Es ist eine verkehrte Welt. Während Deutschlands Finanzminister Schäuble in einem Interview mit der ZEIT behauptet, dass Deutschland die Euro-Krise gut überstanden hätte und als wäre die Krise tatsächlich überwunden, prognostiziert Altkanzler Helmut Schmidt im SPD-Dreiergipfel der BILD-Zeitung: „Spätestens im Laufe des Jahres 2014 werden wir Deutschen – vor allem wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage in Griechenland, Portugal und anderen Ländern Südeuropas – von allen Seiten zur Kasse gebeten.“

(Von good4you)

Dieses „zur Kasse bitten“ werde stattfinden, so Helmut Schmidt, „obwohl Merkel das Volk darauf eingestimmt hat, dass wir nicht zahlen werden“.

Schäuble wiederholt derweil die Mär vom profitierenden Deutschland: „Wir Deutschen, als starke Exportnation, profitieren am meisten von der gemeinsamen Währung. Darüber herrscht allgemeiner Konsens.“ Dieser „allgemeine Konsens“ herrscht allerdings nur in den Einheitsparteien, die allesamt die Milliarden-„Rettungsschirme“ durchgewunken haben. Tatsächlich, glaubt man den zahllosen warnenden Stimmen, aktuell auch jener von Helmut Schmidt und erst Recht von der AfD und mit ihr zahlloser Wirtschaftsexperten, wird das richtig dicke Ende erst noch kommen.

Derweil wirft Schäuble der AfD ein rechtsgerichtetes Gedankengut vor: „Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten. Dagegen müssen wir uns behaupten.“ Deutschland müsse diesbezüglich „vielleicht auch aufgrund unserer Geschichte, ein bisschen vorsichtiger“ sein, „wenn es um demagogisches und rechtsgerichtetes Gedankengut“ ginge.

Schäuble bläst damit in dasselbe Horn wie die anderen linksorientierten Parteien. Mit den Argumenten kritischer Stimmen wird sich nicht auseinander gesetzt, stattdessen wird realitätsferne Schönrednerei (Schäuble: „Das Vertrauen in den Euro ist zurück.“) betrieben und Kritiker in die rechte Ecke gestellt, um sie zu desavouieren.

Wir haben es hier mit reiner Wunschdenken-Ideologie zu tun, die uns allen noch teuer zu stehen kommen wird. Diese Ideologie der deutschen Mainstream-Politik ist höchstwahrscheinlich durch ein tief sitzendes Misstrauen gegenüber den Deutschen selbst motiviert. Abgesehen von den verblendeten Polit-Ideologen im tiefroten Spektralbereich, handelt es sich bei den „konservativen“ Vertretern um die unmittelbare Nachkriegsgeneration. Diese Nachkriegsgeneration traut den Deutschen nicht über den Weg und sieht das Friedensheil darin, die Büßerrepublik Deutschland möglichst klein und schwach zu halten. Mit dem Hinweis darauf, Deutschland „profitiere“ schließlich, werden Sparer um ihre Einlagen und Rentner um ihre Renten betrogen und jeder Bürger um seine Steuergelder, die z.B. nicht in die marode Infrastruktur (Investitionsstau: rund 30 Milliarden Euro) investiert werden.

Frankreich setzt aktuell ein Forschungsprogramm auf, um eine führende Rolle in der Welt auf dem IT-Sektor übernehmen zu können. Deutschland hingegen „rettet“ lieber mit kontraproduktiven Mitteln marode Staaten oder investiert in ebenso überflüssige, wie kontraproduktive Klima-„Forschung“ oder setzt die Milliarden für untaugliche Technologien der „Erneuerbaren Energie“ in den on- & off-shore-Sand.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. “Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten.“

    Dazu bedarf es keine Partei,dazu genügt nur ein Blick in die Statistiken und ein alltäglicher Blick in die Tageszeitung.Und widerlich in Nazimanier andersdenkende zu kriminalisieren.Der rollende Schäuble ist nicht nur unglaublich unsymphatisch sondern auch gefährlich.

  2. “Wir Deutschen, als starke Exportnation, profitieren am meisten von der gemeinsamen Währung. Darüber herrscht allgemeiner Konsens.”

    Es muss richtig heißen: „DIE DEUTSCHE WIRTSCHAFT profitiert am meisten von einer gemeinsamen Währung“.

    Bezahlen tut das dann alles der deutsche Steuerzahler, der jetzt für die Kredite aufkommen muss, mit denen die Südländer deutsche Waren auf Pump gekauft haben. Und dafür wird unsere Rente verpulvert und dafür müssen wir bis 67 arbeiten. Wie wäre es, das Geld beim deutschen Steuerzahler zu lassen, damit er wenigstens die Produkte konsumieren kann, die er selbst produziert hat?

  3. Sollte die rote Nase von Schäuble eine Schnapsnase sein, dann könnte man die Wahrnehmungsprobleme von Schäuble nachvollziehen.
    Natürlich könnte die Schnapsnase, sofern sie eine ist, auch vom Komatrinken kommen, weil er die Zustände nicht mehr nüchtern ertragen kann.

    Sicher ist, dass Bundeskanzlerin und Bundesfinanzminister nicht das erste Mal lügen!
    Sehr wahrscheinlich ist, dass Merkel und Schäuble die Wahrheit kennen und sich diebisch darüber freuen Deutschland zu schaden.

  4. hab gerade eben im Radio gehört, dass BaWü unter der neuen rot-grünen Landesregierung bereits mehr als 3,5 Milliarden Euronen neue Schulden gemacht hat, trotz Rekord Einnahmen bei den Steuern.
    Ein Unternehmer berichtete, das er monatlich 78.000€ Stromrechnung zahlen muss, der tatsächliche Stromanteil aber nur rund 24.000€
    beträgt, der Rest sind EEG Umlage, Öko Steuer, MWST.usw usf

    Gerade heute habe ich gelesen, das zur zeit in Asien mehr als 100 neue AKWs im Bau befindlich sind.

    Da braucht man nicht lange rechnen, um zu wissen, das Doitschelande bald weg vom Fenster ist.

    Und das alles unter einer CDU geführten Regierung.

    Was kommt noch alles, wenn wir erst mal rot-rot-grün haben?

  5. Der Unterschied zwischen den beiden Herren ist:

    Der Eine ist ‚Elder Statesman‘, ausgewiesener Ökonom und nebenbei auch noch Finanz-Experte, der weiß was gespielt wird und daher ab und an (nicht immer) die Wahrheit sagt.

    Der Andere ist Erfüllungsgehilfe der Hochfinanz, die als Einzige, von der sog. Banken- und Finanzkrise profitieren (nicht die Griechen, nicht die Spanier, nicht die Portugiesen. Bezahlen soll die Zockerwetten der Hochfinanz der EU-Steuerbürger oder der neue ‚Gläubiger‘ der Zockerbanken (und zocken tun nahezu alle), wie der Apologet der Hochfinanz, die Kleinsparer jetzt zu nennen pflegt.

    Deswegen rettet Frau Merkel (im Schulterschluß mit der FdP, den neuen Neo-Cons, den Grünen, und der guten alten Tante SPD im Sinne des Herrn SteinReichbrück, auch die Banken und nicht das Deutsche Volk.

    In Anlehnung an das alte Spiel vom bad Cop (Schmidt) und good Cop (Schäuble), spielen allerdings beide das Spiel der Hochfinanz, von Big Corporate Businnes und Big Banking EUdSSR und der Globalisten.

  6. ja , verkehrte Welt , nur die AfD kann uns noch retten (oder es ist schon zu spät , dann gnade uns Gott).–

  7. “Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten.”

    Das ist infam! Wer ist hier wohl der Demagoge? Wenn die Dressurelite von „Ängste schüren“ redet, kann man regelmäßig sicher sein, daß jemand eine unbequeme Wahrheit ausgesprochen hat, die nicht ins politisch-korrekte Weltbild paßt.

  8. Derweil wirft Schäuble der AfD ein rechtsgerichtetes Gedankengut vor: “Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten. Dagegen müssen wir uns behaupten.” Deutschland müsse diesbezüglich “vielleicht auch aufgrund unserer Geschichte, ein bisschen vorsichtiger” sein, “wenn es um demagogisches und rechtsgerichtetes Gedankengut” ginge.

    der Schäuble muss weg, der nervt nur noch. Der Schäuble lebt doch in der Vergangenheit, und wenn wir Pech haben macht der noch 4 Jahre. Der Witz dabei ist, dass der Schäuble dee AFD vorwirft in der Vergangenheit zu leben, während er selbst unsere Geschichte missbraucht um heutige Masseneinwanderung zu rechtfertigen. Es ist doch so, dass die AfD eher pro Einwanderung ist.

  9. Bildunterschrift:
    Gollum grabscht nach dem Ring der Macht.
    „Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“

  10. Aus purer Angst packt Schäuble jetzt als
    letztes Mittel, wieder die Schuldkult-Moralkeule
    aus!
    Hallo Schäuble: Ich bin nach 1945 geboren,
    ich schulde der Welt einen Scheiß!!!!!
    Wieder ein Grund mehr am 22.09.13
    die AfD zu wählen!

  11. Die regierenden französischen Sozialisten haben eine zündende Idee:

    Sie wollen die Schulden- und Exportkrise in ihrem Land durch die 4-Tage-Woche lösen.

    So beschlossen an einem Parteigipfel Anfang dieses Jahres. (Quelle: 3Sat)

    Mit solchen Spinnern, die auf dem Niveau der Antifanten agieren, müssen die Deutschen heute im Euro zusammenarbeiten.

  12. Derweil wirft Schäuble der AfD ein rechtsgerichtetes Gedankengut vor

    das ist die Logik von Linksextremisten – ‚Herr‘ Schäuble.

  13. Was ist denn mit der Presse los? Kostenlose Dauerwerbung für die AfD auf allen Kanälen. Haben die plötzlich die AfD lieb?

    Ich freue mich auf den Wahlabend, auf ein gutes Abschneiden der AfD und auf die betretenen Gesichter der Vertreter der Einheitspartei samt des zu erwartenden Erklärungsgestammels.

  14. „Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten. Dagegen müssen wir uns behaupten.“ Deutschland müsse diesbezüglich „vielleicht auch aufgrund unserer Geschichte, ein bisschen vorsichtiger“

    Ha! Ein Hoch auf den deutschen Schuldkult, der auch die nächsten 100 Jahre noch dazu mißbraucht wird, um die Bevölkerung weich zu kochen um danach noch besser mit der Nazi-Keule linke Ideologie durchprügeln zu können.
    Tja Wolfi, leider bin ich aber nicht nur nach ’45 geboren, sondern auch noch „Deutscher mit Migrationshintergrund“ – Dieser Mist zieht bei mir nicht.

  15. Hab mich gerade schlapp gelacht, meine Frau hat ihre Eltern besucht und so beiläufig gefragt wen sie den wählen werden.
    Oma: Och wir haben Briefwahl gemacht, Opa kann ja nicht mehr so, wir haben die ADF oder wie die heißen gewählt die anderen sind ja irgend wie nix mehr, kannste nix von glauben sacht Opa.

    :mrgreen:

  16. Der Schäuble lügt, ohne rot zu werden(außer an der Nase.) Wenn er schon die Vergangenheit bemüht, sollte er nicht vergessen zu erwähnen, dass er es war, der beim CDU-Spendenskandal mehrfach die Hand aufgehalten hat und die Spenden des Herrn Schreiber an der Steuer vorbei seiner Partei hat zukommen lassen. So einer wie er ist denkbar ungeeignet, die AfD und ihren Vorsitzenden in die rechte Ecke zu rücken. Ich freu mich auf sein dummes Gesicht am Sonntagabend!

  17. Zum Gollum hat Hans Olaf Henkel den folgenden Artikel verfaßt: „Lügen Politiker?“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/14950-luegen-politiker

    Bei Schäuble hält er sich zurück.

    2. Der Politiker behauptet Falsches, weil er sich angewöhnt hat, mit einer erwartungsgesteuerten Wahrnehmung durchs Leben zu gehen. Hier schon von „Lüge“ zu sprechen, wäre solange nicht angemessen, wie die Person selbst an das Falsche glaubt. Beispiele sind die Ankündigungen der Bundesregierung, dass der erste Euro-Rettungsschirm auslaufen und nicht verlängert wird. Oder ihre zahlreichen Versprechen, dass die Rettungsaktionen den deutschen Steuerzahler nichts kosten würden. Oder die unzähligen, von der Realität meist widerlegten Ankündigungen über Reformerfolge im Süden der Eurozone – es sei denn, die Politiker, die diese Versprechen abgaben, haben sich vorher selbst belogen . Schon Friedrich Nietzsches stellte fest, dass der Phantast die Wahrheit vor sich selbst verleugnet, der Lügner vor anderen.

    Ich würde es anders und schärfer ausdrücken. Aber ich darf ja nicht so scharf wie ich will. Andererseits ist Henkels Analyse schon recht klug formuliert. Ich überlege, ob bald geklärt wird ob Schäuble lügt?

  18. Die, die uns regieren, haben nichts weniger vor als Deutschland restlos kaputtzumachen und ein Chaos herbeizuführen, dass die Menschen vor lauter Existenzangst zu allem ja und amen sagen.

  19. Angst vor dem Euro schüren, Angst vor Migranten schüren… Ist mir schlecht.

    1. Was hat das eine mit dem anderen zu Tun?

    2. Die Angst vor dem Euro ist seit dem Tag der Einführung vorhanden, nur dass die Skeptiker Jahre später recht behalten!!

    3. Wie darf ein amtierender Minister so verleumden? Wenn ich jemand unberechtigt beleidige oder diffamiere, bekomm ich ne Mega-Geldstrafe und darf ersatzweise, wenn ich zuwenig Portorücklagen habe, wochenlang einfahren.

    Ich krieg das Kotzen, wenn die AfD immer an den alleräußersten Rand gedrängt wird. Es sind keine Extremisten!

  20. untaugliche Technologien der “Erneuerbaren Energie”

    Wenn es nach einigen besonders „konservativen“ hier bei PI geht, dann würde Deutschland selbst bei der Technologie zu erneuerbaren Energien völlig abgeschlagen dastehen. Diese Technologien sind aber die Zukunft, vielleicht nicht morgen, aber in 1, 2 Generationen.
    Und wenn es dann soweit ist, kommt von der gleichen Seite vermutlich: „Das kommt alles nur von der Technologiefeindlichkeit der Sozialisten, bla..“
    Aber hauptsache die Atommeiler laufen weiter und produzieren weiter Müll. Und wir schaffen es nichteinmal ein *ZWISCHEN*lager einzurichten. Geschweige denn ein Endlager.

    Ja, ich bin für die „Energiewende“ (auch wenn ich den Begriff nicht mag), ja ich bin für den Ausstieg aus der Kernkfragt, ja ich mag Photovoltaikanlagen auf Dächern und Windkraftanlagen! Jehova! :mrgreen:

    Aber was solls, Deutschland ist sowieso schon bedeutungslos. Zumindestens, wenn man das Bruttosozialprodukt pro Einwohner heranzieht. Die reichsten Länder sind der Reihenfolge nach Katar, Luxemburg, Singapur, Norwegen, Brunei, VAE, USA, Hong Kong, Schweiz, Niederlande, Australien, Österreich, Irland (!!!), Kanada, Kuwait. Deutschland ist nichtmal unter den top 15.
    Quelle: http://www.forbes.com/sites/bethgreenfield/2012/02/22/the-worlds-richest-countries/

  21. Was uns fehlt ist eigentlich nur das Selbstbewußtsein zu sagen, was wir wollen und was nicht:

    -Wir wollen ein Europa in Frieden. Die Gemeinschaftswährung wollen wir nur dann, wenn alle beteiligten Nationen finanzpolitisch gleich sind. Denn nur dann macht eine gemeinsame Währung Sinn.
    -Wir wollen einen Zuzug von Ausländern. Aber nur von solchen, die unsere Gesellschaft „voran“ bringen. Zuwanderer in die Sozialsysteme können wir uns nicht erlauben, dazu haben wir nicht genug Geld.
    -Wir wollen unsere Verfassung. Was wir nicht wollen, sind Gruppen, die diese Ordnung abschaffen und durch eigene „Gesetze“ auswechseln wollen.
    -Wir wollen ein Sozialsystem, das Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, hilft… Leute, die sich in der sozialen Hängematte herumlümmeln, brauchen wir nicht.
    -Wir brauchen unser Rentensystem, das Leuten, die viel eingezahlt haben, besser stellt, als Leute, die keinen sozialen Beitrag geleistet haben.
    -Wir brauchen ein System, das denjenigen anspornt, der bereit ist, Leistung zu zeigen. Sozialistische Gleichmacherei bringt uns nicht voran.
    Und so kann man diese Liste unendlich weiter fortführen…

  22. OT

    AfD wird weiterhin diffamiert:

    „AfD-Anhänger aus dem Milieu der Schönhuber-Wähler

    Die Anhänger der Alternative für Deutschland seien vergleichbar mit den Anhängern der Schönhuber-Republikaner, sagt Forsa-Chef Manfred Güllner. Sie sei auf die Unterstützung dieser Gruppen angewiesen.

  23. OT

    alles gaaaanz normal in Hamburg, dank unserer türkischen Mitbürger.
    Nur drei “ Messerattacken“.

    „Bramfeld, Wandsbek, Altona
    Drei Messerattacken – drei Verletzte
    Von Wiebke Bromberg
    Bramfelder Chaussee: Der lebensgefährlich verletzte Cem A. (27) wird nach der Messerattacke zum Rettungswagen gebracht.
    Bramfelder Chaussee: Der lebensgefährlich verletzte Cem A. (27) wird nach der Messerattacke zum Rettungswagen gebracht.
    Foto: Dominick Waldeck

    Mit geschlossenen Augen liegt Cem A. auf der Trage. Eine Sanitäterin drückt ihm eine Kompresse auf die Wunde. Der 27-Jährige ist an der Sports-Bar „Mc Fly“ in Bramfeld von seinem Bekannten Yannik R. (20) mit einem Messer attackiert worden. Halsstich! Lebensgefahr! Es ist eine von drei schweren Messer-Attacken an diesem Wochenende.

    Freitagabend, 22.20 Uhr, Bramfeld: Schon mehrfach ist es zwischen Yannik R. und Cem A. zum Streit gekommen. Warum, ist noch unklar. Freitag eskaliert der Konflikt: Die Männer gehen auf dem Parkplatz des „Mc Fly“ an der Bramfelder Chaussee aufeinander los. Auf einmal zieht Yannik R. ein Messer und rammt es seinem Opfer mehrfach in den Körper. Ein Stich trifft den Hals. Während das Opfer vom Notarzt versorgt wird, fassen Polizisten den Täter in der Nähe des Parkplatzes. Er gesteht und wird einem Haftrichter zugeführt.
    Lässig liegt das Opfer der Messerstecherei im Juice-Club auf der Trage.
    Lässig liegt das Opfer der Messerstecherei im „Juice-Club“ auf der Trage.
    Foto: Newskontor

    Cem A. ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr. Jedoch konnte er noch nicht vernommen werden.

    Die Nacht zu Sonnabend, 0.45 Uhr, Wandsbek: Ein Mann bringt einen Schwerverletzten mit dessen Auto ins AK Wandsbek. Mysteriös: Danach verschwindet der Unbekannte (ca. 28 Jahre, kräftige Figur, schwarze kurze Haare). Ärzte stellen fest: Das Opfer hat mehrere Stichverletzungen im Oberkörper. Es besteht Lebensgefahr. Der 24-Jährige, der polizeilich noch nie aufgefallen ist, wird durch eine Notoperation gerettet.

    Bisher ist unklar, was passierte. Die Ermittler der Mordkommission haben eine erste Spur: Am Berner Heerweg soll es laut Zeugen in der Nacht zu einer Massenschlägerei zwischen 40 bis 50 Personen gekommen sein. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten mehrere Männer. Zeugen werden gebeten, sich zu melden: Tel. 428656789.

    Sonntag, 14.35 Uhr, Altona: Beim Frühschoppen in der Disco „Juice-Club“ an der Stresemannstraße wird ein junger Mann mit einem Messer angegriffen. Er erleidet einen Bauchstich. Der Täter ist flüchtig. Was genau passiert ist, bleibt noch unklar.

  24. Scheitert Deutschland durch die EURO-Haftung, ist EUROPA passé!

    Offensichtlich ist den Zerstörern der Europa-Idee noch niemals in den Sinn gekommen, dass alle Forderungen an Deutschland selbiges finanziell kollabieren lassen werden.

    Weder Schmidt, der angebliche „Weltökonom“ noch der rollende Gollum Schäuble wollen das erkennen.

    Ganz zu schweigen von der französischen Elite vom Schlage eines Moskovici, der eine europäische Arbeitslosenversicherung fordert, in die Deutschland einzahlt und die Franzosen und die anderen PIIGS profitieren und ihre eigenen Politikversäumnisse kaschieren können.

    Und dann fordert die vereinigte Parteimatrix hier Mindestlöhnen, Mietbremsen, etc.

    Was für ein Schabernack! Das Geld, von den Schleckerfrauen und Krankenschwestern erarbeitet, ist ja bereits an Europa verpfändet und nicht mehr im Lande.

    Europa hat fertig. Punkt und es gibt mit den jetzigen Politikern keine Chance mehr. Es wird in einem Blutbad enden. Leider.

    Schade um Europa und seine Menschen!

  25. Diese ekelhaften Rollstuhl-Greise. Ich will sie nicht mehr sehen, es interessiert mich nicht, was sie sagen. Der eine ist ein altersseniler Selbstdarsteller, der andere ein notorischer Lügner und Hochverräter.

    Bleibt mir weg mit denen!

  26. Frankreich fordert europäische Arbeitslosen-Versicherung

    Der französische Finanzminister Pierre Moscovici will eine gemeinsame europäische Arbeitslosen-Versicherung. Die Franzosen haben Schwierigkeiten, die hohen Kosten für die Arbeitslosigkeit zu decken. Auf diesem Weg könnten deutsche Steuergelder ohne Troika nach Frankreich umgeleitet werden.

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6336013-pleite-gefahr-frankreich-europaeische-arbeitslosen-versicherung

    Nach der Wahl werden wir richtig zahlen müssen. Schäuble weiß das, Merkel weiß das … nur der dumme Wahl-Michel weiß das nicht.
    Auf, Auf zur großen Koalition! Dann könt ihr hinterher auch nicht meckern …. Dummvolk!

  27. Es ist ein bekanntes Phänomen, dass pensionierte Politiker plötzlich erleuchtet werden und ganz vernünftig reden.

    Allerdings gibt es auch umgekehrte Beispiele:
    Helmut Kohl und Edmund Stoiber sind in der Rente echt wahnsinnig geworden.

  28. OT

    Huch, Verwunderung, was lesen wir denn da auf den Seiten des WDR-Rotfunks für ein pöhses Wort:

    Zigeuner

    wie kommt das denn?

    Es gibt beim WDR die Sendung „Westart“

    da ging es um den ungebremsten Zigeuner Zuzug in NRW, sogar ein Nachbar des berühmten Hochhauses war eingeladen zur Quassel-Sendung.
    Hier auf PI leider gar kein Hinweis, daher jetzt und hier verspätet, kann man sich aber trotzdem noch anschauen.
    Ein Mensch namens Ralf Beuerdieck hat die Zigeuner af dem Balkan oft besucht, und hat nun ein Buch über sie geschreiben.
    Wie es wohl heißen mag, etwas „Rotations-Europäer, fahrendes Volk, Sinti, Roma, oder wie?

    nein, es heißt schlicht und ergreifend:
    ZIGEUNER

    wenn ein Bessermensch es schreibt, darf man es wohl auch drucken, oder wie?

    „Unvoreingenommen und voller Sympathie taucht er als Berichterstatter, Fotograf und Gast in ihre Kultur ein und zeigt, welche Vorbehalte und Berührungsängste, die nicht zuletzt ein Erbe des Nationalsozialismus sind, in Deutschland den Blick auf das Thema verstellen. Dabei will Rolf Bauerdick die Schuld an dem grassierenden Elend der Zigeuner aber nicht allein der Mehrheitsgesellschaft geben. „Man hat sich, glaube ich, zu sehr darauf verlassen, diesen Opferstatus zu perpetuieren, anstatt wirklich mal an die Eigenverantwortung der eigenen Leute zu appellieren“, sagt er.
    Buchtipp

    Rolf Bauerdick: Zigeuner.
    Begegnungen mit einem ungeliebten Volk
    DVA 2013, Preis: 22,99 Euro

    http://www.wdr.de/tv/westart/sonntag/sendungsbeitraege/2013/0915/bauerdick.jsp

  29. Ein durch und durch fieser, verlogener, heimtückischer Mensch, dieser rollende Deutschland-Hasser mit der Schnapsnase. Wenn der könnte, wie er wollte, wären Lucke & Co schon in irgendeinem Gulag verschwunden. Die Wahl am Sonntag ist auch deshalb so wichtig, um einer gemeingefährlichen Kreatur wie Schäuble einen kräftigen Dämpfer zu verpassen.

  30. Während Schmidt den Durchblick hat, weil vom Fach, hat Schäuble als Jurist ebenso wenig Ahnung von Ökonomie wie die Kanzelette.
    Es ist ein ganz besonderes Drama, dass die wichtigsten Entscheidungsträger in dieser Krise zwei völlig Inkompetente bzw. Stümper sind, die sich nur noch mit notorischen Lügen und der kompletten Unterwerfung unter Brüssel und die EU an der Macht halten.

  31. Ängste vor Migranten schüren die jenigen,die Solche unkontroliert und wissendlich Tsunamiartig ins Land lassen.

  32. “Spätestens im Laufe des Jahres 2014 werden wir Deutschen … von allen Seiten zur Kasse gebeten.”
    – – –
    Na klar doch!
    Das war doch eines der großen, wenn nicht das eigentliche Ziel der Schaffung des Euro.
    Verbunden selbstverständlich mit dem komfortablen Umstand, daß die Deutschen zu keinem Zeitpunkt um ihre Zustimmung gefragt werden mußten.

  33. Schäuble: „… Darüber herrscht allgemeiner Konsens. …

    Welch eine Frechheit, von „allgemeinem Konsens“ zu sprechen, wenn die Stimmen hochqualifizierter Kritiker nicht zu überhören sind. Es wird die Politik, welche man selbst verfolgt, zum „allgemeinem Konsens“ erhoben, und damit basta.

    Schäuble: „… “Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten. …“. Schämen sie sich Herr Schäuble. Es gab Zeiten, da hielt ich Sie für einen zwar nicht sehr sachkundigen, aber immerhin für einen seriösen Politiker.

    Ich schäme mich dafür, jahrelang diese Partei gewählt zu haben. Zu meiner Entschuldigung: Damals war sie noch konservativ und noch nicht in den Händen der Abteilungsleiterin für Agitation und Propaganda der FDJ/SED.

  34. Schäuble: “… Darüber herrscht allgemeiner Konsens. …“

    Welch eine Frechheit, von “allgemeinem Konsens” zu sprechen, wenn die Stimmen hochqualifizierter Kritiker nicht zu überhören sind. Es wird die Politik, welche man selbst verfolgt, zum “allgemeinem Konsens” erhoben, und damit basta.

    Schäuble: “… Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten. …”. Schämen sie sich Herr Schäuble. Es gab Zeiten, da hielt ich Sie für einen zwar nicht sehr sachkundigen, aber immerhin für einen seriösen Politiker.

    Ich schäme mich dafür, jahrelang diese Partei gewählt zu haben. Zu meiner Entschuldigung: Damals war sie noch konservativ und noch nicht in den Händen der Abteilungsleiterin für Agitation und Propaganda der FDJ/SE

  35. Wenn wir bald noch stärker von allen Seiten zur Kasse gebeten werden, dann brauchen wir unbedingt Politiker in den Parlamenten, die mutig, ehrlich und anständig genug sind die gröbsten Zumutungen zurückzuweisen.

    Wir müssen deshalb unbedingt den Anteil der Blockparteipolitiker im Parlament reduzieren und anständige Leute aus alternativen Parteien hineinwählen.

  36. Deutschland müsse diesbezüglich “vielleicht auch aufgrund unserer Geschichte, ein bisschen vorsichtiger” sein, “wenn es um demagogisches und rechtsgerichtetes Gedankengut” ginge

    Jaja, so haben auch die linksextremen National-Sozialisten damals (1933-1945 – 12 Jahre!)gegen das über Jahrhunderte gewachsene europäische Bürgertum argumentiert.

  37. #11 ike (18. Sep 2013 20:01)

    Aus purer Angst packt Schäuble jetzt als
    letztes Mittel, wieder die Schuldkult-Moralkeule aus!

    Hallo Schäuble: Ich bin nach 1945 geboren,
    ich schulde der Welt einen Scheiß!!!!!

    Wieder ein Grund mehr am 22.09.13
    die AfD zu wählen!

    Ike,
    ich schließe mich dir an, denn auch ich, Jahrgang 1942, schulde der Welt einen Scheiß!!!!

    Auch für mich kommt nur die AfD infrage. Wir werden es packen.

    Gruß guenni

  38. Ich hoffe nur, daß dieser „Düfaz“ ( dümmster Finanzminister aller Zeiten ) am 23.09. in seinen „wohlverdienten “ Ruhestand rollen kann ! Münchhausen war ein Scheißdreck gegen diesen notorischen Lügner !

  39. Ich habe nichts gegen demente Menschen. Sie sind wirklich arm dran und noch ärmer die häuslichen Betreuer um sie herum.

    Aber ich habe etwas gegen demente Menschen in der Politik, die mit Milliarden um sich schmeißen auf Kosten anderer.
    In meinen Augen hat Schäuble den Zenit seines Lebens schon längst und bei weitem überschritten. Ich denke nur an die Blamage seines Sekretärs vor laufender Kamera, wobei Schäuble seltsam genüsslich lächelte. Irre sowas!
    Schäuble könnte es doch zuhause im Schoß seiner Familie so gut haben, wenn er sich zurückziehen würde. Warum tut er sich selbst und vor allem UNS Deutschen so etwas an?!

  40. Ungeheurelich….

    “Wer wie die AfD anfängt, Ängste vor Europa zu schüren, der schürt auch schnell Ängste gegen Migranten. Dagegen müssen wir uns behaupten.” Deutschland müsse diesbezüglich “vielleicht auch aufgrund unserer Geschichte, ein bisschen vorsichtiger” sein, “wenn es um demagogisches und rechtsgerichtetes Gedankengut” ginge.

    1. Die AFD greift lediglich die VORHANDENEN Ängste der Bürger bzgl. des Euro auf, wozu ja offensichtlich KEINE Ihrer (etablierten) Parteien willens ist, Herr Schäuble. Schüren ist gar nicht notwendig…

    2. Die Angst vor dem eigenen Bankrott, dem Verlust des Ersparten etc. vieler Bürger mit einer (in wie weit auch immer vorhandenen) Angst vor Migranten gleichzusetzten, halte ich für eine bodenlose Frechheit. DAS Herr Schäuble, ist Demagogie, wie sie sie der AFD vorwerfen.

    3. Wir? Herr Schäuble, wer ist „Wir“? Ich verbitte mir ausdrücklich, in dieses „Wir“ von Ihnen mit einbezogen zu werden. Ich habe mit Lumpenp*** wie Ihnen nichts am Hut.

    4. Herr Schäuble, es stimmt schon, daß wir aufgrund „unserer“ Vergangenheit eine besondere Verantwortung haben, das kann aber keinesfalls bedeuten, das wir (hier wäre es mal angebracht) von Ihnen und Ihrsegleichen gezwungen werden, kollektiven, nationalen Selbstmord zu begehen. Je inflationärer diese Totschlagargumente von Figuren wie Ihnen verwendet werden, desto stumpfer werden Sie.

    Wenn wir (als Deutsche) Ihre Warnungen bzgl. dieser Art Verantwortng wirklich ernst nehmen würden, dann wären Sie und Ihre Kamarilla als erste verschwunden……. Sie sollten leiber Dankbar über die offensichtlich unendliche Langmut vieler Deutscher sein.
    was wir aufgrund unserer Vergangenheit „müssen“ oder nicht

    5. Was in drei Teufels Namen ist denn bitte gegen rechtsgerichtetes Gedankengut einzuwenden. SIE, Herr Schäuble, sprechen für eine Partei, die früher eben solche Werte vertreten hat. Rechts ist NICHT Rechtsradikal.

    Ich werde am Sonntag die AFD wählen und Ihre Art, Herr Schäuble, bestärkt mich darin nur noch mehr.

    Noch etwas zum Nachdenken, Herr Schäuble…

    Von wem stammt dieses Zitat?

    „Keine Nation in Europa kann allein das höchste Maß ökonomischer Freiheit in Einklang mit allen sozialen Notwendigkeiten erreichen… Die Gründung großflächiger Wirtschaftsräume folgt dem natürlichen Gesetz der Entfaltung… Es werden zwischenstaatliche Vereinbarungen (vor allem ökonomischer Natur) herrschen… Es muss die Bereitschaft bestehen wirtschaftliche Interessen der einzelnen Staaten denen der europäischen Gemeinschaft unterzuordnen.“

    Na, welcher Mustereuropäer wars?

    NS-Wirtschaftsminister und Kriegsverbrecher Walther Funk

    Einen schönen Tag, Herr Schäuble und denken Sie mal nach!!!

  41. Der Altkanzler war mal Segler. Hatte mal das Vergnügen mit ihm zu diskutieren. Was ich diesen Altkanzler ankreiden muss, ist, das er nach den Rücktritt von Brandt als Kanzler, nachdem er den folgenden Bundeskanzler spielte, nicht das von Brandt geänderte Ausländergesetzt, nicht Rückgängig gemacht hatte, das er da noch hätte tun können. So vollzog sich was dadurch in ganz Westeuropa mit der Islamisierung volzogen hat und in diesem Zustand noch weiter herabsinken wird, wenn das nicht noch sofort Einhalt geboten wird. Ob diese damaligen Ausländergesetze jemals wieder Rückgängig gemacht werden kann, muss ich bezweifeln, nötig ist das auf jeden Fall, wenn Deutschland noch gerettet werden soll. Und damit ganz Westeuropa. Denn Deutschland ist der Tragende Teil das sich der Islam in Westeuropa so breit machen konnte. Das haben wir Willi Brandt zu verdanken.

  42. #53 Giftzwerk (19. Sep 2013 14:24)

    Denn Deutschland ist der tragende Teil, dass sich der Islam in Westeuropa so breit machen konnte. Das haben wir Willi Brandt zu verdanken.
    ————————–
    Vielleicht hat er ja die Moslems gemeint mit seinem Spruch man sollte „mehr Demokratie wagen“? 😉

  43. #54 PSI
    kann sein, doch was ich als Sicher bezeichnen kann, ist, das deutschland ohne diese ganzen Moslems und einer richtigen Finazpolitik, das die gezahlten steuern ausschlieslich dafür gezahlt werden, weshalt es auch im Grundrecht verankert ist und auch im Amtseid, deutschland wahrscheinlich gar keine Schulden hätte.

  44. Der Schäuble kann jetzt viel erzählen, wenn es in den nächsten Jahren auf europäischer Ebene so richtig finanziell kracht, ist er längst im Ruhestand. Oder er behauptet, es habe keiner vorhersehen können, dass das so kommt.

Comments are closed.