön wärs.

    Aber erfahrungsgemäss…zu rechts..nicht rechts genug..zu links..nicht links genug..zu christlich..zu unchristlich..die Farbe des Logos…die Frisur des Vorsitzenden…einer hatte aber mal nen deutschen Schäferhund…

    Liebe Leute, bitte enttäuscht mich nur dieses eine Mal.
    😉

  5. In 2004 wurde mir ein Fall bekannt, daß auch Zweit- und Drittfrauen von Muslimen in der Krankenkasse ihres Mannes beitragsfrei mitversichert sind. Auch die Kinder. Wenn der muslimische Mann nach ausländischem Recht wirksam in polygamer Ehe verheiratet ist.
    Meines Wissens besteht diese Bestimmung immer noch.
    Da kommen schnell 10 Personen zusammen – und die Krankenkassen sind begeistert: 1 x Beitrag und 10 x Risiko.

    Es müssen noch viele Weckrufe à la Sarazzin erfolgen, bis unsere Feiglinge der Politkaste Änderungen herbeiführen.

  6. Stadtkewitz makes my day!

    Nur wird diese neue Partei doch wohl – leider! – nur in Berlin antreten. Das geht mir immer wieder so – gute Parteien stehen dort, wo mein Wahlkreis ist, nicht auf dem Wahlschein.

  7. Das ist DIE Chance. Jetzt mit dem Sarrazin-Schwung, da geht was.
    Gutes Personal ist auch schon auf dem Markt.

    Die als „Abweichlerin“ bekannt gewordene ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Carmen Everts ist offenbar aus der Partei ausgetreten.

    http://www.rp-online.de/public/comments/index/aktuelles/politik/deutschland/903594

    Ehemaliger CDU-Landtagsabgeordneter Reinhardt Thomas verlässt Partei

    Der Fall Sarrazin und die Art und Weise, wie von Seiten der CDU-Führung unter der Bundesvorsitzende Frau Angela Merkel damit umgegangen wird, sei für ihn Grund genug nun aus der CDU auszutreten: “Thilo Sarrazin ist ein mutiger Mann, der als SPD-Mann der CDU ins Gewissen redet. Ein Großteil seiner Thesen war in der CDU, bevor Frau Merkel Bundesvorsitzenden wurde, fester Bestandteil der Partei. Wenn man in diesem Land nicht mehr offen über das Versagen der Ausländerpolitik reden darf, ohne dafür mit einem quasi Berufsverbot belegt zu werden, muss man sich die Frage stellen, ob die freiheitlich-demokratische Grundordnung noch gilt“.

    http://www.mvregio.de/mvr/432246.html

  8. Bin begeistert. Er ist der richtige Mann dazu. Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein. Hoffentlich sind gut Leute dabei. Bin schon auf die Hetzparolen der MSM gespannt. Wahrscheinlich wieder nach dem Muster: Der braune Sumpf nimmt zu, oder: Neue rechtspopulistische Bauernfänger frisch konstituiert… Man kennt das ja;-((

  9. Von heute an braucht dieser Mann unbedingt Personenschutz !
    Denn in der ach so sexy,weltoffenen und suuuuupertoleranten Weltstadt sind kritische Mitbürger,die nicht im dämlichen Mainstream schwimmen, ihres Lebens nicht mehr sicher.
    Sarrazin hat in Berlin ab sofort 4 Personen Geleitschutz,nachdem er wiederholt als Nazi beschimpft und ihm im Internet Rache angedroht wúrde.

  10. Die beste Nachricht des Tages.

    Prominente -potentielle- Mitglieder wären:

    Stadtkewitz
    Marc Doll
    Eva Herman
    Sarrazin
    Broder
    Roland Koch
    Friedrich Merz
    Frau Kelik
    Byzanz

    So eine Partei wäre das Ende der FDP und würde die CDU auf die 20% Marke drücken.

    Gut für Deutschland -schlecht für die Politeliten und integrationsunwillige Migranten.

    Meine Stimme habt ihr.

  11. Nicht zu vergessen die Studentenquoten, mit denen wir ausländische Studenten auf unsere Kosten ausbilden, die dann im Ausland arbeiten, Wertschöpfung betreiben und dort Steuern zahlen.
    Wir haben verlernt, an uns selbst zu denken, unsere eigenen Probleme sind uns nicht genug, wir importieren noch Millionenfach die Versäumnisse anderer Länder in unsere sozialen Brennpunkte.Das Beste daran ist, wenn wir damit Probleme bekommen, geben wir nicht denen, sondern uns selbst daran die Schuld.

    Wir spielen Weltsündenbock.
    Weltreparaturbetrieb

  12. solange er die Wähler nur mit dem Kmapf gegen den Islam überzeugen will, wird das nix ……, jedenfalls noch nicht diesesmal.
    Die Wahlmüden werden Wahlmüde bleiben, da sie denken, daß sowieso Alle gleich sind.

    Es wird schon noch ein paar Wahlperioden dauern, bis seine Partei die ersten Bundestagsabgeordneten stellen wird.

    Allerdings wird es wohl eine größere Austritts- und Wechselwelle in diese neue Partei geben.
    Aber das wird die Wahlverweigerer und evtl. Wahlwechsler auch nicht überzeugen.

    Erst muß er arbeiten, damit er was zu sagen hat.

  13. Hm, Stadtkewitz ist der Masse vollkommen unbekannt. In diese Partei müssen unbedingt ein paar mächtige Zugpferde integriert werden. Ob sich Sarrazin dafür hergibt? Wohl eher nicht. Bisher hat er es immer abgelehnt eine neue Partei gründen zu wollen. Gut wäre eine Gründungsgruppe, die sich aus konservativen Politikern und Wissenschaftlern zusammensetzt, die ursprünglich aus SPD oder CDU kommen, verbunden mit der Abgabe ihrer Parteiausweise unter Protest. Es muss ein Initial geben, das einen Ruck durch die ganze Bevölkerung signalisiert. Dann ein Auftritt von Wilders. Wenn alles gut zusammenläuft und man sich deutlich von Neonazi-Tendenzen distanziert – auch personell, dann könnte es was werden. Eine rechtskonservative Partei, die die wirklichen Ängste und Sorgen des Volkes ernst nimmt. Ein Traum! Meine Stimme hätten sie, auch die meiner Frau und die meines volljährigen Sohnes.

  14. Bei einer vernünftigen, zukunftsfähigen und sachlich untermauerten Programmatik und bei Ausschluss von Spinnern und Extemisten (z.B. generellen Ausländer-Hassern) wäre ich dabei.

  15. Ich freue mich schon jetzt auf den 2. Oktober. Ich werde in Berlin sein. Ich glaube dies wird der Anfang zu etwas Wunderbarem werden. Es ist an der Zeit eine neue Partei ins Leben zu rufen. Eine Partei die in der Lage ist den Hoffnungen der Menschen auch Gerecht zu werden.

  16. Dass diese Partei von den Linksfaschisten in die rechte Ecke gdrängt wird, ist vorhersehbar und dadurch zu unterlaufen mit: „Na und?“
    Rechtfertigen und argumentieren ist diesen Verbrechern gegenüber sinnlos und kontraproduktiv.

  17. Wow! 🙂 Jetzt kann’s los gehen! Die Partei wird er wohl vorerst nur in Berlin gründen. Aber ein Anfang ist’s schon mal.

    Mal sehen, wie lange es dauert, bis dann die anderen Bundesländer nachziehen…

    Sarrazin scheint das maßgeblich mit angeschoben zu haben, auch wenn er eine Parteigründung für Quatsch hielt.

    Sehr schöne Neuigkeit! Die Zeit ist reif!

  18. Sagt mal….,
    dann muss er aber schon mehrere Verbündete haben, oder sehe ich das falsch?

    Mehr wissen ich möchte! 😉

  19. Hurra!
    Jetzt müssen nur noch die richtigen Leute mobilisiert werden.
    Es müsste ausgelotet werden inwieweit Prominente Persönlichkeiten wie Sarrazin etc., bereit wären hier mitzuwirken.

  20. EINE PARTEI???

    Yeahaaa wunderbar! Das ist G E N I A L! ! !

    Ob Sarrazin nun mitmacht oder nicht, Stadtkewitz hat ja gesagt und meine Stimme gehört dem Mann! (Sofern er natürlich bei dem bleibt was er und Geert Wilders so für richtig halten) 😉

  21. Sarrazin, Stadtkewitz…
    Es ist ein Stein ins Rollen gekommen.
    Die GutmenscheNinnen stehen mit dem Rücken zur Wand.
    Es tut sich was in Germanistan; meiner Meinung zu spät, es wird schon in naher Zukunft viel Blut fließen.

  22. Quizfrage: Unterschied zwischen Schweizern und Deutschen?
    Schweizer könnten nie gute Deutsche sein, denn sie sind es gewohnt Tatsachen ohne Folgen aussprechen zu können. Und wenn sie es auch nicht sagen dürften, so sagen sie erst recht. Die Fälle Sarazzin und Stadtkewitz haben uns dies einmal mehr vorgeführt.

  23. Vielleicht sickern ja bis Freitag noch ein paar Namen durch, die diese Partei noch über 20 % bringen. Am Freitag wird man`s wissen, und dann kommt es darauf an, nicht von vornherein zu meckern, sondern zu unterstützen und mitzumachen !!!!

  24. Bitte jetzt keine verfrühte Euphorie!

    Warten wir doch erst einmal ab, mit welchen Grundideen sich diese neue Partei konstituiert. Vielleicht wissen wir ja am freitag mehr. So lange wird man ja noch warten (und hoffen) können.

    Leider habe ich als Auslandsdeutscher nur bei der BTW Wahlrecht. Hoffentlich hält sich die Gruppe so lange 😉

  25. Es ist schon der reinste Wahnsinn, welches Demokratieverständnis unsre Parteien so haben.

    Diese rückgratlosen Parteifunktionäre (…die Partei, die Partei, die hat immer Recht…. 🙂 ) schaufeln ihr eigenes politisches Grab.

  26. Das ist vielleicht eine der besten Nachrichten, die ich je auf pi gelesen hab, nach dem Schweizer Minarettverbot. Endlich eine wählbare Partei für Deutschland

  27. Das Parteiengesetz schreibt keine Mindestzahl von Parteimitgliedern vor. Allerdings muss eine Vereinigung auch nach der Zahl ihrer Mitglieder die Ernsthaftigkeit der Mitwirkung an der politischen Willensbildung gewährleisten (§ 2 Absatz 1 Satz 1 PartG). Eine konkrete Mitgliederzahl kann hierfür nicht genannt werden, da die Vereinigung in ihrem Gesamtbild gesehen wird. Das Bundesverfassungsgericht hat im Jahr 1968 eine im Aufbau befindliche Vereinigung mit 400 Mitgliedern als Partei anerkannt (Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts – BVerfGE Band 24, Seite 332); der Deutsche Bundestag hat in einer Wahlprüfungsangelegenheit die Partei-Eigenschaft einer Vereinigung mit 55 Mitgliedern verneint (Beschluss vom 26. Februar 1970 zur Drucksache VI/361, StenBer. S. 1657).

    http://www.bmi.bund.de/cln_183/SharedDocs/Standardartikel/DE/Themen/PolitikGesellschaft/ohneMarginalspalte/Parteigr%C3%BCndung.html?nn=102716#doc133490bodyText1

    Ich bin gespannt wie ein Flitzbogen!!!!!

  28. Tja hoffentlich geht pro deutschland und die reps in berlin in seiner partei auf.
    Ich hoffe auch, dass sich auch noch andere ihm unkorrekte ihm anschließen werden und dann ist der einzug in alle parlamente sicher.

  29. Als ausgetretener CDU-Funktionär hat er das richtige Profil für die derzeit massenhaft unzufriedenen Unionisten. Und er nutzt richtig den Sarrazin-Hype.

    Jetzt sollte man noch Prof. Norbert Bolz gewinnen. Er trifft eloquent den richtigen Ton und war bei Anne Will der Bringer.

  30. Sarrazin wäre da natürlich perfekt.

    Aber die Reps und die Pro Parteien würden es nur in den tiefen, schwarzen Abgrund ziehen fürchte ich.

  31. Na endlich. Wie prognostiziert für eine neue Partei der bürgerlichen Mitte wird es wohl am Anfang mangels Basis vor Ort nicht für 20 % reichen, aber steter Tropfen höhlt den Stein. Eine Gefahr sehe ich daß die CDU zerbrechen wird (ich wette innerhalb den nächsten 5 Jahre), das kostet Stimmen.

    By the Way: Stadtkewitz hat eine Webseite
    http://meideu.de

    Noch etwas Leute: BPE und die neue Partei. Es wird oft die Frage kommen sind die identisch? Antwort: Nein, genauso wie die Gewerkschaften nicht SPD sind, sondern überparteilich ist – und SPD nicht Gewerkschaft ist. Deshalb ist die BPE überparteilich. Gemeinsame Wurzeln haben wir aber genauso wie die SPD mit den Gewerkschaften.

  32. Natürlich eine sehr gute Nachricht! Aber wie oben schon geschrieben wurde, braucht diese neue Partei b e k a n n t e Zugpferde, sonst wird es schwer. Herrn Stadtkewitz kennt nun mal außerhalb Berlins fast niemand. Aber warten wir mal ab, was er am Freitag aus dem Hut zaubert. Vielleicht sitzt ja Herr Merz bei der Pressekonferenz neben ihm 😉 Weiter hoffe ich, dass alle Bestrebungen dort gebündelt werden. Es wäre doch fatal, wenn nächste Woche der nächste konservative Politiker die nächtse Partei gründen würde. Irgendwie bin ich jetzt nervös, dass der Start gelingt. Es muss klappen!!

  33. jetzt muss nur noch an die öffentlichkeit dass stadtkewitz sarrazin absolut recht gibt bzw dass er gegen integrationsverweigerer und für abschiebungen etc. ist. darüber hinaus muss er darlegen können, dass er schon lange für eine gründung einer neuen konservativen partei ist, damit die leute nicht denken „ach wieder so ein heuchler, der lediglich die stimmung des landes erkannt hat und sich das zu nutzen machen will“. wenn er es schafft auch nur halb soviel aufmerksamkeit wie sarrazin zu bekommen, habe ich hoffnung für die rettung deutschlands. alle müssen wissen wie wichtig ihm die erhaltung deutschlands, so wie wir es kennen und kannten, ist. wichtig find ich außerdem, dass er der öffentlichkeit die derzeitige meinungsdiktatur der linken drecksmedien verdeutlicht, denn vielen muss erst noch die augen geöffnet werden. GO STADTKEWITZ!

  34. Eine demokratische Partei rechts von der Mitte, die sich der Realität stellt, liegt in der Luft, genauso, wie im 16.Jahrhundert die Reformation dran war. Hoffentlich kommt jetzt endlich der Eintritt der patriotischen Vernunft in die deutsche Politik. Hoffentlich übersteht sie die zu erwartenden Flügelkämpfe und hoffentlich bleiben die Führungspersonen am Leben. Es geht um Deutschland.

  35. @#16 Der Volkerbecksche Beobachter
    wen Roland Koch dan doch bitte auch Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen, und Eva Herman ist zwar schön auffällig aber leider meist negativ.

  36. Ich habe gerade noch einmal (um ja keinen Fehler zu machen) bei PPE nachgelesen. Leider schliessen die ja von vornherein mehr als ein Drittel der möglichen Wähler aus – wenn denn Stadtkewitz dieses eingeengte Weltbild übernehmen sollte.

    Ich hoffe für uns alle, dass er einen Programmentwurf für die neue Partei weiter fasst – damit er für alle, die nicht nur den Islam ablehnen, sondern die auch zutiefst davon überzeugt sind, dass die individuellen Menschenrechte Vorrang vor allem haben, wählbar wird.

  37. Stadtkewitz ist deutschlandweit viel zu unbekannt, als das er alleine eine neue Rechtspartei etablieren könnte. Chancen sehe ich nur, wenn ehemalige Sozialdemokraten (Clement, Sarrazin) und Christdemokraten (Merz, Koch) mitmachen würden. Eine reine Stadtkewitz Partei wird von dem Medien totgeschwiegen und massiv bekämpft, d.h. ohne Unterstützung passiert das gleiche, was mit den Reps oder Pro`s geschehen ist: Die Partei als unwählbar hinstellen mit dem anschliessenden Wahlergebnis von 0.1%-0.3%.

    Nur wenn ehemalige Entscheidungsträger die neue Partei unterstützen, dann klappt das auch mit den 15%-20%. Bestes Beispiel ist „die Linke“, die nur dank dem ehemaligen Finanzminister und Ministerpräsidenten Oskar L. zu neuer Stärke gefunden hat. Ohne ihn wäre die Linke bis in hundert Jahren eine reine Ostpartei geblieben.

    Fazit: Sehr gute Idee von Stadtkewitz, aber ohne prominente Unterstützung hat die neue Partei keine Zukunft.

  38. Ein wahrer Mehrtuerer

    Meine private These lautet 2 – 3 Legislaturperioden.

    Ich zähle ab dem 11.09.2001. Für den Einzug in Berlin sollte es schon beim nächsten mal reichen.

  39. Oh bitte ja.
    Stadtkewitz und Timke (Büreger in Wut)finde ich persönlich sind Politiker mit Potential.
    Wer sich im Vergleich zu den beiden die Reden von Beisicht und Co. ansieht merkt einen eklatatnaten Qualitätsunterschied.
    Das Stadtkewitz noch zu unbekannt ist kann man doch ändern.
    Hier lesen täglich bis zu 70.000 Leute.
    Auf in die Kommentarbereiche der Presse und aller möglichen Foren und ihn bekannt machen. Dafür braucht man nichtmal vom Bürostuhl aufstehen. 😉
    Hat ja nicht lange gedauert bis die Miesepeter sich zu Wort melden.

  40. #31 WissenistMacht

    Ich teile deine Meinung. Wir haben schon sehr oft hier dieses Thema gehabt, aber…
    Wollen wir alle hoffen, das ein großer Wurf gelingt.

  41. Die WELT berichtet auch schon:

    Indirekt deutete Stadtkewitz an, dass er den wegen seiner ebenfalls sehr islamkritischen Äußerungen umstrittenen Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin (SPD) für die neue Partei gewinnen möchte. Sarrazin soll auf Betreiben des Bundes- und Landesvorstandes der SPD aus der Partei ausgeschlossen werden. Sarrazin selbst hatte bisher betont, er wolle in der SPD bleiben. Der nun fraktionslose Abgeordnete Stadtkewitz will die Ziele der neuen Partei am Freitag auf einer Pressekonferenz vorstellen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9463048/CDU-Politiker-will-Partei-mit-Sarrazin-gruenden.html

  42. ot:

    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/aktuell/2010/09/07/er-tut-sich-am-meisten-leid/in-dem-auto-bmw-x5-von-okan-y-ertranken-zwei-maedchen-im-main.html

    8. Dezember 2008: Okan Y. ist die ganze Nacht mit seinem Cousin Ugur B. (damals 21) und seinen Bekannten Leandra B. und Amra H. (beide 17) in BMW X5 auf Spazierfahrt. Der 80 000 Euro-Geländewagen ist auf seine Mutter zugelassen. Aber das Kennzeichen „F-OY 1987“ besteht aus seinen Initialen und seinem Geburtsjahr. Um 4.15 Uhr landet das Quartett auf dem Offenbacher Mainparkplatz an der Carl-Ulrich-Brücke.

    Mit gut 50 Sachen donnert Okan Y. über das Gelände. Er rammt einen Bauzaun, verliert die Kontrolle über den über 2 Tonnen schweren Wagen, schleudert in den Main. Okan und Ugur können sich an Land retten. Die beiden Mädchen auf der Rückbank ertrinken. Erst nach 11 Stunden kann das Wrack mit ihren Leichen aus dem Main geborgen werden.

    Im Prozess beteuert der Hartz-IV-Empfänger, der seinen Führerschein für 400 Euro in Tschechien erwarb: „Es tut mir wirklich leid.“ Doch viel mehr betont er, wie er seit dem Unglück leide: Ein Attest bescheinigt einen Abszess am After, er streckt Richterin Christine Zoschke die Zunge raus um zu demonstrieren, dass die Haut dort gereizt ist – alles psychosomatisch: „Bei mir ist alles kaputt.“

  43. So eine Partei braucht auch bekannte und gute Köpfe. Denn ohne die kann es kein umfassendes Parteiprogramm geben. Eine Partei muss sich zumindest den meisten Themen widmen, wie sie von den Ministerien repräsentiert werden, also Bildung, Verteidigung, Wirtschaft und Arbeit, Finanzen, Familie, Verteidigung, Umwelt usw., sie muss also theoretisch am besten alles alleine besetzen können. Denn nur ein Programmpunkt alleine ist zu wenig.
    Das wird die Schwierigkeit sein und das wäre der Vorteil, wenn das „Sommermärchen“ von „ef“ wahr würde, also Leute wie H-O Henkel, Sinn, Merz usw. querbeet zusammenkommen würden.

  44. Der Anfang ist gemacht. Wenn ich Ihn (die Partei) unterstützen könnte würde ich es tun.Nur nicht negativ Denken kann und darf nicht schief bzw. im Sande verlaufen.

  45. An sich eine gute Nachricht. Jetzt hoffe ich nur noch darauf, dass Herr Stadtkewitz bei der Auswahl der Parteimitglieder auf Vorstands- und Funktionsebene Vorsicht walten lässt.

    Eine (weitere) Partei mit Personen aus dem Dunstkreis der NPD oder irgendwelcher Altherrenvereine brauchen wir / brauche ich nämlich wirklich nicht.

    Die (wirklich noch) konservativen Flügel der CDU und FDP nebst Thilo S. als Zugpferd… könnte was werden.

    Personen vom Schlage Frey, Schönhuber, Apfel oder Voigt will ich da nicht sehn.

  46. Das ist eine Nachricht, auf welche ich schon lange gewartet habe. Wenn sich diese Partei ähnliche Inhalte wie die PVV in Holland zu eigen macht, dann gehöre ich zu einem der ersten Mitglieder.

  47. Hört doch endlich auf das Wort „rechts“ dauernd in den Mund zu nehmen.

    Wer mit dem Wort „rechts“ selbst wirbt, der hat gerade in Deutschland von Anfang an verloren.

    Er soll es eher wie Geert Wilders machen: Freiheit. Sicherheit und endlich Grenzen setzen aber sich nicht dauernd mit Holland Flaggen und „rechts“getue „schmücken“.

    Es ist zwar natürlich nicht verwerflich, aber eine gewisse Taktik muss da sein um nicht wieder wie eine Bowlingkugel im Abseits zu verschwinden und das ganz, ganz schnell.

  48. #20 wayfaring stranger
    mal hand aufs herz
    und ach,na ja, was heißt hier auländerhasser. eigentlich ist es doch egal aus welchem land einwanderer kommen. sind sie einfach zu zahlreich und massiert auf gebiete die angestammte einwohner seit jahrhunderten bewohnen, gibt es unbehagen und ärger. da nützt es auch nichts, wenn die einwanderer nicht in die sozialkassen greifen. sind sie gar noch erfolgreicher als die einheimischen, ist das alles noch mehr sch…wer lässt sich schon gern unterbuttern.
    wobei alles noch erträglicher wäre ohne den islamischen hintergrund zuuuu vieler einwanderer.
    jedenfalls wähle ich die neue partei auf jeden fall, schlimmer kann es ja nicht mehr werden in deutschland. das gekeife der etablierten parteien ist es mir wert 🙂

  49. Naja, ob das was wird, besser an pro anschliessen (was er aber scheinbar nicht will) oder an buerger-in-wut oder eine berlin-filiale der „partei der vernunft“ einrichten, die ich fuer einen favoriten bei kommenden wahlen halte.

  50. Laschet Beleidigt Italiener

    http://www.bild.de/BILD/regional/duesseldorf/aktuell/2010/09/07/cdu-duell-iserlohn/sarrazin-debatte-kandidat-laschet-beleidigt-italiener.html

    Eigentlich sollten sich bei der Veranstaltung Ex-Integrationsminister Armin Laschet (49) und Bundesumweltminister Norbert Röttgen (45) um den Vorsitz der Landespartei duellieren. Doch am heißesten ging’s beim Thema Thilo Sarrazin (65, SPD) zur Sache …

    Von einem CDU-Mitglied auf seine Meinung zum umstrittenen Beststeller-Autor und Bundesbank-Vorstand angesprochen, legte Laschet los: „Wenn Sarrazin in der CDU wäre, würde ich ihn nicht rauswerfen. Gerade die Leute, die auch mal eine andere Meinung vertreten, mit denen sollte man sich auseinandersetzen und die Thesen diskutieren.“

    Laschet weiter: „Es ist zum Beispiel nachgewiesen, dass die schlechtesten Schüler italienischstämmig sind. Das liegt oft daran, dass diese Leute hier Eisdielen betreiben und jeweils nur ein halbes Jahr in Deutschland verbringen, dann wieder in ihre Heimat gehen. Dadurch entstehen große Integrationsprobleme.“

    Riesen-Applaus im Saal!

    Gegenkandidat Röttgen äußerte sich nicht zur Integrationspolitik.

  51. Endlich tut sich was. Es war höchste Zeit und der Zeitpunkt ist günstig. Hoffentlich findet er noch einige Gleichgesinnte von Format in seine Mannschaft. Eine neue Partei darf auch von mir einen guten Startbatzen in die Parteikasse erwarten. Dies ist es mir allemal Wert.

  52. Schöne Nachricht. Bin mal gespannt wie die Partei aufgestellt sein wird. Nur in Berlin? Oder in ganz D und wie will man verhindern, dass man wieder mal in die Rechtsexteme Ecke gestellt wird? Da liegt noch ein gewaltiger Brocken arbeit vor uns.

  53. #62 KeineSorge (07. Sep 2010 18:45)

    Italiener, die hier ein halbes Jahr Eis verkaufen sind nicht das Thema, Herr Lusche..äh Laschet!

  54. #36 ruhrgebiet

    Pro Deutschland & Co?

    Die gehen hoffentlich nicht in der neuen Partei auf, sondern durch die neue Partei unter.

    Wir brauchen keine neuen Nationalisten im Jahr 2010.

    Wir brauchen eine Partei, die den Sozialdemokraten genau so anspricht wie den Christdemokraten und den Liberalen.

    Und mit Pro Leuten ist das nicht machbar.

  55. sehr erfreulich, dass es demokraten gibt, die der ideologischen einbahnstraße die stirn bieten. jetzt heißt es mitmachen.

  56. Dann fehlt nur noch ein deutscher Wilders für die neue Partei. Sarrazin ist leider kein guter Redner.

  57. Hoffen wir, dass Herr Stadtkewitz sich weiterhin nicht beirren lässt und die Partei auch wirklich kommt.

    Wünschenswert wäre es, wenn er noch weitere nahmhafte Persönlichkeiten für die Neugründung einer rechtskonservativen Partei gewinnen könnte.

    Wenn die Partei erstmal steht, werden die Leute nicht nur aus der CDU in Scharen kommen.

  58. #58 noreli

    MUSLIME SIND ES, WELCHE SICH NICHT ZUM GRÖSSTEN TEIL NICHT INTEGRIEREN UND DIESES LAND NICHT VORANBRINGEN!

    NICHT ITALIENER, SPANIER, POLEN, FRANZOSEN (damit meine ich auch Franzosen) usw.!

    Dieses Ausländergesülze sollte endlich mal aufhören, benennt es doch endlich! Muslime! Oder einfacher generell auf „Migranten“ rumzuhacken?

    Laschet war in Iserlohn?

    Wisst ihr schon??? Beim Iserlohner Kreisanzeiger wird sogar das Wort „Gutmensch“ durch „G********“ zensiert.

  59. Noch ein Auszug aus dem WELT-Artikel:

    Stadtkewitz begründete seine neuen Parteipläne damit, dass er inzwischen glaube, dass er politisch doch noch etwas verändern könne. Vor einem Jahr, als er selbst aus der CDU ausgetreten, aber in der Fraktion geblieben sei, habe er das noch für unmöglich gehalten. „Jetzt sehe ich das anders und mache weiter. Ich orientiere mich neu“, betonte der 45-Jährige. Bei der neuen Partei sollen die Freiheit und vor allem die Meinungsfreiheit ganz im Vordergrund stehen, sagte Stadtkewitz. „Sie soll eine bürgernahe Politik und eine Politik für das Allgemeinwohl machen“, betonte er. Stadtkewitz bestritt allerdings, dass dies ein deutscher Ableger der niederländischen Partei für Freiheit (PVV) von Wilders werden solle. „Wir sind hier in Deutschland und nicht in Den Haag. Wilders hat damit nichts zu tun.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9463048/CDU-Politiker-will-Partei-mit-Sarrazin-gruenden.html

  60. Das ist trotz vieler negativer Hiobsbotschaften eine sehr G U T E Nachricht!

    Danke Herr Rene Stadtkewitz für Ihren Mut und Ihre Moral, dass Sie sich nicht verbiegen lassen, von Politiker die gegen ihre eigene Bevölkerung Politik betreiben und ohne Moral und Ehre sind.

    Das ist der Unterschied zu Menschen wie Sie,
    Herr Rene Stadtkewitz!“

    Es wird Zeit für eine Wende in der Politik.
    Die Parteien, die uns jahrzehntelang, desinformierte Politik betrieben haben, gehören dringendst abgewählt, damit noch größerer Schaden vom Deutschen Volk abgewendet wird.

  61. Erstmal Freitag abwarten.

    Bisher hatte ich meine Hoffnung auf Pro-NRW gelegt, aber das ging bei der LTW hier schief.

  62. Gute Nachricht !
    Endlich !
    Stadtkewitz wird es schaffen, ich bin zuversichtlich !!!!
    Die „etablierten“ Parteien werden hoffentlich schlaflose Nächte verbringen.
    Ich jedenfalls hoffe darauf !!

  63. Laschet Beleidigt Italiener

    http://www.bild.de/BILD/regional/duesseldorf/aktuell/2010/09/07/cdu-duell-iserlohn/sarrazin-debatte-kandidat-laschet-beleidigt-italiener.html

    Eigentlich sollten sich bei der Veranstaltung Ex-Integrationsminister Armin Laschet (49) und Bundesumweltminister Norbert Röttgen (45) um den Vorsitz der Landespartei duellieren. Doch am heißesten ging’s beim Thema Thilo Sarrazin (65, SPD) zur Sache …

    Von einem CDU-Mitglied auf seine Meinung zum umstrittenen Beststeller-Autor und Bundesbank-Vorstand angesprochen, legte Laschet los: „Wenn Sarrazin in der CDU wäre, würde ich ihn nicht rauswerfen. Gerade die Leute, die auch mal eine andere Meinung vertreten, mit denen sollte man sich auseinandersetzen und die Thesen diskutieren.“

    Laschet weiter: „Es ist zum Beispiel nachgewiesen, dass die schlechtesten Schüler italienischstämmig sind. Das liegt oft daran, dass diese Leute hier Eisdielen betreiben und jeweils nur ein halbes Jahr in Deutschland verbringen, dann wieder in ihre Heimat gehen. Dadurch entstehen große Integrationsprobleme.“

    Riesen-Applaus im Saal!

    Gegenkandidat Röttgen äußerte sich nicht zur Integrationspolitik.

    das weiss doch jeder das italiener im Winter Ihre Eisdielen hier zumachen und nach Hause fahren, wer hat denn gesagt das Italiener sich hier integrieren wollen? solange wir keine schlampen vergewaltigen und deutsche abmessern ist alles im Lot, so ein Blödmann, daran merkt man die Intelligenz dieser schwachköpfe der CDU

  64. Rene Stadtkewitz hat einen schweren Weg gewählt.
    Sosehr es zu begrüßen ist, daß eine wählbare Partei auf der Bildfläche erscheint, so sicher ist, daß man ihn mit viel Unrat bewerfen wird.
    Er hat keinerlei Organisation im Rücken und wird ständig mit Anfeindungen und Unterstellungen bombardiert werden!
    Wilders und Sarrazin können ein Lied davon singen.
    Er wird jede Menge Unterstützung von uns brauchen!
    Viel Erfolg!

  65. @ 36 ruhrgebiet:

    Tja hoffentlich geht pro deutschland und die reps in berlin in seiner partei auf.

    Und genau das hoffe ich NICHT! Eine neue Partei hat nur eine Chance, wenn „unbelastete“ Mitglieder darin vertreten sind. Allein die Medien werden eine neue Partei von vorn herein in eine bestimmte Ecke drängen, da ist es nicht ratsam, denen auch noch „Futter“ zu geben.

  66. Bekommt Deutschland nun endlich eine konservative Volkspartei, die das Volk vertritt?
    Ich freue mich darauf. Die Wahlbeteiligung wird steigen.

  67. Und nun liegt es an Euch, für diese Neue Partei die Stimmen abzugeben !
    Nutzt diese Chance !!!!!!!!!!!!!!
    Mit freundlichem Gruss aus der Schweiz.

  68. Was ist nur aus diesem Land geworden? Da wird ein Mensch aus einer Partei ausgeschlossen, weil er einen anderen Menschen nach Berlin einlädt.

    Der Großteil der Abstimmenden weiß doch gar nicht welche Standpunkte Wilders vertritt. Die dummen deutschen Lemminge hören nur an irgendeiner Ecke das Wort Nazi und zucken völlig apathisch zusammen.

    Das ist so unglaublich! Und traurig!

  69. Ich wünsche mir sehr, dass die neue Partei ein Paukenschlag wird!

    Dazu braucht sie zunächst einmal einige bekannte und vor allem seriöse Galionsfiguren. (Die Pro’s können da nur schaden.) Ich hoffe, Sarrazin wird sich nach seinem SPD-Parteiausschluss von Stadtkewitz überzeugen lassen!

    Zweitens braucht sie viele Mitglieder, zur bundesweiten Anerkennung als Partei. Aber nach der in den Blogs, Kommentaren und Umfragen erkennbaren großen Begeisterung für Sarrazins Initaitive dürfte das kein Problem sein. Ich bin jedenfalls dabei – und ich freue mich so darauf, endlich mal wieder aus Überzeugung wählen zu können!

  70. Ganz,ganz wichtig :
    Kein Platz für Antisemiten in der neuen Partei.

    Also Herr Hohmann,bleiben Sie weiter in Ihrem Schaukelstuhl.

  71. #67 20.Juli 1944 (07. Sep 2010 18:49)
    #80 vossy (07. Sep 2010 18:55)

    Ganz meine Meinung.

    Unbelastet, glaubwürdig, nicht ganz unbekannt, geradlinig, ehrlich und sympathisch.

    Eben all das was den etablierten Parteien fehlt.

  72. Laschet will mitfahren auf irgendeiner Welle.

    Aber leider auf einer falschen.
    Weil es weniger Italiener als Muselmanen in Deutschland gibt, sucht er sich jetzt diese einfach als „Opfer“ aus.

    Damit kommt dieser Kerl nicht weit. Ekelhaft.

  73. #80 vossy (07. Sep 2010 18:55)
    @ 36 ruhrgebiet:

    Tja hoffentlich geht pro deutschland und die reps in berlin in seiner partei auf.
    .
    .
    .
    das wollen wir doch nicht hoffen. wer aus der rechten szene kommt, hat keine chance wähler zu gewinnen. wir brauchen leute mit sauberem leumund und charakter.

  74. Sauber bleiben!

    Das sind doch erstmal gute Nachrichten.

    Dass die Parteigründung nichts mit Geert Wilders zu tun hat, sollte Stadtkewitz nicht zu laut betonen, sondern lieber die Partei (wenn sie denn kommt) von “bewährten Kräften aus NPD, DVU etc freihalten.

  75. Danke Herr Stadtkewitz. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Stärke.

    Als führende/beratene Mitglieder wünsche ich mir Dr. Thilo Sarrazin und Byzanz.

  76. Folgendes könnte auch dann auch mal angesprochen werden:

    Demographie: Scheinlösung Zuwanderung

    von Ansgar Lange

    Wirtschaftslobbyisten schaden Deutschland

    In seinem aktuellen Newsletter berichtet das Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie über die „Scheinlösung Zuwanderung“, die kurzfristig Profit, langfristig aber Probleme beschere. So zitiert der Newsletter aus einem Aufsatz über „Nachhaltige Familienpolitik – für eine Zukunft mit Kindern“: „Der angebliche Rettungsanker ‚Zuwanderung’ wird das Problem“ der Alterung der Industriegesellschaften „nicht lösen können, denn um den heutigen Altersaufbau zu halten, müssten jährlich (netto) 3,5 Millionen Menschen nach Deutschland einwandern. Wer mittel- und langfristig Innovationsfähigkeit und Wachstum sichern will, muss mit dafür Sorge tragen, dass es viele stabile Familien mit mehr Kindern gibt“.

    Dass Deutschland angeblich mehr Zuwanderer braucht, posaunen vornehmlich die tonangebenden Medien sowie Wirtschaftslobbyisten in die Welt. Die einen schwärmen für eine „weltoffene“, multikulturelle Gesellschaft, die anderen plädieren für mehr Fachkräfte und Profit. Die Migration setzte sich aber durch den Nachzug von Ehegatten, Kindern und Verwandten nach dem eigentlichen Sättigungsgrad immer weiter fort – und endete immer häufiger in den Sozialsystemen. Für die so entstandenen Leistungen für Migranten muss wiederum die Allgemeinheit aufkommen, „während die einzelnen Unternehmen zuvor von der für sie billigen Arbeitskraft profitieren konnten“, so das Institut: „Im Gegensatz zur betriebswirtschaftlichen Kurzfristperspektive sieht der volkswirtschaftliche Saldo der Zuwanderung eher negativ aus.“

    Abgesehen davon, dass insbesondere einige große Konzerne die Folgen ihrer kurzfristigen Politik gern sozialisieren und der Gedanke, die teilweise defizitär ausgebildeten deutschen Jugendlichen sozusagen „nachzuschulen“, für sie kaum noch eine Rolle spielt, führt das Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie auch ethische Argumente ins Feld. Das Modell Kanada sei nicht beliebig übertragbar, denn dies hieße in letzter Konsequenz, dass sozialpolitische Reservearmeen in ärmeren Ländern für alternde Industrievölker en masse rekrutiert würden. Eine solche Strategie setze einzig darauf, dass ärmere Länder Arbeitskräfte ausbilden, um den Wohlstand der reicheren Industrienationen zu erhalten. Komisch, dass solche „Gutmenschenargumente“ bei Rot und Grün und den Migrantenfreunden in Union und FDP auf so wenig fruchtbaren Boden fallen. Sie verweigern sich nämlich immer noch viel zu wenig einer Politik der offenen Tür. Ohne eigenen Nachwuchs geht es nicht. Diese unbequeme Wahrheit wollte vor kurzem noch keiner hören. Die Reaktion auf den Geburtenmangel war einzig und allein das Modell der staatlichen Zwangsbeglückung, dem unisono alle entscheidenden Parteien in Deutschland frönen. Gebracht haben die Maßnahmen Frau von der Leyens gar nichts. Sie waren nur schlecht kaschierte Frauenerwerbsförderungspolitik. Eine Familienpolitik, die diesen Namen verdient, kann sich keine der im deutschen Bundestag vertretenen Parteien mehr auf die Fahnen schreiben.

    http://ef-magazin.de/2010/09/07/2515-demographie-scheinloesung-zuwanderung

    Ein Clement würde sich dabei wohl schon querstellen.

  77. Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das deutsche Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    sind des Glückes Unterpfand:

  78. Stadtkewitz ist ein vertrauenswürdiger Mann und einer, bei dem man auch einen Auftritt vor größerem Publikum in guten Händen wüsste. Bis jetzt hat er mich durch seine freundlich-sachliche Art und durch die Klarheit und Verständlichkeit seiner Argumentation sehr überzeugt. Er könnte und würde so allein schon durch seine Persönlichkeit und die Art seines Auftretens deutlich machen, dass er nicht für eine Zusammenrottung von Hetzern und Extremisten steht und spricht, sondern dass hinter ihm Menschen mit Verstand und guten Argumenten stehen, die ihr Gemeinwesen vor der schleichenden Zersetzung, Zerstörung und allmählichen Machtübernahme durch eine feindlich gesinnte Ideologie fremden Ungeistes geschützt sehen wollen.

  79. @80 das ist halt die frage.
    Mit deinen befürchtungen hast du recht, aber wo sollen die mitglieder herkommen?
    Ich bin kein freund der pros, aber konkurenz in bezug auf die 5% Hürde ist gefährlich.

  80. #84 MatthiasW (07. Sep 2010 19:00)

    Solange noch die Siegerpropaganda Staatsdoktrin ist, wird sich das auch nicht ändern.

    Wenn ich das sage, mag das einigen vielleicht nicht gefallen, aber die historische Wahrheit ist nunmal in Sachen Kriegsschuld, Finanzierung, etc eine andere, als die, die in den Schulen gelehrt wird.

    Die Nazis kamen nuneinmal nicht plötzlich aus dem Schlund der Hölle emporgeritten.

  81. Mich regt es immer mehr auf, daß häufig von einer neuen KONSERVATIVEN Partei die Rede ist. Was soll dieses Schubladendenken? Sinn macht eine neue Partei für die FREIHEIT, wie bei Wilders, ist doch ganz einfach.
    Ich sehe mich jedenfalls definitiv NICHT als Konservativen und ich denke viele andere hier auch nicht. Manchmal macht es Sinn konservativ zu denken, oft ist aber auch progressives Handeln nötig.
    Mal ganz abgesehen davon, daß ich als konservativ eher die ewiggestrigen 68er und DDR-Traditionalisten bezeichnen würde, die sich seit Jahrzehnten jeglichem Willen zur Veränderung der bestehenden Zustände stur verweigern.

  82. #67 20.Juli1944:

    Genauso sehe ich das auch. Keine Nazis, keine Pro-Verschwurbelten, keine Reps noch andere.

    Eine Partei der freien Bürger, für Demokratie und Menschenrechte.

  83. Sind jetzt alle Italiener Besitzer von Eisdielen?

    Wie krank ist das denn!

    Sie werfen Sarazzin vor, dass er angeblich verallgemeinert, (obwohl das unwahr ist wenn man sich mit Buch von Herr Sarzzin ernsthaft beschäftigt) und dabei sind diese Politbonzen, diejenigen, die am schlimmsten verallgemeinern.

  84. Wenn Stadtkewitz es nicht schaffen sollte prominente Mitglieder (vllt. Sarrazin, Kelek,…) in die Partei zu lotsen, wird es möglicherweise bei einer weiteren konservativen Splitterpartei bleiben.

    Allerdings hat Stadkewitz einen Vorteil – er hat PI hinter sich. Wichtig ist das wir alle nun auch endlich mal an einem Strang ziehen und Mitglieder in der Partei werden… ohne wenn und aber. ProKöln/NRW/Deutschland ist fragwürdig, das seh ich ein, aber bei einer Stadtkewitz-Partei gäbe es keinen vernünftigen Grund für einen PIler eine Mitgliedschaft abzulehnen. So hätte die Partei schon eine gute, bundesweite Struktur die man langsam ausbauen kann. Wenn wir das Ding noch politisch geregelt bekommen wollen, dann muss es jetzt sein.

  85. #37 GutenAbendMorgenland (07. Sep 2010 18:31)

    …Außerdem ist er zu unbekannt!

    Wozu gibts die Reklametrommel?

  86. Was die Umsetzung dieser Idee betrifft, bin ich noch etwas skeptisch:
    Es wäre beispielsweise ein Fehler sich gleich auf die Islamdebatte zu stürzen, so würde man sich schnell angreifbar machen und in die rechte Ecke geschoben werden. Man darf ja nicht vergessen, dass viele Bürger und Bürgerinnen -aufgrund der jahrelangen Manipulation der linksorientierten Medien- den Islam tatsächlich als Religion des Friedens erachten und wenig bis gar nicht aufgeklärt sind. Parteimitglieder mit muslimischen Hintergrund wie eine Necla Kelek könnten dazubeitragen ernster genommen zu werden.
    Überdies müsste sich eine solche Partei stark von der rechten Szene distanzieren- gesund patriotisch und nicht nationalistisch agieren.
    Man könnte den Deutschen außerdem demonstrieren wie viel Geld der Staat für Integration und Bekämpfung der Kriminalität verschwendet, unsere Straßen jedoch nicht sicherer geworden sind und Parallelgesellschaften nach wie vor bestehen etc.

    Die Partei sollte sich erst einmal genug Zeit für das Parteiprogramm nehmen, da an dem Projekt so seriös wie nur möglich gearbeitet werden muss und keine Entscheidungen von heute auf morgen getroffen werden sollten. Ich glaube nämlich, dass wir nur diese eine Chance bekommen werden!

    Soll Geert Wilders wirklich nach Berlin kommen, ich finde das zu gefährlich und noch schlimmer fände ich es, wenn ihn dort ein Heer von Gegendemonstrationen von links und Moslems erwartet, die die Zahl seiner Anhänger bei Weitem überragt. Warum nicht irgendwo in Bayern?

  87. , ….die anderen plädieren für mehr Fachkräfte und Profi

    Hinterhältige Taktik

    Ich habe schon gestern gesagt,daß die versuchen werden, den Deutschen wegen Wohlstandseinschränkung ANGST zu machen.

    Und aus dieser Angst heraus,wollen sie euch das Land wegnehmen.

  88. Das ist längst überfällig. Millionen von Nichtwählern warten seit Jahren auf ihre Mobilisierung. Wenn diese Partei niemanden durch ein zu libertäres oder ein zu fundamentalistisches Programm ausschließt dann kann es durchaus ein Erfolg werden – vor allem wenn Sarrazin oder andere bekannte Politiker sich anschließen.

    Inschallah

  89. #36 ruhrgebiet (07. Sep 2010 18:31)

    Tja hoffentlich geht pro deutschland und die reps in berlin in seiner partei auf.

    Das hoffe ich nicht! Mal ehrlich, das wird viele, viele abschrecken, welche Sarrazin recht geben. Die sind dann für uns verloren!!!

    Geht garnicht!!!! 🙁

  90. Da es die eher konservativen Bürger aus der Mitte sind,die hier von allen benachteiligt werden,sowohl von SPD wie inzwischen auch von CDU,muss die neue Partei vor allem eine Partei für den „rechtsgerichteten Bürgerblock“ sein.Denn der ist eigentlich die wahre Mitte,nicht dieses gutmenschliche Mitte-links Gesockse,um das Merkel ständig wirbt.

    Also zuerst eine Bürgerrechtsbewegung.

  91. Na, dann weiß ich ja, was ich wählen werde
    Übrigens in Amerika soll es am 11. September eine Koran-Verbrennung geben. Terry Jones, ein Pastor einer konservativen lutheranischen Kirche, läßt sich trotz Appell der Regierung nicht einschüchtern. Na, ich bin gespannt,ob diese Gemeinschaft das durchzieht. Terry Jones meint übrigens auch, daß sich irgendwann eine gewalttätige Konfrontation mit dem Islam nicht vermeiden läßt, wenn wir unsere westliche Zivilisation beibehalten wollen.

  92. Ob die Anweisung zum Ruswurf aus dem Kanzlerinnenamt kam? Was solls, ist eh egal. Das war jedenfalls der Genickbruch für die Berliner „C“DU!

  93. Dann bestünde zum ersten Mal die Möglichkeit, eine Partei, die im Gegensatz zu den derzeit in den Parlamenten vertretenen Parteien die Interessen von uns Deutschen vertritt zu wählen.

    Wer dann noch Verkäufer-Parteien wie Union, SPD, FDP oder gar Grüne wählt, der versündigt sich an der Zukunft seiner Kinder und Enkelkinder.

  94. „Der Beginn von Thilo Sarrazins Lesereise wurde schon aus Sicherheitsgründen abgesagt, nun kündigt sich auch für die am Donnerstag geplante Lesung Unruhe an. Und der Kölner Staatsschutz ermittelt sogar wegen einer Morddrohung.“
    ______________________________________________

    Der Türkenmob und ihre Funktionäre mit ihren Linken Gesinnungsgenossen, betreiben auf ihre Art und Weise „DEMOKRATIE“ nach muslimischen Gedankengut!

  95. Schön wärs.

    Aber erfahrungsgemäss…zu rechts..nicht rechts genug..zu links..nicht links genug..zu christlich..zu unchristlich..die Farbe des Logos…die Frisur des Vorsitzenden…einer hatte aber mal nen deutschen Schäferhund…

    Liebe Leute, bitte enttäuscht mich nur dieses eine Mal

    Richtig. Ich plädiere in diesem Sinne dafür, auf „extreme“ Forderungen zu verzichten und stattdessen ein politisches Programm aufzusetzen, das die grosse Mehrheit hier auf PI akzeptieren kann.

    Der Witz ist ja, dass man schon mit einfachen und „harmlosen“ Massnahmen sehr viel erreichen kann.

    Die Politiker der Altparteien kleben alle ganz links an der Wand und fressen das Buffet leer. Für uns bleibt also der ganze politische Ballsaal zur Verfügung.

    Ich schätze mal, dass pro Woche 150.000 bis 250.000 Menschen mindestens einmal pi-news besuchen ? Wenn 150.000 als Partei-Mitglieder gewonnen werden könnten, wäre das nach der Zahl der Mitglieder schon Platz drei in Deutschland.

  96. @113 Anti-EU

    Ulfkotte schreibt sicher gute Bücher aber in einer Partei wäre er kontraproduktiv(siehe sein Wirken in der BPE).

  97. Manoman manche hier gleich wieder „der ist viel zu unbekannt“ oder „Sarrazin will doch in der SPD bleiben“, geht ja schon blendent los, wartet doch erstmal ab wer sich alles anschließt. Man könnte sich doch Thilo Sarrazins Buch „auf die Fahnen schreiben“ als ein Teil des Parteiprogramms und dies auch öffentlich machen, das Sarrazin den Anstoß für diese Parteigründung gab, mal n bischen Kreativpropanganda. Übrigens sagte Sarrazin, das er keine neue Partei „gründen“ würde, wer sagt den das er nicht dort als Gastredner auftreten kann oder nach seinem Parteiausschluß eventuell doch beitritt.

  98. Eine wertkonservative Partei unabhängig von der Union ist einfach vonnöten. Aber warum sind die vielen Versuche der letzten 2 Jahrzehnte, eine solche zu etablieren, bisher gescheitert? Entweder haben sich manche Parteien zu sehr auf Stammtisch- und Reizthemen versteift (REP, ProNRW, Schill usw.). Oder es war keine oder zumindest keine konsequente Abgrenzung vom braunen Sumpf erkennbar (u.a. wiederum REP und „Deutsche Partei“). DVU und NPD sind sowieso indiskutabel. Zumal sie mit dem Islam z. T. unter einer Decke stecken.
    Für attraktiv halte ich die wiedergegründete Zentrumspartei. Sie kann auf eine lange Tradition zurückblicken und vertrat schon im 19. Jahrhundert christlich-soziale Ideen, die gerade heute wieder nachdenkenswert sind. Ihr Programm erscheint mir universell und konsistent.

  99. #106 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 19:08)

    Warum irre ?

    Das ist der Titel der Bild. Sorry, hätte das als Zitat kennzeichen müssen.

  100. Ganz sicher wird Marc Doll mitmachen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mann in der CDU bleibt, die gerade René Stadtkewitz der Wahrheit wegen rausgeworfen hat.

  101. #122 Bavaria

    500 Milliarden wurden schon sinnlos verbrannt für die Integration, und die Irren glauben dass sich das bankrotte Deutschland weitere 100derte Milliarden leisten kann um dem Islam hier zum endgültigen Durchbruch zu verhelfen? Unsere Eliten sind echt durchgeknallt, die leiden an totalen Realitätsverlust. Siehe hier #123 BePe, da hilft bald nichts mehr.

  102. 9/11: Irrer Pastor will Koran verbrennen

    Wenn Papstpuppen verbrannt werden

    Wer regt sich bei UNS wirklich darüber auf ?

    Nicht mal die Kanzlerin von der CDU.

    Die kuscht ja auch vor den Türken in der Frage des Völkermordes an den Armeniern.

    Christlich ist das alles nicht.

    Die Frau ist an der Spitze einer angeblich christlichen Partei eine glatte Fehlbesetzung.

  103. @#16 Der Volkerbecksche Beobachter
    Prominente -potentielle- Mitglieder wären:

    Stadtkewitz
    Marc Doll
    Eva Herman
    Sarrazin
    Broder
    Roland Koch
    Friedrich Merz
    Frau Kelik
    Byzanz

    Hau mir bloß mit der Hermann und Roland Pinocchio Koch ab. Die beiden sind nicht ganz sauber und habe null Sympathie im Plebs.
    Der Rest denke ich, wäre der Sache dienlich.

  104. Meine Güte diese „Volksparteien“ sind abgehobener, als man bislang geglaubt hatte.

    Wieder geht ein Stück Demokratie kaputt. Aus ideologischen Gründen wollen verschreiben sie sich der Unwahrheit und stellen sich gegen die Bürger.

  105. #1 Schmierwurst (07. Sep 2010 18:11)

    Sehr richtig, sollte es eine neue Partei geben, dürfen wir ins nicht im „Kleinklein“, verlieren!

    @ Bei einer neuen Partei ist es wichtig das es sie gibt und SIGNALE gesetzt werden. Die Einzelheiten und Details können später geklärt werden.

    CDU-Politiker erwägt Parteigründung mit Sarrazin

    Die Berliner CDU-Fraktion schließt den Islamkritiker Rene Stadtkewitz aus. Der will nun eine neue Partei gründen und zählt dabei auf Sarrazin.

    Der frisch aus der Berliner CDU-Fraktion ausgeschlossene Islamkritiker Rene Stadtkewitz will eine neue Partei gründen. „Die CDU will mich nicht mehr, was soll ich da machen?“, sagte Stadtkewitz. Unmittelbar davor hatten die 34 anwesenden CDU-Fraktionsmitglieder Stadtkewitz mit 27 Ja- und fünf Nein-Stimmen sowie zwei Enthaltungen ausgeschlossen. Aus der CDU war er vor einem Jahr selbst ausgetreten, aber in der Fraktion geblieben.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9463048/CDU-Politiker-erwaegt-Parteigruendung-mit-Sarrazin.html

  106. #124 Der Volkerbecksche Beobachter

    Eben, der soll weiter Bücher schreiben, das kann er gut, aber als Politiker taugt er nichts. Altes deutsches Sprichwort sagt, Schuster bleib bei deinen Leisten. 😉

  107. Eine solche Partei muss vor allem gleich am Anfang zusehen,daß nicht Provokateure einsickern,die dann alles öffentlichkeitswirksam demontieren.

  108. @ #126 Ossi

    Zentrum würde für mich vollkommen ausscheiden. Was ich in deren Programm las war mir zuviel lawandorder und oftsmals von vorgestern. Auch die Haltungs zum WaffG passt mir nicht.

    Ich will eine Partei, die meine Freiheit schützt und ausbaut. Keine, die diue eine Unfreiheit bekämpft, dafür aber eine neue, eigene Unfreiheit einführt.

  109. #109 EuroLiberty (07. Sep 2010 19:11)

    Das mit der Islamdebatte hab ich auch gedacht. Aber ich habe festgestellt, daß die Leute hier, mit welchen ich darüber gesprochen habe, das sehr wohl verstanden haben.
    Die wissen sehr genau, was Islam bedeutet. Sie wissen auch, daß in der Türkei und auch im Iran, Irak usw. der Islam die Religion ist.

    Würd ich also nicht so sehen. So dumm sind die Bürger nicht.

  110. Die Union mit ihrem Verrat an Deutschland und mit ihrer raffinierten Neutralisierung konservativ, freiheitlich und demokratisch gesinnter Menschen wird sich umgucken, wenn es gelingt tatsächlich eine ehrliche und anständige Alternative für diese Wähler zu schaffen.

    Dann ist Schluß mit Erbhöfen und dann fliegen die feigen Unionshinterbänkler, die sich so für Mulikultur und gegen Deutschland einsetzen reihenweise aus den Parlamenten.

    Wir dürfen uns jetzt nur nicht mit den alten abgedroschenen Sprüchen vom kleineren Übel und damit, daß man „eine starke Union“ brauche kirre machen lassen.

    Die Politik der Union ist gegen Deutschland und seine Menschen gerichtet. Daher muß die Union weg. Daher müssen die Sprechautomaten und Abnicker der Union aus den Parlamenten rausfliegen und darum müssen ehrliche und anständige Politiker einziehen, die sich für uns einsetzen.

  111. Wenn Hr Stadtkewitz das am Freitag bekannt geben wird .. ist doch schon vieles in trockenen Tüchern ..

    Da sind WOCHEN-und MONATE-LANG vorher in Gesprächen die Pläne Strategien und Vorgehensweise besprochen worden !!

  112. #128 oldie

    🙂 War mein erster Gedanke doch der richtige. 😉

    Tatü Tata. Die meisten Irakflüchtlinge kommen nach Deutschland. Jetzt ist der Krieg vorbei und bitte nicht den gleichen Fehler machen wie mit den Gastarbeitern damals:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article6987798/Irakfluechtlinge-kommen-vor-allem-nach-Deutschland.html

    Ps.: Christliche Irakern sollte jedoch geholfen werden, meiner Meinung nach. Mazeire DAS wäre christlich und nicht Guantanamo Monster auf die Bevölkerung loslassen.

  113. Weiss jemand, wie man Stadtkewitz kontaktieren kann? Ich bezweifle, dass seine CDU-Mailadresse noch gültig ist.

  114. Das klingt erstmal gut, jedoch sollte man Neonazis und andere Spinner aussen vorlassen und ehemalige nur mit glaubwürdiger Distanzierung. Hoffe auch dass diese Partei sich auch klar zum Christentum bekennt.

  115. .. sind nicht ganz sauber und habe null Sympathie im Plebs.

    Wir wollen auch den Pöbel Plebs nicht als Wähler haben.

    Der wählt inzwischen eh schon all die anderen Parteien,und den überlassen wir ihnen gerne.Denn der wird sie ruinieren.

  116. Laschet:

    Der hat nicht alle Tassen im Schranbk:

    in der Region Nürnberg gibts rund 30.000 Italiener, und rund 50 Eisdielen. Die ital. Eisdielen die ich kenne, machen gerade mal 2 Monatew dicht. Dezember und Januar. Fast alle 30.000 arbeiten, fast keiner ist bei Hartz IV

    In der Region Nürnberg gibts rund 300.000 Immigranten, davon über 200.000 Moslems, davon rund 140.000 Moslems/Hartz IV ler und Aufstocker.

    Im Umkreis von 1km um mein Wohnhaus gibts mindestens 60-70 türkische Friseure, 30 Dönerbuden, 50 Handyläden, 10 Gemüsehändler die türkische Immigranten am laufenden Band einschleussen…- 6 Monate für 600 EUR brutte angestellt und dann ab in Hartz IV. Dann kommt die nächste Gruppe dran!!

  117. Wäre auch jemand für die neue Partei http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-J%C3%BCrgen_Irmer

    Im Januar 2010 hielt der Hessische Landtag eine Aktuelle Stunde ab. Auslöser war ein

    Artikel Irmers, den er in dem von ihm herausgegebenen Anzeigenblatt veröffentlichte. Dort begrüßte er eine erfolgreiche Volksabstimmung in der Schweiz über ein Bauverbot von Minaretten, die er als politische Symbole beschrieb. Die Fraktionen von SPD, Linken und Grünen griffen Irmer stark an, verwiesen auf ähnliche Äußerungen in der Vergangenheit und forderten die Regierungsfraktionen auf, sich von Irmer zu distanzieren.

    Sarrazin statt Muezzin: Gründen Thilo Sarrazin, Eva Herman und weitere politisch unkorrekte Bürger eine neue Partei?

    Thilo Sarrazin hat mit seinen angeblich umstrittenen Äußerungen zur Zuwanderung derzeit in allen Umfragen zwischen 67 und mehr als 90 Prozent der Befragten hinter sich. Es sind Zustimmungswerte, von denen unsere angeblichen Volksvertreter Lichtjahre entfernt sind. Einige große Konzerne, die wie viele Unternehmen und Bürger mit der Politik der bestehenden Parteien mehr als nur unzufrieden sind, haben das erkannt. Sie haben eine ziemlich große Summe Geld dafür bereitgestellt, dass nun ganz diskret sondiert werden kann, welche renommierten Persönlichkeiten sich zusammenschließen und eine garantiert erfolgreiche neue Partei gründen könnten, die (wie in vielen anderen europäischen Ländern derzeit auch) die etablierten Parteien ziemlich alt aussehen lassen würde.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/sarrazin-statt-muezzin-gruenden-thilo-sarrazin-eva-herman-und-weitere-politisch-unkorrekte-buerger.html

  118. Oha hier gehts ja im Großen und Ganzen um Christen aus dem Irak!

    Die müssen wir uns angeln,die dürfen nicht dieser CDU anheim fallen.
    Das sind die besten Zeugen für uns.

  119. Also ich bin noch skeptisch.
    Wenn sich die neue Partei von Anfang an als „rechtskonservativ“ outet, wird aus dem „konservativ“ schnell ein „extrem“ gemacht und die ganze Sache endet – wie bei ProNRW – mit Nullkommanochwas Prozent. Besonders schwierig wird es, wenn man sich komplett auf Islamkritik beschränkt. Man müsste also in sämtlichen politischen Fragen eine bestimmte Position beziehen. Wenn diese neue Partei wirklich eine konservative Grundausrichtung erhalten soll, dann bezweifle ich, dass es genug namhafte Mitglieder geben wird. Oder werden dann sämtliche „Konservative“, die es in der CDU noch geben mag, reihenweise überlaufen? Wenn ja, dann würde ein Sozialdemokrat wie Sarrazin nicht in diese Partei passen.
    Ich will hier keineswegs den „Miesepeter“ machen und die Stimmung verderben, sondern betrachte die Sache, rückblickend auf das ProNRW-Desaster, nur realistisch.
    Natürlich lasse ich mich von Stadtkewitz gerne vom Gegenteil überzeugen. ; )

  120. Hier sind einige Vorschläge, die man verwirklichen kann um damit die Islamisierung des Westens zu stoppen.

    Als erstes müssen wir die Idee des Kulturellen Relativismus beenden. Wir müssen die falsche Auffassung loswerden, dass alle Kulturen gleich sind. Sie sind es nicht. Unsere Kultur, welche auf der Grundlage des Christentums, des Judentums und des Humanismus basiert, ist viel besser als die islamische Kultur.

    Wir müssen damit aufhören uns vorzutäuschen, dass es sich beim Islam um eine Religion handelt. Sicherlich sind beim Islam religiöse Symbole vorhanden, aber es ist keine Religion. Es ist eine totalitäre Ideologie, welche nicht das Recht auf religiöse Freiheit in Anspruch nehmen darf.

    Wir müssen die Massenimmigration aus islamischen Ländern stoppen und wir müssen sofort damit anfangen. Keine weiteren Immigranten aus islamischen Ländern. Wir müssen das Al Hijra-Konzept, das Konzept der islamischen Migrationsdoktrin beenden. Wenn wir dies nicht tun bekommt Muammar al-Gaddafi recht wenn er sagt, dass die 50 Millionen Moslems, welche sich bereits in Europa befinden, unseren Kontinent innerhalb weniger Jahrzehnte in einen islamischen Kontinent verwandeln werden.

    Wir müssen die Moslems zur freiwilligen Rückkehr in ihre Heimatländer ermutigen. Wir müssen Kriminelle ausweisen. Wir müssen auch Kriminelle mit doppelten Nationalitäten ausweisen und in ihre Heimatländer zurück senden, selbst wenn wir sie ausbürgern und ihnen unsere Nationalität aberkennen müssen.

    Wir benötigen in Europa ergänzende Gesetze, welche das Recht der freien Meinungsäußerung stärken.

    Wir sollten in jedem westlichen Land einen Vertrag haben, unterzeichnet von jeder dort lebenden Person, dass diese alles tut um sich bei uns zu integrieren. Wir benötigen ein Gelübde der Loyalität und der Anerkennung und Aufrechterhaltung unserer Wertvorstellungen von allen Personen, welche bei uns leben wollen.

    Wir müssen den Bau neuer Moscheen stoppen und wir müssen Moscheen schließen, in welchen zu Gewalttätigkeiten aufgerufen wird.

    Wir müssen islamische Schulen schließen, weil dies faschistische Institutionen sind, in welchen Kinder in einer Ideologie von Gewalt erzogen werden.

    Wir müssen uns unserer schwachen, politischen Führer entledigen.

    Bis heute haben wir noch das Privileg in einer Demokratie zu leben. Lasst uns dieses Privileg nutzen, um unsere Wertvorstellungen aufrecht zu erhalten. Wir benötigen in unserer heutigen westlichen Welt mehr starke, politische Führer wie es Churchill einmal war und weniger Leute von der Art, wie es Chamberlain war.

    Um es auf den Punkt zu bringen, wir müssen in die Offensive gehen. Wir dürfen nicht länger in unseren Sesseln sitzen bleiben und uns überrennen lassen. Wenn sie uns mit ihren Sharia Gesetzen bombardieren, in der Art wie sie es tun, dann müssen wir sie ebenfalls mit unseren Menschenrechten und dem Recht auf freie Meinungsäußerung bombardieren. Wenn sie uns mit Gerichtsklagen bombardieren dann müssen wir sie ebenfalls mit all unseren Klagemöglichkeiten bombardieren. Wir müssen uns wehren und ihnen zeigen, dass es Millionen und Abermillionen von Menschen gibt, die mit ihrer faschistischen Ideologie nichts zu tun haben wollen.

  121. Ich hoffe Sarrazin tritt dieser neuen Partei bei. Ich sehe eine große Zukunft für diese Partei vor mir. Herr Stadtkewitz ist eine sehr fähige Persönlichkeit.

  122. @#1 Schmierwurst …. jetzt MÜSSEN alle Konservativen mal an einem Strang ziehen …

    Kommt drauf an wer in der Schlinge hängt >:)

  123. #161 Rechtspopulist (07. Sep 2010 19:45)

    Lasst doch diese unsägliche Eva Hermann mit ihren “höheren Mächten” weg…

    Wieso ?

    Bei manchem Versicherungsschaden gibts doch auch eine „höhere Gewalt“
    Oder etwa nicht ?

    Lasst den Leuten ihren Glauben und nörgelt nicht dauernd über einzelne Details rum.Wichtig erst mal ist nur,daß sie bei uns mitmachen,die auch schon einen Namen haben.

  124. Es stand ja irgendwie schon im Raum, aber so richtig vorstellen konnte ich es mir nicht. Ich möchte jetzt auch nicht zu euphorisch klingen, aber ..

    Go René, go!

  125. Sarrazin hat Recht

    Aufkleber. Bitte ausdrucken und kleben, verteilen in der U-Bahn, Bus liegen lassen, an stark frequentierten Plätzen auslegen im folgenden Link.

    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/Sarrazin/Sarrazin-1.jpg

    Wenn von den, zur Zeit 50.000 – 60.000 PI Lesern nur 10% jeweils nur 10 Flyer ausdrucken
    (nicht nur diese hier, es gibt jede Menge PI ler die Flyer und Aufkleber zur Verfügung stellen)
    und einfach an belebten Orten, U-Bahn, Bus liegen lassen, sind das täglich 50.000 – 60.000 Flyer die von bis zu 5 Menschen gelesen werden. Rechnet selbst hoch, was das im Monat an Kontakten bringt.
    Sei Teil der 10% und drucke mit.

    Danke.

  126. #80 vossy (07. Sep 2010 18:55)

    Wollt ihr Politik machen oder Euch die ganze Zeit streiten, wer überhaupt mitmachen darf?

    Genau an der Stelle werden die MSM und die Altparteien immer wieder und wieder und wieder zuschlagen. So wurden auch schon die Republikaner fertig gemacht. Nach dem Verständnis der Grünen sind wir alle hier Nazis. Schon vergessen, was die Menge dem PI-Einzelkämpfer vor der Bundespressekonferenz zugerufen hat? Dürfen wir also alle nicht mitmachen? Und woher der naive Glaube, daß Stadtkewitz nur eine Partei gründen muss und die ganze NPD versucht sofort einzutreten?

    Schaut Euch mal in Ruhe an, wie die Grünen damals die ganzen kommunistischen Parteien und Gruppen eingesammelt haben, da kann man eine Menge draus lernen. Schaut Euch mal an, wo Leute wie Trittin eigentlich herkommen (aber auch Leute wie Ulla Schmidt bei der SPD).

    Die Partei muß in ihrem Programm klar demokratisch sein. Wer zB direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild fordert, dem kann man schlecht vorwerfen, sein Bekenntnis zur Demokratie sei nur ein Lippenbekenntnis. Wer sich zu dieser Partei und ihrem demokratischen Programm durch Eintritt bekennt, sollte mitmachen dürfen. Mit den MSM und den Altparteien wird der Kampf sowieso bis aufs Messer gehen, da möge keiner an Recht, Gesetz oder gar Fairness glauben. Wenn Ihr wissen wollt, wie diese Partei und ihre Mitglieder bekämpft werden wird, müsst Ihr Euch nur anschauen, mit welcher hemmungslosen Brutalität eine CDU(!)-Kanzlerin über Sarrazin hergefallen ist. Diese Partei wird nicht nur den Antifa-Mob, sondern auch den Verfassungsschutz am Hals haben. Es wird Anschläge geben, Versuche, bürgerliche Existenzen zu zerstören und und und.

    Ihr glaubt doch nicht, daß sich Merkel und Co einfach so von den Fressnäpfen vertreiben lassen?

  127. Was ich mir wünsche, ist eine Partei, die weder rechts noch konservativ ist, sondern für echte Werte einsteht: Vernunft, Meinungsfreiheit.

    Eine, die vormacht, dass es möglich ist, für die Menschen unseres Landes und nicht gegen sie zu sein, die keine Politik hinter verschlossenen Türen macht und keine Klientelpolitik, keine,die sich erpressen lässt und deren Vertreter außer den eigenen Vorteilen nichts im Sinn haben.

    Ich hoffe, es wird so eine Partei!

  128. Ich will ja nicht unken,aber wer von den vielen millionen Wählern kennt ihn?
    Um überhaupt eine Chance zu haben muß er prominente Mitstreiter ins Boot holen.
    Und Thilo Sarrazin hat bereits geäußert nicht in die Politik zurück zu wollen.
    Der zweite der mir auf Anhieb einfallen würde,wäre Friederich Merz.
    Der hat allerdings ,wenn ich mich recht entsinne,auch einmal geäußert daß es in Deutschland keine Partei rechts der CDU geben wird.
    Bei einem Sologang von Stadtkewitz wird man es so hinstellen als wäre es ein persönlicher Rachefeldzug eines gechassten.
    Ich würde mir von ganzem Herzen wünschen,daß eine rechtskonservative Alternative in Deutschland entstehen würde.Aber ich bin da ein wenig skeptisch.
    Die Zeit wäre jetzt reif.So viel steht fest.
    Aber es darf nicht nur bei einem Versuch bleiben.Wenn so eine Partei jetzt entstehen sollte,dann muß es auf jeden Fall gelingen.
    Sonst wäre eine historische Chance vertan.
    Denn eins steht ja wohl unzweifelhaft fest;
    Die etablierten werden ihre Macht mit Klauen und Zähnen verteidigen.
    Und dabei werden sie jede Chance nutzen einen konservativen Konkurrenten wie Stadtkewitz in die rechte „unwählbare “ Ecke zu drängen.
    Mit anderen Worten ,Mitstreiter mit zwielichtger Vergangenheit muß Stadtkewitz meiden wie der Teufel das Weihwasser.
    Mit allen Mitteln.
    Hoffen wir das beste.

  129. Jetzt wird ist es endlich soweit! Alle Konservativen, die es ernst meinen, sollten nicht mehr zögern. CDU war vorgestern. Aus den Ruinen entsteht Neues und Besseres! Wir in Rheinland-Pfalz sind dabei: konservative.rlp@web.de

  130. Nicht schon wieder eine neue Partei !

    REPublikaner, BiW (Bürger in Wut), Freie Wähler, Pro Deutschland, und zig andere rechtskonservative Splitterparteien buhlen bereits um die Gunst der wähler und graben sich gegenseitig das kanppe Wasser ab !

    Was wir brauchen ist eine gesamtrechte Sammelpartei, die alle rechten Splitterparteien zu einer – immer noch kleinen aber wählbaren – rechten Partei zusammenfaßt.

    Einen Namen hätte ich auch schon, in Anspielung auf die Genossen von der SED: DIE RECHTE !

    Gleichzeitig sollten NPD, DVU und Konsorten aufhören zui existieren, denn auch die kosten ein paar Promille an Wählern, die ansonsten eine rechte Alternative wählen würden !

    Die neue rechte Partei muß auf Anhieb über die 5%-Hürde kommen, und zwar bundesweit, sonst ist das Projekt gleich wieder tot, bevor überhaupt Leben in die Sache kam !

  131. was sollen die spakulationen. hier geht es doch nicht um ein wunschkonzert. abwarten und tee trinken ist angesagt. herr stadtgewitz ist doch niemand der wie ein messias aus dem nichts kommt. warten wir`s ab, zum jubeln bleibt noch zeit genug, wenn wir die fakten kennen.

  132. #157 BePe (07. Sep 2010 19:54)

    #147 Rechtspopulist

    Für Herman gilt dasselbe wie für Ulfkotte, als Politiker sind sie ungeeignet.

    Das ist genau der Fehler, der meckert da rum, dem anderen paßt das nicht, u.u.u.

    Das ist jetzt eine einmalige Chance, BITTE jetzt nicht im „Keinklein“, alles wieder kaputt machen.
    Details, Personalfragen und Einzelheiten können später geklärt werden.
    Jetzt ist Zusammenhalt gefragt, auch wenn mal eine Kröte geschluckt weren muß. Das sind wir doch gewöhnt 😉

  133. Grant (07. Sep 2010 19:54)

    Schaut Euch mal in Ruhe an, wie die Grünen damals die ganzen kommunistischen Parteien und Gruppen eingesammelt haben, da kann man eine Menge draus lernen. Schaut Euch mal an, wo Leute wie Trittin eigentlich herkommen (aber auch Leute wie Ulla Schmidt bei der SPD).

    Deswegen darf man Teile der SPD und sehr grosse Teile der Grünen als Altkommunisten bezeichnen und die Partei auch aus diesen Gründen als unwählbar. Den gleichen Fehler sollte eine neue Partei nicht machen.

    Abgesehen sollte man sich den Spass schon gönnen, die „neuen Jakobiner“ jeden Tag aufs Neue der Lüge zu überführen, falls sie braune Kreise am wirken sieht.

  134. @#141 Schweinebraten_

    Der Krieg im Irak ist EBEN NICHT vorbei.
    Er beginnt jetzt, wo die Amis abziehen. Jetzt wird aus der einst sozialistischen Diktatur Irak ein muslimischer Gottesstaat, der sowohl Christen, Juden, Atheisten und sonstige Abweichler verfolgen und töten wird.

    Danke USA!

  135. Wenn alle Politiker mit den selben konservatieven Meinungen nun an einem Strang ziehen, könnte es was werden.

    Meine Wenigkeit ist auch schon seit einiger Zeit mit den großen Parteien unzufrieden !

  136. Wir brauchen eine Partei der Mitte, denn die CDU/CSU ist weit nach links gerutscht, die Mitte ist frei!!!

    – SPD ganz links,
    – Grün noch linker,
    – Linke linker wie links!!

    Wir brauchen eine Partei die sich den Bürgern verpflichtet fühlt und nicht einer politischen Kaste dient!

    Ich würde sofort mit machen bei Wahlkämpfen an vorderster Front. Man stelle sich vor, von PI würden 50.000 Wahlhelfer mobilisiert. Wir würden alles politisch niederwalzen. SPD unter 10%, CDU/CSU unter 15%…

  137. #147 Rechtspopulist

    da kann man schon wieder pessimistisch werden, wenn schwachköpf/innen irgendwelche himmelsgeister anrufen. …eine neue christliche religionspartei brauchen wir nun wirklich nicht. wer das denken einer himmelsmacht überlassen will, wird von mir nicht gewählt. obwohl, diese bittere pille wird man wohl schlucken müssen, es ist ein kreuz mit den sch….religionen.

  138. Warum hält sich meine Freude zurück?
    Wiedereinmal sieht man persönliche Befindlichkeiten aufblitzen. Ich freue mich erst, wenn es einen guten Tag gibt an dem alle wirklich , ehrlichen und weltoffenen deutschen Patrioten am Tisch sitzen und an einem Strick ziehen.

  139. ….sondern für echte Werte einsteht: Vernunft, Meinungsfreiheit.

    Vernünftig ist,wer nicht nur eine Meinung hat,-die hat jeder-,sonder vor allem wer eine Ahnung davon hat,wovon er überhaupt spricht.

    Wir leben in einer sehr komplexen Realität,und einer kann nicht alles wissen.

    Intelligent ist vor allem der,der die richtigen Fragen stellt,die die Menschen draussen im Lande bewegen.

    Sarrazin hats vorgemacht.

  140. Na also! Schon viel zu lange klaffte auf der konservativen Seite eine viel zu große Lücke. Jetzt kommt endlich das, was sich viele Kommentatoren hier (auch ich) schon lange gewünscht haben: Eine nagelneue Partei! Eine, die unsere Ansichten vertritt. Und es ist genau der richtige Zeitpunkt dafür! Sarrazin sei Dank. Damit sollten sich die Diskussionen darüber, welche Parteí denn nun zu wählen sei, erübrigt haben. Dann haben wir die eine Partei!
    Und das ist vermutlich nicht zuletzt dem ständigen Drängen der PI-Leserschaft zu verdanken…

  141. Gerade bei WO mindestens 50x geschrieben!

    Abu Amar sagt:

    Nein, das ist keine sachliche Diskussion. Abfällige Bemerkungen über „Gemüsehändler“, „Kopftuchmädchen“, „Inzucht“, “Dummheit“- all dies sind schlicht Diffamierungen und erfüllen den Tatbestand der Volksverhetzung. Aufgrund solcher Aussagen wehre ich mich mehr denn je gegen eine Integration in diese intolerante, hasserfüllte Gesellschaft. Ich möchte nicht zu diesen Leuten gehören, die so einen rassistischen Schwachsinn verbreiten.

    Meiner Meinung nach gehört Sarazin bis an sein Lebensende weggesperrt oder wahlweise erschossen!

  142. #189 noreli (07. Sep 2010 20:06)
    #147 Rechtspopulist

    ihr seid einfach nur Motzer,bitte werdet erwachsen und lasst die Leute glauben was sie wollen,solange sie mit uns für die richtigen Dinge kämpfen.

    Ist das jetzt klar rübergekommen ?

  143. Eva Herman sollte auf jeden Fall mitmachen.
    Sie würde viele konservative Frauen anziehen.
    Und was zählt in der Demokratie sind die Stimmen!!!

    Jeder, der die konservativen Wähler-Stimmen holt, ist herzlich Willkommen.

  144. OT:
    Tony Blair sagt Signierstunde zu seinem Buch ab, weil, so das ZDF, „sein Buch das Land spaltet.“

    In dem Ausschnitt dazu, der von Polizisten dominiert wird, sieht man dagegen, dass der Spalt nicht zwischen Engländer geht, sondern zwischen Engländern und den Bereicherern, die wir aufnehmen müssen, da Kolonialzeit, die sehr gutmütig und lebensfroh sind und alle unsere von ihnen verursachten Schulden und unsere Renten bezahlen werden.

    Friede, Freude, F.Merkel

  145. Gerade bei WO wieder gepostet:
    Schön, sie wissen, was wir von diesem Pack halten!

    Abu Amar sagt:

    Nein, das ist keine sachliche Diskussion. Abfällige Bemerkungen über „Gemüsehändler“, „Kopftuchmädchen“, „Inzucht“, “Dummheit“- all dies sind schlicht Diffamierungen und erfüllen den Tatbestand der Volksverhetzung. Aufgrund solcher Aussagen wehre ich mich mehr denn je gegen eine Integration in diese intolerante, hasserfüllte Gesellschaft. Ich möchte nicht zu diesen Leuten gehören, die so einen rassistischen Schwachsinn verbreiten. Meiner Meinung nach gehört Sarazin bis an sein Lebensende weggesperrt oder wahlweise erschossen!

    Ich rate jedem Moslem, Araber, Türken sich nicht auf solch eine unflätige Diskussion einzulassen. Das ist Hetze aus der untersten Schublade und unserem Intellekt und unserem Anspruch nicht würdig!

  146. SUPER, die beste Nachricht seit langem (außer Thilos Buch), es sollte eine freiheitlich, demokratische aber auch WERTEGEBUNDENE Partei sein, wichtig wäre nach meiner Meinung dabei aber auch:

    1. nicht nur Fixierung auf den Islam (obwohl zweifellos zwingend nötig) sondern auch Thematisierung von Wirtschafts-Finanz-Bildungspolitik etc..(vormalige Parteien, Rep,Schill, sind auch deshalb gescheitert, weil sie sich auf ein Thema festgelegt haben

    2. Unterstützer in der Medienlandschaft, Schill wurde seinerzeit wohlwollend in den Medien dargestellt (im Wahlkampf)d.h. POSITIVE, zumindest, neutrale Berichterstattung (evtl. FOCUS, der neue Chefredakteur macht einen guten Eindruck)

    3. Achtung: Die Reps sind auch an innerparteilichen Eitelkeiten gescheitert, dh. unbedingte Geschlossenheit UND: der politische Gegner, Presse hatte seine Finger in der Partei und war auch am Niedergang beteiligt, also AUFPASSEN

    4. unbedingt Leute mit Charisma, Rhetorik, hohem fachlichem Verständnis. Ich denke das Stadktewitz hier ein Anfang ist, braucht diesbezüglich aber ZWINGEND charismatische Rhetoriker, BOLZ war Klasse, Broder ist genial,

    Fazit: Wenn der Berliner dit jut hinkricht, könnte dit wat werdn, ey !!!!! Unsere Stimmen und die Mitgliedschaft wären der neuen Partei sicher, das sag ich vorallem als ehemaliges CSU-Mitglied!!!!!

  147. Ich hoffe inständig das Stadtkewitz es schafft Sarrazin doch noch für diese Partei zu gewinnen, der wer DAS Zugpferd und sie würden bundesweit mindestens 20% erreichen, was ich anhand der etablierten Umfrage noch für sehr pessimistisch geschätzt halte, 30+ oder gar 40+% und mehr halte ich da eher für realistischer. Das würde die gesamte deutsche Parteienlandschaft umpflügen.

  148. #168 Crisp (07. Sep 2010 20:01)

    Das ist eine Fundi-Position und ein sicheres Ticket für eine weitere 0,2% Partei (und da kann die sich schon ‚von‘ schreiben).

    Die MSM und die Altparteien werden diese neue Partei – sollten sich Erfolge zeigen – gnadenlos bekämpfen. Den Nazivorwurf wird man jeden Tag zu hören bekommen.

    Der Mensch ist lernfähig und reuigen Sündern ist zu vergeben. Wer sich für diese neue Partei engagieren möchte und ihr Programm und ihre Ziele vertritt, sollte willkommen sein. Ein Abgrenzen nach rechts ist konditioniertes Verhalten, birgt den Keim des Scheiterns und wird von den MSM nicht gewürdigt werden. Die lachen sich vielmehr einen Ast, wie die einen Nazis die anderen Nazis diskriminieren und dabei über jedes Stöckchen der MSM springen.

    Echte Nazis – dh, die Leute, die ich Nazis nenne 😉 – hält man draußen durch ein Bekenntnis zur Demokratie und ein klares Bekenntnis zur Freundschaft mit Israel.

  149. # 161 AtticusFinch:
    Meine Rede! Dieses „neue-rechte/konservative- Partei-Gelaber“ geht mir echt auf den Zeiger.

  150. Man kann über alles reden außer über Äva Härrmann mit ihren religiösen Wahnvorstellungen. Wer von „höheren Mächten“ faselt, soll eine Therapie machen aber nicht in die Politik wollen.

    Das geht nicht. Dann bleibe ich Nichtwähler!

  151. #29 Junin (07. Sep 2010 18:26)
    „Besser eine Richtige Partei,als viele kleinen.“

    Das denken sie alle, darum gibt es sie ja…

  152. @ #173 noreli (07. Sep 2010 20:06)
    @ #147 Rechtspopulist

    Ihr solltet eine strikt atheistische Partei gründen.
    Ich bin gespannt, wie viele Stimmen solche Partei bekommen würde?

    Von mir definitiv keine Stimme!

    Eine Partei, die Eure Erwartungen im vollen Umfang erfüllen würde, wird nie gegründet.

  153. #16 Der Volkerbecksche Beobachter (07. Sep 2010 18:21)

    Ist der Bolz nicht mit von der Party?
    Wäre schade. Der hats doch drauf. 🙂

  154. #183 Rechtspopulist (07. Sep 2010 20:16) Broder müste ein Vollidiot sein, in so einem Laden mitzumischen…

    Was soll das ??
    Zuerst Monatelang über die Altparteien herziehen und jetzt schon vor dem Anfang einer stets gewünschten Neuen Partei die Keuke schwingen

    Es gibt genügend GUTE leute , die sich dann erst mal zusammentraufen müssen

    Aller Anfang ist schwer aber immer besser als das Chaos der Altparteien !!

  155. Man braucht keine Blender a la Strahlemann Türken-Wulff !

    auch gute Analytiker ( und das ist Ulfkotte z B auf jedem Fall ) müssen im Hintergrund Strippen ziehen

  156. Wie viele schon geschrieben haben: Absolut demokratisch und ohne irgendwelche ehemaligen braunen Vollspaten, sonst ist die Partei nach zwei Wochen schon tot!!!

  157. @#158 Grant – Endlich mal eine Aussage mit Substanz.

    Ich möchte keinem zu nahe treten – aber bei den Aussagen merkt man doch, wie eingeschossen viele auf ein Schema sind.
    Völlig unbeachtet bleiben „Vorzeigeprojekte“ wie die Piraten (allein vom Mobilisierungspotential her…)
    oder WIRKLICHE Namen siehe z.B.Prof. Schachtschneider – überparteilich, demokratisch, freiheitlich-beim Reichsbanner Schwarz Rot Gold hats schließlich auch genauso funktioniert…

  158. Alleine wird seine PArtei nichts bringen , denn ihm fehlt es an Charisma… Er sollte sich noch ein paar „Promis“ ins Boot holen ( sarrazin)
    Weiter wäre hilfreich , wenn Wilders die neue Partei zumindest durch seine Präsenz unterstützen würde.
    Das Logo und der neue Name der PArtei muss auch gut in den Ohren klingen. Also: Nicht zu früh freuen und erst einmal schaun was die kommenden Wochen passiert!!!

  159. Welt online hat den Kommentarbereich natürlich schon zu. Feierabend. Der Letzte macht das Licht aus.

  160. #182 Schnuppi (07. Sep 2010 20:16)

    Dafür brauchst Du Landes- und Kreisverbände, Ortsvereine, tonnenweise Funktionäre. Das mußt Du erstmal aus dem Boden stampfen. Und dann kommt der frisch gebackene Ortsvereinsvorsitzende aus Kleindödelhausen und erzählt im Fernsehen, wie er Sarrazin versteht und was aus seiner Sicht erforderlich wäre. Skandal, Skandal! Medienterror. Die Nazis entlarven sich, endlich spricht einer Klartext. Da musst Du vorher schon mal drüber nachgedacht haben, wie Du mit so einem Unfall – und der wird kommen – umgehst.

    Am besten wärs, komplette Ortsvereine der CDU zu übernehmen

  161. Wallstreet Journal vergleicht Wulff mit Ceascesco!!!!

    Die renommierte US-Zeitung Wall Street Journal schreibt über den deutschen Bundespräsidenten und sein Verhalten im Fall Sarrazin: »Herr Wulff wird in einem Ceausescu-Augenblick erwischt, wie er vor dem Land steht und keinen sieht, der zurückwinkt.« (Mr. Wulff is caught in a Ceausescu moment as he stands before the country and sees nobody waving back.) Der rumänische Diktator Ceausescu war 1989 auf den Balkon getreten und hatte eine Rede gehalten.

    Aber das Volk applaudierte ihm nicht mehr. Ceausescu erblickte voller Fassungslosigkeit, wie er von der Bevölkerung ausgebuht wurde und wie die Menge sich während seiner Rede gegen ihn zu wenden begann. Die Liveübertragung im Fernsehen wurde damals abgebrochen. Später wurde der Diktator, der sich den Hass der Rumänen zugezogen hatte, mit Rückendeckung der Bevölkerung erschossen. Ceausescu lebte nach Auffassung des Wall Street Journal ebenso wie heute Bundespräsident Wulff in einer völlig anderen Welt als das Volk – was die Bürger dachten und von ihm erwarteten, interessierte den Machthaber nicht, bis es zu spät war.

    Ceausescu lebte so wie heute die Bundesregierung und die führenden Vertreter der »Qualitätsmedien« in einer irrealen Welt. Denn viele Deutsche sehen in den Befunden des Bundesbankers Sarrazin bestätigt, was sie selbst im Alltag beobachten. Mit wachsender Wut fragen sie sich, warum so viele Muslime, die sich der Integration verweigern, in Deutschland sind. Die Empörung der Öffentlichkeit über Menschen wie Merkel und Wulff hängt wohl auch mit der Dreistigkeit zusammen, mit der über die Thesen und Äußerungen von Sarrazin gelogen wird – wobei man in einer erstaunlichen Allparteienkoalition den Bürger für zu blöde hält, den angeblich untragbaren Wahrheitsgehalt der Äußerungen Sarrazins selbst nachzurecherchieren. Jahrzehntelang haben Politiker der »Volksparteien« das Volk belogen und betrogen und Migration auch aus kulturfernen Ländern als angebliche »Bereicherung« angepriesen. Und nun wird abgerechnet. Nach den Heuschrecken der Finanzindustrie geraten nun eben die Heuschrecken der Migrations- und Integrationsindustrie in das Visier der Bevölkerung

    http://inge09.blog.de/2010/09/06/herr-wulff-ceausescu-augenblick-erwischt-9322323/

  162. #157 BePe (07. Sep 2010 19:54)

    Ich sehe noch lange keine neue Partei. Erstens fehlen die Millionen nötige Euros, da keine Geldgeber da sind und zweitens kannste mit 5 Leuten und einer Horde Idioten im Schlapptau keine brauchbare Politik machen, zumal es dazu mehr braucht als nur ein einziges Thema.

    Wieviele rechte Splitterpateien soll es denn noch geben?

    Sorry, aber ich sehe für sowas keine Chance.

  163. Ich freue mich auf diese Parteigründung und werde sie mit Geld und aktiver Beteiligung unterstützen. Stadtkewitz hat mein Vertrauen.

    Gönne mir heute eine Flasche Sekt! PROST!!!

  164. #170 Deutscher Orden

    Das ist mir schon klar. Ich meine auch „offiziell“ und ganz ehrlich sind mir die Muslime dort völlig egal.

    Christliche Flüchtlinge sollen nach Deutschland kommen. Und Juden gibt es im Irak auch???

    Ps.: An alle FC Bayern Hasser und Freunde: Daniel Van Buyten hat soeben das 0:1 gegen die Türkei geköpft! 😀

  165. Super Meldung PI
    You made my day! 🙂
    Wenn das Ding nicht zu rechts angesiedelt wird, wäre mir das lieb und wäre möglicherweise für sehr viele Wählbar.
    Recht und gerechtfertigte Interessen durchzusetzen heißt für mich noch lange nicht „Rechter Rand“
    Eigentlich wäre das Pflicht aller Parteien.
    OK „Die Linke“ lassen wir mal Links liegen.

  166. Nochmal,
    Wenn er das macht, gibt es bei der nächsten Wahl keine Ausreden mehr. Und bitte liebe Leser denkt dran. Es geht nicht um euch, sondern um eure Kinder. Auch andere Länder werden immer stärker kulturell bereichert und mit der Zahl der Muslime steigt auch deren politsche Kraft.

    In Südafrika gibt es etwa 4 Millionen Weiße. Sie wurden von den Migranten regelrecht überrumpelt. Diese vier Millionen haben quasi nichts zu sagen, sondern nur zu zahlen, denn sofort nach der ersten Wahl wurden die Wahlgrenzen so gezogen und immer wieder verändert, dass es kein einziges Gebiet gibt, in dem die Buren eine Mehrheit bilden. Das geht auch in Deutschland.

  167. Nach „Die Grünen“ und „Die Linke“ emfehle ich ihm als Parteinamen „Die Mitte“ .
    Vermutlich kommt seine zukünftige Wählerschaft genau aus der Mitte der Gesellschaft und ist weder links- noch rechtsextrem.
    Merkel wird sich in den Hintern beißen… 🙂

  168. #16 Der Volkerbecksche Beobachter (07. Sep 2010 18:21)

    Auf welchem Planeten lebst du eigentlich?

    Abgesehen davon, dass diese Leute größtenteils überhaupt kein Interesse an einer eigenen Partei haben, kannste nicht mit 5 Leutchen die Welt umwerfen…

    Wie naiv bist du?

  169. #22 Midgaardschlange (07. Sep 2010 18:24)
    Ich freue mich schon jetzt auf den 2. Oktober. Ich werde in Berlin sein. Ich glaube dies wird der Anfang zu etwas Wunderbarem werden. Es ist an der Zeit eine neue Partei ins Leben zu rufen. Eine Partei die in der Lage ist den Hoffnungen der Menschen auch Gerecht zu werden.

    Dem stimme ich zu, die Zeit ist reif…..es gibt für alles eine Zeit, die Zeit zum Lachen und zum Weinen, zum Trauern und zum Tanzen. UNSERE Zeit ist JETZT – Monster bewältigen – mit legalen Mitteln.

    UND FÜR ALLE:

    Unterstützt Sarrazin, Herr Stadtkewitz hat eine Petition ins Leben gerufen, wir ziehen alle an dem gleichen Strang.

    Eine Petition für Dr. Thilo Sarrazin!

    http://meideu.de/jetzt-eintragen?view=foxpetition

    <b<Leute, mitmachen!

    Nie war ich hoffnungsvoller als jetzt.

    Herr Stadtkewitz, lassen Sie sich nicht einschüchtern, es geht um unser aller Zukunft.

  170. @elohi_23

    Mit Eva Hermann wird die Partei lächerlich. Die tickt nicht richtig, ist schon verbrannt und gibt solch Müll von sich, wie „die Loveparade war Gottes Strafe für Unzucht“ – das sagen die Muselmanen auch. Dasselbe nur in Grün.

    Sorry, mit solchen Spinnern kann man keine ernstzunehmende Politik machen.
    6, setzen.

  171. Auf lange Sicht werden die Menschen die besten Köpfe wählen und nicht die Schreihälse,die moralisch Dauerentrüsteten und opportunistisch wendehälsige Krakeeler,die ihr Fähnchen nach dem Wind hängen.

  172. @elohi_23

    Mit Eva Hermann wird die Partei lächerlich. Die tickt nicht richtig, ist schon verbrannt und gibt solch Müll von sich, wie “die Loveparade war Gottes Strafe für Unzucht” – das sagen die Mu*selmanen auch. Dasselbe nur in Grün.

    Sorry, mit solchen Spinnern kann man keine ernstzunehmende Politik machen.
    6, setzen.

  173. #14 Zahal (07. Sep 2010 20:36)

    Diese Petition ist vom Oktober 2009 – also obsolet. Das hatte ich zunächst auch übersehen…

  174. Schade wenn einige jetzt schon wieder nur schwarz sehen…mit der Einstellung kann es dann wirklich nichts werden!!! *kopfschüttel*

  175. @#6 Schweinebraten_

    Ja, es gibt sogar Juden im Irak. Während sie sich unter Saddam bedeckt halten müssen, können sie sich im kommenden Mullah-Regime wohl gleich die Kugel geben oder fliehen.

  176. @Grant
    Anfangen muss man doch mal oder nicht?
    Es soll also keine Partei gegründet werden und alles läuft munter weiter oder wie?
    Ich kann über sie nicht urteilen, da ich sie nicht kenne, aber ich mag Pessimisten nicht die alles von vorn herein schon als gescheitert sehen. Ich hoffe sie geben mir in diesem Punkt recht, es muss was passieren, ok erstmal Berlin aber dann ausbauen und zwar zügig.

  177. #4 Rechtspopulist

    Solidarnosc und die Montagsdemonstrationen haben auch mal klein angefangen, allerdings in Diktaturen. Der Zeitpunkt für eine Parteineugründung könnte nicht besser sein. Die Mehrheit der Bevökerung ist inzwischen den Altparteien gegenüber sehr kritisch eingestellt und fühlt sich von ihnen nicht vertreten.
    Es muß auch nicht unbedingt ein Strohfeuer werden wie beim halbseidenen Kokser Schill.
    Stadtkewitz ist ein seriöser Politiker und bringt das auch rüber.

  178. #194 Chessie (07. Sep 2010 20:20)

    Dann frag den Broder mal, ob er sein Leben als kritischer Publizist einer solchen Partei opfern will…

  179. Hermann und Ulfkotte gehören nicht in die Politik, braucht diese neue Partei aber nicht jemanden der für Medien zuständig ist?….und beide nehmen kein Blatt vor dem Mund und DUMM sind Sie auch nicht, meine Meinung. (das darf man wohl noch sagen dürfen)

  180. #5 derzurechtweiser (07. Sep 2010 20:18)
    Man kann über alles reden außer über Äva Härrmann mit ihren religiösen Wahnvorstellungen. Wer von “höheren Mächten” faselt, soll eine Therapie machen aber nicht in die Politik wollen.
    Das geht nicht. Dann bleibe ich Nichtwähler!

    Du kannst jeden Idioten zurechtweisen

    Uns aber nicht.

  181. Wirklich bedauernswert, daß hier die Streiterei zwischen Christen und Atheisten schon losgeht, bevor die neue Partei überhaupt gegründet wurde.

    Auch wenn ich, schon mit 18 zum Buddhismus konvertiert, an keine Allmacht und keinen Schöpfergott glaube, so fühle ich mich von Gläubigen an diesen keineswegs bedroht. Judentum und Christentum gehören zu unserer Gesellschaft und schränken mich als Nichtgläubigen in keinster Weise ein. Unser Problem ist die Islamisierung, und solange interne Streitigkeiten der Islamkritiker untereinander das Bild bestimmen, kann sich diese Ideologie ungestört weiter ausbreiten. Kann das unser Ziel sein?

    Insofern sehe ich es wie Geert Wilders: Er ist selbst nicht gläubig, wird aber nicht müde, die jüdisch-christliche Werteordnung zu betonen und zu verteidigen. So sollte man es mit einer neuen Partei auch halten: säkular, aber auf dem Fundament unserer abendländischen Kultur basierend, wozu Judentum und Christentum zweifelsohne dazugehören.

  182. #21 Abu Sheitan (07. Sep 2010 20:41)

    Vielleicht bin ich zu pessimistisch, aber ich halte die Zeit noch nicht reif für sowas…

  183. #204 Rechtspopulist (07. Sep 2010 20:30)

    Jaja, die Konservative Revolution ist antichristlich, ist bekannt. Stadtkewitz kommt aus der CDU, der wird Dir den Gefallen leider/gottseidank nicht tun.

  184. Irgendwie ist es amüsant zuzuschauen, wie sich die PI-ler bereits jetzt zerfleischen, bevor sie auch nur eine einzige Zeile eines Programmentwurfs zu Gesicht bekommen haben.

    Wartet um Himmels Willen doch erst einmal ab! Sooo lang hin bis Freitag ist es doch nicht mehr 😉

  185. Da bin ich sowas von dabei. Meine Stimme hat er. Damit in diesen 68er Kommunisten Gutmenschen ich muss mir als Deutscher alles gefallen lassen bunte Republik der Dönerbuden BRD EU Brüssel Zoo mal endlich

    RECHT und ORDNUNG

    einkehrt!!!!

  186. Grant (07. Sep 2010 20:18)

    Die MSM und die Altparteien werden diese neue Partei – sollten sich Erfolge zeigen – gnadenlos bekämpfen. Den Nazivorwurf wird man jeden Tag zu hören bekommen.

    Dann soll’n sie.

    Ein Abgrenzen nach rechts ist konditioniertes Verhalten, birgt den Keim des Scheiterns und wird von den MSM nicht gewürdigt werden.

    Pro NRW grenzt sich nicht nach rechts ab und hat wieviel Prozent noch mal bei der NRW-Landtagswahl eingefahren?

    Abgesehen davon, sollte die Stadtkewitz-Partei nach rechts offen sein, war es das höchstwahrscheinlich und zu recht mit einer Zusammenarbeit mit Sarrazin. Der Mann ist Sozi alter Schule, das darf man nicht vergessen. Wir brauchen eine Partei, die die grosse und enttäuschte Mitte der Gesellschaft repräsentiert und keine die irgendwelche dubiosen Ränder absorbiert und mit diesen Rändern untergeht. Also weniger Protestpartei, sondern eine seriöse Partei, die (rechts-)liberale, in Ansätzen libertäre und konservative Werte (für meinen Geschmack) vertritt, die nicht mehr von den Altparteien vertreten werden. Eine solche Partei hat gute Chancen.
    Das macht auch in Hinsicht einer Islamkritik Sinn, wenn sie gesellschaftlich konsensfähig werden will.

  187. #216 Rechtspopulist (07. Sep 2010 20:38)
    #14 Zahal (07. Sep 2010 20:36)

    Diese Petition ist vom Oktober 2009 – also obsolet. Das hatte ich zunächst auch übersehen…

    Upps, dann wird es aber Zeit, diese zu aktualisieren…… gerade jetzt, es kämen hundertausende hinzu….. na, mal sehen.

    Danke für die Aufklärung.

  188. #220 Schnuppi (07. Sep 2010 20:41)

    Um Gottes willen – Entschuldigung! Anfangen muß man. Aller Anfang ist schwer.

    Ich fand nur die Prognose 40% reichlich kühn. Ohne Organisation geht das nicht. Und natürlich werden am Anfang auch Leute ihren Weg in die Partei finden – und zunächst zu Ämtern und Würden kommen – die dann später ausgetauscht werden müssen.

  189. Wirklich bedauernswert, daß hier die Streiterei zwischen Christen und Atheisten schon losgeht

    Stänkern tut hier die Atheisten.
    Jedenfalls eider Teil,der sich hier zu Wort meldet.

  190. #24 _Kritiker_ (07. Sep 2010 20:42)

    „Insofern sehe ich es wie Geert Wilders: Er ist selbst nicht gläubig, wird aber nicht müde, die jüdisch-christliche Werteordnung zu betonen und zu verteidigen.“

    Für mich ist das einer der Gründe, warum ich mich zurückhalte…
    Die Werteordnung des Monotheismus – egal ob nun Christentum, Islam oder Judentum – überzeugt mich nicht.

  191. Die Entwicklung der vergangenen Monate, von der Reaktion der Bundesregierung auf die Wirtschaftskrise bis zu ihrem Umgang mit Thilo Sarrazin, hat einige der kapitalkräftigsten deutschen Unternehmen zu einem sicherlich historisch einmaligen Schritt veranlasst. Sie sondieren derzeit hinter verschlossenen Türen die Möglichkeiten, einige bekannte Vertreter von Bürgerinteressen mit genügend Startkapital für eine neue Partei auszustatten, die die etablierten Parteien das Fürchten lehren könnte. Es gibt dabei nach uns vorliegenden Informationen erstaunlicherweise keine Vorgaben, wie eine solche Partei politisch ausgerichtet zu sein hätte. Nur demokratisch und am Grundgesetz orientiert muss sie sein. Die Geldgeber stammen aus verschiedenen politischen Richtungen. Es eint sie die wachsende Unzufriedenheit.

    In einem alten ehrwürdigen Gebäude in der Frankfurter Siesmeyerstraße wurden die ersten Gespräche über die mögliche Finanzierung einer neuen Partei geführt. Und dann wurden Namen von Personen gesucht, die politisch nicht korrekt sind, aber die Meinung größerer Teile der Bevölkerung repräsentieren. In den nächsten Wochen sollen nun in aller Ruhe einige dieser Personen angesprochen werden. Zu den Namen, die in der Frankfurter Siesmeyerstraße erwähnt wurden, zählen neben Thilo Sarrazin, der jetzt aus Sicht der Unternehmer eher unerwartet wieder einmal in die Schlagzeilen geriet, auch die Politiker Friedrich Merz und Hans-Jürgen Irmer, die Wirtschaftsprofessoren Hans-Olaf Henkel, Hans-Werner Sinn, Wilhelm Hankel, der Jurist Karl Albrecht Schachtschneider, der Journalist Roger Köppel und die frühere Tagesschau-Sprecherin Eva Herman. Insgesamt sollen in nächster Zeit weit mehr als 50 Personen auf ihre grundsätzliche Bereitschaft hin angesprochen werden, beim Aufbau einer neuen politischen Bewegung unterstützend tätig zu werden. Drei Personen wurden schon angesprochen. Die Resonanz soll durchweg positiv ausgefallen sein. Im Falle Sarrazins will man mit dem direkten Kontakt noch zuwarten, bis Klarheit über seine parteipolitische Zukunft besteht.

  192. Damit der endlose Streit auf PI Gottesanbeter gegen Gottesleugner nicht endlos weitergeht, hier ein Vorschlag zur Güte:

    Eine Partei, die sich der jüdisch-christlichen Traditionen dieses Kontinents bewusst ist und gleichzeitig die Werte der Aufklärung und des Humanismus als Basis für individuelle Freiheit und Menschenwürde ansieht.

    Käme man damit weiter?

  193. #24 _Kritiker_ (07. Sep 2010 20:42)

    Dazu meine vollste Zustimmung, wenn das jetzt schon wieder losgeht…

    Mann, was sind doch manche für Erbsenzähler, Korinthenkacker und Respektierer des Schildes „Rasen betreten verboten“.

  194. #27 Grant (07. Sep 2010 20:43)

    Mach du nur deine religiöse Partei mit Eva Hermann und den „höheren Mächten“ auf…

  195. Das ist nur ein kleiner Silberstreif am Horizont.

    Die Etablierten werden jetzt aus allen Rohren gegen die neue Partei und ihren Protagonisten Stadkewitz schießen.
    Jedes Mittel wird den „Guten“ und der ihr hörigen Hetz-Journallie recht sein, um Statdkewitz nach allen Regeln der Kunst fertig zu machen.
    Jede Menge Steuergeld wird in diese Vernichtungskampagne fließen, auch um die inoffiziellen „Sturmtruppen“ (vulgo: Antifa) des Regimes ordentlich zu belohnen und anzuspornen im „Kampf gegen (alles was) recht(s)“ ist.

    Wahlstände & PLakate werden zerstört werden, Aktivisten verprügelt und um ihren Arbeitplatz gebracht werden – das ganze Programm der „Guten“ eben, wenn es um eine demokratische Auseinandersetzung mit Andersdenkenden geht.

    Auch das persönliche Diffamieren und Bedrohen, gerne auch von Angehörigen, (besonders „Gute“ bevorzugen das Bedrohen von minderjährigen Kindern der „Rechten“)wird‘ fröhlich Urständ‘ feiern im Namen der „bunten Republik“.

    Wer will das schon riskieren ?

    Nee, die Zeit ist noch nicht wirklich reif. Erst wenn das Volk mit dem Rücken zu Wand steht, das Elend und die Gewalt nahezu überall herrschen, werden die Deutschen aufwachen.

    Dann aber sollten die „Guten“ bereits im Flieger in ein Exilland ihrer Wahl hocken …

  196. Die Werteordnung des Monotheismus – egal ob nun Christentum, Islam oder Judentum – überzeugt mich nicht.

    So jetzt hast du es gesagt, und gut ist es.

    Jeder weiss das jetzt und jeder kanns auch akzeptieren,also akzeptiere auch andere Vorstellungen.

  197. Eine Partei, die sich der jüdisch-christlichen Traditionen dieses Kontinents bewusst ist und gleichzeitig die Werte der Aufklärung und des Humanismus als Basis für individuelle Freiheit und Menschenwürde ansieht.

    Bingo.

    So muss es sein.

  198. #231 Crisp (07. Sep 2010 20:50)

    Vielleicht reden wir ja aneinander vorbei. Ich hab doch gar kein Interesse daran, in dieser Partei – auf die ich als Bürger, der bis heute noch nicht parteipolitisch aktiv war, meine Hoffnung setze – auf einmal die NPD und die DVU begrüßen zu dürfen. Ich sage nur, daß diese Partei nicht von den MSM und den Altparteien aufzwingen lassen darf, wer da Mitglied werden darf und wer nicht. Ich erinnere an den Fall Krause in Thüringen. Der ist von den Gutmenschen erfolgreich als Minister verhindert worden, weil er vor Jahren mal für die JF geschrieben hat. Wenn die neue Partei sich in diese Ecke drücken läßt, daß die SPD und der DGB und die evangelische Kirche bestimmen, wer da was werden darf, hat sie sofort verloren. Dürfte Krause bei Dir mitmachen? Wo ist die Grenze, wer legt die fest?

    Ist es nicht besser, ein Programm zu haben, das ein echter Nazi nicht unterschreiben wird?

  199. #37 WissenistMacht

    Klar, so geht das gut. Ich als Atheist habe auch kein Problem in einer chrsitlich-geprägten Partei zu sein. Aber Bigotterie a la Hermann darf nicht zur Debatte stehen.

    Das abendländische Erbe ist eh aus der Symbiose von Heidentum und Christentum entstanden.
    Und da sowohl Atheisten als auch Christen und Juden zu Lieblings-Opfern der „Rechtgläubigen“ zählen, sehe ich deutlich mehr Gemeinsamkeiten als Widersrpüche.

  200. #158 Grant (07. Sep 2010 19:54)
    #80 vossy (07. Sep 2010 18:55)

    Wollt ihr Politik machen oder Euch die ganze Zeit streiten, wer überhaupt mitmachen darf?

    Das wird wohl das grössere Problem werden, das Gemeckere über jeden und alles kann nur schädlich sein.
    Ich denke, man sollte nicht vorher schon alles kaputtdiskutieren,sondern gelassen den Freitag abwarten. Warum sollte er eine Partei gründen, die chancenlos ist.Ich bin überzeugt,es haben sich schon genug fähige Köpfe zusammeen getan. Packen wirs an !!!

  201. @ #234 Rechtspopulist (07. Sep 2010 20:52)

    @ #234 Rechtspopulist (07. Sep 2010 20:52)

    Und wie lange willst du dich zurückhalten?

    Gründe mit deinen atheistischen Freuden eine Partei, fege mit eiserner Hand die etablierten Parteien aus dem Bundestag hinweg, und meine Stimme hast du gewiss!

    Die Zeit ist reif! Bald kommt wieder die Euro- und die Wirtschaftskrise über uns.
    Zeigt den Deutschen, wie viel uns die etablierten Partei und deren Programme gekostet haben.

    Wenn es ums Geld geht, ist der Deutsche notariell. Dem Erfolg kann es nichts mehr im Wege stehen.

  202. #35 lorbas (07. Sep 2010 20:53)

    …“hat einige der kapitalkräftigsten deutschen Unternehmen zu einem sicherlich historisch einmaligen Schritt veranlasst. Sie sondieren derzeit hinter verschlossenen Türen die Möglichkeiten, einige bekannte Vertreter von Bürgerinteressen mit genügend Startkapital für eine neue Partei auszustatten, die die etablierten Parteien das Fürchten lehren könnte…

    Die kapitalkräftigsten deutschen Unternehmen sind nicht ohne Grund, das was sie sind.
    Welches Interesse sollten ausgerechnet DIE an irgendeiner dubiosen neuen Experimentalpartei haben?

    „…und die frühere Tagesschau-Sprecherin Eva Herman…“

    Auf die haben Deutschlands Topp-Manager nur gewartet…

  203. ich bin auch sofort dabei…
    …nur, lest euch mal den Lissabonvertrag durch!
    Keine Chance!
    Wir sind mit allem geknebelt.

  204. Ich wünsche Ihn alles gute und hoffe für uns alle das er es schafft eine neue Partei zu gründen.

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  205. @Grant
    Klasse so ists recht man muss erstmal beginnen und richtig es werdenauch Komiker dabei sein die man austauschen muss. Diese Partei muss rechtskonservativ sein und muss sich zu Israel und den USA bekennen um zwielichtige Leute fern zu halten. Aber ihr anti-islamischer Charackter sollte besonders ins Rampenlicht gesetzt werden um, so banal es klingt, Stimmen zu fangen. Henrik M. Broder wäre eine „echte“ Bereicherung für diese Partei, ein Sprachrohr so redegewand mit schlüssigen Thesen wie kaum ein Anderer.
    Der wäre der perfekte „Übersetzer“ für Thilo Sarrazin. Ich kann ihm stundenlang zuhören und muss dann nur über die hoffnunglos und sinnfreie Gegenargumentation seiner Gegner schmunzeln.

  206. #14 Zahal   (07. Sep 2010 20:36)

    Eine Petition für Dr. Thilo Sarrazin!

    http://meideu.de/jetzt-eintragen?view=foxpetition

    Leute, mitmachen!

    Tja, ich kann mich gut an Oktober 2009 und den wiederholten Aufruf für DIESE Petition erinnern.

    Die Unterschriftenresonanz hier auf PI war ziemlich – nun – bescheiden,

    Das Ziel wurde natürlich auch nicht erreicht.

    Jetzt, wo Sarrazin in aller Munde ist – da wird – versucht!!! 🙂 – zu unterschreiben.

    Das entbehrt nicht einer gewissen Tragikkomik!!

    Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen!

  207. #44 elohi_23 (07. Sep 2010 21:01)

    „Gründe mit deinen atheistischen Freuden eine Partei…“

    Gründe DU mal deine religiöse GOTTES-Partei. Deutschlands Hetzbullah sozusagen.

    Wenn du als Religiöser nicht-Religiöse hasst, dann ist das eine Sache, aber trag den Schwachsinn bitte nicht in die Politik.

    Also zum 1001. Male für dich als Fundi-Christ:
    Was ich glaube oder was ich nicht glaube, ist meine Privatangelegernheit. Nimm des endlich mal zur Kenntnis.

  208. #36 WissenistMacht (07. Sep 2010 20:54)
    Damit der endlose Streit auf PI Gottesanbeter gegen Gottesleugner nicht endlos weitergeht, hier ein Vorschlag zur Güte:

    Eine Partei, die sich der jüdisch-christlichen Traditionen dieses Kontinents bewusst ist und gleichzeitig die Werte der Aufklärung und des Humanismus als Basis für individuelle Freiheit und Menschenwürde ansieht.

    Käme man damit weiter?

    Damit käme man unbedingt weiter, es geht um Tradition, um Werte, selbst Oriana Fallachi hat das nicht bestritten und Wilders erst Recht nicht.

    So sagt sie zum Beispiel:

    Eine Kirche, die uns mehr geformt hat als uns lieb ist. Nehmen Sie mich zum Beispiel. „Ich bin Atheistin, ich bin antiklerikal, ich bin ein Freigeist, ich habe nichts mit der katholischen Kirche zu tun“, sage ich gewöhnlich. Und es ist wahr. Aber nur die halbe Wahrheit. Denn, ob es mir gefällt oder nicht, ich habe damit zu tun. Verdammt, und wie! Und wie könnte es anders sein? Ich bin in einer Landschaft voller Kirchen, Klöster, Christusfiguren, Madonnen, Heiliger und Kreuze geboren. Die erste Musik, die ich gehört habe, als ich auf die Welt kam, war Glockenläuten. Das Glockenläuten von Santa Maria del Fiore, das, als das Zelt dort stand, vom Geschrei des Muezzins übertönt wurde. Mit dieser Musik, in dieser Landschaft, mit dieser Sprache, der Kultur dieser Kirche, vor der sich sogar große Geister wie Dante Alighieri und Leonardo da Vinci und Michelangelo und Galileo Galilei verneigt haben, bin ich aufgewachsen. Durch sie habe ich gelernt, was Bildhauerei ist, Architektur, Malerei, Poesie, Literatur, was Schönheit und was Wissen sind. Dank ihr habe ich begonnen über Moral nachzudenken. Über Gut und Böse und darüber, ob Gott gut oder böse sein kann, ob er existiert, ob die Seele auf einer chemischen Formel basiert oder mehr ist, und Herrgott…

    http://zoelibat.blogspot.com/2010/08/oriana-fallaci.html

    Und das sage ich, wir müssen einfach zusammenhalten, unsere gemeinsamen Werte hochhalten, die Entwicklungen sehen, die der Islam ÜBERALL bedroht, verdammt.

  209. Ich bin erstmal gespannt was da überhaupt draus wird. Fest steht: Nur mit dem Thema „Islam“ und den dazugehörigen Themenkreisen wie Integrationsproblematik, Jugendgewalt, etc. wird auch die kommende „Stadtkewitzpartei“ nichts reissen können.
    Sarazzin weiß schon ganz genau warum er sich keiner Klein(st)partei anschließt und hat völlig Recht wenn er sagt dass da überwiegend nur Spinner und Irre rumlaufen.
    Eine rechtskonservative Partei die wirklich etwas ausrichten will muss zu sämtlichen Themen der Politik Stellung beziehen und darf sich, wenn sie ernst genommen werden will, nicht auf ein Thema versteifen.

    Solang da nichts kommt wird auch die „Stadtkewitzpartei“ leider, leider eine weitere unnütze Kleinpartei sein.

    Harren wir der Dinge die da kommen.

  210. @ #241 Deutscher Orden (07. Sep 2010 20:58)
    @ #37 WissenistMacht

    … Aber Bigotterie a la Hermann darf nicht zur Debatte stehen…

    Aber das Christen-Bashing a la Rechtspopulist darf nicht zur Debatte stehen.

    Usw.

    Leute. Erst sollten wir das bestehende Politsystem ablösen. Danach können wir uns gegenseitig wieder die Schädel einschlagen.

    Ist das ein gutes politisches Angebot? 😉

  211. #53 elohi_23 (07. Sep 2010 21:08)

    „Aber das Christen-Bashing a la Rechtspopulist darf nicht zur Debatte stehen.“

    Unterstell mir hier nicht irgendein „Bashing“ nur weil ich sage, dass die Hermqann mit ihren „höheren mächten“ dummes Zeug geredet hat. Das wird man doch wohl noch sagen dürfen, oder nicht?

    Lass uns mit deinem religiösen Quatsch, mit „Gottes Strafen“ etc. in Ruhe.

    Und wenn ich deinen Unsinn nicht glauben will, dann ist das meine Sache, merk dir das gefälligst und verschone mich mit DEINEM Nicht-Christen-Bashing.

  212. #54 elohi_23 (07. Sep 2010 21:11)

    „Abwarten. Ja, ja!
    Du hast doch keine Eier in der Hose!“

    Und du bist ein Idiot!

  213. #49 SaekulareWelt (07. Sep 2010 21:05)

    ja, so ist das halt, erst wenn es brennt….. bekommen manche ihren Po hoch.

    War mein Versehen, ich dachte, diese Petition gelte noch. Nix für ungut. Alles bekommt man eben doch nicht mit.

  214. Seit 2 Wochen lese Ich PI.

    Seitdem ist unglaublich viel passiert, 2 aufrichtige Menschen mit viel Zivilcourage wurden in abscheulicher Art und Weise aus Ihren pol. Ämtern gejagt.

    Ich war zwar immer schon politisch und habe bei der Bundestagswahl CDU gewählt.

    Ich war aber noch nie pol. aktiv und hätte auch niemals gedacht dass ich es jemals werden würde.

    In den 2 Wochen war Ich aber auch noch nie so wütend,enttäuscht,verbittert ABER AUCH ermutigt,hoffnungsvoll und optimistisch.
    Mein Hormonspiegel und Blutdruck fuhr Achterbahn, obwohl Ich weder schwanger (bin männlich 🙂 ) noch Alt bin.

    In den 2 Wochen hat sich in Deutschland viel verändert und bewegt,
    eine neue Partei soll kommen und ich bin so glücklich, dass ich es gar nicht glauben kann.

    gruß an alle Mitstreiter !!!

  215. #238 Rechtspopulist (07. Sep 2010 20:55)

    Ich hasse Nazivergleiche, aber hier muss es mal sein: Du kennst Dich doch offenbar mit dem Thema (wahrscheinlich besser als ich) aus. Du weißt, das die NSDAP antichristlich war. Du weißt sicherlich auch, daß die sogenannte ‚Konservative Revolution‘ im Kern auch antichristlich war UND auch ein paar Probleme mit den Nazis hatte.

    Du willst ernsthaft eine neue konservative, antichristliche Partei gründen, nicht nur ein Programm haben, sondern dieses im Einzelnen sicherlich auch aus einem zugrundeliegenden Wertesystem erklären können, das Du überhaupt erst noch schaffen musst oder willst Du auf eines der beiden vorgenannten zurückgreifen?

    Selbst wenn Du Atheist bist, was bitte, ist denn an den christlichen Werten, wenn wir mal für einen Moment Gottesdienst und Anbetung eines höheren Wesens weglassen, eigentlich so schlecht und verwerflich? Die Betonung der Sittlichkeit? Des Anstandes? Der Gerechtigkeit? Barmherzigkeit? Verantwortung? Familie?

    Das würde mich doch mal sehr interessieren.

    Auf welches sittlich-moralische Wertesystem würdest Du denn Deine Partei gründen?

  216. #237 Zahal (07. Sep 2010 20:55)

    #24 _Kritiker_ (07. Sep 2010 20:42)

    Dazu meine vollste Zustimmung, wenn das jetzt schon wieder losgeht…

    Mann, was sind doch manche für Erbsenzähler, Korinthenkacker und Respektierer des Schildes “Rasen betreten verboten”.

    Mein Reden! Man bekommt nicht eine Partei, die genaustens nach den eigenen Vorstellung…. dann muss jeder eine eigenen Partei gründen, wäre ein langer Wahlzettel mit 82.000.000 …. 😉

  217. #57 Zahal (07. Sep 2010 21:13)

    Hallo Zahal, an Dich als Person ging meine Spitze natürlich auch nicht.

    Die Zukunft wird zeigen, wie weit der persönliche Mut geht, wenn die Hype um Herrn Sarrazin wieder abgeflacht ist.

    Viele Grüße

  218. Seid doch alle tolerant und sehet wie wertvoll ein friedliches Miteinander und Religionsfreiheit sein kann, wenn es keinen Islam gibt.

  219. #61 lorbas (07. Sep 2010 21:16)
    Mein Reden! Man bekommt nicht eine Partei, die genaustens nach den eigenen Vorstellung…. dann muss jeder eine eigenen Partei gründen, wäre ein langer Wahlzettel mit 82.000.000 ….

    Die meisten könnten froh sein, daß es diese Chance überhaupt erst gibt, daß sich Menschen wie Wilders, Stadtkewitz, Sarrazin überhaupt erst einmal gewissen ganz schlimmen Entwicklungen entgegenstellen.

    Was wollen wir denn Alle?

    Probleme und Fehlentwicklungen angehen, die seit langem offensichtlich sind. Das tun diese Hoffnungsträger für unsere Kinder und Kindeskinder, die Debatte ist eh angestossen, überlassen wir sie nicht den falschen Leuten.

  220. Vom Abendblatt: „Stadtkewitz will die Ziele der von ihm geplanten Partei am Freitag um 11.00 Uhr auf einer Pressekonferenz vorstellen.“

  221. @35lorbas
    Sinn und Henkel in der Partei, das wäre für mich ein Grund diese Partei nicht zu wählen, 2 Gestalten die tatkräftig mitgewirkt haben das die Zustände so sind wie sie sind! 2 Technokraten der übelsten Sorte, die Menschen nur als Humankapital sehen. …dann wäre die Partei eine Torgeburt, wenn von vorneherein die gleichen Kreise wie immer schon, zu Geburt einer neuen Partei sofort versuchen Einfluss auf dieselbige zu nehmen!

  222. nein, Ihr Illusionisten, es wird keine neue Partei geben. Zumindest keine erfolgreiche. Geben wird es totschweigen, diffamieren und Faschismuskeule. Die RevolutionswächterInnen, die linken Journalien, die Caludia-Roth-Gardisten, stehn doch schon in den Startlöchern. Ändern wird sich gar nix. Und in ein paare Wochen redet auch keiner mehr über Sarrazin.
    Dieses Volk ist wahrscheins schlichtweg zu blöd, um zu begreifen was los ist.
    Würde mich gerne irren…

  223. Sarrazin wird kaum für eine solche Partei zu haben sein.

    Schließlich hat er sich schon mehrfach vehement gegen eine Parteineugründung ausgesprochen.

    Und im Moment ist er immer noch SPD-Mitglied und scheint gar nicht daran zu denken, auszutreten.

  224. Ihr Atheisten könnt mit eurer aggressiven Haltung gegenüber dem Christlichen Glauben wirklich nerven.

    Aber gut, dass ich drüber stehen kann und mich nicht darüber aufregen muss.

    Türkei-Belgien: 2:1 na wunderbar.

  225. Ich bin ebenfalls gespannt, wir brauchen unbedingt neue Parteien. Das alte, weltfremde Politgesocks muss weg.

  226. @ 215 Deutscher Orden (07. Sep 2010 20:37)

    … Mit Eva Hermann wird die Partei lächerlich …
    Sorry, mit solchen Spinnern kann man keine ernstzunehmende Politik machen.
    6, setzen …

    Schau dir doch die Weiber bei den Grünen und Roten an. Keine Modells, strunzdumm und trotzdem ziehen sie magisch die Wähler an.

    Und schauen wir uns kritisch selber an.
    Wir sind angeblich so gebildete Juden, Christen, Atheisten und sonstige Konservative. Philosophie-Doktoren bereichern uns ständig mit ihren Exkursionen in die Welt des richtigen Denkens. Wir müssten doch – bei so viel Weisheit- imstande sein, eine einigermaßen funktionierende Opposition zu den rot-grünen Studienabbrechern bilden können, oder?

    Was machen wir dann falsch?
    Wieso lassen wir und von Deppen an der Nase herum führen?
    Wieso können wir nicht mal das politisch erreichen, was das primitive rot-linke Lager problemlos erreicht hat?

    Sind wir etwa überqualifiziert? 😉

  227. Jetzt wird es im altgewohnten Stil sofort anfangen: Neonazi, rechtsextrem, rassistisch, verfassungsfeindlich… und die ganze eingeübte und bestens bekannte Leier.
    Stadtkewitz kann tun und sagen, was er will, es wird nicht zur Kenntnis genommen. Vielmehr wird er als Unperson dargestellt werden, mit der „anständige“ Leute nichts zu tun haben dürfen. Und ganz vorne in dieser Kampagne wird die BLÖD-Zeitung und der Zentralrat der Juden, der immer noch nicht gemerkt hat, wo die Antisemiten wirklich sitzen. Schade.
    Ich wäre glücklich, wenn es einmal – nur dieses eine Mal – anders liefe.

  228. Satire ON

    GG Artikel 5 NEU

    (1) Niemand hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden nicht gewährleistet. Eine Zensur findet statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der muslimischen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind nicht frei. Die Freiheit der islamischen Lehre entbindet von der Treue zur Verfassung.

    Satire OFF

  229. Udo Ulfkotte hat Kriminologie studiert und war Sicherheitsexperte in der Politik. Er ist einer der besten Islamkenner die ich kenne. Ihm kann man aus keiner seiner Aussagen einen Strick drehen, weil er alles belegen kann. Außerdem wäre er in der Politik gut aufgehoben. Er kann auch gut und überzeugend reden. Für Sarrazin wäre ich als Wirtschaftsminister. Stadkewitz wäre ein guter Kanzler. Er kann Leute begeistern.

    Ulfkotte wäre für mich die Nummer eins als Innen-und Rückführungsminister. Das er bei PAX das Handtuch geworfen hat, kann man ohne Sachkenntnis über dessen Beweggründe sicherlich nicht als Negativpunkt bewerten. Auch konnte er mit Sicherheit nicht von Luft und Liebe leben. Er hat als Publizist und Autor mit Sicherheit auch zu wenig Zeit. Gebt Ulfkotte in einer Partei die finanziellen Mittel und die Muslime können schon mal das Ticket in die Heimat buchen. Ulfkotte ist einer der politisch unkorrektesten Menschen die ich kenne.

    Udo, mache es mit Stadtkewitz, Sarrazin und anderen frustrierten Abgeordneten, die von ihrer Partei die Schnauze voll haben. Ihr wäret echte Helden für uns. Und da der Werteverfall in DE schon soweit fortgeschritten ist, wei Familien systematisch von diesem diktatorischen System zerstört worden sind, darf Eva Herman nicht fehlen. Auch wenn es Kritik von Personen gibt, die dem Gendermainstream frönen. Eva Herman wäre für mich die Idealbesetztung als Familienministerin. Es muss so sein, dass Familien von dem Geld eines Ernährers leben können und ein Elternteil sollte sich, sei es Vater oder Mutter, um die Kleinen kümmern. Erst starke Familien haben wieder tradionelle Werte und verkörpern den Zusammenhalt, den unsere Gesellschaft unbedingt benötigt um fortzubestehen.

    Muslime: Geht nach Hause. Vor allem die nichtsnutzigen Transferempfänger und Kriminelle sollten den Abflug machen. Wer sich angepasst hat und hier arbeiten geht, ist gerne willkommen. Der Rest kann abhauen.

  230. #63 SaekulareWelt (07. Sep 2010 21:20)
    Hallo Zahal, an Dich als Person ging meine Spitze natürlich auch nicht.

    Die Zukunft wird zeigen, wie weit der persönliche Mut geht, wenn die Hype um Herrn Sarrazin wieder abgeflacht ist.

    Viele Grüße

    Habe ich auch nicht persönlich genommen. 🙂

    Aber wir müssen diese Hype wirklich nutzen, die Zeit spielt für uns, am 02.10. kommt Wilders nach Berlin…….

    Übrigens muss man auch die gesammten Zusammenhänge verstehen, das ist nicht für alle leicht, zumal sie von den Medien zugedröhnt werden, aber es ist wichtig Zusammenhänge zu verstehen, wir haben die Möglichkeiten heute, der, der will.

    Eine Bitte – lies mal das Buch von Thomas von der Osten-Sacken, Oliver M. Piecha und Alex Feuerherdt: VERRATENE FREIHEIT, dort wird die unsägliche Rolle Deutschlands beschrieben, die lieber Geschäfte mit den Mullahs machen (und nicht nur das deutsche Volk verraten), als die Freiheitsbewegung und Israel zu unterstützen. GENAU SO WICHTIG WIE SARRAZINS BUCH…..

    Durch diese Politik hat Deutschland erst den jüdischen Staat und die Freiheitsbewegung im Iran (und somit den radikalen Muslimen den Weg bereitet) in diese bedrohliche Situation gebracht und wenn ich die Beschwichtiger lese, dann weiss ich, welche AGENDA dahintersteckt.

    Wir müssen massenhaft Monster massakrieren, mit rechtsstaatlichen Mitteln.

    Shalom

    http://tangsir2569.wordpress.com/

  231. @#73 elohi_23

    Ich glaube aber nicht, dass die Grünen WEGEN Roth und Goebbels-Eckardt (oder wie die heißt) gewählt werden, sondern TROTZ.

    Die Grünen scheinen etwas „jugendliches“ auszustrahlen und wie Daniel Clown-Bandit ja prophezeit hatte, hat man sich durch Migration seinen eigenen Wählerkreis geschaffen.

    Die SPD und CDU gelten als DIE BEIDEN GROSSEN und die Grünen, als „Protestpartei“.
    Bietet man eine Alternative zu diesen Umvolkern, dann wird die auch gewählt.

  232. #273 elohi_23 (07. Sep 2010 21:29)

    Uns fehlt die Gemeinheit. Mit einem Naturtalent wie Künast können wir es nicht aufnehmen. Wären wir tatsächlich Nazis, so wie das Frau Künast behauptet, hätten wir dieses Problem nicht.

  233. Die wievielte rechte partei nun noch?

    Alles nach dem motto: Teile und herrsche. Und der staat sitzt mit dem vs drin und hat sofort neben der mitgliederkartei das sagen durch seine eloquenten provokateure.

    Auf die Strassen, ihr Menschen, wie in der DDR 1989, dann geht ihnen da oben die muffe!
    Sonst niemals.

  234. @ #256 Rechtspopulist (07. Sep 2010 21:12)
    … Und du bist ein Idiot! …

    und vice-versa! 😉

    Du wirst niemals über deinen kleinen Schatten hinaus springen können! Dazu bist du geistig einfach nicht in der Lage.

    Ist die Sonne über dich im Zenit stehen geblieben?

    P.S.
    Welche Keulen hast du da noch am Lager?

  235. Also ich finds geil und steh 100% hinter der ganzen Sache, Kritik ist angebracht aber alles andere madig machen ist nicht sonderlich hilfreich, bewußt steuern, entscheiden und im richtigen Moment die Fingertipps zu geben bringt eigentlich mehr.

    Zieht euch mit eurer Kritik nicht runter… ein Blog ist nicht alles…. jetzt sind eure Eier (Rückgrat) gefragt….

    mal sehen wer dann noch da ist….

    cu

  236. Keine Models?

    Die Grünen stellen mit Abstand die hässlichsten aller Parteivorsitzenden auf.

    Roth. Künast.

    Aber wenn da wenigstens etwas intelligentes bei rauskommen würde.

    Die Grünen suchen sich ihre Wähler bei Tierschützern, bei Homosexuellen (wie man in Iserlohn letzten Samstag beim CSD sehen konnte) und natürlich bei unseren muslimischen Bürgern.

    „Ich mache Türkenpolitik!“ sagte die Roth.

    Die Linken holen sich mit vielen Versprechungen, welche sie niemals einhalten könnten viele gutgläubige Wähler, Linksautonome oder Kommunisten an Land.

    Die SPD und die zurückrudernde CDU verlieren ihre Kraft.

    So läuft das Spiel hier. Die NPD will niemand wählen von uns, da diese einfach eine faschistische Partei ist.

    Da kann nun nur eine Partei der Mitte entstehen.

  237. und diese Partei wird das weiterführen,was Sarrazin selbst ja gar nicht begonnen hat.Weiß vielleicht jemand oder gibt es eventuell Hinweise auf Mitgliedschaften Sarrazin`s in noch anderen Vereinen,also der SPD und den GoSo`s.(Sein Golfclubdie ekeln sich jetzt angeblich zu Tode bei dem Gedanken,mit,ja wem denn eigentlich weiterhin Golf zu spielen,was natürlich NICHT elitär ist,sondern NUR gespielt wird aus Freude am Spiel. Da kommen mir bei der Gelegenheit höchst integrative Ideen,wie Wowi und Co. auch ihren Sport öffnen könnten für die Bereicherung.

    Man könnte doch den schönen Rasen auch doch mal für ein schönes multikullturelles Picknick zur Verfügung stellen,mal einen ausgeben für`s Prekariat.
    Sowas zahlt der Club doch aus der Portokasse,man würde zeigen,das Integration und multikulltureller Wohlstand längst nicht nur vom Steuerzahler,sondern auch von den Eliten ganz selbstverständlich,lebhaft und uneigennützig mitgetragen werden.

  238. Ich sehe Schwarz. Das läuft wie immer. Da werden Provokateure in die neue Partei eingeschleußt, die dann z.B. behaupten Juden hätten doch Gene oder Juden seien Lebewesen ohne Genen und die Systemmedien stürzen sich darauf und konstruieren einen Nazi-Vorwurf.

    Das hat es schon ein paar mal gegeben. Sie Reps, Schill-Partei, ProNRW, usw.

    Diesmal wird es genauso abgehen!

  239. #276 clint isst wurst (07. Sep 2010 21:34)

    Volle Zustimmung zu dem Teil über die Familie.

    Über Ulfkotte weiß ich zu wenig.

  240. Wenn Sarrazin eine Partei gegründet hätte, dann würde das den Blockpartein mindestens 30 Prozent kosten.

    Bei dieser Partei werden es höchstens 10 Prozent sein!

  241. Diese Partei wird von den Systemmedien totgeschwiegen, wie z.B. die ProNRW-Partei.

    Und wenn darüber berichtet wird, dann nur weil dort alle Nazis sind und angeblich in SS-Uniformen rumlaufen!

    Wetten?

  242. #189 elohi_23 (07. Sep 2010 20:19)

    „Ihr solltet eine strikt atheistische Partei gründen.“

    Ja, ja, du hasst alle, die nicht religiös sind. Aber bitte lass heute Abend uns beide mit deinem religiösen Blödsinn in Ruhe.

    Du nervst damit.

    Man wird ja wohl noch so frei sein dürfen, deinen Quatsch nicht zu glauben. Geht sowas nicht in deine Birne oder was?

  243. Fast unlaublich, was ein Buch und eine Person (Sarrazin) in diesem durch und durch vom linksgrünen Bessermenschen-Meinungsterror beherrschten Land lostreten können.

    Selbst der „Spiegel“ klingt plötzlich anders – manche Mainstreammedien sehen wahrscheinlich ihre alten, schon lange übel riechenden Felle wegschwimmen.

    Die Gegenwut

  244. #95 elohi_23 (07. Sep 2010 21:39)

    „Ist die Sonne über dich im Zenit stehen geblieben?“

    Es heißt „über dir“… – leg dich wieder hin.

  245. #111 elohi_23

    mhhh.. also nachschauen möcht ich nicht.. Solch ein fieser Gedanke zum Abend. Toll.

  246. #77 Zahal   (07. Sep 2010 21:34)  

    Aber wir müssen diese Hype wirklich nutzen, die Zeit spielt für uns, am 02.10. kommt Wilders nach Berlin…….

    Ja, die Erfahrung zeigt, dass man solch ein seltenes Zeitfenster unbedingt nutzen muß.
    Viele weitere werden sich – meiner Meinung nach – nicht mehr auftun – zumindest nicht „friedlich“.

    Ich hoffe sehr, dass am 02.10. die Veranstaltung stattfinden wird.
    Privat hoffe ich, dass ich ohne Blessuren an den Veranstaltungsort kommen werde…

    Danke für den Buchtipp Verratene Freiheit – werde ich mir besorgen.

    Die beschriebene Thematik verfolge ich mit wachsender Wut seit langer Zeit.

    „Masada darf nie wieder fallen“.

    Shalom

  247. Das sind doch mal wieder ermutigende und erfreuliche Nachrichten. Herr Stadtkewitz meine Stimme haben Sie.

    Mir ist schon lange bewußt, daß der moderne Faschist muslimischem Glauben ist und rot/rot/grün wählt.

  248. #293 Half-Live (07. Sep 2010 21:46)

    „Diese Partei wird von den Systemmedien totgeschwiegen, wie z.B. die ProNRW-Partei“

    Dieses wird nicht passieren. Die beiden „Volksparteien“ wickeln sich gerade selber ab. Es werden massenhaft Mitglieder und Abgeordnete aus den Altparteien wechseln. Die Nazikeule zieht dann nicht mehr. Mittelständische Unternehmen werden die neue Partei unterstüzuen, die auch nur steuerlich ausgeraubt werden um die Massenislamisierung zu bezahlen. Unternehmer sind die größten Anzeigenschalter der Printmedien. Entweder die Printmedien drehen sich um 180° oder werden verschwinden und neue Medien werden entstehen. Die political correctness bröckelt gerade auseinander. Grüne, Linke werden verschwinden weil sie keine Plattform mehr finden. SPD und CDU werden Splitterparteien. Die EU Diktatur scheitert gerade an sich selbst, weil alle Staaten pleite sind. Es wird nur noch in Warp Speed Geld gedruckt.

    Vieleicht sind die Altparteien ja froh, wenn eine neue Partei kommt. Sie sind ohnehin nicht mehr in der Lage, die Scherbenhaufen wegzuräumen, die sie angerichtet haben.

  249. Bravo, endlich hat sich der (!) Mann vom Kadaver C*DU gelöst, der dieser abseits vom deutschen Volk stehenden Partei auch den meisten Schaden zufügen kann.

    Ich danke der C*DU, dass sie nun diesem geschundenen Land eine neue Perspektive durch ihr nicht mehr ertragbares diktatorisches Gehabe verschafft hat.

    René Stadtkewitz an Dich:

    Sie werden Dir bei lebendigem Leibe die Haut abziehen und aller erdenklichen Maßnahmen ergreifen, um diese Bewegung zu zerstören.

    Du wirst von den gleichgeschalteten Medien zum Nazi gestempelt werden, linke SA-Leute werden Dein Haus beschmieren und Deine Familie und Dich bedrohen. Man wird Dir versuchen Deine Existenz zu nehmen und um Dich herum verbrannte Erde zu schaffen.

    Und an alle hier:

    Wir haben hier viele gute Köpfe! Aber reicht der Schneid auch aus, sich öffentlich zu Stadtkewitz und seiner neuen Partei zu bekennen?

    Wenn auch nur die Hälfte der Besucher hier Schneid hat, sind schon eine Menge Gründungsmitglieder vorhanden.

    Jetzt zeigt sich, wer nur Verbalsniper ist oder auch Zivilcourage besitzt.

    Die Chancen standen für Deutschland noch nie so gut, wie jetzt. Ich glaube, das was jetzt passiert, vermasselt mir meine schon sehr gereiften Auswanderervorbereitungen.

    Hast lange gebraucht, um Dich von dieser Umgebung zu lösen!

    Toller Tag, der 07.September 2010!

  250. Wieso hab ich, wenn ich die Streiteiren schon hier bei pi wieder lesen muss ein ungutes Gefühl, das alles wiedereinmal grandios zerredet wird. Offensichtlich muss es solange weiterlaufen bis die Bio-Deutschen dermaßen ausrasten das die NPD 30+% bekommt, aber jeder wies bestellt wird wa?

  251. #146

    fühlst du dich angesprochen? Ich meine schon die, welche hier Christen Bashin betreigen. Wer sich da angesprochen fühlen möchte, jedem selbst überlassen. 😉

  252. #66 joghurt (07. Sep 2010 20:50)

    „Stänkern tut hier die Atheisten.“

    Geht eure Hetze gegen Nicht-Religiöse jetzt schon wieder los?

    Weil wir Eva Hermman nicht Beifall klatrschen, wenn sie daherquatscht von „höheren Mächten“?

    Die Toten der Love-Parade waren also „Gottes Strafe“ – und wer sowas dann kritisiert, der „stänkert“…

    Wenn hier gehetzt und gestänkert wird, dann von Leuten wie dir.

    Die Hermann ist nicht tragbar.

  253. Auch ich als Christ finde es völlig ok wenn Menschen nicht glauben oder an Buddha oder sonst etwas glauben.

    Sofern sie mich damit nicht belästigen, wie es Muslime tun sollte doch jeder in Frieden miteinander leben können.

  254. @ PI:

    Wäre es möglich, die Beitragsnummerierung nicht auf jeder Seite neu starten, sondern fortlaufen zu lassen?

    Sonst haben Poster mit Seitenansicht andere Beitragsnummern als Poster mit „Gesamtansicht“. Da wird dann die direkte Ansprache schwierig.

    Oder mach ich was falsch?

  255. #52 Ausgewanderter (07. Sep 2010 20:39)

    Übrigens habe ich Erkika heute eine geharnischte Mail geschickt

    Schade, dass es kein offener Brief war. War bestimmt sehr interessant:-))

  256. @ #308 Rechtspopulist (07. Sep 2010 21:49)

    … Ja, ja, du hasst alle, die nicht religiös sind …

    Nur zu deiner Info: Ich bin gar nicht religiös! Ich gehe nicht mal in die Kirche!

    Doch deine unqualifizierten Attacken auf alle Versuche ein Gegengewicht zu den etablierten Parteien zu bilden, gehen mir einfach auf die Nerven. Du sitzt nur tatenlos im Publikum faul herum, kritisierst alles und alle, die nicht nach deiner Pfeife tanzen, aber selber bringst du nichts auf die Beine. Typen wie du schaden eher der konservativen Ideen.

  257. Und das die Darstellung nach jedem eigenen Kommentar wieder in den „Seitenmodus“ geht, find ich auch suboptimal.

    Sonst hab ich aber nix zu meckern 🙂

  258. „#36 WissenistMacht (07. Sep 2010 20:54) Damit der endlose Streit auf PI Gottesanbeter gegen Gottesleugner nicht endlos weitergeht, hier ein Vorschlag zur Güte:

    Eine Partei, die sich der jüdisch-christlichen Traditionen dieses Kontinents bewusst ist und gleichzeitig die Werte der Aufklärung und des Humanismus als Basis für individuelle Freiheit und Menschenwürde ansieht.

    Käme man damit weiter?“

    Wo kann ich unterschreiben?

  259. Thoniz sagte:
    „Wenn er es schaffen sollte mit so einer Partei gut, aber ansich eine Sauerei.

    Die Pro-Bewegung und die Republikaner werden ausgegrenzt, dabei sind gerade bei diesen ehrliche Patrioten aktiv und haben sich von der Gesellschaft als Nazis vorführen lassen müssen. Jetzt kommen ein paar Ex-Altpartei’ler, die Jahre lang Mitglied bei diesen Verrätern waren, und grenzen all diese tapferen Patrioten aus. Dabei weiß jeder das REP und PRO sehr wenig bis gar nichts mit Neonazis zu tun haben. Moralisch finde ich das höchst verächtlich was Wilders und Stadtkewitz und Co. da jetzt abziehen werden.
    Ein Faustschlag ins Gesicht jedes Patrioten der Außerhalb der Altparteien aktiv geworden ist, trotz der widrigen Umstände, weil das Gewissen einem keine andere Wahl gelassen hat als aktiv für Deutschland zu werden.
    Und eine Schande für so eine neue “rechte” Partei wäre es noch obendrein, dass eine vernünftige Abgrenzung zum (Gutmenschen-)KULT ausgebaut wird. Pro hat ja wenigstens noch ehemalige NPD-Mitglieder aufgenommen, jeden der es ernst gemeint hat und zum konservativ-freiheitlichen Profil gepasst hat. Aber jeden auszuschließen von dem angefangen, der in seiner Jugend etwas radikaler war, bis hin zu dem, der sich schon immer nur für REPRO eingesetzt hat, das ist einfach nur widerlich.“

  260. #114 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 21:28) „Ihr Atheisten könnt mit eurer aggressiven Haltung…

    #152 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 22:01)

    „fühlst du dich angesprochen? Ich meine schon die, welche hier Christen Bashin betreigen. Wer sich da angesprochen fühlen möchte, jedem selbst überlassen.“

    Du hetzt gegen Atheisten. Schon vergessen?

    Nochmal – auch für dich: Die Toten der Love-Parade sind nicht das Werk „höherer Mächte“. Das wird man doch wohl noch sagen dürfen?

    Wenn du sowas schon als „Christen-Bashing“ und Aggression auffasst, dann zeugt das von Positionen, die zu einer aufgeklärten Zivilgesellschaft so inkompatibel sind wie Pierre Vogels Salafisten-Truppe.

  261. #153 Rechtspopulist

    Die Toten der Love-Parade waren also “Gottes Strafe” – und wer sowas dann kritisiert, der “stänkert”…

    Ich habs dir schon mal gesagt.
    Ich sags dir jetzt zum letzten mal:
    Eva hat nicht von Gott gesprochen und nichts von Gott geschrieben.
    Geht das rein in deinen Kopf ?
    Les dir ihren Text selber durch und verlass dich nicht auf Leute,die ihn gelesen haben wollen.

    Die Hermannn ist sehr wohl tragbar,als Mobbing Opfer der PC.

    Das verbindet sie mit Sarrazin.

  262. Es bringt nichts sich jetzt gegenseitig hier zu zerfleischen – zumal noch nicht mal klar ist, welches Programm die neue Partei haben wird, wo sie antreten wird und welche Persönlichkeiten mit im Boot sitzen werden.

    Also einfach mal abwarten und über die Meldung freuen.

  263. #161 Rechtspopulist

    Herrlich. Das habe ich noch nicht einmal gelesen in der Diskussion, wenn ich jedoch schon „an den Blödsinn an den du glaubst“ lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

    Du vergleichst nun mich mit Salafisten? OhOh also ganz ehrlich, das ist sehr, sehr arm. 😉

    Aber wenn du dich nun ganz toll fühlst, dann tue es.

  264. Hier ein Beitrag von der Abendschau vom RBB, wo – natürlich, es war nicht anders zu erwarten – sofort ein Zusammenhang einer neuen Partei, weil dann „rechts“ von der CDU, zu PRO, NPD und Reps hergestellt wird. Und genau das ist es, was eine neue Partei NICHT braucht (auch wenn die Medien alles dafür tun werden, eine neue Partei „in die rechte Ecke“ zu stellen). Eine neue Partei braucht eine faire Chance – von uns Bürgern und Wählern sowie den Medien. Wobei ich denke, daß die Medien ihre „Macht“ mitunter überschätzen. 😉

  265. @ #338 Rechtspopulist (07. Sep 2010 21:51)

    ,,, Es heißt “über dir”… – leg dich wieder hin. ,,,

    Sind Rechtsschreibung und Grammatik deine letzen Keulen?

    Wann flippst du so richtig aus? 😉

  266. Ps.: Ich hetze gegen Atheisten. Weil ich sage „Ihr Atheisten“ und damit die meine, welche gegen Christen und den Glauben hetzen und diesen als „Blödsinn“ abstempeln, zu denen mit Sicherheit DU gehörst.

    Isch abe fertisch.

    🙂

  267. #286 Rechtspopulist (07. Sep 2010 21:02)

    Man sucht politisch inkorrekte Leute.

    @ Wir können alle froh sein das sich überhaupt etwas tut.
    Wenn vor 2-3 Monaten jemand gesagt hätte, bald kommt ein Buch heraus, dass das ganze Land umkrempelt und eine Woche später soll dann eine neue Partei gegründet werden…. Wir hätten es nicht geglaubt. Das was viele herbeisehnen könnte jetzt wahr werden.

    DAFÜR MÜSSEN ABER ALLE AUCH ETWAS TUN!

  268. @ #22 Santiago

    Gut !

    S A N T I A G O

    Es ist jetzt einige Jahre her, seitdem ich dir zu deinem Namen gratuliert habe. Damals hätte keiner von uns auf so eine Entwicklung zu hoffen gewagt, und auch wenn weiterhin noch gar nichts gewonnen ist:

    Die Lügner und Feiglinge merken, dass der Boden in ihren Höhlen zittert und Schatten an der Wand erscheinen. Darf ich’s auch mal schreiben:

    S A N T I A G O

  269. # 242 – Namensvorschlag für die neue Partei :

    D I E M I T T E !

    Genau das richtige, denn alle Mainstream-Parteien,die uns vorlügen,sie würden für die große breite Mitte eintreten,werden vor Wut schäumen.

    „Zentrum“,“Die Konservativen“ oder gar „Die Rechte“ – bitte nicht !

    Mit solchen Namen könnt Ihr bei der Masse der Bevölkerung gleich einpacken !

  270. „#96 Rainer_Zufall (07. Sep 2010 19:05)

    was ist eigentlich aus der “Fusionspartei” geworden?“

    Das Projekt ist nach Vereinigungen mit mehreren anderen Fusionsbewegungen im BFD (Bündnis für Freiheit und Demokratie) aufgegangen. Sollen 15-20 Organisationen daran beteiligt sein. Es gibt auch eine Netzseite, die ich wegen ihres suboptimalen Charakters aber nicht verlinke.

  271. Eine bessere Nachricht könnte es für alle Linksextremisten, für alle Islamfreunde und alle etablierten Parteien nicht geben.

    Ob man hier in der allgemeinen Euphorie darauf kommt, warum das so ist?

  272. Deutschland braucht jetzt eine neue Volkspartei. Nur wenn diese die nächste Bundestagswahl gewinnt, kann ein Bürgerkrieg vermieden werden.

  273. #166 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 22:11)

    Hör endlich auf, mir an’s Bein zu pinkeln.
    Du nervst!

  274. Neue Partei hin oder her, engagiert euch in den PI-Gruppen! Dort wird organisiert, dort könnt ihr aktiv werden. Schon jetzt!

    Ich war heute am Abgeordnetenhaus und habe Flagge gezeigt, wartet nicht auf eine Partei…

  275. Hier werden wieder massenhaft Bedenken geäußert. Der eine sagt, der und der soll in die Partei rein, ein anderer sagt wieder, wenn der drin ist, dann wähle ich die Partei nicht, oder es dürfen keine Mitglieder aus diesen oder jenen Parteien dazukommen …
    Andere sagen, die Presse würde eine solche Partei eh an den rechten Rand drängen wie andere Parteien auch, es bringt nichts …

    Schauen wir doch einma auf Sarrazins Buch. Zuerst wurde es von fast allen zerrissen, selbst von denen, die es nicht gelesen haben, aber weil der Zuspruch so groß war, sind Sarrazins Thesen auf einmal diskussionswürdig und viele Politiker, die sein Buch erst geschmäht haben, sagen, das wäre alles doch nicht so neu und sie selber hätten es doch schon seit langem gesagt, usw.

    Ähnlich stelle ich es mir mit der neuen Partei von Stadtkewitz vor. Zuerst wird die Presse aufjaulen, aber wenn die Partei große Zustimmung erfährt, werden die Journalisten, die am meisten gelästert haben, später die Speichellecker sein, die schon immer gesagt haben, dass eine solche Partei in der Parteienlandschaft gefehlt habe.

    Ich möchte deshalb mit einem Ausspruch unseres großen Reformators Martin Luther schließen:
    „Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz.“

  276. Diese Kleinkindergehabe von Rechtspopulist schadet.

    Er kann keine andere Meinung neben sich gelten lassen,ohne sich gleich persönlich angepisst zu fühlen.

  277. #178 Rechtspopulist

    Schon der zweite der dem großen Herren ans Bein pinkeln.

    Amüsant. Jedoch schade, dass du so leicht zu ärgern bist. Hoffe, du schäumst nicht vorm Mund. Ich zumindest bin froh es locker nehmen zu können. 🙂

    Vielleicht gibt es ja bei PI bald eine Ignorierfunktion, dann kannst du alle Christen und „Fundis“ und „Beinpinkler“ draufsetzen. Mal schauen wieviele dir dann noch zur Diskussion übrig bleiben.

    😀

  278. #114 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 21:28) „Ihr Atheisten könnt mit eurer aggressiven Haltung gegenüber dem Christlichen Glauben wirklich nerven.
    Aber gut, dass ich drüber stehen kann…“

    #171 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 22:12) „Ps.: Ich hetze gegen Atheisten. Weil ich sage “Ihr Atheisten”“

    Kannst du nicht einmal deine Klappe halten, anstatt hier mit deinem religiösen Quatsch zu nerven?

  279. Ein toller Tag, dieser 07.09.10 !

    Aber statt sich nun gemeinsam und vereint dieser großartigen Herausforderung zu stellen, lese ich hier gegenseitige Vorwürfe/Anfeindungen und es werden persönliche Befindlichkeiten mit daraus resultierenden sinnlosen Streitigkeiten gepflegt.

    Unsere Gegner die hier sicherlich in großer Anzahl mitlesen, lachen sich wohl damit in den Schlaf.

    Jetzt gilt es zusammenzuhalten, Stärke und Entschlossenheit zu zeigen !

    Nur so werden wir erfolgreich etwas verändern!

    Es gab in der Vergangenheit keinen besseren Zeitpunkt als den jetzigen.

  280. Warum machen „Konservative“ immer denselben Fehler?

    Warum lernen „Konservative“ nicht von den Siegern?

    Wen meine ich damit?

    Gas-Gerd und Jojoeffekt Joschka.

    Es ist schlicht unmöglich in einer so komplexen Gesellschaft wie unserer eine neue Partei aufzubauen ohne finanziellen Hintergrund.

    Wer hatte den nicht?

    Die Reps
    Die Pros
    usw….

    Also warum gewinnen die Linken?

    Antifa? Nein!
    Volkes Meinung? Nein!
    DDR Milliarden? Aaaaaah!!!!!!

    Warum gibt es die SPD noch?
    Tradition? Eventuell!
    Thematische Übereinstimmung mit der Volksmeinung? Nein!
    Milliarden Medienimperium? Aaaaaaahhhh!!!!

    Warum wird die SPD wohl von Muselmihigrus übernommen? EBEN!

    Warum ist die C*DU so käuflich?
    Warum ist die FDP so käuflich?
    Keine Kohle? Ja……

    Und die Grünen? Öko-Buissnes? Deren Anhänger machen Geld.

    Also wie kann es laufen? Stankewitz hat weder einen Namen noch Kohle.

    Die Übernahme der SPD wäre die einzige Chance auf einen Politischen Sieg.

    Was will Dr. Sarrazin? In der SPD bleiben.

    Ihr mögt ihn doch alle!
    Und dann redet Ihr von Stanke..wiewardas?

    Klappt net!
    Keine Kohle, Keinen Namen.

  281. #18 Der Volkerbecksche Beobachter (07. Sep 2010 18:21)

    Also, das mit Roland Koch weist Dich eindeutig als C*DU-Zombie hier aus.

    Genau diesen Schweinetrogdrängler, Opportunisten und Landesverräter brauchen wir hier nicht.

    Unter Deinem Landesverräter Koch hat in Hessen die DITIB die volle Macht übernommen.

    Also, ganz schnell zum Islam-Roland ins Körbchen!

  282. #182 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 22:22)

    Was soll dein Gepöbel?

    Halt doch einfach den Mund. Ist das zuviel verlangt?
    Piss mir nicht ständig ans Bein und gut is‘.

  283. #186 Rechtspopulist

    Die einzige Nervensäge hier bist du.

    Geh dich ausschlafen,morgen ist auch noch ein Tag.

  284. #183 Rechtspopulist

    „Religiöser Quatsch“

    Na da haben wir es doch wieder. *gääähn* Einige Wichtigtuer werden es nie merken.

    Aber ich gehe sowieso nun schlafen, da ich morgen auch zur Arbeit muss. 🙂

    Einen gesunden Schlaf braucht der Mensch um ausgeglichen und nicht so schnell gereizt zu sein.

    Also schlaf gut! 😀

  285. #359 Burqabob:

    Bitte mit der Unterschrift noch bis Freitag warten. Für meine Formulierung unter #237 werde ich mich jedenfalls verwenden – falls man ausnahmsweise auf mich hört.

    Dieser Formulierung könnte sogar Rechtspopulist zustimmen, wenn er es Morgen früh in Ruhe liest.

  286. #191 joghurt (07. Sep 2010 22:25)

    „Die einzige Nervensäge hier bist du.“

    Ich hab gesagt, du sollst mir nicht ans Bein pinkeln – bist du taub oder völlig verblödet?

  287. Ich wäre froh, bekämen wir eine demokratische Partei, die sich nicht in irgendeine Ecke stellen ließe.
    Gesunder Menschenverstand, gepaart mit Gefühl und Liebe für unsere europäische Kultur (die Türkei hat es uns vorgemacht!) und für die Errungenschaften der Aufklärung.
    Und da ich es mit Kant halte und anderen Denkern aus dieser Zeit, sollte auch ein Glauben dabei kein Hindernis sein. Allerdings als Privatsache!

    Ach ja, die Meinungsfreiheit muss daher ganz hochgehalten werden.
    Nur so kann eine Demokratie funktionieren, vor allem aber auch das Denken!

    Ich denke, wenn wir für Meinungsfreiheit sind und dafür, dass niemand ausgeschlossen wird, dann sollte das auch für Eva Herrmann gelten.
    Wäre ein Satz von ihr ausreichend, als Unperson zu gelten, dann sollten wir gar nicht erst anfangen, etwas verändern zu wollen. Es wäre nämlich keine Veränderung!
    Nicht schon wieder eine Hexenjagd auf Eva Herrmann. Schon gar nicht wegen eines Satzes, der vielleicht jedem schon irgendwann einmal durch die Synapsen geschwappt ist.

  288. #181 BurqaBob (07. Sep 2010 22:19)

    Danke !

    Wir haben allen Grund optimistisch zu sein.
    Wenn man auf die Straße guckt worüber die Leute reden, wenn man in die Zeitungen guckt worüber Sie schreiben.
    Noch ist es ein zaghaftes Pflänzchen, doch es wächst jeden Tag und wird größer !

    Die beiden „Volksparteien“ haben sich selbst die Beine abgehackt um weiter gehen zu koennen.
    Die Leute sind nicht dumm, nicht umsonst sind 90% der Parteibasis gegen den Rauswurf von T.Sarrazin.

    Es wird Parteiaustritte hageln, sowohl CDU als auch SPD; diese Leute werden der neuen Partei, egal wie sie heißen wird, zuströmen.

    Traget´ Sie hinaus, die frohe Kunde !

  289. #160 Meister Herrmann (07. Sep 2010 22:07)

    Darüber habe ich auch nachgedacht. Bei uns waren gar keine republikaner wählbar, weil gar keine da waren. Was soll denn nun die nächste Partei ohne Geld und Personal.

    Man muss diejenigen, die eine neue Partei fordern wirklich fragen, was ihnen an den REP nicht zusagt. Eine NS-Nachfolgeorganisation ist das nun wirklich nicht. Aber trotzdem sind die inzwischen tot.

    Und nun soll zu den REP und PRO-Leuten die nächste Partei dazu kommen?

    Die Sache sähe andererseits anders aus, wenn allein die CDU andere Leute an der Spitze hätte als Merkel & Co.

    Westerwelle hat sich mittlerweile ins Off der höchstmöglichen Unbeliebtheit geschossen…

    Ich sehe nach wie vor nicht, dass die Zeit reif ist für eine neue Partei.

  290. @ #382 Schweinebraten_ (07. Sep 2010 22:22)

    Das Warme, was Repo an seinem Bein fühlt, ist seine eigene Pisse. Vielleicht hat er Blasenschwäche oder Nierensteine. Dadurch verliert man unkontrolliert Urin und denkt, die anderen wären es. 😉

  291. #197 Traurig (07. Sep 2010 22:32)

    „Nicht schon wieder eine Hexenjagd auf Eva Herrmann.“

    Man wird ja wohl noch mal sagen dürfen…

    Nicht jede Kritik ist eine Hexenjagt.

    Diese Frau hat schließlich keine Narrenfreiheit.

  292. Ohne einen deutschen Wilders wird der Erfolg einer neuen rechten Partei wohl eher dürftig ausfallen. So sehr ich mich über Sarrazin freue, muss man doch einfach mal einsehn, dass er nicht unbedingt das Zeug zum Spitzenpolitiker hat.
    Solange kein dynamisch und ehrgeizig wirkender junger Mensch sich an die Spitze einer neuen rechten Bewegung stellt, wird es schwer mit den 10-20% Wählerstimmen.
    Nur meine bescheidene Meinung …aber wer Sekt trinken will kann es gerne tun 😀

  293. Ich sehe nach wie vor nicht, dass die Zeit reif ist für eine neue Partei

    Deine Meinung ist hier aber nicht maßgebend,weil schon andere Leute die Dinge selber in die Hand nehmen.

    Und das ist gut so
    Die Zeit ist reif.

  294. Ich glaube leider kaum, dass Stadtkewitz mit der Partei Erfolg haben wird, so sehr ich mir das auch wünschen würde…er wird von der linksgerichteten Presse mit NPD und Co in eine Ecke gestellt und endet mit 3,2 Prozent Schnitt…

  295. Die Frage ist doch wie will man in einer neuen rechten Partei alle „islamkritischen“ Richtungen vereinen???
    Ich gebe da mal ein paar Beispiele:
    1.Schwule und Lesbische Gruppierungen die den Islam ablehnen
    2. Erzkonservattive Christen, die eine Überfremdung und eroberung von Kirchen in De fürchten
    3. Atheisten die auf Darwin und Dawkins schwören
    4. Verschieden ausl. Gruppen …von Iranischen Opositionellen , Alewiten bis zu den christlichen Armeniern…
    5. Rechtsnationale, die mit auf dem Wagen der Islamkritik springen aber etwas anderes wollen: Nämlich langfristig die Ausweisung aller nichteuropäischer Ausländer..
    6. Freunde Israels…usw

    Die Gefahr besteht, dass diese neue Rechte sich nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen kann …nämlich die Kritik am Islam .. Und bekanntlich ist eine Partei mit nur einem Thema nicht von dauerhaftem Erfolg gekönt!!!!

  296. #407 BdolfVanNille

    Die Islamisierung Deutschlands ist DAS zentrale Problem, das jetzt und in den nächsten paar Jahren gelöst werden muß !

    Wir können uns nachher unter uns Biodeutschen wieder die Köpfe einschlagen ! Atheisten vs. Katholiken, Sozis vs. Konservative, Grüne vs. Wirtschaftsliberale, etc. – die alten Kämpfchen eben ! Jetzt aber müssen wir zusammenhalten gegen den gemeinsamen Feind – und das sind die Moslems (solange sie nicht zum Christentum konvertieren) und der Islam !!! Ist das denn so schwer zu verstehen ? Wenn unser Volk das nicht kapiert, dann verdient es seinen Untergang !

  297. Noch mal zusammengefasst:

    Ohne einen deutschen Wilders wird der Erfolg einer neuen rechten Partei wohl eher dürftig ausfallen. So sehr ich mich über Sarrazin freue, muss man doch einfach mal einsehen, dass er nicht unbedingt das Zeug zum Spitzenpolitiker hat.
    Solange kein dynamisch und ehrgeizig wirkender junger Mensch sich an die Spitze einer neuen rechten Bewegung stellt, wird es schwer mit den 10-20% Wählerstimmen.

    Die Frage ist doch wie will man in einer neuen rechten Partei alle “islamkritischen” Richtungen vereinen???
    Ich gebe da mal ein paar Beispiele:
    1.Schwule und Lesbische Gruppierungen die den Islam ablehnen
    2. Erzkonservative Christen, die eine Überfremdung und Eroberung von Kirchen in De fürchten
    3. Atheisten die auf Darwin und Dawkins schwören
    4. Verschieden ausl. Gruppen …von Iranischen Oppositionellen , Alleviten bis zu den christlichen Armeniern…
    5. Rechtsnationale, die mit auf dem Wagen der Islamkritik springen aber etwas anderes wollen: Nämlich langfristig die Ausweisung aller nichteuropäischer Ausländer..
    6. Freunde Israels…usw

    Die Gefahr besteht, dass diese neue Rechte sich nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen kann …nämlich die Kritik am Islam .. Und bekanntlich ist eine Partei mit nur einem Thema nicht von dauerhaftem Erfolg gekrönt!!!!

  298. Aber nicht umsonst haben sie die erste und zweite Strophe des Deutschlandliedes abgeschafft, wo es heißt „wenn es stets zu Schutz und Trutze brüderlich zusammenhält !“

    Daß ich nicht lache ! In Deutschland hält niemand zusammen außer den Moslems ! Ansonsten ist es jeder gegen jeden unter den Deutschen, ganz besonders aber unter denen im rechten Lager !

  299. Ehrlich gesagt, denke ich er will seinen Fall mit dem Namen Sarrazin in die Medien bringen, auch um der CDU zu schaden. Das ist auch gut so. Nur was will er in Berlin mit einer neuen Partei, wenn er auch mit Pro Berlin verhandeln kann. Okay, wenn Sarrazin da mitmachen würde aber bei Pro nicht, ergibt es Sinn, aber Sarrazin hat schon gesagt er will gar nicht.

  300. #1 Rechtspopulist (07. Sep 2010 22:41)

    #197 Traurig (07. Sep 2010 22:32)

    “Nicht schon wieder eine Hexenjagd auf Eva Herrmann.”

    Man wird ja wohl noch mal sagen dürfen…

    Eben…!
    Das könnte E.H. auch sagen. 😉

    Nicht jede Kritik ist eine Hexenjagt.

    Diese Frau hat schließlich keine Narrenfreiheit.

    Haben wir alle nicht.
    Aber das, was wir haben, sollten wir jetzt nutzen für….na, was? …..eine neue Partei!

  301. Partei der Mitte…ts ts.

    Deutschland fehlt nicht nur eine migrationskritische, integrationskritische, islamkritische und „Meinungsmediendemokratiemafia“-kritische Partei, sondern eben eine, die auch konservative Werte einsteht, also Arbeit, Familie, Vaterland.
    Die Partei gibts übrigens auch schon.

    Problem ist bei den ganzen REP, DSU, DP, Pro, BIW, Freie Wähler allein ziemlich murkelig sind und keine irgendwie führend bei den rechtskonservativen sind.

    Ansonsten:
    Mir ist das ziemlich egal, wer da mitmacht und eine Christenpartei muss auch niemand befürchten:
    Eine Partei hat in der Regel mehrere Flügel und außerdem sollten „wir“ uns von den anderen Parteien dahingehend abheben, auch unbequeme Meinungen auszuhalten.

    Oswald Metzger(siehe JF Website) wäre übrigens auch ein Kanditat.

  302. @Axel_Bavaria Zweifelsohne. Da gebe ich Ihnen völlig recht. Man sieht die Angst überall in Westeuropa.
    Wäre schön zu sehn , dass man die eigene Ideologie mal beiseite lässt und gemeinsam den Islam (ich sage bewusst Islam und nicht Islamismus)in ganz Europa bekämpft!!!

  303. In allen Systemmedien schlagen nun Mitglieder der ekeligen Einheitspartei härtere Töne an.
    So sei bei Hartz VI noch nicht jede Möglichkeit ausgenutzt um die Migranten zur Integration zu bewegen. Sie wollen die Macht behalten, Gewissenlos wie sie sind. Obwohl ihnen klar ist, daß ihre Alibi-Programme am Ende doch den Türkenkanzler nicht verhindern wird. Sie bieten jetzt Islamisierung soft.

    Einwanderung ist der erste Schritt zu Deutschland schaft sich ab. Die Manifestation, also die Integration ist der Zweite. Das Vaterlandsverrräterische Kartell meint jetzt freie Hand zu haben die Dinge zu vollenden.

    Scheindemokratie zerschlagen!
    Krimielle Volks- und Staatsfeinde anklagen …

    Nur möglich mit Parteien aus dem rechten Spektrum, oder einer neuen. Eine Neue ist aber meiner Meinung nach über viele Jahre die zweite Wahl, weil keine Orts- und Landesverbände bestehen. Eine neue Alternative muß auf Anhieb überzeugen. Leute wie Clement, der Arbeitnehmerunterdrückungsgesetze beschließt und anschließend im Vorstand der größten Menschenhändlergesellschaft die persönliche Ernte einfährt ist komplett inakzeptabel. Ebenso ein Herr Merz, dessen Anwaltsbüro einer großen US-Heuschrecke beim Kahlfraß in unserem Land verhilft und diese berät.
    Koch hingegen gewinnt eine Wahl mit dem Thema Migranten – und verrät mit einer Neoliberalen Politik, die sich gewaschen hat seine Wähler. Staatsvermögen verscherbeln und privatisieren auf Teufel komm raus aber mit dem Thema Sozialmißbrauch durch Einwanderung hat er anscheinend abgeschlossen.
    Dies war auch der Grund für den Vertrauensverlust, den er bei seiner letzten Wahl erlitten hat. Die Wähler glauben diesen Gesellen der Altparteien nicht mehr. Zu recht, den sie sind mit dem System zu verbandelt. Es müssen Kräfte an die Macht kommen, die wie die Grünen konsequent ihr Ziel verfolgen. Alles andere ist Traumtänzerei.

    Wie hieß doch gleich wieder der Wirtschaftsspezialist, der mit einer neuen Wählergruppe das Rentensystem retten wollte? Am Ende wurde bekannt, das die Industrie, allen voran die Versicherungswirtschaft hinter seiner Bewegung stand. Mit so etwas braucht mir keiner zu kommen. Wenn das das einzige ist, was man den Menschen anbietet, dann bleiben am Ende NUR noch die Waffen.

    Flaschengeist

  304. PS: Und wer hier ständig hysterisch Panik schiebt, dass die dann als Nazipartei abgestempelt wird.
    Erstens können wir dagegen eh nichts machen und zweitens wendet sich das Blatt. Das Volk ist bereit für die neue Partei.

  305. #196 Deutscher Orden (07. Sep 2010 20:01)

    @#141 Schweinebraten_

    Der Krieg im Irak ist EBEN NICHT vorbei.
    Er beginnt jetzt, wo die Amis abziehen. Jetzt wird aus der einst sozialistischen Diktatur Irak ein muslimischer Gottesstaat, der sowohl Christen, Juden, Atheisten und sonstige Abweichler verfolgen und töten wird.

    Danke USA!

    Ich bin Deiner Meinung.
    So sehr ich ansonsten proamerikanisch bin, habe ich nie verstanden, warum damals die Amerikaner so schnell aus Afghanistan raus und in den Irak reingegangen sind, der Hussein war ein übler Diktator, aber den Christen ging es unter seiner linken Baath-Partei nicht so schlecht. Es gab Orchester, Balletschulen usw. Nun gibt es dort den Christen-Exodus unter der Herrschaft der sich bekämpfenden Schiiten und Sunniten (hat meine Tochter beim Abitur als eine Möglichkeit beschrieben, eine linke Schulprüferin fand das abwegig, sie hat aber eine gute Note bekommen)
    Schnell rein – schnell raus – das ist auch amerikanisch. Sich schnell geistig mit dem Islam auseinanderzusetzen – das ist auch unamerikanisch. Nun müssen sie das tun, siehe Ground Zero Mosque.
    In der Beziehung war die EU nicht freiheitlich und selbständig. Siehe Kosovo und Türkei.
    Diese verdammten Abhängigkeiten!
    SIE SIND ALLE ENTSTANDEN, WEIL MAN SICH NICHT GEISTIG MIT DER POLITISCHEN IDEOLOGIE ISLAM AUSEINANDERGESETZT HAT!

  306. @ Rechter Europäer

    Pro-Berlin ( vor allem Pro NRW/Köln) wurden von den Medien schon ordentlich durch den Schmutz gezogen.

    Ich denke, dass er mit dem Sarrazin effekt eine NEUE unverbrauchte Partei vorstellen will, die nicht wie Pro-Berlin mit einigen rechtsradikal/antisemitischen POersonen in Verbindung gebracht wird…

  307. #6 Heribert (07. Sep 2010 22:54)

    Ich glaube leider kaum, dass Stadtkewitz mit der Partei Erfolg haben wird, so sehr ich mir das auch wünschen würde…er wird von der linksgerichteten Presse mit NPD und Co in eine Ecke gestellt und endet mit 3,2 Prozent Schnitt…

    Warum sollte er da landen bzw. die neue Partei?
    Ich kenne – jetzt nach der Sarrazin-Debatte im Fernsehen – kaum jemanden, der kein „Nazi“ ist.
    Wir erinnern uns an Frau Göring oder diesen Typen aus der TAZ mit seinem „Salonrassismus“.
    Das sind nur zwei Beispiele.

    Welcher vernünftige Mensch könnte denn etwas gegen gesteuerte Zuwanderung haben, über die bisher nur gequatscht wurde?
    Welcher vernünftige Mensch hätte etwas gegen eine Überprüfung von Fakten, von potientell zur Verfügung stehenden Arbeitsplätzen usw.?
    Wer könnte etwas dagegen haben, all die Kosten hochzurechnen, mit denen wir in Zukunft zu rechnen haben?

    Wer könnte etwas dagegen haben, danach die Zuwanderung festzulegen?

    Und das alles auch unter der Betrachtungsweise, ob ein Volk überfordert wird, kulturell oder finanziell.
    Das wäre in der Türkei normal. Das wäre auch in anderen Ländern normal (zumindest Nicht-EU-Ländern).

  308. Statt uns mit nur der einen,von uns vertretenen Sicht ins gewünschte Fahrwasser der etablierten Parteien(alle angebotenen,wohl leider auch die neue)zu lotsen,sollte man sich seiner Überzeugungen vergewissern.
    Ehrlich gesagt,so richtig Lust auf diesen ganzen Spuk und dieses ganze inszenierte Theater habe ich eigentlich schon längst nicht mehr,da man sich mit zunehmenden Alter mehr und mehr wie Don Quichotte fühlen muß,leider an der Realität scheitertund schlimmstenfalls ruiniert,kriminalisiert oder inhaftiert wird,sonst wäre §130 ja überflüssig.
    `Die Wahrheit steht von selbst,nur die Lüge braucht eine Stütze.`(F.Schiller)

  309. Hallo,

    ein Traum wird wahr! Vor einem Jahr hat dies kaum einer für möglich gehalten. Und PI wird Pate!
    Thilo Sarrazin hat die Büchse der Pandora geöffnet und die Hüter des Grals reagieren wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen.
    Und schon lese ich wieder die ersten Befindlichkeiten: Der und Die darf nicht mitmachen, 0,2 %, die bekommen die Nazikeule und so weiter …
    Es wird an jedem Einzelnen von uns liegen, was aus dieser Partei wird. Wir sind hier alle aufgefordert, zu handeln. Wenn es um unsere unabhängige Zukunft geht, dann sollten nach meiner Auffassung persönliche Abneigungen eine untergeordnete Rolle spielen! Und wo steht geschrieben, daß ein junger dynamischer Enddreißiger mit mindestens 40jähriger Berufserfahrung der Chef sein muß? Wir brauchen keine aalglatten Politprofis sondern den normalen Mann oder die normale Frau von nebenan, die natürlich auch Fehler haben und vielleicht auch noch vor laufender Kamera rot werden.
    Gruß von
    hallo

  310. #411 Rechter Europäer:

    „Nur was will er in Berlin mit einer neuen Partei, wenn er auch mit Pro Berlin verhandeln kann“

    Haben Sie sich denn wenigstens ein einziges Mal den Schwachsinn angeschaut, den die diversen Pros so verbreiten? Da kann ein intelligenter Typ wie Stadtkewitz doch wohl kaum kondom mit gehen 😉

  311. Ich schei** auf rechtskonservativ!
    Ich wähle weder rechts noch grün, links oder konservativ – ich wähle die Freiheit und den gesunden Menschenverstand!
    Hoffe, Stadtkewitz sieht das genauso.

  312. #351 Melchior (07. Sep 2010 21:58)
    Sorry, Du bist ein totaler Ignorant oder Provokant.

    Wie kann man, bei solch einer Nachricht die Brot- und Spielenummer der STASI-Agentin Merkel hier abziehen.

    Dein Fussball geht mir am Arsch vorbei!!!!

  313. Die Wahrheit steht von selbst,nur die Lüge braucht eine Stütze.`(F.Schiller)

    Und mit Viagra ist es dasselbe.

  314. Waaaas??? Die Marmeladinger wollen eine blaue demokratisch freiheitliche Partei in die Regierung wählen?

    Da müssen wir Ösis und alle anderen rechtschaffenen Länder sofort boykottieren.

    Das geht net einfach neue Parteien aufn Stimmzettel schreiben bloß weils ein paar Millionen so wollen. Stadtkewitz in Berlin geht genausowenig wie Strache in Wien?…oda wos?

  315. 113 Gutenberg
    Richtig.Sarrazin wörtlich:Ich will SPD-Mitglied bis zum Ende Meines Lebens sein

    137 Biodeutscher
    Da mußt du aber eine andere Ausgabe gelesen haben

    142 Realitywoman
    Warum sagst du nicht der moderne Nazi?

  316. #33 safado

    Stimmt. Dazu kommt, das wir sehr pragmatisch veranlagt sind. Wir sehen ein Problem – wir lösen es. Jeder Politiker weiss, dass er jederzeit, bei jedem Beschluss, dem Volk Rechenschaft abgeben muss. Wenn uns was nicht passt, sagen wir das nicht nur, sondern stimmen im Verbund darüber ab. Mit Gesetzeswirkung.

    Ein Zustand wie in Deutschland, wo das Volk befragt wird, damit es auch wieder mal was sagen durfte und der Druck sich verringert, ohne dass das bindend für die Politiker wäre, ist für uns unvorstellbar.
    Wir werden nicht befragt, wir sagen an der Urne, wo’s langgeht.
    Wir werden nicht befragt, sondern wir machen das Gesetz. So steht es in unserer Bundesverfassung. So ticken wir.

    Stuttgart21 ist ein gutes Beispiel dafür, was schief läuft bei Euch.

    Schon in der Planungsphase hätte der Vorschlag bei uns in mehreren Schritten vor Volks gemusst. Jeder Schritt hätte dem Volk kommuniziert werden müssen. Der Souvrän, also die Stimmbürger, hätten dann das GO gegeben oder gesagt, es muss nachgebessert werden, oder eben das ganze abgesagt.
    Der Unterschied in der Akkzeptanz eines Grossprojekts ist enorm.

    Das Wissen darum, dass er jederzeit zuerst den stimmberechtigten Steuerzahler von seiner Idee überzeugen muss, ist eine heilsame Hilfe im Entscheidungsprozess eines Politikers.

    Unsere Politiker machen die Ochsentour und das im Milizsystem.

    Schon was anderes, als eine Gruppe von Politikern, die sich selber als „bessere“ Kaste sehen, die glaubt besser zu wissen, was das Land braucht, als der Bürger, der von den Entscheiden betroffen ist.

    Wir sind Pragmatiker.

    Wir hatten das Problem, dass bestimmte Volksgruppen bewaffnet waren und mit ihren Waffen Andere gefährdeten. Diese Waffen wurden also nicht nur zur reinen Selbsverteidigung eingesetzt.
    Das heutige Schweizer Waffengesetz verbietet diesen Volksgruppen den Waffenerwerb und den Waffenbesitz. Diejenigen, die sich die Waffen illegal besorgen, können wir so besser einbuchten und des Landes verweisen.
    Problem eingedämmt.

    Wir hatten das Problem, dass junge Machos aus bestimmten Ländern überproportional mit ihren Schwanzverlängerungen Unfälle bauten. Die Autoversicherer stufen die Prämien nach Volksgruppen ab. Gesetze gegen Raser wurden geschaffen und bestehende verschärft. Da geht schon mal eine getunte Karre direkt zum Schrottplatz und wird gewürfelt.
    Problem eingedämmt.

    Die Moslems dachten, sie könnten sich bis vor Bundesgericht durchklagen und gegen den Widerstand der Bevölkerung ein Türmchen bauen. Wer hat’s erfunden.
    Problem eingedämmt.

    Die Kriminalität in der Schweiz wird, wie in anderen Ländern Europas auch, von bestimmten Volksgruppen dominiert. Tendenz steigend.

    Im November stimmen wir darüber ab, ob diese Verbrecher aus der Schweiz ausgeschafft werden.
    Die „überaus sozialdenkende“ Opposition hat gar nicht erst versucht, einen Vorstoss ans Europäische Gerichtshof für Menschenrechte zu wagen. Sie hat ihr Recht wahrgenommen und dafür gesorgt, dass dem Volk zwei Vorschläge zur Auswahl unterbreitet werden. Ihr Vorschlag sieht einen grösseren Spielraum für die Richter vor. An der Kernaussage wird nichts geändert, den wir sprechen von einem parteiübergreifend annerkannten Fakt.
    Wir haben ein Problem und wollen es lösen.
    Andersrum. Wir haben ein Problem und werden es lösen. So oder so.

    Je mehr ich in PI-News über Deutschland erfahre, desto mehr schaudert mir vor dieser Demokratur.

    Allein schon die Tatsache, dass es Leute gibt, die in ihrem Leben nie gearbeitet haben und es an die repräsentative Spitze des Systems schaffen, gibt mir zu denken.
    Woher will so ein Mensch wissen, was sein Brötchengeber, der Steuerzahler von ihm verlangt? In der Schweiz würden wir sagen, das Anforderungsprofil passt nicht. Der nächste bitte.
    Sarazin fällt da zwangsläufig als Streber auf.
    Er sieht was abgeht und will die Probleme lösen und nicht verwalten, bis jemand kommt, dem die Lösung aus heiterem Himmel in den Schoss fällt. Deshalb hassen ihn die staatlich alimentierten Verwaltungsbeamten, die die nötigen Entscheide vor sich her schieben, bis sie ihren Rotwein in gesicherter Pension geniessen können. Ein Staat, der vom Beamtenmikado bestimmt wird. Der erste, der sich bewegt, hat verloren.
    Deutschland – heute graut mir wieder vor Dir.

  317. Ich würde eine Alternative zur CDU, die unter dem Merkel total verkommen ist und herunter gewirtschaftet wurde, sehr begrüßen. Aber eigentlich brauchen wir gar keine neue Partei. Die CSU müßte nur bundesweit vertreten sein und sich von allem pseudoliberalen Müll verabschieden. Sie vertritt konsequent die Interessen aller Deutschen und aller neuen Mitbürger, die sich hier integriert haben. Die sind nämlich eine Bereicherung für unser Land und ich bin froh, sie als Verbündete gegen alle integrationunfähigen Musels auf unserer Seite zu wissen. Und davon gibt es leider viel zu viele. Wer integrationsunwillig ist, sollte dieses Land verlassen oder dazu gezwungen werden. Und zwar schnellstens. Auf diese Leute können wir verzichten. Am besten sie nehmen alle Gutmenschen der etablierten Parteien gleich mit – einschließlich Frau Merkel , den anbiedernden SPD-Genossen und Fatima Roth plus Konsorten.

  318. Nachdem es in mehreren Umfragen immer zu Ergebnissen von um die 80% -90% für Sarrazin gekommen ist fragt man sich doch immer mehr wie lange die gleichgeschaltete Staatsmedien oder auch andere .. . diese Verarschung der DDr2 Bürger durchhalten werden ? Wird die Bundeswehr gegen Sarrazin Befürworter eingesetzt ?Nachdem diese ca 50 Tote in islamisch Afghanistan zu beklagen hat ist dieses unwahrscheinlich – kann man Sarraziner einmauern und ihnen die Banane verweigern ? Zumindest sollte langsam überlegt werden wie man demokratisch Motivierte wegsperren kann damit die Scharia endlich auch hier Wirklichkeit wird…

  319. Ich will SPD-Mitglied bis zum Ende Meines Lebens sein

    Er will.

    Aber die Rädelsführer in der SPD werden ihn nicht lassen.

  320. Allein schon die Tatsache, dass es Leute gibt, die in ihrem Leben nie gearbeitet haben und es an die repräsentative Spitze des Systems schaffen, gibt mir zu denken.

    Das ist das Lumpenproletariat an der Staatsspitze.

    In konsequenter Nachfolge eines gewissen Bierzeltproleten mit Schnauzbart.

  321. Natürlich!! Meine Kreuze stehen fest!!!

    Bin mal gespannt, oder auch nicht, wie sich jetzt die SPD vehalten wird.
    „…ja, wir haben uns nach langen Verhandlungen dazu entschlossen Herrn Sarrzin doch nicht aus der SPD auszuschließen…“
    So, oder so änhlich, wird es sich dann anhören.
    Schön wäre, wenn Herr Sarrazin dann sagen würde: Niein, mit mir nicht mehr!!!
    Wir können gespannt sein.

    Cyrus

  322. Hat jemand mal den Bürger gefragt, ob er den Euro wollte, oder ob er den Zuzug von weiteren Staaten in die EU wollte? Ich bin nicht gefragt worden. Mir hat auch mein Bundestagsabgeordneter nie richtig erklärt, was aus Steuergelder wird. Ich gebe heute zu, ich habe blind vertraut, weil ich einfach nicht die Zeit hatte, mich mit all diesen Feinheiten, die in der politicall Correktness gerne verschwiegen wurden, zu beschäftigen, denn ich mußte einfach Geld verdienen, damit ich den Größenwahn der Multikultiphantasten und EU-Phantasten finanzieren kann. Ich merkte irgendwann nur, daß die Schuldenlast der deutschen Bundesbürger immer größer wurden und .. als ich nach den Ursachen forschte mir sehr schnell klar wurde, daß Linksdenken sehr viel Geld kostet. Heute wundert es mich nicht mehr, wenn viele Ostblockstaaten pleite waren.

    Deutschland mit den größten Nettozahlbeitrag in der EU sollte endlich aufwachen!!!

  323. #353 Rechtspopulist (07. Sep 2010 22:01)

    Ich stimme Eva Herrmann zu:

    Die Love-Parade ist Dekadenz pur! Ich mag die Musik, aber nicht diese Massenaufläufe.

    Würden alle diese Leute soviel Energie für diesen Staat aufbringen, hätten wir die jetzigen Probleme nicht.

    Zur Love-Parade fahren Hunderttausende große Entfernungen, um sich zu vergnügen.

    Aber wie viele dieser Leute würden die gleiche Strecke zurücklegen, um für ihr Land ein Votum ab zu geben?

    Das meint Eva Herrmann!

    Übrigens:

    Wer sich in solch einer Drängelei wohl fühlt, hätte sich auch bei Veranstaltungen der Großeltern wohl gefühlt. Die Herde grüßt!

  324. Als der Zusammenschluß Ost- und Westdeutschland kam, habe ich mich wahnsinnig gefreut, mir steigen heute noch die Tränen in die Augen, wenn ich an diesen Moment der Maueröffnung denke. Was ich allerdings heute hier in Deutschland erlebe, ist ein Deutschland, welches eher dem faschistischem DDR-Regime ähnelt.
    Und was mich mittlerweile so wütend macht ist die Feststellung, wie sehr sich unsere Volksparteien diesen faschistischen Ideologien annähern. Ich bin überzeugt davon, daß es hier SPD-Wähler und CDU-Wähler gibt, die ebenso erstaunt sind, was auch ihren Volksparteien geworden ist.

    Ich erinnere mich, daß, als die Linke in den Bundestag einzog, ich nicht nachvollziehen konnte, woher die Linke aufeinmal so viel Stimmenpotenzial bekam.. und vor allen Dingen, woher diese Geldmittel stammten.

  325. Nettobeitrag heißt doch nur,daß unterm Strich wir die einzigen sind,die mehr einzahlen als rausbekommen.Oder wer denkst du hat all die schönen Strassen,Brücken,Institutionen etc.usw. undff. bezahlt?
    Wir ewig schuldigen Deutschen?
    Nur fragen sich manche vielleicht jetzt,wer Deutschlands Geschenke an alle Welt in Zukunft erwitschaften soll,denn so gern möchte man ja auch nicht darauf verzichten.
    Außerdem haben wir ja auch noch längst nicht alle Reparationen und was sonst noch auf unsere Kinder und Enkel zukommt bezahlt.
    Deswegen einfach mal unsere Besatzungsmächte fragen,die kennen sich aus mit sowas.

  326. #44 zupeter

    Derzeit bekomme ich immer mehr den Eindruck, daß die Besatzungsmacht Sowejtunion mehr davon profitiert als die westlichen Besatzungsmächte wie Frankreich, England und den USA. Und genau dieser Punkt macht mich nachdenklich. Denn ich kann noch nicht feststellen, daß sich in der ehemaligen UDSSR hinsichtlich Demokratie etwas verändert hat.
    Stattdessen drängt sich mir der Eindruck auf, daß immer mehr Demokratieeinschränkungen in Deutschland im Hinblick oder auch auf Rücksicht oder besser ausgedrückt Empfindlichkeiten unserer EU-Ostblockstaaten und der zugewanderten muslimischen Bevölkerung verändert.

  327. Aber erfreulicher Weise darf ich feststellen, daß in Tschechien, Ungar, und sogar in Polen sich ein Rechtsdruck bemerkt macht. Und läßt mich hoffen!

  328. Der kalte Krieg war ein Experiment,über dessen Ergebnisse wir bis jetzt ja auch noch nicht unterrichtet wurden……

  329. by the way.. ich bin kein Nazi.. meine Familie hat jüdische Wurzeln. Ich lehne nur jegliche Form von Faschismus ab.

  330. Merkel versucht offenbar,-in fabianisch-sozialistischer Manier- in der BRD eine „softe“ Diktatur einzuführen.
    Jedenfalls besteht jetzt faktisch unter ihr eine Solche.

    Bisher hat es noch keine Menschenleben gekostet.

    Aber für wie lange noch ?

  331. #43 Realitywoman (08. Sep 2010 00:09)

    Als der Zusammenschluß Ost- und Westdeutschland kam, habe ich mich wahnsinnig gefreut, mir steigen heute noch die Tränen in die Augen, wenn ich an diesen Moment der Maueröffnung denke.

    Ich gebe zu, ich habe nicht nur Tränen in den Augen gehabt, ich habe richtig geweint!

    Was ich allerdings heute hier in Deutschland erlebe, ist ein Deutschland, welches eher dem faschistischem DDR-Regime ähnelt.
    Und was mich mittlerweile so wütend macht ist die Feststellung, wie sehr sich unsere Volksparteien diesen faschistischen Ideologien annähern. Ich bin überzeugt davon, daß es hier SPD-Wähler und CDU-Wähler gibt, die ebenso erstaunt sind, was auch ihren Volksparteien geworden ist.

    Dem kann ich aus meiner Sicht nichts hinzufügen oder entgegenhalten. Es ist so!

    Ich erinnere mich, daß, als die Linke in den Bundestag einzog, ich nicht nachvollziehen konnte, woher die Linke aufeinmal so viel Stimmenpotenzial bekam.. und vor allen Dingen, woher diese Geldmittel stammten.

    Den zweiten Teil der Frage, der mit dem Geld, kann ich Dir beantworten. Die SED wurde – anders, als die NSDAP- nie verboten. Besser noch, sie hat sogar eine gewisse Zeit noch weiterbestanden. Die gesamten -vom ehemaligen Volk der DDR erhobenen Gelder- gingen dann ganz legal auf die Nachfolgeorganisation, nämlich die PDS- über.

    Die PDS war zu dieser Zeit die reichste Partei Deutschlands!

    Aber warum hat man so etwas zugelassen?

    Kohl, den ich vollkommen verkannt habe, war der größte Problembereiter der Bundesrepublik! Als größter Türkenschleuser und STASI-Aktenvernichter wird er auf jeden Fall in die deutsche Geschichte eingehen.

    Der Kohl, den ich einstmals so verehrt habe, hat uns auch unsere Staatsratsvorsitzende Merkel, eine FDJ-Bezirkssekräterin für Propaganda, beschert und damit eine DDR 2.0.

  332. #43 Realitywoman

    Die LINKE/SED hätte man genauso verbieten müssen,wie damals die NSDAP

    Daß dies NICHT geschehen ist,lässt tief blicken in die wahren Absichten dieser Leute.

    Wahrscheinlich können sie nicht wirklich auf das „Talent“ dieser Leute in der SED verzichten,die eigene Bevölkerung zu unterdrücken und klein zu halten.Da haben die viel zu viel immer noch nutzbares „Fachwissen“.

    DDR realoded.

  333. Realiwoman

    ich heiße bestimmt nicht zufällig so wie der israelische Außenminister,(netter Kerl übrigens)und wie der vorletzte Vice President of the USA,für mich gibt es deshalb auch keinen Unterschied zwischen Nazis und Ökofaschisten,im Gegenteil,mein Opa meinte ziemlich amEnde seines Lebens, das er bei den sogenannten Grünen denselben fanatischen Glanz in den Augen gesehen zu haben .Außerdem waren die Nazis (auch) die Vorwegnahme einer Ökodiktatur,da kann man viele Belege für anführen,so wie Volksgesundheit,Artenschutz und wenn man richtig gehässig wäre,gleich das gesamte Parteiprogramm incl. Steinewerfen.

  334. Veranstaltungshinweis!!!

    Der Unternehmerverband AGA gibt dem Bremer Emeritus Gunnar Heinsohn die Gelegenheit, seine Thesen zur wachsenden Unterschicht bei einem Festvortrag zu verbreiten…

    …Die Festrede zum Ausbildungspreis 2010 hält am 21. September in der Stadtwaage der Bremer Emeritus Gunnar Heinsohn. Thema: „Folgen falscher Anreize im Sozialsystem“.

    Heinsohns Thesen zum Thema sind bekannt: Im Frühjahr hatte er sie in Welt und FAZ lanciert. In den Artikeln entwarf er das Panorama einer Gesellschaft, der einerseits „Leistungsträger“ fehlen, die andererseits bedroht ist durch eine aggressiv sich vermehrende Unterschicht. Die Sozialhilfe eröffne Karrieren für „Mädchen, die beizeiten schwanger werden, um Ansprüche aufbauen zu können“. Die Jungen würden, von Sozialhilfe abgeschnitten, kriminell. Ihnen empfiehlt der Sozialpädagoge, nicht geboren zu sein, denn: „Ungeborene können niemandem einen Baseballschläger über den Kopf ziehen.“

    http://www.taz.de/1/nord/artikel/1/einladung-zur-hetze/

  335. Ein Satz noch zu Sarrazin und er in einer neuen Partei. Schön wäre es ja, aber er wird gegen seinen Rausschmiss in der SPD und Bundesbank klagen, und helfen damit die sich selbst zerlegen. Und das ist gut so. Dann, wenn die Arbeit gemacht ist, dann sollte man auf ihn zugehen.

  336. SPITZE !!!!
    ENDLICH !!!!!!
    Seit der Abschaffung des 3 Parteien-Systems haben sich ständig nur linke Parteien entwickeln können. Wohin das geführt hat sehen wir ja.
    Die etablierten vebiegen sich soweit nach links bis es keine Mitte mehr gibt, auch wenn sie sich das alle auf die Fahnen schreiben.
    Das Pendel muß endlich zurück schlagen.
    Wir brauchen wieder Politiker die den Eid Schaden vom deutschen Volk abzuwenden leisten können ohne rot zu werden.
    Und Politiker die sich trauen Wahrheiten auch auszusprechen.
    Nur – wir müssen sie dann auch wählen, auch wenn die Wahrheiten weh tun.
    Wir werden unsere Zukunft nicht geschenkt bekommen. Wir werden darum kämpfen müssen.
    Den seichten „Alles wird gut, auch ohne Anstrengung“-Propheten sind wir zu lange nach gelaufen.

  337. Hey! Endlich haben ein paar den Knall gehört!
    Der Osten hat sich aufgelöst. Super-Trick. den feind den es nicht mehr gibt braucht man nicht mehr zu bekämpfen. Aber die ganzen Kader existieren noch. Sie regieren jetzt dieses Land. Aber sie stießen die letzen 20 Jahre nicht auf Widerstand, weil sie ja angeblich gar nicht mehr existierten.

    Ich frage mich auch, wann der jüdische Teil der Bevölkerung endlich merkt, daß die Linke immer mit den Palästinensern sympathiesiert.
    Also den Juden feindlicher gesinnt sind als die konservativen. Die sind keine Nazis.
    Erinnert sich niemand wie das Verhältnis der Nazis zum Zentrum war?
    Die waren Gegner!
    Aber scheinbar kommt ja auch da langsam Bewegung in die Köpfe.

  338. Wenn Hr Stadtkewitz das am Freitag bekannt geben wird .. ist doch schon vieles in trockenen Tüchern ..

    Da sind WOCHEN-und MONATE-LANG vorher in Gesprächen die Pläne Strategien und Vorgehensweise besprochen worden !!

    GENAU, so seh ich das auch!!
    Nur mal locker bleiben, der Stadkewitz und seine zukünftigen Mitstreiter werden das alles schon durchdacht haben, und wissen, wie man es angeht, und vor allem MIT WEM!!

    Freuen wir uns einfach darauf, bald eine Partei wählen zu können, die UNS vertritt!

    PI-Mittelhessen: antianti@gawab.net

  339. Crisp, Grant, usw.
    Ihr habt alle Recht. Aber wieso haben die Grünen in den neusten Umfragen 17%.
    Wenn dieses Volk sich mit aller Gewalt abschaffen will wird es Zeit auszuwandern.

  340. #178 joghurt (07. Sep 2010 19:49)

    Mal ein Link:

    Das Lied ist schon etwas älter:

    „Praise the Lord, and pass the ammunition.

    Praise the Lord and pass the ammunition and we all stay free!

    Praise the Lord, and pass the ammunition, praise the Lord and swing into position!

    Praise the Lord and pass the ammunition, can’t afford to be a politician!“

    zitiert aus:

    http://www.youtube.com/user/JohnnyZero1942?gl=US&hl=en#p/c/7A4E20EF85FB55EE/1/TUOPvtVZwo8

    Lord hin oder her, „Pass the ammunition“

    Wir können es uns nicht leisten, Politiker zu sein, also hört auf, mit den Grabenkriegen über Religion und bringt die Sache voran.

    Stoppt den Islam!

  341. Meine Güte, gehts hier eigentlich noch?
    Der hat eine krumme Nase, die trägt die verkehrten Lockenwickler!
    Hallo aufwachen!!!!
    Meint ihr nicht Hr. Stadtkewitz hatte genügend Vorlauf zur Planung. Auch gab es hier einmal einen Bericht über eine mögliche Neugründung einer Partei. Also wartet doch ersteinmal Freitag die PR ab, bevor ihr jetzt schon auf womögliche Kandidaten eindrescht. Es wird wohl kein Wunschkonzert geben. Das alle zu 100% zufrieden sind wird es nicht geben. Hoffentlich sind die richtigen Personen um ihn. Damit der Neustart kein Fehlstart wird.
    Bis Donnerstag sollten wir uns ersteinmal freuen, dass eine neue Partei ensteht.
    Ich für mich, könnte mich schon über eine bundesweite CSU aus den 70zigern freuen.

  342. #344 Rechtspopulist (07. Sep 2010 21:55

    Frage = Bashing?

    Alles klar, du Mädchen.

    Ich liebe diese Sorte, die nur austeilen, aber nicht einstecken kann.

  343. Manchmal entwickelt sich i.d. bundesrepublikanischen Politlandschaft doch noch etwas positives, worauf ich schon nahezu aufgegeben hatte zu hoffen.

    Herr Stadtekewitz, ich wuensche Ihnen unbeugsamen Mut, bestes Gelingen und ein politisch sicheres Haendchen f.d. hoffnungsvollen (Partei-)Neuanfang!

    Evtl. mit Hr.Sarrazin u. Hr.Ulfkotte gemeinsam!?

    Waere d. Bundesrepublik ein Rechner, so wuenschte ich mir, uns, dass wir -mgl. rasch- die Rueckstellungstaste (reset/dynamic stop) drueckten, gern auch auf die Neuladetaste (reload). Der „Rechner“ haengt naemlich in einer unheilvollen, geschlossenen Schleife (closed loop).

    Fuer Freiheit, Demokratie und Grundrechte,
    Gegen -jedweden- Faschismus von Links, Rechts und Islam!!

  344. CDU-Fraktion nimmt FDP-Abtrünnigen Albert Weingartner in der gleichen Sitzung auf, der seine Fraktion wegen politischer Meinungsverschiedenheiten in seinem Bezirksverband verlassen hatte.

    Die wechseln ihre Parteien heute schon wegen einer Meinungsverschiedenheit!!!
    Tolles Deutschland haben wir! Alle nur noch macht- und geldgeil!

  345. „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!”

    Karl Theodor Körner, 1791-1813

  346. #35 Chessie
    …Und nun wird abgerechnet. Nach den Heuschrecken der Finanzindustrie geraten nun eben die Heuschrecken der Migrations- und Integrationsindustrie in das Visier der Bevölkerung!

    ..der ist gut!

  347. Für so ein Vorhaben wären ein eigener Radio- und Fernsehsender unabdingbar.
    Das heißt, wir bräuchten einen deutschen Berlusconi!

    Die Bevölkerung kann nur das wahrnehmen,was ihr angeboten wird!

  348. Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen, allen Aktiven von PI, sowie allen Unterstützern, ein glückliches und gesegnetes neues Jahr zu wünschen.
    Wir wissen es sehr zu schätzen, dass es in der deutschen Öffentlichkeit, Menschen gibt, die die Situation in Israel unverzerrt wahrnehmen und fest an unserer Seite für die Rechte des Jüdischen Volkes in Israel und der Diaspora eintreten.

    SHONA TOVA .HAPPY NEW YEAR.??? ???? ??????

    5771 !!!

  349. Diese Seite scheint Probleme zu haben, hebräische Schriftzeichen darzustellen, daher auch die Fragezeichen. Sorry

  350. Mit PRO und REP gibt es bereits vernünftige patriotische Parteien, die das was Stadtkewitz jetzt versucht schon hinter sich haben. Nur weil er von der C*DU kommt soll jetzt alles toller werden? Wirklich an einem Strang ziehen wäre sich mit diesen Parteien an einen Tisch zu setzen, wozu zu diese bestimmt gerne bereit wären.

  351. Endlich wacht Deutschland einmal ein Stück auf. Frau Merkel hat in dieser Angelegenheit überhaupt nichts verstanden. Sie will noch mehr Geld in eine erfolglose Integration stopfen als vorher. Was soll das? Wir treten seit 30 Jahren auf der gleichen Stelle und es passiert nichts. Jetzt muss gehandelt werden. Unter dieser Führung werde ich keine CDU mehr wählen. Integration ist Sache des einzelnen Bürgers und muss auch von ihm bezahlt werden. Möchte er das nicht, sollte er nach Hause fahren. Und unsere Politiker sollten sich gefälligst ein anderen Volk suchen, wenn sie nicht endlich auf uns Deutsche hören! Ich würde gern eine Partei wählen, die unsere Anliegen vertritt.

Comments are closed.