Die Hildener Bäckerei Schüren, die auch in Wuppertal mehrere Filialen hat, verwendet in ihren Brötchen Schweineschmalz – und das sorgt nun für Ärger. Halil Kesküs (34) schmecken die Brötchen nicht mehr: Sie enthalten Schweineschmalz.

Als Moslem achtet er darauf, kein Schweinefleisch zu essen. Darum ärgert er sich darüber, dass ihm „das Zeug jahrelang untergejubelt wurde“, ohne dass er von der Schweine-Beilage wusste. „Erst Pferdefleisch in der Lasagne, und jetzt macht der Bäcker um die Ecke den gleichen Mist“, schimpft der 34-Jährige. Bäcker Roland Schüren, in dessen Filiale Kesküs die Brötchen gekauft hat, versteht den Unmut nicht. „Schmalz ist eine uralte, typische Zutat für Brötchen“, sagt er. Es habe eine „leichte, natürliche emulgierende Wirkung“ und mache die Brötchen locker und luftig. „Ohne Schmalz müssten wir künstliche Zusatzstoffe verwenden“, sagt Schüren. Weiter gehts bei der Westdeutschen Zeitung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

122 KOMMENTARE

  1. aha, die broetchen schmecken dem herrn nicht mehr. vorher wohl schon, also ist das mit dem schweinchen ja gar nicht so schlecht… lol

    wie wird das ganze ausgehen? ueber kurz oder lang wird in allahmania alles verboten, was in irgendeiner form mit einem schwein (lebend, tot oder in gedanken) in verbindung gekommen ist…

  2. Ganz einfach= Einfach den Frass, der eh von unglaeubigen Affen und Schweinen produziert wurde, nicht konsumieren.

    Ein richtiger muslimischer Herrenmensch geht eh nicht in eine Untermenschenbaeckerei.

  3. Daß der Fusselkopp das mit dem Pferdefleisch-Skandal vergleicht, ist eine Frechheit. Wenn er gewollt hätte, hätte er sich informieren können, daß Brötchen schon seit altersher so gemacht werden. Haben ja auch kein Halal-Zertifikat, also Schnauze. Ich hoffe nur, daß sich jetzt der Bäcker nicht wegen diesen Ignoranten verbiegt.

  4. Wenn Moslems unsere Gesetze auch nur annähernd beachten würden wir ihre Schweinephobie wären das die umgänglichsten Menschen die man sich denken kann.

  5. Ja mei, hält ihn ja keiner hier. Wenn es ihm nicht passt, dann Servus. Erdogan freut sich sicherlich auf einen Mitesser mehr. Da darfst dann dein schmalzloses Semmerl rein essen. Jedoch ohne staatliche Stützen, Hartz 4, Kindergeld, Überbrückungsgeld, Sozial … blub und blub…

  6. Halil Kesküs (34) schmecken die Brötchen nicht mehr: Sie enthalten Schweineschmalz.

    Niemand zwingt diesen Mohammedaner diese oder überhaupt irgendwelche Brötchen zu kaufen.

  7. In Großbäckereien beschäftigte Moslems sollen gerne und häufig in den Teig rotzen. Die Jünger des „Propheten“ haben sich immer beeilt dessen Rotz von der Erde aufzulecken. Die Kuffar sollen es wenigstens unbewusst tun!
    Guten Appetit !!

    Dann lieber mehr Schweineschmalz!

  8. Halil Kesküs (34) schmecken die Brötchen nicht mehr: Sie enthalten Schweineschmalz.

    Ooocchhhhhh! In der Türkei soll es gar köstliche Brötchen geben, sicher wird er seinen Lebensmittelpunkt bald in dieses aufstrebende Land verlegen.

  9. Dann ab zum Halal-Bäcker, wo liegt das Problem ?

    Fladenbrot vom freundlichen Landsmann um die Ecke.

    Aber jetzt kommst du eh in die Hölle –
    Hölle, Hölle, Hölle !

  10. Wenn Schmalz so schlimm und Weihnachtsgeld zu christlich, sogar das schreckliche Hartz-4 von Schweinefleischfressern finanziert wird?

    Das sollte sich doch kein Mohammedaner antun!
    Und abreisen!
    😉

  11. Nachtrag:

    Das Schweine-DNA im heilligen-Döner festgestellt wurde stört ihn wohl weniger.

    Dabei ist das doch alles Halal ?

    Sollte das für einen Mohammedaner nicht viel schlimmer sein, schließlich haben seine Brüdars die Ummah beschissen.

  12. Da bin ich mal gespannt, welcher Bäcker als erster in vorauseilendem Gehorsam auf Schmalz verzichten wird und stattdessen auf chemische Zusätze setzt. Oder wann die ersten Schilder in Bäckereien auftauchen „Unsere Brötchen sind halal zubereitet“ ….

  13. Sämtliche dunklen Autopolituren sind auf Schweineschmalzbasis – für besonderen Glanz. Bohnerwachs für Klassenräume, Treppenräume, Flughafenhallen: mindestens 50% Schmalzgehalt, weil man es sonst gar nicht auftragen kann. Handwaschreinigungspasten für KFZ-Mechatroniker u.ä. mindestens 70% Schweineschmalz. Duschgele, Haarkuren, Handcremes usw. ebenfalls. Besonders die Aldi-Waren. Pistolen-Reiniger: auf Schweineschmalzbasis. Metallreiniger für Türklinken: Schweineschmalz. Imprägnierung von eingelagerten Textilien auf Basis von Schweineschmalz. Also nix mehr berühren in Doitschelan! :mrgreen:

  14. In vielen Farben, Medikamenten oder sonstigen Gebrauchsmittel ist Ethanol (Etylalkohol = reiner Trinkalkohol). Ich bin ziemlich sicher, in der Druckfarbe für den Euro ist auch Alkohol. Man sollte mal einen islamischen Rechtsgelehrten fragen, ob Moslems die Euro-Scheine dann überhaupt anfassen dürfen.

  15. Schade,das die WZ die Kommentare nicht mehr anzeigt.Beim letzten Zugriff waren 85 Kommentare zu lesen.Da waren ein paar PI.dabei..;-)

  16. Wurde denn beim Ernten des Weizen die Gräser bei lebendigem Halm (halalm) unter Aufsicht eines Imams mit Gebet abgeschnitten?

    Wenn nicht, waren die Brötchen dann ungültig?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  17. „Als Moslem achtet er darauf, kein Schweinefleisch zu essen. “

    Das ist allein sein Problem, und nicht das der deutschen Gesellschaft.

    Als Moslem sollte er darauf achten, in Deutschland integriert zu sein, dass er mit den Sitten, Gewohnheiten, Bräuche, und auch Rezepten des Landes vetraut ist, in das er assimilieren möchte. Extra Rindswürste kann er als Moslem in einem islamischen Land gebraten bekommen, aber nicht hier bei uns…

  18. Ai hat denn der Aaallah geschlafen war er besoffen war er nicht anwesend wie auf der Welt alles entstanden ist,oder welcher Götze hat den alles auf der Welt in ihrem Korambel alles gemacht.Mein Gott hat alles gemacht und er sagte es ist alles gut.Ist den Allah nicht perfekt oder was.

  19. Hat sich Kenan Kolat schon bei unserer Kanzelbunzlerin beschwert? Hat Erdogan der Bäckerinnung schon Rassismus gegenüber Moslems vorgeworfen? Hat Fatima Roth schon eine Lichterkette gefordert?

  20. Dem Bäcker einen Betrug zu unterstellen, was ohne Zweifel mit der Gleichstellung seiner Backzutaten mit falsch deklarierten Fleischsorten der Fall ist, ist eine Unverschämtheit und sollte diesem höchst zweifelhaften Herrn Mohammedaner eine Klage ins Haus bescheren. Ansonsten bleibt es ihm selbstverständlich und konsequenterweise frei, in Zukunft bei seinen eigenen Glaubensgenossen „schmalzfrei“ einzukaufen.

  21. Niemand wird gezwungen in Deutschland zu leben. Wem traditionell hergestellte Brötchen nicht essen möchte, darf gerne dieses Land verlassen. Alternativ kann er auch in einer Hinterhofgarage hergestelletes Fladenbrot kaufen. Ich persönliche favorisiere die erste Variante. Ist aber meine persönliche Ansicht.
    Beim letzten Gammelfleich Skandal wurde von Seiten der Dönerhersteller nicht darauf hingewiesen, dass Döner Gammelfleisch enthalten kann. Ich bin empört.

  22. #18 Al-Harbi kannst du damit bitte auf hören.Wir wollen über die Deppen später noch mal lachen .

  23. Und ich reg mich auf, dass ich jederzeit Halalfleisch untergejubelt bekommen kann. Bei welcher Zeitung kann ich mein Frust ablassen?

  24. Der Mohammedaner ist intolerent, kulturunsensibel, rückwärtsgewandt, nicht weltoffen und äusserst integrationsunfähig.

    In unseren Brötchen und Semmeln ist nunmal Schmalz drin, daran muss er sich gewöhnen oder selber backen oder dahin wandern, wo die Einheimischen kein Schmalz in ihre Teige tun.

    Schmalz ist, im Gegensatz zu dem Mohammedaner, eine Bereicherung.
    😀

  25. Deutsche Brötchen sind lecker und sollen so bleiben wie sie sind.
    Dass Muslime in deutschen Bäckereien einkaufen ist doch eher die Seltenheit. Sie kaufen meist in muslimischen Geschäften. Ich weiss nicht, ob Schweinefleisch überhaupt etwas mit deren Religion zu tun hat, oder ob es nur eine Phobie aus alten Zeiten wegen mangelnder Hygiene in deren Ländern ist.
    Hier sollten sich beide Seiten mal schlau machen. Vielleicht bietet der Bäcker anschließend Mondbrötchen an oder die Muslime werden Genießer und essen Schmalzbrötchen?

  26. Warum ist Schweinefleisch für Islamanbeter pfui bäh bäh? Weil es beim großen Propheten keinen Kühlschrank gab und das Zeug beim Islam-Ali groß Bauaua gemacht hat, weil es schnell verdarb.Das war schon ein schlauer Prophet.

  27. #36 Freier Denker (01. Mrz 2013 19:50)

    Der Ungläubige Carl von Linde kam 1400 Jahre zu spät auf die Welt, sonst wäre Schwein heute halal!

  28. Wie Geil ist das denn?
    Das sind genau die richtigen Brötchen.
    Dann werden sie schön knusprig.
    Hoffentlich bleiben sie Standhaft.

  29. @ #28 exzessiv

    Und ich reg mich auf, dass ich jederzeit Halalfleisch untergejubelt bekommen kann. Bei welcher Zeitung kann ich mein Frust ablassen?

    Ich bitte dich – wer will das denn wissen? Du bist wahrscheinlich nur ein ewiger Nörgler. Und islamophob! Und Rassist!

  30. Sind in Brötchen nicht auch Schweineborsten? ich meine, so etwas schon einmal gelesen zu haben.

  31. Wir haben in Deutschland 82Mio. Einw., davon offiziell 4Mio. Moslems, gefühlte 8Mio…

    Sind Moslems jetzt schon unsere neuen Herren, nach deren Pfeifen rund 75 Mio. Menschen tanzen müssen???

    Hier hätte ich noch ein über 2000 Jahre altes deutsches Rezept – mit Schmalz
    „Keltenkringel“ – ein Gebäck nicht nur zur Osterzeit
    http://articles.denkmalpflege-hessen.de/cgi-bin/home.pl?session=1abb5af79e4f1b798c9abfce467792b0&id=539&event=View
    Mein Tip: Statt vergorenen Met, Bier nehmen, das treibt den Teig ebenfalls…
    Schmalz mit Salz – Gott erhalt´s! Wir wünschen allen einen Guten Appetit!

  32. #35 potato (01. Mrz 2013 19:50)
    … Ich weiss nicht, ob Schweinefleisch überhaupt etwas mit deren Religion zu tun hat, oder ob es nur eine Phobie aus alten Zeiten wegen mangelnder Hygiene in deren Ländern ist. …

    Das Verbot von Schweinefleisch findet sich auch schon in den Büchern Moses, Levitikus http://bibel-online.net/buch/luther_1912/3_mose/11/#4.

    Allerdings kann ein guter Rabbi leicht begründen warum ein guter Schinken kein Schweinefleisch ist. Juden können sich eben anpassen, Moslems nicht. Ich war 2006 während der Passah-Woche in einem jüdischen Hotel in London. Dort hat ein Rabbi, nur während dieser Zeit, das Frühstück überwacht und auch mal darauf hingewiesen, dass diese Woche den Juden wichtig ist und man sich doch bitte an die Speisevorschriften halten sollte. Es hat nicht gestört und ich habe Matze lieben gelernt. Nach Ostern gab es dann auch wieder Sauereien. Geht doch.

  33. Auch Zigarettenfilter und Zugbremsen enthalten Bestandteile von Schweine. Also geschätzte Türke; sofort aufhören mit dem Rauchen, sonst nix mit Ferkel-Paradies!

  34. Anscheinend hat es diesen Türken ja nicht umgebracht, also was regt er sich so auf. Vielleicht sollte er es mal mit lecker Kotelett versuchen …. das wäre doch gelungene Integration 😉

  35. Demnächst wollen sie das Hartz4 und Weihnachtsgeld in nagelneuen Scheinen, keines was beim deutschen Schweinemetzger nebenan schon mal durch die Hände ging, grunz! Ups, Geld stinkt den Moslems sowieso nicht, gell!

  36. #48 Braccobaldo (01. Mrz 2013 20:08)
    Auch Zigarettenfilter und Zugbremsen enthalten Bestandteile von Schweine. Also geschätzte Türke; sofort aufhören mit dem Rauchen, sonst nix mit Ferkel-Paradies!

    Also Zugbremsen, darauf kann ein guter Moslem verzichten: Wer bremst ist feige.

  37. Als wir Deutsche noch mehr Schweinfleisch aßen, brachten wir die größten Denker, Dichter, Erfinder und Musiker hervor.
    Heute essen wir viel zu viel Federvieh, daher schrumpft unser Verstand auf Vogelhirngröße…

  38. #36 potato (01. Mrz 2013 19:50)

    Ich weiss nicht, ob Schweinefleisch überhaupt etwas mit deren Religion zu tun hat, oder ob es nur eine Phobie aus alten Zeiten wegen mangelnder Hygiene in deren Ländern ist.
    —————–
    Es hängt mit den Trichinen zusammen, welche bei sorgfältigem Fleischbeschau leicht erkannt werden können. Zu Mohammeds Zeiten kannte man keinen Fleischbeschau bei Schweinen, sondern nur bei Frauen. – Das hat sich bis heute nicht geändert!

  39. #54 Schweinsbraten (01. Mrz 2013 20:16)

    Als wir Deutsche noch mehr Schweinfleisch aßen, brachten wir die größten Denker, Dichter, Erfinder und Musiker hervor.
    Heute essen wir viel zu viel Federvieh, daher schrumpft unser Verstand auf Vogelhirngröße…
    ————————-
    Deshalb fliege ich regelmäßig nach Südafrika und esse Elephantenschnitzel 😉

  40. Passt ja irgendwie, ich hatte mit einer SPD-Muslimin mal ein wenig Disput über Islam und Türkei, da kam von ihr der Spruch: „Ihr Deutschen glaubt nur weil ihr Döner kauft, hättet ihr Ahnung von Türken oder Islam!“.

    Ich entgegnete sofort: „Und ihr Türken meint, nur weil ihr Brötchen kauft, hättet ihr Ahnung von Deutschen!“

    Mein Spruch war natürlich für sie rassistisch und ihr Spruch ein wunderbarer Diskussionsbeitrag…

    Angesichts dieses Artikels muss ich nun sagen, ich hatte mal wieder total recht! :mrgreen:

  41. Seit wann haben wir die Pflicht, jeden Mohammedaner darüber zu informieren, wo alles iiirgendwas vom Schwein enthalten ist?
    Soll er die Infos von sich aus holen und nicht rumnerven, was glaubt er eigentlich wo er hier ist.
    Der islamischen Reinheitslehre muss auf keinster Weise Achtung geschenkt werden, das können die ruhig in ihren Versa***-Ländern tun!
    Tut mir leid, wenn das jetzt etwas emotional rüber kam.

  42. Es ist doch nur Schweinefleisch verboten, nicht Schweineschmalz. Die sollten mal den Koran lesen.

  43. #55 Leonidas123 (01. Mrz 2013 20:16)

    “Grundsätzlich gilt überall auf der Welt: Man sollte die Einheimischen und ihre Kultur respektieren.”

    Und warum sind dann Moslems hier zu Lande davon befreit?

    Weil sie hier bald alle wieder friedlich ausreisen werden!

  44. Gern sage ich diesem orientalischen Gast („Gastarbeiter“ sagt man ja jetzt aus bestimmten Gründen wohl nicht mehr.), wo es zur Ausgangstür geht.

  45. #60 hmd (01. Mrz 2013 20:42)

    Es ist doch nur Schweinefleisch verboten, nicht Schweineschmalz. Die sollten mal den Koran lesen.
    ——————-
    Na, dann hätte der Schmalzfresser von oben ja nochmal Schwein gehabt 😉

  46. Man sagt ja auch, Schweine seien intelligente Tiere. Kein Wunder, dass da manch einer Minderwertigkeitskomplexe bekommt.

  47. #62 wayfaring stranger (01. Mrz 2013 20:48)

    Gern sage ich diesem orientalischen Gast…

    Eine Gute Idee, wir sollten die Bereicherer aus dem Morgenland wieder häufiger „Gast“ nennen!

  48. Reste von Pferdefleisch im Käse – Schimmelkäse,

    im Fisch – Reste von Seepferdchen

    und auch beim Obst – Pferdeäpfel.

  49. Der deutsche Bäckersmann häte ihm das „Zeug“ „untergejubelt“, heult der Osma edicke Kroko-Tränen. Wie wichtig sich diese Kaspersoldfdaten Allahs doch immer nehmen! Als sei die Rezeptur eines deutschen Bäckers einzig und allein darauf abgestellt, den „türkischen Magen nicht zu verderben“.

    Bisher (jahrelang) hat der Türke sich wohlgefühlt. Jetzt, wo er es „weiß“, ist ihm urplötzlich übel bis zum Brechen. Man könnte fast Mitleid bekommen. Ein kindisches Verhalten, das diese ausgewachsenen Spielkameraden und ferngesteuerten Unterhosen zu verbinden scheint.

    Statt sich zu fragen: „Hm: Wie kommt das, daß nichts mit mir geschehen ist, obwohl ich jahrelang Schweinefett verdaute???“, fällt diesen Gehirnamputierten bloß ein, Vorwürfe und Schuldzuweisungen zu machen.

    Muslimischer Biologe, der sich mit Säugetieren befaßt und zum Schluß kommt, daß Menschen auch vor „Mohammed“ gelebt haben und Schweinefleisch aßen? Gibt’s nicht! Muslime können keine Wissenschaftler sein, die der Wahrheit verpflichtet sind. Denn jede Wissenschaft für sich würde ihre komische „Religion“ mit einfachsten Schlüssen aushebeln.

    Es ist widersinnig: Diese Unwissenschaftler haben was gegen Tiere, aber halten sich selbst für keines! Sollen sich bloß keinen Schweinefettfleck ins Hemdchen machen, diese mutigen „Gotteskrieger“!

    Lächerlich!

  50. Gratulation Bäcker Schüren.
    Der Herr Hütuzlibüx kann sich seine Brötchen aus der Türkei einfliegen lassen.
    Wir jedenfalls wollen sie „locker und luftig“, wie das die „leichte, natürliche emulgierende Wirkung“ von Schweinschmalz nunmal konkurrenzlos mit sich bringt.
    Der Mann scheint Integratiosnsprobleme zu haben, kanns ja mal in China versuchen, ohne „Schweinerei“ zu leben!
    Müssen wir uns eigentlich nach denen richten, oder die sich nach uns?

  51. Da wurde die zugewanderte Bereicherungs-Fachkraft ja mal anständig integriert! Wer lesen kann ist eben klar im Vorteil! 🙂

  52. Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer, Muslime sind sauer…

  53. Bis zu welchem Grad geht denn eigentlich diese moslemische Schweinephobie?

    Dürfen Moslems denn ein Schwein berühren, oder dessen Schatten?

    Wird das Gebet unwirksam, wenn ein Schwein dabei zuhört?

    Müssen Moslems die Luft anhalten, wenn der Bauer die Gülle ausbringt?

    Sind Schweinefürze in der Atemluft nachweisbar, oder Spuren von Schweineausscheidungen im Trinkwasser?

    Kann man Schweinephobie klinisch behandeln?


    Fragen über Fragen…

  54. #64 wayfaring stranger (01. Mrz 2013 20:54)

    Man sagt ja auch, Schweine seien intelligente Tiere.
    —————–
    Affen ja auch! Vielleicht spüren sie im Unterbewußtsein, dass diese Tiere ihnen überlegen sind. – Warum sonst sollten sie uns als Affen und Schweine bezeichnen?

  55. Jetzt noch Schweineschmalz in den Brötchen….und das seit Jahrhunderten, pfui, wie kulturunsensibel.
    Jeder Traditionsbäcker sofort zur Kulturberatung!!
    Und was lassen sich die Biodeutschen als Nächstes bieten?

  56. Heute hätte man die Möglichkeit, unreine Tiere komplett auszurotten. Bin gespannt, wann diese Forderung kommt.

  57. Ich finde es auch nicht in Ordnung. Schmalz ist ungesundes Fett, und Vegetarier möchten sowas ebenfalls nicht zum Frühstück. Es sollte jedenfalls deklariert werden.

  58. #73 Carpe Diem (01. Mrz 2013 21:27)

    Bis zu welchem Grad geht denn eigentlich diese moslemische Schweinephobie?
    ————————-
    Die ist noch stärker als unsere Islamophobie !!!

  59. @ #72 poeton

    Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer, Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer. Muslime sind sauer, Muslime sind sauer…

    Warum hast du gleich nach dem Anfang wieder aufgehört?

  60. Geil! Einfach auf alles drauf schreiben: Enthält Schweinefett, oder Schweinefleisch.

    UND WEG SIND SIE, DIE DAUERBELEIDIGTEN!

  61. #81 enwet (01. Mrz 2013 21:47)

    Geil! Einfach auf alles drauf schreiben: Enthält Schweinefett, oder Schweinefleisch.

    UND WEG SIND SIE, DIE DAUERBELEIDIGTEN!
    —————————————
    Oder, so richtig fies: man schenkt ihnen einen Koran – gebunden in Schweinsleder!

  62. Gestern hat Herr Mohammedaner noch ordentlich Zunder von den Lesern der WESTDEUTSCHEN ZEITUNG gekriegt. Das war der „überparteilichen“ (HaHa!) Redaktion wohl ein bisschen zu parteiisch, deswegen hat der Verlagsoberfeigling Anweisung gegeben, bis auf 5 gemäßigte Zuschriften, die sich nur rechtfertigend äußern, alles andere zu LÖSCHEN. Deswegen werden der Herr Mohammedaner und seine Geschwister die WZ aber trotzdem nicht kaufen, was ich gut verstehen stehen, weil es ein scheimiges Schund- und Käseblatt ist.

  63. #82 enwet (01. Mrz 2013 21:47)
    Geil! Einfach auf alles drauf schreiben: Enthält Schweinefett, oder Schweinefleisch. …

    Besonders auf die frisch polierten BMWs. Da käme aber Ali ganz schön ins Grübeln, wenn er erführe, dass er mit einer Schweineschwarte seine Männlichkeit beweist.

  64. #74 Carpe Diem (01. Mrz 2013 21:27)

    Zu Studien hinsichtlich der ausschließlich bei Mohammedanern auftretenden „Porcinusphobie“ ist festzustellen, dass relevante Laborstudien bisher noch nicht im ausreichenden Umfang vorliegen. Denn wissenschaftliche Untersuchungen, die natürlich aus Authentizitätsgründen in der ureigenen Umwelt des Forschungsgegenstands stattfinden müssen, wurden bisher von Erdogan erfolgreich sabotiert. Warum weiß keiner.

    Auch die Tatsache, dass die Ergebnisse einer Laborstudie nicht ohne weiteres auf die Situation außerhalb des Labors übertragen werden können, kommt noch erschwerend hinzu. Sofern eine Untersuchung am Menschen stattfindet, muss aber zudem damit gerechnet werden, dass allein schon der bloße Aufenthalt in Deutschland das Verhalten der Betroffenen beeinflusst oder gar verändert.

    Aber die Grünen ändern auch das. Beim Barte des Propheten :mrgreen:

  65. #86 poeton (01. Mrz 2013 22:06) …

    Aber die Grünen ändern auch das. Beim Barte des Propheten

    Warum nicht bei Claudias Warze?

  66. Ich hab mal an einer deutschen Kneipentheke mit einem jordanischen Ex-Offizier geredet, der wegen eines aufgeflogenen Putsches sein Land verlassen musste. Der sagte, dass das Verbot, Schweinefleisch zu verzehren, darauf beruht, dass Schweinefleisch im Klima Nordafrikas schnell verdirbt und die Leute, die es essen, halt krank macht. Er hat wörtlich gesagt, dass nur „die Doofen“ und Analphabeten das nicht raffen, weil die eben auch heute mehrheitlich noch keinen Kühlschrank haben. (Das war vor 20 Jahren).

  67. Was ist das denn für eine komische Zeitung?

    Wuppertal. In deutschen Gefängnissen sitzen immer mehr Inhaftierte mit Migrationshintergrund.

    Wieso denn das? Die sind doch alle so nett? Gibt es so etwas wie Ausländer… äh Migrantengewalt?

    Keine Ahnung, aber Hauptsache unseren Schätzchen geht’s gut:

    Was ist zum Beispiel zu tun, wenn Migranten mit ihren verschiedenen Kulturen und Religionen Zelle an Zelle mit Rechtsextremisten leben müssen?

    Auf jeden Fall müssen die Brötchen auf Schweineschmalz getestet werden.

    http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/im-gefaengnis-wartet-viel-arbeit-auf-15-kulturdolmetscher-1.1251940

  68. Noch einmal fürs Auge:

    Was ist das denn für eine komische Zeitung?

    Wuppertal. In deutschen Gefängnissen sitzen immer mehr Inhaftierte mit Migrationshintergrund.

    Wieso denn das? Die sind doch alle so nett? Gibt es so etwas wie Ausländer… äh Migrantengewalt?

    Aber Hauptsache unseren Schätzchen geht’s gut:

    Was ist zum Beispiel zu tun, wenn Migranten mit ihren verschiedenen Kulturen und Religionen Zelle an Zelle mit Rechtsextremisten leben müssen?

    Auf jeden Fall müssen die Brötchen auf Schweineschmalz getestet werden.

    http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/im-gefaengnis-wartet-viel-arbeit-auf-15-kulturdolmetscher-1.1251940

  69. @ #82 enwet

    Geil! Einfach auf alles drauf schreiben: Enthält Schweinefett, oder Schweinefleisch.

    UND WEG SIND SIE, DIE DAUERBELEIDIGTEN!

    Ja, es wäre so schön. Aber sie wissen das alles, seitdem sie hierher gekommen sind, und es war ihnen fünfzig Jahre ganz egal, vor allem den ersten, die hier wirklich heimisch werden wollten.

    Aber seitdem sie merken, dass sie hier tun und lassen dürfen, was sie wollen, und das Geld von wer weiß wo heimlich zu zig Milliarden fließt, fangen sie immer mehr an zu sagen:

    Es ist uns scheißegal, was ihr hier bisher getan habt, ab jetzt bestimmen wir! Wohlgemerkt: Sie sagen nicht: Haut ab – sonst wären sie ohne Wirte, die Sauger.

  70. #81 Fensterzu (01. Mrz 2013 21:46)

    Warum? Alpha und Omega 🙄

    Gut. Im Zeitalter von Copy & Paste wäre es natürlich ein Leichtes gewesen synchron zur Erdumlaufbahn weiterzumachen. Aber selbst in einem Wurmloch würde sich diese Klientel noch beschweren.

    Von daher: Schmalz Gott erhalts!

    http://www.google.com/search?hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1024&bih=619&q=schweineschmalz&oq=Schweineschmalz&gs_l=img.1.0.0l2j0i24l8.2420.8299.0.11521.17.13.1.3.3.0.132.976.11j2.13.0…0.0…1ac.1.5.img.jH4Z_EIHeTg#imgrc=_

  71. Ich habe mal mit Schülern eine türkische Bäckerei besichtigt. Die Bäcker rauchten in der Backstube und die Kippen flogen auf die Erde!

    Später wurde die Bäckerei dicht gemacht. Nicht wegen der mangelnden Hygiene, sondern wegen der Steuerfahndung!

  72. OT Speakers Corner in Münster eröffnet

    Zum Ausgleich für die immer stärkere Gleichschaltung der Medien, als kleines Ventil sozusagen, ist man in Münster auf eine pfiffige Idee gekommen: Nach Londoner Vorbild ist im Zentrum, an der Promenade, eine „speakers corner“ eröffnet worden.

    Werktags zwischen 9 und 22 Uhr dürfen alle Bürger den kleinen Platz mit seinen Bänken zur Meinungsäußerung nutzen – kostenlos, ohne Genehmigung, aber auch ohne Megafon, wie Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer betonte.

    http://www.wn.de/Muenster/Polit-Ecke-an-Muensters-Strassenrand-Speakers-Corner-geht-an-den-Start

    Man darf allerdings sicher sein, dass jeder, der dort wie Stürzenberger einfach sagen wird „Der Kaiser ist nackt“, umgehend entfernt werden dürfte.

  73. Also wenn ich Bäcker wäre würde ich ab sofort Halal Brötchen anbieten. Statt Schmalz mit Vaseline.

  74. Ist überhaupt seltsam, dass der große Allah Schweine erschuf, wo er diese Tiere doch so verabscheut.

    Oder gab es da doch noch einen anderen Gott, diesen Schweinegott der Schweine erschuf aus einem Klumpen Lehm?
    Lehm-Schwein= Eine sehr vertraute Liason.

    Oder hat Allah Schweine absichtlich als Tiere für die Kuffar erschaffen, damit man sie besser identifizieren kann und um sie dann als Ungläubige mit Spaß zu töten. Schließlich will man ja auch ein bisschen Spaß bei der Kuffarjagd haben.
    Recht seltsam diese Religionsregeln!

    Am einfachsten wäre es alle diese Produkte zu meiden. Aber selbst die Luft enthält Partikel vom Schwein, die durch die Lüfte treiben und eingeatmet werden können.
    Also höchste Vorsicht ist geboten!

    Demnächst gibt es Sirenen an jeder Straßenecke die einen „Schweinealarm“ melden, so seit stets wachsam!
    Sonst kommt man doch ruckzuck in die Hölle.
    So etwas will man aber doch wirklich niemandem zumuten!

    Deshalb besser verduften! Ziegen- und Kameldung riecht ja um einiges herrlicher!

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  75. Ihr solltet alle mal Fotos von der Fleischbar beim örtlichen Supermarkt machen. Mal schauen wie lange es dort noch so aussieht wie heute. In zehn Jahren gibt es Schweinefleich nur noch in Spezialgeschäften.

  76. Halil Kesküs (34) schmecken die Brötchen nicht mehr…..
    … Darum ärgert er sich darüber, dass ihm „das Zeug jahrelang untergejubelt wurde“

    Na und ???
    Dann soll er sich doch ärgern !!!

    Genau diese Einstellung sollten wir endlich mal zu Tage legen, nicht immer auf deren gemecker einegehen sondern diese Figuren mal links liegen lassen.

    Statt immer gleich zu springen und Rechenschaft ab zu legen sobald ein Muslim was klagt.

  77. #98 Blitzbirne (01. Mrz 2013 23:03)

    Ist überhaupt seltsam, dass der große Allah Schweine erschuf, wo er diese Tiere doch so verabscheut.

    Geht man einfach mal davon aus, dass Allah in Wirklichkeit Satan ist, versteht man vieles. Vor allem auch die Taten seiner Jünger.

  78. #77 felixhenn (01. Mrz 2013 21:32)

    Heute hätte man die Möglichkeit, unreine Tiere komplett auszurotten. Bin gespannt, wann diese Forderung kommt.

    Das Beste ist ja noch, daß in der Türkei die stärksten Wildschweine leben.
    Der 08/15-Murat hat zwar vielleicht eine Flinte zuhause, aber Schweine jagen gehen, womöglich noch mit Jagdhund… nein, das ist für viele einfach nicht denkbar. (Und dann das geschossene Stück aufbrechen… oweia!)
    Die paar verbliebenen Nicht-Moslems reichen halt für diese Aufgaben nicht aus. Also wachsen da regelmässig richtig (!) dicke Keiler heran, die man woanders längst abgeschossen hätte.

    So, und was macht der kluge Murat nun?
    Er sucht sich Leute, die dafür bezahlen… und zwar nicht wenig.

  79. Kein Türke ist gezwungen, seine Brötchen hier zu kaufen anstatt in der Türkei!

    Gute Heimreise.

  80. @ #98 Blitzbirne (01. Mrz 2013 23:03)

    Der Islam-Allah hat nicht nur „haram“ Schweine, sondern auch verschiedenerlei Kuffar(Lebensunwerte) erschaffen:

    1.) Solche, die mehr oder weniger freiwillig zum Islam konvertieren
    2.) Solche die Dschizya zahlen und ansonsten demütig schweigen
    3.) Solche, die immer „verstockt“ bleiben, den Islam kritisieren und niemals konvertieren
    4.) Solche die von vorneherein lebensunwert sind, wie Buddhisten, Hindus, Animisten oder Atheisten(Merkt euch das Grüne, Rote, Alt-Hippies, Homos und Alt68er!)

    Denn schließlich muß der Moslem Menschen zum metzeln haben, nur dies bringt ihn garantiert ins Allah-Paradies. Islam-Allah mag geköpfte Menschen, gesteinigte Frauen, ehrengemordete Mädchen, abgehackte Diebesgliedmaßen, Buben-Vorhäute, Kleinmädchen-Klitorides u.ä.

    …und Allah ist der beste Listenschmied!
    (Sure 8, Vers 30)

  81. Soll er doch halal Fladenbrot vom Türken fressen!

    Aber nein, er will Brötchen. Und damit er die auch essen „darf“, sollen wir alle nach seiner Nase tanzen. Darum geht es, nicht mehr und nicht weniger.

  82. „Massenhaft Schweinefleisch in Dönerspießen gefunden“
    …darauf warte ich noch 😉

  83. #106 AlfonsVIII (02. Mrz 2013 00:37)
    “Massenhaft Schweinefleisch in Dönerspießen gefunden”
    …darauf warte ich noch

    Und wen würde die Meldung: „Massenhaft Hammel in der Schweinsleberwurst“ stören? Die Roth oder die Künast? Mitnichten!

  84. Hallo #106 AlfonsVIII (02. Mrz 2013 00:37)

    “Massenhaft Schweinefleisch in Dönerspießen gefunden”
    …darauf warte ich noch
    ————————————–
    Ist sowieso drin.
    Aber die essen das nicht selber, nur Michel frisst die Schlachtabfälle.

  85. .“ Auch der Schulleiter der Justizvollzugsschule, Werner Heß sieht das Projekt als guten Ansatz: „Der kulturelle Austausch wird !!sicher Spaß bringen!! und zu einer konfliktfreieren Situation beitragen.“

    Im Knast und Spaß dabei, na klasse!

    Wir Idioten zahlen.

    Da machen unsere Schätzchen also ihre Abschlüsse.

    Fachabi sozusagen.

    Hoffentlich reagieren die nicht eines Tages auch noch auf den Zucker allergisch, den wir ihnen dauernd in den A&%$ blasen.

    Have a nice day.

  86. Soll der Bäcker vielleicht jeden Kunden fragen: „Entschuldigung, sind Sie Moslem? Dann muss ich Sie darauf hinweisen, dass…“

    In Deutschland können in nahezu ALLEN verarbeiteten Lebensmitteln Produkte vom Schwein enthalten sein und wenn sie nur zum Einfetten der Kuchenform verwendet werden oder ein Bestandteil von etwas anderem (Gelantine) sind oder mit Gülle gedüngt wurden, müssen sie nicht mal deklariert werden.

    Wäre doch nett, wenn sich das herumsprechen würde, dass man in Deutschland nie sicher sein kann, wirklich halal zu essen, wenn man deutsche Produkte kauft. Aber ich denke, da ist das Hemd näher als die Hose, man wird eher weiterhin haram essen, als das Land zu verlassen und auf Kindergeld zu verzichten.

    Vielleicht bekommt man aber in absehbarer Zeit einen erhöhten Ernährungsbedarf, weil man nur noch in den teureren Türkenläden statt bei Aldi einkaufen muss.

  87. Wem es nicht passt, soll seine Brötchen woanders einkaufen, oder gleich selbst backen.

  88. #72 poeton (01. Mrz 2013 21:25)

    Ihr habt das Wichtigste vergessen:

    Türken fordern-
    Türken fordern-
    Türken fordern-
    Türken fordern-
    Türken fordern-
    Türken fordern-
    Türken fordern-

  89. Ich kenne Länder, da ist mit Sicherheit kein Schweineschmalz in den Brötchen…..
    Also, Optionen für einen Standortwechsel gibt es doch genug. Ich würde gehen, wenn mir hier die Brötchen nicht mehr schmecken würden.

  90. Sowhat!

    Nun bleibt den armen Moslems nichts mehr übrig, als sich zu entleiben, um als Märtyrer des Glaubens zu den 72 Jungfrauen einzugehen ins islamische Paradies.
    Vielleicht gehts aber auch nach Islamistan zurückzukehren, wo es keine Schweineschmalzbrötchen gibt.

    Es gibt also einige Alternativen!

  91. Das Thema hatten wir schon mal mit Herta Halal Knackwürsten und köstlichen Kommentaren :-))

    Der Türke in die Semmel beisst, danach er gleich auf Allah s….

  92. Haha, das ist so absurd und lächerlich. Halil Kesküs hat doch jahrelang bewiesen, dass ihm die „versauten“ Brötchen geschmeckt und offensichtlich nicht geschadet haben. Woher der Denkschaden kommmt, konnte bisher nicht geklärt werden. Herr Kesküs, Sie leben im Schweinefleischfresserland. Schweineblut in Schokolade, Gummibärchen, Brötchen…..das wird eine sehr sehr schwierige Ernährungsumstellung oder dorthin auswandern wo die Ernährung halal ist. Guten Appetit.

  93. Ich sag dann immer: „Dabei sind Schweine so intelligente Tiere, davon koennten sich die Moslems ruhig mal ne Scheibe von abschneiden…!“ 😉

  94. #72 poeton (01. Mrz 2013 21:25):

    😀 98% Zustimmung, nur ein wenig zu Kurz geraten!

    semper PI!

  95. Geht es um eine Bäckerei oder einen Puff?
    Wurde der islamische Herrenmensch gezwungen dort rein zu gehen und etwas zu kaufen?

    Und wenn er solche Ansprüche stellt, soll er sich einfach informieren oder einfach nichts kaufen.

    Muss eine ganze Gesellschaft sich umstellen weil jemand zu blöd zum kaufen ist???

  96. Ich wünsche Halil Kesküs gute Heimreise nach ***Gelöscht!***.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  97. Bei dem Link ist auch die Fresse des Affen zu sehen. Begrüßt ihn freundlich falls ihr ihn seht.

  98. #112 Paroline (02. Mrz 2013 08:24):

    Wenn mans ganz streng nimmt, ist ein islamisches Leben in BRD schlicht nicht möglich, denn in jedem Steuer-Euro steckt haram:

    Mehrwertsteuer auf Haram-Produkte, Branntweinsteuer, Kapital-Ertragssteuer und und und.

    Aber (allahamdullah) hat der Prophet(saw)auch hierfür eine Lösung parat, und die heißt hidschra:
    Wenn ihr unter den Ungläubigen nicht gottgefällig leben könnt, wandert aus.

Comments are closed.