Am 27. März war der britische EU-Abgeordnete Nigel Farage zu Gast bei der Jungen Alternative NRW in Köln (wir berichteten). Wir zeigen die kurzweilige Rede des UKIP-Chefs hier in voller Länge.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

50 KOMMENTARE

  1. Sehr sympathisch, nur leider ist mein Englisch zu schlecht. 🙁 Ich brauche Untertitel!!!

  2. OT

    Hart aber Fair!

    Plassberg hat gerade den Brief der NRW-Polizistin zitiert.

    Umvolker Beck warnt….

  3. OFF TOPIC
    Auch wenn es erst Nr:5 ist:

    Soeben in Hart aber Fair. Politisch Incorrecte Frage „Wer hat die Macht in Deutschlands Straßen“. Die GEW plötzlich alles ganz harmlos und auch für Volker Beck. Zwei sehen die Welt jedoch real

  4. Sorry, ich seh gerade dass schon gepostet wurde.

    Beck ist wirklich anstrengend. Ich kotze gleich….

  5. Danke für den Tipp. (Jetzt Hart und unfair)
    Man hat tatsächlich 2 Personen eingeladen, die die Realität kennen(von der Polizei und Strafrechtsanwalt)
    normalerweise ist das Verhältnis von Gutmenschenphilosophen zu Realitätskennern 5 zu 1 und nicht 4 zu 2.(Plasberg ist sowieso in jeder Sendung parteiisch)

  6. Dieses schwule näseln vom Beck ist wirklich grenzwertig! Aber wo bleiben die Gangs auf unseren Straßen???

  7. Da wird alles verharmlost!!!
    Die reden am Thema vorbei. Rot/grün versiftes Pack sitzt da.

  8. #20 black ops (07. Apr 2014 21:21)

    Das Weib ist ja schlimmer als der Beck….
    ———————————————
    Stimmt.

  9. „Danke für den Tipp. (Jetzt Hart und unfair)
    Man hat tatsächlich 2 Personen eingeladen, die die Realität kennen(von der Polizei und Strafrechtsanwalt)
    normalerweise ist das Verhältnis von Gutmenschenphilosophen zu Realitätskennern 5 zu 1 und nicht 4 zu 2.(Plasberg ist sowieso in jeder Sendung parteiisch“
    Ich hab mich natürlich geirrt. „Strafverteidiger“ nicht „Strafrechtsanwalt“

  10. „Da werden Leute stigmatisiert, sobald sie nur 2 bis 5 Straftaten pro Jahr begehen“ Ich kann nicht mehr…

  11. Der Wendt muss abgewählt werden.
    Die Schöning ist nicht zu ertragen.

    Die redet eine scheisse. Blut ist dicker als Wasser. Die wurde für die Aussagen von denen Bezahlt.

  12. Wendt: „Diese Verharmlosung ist schwer zu ertragen!“

    Beck: „Wir überschätzen auch den Zusammenhang in der Clan-Struktur“

  13. „Doch sie hören sich wie ein Gutmensch an, das sind nicht nur ein paar verirrte Schäfchen“
    Kamera auf Publikum: Mann klatscht und daraufhin haut die Frau daneben (evtl.Ehefrau) ihm auf die Finger.
    haha wie geil war das denn. Der tut mir leid.

  14. Beck: “
    Es ist immer noch so, dass kriminelle DEUTSCHE die Statistiker dominieren!!!“
    Dieses ekelige, verlogene xxxxxxx!!!

  15. Nigel Farage is Superman!

    I like him very much and I hope he will be verrrrrrry successful in the next election for the EU parliament!

    Thanks a lot Mr. Farage for your engagement in Germany!

  16. abwarten….
    Ich habe die Kommentare bei Hart aber Fair gelesen. Sind zu 95 % wie bei PI.
    Es sind einege wach geworden.

  17. OT
    Sendung zu Ende.
    Beck Schlusswort: „Wenn man sieht, wie diese ROMA (Zigeuner) Kinder WISSBEGIERIG in der Schule aufpassen und LERNEN WOLLEN…“
    HA HA HA.
    Du Depp, DU Schwxxxx!Die wollen seit Jahrhunderten NICHTS lernen und werden dies auch nicht!

  18. #34 Rheinlaenderin

    Die Doppelnamen-Tante ist gekauft oder Jemand von den Miris hat ihr schöne Augen gemacht.

  19. Ich auch. Bis auf 3 oder 4 alle PI. Aber diese 3 oder 4 sind nicht zu überzeugen (wahrscheinlich Grünwähler).

  20. @ #39 black ops
    Menschen bei Maischberger
    22:45
    Feindbild Islam
    Antonia Rados
    Die RTL-Journalistin ist seit Jahrzehnten im Nahen Osten unterwegs und ist in dieser Zeit zu einer exzellenten Islamexpertin geworden. Für ihr aktuelles Buch „Die Bauchtänzerin und die Salafistin“ hat sie unter teilweise widrigen Umständen in der radikal-islamischen Gruppierung der Salafisten recherchiert. „In Europa erleben wir derzeit eine Art Stellvertreter-Krieg. Der Machtkampf im Nahen Osten wird dort sogar in den Familien ausgefochten. Die Muslime bei uns identifizieren sich teilweise mit diesem Machtkampf, weswegen einige nach Syrien gehen“, sagt Antonia Rados.

    Wolfgang Bosbach, CDU
    Gibt es einen Islam-Rabatt für Straftäter in Deutschland? In der aktuellen Debatte nach dem Urteil gegen einen deutsch-afghanischen Mörder bezieht der CDU-Innenexperte klar Stellung: „Es darf keinen Rabatt für Täter geben, die sich auf religiöse Motive berufen. Maßstab darf bei uns nur die deutsche Rechts- und Werteordnung sein, nicht die der Scharia“. Wolfgang Bosbach warnt seit Jahren vor den Gefahren des radikalen Islamismus in Deutschland.

    Cem Özdemir, B´90/Grüne
    „Es kann keinen Zweifel daran geben, dass der Islam, der Teil unseres Landes ist, unter dem Dach unseres Grundgesetzes gelebt werden muss“, sagt der Grünen-Politiker: „Wir können Hassprediger nicht dulden.“ Doch diese in einem Atemzug mit den muslimischen Migranten zu nennen, sei blanker Populismus. „Das verschärft die Debatte, ohne einen Lösungsvorschlag zu unterbreiten“, sagt der Vorsitzende der Grünen.

    Hamed Abdel-Samad
    Der deutsch-ägyptische Publizist hat nicht nur in Deutschland Aufsehen erregt mit seiner These, dass im Islam „faschistoide Züge“ angelegt seien. In seinem Geburtsland wurde er von ägyptischen Imamen mit einer weltweiten, lebenslangen Fatwa, einem „göttlichen Rechtsgutachten“, belegt, das ihn zum Tode verurteilt. Er habe den Islam und seinen Propheten Mohammed beleidigt. Seitdem benötigt er auch in seiner Heimat Deutschland Polizeischutz. Doch Hamed Abdel-Samad (Buch: „Der islamische Faschismus“) bleibt bei seiner Kritik: „Der Islam will die Gesellschaft von oben dominieren, die Gesetze bestimmen und die Herrschaftsstrukturen vorgeben. Das alles lässt sich mit einer modernen Demokratie nicht vereinbaren“.

    Lamya Kaddor
    Sie gilt als die „Galionsfigur des liberalen Islams in Deutschland“ („Die Zeit“). Als sie erfuhr, dass fünf ihrer ehemaligen Schüler nach Syrien in den Dschihad gezogen sind, war die Religionslehrerin und Islamwissenschaftlerin schockiert: „Ich hätte nie gedacht, dass sie sich in so kurzer Zeit radikalisieren lassen würden!“ In ihrem Debattenbuch „Muslimisch, weiblich, deutsch“ beschrieb Lamya Kaddor ihren Weg zu einem zeitgemäßen Islam.

  21. Die Rede von Nigel Farage ist in diesem Beitrag wohl etwas untergegangen in Anbetracht von Hart aber Fair, aber ich werde sie mir sicher noch später einmal anschauen.

  22. Wenn ich auch nicht alles gehört und verstanden habe:
    Schön, dass er bei uns war,
    schön dass er hier spricht,
    schön, dass es ihn gibt.

    Ich heul jetz gleich, so schön ist das, ehrlich.

    Danke Nigel Farage
    😀 😥 😛

Comments are closed.