Linke haben in Bad Nenndorf eine Versammlung gesprengt - und wurden von der Polizei mit Erfrischungsgetränken belohnt.
Linke haben in Bad Nenndorf eine Versammlung gesprengt - und wurden von der Polizei mit Erfrischungsgetränken belohnt
Die sogenannte Antifa skandierte „Deutsche Polizisten kämpfen für Faschisten“ – zur Belohnung gabs Softdrinks.

In Bad Nenndorf westlich von Hannover haben gestern mehrere hundert linke Blockierer eine Kundgebung des rechten Spektrums verhindert. Die Polizei war einmal mehr nicht Willens oder in der Lage, das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit durchzusetzen. Hätte die Kundgebung des rechten Spektrums vor einem ehemaligen britischen Militärgefängnis bereits um 16 Uhr beginnen sollen, so begannen die Beamten erst gegen 18 Uhr gemächlich damit, Blockierer wegzutragen. Für diese karrte sie zudem jede Menge Erfrischungsgetränke heran (Foto).

Die „Hannoveraner Allgemeine Zeitung“ jubelt:

Party gegen Neonazis: Rund 2000 Bürger haben am Sonnabend friedlich und phantasievoll gegen einen Neonaziaufmarsch in Bad Nenndorf demonstriert – darunter Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD). Im Anschluss an die Kundgebung unter dem Motto „Bad Nenndorf ist bunt“ kam es zu mehreren Blockadeaktionen, die den geplanten „Trauermarsch“ der Rechtsextremisten zum früheren Wincklerbad um fast drei Stunden verzögerten.

Auf dem Bahnhof in Bad Nenndorf ketteten sich gegen 12. 45 Uhr zwei junge Frauen an eine mit Beton gefüllte Biotonne an, die in die Tür eines haltenden S-Bahnzuges gestellt worden war. Eine der Angeketteten befand sich im Zug, die andere auf dem Gleis. Die Polizei brauchte fast zwei Stunden, um die Frauen von der „Beton-Tonne“ mit Säge, Meißel und Hammer zu befreien. Die Aktion führte dazu, dass der eingleisige Schienenverkehr für zweieinhalb Stunden unterbrochen war. Ziel der Aktion war, es, die Anreise der Neonazis zu verhindern.

Gut 300 schafften es trotzdem. Das Verwaltungsgericht Hannover hatte ihnen zugebilligt, um 16 Uhr – zwei Stunden nach dem Ende der Kundgebung des Bürgerbündnisses – direkt vor dem Wincklerbad zu demonstrieren. Mit sogenannten Trauermärschen wollen die Neonazis daran erinnern, dass in dem früheren Schlammbad von 1945 bis 1947 NS-Schergen und mutmaßliche Kriegsverbrecher, interniert, misshandelt und in mindestens drei Fällen zu Tode gefoltert wurden. Doch bereits 1947 hatte die britische Regierung das Internierungslager geschlossen und die Folterer vor Gericht gestellt. Seit 2006 nehmen die Neonazis die Vorgänge im Wincklerbad gleichwohl zum Anlass, um vermeintliche Verbrechen der Alliierten gegen die Deutschen anzuprangern.

Doch an diesem Sonnabend mussten sie ihre Kundgebung an der Rückseite des Wincklerbades abhalten, nachdem sie zuvor schon vor einem Eiscafé in der Fußgängerzone Bad Nenndorfs Station gemacht hatten. Ihren Plan, zum Platz vor dem Wincklerbad vorzurücken, gaben sie nach dreistündiger Wartezeit auf.

Denn die Bahnhofsstraße vor dem Wincklerbad wurde von rund 200 Demonstranten stundenlang blockiert. Neben schwarzgewandeten Antifa-Aktivisten setzten sich auch Mitglieder des Sportvereins „VfL Bad Nenndorf“ auf die Straße. Während die Antifa-Protestler die Polizei mit Sprüchen wie „Deutsche Polizisten kämpfen für Faschisten“ zu provozieren versuchten, verbanden die Sportvereinsmitglieder ihren Protest mit heiteren Lockerungsübungen und Fangesängen wie im Fußballstadion:. Motto: „Hier regiert der VfL“.

Als die Polizei gegen 18 Uhr schließlich mit der Räumung begann, spitzte sich die Situation zu. Manche der Blockierer wehrten sich so heftig, dass es zu leichten Verletzungen kam. Insgesamt aber bemühte sich die Polizei um Deeskalation und ging äußerst behutsam vor. „Die Kollegen sind hier besonders sanft zu Werke gegangen, und das ist gut so“, sagt der Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Dietmar Schilf. „Unsere Sympathien gelten den Demonstranten. Wir finden es gut, dass erstmals auch unser Innenminister hier war und so klar Farbe bekannt hat.“

Besondere Probleme bereiteten der Polizei sogenannte Pyramiden: Vier Blockierer hatten ihre Hände an einen Betonklotz gekettet, drei Demonstranten hatten sich mit Fahrradketten am Hals zusammengeschlossen. Doch die Polizeitechniker hatten damit keine größeren Probleme. Gegen 19.10 Uhr war die Straße wieder frei.

„Wir sind da mit viel Augenmaß rangegangen, so dass keiner verletzt worden ist“, sagt Axel Bergmann von der Polizei Nienburg. „Es hat zwar einige Ingewahrsahmnahmen gegeben. Insgesamt ist aber alles ziemlich friedlich abgelaufen.“

Unappetitlich: Auf einem Plakat wurde der Wehrmachtssoldat Gerhard Menzel, welcher in britischer Haft gefoltert worden war (PI berichtete), auf niederträchtigste Art und Weise verspottet:

menzel

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

113 KOMMENTARE

  1. Die polizei versorgt demokratiefeindliche linke Realitätsverweigerer mit Getränken?! Ich glaube das ist ein schlechter Scherz!?

  2. Ich kann dieses saudümmliche Wort „bunt“ nicht mehr hören. Was ergibt sich, wenn man „bunt“ zusammen mischt? Ein widerliches, ekelhaftes Braun, das keinerlei wirkliche Eigenschaften mehr besitzt, nur noch die: „bunt“ zu sein.

  3. Ein erbärmliches Signal, das die Polizei da setzt! Aber wahrscheinlich tun die so etwas nur auf Anweisung eines Apparatschiks aus dem Hause Schleim und Kriech!

  4. aus genehmigten Demonstrationen ,die nicht behindert werden dürfen , werden stets Aufmärsche, gegen die jedes Mitten erlaubt ist. — Demokratie ist eben für Grünlinke nur die Kunst der Formulierung. – Übrigens (muss man immer ergänzen) Ich bin gegen Nazis , Neonazis , Antifas , Grünlinke u.s.w.— Ich bin für Deutschland ,Israel , USA , PI usw. —

  5. Vielleicht mag die Polizei zukünftig ja auch der ANTIFA ihre Dienstwaffen, Schlagstöcke und Einsatzfahrzeuge ausleihen, wenn die ANTIFA beschließt, dass mal wieder eine Kundgebung (egal welcher Art auch immer) gestört oder unterbunden werden muss.

  6. Nehmen unbescholtene Bürger ihr Recht auf Meinungsfreiheit war und an einer angemeldeten Demonstration teil, dann sind sie Nazis.
    Rotten sich illegal linksversiffte NichtsnutzInnen zusammen, um anderen ihre Miefige Meinung aufzuzwingen, dann sind das „Aktivisten“.
    Fällt Euch das auch auf?

  7. Bad Nenndorf: Polizei bringt Blockierern Getränke

    Das nenne ich guten Service. Demnächst werden die linken Demonstranten auch noch mit Polizeibussen zu den Veranstaltungsorten gefahren.

    Wer hat die Getränke bezahlt? Wir Steuerzahler, die Demonstranten oder waren es Spenden?

  8. „Unsere Sympathien gelten den Demonstranten. Wir finden es gut, dass erstmals auch unser Innenminister hier war und so klar Farbe bekannt hat.“

    Wie war das mit der Neutralität gemeint?

    Und bzgl. Getränke wäre ein Wasserwerfer wohl besser geeignet gewesen. Nicht das ich Sympathien für Neonazis habe, aber das Demonstrationsrecht ist auch Pflicht-Durchsetzung-Gebot für die Polizei!

    Wo soll das denn hinführen, wenn nur noch Demonstrationen oder Veranstaltungen stattfinden können, wenn es Linken oder Gutmenschen und Mohammedanern oder Türken in den Kram passt…

    Dann kann man Meinungsfreiheit auch direkt verbieten, die gibt es unter solchen Umständen dann eh nur für das lautstärkste und gewalttätigste Pack in Deutschland!

    Und das Medien die größten Volksverhetzer im Land sind und unter Meinungsfreiheit eh nur ihre gleichgeschaltete Meinung verstehen ist ja auch nichts neues mehr…

  9. Wahrscheinlich hat der Pistorius die Getränke aus seinem eigenem Geldbeutel spendiert samt der Dienerschaft in Uniform.

    Alles andere wäre skandalös.

  10. Es ist ja die übliche Siegerpolitik, die eigene Verbrechen nicht öffentlich verbreitet. Und es gibt immer willfährige „Indianer“, die in diesem Tenor freudig miteinstimmen.

    Nun bin ich ja kein Neo-Nazi und auch weit weg von dieser Ideologie, doch erkennen ich, dass, wenn den Nazis

    Zitat

    „Bad Nenndorf ist bunt“ nicht Vietnamesen sondern meist Moslems gemeint sind und dann nur die einen Totalitären durch die anderen ersetzt werden.

    Der Durchschnittsbürger ist zu wenig betroffen und die Antifa erkennt keinen Faschisten wenn er sich in ihren Reihen breit macht.

    Die Polizei erfüllt nur den Zeitgeist als Bürger in Uniform.

  11. Die Polizei brauchte fast zwei Stunden, um die Frauen von der „Beton-Tonne“ mit Säge, Meißel und Hammer zu befreien. Die Aktion führte dazu, dass der eingleisige Schienenverkehr für zweieinhalb Stunden unterbrochen war.

    Es gibt doch so was wie „gefährlichen Eingriff in den Schienenverkehr.“ Wäre interessant, ob die beiden Frauen dafür belangt werden. Aber in der Hyper-Super-Irrenhaus Republik wohl nicht. Also sein ist klar. Vielleicht kann man irgendwann mal wieder den überwiegenden Teil der Menschen zu gesittetem Verhalten bringen (sieht allerdings nicht gut aus). Aber das Ausgangsmaterial ist in Schnitt nicht gut. Hab ich doch zeitlebens richtig gesehen.

  12. Was ja wohl schon viele –
    aber noch nicht alle – wissen:
    Der neue Faschismus nennt sich heute Antifa !!!

    #2 Fensterzu:
    Farbenlehre richtig interpretiert!
    Bunt- im Kopf -ergibt : Kotzbraun! Eben die neuen Nazis.
    Bloß: Die allermeisten von denen sind so blöd, daß sie es noch nicht mal merken – den andern ist`s egal.

  13. Bitte sagt mir, dass das Ironie oder Sarkasmus ist…

    Wie kann sich die Polizei derart zum Affen machen ?

  14. Also wie ist das juristisch zu bewerten,das die Polizei parteiisch ist,und das trotz genehmigter Demonstration,und dieses unterlegt mit freien Getränken und den Aussagen?Und wie krank die Gesellschaft ist,und wie DDR-geil,zeigt doch diese Demo.Man muss gegen dieser Art Faschismus genauso hart vorgehen,wie gegen Rechtsextremisten.

  15. Von mir hätten sie noch etwas zu essen bekommen. Dann könnten sie in der kommenden Woche auf dem Klo über ihr sinnloses und verkommenes Leben nachdenken können. Diese elenden roten Verbrecher

  16. Dem nächsten linken Strassenkrawall bekommt die Polizei das Leergut dann zurück…nur nicht so leer, wie die getroffenen Kollegen das gerne hätten.

    Da sollte man auch als Polizist das Phrasenschwein füttern und sich an das Kollegenschwein erinnern.

  17. Dass die Polizei so nett mit den Linksschergen umgeht, kommt ja daher dass sich beide so gut verstehen. Haben ja schließlich die gleiche Gehirnwäsche der deutschen Schulen durchgemacht, wo deutsche Geschichte fürchterlich gefälscht wird, und deutsche Opfer absolut NIEMALS genannt werden dürfen, egal ob damals, 1947, oder heute, 2013. Dass der bekannte anti-deutsche Rassist Pistorius auch dabei war, zeigt ja wes Geistes Kinder dieses Gesocks ist.

  18. Um das nochmals richtig zu verstehen.

    Da wird eine Mahnwache richterlich erlaubt und für verfassungsmäßig befunden und die Gegendemontranten bekommen von der Polizei Getränke und werden mehr oder weniger geduldet und damit wird die Mahnwache faktisch verhindert.

    Und das soll ein Rechtsstaat sein? Oder eine Demokratie? Man stelle sich mal vor das würde in Rußland passieren. Also Linke oder Homos wollen eine Demo machen und die Polizei unterstützt ganz offen die Gegendemonstranten…

    Da wäre aber was los hier im Deutschen Blätterwald…

    Vermutlich ist aber eine lupenreine Demokratie nur danach zu beurteilen was Links-Faschisten für gut befinden… 🙁

    Nein wir sind keine Demokratie oder Rechtsstaat mehr, falls wir es überhaupt jemals waren…

  19. In einer funktionierenden und gesunden Demokratie darf jeder seine Meinung äußern, so lange er damit keinen gültigen Straftatbestand erfüllt.
    Indem eine Staatsmacht allerdings die Ausübung dieser freien Meinungsäußerung nicht schützt, vielmehr sogar die Be- bzw. Verhinderung desselben noch unterstützt, ist dieses Grundrecht nicht das Papier wert, auf dem es steht.
    Wie lange wird es noch dauern, bis die Münchner Polizei, auf Anweisung, an die Störer der Freiheit-Kundgebungen Megafone in die Hand drückt, um sie darin zu unterstützen, durch ihr Gepläärre anderen ihr Recht auf freie Meinungsäußerung zu nehmen?
    Kein Rechtsstaat sollte es sich leisten können, elementare Grundrechte nicht zu schützen. Denn diese Grundrechte sind die Grundpfeiler eines wahren Rechtsstaates.

  20. #9 Arjan
    Gauck hält auch Gewalt für ein probates Mittel,da sollten seine Bürger das doch auch dürfen

    “Wie in der Präambel des Grundgesetzes festgeschrieben solle und wolle Deutschland „als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt dienen“ und dies „mit politischen Mitteln, zu allererst, aber, wo nötig und nach Abwägung, auch mit militärischer Gewalt“, meinte Gauck und setzte noch einen drauf mit „denn Verzicht auf Gewalt kann in bestimmten Situationen bedeuten, Unterdrückern oder Aggressoren das Feld zu überlassen.“

  21. Während in Istanbul den Demonstranten Wasserwerferfontänen versetzt mit dubiosen, die Haut versengenden Chemikalien um die Ohren gesprüht werden, wird in DE Limonade in verschiedensten Geschmacksrichtungen verteilt! Unglaublich!

  22. Aus dem Bericht geht nicht hervor, um welche Gruppierung von „Neo-Nazis“ oder „Rechtsextremen“ es sich gehandelt hat.

    Waren es denn wirklich Neo-National-Sozialisten oder doch vieleicht nur Nichtlinke?

    Das Urteil des Verwaltungsgerichtes Hannover lässt schwer vermuten, dass es sich nicht um Neo-National-Sozialisten sondern vielmehr um basisdemokratische Nichtlinke gehandelt hat, oder welches Gericht in Deutschland würde 300 Nazis einen Aufmarsch erlauben, wenn in Kirchweye unter Boris Pistorius Augen bereits Trauermärsche für einen von Türken totgetretenen Deutschen verboten werden?

    Das Verwaltungsgericht Hannover hatte ihnen zugebilligt, um 16 Uhr – zwei Stunden nach dem Ende der Kundgebung des Bürgerbündnisses – direkt vor dem Wincklerbad zu demonstrieren.

    „Nazis“ = Nicht-Linke

  23. In Niedersachsen regiert ja jetzt die SPD zusammen mit den Grünen. Die sehen das eben mit der Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit ganz anders. Dort setzen sie bereits ihren Masterplan durch, den sie auch in ganz Deutschland umsetzen wollen. Jetzt wollen sie sogar der Jungen Union verbieten, sich auf Berggipfeln zu versammeln, wie ich diesem Beitrag entnehmen muß.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/08/03/spd-will-versammlungsfreiheit-auf-dem-lusen-einschranken/

  24. Und das schlimmste ist, das diese Leute, die anderen ihr Demonstrationsrecht willkürlich verweigern, sich als super-duper Demokraten fühlen. Die gehen dann mit dem guten Gefühl ins Bett, wieder mal etwas getan zu haben für eine bessere Welt. Wenn man schon keinen „Heiligenschein“ in Form eines „Migrationshintergrundes“ hat muss man eben so etwas tun um sich als Plus-Deutscher fühlen zu können.
    Was wären wir bloß ohne diese tapferen Kämpfer gegen Rechts und die notorisch faschistoiden Biodeutschen? Wahrscheinlich schon längst im Vierten Reich!

    Nur gut das der „Mut“ den sie ständig meinen an den Tag zu legen Gratis ist!

    Vielen Dank dafür!

  25. „denn Verzicht auf Gewalt kann in bestimmten Situationen bedeuten, Unterdrückern oder Aggressoren das Feld zu überlassen.“

    das meinte Gauck doch sicher nur für Auslandseinsätze,
    oder etwa auch für Europa-Gegner?

    Jedenfalls ,
    was der darf, sollte das Volk schon lange dürfen.
    gerade bei einer machtmissbrauchenden Elite.

    Aber die Gewalt ist nur für antifanten ein erlaubtes Mittel, die bekommen noch einen Saft dazu gereicht.
    Wir sind kurz vor Hitlers Machtergreifung(die SA-Horden marschieren)

  26. Den Beamten kann man keinen Vorwurf machchen!
    Die tun nur ihre Pflicht und müssen Befehlen gehorchen!

    Verantwortlich sind die Politiker,
    ab Stadtrat, Bürgermeister bis hin zum Bundestag!

    Da sitzt das ……………. !
    Man denke sich seinen Teil!

  27. @ #19 moin-moin-aus-hamburg

    Wie jetzt, kein kaltes Buffet ?

    Ja, wundert mich auch, dass sich keiner der edlen Demonstranten beim Innenministerium beschwert hat.

  28. Was für ein Signal!

    Ohne Worte, durch diese Getränkegeste,
    weist man die engagierte rechte darauf hin,
    wie minderwertig ihr Einsatz für Meinungsfreiheit gesehen wird.
    Demokratische Handlungen werden von der Obrigkeit, durch die Polizei, als verachtenswert abgestempelt, oder hat man den anderen auch Getränke gebracht???

    Die Rechten sollen merken, das es sich nicht mehr lohnt.

    Denkt man an die Situationen der Freiheit in München, könnte man kotzen.
    Da werden sicher keine Erfrischungen gereicht,
    dass sind ja Menschen zweiter Klasse.
    Das Regime demaskiert sich selbst.

  29. Danke PI.

    Das Bild mit den polizeilichen Erfrischungsgetränken habe ich soeben auf Festplatte gespeichert. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

    Dieses Bild kann man tausendfach weiterverwenden z.B. in Form von Emails oder Facebook-Einträgen. Es wird in Zukunft sehr nützlich sein.

  30. Hätte man nicht zumindest Abführmittel in die Getränke mixen können? Dann hätten die tapferen Antifaschisten wenigsten rückseitig mal die Farbe präsentieren können, welche ihnen besser steht als Bunt!
    Mit Durchfall zusammengekettet? Wir hätten wochenlang auf Youtube was zum lachen gehabt!

  31. Und? Was war an meinem Beitrag weiter unten zu dem Thema falsch, liebe PI`ler?

    http://www.theguardian.com/politics/2006/apr/03/uk.freedomofinformation

    http://www.sopos.org/aufsaetze/4e37cf3438287/1.phtml

    Typisch: Sozis wollen britische Folterknechte reinwaschen.

    http://www.sn-online.de/Schaumburg/Nenndorf/Bad-Nenndorf/Beweise-Wincklerbad-rueckt-in-den-Focus

    http://www.youtube.com/watch?v=2N3iGUU7CdA

    http://de.wikipedia.org/wiki/Internierungslager_Bad_Nenndorf

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Bad-Nenndorf-wehrt-sich-gegen-Nazi-Aufmarsch

    „Kreative Aktionen“ sollen den Protestmarsch der Rechtsextremisten stören. ———

    Es wurde in der Nachkriegszeit von den Briten als Verhörzentrum und Militärgefängnis genutzt. Historisch belegte Übergriffe auf deutsche Kriegsgefangene nehmen die Rechten immer wieder zum Anlass, um NS-Verbrechen zu relativieren.

    http://con-nect.de/pages/barsinghausen/subpages/nazis_entgegentreten__hunderte_demonstrieren_fuer_die_demokratie/index.html

    http://www.liveleak.com/view?i=f4d_1375477920 Commercial

    Have a nice day.

  32. Wo bleibt die absolute Gleichheit vor dem Gesetz, welche herzustellen doch eine der Hauptaufgaben des Staates sein soll? Und übrigens, die hier eingeforderte unzeitgemäße politische Korrektheit in dieser extremen Ausformung deutet auf die Etablierung eines antiquierten, reaktionären, antirepublikanischen, grundgesetzfeindlichen, integristischen Kirchenstaates hin. Rot – Grün und Schwarz – Gelb muß jetzt antagonistisch angegangen werden. Neue Partei ohne Samthandschuhe? Auch linke Forderungen sollten nicht tabu sein: Gleichheitsideal durchgängig umsetzen, bedingungsloses Grundeinkommen einführen, Rente ab 45. Warum kein Verbot von Rot – Grün? Warum kein Sondertribunal für schwere Verstöße gegen das Grundgesetz. Wer macht mit? Was fällt Euch noch ein? Keine Zurückhaltung mehr!

  33. Da soll noch einer sagen, die Polizei würde unverhältnismäßig Gewalt anwenden.

    Da könnte man glatt fordern Lt. John Pike in den Dienst der BRD als Einsatzleiter einzustellen.

    Und was macht der Pistorius da überhaupt? Ist das rechtl. legitim bzw. mit seinem Mandat vereinbar, wenn ein Landesminister an einer Demo teilnimmt?

    Na ja. Niedersachsen. Da strickt man sich alles so hin wie man es gerade gebrauchen kann. War bei G.Schröder u. C.Wulff doch auch nicht anders. 🙁

  34. #10 WahrerSozialDemokrat
    Warum die Meinungsfreiheit verbieten?

    Sie habens doch selbst erläutert, dass man eine tatsächliche Meinungsfreiheit in der BRD nicht hat. Es gibt nur eine Meinung. Immer schön Systemtreu bleiben, dann ist man immer im Recht u. auf der richtigen und guten Seite.
    😉 😀

  35. Da sitzt der Innenminister eines deutschen Bundeslandes auf der Straße und blockiert eine von ihm selbst genehmigte Demonstration. Unglaublich, absurd. Aber er ist ja nicht der erste, Ströbele und der Zottelbart Thierse haben das auch schon getan. Seit wann besteht die Arbeit eines Politikers darin auf der Straße herum zu sitzen? Und dann verteilt er auch noch Getränke an die Demonstranten.
    In diesem Land ist nichts mehr unmöglich.

  36. Besondere Probleme bereiteten der Polizei sogenannte Pyramiden: Vier Blockierer hatten ihre Hände an einen Betonklotz gekettet, drei Demonstranten hatten sich mit Fahrradketten am Hals zusammengeschlossen. Doch die extra vom Crystal Lake eingeflogene Fachkraft hatten damit keine größeren Probleme.

  37. „Deutsche Polizisten kämpfen für Faschisten “

    Dazu kann man eigentlich nur sagen: stimmt !
    Ich bezweifle allerdings, dass die merken, WIE recht sie haben.

  38. Der Dank der „anti“FA wird zu gegebener Zeit wieder aus Farbbeuteln, Flaschen, Stahlkrampen und Steinen bestehen.

    Es ist wie bei Mohammedanern, man kann diesen Leuten bis zum Anschlag in dern Arxxx kriechen, sie hassen einen trotzdem.

    Das einzige was die Polizei damit erreicht, ist das sie auch von Normalbürger nicht mehr für voll genommen wird.

  39. Es ist ein treffendes Beispiel für unsere Samtdiktatur, daß die Polizei in diesem Fall nicht mehr für Recht und Ordnung da ist, sondern Rechtsbrecher (nämlich solche, die gegen das gültige Versammlungsrecht verstoßen haben) unterstützt.

    Ich hoffe, daß diese Vorgehensweise Folgen hat. Aber dazu müßte es jemanden geben, der auf Verfolgung dieses Rechtsbruchs drängt. Und daran habe ich meine Zweifel.

  40. Bei der nächsten Gelegenheit spendiere ich die Erfrischungen für die linken Marodeure. Alles versetzt mit einem äusserst aggressiven Laxativum. Dann können sie mal so richtig auf Autorität scheißen.

  41. In Bad Nenndorf westlich von Hannover haben gestern mehrere hundert linke Blockierer eine Kundgebung des rechten Spektrums verhindert.

    Warum werden diese schrecklichen Rechten nicht für immer eingesperrt, liquidiert, gevierteilt, aufgeknüpft, geheisigt, an den Pranger gestellt, ins Rad geflochten, an den Galgen gehängt, einer „peinlichen Befragen“ unterzogen, oder die Schädelquetsche angewandt, auch die Daumenschraube sei nicht zu vergessen, an den Händen und Füßen gefesselt und in den Fluss geworfen; schwimmen sie oben, so sind es Rechtsextreme, saufen sie ab, so hatten sie Pech gehabt, oder islamgerecht Hand rechts und Fuß links abschlagen,
    Warum nicht!

    Weitere schöne Maßnahmen gegen Rechts wären:
    diffamieren, unterstellen, bedrohen, einschüchtern.

    Sollte das nicht ausreichen, so könnte man nachstehende mittelalterlichen Methoden anwenden:
    – Geißelns-Gürtels
    – Grillen,
    – Kettengeißeln ,
    – Geißeln,Spanischer Kitzler (keine sexuellen Fantasien aufkommen lassen!)
    – Pflöcke unter Nägel treiben
    – Gedornte Halskrause, Halskette
    – Riemenschneider
    Weitere schöne Möglichkeiten gegen Rechts siehe unter:
    http://www.deutschland-im-mittelalter.de/foltermethoden.php

  42. So schnell geht es … in Altona war es die arme Polizei die gegen den Mob antreten musste…
    Plötzlich ist es die böööse Polizei die Getränke verteilt…
    Könnte es sein, dass hier immer nur im Chor gebrüllt wird?

    Pro oder Contra … Beides geht nicht!

    Ich bin raus … tschüss zusammen!

    Allahu Akbar

  43. Die Rechnung für den massiven Polizeieinsatz – geht die an die Antifanten und die angeketteten Grünschnäbel?

  44. Danke PI für die Möglichkeit der allen zustehenden Öffentlichkeit wenigstens ein Kioskfenster erkämpft zu haben. Ja, unbeschränkte Öffentlichkeit, damit neben der Naturkausalität auch die aus Freiheit sichtbar wird. Mensch kämpfe für deine evolutionäre Selbstentfaltung!

  45. Interessant zu erfahren, dass der gemeinnützige Verein Bad Nenndorf offenbar eine Politsportabteilung zu besitzen scheint, die Strassenblokaden durchführen und sich aktiv gegen das grundgesetzlich garantierte Domonstrationsrecht auf die Seite der Linksfaschisten stellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Betätigung mit Satzung und Vereinsrecht in Einklang zu bringen ist.
    In einem funktionierenden Rechtsstaat müsste die Staatsanwalt sofort Ermittlungen aufnehmen.

  46. eine widerliche Schmierenkomoedie, dass Deutschlands angebliche „Gesetzeshueter“ Gesetzesbrechern auch noch auf frischer Tat Kelnerdienste leisten und Getraenke auf Steuerzahlerkosten ihnen servieren.

    Sollte ein Augenoeffner fuer jene sein, die noch an neutraler Justiz oder Polizei glaubten.

  47. O, wie widerlich, diese Kriecherei!
    ACAB* schmieren die linksfaschistischen Antifa überall hin und zum Dank schleimen sich die Beleidigten bei ihren Hassern ein.

    Wenn Linke und Linksextremisten die Macht haben, was dann passiert…
    Psychischer und physchischer Terror vom Schlimmsten gegen Leute mit anderer Meinung.

    Wer nicht pariert wird in Göbbels-Manier gedemütigt!

    *Übrigens in Garbsen, wo gerade die ev. Kirche abgefackelt wurde:
    „“AIG nennt sich die Gang, was für „Ausländer in Garbsen“ steht. Die drei Buchstaben sind an viele Wände und Garagentore des Stadtteils gesprüht oder gemalt – oft in Kombination mit einem anderen Akronym: ACAB. Die Abkürzung steht für den englischen Ausspruch „All cops are bastards“ (Alle Polizisten sind Bastarde).““
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Garbsen/Nachrichten/Stadt-erhoeht-Belohnung-nach-Kirchenbrand

    Ja, Linke sind sehr gefährlich! Es gibt sogar linke Islamkritiker in bestimmten islamkritischen Blogs, die meinen, weil ich kath. bin, hätte ich kein Recht, Religionen zu kritisieren. Sie nennen mich Katholiban und Religiotin. Mir graut vor solchen Jakobinern!

  48. Die Gedemütigten Christen kriechen!

    Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann hielt nach dem Brand einen besonderen Gottesdienst in St. Raphael. Mitglieder der beiden Garbsener Moscheevereine kamen am Abend zur Mahnwache zusammen:
    „“Wie konnte das kommen, dass Menschen derart den Respekt verlieren? Solche Taten kommen aus einem tiefen Selbsthass heraus. Die Täter tun sich damit selbst etwas an.““, predigte Spiekermann. Ja, wer´s glaubt!

    Applaus spendeten die Christen in der St.-Raphael-Kirche für die Moscheevereine Garbsens und deren Mahnwache am Abend. Etwa 300 Menschen kamen, mehrheitlich Muslime, mitten im heiligen Fastenmonat Ramadan. „In dieser Kirche haben Muslime gebetet, hier haben sie sich trauen lassen, als wir noch keine Moschee hatten, wir sind auch Garbsen. Der Islam verurteilt Taten wie diese“, sagte Veysel Ekinci, Vorsitzender der Moschee an der Sandstraße…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Christen-und-Muslime-gedenken-Willehadi-nach-Kirchenbrand-in-Garbsen

  49. was sind denn das für seltsame ‚Linke‘ und ‚Antifaschisten‘, die Menzel verspotten, der als Kommunist eingestuft und deshalb gefoltert wurde?

    In der DDR hätte man solche ‚Linke‘ und ‚Antifaschisten‘ für den Rest ihres Lebens nach Sibirien in den Winterurlaub geschickt.

  50. Man denkt jeden Tag, die links-ideologischen Meldungen ließen sich irgendwann nicht mehr toppen. Doch – es läßt sich toppen.

    Ich würde das obige Photo schon mal indizieren und vormerken als potentielles Photo des Jahres zum Thema „verratene Republik“.

  51. Innenministerium und Polizei unterstützen nun also ganz offiziell den Rechtsbruch und die Medien feiern es.
    Ein solches Maß an Dekadenz kann niemals ein gutes Ende nehmen!

  52. #8 Rheinlaenderin (04. Aug 2013 22:13)
    Wer hat die Getränke bezahlt? Wir Steuerzahler, die Demonstranten oder waren es Spenden?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Für die Bezahlung der Getränke wird vermutlich der Soze Pistorius gesorgt haben.

    Nicht aus eigener Tasche, sondern rechtswidrig mit öffentlichem Geld.

    Möglich wäre auch, dass der zuständige Polizeichef in einem Anfall vorauseilenden Gehorsams öffentliches Geld für die Getränke veruntreut hatte!

    Der Soze Pistorius zeigt zusammen mit dem zuständigen Polizeichef, wohin die Reise geht:

    Weg von der Gewaltenteilung zwischen der Legislative und der Exekutive.

    So arbeiten Diktaturen!

  53. #9 Arjan (04. Aug 2013 22:14)
    Tut endlich was! Macht, die auf Herrschaft beruht, kann nur mit Macht aufgehoben werden.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ganz einfach die Blockparteien abzuwählen, würde vermutlich ausreichen.
    Jedenfalls solange die Blockparteien noch kein Ermächtigungsgesetz anordnen werden!

  54. #15 Ideefix (04. Aug 2013 22:22)
    Der neue Faschismus nennt sich heute Antifa !!!
    #2 Fensterzu:
    Farbenlehre richtig interpretiert!
    Bloß: Die allermeisten von denen sind so blöd, daß sie es noch nicht mal merken…
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das trifft besonders auf die Antifanten aus den Reihen der IGM und anderen Gewerkschaften zu!

    Das sind meistens zunächst „Jugendsprecher“, die dann später Vertrauensleute oder Betriebsräte werden und sich auf derartigen Veranstaltungen zusammen mit anderen Sozen tummeln.

    Allen ist aber Eines gemein:

    Sie gehören alle der „arbeitsfernen Bevölkerungsschicht an“.

  55. Erfrischungsgetränke von den Sicherheitsbehörden für Linksfaschisten?

    Polizei, Innenministerium und die Juristen haben auch schon bei den Nazis und den Kommunisten in Deutschland hervorragend funktioniert.

  56. Ich weiß nicht, wer dort genehmigt demonstrieren durfte, es müssen aber ganz schlimme Nazis gewesen sein, denn heute sind ordentlich angemeldete Demonstrationen per se neonazi. Die Guten melden nicht an, brauchen es offenbar nicht, denn sie sind das Gesetz, dem die ausführenden Organe willfährig dienen.
    Das Schlimme ist, dass von denen niemand auch nur im Ansatz versteht, was für eine Katastrophe dieses Land ereilt hat. Gesetz und Recht, Gewaltenteilung, Bürgerrechte, alles was eine Demokratie von Diktaturen jeglicher Couleur unterscheidet und in der Regel ein lebenswertes Leben garantiert, gelten nicht mehr für alle gleichermaßen. Die Ursupatoren dieses Staates, die so wahnwitzig auf der Gleichheit aller Menschen bestehen, die es nicht gibt, gestehen all diesen Gleichen noch nicht einmal die vom GG geforderte Gleichheit vor dem Gesetz zu, den Schutz der menschlichen Vielfalt vor Willkür.
    Wenn die Vernunft, also das was den Menschen ausmacht, durch mehr oder weniger träumerische Ideologien ersetzt wird, dann kommt das Böse im Menschen zu voller Blüte. Ganz besonders ekelhaft ist das, wenn diese Menschen sich auch noch im Besitz jeglicher Moral wähnen, die ihnen ihre tiefe Amoralität gestattet.
    Der Gutmensch ist die widerwärtigste Form derSelbstgerechtigkeit, die meint, auf das Recht pfeifen zu können.

  57. Wie ist das eigentlich juristisch?
    1. Wenn jemand sein Auto falsch parkt, beauftragt die Polizei einen Abschleppdienst, der vom Besitzer zu bezahlen ist (neben der Strafe).
    Warum wird das nicht beim Abtransport von solchen „Demonstranten“ gemacht?

    2. War die Demonstration der Links-Faschisten genehmigt? Wer genehmigt eine Blockade der S-Bahn? Oder ist das keine „Demonstration“…?
    Ist es juristisch erlaubt, dass „GegenDemonstranten“ ohne Genehmigung durch Blockaden und Lärm beliebig stören können?

    3. Wenn eine Gruppe von Anarchisten / Links-Faschisten stundenlang den Verkehr blockiert, müßten die nicht heftig gerichtlich belangt werden wegen Störung der Öffentlichen Ordnung?
    Warum wartet die Polizei 2 Stunden mit der Auflösung der Blockade?
    Ist das nicht eine Verletzung der Dienstpflicht?

    4. Ein Polizist darf nicht willkürlich nach seiner Sympatie handeln, sondern muß sich an die Gesetze halten.
    Wenn ein Polizist irgendwelchen Demonstranten Getränke bringt, dann ist dies doch Missbrauch der Staatsgewalt? So wie wenn ein Polizist zu einem Fußballspiel geschickt wird um für Ordnung zu sorgen, aber den Raudis seiner Lieblingsmanschaft Bier bringt …
    Das muß doch disziplinarische Konsequenzen haben (Gerichtsverfahren, Entlassung, …).

  58. Wie ist das eigentlich juristisch (2)?
    … habe jetzt selbst etwas gefunden unter wikipedia Sitzblockade:
    Eine Sitzblockade wird auch vom Bundesverfassungsgericht im Regelfalle als Nötigung nach § 240 des Strafgesetzbuches (StGB) angesehen.
    Zudem machen sich Teilnehmer einer Sitzblockade mit dem Ziel, eine andere, nicht verbotene Versammlung durch Gewalttätigkeiten oder grobe Störungen zu verhindern, zu sprengen oder sonst zu vereiteln, regelmäßig gem. § 21 des Versammlungsgesetzes strafbar.
    Aber es bleiben noch einige Fragen offen, z.B.:
    wird juristisch gegen das illegale Verhalten der Links-Faschisten vorgegangen entsprechend dem deutschen Gesetz, oder handelt der zuständige Staatsanwalt und Richter auch mehr nach „Sympatie“, als nach dem Gesetz, für das er angestellt ist?

    Alle sind gleich,
    aber manche sind gleicher…?!


    Ich sehe da Parallelen zu dem,
    * was Stürzenberger ständig in München erlebt mit Polizei, Gegendemonstranten und Gerichtsverfahren.
    * Von muslimischen Ländern höre ich immer wieder, dass die Polizei bei Angriffen auf Kirchen und Christen verzögert reagiert und erstmal wohlwollend zuschaut, statt einzuschreiten…. Da handelt die Polizei auch nach Sympathie, statt nach Gesetz.

    Das gleiche Verhaltensmuster wird jetzt auch bei der deutschen Polizei und Justiz erkennbar …
    Quo vadis Deutschland?

  59. Dümmer geht immer, erst sich von der Polizei mit Getränken versorgen lassen und dann die Polizei angreifen.
    Liebe Polizei, selbst schuld wenn ihr einen Pakt mit den Teufel(n) eingeht.

  60. In ihrem Kampf gegen Faschismus und Rechtsextremismus haben sich die ANTIFA und Buntbürger zu denen entwickelt die sie bekämpfen.Leider ignorieren naive Buntbürger, dass die Linksextremen, genau wie die Rechtsextremen, das demokratische Deutschland beseitigen möchten.

    Der Aufruf „Den Volkstod vorantreiben. Nie wieder Deutschland!“ wird unterstützt von:

    Der Aufruf wird getragen und unterstützt von:

    Antifaschistische Gruppen und Einzelpersonen aus Südthüringen (AGST)
    Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Südthüringen (FAUST)
    Antifa Erfurt (AG17)
    JAPS Jena
    Antifaschistische Aktion Saalfeld (AASLF)
    Antifa Task Force Jena (ATF)
    Autonome AnarchistInnen Gotha (AAGTH)
    Anarchist Resistance Wartburgkreis (ARWAK)
    Coburger Aktionsbündnis gegen rechtsradikale Aktivitäten (CARA)

    http://www.afaction.info/meiningen-2012/aufruf.html

    Ja, liebe Buntbürger, die sich mit diesen Leuten in eine Reihe stellen. Niemand will Nationalsozialisten die das demokratsiche Deutschland durch ein viertes reich ersetzen. Das ist zum Glück eine unrealisierbare Utopie.
    Aber wer möchte den braunen Faschismus nur rot lackiert und als Antifaschismus getarnt ?

    Es ist etwa so, als ob man die Wahl bekommt zwischen Hitler und Stalin, zwischen KZ und Gulag, zwischen NKWD oder GESTAPO.

  61. Nicht das ich jetzt ein NPD Fan bin.
    Ich möchte auch keine Jungs in Bomberjacken und Springerstiefeln.

    Wenn ich aber sowas lese: „um vermeintliche Verbrechen der Alliierten gegen die Deutschen anzuprangern.“

    Dann wächst in mir die Erkenntnis, daß wir die NPD ganz dringend brauchen, damit die Lügen und die Geschichtsfälschung der „Rechtschaffenden“ endlich aufhört.

    Nicht nur, daß Millionen Deutscher Kriegsgefangener in der Kriegsgefangenschaft elendiglich verreckten.
    Nicht nur das Wehrmachtssoldaten zu Zwangsarbeit gezwungen wurden.
    Nicht nur das sie auch noch entgegen dem geltenden Völkerrecht – behandelt und ausgenutzt wurden.

    Es wird jetzt gelogen, was das Zeug hält.

    In Deutschland macht man sich strafbar, wenn man die Gäueltaten und den Holocaust leugnet.
    Das nennt man Volksverhetzung und man kommt blitzschnell vor Gericht.
    ZU RECHT!!!!

    Das gleiche muß aber auch gelten, wenn man die Kriegs & Menschenrechtsverbrechen der Alliierten nun zurecht lügt.

    Man darf niemals dabei vergessen, was Deutsche getan haben – im KRIEG!!!

    In einem Land, was unter Kriegsrecht stand und jeder bewaffnet war.

    Man darf aber auch nicht vergessen, was gegen Deutsche passiert ist.
    Nach dem Krieg – nach der Kapitulation und nach der Entwaffnung!!!

    Millionen Tote Deutsche NACH dem Krieg unter Aufsicht und Versorgungspflicht der Alliierten – gemäß dem Völkerrecht und sämtlichen Konventionen, die sie alle unterschrieben haben.

    Wer das leugnet begibt sich auf die gleiche Stufe der Holocaustleugner….

  62. OT: Moslemischer Terroranschlag durch einen Friedensaktivist der friedlichsten Friedensreligion der Welt in Los Angeles???

    Die Medien sprechen von einem „Mann“, der mit voller Absicht in die Menschenmenge gerast sei. Und da die Systemmedien den religiösen Hintergrund des „Mannes“ verschweigt deutet dies stark auf den moslemischen Hintergrund der Tat und damit auf einen Terroranschlag hin!

    Amokfahrt Los Angeles

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Autofahrer-rast-in-Fussgaengerzone-article11112551.html

  63. Und was ist mit den unbeteiligten Leuten, die den blockierten Zug benutzen wollten? Haben die keine Rechte? Vertritt der Innenminister deren Rechte nicht? Und was ist mit dem Erwerbsausfall der Bahn, wieso müssen unbeteiligte Bürger den übernehmen? Und was ist mit dem Polizeieinsatz, der sicher teuer war? Wer bezahlt die Folgen dieser „friedliche“ und „phantasievolle“ Aktion?
    Friedliche Aktion = Faustrecht

  64. Bei Massenparty in Kalk : Kölner mit Bierflasche fast erschlagen

    Schauplatz: Die Massenparty in Kalk, die für einen Großeinsatz der Polizei sorgte. 150 Anhänger der linken Szene feiern ein Saufgelage in der Rolshover Straße 98, ein Haus mit drei Stockwerken. Thomas ist zu Besuch bei seiner Freundin, die nebenan wohnt.

    „Gegen 0.45 Uhr passierte ich mit dem Hund die Szene.“

    Die Feiernden sitzen und liegen vor dem Haus, machen einen Höllenlärm. „Ich bin zu denen hin, habe darum gebeten, ruhig zu sein.“ Doch das bringt nichts.

    Plötzlich spürt Thomas einen dumpfen Schlag. „Erst lief eine kalte Flüssigkeit meinen Kopf herunter, das muss das Bier gewesen sein. Dann eine warme, das war mein Blut.“ Den Angreifer hatte er gar nicht gesehen, er muss sich feige von hinten genähert und zugeschlagen haben.

    Die Bierflasche knallt gegen Thomas linke Schläfe.

    http://www.express.de/koeln/bei-massenparty-in-kalk–koelner-mit-bierflasche-fast-erschlagen,2856,23906800.html

  65. 16 Stoehrer (04. Aug 2013 22:23)
    Bitte sagt mir, dass das Ironie oder Sarkasmus ist…

    Wie kann sich die Polizei derart zum Affen machen ?
    ————-
    Ganz einfach: Indem die ins Gehirn geschissene, deutsche Zipfelmütze in ihrer hündischen Unterwürfigkeit das wählt, was ihr von Dr. Goebbels GEZ- Erben befohlen wird. 1933 staatstragend eingeführt, klappt das ganze Propagandasystem des Dr. Goebbels immer noch perfekt. Und der Volksempfänger von damals ist die Flachbildglotze von heute. Und das Grösste ist: Wie damals darf die verblödete Zipfelmütze die ganze Propaganda auch noch selbst bezahlen. Das heisst in Idiotenrepublik Schland dann „Demokratieabgabe“.
    Im Übrigen habe ich Schwierigkeiten damit, die ins Gehirn geschissenen Zipfelmützen „Michel“ zu nennen. Michel ist eine Verballhohnung von „Michael“. Und diesen Namen (Michael) verbinde ich automatisch mit dem tapferen Strassenkämpfer Michael Stürzenberger. Und das widerstrebt mir
    – und deswegen heissen bei mir alle deutschen Kriecher eben „Zipfelmützen“…

  66. Korrektur zu 83, Yogi
    ….Und das widerstrebt mir…soll heissen:
    und deswegen widerstrebt es mir.

  67. „Unsere Sympathien gelten den Demonstranten.“ (Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Dietmar Schilf)
    – – –
    Interessante Einlassung. Sollte wohl zur Kenntnis genommen werden.
    „Für die Polizei besteht dann die Pflicht, Versammlungen, Aufzüge und Demonstrationen jeglicher Gruppierungen als Ausdruck der verfassungsrechtlich garantierten Versammlungs- und Meinungsfreiheit zu ermöglichen und evt. sogar zu schützen.
    Dabei hat die Polizei Neutralität zu wahren, eine politische Wertung der Demonstrationsthemen darf nicht erfolgen.
    http://www.polizei.nrw.de/guetersloh/artikel__692.html

  68. #29 nicht die mama (04. Aug 2013 22:41)
    Aus dem Bericht geht nicht hervor, um welche Gruppierung von “Neo-Nazis” oder “Rechtsextremen” es sich gehandelt hat.
    – – –
    Diese Neonazi-Terminologie schwappt mir auch schon die längste Zeit in die Ohren. Der Medienkonsument bekommt fertig vorgekaute Interpretationen vorgesetzt anstatt in die Lage versetzt werden, sich selbst ein Bild machen zu können. Das muß man sich bei jedem Satz solcher Berichterstattungen vor Augen halten.

  69. „Unsere Grundrechte stehen nur noch auf dem Papier. In Wirklichkeit bestimmen die „Antifa“ und andere „Gutmenschen“, wer in Deutschland seine Grundrechte wahrnehmen darf und wer nicht. Deutschland ist auf dem Weg in einen neuen Totalitarismus. Und die Mehrheit der Deutschen scheint das auch noch gut zu finden. Nun gut, das kann mir egal sein. Schließlich bin ich nicht nur aus Hannover, sondern auch aus Deutschland ausgewandert. Nicht nur deswegen, aber auch, weil in Deutschland die Grundrechte mit den Füßen getreten werden. Mit Billigung der Bevölkerung.“

    Dieser Beitrag wartet beim NDR auf Freischaltung. Mal sehen…

  70. Der §21 des Versammlungsgesetzes besagt: „Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“
    Wer zu Blockaden aufruft, macht sich gegebenenfalls gemäß des §111 StGB strafbar.

    Wieso hält sich der Staat niemals an das Gesetz?

  71. Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann Gnade euch Gott!

    Carl Theodor Körner (1791-1813)Deutscher Freiheitskämpfer, Dichter und Dramatiker

  72. #80 ExHamburger (05. Aug 2013 08:23)

    Geschichte wird bekanntlich von den Siegern geschrieben…

  73. Na ja, warum sollte sich die Polizei als intelliegenter erweisen als der doofe Rest?
    Irgend wann werden die Polizisten noch das Seil knüpfen mit dem die Nazis dann aufgehängt werden.
    So ist es gewesen und so wird es sein.

  74. Während Israel geschockt auf die Äußerung des neuen iranischen Präsidenten Rouhani im iranischen Fernsehen reagierte, dass Israel „eine Wunde in der islamischen Welt ist, die beseitigt werden muss“, lobten die USA Rouhanis moderaten Worte bei dessen Vereidigung als neuer Präsident. Rouhani ließ erklären, er sei falsch übersetzt worden.

    Quelle: Israel heute

  75. Sehr schön! Für das begehen von Ordnungswidrigkeiten gibt es in der Bananennrepublik Deutschland für die“Politic Corretes“ also Freigetränke..und wenn sie demnächst Straftaten folgen lassen also eine Prämie und Gutscheine im Wert von 10000€ ??

  76. Was ist das denn für eine Weichspühler-Polizeiführung ?

    Statt man die Wärme gegen diese Dreckspatzen einsetzt, werden sie noch mit Erfrischungsgetränken (am besten noch eiskalt) des Steuerzahlers belohnt !

  77. Die Polizei brauchte fast zwei Stunden, um die Frauen von der „Beton-Tonne“ mit Säge, Meißel und Hammer zu befreien. Die Aktion führte dazu, dass der eingleisige Schienenverkehr für zweieinhalb Stunden unterbrochen war.

    Ich hätte die in den Zug geschoben und ihn abfahren lassen.
    Dann noch wegen Fahrens ohne Fahrschein belangen und an der Endhaltestelle mitsamt ihres Betonblocks ausgeladen und stehen gelassen.

    Ebenso wäre ich mit den anderen Angeketteten verfahren. Zur Seite räumen und stehen oder liegen lassen!
    Vorher Anzeige wegen Nötigung.

  78. Nun, Bullerei, Politik, Hetzpresse und die antiFa wieder mal Hand in Hand glorreich vereint. Sollte man dran denken, wenn das nächste mal wieder die Polizei verteidigt wird. Ja, ja, der „kleine Beamte“ kann ja für alles nichts und steht eigentlich auf unserer Seite … Pustekuchen, wenn sie euch wegknüppeln und die Linksextremen das nächste mal hätscheln und versorgen und „deeskalieren“, denkt dran!

    Nebenbei: was kosten 2 1/2 Stunden Zugausfall? Bei einer Privatrechtsklage der Bahn wären die Damen und Herren Zivilcouragierten da sicher mit ein paar Tausend Euronen dabei, aber da die Bahn ja offensichtlich auch zum gleichgeschalteten Block „gegen Rechts“ gehört, wird das wohl kaum passieren.

  79. Was kommt als nächstes?

    Afghanistan: Die Hammer-News

    Bundeswehr versorgt Taliban/Al Kaida mit Waffen, Munition und Sprengstoff!

  80. #91 Vasil (05. Aug 2013 11:22)

    Mein Beitrag wurde vom
    NichtDemokratischeRundfunk noch nicht veröffentlicht. Der Name ist da wohl Programm.

  81. Neben schwarzgewandeten Antifa-Aktivisten setzten sich auch Mitglieder des Sportvereins „VfL Bad Nenndorf“ auf die Straße. Während die Antifa-Protestler die Polizei mit Sprüchen wie „Deutsche Polizisten kämpfen für Faschisten“ zu provozieren versuchten, verbanden die Sportvereinsmitglieder ihren Protest mit heiteren Lockerungsübungen und Fangesängen wie im Fußballstadion:. Motto: „Hier regiert der VfL“.

    Kontakt:

    Silke Engelking, Geschäftsführerin:
    Handy: 01736077397
    email: Silke.Engelking@vfl-badnenndorf.de

    http://www.vfl-badnenndorf.de/VFL/

  82. mit diesen alten konfrontationsstrategien erreicht man keinerlei umdenken!

    interessant wäre, wenn liberale menschenrechtsaktivisten sich als langbärtige kittelträger verkleiden würden. ihr kittel ist mit roter farbe verschmiert. in einer hand halten sie eine ausgabe des koran. das steht groß vorne drauf. immer wieder liest der aktivist vor: „sure 2, vers 192.
    tötet die ungläubigen“….“
    „sure 2, vers 192.
    tötet die ungläubigen“….“

    auch eine frau mit einer schwarzen burka ist anwesend. sie schreit vor schmerz. sie heult. sie wimmert. immer wieder liest sie aus ihrem grünen buch vor:
    „die frauen sind euer acker, bestellt ihn wann immer ihr wollt“…
    „die frauen sind euer acker, bestellt ihn wann immer ihr wollt“…
    ….

    beide tragen um ihren hals ein großes schild.
    darauf steht mit roter farbe, oder ist es etwa blut:

    „Deutschland ist bunt“
    „Islam heißt Friede“

    Allahu Akhbar

  83. Die Polizei brauchte fast zwei Stunden, um die Frauen von der „Beton-Tonne“ mit Säge, Meißel und Hammer zu befreien.

    Sollen sich doch die Frauen selber befreien. Bis dahin wird jede Minute Blockierung des Schienenweges in Rechnung gestellt.

Comments are closed.