Dieser Artikel von WELT online strotzt nur so vor Falschbehauptungen. Das geht beim Titelbild los: Im dpa-Fotoarchiv hat sich der Springer-„Qualitätsjournalist“ unter Symbolbildern von Neonazis eines ausgesucht und schiebt die gewünschten Glatzköpfe einfach so der bürgerlichen Partei DIE FREIHEIT unter. Dann behauptet er wahrheitswidrig, DIE FREIHEIT stünde im Verfassungsschutzbericht 2012, sei „rechtsextrem“ und „verfassungsfeindlich“. Diese Schmiererei hat nicht einmal mehr ansatzweise etwas mit Journalismus zu tun, sondern ist nur noch politische Kampfpropaganda im DDR-Stil des „Neuen Deutschland“ und einer Zeitung wie der WELT eigentlich unwürdig.

(Von Michael Stürzenberger)

So richtig scheint der WELT-Schreiberling dann aber doch nicht zu wissen, wie er DIE FREIHEIT genau verorten soll. In der Überschrift heißt es „Rechte Partei verklagt die Stadt München„, in der Unterzeile wird daraus „rechtspopulistisch“ und in der Bildunterschrift schließlich „rechtsextrem“:

Die Partei „die Freiheit“ wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Sie gilt als rechtsextrem

Erster Fehler: Nicht die gesamte Partei wird beobachtet, sondern nur der Landesverband Bayern. Zweiter Fehler: In der Pressemitteilung des Bayerischen Innenministeriums vom 12.04.2013 wird ausdrücklich dargestellt, dass sich DIE FREIHEIT „außerhalb des Rechtsextremismus“ bewegt:

Auch außerhalb des Rechtsextremismus hat sich eine Islamfeindlichkeit entwickelt, die für den Verfassungsschutz von Bedeutung und daher in dessen Blickfeld ist. Der Innenminister: „In Bayern betrifft das den bayerischen Landesverband der Partei ‚DIE FREIHEIT‘ und die Ortsgruppe München von ‚Politically Incorrect‘ (PI). Ihre Aktivitäten zielen unter anderem darauf ab, pauschale Ängste vor Muslimen zu schüren und sie aufgrund ihres Glaubens als Feinde des Rechtsstaates zu verunglimpfen. Dadurch werden die Religionsfreiheit, die Menschenwürde und der Gleichbehandlungsgrundsatz als Kernbestandteile unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung verletzt.“ Deswegen hat der Präsident des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz den Kreis der Beobachtungsobjekte erweitert und die Beobachtung des Landesverbandes Bayern von ‚DIE FREIHEIT‘ und der PI-Ortsgruppe München angeordnet.

DIE FREIHEIT Bayern geht gegen diese Verfassungs-schutzbeobachtung im Übrigen juristisch vor, da die aufgestellten Behauptungen unhaltbar sind. Unsere Aufklärung richtet sich nicht gegen Menschen, sondern gegen die ideologischen Grundsätze des Islams. Hierbei wurden noch nie Muslime „pauschal verunglimpft“. Und es ist ja geradezu eine perverse Verdrehung der Realität, wenn eine Partei, die den Rechtsstaat vor der Bedrohung durch eine totalitäre verfassungsfeindliche Ideologie schützen möchte, selber in die Nähe der Verfassungsfeindlichkeit gerückt wird. Aber es kommt noch besser. Die WELT faselt:

Im bayerischen Verfassungsschutzbericht 2012 wurde sie als verfassungsfeindlich eingestuft.

Hier handelt es sich um eine glatte Verleumdung. Die Partei „Die Freiheit“ wird im Verfassungsschutzbericht 2012 mit keinem Wort erwähnt. Weiter in Münchhausens Geschichten aus der WELT:

Außerdem ging es um ein Verbot von Porträtaufnahmen bei den durchschnittlich zwei Kundgebungen pro Woche.

Falsch. Das Münchner Kreisverwaltungsreferat hat den Teilnehmern der FREIHEIT-Kundgebungen vielmehr ein komplettes Fotografier- und Filmverbot der Gegendemonstranten auferlegt. Dies stellt eine Beschneidung der grundgesetzlich garantierten Informationsbeschaffungsfreiheit von unbescholtenen Bürgern dar, indem diesen beispielsweise auch verboten wird, Übersichtsfotos von den Gegendemonstranten anzufertigen. Außerdem stellt dieses Verbot eine Verletzung der grundgesetzlich garantierten Gleichbehandlung der Bürger dar, indem es opponierenden Versammlungsteilnehmern nicht auferlegt wurde.

In dem Artikel „Niederlage für Islamgegner Stürzenberger“ der Süddeutschen Zeitung ist das Urteil dargestellt. Dort wird DIE FREIHEIT immerhin als „rechtspopulistisch“ bezeichnet.

sz

Stürzenberger hält die Einschränkungen für rechtswidrig. Er selbst würde auch gerne in „angenehmer Lautstärke“ sprechen, erklärte er vor Gericht. Da er von Gegendemonstranten aber regelmäßig „niedergeschrien“ werde und die Polizei dies dulde, sei er gezwungen, laut zu werden.

Heftig diskutiert wurde das Fotografierverbot. Seit vielen Monaten finden sich Fotos und Filme von Gegendemonstranten auf einschlägigen, islamfeindlichen Internetseiten. Stürzenberger argumentierte vor allem gegen das Verbot, Politiker, die bei seinen Kundgebungen mit ihm diskutierten, oder angebliche Störer zu fotografieren. Dies müsse er dokumentieren dürfen.

Die Stadt hielt dem das Persönlichkeitsrecht der Abgebildeten, darunter viele Nicht-Prominente, entgegen und die Sorge von Gegendemonstranten. Sie müssten fürchten, im Bild und mit diffamierenden Kommentaren im Netz bloßgestellt zu werden.

DIE FREIHEIT Bayern ist selbstverständlich gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtes in Berufung gegangen. Wenn Islam-Aufklärer in ihren Rechten eingeschränkt werden, damit sich linksextreme und moslemische Gegner ungestört austoben können, läuft etwas massiv falsch in der bayerischen Landeshauptstadt. Es geht buchstäblich um unsere Freiheit.

Heute geht eine Pressemitteilung an die DPA, die WELT und die anderen deutschen Journalisten, damit sie reelle Fotos verwenden, wenn es um DIE FREIHEIT Bayern geht, und sich nicht aus den fiktiven Archivbildern von irgendwelchen Neonazis bedienen. Hier beispielsweise aktuelle Bilder der letzten Kundgebung am Münchner Stachus von gefährlichen „Rechtsextremen“, bei denen Besucher aus Ägypten, Iran, Irak, Türkei, Spanien und der Schweiz gerne Reden gehalten und uns mit Informationen versorgt haben:

3

5

4a

18

49

47

40

52

54

50

(Fotos: Roland Heinrich)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

118 KOMMENTARE

  1. Mit der AdF geht die Welt aber in einem heute erschienenen Artikel sehr fair um:

    Die Kritik an der AfD ist undemokratisch. […]
    Hochmütiger Spott über die Euro-Gegner…

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article118454302/Die-Kritik-an-der-AfD-ist-undemokratisch.html

    Trotzdem, der Artikel über die Freiheit ist absolut inakzeptabel und kotzt mich an. Ich hätte bei der Bundestagswahl Die Freiheit gewählt, da sie aber nicht antritt wähle ich aber AdF als zweite Wahl.

  2. es steht überhaupt kein Autor über oder unter dem Pamphlet.
    Unten findet man zumindest einen Hinweis: dpa/ans

    scheinbar also ein von einer Agentur übernommener Text.

    nach vier Kommentaren war bereits Schluss, die sind allerdings alle pro FREIHEIT und entlarven den Artikel als das, was er in Wirklichkeit auch ist:
    Schmierenjournalismus vom allerfeinsten.

    Erinnert mich an eine aktuelle STERN Ausgabe, welche ich gestern in der Notfallpraxis in die Hand nahm.
    Von vorne bis hinten nur Lügengeschichten und Hetzerei, u.a. gegen die AfD, gemixt mit Rührstorys über arme afrikanischen Flüchlinge in der reichen Stadt Hamburg.

  3. Und nach vier Kommentaren war der Kommentarbereich dicht, die WELT ist zu feige, Gegendarstellungen zuzulassen!

    Willkommen in der „DDR“ 2.0!

  4. Urlaubsvertetungen bei WO?
    …..anders kann ich mir diesen Mist nicht erklären, nachdem das haute bereits der zweite miese Artikel ist, den ich gelesen habe.
    Der andere war der, in dem die Schläger vom Alexanderplatz pauschal als ganz normale Jungs bezeichnet wurden.
    Wer ist hier krank?
    ….die sperren die falschen ein!

  5. Die Fotoauswahl ist ebenso plump wie böswillig. Ein Beleg mehr für die politisch korrekte Gleichschaltung der meisten Medien, wenn es um Islamkritik o. ä. geht.

  6. Stürzi halt durch! Lang werden diese Verleumder ihr Lügengebäude nicht mehr aufrecht erhalten können. Sowie die Förderung für die „Energiewende“ zusammenbricht, bricht auch die Förderung für den Islam zusammen.

    Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut!

  7. Das ist wirklich übelste Propaganda im Stil eines Joseph Goebbels. Ich war als Münchner Bürger mehrmals auf Kundgebungen der Partei DIE FREIHEIT habe aber dort niemals solche stiernackigen Glatzen gesehen. Und auch auf den zahlreichen Videos im Internet sieht man keine. Der WELT-Schreiberling muss ein Gutmenschen-Nazi sein.

  8. Anhand des Artikel kann man den JournaleusIn,
    Journalös_In, Journalös-In und Journalös/IN aber recht gut verorten.
    Er muss zum Kader der Henri-Nannen Stiftungen gehören/gehört haben. Deren Mitglieder werden in allen Verlagen gut und gern gesehen. Weil sie vom grossen JournalösInnen- und Journalös/INNEN-Meister ganz klare Richtlinien mit auf den Weg bekamen wie und wo JournalösIN und Journalös/IN am optimalsten mit dem Stift arbeitent. …alte Schule, weiss man gleich wo auch deren Berufsethos steckt. Ansonsten täte der Welt nach so einem unsachlichen Artikel eine Auflagendiät sicher mal ganz gut. Gar nichts zu lesen wäre in dem Falle zwar nicht die optimalste, doch immerhin noch die bessere Lösung.

  9. Das Symbolphoto mit den Skinheads ist einfach nur dreist, kann man dagegen nicht vorgehen ?

  10. Ich denke, ich bin ein hartgesottener Kenner der Medienlandschaft und entsprechend kritisch alles zu hinterfragen was ich lese. Und dennoch ist es auch bei mir so, dass eine gelesene Geschichte sich erst mal im Hirn verankert. Das ändert sich auch nicht, wenn man kurze Zeit später das Gegenteil erfährt. Man muss dann schon handfeste Beweise auffahren um diesen Primäreffekt (langfristig) zu kompensieren.
    Die zeitgeistlichen Journalisten (nicht die Investigativen) kennen diesen Zusammenhang natürlich und nutzen ihn genussvoll aus indem sie maximal viel Negatives in diesen Primäreffekt packen.
    Auch in diesem Bericht der Süddeutschen sitzt der Hacken tief und es braucht unendlich viel Aufklärungsarbeit ihn wieder zu lösen.
    Deswegen kann die Lösung nur sein, die Journalisten konsequent mit dem Straftatbestand der bewussten Irreführung, übler Nachrede oder gar Verleumdung zu konfrontieren. Erst wenn sich die Journalisten nicht mehr trauen, bewusst falsch gesetzte Assoziationen zu provozieren, dann kann wieder von fairem Journalismus gesprochen werden.
    Herzlichen Gruss.

  11. Ich kaufe grundsätzlich keine Zeitungen und Zeitschriften mehr, informiere mich ausschließlich über das Internet. Von mir bekommen diese linken Schreiberlinge keinen Euro!

  12. Auch außerhalb des Rechtsextremismus hat sich eine Islamfeindlichkeit entwickelt, die für den Verfassungsschutz von Bedeutung und daher in dessen Blickfeld ist.

    Was für ein furchtbar demagogisches Statement. Es darf nicht verboten oder moralisch zweifelhaft sein gegen irgendetwas „feindlich“ eingestellt zu sein. Es ist auch nicht verboten irgendetwas oder irgendjemanden zu hassen.

    Wo leben wir denn?

  13. #1 GrundGesetzWatch (29. Jul 2013 22:07)

    Mit der AdF geht die Welt aber in einem heute erschienenen Artikel sehr fair um

    Nachtigall ick hör dir trapsen

  14. ein wahnsinn was UDE und konsorten sich da herausnehmen,und dies wie einem scheint, ohne wirklich zu wissen welche menschen / personen da
    auf den kundgebungen unterschriften sammeln!!
    schlichtweg geht da die angst um ,das die gesammelten unterschriften das unerwünschte volksbegehren erzwingen,und das von freien demokraten…allen Münchner Bürgerinen und Bürgern die kein islamisches zentrum Europas in bayern wollen!

    eine bodenlose sauerei ,auch der falschen lügenpresse!

  15. ich werde nun schauen wie ich das mit einer anzeige hinbekomme!
    bin ebensowenig rechtsradikal wie andere in der partei!

  16. #15 bigtime-taxpayer

    Völlig richtig, allerdings ein Kampf gegen Windmühlen. Ein anderer Weg ist die breite Ignoranz, die diesen Schwierfinken die Gewichtigkeit ihrer Hassartikel nimmt. Die Zeit arbeitet für uns. Die Zeit also mit unzähligen Gerichtsprozessen zu verschwenden, anstatt sich auf sein Ziel zu konzentrieren, ist genau das, was diese modernen Nazis in WON und SZ vorhaben.

    Fazit: Michael, mach weiter so! Ignorier diese Merkel-Pinscher, die sich nicht einmal trauen, den Autornamen zu veröffentlichen! Kritisiere weiter den Islam! Damit triffst Du diese ahnungslosen Mitläufer/Lohnschreiber ins Mark! 🙂

  17. at Flaucher
    eben,das ist mehr als ein bodenloses verdrehen der tatsächlichen sache an sich!!

    hat sich denn die Presse bereits verärget geäußert,das Ude auf steuerzahlerkosten fleyer drucken/verteilen läßt um bürger zur rücknahme ihrer bereits abgegebenen meinung (unterschrift) zu bewegen?!

  18. Wenn „Journalismus“ so was in Deutschland ungestraft darf und zwar ohne dass die Staatsanwaltschaft automatisch gegen den Lügen-Schreiber und seinen Geldgebern ermittelt, dann soll friedlicher, demokratischer, verfassungsgemäßer Widerstand im Keim unterdrückt werden!

    Über eins bin ich mir sicher, würde fair und anständig über die Kundgebungen der „Freiheit“ berichtet, würde es viel größeren Zuspruch aus der breiten Bevölkerung geben!

    Nur so und das nennt man bewusste Meinungsmanipulation und sollte es tatsächlich von Staatsorganen aus betrieben werden Staatspropagande und es wäre schon kurz vor Staatsfaschismus ist es mitterweile zu bezeichnen.

    Würden die ganzen Codewörter (“rechtsextrem”, „rechtpopulkistisch“, “verfassungsfeindlich”, „Nazi“ (Foto)) nicht benutzt werden, wo dann jeder Bürger direkt oder indirekt weiß: machst du da mit, werden wir dich über Staatsfunk und Antifa in Schulen, Uni, Arbeit bis hin in die Kneipe verfolgen und deine Familie belästigen, deine Existenz ist gefärdert, deine Karriere beendet, ja gäbe es diese Code-Wörter nicht, dann müssten sich die, die uns belügen wirklich ängstigen um ihren Job…

    Ansonsten ist dieses Hand in Handspiel von Politik, Justiz und Journalismus eh nicht zu erklären…

  19. #18 F4TM4N

    Stasi-Angela hat ja bereits ihren Wunsch, die große Koalition, geäußert. Also können ihre Chihuahuas in WON und Co. die AfD ruhig etwas schonen. Das bringt die Stasi-Tante ans Ziel der dritten Amtsperiode und damit den in großen Schrotten vorangetriebenen Ausverkauf Deutschlands an ihre Genossen der EU.

  20. Bei der Bundestagswahl hätte ich auch gern
    Die Freiheit gewählt!

    Der Artikel ist fies und verlogen!

  21. #24 Wahrer sozi,
    eben,so schaugts nemlich bereits aus,in unserem ach so schönen Wohlstandsland!

  22. Zwar schon mal verlinkt aber denoch und immer wieder:

    Die FAZ antwortet auf die Welt

    Fraktur – Die Sprachglosse Rechts ist nur noch das Nichts

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fraktur/fraktur-die-sprachglosse-rechts-ist-nur-noch-das-nichts-11540891.html

    Politik – Presse – Manipulation

    Der Schwerpunkt der Unterrichtsstunde liegt auf der Weiterentwicklung der politischen Handlungs- und Urteilskompetenz der Schüler. Die Schüler erkennen die Notwendigkeit, Informationen aus den Medien kritisch zu hinterfragen und werden für
    demokratische Grundwerte wie z. B. Pressefreiheit
    sensibilisiert.

    http://www.europa-lehrmittel.de/download-lehrproben/170/politik_manipulation.pdf

    Zitat

    Die Massenmedien unserer Zeit bieten dem aufmerksamen Beobachter immerhin eine Chance, die Lüge von gestern mit der Lüge von heute vergleichen zu können.

    Erich Limpach (1899 – 1965), deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker

  23. Deckt dieses Schmierblatt mit Unterlassungsklagen und Gegendarstellungen ein bis die Schwarte kracht! Damit ihnen ihre Lügen demnächst im Halse steckenbleiben!

  24. DIE NIEDERTRACHT DER LINKEN JOURNAILLE

    Die Verwendung eines Neonazi-Symbolbildes-Bildes für freiheitliche Islamkritiker ist primitive Propaganda – tief gesunken sind solche Welt-Schreiberlinge!

  25. der mann im zweiten bild, mit dem roten shirt, der die drei finger hochhällt: ist das ein serbe?

  26. Wenn man die „Freiheit“ und andere Bürgerrechtsbewegungen dermaßen verunglimpfen und verzerrt darstellen darf, ist ein grundsätzliches Problem berührt: dann muß man auch vergangene „Freiheitsbewegungen“ mißbilligen und verdammen, wie z.B. „Die weiße Rose“,“Solidarnosz“ oder die Gruppe um Stauffenberg. Auch diese prangerten das Umsichgreifen totalitärer Strukturen an legten den Finger in die Wunde. Sie wurden zu Staatsfeinden erklärt, bekämpft und unterdrückt. Heute sind sie leuchtende Vorbilder im Kampf gegen Unrechtssysteme. Ein kleiner Unterschied besteht schon: unsere kämpfen nicht gegen das bestehende System, sondern im Gegenteil, wollen es schützen vor den Gefahren, vor denen sie warnen. Und was den Islam angeht, kann sich jeder überzeugen, der willens ist, seine ideologische Brille abzunehmen, was dahinter steckt und was deren Ziele sind. Bücher gibt es zahlreich, aber noch überzeugender sind die täglichen Berichte, die an Grausamkeit nichts zu wünschen übrig lassen. Und wer noch lesen kann, sollte mal mehr als einen Blick in die Quelle werfen: den Koran. Aber ich fürchte, das alles werde nutzlos sein, was die rotgrüne Gehirnwäsche schon angerichtet hat. Da bleibt eigentlich nur noch das eigene Schockerlebnis, damit der Verdummungsschlaf beendet werden kann.

  27. #23 FANG (29. Jul 2013 22:39)

    „Vollkommen ungeheuerlich findet der „Sozialdemokrat“ Ude die Beteiligung seiner Bürger an einer Entscheidung des Stadtrates. Unterschriftensammlungen gehörten zu den „typischen Strategien von Rechtsextremisten und Rechtspopulisten europaweit und im Bundesgebiet.“

    Ein Bürgerbegehren ist ein Mittel der direkten Demokratie auf kommunaler Ebene. Wer also gegen ein Bürgerbegehren ist, ist ein Rechtsextremist.

    So schaut’s aus!

  28. Wenn diese beiden Männer, oben auf dem Foto, „die Freiheit“ wählen würden, fresse ich meine shorts!

    Typisches Propagandafoto der gleichgeschalteten Medien!

    Wen wollen die denn damit täuschen?

  29. da gibt es nur eins – sie zu einer Gegendarstellung zu zwingen. Kennt jemand einen guten Rechtsanwalt für dieses Thema ?

  30. #33 Flaucher

    genau das mißachtet Ude nicht nur,er fördert dieses bei jeder seiner bürgerversammlungen ganz aktiv!

  31. Da hilft nur juristische Gegenwehr. Wenn es tatsächlich so ist, dass unwahre Aussagen getätigt werden (FREIHEIT steht im Verfassungsschutzbericht), die dem Ansehen und dem Erfolg bei Wahlen abträglich sind, dann sollte vielleicht wirklich Strafanzeige wegen Verleumdung erstattet werden.

  32. OT oder auch nicht

    Den oben im Artikel erwähnten Bericht in der WELT konnte ich noch aufrufen und vollständig lesen. Aber dann: Wenn ich WELT-online aufrufe und die einzelnen Artikel anklicke, kommt dies hier:

    Vielen Dank, dass Sie diesen Monat Ihre 20 freien Artikel gelesen haben.
    Testen Sie jetzt die neuen Angebote der WELT oder lesen Sie nächsten Monat weiter.
    […]
    Kann ich Artikel auf DIE WELT Online weiterhin kostenfrei lesen und wenn ja, wie viele?

    Ja. Sie können weiterhin auf DIE WELT Online eine bestimmte Anzahl an Artikeln kostenfrei lesen. Diese Anzahl ist derzeit auf 20 Artikel pro Monat beschränkt. Die von Ihnen ausgewählten Artikel können Sie auch mehrmals lesen, ohne dass es zu einer Mehrfachzählung kommt.

    Das Freikontingent von 20 Artikeln können Sie Monat für Monat neu abrufen: Jeweils zu Beginn jedes Kalendermonats wird Ihr Artikelkonto geleert und Sie können erneut 20 Artikel auf DIE WELT Online kostenfrei lesen.
    […]

  33. Das geht beim Titelbild los: Im dpa-Fotoarchiv hat sich der Springer-”Qualitätsjournalist” unter Symbolbildern von Neonazis eines ausgesucht und schiebt die gewünschten Glatzköpfe einfach so der bürgerlichen Partei DIE FREIHEIT unter. Dann behauptet er wahrheitswidrig, DIE FREIHEIT stünde im Verfassungsschutzbericht 2012, sei “rechtsextrem” und “verfassungsfeindlich”.

    Wie naiv, wie blauäugig seit ihr? Fragt DIE PEPUBLIKANER. Die können Euch erzählen, wozu die Strategen der Altparteien fähig sind!

  34. Ich werde aus „Die Welt“ nicht schlau, oft schreiben dort Broder, Necla Kelek und andere Islamkritiker diverse Artikel, die politisch inkorrekt und hervorragend sind. Aber immer wieder kommen dann auch solche bescheuerten Artikel.
    Wenn die Freiheit eine rechtsextreme Partei ist, dann ist auch die Welt eine rechtsextreme Zeitung, ganz einfach! Da sie Artikel von Broder und co. immer wieder veröffentlichen, denn sie haben die gleiche Botschaft wie die Freiheit.

  35. O.T. Am Ball bzw. an den Bällen bleiben

    Nachrichten aus den NEUEN Bundesländern der DDR 2.0

    Es handelt sich um die zehn deutschen Länder
    • Baden-Württemberg (am 25. April 1952 fusioniert aus Baden (Südbaden), Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern),
    • Bayern,
    • Bremen,
    • Hamburg,
    • Hessen,
    • Niedersachsen,
    • Nordrhein-Westfalen,
    • Rheinland-Pfalz,
    • Saarland (Beitritt am 1. Januar 1957),
    • Schleswig-Holstein.

    waal – HILFE – ent-SCHEIDUNG -22 -Seppel-tember 2013 n.Ch.

    21. Juli 2013

    SPD-Wahlkampf 63 Tage / 62 Nächte vor der Bundestagsüberwahl

    Ost-Linke für Gabriel koalitionsfähig, aber auch nur die…

    http://www.sueddeutsche.de/politik/spd-wahlkampf-ost-linke-fuer-gabriel-koalitionsfaehig-aber-auch-nur-die-1.1727011

    28.07.2013

    SPD-Wahlkampf 56 Tage / 55 Nächte vor der

    Bundestagsüberwahl

    “Derzeit” keine Koalition mit Linkspartei möglich

    Berlin – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat eine mögliche Koalition mit der Linken nach der Bundestagswahl NICHT kategorisch ausgeschlossen

    http://newsburger.de/gabriel-derzeit-keine-koalition-mit-linkspartei-moeglich-64253.html

    Gysi sagte im ZDF-Sommerinterview, wenn die SPD ein Angebot für Rot-Rot-Grün mache, „dann müssten wir sehr inhaltliche Gespräche führen, da müsste man sehen, was alles zusammen geht“ Quelle Focus

    22.09.2013

    18:01 UHR

    SPD-Grühne-SED nehmen Koalitions Ver-Wandlungen auf

    Begriffserklärung: Derzeit

    Quelle: Duden

    Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

    augenblicklich, gegenwärtig, gerade [eben], im Augenblick/Moment, jetzt, soeben, zur Stunde, zurzeit; (umgangssprachlich) grade [eben];

  36. Ich darf nochmal auf meinen Kommentar im Artikel „Mazyek …Fastenbrechen“ erinnern:

    #75 PSI (25. Jul 2013 06:55)

    #70 Esper Media Analysis (25. Jul 2013 05:31)

    Richtungsweisender Richter_in-spruch

    Wieviele und welche Fotos verträgt eine Demokratie

    Die Vorsitzende Richterin gab bereits zu erkennen, dass sie das Verbot der Fotos für zulässig hält. Das Urteil soll am Donnerstag gesprochen werden.

    Dazu ein Welten Bericht mit ausgesuchten Votos

    http://www.welt.de/regionales/muenchen/article118351880/Rechte-Partei-verklagt-die-Stadt-Muenchen.html
    ————————-
    Das Foto in der WELT zeigt eindeutig Glatzköpfe einer NPD-Veranstaltug (Schriftzug DEUTSCHEN… im Hintergrund sowie schwarz-weiss-rotes gestreiftes t-shirt!).

    Die Bildquelle dazu habe ich soeben gefunden und beweist diese Vermutung. Das WELT-Bild wurde beschnitten, damit der entlarvende und klarstellende Schriftzug auf dem Rücken des Hemdes nicht sichtbar ist.

    http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/demonstration-gericht-bremst-die-plaene-der-rechten-aus-1.561195

    Soviel Perfidie hätte ich der WELT nicht zugetraut. – Vielleicht können Stürzenbergers Anwälte auch diesen Hinweis verwenden ?!
    ===============================
    Wenige Minuten(!) nachdem ich vorstehenden Kommentar in den frühen Morgenstunden für PI hochgeladen hatte, wurde das Glatzenbild auf WELT-Online nochmals kleiner zugeschnitten um die Herkunft des Bildes noch weiter zu verschleiern, so dass der von mir oben beschriebene schwarz-weiss-rote Hemdkragen nicht mehr sichtbar war (und sich mancher Spätaufsteher über meinen Kommentar gewundert haben mag)! – Die Münchner Regional-Redaktion der WELT wusste jedenfalls genau was sie tat!

    Falls diese erneute Bildmanipulation kein anderer mitbekommen hat, wäre ich bereit dies auch vor Gericht zu beschwören!

  37. Ich bin zwar Mitglied der Freiheit und hab ’ne Glatze, aber das auf dem Foto bin ich definitiv nicht. 😉

    Übrigens: Wenn die „Journalisten“ der „Zeitung“ Die Welt auch nur ein bißchen informiert wären, wüssten sie, dass nicht einmal annähernd alle sog. Skinheads Nazis sind. So wie auch nicht annähernd jeder, der für die Springer-Journaille schreibt ein Journalist oder wenigstens ein anständiger Mensch ist.
    Solche Machwerke werden wahrscheinlich beim Kaffeeklatsch Mohn/Merkel/Springer ausgebrütet, und diese Schreiberlinge dürfen es dann
    ins (Un)reine schreiben.

  38. @#37 FANG

    danke für die antwort

    ich bin stark verwundert warum ein kroate nen serbsichen faschistischen gruß benutzt (die drei finger halt)

    kannst ihn mal fragen was es damit aufsich hat?
    danke

  39. Wahrlich naiv die hier zu lesenden Entrüstungen. Was ist denn von der Springerpresse anderes zu erwarten? Die war noch nie anders als verlogen und durch und durch unanständig. Der Unterschied zwischen BLÖD und Welt liegt nur in der Sprache, nicht in der verlogenen Berichterstattung, die nie eine war, sondern immer nur Beeinflussung und Manipulation.

  40. Die Medien können Lügen verbreiten oder unerwünschte Wahrheiten verschweigen.

    Wie z.B in den Niederlanden 2001/2002 Pim Fortuyn im Aufmarsch war, wurde der zweite Mann seiner Partei (LPF), also Fortuyns direkter Stellvertreter João Varela…

    hier ein Foto von dem Mann: http://www.marijkeboer.nl/fotos/joaovarelalpf.JPG

    …nie in den Deutschen Medien gezeigt oder erwähnt, schaut Euch das Foto an und ihr werdet sofort sehen warum.

  41. Die Redebeiträge vom Samstag sind ausgezeichnet, ich habe sie genossen, danke!Am besten ist MS, wenn er narrisch wird und in aufrichtiger Zorn so richtig loslegt. Ich habe noch nie so eine vom Herzen kommenden Ehrlichkeit in einem politischen Vortrag gehört.
    Auch die Dame aus Ägypten klatschte den Schreihälsen die Fakten um die Ohren, dass es eine wahre Freude war. Herrlich!

    Made my day!

  42. Den Artikel kann man aktuell nicht mehr auf Weltonline finden. War den Schreibern wohl doch zu gewagt.

  43. Den Artikel kann man aktuell nicht mehr auf Weltonline finden. War den Schreibern wohl doch zu gewagt.

  44. #51 Borgfelde (30. Jul 2013 00:09)
    Den Artikel kann man aktuell nicht mehr auf Weltonline finden. War den Schreibern wohl doch zu gewagt

    Anscheinend nicht, denn ich finde den Artikel noch über den Link im Artikel.

  45. @#46 lican

    kann ich gerne für dich erfragen!
    allerdings weis ich nicht,ob donnerstag oder samstag bei kundgebung anwesend !

  46. Warum immer so zaghaft, liebe „Welt“?

    Einfach nur 2 kahlgeschorene Köpfe… hallo, bitte mal was mehr Einsatz! Es geht schliesslich um unsere Freiheitich Demokratische Rechtsordnung, die hier im Kampf gegen Rechts™ verteidigt wird.

    Also, vielleicht ja beim nächsten Mal:
    Ich will beim nächsten Bericht über Stürzenberger und Die Freiheit ein Foto vom Adolf sehen, aber mindestens!

  47. @#49 Eumel
    warste etwa auf kundgebung…biste ein mitglied oder meinst du aus den videos hier?!
    stimmt,Nawal setzte sich meistens durch ud hat eine sprachliche begabung…da geht sogar bisweilen den faschos die blablabla luft aus :))

  48. Moin,
    hab die Schweinerei in der WELT auch gelesen. 4 Kommentare in die richtige Richtung hat man nur zugelassen.
    Abgesehen davon, dass es sich eindeutig NICHT um die Partei Freiheit handelte, und die Erstellung des Fotos eigentlich als Anklage wegen Verleumdung reichen sollte (?) – Es ist auch eine Vorverurteilung aller Männer, die Haarausfall haben, bzw. eine Glatze tragen / wollen/müssen. Wie geht es den Männern mit Glatze?
    Witzig also: alter Mann, keine Haare mehr ist Nazi. Wie sehe das weibliche Gegenstück, der alternden Frau aus? Hängebusen = Nazi
    hahahaaaaaa (musste sein 😀 )

  49. OT Mordfall „Neroberg“:

    Berichtet wird bis zur Stunde von nur zwei weiteren Quellen:

    1. Wiesbadener Feuerwehrportal 112

    2. „Der Täter schweigt“ (HR)

    Dazugehöriges Video

    Wer nun allerdings glaubte, es würde dem (sicher vorhandenen) Informationsbedarf der unaufgeklärten Bevölkerung über die Herkunft des Täters – und damit die Zusammenhänge dieser multikulturellen „Konfliktlösung“ – auch nur mit einem „Sterbenswörtchen“ Rechnung getragen, der hat sich wie immer massivst getäuscht!

    So können natürlich keine Lehren aus dem Fall gezogen werden, die schon seit 30 Jahren bekannt sein könnten. Daniel Siefert, diese junge Frau und zahllose andere zuküftige oder vergangene Opfer hätten gewarnt werden können. Ganz offenkundig ist dies von der polit. Nomenklatura nicht erwünscht und gewollt. Man läßt die eigene Bevölkerung blind ins Messer laufe wie die Lemminge, die über die Klippe fallen.

    Frauen, die sich mit Moslems einlassen (oder gar liieren), gehörten einer Hochrisikogruppe ab, als allererste Opfer eines Mord- oder Gewaltdelikts zu werden. Es ist ja auch ganz leicht erklärlich, was dieser so dingend nötigen Aufklärung am ehesten im Wege steht: Damit würde man nämlich zugeben müssen, daß der „multikulturelle“ Traum gescheitert ist und nicht weiter verfolgt werden dürfte.

    Lieber läßt man es zu weiteren zahllosen Opfern auf der eigenen Seite kommen. Das ist eben der (unausgesprochene) demografische und forensische „Preis“, den dieses faschistische „Bevölkerungsexperiment“ des Zueinanderzwingens völlig inkompatibler Kulturen zu kosten hätte. Einfach eine ethische und politische Schweinerei und Gaunerei! Ein Verbrechen am eigenen Volk, dem man per Eid vorgeheuchelt hat: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

  50. Wie man an den 4 Kommentaren auf WELT online sieht, war das Titelbild ein klares Eigentor der Redaktion

    ‚Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen‘

    Dieses Zitat von Ulrike Meinhof ist aktueller denn je

  51. #46 PSI (29. Jul 2013 23:30)
    Dein Info zu der Bildquelle und zur offensichtlichen Manipulation durch die WElT-Redaktion finde ich sehr wichtig. Bitte bleib da dran. Falls Stürzenberger deine Info noch nicht auswerten konnten, bitte nochmals versuchen. Auch hier posten.

  52. Wiederum ein Beispiel, wie die pc Presse „mit allen Mitteln, auch Luegen, Unterstellungen versucht, richtig = rechts agierende Opposition in D mundtot zu machen.

    Moderator:
    Man haette gern email Adr. der Welt bzw. der Redaktion um eine gehoerige mail zu versenden.
    Kann man dies jetzt noch nachholen.

  53. @ #66 johann

    Wenn man auf + vom Bild klickt, hat es wieder das alte Format ´mit NPD-Kragen.

  54. Dabei können sie froh sein, daß auf PI sehr oft „Die Welt“ verlinkt wird und ihr Blatt somit eine gute Werbung bekommt…und dann hauen sie uns dafür in die Pfanne?

  55. #6 johann

    Alle Glatzkopf-Bomberjacke-Springerstiefel-Bilder sind aus den 80ern bis frühe 90er. Jeder Artikel zur heutigen Zeit wo so ein Ding reingesetzt wird ist böswillig und verleumdend.

  56. @PI ich weiß ja, daß ihr mich immer lest … die beiden Kommentare zu dem Bild könnten nützlich für euch sein:

    #68 GrundGesetzWatch (30. Jul 2013 01:42)
    #46 PSI (29. Jul 2013 23:30)

  57. Fazit:
    Nazi ist man in D heute wenn:
    -man eine Glatze trägt (siehe Foto)
    -nicht SPD/Linke/Grüne/FDP/CDU supertoll findet
    -Multikulti-Genderwahnsinn kritisch hinterfragt
    -Angela und Eurorettung nicht alternativlos geil findet
    -Inklusion und Plusdeutsche merkwürdig findet
    -Klimarettung durch Solar/Wind hinterfragt
    -Gleichberechtigung (Mann/Frau)super findet
    -auf dem Boden des GRUNDGESETZES steht!!!
    -nicht jedem „Zuwanderer“ sofort sein Konto, sein Haus und seine Tochter schenken will
    -…und PI super findet sowieso…

    Lieber bayrischer VS, jetzt habt ihr mich aber, denn genau dafür steh ich.
    Macht was draus 😉

  58. PPPS

    …nur der Vollständigkeit halber fordere ich natürlich (sorry, ankonditionierter Reflex/ 68-Lehrer schulzeitbedingt) augenblicklich mehr Mittel im Kampf gegen Räääääääääääääääää……………
    🙁

  59. Muss sich die „Freiheit“ das bieten lassen? Diese Art der Volksverhetzung kann doch nicht mehr von Recht und Gesetz abgedeckt sein. Muss man sich von Goebbels Erben in deutschen Redaktionen denn alles gefallen lassen?

  60. BILD, Focus und Antenne Bayern machen mit kurzen Einheits-Texten auch mit.

    Rechte Partei «Die Freiheit» klagt wegen Demonstrationsauflagen
    Mittwoch, 24. Juli 2013, 07:39 Uhr

    München (dpa/lby) – Das Verwaltungsgericht München verhandelt heute über eine Klage des bayerischen Landesverbands der rechtsextremen Partei «Die Freiheit» gegen die Stadt München. Es geht dabei um Auflagen bei einer ihrer Versammlungen gegen den Islam. Die Kleinstpartei bezeichnet sich selbst als Bürgerrechtspartei. Im bayerischen Verfassungsschutzbericht 2012 wurde sie als verfassungsfeindlich eingestuft.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-regional/rechte-partei-die-freiheit-klagt-wegen-demonstrationsauflagen-31516350.bild.html
    ———————————-

    http://www.focus.de/regional/muenchen/prozesse-rechte-partei-die-freiheit-klagt-wegen-demonstrationsauflagen_aid_1052142.html

    http://www.antenne.de/Rechte-Partei-Die-Freiheit-klagt-wegen-Demonstrationsauflagen__volksfest_715175_news.html

  61. @70
    „Alle Glatzkopf-Bomberjacke-Springerstiefel-Bilder sind aus den 80ern bis frühe 90er. Jeder Artikel zur heutigen Zeit wo so ein Ding reingesetzt wird ist böswillig und verleumdend.“

    Was für ein Schwachsinn! 😀 Gibt hunderttausende solcher Glatzen mit Springerstiefeln in Deutschland, wer im Osten lebt, kennt das.

  62. Liebe „WELT“-Redakteure ! Beim nächsten Bericht über den SPD-Parteitag bitte sowjetische Politkommissare abbilden !

  63. Wenn die ANTIFA sagt, dass das Nazis sind, dann muss das schon so stimmen.

    Da kann man auch einfach mal ein Archivbild von irgendwelchen Glatzköpfen rauskramen und das wird schon irgendwie passen.

  64. Links verquaste Schreiberlinge zweiter Wahl auf Online-Ausgaben überregionaler Zeitungen, findet man nicht nur bei der „Welt“. Die „Rheinische Post“ ist da nicht besser.

    Verbreiter Rot-Rot-Grüner linker Ideologien, verquerter 68er-Weltanschauungen, sowie Verzückungen und Verherrlichung des Islam und seiner türkischen und arabischen Anhängerschaften als gesellschaftliche und politische Alternative unter Zurückdrängung der autochthonen Bevölkerung.

  65. „Die Partei “die Freiheit” wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Sie gilt als rechtsextrem“

    Dank linker Gehirnwäsche in den Massenmedien ist für die meisten Leute der Begriff „rechts“ mit „rechtsextrem“ gleichzusetzen. Die Linken haben es teilweise erfolgreich geschafft eine legitime rechte politische Auffassung in den Köpfen der Leute als was böses darzustellen.

  66. #80 bona fide

    Weder „Welt“ noch „Rheinische Post“ sind „links verquast“, sondern CDU-nah, also konservativ. Nur leider hat unsere Staatsratsvorsitzende aus der CDU eine Art von SED-Ableger gemacht, mit dem Ziel der Mediengleichschaltung. Die Freundschaft von „Mutti“ zu Welt-Verlegerin Friede Springer und die gemeinsamen Kaffeekränzchen bewirken, dass alles, was vom wahlkampftechnischen Mainstream abweicht und unbequem ist, penetrant und schamlos angegriffen wird.

  67. „Morgen geht eine Pressemitteilung an die DPA, die WELT und die anderen deutschen Journalisten“

    Glauben Sie das bringt was ??? Da hilft nur Anwalt mit Unterlassung und Gegendarstellung !

  68. Wikipedia: Agtiation, Verläumdungen & Zensur
    Willkommen in der DDR 2.0

    Unsere Mainstreammedien basteln mit voller Kraft an der Zensur und Manipulation. Ich hatte gestern einen aktuellen Beitrag zum Leseverhalten von Blog-Portalen und den gestiegenen Benutzerzahlen im Bereich von Wikipedia gestellt. In den Wiki-Bereich in der eine völlig sinnfreie und verleumdete Darstellung von PI steht.

    Ich glaube mein Beitrag war höchstens fünf Minuten online. Und dann war ich auch schon komplett mit meiner IP Adresse gesperrt. Das zeigt, das sich hinter der Wikipedia Kulisse eine linke Redaktion, ähnlich des Agitations-Blatts „Neues Deutschland“ zu DDR Zeiten verbirgt. Die Offenbarung: Wir sind in der DDR 2.0 angekommen.

  69. Ärgerlich dieser Artikel, aber letztendlich siegt immer die Wahrheit über primitive Propaganda!

    Das musste Adolf Hitler erfahren als die Russen in Berlin einmarschierten und das musste Honecker erfahren als die Menschen sein Arbeiter- und Bauernparadies fluchtartig verließen.

    Und Adolf Hitler und Erich Honecker hatten noch eine viel bessere Lügen-Propaganda-Maschine als die rotgrünen Gutmenschen!

    Aber die Erfahrung müssen auch noch unsere rotgrünen Lügner machen. Immer wenn Realität gegen Ideologie steht gewinnt die Wahrheit.

    Der Artikel gegen “Die Freiheit” ist so primitiv und so erlogen, dass sich die Balken biegen.

    Aber es zeigt rotgrüne primitive Propaganda in Reinform. Und der Artikel zeigt die ganze Verlogenheit rotgrüner Ideologie!

    Jeder kann sehen wie rotgrüne Spinner lügen und versuchen die Bevölkerung zu manipulieren!

  70. #85 LeckerSchweineschnitzel (30. Jul 2013 08:08)

    “Morgen geht eine Pressemitteilung an die DPA, die WELT und die anderen deutschen Journalisten”

    Glauben Sie das bringt was ??? Da hilft nur Anwalt mit Unterlassung und Gegendarstellung!

    Ja, Da hilft nur ein Anwalt mit Unterlassungsklage und Gegendarstellung! 😉

  71. Wikipedia ist nicht anderes als ein Tummelplatz linksextremischer Vollversager. Dort manipulieren arbeitsscheue H4-Empfänger alle Beiträge, sobald sie nicht in ihr perverses politisches Verständnis von der Diktatur des Proletariats passen. Es wird gelogen, bis sich die Balken biegen. Verleumdungen politisch anders denkender sind normal, denn schließlich hat der linksextreme Pöbel keine sachlichen Argumente.

  72. Aufgrund dieser Berichterstattung ist zu prüfen ob Verleumdung im Sinne des § 187 StGB vorliegt.

    Verleumdung: Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Die lokale Meinungsmafia aus Blockparteien, Medien, Linksextremen und Buntbürgern möchte eine Meinungshoheit durchsetzen, unbeachtlich der Fakten zum Islam, zum ZIE-M, um eine basisdemokratische Entscheidung durch die Bürger Münchens zum ZIE-M zu verhindern.

    Das ZIE-M ist keine Institution der Religionsfreiheit sondern eine Exklave Katars mit dem politische, religiöse und ökonomische Interessen verwirklicht wedren sollen. Das Grundrecht auf Religionsfreiheit und der Rassismusvorwurf werden hier als Argumente vorgeschoben, um die Kritiker des ZIE-M als Rechtsextreme zu verleumden und die Erreichung der Ziele mit dem ZIE-M zu erreichen.

    Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Islam und Nationalsozialismus. Hierzu hat der Sender ARET eine ausführliche zeitgeschichtliche Dokumentation gesendet. Ist ARTE deshalb ein rechtsextremistischer Sender ? Wohl kaum. Hier die Sendung:

    Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    Das wäre in etwa so als ob die israelische Regierung ein Zentrum für den Nationalsozialismus oder ein Zentrum für den Islam der Hamas in Jerusalem realisieren würde, mit der Begründung, man müsse den interreligiösen Dialog bzw. die Religionsfreiheit verwirklichen, den gegenseitigen Dialog pflegen und nicht gegen friedliche Nazis oder Hamas-Märtyrer hetzen.

    Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    Amnesty International zu Katar:
    http://www.amnesty.de/jahresbericht/2013/katar

    Open Doors zu Katar:
    http://www.opendoors.de/verfolgung/news/2013/juni/04062013qa/

    Kirche in Not zu Katar:
    http://www.kirche-in-not.ch/archiv/artikel/article/bischof-camillo-ballin-war-zu-besuch.html

    Imam Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    Wer sich über den Islam gründlich informieren möchte, dem ist diese Dokumentation zu empfehlen.Was der Westen über den Islam wissen muß: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    Auch das ZDF hat eine sehenswerte Dokumentation gesendet:http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1867014/Gefaehrlicher-Glaube?bc=sts;stt#/beitrag/video
    /1867014/Gefaehrlicher-Glaube

    Das Grundgesetz garantiert die Religionsfreiheit, die übrigens auch natürlich die Mitglieder der FREIHEIT ausüben. Welchen Sinn würde es machen wenn diese Leute sich selbst die Religionsfreiheit nehmen würden ? Keinen.

    Lassen sie sich nicht einreden, es ginge hier gege Muslime und gegen die Religionsfreiheit. Und die Muslime solten sich nicht durch die Lokalpolitik, Linksextreme und München ist bunt einreden lassen, es ginge gegen sie. Es geht darum, die Freiheit und Demokratie gegen den politischen Islam zu schüzen, der in der gesamten islamischen Welt Gewalt, Krieg und menschliches Leid verursacht.

    Diese Probleme dürfen mit dem Islam nicht nach Europa importiert werden, ansonsten endet das friedliche Miteinander. Aber leider gibt es Interessengruppen die dies möchten, um aus Europa einen islamischen Kontinent zu formen und politische Interessen druchzusetzen.

    Hiergegen müssen sich alle freiheitsliebenden Demokraten stellen. Und ein Baustein in diesem Islamisierungskonzept ist das ZIE-M. Deshalb kein Zentrum für den Islam in Europa. Der Name alleine drückt schon den größenwahnsinnigen Anspruch der Initiatoren aus.

  73. Die Fakten:

    1. Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    2. Statistiken zu Muslimen: http://de.statista.com/statistik/suche/q/muslime/

    3. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery

    4. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    5. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#

    6. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f

    7. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    8. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    9. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    10. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    11. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    12. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    13. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    14. ZDF Doku Christenverfolgung: http://dokumentation.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/ec7f5086-a119-3282-b350-36a3816e802f/20138828?generateCanonicalUrl=true

    15. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    16. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

    17. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike

    18. OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS“ – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU

    19. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  74. Woran es wohl liegenmag, daß ihr die Leserschaft abhanden kommt 😉
    Die WELT wird auch immer peinlicher.
    Mein grundsätzlicher Kommentar unter augenfälligen Bonzengefälligkeits-Lügenartikel à la DDR lautet dem entsprechend: ICH GLAUBE EUCH NICHT MEHR!
    Durch die Zensur schafft es dieser Satz nicht. Komisch….

  75. Manche linke Schreiberlinge (Journalisten sage ich schon lange nicht mehr zu diesem Pack) bekommen langsam Schnappatmung.
    Das Bild mit Michael als Grundgesetzschützer mit Strohhut und Deutschlandfahne ist wunderschön. Typischer Rechtsextremist eben, denn wer würde sich sonst neben die Deutschlandfahne stellen? 😉
    Allerdings glaube ich, daß die ganzen Unterlassungsklagen und Abgrenzungsbeteuerungen völlig für die Tonne sind. Die Linken gehen mit solchen Unterstellungen weitaus gelassener um. Warum trägt Michael nicht einfach das nächste Mal ein farbenfrohes T-Hemd mit der Aufschrift „RechtsextremistIn“ oder „DeutschlandhasserhasserIn“?
    Wir Rechten haben immer das Stigma der humurlosen Pöbler. Eine „Polonäise für Bürgerbeteiligung“ oder eine „Flötengruppe gegen islamische Eintönigkeit“ würden den gegnerischen Schreihälsen garantiert mehr den Wind aus den Segeln nehmen, als Michaels unermüdliche und bewundernswerte Aufklärung.

  76. Wenn nach den Kampf um unsere Freiheit, Selbstbestimmung und um unsere FDGO aufgeräumt und abgerechnet wird, dürften drei krasse Fehlentwicklungen als Hauptursache festgestellt werden:

    1. Der weitgehend unbemerkte Aufstieg der SPD zum größten Medienkonzern Deutschlands und damit einher gehend, die verführerische Möglichkeit, große Massen der Bevölkerung mit linker/linksextremer Propaganda zu manipulieren.

    2. Der von der SPD-Regierung Schröder initierte „Kampf gegen Rechts“, der sich ja ausdrücklich nicht als „Kampf gegen Dikatatur oder Extremismus“ gegen alle Spielarten von Gewaltherrschaften richtet, sondern nur gegen den überwiegend bürgerlichen und konservativen Teil der Gesellschaft, die im Einklang mit der FDGO leben, denen aber „rechte Gesinnungen“ unterstellt werden, sobald es nützlich erscheint.

    3. Die geschickte manipulative Verschiebung der linken nationalen Sozialisten der NSDAP Hitlers an den politischen rechten Rand, um so die roten ebenso diktatorischen Sozialisten unter Stalin als „die Guten“ erscheinen zu lassen.

  77. Dadurch werden die Religionsfreiheit, die Menschenwürde und der Gleichbehandlungsgrundsatzals Kernbestandteile unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung verletzt.”
    Es ist nicht zu fassen für wie blöde dieser Komnallkopf seine Leser hält. Vom Muslimbonus hat er noch etwas gehört? Die läpischen Urteile gegen unserer „Bereicherer“ unbekannt? Auf welchem Planet lebet der iegentlich?

  78. #87 Powerboy (30. Jul 2013 08:32)

    Und Adolf Hitler und Erich Honecker hatten noch eine viel bessere Lügen-Propaganda-Maschine als die rotgrünen Gutmenschen!
    ——————
    Ich fürchte, eher das Gegenteil: Die Roten mit dem grünen Tarnanzug haben aus den Fehlern beider gelernt und arbeiten viel subtiler – gewissermaßen subcutan!

  79. #77 rob1234
    Wohne auch in der Gegend. Bitte um Mitteilung, wo man sie findet, möchte gern mal ein paar sehen und eventuell fotografieren. Oder meinen sie die „Antifa“-Faschisten, die auch so ähnlich herumlaufen? Aber hunderttausende sind das trotzdem nicht. Die Satire in ihrem Kommentar erschließt sich einem nicht gleich.
    Da Patrioten ganz egal welcher Färbung allgemein heutzutage als Nazis, Rechtsextreme und Rassisten verunglimpft werden, sollte man vielleicht stolz sein, so betitelt zu werden. Mit Anhängern der ehemaligen Nationalsozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands hat das schon lange nichts mehr zu tun.
    Die wahren Nazis kommen grün und rot daher und werden von den anderen etablierten Parteien direkt und indirekt unterstützt (wer waren doch die Steigbügelhalter der Nazis?).
    Wir leben in einer schlimmen Zeit und alle verstecken sich, auch hier, unter Pseudonym.
    Wenn man sich nicht bald auf den Straßen trifft ist es über kurz oder lang auch mit den letzten Freiheiten aus.
    Dann werden überall Plakate hängen: „Der große Bruder beobachtet Dich“. Ein Großteil der anderen Prophezeiungen von George Orwell ist bereits Realität (z.B.: Umschreiben von Büchern; Umdeutung von Wörtern, wie Krieg ist Frühling, N- Sozialismus ist Rechts, Patriot ist Rassist; Ausländergewalt ist Bereicherung u.s.w.). Es fehlt nur noch das „Ich liebe euch doch alle“ (unserer)(nein) der Kanzlerin.

  80. Gute Gründe gegen eine Islamisierung Europas. Die islamischen Staaten zeichnen sich durch einen starken Glauben und wenig Wissen aus. Sie verfügen nicht über die intellektuelle Kraft um die Wissenschaften voranzubringen, keine Innovationen, keine Hochtechnologie, keine Kultur wie die unsrige. Deshalb müssen sie sich all dies von den Staaten einkaufen, die sie verachten.

    Ein Beispiel ist aktuell Saudi Arabien.
    Saudi-Arabien hat eines der größten Infrastrukturprojekte seiner Geschichte angestoßen. Das Königreich vergab Aufträge über insgesamt 22 Milliarden Dollar, um in Riad eine U-Bahn zu bauen. Auch Siemens ist beteiligt. Offen blieb, ob Frauen die neue U-Bahn alleine benutzen dürfen. Bisher dürfen Frauen in Saudi-Arabien nicht allein Auto fahren, sondern nur in Begleitung etwa eines Angehörigen. Dies gilt auch für die wenigen öffentlichen Busse.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/milliardenprojekt-saudi-arabien-vergibt-grossauftrag-fuer-u-bahn-12310506.html

    Sie müssen stets hochgebildete Kuffar und Hochtechnologie aus den Ländern der Ungläubigen einkaufen, weil sie es selbst nicht können. Das freie Denken und die Wissenschaften werden von dem religiösen Faschismus eines militanten Analaphabeten des siebten Jahrhundert unreformiert im 21.Jahrhundert 1:1 gelebt. Daran ändert sich auch nichts und deshalb werden die islamischen Staaten immer von den westliche Zivilisationen abhnängig sein. Spätestens wenn die Energieressourcen versiegen und es keine Erlöse mehr aus deren Verkauf gibt, kippt auch die Ökonomie der islamischen Länder.

    Dann folgt der vollständige Rückfall in’s siebte Jahhundert. Deshalb streben diese Staaten nach Islamisierung der westlichen Zivilisationen um über unsere Errungenschaften verfügen zu können.

    Der Islam ist für uns keine Bereicherung und leistet auch keine Bereicherung zu unserer Gesellschaft. Wer etwas anderes behauptet möge erklären welche. Da ist nichts zu erkennen ausser Rückschritt in eine Zeit die wir hinter uns gelassen haben.

  81. UndemokratInnen, Undemokrat_Innen, Undemokrat-Innen und Undemokrat/Innen sowie Rechtsextremist_Innen, Rechtsextremist-Innen, RechtsextremistInnen und Rechtsextremist/Innen findet man auf den Kundgebungen der Freiheit wirklich nur vor dem Schutzgitter, das die Freiheit benötigt um das Grundgesetz, Liberalität und Recht gegen die Nazis_Innen, Nazis-Innen , NazisInnen und Nazis/INNeN zu verteidigen.

  82. Erst verkauft Döpfner Springers Erbe, dann bekämpft er Springers Nachfolger im Kampf gegen Ungerechtigkeit und dreht die Tatsachen ins Gegenteil ..!

    Dreister gehts kaum.

    Axel Springer würde sich im Grab umdrehen. Der hätte Stürzenberger in BILD schon mehrfach interviewt und läge jetzt im Kampf mit den Linken – etwas was die angebliche konservate Presse mangels Rückgrat heute nicht mehr kann.

    Wir brauchen dringend einen neuen Axel Springer, der endlich der sog. „Qualitätspresse“ das Fürchten lehrt.

  83. So richtig scheint der WELT-Schreiberling dann aber doch nicht zu wissen, wie er DIE FREIHEIT genau verorten soll. In der Überschrift heißt es “Rechte Partei verklagt die Stadt München“, in der Unterzeile wird daraus “rechtspopulistisch” und in der Bildunterschrift schließlich “rechtsextrem”

    Bitte sofort Verleumdungsklage und Presseratsbeschwerde!

  84. #94 Tolkewitzer (30. Jul 2013 09:04)
    Das Bild mit Michael als Grundgesetzschützer mit Strohhut und Deutschlandfahne ist wunderschön. Typischer Rechtsextremist eben, denn wer würde sich sonst neben die Deutschlandfahne stellen?

    Ja das Foto ist Hammer, das Unterste mit dem Koran, der Fahne und als Hintergrund der Brunnen mit dem Baum.
    Das Foto ist so gut, daß es fast dreidimensional wirkt, und hat dabei eine unbeirrbar vorantreibende Dynamik.
    Vorder- Mittel- und Hintergrund perfekt balanciert, und alle Objekte im Bild sind genau da wo sie hingehören. Hut ab!

    So stelle ich mir Herrn Stürzenberger vor, wenn er als Kanzler in den Bundestag einzieht, zu den wunderbaren Klängen von Rainbow’s „Difficult to cure“ (Beethoven/Blackmoore).
    Leider werden wir das in der kommenden Legislaturperiode wohl nicht erleben dürfen 😉

    Der Artikel in der Welt berührt übrigens durchaus strafrechtliche Aspekte, da würde ich es nicht bei Pressemitteilungen und Löschungsaufforderungen belassen.

  85. Die Fotos von DF sind toll und von großer Sympathie für die ausländischen Teilnehemer getragen, aber sie werden verbrecherische Journalisten und ihre nicht weniger verlumpten Chefredakteure nicht davon abhalten, im DDR-Stil mit Lügen, Manipulationen, Verdrehungen und Volksverdummung ihren ganz persönlichen Krieg an der Seite von Links und Grün zu führen.
    Dieses Foto in Verbindung mit einem Artikel über DIE FREIHEIT zu bringen, ist eines vom Schärfsten, was ich in dieser, einst von Anstand und Integritität getragenen Republik erlebt habe.
    Dass ausgerechnet DIE WELT sich so eine himmelschreiende Schweinerei leistet, hat micht tief getroffen. Hatte ich dieses Printmedium im Gegensatz zur Süddeutschen und sonstiger Dreckschleudern bisher doch als einigermaßen seriös und um Restanstand bemühte betrachtet.
    Gibt es denn ausser der auflagenschwachen JUNGE FREIHEIT nichts, wo man sich beim Lesen nicht die Hände schmutzig macht?

  86. Die dem Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) direkt unterstellte Fachstelle gegen Rechtsextremismus der Landeshauptstadt München, verteilt auf Kundgebungen der FREIHEIT ein von öffentlichen Geldern finanziertes Informationsblatt in dem es heißt:

    „Das Bürgerbegehren gegen das ZIE-M wird von einer Gruppierung durchgeführt, die unter Beobachtung des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz steht. Bitte überlegen Sie es sich daher gut, ob Sie dieses Bürgerbegehren mit Ihrer Unterschrift unterstützen wollen.“

    Der lupenreine Demokrat Ude, der das Amt des Bayerischen Ministerpräsidenten anstrebt, zweckentfremdet und instrumentalisiert in Wahlkampfzeiten eine ihm unterstellte Dienststelle zur Verbreitung falscher, irreführender und verleumderischer Informationen!

    Das ist AMTSMISSBRAUCH in Reinkultur!

  87. @ #58 FANG

    danke danke

    kannst die antwort dann ja im nächsten bericht über ne kundgebung dann posten. ich find das dann schon ^^

    gruß

  88. @ 103 MABuse2013
    Ude (SPD) macht München und Bayern genauso bunt, wie´s der SPD schon in Duisburg (SPD/SED/Kinderbecken90-die Grünen und mit Kraft in die Scharia) gelungen ist. Dafür ist ihm anscheinend jeder Missbrauch SEINER Verwaltung recht. Gegen dessen Allüren war ja Franz Josef Srauss ein blutarmer Waisenknabe. Ude will, dass München aussieht wie Duisburg nach der Islamischen Eroberung. Wer als Zugereister nicht sofort die Notbremse zieht, der wird in München die gleichen Zustände erleben, wie dort wo er herkam. Und an die bayrischen Urviecher. „Diesmal !…diemal endlich keinen Scheiss mehr bauen in der Wahlkabine !“

  89. Ich hoffe, ihr geht gegen jeden einzelnen Artikel dieser Art juristisch vor!

    Eine bessere Art der Parteienfinanzierung gibt es doch gar nicht!

  90. Ich habe das Abo der Welt gekündigt. Das Geld für das Abonnement geht jetzt als Spende an Die Freiheit.

  91. #104 red_submarine (30. Jul 2013 10:07)
    So stelle ich mir Herrn Stürzenberger vor, wenn er als Kanzler in den Bundestag einzieht, zu den wunderbaren Klängen von Rainbow’s „Difficult to cure“ (Beethoven/Blackmoore).

    Ach geh, das ist ja Geplänkel. DAS HIER! Mindestens. :mrgreen:

    Finde auch die Fahne stark, das ist das erste (nöö – das zweite, das erste war der Strohhut 😉 ), was mir aufgefallen ist. Ihr solltet überhaupt mehr Mut zur Fahne zeigen.

  92. Abgesehen von der Bilderlüge, ist euch schonmal aufgefallen, wie Nazis in den Staatsmedien dargestellt werden (oder vielmehr das Bild, welches man installieren will)? Sie sind Stiefel oder Glatzen. Sie haben kein Gesicht. Dem Feind das Menschliche nehmen damit man drauf treten kann. Und der Feind ist mitten unter uns. Beste Propaganda, wie zu Kriegszeiten.

  93. Ich wähle die Freiheit. Jetzt erst recht.

    Der Stürzi hat sich nicht umsonst zum Prellbock der faschistischen Mainstream- Medien gemacht.

  94. „Alles was nicht Links ist, ist Nazi“

    „Alles was den Islam kritisiert ist Nazi“

    Schöne neue „Welt“ der Schwarz/Weis Malerei.

    Von wegen „Bunt“ *lach*

    Allein die manipulierende Bildsprache sagt alles über die Einseitigkeit und Blindheit der Verfasser des „Berichtes“ der „Welt“.

  95. „Man kann sagen, dass der Faschismus der alten Kunst zu lügen gewissermaßen eine neue Variante hinzugefügt hat – die teuflischste Variante, die man sich denken kann – nämlich: das Wahrlügen.“ – Hannah Arendt

Comments are closed.