di lorenzoAn diesem Dienstag will das Bundesinnenministerium mit den Wahlleitern darüber beraten, wie die doppelte Stimmabgabe von Mehrstaatlern bei Europawahlen künftig verhindert werden kann. Auslöser der Debatte war ein Fernsehauftritt des Zeit-Chefredakteurs Giovanni di Lorenzo. Dieser hatte am Abend der jüngsten Europawahl in der ARD erklärt, er habe zweimal gewählt, einmal in einer Hamburger Grundschule und einmal im italienischen Konsulat. Die doppelte Stimmabgabe ist verboten.

Bis zum Auftritt di Lorenzos war aber weitgehend unbekannt, dass Doppelstaatler trotzdem mehrmals abstimmen können, weil die Wahlbehörden der EU-Staaten dies wegen eines fehlenden Datenabgleichs nicht verhindern können. In der Bundesrepublik leben mehr als eine Million Bürger, die außer der deutschen Staatsbürgerschaft auch die eines anderen EU-Landes besitzen. Di Lorenzo ist als Deutsch-Italiener einer von ihnen…

(Pi hat damals über den Fall berichtet. Wie die Süddeutsche weiterschreibt, wurde di Lorenzo immer noch nicht bestraft, und er ist auch nicht zurückgetreten. Zu beachten ist, daß allein in Deutschland 1 Million Doppelstaatler leben, in der EU insgesamt sind es viel mehr! Ein Skandal!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Das wollen die Türken in Deutschland auch gern.Hier die Grünen wählen, und in der geliebten Heimat den Erdowahn!

  2. ein weiteres Beispiel dafür, wie naiv die Eliten Gesetze erlassen im Glauben, niemand würde sie umgehen, oder Gesetze nicht erlassen im Glauben, niemand würde das ausnutzen.

  3. @ #2 Istdasdennzuglauben

    Pah! Wer braucht denn noch die Grünen? C*DU und isiSPD sind doch viel effektiver, das deutsche Volk zu bekämpfen und gerade letztgenannte besteht doch fast nur noch aus Islam-U-Booten.

    Welche/r Surensohn_in muss denn da noch die verschwulten Grünen wählen, bloß weil die einen Özdemir haben?

  4. Bis zum Auftritt di Lorenzos war aber weitgehend unbekannt, dass Doppelstaatler trotzdem mehrmals abstimmen können, weil die Wahlbehörden der EU-Staaten dies wegen eines fehlenden Datenabgleichs nicht verhindern können.

    Einspruch Euer Ehren !

    Zumindest in der italienischen Wahlbenachrichtigung wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine doppelte Stimmabgabe nicht zulässig sei. Auch in der „Zeit“ wurde das ausführlich erklärt.

    Bei dem Herrn Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo sollte man doch wohl davon ausgehen dürfen, dass er des Lesens kundig ist.

  5. Das ist doch vollkommen belanglos. Ist doch wurscht, wer, wann und wo wen wie oft wählt.

    Nein, ich bin kein Wahlverweigerer. Ich wähle rechts.
    Nur, eine Wahl wird nie etwas ändern.
    Die DDR-Führung hätte gar keine Wahlfälschung betreiben brauchen. Die nötigen Mitläufer, Feiglinge und nützlichen Nichtwähler werden immer dazu beitragen, daß sich die Clique hält.

    1989 verschwand die DDR-Führung. Wahlen…waren da nicht im Spiel!

  6. Warum gibt es hier eigentlich keine Meldung zu den Misshandlungen an Flüchtlingen? Zumal nach neuesten meldungen die Täter einen rechten Hintergrund haben.

  7. Somit wäre die gesamte Wahl eigentlich als UNGÜLTIG zu erklären!!!
    Millionen dürfen DOPPELT wählen, WAS FÜR EIN BETRUG!!

  8. So ist das in Deutschland: Ein offensichtlicher Wahlbetrüger kommt wohl ohne Konsequenzen davon und kann weiterhin im TV und in der ZEIT Meinungsmache betreiben, während 60.000 Unterschriften in München mit einem konstruierten Trick („formale Unzulässigkeit“) nichtig gemacht werden sollen.

  9. OT:
    Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
    Was ist das für eine Mutter, die sowas macht.

    Berlinerin teilt ihre Wohnung mit Flüchtlingen.
    Sie leben zu zweit in einer 58 Quadratmeter-Wohnung in Treptow. Diana Riedel* (36) und ihr Sohn Vincent (8). Doch seit einem Jahr teilen sie sich Tisch und Bett mit zwei Flüchtlingen.
    “Mouhammed bekam das Kinderzimmer. Er ist unser Gast”, sagt Diana Riedel.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/berlinerin-teilt-ihre-wohnung-mit-fluechtlingen

  10. @Istdasdennzuglauben:
    „Das wollen die Türken in Deutschland auch gern.Hier die Grünen wählen, und in der geliebten Heimat den Erdowahn!“
    ———————————-
    Das tun die doch sowieso schon, denn die haben fast flächendeckend die doppelte Staatsbürgerschaft. Über die deutsche Optionspflicht lachen die doch (und so war es von rot-grün ja auch geplant).

  11. #13 der willi (30. Sep 2014 13:16)

    Als Mouhammed dann ins Friedrichshainer Hostel in der Gürtelstraße umzog, gab Diana Riedel der libyschen Jurastudentin Amani (33) das frei gewordene Bett. Auch sie war aus ihrer Heimat geflohen. “Doch dann kam Mouhammed zurück. Vor die Tür setzte ich keinen von beiden.”

    Mmmh, jetzt teilen sich also „Mouhammed“ (30) und die „libysche Jurastudentin Amani (33)“ das Kinderzimmer von Vincent?
    Honi soit qui mal y pense oder die Frau muß ziemlich bescheuert sein…….

  12. #13 der willi (30. Sep 2014 13:16)
    An der Geschichte scheint übrigens irgendwas faul zu sein. Auf den gestellten Fotos jedenfalls sieht die „libyische Studentin Amani“ wie ein weißer Mann aus…

  13. Di Lorenzo gehört zur Gattung Mitbürger, die glauben das Volk wäre zu dumm, um wichtige Entscheidungen fällen zu können.

    Tatsache ist jedoch, dass Di Lorenzo zu dumm ist, um einen Wahlzettel korrekt einzuwerfen.

  14. #13 der willi (30. Sep 2014 13:16)

    Jetzt müsste die linksgrüne Doofnudel nur noch ganz konsequent sein und mit ihrem Sohn ausziehen, damit noch mehr Platz für „Flüchtlinge“ da ist.

  15. #13 der willi (30. Sep 2014 13:16)

    Solchen gestellten Berichte schenke ich keinen Glauben mehr. Es soll nur dazu aufrufen ein Gutmensch zu sein – genau wie diese gutmütige Dame/Schauspielerin und Wohnraum zur Verfügung zu stellen, damit der Staat bei den Asylis etwas sparen kann.

  16. +++Hätte ich wirklich Platz zur Verfügung, würde ich jedoch einer verfolgten christlichen Familie selbstverständlich helfen.

  17. @ #13 der willi, #17 johann

    Für mich schaut die „libysche Studentin“ wie eine Kampflesbe aus.

    Ich halte solche Berichte für frei erfunden um den Leuten vorzumachen, wie mitfühlend Andere (mit viel kleineren Wohnungen) doch sind. So sollen demnächst folgende Zwangseinquartierungen vorbereitet werden
    (Witwe in günstiger 4-Zimmer-Wohnung? Da passen doch locker noch 6 moslemische Flüchtlinge rein und der Hammel kommt in die Badewanne!).

    Hier noch ein OT zur Energiewende
    (blinder Aktionismus ohne Sinn und Verstand):
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/energiewende-intelligente-stromzaehler-kommen-zu-spaet-a-993021.html

  18. Er wußte ganz genau, was er tat. Von mir bekommt er allerdings trotz allem einen Sympathiepunkt, und zwar für zivilen Ungehorsam. Wir sind alle viel zu brav! Linke und religiöse Fanatiker schrecken aus Prinzip vor keinem Gesetzesbruch zurück und erreichen deshalb immer wieder ihre Ziele.

  19. @ #19 Heisenberg73

    Zumindest könnte sie wohlwollend darüber hinwegschauen, wenn der feine Mouhamed mit Vincent „Bacha Bazi“ praktiziert.

    DAS wäre Willkommenskultur.

  20. OT

    BILD-ZWISCHENRUF
    Nicht der Quassel-Imam macht uns Angst…
    …sondern der Zusammenbruch der muslimischen Welt


    ? Dazu ein paar klare Worte: Es ist nicht der Islam, der vielen Menschen Angst macht, nicht die Schrift des Propheten Mohammed, nicht der Ruf des Muezzin, nicht das Gebet gen Mekka, nicht der Fastenmonat Ramadan. Es sind nicht einmal strenge, uns unmodern erscheinende Regeln wie die Verschleierung der Frau.


    Dort, wo sich die Religion des Islam und Politik vermischt haben, herrschen Zustände, die man nur fürchten kann.

    „Die arabische Zivilisation, so wie wir sie einst kannten, existiert nicht mehr“, schrieb vor Kurzem der Washington-Korrespondent des TV-Senders Al-Arabiya, Hisham Melhem.

    Und weiter: „Lasst uns der bitteren Wahrheit ins Auge blicken – es gibt keinen Beweis dafür, dass der Islam in all seinen politischen Formen und moderne Demokratie vereinbar sind.“

    ? Das ist es, was vielen Menschen Angst macht – ein Mann wie Imam Kamouss, dem man in jeder Geste sein Gefühl von himmlischer Überlegenheit anmerkt, der für irdische Probleme aber keinerlei Lösungen anzubieten hat.
    Das Gesellschaftsmodell, das er propagiert, liegt weltweit in Trümmern.

    http://www.bild.de/politik/inland/islam/warum-uns-der-quassel-imam-angst-macht-37952300.bild.html, Bild Zeitung, 30.09.2014, 12.48 Uhr

    Das stimmt schon: Der Quassel-Imam war für Nicht-Islamer eher lustig in seiner ganzen Naivität.

    Das stimmt nicht: Die Verschleierung der Frau hat damit zu tun, dass sie a) gezwungen wird, sich so zu kleiden, b) ihr eingeflüstert wird, dass jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger sei und sie deshalb ihre „Reize“ verbergen müsse (Gott, müssen diese Frauen schön sein), c) sie vom Mann (von Männern) jederzeit unterdrückt, gezüchtigt und verstoßen werden darf und d) sie nur halb so viel wert ist wie ein Mann.

    Das stimmt auch nicht: Der Ruf des Muezzin würde uns zwar gewaltig auf den Sack gehen. 5 Mal am Tag „Highway to Hell“ dagegen zu halten, wäre doch eine interessante Alternative. Aber Angst davor?

    Vor dem Koran und den Menschen, die die Befehle ausführen, muss man allerdings Angst haben.

    Und das stimmt ebenfalls:

    Das Gesellschaftsmodell, das er propagiert, liegt weltweit in Trümmern.

  21. Ein weiteres Beispiel:

    Heute war ein Artikel von Theo Sommer über das Thema Bundeswehr auf „zeit-online“.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-09/bundeswehr-maengel-von-der-leyen

    Der Mann ist rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung verurteilt.
    Er bekam 1 Jahr und 7 Monate auf Bewährung.
    Er hatte in den Jahren 2007 bis 2011 649.000Euro Steuern aus freiberuflicher Tätigkeit nicht bezahlt.
    Warum trennt sich die „Zeit“ nicht von so einem Kriminellen.
    Wir müssen täglich diesen Journalismus mit dem erhobenen Zeigefinger ertragen aber gleichzeitig schaut man bei den eigenen Redakteuren weg!

  22. @ #13 – ja nee ist klar. Das Bild sieht zu 100% gestellt aus. Alleine der neue, saubere Koffer, der perfekte helle Gang…alles klar.

    Dazu weitere Fragen:

    – was machen die zwei Flüchtlinge den ganzen Tag?
    – wer beaufsichtigt den 8 Jährigen?
    – was tut das Jugendamt?

    „“Ich habe weder ein Helfersyndrom, noch ein Gästezimmer. Aber wenn mehr Berliner so handeln würden, ginge es uns allen in dieser Stadt besser”, sagt die Personal Trainerin.“

    Warum ginge es dann unserer Stadt (Berlin) besser? Warum?

    Was ist mit dem 8 jähirgen Sohn? Muss der nun wenn er aufs Klo geht damit rechnen auf einen nakten Flüchtlingsdödel zu treffen? Ich habe selbst 3 Kinder in dem Alter, die Vorstellung in unserem Haus lebten nun 2 Flüchtlinge von denen man nichts weiß mit unseren Kindern? Sagt mal gehts noch?????

    „Diana Riedel aus Treptow rät: “Jeder muss sich selbst ein Bild machen. Diese Menschen haben nichts mit Kriminalität zu tun. Sie wollen nur irgendwo in Frieden leben dürfen.”“

    Genau solche Leute wählen die Grünen.

  23. OT TV Tipp

    Heute Abend Frontal ZDF

    Nachschub für den Terror
    IS-Kämpfer aus Deutschland

    Samuel und Max wachsen in Sachsen auf. Sie gehen zur Schule, in Sportvereine und werden christlich erzogen. Irgendwann konvertieren die jungen Männer zum Islam und radikalisieren sich – nahezu unbemerkt von Familie und Freunden. Jetzt stehen sie auf der Fahndungsliste des Landeskriminalamtes. Denn die zwei Sachsen sind offenbar auf dem Weg in den Heiligen Krieg im Nahen Osten.

    http://www.zdf.de/frontal-21/nachschub-fuer-den-terror-is-kaempfer-aus-deutschland-35227344.html

  24. Die Anwendung von Gewalt zur Selbstbehauptung und dann zur Unterwerfung anderer, nicht islamischer Gemeinschaften, ist im Islam ein wesentliches, wenn nicht DAS wesentliche Merkmal. Beginnend in der Geschichte mit dem Wirken Mohammeds in Medina bis heute.

  25. Dieser Aktionismus ist sowieso lächerlich. Die Musik spielt nicht bei der Europawahl, sondern bei den nationalen Wahlen… Und da gibt es keinerlei Anstalten etwas gegen Doppelwähler tun zu wollen. Biodeutsche ohne Migrationshintergrund werden immer mehr zu Bürgern zweiter Klasse im eigenen Land!!!

  26. #3 rene44 (30. Sep 2014 12:44)

    ein weiteres Beispiel dafür, wie naiv die Eliten Gesetze erlassen im Glauben, niemand würde sie umgehen, oder Gesetze nicht erlassen im Glauben, niemand würde das ausnutzen.
    – – –
    „Eliten“? Naiv??
    😀

  27. #30 DerHinweiser (30. Sep 2014 14:05)

    Die Tussi greift Miete vom Staat ab für die Flüchtlinge und lässt sich vom Schwarzen die Muschi polieren. Und die lesbische libysche Studentin ist der bisexuellen „Diana“ auch grad recht.

    Wem nicht klar ist, was da läuft, lebt im Märchenland 😀 Auf 58 m² vier getrennte Intimsphären wahren wollen? Hahaha 😀 – Alles obdimahl, im bunten Queer-Multi-Sex-Gender-Schlahnd.

    Nur eines kann sich Diana nicht vorstellen: mit dem Vater ihres Kindes leben. Igitt, schmuddellig-ekelig und nazi-nazi-reaktionär 😀

  28. Zitat

    Bis zum Auftritt di Lorenzos war aber weitgehend unbekannt, dass Doppelstaatler trotzdem mehrmals abstimmen können, weil die Wahlbehörden der EU-Staaten dies wegen eines fehlenden Datenabgleichs nicht verhindern können.

    Im Zeitalter des Internets, Superrechnern und technischen Möglichkeit aller Geheimdienste weltweit ein Datenvolumen im Metabereich in Sekundenbruchteilen auswerten zu können will man uns jetzt weismachen, man könne 1 Millionen Daten von Anschriften von EU-Bürgern innerhalb Deutschlands nicht abgleichen??? Ich glaub ich steh im Wald!

  29. @ #36 William Walker

    Zumal von „Vincent“ auch kein Foto existiert. Vermutlich ist es ein kleiber Halbneger. Besonders in Friedrichshain kann man diese Gattung Mütter_in beobachten:

    – ziemlich unattraktiv
    – deutlich jenseits der 30
    – eher alternativ-öko Look
    – ein bis zwei Mischlingskinder im Schlepptau
    – Ngobo Mbambe (der Samenspender) längst getürmt

  30. Warum sollte Di Lorenzo denn bestraft werden?

    Er hat genau dasselbe getan, was alle sich selbst zu den Guten Erklärenden tun.

    Er hat ganz bewusst das Recht gebrochen, um dem Guten – der EUdSSR – zum Sieg zu verhelfen.

    Mao hats getan, Stalin hats getan, Guevara hats getan, Honecker, Mielke, Pol Pot, Franco, Adolf und unzählige Mitläufer waren alles Menschen wie Di Lorenzo, der sich über Recht und Moral erhob, weil er der Ansicht war, das zu dürfen und zu müssen und der eigenen Ideologie um jeden Preis zum Sieg zu verhelfen.

    Nur wegen solchen braven Parteisoldaten konnten Doktatoren und Regime an die Macht kommen und dort bleiben, denn aus den Reihen genau solcher Überzeugungstäter kamen später die Funktionäre und die eifrigen Blockwarte.

  31. Wahlbetrug in Schottland, Lehrer, die Plakate verbrennen – und alle laufen noch frei rum.

    Was ist hier los?

  32. Hallo PI,
    ich habe damals eine Petition zu diesem Thema eingereicht. Ich wollte, dass die Besitzer zweier Staatsangehörigkeiten nicht bei Europawahlen, Bundestagswahlen und Landtagswahlen teilnehmen dürfen. Vor zwei Wochen bekam ich die Antwort vom Petitionsausschuss. Demnach handelt es sich bei denen allesamt um Deutsche! Jeder EU Bürger wurde aber in der öffentlichen Wahlbekanntmachung der Gemeinden und in den Briefwahlunterlagen besonders darauf hingewiesen! Bei di Lorenzo kommt noch hinzu, dass in seiner Zeitung über diese Wahlfälschung schon vor der Wahl geschrieben wurde. Somit beging – aus meiner Sicht und Überzeugung – die Lorenzo vorsätzlich Wahlfälschung!
    Da ich zu den Anzeigenerstattern gehöre, habe ich auch das entsprechende Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Hamburg. (Wer bezahlt eigentlich bei Verurteilung den Anwalt der Nebenklage? Könnte ich einen Anwalt beauftragen? Anwälte bitte bei mir melden. Danke)

  33. OT Wo treibt sich eigentlich unsere Mutti IM Erika rum. Schon ewig nix mehr von ihr gehört. Ist die schon weg vor dem bevorstehenden Bürgerkrieg?

  34. “Wahl-Depp” di Lorenzo noch nicht bestraft

    ——————————————
    Er wird auch nicht bestraft, weil dies bedeuten würde, das die Wahl ungültig wäre.

Comments are closed.