Unwillkürlich denkt man an den kleinen E.T. Ein Asylbewerber in Münster wollte unbedingt heim nach Marokko. Aber gute Menschen hier im Lande haben die Gesetze so gestaltet, dass der Mann keine Chance hat. Vor Verzweiflung begeht er Straftaten, auf Abschiebung hoffend. Aber da seien gute Menschen vor!

Die „Westfälischen Nachrichten“ berichten:

Merkwürdig verhielt sich ein 18-jähriger Marokkaner, der am Sonntag um 2.00 Uhr in einem Lokal am Alten Fischmarkt einer Frau Sachen aus ihrer Handtasche stahl und dann gemeinsam mit ihre auf die Polizei wartete.

Noch ehe die Beamten eingetroffen waren hatte der Mann ihr die entwendeten Sachen schon wieder zurück gegeben. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann vor einem Monat in NRW Asyl beantragt hatte, nunmehr aber nach einer Straftat abgeschoben werden wollte.

Da der Mann alkoholisiert war, nahm ihn die Polizei lediglich zur Ausnüchterung mit. Als man ihn schließlich entließ, staunten die Kollegen nicht schlecht, als er unmittelbar daraufhin vor der Wache Fahrräder zerstörte.

Die Folge war, dass er weitere Stunden in Gewahrsam verbringen musste. Auch seine nüchterne Entlassung und Belehrung am späten Vormittag führte zu keiner Besserung, als er unmittelbar daraufhin an der Jahnstraße mit einem Stein auf Fahrzeuge einschlug.

„Da es keine rechtliche Handhabe zur weiteren Festnahme oder Ingewahrsamnahme des Mannes gab, ihn auch schon gar nicht seinem Wunsch entsprechend nach Marokko abschieben konnte, wurden auch die Vorraussetzungen für eine Einweisung geprüft“, hieß es weiter in der Presseinformation.

Letztlich wurde auch dies abgelehnt und der Mann in eine lokale Wohnunterkunft für Wohnungslose gebracht. Von hier wird ihm am Montag der Kontakt zu einer Ausländerbehörde ermöglicht. Ob die ihn aber, wie gewünscht nach Marokko bringt, ist wohl mehr als unwahrscheinlich, heißt es von Seiten der Polizei.

Der Mann hat hierzubleiben und unser Asylbewerbergeld zu nehmen, klar? In Deutschland weiß man schließlich, was Asylanten wünschen…

(Spürnasen: shabbat_shalom und Dieter P.)


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

74 KOMMENTARE

  1. Die Sache mit der Geldverschwendung durch unsere Politelite geht mir mächtig auf die Socken. Ich versuche zwischendurch auch mal an meiner Einkommensteuererklärung 2010 zu arbeiten. Bis zum 31.05.2011 muss ich sie beim Finanzamt einreichen oder mindestens den Antrag auf Fristverlängerung stellen.

    Mir platzt bald der Kragen, wenn ich überlege, wofür meine Steuergelder aufgewendet werden. Im Juli fahre ich definitiv nach Pamplona um ein bisschen Dampf abzulassen.

  2. :mrgreen:

    Der wird hier noch von Gutmenschen à la Göring_Dreckhardt und Co. kaputtgekuschelt. *brech*

  3. Da sehe ich nur noch zwei Möglichkeiten
    – Benefizkonzert mit Xavier Naidoo um Geld für den armen Kerl zu sammeln damit er den Rest seiner Sippschaft auch noch nachholen kann, oder
    – Zwangseinweisung ins Kirchenasyl, wäre ja noch schöner wenn jeder Asysbewerber wieder nach Hause wollte.

  4. Der kann doch so fliegen.

    Ryanair, Düsseldorf – Agadir, ab 17,99 Euro.

    Oder wo ist das Problem?

  5. > Oder wo ist das Problem?

    Es ist eben kein Prolem. Der Mann ist in der Fremde, kennt keinen, kennt die Sprache nicht und hat Heimweh und für 17,99 ist sein Problem gelöst. Und das geht sogar ohne Formulare. Die Polizeistreife muss ihn nur zum Flughafen bringen und ins richtige Flugzeug setzen und ihm erzählen dass er gerade abgeschoben wird. Das ist alles.

    Allerings weiß ich nicht wie der Beamte dann seine 17,99 wieder bekommt.

  6. Wir brauchen wieder eine Mauer, damit diese Fachkräfte im Land bleiben und unsere Wirtschaft ankurbeln!

  7. Zur Strafe muß er mit Familie hierbleiben sowie Hartz 4 und Riesterrente kassieren.

    Das wird straffälligen Ausländern in Zukunkt eine Lehre sein und eine abschreckende Wirkung haben.

  8. Irrsinn!!! Das kann man nur noch mit kompletter Verblödung sämtlicher BRD-ElitInnen erklären. Mit dieser Aktion hat der Asylant das gesamte BRD-Gutmenschensystem der Lächerlichkeit preisgegeben. 🙂 Dieser Staat ist echt nee Lachnummer! Anstatt das ihm die Stadt sofort einen Flug für 500 Euro finanziert, zahlt die Stadt lieber 12000 Euro im Jahr Sozialhilfe um den hier durchzufüttern. Und spätesten in 2 Jahren wird es ihm hier langweilig und Gutmenschen überreden ihn dann seine 1000 Köpfige Stammessippe auf deutschen Boden familienzusammenzuführen.

    Dumm – Dümmer – BRD 🙂

  9. @ #10 Wolfgang

    Dann lass uns diesen Betrag für den netten Beamten aus dem Hut herbeizaubern.

  10. Da wird der sich was anderes ausdenken müssen als kulturübliches Verhalten. Auf diese Art der Bereicherung kann unser armes Kulturverständniss schliesslich nicht verzichten.
    Die einzige Chance sehe ich höchstens da drin das er Cem Özdemir schief anguckt oder Verpackungen mit dem grünen Punkt in die Biotonne wirft. Also schon was richtig schlimmes.

  11. Ich denke wir richten dem Jungen ein Spendenkonto ein, bevor der noch was schlimmes anstellt(Raub, Mord, Vergewaltigung, Scheckkartenbetrug, Drogendealer) und deshalb nach der Verurteilung auf unsere Kosten hier bleiben muss und dem Steuerzahler jahrzentelang auf der Tasche liegt.
    Kommt Leute 17,99 und eine Deutschlandfahne muss doch drin sein oder 🙂

  12. #16 ProContra (15. Mai 2011 18:28)

    Weshalb hatte er Asyl beantragt,

    Lach.

    warum ist der in Deutschland?

    Noch mehr lach.

    Du bist ja niedlich, Procontra 🙂

  13. So wie ich das sehe, wird der junge Mann gegen seinen Willen grundlos in D festgehalten. Ein Fall für AI und alle anderen Menschenrechtsbewegten 😉

  14. Das einzige was wirkt wenn er damit droht bei den kommenden Wahlen „rechts“ zu waehlen.

    Am naechsten Tag werden die Gesetze „angepasst“

  15. Wahrscheinlich will er einfach nur seine Flugkosten sparen, wenn er nochmal kurz nach Hause fliegt um seine vergessene Zahnbürste zu holen.
    Der kommt eh wieder.

  16. Bundesanstalt: wir brauchen dringend 2 Millionen dieser Fachkräfte….

    – egal was die können
    – egal was die kaputtmachen
    – egal ob die nur Fachkräfte für Hartz IV werden wollen
    – alles egal, Hauptsache billig…
    – geboten werden 5 EUR /Std., gefordert werden mindestens 6 Sprachen in Wort und Schrift perfekt, PC, Buchhaltung, Lager, Expedition, Lexbuchhaltung, Datev perfekt, Studium Master, maximal 20 Jahre alt mit 16 Jahren Berufserfahrung

  17. > Dann lass uns diesen Betrag für den netten Beamten aus dem Hut herbeizaubern.

    Also das wäre kein Problem. Der Beamte soll mir die Quittung für das Flugticket zusenden, die Erklärung das das erledigt ist und seine Kontoverbindung. …

    Das Angebot gilt einmal, ich weiß nicht wer von euch Kontakt hat zum Beamten …

  18. # 24

    Bin ich froh, dass ich noch Schwarz-Weiss Fernseher bin, was brauche ich bei solchen Kommissaren noch Farbfernsehen??

    Warum bummst die nicht Bohlen oder Becker, oder Loddar, dann kommt sie doch sicher ins Fernsehen….notfalls als Boxenluder zu Vettel 🙂

  19. # 24

    zuerst muss doch der Respekt von den „Besuchern“ kommen…

    ich würde mir solche Dumm-Dödel niemals in mein Haus einladen, geschweige denn für solche Abzocker noch mein Geld ausgeben….

  20. Ich frage mich manchmal, ob in Deutschland, diejenigen, die innerhalb der Mauern eines Irrenhauses leben die Verrückten sind, oder nicht vielleicht doch eher die außerhalb der Mauern lebenden Deutschen …

  21. …das ist ja ein echter Knüller, dann müßte man die, die soche Gesetze machen ja eigentlich wegen Freiheitsberaubung festnehmen, oder?

  22. Mir fehlt auch der Hinweis auf Satire!

    Ich glaube ich habe noch nie soviel Mitleid mit einen Asylbewerber gehabt… 🙁

    Die werden ja förmlich dazu gezwungen uns umzubringen….

    Wie war das mit der Reisefreiheit… ???

  23. Der kann doch nicht durch seine Heimkehr unsere Integrationsindustrie schädigen!

    Man stelle sich vor, der findet Nachahmer…

  24. #32 Icetrucker66 (15. Mai 2011 19:01)

    # 24

    zuerst muss doch der Respekt von den “Besuchern” kommen…

    Du musst eindeutig noch an deiner „Willkommenskultur“ arbeiten! 😉

    ich würde mir solche Dumm-Dödel niemals in mein Haus einladen, geschweige denn für solche Abzocker noch mein Geld ausgeben….

    Keine Sorge, das übernimmt „Berlin bzw. Brüssel“, für dich.
    Finanziert durch/mit auch deinem Steuergeld! 😆

  25. Der Vergleich mit E.T. ist unangemessen. Erstens hätte E.T. niemals so einen Scheiss gemacht. Und zweitens hatte er gute Freunde, die nach seinem Anruf vorbeikamen und ihn heimholten.

  26. Der Mann hat hierzubleiben und unser Asylbewerbergeld zu nehmen, klar?
    ——————————————-
    Um ihn hierzubehalten könnten sie ihm anbieten,das Mami,Papi,Bruder,Schwester auch Asyl bekommt!

  27. Äthiopien/Dubai: Die Hölle für Mädchen

    Sie träumen vom besseren Leben, möchten ihre Familien im armen Äthiopien unterstützen, sie fahren zum Geldverdienen ins reiche Dubai und landen in der Hölle. Was sie als Hausmädchen erleben, das ist pure Sklaverei. Ausgebeutet, misshandelt, rechtlos: Wir folgen der Spur der Sklavenmädchen.
    Nicht nur Äthoperinnen betrifft es, auch Mädchen von den Philippinen und sonstwo, nicht nur die reichen Mohammedaner in Dubai schlagen ihre Sklavinnen mit Stromkabeln, sondern auch in den anderen Emiraten. Und unsere Qualitätsmedien berichten mit nassen Hosen von den Superhotels am Golf.

    Die ARD kennt die Wahrheit, das ZDF kennt sie, der SPIEGEL, die Süddeutsche, und wie sie alle heißen.

    Aber sie machen krampfhaft die Augen zu, weil ihnen ihre 5.000 Euro im Monat wichtiger sind.

  28. #43 Jochen10 (15. Mai 2011 19:24)

    Weltspiegel jetzt
    Dubai : Die Hölle für Mädchen

    Hab es gesehen. Realität in allen islamischen Ländern.

  29. @ #43 Jochen10

    Weltspiegel jetzt
    Dubai : Die Hölle für Mädchen

    Du hast es vor mir gesehen. – Ich habe dich und einen anderen Foristen (Wolfgang) vor ein paar Wochen mal sehr scharf angefahren und später erkannt, dass ich euch verkannt hatte. Ich entschuldige mich jetzt dafür und hoffe, dass ihr das annehmt!

  30. Man sollte ihm mitteilen, daß er selbst dann nicht nach Hause dürfte, wenn er einen Rentner in einem U-Bahnhof ins Koma prügeln würde.
    Dann wäre er sich, ob seiner ausweglosen Situation, final im Klaren ! Armer Kerl !

  31. #47 Fensterzu

    Nicht nur Äthoperinnen betrifft es, auch Mädchen von den Philippinen und sonstwo, nicht nur die reichen Mohammedaner in Dubai schlagen ihre Sklavinnen mit Stromkabeln, sondern auch in den anderen Emiraten.

    Diese lieben Islami mit ihrer herzlichen Kultur sind nicht anderes als durch und durch verrottete bösartige Wesen.
    Ich hoffe der Beitrag wird hier thematisiert um wieder mal zu sehen welch ein widerlicher Abschaum das ist.

  32. “Da es keine rechtliche Handhabe zur weiteren Festnahme oder Ingewahrsamnahme des Mannes gab, ihn auch schon gar nicht seinem Wunsch entsprechend nach Marokko abschieben konnte, wurden auch die Vorraussetzungen für eine Einweisung geprüft”

    Der Mann beraubt eine Frau, zerstört kurz darauf zwei Fahrräder die ihm nicht gehören und beschädigt anschließend noch mehrere Autos. Und dafür gibt es im Gutmenschenland keine rechtliche Handhabe?! Stattdessen prüft man, natürlich ebenfalls ergebnislos, ob man ihn in die Klappsmühle sperren soll. Wieder ein Fall von geistiger Verwirrtheit, wie sie in letzter Zeit so oft vorkommt?
    Man fragt sich, wer hier eigentlich geistig verwirrt ist. Mir fallen da spontan 598 Personen mit Regelarbeitsstelle Berlin ein.

  33. #49 Fensterzu
    Ich weiss, die Entschuldigung ist akzeptiert.
    Ich bin es gewohnt angegriffen zu werden. Hier kommt das von meiner prinzipiell liberalen Haltung. Liberal aber nur in Form eines selbstbestimmten Lebens. Wird unter dem Deckmantel anderen derart schwer damit geschadet, wie hier im Report gezeigt, legt bei mir sofoert ein Schalter um und ich unternehme große Anstrengungen um diese Bastarde zur Strecke zu bringen.
    Zur Hölle sollen die samt ihrer abartigen Länder fahren.
    Deren schmierige Wasserträger hier im Westen muss man scharf attackieren.

  34. #11 Mueslibruder (15. Mai 2011 18:21)

    Wir brauchen wieder eine Mauer, damit diese Fachkräfte im Land bleiben und unsere Wirtschaft ankurbeln!

    Richtig ! Aber bitte ein paar Meter höher als die Alte.

  35. @PI
    Macht doch mal nen Thread auf, in dem wir nur die gängigsten Gutmenschenargumente sammeln und
    durch Argumente widerlegen.

    Ich bin manchmal so sprachlos.
    Vielleicht haben die anderen ja doch recht?
    Das Argument z. B.:
    „Wir müssen ein paar Flüchtlinge aufnehmen, weil
    wir als 1. Welt den Menschen die Lebensgrundlage in der 3. Welt durch Ausbeutung entziehen.
    Deshalb müssen wir das wiedergutmachen an ein
    paar Leuten. Sie haben es bis hierher geschafft
    und sie wollen uns kein Geld kosten. Sie wollen
    nur ihre verdiente Lebensgrundlage.“

    Oder das:
    Der Islam hat so wunderbare wissenschaftliche Fortschritte gebracht. Das war nämlich das goldene Zeitalter des Islam.

  36. aaaaaaaawwww das arme kind!
    ist er nicht herzig?! mit welch energie er versucht alles zu tun um nachhause zu kommen?!
    *kicher*

  37. Wunder von Marxloh

    Die Polizei meldet:

    Sechzehnjährige nach Überfall verletzt
    15.05.2011, 07:27 | Duisburg-Neudorf
    Handy geraubt

    Am Samstag, den 14.05.11, gegen 23:00 Uhr wurde einer 16-jährigen Geschädigten auf der Kammerstrasse in Duisburg-Neudorf ihr Handy und ein ipod entrissen. Das Opfer leistete heftige Gegenwehr, worauf sie von der jugendlichen Täterin geschlagen und gebissen wurde. Bei dem anschließenden Gerangel gelang es der Geschädigten den zuvor entwendeten MP 3 – Player zurück zu erlangen, bevor die Täterin mit dem Handy in Richtung des Ludgeri-Platzes flüchtete. Die Täterin wurde wie folgt beschrieben:
    Südländerin, 16 – 19 Jahre alt, korpulent, ca. 170 cm groß, schulterlanges Haar mit orange oder rot gefärbtem Pony, bekleidet mit einer Jogginghose und einem schwarzen T-Shirt.Die Geschädigte erlitt leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt wurden. Hinweise nimmt die Polizei Duisburg unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

    Polizeipräsidium Duisburg
    Führungs- und Lagedienst
    Leitstelle
    Düsseldorfer Straße 161-163
    47053 Duisburg
    E-Mail:leitstelle.duisburg@polizei.nrw.de
    Internet:www.polizei-duisburg.de

  38. #50 Schwarzbaer (15. Mai 2011 19:54)
    #53 status quo ante (15. Mai 2011 20:07)

    In Marokko würde man wegen solcher Taten vielleicht aus dem Land gewiesen, aber nicht aus Deutschland.
    Er wird aber auch noch klüger ……., ein paar Opfer später.

  39. Die deutsche Sozialindustrie lässt niemand mehr gehen, der sich einmal in ihren Klauen befindet. Die ganzen deutschen Soziopäds schaffen sich doch nicht die Arbeit ab, die sind doch nicht blöd. Die produzieren sich einfach immer neue. Die einheimische Arbeiterschaft will nicht mehr Mündel sein, also schleppt man eben Marokkaner ins Land.
    Der deutsche Michel bezahlt es ja.

    Oder mit den Worten von Trittin:
    Schengen ist das Fundament für die europäische Flüchtlingspolitik!
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/idw_dlf/1452535/

  40. #59 muezzina (15. Mai 2011 20:19)
    Der Presseclub heute war wohl auch so eine Veranstaltung. Ich konnte nur die ersten Minuten hören, aber bis auf Josef Joffe hatte alle anderen Gäste (darunter sogar eine Handelsblattjournalisten) die Ansicht, dass Deutschland in jedem Fall weiter Griechenland aushalten soll und die paar Flüchtlinge doch locker aufnehmen kann und sollte (Alfred Grosser).
    Wird nachher um 0.00 h auf WDR 5 wiederholt….

  41. #59 muezzina (15. Mai 2011 20:19)

    Nun ja, das mit Afrika, stimmt schon. Europa mischt sich wirklich so weit in die dortige Wirtschaft ein, daß die Menschen dort ihre eigenen Waren nicht losbringen, weil die Waren aus Europa billiger sind.
    Habe allerdings keine Quellen gesammelt.

    Das mit der islamischen Wissenschaft ist allerdings eine abgrundtiefe Lüge. Alles was der Islam sein Eigen nennt, wurde aus anderen Kulturen geklaut, bestenfalls den eigenen Bedürfnissen angepaßt.

  42. Da es ihm aus irgendwelchen Gründen in Marokko besser gefällt als bei uns, darf er auf gar keinen Fall nach Marokko zurückkehren. Sonst hält er womöglich mit seiner sonderbaren Abneigung gegen Sozialhilfe, AOK-Karte und Narrenfreiheit für Straftäter andere Marokkaner davon ab, bei uns Asyl zu begehren. Dies jedoch wäre fatal. Wo wir doch auf kein Talent verzichten können!

  43. @ Wintersonne (15. Mai 2011 20:13)

    Schön zu erfahren, daß es sich bei dem Täter um einen Algerier handelt. In meiner (angeblich konservativen) Tageszeitung war wieder einmal nur die politisch korrekte dpa-Fassung vom „29-jährigen“ zu lesen.
    Muß man jetzt vor der NZ Respekt haben?

  44. Tja, warum soll es dem armen Kerl anders gegen als uns Autochthonen?
    Wer einmal in Fänge des integrativen Komplexes geraten ist, der darf erst wieder aus der Tretmühle raus, wenn die Integrationsfacharbeiter genug am lebenden Objekt herumexperimentiert und die Verdienstmöglichkeiten ausgeschöpft haben.

    Da darf er sich mal schnell ein anderes Verhalten zulegen.
    Ich empfehle eine Konversion zum Christentum oder den Beitritt in eine national-konservative, demokratische Bürgerrechtspartei.

    DAS wäre ein Ausweisungsgrund, das übliche Verhalten, das Begehen von Verbrechen und die Verweigerung der Integration stachelt den migrationspolitischen Komplex nur zu umfangreicheren Bemühungen an.

  45. #59 muezzina

    Der Mythos, dass wir unsere Kultur den Arabern verdanken, ist schon oft widerlegt worden. Bei zoelibat.blogspot.com findest Du viel zu dem Thema, zum Beispiel

    http://zoelibat.blogspot.com/2009/08/islamisches-spanien.html

    Meine Einschätzung nach Lektüre dieser Artikel: In der „Blütezeit des Islam“ hat dieser sich das Wissen der eroberten Völker angeeignet und eine Zeitlang gepflegt (immerhin – besser als die sonst im Islam normale Bildungsfeindlichkeit!). Für Europa spielen die Araber aber nur die Rolle eines Transmissionsriemens, sie haben den Europäern das europäische Wissen der Antike, von dem der Westen zeitweise abgeschnitten war, nur wiedergebracht. Die Bedeutung, die sie dabei für das Abendland hatten, wird heute aus politischen Gründen (-> Eurabien) masslos übertrieben.

    Was die Ausbeutung der Drittweltländer angeht: So wie Du die Frage formulierst, spürst Du ja selbst schon, dass in dem Argument der Wurm sein muss! 🙂 Welche Logik hat es, irgendwelche Immigranten, die es nach Europa gespült hat, als „Wiedergutmachung“ für ein angebliches Unrecht, das wir der Dritten Welt angetan haben oder sogar noch tun, zu entschädigen? Warum verdienen gerade diese Leute unsere Zuwendung? Das ist so, wie wenn ich Herrn Meier die Geldbörse stehle und sie zur Wiedergutmachung Herrn Müller schenke, (weil der zufällig gerade da herumsteht)…

    Ausserdem ist die ganze Ausbeutungsgeschichte ein aus dem Marxismus/Leninismus stammendes Narrativ, das zwar in unseren christlich geprägten Gesellschaften gut einfährt, da es mit unseren Werten wie Nächstenliebe, dem Verbot, andere zu richten usw. sehr gut zusammenpasst, mit der Wahrheit aber vermutlich nicht viel zu tun hat. Eine gründliche Demontage dieses Mythos fände ich auch nützlich…

  46. @ #53 Jochen10

    #49 Fensterzu
    Ich weiss, die Entschuldigung ist akzeptiert.

    Das freut mich jetzt zur Nacht hin, ich konnte deswegen trotzdem schlafen, aber vergessen kann ich sowas nicht. Egal wie wir denken oder glauben, wenn alles auf dem Spiel steht, sollten wir zusammenhalten. Gute Nacht!

  47. Gutmenschen sind wie kleine Kinder:

    Sie spielen ihr Lieblingsspielzeug, hier den „armen, benachteiligten Migranten“, gnadenlos kaputt.

  48. #7 muezzina (15. Mai 2011 18:14)

    Der kann doch so fliegen.

    Ryanair, Düsseldorf – Agadir, ab 17,99 Euro.

    Oder wo ist das Problem?

    Falls es am Geld liegt: Ich zahle den Rückflug gerne. Inklusive Bustransfer.

  49. #24 dido07 (15. Mai 2011 18:48)

    Der Bild-Artikel ist nicht schlecht, hier kommt linksgrüner Gutmenschenrassismus das Gutmenschen-Dilemma so richtig schön zur Geltung.

    Fazit: Eine Rolle wegen der Hautfarbe zu bekommen ist gut, keine Rolle wegen der Hautfarbe zu bekommen, ist hingegen schlecht.

    Blöd nur, wenn die Rolle einer Person wegen ihrer Haurfarbe angeboten wird, wird die Rolle damit einer anderen Person automatisch wegen ihrer Hautfarbe verweigert.

    Nu gilt es „nur noch“ zu klären, welche Hautfarbe man bevorzugen darf und welche man als Gutmensch benachteiligen will. 😈
    😆

Comments are closed.