Nach der demokratischen – naja – Absetzung von Mubarak war´s das dann aber wohl mit der neuen Demokratie in Kairo. Während bei den Demos gegen den bösen Diktator das Militär keine Waffen einsetzte, wird von den neuen Herren das Feuer wieder frei gegeben. Ansonsten herrschen in Kairo jetzt Zustände wie in Köln: Wenn für die falsche Meinung demonstriert wird, werden Kriminelle auf die Demonstranten losgelassen.

Die WELT berichtet:

Bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und gewalttätigen Sympathisanten der ägyptischen Militärführung sind in Kairo etwa 300 Menschen verletzt worden. Wie Teilnehmer berichteten, wollten einige Tausend Demonstranten vor das Verteidigungsministerium ziehen, um gegen die Politik des Militärrates zu protestieren. Dieser regiert seit dem Sturz von Präsident Husni Mubarak das Land. Auf dem Weg dorthin wurden sie aber von Soldaten mit Warnschüssen am Weitermarsch gehindert. Daraufhin stürzten sich von der Armee aufgehetzte Anwohner des Viertels und Kleinkriminelle mit Brandsätzen, Messern und Stöcken auf die Demonstranten.


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. „Ansonsten herrschen in Kairo jetzt Zustände wie in Köln:“

    Die Welt wächst zusammen, – komisch hab ich mir anders vorgestellt , mehr wie friede, freude, eierkuchen und so… 🙁

  2. Noch mehr Geld gegen Rechts wird´s schon richten. Dieses Zarte Pflänzchen muss gehegt werden.

  3. Für die Kölner Zustände ist der falsche Link wohl untergekommen. Das ist ja schon fast 3 Jahre her. Vor ein paar Wochen erst wurde ein Demonstrationssiedlung in Köln überfallen. Laut Zeitung befanden sich unter den Angreifern auch einige Rechtsextremisten.

    Die politische Gewalt geht von beiden Seiten aus.

  4. „…von der Armee aufgehetzte Anwohner und Kleinkriminelle…“ (so die WELT)

    Wie Mubarak es jahrzehntelang erfolgreich tat, versucht auch die Militärregierung eine Machtübernahme der Moslembrüder zu verhindern. Daß dabei gute Worte allein nicht mehr helfen, ist klar.

    Die WELT berichtet zu Gunsten derer, die für die Scharia grölen. Auch sie ist Opfer der „Frühlingsbotschaft“, die von der EU-Presse bejubelt wird.

  5. Dieselben „Qualitätsjournalisten“, die uns nun das Massaker von Oslo anhängen wollen, haben im Februar von der ach so „friedlichen Revolution“ in der arabischen Welt geschwärmt.

    Jeder PI-Blogger hätte eine realistischere Einschätzung geliefert (und Recht behalten!!).

    Gibt es eigentlich Qualitätsstandards für MSM-JournalistInnen?

  6. Die Überschrift passt auch hervorragend zu allen Demos oder Veranstaltungen von DF, PRO oder anderen Bewegungen hier in Deutschland …

  7. So sieht die viel beschworene „Friedens“bewegung der „Twitter-Generation“ aus?
    Wo sind jetzt die LKW-Ladung ZDF- ARD- usw Experten, die diesen „demokratischen Frühling“ in den höchsten Tönen lobten?

  8. Haben wir nicht von Golineh Attai (ARD-„Expertin“) ganz andere „Expertisen“ sehen und hören müssen (mal unter presseclub googeln)?
    Und der eher links-liberal-bürgerliche Sozialhistoriker Hans-Ulrich Wehler (Uni Bielefeld) hat schon 2002 in der taz freimütig bekannt:
    „Islam ist nicht integrierbar“
    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2002/09/10/a0132

  9. #9 Toytone (25. Jul 2011 23:42)

    Wir erleben ein letztes Aufbäumen der MSM-JournalistInnen vor dem Untergang der Auflage und der Einschaltquoten, daher giften sie nun gegen die Blogger….

  10. #10 johann (25. Jul 2011 23:43)

    Wehler wäre heute seinen Job los, ob an der Wilhelm-Heitmeyer-Universität im angeblichen Bielefeld oder an einer Bundeswehrhochschule.

    Ja, 2002, da ging das noch! 🙂

  11. #11 Eurabier

    Die reden sich offensichtlich in den Wahn und schießen sich damit ins aus. Wer wills chon dauernd dies Hetzkampagne gegen alles, was nicht links ist, noch hören.
    Und die Fakten sprechen für sich. Welcher freie Geist glaubt denen noch ihre Lobeshymnen auf den Islam?

  12. #11 Eurabier (25. Jul 2011 23:45)

    daher giften sie nun gegen die Blogger….

    Ja Bloggen ist wie ein ordentliches Auto sich selbst zusammenzubauen, die haben derweil noch nicht mal die erfindung des rades gemacht!!

  13. @ #11 Eurabier (25. Jul 2011 23:45)

    Für die Woche nach dem 01.08.2011 decke ich mich vorsorglich mit Put-Optionen auf DAX ein. 😉

  14. der Ägyptische Frühling ist zum Herbst geworden….

    Demokratie sieht anders aus…. und friedliche Demonstranten, die Brandbomben werfen und Eisenstangen dabei haben auch….

  15. Die Allahkratie frisst ihre ersten Moslems….

    Wer wird hier zum Schuldigen ernannt?

    Wir, weil sie bei uns gesehen haben wie gut man in einer Demokratie leben konnte?

    Die, weil sie die Demokratie haben wollten?

    Der Islam, weil der Islam die Demokratie unmöglich macht?

    Oder doch die, weil sie den demokratieverhindernden Islam behalten wollen?

  16. Der Report Bericht war ja noch schlimmer als ich gedacht habe….
    „Zitat“: Experten kommen zu Wort:Innenexperte Edathy (habe den noch nie im Bundestag gesehen), ein Islamwissenschaftler (was macht der den ganzen Tag??), und eine „Grüne“, die niemand kennt…
    und die alle drei nur Schwachsinn gelabert haben…

    Zu der Sendung gibt es doch Hoffentlich einen Bericht morgen, oder??

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  17. @ #16 Toytone (25. Jul 2011 23:50)

    Wenn am 02.08.2011 die USA-Zahlungsunfähigkeit bekannt wird, dann wird es ein Tsunami an den Finanzmärkten geben.

  18. #26 elohi_23 (26. Jul 2011 00:01)

    Naja, dann wird sich wohl hierzulande auch keiner mehr die GEZ-Gebühren leisten können, arme Monika Piels, die schönen 300.000 Euro pro Jahr einfach futsch….

  19. #12 Eurabier (25. Jul 2011 23:47)
    ja, allerdings.
    Im RTL-nachtjournal, das bekanntermaßen Bertelsmann-hörig und SPD-nah ist, leitet die Moderatorin gerade „Norwegen“ ein: Anschlag auf das liberale Norwegen, das Einwanderer aufnimmt……..
    alles klar.

    Es wäre mal eine Art synoptische Übersicht wert, wie stark sich spätestens seit 2001 die politisch korrekte Sicht auf den Islam geändert hat, und zwar in totaler Negierung der Realität.

  20. @ #28 Eurabier (26. Jul 2011 00:04)

    Die Chancen dazu stehen gar nicht so schlecht. 😉

  21. So, jetzt bestelle ich mir endlich Helmut Schmidts „Außer Dienst“ (55 gebraucht bei amazon für 4,90):

    „Wer die Zahl der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.“ (Helmut Schmidt, „Außer Dienst, S. 238, 2008).

    Pressestimmen
    „In diesem Sammelsurium von Gedanken und Erinnerungen teilt Schmidt nicht immer stringente, aber niemals belanglose Einsichten mit, die der Weisheit recht nahe kommen.“ (ARD Druckfrisch )

    „So ist ein sehr persönliches Buch entstanden, von dem man wohl sagen darf: Es ist das Vermächtnis des Helmut Schmidt.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung )

    „Wer dieses eigenwillige, aber kurzweilige sämtliche „Weltprobleme“ behandelnde Buch gelesen hat erkennt: Leistungsethik kann auch sympatisch sein. Noch so ein Buch von Schmidt, und ich fange wieder mit dem Rauchen an.“ (Dennis Scheck, Der Tagesspiegel )

  22. 11. September 2011

    Die Innenministerkonferenz stellt eine neue Initiative gegen rechte Hetze im Netz vor:

    ErkennungsDienstliche Abfrage Thematisch Heikler Internetseiten (EDATHI)…..

  23. http://www.welt.de/politik/deutschland/article13506762/Neonazis-verhoehnen-die-norwegischen-Attentat-Opfer.html
    Die Beleidigungen beziehen sich auf AM.

    PI wird auch genannt.

    Der deutsche Polit-Blog Politically Incorrect (PI) geht auf die Vorwürfe offen ein: Was Breivik schreibe, „sind großenteils Dinge, die auch in diesem Forum stehen könnten“, heißt es in einem Beitrag auf der Seite, die vom Verfassungsschutz nicht als rechtsradikal eingestuft wird, da sie pro-israelisch und pro-amerikanisch sei. PI zählt täglich mehr als 30.000 Besucher und gehört damit zu den gewichtigen politischen Blogs in Deutschland. In Breiviks Manifest wird die Seite an einer Stelle verlinkt.

    „Spiel der Beschuldigungen“ habe begonnen

    Für die Blogger von PI ist das Attentat „eine konservative Katastrophe“. Nicht nur der Anschlag selbst, den sie klar verurteilen, sondern auch die mögliche Auswirkung auf ihr politisches Lager. „Denn Anders Breivik“, heißt es in einer Stellungnahme von PI, „hat den Verfechtern der multikulturellen Gesellschaft ein schweres Geschütz geliefert, das zukünftig gegen jeden Kritiker zum Einsatz kommen wird, ganz gleich, ob die Kritik berechtigt ist und woran und warum sie geäußert wird.“

  24. Nachtrag #38 HomerJaySimpson
    Ich muss sagen da ist die Welt ja noch vernünftigerweise neutral geblieben, was die islamkritischen Blogs angeht, bis auf in Hinsicht auf Altermedia, was auch absolut gerechtfertigt ist.
    Aber nur so am Rande heißt es nicht das Blog ? Das ja wieder was für Kevil, der ärgert sich immer wnen das einer falsch schreibt. Habs auch immer falsch geschrieben 🙂

  25. Nachtrag #38 HomerJaySimpson
    Ich muss sagen da ist die Welt ja noch vernünftigerweise neutral geblieben, was die islamkritischen Blogs angeht, bis auf in Hinsicht auf AM, was auch absolut gerechtfertigt ist.
    Aber nur so am Rande heißt es nicht das Blog ? Das ja wieder was für Kewil, der ärgert sich immer wnen das einer falsch schreibt. Habs auch immer falsch geschrieben 🙂

  26. Gerade im Deutschlandradio Kultur läuft auch eine Sendung mit Höreranrufen. Eine greise Gutmenschin schimpft auf PI, dass man hier die Tat in Norwegen gutheiße…. Erfreulich ist das engagierte statement eines ehemals überzeugten Linken, der auf die judenfeindliche Stimmung durch arabische Migranten in Oslo hinweist und Wilders verteidigt…….

  27. jetzt stellt die Moderatorin die Frage, ob „solche foren“ (gemeint ist PI) überwacht bzw. verboten werden sollten…..

  28. Liebe Kommentatoren, es geht hier um Ägypten..Islamische Demokratie und salafistische Freiheit sehen so aus: Die Moslembruderschaft bekommt Geld von den Saudis damit sie sich den Betrug bei den Wahlen leisten kann…Danach beschließen sie zusammen mit den Salafisten die äygptische Verfassung…Diese wird die Vernichtung Israels beinhalten und die islamische Freiheit im Sinne der Scharia festschreiben. Dieses Konzept gefällt dem Obama so gut, dass er nochmals Geld an die Moslembruderschaft zahlt, um sie zu unterstützen. Merkel hingegen unterstützt grundsätzlich nur Saudi-Arabien und nicht Obama. Sie gibt den Saudis 200 Panzer, damit die Saudis diese an das äygptische Militär als Geschenk weitergeben. Damit überfährt das ägyptische Militär die Demonstranten, unterstützt die Moslembruderschaft und garantiert ihr den Wahlsieg. Im Gegenzug vergessen die Moslembrüder, Mubarak und die korrupte Generalität vorm Gericht zu stellen. Was wird aus Israel??

  29. #43 King of Egypt (26. Jul 2011 01:37)
    ja, du hast recht…….

    Für Ägypten bin ich total pessimistisch. Niemals wird sich dort eine nur annähernd demokratische Gesellschaftsordnung etablieren können. Wenn ich den seriösen Berichten z. B. aus der FAZ trauen darf, ist die Scharia in jedem Fall Grundlage einer wie auch immer gearteten Verfassung und der weiteren rechtlichen Bestimmungen. In dieser Hinsicht wird sich gar nicht viel verändern.
    Ob der Konflikt mit Israel dann militärisch ausgetragen wird, ist nur noch eine Frage des jeweiligen politischen Führers.

  30. @ Johann, war natürlich wieder der Knaller auf Deutschlandradio Kultur, vor allem der Typ der anrief und direkt Breinik und Bush für Kreuzritter hielt. Wie kann man den Haken zu Bush schlagen 😕 gottogott …

    Ja der Artikel von Manfred “Migrationsland 2011? – wie Stiftungen Politik machen, ist mal wieder hervorragend recherchiert, aber genauso deprimierend und erschreckend.

  31. Ob der Konflikt mit Israel dann militärisch ausgetragen wird, ist nur noch eine Frage des jeweiligen politischen Führers.

    Das werden die eben nicht tun, denn eines wissen „die“ ganz genau.
    Wenn Israel militärisch untergeht gehen die mit denn was war seit 1973 in Sachen Krieg mit Israel nicht viel (ichj meine jetzt den „klassischen“ Krieg und nicht Terror selbst 1991 als Saddam seine Scuts abfeurte, wusste der genau eine einzige nichtkonventionelle und der „Pilz“ wäre dagewesen.

  32. #25 Lindener (26. Jul 2011 00:00)
    Der Report Bericht war ja noch schlimmer als ich gedacht habe….
    “Zitat”: Experten kommen zu Wort:Innenexperte Edathy

    Edathy hat schon mehrfach versucht , PI in Misskredit zu bringen

    Rohe ist ein Glühender Verfechter der Sharia
    Mathias Rohe –de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Rohe – Necla Kelek warf Rohe vor, er wolle islamische Rechtsauffassungen über die Hintertür des Methodenstreits in deutsches Recht implantieren

  33. Ich glaube, die folgende Meldung passt prima zum Thema:

    Eins, zwei, Multikulti-Polizei

    Gute Polizisten sollen sie werden und zugleich Vorbilder – die Berliner Polizei sucht gezielt nach Mitarbeitern aus Einwandererfamilien. Und hat erste Erfolge: Spezialkurse machen junge Bewerber mit türkischen oder arabischen Wurzeln fit für den öffentlichen Dienst. Orçun
    […]
    Nach Wunsch von Carola Bluhm (Linke), Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, soll 2013 jeder vierte Mitarbeiter im öffentlichen Dienst einen Migrationshintergrund haben – ohne explizite Quote. Es klingt nach einem leichten Ziel in Berlin, wo laut Bluhm 180 Nationen vertreten sind. Wie anspruchsvoll das Ziel ist, versteht man, wenn man weiß, dass selbst Orçun Pamuk, der vielleicht beste Bewerber mit Migrationshintergrund bei der Berliner Polizei, drei Anläufe brauchte, um eine Ausbildungsstelle zu bekommen. Dass er es nun geschafft hat, verdankt er vor allem einem siebenmonatigen Vorbereitungskurs am Bildungswerk Kreuzberg (BWK).
    […]
    Als die Absolventen des Kurses verabschiedet wurden, kam Senatorin Bluhm im Sommerkleid und lobte die jungen Männer und Frauen als „Träger der Veränderung“. Die Möglichkeit und die Bereitschaft, sich in der Gesellschaft einzubringen, sieht sie als Voraussetzung für eine „prosperierende, friedliche und gerechte Entwicklung“ der Hauptstadt. Bluhm forderte die Absolventen auf, ihre Erfahrungen aus dem Bildungswerk weiterzutragen – „erzählen Sie es Ihren Communities, Ihren Gangs“.
    […]

    http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/0,1518,776404,00.html

    Das ist reiner Rassismus:
    Türken und Araber werden bevorzugt und mit Spezialangeboten überhäuft, nur weil sie UNDEUTSCH sind!

    Welcher Deutsche bekommt solche Spezialkurse?
    Welcher Deutsche bekommt 3 Chancen?
    Und wieso sollen die Türken und Araber über 25% des Berliner Staatsapparates stellen, wenn sie bevölkerungstechnisch nur 10% der Einwohner ausmachen? Wieso diese Über-Repräsentiertheit?
    Grund: Rassismus

  34. Der Jasminduft, Kennzeichen der arabischen „Demokratie“, zieht im arabischen Gürtel immer weitere Kreise.
    Demonstranten der mohammedanischen „Reformkräfte“, in Jordanien randalieren und verbrennen amerikanische Flaggen.

    JORDAN: „DEMOCRACY“ PROTESTERS BURN AMERICAN FLAG, SHOUT „AMERICA IS HEAD OF THE SNAKE“

    „Still more fetid blossoms from the inglorious Arab Spring. Uh, I told you so — from the very first „Allahu akbar“ I warned that Islamic supremacists would seize power and destroy any possibility of actual pro-Western or democratic reforms. See my article in the American Thinker in May: „Mainstream Media’s Mea Culpa: Arab Spring or Nuclear Winter?“

    „JORDAN: REFORM PROTESTERS BURN AMERICAN FLAG ANSAmed, July 22 (hat tip Religion of Peace)…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/07/jordan-democracy-protesters-burn-american-flag-shout-america-is-head-of-the-snake.html

  35. Ich glaub´, ich steh´ im Wald…

    Ägypten bleibt ein Steinzeitland…
    Es können weiterhin Faustkeile für Ägypten gesammelt werden.

    Ich reise nicht nach Ägypten!

Comments are closed.