Roland DeschDer Präsident des hessischen Landesamts für Verfassungsschutz, Roland Desch (Foto), hat davor gewarnt, den Islam als Religion unter Generalverdacht zu stellen. Es gebe „keinen Grund, den gesamten Islam als Hort der Verfassungsfeindlichkeit zum Beobachtungsobjekt zu machen“, betonte er. Vielmehr rief Desch dazu auf, zwischen dem Islam als Religion und dem Islamismus als fundamentalistischer Bewegung zu unterscheiden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. Ich glaube dem muss ich Mal eine Kopie von Oriana Fallaci’s >> Die Kraft der Vernunft<< zukommen lassen!

    Wenn Ihn das nicht umstimmt, dann weiß ich auch nicht weiter?!

  2. Diese ganzen Verfassungsschützer sind Hochverräter.
    Hirngewaschene gekaufte Charakterlumupen erster Güte.
    Durch solche aussagen gefährden Sie das Leben und die Gesundheit Ihrer Bürger.

    Andreas

  3. Na dann sollte er mal den Kloran lesen. Aber solche Typen sind unbelehrbar. Bei denen Zählt nur Karriere und Kasse!!!

  4. Werter Herr Desch, haben Sie den Koran gelesen? Diese Texte leiern schon mohamedanische Kinder herunter. Alles klar? Machen Sie sich nicht weiter lächerlich.

  5. Die schaffen es nicht, nur die Islamisten zu beobachten. Man hat viel zu lange gewartet. Es sind schon zu viele hier.
    Wer hier den Zufall, Naivität, Dummheit, Pech oder sonst etwas vermutet, macht wohl seine Hose immer noch mit der Kneifzange zu.

  6. Was erwartet ihr?

    Es soll ausdrücklich betont werden, dass nicht der Islam als Religion Gegenstand der Beobachtungen der Verfassungsschutzbehörden ist; weder der persönliche Glaube der Muslime, noch ihre religiöse Praxis, die durch das in Art. 4 Grundgesetz verbriefte Grundrecht der Religionsfreiheit als Teil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung geschützt ist. Diese Religionsfreiheit für alle Bürgerinnen und Bürger – auch für die Muslime – zu erhalten, ist Teil des Auftrags der Verfassungsschutzbehörden.

    Quelle: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    Na ja, die übersetzen auch das Wort Jihad falsch, um den Islam zu behüten. Was soll man da erwarten???

  7. Es gibt keinen Islam und keinen Islamismus. Es gibt nur den Isam und damit basta.

    Zitat Recep Tayip ErdoWAHN.

  8. Was will man auch anderes sagen? Er unterscheidet ja in Islam als „religiöse Glaubenslehre fürs Seelenheil“ und „politischem System“ was Islamisten und Fundamentalisten errichten wollen. Wilders und die andere sagen doch nichts anderes. Warum jetzt die Empörung?

    Schwer ist es letztendlich die Grenze zu ziehen. Jedem Taquiyya zu unterstellen, ist das Selbe wie jedem Rechten gleich Verfassungsfeindlichkeit und Neonazitum zu unterstellen, wie es die Linken machen.

    http://www.blaulicht-blog.net

  9. …hat davor gewarnt, den Islam als Religion unter Generalverdacht zu stellen

    Wer tut das denn? Der Islam ist eine politische Bewegung mit starkem Expanisonswillen und Machtstreben, die sich unter dem DECKMANTEL einer religiösen Bewegung ausbreitet. Die Existenz des Religionsbegründers lässt sich nicht beweisen und die ihm angedichteten Schriften wimmeln von Anweisungen, mit denen Menschen unterdrückt, gleichgeschaltet und gegen andere aufgehetzt werden sollen. Ich sehe also gar nicht, was das mit Religion zu tun haben soll.

  10. Der Fuchs als Aufpasser auf die Hühner

    Unglaublich , welche Personen hoch brisante Stellen besetzen …

    das Gleiche wäre zu behaupten , Die SS hatte auch nichts mit Ausschwitz zu tun

  11. reines theoretisches Geschwafel eines blinden Huhnes.

    Wie will er unterscheiden zwschen Islam und Islamismus`?

    Alkoholismus hat auch nur was mit Alkohol zu tun !!!

  12. @#9 Obrigkeit:
    Einspruch! Wilders ist kein Freund der Trennung von Islam und Islamismus. Der sogenannte Islamismus ist eine Erfindung des Westens.
    Er ist nichts anderes als der Islam in seiner wahren Ausprägung, jedoch suggeriert der Begriff Islamismus, dass die Gewalt nicht genuin mit dem Islam in Zusammenhang steht, was kolossaler Unfug ist.

    Islamismus gleich Islam. Der Islam muss also Gegenstand sein, aber der Islam wird halt politisch korrekt behandelt.

    Vergleiche mit Rechtsextremismus sind irreführend, weil beispielsweise der Rassismus kein Missbrauch des Rechtsextremismus ist, sondern fester Bestandteil. Und beim Islam ist Gewalt fester Bestandteil.

  13. den Islam als Religion unter Generalverdacht zu stellen.

    das brauchen Sie auch nicht!

    Beobachten Sie nur die Leute, die die Scharia als Rechtssystem fordern und schon praktizieren!

    Und Beobachten Sie nur die Leute, die so sein und leben wollen wie der 1. Mohammed!

    Da haben Sie genug mit zu tun und brauchen auch keinen Generalverdacht! Das will ich auch nicht!

  14. Der „Islamismus“ ist keine fundamentalistische Bewegung, sondern der politische und militärische Flügel des Islam.

  15. @#16 brazenpriss:
    Lustig formuliert. Aber selbst das wird dem Islam nicht gerecht.

    Islam ist Zerstörung. Punkt. Aus. Ende. Zur Erinnerung: 37.470 muslimische Fundamentalisten stehen im Verfassungsschutzbericht 2010 drinne. Nicht lustig. Und Dr. Friedrich warnt explizit vor 1.000 von ihnen.

  16. Dann muß der Mann halt mal in eine Koranschule oder gezwungen werden, den Koran zu lesen – diese Pfeife.

  17. Kaum ist Loriot unter der Erde, schon bedienen sich unsere Verfassungsschutzhäuptlinge ungeniert seines politisch-humoristischen Erbes à la „Islam ist im islamischen Sinne nicht immer islamistisch“ usw.

  18. Diese Herrn haben zwar keine Ahnung von der Materie, glauben aber alles erklären zu können. Oder ist man nur froh darüber, wenn man mal wieder seinen Namen in der Zeitung liest?

  19. „Vielmehr rief Desch dazu auf, zwischen dem Islam als Religion und dem Islamismus als fundamentalistischer Bewegung zu unterscheiden.“

    Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Mühe man sich bei dieser Religion gibt, angebliche Unterschiede und Feinheiten zwischen Islam und Islamismus herauszuarbeiten, währenddessen rechts eingestelle Menschen allesamt lupenreine Nazis sind, ohne Unterscheidung ihrer Ansichten und Ziele.

  20. Verfassungsschützer: Islam nicht zu beobachten

    ———-

    Aha ?

    Noch nie was von Scharia gehört, wa‘ ? 🙄

  21. Es gebe “keinen Grund, den gesamten Islam als Hort der Verfassungsfeindlichkeit zum Beobachtungsobjekt zu machen”, betonte er.

    Doch:
    – Koran
    – Hadithe
    – Mohammeds mörderisches Leben als Vorbild für jeden Mohammedaner (Sunna)
    – Das Verhalten von Mohammedanern in allen Städten, Gebieten und Staaten, wenn in der Mehrheit
    – Die islamische Realität in den 57 mohammedanischen Staaten der OIC

    Zusammengefaßt: Das islamische Gebot, jede „menschgemachte Ordnung“ zugunsten der allahgesandten islamischen Ordnung zu vernichten, sowie es die Anzahl, die Bewaffnung oder das Geschick der Mohammedaner (Unterwanderung, Aufbau eines islamischen Parallelstaates) erlauben.

  22. Wenn im Text „der Islam“ durch „die Muslime“ und „Islamismus“ durch „Islam“ ersetzt würde, wäre es dann ok?

    So, mit der Unterscheidung Islamismus/Islam, klingt das echt wie ein Dhimmi, der sich unterworfen (=Islam) hat.

  23. Nützlich wäre vielleicht eine Fragebogenaktion in den Moscheen — sind Sie gewaltbereiter Islamist ja /nein

  24. Spendensammlung für Herrn Desch, damit er sich mal einen Koran zulegen kann.

    Ich bin der festen Überzeugung, das diese Person lediglich nachplappert was ihm seine Referenten mainstreamgerecht aufbereiten.

  25. Dass der Verfassungsschutz politisch korrekt zwischen Islam und „Islamismus“ unterscheiden muss, weil dies von oben so gewollt ist, ist nichts Neues. Die Infortmationen über „Islamismus“ von dort sind dennoch häufig Gold wert…

  26. Ich denke auch, wir sollten zwischen Islam und Islamismus unterscheiden. Es bringt nichts, ein Milliarde Muslime unter Generalverdacht zu stellen.

    Wichtig ist, dass die Muslime, die bei uns leben möchten, endlich begreifen, dass sie sich hier anpassen müssen – und nicht wir an sie.

  27. Langsam komme ich mir vor wie im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Gestern bestand unser Innenminister auf der Trennung zwischen Islam und Islamismus, heute ein Verfassungsschutz-Präsident. Mal gespannt, wer morgen damit vorprescht.

    Ich bin dafür, dass man solche Leute zwingt, den Koran zu lesen, aber mit einem Abschlusstest, um zu prüfen, ob sie ihn wirklich gelesen haben. OK, die Gefahr ist natürlich gegeben, dass sie der Faszination des Bösen erliegen und am Ende selbst konvertieren 😉

  28. Dass 100% der Islamisten Muslime sind, die sich auf Koran und Islam berufen, scheint Verfassungszertreter Desch noch nicht aufgefallen zu sein.

  29. #31 liberte (06. Sep 2011 19:16)

    Wir müssen unterscheiden zwischen Muslimen als Individuen, welche doch auch vernünftig denken und handeln, und sich von der Unterdrückung des Islam befreien können, und dem Islam als totalitäre Ideologie, bei dem der Mensch als Individuum bestraft und dessen Vernunft und selbständige herausbildung von moralischem Denken unterdrückt statt gefördert und befreit wird.

  30. Wie kommt solch eine Pfeife an die Spitze des Verfassungsschutzes eines Bundeslandes? Der hat noch nicht mal den Koran gelesen und behauptet, er verstände was von Islam. Entweder werden die Politiker immer dümmer oder immer feiger, eines von beiden muss es sein.

  31. Jetzt wissen wir, von welchen Nieten wir regiert, pardon „geschützt“ werden!.
    Keine Ahnung vom Koran. Keine Ahnung von der unfassbaren Intoleranz, Geewalt & Hassinhalt der 114 Koransuren. Keine Ahnung dass dieser Hass täglich in Kinderhirne gehämmert wird. Dann 5 Mal am Tag dieser Hass gebetet werden muss. Dann jeder ! Muslime taglich in diese Hassfibel sich vertiefen muss.
    Keine Ahnung von der Expansions- und Agressionshistorie des Islams, der bis heute 57 Länder zerstört, devastiert hat.
    Keine Ahnung dass der Islam Menschen kaputt macht, und sie zu willenlosen Werkzeugen der Despoten und des militanten Klerus macht.
    Kurzum – wer von solchen Nieten regiert, geschützt??????? wird- der steht vor dem Abgrund!

  32. #31 liberte

    Das ist im Prinzip richtig, aber mit dem Kustbegriff „Islamismus“ wird von der Gefahr abgelenkt. Nach dem Motto, es sind doch „nur ein paar Spinner, die den Islam falsch verstanden haben“ (so wird jeder argumentieren, der dieses Unwort verwendet). In Wirklichkeit ist es ja umgekehrt: Die meisten Leute sind trotz(!) Islam friedlich, unfriedlich sind dagegen diejenigen, die den Islam so sehen, wie Mohammed ihn gemeint hat. Und das ist das Hauptprobem des Islams!

  33. @#38 ratio2010:

    (…)bei dem der Mensch als Individuum bestraft und dessen Vernunft und selbständige herausbildung von moralischem Denken unterdrückt statt gefördert und befreit wird.

    Vorsicht: Es gibt auch einfach böse Menschen und Psychopathen, die den Islam instrumentalisieren. Nicht alle Menschen werden vom Islam instrumentalisiert. Das ist politische Korrektheit, die selbst Geert Wilders betreibt. Und das heißt schon was!

    Die Religion des Islam spricht den sogenannten „R-Komplex“ an: Reptiliengehirn. Dieser Teil unseres Hirns ist unter anderem für das instinktive Handeln zuständig und beeinflusst Aspekte wie

    Aggression; kaltblütiges und ritualistisches Verhalten; Kontrollstreben; die Gier nach Macht und Besitz – „territoriales Gebaren“; das Recht des Stärkeren; dominantes Auftreten; Unterwürfigkeit; Zwänge und Besessenheiten; kultische Verehrung; Unnachgiebigkeit; und den Wunsch nach sozialen Hierarchien.

    Kurz: Islam.

  34. Aus dieser Haltung heraus darf wohl auch in Berlin der marokkanische Star-Hassprediger Abdel Hadime Kamouss, Imam der von Verfassungsschutz beobachteten und saudisch finanzierten Terrormosche Al Nur, jetzt als Bock, der zum Gärtner wurde, auftreten („Gewalt in der Erziehung“, „Jugendgewalt“, „Erziehung ohne Gewalt“):

    Ganz dreist ist er zum 10. Jahrestag von 9/11 dabei (samt Vorträgen in der Al Nur-Moschee, El Bilal und Tauhid e.V.) – bei der Aktion „Hand in Hand gegen Gewalt – Muslime und die Alevitische Gemeinde zu Berlin setzen ein Zeichen!“

    http://www.handinhand-gegen-gewalt.de/

    Schirmherr: Der dumme Körting.

    Zur Erinnerung: 2 Jahre lang (2003 – 2005) ermittelte das BKA gegen Kamouss wegen Gründung einer Terroristischen Vereinigung. Keine Verurteilung.

    Pierre Vogel ging bei Kamouss in die Lehre. Kamouss ist ein dicker Freund des unappetitlichen Leipziger Zottel-Imams Hassan Dabbagh (der bei Maischberger et al. tingelte und Frauen nicht die Hand gab). Außerdem sorgte Kamouss 2008 in Wiesbaden für einen wüsten Eklat, als er plötzlich als Redner in einer „Vorzeigemoschee“ auftauchen sollte (seinen Namen bei PI eingeben, über den Vorfall wurde berichtet).

    Die freundlichen Jungs der Sauerland-Zelle hatten 41 DVDs mit seinen Predigten.

    Es gibt übrigens ein vom Verfassungsschutz mitgeschnittenes Telefonat von ihm mit Hassan Dabbagh, wo er von Dabbagh wissen will, wie er die Polizei am besten belügen kann, um keine Mitbrüder und ihre Terrorpläne zu verraten. Das Ding ist genauso gut wie das Telefonat vom Prenzlauer Lügen Imam Idris mit seinem Herrn und Meister Al Zayat.

    Hier ist es:

    Am Morgen vor seiner Aussage bei der Polizei hatte Kamouss einen Imam in Leipzig angerufen und ihn um Rat gefragt, wie er sich bei der Vernehmung verhalten solle. Man kennt den genauen Wortlaut dieses Gespräches – der Verfassungsschutz hatte mitgehört.

    „Friede und Gnade Gottes sei mit Euch“, beginnt das Gespräch.
    – Dann druckst Kamouss herum: Falls ein Muslim wisse, dass ein anderer Muslim ein Krimineller sei und die Ungläubigen wüssten davon und wollten von dessen kriminellen Taten etwas erfahren. Dürfe er ihnen dann etwas sagen?
    – Der Imam: „Wenn ein Muslim einen Muslim deckt, den deckt Gott am jüngsten Tag im Diesseits und im Jenseits.“
    – Kamouss: „Aber auch, wenn es um ein abscheuliches Verbrechen geht, das den Muslimen, dem Islam und den Ungläubigen schadet?“
    – Imam: „Du darfst deinen Bruder weder ausliefern noch im Stich lassen.“
    – Kamouss: „Aber wenn er ein Krimineller ist? Sie wissen genau Bescheid, dass man mit ihm zusammengekommen ist, und wollen mehr darüber wissen.“
    – Imam: „Wenn noch etwas passieren kann und anderen Unrecht getan wird, dann muss man aussagen.“
    – Kamouss: „Sie haben ihn vorher festgenommen.“ Imam: „Dann sollst du vergessen, mein Bruder. Es ist ja nichts passiert. Du sollst sagen, dass es lange her ist. Dass du ein leicht erregbarer Mensch bist und dann schnell vergisst.“

    Genau das sagte Kamouss dann der Polizei. Wenn man das Abhörprotokoll vom Morgen des 15. April und das Vernehmungsprotokoll vom Abend des 15. April 2003 nebeneinander legt, dann „ergibt das einen frappierenden Zusammenhang“, sagt Heinz Fromm, Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz, als Zeuge vor Gericht. „Man hat das selten.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/berlin-verschanzt-hinter-waenden-aus-schweigen-1.897475-3

  35. @ liberte

    „Wichtig ist, dass die Muslime, die bei uns leben möchten, endlich begreifen, dass sie sich hier anpassen müssen – und nicht wir an sie.“

    Fehlende Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, absurde Bekleidungs- und Verhaltensvorschriften für Frauen, Aushebelung des deutschen Tierschutzgesetzes zum Wohle brutalster Schlachtmethoden, welche auf kranken Theorien basieren, die kein normaler Mensch nachvollziehen kann, ein verklebtes, menschenfeindliches Weltbild, dem tagtäglich Menschen auf aller Welt zum Opfer fallen, das alles legitimiert durch eine stinkende Schwarte, die sich Koran nennt und verbindlich für ALLE Muslime ist – hast du schon eine Idee, wie man die hier lebenden Muslime dazu bringt, sich an UNS anzupassen?

  36. Soyy, dass ich da vehement widersprechen muss, dass es nur ein paar militante Terrorbereite gibt, aber der Grossteil der Muslime „friedlich“ ist.
    Wieso? Woher? Denn alle!!! Muslime ob Osama bin Laden (übrigens auch Hussein Obama 3 Jahre in einer Djakarta Koranschule!) oder der kleine Schneider, oder Dönerverkäufer – alle! lernen denselben Hasscanon – und bei den dänischen Cartoons konnte man sehen, dass alle europ. Muslims für „Allah“ und wegen „Mohammeds -Beleidung-“ auf die Strasse gingen – und nicht das kleinste Grüppchen , selbst wenn sie Westpässe hatten, ging für die Demokratie, die Meinungsfreiheit, die Pressefreiheit – auf die Strasse.
    Hätte man schon vor 50 Jahren dem islam KEINE Religionsfreiheit erteilt, und das GG Nr 4, kannte bei seiner Konstituierung keine Hassreligion-wie den Islam. Und somit hätte dieser nie einreisen dürfen – dann, ja dann hätten wir Muslime -ohne Islam -hier.
    Well – that would be a totally other story!

  37. @#46 janeaustin:
    Das Verhalten bzw. die Religiösität der Muslime – und ich Verweise noch einmal auf das Reptilienhirn – ist auch maßgeblich von deren Anzahl im Staate abhängig. Bestes Beispiel ist die stetig steigende Religiösität in Frankreich.

    Und: 400.000 sind anfällig für extremistisches Gedankengut, über 37.000 stehen im Verfassungsschutzbericht 2010 drin und vor 1.000 warnt Dr.Friedrich explizit.

    Islam ist einfach eine Gefahr.

  38. “keinen Grund, den gesamten Islam als Hort der Verfassungsfeindlichkeit zum Beobachtungsobjekt zu machen”

    Da bin ich aber beruhigt…nur gut das die Verkehrsschilder in Saudi Arabien derart liberal sind das unser Verfassungsschutzmann, Roland Desch nur für Deutschland spricht.

    Denn Ahnung hat er keine.

    Wobei der Herr sich folgende Zeilen mal genau durchlesen sollte.

    „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

    Das mit dem nicht bevorzugt sehe ich doch sehr kritisch.

    🙂

    Augen zu und durch.

    Das bisschen Demokratie kann doch schnell neu bewertet werden.

    Demokratie sind die Pflichten weche einigen erlassen und anderen abverlangt werden.

    Demokratie sind die Rechte welche einigen gewährt werden wobei sie anderen verwährt sind.

    Und die Entscheidung darüber maßt sich der Verfassungsschutz an.

    Das ich nicht lache.

    Bloggy

  39. Koran Sure 4 ist immer wieder hilfreich:

    4:94 O ihr, die ihr glaubt, wenn ihr auf dem Weg Allahs im Land umherwandert, so stellt die Lage eindeutig fest und sagt nicht zu dem, der euch den Frieden anbietet: »Du bist kein Gläubiger«, im Trachten nach den Gütern des diesseitigen Lebens. Gott schafft doch viele Möglichkeiten, Beute zu erzielen. So seid ihr früher gewesen, da hat Gott euch eine Wohltat erwiesen. Stellt also die Lage eindeutig fest. Gott hat Kenntnis von dem, was ihr tut.

    4:100 Wer auf dem Weg Allahs auswandert, findet auf der Erde viele Auswege und ergiebige Versorgung. Und wer aus seinem Haus hinausgeht, um zu Allah und seinem Gesandten auszuwandern, und dann vom Tod ereilt wird, dessen Lohn obliegt Gott. Und Gott ist voller Vergebung und barmherzig.

    Auch zu den Anschlägen auf das WTC könnte dieses Kapitel inspiriert haben:
    4:78 „Wherever you are, death will find you, even if you are in towers strong and high! So what is wrong with these people, that they fail to understand these simple words?“

  40. Broder:
    „Der Islamismus verhält sich zum Islam wie der Alkoholismus zum Alkohol“!

    Das heißt , wenn es den Alkohol nicht gäbe, gäbe es keinen Alkoholismus.

    Entsprechend: „Wenn es den Islam nicht gäbe, gäbe es den Islamismus nicht!“

  41. @#48 ratio2010:

    Auch zu den Anschlägen auf das WTC könnte dieses Kapitel inspiriert haben:
    4:78 “Wherever you are, death will find you, even if you are in towers strong and high! So what is wrong with these people, that they fail to understand these simple words?”

    Vor allem aber Sure 9 Vers 111 (9/11):

    Allah hat von den Gläubigen ihre eigene Person und ihren Besitz dafür erkauft, daß ihnen der (Paradies)garten gehört: Sie kämpfen auf Allahs Weg, und so töten sie und werden getötet. (Das ist) ein für Ihn bindendes Versprechen in Wahrheit in der Thora, dem Evangelium und dem Qur??n. Und wer ist treuer in (der Einhaltung) seiner Abmachung als Allah? So freut euch über das Kaufgeschäft, das ihr abgeschlossen habt, denn das ist der großartige Erfolg!

    By the way, Taqiyya Aiman klärt uns wieder mal auf: 9/11: „Es gibt keinen „Kampf der Kulturen“, nur einen Kampf menschenverachtender, weltverneinender Ideologen“

    Es gibt keinen Kampf der Kulturen. Nein, natürlich nicht.

    Quelle: http://www.islam.de/18914

  42. Noch so ein Islamisten-Phantast.
    Es gibt keinen Islamismus und auch keine Islamisten.
    Es gibt nur den Islam mit seinen einzelnen Glaubensauslegungen und zu denen gehören die ganz extremen Dschiadisten.
    Alle sind Moslems und alle gehören dem Islam an, selbst wenn einer die Bombe zündet ist er ein Moslem der auch zum Freitagsgebet ging.

    Der Begriff Islamismus ist eine typisch deutsche Verschleierungsmethode.

    Wie soll denn dann die Vergangenheit beurteilt werden? Waren das dann alles Islamisten , die Europa erobern wollten ?

    Nein, nein es ist der Islam und in dem gibt es radikale Strömungen und das nennt man nicht Islamismus, weil Islamismus nicht greifbar ist.
    Islamismus bleibt ein verlogenes Dunstgebilde, damit keiner zur verantwortung gezogen werden muss.

  43. Wenn der Islamismus nichts mit dem Islam zu tun hat, dann hat der Sozialismus ja auch nichts mit sozial zu tun.

  44. Schon wieder so ein Kerl, welcher über den Islam redet, ohne je den Koran gelesen zu haben. Kann auch sein, dass er die charmanten Aufrufe zum Völkermord dieser Betriebsanleitung der Muslime recht gut kennt, aber, aus welchen Gründen auch immer, das Volk dumm halten will.
    Wieviele solcher dummer oder aber verlogener Schwätzer müssen wir noch ertragen? Ist da eine Epedemie ausgebrochen?

  45. Nachtrag

    Wie nennt man dann die ganzen Symphatisanten von Terroranschlägen, etwa auch Islamisten ?

    Dann hätten wir den Zustand, dass es mehr Islamisten gäbe , als Moslems.

    Wo ist das Problem die Bezeichnung radikal mit zu verwenden.
    Ein radikaler Moslem, wäre ein radikaler Moslem und zündet er eine Bombe ist er ein Terrorist und Mörder.

    Er wäre aber aus der Familie des Islam geboren. In den koranschulen wurde ihm doch seine Erhabenheit mit gegeben.

  46. @52 Biloxi
    Richtig!
    Und die CDU hat nichts mit dem Christentum gemein.
    Und die GRÜNEN sind eigentlich ROTGELB.

  47. Und zur allgemeinen Betrachtung darüber wohin die „Reise des Mohammed ging“ von Koransure 2 Verse 226/227 hin zu Koransure 65 Vers 4.

    Sowas ist nur solchen ein Rätsel welche die seelischen Stadien des Mohammed zu wenig durchschaut haben …….. und all solches als „gefahrlos“ abzutun versuchen, weil solche Schatten in ihnen selbst liegen.

  48. Zitat Desch:

    Mit dem Begriff Islamismus seien verfassungsfeindliche Kräfte gemeint. Es gebe aber „keinen Grund, den gesamten Islam als Hort der Verfassungsfeindlichkeit zum Beobachtungsobjekt zu machen“, betonte er.

    Ende Zitat

    Der Trick ist uralt: Die Mehrzahl der Moscheegänger spielt die Verfassungstreuen/ die „Friedfertigen“ … während in den intensiv koranischen Moscheen die Dschihadvorbereitungen auf Hochtouren laufen.

    Endstation dieses typisch koranischen Musters ist …. daß die „friedlichen“ Moscheen von den koranisch „besseren“ Moscheegängern gesprengt werden.

    Dies sind Zeirafferanalysen die Deschen gar nicht denken mögen …….. weil sie ihr Lügen entblößen.

    PS.: Nie wurde irgendwo bekannt, daß Moscheegänger eine Moschee vernichteten und Moscheegänger töteten in welcher koranisch exakt gepredigt wird.

    Wieso wollen Leute wie Desch diese simplen Fakten nicht äussern ?

  49. Offensive Gegenschläge durch Polizeiüberwachung und Überprüfungen wird durch Zeiten „relativer“ und scheinbarer „Ruhe“ überwunden ….. im Wissen, daß der Geburtendschihad weiterläuft.

  50. Mir schein ich hoer dem Chamberlain und Companions.
    Jene prinzipien- und morallosen Appeaser die Hitler in den A gekrochen sind udn damit 60 Mio Opfer auf dem Gewissen haben.

    Und DAS waren noch peanuts in Vergleich mit dem Biest das wir heute selber mitten unter uns hochzuegeln!!!

    5VOR[20]12!!!

  51. Das ist die Beamtenkrankheit,
    da fängt die Senilität schon vorzeitig an.

    Schlimm ist, wenn solche Personen in ihrer Weltfremdheit solche hohe Positionen bekleiden.

  52. #54 Yanqing (06. Sep 2011 20:21)
    zitat
    Schon wieder so ein Kerl, welcher über den Islam redet, ohne je den Koran gelesen zu haben. Kann auch sein, dass er die charmanten Aufrufe zum Völkermord dieser Betriebsanleitung der Muslime recht gut kennt, aber, aus welchen Gründen auch immer, das Volk dumm halten will.
    Wieviele solcher dummer oder aber verlogener Schwätzer müssen wir noch ertragen? Ist da eine Epedemie ausgebrochen?
    zitatende

    wenn wir den seinen namen kennen, kennen ihn auch „seine islamisten“. vieleicht gab es ein anruf bei ihm, mit beschreibung seines hauses? wenn er familie hat, ist der schutz seiner familie natürlich vorrangig dem schutz deutschlands und somit wildfremder menschen.

  53. Da soll er doch mal erklären, ob denn zwei heilige Bücher er Muslime gibt. Das Eine für die „Islamisten“ und da andere für moderate Muslime. Wobei Erdogan ja schon gesagt hat, dass keinen moderaten Islam gibt.

    Vielleicht kann er uns ja auch noch verklickern, dass es 2 Propheten mit dem Namen Mohammed gegeben hat. Der Eine für die „Islmisten“, dem sie nacheifern sollen, und der Andere für die moderaten Muslime.

    Ich frage mich, ob dieser Mann noch bei Verstand ist, oder ob er nichts weiter als ein Opportunist und ein Populist ist.

  54. Also um klar zu sein Islam ist Scharia, das sind zwei Woerter fuer ein und dasselbe.

    Wenn also der Islam/d.h. die Scharia verfassungskonform ist dann ist unser Herr Verfassungsschuetzer ein getarnter IMAM !!!So einfach ist das.

    Es ist immer das selbe Lied mit jeder Ideologie. Mit 10% faengt man an, und wenn der Break Even durch ist gibts kein Halten mehr, und hoert bei 100% auf.
    BLUTROT VERDAMMT NOCH MAL !!!

    5VOR[20]12 !!!

  55. Ich habe herausgefunden, was die Symbole des islams bedeuten, es ist die Mondsichel und die Venus, uralte babylonische Symbole für uralte Götter. Die Mondsichel steht für den Mondgott Nannar oder Sin und der Stern steht für die Venus, die Göttin Inanna oder Ischtar. Das gemeinsame Symbol von Mondsichel und Venus bedeutet die heilige Hochzeit zwischen Mondgott Nannar und der Venusgöttin Inanna. Damit ist der islam keinesfalls eine Monotheismus sondern das Wort Allah bedeutet Götter, es ist ein Plural. Die Symbolik ist eindeutig und hat babylonischen Ursprung, die Venus hat auch eine Bedeutung als Drache der Feuer speit und somit den Mond den größten Teil seines Lichtes verschluckt.
    Daher die Gegensymbolik von der Kirche die Himmeljungfrau Maria mit dem Sohn Jesus Christus von 12 Sternen umkränzt, das sind die Sternzeichen, die platonische Himmelsbewegung und die Mondsichel unter ihren Füßen, damit tritt sie den Mond und den Drachen.
    Somit ergibt sich daraus muhammad ist der Prophet des Drachens, des Tieres.
    Der islam ist eine Irrlehre und ist damit nicht im Sinne von Jesus Christus. Man könnte diesen Propheten als einen Antichrist bezeichnen, denn alles was diese Irrlehre lehrt ist eine absolute Antithese zu der Lehre von Jesus Christus. Schon allein alle ihre Bücher bezeugen es.
    Dumm und gehirnamputiert ist derjenige der das nicht erkennen oder nicht wahrhaben will. Daher ist es den Anhängern dieser Sekte bei Todesstrafe verboten bessere und auch logische Lehren zu folgen wie z.B. Buddhismus, die Veden, Philosphie, die christliche Lehre etc.

    Sri Gautama Buddha lehrte des edlen achtfachen Weg, darin kommt morden, töten, lügen, stehlen, Räuberei und Vergewaltigung bestimmt nicht vor.
    Aber alle diese Dinge hat dieser falsche Prophet getan und es ist auch so aufgezeichnet und überliefert.

  56. Wir Christen gehen zu Gott ohne andere bescheit zu geben, weil uns Gott (Alah) nimmt.

    Bei den Moslems, gehen Sie ohne Einladung und wollen andere für den Teuflische Fahrt auch mitnehmen.

    Christen müssen nicht Überzeugen, da unser weg freiwillig und offen mit ehrlichkeit für jeden steht im gegensatz zum Islam immer mit ständiger Gewalt andere zu überzeugen und würcht und angst erzwingen.

    Das unterscheidet uns von einander.

  57. #71 Klotho
    Sehr interessant.
    Es gibt eine Kirche in Belgien oder Holland, wo Mohammed mit dem Koran unter den Füssen des St. Michael ist. Weiß Jemand, wo das ist? Der St. Michael als Engel oder sein Stellvertreter auf Erden St.Georg(Fahne England)streiten und besiegen ja immer den Drachen, das Böse.
    Dann gibt es noch den St. Michael mit der Waage, wo er Gut und Böse abwägt (Schönes Bild für die Jugend):
    http://www.st-michael-bal.de/Pfarrbriefe/pfarrbrief205/pfarrbrief/pb205image/erzengelmichael.gif

  58. Unfassbar, was uns hier regiert, denn schliesslich setzt die Regierung solche Verräter auf die Posten.

    Kein Tag ohne Anti-Diktatur-Programme.
    Aber EINES ist klar:

    Mit ist keine Diktatur bekannt, die das eigene Volk fremden Mächten zur Vernichtung preisgegeben hat!

    Reiner Zufall
    ist das alles nicht.

  59. Nun zur sogenannten Friedfertigkeit des islams, Umgang mit friedfertigen Zivilisten, zur sogenannten Fremdenfreundlichkeit der von der Krankheit islam infizierten, der angebliche antirassistische islam und leider auch die vollkommenen Fehleinschätzung dieser vom islam erkrankten und vergifteten Menschen, von Menschen die aus dem sicheren und friedlichen Deutschland kommen und bei einer Bergwanderung in Afghanistan ermordet worden sind.

    http://www.focus.de/politik/ausland/afghanistan/vermisste-wanderer-zwei-deutsche-in-afghanistan-getoetet_aid_662173.html

  60. Aber sicher weiss auch Desch in seiner Funktion als Präsident des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz um die offen verfassungsfeindlichen und gewaltverherrlichenden Anweisungen im Koran.

    Aber auch für Herrn Desch gelten die Anweisungen seiner Vorgesetzten:
    Islam hat Frieden zu bedeuten, komme was da wolle.

    Vor 80 Jahren hätten Medienberichte über Desch` Aussage in etwa so geklungen, wenn ihm seine Vorgesetzten diese Aussage aufgetragen hätten:

    Der Präsident des hessischen Landesamts für Verfassungsschutz, Roland Desch (Foto), hat davor gewarnt, den Nationalen Sozialismus als Ideologie unter Generalverdacht zu stellen. Es gebe “keinen Grund, den gesamten Nationalen Sozialismus als Hort der Verfassungsfeindlichkeit zum Beobachtungsobjekt zu machen”, betonte er. Vielmehr rief Desch dazu auf, zwischen dem Nationalen Sozialismus als Ideologie und dem Nationalsozialismus als fundamentalistischer Bewegung zu unterscheiden.

    Hitler kam nicht etwa an die Macht weil alle Anderen zu blöde waren, Hitlers Fanatismus zu erkennen.
    Nein, Hitler kam damals an die Macht, weil alle Anderen nicht geschlossen gegen Hitlers Ideologie vorgingen sondern Hitler „machen“ liessen und ihn sogar teilweise unterstützten, weil Hitler ihnen für die eigenen Ziele nützlich erschien.

    Ein Fehler, aus dem leider keine nachhaltigen Lehren gezogen wurden, wie man sieht.

  61. Es wird ein heisser Herbst!

    Der Michaelistag oder das Michaelisfest am 29.September erinnert an die Macht Gottes über Kälte, Unbarmherzigkeit und Tod.
    St.Michael ist der berühmteste Engel, im alttestamentlichen Buch Daniel wird er als ‚Erster unter den Engelfürsten‘ und als Schutzengel Israels bezeichnet (Kapitel 10, Vers 13 und Kapitel 12, Vers 1). Das Neue Testament erzählt von seinem Kampf mit dem Drachen, der das Böse verkörpert (Offenbarung Kapitel 12, Verse 7-12a). Und Martin Luther betet in seinem Morgen- und Abendsegen: ‚Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.‘ Michael wurde zum Schutzpatron der Kirche und des deutschen Volkes – daher der Ausdruck ‚deutscher Michel‘.
    Ich bin weder Katholik noch Kirchgänger, aber ich hätte gerne den St. Michael an unserer Seite in den kommenden Zeiten.
    Wie wäre es damit(Volkslied):
    Unüberwindlich starker Held St. Michael
    komm uns zu Hilf, zieh mit zu Feld
    Den Drachen du ergriffen hast
    und unter deinen Fuß´ gefasst
    Groß ist dein Macht groß ist dein Heer
    groß auf dem Land groß auf dem Meer

    O starker Held groß ist dein Kraft
    ach komm mit deiner Ritterschaft

    Hilf uns hie kämpfen
    die Feinde dämpfen

    Ich gebe zu, ich habe die Strophen, die die Kirche auch mit einbezog, weggelassen, so wie sie uns verlassen haben.

  62. Dann soll St. Michael und Jesus Christus bald kommen und den Lügenpropheten und das Biest in die Verdammnis werfen dort wo sie hingehören.
    Und dies auch für den deutschen Michael eine heilige Pflicht zu sein den Drachen islam zu bekämpfen mit dem heiligen Geist.

  63. Der Dumm-Michel soll gehörigst schön zwischen „Islam“ und „Islamismus“ und „Terrorismus“ und „Fundamentalismus“ unterscheiden.

    Was aber machen unsere Freunde von der linken Antifa?

    Unterscheiden sie denn zwischen Rechts, Autobahn, Islamkritiker, Liberal, Konservativ und richtigen Nazis ???
    Nein, jeder, der nicht extrem-links ist, ist gleich irgendwo „Nazi“.

    Warum also beim Islam alles auseinanderklamüsern ?

  64. Herr Desch plappert einfach nur unterwürfig nach, was ihm die Blockparteien vorschreiben.
    Von daher sollte man auf seine Warnungen nicht viel geben.

  65. Informationsbrief an den Islamanaphabeten R.Desch:
    Wir haben mit Miiliardenausgaben für die muslim. „Integration“-nichts gelöst.
    Eigentlich – nur Stillschweigen erkauft.
    Mann nennt die Probleme halt nicht.
    So existieren sie gar nicht.
    Mit Geld hat man gehofft-unlösbare Probleme zu lösen.
    Voraussehbar – geht das Geld allemal zur Neige
    und was macht die Regierung – dann?
    Jetzt-wird nach qualifiz. Zuwanderern gerufen,
    nachdem schon 7 Mill. Unqualifizierte sich hier fest installiert haben.
    Nach der Reaktion auf den Unmut der Bevölkerung & der Zustimmung für Sarrazins Buch – schlagen die Medien vor:
    „einen Chor der Vernünftigen zu bilden, der den Islam nicht Sarrazin und dessen Konsorten – überlässt.
    Man sitzt schon gespannt – auf diese vernünftige Lösung.
    Ich schau in meine Glaskugel, und sehe:
    „Noch mehr Migrantenforschung, noch mehr Geld für Bildung, die nirgends ankommt!
    Noch mehr Islamkonferenzen.
    Ja, dann wird alles gut werden, Herr Desch!

  66. Herr Desch darf sich gar nicht anders äußern, sonst könnte er witzigerweise selbst Verfassungsfeind verfolgt werden.

  67. Wie schrecklich zu wissen, dass Pfeifen wie er, Deutschland schützen sollen bzw. ein solches ein Amt überhaupt bekleiden dürfen. Der Kerl gehört auf Nimmerwiedersehen in die Wüste verbannt. Und damit auch alles seine Richtigkeit hat, sollte er vorher allerdings nicht vergessen zu konvertieren.

  68. „Der Islamismus verhält sich zum Islam wie der Alkoholismus zum Alkohol”
    (Broder/ # 50 Jeremias)

    Das klingt gut, ist aber bei näherem Hinsehen eine sehr schlechte Analogie. Lassen wir uns einmal auf die – unzulässige! – Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus ein. Broder betrachtet den „Ismus“ also als extreme und abzulehnende Ausprägung des Islam bzw. des Alkohols. Die beiden Sachen seien also an sich nicht schlecht, nur die Extreme seien schlecht. So soll man das wohl verstehen.

    Einspruch! Was wäre ein Luxusessen ohne den Wein dazu und den Schnaps oder Likör zum Kaffee danach? Alkohol ist etwas Wunderbares und aus der europäischen Kultur nicht wegzudenken. Alkohol „in Maßen“.

    Der Alkoholismus ist unbestritten eine extreme und verabscheuungswürdige Ausprägung des Alkoholgenusses. Kann es aber auch eine totalitäre Expansions- und Aggressionsideologie wie den Islam „in Maßen“ geben? Kann es gegen die „Ungläubigen“ gerichtete Tötungsappelle „in Maßen“ geben? Kann es Haß, Verachtung, Intoleranz „in Maßen“ geben?

  69. Ich hoffe dass Roland Deschs Beamten sich besser mit dem Islam auskennen. Wenn man unter Islamismus eine politische Ideologie versteht und unter Islam eine Religion, dann belügt man sich. Der Islam ist sowohl Religion als auch politische und gesellschaftliche Ideologie. Insofern ist Islamismus ein wesentlicher Aspekt des Islam.

  70. „Jeder der in Allah’s Sache kämpft (d.h. jihad) wird nicht mit dem Höllenfeuer in Berührung kommen“ Sahih Bukhari Vol. 4, Book 52, No. 65 & 66

    http://newstime.co.nz/roland-desch-islam-not-to-observe.html

    Bukhari Vol. 4, Book 52, #72 “Whoever amongst us is killed (as a martyr, “Mujahid”) will go to Paradise”

    4:74 “…We shall bestow a vast reward (martyr)” 4:95

    Page iv “Democracy is a concept alien to the Muslim psyche”

    Ali Sina (editon #2) page iv “About the Author”

    Page 255/256 …Shortsighted, unsrupulous politicans bend over backwards to appease them and praise Islam as a “religion of peace” to vie for their votes (um Muslims Wählerstimmmen zu umwerben). Some have gone so far as to pass “blasphemy laws” in order to ban criticism of Islam….

Comments are closed.