Angela wirkt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach nach einer ersten Auswertung aller Messdaten mitteilte, schien die Sonne hierzulande nur etwa 96 Stunden. Das war die geringste Zahl an Sonnenstunden seit Beginn der flächendeckenden Aufzeichnungen in Deutschland vor 62 Jahren. Wo genau gemessen wurde, wird nicht gesagt. Das Schöne an der Sache ist, daß der fehlende Solarstrom die Strompreise wenig belastet hat. Natürlich ist der Klimawandel schuldig am Extremwetter. Aber wenigstens gibt es eine Lösung für die Pferde-Lasagne. Sie wird in Biogas umgewandelt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Wir wissen doch alle: Die schreckliche Erderwärmung, die vom Menschen gemacht ist, kommt mit riesigen Schritten auf uns zu…

  2. Natürlich ist der Klimawandel schuldig am Extremwetter.

    Daran sind zweifellos die Grünen und die SPD schuld! 😉

    Die wollen nämlich, dass es bei uns kalt bleibt!

  3. Was sollen wir nur machen????
    Erst die menschgemachte Klimaerwärmung, und dann will man die armen Zipfelmützen auch noch durch „Frackingwasser“ vergiften!!! Da müssen wir ja das Grüne (z.B das Clautschi) auf Knieen rutschend um die Gnade bitten, uns zu erretten von dieser Pein. Hoch lebe die erneuerbare Windmühle und das Solarpaddel.
    Schland verblödet…

  4. Was bedeutet dies denn für die EEG-Umlage durch verteuerbare Energien?

    Wird der Strom jetzt billiger, weil linksgrüne OberstudienrätInnen für Deutsch und Antifaschismus nun weniger mit ihren SolardächerInnen ernten konnten?

  5. #4 Toytone (28. Feb 2013 08:11)
    #2 Thorsten M.
    Nein, das Fracking ist schuld! :]
    —————————
    Möglicherweise verspüren wir heute noch die Klimafolgen durch die ersten Versuche aus der Steinzeit mit Pfeil und Bogen! 😉

  6. ich habe gestern im Fernsehen einen Beitrag dazu gesehen. Der Moderator sprach von den kürzer werdenden Wintern, die deutlich zu warm seien, hob dann die Hand zur Abwehr mit den Worten „ich weiß, auch wenn es nicht so aussieht, aber das ist eben der Klimawandel“
    Also ich finde, die Winter sind immer noch so lang wie in meiner Kindheit, Schnee gab es auch reichlich und kalt wurde es im Winter auch immer.
    Das Wort Klimawandel ist eines der „Unwörter“ die uns glauben machen soll, alles verändert sich und wir sind mit dabei. Tja, das aber war auch immer schon so.

  7. Wie sang schon Rudi Carrell
    in »Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?«:

    »…und schuld daran ist nur – die SPD!«

  8. Wir jammern, weil wir jammern müssen.
    Hier im Südwesten, in der Rheinebene zwischen Strasbourg und dem Schwarzwald war der Winter eher mild. Sonne gab es viel, selten Schnee und vereinzelt Eis. Chemtrails wird es keine geben, da das EU-Parlament soz. um-die-Ecke schläft. Und die Windräder auf den Schwarzwaldhöhen, die von den verlogenen Grünen errichtet wurden, nicht nur die Natur zerstören, sondern auch die Windverhältnisse dahinter verändern. Wenn man Windenergie in elektrischen Strom verwandelt, bleibt der Wind hinter den Rädern aus. Dadurch strömt im Sommer Sahara-Wetter und im Winter Sibirienkälte in den Wetter-Jammergürtel zwischen Bodensee und Berlin. Eigentlich ideal für Pferdehaltung/Fleischzüchtung.

  9. #3 Urban der II (28. Feb 2013 08:08)

    Natürlich ist der Klimawandel schuldig am Extremwetter.

    Daran sind zweifellos die Grünen und die SPD schuld! 😉

    Das erkannte schon 1975 Rudi Carrell:

    Wann wird’s mal wieder richtig
    Sommer – ein Sommer wie er
    früher einmal war?
    Ja mit Sonnenschein von Juni bis
    September und nicht so nass und so sibirisch
    wie im letzten Jahr.

    Der Winter war der Reinfall des Jahrhunderts
    Nur über tausend Meter gab es Schnee
    Mein Milchmann sagt: Dies Klima hier wen wunderts,
    denn Schuld daran ist nur die SPD.

  10. #7 Eurabier (28. Feb 2013 08:18)
    Was bedeutet dies denn für die EEG-Umlage durch verteuerbare Energien?
    ———————————
    Auf jeden Fall wird Hartz-4 verteuert! 🙁
    Aber dafür werden Solarpanel- und Windradbesitzer reicher! 🙂

  11. #9 Jim Panse (28. Feb 2013 08:20)

    Sagen Sie mal, das wollte ich zuerst posten!! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  12. #11 Eurabier (28. Feb 2013 08:22)
    Mein Milchmann sagt: Dies Klima hier wen wunderts, denn Schuld daran ist nur die SPD.
    ——————————-
    Bedeutet für mich aber noch längst kein Freibrief für die SED!
    Vor allem was Dürreperioden angeht!
    Gysi sieht jedenfalls ziemlich vertrocknet aus! 😉

  13. Aus dem Kommentarbereich:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article113987818/Der-Energiewende-droht-das-Geld-auszugehen.html

    Omega • vor einer Stunde

    Der Energiewende geht das Geld aus? Das kann nicht sein und ich bitte die Welt-Redaktion, das noch einmal genau nachzurecherchieren. Die Grünen hatten uns immer und immer wieder versichert, dass all dies zutiefst seriös durchgerechnet ist und wirtschaftlich auf einer absolut soliden Basis steht. Eine Riege aus Top-Sozialpädagogen und abgebrochenen Theaterwissenschaftlern hat dieses Konzept ausgearbeitet und jetzt kommen irgendwelche Volkswirtschaftler und Finanzfachleute angewackelt und nörgeln an dieser großartigen Idee herum – aus kleingeistigen und nebensächlichen Motiven heraus wie dem, dass die Sache vorne und hinten nicht funktioniert! So geht das nicht! Ich würde sagen, wir sollten sofort staatliche Programme auflegen, um diesen Querulanten das Handwerk zu legen. Ich denke da an mehrere neue Institutionen und Fördertöpfe unter dem Programmnamen „Kampf gegen die Energiewendegegner“ (ist erst mal ein Arbeitstitel, vielleicht etwas sperrig). Man könnte und sollte auch auf Bundes- und Länderebene zentrale Koordinationsstellen einrichten, die sich damit befassen, wie man diese Bemühungen mit denjenigen im Rahmen des „Kampfes gegen Rechts“ und denen zur Bekämpfung der Klimaleugner abstimmt. Ich sehe hier endlose neue Beschäftigungsmöglichkeiten für Absolventen und Beinahe-Absolventen von Laberfächern!

  14. #18 Urban der II (28. Feb 2013 08:26)

    Yepp, bei Hungersnöten kennen sich die Gysi-KommunistInnen besser aus als die SPD, denn die SPD hält sich MINT-Sklaven, die für sie Wohlstand produzieren, da sind Sozen cleverer als Kommunist_innen!

  15. „Wo genau gemessen wurde, wird nicht gesagt.“

    Das wird der bundesweite Durchschnitt sein.
    Ich glaub, wenn ich im Sauerland leben würde, würde ich depressiv werden.

    Aber die derzeitige anhaltende politische Schönwetterlage gleicht das alles doch locker aus;-)

  16. #19 Eurabier (28. Feb 2013 08:29)
    Oje:
    http://www.welt.de/wirtschaft/article113987818/Der-Energiewende-droht-das-Geld-auszugehen.html
    Der Energiewende droht das Geld auszugehen.
    ——————————
    Auszug aus dem link:
    Die deutsche Energiewende selbst wird von keiner öffentlichen Interessenvertretung in Frage gestellt: von der Industrie nicht, von der Energiewirtschaft nicht, von den politischen Parteien nicht.

    Da kann man sehen, worum es egentlich geht!
    Alle sind sich einig!
    Nur den Bürger als Energieverbraucher fragt niemand!

  17. #20 Eurabier 😆

    Danke für die Einstellung des Kommentars von OMEGA. Der ist wirklich gut und sorgt für den Lacher des Tages 😆 😆

    PS. Wenn es nicht so traurig wäre :mrgreen:
    Die GrünenInninen scheinen wirklich nichts auf die Reihe zu bringen.

  18. Ein Solardach kann für den Hausbesitzer noch sehr teuer werden.
    Unter den Solar-Panels kann sich Kondenswasser bilden, das zwischen den Dachziegeln in das Gebälk eindringen kann und es über die Jahre faulen läßt. Normalerweise sorgen die Ton-Dachziegel für einen Ausgleich der Feutigkeit im Sommer und für Schutz im Winter. Die Solar-Panels auf Abstand setzen funktioniert nicht, da sich darunter Vögel Nester bauen. Solardächer sind – wie die Hauswandverkleidungen zur Wärmedämmung – Fehlkonstruktionen. Die Idee war zwar gut, die Umsetzung völliger Unfug. So sind nun einmal, die unverbesserlichen Grünen. Und der Steuerzahler darf bezahlen.

  19. # 25
    Auf dem Bild fehlt die neue Moschee in München, dieses ZIEM-lich seltsame Monstrum. Oder steht die unter einem der Eisberge?

  20. Hi hi hi, @ Eurabier :
    schöner Bericht von OMEGA.
    Hab schön gelacht.
    Hinter dem Pseudonym kann sich nur ein
    ganz grosser Unbekannter verbergen. 😀

  21. Hallo, Eurabier (#20)
    ……….
    Dabei gibt es doch genügend Möglichkeiten, um dem Grünen und Erika Ferkel die wundervolle und absolut notwendige, alternativlose Energiewende zu finanzieren.
    Ich denke da an Rentenkürzungen um ca 50%, Lohnsteuererhöhungen um ca 30%, Sparkontenabschöpfung um mindestens 50%, natürlich Reichensteuer und nicht zu vergessen: Zwangshypotheken für den Häuslebauer. Dabei ist zusätzlich in diesen Häuschen Wohnraum für Asylanten zu beschlagnahmen.
    Und ich wette, dass die ins Gehirn geschissene, deutsche Zipfelmütze zwar aufjault, aber alles unterwürfig und gehorsam hinnimmt und sich, wie ihr vom GEZ- Reichsrundfunk befohlen, sogar das fressen wird, was man ihr vorschreibt (Mehlwürmer und ähnliches).
    Idioten!

  22. Naja – jetzt müssen wir erstmal den europäischen Markt vom Raubholz reinigen. Die EUdSSR wirkt: Deutschland allein auf weiter Flur.

    Hamburg. Der Raubbau der Regenwälder geht auch deutsche Verbraucher etwas an: Bis zu einem Drittel aller tropischen Hölzer und Holzprodukte stammen aus illegalem Einschlag, schätzt das Thünen-Institut für Forstökonomie in Bergedorf-Lohbrügge. Die neue EU-Holzhandelsverordnung, die Sonntag in Kraft treten wird, will den europäischen Markt vom Raubbauholz reinigen.

    *Gröhl*. Die EUdSSR. Die das ja schon mit dem Pferdefleisch so sauber hingekriegt hat – um genau sowas in Lasagne zu verhindern, hat sie übrigens vor Jahren mit großem Gedöns den Zwangsequidenpaß eingeführt:

    Wer Holz oder Holzprodukte auf den Markt bringt, muss von Montag an deren Herkunft und den Handelsweg lückenlos nachweisen können. Sind die Papiere oder die genannten Quellen dubios, treten Wissenschaftler vom Institut für Holzforschung in Aktion: Sie nehmen Proben und bestimmen anhand der Zellstrukturen unter dem Mikroskop die Holzart. Dazu stehen ihnen 50.000 Vergleichsmuster zur Verfügung.Kollegen von der Holzgenetik können für viele Arten sogar die Region bestimmen, in der der Baum geschlagen wurde.

    Hurra! Demnächst haben wir also Tropenholz in der Lasagne!Anyway: Deutschland springt. Glaubt ihr, irgendein anderes EU-Land interessiert eine EU-Holzhandelsverordnung? Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Polen, Spanien, Portugal?

    Die neue EU-Verordnung beschert den Forstwissenschaftlern deutlich mehr Arbeit. Deshalb haben sie sich zusammengeschlossen, um noch effektiver zu werden, zum Thünen-Kompetenzzentrum für Holzherkünfte. Es ist jetzt der zentrale Ansprechpartner für Handel, Behörden, Umweltverbände und besorgte Verbraucher, wenn der Verdacht besteht, dass ein Fensterrahmen, ein Gitarrengriff oder Terrassenholz aus falsch deklariertem oder Raubbau-Holz geschnitzt ist.

    Eine ABM für Forstleute. Wie gesagt: Das wird Rumänen, Bulgaren, Griechen und Italiener unbedingt interessieren, ob „ein Fensterrahmen, ein Gitarrengriff oder Terrassenholz aus falsch deklariertem oder Raubbau-Holz geschnitzt ist“. Die wischen sich mit dieser EU-Verordnung den Hintern. Und jetzt, zum Schluß, kommt, was von Anfang an klar war: Die EU befiehlt, allein Deutschland springt, macht, zahlt. Ansonsten ruht der See recht still:

    Noch liegt der Schwerpunkt auf dem deutschen Markt, doch soll das Zentrum weiter wachsen. „Es gibt kein anderes Kompetenzzentrum dieser Art in der EU“, sagte Matthias Schwoerer vom Bundeslandwirtschaftsministerium am Mittwoch in Lohbrügge, wo das Zentrum offiziell vorgestellt wurde.

    http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article113974109/Handelsweg-von-Holz-muss-jetzt-lueckenlos-nachgewiesen-werden.html

  23. Die SZ muß heute im Wissenschaftsteil melden: „Im Vergleich zu den drei Dekaden, die mit dem Jahr 2010 endeten und schon die globale Erwärmung zeigen, war der Winter allerdings um 0,6 Grad zu kalt.“
    Immerhin das müssen sie zugeben.

  24. #26, Korrektur:
    …gehorsam hinnimmt und sich…..
    sol heissen:
    …gehorsam hinnimmt und, wie ihr vom GEZ- Reichsrundfunk befohlen…
    Wie kann ich das nur meiner Tastatur unterjubeln???
    PS: Das „sich“ steht zur freien Verfügung!

  25. Noch trüber war nur der Winter 1903/04.

    Eine Bilanz, die vielen Menschen auf die Stimmung schlägt. Der Mangel an Tageslicht hemmt die Produktion des Muntermacher-Hormons Serotonin. Viele reagieren auf Lichtmangel in sehr unterschiedlichem Ausmaß. Die Symptome reichen von Antriebslosigkeit und Lustlosigkeit über Konzentrationsstörungen bis hin zu Müdigkeit, übermäßigem Schlafbedürfnis und Appetitsteigerung. Es handelt sich um das „Lichtmangelsyndrom“. Bei rund drei Prozent der Menschen löst dies eine saisonal abhängige Depression aus. Aber auch viele andere spüren es körperlich und seelisch, wenn sie zu wenig Sonnenlicht bekommen.
    Also raus in die Natur. Die Sonnenbank hilft übrigends nicht.

  26. Liebe Leute,
    Profitiert von diesem (kalten) Klima-Erwärmungs-Winter ! Der Frühling wird schrecklich sein !

    (Haben wir dies nicht schon mal gehört ?)

    Im Frühling keine Kälte mehr, aber dafür
    den totalen Krieg gegen die Bürger
    dank Feinstaub und anderen
    Fahrverbots-Massnahmen !

  27. „Sie nehmen Proben und bestimmen anhand der Zellstrukturen unter dem Mikroskop die Holzart. Dazu stehen ihnen 50.000 Vergleichsmuster zur Verfügung. Kollegen von der Holzgenetik können für viele Arten sogar die Region bestimmen, in der der Baum geschlagen wurde.“

    Aber, aber was bei den Menschen nicht sein darf, kann doch bei den Bäumen nicht auf einmal gelten…

  28. Sie nehmen Proben und bestimmen anhand der Zellstrukturen unter dem Mikroskop die Holzart. Dazu stehen ihnen 50.000 Vergleichsmuster zur Verfügung.

    Das scheint mir aber sehr untertrieben, es wird doch wohl mehr als 50 000 Holzköpfe geben. 😆

  29. Der Winter war trübe. Das stimmt. So wie die allgemeine Stimmung. Heute scheint ja wenigstens mal die Sonne.
    Wie auch immer die Erderwärmung oder der Klimawandel vor sich geht – wir sollten schon auch die Umwelt schützen. Allein schon deshalb, dass unsere Kindes Kinder noch gut leben können.
    Schaut man in Entwicklungsländer /islamische Staaten ist das teilweise sehr erschreckend: Da liegt überall Müll rum, der Boden ist verpestet. Den Leuten fehlt jeglicher Verantwortungssinn. „Allah wirds schon richten“ so könnte ihre Meinung dazu sein. Aber nein, es ist doch so, dass wir Menschen den Verstand bekommen haben, unsere Sache in unsere Hand zu nehmen.

  30. Erst 1920 fand der US-amerikanische Klimaforscher William Jackson Humphreys eine Erklärung für das „Jahr ohne Sommer“. Er führte die Klimaveränderung auf den Vulkanischen Winter infolge des Ausbruchs des Vulkans Tambora auf der Insel Sumbawa im heutigen Indonesien zurück. Dieser war im April 1815 mit einer Stärke von 7 auf dem Vulkanexplosivitätsindex ausgebrochen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jahr_ohne_Sommer

    ..Der Chemiker Justus von Liebig wurde durch die Erinnerung an die Hungersnöte zu seinen Untersuchungen über die Bedingungen des Pflanzenwachstums angeregt. Dazu entwickelte er die Organische Chemie und führte die Mineraldüngung ein, die zu einer Steigerung der Erträge der Landwirtschaft führten…Die britische Schriftstellerin Mary Shelley verbrachte den Sommer 1816 mit Freunden in der Nähe des Genfersees. .. Aufgrund des extrem schlechten Wetters konnten die Anwesenden oft das Haus nicht verlassen. Shelley schrieb die Geschichte Frankenstein und Byrons Leibarzt John Polidori (1795–1821) verfasste Der Vampyr – eine Vampirgeschichte lange vor dem Entstehen von Bram Stokers Dracula…

  31. Aber….. Das ist doch das Wetter! Das Klima ist was ganz was anders. Deshalb mehr gegen die Klimakatastrophe tun. Sofort!

    Ironie Off ´;-) 😉 😉

  32. #14 Yogi Bär
    Na klar doch, Ihr Trinkwasser kommt aus 1000 m Tiefe. Kennen Sie die Technik der Trinkwasserazufbereitung? Wissen Sie, dass Ihr Trinnkwasser irgenwann mal Ihr Fäkalwasser war.
    Und wie schmeckt es so – schon schwer erkrankt?
    Vllt. sollten Sie mal Ihre Bildung hinterfragen, wenn Sie solch Müll Nachlabern?
    Wenn denn schon Jahrzehnte in D. „Gefrackt“ wird, warum nehmen sich unsere Grünen denn jetzt diesen Themas an, nachdem ihnen ihr allerliebstes Spiel- und Protestzeug die „Kernkraft“ weggenommen wurde? Genau aus dem selben Grunde!

  33. @ Erdmännchen
    versuchen Sie es doch mal mit Lesen (zum Beispiel meine Beiträge zum Fracking). Sollte es zu kompliziert mit dem Lesen sein- auf EIKE sind einige Bildchen dazu (selbst suchen).
    Wenn einer das Fracken massiv befürwortet, dann bin ich das. Sollten Sie mangels eigener Bildung mal Bedarf auf dieselbe haben, hilft EIKE. Viel Spass beim Schlauwerden
    Gruss

  34. Nachsatz fürs Erdmännchen (# 45)
    ..das mit dem uneingeschränkten Befürworten gilt auch für die Kernenergie- Ausnahme: RBMK 1000, aber die werden auch nicht mehr gebaut…

  35. Dieser trübe und kalte Winter beweist doch, dass die Massnahmen der Klimakanzlerin Wunder wirken.
    Heil MerKühl.

    Man stelle sich vor, wie warm und hell es ohne die Klimakanzlerin wäre, die Katastrophe wäre bereits in vollem Gange und Palmen wüchsen vor der Haustüre.

    Wir wollten das totale Klima und nun müssen wir auch die Konsequenzen tragen.
    Keine Palmen in Berlin…;-)

  36. #48 nicht die mama (28. Feb 2013 16:42)

    Wobei der Witz ist, daß das wieder nur ein Menschempfinden ist. Die Vögel – Meisen (Kohl- und Blau-), Amseln, Türkentauben, Elstern, Grünspecht – sind seit Zunahme der Tageslichtlänge etwa seit dem 10. Januar – egal ob Wolken, Nebel, Regen, Schnee – wie irre am Singen, Revier abstecken, balzen, kämpfen. Die werden weder über Temperatur noch über Niederschläge gesteuert – die werden stur über Tageslänge und Sonneneinfalldauer gesteuert und die registrieren die, egal was für Wetter ist. Etwas, was ganz viele „Klimaforscher“ bei Untersuchungen über unsere gefiederten Freunde Nervensägen oft außer acht lassen.

  37. Nach den Gesetzen der Lebensmittelreinheit, dürften wir unser >Wasser nicht mehr trinken und die Luft nimmer atmen und der Benzin dprfte nicht mittels Alkohol verfälscht und unsere Kultur nimmer mit Islam verunreinigt weren.
    So gesehen ist das Theater mit der Pferdelasagne
    ein Possenspiel , das einem schon auf die Nerven geht, weil niemand damit zu Schaden kommt und nur die Medien ihr Geschäft und Vorteil ziehen.

  38. #42 HendriK. (28. Feb 2013 11:27)

    Da sehen Sie, wieviel Verstand im Islam zugange ist. Ich schätze 5%.
    Und es bedarf keiner Industrie, die Umwelt zu verschmutzen. Nomaden mit ihren Kühen machen das schon seit tausenden Jahren.
    Und das sind in den romantischen Romanen die „freien Wilden“. Wild und frei die Umwelt zu verschmutzen. Wie die Grünen die Schulen verschmutzen mit ihren verschrobenen, realitätsfernen Ideen.

Comments are closed.