Andreas Dahl, Direktkandidat der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, hat sich von der Polizei beraten lassen. In der Nacht zu Sonntag waren zwei Plakatierteams der AfD von Unbekannten bedrängt worden. Das Team, dem Dahl angehörte, hatte versucht am Schlesischen Tor ein AfD-Plakat mit der Aufschrift „Der Euro spaltet Europa“ anzubringen. Nach kurzer Zeit habe sich eine Menschenmenge von etwa 20 Personen angesammelt, die die Plakatierer beleidigt und bedroht hätten. Als das Team sich zurückzog, habe Dahl von den Umstehenden Schläge auf den Rücken bekommen, auch das Fahrzeug sei bedrängt worden.

Dahl sagte nun, er erwäge, bei künftigen Plakatierungen Unterstützung von der Polizei anzufordern. Die Polizei will aber nicht. Sie schützt nur Plakatkleber der Grünen, die von einem Neonazi beobachtet wurden. Wiederholung: von 1 Person beobachtet! Dafür gibt es Polizeischutz! (Aus dem Tagesspiegel!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Wer demokratische Wahlen behindert, ist ein Antidemokrat, steht also auf einer Stufe mit Nazis.
    Und sollte auch entspechend bestraft werden.

  2. Die Ungleichbehandlung ist wirklich frappierend:

    Die Berliner Polizei weist dies zurück. „Polizeischutz kann nicht gewährt werden“, sagte ein Sprecher. Wer sich bedroht fühle, habe nur die Möglichkeit den Notruf zu wählen.

    In Alt-Rudow wurde die Polizei hingegen offenbar präventiv tätig. Der Abschnitt habe in Absprache mit den Wahlkampfteams Streifenwagen patrouillieren lassen, berichtete der Grünen-Kreisvorsitzende André Schulze.

    Man sollte mit einer kurzen mail nachfragen. Leider weiß ich nicht, welche Polizeistelle Ansprechpartner wäre. Vielleicht kann ja jemand die Adresse nachreichen. Hier trotzdem ein möglicher Musterbrief:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    dem Tagesspiegel von gestern konnte ich entnehmen, dass Plakatierern der Grünen Polizeischutz gewährt wird, denen der AfD aber nicht.

    [Zitat von oben einfügen]

    Bitte erklären Sie mir den Unterschied, den ich so nicht verstehen kann. Nach meinem Rechtsverständnis sollten alle Bürger gleich behandelt werden. Was rechtfertigt hier die Ungleichbehandlung?

    MfG

    ***

    Leider müssen wir wieder für das Selbsterverständliche kämpfen, für die einfachsten demokratische Grundsätze. Tun wir es,

    Für die Freiheit!

  3. #1 nt19 (06. Aug 2013 07:07)
    Wer demokratische Wahlen behindert, ist ein Antidemokrat, steht also auf einer Stufe mit Nazis.
    Und sollte auch entspechend bestraft werden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Mindestens genauso schlimm ist die systematische Verblödung der Wähler durch die Politik der Blockparteien und ihrer devoten Medien!
    Dadurch wird am Wählerwillen völlig vorbei regiert!

    Beste Beispiele:

    – die Zuwanderungspolitik mit Multikulti
    – die „Rettung“ der Pleitestaaten PIFIGS
    – die Energiepolitik
    – die Maßnahmen zur Klimahysterie

  4. #2 rotgold (06. Aug 2013 07:37)
    Die Ungleichbehandlung ist wirklich frappierend: …
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Für mich nicht! War zu erwarten!

    Wenn eine neue Partei die Blockparteien bedroht, sind sich alle einig.

    Wer etwas ändern will oder den Volkswillen unterstützt, muss bekämpft werden!

  5. Das waren bestimmt Schläger-Einheiten der Antifa-SA! Diese extrem gewaltbereiten rote Sturmtruppen werden von rotgrünen/schwarzgelben Blockparteien gehegt, geschützt und finanziert um politisch Andersdenkende mit Gewalt zu bekämpfen.

    Das Multi-Kulti-Regime-Kartell in Deutschland entpuppt sich immer mehr als extrem demokratiefeindliche und faschistoide rotgrüne/schwarzgelbe kriminelle Vereinigung. Wenn schon Plakate der AfD extrem antidemokratische Aktionen der roten SA auslösen, was wird dann erst in ein paar Jahren möglich sein, wenn man diese Rotfaschisten nicht ihre Grenzen aufzeichnet. Bald haben wir in Deutschland wieder Gulags wo Menschen mit einer anderen Meinung wegen “Meinungsverbrechen“ konzentriert” werden. Jetzt schon wird man von rotgrünen/schwarzgelben Blockparteien-Politiker als vogelfrei erklärt, nur wenn man gegen den Euro ist und zum Abschuss durch die extrem gewaltbereiten Antifa-SA-Schläger freigegeben!

    Lasst uns das ändern. Lasst uns die Blockparteien mit ihrer Einheitspolitik und ihren faschistoide Anfia-SA-Schläger-Einheiten in die Wüste schicken.

    Lasst uns einiges in Deutschland ändern! 😉

  6. Die AfD-Plakatierer können diesbezüglich Ratschläge von der PRO-Bewegung einholen. Ich kann nicht sagen, dass ich nicht schadenfroh bin. Aber Hindernisse sind dazu da, überwunden zu werden. Ich wünsche viel Erfolg!

  7. Das war zu erwarten. Das wird auch in anderen Großstädten in rot-grünen Vierteln so sein.
    Das muss man berücksichtigen.
    Die Bereicherer dagegen sind kein Problem, die kapieren gar nicht was die AFD ist.

  8. Für allen neuen Leser von PI:

    Hier mal ein Bild wie sich diese roten Sturmtruppen und faschitoiden Schläger-Einheiten im Internet selber darstellen.

    http://s14.directupload.net/images/130712/27xl6kid.jpg

    So etwas läuft in Deutschland frei rum jederzeit bereit Andersdenkende zusammen zu schlagen.

    Selbst das Ankleben von Wahlplakaten einer demokratischen Partei, die auf dem Boden des Grundgesetz stehen, wird lebensgefährlich, dank der roten Antifa-SA!

    Unglaublich!

  9. #2 rotgold
    “ Leider müssen wir wieder für das Selbsterverständliche kämpfen, für die einfachsten demokratische Grundsätze. Tun wir es,“

    Aha, für die einfachsten demokratischen Grundsätze,
    bedeutet also:
    wir haben keine Demokratie,
    war auch nie erwünscht.
    Zeigt das Verhalten der Polizei.
    Möchte mal wissen , was die „einfachen“ Jungs selbst dazu sagen,
    wenn die Dienststellenleiter so einen Gleichbehandlungsauftrag geben.

    Wer Vorbereitungen zur Wahl behindert,
    sollte doch in ein kommunistisches Land auswandern,
    dann bräuchten wir allerdings auch einen komplett neuen Bundestag.

  10. #3 Powerboy (06. Aug 2013 07:57)
    …was wird dann erst in ein paar Jahren möglich sein, wenn man diese Rotfaschisten nicht ihre Grenzen aufzeichnet.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Dann kommt wie 1933 zusätzlich noch das Ermächtigungsgesetz!

  11. #5 Powerboy (06. Aug 2013 08:01)

    Diese kaputten Patchwork-EinzelkinderInnen mit Monatsüberweisung der Eltern werden sich auch gut rüsten müssen im Kampf um die Straße, denn es erwächst aus den Bäuchen des Hartz IV-Landes mächtige Konkurrenz….

  12. Da kommt einem die Gall hoch:

    http://www.derwesten.de/politik/deutschland-soll-mehr-fluechtlinge-aus-syrien-aufnehmen-id8282667.html

    Syrische Flüchtlinge in Deutschland sollen ihre Familien nachholen dürfen. Das hat Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall vorgeschlagen. Er forderte außerdem, dass Deutschland ein größeres Kontingent an syrischen Flüchtlingen aufnimmt. Doch dazu fehlt eine wichtige Voraussetzung.

    Deutschland sollte nach Ansicht der baden-württembergischen Regierung mehr Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. „Ich will gerne mehr tun“, sagte Innenminister Reinhold Gall der Ulmer „Südwest Presse“ vom Dienstag. Die Bundesländer haben bereits vereinbart, 5000 Flüchtlinge aus den Lagern in der Türkei, im Libanon und in Jordanien nach Deutschland einreisen zu lassen.

    Der SPD-Politiker schlug nun vor, dass darüberhinaus Angehörige von bereits in Deutschland lebenden Syrern nachziehen dürfen, die nicht unter das Kontingent fallen und nach dem Visa-Verfahren eigentlich keine Einreisechance hätten.

  13. #11 und alles wegen der Kriegsschuld…

    warum nur? Warum nur, müssen wir Deutschen immer „mehr“ Asylanten aufnehmen? Warum immer die Barmherzingen sein?
    Man schaue sich mal die Einreisebedingungen von Australien an…das wäre was…
    Natürlich ist Asyl was anderes, aber irgendwann ist die Kapazität und die Zumutung für den Normalbürger erreicht…

    Ansonsten: falls ich mal in irgendeiner Notlage sein würde, immer behaupten eine Horde Nazis stünde vor der Tür. Da kommt immer jemand.

  14. #15 Sky_Dog (06. Aug 2013 08:27)

    Soweit zum Demokratie-Verständnis der Linken. Gewisse Dinge ändern sich nie.

    Genosse Walter Ulbricht, Vorgänger von Gregor Gysi als VorsitzenderIn der Linkspartei:

    „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.“ – 1945, zitiert in: Wolfgang Leonhard: Die Revolution entlässt ihre Kinder (1955). Leipzig 1990. S. 406.

  15. Die AfD muss einfach nur sagen, sie würde von Neo-Nazis beim Plakatieren bedroht werden und schon ist ihr Problem gelöst.

    Schwuppdiwupp wird die Polizei endlich tätig, die Linksextremen trauen sich nicht mehr aus ihren Löchern heraus und Erfrischungsgetränke hat die Polizei dann auch nicht dabei!

  16. #14 Dooley

    ,um der Opposition wortlos zu zeigen, auf welcher Seite der Polizeipräsident steht?

  17. #18 Powerboy

    gerade gelesen.
    Witzig,
    bei einem ,vom Mörder angebotenen Schuldgeständnis ,
    fällt die Todesstrafe weg??????

  18. #6 Foggediewes (06. Aug 2013 08:03)

    Wer Vorbereitungen zur Wahl behindert,
    sollte doch in ein kommunistisches Land auswandern,
    dann bräuchten wir allerdings auch einen komplett neuen Bundestag.

    Lieber Freund, wir sind doch schon lange ein kommunistisches, bzw. sozialistisches Land (kommunistische gibt es noch nicht, dazu gehörte u.a., daß die Menschen freiwillig schuften – jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen!).
    Die Banken sind verstaatlicht (Landes- und Bundeszentralbanken), die Unternehmen bekommen vorgeschrieben, wen sie einstellen (Quoten, Antidiskrimminierungsgesetz) und teilweise was sie produzieren bzw. was sie nicht produzieren dürfen, die Gewerkschaften und Linksparteien bestimmen, wer wieviel Geld verdienen soll, die Kinder werden zentral untergebracht und erzogen, Andersdenkende werden verfolgt, Mitläufer werden geschützt – also für mich sieht das alles sehr nach DDR aus.
    Was die AfD-Plakatierer betrifft, so befürchte ich noch einen ganz anderen Sozialismus. Hitler allein hätte sich nicht so entwickeln können, wie er es letztlich tat. Das machte nur die Ausschaltung der Opposition möglich! Wenn auch hier irgendwer etwas gegen Nazis hat, dann sollte er nicht nach rechts schauen, die paar Hanseln werden nur von den wirklichen Nazis als Popanz mißbraucht. Die Rechten sind keine Gefahr für die Demokratie, wobei ja auch wir in den Augen der Antidemokraten schon lange dazugehören.

  19. #18 Powerboy

    „““gerade gelesen.
    Witzig,
    bei einem ,vom Mörder angebotenen Schuldgeständnis ,
    fällt die Todesstrafe weg??????“““

    Und bei uns bedeutet das:

    bei einem Schuldgeständnis muss eine Bewährungsstrafe ausreichen, damit die Resozialisation des Täteropfers nicht behindert wird.

  20. OT: Keine Personenbeschreibung, dann kann der Täter ja nur ein Türke und moslemischer Kulturbericherer sein!

    Versuchte Vergewaltigung: Frau zu Boden gerissen und auf sie gelegt

    Zuffenhausen. Ein Unbekannter ist Sonntagnacht um 1.30 Uhr auf zwei 20 und 21 Jahre alte Frauen losgegangen. Die beiden waren gerade auf dem Heimweg durch Zuffenhausen, als sie den Mann hinter sich bemerkten. Sie rannten davon, doch der Mann folgte ihnen. Dann riss er eine der beiden zu Boden, schob ihr Kleid hoch und legte sich auf offener Straße auf sie.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Versuchte-Vergewaltigung-Frau-zu-Boden-gerissen-und-auf-sie-gelegt-_arid,432847.html

  21. Das sind Zustände wie in der DDR 1.0

    Die Grünen Kinderf*cker gehören zur Nationalen Front und sind damit systemrelevant für den realexistierenden BRD-Staat. Daher werden deren Propagandatätigkeiten auch staatlicherseits geschützt.

    Die AfD hingegen ist eine Dissidentenpartei, die eine Gefahr für unsere Republik darstellt. Dass diese bekämpft und bedrängt wird liegt ganz im Interesse des Staats.

    Früher in der Original-DDR hatten die dafür die Stasi. Heute braucht man die nicht unbedingt, da übernehmen Antifanten den Job, quasi als stillschweigend hingenommener Outsourcing-Partner.

    Zum Speien was in dieser Schein-Demokratie alles passiert.

  22. Au weija! Da werden sich jetzt die Einzelfälle in den Städten dramatisch häufen. Wir dürfen dann lesen: „Schon wieder ein Einzelfall!“

    Ist klar. Vor allem auch dann, wenn es um Städte geht, die von Polizeipräsidenten bereichert sind, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, den Kampf gegen Rechts auf zu nehmen.

  23. § 107 Wahlbehinderung
    (1) Wer mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt eine Wahl oder die Feststellung ihres Ergebnisses verhindert oder stört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe, in besonders schweren Fällen mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.
    (2) Der Versuch ist strafbar.

  24. Wenn die Rotfaschisten Plakatierer demokratischer Parteien ungestraft angreifen dürfen, wenn demokratische Parteien mit quasi faschistischen Mitteln terrorisiert werden, dann befürchte ich, könnten die Rotfaschisten auch die Stimmenzählung mit ihren Nazimethoden stören. Das wäre dann das Ende der Demokratie in Deutschland, da müsste dann die Armee die Ordnung wiederherstellen. Die Parteien CDUCSUSPDFDPGRÜNE disqualifizieren sich ja jetzt schon, indem sie dem roten Terror auf der Strasse nichts entgegen setzen, ja ihn sogar für ihre Zwecke benutzen.

  25. Artikel5 im Grundgesetz!!! Wer ist hier wohl der Faschist??? Der Faschismus kommt wieder,diesmal von links!!!

  26. Friedrichshain-Kreuzberg, Bezirksbürgermeister-Amt seit vielen Jahren in Grünen-Hand:
    DER GRÜNE FRANZ SCHULZ

    Am 15. März 1996 wurde Schulz zum Bezirksbürgermeister von Kreuzberg gewählt. Dieses Amt übte er bis zum 31. Dezember 2000 aus, am Tag danach fand die Zusammenlegung des Bezirks mit dem Bezirk Friedrichshain zum neuen Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg statt. Von 2001 bis 2006 war er Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen.

    Seit dem 6. November 2006 ist Franz Schulz Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg und zugleich Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Personal und Gleichstellung bzw. seit dem 7. Dezember 2011 der Abteilung Finanzen, Personal und Stadtentwicklung. Im Juli 2011 eröffnete die Staatsanwaltschaft Berlin ein Ermittlungsverfahren gegen Schulz wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Anlass war seine Teilnahme an der Blockade einer Pro-Deutschland-Wahlkundgebung im ehemaligen Kreuzberger Rathaus.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Schulz_%28Politiker%29

    Seit 1.Aug.13: GRÜNE MONIKA HERRMANN

    Ämterhäufung: Als Bezirksbürgermeister bleibt sie Jugendstadträtin, um sich hier insbesondere um die Kindererziehung und die weitere Integration von Migranten zu kümmern
    Vetternwirtschaft: Freundin Frau B. zur Stellvertreterin der neu berufenen Jugendamtsdirektorin Katrin Schröder ernannt
    Lieblingsfarbe: Grün
    Frisur: kurz
    Outfit: „seit der Kommunion kein Kleid mehr“
    Fahrrad: Herrenrad
    Hobbies: „Kommunalpolitik“, Internet, Twittern, Kater
    Wunsch: Coffeeshop im Görlitzer Park
    Ziel 1: Integration von schwarzen Drogendealern
    Ziel 2: Buschkowsky in Talkshows ablösen
    Sexuelle Vorliebe: Frauen, mit einer Frau liiert
    Besondere Leistung: Jugendraum f. schwule, lesbische, trans- u. intersexuelle Jugendliche
    Freund: homosexueller Parteifreund Dirk Behrendt, Abgeordneter aus Friedrichshain-Kreuzberg
    Ferien: Istanbul Ferienwohnung
    Lieblingsklientel: Türkenfamilien auf Hartz4, Asylerpresser Oranienplatz-Vergewaltigungscamp

    http://www.berliner-zeitung.de/bezirke/portraet-monika-herrmann–links–lesbisch–online,10809310,23160488.html

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/anschuldigungen-zum-antritt-buergermeisterin-herrmann-soll-freundin-amt-verschafft-haben/8577042.html

  27. etwas Neues von der AfD Seite, Infos, ein Trailer zu einer bestellbaren DVD…etc.
    http://www.eupoly.de

    Und wie findet ihr die Idee mit dem AfD Mobil?
    (Kopie aus dem Newsletter)
    AfD-Mobile

    Im letzten Newsletter hatten wir versprochen, endlich zu verraten, was genau es mit den AfD-Mobilen auf sich hat. Hier eine kurze Beschreibung der AfD-Tour:

    Ab 10. August gehen 3 AfD-Mobile auf Basis eines VW-Crafters (vergleichbar Mercedes Sprinter) auf Deutschland-Tournee. An 40 Tagen werden also insgesamt rund 120 Städte in Deutschland Teil dieser imposanten Wahlkampf-Tour. Das Ganze wird jeweils lokal mit Presseberichten angekündigt, damit die Leute, die mal so richtig Dampf ablassen wollen, wissen, wo dies möglich ist. Zwei bis drei Mitstreiter begleiten das Fahrzeug, diese hatten sich aufgrund eines unserer früheren Newsletter gemeldet. Wer nicht eingeplant werden konnte, bitte nicht böse sein – und danke für die Einsatzbereitschaft! Bitte unterstützen Sie das Mobil vor Ort, wenn es in Ihrer Region zu Gast ist.

    Vor Ort lautet die Botschaft an die Bürger: „Bitte sagen Sie uns, was sich in Deutschland ändern muss! Wie lauten Ihre Wünsche an die Politik? Hier können Sie Ihre Stimme erheben – wir, die Alternative für Deutschland, schenken Ihnen Gehör.“ Die Leute können dann einzeln ins Mobil kommen, Platz nehmen und ihren Unmut bekunden. „Des Volkes Stimme“ wird in Bild und Ton aufgezeichnet und die besten, kuriosesten, witzigsten und inhaltlich stärksten Aussagen werden bei Youtube hochgeladen und so öffentlich verfügbar gemacht. Die AfD präsentiert also wie das Volk denkt. Manch ein Politiker der Altparteien könnte sein „blaues Wunder“ erleben. Ob überhaupt jemand „mit einem blauen Auge“ davon kommt?

    Der organisatorische Aufwand für ein solches bundesweites Projekt ist gewaltig. Wenn am Anfang der Tour noch nicht alles perfekt sein sollte, bitte Verständnis zeigen. Aber mit jedem Tour-Tag werden wir besser!

    Hoffentlich zerstören die moderaten Faschisten diese Auftritte nicht vollkommen. Wer vor Ort ist und filmen kann, könnte Straftaten aufzeichnen, das Thema kennen wir ja aus München, nicht wahr Herr Stürzenberger? 🙂 Lieben Gruß

  28. #15 Eurabier; Wenn der Typ die bei sich auf eigenes Risiko und Kosten natürlich, zuhause aufnimmt, kann man da doch nix dagegen einwenden.

    #17 Powerboy; Hoffentlich so wie bei Police Academy die Katze.

  29. Unserern täglihen AFD Bericht gibt uns PI. Heute sowie jeden Tag. Nach der BTW hat der Spuk hoffentlich ein Ende.

  30. „Die Bundesländer haben bereits vereinbart, 5000 Flüchtlinge aus den Lagern in der Türkei, im Libanon und in Jordanien nach Deutschland einreisen zu lassen.“
    Diese Länder sind friedlich und gehören dem selben Kulturkreis an wie die Flüchtlinge. Was sollte eine Einreise nach Europa /Deutschland begründen???
    Es kann nur die grünkommunistische „heterogenisierung“ der Bevölkerung und die politische Abschaffung unseres Landes sein.
    Das wirtschaftliche Wunderland Türkei wird doch mit ein paar Tausend Flüchtlingen fertig? Oder etwa nicht?
    Wir versorgen doch bis zu 4 Millionen Türken hier in Deutschland…und deren gesamte Sippe in Anatolien.

  31. In einer Prolokratie gehört das zur Folklore.
    Da könnte ja ein jeder kommen und für etwas werben, was der Kiez-Polit-Mafia nicht gefällt.

    Empfehlung an die mutigen Plakatierer: Proletenviertel auslassen! Von denen wählt sowieso niemand die AfD.
    Die Zielgruppe der AfD ist der intelligente Mittelstand. Diese wird zwar immer kleiner, was für die AfD dauerhafte Minorität bedeutet. Aber ein kleines zweistelliges Ergebnis würde bereits zu einer unüberhörbar starken Stimme im Bundestag führen. Logik und intelligenz kann nicht so einfach in die Ecke geschoben werden.
    Jetzt erst recht AfD wählen. Die Links-Proleten und ihre Lieblingsparteien sollen nicht ungeschoren davon kommen.

  32. Aus langjähriger Erfahrung mit dem Plakatieren kann ich sagen, daß Großstädte für eine „rechte“ Partei generell problematischer sind, doch Gegenden wie Friedrichshain-Kreuzberg, das Hamburger Schanzenviertel und andere tief linksversiffte Gegenden fallen beinahe in den Bereich Himmelfahrtskommando.

  33. Milliardenverlust:

    Rot-Grün versenkt Baden-Württemberg

    Die Bilanz der rot-grünen Regierung in Baden-Württemberg ist ein fiskalpolitisches Fiasko. Im Haushalt fehlt per Ende Juni eine Milliarde Euro. Der Abstand zu Bayern wächst – und die Regierung weiß nicht, wo sie mit dem Sparen beginnen könnte.

    … …

    Bis zum Start der Schuldenbremse muss Baden-Württemberg bis 2012 dem Rechnungshof zufolge eine jährliche Deckungslücke in Höhe von 1,8 Milliarden Euro schließen. Er empfahl deshalb der grün-roten Regierung, 30.000 Stellen bis 2020 abzubauen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/06/milliardenverlust-rot-gruen-versenkt-baden-wuerttemberg/

    Hahaha, genau das wurde am Wahlabend nach der ersten Hochrechnung von viele PI-Kommentatoren genau so vorhergesagt.

  34. Ich vermute, dass den imaginären Neonazi, der den Grünen bedroht haben soll, niemand gesehen hat.

  35. #38 Midgaardschlange (06. Aug 2013 12:09)
    Unserern täglihen AFD Bericht gibt uns PI. Heute sowie jeden Tag. Nach der BTW hat der Spuk hoffentlich ein Ende.
    ………….
    Warum meckern Sie hier nur rum, anstatt einen eigenen Blog aufzumachen? Da könne Sie dann über AfD meckern bis zum Sankt Nimmerleinstag. Und bitte eines bedenken: PI ist ein privater blog, der ehrenamtlich betrieben wird und sich selbst finanziert. Demzufolge wird die Redaktion eben auch das schreiben, was sie für richtig erachtet. Auf Dauernörgler kann sie dabei sehr gut verzichten…

  36. @ Yogi Bear.
    Danke für Ihre Belehrungen. Ohne sie hätte ich gar nicht gewusst auf welcher Plattform ich mich hier bewege.
    Interessant zu Wissen, dass die AFD`ler PI als „ihren Blog“ betrachten. Und ganz im Sinne des AFD- schen Demokratieverständnisses auch noch bestimmen wer sich hier zu äußern hat.
    Ich warte einfach die BTW ab. Danach hat sich das AFD Problem hier auf PI erledigt.

  37. Hoffentlich werden es 10+x% für die AfD:

    http://www.finanzen.ch/Nachrichten/60-Milliarden-Euro-an-Steuern-stehen-in-Griechenland-aus-552481

    Die griechische Tageszeitung Kathimerini veröffentlichte bereits vergangenen Freitag auf ihrer englischsprachigen Homepage nahezu unglaubliche Zahlen. Die Steuerschuld der griechischen Bürger und Unternehmen beläuft sich bis Ende Juni dieses Jahres auf rund 60 Milliarden Euro.

    Bernd Lucke, Sprecher der AfD wundert sich hierüber wenig: „Es besteht für die griechischen Eliten überhaupt kein Anreiz, die nötigen Reformen anzugehen und umzusetzen. Solange das oberste Credo der sogenannten Retter ist, Griechenland im Euroraum zu halten, wird sich dort nichts ändern. Wieso sollten griechische Politiker an ihr Kapital und das der Banken gehen, wenn doch das notwendige Geld auch vom deutschen Steuerzahler genommen werden kann?“

  38. #7 survivor (06. Aug 2013 08:01)

    Das war zu erwarten. Das wird auch in anderen Großstädten in rot-grünen Vierteln so sein.
    Das muss man berücksichtigen.
    Die Bereicherer dagegen sind kein Problem, die kapieren gar nicht was die AFD ist.
    ———————
    Man muss ihnen nur noch sagen das sei eine Aktion für Dhimmi-Steuer, dann hat erntet man auch noch Beifall! 😉

  39. #50 WutImBauch (06. Aug 2013 20:07)

    Hoffentlich werden es 10+x% für die AfD
    ———————-
    Das kann ich Ihnen zu 100% garantieren, denn „x“ ist (konventionell) eine reelle Zahl 😉

  40. Vermutlich ist es hier bereits bekannt, mir jedoch war es neu, als ich eben davon las und bald auch hörte: Es gibt ein „AfD-Lied“, mittels dessen man sich eine Steigerung von Bekanntheit und Beliebtheit verspricht, indem es in die Charts kommen soll. Zugleich dient es wohl der Finanzierung des Wahlkampfes, da die Hälfte des 99-Cent-Preises – zumindest bei iTunes – an die AfD gehen sollen. Der Titel von Ralf Maas lautet „Wir geben nicht auf“ und ist auf den einschlägigen Video- und Musikportalen in voller Länge zu hören.

    Nicht wirklich überwältigend, vielleicht aber ein Weg, Menschen anzusprechen und auf die AfD aufmerksam zu machen, die weniger politikaffin sind.

Comments are closed.