Polizeihauptkommissar Marten Harms (l.) im Einsatz.Vor ein paar Tagen berichteten wir noch über Koray D., einen der vier Salafisten, die ein Attentat auf den Chef der Partei Pro NRW, Markus Beisicht, geplant hatten. Koray D. war laut Spiegel Polizeianwärter und stand unmittelbar vor dem Eintritt in den Polizeidienst. Dass nicht alle Migranten, die sich für den Polizeidienst interessieren, gleichzeitig „potentielle Attentäter“ sind, ist naheliegend. Aber warum ein Polizeihauptkommissar in Hilden (NRW) auch nach dieser Info ausgerechnet in eine Ditib-Moschee geht, um türkische Polizisten zu rekrutieren, verwundert dann doch etwas.

Die Rheinische Post ist jedenfalls hellauf begeistert und legt gleich zu Anfang fest:

Eine moderne Gesellschaft benötigt Polizisten mit Migrationshintergrund.

Nachdem das schon mal geklärt ist, gehts bei türkischem Gebäck und Tee weiter:

Von den gerade in Nordrhein-Westfalen vereidigten 1400 Polizeibeamten stammen 162 von Eingewanderten ab. Im Kreis Mettmann liegt der Anteil ebenfalls bei etwa zehn Prozent der insgesamt 800 Beamten, sagt Polizeihauptkommissar Marten Harms, „und diese Quote soll mindestens gehalten werden“. Gestern warb er in der Langenfelder Moschee um Auszubildende. Knapp ein Dutzend Interessierte waren gekommen.

Bei türkischem Gebäck und Tee machte der Personalwerber den jungen Männern – und zwei deutschen Schülerinnen – den Beruf schmackhaft. „Wir sind eine multikulturelle Gesellschaft“, sagte er. „Und deshalb benötigen wir auch Polizisten, die einen entsprechenden Hintergrund haben“, erläuterte Harms. Die deutsche Staatsangehörigkeit brauchen Bewerber dafür nicht, aber sie sollten ihre Muttersprache sprechen.

Verstehen wir das richtig? Die türkische Muttersprache reicht für den deutschen Polizeidienst aus?

Polizeihauptkommissar Michael Schindowski, der seit einem halben Jahr für die Kontakte zu Menschen mit Migrationshintergrund zuständig ist, setzt auf das besondere Vertrauensverhältnis, das deeskalierend wirken kann. „Ich reagiere anders auf einen Landsmann als auf einen deutschen Polizisten“, bestätigt Erkan Kerte, Zweiter Vorsitzender des Ditib-Moscheevereins. Die Basis sei einfach eine andere.

Da können wir ja beruhigt sein, dass dann wohl auch künftig nur Polizisten ohne Mihigru als „Hurensöhne“ und schlimmeres bezeichnet werden, wie hier auf dem Video zu sehen.

Doch das ist nicht die Motivation, die den 14-jährigen Hayri in die Moschee getrieben hat. „Ich mache gern Sport“, sagt der Hauptschüler. Er würde gern Streifenwagen fahren.

Am besten wohl mit einem tiefergelegten BMW – das müsste sich doch machen lassen!

Gut Türkisch und Deutsch spreche er. Harms motiviert den Jugendlichen, der die Käthe-Kollwitz-Hauptschule in Langenfeld besucht, weiterzumachen. Denn Voraussetzung für die Aufnahme der Polizeiausbildung sei die „Studierfähigkeit“, also ein Fach- oder Vollabitur. Auf dem Weg dorthin ist der 18-jährige Nazim. Er geht aufs Berufskolleg in Düsseldorf und findet die Aussichten, an der Polizeiakademie zu studieren „sehr interessant“.

Wer die Voraussetzungen für den Polizeiberuf erfüllt, und den dreitägigen Aufnahmetest besteht, kann an der Polizeiakademie ein Bachelor-Studium absolvieren, das – bei erfolgreichem Abschluss – zugleich den Eintritt in eine sichere Beamtenlaufbahn garantiert.

Natürlich darf auch ein Seitenhieb auf die „Fremdenfeindlichen“ von Pro NRW nicht fehlen:

Mit Fremdenfeindlichkeit müssen die Kandidaten nicht rechnen, versichern Harms und Schindowski einmütig. „Auch ich werde von Pro NRW angefeindet, weil ich in Moscheen um Auszubildende werbe“, setzt er den Befürchtungen entgegen. „Das muss man wegstecken“, findet Harms. Regelmäßig besucht er die Moscheen im Kreis Mettmann und wirbt um junges Personal. „Wir wechseln jeweils die Standorte“, sagt er. „Am 10. April sind wir in Velbert“, kündigt der Personalwerber an, der nicht müde wird, die Vorteile einer Ausbildung bei der Polizei herauszustellen.

Für den Ausbildungsjahrgang, der am 1. September 2014 beginnt, können 1470 Bewerber berücksichtigt werden. „Erfahrungsgemäß bestehen etwa 70 die Prüfung nicht“, berichtet Harms. Daher würden 70 mehr zugelassen, um später 1400 Polizisten einstellen zu können.

Es ist schon erschreckend, mit welcher Naivität manche Polizeibeamte mit Führungsaufgaben ihren Job verrichten. Wir empfehlen Polizeihauptkommissar Marten Harms, sich mal etwas näher mit der islamischen Ideologie und den zahlreichen Gewaltaufrufen im Koran zu beschäftigen. Obwohl … auch dann wirds bei ihm wohl nicht zu einem Umdenken kommen. Inshallah!!!

» personalwerbung.mettmann@polizei.nrw.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

103 KOMMENTARE

  1. Geil. Wir sind eine multikriminelle Gesellschaft. Deshalb brauchen wir die Stammeskriege auch in der Polizei.

    Zustände wie in Südafrika, wo man extrem brutal vorgehende Sicherheitsfirmen braucht, die wissen, wie man mit ihresgleichen umgeht.

  2. “Ich reagiere anders auf einen Landsmann als auf einen deutschen Polizisten”, bestätigt Erkan Kerte, Zweiter Vorsitzender des Ditib-Moscheevereins.

    Ja, ich reagiere im Land der Deutschen auf einen türkischen Polizisten auch anders als auf einen deutschen Polizisten, ein türkischer Polizist hat in der Türkei was zu sagen, aber nicht hier in Deutschland.

    Aber ich bin ja böse und Rassist ™

    😀

  3. Komisch – in der christlichen Jugendgruppe meiner Gemeinde ist noch nie ein Polizist aufgetaucht, der sich um seinen Nachwuchs sorgte und jungen Menschen eine interessante Karriere schmackhaft machte. Vielleicht haben wir den falschen Tee oder nicht die richtigen Plätzchen… ?

  4. Irgendwann haben wir dann, wie gewünscht, islamische Sittenpolizei.
    Dann können leichtbekleidete deusche Schlampen, Christenschweine, Kuffar etc auch ordnungsgemäß inhaftiert werden durch die Polizei.

  5. Ich dachte die Kaffiir dürften erst einmal gar nicht in die Moscheen?

    Jetzt geht die Polizei in die Moscheen um Leute zu rekrutieren! Multikulti wird immer skuriller….top

  6. “Ich reagiere anders auf einen Landsmann als auf einen deutschen Polizisten”, bestätigt Erkan Kerte, Zweiter Vorsitzender des Ditib-Moscheevereins. Die Basis sei einfach eine andere.

    Ach so. Der darf das. Und alles nickt verständnisvoll. Wenn ich aber auf einen Türken anders reagiere als auf einen Landsmann, weil „die Basis einfach eine andere ist“, bin ich Rassist.

    Dieses Land ist vollkommen irre geworden.

  7. sieht ganz normal aus, der blonde michel. naiv, irgendwie ahnungslos.

    genau so, wenn ich durch die stadt laufe, mir die leute anschaue und mich frage: sieht so der normale wahnsinn aus?

    ja. keine chance noch was von unserer kultur zu retten. die erkenntnis – wenn überhaupt erwünscht – muss von DIESEN migranten selbst kommen. das überlassen wir ihnen, quasi als vermächtnis.

  8. #6 Babieca (22. Mrz 2013 14:30)

    …hast du bereits die Unterstützungsunterschrift für pro abgegeben?
    Es wäre eine wahre Schande, wenn nicht wenigstens in NRW die 2100 Stimmen zusammen kommen würden!!

  9. Die türkischen Hilfspolizisten verständigen sich mit dem türkischen Täter dann wohl auch nur in der Muttersprache und der deutsche Kollege steht blöd grinsend daneben, freut sich über soviel Buntheit und weiß nicht, was die Brüder gerade vereinbaren.

  10. Um was sich nicht alles so in Moscheen bemüht wird… Ein winziger, aber entscheidener Hinweis auf die Täter, deren Motiv einzig und allein darin liegt, daß sie jegliche Autorität der Kuffar – erst recht ein Busfahrer, der die Tickets der Herrenmenschen kontrollieren will und eine Uniform trägt – ablehnen und in Selbstjustiz bekämpfen. Und alle wissen, wer die Täter sind, wie dieser Hinweis zeigt:

    Die Evag bemüht sich um Prävention bei Jugendlichen in Schulen und Moscheen.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/immer-mehr-uebergriffe-auf-fahrer-der-evag-id7728283.html

    Vielleicht sollte die Evag mal so einen tüchtigen PVB wie Harms mitnehmen, der den Jungmohamedanern in der Moschee mitteilt „wenn du Busfahrer Krankenhaus, dann nix Polizist“.

    Das läßt sich alles nur noch mit bösen Bemerkungen ertragen.

  11. Man darf auf die ersten Berichte gespannt sein, in denen MiHiGru-Polizisten kultursensibel agieren, und ihre Landsleute freundlich durchwinken, während Eingeborene mit gezogener Waffe auf ihre Geschwindigkeitsüberschreitung hingewiesen werden.

  12. Der Unterschied zwischen einem Arbeitslosen und einem Beamten?
    Der Arbeitslose hat schon mal gearbeitet… 😳

    Ein Headhunter sollte auf jeden Fall kein Vakuum im Kopf haben.

  13. Man muss in der Familie immer jemanden bei der Polizei haben. Und jemanden beim Zoll, dass ist noch besser.

  14. Altes Sprichwort sagt: Ein Onkel beim Zoll ist toll. Ein Onkel bei der Polizei und du bist wieder frei.

  15. Wie dumm muß man eigentlich noch sein, um nicht erkennen zu können(wollen), wie verheerend diese Strategie ist. Ein Moslem wird nie neutral handeln und agieren können,- und wenn es noch so gutmenschlich forciert ist. Sie nutzen natürlich diese Privilegien aus, um ihr Herrschaftsbild zu festigen und weiter auszubauen!

  16. Komisch,dass es sich bei Multi-Kulti immer nur um Türken dreht…
    Was ist denn,wenn der Deutsch -radebrechende türkische Polizist auf einen polnischen oder russischen LKW-Fahrer trifft,um die Papiere zu kontrollieren.
    Verständigen wie in der Steinzeit mit Händen und Füssen ?

  17. Das kommt davon, wenn man immer „das kleiner Übel“ sprich CDU wählt. Dann hat man am Ende „das ganz große Übel“.

  18. TV-TIP
    Raab geht am Sonntag mit der dritten Folge seines Polittalks „Absolute Mehrheit“ auf ProSieben auf Sendung, bei der unter anderem der Berliner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky gegen den Rapper Sido antritt.
    Das könnte interessant werden!

  19. #8 Babieca (22. Mrz 2013 14:30)

    Sehr richtige Anmerkung! Es scheint zum Prinzip erhoben worden zu sein, mit unterschiedlichem Maß zu messen. Im Grunde Ausdruck eines ganz eigenen „Rassismus“, nach dem man an gewisse Gruppen Zugewanderter auch nach Jahrzehnten und Generationen nicht die hehren Ansprüche richten darf, die jeder Einheimische bitte schön zu erfüllen hat.

  20. #5 5to12 (22. Mrz 2013 14:26)

    Die deutsche Staatsangehörigkeit brauchen Bewerber dafür nicht, aber sie sollten ihre Muttersprache sprechen.
    ———-

    Früher wurde immer behauptet ,dass bei der Polizei (in den niederen Abteilungen) nicht gerade die hellsten versammelt sind ,(deshalb auch die „ Polizistenwitze“).
    Wenn das Ganze( die krampfhafte Suche und dieAnbiederung) nicht so traurig wäre, könnte man allein bei der Vorstellung in der Praxis laut darüber lachen. Aber was solls ,eine Schutzfunktion ,kommt von Schutzmann ,hat die heutige Polizei sowieso nicht mehr!!!

  21. Die Rheinische Post ist jedenfalls hellauf begeistert und legt gleich zu Anfang fest:

    Eine moderne Gesellschaft benötigt Polizisten mit Migrationshintergrund.

    Wunschdenken trifft die Realität.

    Der erste schwarze Polizist Deutschlands (wird heute aus der Haft entlassen)

    Der erste schwarze Polizist Deutschlands!

    Sinnbild für Integration, Freund des sächsischen Innenministers, Medienstar.
    Mit ihm hatte Sachsen Reklame gemacht, auf Plakaten, um zu zeigen wie gut sich Ausländer in Deutschland integrieren.

    Heute kommt er nun aus dem Gefängnis. Der Polizist hatte nämlich Auftragmorde begangen, nebenbei als Zuhälter gearbeitet, Körperverletzung im Amt…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Meffire

  22. Das Anwerben von Auszubildenden in einer Moschee ist eine Bankrotterklärung des deutschen Staates.

    1. Damit wird indirekt zugegeben, dass es deutschfeindlichen Rassismus von Muslimen gibt.

    2. Der ganze Integrationsgedanke wird mit solchen Aktionen ad absurdum geführt, denn die deutsche Gesellschaft passt sich den Zuwanderern an, nicht umgekehrt.

    3. Die Hoffnung, dass Migranten Migranten besser verstehen können, zeigt nicht nur das Einverständnis mit dem Desintegrationswillen von Muslimen, sondern kann auch nach hinten losgehen. Genannt seien hier Insidergeschäfte und Absprachen auf Türkisch oder Arabisch, die kein deutscher Polizist versteht und kontrollieren kann.

    4. Wenn anstelle der deutschen Staatsangehörigkeit (eigentlich eine Selbstverständlichkeit) schon Türkisch oder Arabisch für eine Bewerbung ausreicht, wird der letzte Rest an Würde und Anstand aufgegeben.

    Fazit: Die Polizei Mettmann handelt nach dem Motto „Wen man nicht besiegen kann, den soll man sich zum Freunde machen.“

    Erbärmlich und traurig. Ich bin fassungslos.

  23. ich bin mal gespannt wann der nächste Polizist in meiner Heimatkirche, in die Jugendgruppe oder zu uns Pfadfinder kommt! Ach ja ich vergaß als Pfadfinder ist man ja Nathzieh! Gut dort unterrichte ich die Jugendlichen in Eskrima, was solls, schaden kanns nicht! 😉 Man rennt den Türken hinterher und fragt sich weshalb man sich diesen so anbiedert, will man CFR als Bundeskanzlerin haben! Deutschland ist zu Sonne, Mond und Sterne Land geworden! Diese gesamt Gesellschaft zerbröselt in allen Bereichen nur wer etwas dagegen sagt der wird platt gemacht!
    Schützen dann unsere lieben turk Polizei auch die Biergäretn, die Volksfeste und die Kirchen vor ihren lieben tolleranten Haßkopftreter!?

  24. Aktuell aus der Schweiz!!!
    Im Zeughaus in Herisau führte die Schweizer Armee am Donnerstag einen Orientierungstag für 16-jährige Jugendliche durch. Dort zeigte sie den jungen Männern, was die Schweizer Armee alles zu bieten hat. Gezeigt auch, welche Waffen die Schweizer Armee verwendet. «Auf einem Tisch lag ein Sturmgewehr sowie eine Armeepistole», sagt S. Beide sollen mit einem Fahrradschloss am Tischbein angemacht gewesen sein. «Man konnte die Waffen in die Hand nehmen.» Doch nach der Mittagspause war die Armeepistole plötzlich weg. «Das Fahrradschloss muss wohl durchtrennt worden sein», berichtete S. Danach sei sofort die Militärpolizei vor Ort gewesen, welche die Jugendlichen verhört habe. Doch offenbar hat dies nichts gebracht.
    Die Armee bestätigt den Diebstahl. «Es kam am Donnerstag zum Verlust einer Armeepistole», sagt Tobias Kühne, Sprecher der Militärjustiz. Wie genau die Pistole gestohlen wurde, sei Gegenstand der laufenden Untersuchung. Es sei richtig, dass die Militärpolizei für die Untersuchung zugezogen wurde. Die Militärjustiz habe ein Verfahren eröffnet.
    20Minuten Online

  25. Eine moderne Gesellschaft benötigt Polizisten mit Migrationshintergrund.

    Haben diese Typen auch nur ein ansatzweise stichhaltiges Argument für diese ideologische Blödsinnsthese?

  26. Man sollte diesezüglich abe auch eine Mail an den Bundesinnenminister schreiben
    Ih glaube so langsam, es ist wohl von allen Pareien beschlossene Sache Deutschland völlig aufzulösen

  27. Also ist Muttis Liebling doch kein Filmstar, und wo er wie im Film ( “ Überfall auf Pro Deutschland – Infostand“) von gestern, auf dem Boden lag das war nur ein
    Bewerbungsgespräch, da wird sich seine Alte (die blonde) aber freuen, und die Mutti is
    Auch wieder lieb

  28. Interessant wäre folgenden Konstellation:

    Ein türkischer Cop in deutscher Polizeiuniform steht bei einer Linken-, Antifa-, Atomkraft- oder Friedensdemo den üblichen deutsche Polizisten sind Mörder und Rassisten/Faschisten Verdächtigen gegenüber.

    Würden diese ihn auch so tatkräftig beglücken wie ein Otto-Normal-Buxxen-Schwxxn?

  29. Zitat: „Eine moderne Gesellschaft benötigt Polizisten mit Migrationshintergrund.“

    Leider fehlt der Rest des Satzes:

    …, wenn sie zum Ziel hat, sich rückwärts Richtung Steinzeit zu entwickeln.

  30. OT
    Tote bei Gewalt in Myanmar

    Wütender Mob legt Meiktila in Schutt und Asche. http://www.tagesschau.de/ausland/myanmar492.html

    Aus Myanmar, dem früheren Birma, werden werden den dritten Tag in Folge Unruhen gemeldet. Wieder zog ein wütender Mob durch die Stadt Meiktila im Zentrum des Landes. Nach dem Ende einer nächtlichen Ausgangssperre durchstreiften Gruppen von Männern die mit Trümmern übersäten Straßen, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten.

    Die Auseinandersetzungen zwischen Buddhisten und Muslimen hatten nach Angaben der örtlichen Behörden am Mittwoch begonnen, nachdem es in dem Geschäft eines muslimischen Goldhändlers zu einem Streit mit Kunden gekommen war. Daraufhin hatten sich beide Seiten heftige Straßenschlachten geliefert, bei denen nach Angaben von Augenzeugen und eines Lokalpolitikers der Nationalen Liga für Demokratie mindestens zehn Menschen getötet wurden.
    ————

    Das kann bei uns ganz sicher nicht passieren, denn die Aggressivität der Buddhisten ist ja in aller Welt bekannt.(schmunzel)

  31. Es ist höchst besorgniserregend, dass wir mit muslemischen Zuwanderern mit Koran im Kopf unser deutsches Recht, unsere Deutsche Ordnung, und damit unser deutsches Grundgesetz verteidigen. Da bleiben nur Fragen:

    • Geht es noch verdrehter?
    • Haben wir noch einen Funken verstand?
    • Haben wir Deutschen denn alle Sinne verloren?
    • Wo bleibt der Instinkt für die eigene Ehre?
    • Wo bleibt der Instinkt für den Selbsterhalt?
    • Wo bleibt die die Liebe zu unserem eigenen Land ?
    • Was sind das für Politiker, die ihr eigenes Volk treten und verraten?
    • Was sind das für Medien, die gegen die Interessen des Volkes Programm machen?
    • Was sind das für Politiker, die die Wertschätzung gegenüber ihrer Bevölkerung wie Müll auf einen Müllplatz kippen?

    Wir wollen uns nicht damit abfinden, dass uns Ideologien sagen, wir müssen lernen mit damit zurecht zu kommen. Wir wollen uns nichts überstülpen lassen. Es ist uns nicht egal und wir sind nicht damit einverstanden, dass Menschen mit „Koran im Kopf“ in Schlüsselpositionen Ämter im Bereich Recht und Ordnung bekleiden. Es ist uns nicht egal, ob mich ein deutscher oder muslimischer Polizist anspricht. Es ist uns nicht egal, wer uns Nachts in der U-Bahn begegnet. Es ist uns nicht egal, wenn uns mit Falschmeldungen und ideologisch vorgefärbter Brille ein Weltbild vermittelt wird, was wir nicht haben wollen.

    Aus diesem Grund kämpfen wir für den Erhalt unserer Werte. Die uns unsere Väter und Großväter in die Wiege gelegt haben. Dafür, für DIE FREIHEIT und Überzeugung unserer Werteordnung lohnt es sich zu kämpfen!

  32. Dazu paßt, daß man seinerzeit den verfassungstreuen Polizeibeamten Wolfgang Palm aus Aachen gemaßregelt hat: weil er PRO-NRW-Mitglied ist. Das System ist offenkundig.

  33. Erinnert euch an Leipzig 1989!

    Mir scheint es so, als ob die BRD-Eliten langsam mulmig wird vor ihrem eigenen deutschen Volk, und dass diese BRD-Eliten schnell noch eine vermeintlich loyalere Polizeitruppe aufbauen will die sie im Falle eines neuen 89er-Falles vor dem phösen deutschen Volk beschützt! Denn es rumort im Volk, siehe AfD, Pro, der Erfolg von PI-New usw..

    Kluge Köpfe als Staatsfeinde:
    Wie Politik und Medien Euro-Kritiker bekämpfen

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/kluge-koepfe-als-staatsfeinde-wie-politik-und-medien-euro-kritiker-bekaempfen.html

    Und warum sollt ihr euch an 1989 erinnern? Weil sich damals über 1000 ost-deutsche Polizeischüler geweigert haben gegen das deutsche Volk in Leipzig vorzugehen!!!

  34. Nicht zuletzt deshalb reagieren die Blockparteien und die hörigen Medien so hysterisch auf die „Alternative für Deutschland“, weil darin so viele kluge, unabhängige und wissenschaftlich ausgewiesene Intellektuelle sind, die auch mal andere Fragen stellen und andere Antworten geben könnten.

  35. Die deutsche Staatsangehörigkeit brauchen Bewerber dafür nicht,

    Wenn mich in Zukunft Polizisten kontrollieren, werde ich mir den deutshcen Personalausweis zeigen lassen, um zu überprüfen ob mir überhaupt ein Staatsbürger der BRD gegenübersteht. Hat er keinen deutschen Paß, werde ich ihm keine weitere Auskunft geben. Was kann einem schon passieren, im schlimmsten Fall mußte mit auf die Wache.

  36. OT:

    PP Stuttgart / Raub auf Spielhalle

    Stuttgart-Mitte: Ein maskierter, unbekannter Mann hat am Donnerstag (21.03.2013) gegen Mitternacht eine Spielhalle an der Hauptstätter Straße überfallen.
    Der Unbekannte betrat die Spielhalle kurz vor Geschäftsschluss, drängte eine Mitarbeiterin in einen Toilettenraum und sperrte die Frau dort ein. Danach nahm er mehrere Hundert Euro Bargeld aus der Kasse und flüchtete. Die 23 Jahre alte Angestellte, die kurz darauf von einem Bekannten befreit wurde, erlitt einen Schock und musste ambulant behandelt werden.
    Von dem unbekannten Mann liegt folgende Beschreibung vor: zirka 30 bis 40 Jahre alt, zirka 170 cm groß und schlank. Er hatte kurze Haare und war mit dunkelblauer Jacke, dunkelblauem Pullover und dunklen Schuhen bekleidet. Der Mann trug eine schwarze Maskierung, schwarze Handschuhe und eine schwarze Schiebermütze. Er sprach mit ausländischem Akzent und hatte eine kratzige Stimme.
    Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5461 in Verbindung zu setzen.

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b-2ee1-4630-8ac3-37b4deea650e&Id=57593

  37. Dann dürfen wohl demnächst bei künftigen Einsätzen auch „türkische Gummiknüppel“ ganz offiziell auf deutschen Köpfen tanzen?…

  38. Erinnern wir uns an die ehemalige Ministerin Aygul Özkan.
    Sie forderte mehr Richter mit Migrationshintergrund, „damit die Betroffenen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.“

    Da die mohammedanisch-orientalischen Invasoren in deutschen Gefängnissen überrepräsentiert sind, sollen wohl gezielt die Zahlen in Legislative, Judikative und Exekutive daran angeglichen werden.
    Die Devise „Bewerber mit (orientalischem) Migrationshintergrund werden bevorzugt behandelt. Deutschkenntnisse sind im Gegensatz zur Heimatsprache nicht Vorraussetzung.“könnte dabei hilfreich sein.
    Dass gezielt in Moscheen gesucht wird (nicht etwa in Schulen nach Migranten mit guten Abschlüssen), zeigt doch überdeutlich wohin die Reise gehen soll.
    Den Ausführenden Naivität oder Unwissen zu unterstellen, zeugt selbst von Naivität.

    PS:
    Als ich vor einiger Zeit bei der Polizei eine Auskunft wegen Bedrohung durch eine türkischstämmige Familie einholen wollte, wurde ich von einem jungen, unverkennbar aus dem Orient stammenden Polizisten bedient. Er war ausgesucht höflich, freundlich und zuvorkommend und sprach auch perfektes kultiviertes Deutsch, ganz im Gegensatz zu seinen älteren deutschstämmigen Kollegen.
    Von diesen Migranten könnten wir gerne mehr haben, allerdings bezweifle ich, dass sie in türkisch-nationalistischen oder islamischen Kreisen zu finden sind.

  39. Wer den Staat islamisieren will , der muss die ausführende Gewalt islamisieren, um den Eindruck von Legitimität zu vermitteln.
    Zunächst möchte ich darum bitten nicht immer wieder den Euphemismus „Migrant“ zu nutzen, wenn Muslim gemeint ist.
    Wenn also 10% in den Polizeidienst gestellt werden, dann hätten die doch eine erhebliche Überrepräsentanz, bei angeblich nur 4% Muslimen. Es ist also wie immer, es wird gelogen das sich die Balken biegen.
    Bunt statt Islam.

  40. Tja liebe Freunde, die politisch Mächtigen holen sich Ihre Unterstützung bei den neuen Herrenmenschen.

    Wir haben offenbar in unserem sozialromntischen Pazisfismus der letzten 60 Jahre vollkommen vergessen, wie wie Machtsicherung und Machterhalt funktionieren…

  41. #29 Q (22. Mrz 2013 15:05)

    Nö. Das ist dumm ins Blaue erfunden und genauso unsinnig wie der Satz „Eine moderne Gesellschaft benötigt freilaufende Tiger.“

  42. …die Intention der Politik, die Polizeigewalt in islamische Hände zu geben liegt natürlich nicht in der Sprache begründet. Ansonsten würde das Rekrutieren ja auch in Orthodxen Kirchen der Russen, Griechen oder Serben stattfinden.

    Die Politik will sich die Unterstützung einer aggressiven Ideologie sichern, aus der selbst heraus die Gewaltlegitimation verstanden wird.

    Das ist der nächste, logische Schritt. Nachdem wir unsere eigene christliche Kultur verächtlich in einen antiken Sarkophag getreten haben und gerade dabei sind, diesen Sarkophag voll mit unseren Werten für unsere Nachfolgegeneration versiegelt und mit dem atheistischen Schwung des vergangenen 20. Jahrhunderts in den Brennofen der Geschichte zu stoßen.

    Kaum zu glauben, was aufgrund unseres krankhaften Selbsthasses mit unserer eigenen Kultur passiert.

  43. OT

    Westerwelle dieser Weichkeks will jetzt Waffenlieferungen für die islamische Jihadista in Syrien. Und war der, der kräftig Druck gemacht, jetzt doch Syrer nach Deutschland strömen zu lassen.

    w.welt.de/politik/ausland/article114670671/Westerwelle-erwaegt-Waffenlieferungen.html

    Irrenhaus. Die Polit-Nomenklatura hat Deutschland in die größte Freiluftklapse der Welt verwandelt.

  44. Bis vor kurzem brauchte man noch die deutsche Staatsangehörigkeit. Was wir alles machen….sensationell….^^

  45. #43 Abu Sheitan

    „Von diesen Migranten könnten wir gerne mehr haben, “

    Aber nur mit einer Staatsbürgerschaft, der der BRD!

  46. Zielgerichtet wird unser staatswesen zerstört.

    Purer Rassismus, was mit uns passiert. Antigermanismus wie seit Jahrzehnten nicht, aber durch unsere eigenen Regierungen!

    Folgen sind solche wie:

    „Verdacht des Geheimnisverrats Polizei-Ausländerbeauftragter in U-Haft

    Ein Ausländerbeauftragter der Polizei in Offenbach ist in Untersuchungshaft genommen worden. Dem Deutsch-Marokkaner wird vorgeworfen, Daten aus dem Polizeicomputer geholt und an Verdächtige weitergegeben haben.“ (FAZ)

    Das kann ja un-heiter werden, wenn die Böcke zu Gärtnern gemacht werden.

  47. Unfassbar, das ist doch langsam alles ein riesen großer, ganz schlechter Witz…
    Ich dachte schon, das Beherrschen der Muttersprache sei die einzige Voraussetzung und man würde bei Bereicherern auf das Fachabitur verzichten…
    wobei, mittlerweile ist es wirklich schwerer auf einem Berufskolleg das Fachabi nicht zu schaffen, als umgekehrt. Da müsste man schon weniger als 1mal im Monat anwesend sein und am besten noch auf dem Schulhof mit Drogen dealen. Wenn das überhaupt noch reicht.
    Beim Aufnahmetest werden doch dann sicher kulturell bedingte Nachteile ausgeglichen.. weiter so!

  48. Ein nicht deutscher Staatsangehöriger, hat also dann das Gewaltmonpol des deutschen Staates gegenüber einem deutschen Bürger? Verstehe ich das richtig?

  49. OT

    Und wie in Kirchweyhe mußte man auch im Falle des gesperrten Negers (statt Ermittlungegen gegen die pöbelnden Türken) die Fußballfuzzies zum Jagen tragen. Und wie in solchen Fällen üblich kommen 1000 vorgeschobene Gründe, warum man sich nicht an Türken rantraut (also alles, was bei Deutschen – auf sie mit Gebrüll und Vorverurteilung – nicht gilt.)

    Aufgrund der nunmehr nachträglich bekannt gewordenen Begleitumstände habe der Bezirksspruchkammervorsitzende die vorläufige Sperre gegen Ikenna Onukogu aufgehoben. Der Spieler stehe seinem Verein somit wieder zur Verfügung.

    Der Fußballverband Niederrhein hat den Torhüter des Bezirksligisten Hertha Hamborn Ikenna Onukogu gesperrt. Der Nigerianer hatte nachdem er permanent rassistischen Anfeindungen aus dem Publikum ausgesetzt war und mit Gegenständen beworfen wurde eine Plastikflasche ins Publikum geworfen.

    Durch die in den Medien geschilderten Sicht der Dinge, bilde sich in der Öffentlichkeit sehr oft eine Meinung. Medienberichterstattung dürfe aber nicht Grundlage für (sport-)gerichtliche Entscheidungen, hieß es weiter.

    http://www.derwesten.de/sport/nach-flaschenwurf-in-bottrop-sperre-gegen-onukogu-aufgehoben-id7755143.html

    Frechheit. Die „nunmehr nachträglich bekannt gewordenen Begleitumstände“ waren während des Spiels unmittelbar zu besichtigen. Selbst für Tomaten-Augen-Funktionäre. Wir werden von vorne bis hinten verar***t.

  50. Der Polizeirecruiter geht natürlich gerne in die Moschee. Dort wird er gepinselt und umgarnt, wie er es sonst nicht erlebt.

    Wir haben es einfach nicht begriffen, wie uns die Macht gerade aus den Händen gerät…

  51. #53 mixer

    Deutsche Politiker kennen halt die einfachsten, seit ewigen Zeiten gültigen Weisheiten nicht mehr. Und in diesem Fall hat man folgende Weisheit vergessen, „Blut ist dicker als Wasser.“ Unsere BRD-Eliten sind so dermaßen von ihrer eigenen Weltbürger-Ideologie besessen, dass sie davon ausgehen, dass auch alle Ausländer die hier herkommen auf diesem selbstmörderischen, identitätslosen EineWeltGesellschaftsTripp sind wie Teile des deutschen Volkes.

  52. PI berichtete:

    NRW-Fußballverband bestraft Anti-Rassismus

    Heute die Erfolgsmeldung: Verfahren gegen Dostlukspor eingeleitet: In der Präsidiumssitzung des FV Niederrhein wurde die Sperre gegen den Torhüter von Hertha Hamborn, der nach rassistischen Schmährufen eine Flasche ins türkische Publikum warf, aufgehoben und im Umkehrzug gegen Dostlukspor ermittelt.

    „“Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, wird der Verband ein klares Zeichen gegen Rassismus setzen und Dostlukspor droht dann eine Sanktion“, so Peter Hambüchen, Medienvertreter des Verbands. Ob es dann zu einer Platzsperre, Punktstrafe oder Ähnlichem kommen wird, entscheidet das Sportgericht.“

    Interessant auch der Artikel im Fanreport

  53. #59 Tuerkenlouis_1683 (22. Mrz 2013 16:05) Your comment is awaiting moderation.

    Huch! Was habe ich ausgefressen?

    .
    ***PI: Siehe oben „Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation.“ Mod.***

  54. Wer legitimiert die Innenminister dazu, dass Gewaltmonopol des deutschen Staates an Nichtdeutsche zu übertragen?
    Das ist doch klar illegitim.

  55. Ach du heilige Scheixxe!

    Nichts gegen Polizisten mit „Migrationshintergrund“. Aber die Bedingung sollte doch bitteschön absolute (!) Loyalität zum deutschen Staat und zu unserer Verfassung und Werteordnung sein.

    Und ausgerechnet in einem mohammedanischen Haßtempel wird man solche Leute NICHT finden.
    Hier macht man den Bock zum Gärtner und handelt sich in erster Linie U-Boote ein, die fleißig den Imam und die „Familie“ auf dem Laufenden halten.
    Man stelle sich vor, eine türkische Frau entflieht ihrem prügelnden Ehemann und so ein Türkenpolizist, vielleicht sogar noch verwandt mit dem Täter, übernimmt die Sache. Da wir ganz schnell die Familienehre wiederhergestellt werden. Klage zurückgezogen und die Frau ist dann auch fix nach Anatolien „verreist“.

    Diesen Vollhonk a la „Polizeihauptkomissar“ sollte man auf einen Nachtwächterposten auf Lebenszeit verfrachten. Furchtbar!

  56. #56 Babieca

    Aufgrund der nunmehr nachträglich bekannt gewordenen Begleitumstände habe der

    so ein Blödsinn! Die haben mit Sicherheit von Anfang an gewußt was Sache ist! Aber die dachten sich wohl, dass es weniger Staub aufwirbelt wenn man nur einen angeblich rassistischen Schwarzen bestraft und nicht den türkischen Verein wegen Hundert(er) seiner rassistischen Fans. Da würde ja sonst die uns Deutschen vom DFB vorgegauckelte heile MultikultiIslamische-Propagandafußballwelt mächtige Risse bekommen. Es ist schon ein gutes Zeichen, dass die BRD-Eliten mit den Märchen die sie uns erzählen jetzt nicht mehr durchkommen. Wer den BRD-Eliten noch was glaubt dem ist nicht mehr zu helfen.

  57. #5 5to12 (22. Mrz 2013 14:26)
    Die deutsche Staatsangehörigkeit brauchen Bewerber dafür nicht, aber sie sollten ihre Muttersprache sprechen.

    so etwas beklopptes habe ich noch nie gehört!!!

    diese polizei muss schon komplett hilflos sein.

    ES WIRD IMMER KAFKAESKER!

    Das ist der nächste – folgeriochtige -Schritt zur Abschaffung Deutrschlands. Man stelle sich das einmal vor:
    Türken, die nur ihre Muttersprche sprechen dürfen in Schland hoheitliche Aufgaben erfüllen! Da wird so mancher einem „Scheißdeutschen“ die Fresse auf türkisch polieren, falls der etwa widerspricht! Sowas ist im Koran nciht vorgesehen! Ein Herrenmensch hat immer recht!
    Wenn das durchgezogen werden sollte, dann ist Schland in zehn Jahren in bütregerkriegsähnlichen Zuständen1 Und nun ratet einmal, auf welcher Seite unsere „MiHiGru-Polizisten“ dann stehen werden? Jedenfalls nciht auf der Seite eiens Rechtsstaats!
    Man kann diese Vollidioten bei der Poizei, die das noch fördern schnellstmögich aus dem Dienst entfernen, wenn sich der erste Polizist als Anschlagsmörder betätigt hat!
    Nach meiner Erinnerung war bisher doch zumindest die deutsche Staatsbütrgerschaft Voraussetzung für die Einstellung als Beamter! Waqs ist eigentlich aus diesem Gesetzesartikel geworden?
    Und warum – so fragt man sich bei all der „Buntheit“ – werden dann nicht auch NPD-Mitglieder für den Polizeidienst beworben? Gehören sie nicht auch zur „bunten Republik“?
    Die türkischen und sonstigen islamischen Drogenhändler können sich schon freuen, dass künftig Abdul sie rechtzeitig vor einer Razzia warnen kann! So wird man auch gut die lästige deutsche Konkurrenz los, denn die wird umso mehr gnadenlos gejagt werden – siehe Hells Angels und andere!

  58. #61 tuerkegegenislam

    Der Grund ist, die BRD-Eliten haben langsam aber sicher Angst vorm eigenen deutschen Volk, deshalb suchen sie sich jetzt ein neues Volk.

  59. Ich kenne den Polizisten.Als mir ein Fahrzeug 2003 entwendet wurde und ich bei ihm zu hause war,beschimpfte und verdächtigte er seine zukünftigen zweisprachigen Kollegen.
    Nu ja,er ist immer auf dem neusten Stand,jagt immer jedem Trend in der Oberbekleidung her und verhält sich anscheinend nun auch opportun.Sein Bild von der Gesellschaft und auch seine Meinung waren damals eine völlig andere.Möchte jemand ihm eine Ansichtskarte schreiben ?

  60. erdogan freut sich. es entspricht seiner eroberungsstrategie. mohammedanistische polizisten verstärken seine fünfte kolonne, auf die er im ernstfall zurückgreifen kann.

  61. Nach Suntech & Co. macht der nächste Große der Branche Schluss mit der ineffektiven Solar-Spielerei.

    Ich wiederhole es gerne noch einmal: neben dem Euro sind die sogenannten erneuerbaren Energien das größte Katastrophenszenario seit 1945. Es war jedem Fachmann von Anfang an klar, dass Windkraft und insbesondere Solaranlagen einen negativen Erntefaktor (Relation zwischen Aufwand ab Materialgewinnung bis zur Entsorgung) haben werden. Da helfen auf die Dauer auch nicht die Subventionen in Höhe von einigen hundert Milliarden Euro. Das Gleiche gilt für reine E-Autos, die 200 kg an Akkus rumschleppen, ehe diese überhaupt geladen werden können.

    Bosch begräbt seine verlustreiche Solarsparte

    http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/sonnen-branche-in-der-krise-bosch-begraebt-seine-verlustreiche-solarsparte_aid_946470.html

  62. OT:
    Und wenn ich mich wiederholen muss.
    Was glaubt ihr wie schnell diese ***Gelöscht!*** diese Petition fertig hätten?
    Ich glaube es würde nicht mal einen Tag dauern.

    Ich muß jetzt mal hier was loswerden.Hier wird so viel geschrieben von zusammenhalten,wir müssen uns zusammentun,Flagge zeigen usw.Aber wenn es drauf ankommt,was ist dann?Fehlanzeige
    Dann haben viele keine Eier in den Hosen.Es ist beschämend das es die bis zu fast 98000 Tausend Besuchern nicht schaffen eine Petition zu 🙂 unterzeichen .
    Petition: Benennung des Bahnhofsvorplatzes in DANIEL-SIEFERT-PLATZ
    Quelle:
    http://www.zukunftskinder.org/?p=39611
    Dort muss man nämlich Name-Email hinterlassen, und da hört die Solidarität von vielen wohl auf.
    Anonym lässt es sich halt besser leben.Einfach nur traurig.
    Anonym lassen Sicht auch die schönsten Kommentare schreiben,aber sie bleiben nur Kommentare.
    In diesen Sinne.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  63. Ist Polizeihauptkommissar Marten Harms schon konvertiert oder schleimt er sich noch an???

  64. Zwischen Migrationshintergrund und Islamhintergrund besteht wohl ein Unterschied. Mir leuchtet nicht ein warum in einer Moschee angeworben wird. Hat schon mal jemand mitbekommen dass in einer Synagoge, Kirche oder buddhistischem Tempel angeworben wurde ?

    Hier noch mal politisch völlig unkorrekter Klartext von Ewald Stadler BZÖ: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=fotwpJkMWTA

    Das traut sich im deutschen Parlament niemand.

  65. #74 Jürgen
    Entschuldigung für diese Wortwahl,aber so langsam bekomme ich einen dicken Hals,nur sehr viele Sprücheklopfer hier,aber kaum jemand der sich auch wirklich für etwas einsetzt. Bei uns nennt man diese Leute Warmduscher.

  66. Polizeihauptkommissar Michael Schindowski, der seit einem halben Jahr für die Kontakte zu Menschen mit Migrationshintergrund zuständig ist, setzt auf das besondere Vertrauensverhältnis, das deeskalierend wirken kann. “Ich reagiere anders auf einen Landsmann als auf einen deutschen Polizisten”, bestätigt Erkan Kerte, Zweiter Vorsitzender des Ditib-Moscheevereins. Die Basis sei einfach eine andere.

    Die Doppelmoral verbunden mit Ignoranz und Dummheit hat in Deutschland ein extremes Ausmaß angenommen. Wenn ich als Deutscher irgendwo öffentlich verkünde, die „Basis mit meinem deutschen Landsmann ist einfach eine Andere“, dann drehen diese ganzen debilen Spinner in Medien und Politk und den ganzen Scheiß-Lobby-Organisationen am Rad.
    Aber so ein dreckiger, anmaßender Türken-Erkan darf hier ja alles sagen, es wird von der korrupten Presse noch ein bisschen aufgehübscht und selbst wenn nicht, der Türke darf sagen was er will, machen was er will, das tut jetzt hier nichts zur Sache, lass uns lieber noch mal aufschreien, vor 20 Jahren hat mal ein Deutscher einen TÜRK-OSMANISCHEN INVASOREN schief angekuckt!!!

    Dummes kleines Antifa-Scheißkind, denkst du überhaupt nach, oder haben sie dir das in der Grundschule schon ausgetrieben?
    Ignoranter Sesselpuper aus beliebiger deutscher Behörde, der du UNSER Geld an diverse Feind-Initiativen und Migrnaten-Lobbies verteilst, denkst du noch nach und handelst somit aus reinem Oportunismus, oder bist du schon zu 100% komplett verblödet und verballert und merkst es nicht mehr?
    Deutscher Journalist, der du dich für den Angehörigen einer „Intelektuellen“ Klasse hältst, wie ignorant bist du, dass du dich für einen Verfechter des Edlen und Wahren hältst, dass du allen Ernstes dir weiterhin vormachst, mit deinen billigen kleinen Hetz- und Propagandaartikeln und Kopien von Agenturmeldungen würdest du einen wertvollen Beitrag zu einer freiheitlichen, fairen Gesellschaft leisten, anstatt, wie es in Wahrheit ist, den Schoßhund für ein zynisches Lügensystem zu geben!

  67. Die deutsche Staatsangehörigkeit brauchen Bewerber dafür nicht, aber sie sollten ihre Muttersprache sprechen.

    Warum nicht auch in Asylwohnheimen Polizei-Rekruten werben? Ist es nicht diskriminierend, dass nur Türken und keine Palästineser, Bosnier, Afghanen, Staatenlose und Rumänen angesprochen werden?

  68. Auf welche Verfassung wird ein türkischer Polizeibeamter eigentlich vereidigt? Auf die deutsche oder auf die türkische? War mir übrigens völlig neu, dass Ausländer überhaupt in den Beamtenstatus kommen. Ist das nur in NRW so oder woanders auch?

  69. Im Kreis Mettmann liegt der Anteil ebenfalls bei etwa 10 % der insgesamt 800 Beamten, sagt Polizeihauptkommissar Marten Harms, “und diese Quote soll mindestens gehalten werden”.
    .

    Voraussetzung für die Aufnahme der Polizeiausbildung sei die “Studierfähigkeit”, also ein Fach- oder Vollabitur.

    Da ist NRW ja noch anspruchsvoll:

    In BERLIN braucht´s für den Mittleren Dienst der Schutz- und Kriminalpolizei nur den „erweiterten Hauptschulabschluß“ und ( bzw. denn) die Quote liegt bei 25 % !

    Da die Hürden aber wohl immer noch zu hoch sind, gibt´s (nur mit Migrationshintergrund) 7monatige Vorbereitungs-Lehrgänge auf den EINSTELLUNGSTEST bei der Polizei und bei dem darf man lt. folgendem Artikel auch ruhig 1, 2 mal durchrasseln, irgendwann wird´s schon klappen…

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/vor-dem-einstellungstest-kommt-die-reifepruefung-die-polizei-gibt-auslaendischen-azubis-eine-chance-ein-lehrgang-soll-sie-fuer-die-ausbildung-fit-machen/4360734.html

    http://www.bwk-berlin.de/berufsvorbereitung/polizei/polizei.html

    http://www.berlin.de/polizei/beruf/ausbildung/suk.html#einstell

  70. @ #50 ExHamburger

    http://sek-einsatz.de/polizei/bewerbung-als-nichtdeutscher-oder-als-eu-buerger-bei-der-polizei/2514

    Bewerbung als Nichtdeutscher oder als EU-Bürger bei der Polizei

    Die Polizei ist in der Regel an Nachwuchskräften mit ausländischer Herkunft interessiert.
    Es werden bereits seit einem Beschluss der Innenministerkonferenz von 1993 verstärkt Anstrengungen zur Gewinnung von ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern unternommen.

    Dabei werden Werbemaßnahmen eingesetzt, wie z.B. Flyer in ausländischen Sprachen und Anzeigen in ausländischen Zeitungen.

    Das Vorhaben, zukünftig mehr Polizeianwärterinnen und -anwärter mit Migrationshintergrund einzustellen, haben einige Landesregierungen sogar in ihrem Regierungsprogramm verankert.
    Es empfiehlt sich, bei der zuständigen Polizeibehörde / Einstellungsberatern im Einzelfall nachzufragen.

    Berlin
    Deutsche/r im Sinne des Artikel 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland oder Staatsangehörige/r eines Mitgliedslandes der Europäischen Union ist (Für Angehörige anderer Nationalitäten gelten Sonderregelungen – bei Bedarf bitte erfragen.)

    Brandenburg
    In das Beamtenverhältnis darf nur berufen werden, wer Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder sonstiger Unionsbürger ist. Das Ministerium des Innern kann für eine/n Bewerber/in Ausnahmen zulassen, wenn ein dringendes dienstliches Bedürfnis besteht, sie/ihn als Beamtin/en zu gewinnen.

    Bayern
    Nur deutsche Staatsangehörige aber Ausnahmen möglich

    Baden-Württemberg
    Es gelten alle Einstellungsvoraussetzungen, die bei Bewerberinnen und Bewerbern mit deutscher Staatsangehörigkeit gefordert werden. Darüber hinaus werden zusätzliche Anforderungen gestellt. Sie müssen:
    • Ihre Muttersprache in Wort und Schrift beherrschen,
    • über eine Aufenthaltsberechtigung, eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis oder eine Freizügigkeitsbescheinigung (bei EU-Bürgern gem. § 5 FreizügG) verfügen
    • sich seit mindestens 10 Jahren in Deutschland aufhalten.

    Bremen
    Grundsätzlich benötigen Sie die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen EU-Landes.
    Stammen Sie aus einem Nichtmitgliedsstaat der EU, benötigen Sie zur Einstellung die Einbürgerungszusage der Bundesrepublik Deutschland.

    Hamburg
    Bei der Polizei Hamburg kann sich jeder bewerben, der seinen legalen Aufenthalt dauerhaft in Deutschland hat. Im Einstellungsverfahren erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, können vom Senat eine Ausnahmegenehmigung erhalten, damit sie in das Beamtenverhältnis berufen werden können.

    Hessen
    Möglich für Deutsche i. S. d. Art. 116 des Grundgesetzes oder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union. Für Staatsangehörige eines nicht der Europäischen Union angehörenden Staates sind Ausnahmen zulässig, wenn für die Gewinnung einer Beamtin bzw. eines Beamten ein dringendes dienstliches Bedürfnis besteht. Davon wird derzeit in Hessen Gebrauch gemacht.

    Nordrhein-Westfahlen
    Ja, grundsätzlich möglich. Vorraussetzung ist eine Aufenthalts- oder Niederlassungserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland, Muttersprache im Wort zu beherrschen und das ein dienstliches Interesse des Landes NRW an Ihrer Einstellung besteht.

    Niedersachsen
    Sie haben die deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen EU-Staates oder Sie besitzen eine Niederlassungserlaubnis.

    Mecklenburg-Vorpommern
    Nur Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland oder Staatsangehöriger eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft. Ausnahmen werden durch den Innenminister zugelassen.

    Schleswig-Holstein
    Es gelten die gleichen Voraussetzungen wie bei deutschen Bewerber/innen.

    Rheinland Pfalz
    Alle Menschen in unserem Land sind verantwortlich für ein friedliches Zusammenleben. Die Gewährleistung dieser inneren Sicherheit ist eine wichtige Aufgabe der Polizei.
    Deshalb ist die Polizei bemüht, auch kompetente ausländische Bewerberinnen und Bewerber einzustellen. Mit ihrem speziellen Wissen über Sprache, Bräuche, kulturelle Werte und Gesellschaftsstrukturen des Heimatlandes wird die interkulturelle Vermittlungsfunktion der Polizei gestärkt und grenzüberschreitende polizeiliche Kooperation gefördert.
    Kompetente ausländische Bewerberinnen und Bewerber werden in RLP eingestellt.

    Saarland
    Nur Deutsche im Sinne des Artikel 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland oder Staatsangehöriger eines Mitgliedslandes der Europäischen Union.

    Sachsen
    Nur Deutsche im Sinne des Artikel 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland oder Staatsangehöriger eines Mitgliedslandes der Europäischen Union.

    Sachsen-Anhalt
    Nur Deutsche im Sinne des Artikel 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, Staatsangehöriger eines Mitgliedslandes der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum.

    Thüringen
    Nur Deutsche gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes oder EU-Staatsangehörige.

    Bundespolizei
    Nur Deutsche im Sinne des Artikel 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland oder Staatsangehöriger eines Mitgliedslandes der Europäischen Union.

    Zoll
    Nur Deutsche im Sinne des Artikel 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland oder Staatsangehöriger eines Mitgliedslandes

  71. Die Feinde unserer Gesellschaft, die das Eurabia anstreben, sollen in den Polizeidienst?

    Gibt es ein brutaleres Beispiel, was alles unter diesen Blockparteien und der jetzigen Bundesregierung falsch laeuft?

    Die 68er Ideologie hat sich gruen/links alle Bereiche des oeffentlichen Lebens infiziert, es gibt quasi nichts mehr, was Deutsche Interessen wirksam von Staats wegen, vertritt.

    Hoffentlich fliegen die groessenwahnsinnige EU und der E dazu bald auseinander.

    Dann zurueck zu Eigenwaehrungen,Grenzkontrollen,Rueckbesinnung zum Nationalstaat.

  72. angeblich sollen die türkisch arabischen bewerber doch alle abitur oder wenigstens eine andere vergleichbare ausbildung haben. wie ist das mit den autochthonen deutschen mit geringerer schulbildung? die sind doch dann schon per se untergebene im polizeidienst und müssen sich dann im eigenen land ganz hochoffiziell von türken befehlen lassen. ich würde mich schämen als deutscher polizist.

  73. Dann kann man auch in jedem Knast demnächst aus den Gästen gleich für den Polizeidienst „Kenner“ der Beschäftigung eines Polizisten rekrutieren.

    Es ist der Kniefall vor dem Terror der aus Moscheen kommmt nach dem Motto: wenn ihr euch schon so gut mit Kriminalität auskennt, dann bitte macht doch einfach bei uns mit. Dann haben wir vielleicht weniger Arbeit.

  74. zitat
    Eine moderne Gesellschaft benötigt Polizisten mit Migrationshintergrund.

    Haben diese Typen auch nur ein ansatzweise stichhaltiges Argument für diese ideologische Blödsinnsthese?
    zitatende
    ja, haben sie. den immer zahlreicheren frauen im polizeidienst gefallen die deutschen weicheierkollegen nicht mehr. 🙂

  75. Bravo! Das nenne ich hervorragende Voraussetzungen für ein harmonisches Betriebsklima bei der deutschen Polizei. Die Sunniten für den gehobenen Beamtenlaufbahn, die Schiiten für den Streifendienst und die Aleviten als Kontaktbeamte. Selbstverständlich mit eingebauter Extrawurstausgabe. Die irrlichternden Polizeigehirne auf der Führungsebene sollten allerdings nie vergessen: Wo Moslem draufsteht, ist auch Moslem drin.

  76. Für die Steigbügelhalter des Islams ist keine Schandtat zu groß, um Deutschland abzuschaffen. Wahrscheinlich ist sich die Polizei nicht bewusst, dass islamische Kulturbereicherer es nicht so genau nehmen mit den deutschen Gesetzen und Verordnungen, und dass Dienstgeheimnisse und nichtöffentliche Informationen der Polizei direkt in die islamische Verbrecherwelt weitergegeben werden… Es gibt immer mehr solcher Vorfälle in der BRD, dass z. B. die Daten der Kfz-Halter an das Rorlichtmilieu oder Drogengangster weitergegeben werden, Verbrecherclans vor Razzien gewarnt werden, usw… …

  77. sagte Erkan Kerte

    Herr Innenminister Ralf Jäger, was machen Sie gegen den von Herrn Kerte in Deutschland offen zur Schau getragenen türkischen DITIB-Rassismus gegen Deutsche?
    Wie bitte?
    Ach ja, ich verstehe, ein neuer runder Tisch gegen RÄÄCHTS unter Vorsitz vom lokalen DITIB-Vize Erkan Kerte, dem zusätzlich für seine mutigen Multikulti-Worte noch eine mindestens A 14 Stelle im Integrationsdödelbetrieb NRW angeboten wird.

    Wie hat sich der werbende Polizeibeamte Marten Harms bei diesem Affront denn gefühlt? Merkt er schon nichts mehr oder hat er tapfer die ihm entgegengebrachte Frechheit geschluckt, weil ihm Landesmama Hannelore sonst noch zusätzlich zur Nullrunde an seine Bezüge geht oder ihn gleich als integrationsunwilligen kulturunsensiblen Deutschen aus dem Dienst entfernt.

  78. Wie kann jemand ohne deutsche Staatsbürgerschaft Polizist werden? Oder wird die nach erfolgreicher Ausbildung erteilt? Gibt es nicht genügend Türken mit deutscher Staatsbürgerschaft? Selbst die Fremdenlegionäre in Frankreich erhalten die französische Staatsbürgerschaft. Wie verzweifelt müssen die deutschen Politiker sein. Keinerlei Selbstbewusstsein, keinerlei Selbstachtung.

  79. Jetzt bin ich in der Jugend ja regelmäßig in die kath. Kirche gegangen und war dort auch Gruppenleiter später auch Jugendbetreuer in Freizeiten etc. und habe dort an allen Aktivitäten teilgenommen bis hin zum Pfarrgemeinderatsmitglied. Ich kann mich jetzt aber nicht an ein einziges mal daran erinnern, dass die Polizei bei uns für sich geworben hat… (???)

    Ich bezweifle dass das heute anders ist!

  80. #96 dersu uzala (22. Mrz 2013 19:32)

    Das ist ja das Irre. In den 50/60igern, wurde, unter Eindrück der deutschen Mord-Katastrophe, noch überall bitter lebensklug folgende luzide Erkenntnis als damals scheinbar zeitlos verbreitet: „Erkenne das totalitäre Muster, um „nie wider“ umzusetzen..

    Also genau das, was heute im totalitären D. von Links und Islamien bewußt ausgeblendet wird: Nicht die totalitären Muster zählen mehr oder sollen erkannt werden; sondern die alten totalitären Muster der Links-Nomenklatura etablieren einen neuen Totalitarismus; schüchtern ein, zwingen dazu, eine orientalische Ideologie, gerichtet gegen Freiheit, Individualität, Abweichen vom Zeitgeist, als „bereichernd“ zu empfinden.

    Wie allerdings Linksdiktauren mit dem Islam verfuhren und umgekehrt (Ausrotten), sowie die beiden totalitären Kollektivideologien gemeinsam das individuelle Bürgertum und die Freiheit ausgerottet hatten, wird weniger gerne beschrieben…

  81. Es ist erschreckend, was in diesem Lande vor sich geht. Wir machen wieder den Fehler von Weimer, die Feinde der Verfassung zu hofieren.

  82. Es macht mir Angst, dass wir in einem Staat leben, der solche Zustände zulässt und nicht bekämpft.

    Ich will, dass die alle abhauen!

    Die liefern uns gnadenlos an ganz unlautere Gestalten aus, weil sie alle Feiglinge sind und keine Eier haben!

  83. verdammt, was hat das mit MultiKulti zu tun. Es geht doch immer nur um Türken/Araber/Moslems.

    Dann sollen die das auch so nennen!!!! Auf die Idee Chinesen, christliche Afrikaner etc. differenziert zu Moslems zu betrachten kommt auch keiner.

    Was für eine Augenwischerei. Sobald es heisst, Deutscher mit Migrationshintergrund ist mir klar es sind Moslems!!!!

    Mein Gott, zu Retten gibts nichts mehr!! Und das Europaweit.

  84. Seinerzeit hat das schwächelnde Römische Reich ebenfalls Barbaren als Hilfstruppen rekrutiert.

    Das Ende ist bekannt.

  85. OT: Neues aus dem „bunten“ Pforzheim! Eine deutsche Großstadt wird islamistisch!

    Pforzheimer Salafist Munir zieht in den Krieg

    Ein Freund markiger Worte ist Munir I. schon seit Jahren. „Ihr Opfer-Hunde, kommt nach Oststadt, dann wisst Ihr, was Ghetto ist“, hat er vor vier Jahren als damals 14-Jähriger in einem Internet-Forum über sein Pforzheimer Stadtviertel geschrieben. Damals wandte sich der Deutsch-Tunesier den Salafisten zu. Und schon damals ist er in seiner Schule, einer Werkrealschule in der Kernstadt, auch wegen seiner religiösen und politischen Überzeugungen aufgefallen. Diese haben sich seitdem weiterentwickelt und führen den heute knapp 19-Jährigen offenbar direkt in den syrischen Bürgerkrieg.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheimer-Salafist-Munir-zieht-in-den-Krieg-_arid,407372.html

    Von diesen moslemischen Scharia-Gotteskrieger leben hundertausende unter uns! Unsere irren Gutmenschen-Spinner füttern eine ganze Scharia-Miliz in Deutschland mit unseren Steuergelder durch! Lasst uns das ändern!

  86. Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz ist derzeitig Hans-Georg Maaßen, der mit einer Japanerin verheiratet ist.

    Dazu passend aus einer Stellenanzeige des BfV:
    „Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.“

    Und ich dachte bisher, der Verfassungsschutz wäre der deutsche Inlandsgeheimdienst.

    PS: Zu den Arbeitsfeldern des VS gehört auch der Schutz der deutschen Wirtschaft vor Industriespionage.

  87. @25 lorbas
    Den kenne ich persönlich.Er lebt mittlerweile in Bonn,irgendwo in der Altstadt.

Comments are closed.