‘Nachhaltigkeit’ ist DAS Buzzword der ökologistischen Bewegung, sozusagen das Qualitätssiegel der Alternativen Bewegung für jede Art von Tätigkeit oder Produktion. ‘Nachhaltig’ weckt Assoziationen wie stabil, sorgenfrei, zukunftssicher. Man baut ewas auf und wenn es geschaffen ist, darf man sich ausruhen und die Früchte der Arbeit geniessen bis an das selige Ende. Das steht natürlich im krassen Widerspruch zu Fortschritt und Innovation, denn der Fortschritt wirbelt immer wieder die Karten durcheinander und verteilt sie neu.

Um diesen Widerspruch aufzulösen, sollen nur solche Innovationen zugelassen werden, die zu einem stabilen Zustand führen, wie etwa die ‘Erneuerbaren Energien’, für die innovative (und sogar utopische) Techniken gefordert werden um dann, wenn das Ziel erreicht ist, das statische Schlaraffenland zu eröffnen. Ist schon der ursprüngliche Begriff unscharf, wird er auch noch maßlos überfrachtet… (Nachhaltige Fortsetzung in diesem Blog! Empfehlung!)

Siehe auch PI-Essay von Wolfgang Halder:

» Der neue Götze Nachhaltigkeit (Teil 1 und Teil 2)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

41 KOMMENTARE

  1. Ist alles ganz einfach kewil, nachhaltig ist zum Beispiel die Staatsverschuldung, weil diese sogar noch Kinder und Kindeskinder beschäftigen wird.

  2. Japan setzt wieder voll auf Nuklearenergie…

    …und zwar aus vernünftigen Gründen.

    Durch das Erdbeben und den Tsunami starben über 15.000 Menschen, wovon jedoch kein einziger durch die Folgen des Reaktorunfalls ums Leben kam.

    Auch die Zahl der prognostizierten zusätzlichen Krebserkrankungen dürfte so niedrig bleiben, dass sie voraussichtlich statistisch nicht erfassbar sein wird.

    Rational betrachtet gibt es keine bessere Werbung für Atomenergie (sofern sie von gewissenhaften und verantwortungsbewussten Menschen betrieben wird).

    Doch Atomenergie ist in Deutschland kein rationales Thema, sondern eine reine Glaubensfrage.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2013/02/14/beleidigung-des-deutschen-glaubens/

    Gegen den grünen Glauben, der von den deutschen Medien streng gehütetet wird, kann sich keine deutsche Partei Ketzereien leisten

  3. Die Maus würde sagen, das ist eines dieser „Wichtigmach-Wörter“, die Fachleute für Agitation und Propaganda immer dann verwenden, wenn sie nichts von Wert zu sagen haben.

  4. Auf jeden Fall wird die Islamisierung Deutschland sehr nachhaltig sein!

    Insbesondere rotgrüne Ideale wie Vielfalt, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung der Geschlechter, Religionsfreiheit, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, usw. werden dann nachhaltig auf der Strecke bleiben.

    😆

  5. Nachhaltigkeit! Was ist das eigentlich?
    ++++

    Nachhaltig wäre es, wenn die SPD/Grünen/CDU/CSU/SED abgewählt werden!

  6. Ja, genau, Atomenergie ist gesund.

    Nachhaltigkeit bedeutet für mich biologisch gut und schnell abbaubar. Nachhaltigkeit ist das was ein Baum vorführt.

    Das kommt davon, wenn Leute über Themen schreiben wollen, von denen sie soviel Ahnung haben wie ein Schwein vom Fliegen.

  7. Gruppenvergewaltigungen sind z.B. auch eine nachhaltige Schädigung der Opfer, siehe hier:

    http://www.theguardian.com/world/2012/oct/11/gang-rape-trial-france

    (Nina has put on 70kg (11 stone) since the attacks, describing the weight-gain as a „shell“ behind which to hide. Stephanie attempted to kill herself a few days into the trial, which was held behind closed doors because the defendants were minors at the time of the rapes.)

  8. Was Nachhaltigkeit ist?

    Das sollten eigentlich alle wissen,

    die Eisenzeit ging aus Mangel an Eisen zu Ende,
    die Bronzezeit aus Mangel an Bronze,
    die Steinzeit aus Mangel an Steinen,
    da hätten unsere Vorfahren mal nachhaltiger agieren sollen –

    – oder hab ich was falsch verstanden…

  9. In jeder Gegenwart werden die Weichen für die Zukunft gestellt. „Nachhaltig“ ist als das, was sich irgendwann mal rächen wird für das, was wir jetzt falsch machen.

  10. #8 pustel (14. Dez 2013 16:05)
    die Eisenzeit ging aus Mangel an Eisen zu Ende,
    die Bronzezeit aus Mangel an Bronze,
    die Steinzeit aus Mangel an Steinen,…
    ++++

    Und Deutschland geht wegen fehlender fähiger Politiker zu Ende!

  11. Das Wort ‘Nachhaltigkeit’ benutzen dumm dämliche Politiker wenn sie nicht weiter wissen und keinen Plan für die Zukunft haben. Dann benutzen sie dieses Wort ‘Nachhaltigkeit’ um noch mehr Schulden zu machen um den IST-Zustand zu zementieren.

    Ein Politiker kann nichts anderes als Schulden machen. Problembewältigung ohne neue Schulden haben sie nie gelernt..

  12. Das Wort hat eine „Nichtsbedeutung“ und ist damit auch nicht angreifbar. Eine Floskel, die jeder benutzt, ohne es zu verstehen, was genau damit gemeint ist. Es ist damit eben(!) ABSICHTLICH nichts bestimmtes gemeint. Ein „unberührbarer“ Begriff, eigesetzt von den Mächtigen, umgesetzt von der Masse der Noch- Gutfindkönner. Ein Beweiss für den 100% – Mitmacheffekt, also mitmachen, um mitzumachen.

  13. Das Gegenteil von Nachhaltigkeit müßte also Vorhaltigkeit sein. Das Wort gibt es zwar nicht, außer als satirisches Scherzwort, aber kommt schon hin: Damit die ihren Nachhaltigkeits-Humbug durchziehen können, mit „nachhaltiger Energie“:

    … als nachhaltige Energie wird eine Energieversorgung bezeichnet, die den gegenwärtigen Bedarf decken kann, ohne die Energieversorgung zukünftiger Generationen zu gefährden und ohne heutige und zukünftige Generationen und Umwelt zu schädigen. Bei der Energieerzeugung stützt sie sich auf Erneuerbare Energien.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nachhaltige_Energie

    … müssen immer mehr Energieerzeugungskapazitäten „vorgehalten“ werden, jedenfalls, was Wind- und Sonnenenergie betrifft.
    http://www.nwzonline.de/wirtschaft/vorhalten-von-kapazitaeten_a_10,4,3681197248.html

    Das sollte diesen Deppen mal jemand vorhalten!

    „Bedeutung: vorwerfen, beschuldigen, tadeln, aufs Brot schmieren, unter die Nase reiben, Vorhaltungen machen, Vorwürfe machen, ankreiden, entgegenhalten, verantwortlich machen, vorwerfen“
    (aus einem Synonym-Lexikon)

    Würde aber auch nichts nützen. Die sind so realitätsresistent, das würde bei denen nicht lange vorhalten.

  14. Dieses Wort spreche ich schon lange nicht mehr nach.
    Gilt es doch für „das Gute“, egal wie verrückt oder idiotisch der Gedanke ist, der damit vermittelt werden soll.

    Einmal dieses Wort in einen Kontext eingearbeitet, soll jegliche Kritik daran sofort als „Nicht erwünscht“ ausgeblendet und verboten werden.

    Neusprech für Dummies.

  15. Wird auch als Perpetuum mobile unters Volk gebracht. Je mehr Ablass man der Umweltreligion zahlt, desto N. = alles wird Gut 😉

  16. Die BESTE ‘Nachhaltigkeit’ für unser Land wäre es die Blockparteien SPD, Grüne, Linke, CDU, FDP zu VERBIETEN…

    Das wäre ein echter Gewinn für uns Bürger und unser Land!

  17. @7 IslamShit

    Ihr Name ist Programm?

    Wer immer Ihnen in’s Gehirn gesaubeutelt hat, es muß eine üblere Mischung als die aus Claudia Fatima und einer Moorleiche gewesen sein!

    Science Skeptical ist eines der führenden deutschen Wissenschaftsblogs, gerade wieder nominiert zum Blog des Jahres. Vermutlich haben Sie knappe zwei Absätze gelesen und festgestellt – hoppla, paßt nicht in mein RTL-gestähltes Hirn, kann also nur von Übel sein. Nehmen Sie sich das Wochenende Zeit und lesen sie die Beiträge von Peter Heller oder Quentin oder Tritium oder Michael Krüger und dann versuchen Sie mal ihr Glück mit einem ähnlich tiefgründigen Kommentar wie hier. Auf solche Kompetenzsimulanten warten die gerade…

    Von Kernenergie haben Sie offenbar genausoviel Ahnung wie meine Katzen von höherer Mathematik.

    Mit der sogenannten Energiewende veranstaltet Deutschland gerade das größte Nachaltigkeitsexperiment aller Zeiten – das Ergebnis wird erschütternd sein!!

    Westerwälder

  18. CCAA73 (14. Dez 2013 17:00)

    OT:
    Busfahrer von “Jugendlichen” zusammengeschlagen,weil er tickets sehen wollte.
    http://www.ksta.de/bonn/-buslinie-610-jugendliche-verpruegeln-busfahrer,15189200,25621784.html

    Kultursensibel wird natürlich nix zur Ethnie gesagt.
    Ich rate einfach mal: Japanische Gehirnchirurgen,bekannt für ihre Aggressivität..
    ——————————–

    Es waren wieder Verbrecher mit südländischem Aussehen. Also wie gewohnt… Einzelfall!

    Der wievielte Einzelfall (nur in diesem Jahr) war es?

  19. Mitglieder der Partei DIE GRÜNEN und der SPD haben mir den Begriff der „Nachhaltigkeit“
    so erklärt :
    Deutschland muß nach und nach so vollständig zerstört werden, daß es sich davon nie wieder erholen kann.

  20. Wie treffend hat doch kürzlich ein Mitkommentator formuliert:

    Nachhaltig ist allein der Schaden den die Grünen hinterlassen!

  21. Absurd: Ausgerechnet die, die am hemmungslosesten neue Schulden machen, was ja genau das Gegenteil von „Nachhaltigkeit“ ist, ausgerechnet die quatschen am lautesten davon.

    Übrigens gibt es Pläne der Vereinigten Linken, also aller „demokratischen Parteien“, das Land Sachsen-Anhalt umzubenennen in „Sachsen-Nachhalt“, „um ein Zeichen zu setzen“ und um dessen Image aufzupolieren.

  22. Wer bastelt mal eine politkorrekte Phrasendreschmaschine, quasi als Kreuzung von Klaus Röhls Lexikon(plus Aktualisierung) mit diesem Gerät:
    http://www.amazon.de/Phrasen-Dreschmaschine-Klaus-Birkenhauer/dp/3891070004

    1. Adjektiv 2. Substantiv 3. Substantiv (klein)

    In der Abteilung „Adjektiv“ bräuchte man unbedingt: „breites“, „tolerantes“, „kritisches“, „weltoffenes“, „nachhaltiges“, „grünes“, „postkoloniales“, „hinterfragende“, „antirassistisches“, „gesellschaftliches“ usw.

    Beim ersten Substantiv: „Aufklärungs“, „Zivilcourage“, „Gender“, „Gerechtigkeits“, „Friedens“, „Respekt“, „Kommunikations“, „Bereicherungs“, „Frauen“, „Geschichts“, „Vergangenheits“ usw.

    Beim zweiten Substantiv dann: „konzept“, „bündnis“, „projekt“, „task“, „management“, „bewältigen“ usw.

    Sicher ein nettes Spielzeug 🙂

  23. ‘Nachhaltig’ weckt Assoziationen wie stabil, sorgenfrei, zukunftssicher.
    —————————————
    Nachhaltig ist so etwas wie ein Pepetuum Mobile, eine Maschiene, die aus eigener Kraft funktionieren soll – die es allerdings niemals geben wird.

  24. #7 IslamShit (14. Dez 2013 15:57)

    Das kommt davon, wenn Leute über Themen schreiben wollen, von denen sie soviel Ahnung haben wie ein Schwein vom Fliegen.
    ————–
    Dann werden wir künftig wohl viel von Ihnen hören!

  25. Ich schätze Kewils Beiträge. Allerdings hat er sich über den Begriff, der vielfältig auslegbar ist nicht informiert.Im Grunde ist es der Schutz von sozialen, ökologischen und ökonomischen Ressourcen für nachfolgende ‚Ressourcen. Der Begriff wird allerdings von Vertretern des Greenwashing und der Politik sowie von Kritikern mißbraucht und nicht ernstgenommen. Als Anti-Grüner-/Linker und nebenbei ausgebildeter Nachhaltigkeitsmanager finde ich schade, dass der Begriff so in den Dreck gezogen wird. Jeder Bauer hat in der Regel schon früher nachhaltig die Äcker und sein Bauernhof geführt.

  26. Korrektur- Sorry! Ich schätze Kewils Beiträge. Allerdings hat er sich über den Begriff, der vielfältig auslegbar ist nicht informiert.Im Grunde ist es der Schutz von sozialen, ökologischen und ökonomischen Ressourcen für nachfolgende Generationen. Der Begriff wird allerdings von Vertretern des Greenwashing und der Politik sowie von Kritikern mißbraucht und nicht ernstgenommen. Als Anti-Grüner-/Linker und nebenbei ausgebildeter Nachhaltigkeitsmanager finde ich schade, dass der Begriff so in den Dreck gezogen wird. Jeder Bauer hat in der Regel schon früher nachhaltig die Äcker und sein Bauernhof geführt.

  27. Die Zeiten ändern sich nachhaltig!

    „Nachhaltig“ ist, wenn mein damaliger Nachbar alle paar Wochen seinen Kaminofen anwarf, eine Zigarre (Kuba) rauchte und er den besten Whisky reichte, denn er hatte. Als Jugendlicher bekam ich nur ein- oder zwei Whisky. Ein grüner Nachbar beschwerte sich dann immer über „Umweltverschmutzung“ und rief regelmäßig die Polizei. Heute – knapp 20 Jahre später – heizt unser grüner Nachbar mit Pellets. Jeden Tag. Total nachhaltig – das grüne Umweltverschmutzer-SChweinchen!

  28. Nachhaltigkeit ist das Konzept von Feiglingen oder Primitiven.
    Nachhaltigkeit ist kein Konzept der Natur. Alles ist im ständigen Wandel, es kommt und vergeht. Nichts bleibt für immer. Auch das Klima nicht. 😆
    Selbst das Universum vergeht, irgendwie, irgendwo, irgendwann. Aber unaufhaltsam.

  29. @ IslamShit

    Dann machen doch SIE es auch wie die Bäume.. stehen Sie bei Minusgraden draußen im Schneetreiben… nicht aus der beheizten Bude quatschen… lassen Sie sich Ihren Stamm bewässern von den Hündchen der Nachbarschaft.. nix da mit warm Wasser..

  30. #39 Sodbrenner (14. Dez 2013 22:29)

    Eigentlich warst Du doch eine ganze Weile (1, 2 Jahre?) verschwunden.
    Hat man Dich wieder laufen lassen, gleich mit neuem Namen?

  31. #11 Eule53 (14. Dez 2013 16:09)

    #8 pustel (14. Dez 2013 16:05)

    die Eisenzeit ging aus Mangel an Eisen zu Ende,
    die Bronzezeit aus Mangel an Bronze,
    die Steinzeit aus Mangel an Steinen,…

    ++++

    Und Deutschland geht wegen fehlender fähiger Politiker zu Ende!

    Deutschland geht aus Mangel an Deutschen zu Ende…

  32. Was für ein Glück, dass frühere Generationen Nachhaltigkeit in diesem Sinne noch nicht kannten, dann würden wir noch immer in Höhlen leben! Für mich gibt es einen zweiten ebenso dämlichen Slogan: „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt.“ Schwachsinnig und ohne wirklichen Inhalt. Aus dem Paradies sind wir lange heraus. Gott hat uns aber den Verstand gegeben, mit dem jede Generation, aufbauend auf dem Hinterlassenen, die Auseinandersetzung mit den Widrigkeiten der Natur verbessert hat, und so sollte es auch in Zukunft sein.

  33. Definition:
    „Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht.“

    „Nachhaltigkeit“ ist ein Lieblingbegriff aller Grünen-Politiker, aber was würde es bedeuten, diesen politisch konsequent umzusetzen?

    Nehmen wir beispielsweise das aktuell größte Problem der Menschheit, das die meisten anderen Probleme erst verursacht: die Überbevölkerung!

    Problem: Die Geburtenrate der gesamten Menschheit muß gesenkt werden.
    Die Geburtenrate der Deutschen zu senken bringt aber nicht viel, da sie schon eine der niedrigsten ist und die Deutschen nur ca. 1% der Weltbevökerung ausmachen.
    Die Geburtenrate in anderen Ländern kann man aber auf friedlichen Wege nicht senken. Es geht nur mit Sanktionen gegen Länder, deren Geburtenrate zu hoch ist.

    Welche Maßnahmen müßte Bündnis’90/Die Grünen, die Prediger der Nachhaltigkeit, ergreifen um dieses Problem effektiv zu lösen?

    Kein Geld ohne Gegenleistung schicken, da die Verwendung nicht kontrolliert werden kann.
    Keine Nahrungsmittelhilfe schicken, sondern nur Hilfen zur Nahrungsmittelproduktion.
    Flüchtlinge und Migranten aus diesen Ländern müßten konsequent abgewiesen und sofort zurückschickt werden.
    Internationale Abkommen die das verhindern müßten gekündigt werden, da ein globales Bevölkerungswachstum oberhalb von 3-4 Milliarden Menschen, die Stabilität und die natürliche Regenerationsfähigkeit und damit die Nachhaltigkeit der Ressourcen gefährdet.
    Diese Maßnahmen müssen solange gelten, bis alle Länder ihr Bevölkerungswachstum unter Kontrolle haben und eine sonst entstehende Kriegsgefahr gebannt ist.

    Bündnis’90/Die Grünen machen aber eine gegenteilige Politik.
    Folglich geht es ihnen gar nicht um Nachhaltigkeit der Ressourcen-Nutzung, sondern möglicherweise um die Errichtung einer linken Diktatur nach dem Vorbild der Udssr.

    Bevölkerungsgruppen, die dagegen Widerstand leisten würden, müßten mit allen Mitteln bekämpft werden.
    Ideal wäre beispielsweise das Auslösen eines Bürgerkriegs mit integrationensfeindlichen Migranten um das Kriegsrecht ausrufen zu können.
    Hier könnte dann jeder Widerstand mit Waffengewalt niedergeschlagen und physisch eliminiert werden, wie bei stalin und Mao.

Comments are closed.