Am 10. August veranstaltete der BPE-Landesverband Baden-Württemberg zum dritten Mal in diesem Jahr einen Infostand zum Thema Salafisten und Islam. Wie immer an zentraler Stelle auf der belebten Stuttgarter Königstraße, aber diesmal mit zusätzlicher Kundgebung.

(Von PI-Stuttgart)

Stuttgart liest …

Unser Infostand bietet diverse Faltblätter über den Salafismus, die Aussagen muslimischer Funktionäre, über Moscheen, die Bürgerbewegung Pax Europa selbst und nicht zuletzt das Grundgesetz. Passend zum Appell „Grundgesetz achten – Scharia ächten“.

mannh4

mannh3

mannh2

Ergänzend dazu haben wir Ausdrucke von Online-Artikeln verschiedener Zeitungen, die wir Besuchern mitgeben, die Islamkritik mit Hinweisen z. B. auf die Kreuzzüge oder das angeblich so tolerante al-Andalus ablehnen und abblocken. Die Plakatsäulen neben dem Stand bieten Besuchern mit Berührungsängsten die Gelegenheit, die meisten Informationen direkt zu lesen. Davon wird reger Gebrauch gemacht. Bei vielen dieser Leser verlieren sich dann die Berührungsängste und es kommen konstruktive Gespräche zustande. Mit der Kombination aus aktivem Verteilen und passiver Bereitstellung erreichten wir auch am Samstag wieder viele Menschen. Unsere Broschüren und Grundgesetze gingen weg wie warme Semmeln.

Stuttgart hört zu …

mannh5

Nach dem einleitenden Vortrag eines BPE-Mitglieds zu unseren Zielen und Aktivitäten referierte der bekannte Islamkritiker Michael Mannheimer. Seine beiden eloquenten Reden mit grundsätzlichen Informationen, historischen Fakten und aktuellen Ereignissen zum Islam und zur Islamisierung Europas veranlasste viele samstägliche Shopper und Flanierer zum Anhalten, Zuhören und Nachdenken. Mit Faktenwissen und Leidenschaft zog er bis zu 250 Zuschauer an.

mannh6

Für noch mehr Aufmerksamkeit und Interesse an uns sorgte die Antifa, die allerdings – wenig überraschend – keine Fakten und Argumente vorbrachte. Die Plakate und das Geschrei der AntifantInnen fanden im Publikum keine erkennbare Resonanz. Im Gegenteil: viele der Mannheimer zuhörenden Menschen informierten sich während und nach seinen Reden am Stand der BPE und nahmen dort BPE-Flyer und -Broschüren mit.

mannh7

Während nur 300 Meter weiter die Salafisten mit „LIES!“-Fahne und Koranverteilung unbehelligt Werbung für ihre ReligionIdeologie machen konnten, kreischten hysterische AntifantInnen vor unserem Stand „Es gibt kein Recht auf rechte Propaganda“, beschworen die „internationale Solidarität“ und konnten natürlich auch die Rassisten- und Nazi-Keule nicht auslassen. Was mit mehreren Strafanzeigen durch unsere Mitglieder beantwortet wurde.

mannh8

Stuttgart weiß Bescheid …

An Solidaritätsbekundungen reiferer und älterer Mitbürger sind wir gewöhnt. Was uns dieses Mal auffiel, waren zahlreiche Gespräche mit jungen Menschen, die für das Geschrei der AntifantInnen nur Verachtung übrig hatten. Aussagen wie „Das sind ja noch Kinder“, „die haben ja überhaupt keine Ahnung“ oder auch „Wenn das Linke sind, warum sind die dann für den Islam?“ zeigten klar, dass auch viele junge Menschen wissen, dass mehr Islam uns nicht mehr Frieden und Toleranz bringt.

Eine junge Erzieherin berichtete uns nicht nur von schlimmen Erfahrungen mit Moslems schon in ihrer Schulzeit. Sie erzählte auch von streng moslemischen Auszubildenden, die mittlerweile als Erzieherinnen in deutschen Kindergärten moslemische Kinder indoktrinieren. Und von Verhaltensweisen scheinbar relativ gut integrierter und vermeintlich liberaler alevitischer Eltern. Verhaltensweisen die zeigen, dass es mit gläubigen Moslems kein Miteinander gemäß unserer freiheitlichen, aufgeklärten und säkularen Werteordnung geben kann.

Nicht nur unsere BPE-Gruppe war international besetzt, unter anderem mit einem Iraker, der durch moslemische Terroranschläge auf Christen Familienangehörige verloren hat. Auch viele unserer Besucher und Gesprächspartner aus der ganzen Welt – teils mittlerweile eingebürgert – berichteten uns von ihren schlimmen Erfahrungen mit dem Islam in ihrer Heimat und in Deutschland. Ein Zitat von vielen über die voranschreitende Islamisierung auch hier bei uns: „Ich kann nicht verstehen – und das sage ich Ihnen als Ausländer – wieso Deutschland das zulässt!“

Die Polizei schützt die Grundrechte …

Wie immer bei unseren Veranstaltungen sorgte die Stuttgarter Polizei durch ihre Präsenz und Aktionen für die Durchführbarkeit und die Sicherheit der Teilnehmer und Zuhörer. Wir fühlten uns gut beschützt und sehen bestätigt, dass in Stuttgart die Meinungsfreiheit als hohes Gut verteidigt wird. Das sollte zwar selbstverständlich sein, ist aber bekanntlich nicht mehr in allen deutschen Städten so. Dafür ein herzliches Dankeschön an die Polizei!

Schlagstöcke und Pfefferspray konnten stecken bleiben, denn die AntifantInnen beließen es bei verbalen Entgleisungen. Aber die Polizei hatte nicht alle Ausrüstung umsonst dabei. Erstmals musste an diesem Samstag ein Mohammedaner den Platz in Handschellen verlassen. Er hatte unseren irakischen Mitstreiter (natürlich auch ein „Nazi“ und ein „Rassist“) mit dem im moslemischen Kulturkreis beliebten „isch fick deine Mudda“ beleidigt und darüber hinaus bedroht, worauf er abgeführt und angezeigt wurde.

mannh9

Die Gruppe stärkt sich für die nächsten Aktionen …

Zum Ausklang trafen sich die Mitstreiter zu einem gemütlichen Grillabend. Nach fünfstündigem Stehen in der prallen Sonne genossen wir den Abend unter einer Buche sitzend – selbstverständlich konsequent haram.

Die Presse berichtet …

In der Presse kamen zwei Berichte zu unserer Aktion. Der Schwarzwälder Bote lieferte eine kurze, schlichte Meldung über das Ereignis. Auch die Stuttgarter Zeitung veröffentlichte einen knappen Artikel, in dem man liest:

Die Polizei hat am Samstag auf dem Schlossplatz dafür gesorgt, dass es zu keinen Auseinandersetzungen zwischen der islamkritischen Gruppe „Bürgerbewegung Pax Europa“ und Gegendemonstranten kam.

Diese Formulierung suggeriert – wie in der Mainstream-Presse üblich – mögliche Auseinandersetzungen zwischen BPE und AntifantInnen, anstatt die traurige Realität zu benennen, dass die Polizei uns Bürger vor gewalttätigen Angriffen der AntifantInnen schützen muss.

Video: Rede von Michael Mannheimer

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. und was ist mit Ägypten.. Den ganzen verdammt Tag lang gestern und heute müssen PI-Leser sich den Mainstream Reportagen hingeben.. Was ist los PI- Redaktion? Hat es uns die Sprache verschlagen wozu andere in der Lage sind? Endlich greift die ägyptische Armee durch! Ich vermisse hier Diskussionsanregende Reportagen! USA und Europa auf wessen Seite? Wessen Willen setzt unser Außenminister in seinen Aussagen durch? Warum äußert sich Obama nicht? Was soll das Glückwunschtelegramm von König Abdullah von Saudi-Arabien an die Armeeführung in Ägypten..ich dachte die Saudis unterstützen den Islam auf Teufel komm raus… was geschieht jetzt? Was ist mit dem Monat den sich Ägypten gibt um gründlich aufzuräumen? was ist mit Ausgangssperre und erneute aufrufe von Islamisten diese nicht einzuhalten? Habt ihr den Bulldozer gesehen? SO MACHT MAN DAS! übrigens auch in Europa und in No-Go Areas Einsetzbar.. Arabischer Frühling das war mal, jetzt will man sie aus den Augen haben!! NICHTS.. KEIN DISKURS !! NACHHOLEN!!!

  2. Danke für die Mühe, den Bericht und die Filme.
    Ich hätte gerne Flügel und Riesenhände. Dann würde ich alle Profis wie Michael St. den Michael M. für „die Freiheit“ die Nawal und den Belgier und und… dann den Lucke für afD und Vertreter von Pro und … nur die Guten.
    Und NUR diese machen Wahlkampf. Bekommen je einen LKW/Wohnmobil und touren durch die liebe Heimat Dschörmenie. Und dei große Hand passt auf und schnippst alle Antifanten weg!
    Das wäre ein Wahlkampf, wenn man zwischen den 3-4-5.. demokratischen Parteien zu wählen hätte.
    Phantasie ist noch erlaubt.

  3. OT aus gegebenem besonderen Anlass:
    Alexanderplatz-Totschläger zu mehrjährigen
    Gefängnisstrafen verurteilt !
    Hauptangeklagter Onur U. zu viereinhalb Jahren !

  4. Gibt es eigendlich irgendwo eine Stellungsnahme der Sogenanten
    Islam Verbänden, wo man sich von den Salafisten Distanziert?
    Erklärungen über das Wesen der Salafisten finde ich überall.
    „Sie leben den Islam Wort für Wort und das Finden die Islam Verbände Richtig!“
    Das Wunschdenken das es einen Euro Islam gibt,
    ist das Wunschdenken von Irren…

  5. #3 legislator06

    Jugendhaft für einen 20 Jährigen. keine Tötungsabsicht bei einem Boxer, zum Kotzen

    kein Grund zum Jubeln der ist in knapp 2 Jahren wieder draussen.

  6. „…Während nur 300 Meter weiter die Salafisten mit „LIES!“-Fahne und Koranverteilung unbehelligt Werbung für ihre ReligionIdeologie machen konnten, kreischten hysterische AntifantInnen vor unserem Stand….“
    ———————————————————-

    Ei, Schtuegert isch halt BUNT, gelle ?

    😛

  7. 4,5 Jahre Haft für den Haupttäter im JonnyK-Prozess! Der Rest auch alle über 2 Jahre. Mehr als erwartet, kann man mit leben!

  8. @kalyptus:
    ganz ehrlich, ich hatte jetzt (wieder mal) mit einer
    Bewährungsstrafe und zwei Wochen verschärftem Pony-Streicheln in Anwesenheit mehrerer betroffener Sozialarbeiter gerechnet.
    Wenn der jetzt tatsächlich mal für 2 Jahre einfährt, muss
    man in unserer linksbunten Zweiklassen-Justiz doch
    schon als Erfolg feiern, oder ?

  9. #18 Simbo (15. Aug 2013 13:05)

    Doppelt hält besser!

    Getrennt marschieren, vereint schlagen.

    Moltke

    🙂

    Gruß,

    Eurabier

  10. #1 isch Disch (15. Aug 2013 12:21)
    Was soll das Glückwunschtelegramm von König Abdullah von Saudi-Arabien an die Armeeführung in Ägypten..ich dachte die Saudis unterstützen den Islam auf Teufel komm raus… was geschieht jetzt?

    Abgesehen von den Glückwünschen hatten die Saudis ja schon im Vorfeld mehrere Milliarden zugesagt und damit die Armeeführung zum Putsch ermutigt. Die von den Saudis überall geförderten Salafisten/Wahabiten halten sich ja auch aus dem Konflikt raus und hoffen darauf von der Schwächung der Moslembrüder zu profitieren.

  11. @ 20:

    Onur U. (20)
    Osman A. (19, Grieche)
    Memet E. (20, Grieche)
    Bilal K. (25, Türke)
    Melih Y. (21, Türke)
    Hüseyin I.-O. (21, Grieche)

    Die Herkunft ist irrelevant! Was alle vereint ist diese Mittelalterreligion, die sich „Islam“ schimpft.
    Keine Buddhisten, keine Christen, keine Juden machen durch solche Verbrechen immer wieder von sich Reden.

  12. #23 Agnostix (15. Aug 2013 13:19)

    Wenn morgen der Türkische Botschafter Schnappatmung haben sollte, waren es sicher nicht Günther, Jürgen oder Heinrich.

  13. OT

    Die asozialen, aus Islamien eingewanderten Verbrecher fahren übrigens immer häufiger Rad – sie haben gelernt, daß sie danach schneller abhauen können.

    „Die Räuber gingen äußerst brutal vor – und ihre Opfer haben sie sehr gezielt ausgesucht“, sagte ein Polizei-Sprecher. „Wir nehmen die Sache sehr ernst.“ Ihr erstes Opfer verfolgten die Räuber von der Bushaltestelle Friesenstraße. Sie waren mit BMX-Fahrrädern unterwegs. Dabei beobachteten sie, wie der junge Mann aus Oberhausen mit seinem Smartphone telefonierte und es später in seine Hosentasche steckte.

    Plötzlich sprachen sie ihn in gebrochenem Deutsch an. Noch bevor der 21-Jährige antworten konnte, schlugen und traten die Räuber massiv auf ihn ein. Sie versuchten vergeblich, sein Handy aus der Hosentasche zu stehlen. Der Angegriffene rief laut um Hilfe und machte so auf sich aufmerksam.

    Die Räuber flüchteten auf ihren BMX-Rädern. Bei einem Rad riss während der Flucht die Kette. Sie ließen das Rad zurück.

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/gewalttaetige-raeuber-verpruegeln-zwei-maenner-und-fluechten-mit-bmx-raedern-id8318242.html

  14. #24 Eurabier (15. Aug 2013 13:21)

    und werden dann sicher mit Millionenzahlungen, persönlichen Betroffenheitsgesprächen mit IM Larve und IM Erika, sowie einem 120 x 590 m Denkmal direkt auf dem Potsdammer Platz geehrt auf denen zu lesen sein wird:

    Nazi-Polizisten erschossen völlig unschuldigen und absolut friedfertigen Mohammedaner. Wir gedenken auf ewig und Islam ist die friedlichste aller friedlichen Ideologien !

  15. OT

    Der Jägermeister ist hilflos:

    Häufig reisen die Täter aus dem Ausland an, haben Helfer im Hintergrund und hinterlassen kaum verwertbare Spuren. „Das sind Profis, die sich nicht verzetteln“, sagt Thon.
    175 der 375 Einbrecher kamen aus Rumänien, Bulgarien oder anderen südosteuropäischen Ländern, 105 waren Deutsche.

    Die Überschrift ist eine Frechheit: Das ist keine „neue Einbrechergeneration“, sondern das sind ausländische Berufsverbrecher, die jetzt dank sperrangelweiter Grenzen wie einst die Hunnen sich aus ihren Ländern aufmachen, um Deutschland plündern.

    http://www.derwesten.de/politik/neue-einbrecher-generation-stellt-polizei-vor-probleme-id8315325.html

  16. OT

    Der Türke, der nach türkischer Sitte heute ungerührt sein Eigentum erschossen hat (nix „Familiendrama“), muß Tonnen von Mun in seine Opfer gejagt haben – und das wohl aus mehreren Waffen, da auch die Polizei von Schusswaffen spricht:

    „Zunächst waren lautstarkes Geschreie in türkischer Sprache zu vernehmen. Anschließend hörten wir fünf Schüsse. Dann war es ruhig. Später folgten noch zweimal jeweils etwa zehn Schüsse.“ (…)

    Derzeit wird mit Hochdruck nach dem Hauptverdächtigen gefahndet. Die Einschätzung der Polizei: Er ist mit Schusswaffen unterwegs und gefährlich.

    Eine Hundertschaft der Polizei dursuchte noch in der Tatnacht ein türkisches Café auf der Haus-Berge-Straße. Ohne Erfolg. Hier war der Familienvater vermutet worden.

    Inzwischen kursieren im Internet Fotos des vermeintlichen Täters, eines bekannten Frohnhauser Geschäftsmannes. Bislang konnte die Polizei diese weder bestätigen noch dementieren.

    http://www.lokalkompass.de/essen-west/leute/schuesse-an-der-busehofstrasse-in-frohnhausen-bewaffneter-taeter-auf-der-flucht-d332095.html

  17. Was läuft hier eigentlich im Kommentarbereich?

    Da wird ein Artikel über den Auftritt Mannheimers im antifa-versuechten Stuttgart gebracht, da wird darüber berichtet, dass sich unglaubliche 250 Leute seine Rede anhörten, und fast alle Kommentatoren haben nichts anderes zu tun als OTs über Ägypten oder Jonny abzuliefern? Ist das die Solidarität der PI-Gemeinde zum des neben Stürzenberger zweiten Schlachtrosses der Deutschen gegen die Islamisierung?

    Was in Ägypten abläuft, ist mir schnuppe. Was hier anläuft, ist für mich und meine Kinder existentiell. Und daher sind Leute wie MS und MM mir 1000mal wichtiger als euere Scheiß-Ots. Die könnt ihr bei unwichtigeren anlässen bringen.

  18. #36 Georg Elser (15. Aug 2013 15:16)

    Was in Ägypten abläuft, ist mir schnuppe. Was hier anläuft, ist für mich und meine Kinder existentiell. Und daher sind Leute wie MS und MM mir 1000mal wichtiger als euere Scheiß-Ots. Die könnt ihr bei unwichtigeren anlässen bringen.

    Herr Elser,

    bauen Sie sich doch einen eigenen Blog indem Sie ausschließlich über Dinge schreiben, die Sie interessieren. Verbieten sie OTs und gut is.
    Nur weil Sie offensichtlich nicht in der Lage sind die Zusammenhänge zu erkennen, bedeutet das noch lange nicht, dass es alle Anderen auch nicht können.

    Die OTs hier sind für mich absolut essentiel und stellen eine super Gelegenheit dar noch mehr (politsch unkorrektes) lesen zu können als die paar Meldungen pro Tag, die auf PI erscheinen

  19. #36 Georg Elser (15. Aug 2013 15:16)

    Was läuft hier eigentlich im Kommentarbereich?

    Da wird ein Artikel über den Auftritt Mannheimers im antifa-versuechten Stuttgart gebracht, da wird darüber berichtet, dass sich unglaubliche 250 Leute seine Rede anhörten, und fast alle Kommentatoren haben nichts anderes zu tun als OTs über Ägypten oder Jonny abzuliefern?

    Das habe ich mich auch beim Lesen der Kommentare gefragt.

    Was mir bei dem Auftritt Von MM positiv aufgefallen ist:

    Er spricht die Polizei mehrmals direkt an und nennt die Folgen des Nichteingreifens derselben, bringt gezielt Argumente gegen die „Nazi-Keule“, die Body-Guards greifen sofort ein bei versuchten Übergriffen.

  20. # Georg Elser(15.Aug 2013 15:16)
    Stimme dir voll und ganz zu!

    Ich finde es war eine Superaktion der Stuttgarter Gruppe.Es ist schade,dass die PI-Community fast nicht reagiert !!
    Sehr merkwürdig..

  21. Wenn man sich das Video mal anschaut, sieht man, daß das großformatige Plakat im Hintergrund von den Bürgern interessiert gelesen wird!

    MM klärt zudem über Links-Faschismus und die Methoden des Islam sehr gut auf, spricht die Gegner direkt an und droht unverschämten Leuten Strafanzeigen an.

    Außerdem erklärt er allgemeinverständlich die Konsequenzen für die Linken/Kommunisten, sollte der von ihnen so präferierte Islam jemals Macht in D bekommen (Hinrichtung, Kopfabschneiden).

  22. ANTIFA= hohlköpfige Brüllaffen, die nur ihre auswendig gelernten Sprechchöre loslassen können, da es ihnen total an selbstständigem Denken fehlt.
    Sie sollten alle mal für ein paar Wochen nach Saudi Arabien oder in den Jemen gehen. Falls sie dort so bescheuert rumbrüllen würden, dann käme sofort „Knüppel aus dem Sack“. Die würden keinen einen Satz vollenden.
    Wem Argumente fehlen der ist dumm und mit Dummen kann kann nicht diskutieren, da die überhaupt nicht bgereifen können um was es eigentlich geht.

  23. Was mir da allerdings noch fehlt:

    Er sollte mal die sommerlich gekleideten Frauen ansprechen, ob sie sich vorstellen könnten, dauernd in einem Einmannzelt vermummt herumzulaufen, und das bei diesen Temperaturen! Die Frauen sind es nämlich, die zumeist das Sagen haben in den Familien.

  24. 37 Agnostix

    So ein dümmliches Galaber. Wenn du dich nicht für die Reaktionen über den gerade aktuellen Artikel, sondern nur über OTs interssierst, dann bau doch deinen eigen OT-Block. Du hast offenichtlich selbst nix kapiert. „Agnostix“ = „ich-kapier-nix“, gell?

  25. Super Aktion! Von den Stuttgarter Aktivisten hört man eh eine Menge. Und ich find’s auch gut, dass da Passanten wirklich erreicht werden, die Flyer mitnehmen und sich informieren lassen.

    @ Georg Elser und Agnostix: Zankt Euch nicht. Ihr habt zu OTs unterschiedliche Ansichten – na und? – Jeder sagt seine und gut iss. Wir sind so wenige, da sollte man sich nicht wegen Petitessen anmeckern!

  26. #43 Georg Elser (15. Aug 2013 17:15)

    Das dümmliche Gelaber kommt von ihnen, lesen Sie doch einfach mal was hier erlaubt ist und was nicht. OTs sind es jedenfalls nach dem 10ten Post und für mich sind diese eben essenziell.

    Auf der Maus befindet sich bei neueren Modellen so ein praktisches Rad, dort können Sie einfach die mit „OT“ beschriebenen Kommentare überscrollen, aber dann kann man seinen Frust ja nicht in Worte packen hmm?

  27. Koran (Sure 5,60) Sprich: «Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen und Schweine gemacht hat und die den Bösen anbeten. Diese sind in einer noch schlimmeren Lage und noch weiter irregegangen vom rechten Weg.»

  28. Nachtrag

    Gedanken zu o.g. Sure:

    Im Islam werden Juden als Affen, Christen als Schweine bezeichnet. Beleidigung im Sinne des GG!

    „die den Bösen anbeten“: Ein liebender Gott /Jesus Christus ist also „böse“ und ein Allah /Mohammed, der zur Tötung seiner Schöpfung aufruft, ist „gut“???

  29. Ich kann nur meine Hochachtung vor der Arbeit Herrn Mannheimers aussprechen. Viele seiner Themenbeiträge habe ich aufmerksam gelesen.
    Es ist schade, dass diese jungen Menschen schon in diesem Alter keine Aufnahmefähigkeit mehr für so wichtige, ihre Zukunft betreffende Themen haben. Eine Jugenddemenz, deren stereotypes Solidaritätsgebrüll die geistige Blockade jeglichem Argument gegenüber erkennen lässt.

  30. #48 handler (15. Aug 2013 19:53)

    Es ist schade, dass diese jungen Menschen schon in diesem Alter keine Aufnahmefähigkeit mehr für so wichtige, ihre Zukunft betreffende Themen haben.

    Man hat diesen Kindern eingeredet, dies sei eine Spaßgesellschaft und genauso verhalten sie sich auch. Die haben garnicht begriffen, daß es für sie bitterernst wird, wenn das eintritt, wofür sie jetzt „spaßig“ schreien.

  31. Ich hatte vorher in Stuttgart nicht so eine durchdringende Rede über den Islam gehört wie von Mannheimer. Wer von den OT-Schreibern getraut sich so eine Rede zu halten in irgendeiner Stadt in Deutschland? Ich denke keiner. Wir müssen auf die Straße und dort die Menschen aufklären, so wie es Mannheimer und Stürzenberger tun. Heute sind es vereinzelnde Aufklärer auf der Straße, morgen könnten es Viele sein. Meinen Dank an Michael Mannheimer für diese großartige Aufklärungsarbeit !

  32. # Agnostix

    Saudummes Gelaber von dir. Merke: Ein konkreter Artikel wird von einem konkreten Menschen geschrieben, der sich Gedanken zu einem Thema und die Mühe gemacht hat, diese Gedanken niederzuschreiben und zu veröffentlichen.

    Damit haben in erster Linie sowohl der Artikel als auch der Autor die volle Aufmerksamkeit der Leser und der Kommentare verdient. Und sonst nichts. OTs sind zwar denkbar, aber nur dann, wenn eine wirklich gravierende und schockiernde Nachricht dies erforderlich macht.

    Eine Dauer-OT-Orgie wie im vorliegenden Fall ist hingegen eine bewusste oder fahrlässige Missachtung von Thema und Autor, die beide nicht verdient haben. Man muss sogar davon ausgehen, dass der Artikel von solchen Typen überhaupt nicht gelesen wurde. Diese benutzen den Kommentarbereich nur dazu, ihren Dreck loszuwerden.

    Das hat Mannheimer und haben die Stuttgarter PI-Gruppe nicht verdient. Mannheimer machte einen großartigen Job, hielt eine exzellente Rede, ließ sich trotz der massiven Störungen durch dir antifa nicht aus seinem Konzept bringen.

    Dies gilt es zu kommentieren. Und nichts anderes. Und da gehen mir solche Typen wie Agnostix genauso auf den Senkel wie Georg Elser, dem das Verdienst zukommt, dies hier angesprochen zu haben.

  33. Was gehen die Gegendemonstranten einem auf den Keks. Sach ich jetzt mal als linker oder besser formuliert als Demokrat. Was ein Irrsinn, stupides Geblöcke über 90 min. Sorry. Ab heute hat sich das mit links erledigt. An jetzt Demokrat mit dem Anspruch zum „Ausreden lassen“ Bin kuriert.. THX PI

Comments are closed.