IMG_0002Bereits zum dritten Mal war Buchautor Thilo Sarrazin am Mittwochabend, den 19. März, in Pforzheim im PZ-Autorenforum zu Gast. Vor ausverkauftem Haus stellte der ehemalige Berliner Finanzsenator sein aktuelles Buch „Der neue Tugendterror“ vor. Grund genug für PI-Pforzheim, sich die schnell ausverkauften Eintrittkarten zu besorgen und seinem wie üblich herrlich politisch unkorrekten Vortrag zu lauschen.

Eigentlich versprach der Abend ganz interessant zu werden. Die als extrem gewaltbereit bekannte Antifa-Pforzheim hatte bereits im Vorfeld im Internet zu einem „kreativen“ und „bunten“ Widerstand gegen den „Rassisten“ Sarrazin aufgerufen. So forderten die Angehörigen der Roten SA auf der Internetseite von Indymedia zur Veranstaltung von Sarrazin: „In Pforzheim und überall. Rechtspopulisten in die Schranken weisen!“

Um so enttäuschter war ich, als wir feststellen mussten, dass es vor dem Forum der Pforzheimer Zeitung abends um 19 Uhr kein einziger Kämpfer der antidemokratischen Faschisten der Antifa geschafft hatte, zu erscheinen. Dafür waren aber ca. 15 Polizisten in Uniform und einige Beamte in Zivil zugegen. Eine Gruppe von Männern verteilte am Eingang blaue Faltblätter. Es waren Gott sei Dank Anhänger der AfD-Ortsgruppe Pforzheim, die die Besucher herzlich willkommen hießen und Werbung für die Alternative für Deutschland machten.

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik, ein Querdenker, der sich nicht scheut, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Der Saal war daher bis zum letzten Platz ausverkauft und Sarrazin begann bei seiner Buchvorstellung zuerst über die Gründe, dieses Buch zu schreiben, zu sprechen. In seinem ersten Buch „Deutschland schafft sich ab“ habe er Wahrheiten ausgesprochen, die teilweise extrem heftige Reaktionen, auch in unseren Medien, ausgelöst hätten. Dies sei Grund genug, dem Meinungsklima in Deutschland ein eigenes Buch zu widmen.

IMG_0001

Sarrazin begann seinen Vortrag wie gewohnt in seiner sachlichen und ruhigen Art. Er sprach vom Sinn des Lebens, die frühere Generationen bei der Religion und nach der Aufklärung am Ende des Mittelalters und ab dem 17. Jahrhundert in der Philosophie gefunden haben. Diese Suche sei schließlich nach der industriellen Revolution in eine sozialistische Ideologie gegipfelt, die als Religionsersatz herhalten musste. Wie aber jeder mitgekommen hat, sind die unterschiedlichsten sozialistischen Ideologien aber alle gescheitert und dies war mit viel Blutvergießen verbunden.

Was überlebte und was auch in den Köpfen der meisten Medienvertreter weiterlebte, war die Idee der Gleichheit. Alle Menschen, alle Kulturen, alle Gesellschaftsformen und alle Religionen seien gleich. Er aber denke, wer sich auf die Gleichheit fixiert, sperre sich gegen Wahrheiten. Nicht die Gleichheit lässt einen Verbrennungsmotor funktionieren, sondern nur der Unterschied zwischen Unter- und Überdruck lässt einen Motor laufen. Selbst alle Finken sind in der Natur nicht gleich. Darwin-Finken ändern ihre Schnauzenform innerhalb von wenigen Generationen, je nach Insektenangebot. Es gäbe in der ganzen Natur keine Gleichheit.

IMG_0003

Sarrazin sagte, sein neues Buch handelt hauptsächlich von der Dominanz der Gleichheits-Ideologie in Deutschland. Schlimm sei, wie sich viele Menschen dieser Ideologie so einfach unterordnen würden. Er führte dies auf ein allgemeines Verhaltenmuster von Menschen zurück. Der Mensch passe sich der Meinung seiner Umwelt an. Unter lauter Bayern-Fans outet sich keiner als Schalke-Anhänger. Um so schlimmer sei der in unseren Medien vorherrschende Gleichheitswahn.

In seinem neuen Buch hätte er 14 Aktionen (Dogmen) in Frage gestellt, wie folgende Beispiele: Männer und Frauen haben außer den Geschlechtsmerkmalen keine Unterschiede. Bei Völker und Ethnien gibt es auch keine Unterschiede. Alle Kulturen sein gleichwertig. Gleichheit ist gut. Ungleichheit ist schlecht, usw.

Anhand vieler Beispiele widerlegte Sarrazin sehr anschaulich das Märchen der Gleichheit, die unsere Medienvertreter fast schon zur Religion erhoben haben. Die Ungleichheit ging ja schon mit Adam und Eva los. Hätte Gott nur einen Adam erschaffen, wäre dieser ja nie dazu angestiftet worden, vom Baum der Erkenntnis zu naschen. Wenn alle gleich wären, hätte ja auch Abel nie seinen Bruder Kain erschlagen müssen. Und Claudia Roth hätte in ihrem Gleichheitswahn nie das Verbot von Schönheitswettbewerben fordern müssen. Gerade solche Wettbewerbe seien extrem ungerecht, da Menschen, die nicht so schön seien, diskriminiert werden. Dieses Beispiel löste ein großes Gelächter unter dem Publikum aus.

Claudias Roths Beispiel führte Sarrazin zur Ungleichheit der Schönheit. Selbst im alten Griechenland wurde der unschuldige Jüngling Paris von Eris, der Göttin der Zwietracht, genötigt, einen goldenen Apfel für die schönste Göttin zu vergeben, was den Trojanischen Krieg, viele Tote, aber auch die Erfindung des Trojanischen Pferdes auslöste.

Deutlich sei aber, dass in Deutschland die Dominanz einer Gleichheits-Ideologie vorherrsche, die eine kleine Minderheit, aber nicht die Mehrheit der Bevölkerung teile. Und genau diese Minderheit beherrsche hier in Deutschland die öffentliche Meinung. Selbst bei Meinungsumfragen trauen sich Menschen nicht mehr ihre Meinung offen auszusprechen. Da habe sich eine extreme Schweigespriale entwickelt. Mehrheitsmeinungen finden sich nicht mehr in den Medien. Propaganda ist: man muss nur den Unfug oft genug wiederholen, dann bleibt dieser bei der Mehrheit der Bevölkerung auch hängen.

Dabei dominiert in der Wirklichkeit die Ungleichheit, wie man leicht z.B. bei den Juden erkennen kann. 70 Prozent aller Nobelpreisträger, oder 40 Prozent aller reichen Amerikaner sind Juden. Davon profitiert der Rest. Das aber zu sagen, sei für viele Menschen ein Problem.

Sarrazins Vortrag endete in einem stürmischen Beifall der Anwesenden.

Mir persönlich war der ganze Abend fast zu ruhig. Keine geifernde Vorzeige-Muslimas, keine Störer, keine Antifa-Chaoten, keine rotgrünen Spinner und keine linken Schreier waren im Publikum anwesend. Dafür aber viele Polizeibeamte in Zivil, die jeden Angriff rotgrüner Extremisten auf Sarrazin sofort unterbunden hätten.
Erst beim Verlassen des Forums der Pforzheimer Zeitung sah man schließlich auch die gewaltbereiten Kämpfer der Antifa, Ortsgruppe Pforzheim. Aber es war Gott sei Dank nicht der harte Kern der Antifa-Schläger, sondern eher der Kindergarten dieser Polit-Chaoten. Sie verteilten Flugblätter und verwickelten Besucher in abgehobene Diskussionen ihres irren und kruden faschistoidem Weltbildes. So argumentierte ein Antifa-Spinner mit verkifften Augen, Sarrazin hätte wie jeder in Deutschland kein Recht auf Meinungsfreiheit. Rechte Thesen würden in unserer Gesellschaft nicht als solche erkannt, weil die Gesellschaft in ihren Grundzügen rassistisch sei. Und somit seien auch alle freie Meinungsäußerungen per se rassistisch und folglich zu unterbinden. Meinungsfreiheit sei Rassismus pur!

Es kann einem wegen dieser irren und extrem verfassungsfeindlichen Äußerungen der ganz in schwarz gekleideten Antifa-Schläger ganz schwindlig werden. Diese Leute glauben ganz fest daran, dass nur auserwählte stalinistische Schlägertruppen das Recht hätten, ihre Meinung zu äußern und sich jeder ihrem kruden Weltbild unterordnen muss. Als einzigstes Argument gegen Sarrazin hatten diese gefährliche extremistischen Polit-Spinner ein Plakat aufgehängt mit den tiefsinnigen Spruch: “Sarrazin halts Maul!” – was ja irgendwie Bände über die wirren Anschauungen dieser roten SA spricht!

IMG_0004

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Die Mär von der Gleichheit aller Kulturen widerlegt auch Manfred Kleine-Hartlage in seinem neuesten Buch: Wenn es stimmen würde, so wären die Kulturen, die das nicht so sehen, auf einer Unwahrheit basierend, also mit geringerem Wahrheitsgehalt ausgestattet als andere – eine klassische reductio ad absurdum (indirekter Beweis, also Widerlegung durch Widerspruch).

  2. Schönheit ist tatsächlich ein ganz schwieriges Thema, mit dem wir Deutschen aber durchaus entspannt umgehen sollten, da wir im Durchschnitt gesehen auch keinen Spitzenplatz der „schönen Völker“ einnehmen, finde ich.

  3. Ich dachte immer, die Claudia hätte 2 Misswahlen gewonnen.
    1982 Miss Raten.
    1985 Miss Lungen.

    Oder war das Herr Künast?

  4. #4 DeutscherWedding

    Hatte sie nicht eine andere Wahl aufgrund ihrer hervorragenden Bildung gewonnen? 😀

  5. Da braucht man doch gar nicht weiter zu diskutieren. Gleicht ein Apfel dem anderen? Selbst im Bereich der Atomphysik gibt es keine Gleichheit, ja, ist Gleichheit der Quantenzustände sogar verboten. Ohne Ungleichheit hätte es selbst den Urknall nicht gegeben.

    Diese Antifa-Idioten, von denen oben der Beitrag berichtet, scheinen nicht nur Idioten zu sein, sondern ernsthaft geisteskrank, wenn man den Schwachsinn über die Meinungsfreiheit liest, über deren Gewährung nur die Ideologen der Antifa entscheiden dürfen.

  6. Ich sage euch eins voraus, in ferner Zukunft wird sich so ein antideutsche Mob, ähnlich wie er hier gegen Sarrazin zu Felde zieht, die letzten Rest-Deutschen aus Deutschland vertreiben. Der unterschwellige Hass auf die Deutschen wird sich irgendwann zwangsläufig in brutaler Gewalt gegen alles Deutsche entladen, da könnt ihr euch sicher sein. Es ist nur eine Frage der ethnischen Mehrheitsverhältnisse.

    Der Hasse auf alles Deutsche entlädt sich ja schon heute punktuell gegen Deutsche, siehe z.B. Kirchweyhe.

  7. Oh was ist los bei der Antifa? Werden die so langsam kulturell bereichert? Von der Uhrzeit hätte die Demo doch prima zwischen Bier und MacDonalds gepasst.

    Tja so siehts aus liebe SA-ntifa, die Realität holt euch ein, wenn Lea Sophie ihre Gruppenvergewaltigung durch Kulturbereicherer erfährt, glaubt sie Malte-Jonas nicht mehr, wenn dieser zur Treibjagd auf böse Rechte bläst 🙂

    Wie man sieht, es brodelt immer mehr bis es knallt

  8. #5 Dichter (22. Mrz 2014 17:19)

    Darwinfinken mit Schnauze – köstlich! 😀
    ——————
    Er spielt damit auf den berüchtigten berliner Schnabel an! 🙂

  9. #7 derhesse (22. Mrz 2014 17:27)

    Da braucht man doch gar nicht weiter zu diskutieren. Gleicht ein Apfel dem anderen? Selbst im Bereich der Atomphysik gibt es keine Gleichheit, ja, ist Gleichheit der Quantenzustände sogar verboten. Ohne Ungleichheit hätte es selbst den Urknall nicht gegeben.

    Diese Antifa-Idioten, von denen oben der Beitrag berichtet, scheinen nicht nur Idioten zu sein, sondern …
    ————–
    … alle „gleich“ doof! 😉

  10. Und? Was wird sich ändern? Nix. Thilo macht sich die Taschen voll, alle pilgern selig zur Thilo-Messe, erfahren im Grunde nichts Neues, und fühlen sich hinterher bestätigt. Ein bißchen Wellness für Bürgerliche. Und danach wird noch ein Bier getrunken, so unter Eingeweihten und morgen geht der normale Wahnsinn weiter. Mir ist jetzt nicht so klar, was es da zu feiern gibt.

  11. Um so enttäuschter war ich, als wir feststellen mussten, dass es vor dem Forum der Pforzheimer Zeitung abends um 19 Uhr kein einziger Kämpfer der antidemokratischen Faschisten der Antifa geschafft hatte, zu erscheinen.

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was diese Aussage des PI-Autors soll (später wird sie sogar nochmals wiederholt). Man muss schon sehr auf Krawall gebürstet sein, wenn man sowas sagt. Es ist doch endlich mal ein schönes Gefühl zu sehen, dass jemand eine dem Mainstream entgegengesetze Meinung vertreten kann und zu sehen, dass die Ordnung hier also mal wieder funktioniert. Die Alternative wäre gewesen, dass die „anti“faschistischen Störer die Rede mit viel Lärm verhindert hätten.

  12. Die von oben angeordnete Schweigespirale

    Es ist ruhig geworden um Thilo Sarrazin.

    In den Medien, allen voran dem ÖR, herrscht bzgl. des neuen Sarrazin-Buches ebenfalls eine Schweigespirale epochalen Ausmasses. Mit Sicherheit von oben angeordnet.

    Wahrscheinlich wird Frank Schätzing mit seinem nächsten Science-Fiction-Bestseller 10mal soviel öffentlich (gemachte) Aufmerksamkeit geniessen dürfen.

  13. Um so enttäuschter war ich, als wir feststellen mussten, dass es vor dem Forum der Pforzheimer Zeitung abends um 19 Uhr kein einziger Kämpfer der antidemokratischen Faschisten der Antifa geschafft hatte, zu erscheinen.

    und

    Mir persönlich war der ganze Abend fast zu ruhig. Keine geifernde Vorzeige-Muslimas, keine Störer, keine Antifa-Chaoten, keine rotgrünen Spinner und keine linken Schreier waren im Publikum anwesend.

    Echt jetzt? Da kommt Herr Sarrazin endlich mal ungestört zu Wort und das bedauern Sie?

    Gefallen sich jetzt konservative Menschen auch schon in der Opferrolle?

    Dass in linken wie auch in religiösen Kreisen die Meinungsfreiheit nur im Rahmen der eigenen engstirnigen Weltanschauung akzeptiert wird ist den meisten Menschen auch so bekannt, ohne dass man sich derartige Störungen/Eklate wünschen müsse.

  14. Wann bricht die Pest aus?

    Das Ruhrgebiet ist bunt,…. es blüht die Vielfalt (Gewalt, Kriminalität) und die Krankheiten un. Seuchen.

    Tuberkulose, Krätze, Polio und jetzt Hepatitis.
    Wie viele kranke Asylanten wollen sie noch aufnehmen? Muß erst die einheimische dt. Bevölkerung verseucht werden und drunter leiden? Die dt. Politik lässt es zu das Seuchen und Krankheiten wieder ins Land kommen. Hassen sie so sehr das dt. Volk? Wann kommt die Pest?

    Wie können wir das kranke, elende Ruhrgebiet bloß loswerden?
    —————————————-

    Hepatitis
    Gelbsucht – Stadt Essen schließt Grundschule in Rüttenscheid

    Essen. Nach vier Hepatitis-A-Fällen mussten am Freitag rund 200 Kinder der Sternschule in Essen-Rüttenscheid zu Hause bleiben. Am Montag bietet die Stadt in der Schule Impfungen gegen den Erreger an. Amtsarzt rät „dringend“, Kinder impfen zu lassen. Am Freitag desinfizierte ein Trupp die Schule.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/gelbsucht-stadt-essen-schliesst-grundschule-in-ruettenscheid-id9147216.html

  15. `Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als die anderen`

    Zitat aus George Orwells Farm der Tiere

  16. @#14 Cendrillon (22. Mrz 2014 17:46)

    Die von oben angeordnete Schweigespirale

    Es ist ruhig geworden um Thilo Sarrazin.

    In den Medien, allen voran dem ÖR, herrscht bzgl. des neuen Sarrazin-Buches ebenfalls eine Schweigespirale epochalen Ausmasses. Mit Sicherheit von oben angeordnet.

    Da haben Sie völlig Recht, die Regierungsmedien haben erkannt, dass jegliche Diskussion mit Sarrazin ihnen nur schadet, da sie keine Argumente haben. Verleumden sie Sarrazin, wie zu dessen erstem Buch, bestätigen den Inhalt seines aktuellen Buches.
    Deshalb ist die neue Strategie Totschweigen und Aussitzen, also die typischen bewährten Merkelschen Regierungsprinzipien. Leider ist das tatsächlich eine wirksame Strategie, da das Medienkartell fast 100% der öffentlich wahrgenommen Medien stellen. Zur Zeit steht Sarrazins Buch allerdings auf Platz 1 der SCHMIERGEL-Buch-Charts und auch in den Buchläden im Sichtfeld der Kunden. Es wird also schon noch gekauft und gelesen. Quasi die „Aufklärung von unten“.

  17. alle Menschen sind gleich? warum ist dann einer schwarz, gelb, rot oder weiss? Oder schwul, hetero oder lesbisch?

  18. I
    Der Bericht bestätigt voll und ganz mein altes Bekenntnis: „Thilo, ich liebe dich!“. Ein unheimlich kluger, hochgebildeter und belesener Mann, und noch großartiger: sein trockener Witz, der gelegentlich auch ins Sarkastische geht. Dazu ein Mann von Noblesse, was Charakter und Erscheinung angeht.
    II
    Thilo macht sich die Taschen voll
    #12 Hirnfrass (22. Mrz 2014 17:41)

    Mannomann, wie ärmlich und schäbig. Als ob Thilo das nötig hätte. Ist Ihnen vielleicht schon mal der Gedanke gekommen, daß jemand einfach nur für seine Überzeugungen kämpft und diese verbreiten will?

  19. Seit längstens 2400 Jahren weiß man, daß die Gleichheit als solche nur im Modus der Möglichkeit vorkommt, weshalb nur das Gleichsein von Dingen, die verschieden voneinander sind, definitorisch festgesetzt werden kann. Die Realisierung der Gleichheit unabhängig vom Gleichsein veschiedener Dinge ist ein Hirngespinst.

  20. Nachtrag zu # 21 II:
    Daß er den Erfolg seiner Bücher fördern will und sich über Verkaufserfolge freut, ist doch völlig natürlich. Aber er tingelt doch nicht aus Geldgeilheit von Lesung zu Lesung. Ich kann mir gut vorstellen, daß es ihm sogar Spaß macht.

  21. #10 PSI
    #5 Dichter

    „Darwinfinken mit Schnauze – köstlich!“

    Nach bisher unbestätigten Gerüchten will die sogenannte Antifa demnächst Plakate mit Darwinkarikaturen zeigen.
    Darwins Evolutionstheorie behauptet, dass der Fitteste überlebt.
    Die Antifanten sind dies bekanntlich weder geistig noch körperlich.
    Sie fühlen sich daher diskriminiert.
    Text des Plakats: „Halt die Schnauze!“
    😉

  22. #12 Hirnfrass (22. Mrz 2014 17:41)

    Der Thilo ist kontrollierte Opposition und wirkt system-stabilisierend. Natürlich muss er dazu auch Richtiges sagen, sonst funktioniert’s nicht. Zu feiern gibt’s da nix, aber schön ist das Buch.

  23. @#27 MiamiDexter (22. Mrz 2014 18:48)

    Warum wechselt Thilo Sarrazin eigentlich nicht zur AfD?

    Weil man die Sozen am besten bekämpft, indem man sie von innen her zersetzt.

  24. Die Sozialdemokratie wird vor Wut schäumen, daß
    Sarrazin wieder tourt. Verdächtig ruhig verhalten sich die Genossen, oder stricken sie schon wieder an einem Parteiausschluß? Er wird
    wieder viel Geld mit seinem neuesten Bestseller verdienen. Ich denke, das ist das Schlimmste für
    die Roten, die Gewerkschaften und die Sozialindustrie.

  25. Aber nun mal ernsthaft: Was steht Neues in diesem Buch? Was wird sich durch dieses Buch ändern? Warum solch ein Hype? Das Medienecho ist sehr bescheiden, die Wirkung gegen Null. Ich habe mir damals sein faktengesättigtes „Deutschland schafft …“ gekauft, hier verzichte ich gerne und hole mir lieber das Buch von Akif. Das hört sich wirklich unkorrekt an und man kann wohl ab und an lachen.

  26. #8 BePe (22. Mrz 2014 17:28)

    Ich sage euch eins voraus, in ferner Zukunft wird sich so ein antideutsche Mob, ähnlich wie er hier gegen Sarrazin zu Felde zieht, die letzten Rest-Deutschen aus Deutschland vertreiben. Der unterschwellige Hass auf die Deutschen wird sich irgendwann zwangsläufig in brutaler Gewalt gegen alles Deutsche entladen, da könnt ihr euch sicher sein. Es ist nur eine Frage der ethnischen Mehrheitsverhältnisse.

    Der Hasse auf alles Deutsche entlädt sich ja schon heute punktuell gegen Deutsche, siehe z.B. Kirchweyhe
    *********************************************

    Dazu gibt es bei EF eine schöne Story, ich finde den Link jetzt aber nicht so schnell, wird nachgeliefert.
    U.a. wird der IQ europaweit auf 30 abgesenkt, so das am Ende alle gleich blöd sind.

  27. Korrektur: Laut eigentlich allen Quellen die es dazu gibt wenn man googelt, sind nicht 70% aller Nobelpreisträger, sondern 22%, jüdischer Herkunft. Wenn man Kategorien wie Literatur oder „Frieden“, die Sarrazin bestimmt für nutzlos hält, rauslässt, sind es immer noch nicht 70% sondern 26%.

  28. „Um so enttäuschter war ich, als wir feststellen mussten, dass es vor dem Forum der Pforzheimer Zeitung abends um 19 Uhr kein einziger Kämpfer der antidemokratischen Faschisten der Antifa geschafft hatte, zu erscheinen.“

    19 Uhr war ja auch noch reichlich früh am Abend 😉

  29. Diese Tulpendiebe wissen auch nicht was sie wollen.

    Einerseits bunt und Vielfalt und andererseits Gleichheit.

    Hör auf!
    Geh doch runter von meiner Frau!

  30. #28 MiamiDexter (22. Mrz 2014 18:48)

    Warum wechselt Thilo Sarrazin eigentlich nicht zur AfD?
    ——————–
    Er tut auch so Alles für Deutschland! 😉

  31. #5 Dichter

    Darwinfinken mit Schnauze – köstlich! 😀

    —-

    Und Abel hat Kain erschlagen 🙁

  32. OT

    Die Motorrad-WM geht wieder los. Das erste Rennen findet in Katar statt. In der höchsten Klasse fährt Bradley Smith (eng) mit einem fett lackierten Georg-Kreuz auf seinem Helm. Ich warte auf brennende Botschaftsgebäude in der islamischen Welt

  33. @22 Biloxi (22. Mrz 2014 18:21)

    II
    >>>>>>>Thilo macht sich die Taschen voll
    #12 Hirnfrass (22. Mrz 2014 17:41)

    Mannomann, wie ärmlich und schäbig. Als ob Thilo das nötig hätte. Ist Ihnen vielleicht schon mal der Gedanke gekommen, daß jemand einfach nur für seine Überzeugungen kämpft und diese verbreiten will?<<<<
    …sei Hirnfrass nicht böse, sein nick ist Programm.
    Den Unterschied – wann denn nun "ss" und /oder "ß" – hat er ja auch nicht gerafft, weil er sich das H..weggefressen hat. :mrgreen:

  34. @noreli

    und, fühlst Du Dich jetzt besser? Thilo kämpft für seine Überzeugungen? Wow, was rauchst Du denn? Der Typ ist Teil des Systems und nur weil er mal dem normalen Volk nach der Schnauze redet, wird er nicht zum Umwälzer. Und wenn er für seine Sache so kämpft, dann kann er sein Buch auch als pdf ins Internet stellen. Dafür kriegt er allerdings keine Millionen. Thilo ist der Blitzableiter des kleinen Konservativen, Mutti wird das wohlwollend sehen…

  35. #4
    Miss Wirtschaft
    Miss Bildung
    Miss Geschick
    Miss Erfolg

    Das neue Buch von Thilo ist klasse. Ich habe es vor kurzem geschenkt bekommen, es liegt auf meinem Nachttisch und wird Stück für Stück durchgelesen. Ein Hochgenuss. Der Mann ist super. Ich mag Menschen mit Hirn. Allerdings bleibt das Buch nicht bei mir. Diese Zeilen kann ich anderen nicht vorenthalten, das Buch wird somit nach dem Lesen verschenkt.

  36. Ich dachte immer, die Claudia hätte 2 Misswahlen gewonnen.
    1982 Miss Raten.
    1985 Miss Lungen.
    ————————————————Es sind 3:

    2010 Miss Geburt

  37. #37 AtticusFinch

    Oh, ist mir gar nicht sofort aufgefallen –
    Kain hat Abel erschlagen, richtig 🙂

  38. Dazu passend und eigentlich eine Meldung wert:

    Sehr gute Diskussion über die politische Korrektheit mit Sarrazin vom Donnerstag im Servus-TV:

    http://www.youtube.com/watch?v=SnmoTJjRHnU

    Wirklich sehenswert, Sarrazin konnte seine Argumente endlich einmal ungestört darlegen, auch Ex-Presse-Chefredakteur Fleischhacker rhetorisch hervorragend, Werner Schneider blamiert sich bis auf die Socken, Busek mit seinem NO-NA-Geschwaffel praktisch nicht anwesend!

  39. #33 saflid (22. Mrz 2014 19:07)

    Korrektur: Laut eigentlich allen Quellen die es dazu gibt wenn man googelt, sind nicht 70% aller Nobelpreisträger, sondern 22%, jüdischer Herkunft. Wenn man Kategorien wie Literatur oder “Frieden”, die Sarrazin bestimmt für nutzlos hält, rauslässt, sind es immer noch nicht 70% sondern 26%.

    Lesen bildet! Sarrazin hat nicht von 70 sondern von 40 Prozent gesprochen.

    Und wenn man bedenkt:

    Mit Datum vom 3. Januar 2013 berichtet das Magazin “Israel heute“: Eine ausführliche Studie des Pew Forums hat ergeben, dass es weltweit 14 Millionen Juden gibt, das sind 0,2 Prozent der Weltbevölkerung.

    http://www.bibel-und-2013.de/2013-01/wie-viele-juden-gibt-es-weltweit.html

    sind das schon exrtem viele Nobelpreise!

    😉

  40. #40 Hirnfrass (22. Mrz 2014 19:52)

    Wer mit der „Wahrheit“ so viel Geld verdient wie Thilo, hat immer nen Pakt mit dem Teufel. Der lügt ja, auch wenn er die Wahrheit sagt. Jetzt gibt’s schon zwei hier, die es verstehen.

  41. #45 Verteuerbare Energien

    Den Kain mit seinem Kainsmal
    sah kürzlich ich in Mainz – kahl!
    Einst schlug er auf den Abel schnöde,
    nun hält er seinen Schnabel öde.

  42. #50 Dichter (22. Mrz 2014 21:21)

    #45 Verteuerbare Energien

    Den Kain mit seinem Kainsmal
    sah kürzlich ich in Mainz – kahl!
    Einst schlug er auf den Abel schnöde,
    nun hält er seinen Schnabel öde.
    —————
    Brrrrr … 🙂

  43. Danke Thilo.
    Das Vorwort in seinem Buch ( Der neue Tugendterror ):
    ***WENN ALLE MENSCHEN FREI SIND, sind alle gleich, wenn sie gleich sind, sind sie gerecht.***

    Daher macht es doppelt Sinn sich politsch-religiöse Zwangsverpflichtete ins Land zu holen, deren Freiheit darin besteht, die Minderwertigkeit Ungläubiger durch die Rechtleitung des Korans zu erkennen. Die „Gerechtigkeit“ für die Ungläubigen soll laut Koran eine „bedrohliche Friedensbotschaft“ sein, die aber den Ungläubigen keine Gleichheit zukommen lässt, weil sie nur den Rechtgeleiteten verschont.
    Also mit der Gleichheit der Bürger in der EU wird es nichts, so stehts im Koran.

  44. #12 Hirnfrass
    Thilo macht sich die Taschen voll…

    Darf er und ich habe geholfen.
    Habe es als E-Bock auf nen Kindle.
    Bedaure nur das ich mit Deutschland schafft sich ab als Buchform mehr Aufsehen erregen konnte. Jetzt fragt keiner was liest den da. Und das vor allem im Dienstgeschehen
    bei all den Grün-Rot versiften. Auch egal denn über Politik redet keiner mehr mit mir.
    Schade manches mal wars lustig.
    Mach doch wenigstens den PI lern ein wenig Hoffnung.
    Am besten bleibst den Tag im Bett, kannst nix verkehrt machen.
    Der der schläft der Sündigt nicht, oder der der nix macht macht auch nix verkehrt.

  45. Zur Gleichheit, jeder ist gleich.
    Diesen Quark kennt nun wirklich jeder.

    Der Trick der Linken besteht darin, ihre Thesen so lange weiträumig zu streuen, bis sie zu einem granitharten Manifest anschwellen; kein kritischer Beobachter kommt an diesem Klotz vorbei, der einem täglich in die Ohren gerammt wird, doch sobald dieses Manifest analysiert und kritisiert wird, heißt es, dieses Manifest hätte es nie gegeben.
    Deutlich wird das spätestens, wenn ein Herr Daniel Bax dann auch noch Belege dafür fordert:

    „Können Sie da Quellen nennen, Herr Sarrazin, wo das jemand behauptet hätte, jeder sei gleich?“
    Augstein macht das genau so. 👿

  46. Ich dachte immer, die Claudia hätte 2 Misswahlen gewonnen.
    1982 Miss Raten.
    1985 Miss Lungen.
    Oder war das Herr Künast?

    @ # 4 DeutscherWedding

    Gaaaaanz falsch! C.F.Roth und Künast fallen unter das Kriegswaffenkontrollgesetz, sie sind die unbemannten Drohnen in der Führungsriege der Grün_Innen
    😉

  47. #12 Hirnfrass

    Und? Was wird sich ändern? Nix. Thilo macht sich die Taschen voll, alle pilgern selig zur Thilo-Messe, erfahren im Grunde nichts Neues, und fühlen sich hinterher bestätigt. Ein bisschen Wellness für Bürgerliche. Und danach wird noch ein Bier getrunken, so unter Eingeweihten und morgen geht der normale Wahnsinn weiter. Mir ist jetzt nicht so klar, was es da zu feiern gibt.

    Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass Herr
    Sarrazin es finanziell noch nötig gehabt hätte auf diese Weise Geld zu verdienen.
    Menschen wie er, die den Kristallisationskeim legen für ein Umdenken, in einer Gesellschaft die schon lange den Weg des reibungsarmen Miteinanders verlassen hat. In der es zur
    Normalität verkommen ist, jede nicht mit dem Mainstream konforme Meinung mit allen Mitteln zu unterbinden wobei die „Vierte Gewalt“ nämlich die Medien die unrühmlichste
    Rolle spielen.
    Dieses Umdenken sollte dazu führen, dass wir zu einer Demokratie finden, die sich auch so nennen darf.
    In der wirklich des Volkes Wille zählt. Dafür gehen die Menschen zu Thilo Sarrazin, weil er in die richtige Richtung
    weist und noch keiner den Mut hatte dies zu tun. Weil die Mehrheit der Deutschen die Schnauze voll haben von politischer Korrektheit die oftmals die Wahrheit mit Schuhen tritt. Und weil, wenn jeder ehrlich vor den Spiegel treten würde und sich fragte: „was will ich“, Sarrazin Stadien füllen würde statt kleine Theater.
    Es kommt der Tag da gehen wir wieder in Stadien und hören Leuten wie Sarrazin zu….und die Geschichte geht aus wie immer, die Brandstifter die einen Herrn Sarrazin nötig gemacht haben gehen rühmlich daraus hervor.

  48. Rotgrüne Utopisten bekämpfen Sarrazin, weil er ihre schöne aber naive Traumwelt von der friedlichen und toleranten Multi-Kulti-Welt stört, wo alle gleichwertig sind und Hand in Hand für eine schönere Welt in Frieden gemeinsam kämpfen.

    Dass aber gerade die von den rotgrünen Spinnern so hofierte Gruppen von Moslems auf ihre schöne Multi-Kulti-Welt scheixxen und auf alle rotgrüne, liberale und freiheitliche Werte pfeifen, kommt den naiven rotgrünen Traumtänzer nicht in den Sinn!

    Das wird noch lustig werden, wenn die moslemischen Lieblinge der rotgrünen Luftschloss-Bewohnern ihre Taqiyya-Masken fallen lassen und den rotgrünen Spinner mal zeigen wo der moslemische Hammer hängt!

    😆

  49. @#59 Powerboy

    Das wird noch lustig werden, wenn die moslemischen Lieblinge der rotgrünen Luftschloss-Bewohnern ihre Taqiyya-Masken fallen lassen und den rotgrünen Spinner mal zeigen wo der moslemische Hammer hängt!

    dann wird die Ideologie getauscht und ein paar Ikonen der vorherigen schauen in die Röhre. Das ist schon tausend Mal geschehen in der 200-jährigen Geschichte des (Links-)Faschismus.

  50. #46 Bob66 (22. Mrz 2014 20:23) ,
    Dazu passend und eigentlich eine Meldung wert:
    Sehr gute Diskussion über die politische Korrektheit mit Sarrazin vom Donnerstag im Servus-TV:
    http://www.youtube.com/watch?v=SnmoTJjRHnU
    Wirklich sehenswert, Sarrazin konnte seine Argumente endlich einmal ungestört darlegen, auch Ex-Presse-Chefredakteur Fleischhacker rhetorisch hervorragend, Werner Schneider blamiert sich bis auf die Socken, Busek mit seinem NO-NA-Geschwaffel praktisch nicht anwesend!
    ___________________________________________

    Leider wurde das Video (angeblich, auf wessen Weisung?) vom Nutzer entfernt. – Schade

  51. #34 lieschen m (22. Mrz 2014 19:11)

    19 Uhr war ja auch noch reichlich früh am Abend 😉

    Nur noch wenige Tage und der Irrsinn beginnt wieder, dann wird es um 19 Uhr 20 Uhr sein und alle werden glauben es wäre länger hell.

  52. @ 61 BossCo139
    Unglaublich, aber wahr, in dieser Diskussion wurden mal Wahrheit und Realität beleuchtet und die Sendung kam tatsächlich zur Ausstrahlung. Natürlich musste deswegen das Video entfernt werde. Vielleicht hat es ja jemand aufgenommen.

  53. #46 Bob66:

    Warum der Umweg über Youtube? Die „Servus TV“-Diskussion mit Thilo Sarrazin gibt es auch beim Veranstalter (ich hatte gestern Mittag schon darauf hingewiesen, hat aber keinen interessiert):

    http://www.servustv.com/cs/Satellite/VOD-Mediathek/001259088496198?p=1259088496182

    Thema: „Provokation um jeden Preis – Wo endet die Meinungsfreiheit?“ Mit dabei: der Kabarettist Werner Schneyder, Erhard Busek, Ex-Vizekanzler Österreichs, und der österreichische Journalist Michael Fleischhacker. Es ging munter zur Sache, was die Öffentlich-Rechtlichen nicht hinkriegen wollen, schafft dieser österreichische Formel-1-Unternehmer mühelos, Zitat Fleischhacker: „Unter dem Deckmantel der politischen Korrektheit hat sich eine Kaste von Moralspießern etabliert, die aus dem Sittenwächteramt Profite ziehen.“

  54. An den Autor des Artikels

    „Als einzigstes Argument gegen Sarrazin…“

    Bitte mehr Respekt vor der Sprache. Da steckt Weisheit drin, die wir nur übernommen haben. Mein Deutsch ist auch schon schlecht, das gebe ich zu, aber „einzigstes“ tut schon weh.

  55. #66 rene44:

    … und dann links auf das Foto der Moderatorin klicken, dauert manchmal ein paar Sekunden, bis das Video sich öffnet, dann unten rechts vergrößern.

Comments are closed.