Vor drei Tagen berichtete Welt Online im Artikel „Wie reiche Türken den deutschen Staat ausnehmen“ von umfassendem Sozialbetrug durch türkische Bürger in Deutschland. Das Motto: „Sozialhilfe in Deutschland, Yachten in der Türkei“. Heute legt Welt Online nach: „Milliardenschäden durch ausländische Sozialbetrüger„. Offensichtlich gab es „lebhafte“ Reaktionen von Lesern, und es scheint so, als ob die deutschen Behörden bisher gegen diese unfassbare Ausbeutung nichts unternehmen können.

(Von Michael Stürzenberger)

Unsere Nachbarn Niederlande scheint das Problem genauso hart zu treffen: Laut Schätzungen sollen beide Länder zusammen pro Jahr mehr als als 400 Millionen Euro an ausländische Sozialbetrüger verlieren. Nach Angaben von Experten soll diese Form der Ausbeutung der Sozialsysteme „speziell bei Türken“ verbreitet sein.

Wundert uns das? Moslems bekommen es in ihrer „Religion“ eingetrichtert, dass Allah ihnen „viel Beute“ verheißen hat, speziell wenn sie in andere Länder ziehen. Mit dieser Raub-, Eroberungs-, Kampf- und Beute-Ideologie im Kopf fehlt natürlich jegliches schlechte Gewissen beim Bescheißen. Lügen ist im Islam ohnehin erlaubt, da ihr Gott Allah vorneweg „der größte Listenschmied“ beim Bekämpfen der Ungläubigen ist. Da wird also trotz Yacht in Bodrum oder Villa in Istanbul skrupellos zum deutschen Sozialamt gedackelt und der bedauernswerte, diskriminierte Moslem vorgetäuscht. Und die türkischen Behörden scheinen jeden Ermittlungsversuch abzublocken:

Die deutschen Behörden gehen nach eigenem Kundtun in Verdachtsfällen ausschließlich den diplomatischen Amtsweg, was aber nie zum Ergebnis führt, weil die türkischen Behörden mauern.

Die niederländischen Kollegen scheinen da etwas kreativer zu sein, denn sie ermitteln offensichtlich mit privaten Vermögensforschern. Wäre nicht verwunderlich, wenn da Geert Wilders mit seiner PVV entscheidende Impulse geliefert hätte. Es braucht nicht allzuviel Phantasie, sich bei ähnlichem Vorgehen hierzulande die aufgeregten Empörungshühner wie Claudia Roth oder Renate Künast vorzustellen, wie sie hyperventilierend von „Generalverdacht“, „pauschalen Unterstellungen“, „Fremdenfeindlichkeit“ und „Rassismus“ etc gackern.

Ein türkischstämmiger Vermögensforscher, der offensichtlich Einblick in die Szene hat, wird bei Welt online zitiert:

„Ich kann mir nur vorstellen, dass man das nicht an die große Glocke hängen will“, sagt der in Deutschland ansässige, türkischstämmige Rechtsanwalt D., welcher auf die Vermögensforschung und Zwangsvollstreckung in der Türkei spezialisiert ist und namentlich nicht genannt werden möchte.

Er hat unter Verwendung von Statistiken der deutschen Arbeitsagentur und eigener langjähriger Erfahrungswerte geschätzt, dass dem deutschen Staat „jährlich ein Schaden von rund 250 Mio. Euro allein infolge täuschungsbedingter Bewilligungen von Sozialleistungen“ an Menschen türkischer Herkunft entsteht.

Die niederländische Methode scheint bei der Aufdeckung der türkischen Betrüger erste Erfolge zu verzeichnen:

Ein einfacher Kniff löst jetzt das Problem: Ein erfahrener holländischer Mittelsmann arbeitet vor Ort in der Türkei mit den Rechtsanwälten zusammen. Er kennt die Gesetze, spricht die Sprache, und versteht, worum es geht.

Ein erster Test der neuen Methode war in den vergangenen Wochen sofort erfolgreich. Binnen kürzester Zeit stellte sich heraus, dass der Verdächtigte, ein Türke, der wegen vorgeblicher Mittellosigkeit Sozialhilfe erhielt, in Wirklichkeit Immobilien im Wert von 300.000 Euro besitzt. Die müsste er laut Gesetz erst veräußern und das Geld für seinen Unterhalt verbrauchen, bevor er in Holland zum Empfang von Sozialhilfe berechtigt wäre.

„Noch vor ein paar Jahren wäre die Recherche sehr viel schwerer gewesen“, sagt der holländische Fachmann. „Da waren die türkischen Kataster noch dezentral, und man hätte von Fall zu Fall in alle möglichen Provinzen reisen müssen.“ Im Zuge der rapiden Modernisierung und Digitalisierung in der Türkei wurden die Kataster jedoch zentralisiert. „Jetzt kann man auf einen Blick alles erfahren.“

Für Sozialfilfe sind in Deutschland wie auch in den Niederlanden die Gemeinden zuständig. Jeder Leser sollte sich nun per email an die Sozialhilfebehörde in seinem Ort wenden und sie auffordern, diesem Betrug ein Ende zu machen und die Methode der Niederländer anzuwenden.

Auf allen Ebenen muss diese unerträgliche politische Korrektheit ein Ende haben!

Siehe auch Udo Ulfkotte bei Kopp Online: „Sozialhilfebetrug als vom Islam vorgelebte religiöse Pflichterfüllung?“ Ist zwar schon drei Jahre alt, dürfte aber nichts von seiner zeitlosen Gültigkeit eingebüßt haben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

100 KOMMENTARE

  1. Türken missbrauchen Sozialhilfe

    Dabei kann es sich doch nur um einen „Einzelfall“ handeln. 🙄

    Bessere Papiere für Angehörige türkischer Arbeitnehmer
    Bundesgericht verweist auf Daueraufenthalt trotz Hartz IV

    …Den Antrag der Frau auf eine unbefristete Niederlassungserlaubnis lehnte die Behörde dagegen ab, weil die Türkin mit ihrer Familie weitgehend von Hartz-IV-Leistungen lebt…

    …Das Bundesverwaltungsgericht bestätigte, dass Türken keine unbefristete Niederlassungserlaubnis beanspruchen können, wenn sie ihren Unterhalt nicht ohne öffentliche Mittel bestreiten können. Faktisch bestehe aber trotzdem ein Recht auf Daueraufenthalt…

    …Nur so könnten Türken ihre Rechte praktisch nutzen…

    http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/bessere-papiere-f%C3%BCr-angeh%C3%B6rige-t%C3%BCrkischer-arbeitnehmer-160948461.html

  2. In Bodrum hat übrigens auch Claudia Fatima Roth eine Villa, wie viele andere VillenbesiterInnen dort ohne in Deutschland anerkannten Berufsabschluss!

    Ja, Hartz IV war von linksgrün so gewollt, wie oft sieht man OrientalInnen mit 5er-BMW und iPhone vor die Arge fahren.

    Und dann der arbeitslose deutsche Ingenieur, der durch das linksgrüne Hartz IV enteignet und gedemütigt wird, hier kennen die BehördInnen keine Gnade:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106366791/Hartz-IV-Empfaenger-muss-Muenzsammlung-verkaufen.html

    23.05.12

    Sozialgericht

    Hartz-IV-Empfänger muss Münzsammlung verkaufen

    Ein arbeitsloser Ingenieur beantragte Hartz IV, obwohl er eine Münzsammlung im Wert von 27.000 Euro besitzt. Das Jobcenter sah keine Hilfsbedürftigkeit – und bekam vom Bundessozialgericht Recht.

    Hartz IV war ein linksgrüner Terroranschlag auf die eigene Bevölkerung!

  3. Merkt Ihr es auch?

    Die Stimmung fängt an zu kippen.

    In meinem Umfeld haben mehr und mehr Kuschel-Linke die Schnauze voll.

    Das Maß wird schon sehr bald voll sein.

  4. Ich „bedanke“ mich für die politisch gewollte Volksverarsche bei unserer herrschenden Kaste. es macht mich fassungslos und „stocknarisch“, wie es behördlich erlaubt sein kann, dass solche unsäglichen türkischen Sozialschmarotzer sich hier wie die Maden im Speck suhlen, die Kriminalitätsstatisitk emposchnellen lassen (Vorsicht:getürkte Statistik, weil pc) und mit unserem Geld ihre „Anverwandten“ samt Krankenkasse und Häuser in ihrem ach so geliebten Heimatland Türkei aufbauen. Lange halte ich das nicht mehr aus! Ich werde auf jeden Fall rechts wählen, soviel ist sicher, denn alles andere treibt unseren Ausverkauf nur noch mehr voran. ich hätte nie gedacht, dass ich soweit gehen muss.

  5. Mir klingelt immer noch die Aussage eines Steuerfahnders bezüglich diverser Mißbräuche orientalischer Eindringlinge im Ohr. Er sagte „da gehen wir nicht hin“.

    Ach ja, das ist in 1983 passiert. Seither ist nix besser geworden.

    Die Bequemlichkeit der „Vollsteckungsorgane“ hat aber immens zugenommen.

  6. Wollen! Deutsche Behörden wollen nichts dagegen unternehmen, weil die deutsche Politik nichts dagegen unternehmen will. Man sollte sich endlich davon verabschieden, daß es Ahnungs- oder Hilflosigkeit wäre, was diese ganze Schweinerei ermöglicht. Wäre in der Politik minimalster Wille vorhanden, diese Verhältnisse zu ändern, dann hätte man schon davon gehört, es wäre nämlich ein Aufschrei durch die Medien gegangen.

    Den Volksvertretern ist es egal. Es ist nicht ihr Geld. Egal welche Partei. Es ist allen völlig Wurscht.

  7. An unsere Gemeinde brauche ich mich nicht wenden. Bei uns gibt es (noch) keine Migranten. 😉

  8. August 2002, Peter Hartz:

    „Heute ist ein schöner Tag für die Arbeitslosen in Deutschland“

    Zynischer geht es kaum!

    Einen Monat später wurde Schröder mit 6600 Stimmen Vorsprung vor Stoiber zum linksgrünen KanzlerIn wiedergewählt.

    Damals hatten 55.000 Türken illegal einen Doppelpass.

    In einer Umfrage aus dieser Zeit wählten 77% aller passdeutschen Türken die SpezialdemokratInnen = 42.000 Stimmen.

    Wenn nur jeder fünfte passdeutsche Türke zur Wahl ging: 8100 Stimmen!

    Schröder hatte durch die Türken gewonnen, daher werden linksgrüne Regierungen immer diese Bevölkerungsgruppe schonen!

  9. #2 Eurabier (24. Mai 2012 09:34)

    In Bodrum hat übrigens auch Claudia Fatima Roth eine Villa, wie viele andere Villenbesitzer_Innen dort ohne in Deutschland anerkannten Berufsabschluss!

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?51431-Ein-ungelerntes-Fr%C3%A4ulein-Roth-aus-Bayern-spricht

    Ja, Hartz IV war von linksgrün so gewollt, wie oft sieht man Oriental_Innen mit 5er-BMW und iPhone vor die Arge fahren.

    Weniger Bildung wagen.

    Mehr 5er-BMW samt iPhone sponsort by ARGE wagen.

    *******************************************

    Laut Schätzungen sollen beide Länder zusammen pro Jahr mehr als als 400 Millionen Euro an ausländische Sozialbetrüger verlieren.

    Es ist wie überall, alles hat seinen Preis.

    Schlappe 400 Millionen € sollte uns die „kulturelle Bereicherung“ schon wert sein. 🙄

  10. Binnen kürzester Zeit stellte sich heraus, dass der Verdächtigte, ein Türke, der wegen vorgeblicher Mittellosigkeit Sozialhilfe erhielt, in Wirklichkeit Immobilien im Wert von 300.000 Euro besitzt. Die müsste er laut Gesetz erst veräußern und das Geld für seinen Unterhalt verbrauchen, bevor er in Holland zum Empfang von Sozialhilfe berechtigt wäre.

    Ich würde da noch wesentlich weiter gehen und sagen,wer soviel Moppen besitzt und sein Gastland auf die dreisteste Art versucht abzuzocken,hat nicht nur einen kompletten,hinterherigen Anspruch auf Sozialleistungen verwirkt,sondern auch das Recht sich überhaupt noch weiter in dem Land aufzuhalten.

    Bleibt aber auch noch die große Preisfrage,woher kommt die ganze Kohle,um jeden Tag hunderte neue Dönerläden,etc.an jeder Ecke aus dem Boden spriessen zu lassen,die mittlerweile in den meisten deutschen Städten absolute Überhand an Imbissen nehmnen und die Inhaber großenteils noch zu jung sind,um sich das ganze Guthaben dafür durch reguläre Arbeit jahrelang zusammen zu sparen?
    Mal abgesehen von vielleicht geschätzt 1 Viertel.

  11. Warum „mauert“ der türkische Staat, wenn deutsche Ermittler türkischen Verbrechern auf der Spur sind?

    Türkische Ermittler reisen ja auch nach Deutschland, wenn es in einem Haus, in dem Türken wohnen, gebrannt hat.

  12. Ohne grundlegenden Paradigmenwechsel in der Politik wird sich an dergleichen Zuständen nichts ändern. Von den Türken zu verlangen, nicht „mitzunehmen“, was man ihnen regelrecht aufdrängt, ist doch blödsinnig. Die Gesetze müßten geändert werden, das aber ist nicht in Sicht.

    Wie wäre es denn mit „staatliche Leistungen nur an Staatsbürger“ bei gleichzeitig äußerst strengen Einbürgerungsbedingungen?

  13. Mit den Milliarden könnte man locker die Schwimmbäder und Schauspielhäuser ect. wieder aufmachen, die in den letzten Jahre wegen „Geldmangel“ geschlossen wurden.

  14. „6 MPig (24. Mai 2012 09:47)

    An unsere Gemeinde brauche ich mich nicht wenden. Bei uns gibt es (noch) keine Migranten.

    Bitte wo ist das?
    Ich suche immer noch nach dem Paradies!!!

  15. #4 repetierer (24. Mai 2012 09:34)

    Das merke ich schon lange. Auch Linke sind Menschen, mit genau denselben Problemen wie sie andere Leute auch haben. Genauso wie es haufenweise sogenannte Konservative, Christen etc. gibt, die der Islamisierung und dem Ausverkauf des Staates Vorschub leisten. Das Links-Rechts-Schema ist einfach überholt. Nur weiß ich auch nicht, durch was dieses Schema ersetzt werden könnte.

    Irgendwann mal werden lt. meinungsmachenden Organen 90 % der Bevölkerung „rechtsradikal“ sein, und spätestens dann wird sich ein neues Schema finden lassen müssen.

  16. Deutsche verbringt Urlaub in der Türkei – Euer Geld ist schon da! 🙂

  17. #14 Salahadin (24. Mai 2012 09:58)

    Weil für den türkischen Staat das Wohlergehen von Türken Vorrang hat. Und DAS kann ich beim besten Willen nicht verdammen.

  18. Das Ultra-Problem liegt aber vornehmlich in Deutschland! Warum? Nun, die meisten dieser anatolischen Import-Analphabeten wüßten nicht, wie solch ein Hilfeantrag auszufüllen wäre. Das Problem sind diese verfluchten Gutmenschen, die zwar wegschauen, wenn eine echte deutsche Oma aufgrund ihres Alters auf der Straße stürzt, aber sofort Hilfe stellend präsent sind, wenn der „ausländische Mitbürger“ (wie ich dieses Weizäcker-Kunstwort hasse!!!) ein krumme Blähung hat. Wenn man sich DIESES PROBLEM der Gutmenschen annehmen würde, dann wäre wirklich viel geholfen.

  19. Da steckt System hinter. Der Sozialbetrug ist bei den Behörden längst bekannt, denen sind von oben die Hände gebunden. Nicht nur die Türkei, auch der Balkan ist überzogen von Sozialbetrug, das hab ich schon vor mehr als zwanzig Jahren auch den Behörden gemeldet und bin dafür angefeindet worden.

    Urlaubserschleichung auf Krankenschein, Haus, Kühe und Land verpachtet und in Deutschland mit Kindern und Kindeskindern HartzIV beziehen sind ganz normal. Das Leben in den Bergen des Balkans sieht für uns herrlich aus, aber wer zahlt den Leuten das? Da lebt man in Deutschland besser, gesünder und wesentlich komfortabler und dann öfter mal in der Heimat Urlaub machen und den großen Macker spielen.

    Auch ein Großteil der Russen, in Deutschland angeblich auf Sozialhilfe angewiesen, soll in der Heimat vermögend sein, weiß man auf den Ämtern. Dabei wissen auch die Mitarbeiter der deutschen Botschaften in den jeweiligen Ländern ganz genau, was dort vor sich geht. Bezeichnend für den ganzen Betrug sind doch schon die ungeprüfte Auslandskrankenversicherung, die Möglichkeit der Steuervergünstigung für angeblich hilfebedürftige Familienangehörige im Ausland. Es bereitet den Leuten keinerlei Skrupel den dummen deutschen Staat zu beschei*en, jede Bescheinigung ist in solchen Ländern mit Stempel und Unterschriften käuflich.

  20. #14 Salahadin (24. Mai 2012 09:58)

    Warum “mauert” der türkische Staat, wenn deutsche Ermittler türkischen Verbrechern auf der Spur sind?

    Türkische Ermittler reisen ja auch nach Deutschland, wenn es in einem Haus, in dem Türken wohnen, gebrannt hat.

    War das Ergebnis nicht illegaler Energietransfer, sozusagen die orientalische Art der Energiewende.

  21. Der türkische Nachbar eines Freundes „erwirtschaftet“ durch hartes „Chillen“ hier schon seit über 25 Jahren das Geld für Häuser, die auf den Namen seiner, in der Türkei lebenden, Ehefrau gekauft/gebaut wurden.
    Er behauptet, aus einer tollen Gegend zu kommen. Dort macht er jedenfalls, 2 Mal jährlich, für mehrere Monate Urlaub.(hat er sich verdient, chillen in Deutschland kann nämlich sehr anstrengend sein).
    Jedenfalls, sagte dieser Mensch zu meinem, hart im 3-Schicht Dienst für ihn mitarbeitenden Freund:“Ich arbeite NICHT gerne und Nachtschicht ist schon garnichts für mich!“
    Es kann doch nicht angehen, dass diese Leute für das „bloße Hiersein“ bezahlt werden. Warum kann der monatelang wegbleiben?

  22. #4 repetierer (24. Mai 2012 09:34)

    Merkt Ihr es auch?

    Die Stimmung fängt an zu kippen.

    In meinem Umfeld haben mehr und mehr Kuschel-Linke die Schnauze voll.

    Kuschel-Linke haben dann die Schnauze voll, wenn die Probleme näher an sie heran kommen, dann werden sie ganz normale Nazi-SpießerInnen.

    Zum Beispiel, wenn Björn-Thorben und Lea Marie 6 Jahre alt werden, dann nichts wie weg aus dem hippen Kreuzberg in den Bionade-Biedermeier Prenzlberg, wo die SchulkameradInnen dann Chloe-Sophie und Che-Sören, nicht aber Abhul und Murat heißen, man „will ja nur das Beste für das Kind!“ 🙂

    Linke sind im Prinzip auch nur verlogene Spießer mit hohem moralischen Anspruch!

  23. Leider durfte ich auch schon Biokartoffeln kennenlernen, die Fürsorgeleistungen, die sie gar nicht gebraucht hätten, schamlos ausnutzen (wie eine mir dereinst bekannte Designerin, mit deutlich überdurchschnittlichem Einkommen und blond und blauäugig und kinderlos in München-Schwabing an eine günstige Sozialwohnung kam, ist mir bis heute ein Rätsel). Wo Ausnutzung möglich ist, da wird es auch gemacht, egal von wem. Der stärkere Familiensinn vieler Kulturbereicherer trägt höchstens dazu bei, Informationen über Schwachstellen effektiver zu verbreiten und systematisch zu nutzen.

  24. Die Deutschen haben nach dem Krieg also auch gleich noch die Türkei aufgebaut.

    Wo bleibt unser Sonderzug nach Ankara zum Empfang durch Erdo?

  25. @victor S
    Hallo Leute
    wegen diesem Beitrag auf Sat I habe ich mich gestern endlich mal hier angemeldet. Bin schon seit Jahren stille Mitleserin (meist mit geballter Faust in der Tasche 🙂 Aber das war wirklich das Allerletzte. Habe auch wie so viele auf der Frühstückseite bei FB bösen Kommentar abgelassen.
    Zum Glück habe ich niederen Blutdruck sonst käme ich manches mal ins Schwitzen.
    Freundlichen Gruß
    von kein Islam10

  26. Ein Deutscher, der jahrzehntelang gearbeitet und Steuern und Abgaben bezahlt hat, ist arm dran, wenn er arbeitslos und unterstützungsbedürftig wird.

    Auf den Ämtchen wird er entwürdigt und wie ein Schnorrer behandelt, obwohl doch er den Laden solange finanziert hat und nicht die „Fachkräfte“, die kommen und sofort die Hand aufhalten, ohne je eingezahlt zu haben.

    Dann wird ihm erst bis auf winzige Reste alles genommen, was er sich mühsam erarbeitet und erspart hat. Oft genug muß er sogar Haus und Hof verkaufen, oder er wird mit Zwangshypotheken belegt und erhält Hilfe nur als Darlehen, obwohl andere, die nie eingezahlt haben alles freudig und bedingungslos zugesteckt kriegen.

    Solange Michel da mitspielt, solange Michel nur rackert und zahlt, die „Schnauze hält“ und immer brav Blockparteien wählt, wird es nur noch schlimmer.

  27. #11 widerstand (24. Mai 2012 09:50)

    Ich würde da noch wesentlich weiter gehen und sagen,wer soviel Moppen besitzt und sein Gastland auf die dreisteste Art versucht abzuzocken,..

    Das Gastland lässt sich abzocken, der eine macht der andere lässt mit sich machen.

    Gastland? Nach meinen Erfahrungen die ich leider machen mußte sind das keine Gäste, eher führen die sich auf wie Besatzer.
    Man muß nur auf die Körpersprache und das Benehmen im öffentlichen Raum achten, und schon weiß man mit wem man es zu tun hat.

    Gäste oder Besatzer?

  28. #24 Eurabier (24. Mai 2012 10:19)

    … wenn Björn-Thorben und Lea Marie 6 Jahre alt werden, dann nichts wie weg aus dem hippen Kreuzberg in den Bionade-Biedermeier Prenzlberg, …

    „Ich geh‘ Bäcker!“

    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt.

    Als es Familie Unger keinen großen Spaß mehr machte, in Berlin-Kreuzberg zu leben, war ihre älteste Tochter fünf Jahre alt. Bis dahin hatte das Architektenpaar das multikulturelle Flair und die Kneipen im Kiez genossen. Daran änderte auch die Geburt von Jette zunächst nichts. Doch dann, ein paar Jahre später, kroch langsam die Panik in Christian Unger hoch…

    http://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

  29. Wenn die Untersuchung in der Türkei abgeblockt wird, muss man eben solange die Sozialhilfe in Deutschland für die Person einstellen um die es geht, bis die Beamten dort kooperativ sind. So einfach lässt sich das lösen.

  30. … oder, bei den Religiöseren, dass man Ungläubige ruhig über den Tisch ziehen darf.

    So viel Ehrlichkeit kommt selten bei der Welt Online vor.

  31. Grossbritannien
    Minister – Presse schuld an überfüllten Gefängnissen

    In den vergangenen 15 Jahren hat sich die Zahl der Häftlinge in Großbritannien verdoppelt. Justizminister Ken Clarke gibt der Boulevardpresse daran eine Mitschuld.

    Die Boulevardpresse habe die Behörden dazu veranlasst, längere Haftstrafen zu verhängen, sagte Clarke zu Abgeordneten.

    Die Massenpresse sei „dafür verantwortlich, dass Tausende Menschen im Gefängnis sitzen“, sagte Clarke. „Nicht alle von ihnen müssen dort sein.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article106370059/Minister-Presse-schuld-an-ueberfuellten-Gefaengnissen.html

  32. Das frühere Sozialamt heißt jetzt, glaube ich, Jobcenter.
    Dass man dort was zu verstecken hat, zeigt diese Namensänderung unter Verachtung der deutschen Sprache.
    Habe im Jobcenter per Email angefragt, wie viele Türken in meiner Stadt von Sozialhilfe leben.
    Habe eine schroffe Abweisung bekommen.
    Habe deshalb mit einer zweiten Email gefragt:
    Stimmt es, dass ihr mit eurem Dschi-Hartz den Dschihad befeuert?
    Aber wir Urbevölkler gelten ja nichts bei allen, die hinter staatlichen Schreibtischen sitzen.
    Die machen halt ihren Job.

  33. Er hat unter Verwendung von Statistiken der deutschen Arbeitsagentur und eigener langjähriger Erfahrungswerte geschätzt, dass dem deutschen Staat “jährlich ein Schaden von rund 250 Mio. Euro allein infolge täuschungsbedingter Bewilligungen von Sozialleistungen” an Menschen türkischer Herkunft entsteht.

    Ob die offizielle Zahl von 250 Mio. € schon alles ist, bezweifle ich.
    Man muss noch die Versorgung von Verwandten (oder die als Verwandte angegeben werden) der Gastarbeiter in den deutschen Krankenkassen einbeziehen. Da dürfte sich wohl herausstellen, dass das dadurch komplette türkische Gesundheitssystem von Deutschland finanziert wird.

  34. Nein, es ist nicht Lustig!

    Ich zahle bei jedem Arztbesuch € 10 Kassengebühr, bei jeder Zahnbehandlung muß ich zuzahlen, meine Krankenkassenbeiträge stiegen seit 2000 um circa 50 %, die Kosten für Benzin haben sich seit 2002 fast verdoppelt, die Heiz und Stromkosten steigen ohne Unterlass, das einzige was seit Jahren gefallen ist?

    Der Steuersatz auf Kapitalerträge, wenn man „Besserverdiener“ ist.

    Dann muß ich lesen das die „Solidargemeinschaft“ zu der ich zwangsweise gehöre um geschätzte € 250 Mio p.a. betrogen wird!!!!!

    Ich werde jetzt nicht schreiben, was ich mir für die verantwortlichen Volksverräter an Konsequenzen wünsche, einzig und allein aus dem Grund das mein Kommentar sonst umgehend gelöscht würde….

    semper PI!

  35. Übrigens, profitieren wir von der Einwanderung so sehr, dass die Überweisungen der in Europa lebenden Migranten in die Heimatländer, die durch die Finanzkrise etwas schwächeln, wenn es nach Wizorek Zeul ginge, durch Steuermittel ausgeglichen werden sollten.

    „Als Grund für den Rückgang wird von der OECD die weltweite Finanzkrise genannt. „Ich finde das zynisch und unerträglich“, stellte die Sozialdemokratin dazu fest. Für die Finanzkrise seien die Industriestaaten selbst verantwortlich. „Aber die Ärmsten in den Entwicklungsländern waren die Opfer.“ Beispielsweise hätten sich die Überweisungen von Eingewanderten in ihre Heimatländer „verlangsamt“, klagte sie.

    … sieht Wieczorek-Zeul die Deutschen für eine Sparpolitik verantwortlich, durch welche „die Krise des Nordens erneut auf die Ärmsten abgewälzt“ werde. „Ich frage mich allerdings, wo der Aufschrei bleibt.“ “

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5f3aac7f619.0.html

    Ja, ich frage mich auch wo der Aufschrei bleibt.

    Auch bei der EU werden die Auslandsüberweisungen der Mitbürger als Teil der Aufbauhilfe für die moslemische Welt begrüßt.Milliarden werden so dem europäischen Binnenmarkt entzogen und senken so die Devisenschulden in unseren „Bruderstaaten.

    Wie nennt das unser neuer Buprä?

    Solidarität leicht gemacht!

    Unsere vornehmste Pflicht ist es, unsere Feinde zu lieben und zu füttern – und nun sage mal jemand, Europa sein nicht durch und durch christlich!

  36. #30 lorbas (24. Mai 2012 10:28)

    Linksgrüne HeuchlerInnen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/kreuzberger-fluchtbewegung/1264798.html

    Kreuzberger Fluchtbewegung

    Bildungsinteressierte Eltern sind am Ende der Geduld: Sozial ausgewogene Schulen werden immer knapper.

    Die besondere Kreuzberger Mischung wirkt in diesem Jahr besonders explosiv. Gemeint ist der Bevölkerungsmix von vielen Akademikern einerseits und vielen bildungsfernen Familien andererseits, der zu verschärften Konflikten bei der Schulwahl führt. Offenbar ist es für bildungsinteressierte Familien noch schwieriger geworden, ihre Kinder an sozial ausgewogenen Schulen unterzubringen. Entsetzte Eltern, die soeben Ablehnungsbescheide von ihren Wunschschulen erhalten haben, versuchen nun auf die Schnelle, selbst eine Schule zu gründen. Für Donnerstag haben sie in die Passionskirche geladen.

    „Von freier Schulwahl keine Spur, selbst Geschwisterkinder werden nicht aufgenommen“, heißt es in der Einladung, die „Taz“-Mitbegründer Max Thomas Mehr gerade in seinem Kreuzberger Kiez verteilt hat.

    Er wollte seine Tochter an der beliebten Charlotte-Salomon-Grundschule unterbringen und gehört zu den vielen, die einen Ablehnungsbescheid erhalten haben. Eine akzeptable Alternative sieht er ringsherum nicht: Freie Plätze gibt es nur an Schulen, die von der sozialen Zusammensetzung her nicht für Familie Mehr in Frage kommen.

    Aha, der TAZ-Volksumerzieher will seine KinderInnen nicht mit MohammedanerInnen in eine Klasse schicken, dieser Nazi!!!!!

  37. #30 lorbas (24. Mai 2012 10:28)

    Mögen sie an ihrer links-grünen Stimme ersticken!

  38. #24 Eurabier (24. Mai 2012 10:19)

    Zum Beispiel, wenn Björn-Thorben und Lea Marie 6 Jahre alt werden, dann nichts wie weg aus dem hippen Kreuzberg in den Bionade-Biedermeier Prenzlberg, wo die SchulkameradInnen dann Chloe-Sophie und Che-Sören, nicht aber Abhul und Murat heißen, man “will ja nur das Beste für das Kind!”

    Linke sind im Prinzip auch nur verlogene Spießer mit hohem moralischen Anspruch!

    Darüber gab es auch schon einen Bericht in einem ARD Magazin, bei dem ich vor lachen nicht mehr konnte; ein selbstverständlich multikulturelles Vorzeige-Ehepaar (beide Webdesigner 😀 ) aus Berlin Bionade-Mitte sollte ihren Sprössling im Wedding einschulen.
    Über die ganze Dauer des Berichtes versuchte man rhetorisch die Kernaussage zu umschiffen, warum der Kleine nicht in den Wedding zur Schule soll. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man daraus einen Satire-Film drehen.

  39. Immerhin gibt es einen Lichtblick: Die Schuldenkrise.
    Auch Kommunen und Länder versinken in Schulden und müssen wegen der Schuldenbremse (und überhaupt) genauer hinschauen. Pleitestädte wie Oberhausen, Duisburg, Bottror u. a. haben neben den Zinsen und Zinseszinsen für ihre Schulden den Sozialhaushalt als größten Posten im Zwangshaushalt.
    Hier ist ein Ansatz (auch für vielleicht kleine kommunale Kräfte wie Pro). Jede Kommune muß bei den türkischen Bürgern klären, wieviele von denen Häuser etc. in der Türkei haben. Es ist wohl nicht die Mehrheit, aber eine beträchtliche Minderheit, wie es im WELT-Artikel beschrieben wird.
    Die kommnualen Verantwortlichen dürfen sich nicht länger drücken, auch diese Kosten ins Auge zu nehmen.

  40. #4 repetierer#

    in meinem umfeld ist das noch nicht angekommen.
    es wird alles schön geredet, bagatellisiert, man soll sich nicht von solchen (PI) rechten Ahnungslosen mitreissen lassen, ist alles Polemik, ist rassistisch, Islamophobie, die Weltuntergansgstimmung die jeder so schwarz sieht ist doch wohl ein Witz und so weiter und so weiter…plausible fakten diskutieren und sachliche Gespräche auf Basis des freien Meinungsaustausches findet nie statt….
    Definition Meinungs“austausch“ bei den Linken: Du kommst mit deiner Meinung und gehst anschliessend mit meiner!

  41. @34 lorbas.

    Und nun hat die EDL auch noch dafür gesorgt, dass zwei Dutzend Kinderschänder mohamedanischen Glaubens hinter Schloss und Riegel kommen – und jeden Tag werden es mehr.

    Die Kosten wird man wohl Tommy Robinson aufdrücken.

    Ein Politiker wie Clarke ist wirklich Gold wert!

  42. Man schämt sich, in einem Land zu leben, das sich so von aller Welt belügen und bescheißen läßt. Mangel an Stolz und Ehre, das zeigt sich auch darin. Die USA z. B. würden sich niemals so ausnehmen und auf der Nase herumtanzen lassen; mal abgesehen davon, daß sie ohnehin nicht diesen irrsinnigen Sozialstaat haben.

    Es geht auch ohne Musik:

    In der Bundesrepublik …
    Da machen alle gerne Geld, die ganze Welt kommt in die
    Bundesrepublik, da wird man alles leichter los
    Da werden kleine Leute groß …
    😉
    http://www.youtube.com/watch?v=Z6yBpCBbHNw

  43. Mich würde interessieren, wieviel von den Betrügern (ich rede nicht von den Türken im Allgemeinen, sondern nur von den Betrügern die alle anderen, Deutsche und alle ehrlichen Ausländer betrügen) nicht nur ein Land betrügen, sondern in mehreren Ländern aktiv sind. Im Moment scheint mir das machbar.
    Auch möglich, dass innerhalb Deutschland mehrfach einkassiert wird.

  44. Warum wird nicht generell bei türkischen Passinhabern eine Bescheinigung verlangt, dass die in der Türkei keine Vermögenswerte besitzen wenn die bei uns Sozialhilfe beantragen. Noch besser wäre allerdings, den Antrag gleich nach Ankara zu schicken damit man sich dort um die eigenen Bürger kümmern kann.

  45. Ich denke, das Anwerbeabkommen mit der Türkei war noch vor der New Economy Aktien-Blase das grösste Minusgeschäft in der Geschichte Deutschlands.

  46. Ob es an der Zeit wäre nach dem Vorbild von Geert Wilders, auch in Deutschland eine Sammelstellte für Hinweise auf Sozialbetrüger einzurichten?

  47. #50 felixhenn (24. Mai 2012 11:08)
    Warum wird nicht generell bei türkischen Passinhabern eine Bescheinigung verlangt, dass die in der Türkei keine Vermögenswerte besitzen wenn die bei uns Sozialhilfe beantragen. Noch besser wäre allerdings, den Antrag gleich nach Ankara zu schicken damit man sich dort um die eigenen Bürger kümmern kann.

    Der Zug dürfte abgefahren sein. Und einen Willen seitens unserer Volksvertreter, diese Mißstände zu beseitigen oder noch zu retten, was überhaupt noch zu retten ist, kann ich nicht erkennen.
    Eigentlich müssten die Gelder zurückgefordert oder gar vollstreckt werden. Schon der Versuch dürfte bei den Betroffenen eher Heiterkeit auslösen.

  48. Sozialabzocke! Nichts Neues unter der Sonne.
    Das wird seit Jahrzehnten praktiziert und keiner kontrolliert die Vermögenswerte in der Türkei.

    Hier Hartz IV beziehen, die vom Amt bezahlte Wohnung für gutes Geld untervermieten, in der Türkei zur Hauptsaison als Kellner arbeiten und beim ja rechtzeitig angekündigten Argetermin in 3 Stunden am deutschlen Flughafen sein, Termin wahrnehmen und wieder in die Sonne entfleuchen.

    Vielleicht ist jetzt mal die Zeit gekommen, wo die Behörden auch in diesen wie auch anderen Fällen mal hinsehen WOLLEN.

    Wobei Sozialabzocke beileibe nicht nur in Ausländerkreisen zu finden ist. Das nur der Vollständigkeit halber.

  49. #52 Das_Sanfte_Lamm (24. Mai 2012 11:08)

    Ich würde es noch viel schärfer formulieren: Dieses Anwerbeabkommen war die größte historische Katastrophe für Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg. Schlimmer noch als der Mauerbau, ebenfalls im Unglücksjahr 1961. Die Mauer ist lange wieder weg, aber die Türken sind noch da, und das Problem nimmt mit jedem Jahr an Schärfe zu.

  50. @#50 felixhenn

    Warum wird nicht generell bei türkischen Passinhabern eine Bescheinigung verlangt, dass die in der Türkei keine Vermögenswerte besitzen wenn die bei uns Sozialhilfe beantragen.

    Weil politischerseits kein Interesse daran besteht. Den deutschen Politikern seid Ihr Alle , Wurscht. Die lachen sich tot, wenn sie die Kommentare hier lesen. Die kringeln sich.

    Sich zu fragen, warum machen die das oder warum machen die das nicht, ist ungefähr so intelligent, wie sich unter Honecker als DDR – Bürger zu fragen, warum es keine Westzeitungen gibt und man auf den Trabant 10 Jahre warten muß. Es ist so politisch gewollt.

    Damit sich der Bürger über den Türken aufregt und nicht über die Verbrecher, die die Gesetze so gestaltet haben, daß deutsche Sozialleistungen für jeden kinderleicht zugänglich sind, insbesondere auch für Nichtdeutsche. Die machen das generell nicht, weil sonst der Anreiz niedriger wäre, nach Deutschland einzuwandern und dann in der sozialen Hängematte zu liegen. Weil denen das Wohl des deutschen Volkes nun mal nicht am Herzen liegt. Deshalb.

  51. Zu einem HARTZ IV-Missbrauch gehört eigentlich auch noch eine illegale DoppelstaatsbürgerInnenschaft, da werden sich unsere BehördInnen niemals die Finger_innen verbrennen:

    http://www.jungefreiheit.de/Zweifel-am-Wahlergeb.144.98.html?&cHash=9860c702c4&tx_ttnews%5BbackPid%5D=432&tx_ttnews%5Btt_news%5D=70555

    Bundestagswahl: Einspruch wegen fehlerhafter Wählerverzeichnisse / Problem der illegalen Doppelstaatsbürgerschaft von Deutsch-Türken
    Freitag, 16.12.2005
    Zweifel am Wahlergebnis

    Da vermutlich Tausende türkische Staatsbürger bei der Bundestagswahl ihre Stimme abgegeben haben, droht dem Wahlergebnis jetzt die Annullierung: Der Wahlprüfungsausschuß des Bundestages muß über einen Einspruch gegen das Wahlergebnis wegen fehlerhafter Wählerlisten entscheiden.

    Bereits vor der Wahl vom 18. September hatten die sogenannten „Scheindeutschen“ für Wirbel gesorgt. Es handelt sich dabei um in Deutschland eingebürgerte Türken, die nach dem Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft ihren türkischen Paß von den Behörden ihres Heimatlandes wieder zurückerhalten haben. Um Doppelstaatsbürgerschaften zu verhindern, ist dies nach dem seit Januar 2000 geltenden neuen deutschen Staatsbürgerschaftsrecht illegal. Die Betroffenen verlieren daher automatisch ihre deutsche Staatsbürgerschaft, wenn sie ihre alte auf Antrag zurückerhalten.

    Deutsche Behörden tappen im dunkeln

    Diese Regelung hat für die deutschen Wählerregister gravierende Folgen: In ihnen werden die vermeintlichen Neubürger weiterhin als Wahlberechtigte geführt, obwohl sie dem Gesetz nach längst wieder Ausländer sind, denn die deutschen Behörden erfahren von der illegalen Doppelstaatsbürgerschaft im Regelfall nichts. In den Wochen vor der Wahl hatten die Behörden daher in vielen Bundesländern eingebürgerte Türken angeschrieben und von ihnen Auskunft darüber verlangt, ob sie ihre türkische Staatsbürgerschaft wieder angenommen haben (JF 24/05). Das Problem hierbei: Die türkischen Behörden weigern sich, darüber Auskunft zu geben, wer von ihren Landsleuten wieder eingebürgert worden ist. Die Angaben der angeschriebenen Deutsch-Türken können daher nicht auf ihre Richtigkeit überprüft werden – und die deutschen Behörden tappen weitgehend im dunkeln. Niemand weiß genau, wie viele Scheindeutsche in den Wählerlisten stehen und ihre Stimme abgegeben haben. Nach Schätzungen der Bundesregierung, die sich wiederum auf Zahlen aus der Türkei berufen, sind rund 50.000 Deutsch-Türken betroffen. Doch die tatsächliche Zahl könnte weit darüber liegen.

    Der Mannheimer Rechtsanwalt Wolfgang Philipp hat daher gegen die „Wertung“ der Bundestagswahl Einspruch eingelegt, mit dem Ziel, diese für ungültig erklären zu lassen, da „die Richtigkeit sämtlicher Wählerverzeichnisse in Deutschland nicht gewährleistet war und auch weiterhin nicht gewährleistet ist“. Seiner Ansicht nach zeugt der Wiederaufnahme der alten Staatsbürgerschaft gegen den Willen des deutschen Gesetzgebers davon, daß es diesen Bürgern vor allem darum gehe, das Stimmrecht zu erwerben. „Innerlich bleiben solche Personen Türken, nutzen aber die Gelegenheit, türkische Interessen durch Beteiligung an Wahlen auf allen Ebenen in Deutschland durchzusetzen und damit auch Wünschen des türkischen Staates nachzukommen“, vermutet Philipp.

    Als besonders problematisch sieht Philipp in diesem Zusammenhang die hohe Fluktuation innerhalb der in Deutschland lebenden 2,5 Millionen Türken an. Vor allem ältere Türken wanderten in die Türkei zurück, wobei sie ihre deutsche Staatsbürgerschaft „mitnehmen“. Die in ihre Heimat zurückkehrenden Deutsch-Türken hätten als „Auslandsdeutsche“ grundsätzlich weiterhin das Wahlrecht. Philipp vermutet, daß die Mehrheit von ihnen solche Parteien und Kandidaten wählen, die türkische Interessen vertreten. „Wenn im Jahr 2002 rechtmäßig abgestimmt worden wäre, so hätte Deutschland möglicherweise auch in der Frage des Beitritts der Türkei zur EU eine andere Position eingenommen als die Regierung Schröder/Fischer“, schreibt Philipp in seiner Begründung. Nach der Bundestagswahl 2002 konnte sich die rot-grüne Regierung auf eine denkbar knappe Mehrheit von 6.000 Stimmen stützen. Da Umfragen zufolge türkischstämmige Wähler mehrheitlich den einwanderungsfreundlicheren Parteien SPD und Grünen zuneigen, liegt die Vermutung nahe, daß die Wahl von Türken entschieden wurde.

    Abgeordnete entscheiden über ihr eigenes Mandat

    „Eine Aufhebung der Wahl will ich nicht unbedingt“, sagte Philipp der JUNGEN FREIHEIT. Er wolle vor allem erreichen, daß der Bundestag durch eine Gesetzesänderung für die Zukunft ausschließt, daß Scheindeutsche Einfluß auf das Wahlergebnis nehmen können. Mit der Bundestagswahl hat sich das Problem nicht erledigt: Bereits am 26. März kommenden Jahres wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt, ohne daß Klarheit über die Rechtmäßigkeit der Wählerlisten besteht.

    Zur Lösung des Problems schlägt Philipp vor, allen eingebürgerten Türken vorerst das Wahlrecht zu entziehen. Dieses dürften die Betroffenen erst zurückerhalten, wenn sie eine vom türkischen Staat ausgestellte Erklärung vorweisen können, die ihnen bescheinigt, daß sie nicht türkische Staatsbürger sind.

    Philipp beurteilt die Erfolgsaussichten seines und der fast 200 weiteren Einsprüche eher skeptisch und glaubt nicht an eine schnelle Bearbeitung. Schließlich agierten die Abgeordneten als Richter in eigener Sache und entscheiden auch über den Fortbestand ihres eigenen Mandates.

  52. #49 Regreb (24. Mai 2012 11:07)
    Mich würde interessieren, wieviel von den Betrügern (ich rede nicht von den Türken im Allgemeinen, sondern nur von den Betrügern die alle anderen, Deutsche und alle ehrlichen Ausländer betrügen) nicht nur ein Land betrügen, sondern in mehreren Ländern aktiv sind. Im Moment scheint mir das machbar.
    Auch möglich, dass innerhalb Deutschland mehrfach einkassiert wird.

    Dass in Deutschland organisiert bei mehreren Sozialämtern „kassiert“ wird, ist die Regel.
    Es reicht teilweise schon eine andere Schreibweise des Namens und man geht zum Sozialamt in einem anderen Bundesland.
    Dass es eine Art Sozialtourismus auch innerhalb Europas gibt, halte ich für nicht ausgeschlossen, ähnlich wie bei der offiziellen Kriminalitätsstatistik hält man sich in offiziellen Stellen zurück, was das Veröffentlichen solcher Zahlen angeht.

  53. Hier in der Straße gibts einen Döner der schließt alle 2 Jahre und dann übernimmt irgendein Cousin das Geschäft.
    Die ersten 2 Jahre sind steuerfrei!

    Das ziehen die schon ewig ab, alle wissen bescheid keiner unternimmt was und der ehrliche Michel guckt doof aus der Wäsche.
    Liebe Behörden ich hoffe ihr lest mit DAS ist gängige Praxis, den Laden alle 2 Jahre dicht zu machen um dem Fiskus zu entgehen.

  54. #41 Eurabier (24. Mai 2012 10:55)

    “Mehr Döner wagen!”
    Willy Brandt, SPD

    Unter meinem Balkon wird gerade eine Dönerbude eingerichtet. Eine Bereicherung!
    Da hab ich mal beim Ordnungsamt und Bauamt nachgefragt. Nein, die wissen von nichts und wollen sich auch nicht darum kümmern.
    Wir war das noch mit den drei Affen, die nichts sehen, nichts hören und nichts sagen – ?

  55. #62 esszetthi (24. Mai 2012 11:21)

    Wenn dann noch die steuerunterstütze DITIB-Moschee hinzu kommt, werden sie auch niemals Knöllchen für Falschparker finden, bis auf den alten Polo von Björn-Thorben…. 🙂

  56. #47 johann,

    Nicht nur viele Türken sind zu fett. Hier eine schöne Wiki Seite zur Fettleibigkeit unserer geliebten moslemischen Brudernationen:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Obesity_in_the_Middle_East_and_North_Africa

    Das arme Israel ist statistisch so hoch gerückt, weil die unterjochten israelischen Araber so fett sind.
    So kommen ja auch wir zu „unseren fetten Kindern“.

    Für die anfallenden Kosten bei der Behandlung von Folgeschäden der Fettleibigkeit, kommen dann die Dünnen auf.

    In GB hat man übrigens Ärzte und Pflegepersonal aufgefordert, das Wort Obesity nicht mehr zu verwenden – es kann als Kränkung aufgefasst werden!Da kann man schnell ein blaues Auge ernten…

    Dass die Heimatkultur in den Aufnahmeländern auch bei der Essensfrage stärker ist als jede Vernunft, zeigt sich beim Thema Übergewicht genauso wie beim Thema Bildung oder Kriminalität.

  57. Ist doch nichts Neues mit den Türken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da wirklich irgend wann einmal richtig ermittelt und etwas unternommen wird.

    07.11.2005

    HARTZ IV
    Missbrauch bei Türken?

    Eine große Zahl türkischer Arbeitsloser soll zu Unrecht Hartz IV beziehen, vermutet die Bundesagentur für Arbeit. Das geht aus einem internen Vermerk für Agenturchef Frank-Jürgen Weise hervor. Danach erhalten derzeit gut 160 000 türkische Staatsangehörige Arbeitslosengeld II, obwohl bei vielen von ihnen „die Wahrscheinlichkeit hoch erscheint“, dass sie über „Vermögen in nennenswertem Umfang“ in ihrem Heimatland verfügen, heißt es in dem Vermerk.
    […]

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42983307.html

    Und hier nochmal ein Bericht von Udo Ulfkotte zum Thema:

    17.09.2010

    Arme Deutsche – Wie Zuwanderer das Maximum herausholen
    Udo Ulfkotte

    »Armut trifft Migranten« – so lautet eine der Schlagzeilen, die uns beim Thema Zuwanderung irgendwie die Sinne vernebelt. Denn immer mehr Zuwanderer leben in Ländern wie Deutschland angeblich in stets wachsender Armut – und transferieren zugleich immer größere Summen ins Ausland. Wie passt das zusammen? Lesen Sie einige der Tricks.
    […]

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/arme-deutsche-wie-zuwanderer-das-maximum-herauspressen.html

  58. Irgendein findiger „rechtsradikaler Jurist“ könnte ja mal ein Mittelchen finden um den deutschen Behörden auf die Sprünge zu helfen.
    Entweder sie nutzen die neuen Recherchemöglichkeiten, oder sie bekommen eine Dienstaufsichtsbeschwerde etc… an den Hals.

    Wäre übrigens auch ein neues Plakatmotiv für die Pro Bewegung: 250 Mio. € und drunter „Allah ist der größte Listenschmied“

  59. > Sozialabzocke! Nichts Neues unter der Sonne.

    Wohl aber die „Qualität“. Ich bin in der Anti-Islam Szene weiß Gott kein Unbekannter und beschäftige mich seit langen Jahren damit. Ca. 2008 wurde ein Fall einer Familie aus jenem Kulturkreis bekannt, die wohl Blanko-Geburtsurkunden besaß – woher auch immer – und die fleißig nutzte. Aufgefallen war der Schwindel durch einen aufmerksamen Standesbeamten, der eine Geburtsurkunde als eine aus einem Krankenhaus identifizierte, dass jahrelang schon geschlossen war. Kann sich daran noch jemand erinnern? Ich weiß nicht mehr genau, wo das war…

  60. # 11

    wer soll denn sonst das Geld der türkischen Mafia waschen, im Waschsalon ?? Nein Döner u. Gemüseläden eignen sich sehr viel besser dafür.

    Da werden am Tag 100 EUR eingenommen und 2000 EUR ins Kassenbuch geschrieben…., dann arbeiten da 20 Familienmitglieder mit je 400 EUR und schon ist das Geld sauber und alle sind glücklich…

  61. Nicht vergessen, da gibt es ja auch noch den großen „Miri-Clan“, der auch jedes Jahr mehrere Millionen Euro Hartz IV kassiert und nebenbei noch mehrere Millionen Euro durch Drogengeschäfte etc. verdient.

    Und die Bio-Deutsche Hartz-IV-Familie hat kein Geld, um ihrem Kind ein paar neue Schuhe zu kaufen und es vernünftig zu ernähren.

  62. Hr/Fr Kolat … Hr. Mutlu … Fr Özgan … usw ….

    was NUN ?? Übernehmen SIE als Vertreter Erdogans die Mithilfe bei der Aufklärung

  63. Was stimmt denn in der BRD nicht mehr?

    Wieviel Interpretationsspielraum bekommen deutsche Richter eigentlich und gibt es da nur den anklagenden Staatsanwalt als Kontrollinstanz für Urteile?

    400.000 Euro Steuerschulden innerhalb von 6 Jahren. Der Umsatz muss also sehr, sehr hoch gewesen sein.

    Als der ganze Schwindel aufflog, war C. plötzlich angeblich nicht nur mittellos, sondern meldete sich auch arbeitslos.

    C. nahm das Urteil sofort an. Damit ist es rechtskräftig.

    http://www.express.de/duesseldorf/irres-urteil-doener-betrueger-soll-3333-jahre-zahlen,2858,16094468.html

    Deutschstämmige, rechtschaffende Bürger werden immer mehr diskriminiert.

  64. Die größten Sozialkriminellen sind neben unseren Politikern die Behördenleiter, gefolgt von ihren willigen untergebenen Sachbearbeitern, die den „problematischen“ Ausländergruppen ihre Betrügereien vorsätzlich durchgehen lassen, während sie gleichzeitig deutsche Arbeitslose terrorisieren und diesen mittels teils durchaus krimineller Methoden berechtigte Leistungen verweigern, um so doch noch ihre von oben verordneten Sparziele zu erreichen.

    Ich weiß von einem städtischen Mitarbeiter meiner Heimatstadt, daß dort von der Behördenleitung des Jobcenters intern angeordnet wurde Fälle von Sozialbetrug durch bestimmte ausländische Gruppen zu ignorieren und diesen weder nachzugehen, noch sie in irgendeiner Form schriftlich in den Akten festzuhalten. Konkret geht es um eine Gruppe „selbstständiger“ Gewerbetreibender, die in voller Höhe ALG2 oder Grundsicherung erhalten und deren Erwerbseinkünfte auf interne Anordnung der Behördenleitung nicht ermittelt, geschweige denn angerechnet werden DÜRFEN.

  65. Diese 200 Millionen sind doch nur „peanuts“ gegen das was wirklich mit den Türken hier abläuft..

    1. wurden von Erdogans Freunden hier bei den Türken in Deutschland für dubiose Firmen „Schwarzgeld“ in Höhe von 50 Milliarden EUR !!!!!!!!!! abgezockt, angeblich wurden den Türken hier 10% Gewinn pro Jahr versprochen. Das Geld ist natürlich futsch, alle Prozesse wurden in der Türkei abgeblockt, viele wollten nicht prozessieren, weil Erdogan dahintersteckt und es ja Schwarzgeld war. Das Höchste idt ja, dass die sogar Entschädigung vom deutschen Staat teilweise gefordert haben!!

    2. und jetzt kommt das absolut Härteste:

    auf den von unserem Staat gekauften Schwarzgeld CD’S waren tausende von Türken verzeichnet, die Konten in der Schweiz und Liechtenstein haben. Die sollen 100 Milliarden EUR !!!! an Steuern in Deutschland hinterzogen haben, das Meiste sollen Sozialgelder sein, die dort gebunkert wurden.

    Das Finanzamt Frankfurt sollte federführend diesen Steuern nachjagen. Das haben einige Steuerfahnder dort wörtlich genommen. Die wurden dann natürlich politisch korrekt zurück gepfiffen. Als einige Steuerfahnder den deutschen Gesetzen folgten und nicht nur deutsche Steuerhinterzieher jagen wollten, sondern auch die Türkischen, hat man die in den Ruhestand versetzt und für verrückt erklärt, weil sie nicht nachgeben wollten…

    Soweit sind wir hier in Deutschland…

  66. mein Nachbar musste nach ALG II Hartz IV beantragen. Er fährt ein 12 Jahre altes Auto. Da verlangte das Jobcenter, dass er den Kfz Brief vorlegt um zu prüfen, ob das Auto nicht über 4000 EUR wert ist…

    Die Hartz IV’ler Mohammed und Murat fahren hier mit den Autos rum, da kostet keins unter 40.000 EUR, sind nigelnagelneu und da fragt keiner beim Jobcednter, die legen auch nicht die 20.000 EUR Rolex ab und die Brillandringe, wenn die dort vorsprechen müssen, die traut sich keiner zu fragen..

  67. In dem Zusammenhang:

    Steht den mohammedanischen Eltern Kindergeld & co. zu,
    wenn ihr Sprössling, sagen wir mal in einem Terroristen Mohammedanerland
    die Scharia studiert ❓

  68. # 9 Eurabier
    Dank für die genauen Zahlen zu dieser getürkten Schröder-Wahl. Ich frage mich immer noch warum Stoiber diese Wahl nicht sofort angefochten hat.

  69. „…missbrauchen Sozialhilfe“… Klingt noch harmloser als Schwarzfahren.

    Warum nennt selbst PI das Kind nicht beim Namen?

    Das sind Betrüger, Kriminelle!

    Der arbeitslose deutsche Bau-Ing. weiß jetzt immerhin, für wen er seine Münzsammlung verschleudern muß.

  70. Vor über 20 jahren, kurz bevor ich nach Holland zog, da ging es mir schlecht, sehr schlecht sogar.
    ich wusste nicht mehr weiter und fragte beim Sozialamt in meiner kleinen Grenzstadt um Hilfe.

    ich werde nie vergessen wie man dort mit den Bürger umging, deren Tonart alleine schon war sehr verletzend.

    Ich habe versucht ihnen deutlich zu machen das ich nur kurzfristig gebrauch machen Möchte vom sozialen Fangnetz damit ich nicht noch weiter abstürze, und so schnell wie es geht auf die Beine will.

    Deren Vorwurf war jedoch das ich zu Faul wäre und auf die soziale Hängematte wollte.
    Ich musste mich dort hundsbrutal beleidigen lassen 🙁

    Aber auch damals schon ist mir nicht entgangen (ich wohnte nur zweihundert Meter neben der Stadtverwaltung und gegenüber war eine Spielhölle) das es auffalend viele Ausländische Mitbürger gab die dort schamlos ihr geld in Cash abholten, es gegenüber sofort in den Speilautomaten schmissen,
    und einige von ihnen teure Autos besassen.

    Ich war voller Wut und Hass das sie auf dem Amt ‚mit denen‘ nicht genauso umgegangen sind wie sie es mit Deutschen Mitbürgern taten.

    Der Deutsche sollte abgeschreckt werden einen Schritt dort zu betreten, bei den Türken war man zurückhaltend.

    Ich kann euch sagen, das tat mir damals schon unendlich weh.

  71. # 79

    aber natürlich gibts da Kindergeld! Auch wenn diese Schätzchen und Facharbeiter im Gefängnis sitzen, gibts Hartz IV weiter….

    Da sind die Türken auch sehr kreativ, da werden Geburtsurkunden am Farbkopierer hergestellt und die brauchen sich mal mehr anstrengen und Kinder zeugen. Türken sind die Einzigen der Welt die mit dem Kopierer Kinder zeugen können….

    Es ist nicht mehr so wie Mohammed festgelegt hat, die Schwangerschaft dauert 3 Jahre, die dauert jetzt bei den Türken nur noch 5 Sekunden, bis die Urkunde aus dem Kopierer kommt…. 🙂

  72. Warum auch ! Es ist doch leichter einem deutschen Ingenieur der von Hartz 4 lebt zu zwingen , die kostbare Münzsammlung zu verkaufen statt gegen muslimische Sozialschmarotzer vorzugehen . Der Bildungsbürger mit dem Beruf Ingenieur wird kaum den Mitarbeitern des Jobcenters gefährlich werden , bei unseren Kulturbereicherern sieht es schon anders aus .

  73. Die Integrationsindustrie boomt ,
    das nennt man dann Kreislaufwirtschaft.

    Vorwurf des gewerbsmäßigen Betrugs

    Es geht dabei um den Vorwurf des gewerbsmäßigen Betrugs, der gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusung sowie des Erschleichens der Einbürgerung. Die beiden Betreiber der Sprachschule mit Filialen in Lünen, Hagen und Wuppertal, zwei Deutsch-Türken im Alter von 33 und 34 Jahren, sollen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mehr Teilnehmer abgerechnet haben als in den Integrationskursen tatsächlich anwesend waren. Darüber hinaus sollen die Beschuldigten auch die Sprachprüfungen für zahlreiche Kursteilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet manipuliert haben. Bei den Tests waren die richtigen Antworten bereits im Voraus markiert.

    http://www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/nid=1197424/did=9217402/1v2g2rn/

    Der ist auch nicht ohne:

    Wuppertal (ddp-nrw). Die Staatsanwaltschaft hat einen 57-jährigen Fachbereichsleiter der Ausländerbehörde Wuppertal und einen 54 Jahre alten türkischstämmigen Gemüsehändler wegen des gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern angeklagt. Den Männern wird vorgeworfen, zahlreichen Ausländern auf illegale Weise den Aufenthalt im Bundesgebiet ermöglicht zu haben, wie ein Behördensprecher am Freitag mitteilte.

    http://www.open-report.de/artikel/Scheinehen+gegen+Schmiergeldzahlungen/49107.html

    Einer Bekannten, die in einer Sozialberatungsstelle gearbeitet hat,
    wurde von diesem gemeinnützigen Verein
    angeboten, gegen 500 € einen Zuwanderer
    zu heiraten, Bleiberecht durch Heirat.

  74. Hier wird der ganze Niedergang der deutschen Kultur sichtbar, wie ein Volk gibt sich endgültig aufgibt.

    Die sog. Intelektuellen, Medienprotagonisten, gewählte Politiker, Schuldenmacher usw. bewegen sich auf unterstem Niveau.

    Unsere vielbeschworene, aber falsch verstandene Freiheit hat zu einem Werteverfall geführt, den selbst zwei Weltkriege nicht hergeben!

    Mit dem Aussterben der „alten Generation“ in Deutschland, verliert unser Staat dann noch ganz den Kompass für seine Zukunft.

  75. Das ist nichts Neues – genauso wenig wie die kostenlose Mitversicherung von Verwandten in der Türkei durch die gesetzlichen Krankenkassen. Was wir allerdings tatsächlich erfahren, dürfte nur mal ein Spurenelement von dem sein, was hinter unserem Rücken noch abgeht. Schiebung, Veruntreuung, Bürgerbetrug, Verrat … die Reihe ist endlos.

  76. Als ich der hiesigen Ausländerbehörde einen Hartz4-Pakistaner meldete, der bereits seit über 4 Monaten (!)
    nachweislich in seiner Heimat Pakistan „urlaubte“, bekam ich von dem Beamten der Ausländerbehörde folgende Antwort:

    „Sind sie vorsichtig, bevor Sie jemanden denunzieren“!

  77. ich wurde im Februar2011 aufgrund eines Arbeitsunfalls arbeitslos, weil ich vorher nicht lange genug gearbeitet hab(schei** befristete Verträge) kam ich natürlich direkt wieder in H4. heute,ein Jahr und 3Monate später bekam ich die erste Einladung seitdem,mit der üblichen Floskel,bei nichterscheinen AlgII gekürzt,blablabla
    was bitteschön wollen die mir denn kürzen?Das ich seit Januar wieder am arbeiten bin,ignorieren die einfach.
    ich überlege ob ich zu diesem Termin hingehen soll,und meinen Verdienstausfall von der Arge auszahlen lasse 😉

  78. Regen wir uns doch nicht weiter darüber auf. Ein Land, in dem Bürger mehrheitlich links wählen, hat nichts anderes verdient, als wie eine Weihnachtsgans ausgenommen zu werden.
    Zu den hohen Sozialausgaben durch bildungsferne und kulturferne Massenzuwanderung aus überwiegend islamischen Ländern, kommt jetzt noch eine deutliche Eintrübung der Wirtschaftsstimmung hinzu.

    „Stimmung in der Wirtschaft trübt sich deutlich ein
    http://www.welt.de/wirtschaft/article106370469/Stimmung-in-der-Wirtschaft-truebt-sich-deutlich-ein.html“

    Obwohl es uns genauso trifft, kommt Schadenfreude auf. Wenn das Volk schon auf schmerzlose Art die katastrophalen Zustände nicht begreifen will, dann eben auf schmerzvolle.

  79. Von Pascha Erdogan, Großer Führer aller Türken, an Angela.

    Hallo Angela,

    was muss ich da hören? Du willst gute, ehrliche, türkische Sozialhilfe-Betrüger ausspionieren ob die eine Yacht oder ein paar Häuser in der Türkei haben und denen dann das Hartz IV streichen oder reduzieren? Das geht aber nicht. Diese Türken haben Deutschland aufgebaut und damit gehört denen jetzt das Geld und auch ganz Deutschland.

    Und dann musst Du auch wissen, dass wir die Namen aller Sozialhilfe-Betrüger in ganz Europa im Ramadan in einen Topf werfen und am ende vom Ramadan ziehen wir dann drei Namen und diese drei Sozialhilfe-Betrüger werden dann zurück in die Türkei geholt wo sie für mindestens ein Jahr bleiben müssen und in Europa keine Sozialhilfe mehr kassieren können. Wenn Du also Deine Spürhunde nicht sofort zurück pfeifst, wird Deutschland von der Lotterie ausgeschlossen.

    Pascha Erdogan

    PS.: Und noch eins: Wenn Du so weitermachst, wird Deutschland von meiner Rating-Agentur von Super-Duper-Gülle auf Gülle-Drei-Minus zurückgestuft und das ist dann schon Jauche.

  80. #95 Free.as.a.bird (24. Mai 2012 14:07)

    All das erinnert stark an die DDR. Viel Zensur, Propaganda, um die wahren Ausmaße zu vertuschen. Angela Merkel, Produkt der sozialistischen DDR, machte es erneut möglich.
    Wie gefährlich diese Frau ist, sollte eigentlich jedem mittlerweile klar sein.

  81. Nachdem ich mich doch wundere wie ein seit Jahren bzw (Jahrzehnten) unbeschäftigter türkischer Hilfsarbeiter nebst schwarz putzender Ehefrau mit Mietshaus in der Türkei hier ein Haus für 450 000 Euro erstehen konnte -ohne das unsere Finanzbehörden tätig werden bzw wurden -wundert mich nichts mehr ….ausser das evtl. dies der Grund ist warum die Türkei doch beitreten sollte …aber natürlich nicht wird .

  82. Interessant die Äußerungen des türkischstämmigen Rechtsanwalts, der seinen Mandanten geholfen hat, Sozialhilfeanträge durchzusetzen:

    Aber die Leute reden sich zur Eigenrechtfertigung selbst ein, dass es nicht so schlimm ist, weil der Staat sie zuvor mit den Steuern genug geschröpft habe, oder, bei den Religiöseren, dass man Ungläubige ruhig über den Tisch ziehen darf.“

    Ist doch gut, dass der „Rassismus“ von PI und anderen Islamkritikern nun von einem Kenner der Materie als Fakt bestätigt wird.

  83. Ich habe mal längere Zeit mit einem Türken in einem Bauvorhaben gearbeitet. Der war 15 Jahre in Deutschland, war die meiste Zeit arbeitslos, wie auch zu dieser Zeit (arbeitete schwarz).
    Nach einiger Zeit erzählte er mir er habe schon eine Eigentumswohnung, die er vermietet hat, ein großes Einfamilienhaus in dem seine Familie wohnt und ein Ferienhaus an einem See mit gr0ßem Grundstück. Und das alles in 15 Jahren Deutschland „gespart“. Aber der bleibt hier, läuft ja gut. Und das ein oder andere Haus kann man ja noch mitnehmen.

Comments are closed.