irakDie Türkei steckt tiefer in dem ISIS-Terror als bislang vermutet. Laut SPIEGEL werben dort Rekrutierungs-Organisationen massiv Kämpfer für die islamische Terrorbande an. Das Frischfleisch für den Dschihad wird dann in Moscheen und Koranschulen radikalisiert. Diese türkischen ISIS-Kämpfer scheinen auch in der Bevölkerung Rückhalt zu haben, denn Istanbul gilt als Erholungsbereich, wo man bei Verwandten und Bekannten neue Kraft für den „Heiligen Krieg“ sammeln kann.

(Von Michael Stürzenberger)

Der SPIEGEL berichtet:

Istanbul, die schillernde Millionenmetropole, ist nach Erkenntnissen von Geheimdiensten und Aussagen von Kämpfern ein wichtiger Rekrutierungsort für die Terrororganisation. Hier, unter 15 Millionen Menschen, fallen die Extremisten nicht auf, hier können sie unbehelligt Wohnungen anmieten und ohne Risiko junge Männer ansprechen.

Viele junge Europäer, bereit zum Kampf, aber ohne Kontakte, reisen hierher. In Geschäften, in denen Flaggen und Spruchbänder mit Symbolen von IS angeboten werden, erhalten sie Telefonnummern, den Namen eines Teehauses oder einer Koranschule. Der Kontakt zu Extremisten ist relativ einfach zu bekommen. Die Polizei, heißt es, schaue weg, weil die Regierung sich einen Sturz von Syriens Präsident Baschar al-Assad wünsche und jeden unterstütze, der dazu beitrage.

Wie ist eigentlich zu verantworten, dass die Türkei noch NATO-Mitglied ist? Der größenwahnsinnige Großkalifats-Träumer Erdogan soll sogar einen Krieg mit Syrien geplant haben, um Assad stürzen und damit sein Einflußgebiet erweitern zu können:

Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan hatte vor etwa drei Jahren auf ein Ende seines einstigen Freundes Assad gesetzt. Doch anders als in anderen arabischen Staaten gelang der Sturz nicht. Etwa ein halbes Jahr nach Beginn der Gewalt in Syrien erwog die Türkei Geheimdiensterkenntnissen zufolge einen Krieg gegen das Nachbarland. Demnach beauftragte Erdogan Generalstabschef Necdet Özel mit entsprechenden Plänen. Der kam zu dem Ergebnis, solch ein Feldzug würde mehreren tausend türkischen Soldaten das Leben kosten.

Erdogan tobte, begrub aber seine Kriegspläne. Seither werden Waffen, Munition, Hilfsgüter und Kämpfer über die Türkei nach Syrien geschickt, abends oder nachts. Die zuständigen Behörden sorgen für Stromausfälle, damit die Transporte bei vollständiger Dunkelheit ablaufen. Mehrfache Warnungen unter anderem aus den USA und Deutschland, die Extremisten könnten sich irgendwann gegen die Türkei richten, wollte man in Ankara nicht hören. Man habe sie im Griff, hieß es.

Dem scheint aber nicht so zu sein, wie aus dem SPIEGEL-Bericht hervorgeht. Im irakischen Mossul wurden bereits 81 türkische Staatsbürger inklusive Diplomaten entführt. Experten befürchten auch, dass ISIS Terroranschläge in türkischen Städten durchführen könnte, wenn die Unterstützung der Türkei nachließe. So hat Erdogan Geister gerufen, die er so schnell nicht wieder los wird. Der tödliche Kreislauf des islamischen „Gotteskrieges“ frisst einen nach dem anderen. Wie untrennbar der Islam mit dem Terror verbunden ist, zeigt der Bericht von ISIS-Aussteiger Ercan:

Auch er wurde in Istanbul rekrutiert, in einer Moschee in Fatih, von einem Verein, der Spenden sammelt für den Glaubenskrieg und Ausschau nach potenziellen Kämpfern hält. (..)

Mir erzählten sie, mein Verständnis vom Islam sei falsch. Dann brachten sie mir ihre radikale Version näher und guckten, wie ich reagierte.“ Am Anfang fand er Gefallen an der Idee vom Kampf für ein islamisches Reich.

Trotzdem wurde es Ercan dann doch zuviel mit der islamischen Barbarei:

„Ich wurde nach Syrien in ein Trainingslager gebracht, wo ich gemeinsam mit anderen Türken schießen lernte.“ Seine Sucht bekam er in den Griff. Aber als er einmal sah, wie ein erfahrener Kämpfer einen Mann köpfte und mit dem Kopf Fußball spielte oder wie ein syrischer Soldat erschossen wurde, weil der nicht wusste, um welche Uhrzeit das nächste Gebet beginnt und sich damit als „ungläubig“ erwies, wollte er mit IS nichts mehr zu tun haben. Jetzt lebt er in Istanbul und fürchtet um sein Leben, weil er als Verräter gilt.

Sollten Moral, Anstand, Wertebewusstsein, Rückgrat, Selbstbewusstsein und Charakter auch nur noch annähernd eine Rolle in der Außenpolitik unseres Landes spielen, müssten alle diplomatischen Beziehungen mit diesem terror-unterstützenden Staat Türkei abgebrochen werden. Das Gegenteil aber ist der Fall: Erdogan & Co wird weiterhin in den Arsch gekrochen.

Je klarer der Zusammenhang zwischen Islam und Terror wird, desto intensiver behämmert der Staatsfunk den Buntmichel mit der „Islam-ist-Frieden“-Propaganda. Auch der Verfassungsschutz und die Innenministerien mischen bei der dreisten Gehirnwäsche mit: Seit heute ist im Bayerischen Innenministerium die Ausstellung „Die missbrauchte Religion“ zu sehen. Ich mache mich gleich auf den Weg, um darüber zu berichten. Wir werden von oben bis unten angelogen. In Bezug auf den Islam sind wir eine lächerliche Bananenrepublik..

(Spürnase: theAnti 2007)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

44 KOMMENTARE

  1. Ob ISIS, Boko Haram, Hamas. Syrien, Libanon, Irak, Iran, Gaza. Man kann die „glitzernde“ Verpackung tauschen so oft man will: Wo Islam drin ist, kommt Friedhof raus.

  2. Aufgrund der strategischen Lage kann dieser Irre machen was er will.Die Unterstützung der Freimauerer und Moslembrüder in den USA ist ihm gewiss.

  3. Religion ist die Geissel der Menschheit!

    Ist der Sigmar noch im Amt oder ist er schon Imam?

  4. Diese türkischen ISIS-Kämpfer scheinen auch in der Bevölkerung Rückhalt zu haben, denn einige halten sich u.a. in Istanbul auf, um sich zu “erholen”, manche wohnen bei Verwandten.
    ++++
    Die Türkei muß deshalb unbedingt in die EU!
    Dann können ISIS-Kämpfer aus Deutschland kostengünstiger mit Hartz-4-Unterstützung rekrutiert werden.

  5. Und DAS steht im Spiegel?

    Hat die Redaktion da jetzt so eine Freikarte a la „Einmal im Monat darf islamkritisch geschrieben werden“ oder was?

    Auf jeden Fall dürfen wir gespannt sein, wie es mit dem neuen Kalifat weitergeht.

  6. „Wir werden von oben bis unten angelogen. In Bezug auf den Islam sind wir eine lächerliche Bananenrepublik..“

    Nicht nur in Bezug auf den Islam werden wir belogen.

  7. …müssten alle diplomatischen Beziehungen mit diesem terror-unterstützenden Staat Türkei abgebrochen werden. Das Gegenteil aber ist der Fall: Erdogan & Co wird weiterhin in den Arsch gekrochen.

    Trotz aller Unstimmigkeiten, die es manchmal gibt mit der Türkei und unglücklichen Aktionen der türkischen Regierung ist die Türkei immer noch – und ist es ja auch lange gewesen – ein Bollwerk des Westens im Nahen Osten.
    Quelle: http://www.dw.de/islamexperte-sch%C3%B6ller-t%C3%BCrkei-nicht-in-gefahr/a-17769155

  8. Selbst Deutschland ist Rekrutierungsgebiet und unsere stümperhaften „Demokratieschützer“ BND, Verfassungs-Staatsschutz unternehmen nichts.
    Die ISIS-Typen sind mit Namen und Adresse bekannt. Sie dürfen hier unbehelligt agieren!
    Und da wundert man sich, dass die USA hier spionieren?
    Mein Gott, wir spionieren doch auch, alle Länder tun das, wenn sie meinen, dass das in ihrem Sicherheits-u. Wirtschaftsinteresse liegt.

    Ich kann diese gespielte Empörung unserer Führungseliten nicht mehr hören, wie doof stellen die sich eigentlich?

  9. Wie ist eigentlich zu verantworten, dass die Türkei noch NATO-Mitglied ist?

    Der „Westen“ und seine „Staatenlenker“ sind blinder wie Maulwürfe.
    Selbst einen erneuten Genozid durch die Türkei würde der Türkei nicht ihre Natomitgliedschaft kosten.

    Momentan wird zwar etwas auf Abstand gegangen wegen Erdogan, man kann eben auch hier im Westen nicht alles vertuschen was der Führer vom Bosporus so alles anstellt.

    Bei einem Wechsel an der Spitze der Türkei, auch Erdogan wird irgendwann gehen, wird der Nachfolger mit größter Wahrscheinlichkeit in höchsten Tönen hochgejubelt werden.
    In diesem Jubel wird dann mit Rekordtempo der Beitritt der Türkei zur EU klar gemacht werden, bevor Erdogans Nachfolger sein wahres Gesicht gezeigt hat.

    Verhindern können die europäischen Völker das beschriebene Szenario nur durch eine komplette Auswechslung der politischen Führung in den großen europäischen Ländern.

  10. Da sollten deutsche Volksvertreter sich schon mal um Vertuschungsversuche bemühen, damit die gute, alte Isis- Türkei auch zeitnahme ins buntkriminelle Europaparadies eintreten kann. Die Kasernen stehn ja schon bereit!

  11. Ironie an
    2035 Brüssel:
    Die EU-Staaten schlagen mit qualifizierter Mehrheit dem EU-Parlament einen Kandidaten für den Brüsseler Spitzenposten vor, der dann die Mehrheit der EU-Abgeordneten hinter sich vereinen muss. Dafür sind im EU-Parlament Koalitionen notwendig, weil die ISIS mit 232 Sitzen als stärkste Fraktion nicht die notwendigen Mehrheit von 381 Stimmen aufbringt.
    Ironie aus

  12. Klasse. Jetzt rennen, wie schon bekannt, unsere Plastikdeutschen in den Irak etc. und kämpfen für die ISIS.

    Danach kommen Sie dann mit ihrem deutschen Pass wieder nach Europa und dienen als Schläfer.

    Lieber BND, machen Sie die Augen auf.

    Man kann der NSA überhaupt nicht böse sein, dass sie Deutschland überwachen.

    Ich würde es genauso tun.

    Wollen wir Wetten abschließen, wann es in Deutschland kracht?

    Die Bundesregierung hat ja auch auf eine abstrakte, bzw. gegebene Gefahr hingewiesen.

    Weg mit den IM´s in der Bundesregierung und bitte keine ehemaligen Ossi´s mehr in die Bundesregierung.

  13. OT

    Sorry, so früh: Und schon wieder ist ein Kameltreiber-Scheich in Deutschland, weil sein primitives, vom Islam gelähmtes Land unfähig zu moderner Medizin ist. Diesmal ist es der „Sultan“ von Oman, Qabus Bin Said. Das bombastische Gedöns der offiziellen Pressemitteilung ist lächerlicher Orientalenkitsch:

    “Beschützt von Allah, wird seine Majestät der Sultan am 11. des Ramadans 1435 der Bundesrepublik Deutschland einen Privatbesuch abstatten, um dort seine jährlichen Ferien zu verbringen und sich einigen medizinischen Untersuchungen zu unterziehen. Möge Allah Seine Majestät den Sultan während seiner Reise schützen, ihn mit Gaben überschütten und ihm Gesundheit und Wohlbefinden schenken, damit er weiter ein Quell des Stolzes für die Nation und seine loyalen Untertanen sein kann.”

    http://gulfnews.com/news/gulf/oman/qaboos-leaves-for-germany-on-private-visit-1.1358167

    Ich glaub, ich feiere gleich Brechfest! 😀

    Da hat sich der Potentat also u.a. mit seinem islamischen Gefresse die Gesundheit ruiniert, Allah zeigt ihm den Stinkefinger und der Typ setzt auf deutsche moderne Medizin. Tja, Sultan, du siehst: Islam ist einfach Scheixxe. 😀

    So sieht der Wüstenwilly aus:

    http://www.nusacc.org/assets/253_qaboosen.jpg

  14. Die Spionage der USA in Deutschland ist leider (!) notwendig weil unser Verfassungsschutz es nicht rafft zu durchschauen was hier abgeht.
    Mehr als ihre Informationen aus „USA Today“ beziehen können die nicht.

    Falls ISIS die Türkei angreifen ( und das werden sie, dazu muss man kein Diplomat sein ) tritt der Bündnisfall der NATO ein.
    Die USA werden sich weitgehend raushalten.

    Dann muss die Layentruppe kämpfen und sterben für Erdogan. Dann ist nichts mehr mit Mädchenschulen- , Brunnenbau, kuscheligen Einbettzimmern und Y-Kitas.

    Aber das wussten die ja vorher und für eine satte Auslandszulage muss man eben was tun.

  15. Ot:

    zufügend an #17 der dude

    Zudem war der Totschläger Saad wie es scheint ein „echter“ Moslem:

    Saad habe „internationale Kontakte“ und sei kürzlich für ein Jahr außer Landes gewesen. Außerdem gebe es in seinen Personaldokumenten unterschiedliche Angaben zu seinem Geburtsdatum.

  16. Jetzt führen wir diese islamischen Tatsachen weiter bis zur DITIB nach Deutschland. Als politische Organisation der türkischen Regierung setzt sie deren Interessen in unserem Land um.

    Die Akquise, Ausstattung, Islamlehre und Organisation der „überwiegenden Mehrheit der friedlichen Muslime“ für den Djihad findet in Moscheen statt. Angebliche Gebetshäuser, die aber offensichtlich nichts anderes sind als Ideologiezentren mit spiritueller Tarnung.

    Die Imame sind Gauleiter und Kasernenkommandanten, der Islamunterricht an Schulen bereitet die Grundlagen und islamische Gehirnwäsche der Kinder.

    Nur weiter so, bis die islamische Gewalt auch in Europa eskaliert. Besten Dank dafür an Buntbürger, Islamverteidiger, Toleranzträumer und Politstricher des Islam.

    Die Ausstellung „die missbrauchte Religion“ ist symptomatisch für die verzweifelte und gefährliche Verharmlosung des Islam.

    Folgt man diesem Blödsinn müsste man zu dem Schluß kommen dass der Prophet Mohammed ein Islamist war, der seine eigene Religion missbraucht hat. Erzählen sie das mal einem Moslem.

    Der Islam ist offensichtlich die einzig missbrauchte Religion. Wieso werden andere Religionen nicht „missbraucht“?

    Aber wieso ist diese Religion missbrauchbar?
    Wieso wird diese falsch gelesen?
    oder falsch verstanden?

    Ein Missbrauch oder Falschverständnis kann doch nur durch die Gläubigen erfolgen?

    Und das richtige Verständnis scheinen ja nur die deutsche Linke, debile Buntbürger und sonstige islamverteidigende Nicht-Moslems zu haben?

    Das ist schon ein interessantes Phänomen.

  17. Hier ein hervorragender Bericht von einem der (äußerlich) aus der ISIS ausgestiegen ist, aber vom Herzen her voll im Dschihad ist:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article129491973/Gespraech-mit-einem-Isis-Massenmoerder.html

    Einen PI-Leser verwundert das inhaltlich weniger. Es ist eher erstaunlich, wie treffend die Aussagen bei PI über Islam=faschistische Mörder-Ideologie sind.
    Es zeigt, dass der Islam[1] ein völlig anderes Wertesystem hat, dass mit dem westlichen Verständnis nichts zu tun hat.
    Islam=Faschismus
    Der Islam gehört genauso bekämpft, wie die NSDAP und „Mein Kampf“.

    [1] das betrifft also alle Personen, die den Dschihadisten Mohammed verehren, also rund 4 Mio. Muslime in Deutschland, alle Moscheen, den Koran, ….
    Äußerlich gibt sich der Islam aktuell angepaßt an unsere Verfassung.
    Aber das Herz aller Muslime verehrt den Massenmörder und Dschihadisten Mohammed als Vorbild.

  18. „Wie ist eigentlich zu verantworten, dass die Türkei noch NATO-Mitglied ist?“

    Die Antwort ist ebenso einfach wie historisch belegt… die Moslems wurden NATO – Mitglied aufgrund des Drucks der Besatzer USA… die ebenso verantwortlich waren für das Zustandekommen des „Anwerbeabkommens“ zwischen BRD + Türkei…

  19. #1 Merkwuerden (11. Jul 2014 09:01)
    Ob ISIS, Boko Haram, Hamas. SYRIEN, Libanon, Irak, Iran, Gaza. Man kann die “glitzernde” Verpackung tauschen so oft man will: Wo Islam drin ist, kommt Friedhof raus.

    Jedem sollte klar sein, dass es seine Pflicht ist, gegen Verdummung, Unterdrückung und faschistischer Ideologie (in diesem Fall der ISLAM) zu kämpfen, wie man es auch von den Einzelnen im Dritten Reich erwartet hätte. Die MultiKulti-Kultur schließt per Definition schon einen Herrschaftsanspruch in sich aus. Und der Islam gehört nicht dazu, sondern ist der krasse Widerspruch !
    Faschismus-NEIN
    Islam -NEIN!!!!

  20. Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, würde ich Jan, Ska, Terry, Klaudschi und Gabriel den Großen persönlich fragen, was hier zu tun ist.
    Aber lassen wir das.
    Ich bin mittlerweile von unserer Politik nur noch geschockt, normalerweise dürfte diese Hege und Pflege des religiösen Faschismus hier gar nicht möglich sein. Bittere, miese Realität eines noch mieseren Politikerpöbels.

  21. Flammende Bereicherung aus den Vereinigten Kalifaten in Berlin:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/berlin-mann-zuendet-sich-vor-libyscher-botschaft-an-1.2042042

    11. Juli 2014 12:23
    Berlin

    Mann zündet sich vor libyscher Botschaft an

    Vor der libyschen Botschaft in Berlin hat sich ein Mann selbst angezündet. Wie die Polizei berichtet, übergoss er sich mit Lampenöl.

    Ein nach ersten Ermittlungen 25-jähriger Tunesier hat sich am Freitagmorgen vor der libyschen Botschaft in Berlin mit Lampenöl übergossen und angezündet. Wie ein Polizeisprecher sagte, erlitt er lebensgefährliche Verletzungen.

  22. #18 der dude (11. Jul 2014 11:29)

    Das passierte mal wieder in Dearbornistan, Michigan, dem ersten Kalifat auf amerikanischem Boden. Dort ist regelmäßig die islamische Hölle los. Sunnis und Shia auf engstem Raum, halb Somalia dazu. Islam in allen Formen, Moscheen und Allahu Akbars, Jihad und Mord, Kopftücher, Nachthemden, das Grauen.

    Ein weiterer, ganz aktueller Fall aus Dearborn, in dem Mohammedaner ein „Haßverbrechen“ getürkt haben: Drei Korane vor Shia-Moschee verbrannt. Kreisch, Zeter, Heul, Islamophobie! Schiiten – vor allem der die Hizb’allah unterstützende Schiiten-Imam Sheikh Husham Al-Husainy der Schiiten-Moschee Karbalaa Islamic Educational Center kreischt nach Einschränkungen der Meinungsfreiheit.

    http://www.jihadwatch.org/2014/06/michigan-imam-calls-for-sharia-restrictions-on-free-speech

    Und was stellt sich raus? Genau – Mohammedaner haben sie angezündet. Genauer gesagt: Ali Hassan Al-Assadi, der sich über irgendwas in der Moschee geärgert hat.

    http://www.jihadwatch.org/2014/07/dearborn-muslim-confesses-to-burning-qurans-at-islamic-center

  23. @ #25 Hausener Bub

    Vor der libyschen Botschaft in Berlin hat sich ein Mann selbst angezündet. Wie die Polizei berichtet, übergoss er sich mit Lampenöl.

    Es war sein Wunsch. Bitte

  24. @ #26 schweinsleber

    Nichts für schwache Nerven.

    Ich musste es mir trotzdem antun.

    Warning – Item The True Face of IS — Horrific 18+ might contain content that is not suitable for all ages.

    Hätte ich mal vorher lesen sollen!

  25. Islam ist purer Faschismus und muß bekämpft werden!!! Wie ein Mantra muß das immer wieder vor Augen gehalten werden! Es gibt keine friedlichen Muslime gegenüber unserer Kultur, nicht im Denken, nicht im Handeln, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Lies den Koran, wenn du immer noch nicht die Tatsachen sehen willst, weil deine Ideologie es verhindert!! Lies die vielen Strophen und Befehle Mohameds, die kein Entgegenkommen gegen die „Ungläubigen“ apostrophieren. Islam ist Mord, Vertreibung, Lüge, Mittelalter, Intoleranz, Frauenverachtung, Juden-und Schwulenhass – das reicht wohl, oder?

  26. MERKE dir eins:
    nach Islam kommt immer Islamismus
    Islamismus = strenger Islam

  27. OT

    Zu dem Typ, der sich in Berlin vor der libyschen Botschaft angezündet hat: Auch hier haben wir es wieder mitten in Deutschland mit Islam und einem Jihad-Kämpfer zu tun. Der Mann, in Tunesien geboren, hat nämlich fröhlich im libyschen Bürgerkrieg rumgeschlachtet. Gegen Ghaddafi. Und zankt sich jetzt in üblicher Moslem-Erpressermanier mit dem neuen Kalifat um seine Kriegerkohle:

    „Bei dem Mann handelt es sich um einen Tunesier Mitte 20, der hier son mehrfach aufgefallen ist, weil er sich mit der Botschaft um Geldauszahlungen gestritten hat“, sagte der Polizeisprecher Reuters-TV.

    Ein Mitarbeiter der Botschaft sagte, der Mann sei gebürtiger Tunesier, habe aber im libyschen Bürgerkrieg gekämpft. Daher stünden ihm Geldzahlungen zu. Im Mai und Juni seien im jeweils 1000 Euro ausbezahlt worden. Vor einigen Tagen habe er sich mit Rasierklingen selbst verletzt, weil er den Botschafter nicht habe sehen dürfen.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/-botschaft-in-berlin-selbstverbrennung-vor-libyscher,10808018,27783906.html

    Und auf deutsche Kosten wird jetzt dieser islamische Schlachter wieder zusammengeflickt. Wieso ist der „Tunesier“ überhaupt in Deutschland?

    ———————
    NB: Neuerdings schaue ich in Moslem- und „Flüchtlingsfragen“ immer gerne beim linksextremen ex-SED-Blatt Berliner Zeitung vorbei. Weil denen dieses Gesocks ein unverblümtes Herzensanliegen ist, sind sie immer detailliert informiert (wahrscheinlich embedded) und bringen stolz Zeug – Namen, Fakten, Herkunftsländer -, das die anderen Blätter aus entsetzter PC lieber verschweigen.

  28. @ #25 Hausener Bub

    man sollte noch den folgenden Absatz hinzufügen:

    „Nach ersten Ermittlungen hat der Mann
    keine politischen Motive„, sagte der Sprecher.

    Er habe wegen der Übernahme von Kosten mit der Botschaft gestritten.

    „Aus diesem Grund hat er anscheinend zu diesem Schritt gegriffen“, sagte der Sprecher.
    Dabei sei es um Versorgungsansprüche für Kriegsverletzte gegangen, hieß es.

    im folgenden n-tv-Artikel noch mehr Details:

    Streit um Versorgungsansprüche
    http://www.n-tv.de/panorama/Selbstverbrennung-vor-Botschaft-in-Berlin-article13194806.html
    Ein Mitarbeiter der Botschaft sagte,
    der Mann sei gebürtiger Tunesier,
    habe aber im libyschen Bürgerkrieg gekämpft.
    Daher stünden ihm Geldzahlungen zu.
    Im Mai und Juni seien im jeweils 1000 Euro ausbezahlt worden.
    Vor einigen Tagen habe er sich mit Rasierklingen selbst verletzt, weil er den Botschafter nicht habe sehen dürfen.

  29. #20 Anthropos , DITIB
    Ja, das ist eine interessante Verbindung!

    Dschihad der Türkei (Erdogan..)
    a) Gründungsmitglied OIC-Länder (Scharia-Länder)
    b) in Syrien: Untererstützung der Dschihadkämpfer gegen Assad
    c) Unterstützung von IS
    d) strukturell über DITIB in Deutschland

    Ist alles nicht verwunderlich, weil PM Erdogan den Dschihadisten Mohammed als Vorbild verehrt (so wie alle Muslime).

  30. #32 Prussia niemand kann / will die stoppen.

    Im Gegenteil, unsere „demokratischen“ Politiker fördern die Einführung der Scharia durch
    * Lügen (Islamismus hat nichts mit Mohammed zu tun, Islam sei eine Religion, …)
    * Unterwanderung
    * Migration von Personen, die den Faschisten Mohammed als Vorbild verehren
    * Durchfüttern von möglichst vielen Muslimen, deren Herz die Scharia will und rassistisch sind gegen Deutsche, dazu eine hohe Kriminalitätsquote und hohe H4-Quote haben.
    * Einschränkung der Meinungsfreiheit (Stürzenberger 10min, „Islamfeindlichkeit“, …)
    * der Verfassungsschutz fördert die Lügen (mißbrauchte Religion) und sollte sich umbenennen in SS=SchariaSchutz
    * Muslime, die entsprechend ihrem Vorbild Mohammed kriminell geworden sind, werden nicht ausgewiesen, sondern beharzt.
    * Der Bau von Moscheen wird gefördert, in denen diese faschistische Gewalt-Ideolog verbreitet wird und die als Infrastruktur für Islamismus (gewalttätiger Arm des Islams) dient.
    * …

  31. Vor wem muß die Türkei durch unsere Patriot Raketen geschützt werden?
    Oder sind diese Raketen schon in der Hand von ISIS-Terroristen?

  32. Herr Stürzenberger, Ihre Hilfe ist in Dachau nötig: ein türkisch-islamistischer Verein will in Dachau ein Kulturzentrum mit 4390 Quadratmeter bauen:

    Zweck: die türkische universale Denkweise will zusammenwachsen mit der Westlichen!!!!

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/dachau-muslime-planen-kulturzentrum-1.2027436

    im aktuellen Stern ist geht es u.a. um die Flüchtlinge:
    Asylsuchende würden sich nur vorübergehend in Deutschland aufhalten: ein Irrtum. Trotz abgelehnter Asylanträge leben 500.000 Flüchtlinge ganz legal hier!!!!!!

  33. Das ist das beste Argument die Türkei nicht heute, morgen oder JEMALS in die EU zu lassen

  34. Die Türkei steckt tiefer in dem ISIS-Terror als bislang vermutet.

    Ach nee, die Welt erwacht 😉

    http://www.focus.de/politik/ausland/training-in-tuerkei-und-jordanien-cia-bildet-syriens-rebellen-fuer-waffenkampf-aus_aid_1023346.html

    Das war also 2013 schon so. Nur hat der kluge ‚Bildbürger‘ damals pro-ISIS jubiliert, weil der Feind Asad war.

    Und nun will der Geist nicht mehr in die Flasche zurück…so was aber auch.

    Fazit: Erdogan hat einen großen Teil dazu beigetragen, wenn demnächst balistische Raketen auf Israel geschossen werden. Auch wenn die schwarz beflaggten Irren aus dem Mittelalter keine nuklearen Sprengköpfe beschaffen können (vorausgesetzt sie haben noch keine, was ich in Zweifel stelle), so wird das Uran ganz bestimmt nicht im ISIS-Keller Rost ansetzen.

Comments are closed.