Über die vollständige Ahnungslosigkeit der sogenannten „Piratenpartei“ ist bereits viel geschrieben worden. Egal ob Legalisierung von Rauschgift, Parteinahme für Inzest oder Hetze gegen die Polizei – keine Forderung ist der medial gehypten Formation zu dämlich, keine These zu steil, um nicht doch geäußert zu werden. Besonders deutlich wird die Unfähigkeit der Netzkommunisten im Protokoll einer Kandidatenaufstellung in Baden-Württemberg.

Eigentlich wollte die Partei nur ihren Bundestags-Direktkandidaten für den Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen küren – zur Auswahl standen ein gewisser Kurt Kreitschmann und sein Gegenbewerber Erwin Phillipzig. Gelungen ist ihr jedoch eine politische Bankrotterklärung ungeahnten Ausmaßes, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.

 

Lisa Collins: Beide Kandidaten haben gesagt, dass diese was für Alleinerziehende machen wollen. Lisa bittet um konkrete Darstellung.

Erwin: Zunächst sollte etwas anderes als Hartz IV für Alleinerziehende gelten, da dieses meistens nicht ausreicht um einen Lebensstandard halten zu können.

Kurt: Prinzipiell müssen Alleinerziehende besser unterstützt werden. Das Ganze muss an das Einkommen angeglichen werden.

Michael Wiescholek: In welchen Punkten stimmst du nicht mit den Piraten überein?

Erwin: Das Thema Drogen sollte nicht “vereinfacht” werden.

Kurt: Stimmt mit Erwin überein.

Viktor Hoffmann fragt nochmal zu dem Thema nach: Welche Gründe sprechen gegen eine Lockerung im Thema von Drogen.

Kurt: Es gibt zu wenig Auffangstellen für Drogensüchtige. Hier sollte man anonyme Beratung gewährleisten können.

Lisa: Bist du der Meinung die Drogenpolitik funktioniert in Deutschland? Wie sollte man das ändern?

Kurt: Nein sie funktioniert nicht. Man muss Barrieren aufrecht erhalten um den Drogenkonsum in Deutschland einzuschränken.

Lisa: Was hältst du denn von Rauchen und Zigaretten?

Kurt: Alkohol und Zigaretten sind nicht so harte Drogen. Man muss hier den Konsum dennoch auch einschränken und präventiv wirken.

Lisa: Was denkst du zum Thema Drogen, wenn Zigaretten und Alkohol legal sind?

Erwin: Es geht mir um Drogenabhängige. So weit muss es nicht kommen.

Holger: Was sind die wichtigsten Kernhemen der Piratenpartei?

Kurt: Das meiste im sozialen Bereich, besonders im Bereich KiTas ist Handlungsbedarf erforderlich.

Erwin: Ich habe mich bisher noch nicht sonderlich mit dem Programm beschäftigt.

Michael: Was hältst du vom BGE? (= Bedingungsloses Grundeinkommen)

Kurt: Ich halte dieses Prinzip für fragwürdig. Man sollte eher die Löhne der Arbeit angleichen. Insbesondere Schwarzarbeit wird als Zusatzeinkommen genutzt.

Erwin: Schwierig zu sagen.

Volker: Hast du eine Idee wie man Schwarzarbeit eindämmen kann?

Kurt: Mehr Kontrollen auf Baustellen. Man wird dennoch auf Dauer eine Dunkelziffer haben.

Holger: Was ist deine Meinung zur VDS? (= Vorratsdatenspeicherung)

Kurt: Dazu habe ich mich nicht genug informiert.

Erwin: Man muss nicht alles speichern.

Michael: Wenn du im Bundestag bist und es soll etwas beschlossen werden, was gegen deine Grundsätze ist, wie würdest du entscheiden?

Erwin: Das wird schwierig.

Kurt: Ich würde mich nach der Basis richten.

Holger: Was hältst du von Netzneutralität?

Erwin: Ich bin nicht viel am PC und bin eigentlich immer skeptisch bei Datenaustausch.

Kurt: Ich bin selten im Internet, überlege aber prinzipiell zweimal bevor ich einen Anhang öffne.

Michael: Wie stehst du zur Politik von Israel?

Beide Kandidaten denken, dass dieses Thema sehr heikel ist.

Lisa: Welche Themen aus dem Grundsatzprogramm kannst du aufzählen?

Beide: Nichts

Michael: Bist du für den Euro und würdest du die Schulden auf Europa verteilen?

Erwin: Ich bin eher ein Eurogegner. Griechenland hat nun viel Geld bekommen und Fr. Merkel war bis jetzt noch nicht da.

Kurt: Ich bin dagegen, dass man Griechenland weiter unterstützt, würde Griechenland links liegen lassen. Ich kenne noch so viele die immer noch in DM rechnen.

Dummheit schein in Anbetracht der Wahlergebnisse dieser „Partei“ in Deutschland inzwischen en vogue zu sein…

» Gestalten statt verwalten: „Wenn Pappnasen Politik spielen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Na ja, solche Bundestags-Kandidaten spiegeln eben die infantilisierte Gesellschaft wieder.

    Keinen Plan, keine Ahnung, keine Richtung.
    Die Hauptsache ist, „wir verändern was“.
    Was wir „verändern“ und ob die Veränderungen dann auch gut und tauglich sind, ist wurst.
    wenns nicht klappt, sind die Anderen schuld, man kanns ja nachbessern oder was Neues herbeiverändern. 🙄

    Analog zu Obamas „Change“ um des „Changes“ Willen….

    „Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat.
    Hurra, wir verblöden, für uns bezahlt der Staat!“

  2. Ohne die Überschrift hätte ich gesagt:

    Typische Diskussion in einer Sozialkunde-Stunde an einer deutschen PISA-Schule.

  3. Jetzt tut doch bitte nicht so, als ob die anderen Parteien, insbesondere die Grünen (und grosse Teile der SPD) mit Ahnung glänzen könnten!!!

    Die sind doch ebenfalls ideologisch TOTAL verbohrt – und dumm dazu.

  4. Sehr schön.

    Idealer Koalitionspartner der Grünen.

    Siehe die Heute Show vom 07.09.2012:
    http://www.youtube.com/watch?v=HyICXGMocLc

    Sehr sehenswert insbesondere das 3-Sekunden-„Statement“ des grünen „Politikers“ am Ende des Videos.

    Mein Eindruck: Selbst im Staatsfernsehen werden diese Traumtänzer mittlerweile als Solche behandelt und dienen zunehmend nur noch als Vorlage für Witzeinlagen. Vor geraumer Zeit noch undenkbar. Heute lacht man nur noch über diese unfreiwilligen Komiker. Der Wind dreht sich.

  5. Wie war das nich gleich? 4 Jahre Bundestag und die eigene Rente ist sicher. Ich sollte mich von denen Aufstellen lassen und Bundestagsabgeordneter werden. Die Kohle kann ich gut gebrauchen und den Piraten würde mein Versagen wohl kaum auffallen…………..

  6. Michael: Wenn du im Bundestag bist und es soll etwas beschlossen werden, was gegen deine Grundsätze ist, wie würdest du entscheiden?

    Erwin: Das wird schwierig.

    Kurt: Ich würde mich nach der Basis richten.

    Hab da aufgehört.

    Das ist ja wohl der Hammer!!!

    Das Wort „Nein“ ist wohl kein Bestandteil mehr! 🙁

    Ist „Nein“ auch schon Tabu oder Nazi…???

  7. #10 WahrerSozialDemokrat (09. Sep 2012 00:18)

    Na, Hauptsache die Knete stimmt und das tut sie für das „nach der Basis richten“.

    Wattwillstemehr? 🙂

  8. Also ich finde, dass die beiden hervorragende deutsche Politiker werden könnten. Man müsste ihnen nur noch richtiges polit-korrektes Debattieren beibringen um ihre Ahnungslosigkeit zu überdecken, dann stehen sie den etablierten in nichts nach! Sie sind ihnen dann sogar einen Tick voraus: Sie sind gegen den Euro!

  9. Das Ergebnis einer solchen Befragung wäre auch bei einigen Politikern „etablierter“ Parteien inhaltlich nicht anders. Höchstens rhetorisch geschickter verpackt.

  10. Ich glaube auch, dass sich solche Dilettanten auch bei anderen Parteien finden, wenn auch vielleicht nicht in dieser Konzentration. Die Grünen stehen den Piraten da jedenfalls nicht wesentlich nach. Was sich über die Roth z.B. so alles für Peinlichkeiten bei Youtube finden läßt – man könnte lachen wenns nicht so traurig wäre.

    Irgendwie müssen wir ja dahin gekommen sein wo wir jetzt sind. Das spricht nicht gerade für jahrzehnte lange Qualitäts-Politik. Gute Bildung und Selbstgefälligkeit machen zwar die meisten Politiker aus, schützen aber nicht vor Dummheit und Naivität. Kommt dann noch Macht dazu, wird aus ihnen eine Waffe, die ein ganzes Volk zerstören kann.

  11. #10 WahrerSozialDemokrat (09. Sep 2012 00:18)

    #11 103 (09. Sep 2012 00:23)

    So frei nach dem Motto:

    „Ich bin ein Abnicker ohne eigene Meinung und stolz drauf.
    Ausserdem sag ich das meinen Wählern.
    Wenn die mich dann trotzdem wählen, sind die schuld, wenn ich nix auf die Reihe bekomme, ausser meinen Namen im Schwänzeltanz zu tanzen. Peace.“

  12. Das wirklich schlimme ist, beide Kandidaten beherrschen noch nicht mal den mindest Gesprächduktus der symbolhaften Erkennung!

    In gewisser Weise macht es sie sympathisch, allerdings gleichzeitig entlarvt es sie als super naiv verblödet oder absolut genial…

    Wenn die Sonne der Intelligenz tief steht, werfen selbst Zwerge große Schatten voraus!

  13. Letztendlich wird die Ahnungslosigkeit dieser Partei bei den wesentlichen und wichtigen politischen und gesellschaftlichen Themen unserer Zeit auch ihr Untergang sein. Wir dürfen nicht vergessen, dass sich die Piraten-Unterstützer hauptsächlich im Internet und in typischen Szene-Bereichen organisieren und rekrutieren. Somit ist diese Partei eine Klientelpartei durch und durch. In Zeiten größter Not sind „Luxus-Themen“ wie das bedingungslose Grundeinkommen, die Änderung des Urheberrechtes und die Legalisierung von Tauschbörsen und Drogen eben uninteressanter als die Staatsschulden-, Euro- und Bildungskrise. Mal ganz davon abgesehen haben die Piraten die derzeitigen Wahlumfragen dem medialen Hype und damit verbunden den mobilisierten Nicht-Wählern zu verdanken, die diese Partei als Wahlalternative wahrnehmen. Welch ein Irrtum!

  14. PI:
    Entschuldigung, der Counter zählt falsch – immer noch unter heute. Wir haben aber doch schon 1.00 Uhr.

  15. http://www.youtube.com/watch?v=PfU0ex0MYrU

    Mittwochabend war Professor Heinz-Josef Bontrup für einen Expertendiskurs in der Piratenfraktion. Ziel war es, das wirtschaftspolitische Profil der Piratenfraktion zusammen mit dem renommierten Volkswirt zu schärfen und neue Perspektiven zu den aktuellen Themen aus dem Bereich Wirtschaft und Finanzen zu diskutieren. Nach seinem Vortrag zum Thema „NRW Landeshaushalt – Gestaltungsmöglichkeiten zwischen Schuldenbremse, ESM und Fiskalpakt“ diskutierte er mit den 20 Piraten Fragen rund um Wirtschaft und Finanzen und beantwortete darüber hinaus Fragen aus dem Netz.

    dieser Vortrag ist echt heftig, kann ich nur empfehlen!

  16. Frage an den Piratenvorstand: “Ist es wahr, dass Bill Gates Parteigenosse werden kann?”
    Antwort: “Im Prinzip ja, nur müßte er sich vorher das Gehirn amputieren lassen.”

  17. #24 AlterQuerulant (09. Sep 2012 01:00)

    PI:
    Entschuldigung, der Counter zählt falsch – immer noch unter heute. Wir haben aber doch schon 1.00 Uhr.

    Der „Counter“ ist unabhängig von PI und zählt im Sommer immer von 1:00 bis 1:00 und im Winter dann von 0:00 bis 0:00, ist aber nicht wirklich seltsam oder verfälschend, sind durchgehend immer 24 Stunden. 🙄 Dieser „Counter“ hält sich einfach nicht an relative Zeitumstellungen, die eh keiner im wirklichen Sinn begreift! Warum wurde es eigentlich überhaupt eingeführt und wann war es? Und wem zu Nutzen?

  18. Wie sang doch unser aller Gröni in den 80ern so schön ?

    KINDER AN DIE MACHT

    Damals dachte man, reines Wunschdenken…..

    Jetzt ham’mer den Salat. :mrgreen:

  19. @ NoDhimmi (09. Sep 2012 01:22)

    Oh oh – hier werden doch nicht etwa Menschen als Tiere bezeichnet?

    Nein. Denn die Piraten wären eine Schande für jedes Affenrudel.

  20. Lach, das sind ja alles beinahe „rechte“ Thesen, die die beiden Freibeuter da vertreten. Von wegen was gegen Drogen tun und Griechenland nichts geben usw.

    Schon ein ‚Shitstorm‘ von links-außen angelaufen??

  21. Aber mal ganz ehrlich:

    Hätten wir statt der momentanen Besetzung einen Affen im Hosenanzug die Richtlinien der Politik bestimmen lassen, hätten wir nun nicht Extra-Schulden in Höhe eines Jahreshaushaltes.

    Unfassbar, aber wahr: mit Affen fahren wir besser als mit der aktuellen (oder künftigen) Horrortruppe im Kanzleramt.

    Was für eine Wahlempfehlung daraus folgen soll – da müsste ich ’ne ziemliche Weile drüber nachdenken.

  22. #31 erisboeserjung (09. Sep 2012 01:39)

    OT:
    http://www.bild.de/newsticker-meldungen/schlaglichter/newsticker/telegramm-17053722,iurl=http_3A_2F_2Fweb_2Ebild_2Ede_2Fcont_2Fschla

    HERR JÄGER,WAS SAGEN SIE ?
    ………………………………………………………………………………………..

    „…. Auslöser der Randale war wohl ein 14-Jähriger. Ordnungskräfte versuchten, ihn wegen einer verbotenen Fahne am Betreten des Geländes zu hindern. Als ihnen das misslang, riefen sie die Polizei, die dann angegriffen wurde…“

    Tja, das nennt man „friendly fire“, befreundete links- GenoSS_innen der PKK und geduldete Kumpane von IGM, VERDI etc. Nicht selten sind die Vorgesetzten der Beamten die auf der Strasse verheizt werden, Alliierte dieser Bagage. :mrgreen:

    :mrgreen:

  23. #7 Hokkaido (09. Sep 2012 00:07)

    So ist es.

    Die „Professionalität“ der genannten Parteien besteht genau darin, dass sie die „professionellen“ Politikerfloskeln beherrschen – im Gegensatz zu den Piraten.

    So, jetzt hätte ich gerne eine entsprechende Diskussion der Grünen Jugend „geleakt“.

  24. #23 oller Patriot (09. Sep 2012 00:50)

    Den Kurden ging es hauptsächlich darum, die Türken zu bereichern.

    Ja, liebe Türken: das müsst ihr aushalten! Wenn es euch nicht passt, könnt ihr ja wegziehen!

    Oder wollt ihr gar Minderheiten diskriminieren?

  25. #30 alec567 (09. Sep 2012 01:32)

    Lach, das sind ja alles beinahe “rechte” Thesen, die die beiden Freibeuter da vertreten. Von wegen was gegen Drogen tun und Griechenland nichts geben usw.

    Schon ein ‘Shitstorm’ von links-außen angelaufen??

    Böse Verschwörungstheoretiker könnten jetzt auf die Idee kommen, dass genau aus diesem Grund dieses Protokoll „geleakt“ wurde.

  26. Kleine Geschichte, nebenbei und aus dem Augenwinkel beobachtet, heute Morgen in Köln am Rheinufer, gegenüber die Höhner… ich verbürge mich dafür!

    Drei, vermutlich Jungpiraten (könnten es sein) wollen nen schwarzen besoffenen Neubürger (war halt so) erklären, das man sich auch nicht grenzenlos daneben Benehmen kann. Der Schwarze nannte Stichwort „Hitler“ bei zur extremer Liebkosung, ein Pirat meinte: „So billig kriegst du mich nun aber auch nicht!“

    Noch ist nichts verloren! 😉

  27. #36 WahrerSozialDemokrat (09. Sep 2012 03:24)

    Und weil wir diesen „Hitler“ hatten, ist der Schwarze aus dem schönen und von allem Kolonialismus mittlerweile befreiten Afrika ausgerechnet hierher „geflohen“. Oder wie war das?

  28. OT ssssssssssssssssssssssssssssss

    Und hier in S-H bastelt die neue rotgrün Regierung daran, das Wahlalter mit 16 zu forcieren.
    Bedaure, aber mit Heide Simonis wäre das nie ein Thema geworden und mit Heide Simonis hätte die unsinnige Verbeamtung von Lehrern bereits aufgehört.
    Ist das vielleicht der Quell der Ablehnung und Anlass der Dauermoderation ?

  29. Egal ob Legalisierung von Rauschgift, Parteinahme für Inzest oder Hetze gegen die Polizei – keine Forderung ist der medial gehypten Formation zu dämlich,…
    ————————————–

    Die Forderung nach einem BGE = Bedingungsloses Grundeinkommen für jeden, der in der Bundesrepublik lebt,
    in Höhe von ca. 1000 €/Monat/Kopf, fehlt noch in der Aufzählung.

    Das käme dann tatsächlich Bananen oder Freibier für alle, recht nahe! 😉

    Diese Partei ist tatsächlich total Banane!

  30. Wenn solche Dumpfbacken von einer “ rechtsgerichteten “ Partei aufgestellt würden , dann wäre dies in den Staatsmedien am nächsten Tag die Nummer 1 .

  31. Wenn ich mir den Bundestag so anschaue, würde ich sagen Naivität und Blödheit ist Zugangsvoraussetzung.

  32. Sind das nicht die die euch hacken?!

    Aber, es kann nur recht sein wenn sich noch mehr Parteien im linken Spektrum tummeln und sich gegenseitig die Stimmen abjagen.

  33. „Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen“

    Man lässt sie, allein aus dem Grunde, damit sie sich weiter lächerlich machen und die „etablierten“ Parteien ihre Verkommenheit als Überlegenheit verkaufen können.

    Möchte nicht wiessen, wieviele V – Leute sich bereits inmitten der „Primaten“ tummeln …

  34. Die Förderung der Unterschicht bei gleichzeitiger und gezielter Ausrottung der Mittelschicht, die Kohl vor 20 Jahre eingeführt hat und konsequent weiterbetrieben wurde, zeigt doch jetzt Früchte.

    Nicht nur die Medien sind nur noch für die Dümmsten konzipiert, sondern leider auch die Politik.

  35. Die Forderung nach einem BGE = Bedingungsloses Grundeinkommen für jeden, der in der Bundesrepublik lebt,

    Das lockt sicher auch viele Migranten an, die dann in Deutschland leben wollen.

    in Höhe von ca. 1000 €/Monat/Kopf, fehlt noch in der Aufzählung.

    Die Linke will 1500 € BGE. Das hat K. Kipping mal gesagt.

  36. Mag die sogenannte Piratenpartei noch so ein Chaotenhaufen sein

    sie nimmt den Linken, insbesondere den Grünen Khmer Wählerstimmen ab und das ist schon mal Gold wert!

  37. Mein Gott lass bitte Gehirn regnen, ich dachte das wäre Satire ABER das ist ECHT!

    Allein die Aussagen, ja ich will irgendwas mit Familie machen ist doch ein Hohn. Und dann alles durcheinander schmeißen von Drogenkonsum, Familienpolitik und Netzneutralität und dann gar keine richtige Antwort zu geben oder sich noch nicht einmal mit dem eigenen Grundsatzprogramm auszukennen, disqualifiziert diese Leute für mich.

    Nur weil einer 4 Kinder hat, heißt das noch lange nicht das der eine Gute Familienpolitik macht!
    Ich könnte darüber Lachen wenn es nicht so ernst wäre. Die Piratenpartei sofern Sie denn die Jugend von heute widerspiegeln sollte, hat keinerlei Ahnung von den Dingen die auf uns zu kommen. Vielleicht sollte sich diese Partei erst einmal auf Regionale Probleme konzentrieren., anstatt auf Die Probleme des ganzen Landes.

    Vielleicht sollten wir PI-Leser aber ausch eine eigene Partei gründen, aber es gibt ja doch zum Glück noch Parteien wie die Freiheit, BIW, Pro NRW etc.

  38. Dieser “Counter” hält sich einfach nicht an relative Zeitumstellungen, die eh keiner im wirklichen Sinn begreift! Warum wurde es eigentlich überhaupt eingeführt und wann war es? Und wem zu Nutzen?

    Das Fräulein Milch Mädchen hatte mal ausgerechnet, das man damit was spart. Was man genau spart weiß ich auch nicht mehr so genau. Ich Vermute, dass es Zeit war, die man spart.

  39. Die Forderung nach einem BGE = Bedingungsloses Grundeinkommen für jeden, der in der Bundesrepublik lebt, in Höhe von ca. 1000 €/Monat/Kopf, fehlt noch in der Aufzählung.

    Sowat jibbet schon und zwar in fast allen OPEC-Staaten. Die Öleinnahmen werde durch ein „Recht auf einen entsprechenden Arbeitsplatz“ verteilt und dabei ist die eigentliche Leistung weniger wichtig. Die Arbeit machen die Gastarbeiter aus Indien und Pakistan.

    Das einzige was bei dem Geschäft rauskommt ist ein Kaninchenstall und hochgradige Dekadenz.

  40. Was soll bei der Piratenpartei denn heraus kommen?

    LinksverSifft, äh linksverKifft!

    http://img.reiseweltatlas.de/Joint-130-large.jpg
    Joint – täglich Brot im islamischen Gambia.

    Übrigens: (Gambias Bevölkerung ist zu 90 Prozent muslimisch, neun Prozent christlich, und etwa ein Prozent gehört traditionellen indigenen afrikanischen Religionen an. wikipedia)
    Seit über 20 Jahren kommen schon islamische Bigamisten aus Gambia in die BRD und heiraten hier. Dann holen sie ihre Cousinen, die auch ihre Frauen sind, nach. Und so haben sie die deutsche Ehefrau noch nicht mal belogen, wenn sie „Cousine“ sagen.

  41. Kiffen macht gleichgültig… ist den Piraten egal!

    Herr vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun – das jedenfalls haben die Piraten mit den sogenannten etablierten Parteien gemeinsam.

    Vielleicht sollte irgend jemand Erwin mal erzählen, daß auch Alkoholiker und Raucher Drogensüchtig sind…

  42. ABER die „Piratenpartei“ rutschte in der Wählergunst auf ihren schlechtesten Wert seit fast einem halben Jahr!

    Offenbar haben sich die „potentiellen“ Wähler doch mal mit dem Programm dieser Partei befasst.

    Unter Anderem soll jedem der Zugang zu harten Drogen (straffrei) ermöglicht werden, Inzest soll erlaubt werden, und viele weitere gesellschaftszerstörende Schnapsideen…

    Doch wenn diese „Wähler“ mal in die Zukunft schauen, an Ihre Kinder und Enkel denken, dann ist bei denen der Groschen wohl gefallen. Für die Piraten gibt´s nur noch ein Kommando: – Alles klar machen zum Kentern!

  43. OT

    Sarrazin: „Weidmann ist eine Art Pudel“

    Der unbegrenzte Kauf von Staatsanleihen hoch verschuldeter Euro-Staaten ist für ihn rechtswidrig

    http://wirtschaft.t-online.de/sarrazin-weidmann-ist-eine-art-pudel-/id_59393836/index?news

    Neuer Eilantrag soll Karlsruher ESM-Entscheidung aufhalten

    Ein Eilantrag des CSU-Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler beschäftigt das Bundesverfassungsgericht: Der Antrag verlangt, die Ratifizierung des ESM-Vertrages zu untersagen – so lange, bis die Europäische Zentralbank ihre Entscheidung vom 6. September zum Ankauf von Staatsanleihen revidiert hat. Dieser Schritt der EZB mache „fast alle bisherigen Erörterungen hinfällig“.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/verhandlung-am-bundesverfassungsgericht-eilantrag-soll-karlsruher-esm-entscheidung-aufhalten-1.1462653

  44. Piraten sind Fähnlein im Winde – wie die Merkel!

    Sie haben ihren Kurs geändert, sind jetzt anders als zuvor für eine Verschärfung des Waffenrechts!

    Dazu einen „Bundesgeschäftsführer“, dem H4 gestrichen wurde. Da weiß man doch gleich, was man an denen hat.

  45. Piraten sind Fähnlein im Winde – wie die Merkel!

    Sie haben ihren Kurs geändert, sind jetzt anders als zuvor für eine Verschärfung des Waf*enrechts!

    Dazu einen “Bundesgeschäftsführer”, dem H4 gestrichen wurde. Da weiß man doch gleich, was man an denen hat.

  46. „Die Piraten befinden sich auf dem absteigenden Ast“, meint auch Klaus-Peter Schöppner vom Meinungsforschungsinstitut Emnid.

    So langsam kehrt mein Glaube an die Intelligenz des deutschen Wählers zurück.

    Eine Zeit lang konnte man angesichts der Stimmen, die die Piraten erhielten, nur noch den Kopf schütteln, sich abwenden und bitterlich über soviel Unverstand weinen.

    Ein cooler Name macht noch lange keine brauchbare Politik.

    Das Internet gibt nicht genug her für reale Veränderungen.

  47. Wieder eine Superidee der Piratenpartei.

    “Die Piratenpartei Deutschland wird sich auf europäischer Ebene für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens einsetzen. Es kann dabei zunächst einzelnen Staaten überlassen bleiben, die Höhe des auszuzahlenden Grundeinkommens festzulegen, langfristig ist jedoch eine einheitliche europäische Lösung anzustreben.”

    https://lqfb.piratenpartei.de/lf/initiative/show/3860.html

    Man könnte eine Fernsehshow mit den dümmsten Piratenideen machen.

  48. Auch Forsa-Wahltrend….Piraten im freien Fall

    Der sogenannte „mündige Bürger“ braucht manchmal etwas länger, um zu begreifen.

    Seit einem halben Jahr hört man zu absolut keinem Thema irgendeine Aussage der Piraten und es gibt trotzdem immer noch 7 %, die an diesen Chaoshaufen ihre wertvolle Stimme verschleudern würden.

    Was soll das ??

    Die Piraten haben zu viele „Einzelkämper“ mit Partkonträren Meinungen….Und das Schiff steuert voll auf Asterix und Obelix zu….:-)

  49. Lisa: Was sollte Grundvoraussetzung sein, um ein Pirat zu sein?

    Paul: Man sollte den Laptop ein- und ausschalten können
    🙂

  50. Was wir brauchen, ist Anstand in den Herzen der jungen Menschen. Die Piraten haben ihn meines Erachtens nicht.

  51. Hey, die werden auch im Bundestag Leute brauchen die Kaffee kochen, Kopien machen, und Bier holen…. muß ja nicht jeder wissen warum er wann die Hand hebt!

    Denk ich an Deutschland in der Nacht….. 🙁

Comments are closed.