Allen West zum 'Krieg gegen den Terror'Während der republikanische Politiker und Kriegsteilnehmer im Irak und Afghanistan, Allen West (siehe Video am Ende dieses Beitrags), Klartext über die religiös legitimierte Ideologie des Jihadismus redet und umfassende Bekämpfungsmaßnahmen fordert, stellen alle europäischen Länder bezüglich der Legitimation und den Kriegsdoktrinen des Jihadismus Entwicklungsländer dar.

(Von Dr. Thomas Tartsch)

Dies ist unter anderem politisch gewollt, zeigt sich aber schon im politisierten wissenschaftlichen Bereich der Lehrstühle für Islamwissenschaft und Orientalistik, wo etwa grundlegende Kenntnisse über islamisches Kriegs- und Fremdenrecht im Namen eines romantisierten Islambildes als Symbiose aus sexuell aufgeladener Phantasie (Harem) und Folklore (Dampfbad) nicht mehr vermittelt werden.

Die Anschläge des 11.09.2001 führten zu einem „Krieg gegen den Terrorismus“, wobei die Wurzeln der Anschläge im 7. Jahrhundert auf der arabischen Halbinsel verortet werden können. Dieser Fakt wird im „Dialog der Kulturen“ durch die Dichotomie in die Religion Islam und einem die Religion missbrauchenden Islamismus jeder notwendigen öffentlichen Diskussion, durch Tabuisierung und dem Toleranzdiktat politischer Korrektheit, entzogen, um den Zusammenhang zwischen religiös-rechtlicher Legitimation des Jihad und Gewaltausübung im Namen der Religion auszublenden.

Der virulente lokal und international ausgerichtete Jihadismus des hybriden Terrornetzwerkes Qaida al-Jihad und anderer Gruppen stellt somit nicht nur ein Produkt des Afghanistankrieges von 1979 – 1989 dar, sondern er fügt sich bruchlos in Entwicklungen der Moderne ein, die mit der Abschaffung des Kalifates durch Atatürk 1924 ihren Anfang nahmen, als islamische Reformbewegungen, wie die sunnitisch-ägyptische Muslimbruderschaft als Reaktion auf diesen Identitätsverlust in der islamischen Welt, gegründet wurden.

Gleichzeitig werden über 1.300 Jahre nach dem Sieg der Muslime bei Badr 624 n.Chr. durch den Jihadismus, die sich ab dem 7. Jahrhundert entwickelten religiös-rechtlichen legitimierten islamischen Kampfdoktrinen des Jihad as-sagir (kleiner Jihad), unter Anpassung an die Gegebenheiten, weiterhin ausgeübt und weiterentwickelt. Der Jihad as-sagir als gewaltsamer Kampf und äußerste Anstrengung auf dem Weg Allahs zur Ausweitung des islamischen Rechts und islamischen Herrschaftsgebietes stellt dabei nur eine Form des Jihad dar, der als verdienstvolles Werk gilt, da schon im Koran diejenigen als „wahre Gläubige“ hervorgehoben werden, die mit Vermögen und Leben als Muschahidun (die den Jihad ausüben) kämpfen und als Märtyrer einen Platz im Paradies sicher haben, wenn sie im Jihad getötet werden.

Man muss daher jede mit frommer Absicht unternommene gewaltfreie und gewaltsame äußerste Anstrengung auf dem Weg Allahs zur Ausweitung der Scharia in ihrer Gesamtheit und der Ausbreitung islamischen Herrschaftsgebietes als Jihad anerkennen, um daran Bekämpfungsstrategien auszurichten.

Gerade die Bundeswehr in ihren Auslandseinsätzen benötigt einen Strategiewechsel im Bereich des Counterinsurgency (Aufstandsbekämpfung), da man auf den asymmetrischen Konflikt in Afghanistan gar nicht vorbereitet war und derzeit auch keine Änderung in Sicht ist, da es in Deutschland in den militärischen Stäben an erfahrenen Kriegsteilnehmern wie Allen West fehlt, die wirkungsvolle militärische Entscheidungen treffen können und dürfen.

Erfolgreiche Counterinsurgency kann kurz- bis mittelfristig wirken, weil langfristig angelegte zivile transformatorische Maßnahmen gleichzeitig erfolgen müssen. Für Counterinsurgency ist es aber entscheidend, von der Bevölkerung als Schutzmacht wahrgenommen zu werden, was ständige Präsenz im Raum und unablässige Angriffe auf jihadistische Kräfte erfordert, da wie in Afghanistan die Zahl der getöteten Jihadisten im Verhältnis zur Zahl der zivilen Kollateralschäden den Erfolg oder Misserfolg des militärischen Einsatzes bestimmt. Da die Jihadisten keine Kombattanten eines Völkerrechtssubjektes darstellen, fallen sie auch nicht unter den Schutz des Kriegsvölkerrechtes, sondern sind als klassische Partisanen anzusehen, womit andere Bekämpfungsregeln gelten, die die meisten gar nicht kennen wollen. Auch die Bundeswehr sollte zum Beispiel Kinetic Targeting (gezielte Tötungen) einsetzen, was man in zukünftigen Strategieplanungen bedenken sollte. Allen West spricht hier eindeutig von „Destroy“.

In bellistischen Gesellschaften erzielt man nur Erfolge, wenn man bestimmt auftritt, so viele Gegner wie möglich tötet und sich als Schutzmacht profiliert. Und nicht durch eine Strategie der Abschottung der eigenen militärischen Kräfte von der Zivilbevölkerung und des Einsatzes massiver Bombenteppiche zur Vermeidung eigener Verluste, womit man die Zivilbevölkerung in die Arme der Jihadisten treibt, die insoweit schon den Medienjihad gewonnen haben, als man hier gar nicht mehr den Terror der afghanischen Taliban gegen die afghanische Bevölkerung wahrnimmt.

Die westlichen Länder sollten auf Männer wie Allen West hören, die den Koran und die Sunna kennen und wissen, wie sich der virulente Jihadismus legitimiert, der Teil der islamischen Historie seit dem 7. Jahrhundert bis zum zukünftigen Schlachtfeld der europäischen Städte im „urbanen Jihad“ ist und bleiben wird. Aber ob es hierfür den politischen und militärischen Willen gibt, darf bezweifelt werden.

Hier das Interview mit Allen West:


Zum Autor: Dr. Thomas Tartsch, gelernter Verwaltungsbeamter, studierte 1999 – 2004 Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, Interessenschwerpunkte: Innere Sicherheit, Politische Theorie- und Ideengeschichte, Kulturphilosophie. Tartsch hat mehrere Bücher veröffentlicht, zuletzt: Jihad as-sagir – Legitimation und Kampfdoktrinen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

72 KOMMENTARE

  1. Das alles hat nach unseren Naivgutmenschen und Toleranzromantiker nichts mit dem Isalm zu tun. Selbst wenn die mit den Koran in der Hand zum heiligen Krieg gegen uns so genannten Ungläubigen aufrufen und in ihren Bekennervideos stundenlang aus dem Koran zitieren behaupten unsere Doofgutmenschen dass das nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Weil Islam ist Frieden, wir leben auf einer Scheibe, Schweine können fligen und Scheiße schmeckt gut.

    Wie lange sollen wir uns von diesen weltfremden, naivdummen, abgehobenen Gutmenschen noch verarschen lassen? Wie lange noch?

  2. #2 Marija
    „Was ist, wenn wir eine “neue” Bundeswehr haben und keiner geht hin? “

    Dann kommt Eurogendfor zu Dir.

  3. .

    Hier auch OT, aber wichtig:

    http://www.news.az/articles/turkey/26908

    Die Türken sind immer dran, wenn’s um die Invasion in die EU geht. Die unverfrorenen Aussagen dieses Kerls muß man sich erst mal rein ziehen:

    „EU bracht die Türkei mehr als die Türkei die Eu braucht“ ist nur der Anfang!

    Ja, wir brauchen diese „Brücke zum Mittleren Osten“ genau so wie wir ein Loch im Kopf brauchen!!

    Mauern wären mir lieber. Wir wissen genau, was über diese von uns finanzierten „Brücken“ so alles ins Land schwappt!

    Es geht dann weiter mit daß die Türkei weder von der EU-Mitgliedschaft NOCH von Zypern abläßt.

    Ach so ist das also!

    Die brauchen uns nicht so doll, aber sie wollen nicht von uns ab lassen, auch wenn wir sie nicht drin haben wollen!

    Und Zypern wollen sie zudem auch noch besetzt halten!

    Und wir sollen dazu natürlich nichts zu sagen haben. Unverfrorenheit über alle Maße!

    Dieses Pack ist einfach so widerlich!

    Unsere Politik/Journaille SCHWEIGT!!! Ich höre die Grillen zirpen!!!!

    Liebe Holländer: BITTE GANZ DOLL WILDERS WÄHLEN!! In Deutschland kommt einfach kein Widerstand organisiert.

    .

  4. Wunder von Marxloh

    (auch Thema in der Aktuellen Stunde des WDR)

    Südländer greifen Polizisten an

    Rheinhausen: Unbekannte griffen Polizisten an
    Beleidigung – Gefährliche Körperverletzung – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Duisburg – 22.11.2010 – 14:57 – Am Samstag (20. November) beleidigten zwei unbekannte Männer, gegen 22:30 Uhr, eine 18-Jährige in einem Bus der DVG-Linie 921, der die Friedrich-Ebert-Straße befuhr. Im Bus befanden sich zwei Polizisten (46 und 53 Jahre), die privat unterwegs waren. Beide ermahnten die Täter zur Ordnung und gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen. Darauf attackierten die Randalierer die Beamten, traten einem ins Gesicht und schlugen den anderen mit Fäusten gegen Kopf und Oberkörper. Nach dem Nothalt des Busses flüchteten die Täter in Höhe der Stormstraße in unbekannte Richtung. Die leicht verletzten Polizisten begaben sich in ärztliche Behandlung. Die beiden Angreifer sollen Südländer gewesen sein und etwa 20-25 Jahre alt. Beide hatten sportliche Figuren und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Einer der Täter trug einen blauen Pullover. Sachdienliche Hinweise zur Identität der Männer nimmt das Kriminalkommissariat 42 unter der Telefonnummer 0203/280-0 entgegen.

  5. #9 johannwi (23. Nov 2010 19:04)

    Wunder von Marxloh

    Das ist doch eher der Alptraum von Marzxloh!

    Wir müssen unbedingt die Gutmenschen-Politiker, die diese unhaltbaren Zustände erst möglich gemacht haben, zur Rechenschaft ziehen!

  6. In bellistischen Gesellschaften erzielt man nur Erfolge, wenn man bestimmt auftritt, so viele Gegner wie möglich tötet und sich als Schutzmacht profiliert.

    Sag‘ ich seit Jahren.
    Wie schwer ist das zu verstehen?
    Was ist nötig um das zu verstehen?
    Wie sehr muss man überlegen, um auf den Gedanken zu kommen?

  7. Südländische Südländer aus dem ominösen Südland.

    Kulturelle Kulturbereicherung auf niedrigsten Niveau.

    Kommen hier aus der asiatische Halbwüste und fressen sich tief in unsere Sozialsysteme ein. Und zum Dank bezeichnen sie uns als ungläubige Menschen zweiter Klasse, die unter den moslemischen Herrenmenschen stehen. Und diese faschistische Weltanschauung leben diese Südländer hier frei aus.

    Und unsere Naivgutmenschen und Toleranzromantiker wollen uns das als kulturelle Kulturbereicherung verkaufen.

  8. ot

    Herkunft des Täters : Türkei – Nahost

    „Scheiß Deutsche“ , „wieder 2 Opfer“ , „Ihr stinkt“

    23.11.2010

    „Schon wieder zwei Opfer“, begrüßte ein Jugendlicher das Paar. Die beiden sind in der Mülheimer Innenstadt wiederholt von einer Gruppe Halbstarker bedroht worden. Die Polizei kennt die Clique, die MVG will mehr Überwachungskameras anbringen. Ein junges Paar. 30 Jahre alt, eigentlich nicht ängstlich. Das hat sich geändert. Zum wiederholten Male seien sie in Mülheim abends im Bereich Forum und Hauptbahnhof von Gruppen Jugendlicher beschimpft, beleidigt, begrapscht worden.

    „Die Situation wirkt schon bedrohlich, wenn man einer Gruppe von sieben bis zehn Jugendlichen abends gegenüber steht, nur zu zweit“, schildern sie und wollen aus Angst ihre Namen nicht veröffentlicht haben. Der Vorfall: Sie sind abends unterwegs, haben die Eltern besucht, es ist gegen 22 Uhr. Mit der U 102 kommen sie am Hauptbahnhof an. Plötzlich taucht eine Gruppe auf, verstellt den Weg, gibt vor, die junge Frau küssen zu wollen.

    Dann schimpfen sie los: „Ihr stinkt“, „Wir sehen Euch in der Hölle“, „Euer Grab ruft“, auch „Scheiß Deutsche“ habe einer gerufen“ und: „Schon wieder zwei Opfer“. Das junge Paar ist völlig verängstigt, erinnert sich, dass zwei Bekannte vor kurzem am Duisburger Hauptbahnhof in einer ähnlichen Situation zusammengeschlagen worden sind. Also schweigen sie und sind froh, als die Gruppe wegzieht. „Wir fühlen uns“, ,sagt der 30-Jährige, „abends und nachts in Mülheim sehr unwohl und unsicher.“ Wer abends mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs sei, meint das junge Paar, der „erlebt eine völlig andere Welt, in der man ständig mit einer Angst lebt“. Sie meiden gezielt Bereiche, gehen Umwege, die ihnen sicherer zu sein scheinen.

    In diesem Fall hilft nur Charles Bronson :
    mit: Death Wish !1.2oder 3 ❗

    http://www.einzelfaelle.com/navigation/polinfo.php?ID=944

  9. @#10 Theo

    Vergiss es gleich wieder.
    In Thüringen gibt es nur Neo-Odinisten und Pagan-Metaller.
    Google mal dazu „Hendrik Möbus“.
    Das scheinen ein paar Fans von diesem Nazi-Metal-Mörder zu sein.

  10. Jeden Tag eine gute Tat.

    Kinetic Targeting als Mittel der Völkerverständigung.

    Genau das ist doch schon der Fehler.

    Die Verteidigung unserer Werte findet nicht dort unten sondern hier im Land statt.

    Ende.

    Das Pack richtet sich selbst zu Grunde.

    Deckel drauf und abwarten.

    Bloggy

  11. Hitler haben sie auch lange gewähren lassen. Aber dann bekamen er und sein Regime genau das, was sie verdienten. Genau das erwartet den Islamismus auch. Dauert nur noch etwas, bis unsere gutgläubigen Politiker aufwachen. Das rot/grün mit den Islamfaschisten gemeinsame Sache machen wundert mich schon lange nicht mehr.

  12. @#21 Querschuss (23. Nov 2010 20:08)

    Hitler haben sie auch lange gewähren lassen. Aber dann bekamen er und sein Regime genau das, was sie verdienten. Genau das erwartet den Islamismus auch. Dauert nur noch etwas, bis unsere gutgläubigen Politiker aufwachen.

    Da wacht keiner mehr auf.

    Das rot/grün mit den Islamfaschisten gemeinsame Sache machen wundert mich schon lange nicht mehr.

    Und nicht nur die üblichen Verdächtigen brauchen wieder mal kräftig eins auf die Fresse.

    Dann klapp“s auch wieder mit den Nachbarn.

    Bloggy

  13. ALLEN WEST FOR PRESIDENT!!!

    dieser typ ist brilliant, ich habe schon ein paar reden von ihm gehört. er hats voll kapiert.

  14. Heute im rbb-Fernsehen,Hauptthema : Integration

    21 Uhr :“Multikulti-alles nur ein Mißverständnis ?“
    Diskussion mit Heinz Buschkowsky,Mayzek und der linken Zicke Bluhm.

    Der Hammer dann un 22 Uhr 45 :
    „Wir hatten vergessen (?!?) zurückzukehren“

    Film von Fathi Akin.Dazu im Vorspann :

    „Der Dokumentarfilm ist ein kleiner und ruhiger Film…
    Die unterschiedlichen Facetten des Deutsch-Türkischseins sind so zahlreich wie die Mitglieder des Familienclans“.

    Und wenn wir dann um Mitternacht nach diesem anstrengenden Fernsehabend zu Bett gehen,sind wir hoffentlich alle genügend sensibilisiert gegen Rassismus,Ausgrenzung und Intoleranz.
    Schnarch !

  15. hier ist die e-mail adr. vom moslemischen verband, der sich für haftverbesserungen moslemischer inhaftierter einsetzen möchte.

    verstehe ich nicht warum sie das nicht für alle tun?

    ich denke sie wünschen sich ein paar deutsche opfer in ihren zellen!die sie verprügeln und abziehen können.

    ein paar deutsche girls wären auch nicht schlecht, die können sie dann als deutsche hure bezeichnen und vergewaltigen!

    der wie anders sollte es sein,kommentarbereich ist schon geschlossen aber hier ist die e-mail info@islamische-religionsgemeinschaft.de schön gruß

  16. ihr habt sicherlich von der aktion „gegen rechts“ auf vielen (a)sozialen netzwerken 🙂 gehört, wobei – wenn man sich dieser gruppe anschließt – zusätzlich ein button mit der aufschrift „soziale netzwerke gegen nazis“ neben dem profilbild angebracht wird. jetzt wehren sich die ersten und fügen einen eigenen button „soziale netzwerke für meinungsfreiheit“ hinzu. es scheinen auch immer mehr islamkritische gruppen gegründet zu werden, manche sind auch mit nicht wenigen mitgliedern besetzt. wir haben also viele gleichgesinnte und es werden – glücklicherweise – immer mehr 🙂

  17. Überraschend, was britische Islam-Schüler so alles lernen: Juden sehen aus wie Schweine, Homosexualität wird mit dem Tode bestraft und der Armstumpf eines durch Handabhacken bestraften Diebes muss nach der Amputation verödet werden. Der englische Sender BBC hat sich die Lehrmaterialen von Islamschulen angesehen – und schlägt Alarm.

    Quelle:
    http://www.pro-medienmagazin.de/paedagogik.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=3421

    na…wen wunderts… ? 😉

  18. #23 Aaliyah (23. Nov 2010 20:21)

    wir haben also viele gleichgesinnte und es werden – glücklicherweise – immer mehr 🙂
    ——————————————–
    Es werden spürbar von Tag zu Tag immer mehr, die sich aus der PC-verseuchten Ecke wagen – überall in Europa und den USA (Tea-Party)!

    Auch die Forderungen von Politikern wären in dieser Diktion noch vor zwei Jahren undenkbar gewesen.

    Und die drei Landtagswahlen im März werden die Diskussion und die daraus zu treffenden Maßnahmen noch verstärken, sonst können die Etablierten einpacken – und das wissen sie auch! 🙂

  19. Volksgenossen! Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen, denn unsere Bunte Republik ist in Gefahr.

    Der Reichstag ist unsere Kaserne, seine Kuppel unser Helm, die Fernsehtürme unsere Bajonette und die Gutmenschen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir in der DDR sind.

    Die Feindsender im Internet verbreiten Lügen! Sie behaupten Terrorismus habe etwas mit Islam zu tun und die Regierung habe Angst vorm Volk weil alle Sparguthaben in Rettungsschirmen verdampft sind.

    Keiner hat die Absicht eine Mauer zu errichten, denn wir lieben euch doch alle.

    Die Volksgemeinschaft der Gutmenschen ist gehalten mit wachsamem Auge nach herrenlosen Plastiktüten und Kartons mit tickenden Volksschädlingen Ausschau zu halten.

    Abweichler, Kritiker und Gegner des Islam sind bei den Bundesbeauftragten gegen Rechtsextremismus zu melden.

    Eure Galgen werden schon gezimmert, denn mit Mohammeds Feinden, Klimaleugnern und Republikflüchtigen machen wir kurzen Prozess.

    Der Islam ist die Blume des Friedens und hat nichts mit Terrorismus oder dem Koran zu tun.

  20. #26 sarina (23. Nov 2010 20:38)

    Es werden spürbar von Tag zu Tag immer mehr, die sich aus der PC-verseuchten Ecke wagen – überall in Europa…

    Die Verteilungskämpfe beginnen! Immer mehr Leute sehen und merken, daß sie etwas mitfinanzieren müssen, daß keinerlei Aussicht auf Erfolg birgt, im Gegenteil, sie versklavt.

    Ich war heute nachmittag weitere Silber- und Goldmünzen kaufen. Was sagt der Münzkontorchef? „Zugriffszahlen allein auf die Website sind in den letzen 1,5 Wochen um 400% gestiegen.

    Die Reconquista nimmt sehr deutlich Fahrt auf. Endlich! Raus mit dem Pack!

  21. Dieser „Thread“ scheint ja nur noch aus OTs zu bestehen.

    Hätte der Artikel nicht mehr verdient??

    Zum Beispiel eine Auseinandersetzung über die „richtige“ Strategie?

  22. Gute Nachricht, Asia Bibi ist frei:

    http://www.via-dolorosa.de/2010/11/23/pakistan-asia-bibi-freigelassen/

    Schlechte Nachricht, die Türken machen Stimmung und sehen sich in der Opferrolle..!

    Gotteshäuser brennen in Deutschland
    Moscheen und Synagogen werden wiederholt angegriffen. Muslime zwischen Vorwurf der Opferrolle und Angst vor Anschlägen. Auszug aus den täglichen Diskriminierungen.
    Wenn Muslime von täglichen Diskriminierungen, Anfeindungen oder gar Angriffen berichten, wird ihnen gerne vorgeworfen in eine Opferrolle oder Beleidigtsein zu verfallen. Gleichzeitig werden die Muslime in Deutschland beschuldigt, nicht genügend gegen ihre „Al-Kaida-Glaubensbrüder“ in Pakistan zu tun.

    Viele Muslime fragen sich, was alles noch geschehen soll, damit ihre Sorgen ernst genommen werden. Ein kurzer Abriss aus den täglichen Konfrontationen, denen Muslime ausgesetzt sind, zeigt, wie ernst die Lage geworden ist.

    http://islam.de/16966.php

  23. #30 Lucky Slevin (23. Nov 2010 21:07)

    OT:Neues von Mazyek 😀

    “Gerade in einer Zeit, in der Muslime vermehrt Übergriffen ausgesetzt und verängstigt sind, brauchen sie deutliche Signale, dass sie zur deutschen Gesellschaft dazugehören, nötiger denn je, sagte Mazyek am Montag im Gespräch mit der FTD.
    ——————————————–
    Übergriffe auf Musels?
    Mein Gott, der Zirkus fängt doch gerade erst an – und wenn sie wirklich hier in D ein Massaker anrichten sollten, haben sie sowieso ausgeschissen! 🙂

  24. Was Taqiyagroßmeister Mazyek von sich gibt interessiert doch keinen. Wenn ich meine Meinung zu dem Herrn sage muss Pi mich zensieren um mich zu schützen.

  25. Ich schau gerade RTl und dann kommt eine NTV Werbung mit dem Irren Ahmedinischad???
    Ich glaub ich seh nicht recht…unfassbar!

  26. Beachtenswert:
    Von Allen Wests Webseite:

    Make no mistake, we are a nation at war against a totalitarian theocratic political ideology that glorifies death rather than celebrating life. To defeat it, we must stay on the offensive. From Afghanistan and Iraq to the Greater Middle East and South America, radical Islam is on the march. And while our attention is focused on combating global terrorism, we must not forget other looming threats just on the horizon in China, North Korea, Venezuela, Russia & Iran. These nations and their leaders represent the biggest threat to our great nation.

    http://allenwestforcongress.com/issues

  27. OT

    Zitiert von: http://tinyurl.com/33mveus

    Geschichtsmanipulation ist die Fortsetzung des Krieges gegen das deutsche Volk! Die als „demokratische Toleranz“ ausgelegte Massenimmigrationspolitik der BRD ist ebenfalls nur ein Mittel zum Zweck. Durch Überfremdung wird ein schleichender Genozid an der deutsch-germanischen DNA begangen. Deutsche sollen zu Ausländern und Außenseitern in ihrem eigenen Land werden, damit der deutsche Gemeinschaftsgeist nicht nur verhindert oder geschwächt, sondern endgültig vernichtet wird. Denn der Gemeinschaftsgeist der Deutschen, der ihre nationale Identität so besonders und stark macht, ist eine Gefahr für das globale Großkapital, welches von britischen und amerikanischen, jüdischen Finanz-Dynastien dominiert wird. Nachdem die kapitalistischen Alliierten Ende des Zweiten Weltkrieges erkannten, daß man insgesamt 54 Staaten mobilisieren mußte, um Deutschland in die Knie zu zwingen und Churchill und Stalin Ängste davor äußerten, daß Deutschland binnen zehn Jahren wieder aufgebaut sei, mußte man sich Maßnahmen überlegen, um Deutschland nachhaltig zu schwächen und als etwaigen Mitbewerber in Politik und Wirtschaft zu neutralisieren. Anfangs sprach man noch ganz offen davon, die Deutschen zu vernichten, Zitat Eisenhower: „Auf ein paar Millionen kommt es nicht an. Schließlich einigte man sich auf eine gezielte Umerziehung der Deutschen. Dies war nur durch Besetzung des Landes und durch völlige Kontrolle über die geistigen Eliten und des Pressewesens möglich, welche dann dem Deutschen Volke nach und nach eine neue Geschichte und eine neue Auslegung dieser einimpfen sollte. Doch in den ersten Nachkriegsjahren wurde zunächst die geistige Elite Deutschlands in zwei „Säuberungswellen beseitigt. Insgesamt wurden ca. 4000 Akademiker, Professoren, Ingenieure, Wissenschaftler, usw. entlassen und weitere 2000 in die Forschungszentren der Alliierten verschleppt. Der damalige millionenfache Raub deutscher Patente bildete für die Alliierten die wirtschaftliche Grundlage der ersten 40 Nachkriegsjahre. Man will also nicht nur das deutsche Volk in seinem eigenen Land durch Umerziehung schwächen und durch Multikulturalismus genetisch und geistig zersetzen, also einen Seelen- und DNA-Mord am deutsch-germanischen Volk begehen, sondern man will die Fähigkeiten der deutschen Elite gleichzeitig missbrauchen und für kriminelle Fremdherrschaftsziele einsetzen und zweckentfremden. Der BND weiss das, während er mit der CIA, dem Mossad und MI6, den Systemagenten USraels gemeinsame Sache macht. So wie sich Stalin als Sieger im Osten über die Kulturblüte Ostpreussen hermachte und sie sich unter den großrussischen Nagel riss, so rissen sich die Alliierten den deutschen Westen unter den Nagel und fingen an mit profit-orientierter Aussaugerei des deutschen Könnens auf mehreren Gebieten, u.a. Wissenschaft und Technologie. Gleichzeitig wurden neue, nach dem Willen der Alliierten denkende und handelnde, Professoren, Dozenten, usw. an den Universitäten und Hochschulen eingestellt. Im Namen der Wahrheit wird die Geschichte seit Jahrzehnten auf den Kopf gestellt, Fakten verdreht und historische Zusammenhänge aus dem Kontext gerissen und mit 50% reiner Lügenpropaganda vermengt. Neue historische Erkenntnisse, die seit dem Fall der Mauer nun immer öfter Schlagzeilen machen, zeigen u.a. eindeutig, dass die bis zuletzt bekannte Version der Geschichte des Zweiten Weltkrieges, wie sie seit 64 Jahren in den Geschichtsbüchern verbreitet wird, im großen Stile durch die Kommunisten und auch durch die Alliierten gefälscht wurde. An solchen Fälschungen wird sogar noch heute intensiv weitergearbeitet, Geheimdienstler und linke Journalisten versuchen pausenlos derartige Lügen (Hitler war rechts, kapitalistisch, faschistisch wie Mussolini, beging Selbstmord, war für den Weltkrieg verantwortlich [Theorie deutsche Alleinschuld] etc.) weiterhin als Wahrheit zu erhalten. Auch das mit den „6 Millionen“ wird immer und immer wieder wiederholt, aber nie werden seriöse Beweise für diese etwas verrückte Behauptung vorgelegt. Es würde auch mit Sicherheit niemanden wundern, wenn Hitler irgendwo in Argentinien nach dem Kriege friedlich gestorben war, oder von Russen zu Tode gequält wurde. Die Geschichtsfälschung dient, nicht anders als der ewige Schuld-Kult, der Nationalmasochismus, die Auschwitz-Keule und andere große Lügen des 20. Jahrhunderts, der intellektuellen Versklavung und der wirtschaftlichen sowie als auch biologischen Vernichtung der Deutschen.

  28. Zurück zu Allen West: ja, da spricht einer, der dem Feind Auge und Auge gegenübergestanden hat. Und zwar nicht dem sich hinter „Taquiyismen“ versteckenden Feind, den wir auch alle kennen und dem wir uns auch aussetzten können, wenn wir wollen (Mazyek, Imam Idris etc.). Nein, er hat den Islam live erlebt, wie er ihm mit der Knarre und Granate in der Hand ans Leder wollte. Warum habe ich gerade die Idee, dass ein paar echte Mujahedin vielleicht doch mal den Reichstag stürmen sollten, um die Damen Roth, Künast, Merkel sowie die Herren Trittin, Özdemir, Gysi und Westerwelle mit dem „Frieden des Islam“ zu beglücken ?
    (Achtung: Satire !) Deshalb fordere ich: nieder mit den Schutzzäunen um den Reichstag !
    (Satire abgeschaltet)
    Wie auch immer: Allen West, bei all dem übertriebenen „Obama-Bashing“, liegt absolut richtig. Das sollten alle Europäer und Amerikaner wissen.

  29. #38 RamboJambo (23. Nov 2010 22:14)

    Grenzwertig !!! Und knapp drüber hinaus! Da es eingerückt war, war es ein Zitat von ??? oder Ihre persönliche Meinung?

    Den Link dazu versteh ich nun gar nicht?

    #40 Zivilisationscourage (23. Nov 2010 22:30)

    Wohl eher Linksextremistisch! 😉 Es gibt keinen Rechtsextremismus! Nur verschiedene Strömungen im Linksextremismus von Global bis National, von Antideutsch bis Antiisrael! 😉 Da schlägt sich nur Pack mit Pack! 😆

  30. #41 WSD:
    rechts-extremistisch weil er völkisch (und nicht einfach nur idiotisch) argumentiert. Nur einer von vielen Punkten: Wenn „die Amerikaner“ die „biologische Vernichtung der Deutschen“ gewollt hätten, warum haben sie es nicht getan? Die Mittel wären dagewesen.

    Die Bezwingung des Nazionalsozialismus durch die totale Kapitulation und den nachfolgenden demokratischen und wirtschaftlichen Aufbau ist eine Erfolgsgeschichte sondergleichen, analog Japan.

    Leider ist es für „moderne Menschen“ schwer zu verstehen das die totale Kapitulation Vorraussetzung war. Das ist nach im 1. WK in der Tat falsch gemacht worden, und es wird auch in Afghanistan falsch gemacht.

    #42 WiM: Ich freue mich über Mail.

  31. #42 WissenistMacht (23. Nov 2010 23:04)

    Oh Verzeihung, hole ich am Weihnachtsmarkt-Treff nach! 🙁 Sorry! Versprochen!!!

    Aber heute Abend war es richtig gut! Wir waren mal wieder 17 Leute und am liebsten würde ich aus dem „Nähkästchen“ plaudern!!! Was lange währt wird gut! Super Truppe! Und noch bunter als hier auf PI! 🙂 Und das ist auch gut so! 😆

    Nur die Frauen sind leider unterrepräsentiert! 🙂 Schade, sehr schade!!! Liebe Kölner Frauen (und Umland) macht mit!!! Und hört auf euch abzufinden!!!

    pikoeln@web.de

    P.S. Wir haben auch kurz eine Männer-Kuss-Demo vor einer Moschee angesprochen, waren leider zu wenige bereit dazu! (Ich auch nicht, auch so ein Problem, allgemein! Nicht persönlich! Mein Gott… 🙂 )

  32. #43 Zivilisationscourage:

    #42 WiM: Ich freue mich über Mail.

    Dazu müsste ich eine Adresse haben und einen Anlass. Wer schreibt schon gern Mails ohne Inhalt ins Nirgendwo? Klär mich bitte auf 😉

  33. 44 WSD:

    Nur die Frauen sind leider unterrepräsentiert! Schade, sehr schade!!! Liebe Kölner Frauen (und Umland) macht mit!!! Und hört auf euch abzufinden!!!

    Wieso?? Ihr habt doch sapsusi. Die zählt doch mindestens für eine ganze Kompagnie! 😉

  34. #11 querit (23. Nov 2010 19:07)

    OT :

    Hervorragender, ausführlicher Artikel auf (jetzt bitte nicht losbrüllen ! ) ZEIT ONLINE über K i r s t e n H e i s i g :

    Was soll an dem Artikel hervorragend sein? Er wiederholt nur die gängigen Klischees, dass alles nicht so schlimm sei und Kirsten Heisigs Engagement auf einer psychischen Erkrankung beruhen muss.

    Zudem unterschlägt er die Erkenntnis des Pfeiffers aus Hannover, dass islamische Jugendliche umso gewalttätiger sind, je religiöser sie sind.

  35. #43 Zivilisationscourage (23. Nov 2010 23:21)

    Leider ist es für “moderne Menschen” schwer zu verstehen das die totale Kapitulation Vorraussetzung war. Das ist nach im 1. WK in der Tat falsch gemacht worden,

    Du vergisst, dass der sogenannte Friedensvertrag von Versailles viel schlimmer war, als die totale Kapitulation 1945. Die ungerechten und unzumutbaren Bedingungen dieses Vertrages, der Deutschland die alleinige Kriegsschuld mit untragbaren Reparationszahlungen aufbürdete, hat den Aufstieg des Idioten Hitler erst möglich gemacht.

  36. #43 Zivilisationscourage (23. Nov 2010 23:21)

    Wenn “die Amerikaner” die “biologische Vernichtung der Deutschen” gewollt hätten, warum haben sie es nicht getan? Die Mittel wären dagewesen.

    Und sie haben überlegt! Tick, tack! Fanden aber die Lösung wie es ist besser, nicht nur die Amerikaner, die waren sogar neutral, im Gegensatz zu Rest-Europa, die gerne ihre Mitschuld ableiteten!

    Haben wir einen Friedensvertrag?

    Leider ist es für “moderne Menschen” schwer zu verstehen das die totale Kapitulation Vorraussetzung war. Das ist nach im 1. WK in der Tat falsch gemacht worden, und es wird auch in Afghanistan falsch gemacht.

    Sie reden von totaler Knechtschaft!!! Oder:

    Haben wir einen Friedensvertrag?

    Afghanistan??? Absurd das mit hinein zuziehen!!!

    Ihre Erfolgsgeschichte ist eine Lügengeschichte die gerade zusammenfällt!

  37. Wieso rührt sich da kein Verfassungsrechtler, kein Politiker – und verlangt die Rücknahme der Religionsfreiheit für den Hass- und Gewaltanon des islams. Wieso darf in den Moscheen und Koranschulen der explizite koranische Hass – namentlich gegen Christen und Juden, aber auch gegen alle Andersdenkende und Andersgläubige verkündet werden. Leben wir schon in einem Narrenhaus.
    Der Koran ist keine Geheimlehre. Jeder kann ihn lesen. Es würden Suren 2-6 genügen, um empört zu sein, dass eine solche Hassfibel hier Verbreitung findet, während in den 57 islam. Staaten Kirchen brennen, und Christen ermordet werden. Nicht Finanzprobleme, nicht Umweltschäden, nicht Atommeiler sind die grösste Gefahr im Westen.
    Dies ist eindeutig der Islam, gegen den Europa seit 711 (Spanien) bis 1922 (Türkei wirft 1.5 Mill. Griechen aus ihrem eigenen land)kämpfen musste. Kaum 40 Jahre später hat man den 1300 Jahre währenden Kampf gegen den islam „vergessen“, und lädt !! Muslime zu Millionen nach Europa ein!
    Gab es je ein verblödeteres Volk, dümmere Politiker?

  38. # 49 Nelson:

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil :

    >“Klischees, dass alles nicht so schlimm sei“?

    Mann – umgekehrt wird ein Schuh draus! Die zahlreichen aufgeführten drastsichen Beiträgen erinnern vielfach an schlimme Dinge, die laufend auf diesem post dargestellt werden!

    >Pfeiffer?

    Mann – umgekehrt wird ein Schuh draus:
    Gerade der wird (S. 2) in seinen relativierenden und abmildernden – zu der von Ihnen erwähnten „Erkenntissen“ schon fast im Gegesatz stehenden Äußerungen zitiert (in indirekter Rede).

    Begründung mit psychischer Erkrankung?
    Die Frage stand in der Öffentlichkeit von Anfang an im Raum, und der Artikel leuchtet ausgewogen alle möglichen kontroversen Meinungen dazu aus – guter Journalismus statt Fixierung auf ein Klischee.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

  39. Broder und Abdel-Samad am 23.11.2010 20Uhr in Berlin Neukölln.
    Mein Bericht:

    Zufällig und 1 Stunde vor der Veranstaltung habe ich von einer Podiumsdiskussion von Hamed Abdel-Samed und Henryk M. Broder in Berlin-Nekölln gehört. Sofort hin.
    Im wunderschönen Saal des Heimathafen Neukölln herrschte akuter Platzmangel so dass sich die um 20Uhr angekündigte Podiumsdiskussion um 15min. nach hinten verschob und währendessen wurden aus dem Lager weitere Stühle herangeschafft um den anscheinend unerwarteten Besucherandrang mit ausreichend Sitzgelegenheiten zu bedienen. Ich schätze über 300 Zuschauer waren anwesend.

    Im ersten Programmteil fragte über eine Stunde lang eine Moderatorin die beiden „Beutedeutschen“ nach ihren Beweggründen und Erfahrungen auf ihrer Deutschlandsafari. Hamed Abel-Samad durte auch über seine Motive für sein Buch „Der Untergang der islamischen Welt“ referieren und wusste mit seinen klaren Worten das Gros der Zuhörer zu begeistern. Auch Broder kam nicht zu kurz und hatte mit seinen überspitzten Anekdötchen für eine humorvolle Stimmung bei der Behandlung eines ernsten Themas gesorgt.
    Sofern man das beurteilen kann, war das Publikum zu 90% „biodeutsch“ mit einem erfreulich hohem Frauenanteil. Das Durchschnittsalter des Publikums durfte bei ca. 40 Jahren gewesen sein, wobei einige Moslems das Durchschnittsalter etwas senkten und sich im zweiten Programmteil bemerbar gemacht haben.

    Der zweite und wesentlich brisantere Programmteil wurde eingeläutet. Die Zuschauer durften nun den beiden Beutedeutschen auf den Zahn fühlen und Fragen stellen. Die meisten Fragen gingen an Hamed Abdel-Samad und dieser hat mit einer stoischen Ruhe und Wortgewandtheit seine Ansichten und Schlussfolgerungen untermauert. Der Kern der Fragen bestand immer wieder daraus warum die arabisch-islamische Welt seinem Niedergang entgegenstrebt und wie kompatibel diese Ansicht mit dem fortschrittlichem Morgenland des 7.-11 Jahrhunderts das ja auch unter dem Einfluss Islam stattfand. So musste Hamed Abdel-Samad einige Male denselben Sachverhalt erklären und zwar dass das damalige Morgenland trotz des Islams fortschrittlich war, da es bereit war Einflüsse aus anderen Kulturen nicht nur zu akzeptieren sondern diese auch aufzunehmen. Gegen spirituelle Einflüsse des Islam hatte sich Hamed Abdel-Samad nicht ausgesprochen aber er hat den Einfluss des Islam auf die Politik, die Shariagesetze und damit auf das komplette Leben eines Muslim auf das Schärfste verurteilt. Folglich sieht er in diesem Umstand, also am Einfluss des Islams, die Rückständigkeit der arabischen Welt begründet.
    Mit seinen Worten rief er mehrmals zur Selbstbestimmung der Muslime auf und forderte eine Loslösung vom Buch Koran, das vielleicht im 7. Jahrhundert angebracht war aber mit moderne des 21. Jahrhunderts nicht vereinbar ist. Seinen offenen Worten folgte immer wieder großer Applaus und dies schien einige muslimische Fragesteller so erzürnt zu haben, dass sie Hamed Abdel-Samad sein Moslemsein absprachen.
    Es etwickelten sich heftige Wortgefechte denen Abdel-Samed in broderscher Art und Weise entgegentrat. PK „Das war zu köstlich, wie den scheinbar gut integrierten muslimischen Fragestellern(Studenten) der Spiegel immer wieder vorgesetzt wurde.“ So verwunderte es nicht, dass sein Buch seitens der muslimischen Fragesteller nicht nur als unseriös und zum Teil als lustig betitelt wurde, sondern vielmehr böte es keine Lösungsansätze. PK „Lösungsansätze sind zuhauf darin, aber es erfordert das Loslösen vom Koran und ruft zur Aufgabe der selbstgewählten Opferrolle hin zu selbstbestimmtem Leben auf. Scheint etwas zu schwierig selbst für scheinbar angepasste und von der Politik hofierten Vorbildmigranten zu sein.“
    Letztenendes kamen selbstverständlich Vorwürfe Abdel-Samad wolle doch nur Kapital daraus schlagen, dass es eine aktuelle Moslemdebatte gibt und er eh nur sein Buch verkaufen wolle. Daraufhin schaltet sich Broder ein und behauptet doch dreist, dass man auch für einen Döner zahlen muss.
    Zu guter letzt erörtert Abdel-Samad, dass wenn es ihm ums Geld ginge, er ein Buch über die westliche Dekadenz schreiben müsse und dieses Werk wäre nicht nur ein Bestseller in seiner Heimat Ägypten sondern in der gesamten arabischen Welt. Doch dieses sieht er in Anbetracht des Zustandes des islamischen Welt als verlogen an.
    Den Schlussakkord des zweiten Programmteils bildete die Fragestellung eines muslimischen Zuschauers der sich darüber erdreistete warum bei diesem Thema nicht er neben Abdel-Samad auf der Bühne sitzt anstatt ein (kurze Pause) Jude.
    Die Moderatorin, die einen ordentlichen Job machte, brach daraufhin die Podiumsdiskussion ab, da sie so etwas zum Kotzen findet. Daraufhin bot sie an, dass sich die Diskussionen vor dem Verkaufsstand von Abdel-Sameds Buch verlagern könne.
    Gesagt, getan.
    Während Broder einen ruhigen Abend verlebte und mit Autogrammen und Büchersignierungen beschäftigt war, wurde Abdel-Samed von seinen muslimischen Glaubensbrüdern umstellt und musste sich einige Beschimpfungen anhören und durfte die immer wieder aufgeworfenen glorifizierten Heldengeschichten des Islams seitens seiner Glaubensbrüder entkräften. Auch wurde kurz auf arabisch heftig diskutiert. Nach einer Weile wurde es auch den anderen Zuschauern zu bunt und sie drängten, dass Abdel-Samed endlich auch für sie zugänglich gemacht werden solle.
    Die Veranstalterin griff ein und so durfte Abdel-Samed auch endlich zu seinem Bücherstand.
    Währendessen entflammten mehrere Diskussionen in denen die kurz zuvor noch beleidigend auftretenden Muslime um Differenzierung baten und jedem biodeutschen Mitdiskutanten das Nichtwissen über den Islam bescheinigten.
    Kurz darauf hatte ich ein nettes Gespräch mit Broder, der mir zu meinem Bedauern attestierte, dass es bei den nur 5 Folgen Entweder Brodern bleiben wird.
    Dies war mein persönlicher Tiefpunkt des Abends, aber die Veranstaltung war einsame Spitze.

  40. #40 Zivilisationscourage (23. Nov 2010 22:30) #38 RamboJambo:
    Was soll dieser rechtsextreme Schwachsinns-Spam?

    Was genau war an dem Zitat denn rechtsextremistisch? Wie wärs mit Argumenten, anstatt mit leeren Parolen?

    Jeder der die Worte Volk, biologisch etc. verwendet ist also ein Rechtsextremist? Wird PI jetzt plötzlich zu einem Linksforum oder was?

  41. #53 querit (24. Nov 2010 01:16)

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil :

    So unterschiedlich ist manchmal die Wahrnehmung. Es würde mich interessieren, ob ich mit meiner Interpretation des Artikels den Bereich der interpersonalen Wahrnehmung verlassen habe. 😉

  42. #60 nitro2018
    Klasse! Vielen Dank.
    Ein 1A-Artikelkandidat.
    Tja, wen hassen unsere Gläubigen mehr als den Abtrünnigen? Und das nicht nur wegen der entsprechenden Stellen im Koran. 🙂

  43. #RamboJambo, WSD

    „Jeder der die Worte Volk, biologisch etc. verwendet ist also ein Rechtsextremist? “

    Nein, aber wer behauptet die Alliierten hätten gekämpft und besetzt um „das deutsche Volk“ zu schwächen und auszurotten erzählt den gleichen reaktionären Opferkult-Schwachsinn den die Islamisten in aller Wet benutzen.
    Die Alliierten haben nicht gegen Deutschland gekämpft, weil sie so böse sind und das deutsche Vollk heilig, sondern weil zuviele Deutsche leider einem totalitären Herrenmenschen- und Terrorkult anheimgefallen sind.

    Immerhin war dieser Spuk (dank den Alliierten) nach 12 Jahren, allerdings zig Millionen Toten, voebei.

    „Säuberungswellen“? Entnazifizierung hieß das. Was hätten sie denn machen sollen? Die Nazis einfach weitermachen lassen? Wieder das Volk mit ihrem kranken Herrenmenschenkult überziehen lassen? Der Begriff „Säuberungswelle“ weckt Assoziationen nach dem Millionenfachen Stalin’schen Massenmord -so ist das ja nun wirklich nicht gelaufen- und ist hier genauso daneben wie die angedeutete Holocaust-Leugnung.

    „kriminelle Fremdherrschaft“, „Verschleppung von Wissenschaftlern“, das ist einfach übelste Propaganda von ganz, ganz rechts.

    Natürlich darf auch das „jüdische“ globale Finanzkapital nicht fehlen, das alles irgendwie steuert um „das deutsche Volk zu vernichten“. Das ist doch einfach bodenloser Käse.

    Du hast keinen sinnvollen Link für das „Zitat“ angegeben, dass sollte schon sein.

    Für mich ist das, dabei bleibe ich, rechtsradikaler Schwachsinn. Dieser Mist diskreditiert PI.

  44. #65 Zivilisationscourage

    Rechtsradikales, „durch die Bank“ als schwachsinnig zu bezeichnen, ist genauso genauso schwachsinnig (weil, kontraproduktiv!), wie das Ausgrenzen von Linken und Atheisten!

    Was “richtige” Linke, “richtige” Christen und, und vor allem auch, Atheisten eint,
    ist – der Kampf um die Freiheit!

    Denn, der Aufkärer Dennis Diderot hatte völlig recht, als er formulierte:
    “Der Mensch wird erst dann frei sein, wenn der letzte König, mit dem Gürtel des letzten Priesters, stranguliert worden ist!”

    http://picasaweb.google.com/103222873715326813703/XXL#5543034382970089442

    Klicken Sie auch, auf “View All”,
    in der linken oberen Ecke.
    Und, dort, auf „Slideshow“ – ebenda!

  45. By the Way: wer Interesse hat an innovativer-libraler und humanistischer Politik (ja, auch islamkritisch… 😉 ) der kann sich ja mal das Unterstützer- und Freundesnetzwerk der Freiheit anschauen.

    Wir sind eine der Ur-Keimzellen der Partei “Die Freiheit”.

    Homepage der Partei: http://www.diefreiheit.org

    Werdet dort Fördermitglieder und tragt euch für den Partei-Newsletter ein !

    Unser Netzwerk versteht sich als eine Art “Think Tank”. Wir stehen NICHT in Konkurenz zur Partei “Die Freiheit”, sondern sind eine Bürgerbewegung, der Partei “Die Freiheit”
    freundschaftlich und idealistisch verbunden und sind dort aktiv wo es “Die Freiheit”
    offiziell – noch – nicht gibt.

    Warum also warten bis andere es für uns machen ?

    Lest euch doch mal unsere Grundsätze durch und wenn euch die gefallen: herzlich willkommen !

    Homepage des Netzwerks:
    http://www.die-freiheit.net

    Wer wenn nicht wir ? Wann wenn nicht jetzt ?

    P.S.: “national konservative Patrioten” oder “Bibeltreue” werden wahrscheinlich keinen Spaß an uns haben 😉 aber für dieses Klientel gibt es auch schon Parteien und
    Gruppierungen.

  46. EU-Beamte bekommen 3,7 Prozent mehr Gehalt

    Die rund 44 000 Beamten der Europäischen Union bekommen mit Wirkung vom 1. Juli 2009 eine Gehaltserhöhung in Höhe von 3,7 Prozent. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärte in Luxemburg eine vom Ministerrat beschlossene Gehaltserhöhung von nur 1,85 Prozent für unwirksam. Die EU-Regierungen hatten Ende 2009 wegen der Wirtschaftskrise eine Erhöhung von 3,7 Prozent für zu hoch gehalten. Die EU-Richter entschieden, der Rat habe angesichts der Rechtslage „keinen Ermessensspielraum”. Die EU-Kommission hatte geklagt, weil der Vorschlag von 3,7 Prozent genau auf den Regeln des EU-Beamtenstatuts beruhe.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=14768790.html

  47. #44 RamboJambo (23. Nov 2010 22:14)
    Link und Zitat passen überhaupt nicht zusammen!
    Bei dem Zitat kommt mir – mit Verlaub – die Galle hoch!
    Zwar gebe ich Ihnen recht, wenn Deutschland ein Mitbewerber in Sachen Politik war und ist, aber daß der WK II aus diesem Grund geführt wurde, ist blanker Unsinn! Auch das Leugnen der deutschen Schuld an diesem Krieg, und dem millionenfachen Morden kann man nicht unwidersprochen lassen.
    Natürlich gab es auch Kriegsgewinnler. Diese Katastrophe aber u.a. dem „Finanzjudentum“ anzulasten ist schon eine Frechheit!

    Es scheint mir angebracht, meinen Kommentar abzubrechen.
    Trotzdem wäre das Nachreichen einer Quellenangabe keine schlechte Idee.

Comments are closed.