In Indien ist schon wieder eine Frau von mehreren Männern vergewaltigt worden. Im empörten Westen werden allerhand Thesen aufgestellt und verbreitet, meistens falsche. Tatsache ist, daß in Indien niemand kleine Mädchen will, denn man muß sie später teuer verheiraten, die Mitgift will man sparen. Dank Ultraschall und anderen medizinischen Methoden – Ärzte und andere Geschäftemacher fahren dafür in jedes Dorf – kann heute jede Schwangere erfahren, ob es ein Mädchen oder Junge ist, den sie gebären wird. Die Mädchen läßt man dann schnell höchst überproportional abtreiben – so sehr, daß vor allem ärmere junge Männer lebenslang gar niemand mehr zum Heiraten finden.

Lebensabschnittspartner für fünf Wochen oder zehn Monate wie im Westen gibt es in Indien nicht, nur eine für sie teure Prostitution. Darum sind die jungen Inder extrem aufgeladen. Ein Ausweg sind Vergewaltigungen. Da in China ähnlich überproportional viele weibliche Föten abgetrieben werden, wären Vergewaltigungs-Daten von dort interessant. Vermutlich werden sie aber von den Behörden verschwiegen, deshalb hört man von China nichts.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. ab und zu hört man schon etwas aus China. Dort sind Entführungen eine gängige Methode an ein Mädchen ran zu kommen.

    Guckst Du hier:
    „Kinderhandel in China: Mädchen immer stärker betroffen
    Publiziert am 31. August 2012 von Andreas / EarthLink
    Anja Disseldorp (CC BY 2.0)_China playing kids

    Am vergangenen Mittwoch berichtete die Ausgabe des ZDF-auslandsjournals über den Raub und die Entführung von Mädchen in China. 1) Die 1979/80 eingeführte Ein-Kind-Politik 2) hat dazu geführt, dass es in China inzwischen 37 Millionen mehr Männer als Frauen gibt. Familien wollen einen männlichen Stammhalter, der körperlich schwere Arbeit verrichten und im Alter für die Eltern sorgen kann. Mädchen werden deshalb nicht selten abgetrieben. Da dem männlichen leiblichen Nachwuchs jedoch zunehmend potentielle Ehefrauen fehlen, kaufen Eltern verstärkt Mädchen hinzu.

    Bereits in ganz jungen Jahren werden Mädchen von Menschenhändlern auf dem Schulweg, dem Spielplatz oder sogar aus dem Kinderzimmer entführt und weiterverkauft. Nach Angaben von auslandsjournal sollen täglich bis zu 550 Mädchen verkauft werden. Zwar sendet das chinesische Staatsfernsehen fast wöchentlich Erfolgsmeldungen im Kampf gegen Menschenhändlerringe. Immer mehr Chinesen sprechen jedoch von einer Inszenierung und werfen der Polizei Tatenlosigkeit vor. Auch die Korruption der Verwaltung, etwa bei Adoptionsvorgängen, erleichtert den Menschenhandel. Betroffene Eltern veranstalten Suchaktionen und versuchen durch kleine Demonstrationen auf die Problematik hinzuweisen. Diese Aktionen werden jedoch in der Regel von der Polizei aufgelöst und die Eltern verhaftet.
    http://www.aktiv-gegen-kinderarbeit.de/2012/08/kinderhandel-in-china-maedchen-immer-staerker-betroffen/

    und hier:

    „Geraubtes Glück

    Tausende Kinder werden in China jedes Jahr ihren Familien geraubt und verkauft. Die Suche nach ihnen ist meist aussichtslos. Von Peer Junker aus Peking Von Peer Junker

    http://www.zeit.de/gesellschaft/generationen/2009-11/entfuehrung-kinder-china

  2. ich hab mich heute auch schon aufgeregt, als ich die Meldung im Radio hörte.

    Wenn in D Mädchen oder Frauen von „Migranten“ vergewaltigt werden, hört man davon leider nichts in den MSM.

  3. Indien ist ein Monster, was mangelnde Achtung der Frauen angeht.
    Die vielen verschiedenen Religionen tragen alle dazu bei, dass es ein Gemisch aus Aberglauben, Gier nach Geld, Kampf um die knappen Rohstoffe ist, wo die Menschen sich wegen Ueberbevoelkerung auf die Fuesse treten.

    Auch diese, obwohl wesentlich friedlicher gesinnte Gesellschaft, sollte niemals, genau wie Muslime, ein Daueraufenthaltsrecht in Europa bekommen, Wahrscheinlich ist es zu spaet dazu, dies zu korrigieren.

  4. In Indien steht ja auf Vergewaltigung mit Todesfolge oder Fall in Wachkoma die Todesstrafe. Scheint wohl dort ein größeres Problem zu sein.

  5. Stimmt. Schlimm was dort geschieht und man darf auch darüber berichten.

    Was mich jedoch extrem nervt ist, dass die Presse hier über die Gruppenvergewaltigungen von Moslems an „ungläubigen“ Frauen nichts schreibt!

    Das ist halt wieder die innerdeutsche Heuchelei!

  6. OT / In Russland wieder blueht die islamische Sklaverei , tausende Menschen werden von Kaukasischen Sklavenhaendler nach Kaukasus gelockt oder gar entfuehrt und dort in Steinbruehen und Ziegelwerken zur selbstmorderischen Zwangsarbeit gezwungen/Nur wenige haben das Gluck , wie das junge Paar auf dem foto , mit der Hilfe von privaten Aktivisten ,lebend freizukommen. http://www.kp.ru/daily/26123/3016187/
    Wenn mann bedenkt das mittlerweile die halfte von Asylbewerbern in DE aus Kaukasus stammt ..,

  7. Welchen Einfluß spielt den der Islam bei den Vergewaltigungen?
    Sicherlich gibt es mehrere Ursachen (z.B. oben erwähnter Männerüberschuß).
    Auch braucht es für solche Aussagen zuverlässige Statistiken, die vermutlich durch Tabus, Dunkelziffer und Politisch korrekte Zensur (?!) erschwert werden.
    Trotzdem: hat jemand zuverlässige Info aus dem Bereich?
    In den MSM ist alleine diese Frage natürlich auch schon völlig tabu.

    Dies habe ich gefunden: Imame, die die Schulden Frauen geben (Kleidung…)
    http://www.kybeline.com/2013/01/03/indien-der-islam-und-die-vergewaltigungswelle/

  8. ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte kein OT vor den ersten 10 Kommentaren, vielen Dank! Mod.***

  9. Interessant wäre es, den religiöse Hintergrund der forschen Jungmänner zu erfahren.

    Das bedauernswerte erste Opfer, welches an den Folgen der Gruppenvergewaltigung und Gruppengewalt ums Leben kam, wurde dem Bedunden nach ja auch von Anhängern Mohammeds geschändet.

  10. #10 zarizyn

    “Extremist im US-Militär Gericht spricht Fort-Hood-Todesschützen schuldig

    Schuldig in allen Anklagepunkten: Ein US-Militärgericht hat den Todesschützen von Fort Hood verurteilt. Noch ist das Strafmaß nicht verkündet, doch dem 42-Jährigen droht nun die Todesstrafe.“

    Glückwunsch dem künftigen Märtyrer, kann er doch dann seine 72 Jungfrauen (oder weißen Weintrauben) in Allahs ko(s)mischem Bordell genießen.

  11. # 10 Zarizyn

    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte kein OT vor den ersten 10 Kommentaren, vielen Dank! Mod.***
    ***********************************************

    wennn Euch das keine TOP Nachricht wert ist, bitte, dann eben später.

    “Extremist im US-Militär Gericht spricht Fort-Hood-Todesschützen schuldig

    Schuldig in allen Anklagepunkten: Ein US-Militärgericht hat den Todesschützen von Fort Hood verurteilt. Noch ist das Strafmaß nicht verkündet, doch dem 42-Jährigen droht nun die Todesstrafe.”
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/3403042/gericht-spricht-fort-hood-todesschuetzen-schuldig.html

  12. Was muss ich denn hier schon wieder lesen?

    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben. Weitere Beiträge auf diesem Niveau werden kommntarlos gelöscht. Vielen Dank! Mod.***

  13. OT

    Leserbrief in der FAZ zum THema Raketen auf Israel:

    “ Harald J. Goldsche (HarryPu…) – 23.08.2013 11:04 Uhr

    Feiger Feind

    Man muß bei der Bewertung wissen, daß die Hamas in Gaza, die Hisbollah im Libanon und andere Mörderbanden Abschußrampen, Raketen, Sprengstoff und möglicherweise Giftgasgranaten in Schulen, Krankenhäusern und dichtbesiedelten Wohngebieten bunkern und damit „Unbeteiligte“ bewußt der Gefahr aussetzen, verletzt oder getötet zu werden. Den Terroristen ist bekannt, daß Israel bei Vergeltungsschläögen große Skrupel hat, sog. Kollateralschäden zu verursachen. Der Haß der Gegner Israels hat sie buchstäblich blind gemacht, schickt die eigene Bevölkerung als Selbstmordattentäter in den Tod und benutzt Unschuldige als Schutzschilde. Ob nun im Irak Moslems von Moslems in den Tod gebombt werden, in Syrien Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt wird oder in Ägypten eine „Revolution“ auf die andere folgt, kann man daraus nur einen Schluß ziehen: Es wird keinen Frieden im Nahen Osten geben. Im Gegenteil: Wir sind Zeugen eines Countdown zum Dritten Weltkrieg.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/libanon-israelische-luftwaffe-greift-palaestinenserlager-an-12543512.html

  14. Mohammed ermutigt seine Krieger, die Kriegsbeute zu vergewaltigen:

    Ich wollte die Ta’if besiegen, damit ich ein Sklavenmädchen erbeuten.
    [Hadith Tabari IX:25]

    .. Kriegsbeute vergewaltigen in Anwesenheit vom Ehemann ..
    [Sunan Abu Dawud, Band 2, Nummer 2150]

    .. Vergewaltigung von Kriegsbeute ist legitim
    Koran, Sure 4, Vers 24

    Es besteht der begründete Anfangsverdacht, dass (u.a.) die Ursache der Koran ist.
    Das muß tabufrei geprüft werden.

    Weitere Info dazu (mit vielen Links) :
    http://michael-mannheimer.info/2013/01/07/massenvergewaltigung-in-indien-waren-die-tater-mohammedaner/

  15. Das Perverse ist, dass man, um nicht fremdenfeindlich zu sein, diese inhumanen Kulturen, bzw. die Inhumanitäten dieser Kulturen nicht beim Namen nennt. Wäre ja rassistisch. Und die sog. Humanisten picken sich lediglich die Rosinen raus, wenn sie protestieren und pissen die eigene prinzipiell humane Kultur an und meine man könnte sie durch Zivilisation ersetzen. Die Feministinnen wiederum protestieren eventuell gegen Indien, aber bekommen bei der Verteidigung des Islam einen kulturrelativistischen antirassistischen Abgang.

  16. Da in China ähnlich überproportional viele weibliche Föten abgetrieben werden, wären Vergewaltigungs-Daten von dort interessant.

    Viel interessanter fände ich da mal die Abtreibungsdaten! Ich hab vor geraumer Zeit mal von einem Knabenüberschuss bzw. Mädchenunterschuss in Höhe von bereits über 100 Mio. (China und Indien zusammen) gelesen – Wahnsinn!

    Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch dringend darauf hinweisen, dass wir mit unserer total beschissenen, EXTREM MÄNNERLASTIGEN Zuwanderungskatastrophenpolitik, im demographischen Ergebnis genau dieselben Konsequenzen aufgehalst bekommen, wie die bekloppten Inder und Chinesen mit ihrer abartigen Mädchenabtreiberei!

    Zur Illustration bitte mal auf Google-Bildersuche „lampedusa+flüchtlinge“ klicken und die Frauen zählen:

    http://www.google.de/search?q=lampedusa&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=E68XUpGHG5GUhQe204GwBA&sqi=2&ved=0CAcQ_AUoAQ&biw=1157&bih=773#fp=6e63a06ec0430593&q=lampedusa+fl%C3%BCchtlinge&spell=1&tbm=isch

    Niemand hat die Absicht Europa zu killen…

  17. @19: „Die Feministinnen wiederum protestieren eventuell gegen Indien, aber bekommen bei der Verteidigung des Islam einen kulturrelativistischen antirassistischen Abgang.“

    Das ist schlicht und ergreifend falsch. Feministinnen kämpfen an vorderster Front gegen den Islam. Ob Femen vor Berliner Moscheen ihre bekannten Oben-Ohne-Demos abhalten, oder Alice Schwarzer massiv anklagt, dass der Islam ihre frauenverachtende Kultur nun nach Deutschland transportiert.
    Und dafür legen sie sich häufig genug mit den Gutmenschen den heuchlern und Doppelmoralisten von den Linksgrünen an.

    Nur leider halten Feministinnen von den bisher klassischen Islamkritiker-Medien und Portalen sehr sehr wenig, weil dort leider ein sehr konservativer und ebenfalls frauenverachtendes Bild vorherrscht.

    Mein erster Tip: Schmeißt kewil aus dem Autoren_Team

  18. @21 sky dog:

    „Darum sind die jungen Inder extrem aufgeladen. Ein Ausweg sind Vergewaltigungen.“

    Was ist denn das bitteschön für ein Ausweg?
    In Deutschland rennen genug Männer rum, die keine Frauen abbekommen, die vergewaltigen auch nicht, und gehen noch nicht mal zwangsläufig in den Puff.
    Vergewaltigung hat nichts mit „aufgeladen“ oder Sexmangel zu tun. Es ist eine zutiefst verankerte frauenverachtende Einstellung, die zu einer solchen Tat führt.

    Wer keine Frau abkriegt, soll sich einen runterholen.

    Was ich vorhin noch vergessen haben:
    Feministinnen agieren sehrwohl und auch sehr aktiv gegen den islam. Allerdings wird darüber ebenfalls nicht in den msm berichtet.

  19. Man muß natürlich feststellen, dass in den Ländern, in denen Frauen human behandelt werden, sie es diesen Gesellschaften keineswegs gedankt haben. Sondern sich in nicht unwesentlicher Anzahl dem skrupellosen Feminismus angeschlossen haben und diesen für sich skrupellos nutzen und mit zum Untergang dieser Gesellschaften beitragen.

  20. Um das Problem zu lösen, soll Deutschland Entwicklungshilfe leisten und Volker Beck nach Indien schicken.

    Er soll dort bis Ende seines Lebens Homoehen propagieren.

  21. Vergewaltigung(en) in Indien interessieren mich NULL, nicht die Bohne.

    Wir haben keine Masseneinwanderung aus Indien. Insofern muss das uns auch nicht interessieren.

    Andere Länder – andere Sitten.

    Deutschland zuerst.

  22. #22 Antibrote (23. Aug 2013 21:09)

    Femen und Alice Schwarzer kämpfen gegen gar nichts, sie kochen lediglich skrupellos und flegelhaft primitiv und infantil ihre eigene Süppchen. Unglaublich, dass so etwas nicht entgegengetreten wird. Bei mir würde Schwarzer achtkantig aus jeder Gesprächsrunde rausfliegen.

  23. Vergewaltigungen in China kann ich mir nicht vorstellen. Dort gibt es extrem viel Sicherheitspersonal (damit mein ich nicht schwer bewaffnete Soldaten, die gibts nur hier in den Super-Rechtsstaat-Demokratien). Einfache Ordnungshüter überall! Der Staat greift bei Gewalt rigoros durch! Bewährung gibt es da nicht. Habe gehört, dass dort mittlerweile massenhaft Sex-Toys produziert werden, damit können sich die Jungs entladen.

  24. Dem Wutschreiber Kewil kann ich ansonsten nicht so viel abgewinnen, aber dieser Gedankengang scheint mir der einzig richtige. In Indien gibt es relativ hohe Pressefreiheit und somit kostenloses Fressen für Journalisten, die was aus der lokalen Berichterstattung abschreiben können, ohne jemals dort gewesen zu sein. Indien ist nicht so ein von Gutmenschen protegierter failed State, indem alles zensiert wird.

  25. Nein, so ist das nicht!
    Kein Mann wird eine Frau vergewaltigen, blos weil er keine abbekommt. Einem Vergewaltiger geht es um Gewalt und Erniedrigung. Das ist etwas völlig anderes als Erotik.
    Mag ja sein, dass der „Druck“ steigt, wenn man keine Aussichten auf Beziehung/Heirat hat. Aber diese Männer haben alle zwei gesunde Hände, wo eine schon genug wäre.
    Ich selber bin seit einiger Zeit solo – na und?
    Mir würde auch nicht in einem Alptraum einfallen eine Frau zu vergewaltigen. Da bilde ich mir auch nichts drauf ein, weil das keinem einzigen halbwegs anständigen Mann in den Sinn kommt.
    Eine Frau verprügeln, sie niederdrücken und dann durch……? Das hat nichts mit Erotik, Liebe oder Zuneigung oder sexuellen Bedürfnissen zu tun. Gar nichts.
    Ich frage mich offen gesagt, wie es bei so einer Aktion überhaupt möglich ist, dass jemand einen hoch bekommt. Da muss ein Mann schon ein richtig krankes Dreckschwein sein – und zwar durch und durch.

    Jemand der bei so einer Gruppenvergewaltigung mitmacht, der Würde auch seine Ehefrau wie ein Stück Dreck behandeln, wenn er die Chance auf eine hätte.
    Ich will gar nicht ausschließen, dass der Frauenmangel wegen gezielten Abtreibungen von weiblichen Föten eine gewisse Rolle spielt, aber diese Rolle stelle ich mir eher gering vor. Das kann unmöglich der Hauptgrund für Gruppenvergewaltigungen sein. Ich weiß nicht mal, ob die Täter nicht verheiratet sind. Aber wenn sie es wären, dann würden sie mit größter Wahrscheinlichkeit auch nicht zögern, „ihre“ Ehefrauen zu vergewaltigen.

    gruß
    Roger

    ps
    Ich hatte vor einiger Zeit einen Artikel über Indien gelesen. Ich weiß nicht mehr wo (Emma vielleicht), aber aus diesem ging hervor, dass sich die Situation für Frauen in Indien teilweise bessert. Durch den relativen Frauenmangel müßten keine Unsummen mehr an Mitgift gezahlt werden, sondern Frauen hätten bei Eheschließungen einen besseren Stand.
    Wie gesagt, ich weiß nicht mehr wo es war. ABer es war ziemlich logisch. Klingt kaltherzig und wahnsinnig und das ist es auch, aber es geht dabei um Angebot und Nachfrage. Beides reguliert den Preis. Und die Verknappung der Frauen hat deren Stellung schon ein Stück weit verbessert. (so jedenfalls der Bericht, den ich gelesen hatte)

  26. Das ist das, was ich NIE verstehen werde: Wieso halten Deutschlands Emanzen bei sowas die Klappe?

    Seit Jahren ist bekannt, dass in Indien vorgeburtlich selektiert wird und Mädchen reihenweise abgetrieben werden.

    Wo sind denn bitte die deutschen Gleichberechtigungsheuchler?

  27. (…)Dank Ultraschall und anderen medizinischen Methoden – Ärzte und andere Geschäftemacher fahren dafür in jedes Dorf – kann heute jede Schwangere erfahren, ob es ein Mädchen oder Junge ist, den sie gebären wird. Die Mädchen läßt man dann schnell höchst überproportional abtreiben – so sehr, daß vor allem ärmere junge Männer lebenslang gar niemand mehr zum Heiraten finden.

    (…)

    Stimmt genau. Siehe:

    Die Last ein Maedchen zu sein 6/6

    http://www.youtube.com/watch?v=3yWOb_zIp-U

    (Teil 6 alleine anzuschauen reicht schon!)

  28. @#11 Salamidin

    Interessant wäre es, den religiöse Hintergrund der forschen Jungmänner zu erfahren.

    Das bedauernswerte erste Opfer, welches an den Folgen der Gruppenvergewaltigung und Gruppengewalt ums Leben kam, wurde dem Bedunden nach ja auch von Anhängern Mohammeds geschändet.

    Da einige von ihnen nach Hindugotheiten benannt waren würde ich die Anhängern Mohammeds ausschließen.

  29. @#9 .Quo.Vadis. (23. Aug 2013 20:32)
    Mich interessiert auch, welchen Ethnien und Religionen die Täter angehören.
    Buddhisten – bezweifle ich.
    Sikhs – schon eher, die sind angeblich auch mit Gewalt gegen Christen auffällig.
    Mohammedaner – nun, es gibt dort wohl welche…

  30. Ich frage mich auch warum gerade Mitmenschen mit grünem Hintergrund Sonderkennzeichnungen für Produkte aus Israel fordern, denen es aber wohl scheiss egal ist wie die Menschenrechtliche Situation in Burkina Faso, Ghana oder eben Indien ist. Da schimmert das dauernd währende Gift des Antisemitismus durch. Überführt.

    Zu der Vergewaltigung: Es stimmt das in vielen Teilen der Erde ein Gynozid stattfindet, als etwas anderes kann man das nicht bezeichnen, ich rechne also schon fest damit das bald Männer in fremde Länder Auswandern werden weil sie eben keine Frauen finden. Oh mein Gott das wird Futter für die Rechtsextremen und für Jedermann gefährlich der zwar in Deutschland aufgewachsen, bei dem aber ein Migrationshntergrund zu vermuten ist. Gottseidank können gewaltbereite Rechtsextremisten dazwischen unterscheiden. Verschont mich bitte !

  31. @Wolfi

    Woher hast du das, dass Sikhs gegen Christen gewalttätig gewesen sein sollen ? Klingt für meine Ohren eher befremdlich. Eine Quellenangabe wäre hier hilfreich der einen solchen Fall schildert. Ansonsten hätte ich einen Fall aus den USA, in dem ein ehemaliger Soldat in einen Sikh-Tempel gerannt ist und ein Blutbad anrichtete, da er eben jene für Moslems gehalten hat. Welcher Religion der Soldat angehörte spielt hierbei ja keine Rolle da Christen ja keine andersgläubigen töten aufgrund des Nächstenliebe Prinzips !

  32. 24 August 2013, 10:00
    Indischer Bundesstaat erlässt Gesetz gegen blinden Aberglauben

    Der Glaube an Schwarze Magie, Geisteraustreibungen, das Versprechen von Wundern gegen Bezahlung oder auch erzwungener Sex unter dem Vorwand, ein wiedergeborenes Familienmitglied zu sein, ist in Indien weit verbreitet…
    http://kath.net/news/42518

  33. # ingres

    teilweise… Die feministische Islamkritik ist sicher nicht wirklich konsequent, aber wenn man sich die Parallele Islam/Grüne ansieht, haut die Schwarzer zumindesthier ordentlich auf den Putz.
    Na ja, womöglich hast du trotzdem recht.

  34. @ #29 ingres (23. Aug 2013 23:27)

    Kein Rederecht für jene, die nicht gänzlich auf Ihrer Linie stehen???

    Keine Redefreiheit für den „dummen“ Deutschen Michel???

    Kommen Sie mal von Ihrem Hohen Roß der Anschuldigungen herunter!

    Irgendwer muß ja noch überig bleiben, der sich gegen gewisse Politik und linke Medien stemmt! Sie alleine werden es wohl kaum schaffen!!! Also vergrätzen Sie das deutsche Fußvolk nicht mit Ihrer Überheblichkeit!

  35. @ #40 rene44 (24. Aug 2013 12:11)

    Wir paar Islamkritiker können nicht alleine anprangern. Wir müssen auch Einheitsfronten und Querverbidungen schließen können.
    Man sieht es an den Linken, nur dadurch sind sie so erfolgreich beim Marsch durch die Institutionen.

    Denn Sektiererei bringt nichts, außer ewig am Rande der Gesellschaft, also der Mehreit herum zu dümpeln.

  36. @#37 wolfi
    Warum lassen sie 4/5 der Bevölkerung aus?

    India
    Radical Hindus waged a campaign of sustained violence against Christians in Orissa, India, in 2008, in which at least 70 people were killed, more than 4,000 homes were burnt down, at least 149 churches were destroyed, and some 54,000 Christians were left homeless (source: the All India Christian Council). Muslims were also targeted by the Hindu radicals.

    http://www.worldea.org/index.php/news/3085

  37. @Wolfi

    Eben. Das mit der Verwechslung ist sehr schnell bei der Hand. Zum einen sehen sie aus wie Hindus (die meisten Sikh gibt es eben in Indien) zum anderen tragen sie eine Kopfbedeckung der dem Turban der islamischen Welt sehr ähnlich ist. Meine Erfahrung mit denen, Konvertiten wie von Geburt dabei: harmlose Spinner 😉

  38. Ich habe gerade eben noch einmal mit meinr Mutter gesprochen, die kennt sich da besser aus. Es soll doch schon strömungen im Sikhismus geben die sehr intolerant und gewalttätig sind. Dann revidiere ich hiermit mein Weltbild vom friedliebenden Sikh 🙂

  39. #42 Schweinsbraten (24. Aug 2013 12:13)

    Hier wird niemand mehr lesen, aber es gehört als Antwort hier hin. Grundsätzlicb hat für mich jeder Rederecht und die Freiheit auf eine eigene Meinung. Andererseits würde ich z. B. bei der Antifa genau hinsehen und auch bei Alice Schwarzer und anderen Feministinnen. Da gint es halt Äußerungen, die ich unter Strafe stellen würde.
    Und Schwarzer würde ich in dem Moment aus einer Gesprächsrunde schmeißen, wenn sie unflätige Lügen und „Theorien“ verbreitet, wenn ich als „Talkmaster“ die Autorität dazu hätte. Eva Herrman wurde ja auch mal gefeuert und zwar zu Unrecht Aber jemand rauszuschmeißen der sich in welcher Art auch immer unflätig benimmt sollte grundsätzlich möglich sein. Wenn man diese hohe Roß verläßt , dann hat man halt das gesellschaftliche Irrenhaus, dass wir heute haben. Ich habe Schwarzer ja früher auch reden lassen (außer dass ich privat nie ein Hehl aus meiner Meinuing zu diesem skrupellosen Quark gemacht habe) und dachte, das ist kein Problem, aber es war ein ganz gravierendes (und das ist noch harmlos ausgedrückt).
    Ich habe auch eine Schlagfertigkeit von Schwarzer registriert. Der Schauspieler Herbert Fuchs beanstandete in einer Talk-Show Schwarzers (meine ich) Äußeres. Sie Miente zu Fuchs „Wenn ich so aussehen würde wie Sie, dann … (das weiß ich jetzt nicht mehr).
    Dann war sie mal im Sportstudio zu Gast mit Hajo Friedrichs (das war übrigens noch ein fähiger Moderator, alter Schule). Es ging um schwergewichtige Frauen in der Leichtathletik. Damals wußte man übrigens auch nicht unbedingt, ob es sich dabei tatsächlich um Frauen handelte. Nun kann man sich ja darüber unterhalten, ob man die Schwergewichtigkeit echter Frauen hinsichtlich des Schöhheitsideals unbedingt thematisieren muß. Nun machte Friedrichs das aber und Schwarzer wußte nichts besseres dazu zu sagen, als das Friedrichs inkonsequent sei: Bei Männern würde er etwas unbeanstandet lassen, was er bei
    Frauen ästhetisch beanstande. Eine lächerliche Argumentation, als wenn männliche Hünen mit schwergewichtigen Frauen ästhetisch eins zu eins vergleichbar wären. Dafür hätte ich Schwarzer nicht rausgeworfen, aber es zeigt eben wie lächerlich der Feminismus argumentiert hat und argumentiert. Es müßte Mechanismen geben, die solche lächerlichen Argumentationen ächtet. Schwarzer hat mit diesen Albernheiten ihr Schäfchen ins Trockene gebracht. Immerhin clever, hat sich gut vermarktet.
    Aber es ging ja über Albernheiten ins Perverse. Hier kann man sich zum Thema (vor allem hinsichtlich vieler eigentlich strafrelevanter Perversionen) vertiefen: http://wikimannia.org/Alice_Schwarzer

Comments are closed.