Der Berlin-Wahlkampf der Grünen läuft nicht gerade so, wie es sich die Ökos um Renate Künast vorstellen. Der „Currywurst-Skandal“, über den PI bereits frühzeitig berichtete, machte mittlerweile in den Mainstreammedien die Runde. Aber auch sonst geht nicht viel. Den Grünen fehlt ein Thema. Kein Bahnhof, kein Super-Gau – und nicht mal für einen Protest gegen den neuen Flughafen lassen sich die Berliner begeistern.

„Özcan Mutlus Currywurst-Dilemma ist symptomatisch für Künasts Wahlkampf gegen Wowereit“, stellt Joachim Fahrun in einem aktuellen Welt-Online Artikel fest. Tatsächlich passt das, was der türkischstämmige Grünenpolitiker nach seinem Gerangel mit einem ebenfalls türkischstämmigen Imbiss-Betreiber von sich gegeben hat, so wenig in die Ideologie der Grünen, wie Sarrazins Buch in die Denkwelt der SPD-Führung:

Mutlu ist entsetzt über die Intoleranz der jungen Muslime, die er für die Eskalation des Streites über die Wurst verantwortlich macht. „Ich kämpfe seit 20 Jahren für die Gleichberechtigung aller Religionen und Kulturen in diesem Land, und nun soll ich mir von Halbstarken sagen lassen, was ich wann essen darf“, ärgerte sich Mutlu, der seit elf Jahren im Berliner Landesparlament sitzt und dort als bildungspolitischer Sprecher der Grünen eine gewisse Prominenz erlangt hat. Jetzt fragt sich der Kreuzberger, ob sich der ganze Einsatz für Integration eigentlich gelohnt hat.

Das klingt beinahe wie ein Bruch mit der obersten Doktrin der Grünen: dass Multikulti nämlich super ist. Und wenn überhaupt, dann sind es die unsensiblen Deutschen, die das Zusammenleben in der friedlichen Vielfaltsgesellschaft stören.

Überhaupt entwickelt sich Mutlu zum Problem für Künast. Jüngst sorgte er für Schlagzeilen, da er im Immeobiliengeschäft recht umtriebig war, und zwar stets im Interesse diverser „Landsleute“ aus der Türkei:

So kontaktierte er für einen befreundeten Makler den milliardenschweren Medienunternehmer Aydin Dogan, der aus seinem Nachbardorf stammt und den er seit vielen Jahren kennt, um ihm ein Paket aus sechs deutschen Kempinski-Hotels für 380 Millionen Euro zum Kauf anzubieten. Der Deal kam nicht zustande, aber die SPD argwöhnt, Mutlu habe eine bezahlte Nebentätigkeit verschwiegen. Mutlu sagt, er habe nie eine Provision verlangt. Nach der Sommerpause muss sich der Grüne vor dem Parlamentspräsident Walter Momper (SPD) rechtfertigen.

Und auch der renommierten Istanbuler Bahcesehir Universität half Mutlu, in Berlin leer stehende Schulgebäude zu suchen, um dort eine Dependance und ein Internationales Gymnasium aufzubauen. Auch hier sei es nicht um Geld gegangen, sondern um seine Funktion als Bildungspolitiker. „Ich finde es gut, wenn solche Bildungsträger von sekularen Türken hier internationale Schulen oder Universitäten gründen wollen“, beteuerte Mutlu.

Doch das ist längst nicht Künasts einzige Sorge. Erst schockte sie die Wähler mit der Forderung, Tempo 30 flächendeckend einzuführen, dann machte sie sich zum medialen Gespött, indem sie den Bürgern der Bundeshauptstadt vorschlag, der neue Flughafen solle doch lieber ein Regionalflugplatz werden, anstatt eines internatonalen Drehkreuzes. Einen weiteren Fehltritt leistete sich ihr Wahlkampfmanager:

Ausgerechnet beim Hoffest des Regierenden Bürgermeisters Wowereit betrank sich der Kollege so dermaßen, dass er anschließend in seinem Auto an einer Ampel einschlief und zu allem Überfluss auch noch Widerstand gegen Polizisten leistete.

Also besteht durchaus Hoffnung, dass an den Berlinern der Kelch einer grünen Oberbürgermeisterin vorbei geht. Es sei denn, die Weltgeschichte liefert wieder irgendein Ereignis, dass sich für grüne Machtgelüste ausschlachten lässt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

78 KOMMENTARE

  1. Wie sagte ein Kioskbesitzer hier in Duisburg: „Wie kann man nur so blöd sein, und GRÜNE wählen?“

  2. ….und nun soll ich mir von Halbstarken sagen lassen, was ich wann essen darf“

    Herzlich willkommen in meiner Welt Herr Mutlu…
    Das selbe soll ich mir ständig von Ökos , Doppelnamenzicken , Alibimigranten ohne jede Kompetenz und anderen Realitätsverweigerern sagen lassen.
    Da zu noch was ich zu denken , zu wählen , welchen Strom ich durch meine Glühlampe laufen lassen , ob ich überhaupt Glühlampen benutzen darf , wie schnell ich fahren soll , auf welcher Strassenseite gehen um keine „Migranten“ zu provozieren ect.. ect.. ect..
    Willkommen in der Welt des selbstgerecht moralisch erhobenen Zeigefingers. Jetzt wissen sie wie Sch… sich das anfühlt und warum es Menschen gibt die oben genannte Gruppe nicht haben will …

  3. Das Thema Atomausstieg wurde weggemerkelt. Davon lebten die Grünen bisher. Nun ist auch dieses Bissschen Substanz für die Ökodiktatoren nicht mehr nutzbar und ein vergleichbares Thema, mit dem man den Bürger verängstigen kann, fehlt. Selbst ein GAU würde ihnen nichts mehr nützen.
    Die Auslandseinsätzen unserer Bundis haben sie selbst noch als Regierungspartei veranlasst. Auch dagegen können sie jetzt nicht sein.
    Fast könnten einem die Grünene leid tun, aber nur fast.

  4. So schnell kommt die Lächerlichkeit beim Stammwähler nicht durch. Das nennen die dann eben einfach menschlich, ach, wie sympathisch.
    Grün… es gibt so viele Dinge, die sie in einem schlechten Licht da stehen lassen. Am schnellsten kam mir gerade der Wahlspruch für Berlin in den Sinn. Das Nicki für stramme 45 DM. Voll grün.

    Eine Stadt für Köfte und Klopse

  5. Herr Mutlu scheint sich zu „integrieren“: Alkohol, Currywurst…

    Das geht ja mal gar nicht.

  6. Es ist doch immer dass gleiche: Scheidungskinder und Kinder mit schwerer Kindheit treten meist als „Sozialromantiker“ auf. Sie wollen den Leuten dass vermitteln, was sie selbst nicht bekommen haben und suchen die Schuld beim Staat oder laufen als langhaarige Gutsmenschen durch die Gegend.
    Die Herren der lokalen Zeitungsredakion sitzen in ihren Reihenhäusern, Tochter Claudia geht auf Gymnsium und sonst ist deren Welt in Ordnung. Den Rest nehmen sie als „Randgruppe“ war oder wurden aufgrund ihrer Kindheit so indoktriniert, dass Sie nur noch mit dem linken Auge alles wahrnehmen. Ich erlebe tagtäglich im Bus, auf der Straße oder im Kino, wie „verängstigt“ der Deutsche ist. Unsere Facharbeiter aus dem Orient benehmen sich teilweise wie Völker, die vor tausenden von Jahren in Düsseldorf noch heute in Museen zu bestaunen sind. Aber was macht der Deutsche: Wegschauen. Geht es aber darum, in der Metzgerei der erste zu sein, dann lässt der Deutsche nichts anbrennen. Es geht ja schließlich um seinen Schweinenacken 🙂

  7. #2 DK24 (10. Aug 2011 16:44)
    Der Grund für die Wahlerfolge der GRÜNEN ist eigentlich, dass der Michel erkannt hat, das er etwas „anderes“ wählen muss, als das bisherige.

    Durch die Berieselung der MSN erkennt er natürlich nicht, dass das, was er jetzt wählt -die GRÜNEN- das ganz (!) Alte ist, das viele nur aus Büchern kennen.

    Der Erfolg der Grünen ist das Desinteresse der Deutschen an Geschichte. Dies, obwohl dieses Land nur aus Geschichte besteht. Man könnte sich in alleine der „Bibliothek“ der Eltern all das aneignen, was man braucht, um Immun zu werden, gegen Faschismus und Kommunismus.

    Wobei beide Ideologien Schnittmengen haben, die schon nahe an der Vereinigungsmenge sind!

  8. Jetzt fragt sich der Kreuzberger, ob sich der ganze Einsatz für Integration eigentlich gelohnt hat.

    Wenn Mutlu dann noch Nachrichten sieht, wo mal keine autochtonen Briten ihre Städte in Schutt und Asche legen, dann könnte sein Lebenswerk durchaus gescheitert sein.

    In seinem erlernten Beruf als Telekommunikationsingenieur hätte er sicher die letzten 20 Jahre mehr sinnvolle Dinge tun können.

    Daher: Grünenkarrieren können mutlos machen, Herr Mutlu!

  9. Es scheinen bei Wahlen nur die letzten 4 bis 5 Wochen vor der Wahl zu entscheiden: Wer schafft es, ein hyperventilierendes emotional bewegendes aktuelles Thema zu seinen Gunsten zu besetzen?

    Die Bilanz der Regierungsjahre scheint dagegen nicht so viel Gewicht zu haben.

    Von daher ist auch in Berlin noch manches möglich.

    Die FREIHEIT – statt Londoner Zukunft für Berlin.

  10. #6 fraktur (10. Aug 2011 16:49)

    Das Thema Atomausstieg wurde weggemerkelt. Davon lebten die Grünen bisher. Nun ist auch dieses Bissschen Substanz für die Ökodiktatoren nicht mehr nutzbar und ein vergleichbares Thema, mit dem man den Bürger verängstigen kann, fehlt. Selbst ein GAU würde ihnen nichts mehr nützen.

    Korrekt!

    Und die LinksgrünInnen spüren, dass sie mit Multkulti auch nicht mehr so punkten können, besonders nach Sarrazin und nun auch London.

    Ein Indikator: Letztes Jahr gratulierten die LinksgrünInnen auf ihrer Homepage noch den Mohammedaner_innen zum „Fasten“monat, diesmal aber nicht. Haben die LinksgrünInnen Angst, für die Verwerfungen des Multikulturalismus verantwortlich gemacht zu werden?

  11. Starke Unterstützung finden die Grünen bei Abgeordnetenwatch!
    Problembehaftete, bzw. entlarvende Fragen, weden dort nicht freigeschaltet, oder mit Verweis auf den „Moderatoren Codex“ abgelehnt.
    Die erkennen dann einfach keine Fragen, obwohl am Satzende ein Fragezeichen steht!

  12. Die Grünen sind einfach so erbärmlich und lächerlich. Nur noch erbärmlicher sind die Idioten, die ihr Kreuz bei diesem verräterischen, in die eigene Tasche wirtschaftenden Haufen machen.

  13. 1/2 OT
    Berlin

    Guckt mal hier, die spinnen doch !

    Die Antifa will vor der Britischen Botschaft einen Aufstand anzetteln!

    11.August: It’s right 2 rebell – Solidarität mit den aufständischen Jugendlichen in England

    KUNDGEBUNG | DONNERSTAG | 11.AUGUST | 15 UHR | BRITISCHE BOTSCHAFT | WILHELMSTRAßE 70

    http://arab.blogsport.de/

  14. Bei dem Namen Mutlu muss ich irgendwie an das Necronomicon denken.

    Ansonsten läuft ja alles nach Plan, da muss ich micht hier mal nicht aufregen. 🙂

  15. @#15 Eurabier (10. Aug 2011 17:04):

    Ein Indikator: Letztes Jahr gratulierten die LinksgrünInnen auf ihrer Homepage noch den Mohammedaner_innen zum “Fasten”monat, diesmal aber nicht. Haben die LinksgrünInnen Angst, für die Verwerfungen des Multikulturalismus verantwortlich gemacht zu werden?

    Kann ich mir nicht vorstellen. Das würde ja bedeuten, dass Grüne zur Selbstkritik fähig sind, was bei Fanatikern (also Linke, Grüne und Nazis) naturgegebenermaßen nicht möglich ist. Wahrscheinlich hat einfach nur jemand geschlafen.
    Und wenn es wirklich so ist, wie von dir gesagt, glaube ich, dass es nur Hinhaltetaktik ist.

    @#18 Wilhelmine (10. Aug 2011 17:17):

    http://arab.blogsport.de/

    Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass diese Antifa-Spinner ihre Blogs alle bei Blogsport haben? Am liebsten würde ich gegen den Betreiber vorgehen.

  16. @ Bio Kölner

    Es ist Ramadan, da steigt die Zahl der Vergewaltigungen, weil sie Zuhause nicht ran dürfen!
    Hat aber nichts mit dem Islam zu tun, weil das nur eine Fatwa (islamisches Rechtsgutachten) ist.

  17. Ha,ha……

    Und die BW haben die Grünen gewählt.
    1) wegen Stuttgart 21 und einigen bedrohten
    Käfern.
    2) wegen Fukushima (das eindeutig wegen
    Seebeben mit nachfolgendem Tsunami
    zerstört wurde).

    Und nun müssen die Wähler von BW die Grünen für 5 Jahre aushalten…Eigentlich geschieht es ihnen recht, obwohl, wenn ich nachdenke kommt bei mir schon etwas Mitleid auf. Sind schliesslich unsere nördlichen Nachbarn, mit denen wir uns gut verstehen.

  18. Frau Künast macht auf mich immer so einen freudlosen Eindruck.

    Derweil scheint Mutlu-Özcan sein grünes Pöstchen ja intensiv dazu zu nutzen, die osmanische Landnahme weiter voranzutreiben.

  19. #24 Kulturbanause (10. Aug 2011 17:28)

    Simmt nicht! Nach Sonnenuntergang dürfen die alles. Deshalb hat das ja auch nichts mit Fasten in unserem Sinne zu tun. Es ist einfach nur ein zeitlich verzögertes Fressen und F…:-)

  20. #17 Kueltuervertriebener

    Ja, da heisse ich Sie ganz herzlich in der Realität willkommen. „Herr“ Künast hat kürzlich geheiratet und zwar einen Mann 😆

    Auch wenn das zugegebenermassen sehr viele überrascht hat.

  21. Die Kulturmarxisten, u.a. DIE GRÜNEN, wollen die Gesellschaft zerstören, und um dieses Ziel zu erreichen, zwingen sie der Bevölkerung die menschenverachtende Ideologie des

    GENDER MAINSTREAMING auf

    Was heißt „Gender Mainstreaming“?

    Nach dem Konzept des Gender Mainstreaming wird die Existenz des Geschlechts an sich in Frage gestellt (…) Das Geschlecht sei nichts weiter als die Folge gesellschaftlicher Umstände und Erwartungen (…) die Behauptung, dass das biologische Geschlecht nicht existiere. (…)
    Wie steht es nun um den Wahrheitsgehalt dieser Behauptung, Geschlecht sei nicht etwas Vorhandenes und Vorgegebenes, sondern nur etwas Erlerntes? Die Hirnforschung hat längst widerlegt, dass Geschlechterrollen lediglich erlernt seien.

    http://www.erziehungstrends.de/node/393

    Wissenschaftliche Fakten interessieren die Kulturmarxisten nicht. Ihnen geht es um Zerstörung, und sie nutzen alle Mittel der Macht, um Haß und Feindschaft in der Bevölkerung zu erzeugen.

  22. Es sei denn, die Weltgeschichte liefert wieder irgendein Ereignis, dass sich für grüne Machtgelüste ausschlachten lässt.

    Die Brevik-Keule wirkt auch nicht.
    Da hilft dann nur noch wie Kühnast durch sämtliche Talk-Shows der deutschen Fernsehlandschaft zu tingeln und dort mit einer großen Klappe den anderen Talksowgästen übers Maul zu fahren.

  23. Ausgerechnet beim Hoffest des Regierenden Bürgermeisters Wowereit betrank sich der Kollege so dermaßen, dass er anschließend in seinem Auto an einer Ampel einschlief und zu allem Überfluss auch noch Widerstand gegen Polizisten leistete.

    Was ist nur aus den Grünen geworden? Können nicht mal mehr besoffen Auto fahren…

  24. Geld scheinen sie aber zu haben, nicht zu knapp.
    Bin heute durch Berlin gefahren. Selbst in kleinen Nebenstrassen hängen massenhaft grüne Plakate. Grüner Verkehr usw.

    Reiner Zufall,
    dass die so im Gelde schwimmen?

  25. #31 ueberblicker (10. Aug 2011 17:40)

    Oslo zieht nicht, weil nun die London Riots und der Börsencrash den Fokus haben.

    Wenn nun kein AKW hochgeht, gehen die Stimmen für die Berliner LinksgrünInnen nach unten.

  26. Mal kurz bemerkeln, was da so läuft dürfte das hier angesprochene Thema das giringste Problem sein, was morgen ist und ob es ein solches nocvh geben wird???

    Der Kurs der französischen Großbank Societe Generale (SocGen) ist an der Börse in Paris unvermittelt steil abgerutscht und lag zeitweise um mehr als 20 Prozent im Minus. Der Kurs der Großbank Credit Agricole brach in der Spitze um 16,1 Prozent ein.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Pariser-Bank-Aktien-rutschen-ab-article4021131.html

    http://www.euronext.com/landing/indexMarket-18812-EN.html

  27. @Bio Kölner: Man sollte nicht alles schlechte unserer Kulturbereicherer verlinken. Die Zahl der deutschen Junkies und derer, die ihre Kinder verhungern lassen, ist genauso schlimm.
    Es geht hier einzig und allein um UNS: Warum fehlt es den meisten Deutschen an Patriotismus. Warum mögen wir unser Land nicht ? Was versprechen Sie sich von zugewanderten Menschen, die eigentlich keinen Bock auf uns haben ? Was läuft hier schief in diesem Lande ? Die Alis und Mehmets nehmen sich nur dass, was wir ihnen geben…….

  28. Also bleibt nur noch eins für die Künast: Sich auf den Kudamm zu setzen und auf den nächsten Tsunami zu warten der den Wannsee überschwappen lässt.

  29. Mutlu ist entsetzt über die Intoleranz der jungen Muslime, die er für die Eskalation des Streites über die Wurst verantwortlich macht. „Ich kämpfe seit 20 Jahren für die Gleichberechtigung aller Religionen und Kulturen in diesem Land, und nun soll ich mir von Halbstarken sagen lassen, was ich wann essen darf“, ärgerte sich Mutlu…

    Na, na Herr Mutlu. Intoleranz junger Muslime? Halbstarke?
    Harte Worte. Wo doch den Muslimen religiöser Fanatismus fremd ist? Wie sagten Sie doch so treffend:

    Die wenigsten bei uns lebenden Moslems vertreten einen antiliberalen, antiwestlichen Islam. Die überwältigende Mehrheit erkennt die Verfassung der Bundesrepublik an und ist in der Gesellschaft angekommen. Religiöser Fanatismus ist ihnen genauso fremd wie zum Beispiel den allermeisten Katholiken hierzulande.

    http://www.mutlu.de/presse/eigene_beitraege/2987604.html

    Na, Mutlu? In der Wirklichkeit angekommen?

  30. Der Vorfall mit der antidemokratischen Blockade des Kreuzberger Rathauses gegen Pro Deutschland im Juli kommt auch noch hinzu. Der grüne Bürgermeister Schulz hatte linke Gruppen und die Antifa eingeladen, um den völlig rechtmäßigen Zugang zum Rathaus zu blockieren. Der Vorfall ging durch die ganze Presse und hat den Grünen sicher keine Sympathiewerte eingebracht. Sollte jetzt noch ein Strafverfahren gegen den Grünen-Politiker Schulz eröffnet werden, was durchaus möglich ist, gibt es noch mehr schlechte Publicity. Das könnte die Grünen weitere Prozente kosten.

  31. +++ LIVE-TICKER zur Finanzkrise +++
    Frankreichs Banken stürzen ab

    Goldpreis schießt auf 1.796 US-$
    DAX auf 5.648

  32. Wenn dieser „Vorfall“ dazu führt, dass die Grünen etwas reflektieren, halte Ich diese Entwicklung für sehr vorteilhaft.
    Jeder Mensch soll in diesem Land essen können was er will, wann er will, auch Herr Mutlu.
    Erschreckend ist ausschließlich die Reaktion dieser Imbissbudenbetreiber.

  33. #41 digestif (10. Aug 2011 17:53)
    Erschreckend ist ausschließlich die Reaktion dieser Imbissbudenbetreiber.

    ihr seht das falsch, Herr Mutlu sollte, dass nicht essen was man sonst einem ungläubigen gibt, das würde man nicht mal dem ärgsten gläubigen feind geben..

  34. Man braucht sich nicht in Details zu verlieren: Die Grünen waren von Anfang an und sind es noch immer: Eine vom MfS der »DDR« gegründete und finanzierte Partei. Also eine Tarnorganisation der SED. Und dieser Ungeist ist denen nur mit Mitteln auszutreiben, die hier nicht genannt werden sollen.

  35. #27 David08 (10. Aug 2011 17:35)

    #24 Kulturbanause (10. Aug 2011 17:28)

    Simmt nicht! Nach Sonnenuntergang dürfen die alles.

    Stimmt, siehe England 🙁

  36. BerndK,

    mal ganz locker, Ich bin so ein Scheidungskind mit beschissener Kindheit. Dennoch bin ich durch und durch Patriot und Befuerworter einer freien Marktwirtschaft – ja, genau frei. Ohne Sozialleistungen, es sei denn fuer Behinderte oder Kriegsveteranen. Soviel zum Thema Sozialromantiker.

  37. heutzutage hats ein richtiger Mann in der Politik nicht leicht, das weiß Frau Künast am besten

  38. PI wird von der Gutmenschenpresse immer nur als „Hetzer gegen den Islam“ dargestellt.

    Aber dass Linke und Grüne hier bei PI fast noch heftiger abgewatscht werden als die Mohammedaner, darüber verliert die Gutmenschenjournaillerie NIE ein einziges Wörtchen.

    Wahrscheinlich deswegen weil die GEZ & anverwandte Medien einfach nicht wahrnehmen und wahrhaben wollen dass viele Bürger in diesem Land für die grünlinks dominierte Medienlandschaft nur noch Spott und Verachtung übrig haben.

  39. ***** BREAKING NEWS *****

    Grüne Spitzenpolitiker fordern den sofortigen Currywurst-Ausstieg!

    Berlin.

    Nach neusten Berichten lag das Epizentrum des verheerenden Berliner Erdbebens mitten in der Magengegend von Özcan Mutlu.

    Darmatische Erschütterungen und die nachfolgenden Wogen der Empörung haben die politische Landschaft Berlins nachhaltig verwüstet.

    Neuste Messerungsprotokolle zeigten zudem, dass die Grenzwerte des Zumutbaren um ein Vielfaches überschnitten wurden.

    Viele Grünenpolitiker zeigen sich zutiefst besorgt und diskutieren nun den sofortigen Ausstieg aus der Currywurst:

    „Roter Ketchup und gelber Curry ergeben bei özcanartigen Winden eine gefährliche braune Mischung. Wir fordern als Alternative den zügigen Ausbau der grünen Soße.“ – so ein Sprecher des Politbüros.

    Experten halten den Ausstieg aus der Kerngesund-Energie innerhalb einer Woche für machbar.

    Ein Sprecher des SPD Senats:

    „Physikalisch betrachtet haben wir die Fusionsprozesse im Atomkern Berlins gut verstanden. Große Probleme bereiten uns noch die gefährlichen Spalterprodukte wie z.B. Sarrazinium.

    … aber auch die bei der Integration auftretende starke Beter-Strahlung erfordert massive Sicherheitsmassnahmen, z.b. große Moschee-Wände mit ausreichender Blei-Einlagerung“.

    Weniger Sorgen machen sich die Experten dagegen um die Berliner Gammler-Strahlung, die normalerweise schon durch eine 1 mm dicke Abdreckung auf der Haut vollständig absorbiert wird.

    Nach dem Herrunterfahren der Berliner Friteusen und dem Abklingen der Grillstäbe ist ein zügiger Abtransport der abgebrannten Currywürste in lokale Döner-Wiederaufbereitungsanlagen geplant.

  40. #18 alec567 (10. Aug 2011 17:13)

    Die Grünen sind einfach so erbärmlich und lächerlich. Nur noch erbärmlicher sind die Idioten, die ihr Kreuz bei diesem verräterischen, in die eigene Tasche wirtschaftenden Haufen machen.

    So ist es!
    Auch wenn Politiker kaum noch steigerbar idiotisch sind, – sie finden ihre Wähler!

    Die Grünen sind in der Tat das beste Beispiel dafür!
    Sie machen einen auf Klimahysterie, sind gegen Alles, bekämpfen den Wohlstand systematisch und werden trotzdem von den zahlreichen Idioten im Volk noch gewählt!
    Phänomenal!

  41. #60 Cendrillon (10. Aug 2011 18:40)
    Das kriegt die Künast von Dir bezahlt! Nur deshalb hat sie ein IPhone.

  42. # 57 Dirty Harry

    😉 😉

    Entschlossen, mutig und wortgewandt:
    Renate Kuenast—eine Fraktionsvorsitzende geht seinen Weg.

  43. So sind sie halt, die Grünen. Wenn’s nix zu hetzen gibt, dann kehrt bei denen einheitlich die Langeweile ein und zerstören sich de facto selber!
    Wenn’s, wie im Beitrag so treffend genannt wird „… die Weltgeschichte liefert wieder irgendein Ereignis, dass sich für grüne Machtgelüste ausschlachten lässt.“,dann sind diese Leute völlig Konzept- und Planlos!
    Dann hört man an Aussagen wie die von Fr. Künast, doch einheitlich Tempo30 einzuführen oder ein Regionalflughafen sei für Berlin völlig ausreichend, ect. pp
    Von tasächlichem politischen Sachverstand keine Spur.
    So sind sie halt…. 🙂

  44. Pobereit oder Künast? Eine Wahl zwischen Pest und Cholera. OT- Ich habe wegen Urlaubs einen großen Teil der Diskussion über Norwegen hier verpasst. Erstaunlicherweise hatte fast jeder Fernsehsender einen (äußerst negativen) Bericht über PI im Programm. Kostenlose Werbung sozusagen- wie man an den Besucherzahlen sieht. Herzlichen Glückwunsch PI- und weiter so!

  45. #14 Dionysos (10. Aug 2011 17:03)

    Es scheinen bei Wahlen nur die letzten 4 bis 5 Wochen vor der Wahl zu entscheiden: Wer schafft es, ein hyperventilierendes emotional bewegendes aktuelles Thema zu seinen Gunsten zu besetzen?

    Es ist statistisch Bewiesen, das Wählergedächtnis erinnert sich nur 100 Tage. Mehr geht nicht auf den Festplattenspeicher.
    Das ist der Punkt wo Wahlstrategen anfangen eine Kampagne zu starten, für wen auch immer.

    Wer in Deutschland Wahlen gewinnen will, muss mindestens eine Ehescheidung hinter sich haben oder homosexuell sein.

  46. Die Kollisionen der Grünen und Grünwähler mit der Realität werden mehr und mehr zunehmen.

    Der unüberlegte und überhastete Atomausstieg wird die Energiepreise so in die Höhe treiben, dass deutsche Industrieunternehmen ihre Produktionsstätten ins Ausland verlegen werden. Und die Grünwähler werden merken, dass man mit Energieerzeugung keine politischen Spielchen treiben sollte. Der CDU wird der Ausstieg trotz der verantwortungslos handelnden Kanzlerin nützen.

  47. Ramadan hab ich in Kairo, dort einige Wochen arbeitend, erlebt. Am Tag wird nichts gegessen, nichts getrunken und nach Sonnenuntergang stopft man sich gnadenlos voll. Da wird gefressen, daß es nur so eine Art hat. Sofern überhaupt je, sind Moslems während des Ramadan zu nichts, noch weniger, zu gebrauchen. Die islamische Ideologie ist quadrierter Schwachsinn. Hab gerade auf youtube einen Dr. islam gehört, der aus dem Koran begründet, warum männliche Pisse reiner ist als weibliche und Fliegen im Getränk dann harmlos sind, wenn beide Flügel eingetaucht sind, weil das Böse im einen Flügel durch das Gute im anderen ausgeglichen wird. Sagen zumindest Koran und sein Prolet, äh natürlich Prophet.

  48. Was ist nur aus den Grünen geworden? Können nicht mal mehr besoffen Auto fahren…

    ———————–

    Das sind nicht die Grünen,das sind die Evangelischen „Geistlichen“

  49. abgeordnetenwatch.de

    Weiß irgendjemand warum Mark Doll von >>Die Freiheit<< nicht mal mehr auf der ersten Seite der Kandidaten für Berlin steht,obwohl er 22 Fragen hat und 6 Antworten?

    Sehr verdächtig!

  50. #64 Guitarman (10. Aug 2011 19:21)

    Mach dir nichts vor. Der Anteil der Sitzpinkler steigt in Deutschland immer weiter. Mit Horrorkandidaten und Horrorprogramm schaffen es die Grünen in Berlin auf über 22%. Die dürften nicht einaml 2% bekommen. In kaum einer anderen Stadt dieser Größenordnung kann man das Versagen der Linken so gut sehen. Einen erfolgreichen Mann wie Thilo Sarrazin würde man am liebsten aus der Stadt jagen und eine schwule Vollniete ist der Liebling der Medien. Die Deutschen scheinen überhaupt eine Vorliebe für Versager aller Art zu haben. Anders ist das Spitzen-Personal der Parteien doch kaum zu erklären.

    Die Deutschen zelebrieren ihre eigene Abschaffung.

  51. #75 Toytone (11. Aug 2011 00:24)

    Immerhin kann man den Grünen nicht vorwerfen, sie würden den menschenverachtenden Gender-Blödsinn nicht an sich selber ausprobieren. Künast und Roth sind das perfekte Beispiel und der Grund für die Notwendigkeit des Unterstrichs in bspw. Politiker_innen.

    Sie wandeln zwischen den Geschlechtern!

  52. #28 Simbo (10. Aug 2011 17:36)

    „“Herr” Künast hat kürzlich geheiratet und zwar einen Mann“

    Ach, wissen Sie, auch dies sind bei aufrichtigen Oekoerotideologen irr-relevante Auesserlichkeiten.
    Wichtig ist, das er ihr eine gute, emanzipierte Frau an seiner Seite sei, und ideologisch aufrichtiger Gruen_in.

    Und, ja: ‚Gruen‘, die Farbe des „Islam“ und der umfassenden Nachhaltigkeit in der Ideologiewelt des „Nein Danke!“.

  53. Bitte entschuldigt die Frage, das auf dem Bild oben – ist das ein Mann, eine Frau, oder das neue genderfreie Objekt genannt Person? Ich kenne mich nicht mehr aus, letzte Jahre wird es immer schwieriger einige Lebenswesen zuzuordnen.

  54. #66 black sheep

    100 Tage, meinen Sie so lange? Ich hätte das Gedächtnis für Wahlentscheidungen bei vielen eher auf 50 Tage geschätzt.

    Und dem stehen völlig entgegen die sehr langfristig ausgerichteten islamischen Strategien. Da wird in Generationen gedacht und erobert. (siehe z.B. Kosovo)

Comments are closed.