Die barbarischen Ereignisse im Orient und das Schweigen der „Eliten“ im Okzident lassen es angezeigt erscheinen, die jeweilige Motivationslage einer näheren Analyse zu unterziehen. Sie sollte allerdings nicht an der Oberfläche bleiben, sondern den Ursachen nachgehen, die es der Moderne ermöglichen, den Massenmord an den Christen und Jeziden in Syrien und Irak emotionslos hinzunehmen. Um so weniger Anlaß, so könnte sich vermuten lassen, haben die Sicherheitsbehörden in Europa, die Radikalisierung der Muslim-Immigranten einzudämmen, die nicht mehr „nur“ öffentliche Einrichtungen, vor allem Kirchen, Synagogen und Sozialämter, sondern auch Personen, primär indigene Jugendliche, angreifen.

Zwar wissen wir, daß EU und OIC, die islamische UNO, seit 2005 ein detailliertes, politmediales Programm zur Islamisierung Europas realisieren, das die laufende Entdemokratisierung der Staaten und Unterwanderung der Institutionen verschärft, doch wird nun eine neue Dimension der offiziell geduldeten Feindseligkeit des Islam gegen Bürger und Christen erkennbar, die ontologischen Charakter annimmt und sich nicht durch bloße Propaganda erklären läßt… (Fortsetzung in Neue Ordnung, Dez. 2014)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

19 KOMMENTARE

  1. Wie immer ein Klasse-Text von Raddatz. Er wird hier vermutlich so viele Kommentare kreieren – aber: lest ihn!

  2. Mein Gott, was für eine elend lange Abhandlung für zwei klare Dinge zu Islamisierung:

    1. Neue Konsumnomaden nach Europa zu bringen, die kritiklos Hochkapitalwaren kaufen (premark etc.)

    2. Die Auflösung der bürgerlichen Mitte Europas und deren Identität

    (3.) dabei aber den eigenen Untergang, bzw. seiner Nachkommen verursachen

    Die totale Globalisierung und Gleichschaltung der Völker ist eine konzertierte Aktion der Hochfinanz ausgeführt durch die Politik, untersützt durch die Kirche und Gewerkschaft, auf der Straße durchgesetzt durch die Antifa-Schläger. Grün wirkt dabei als Kampffarbe.

  3. #3 aristo (02. Dez 2014 14:27)

    Sicher ist nur eines: Europa wird von Idioten regiert.
    In 10 Jahren wird Merkel verkünden, die Zuwanderung war ein Fehler.
    ————————-
    Und in 10 Jahren werden Merkels Wähler eingestehen, dass ihre Wahl ein Fehler war – zu spät allerdings!

  4. #2 Stefan Cel Mare (02. Dez 2014 14:15)

    Fertig! 😉

    Aber nur „gelesen“, unter Überspringen von Formulierungen und Quellen, die mir dann
    doch (im Moment) unverständlich waren.

    Ist eben Raddatz und nicht Pirinçci. 😉

  5. Ich bin schon zu alt, um das ganze Ausmaß dieser Apokalypse erleben zu müssen, sollte die Kraft der Völker Europas nicht mehr ausreichen, eine Wende einzuleiten.
    Jedoch bin ich zum Glück auch noch „jung“ genug, um den Beginn einer Erstarkung der christlich-jüdischen Werte in einem sich von Grund auf erneuernden Europa miterleben zu können, was ich von ganzem Herzen hoffe und woran ich zutiefst glaube.
    Da habe ich auf meine alten Tage das Beten wieder gelernt!

  6. #7 Marie-Belen (02. Dez 2014 14:45)

    Da habe ich auf meine alten Tage das Beten wieder gelernt!
    ————–
    Mehr bleibt uns auch nicht mehr!

    Die Frage ist nur noch, ob sich Europa kampflos ergibt oder – in kleinen Gruppen – hinhaltenden Widerstand leistet. Das Ergebnis wird gleich sein. Wie lange es letztlich dauern wird hängt allein von unserer – noch verbliebenen – Selbstachtung ab! Die sind wir nicht nur uns selber, sondern auch allen anderen gegenüber schuldig, die – zusammen mit uns – für die Freiheit eintreten!

  7. Was haben Kommunismus/Sozialismus und Islam/Islamismus, als PolitIdeologien gemeinsam?
    BEIDE Ideologien machen arm, und beide bedeuten das Ende der Geschichte ‚wenn sie sich denn dereinst als DAS einzig wahre Prinzip durchgesetzt haben.’

    Was unterscheidet beide?

    Der Kommunismus ködert seine Anhänger mit dem paradiesischen Versprechen der vollkommenen Gleichheit/Wertigkeit eines jeden Einzelnen. Dem Leben in Abwesenheit von Armut, Gewalt, Bevormundung. Es gibt dann ausschließlich Harmonie, Achtung UND die RundumGlücklichmachVollversorgung, ausbeutungsfrei natürlich und selbstbestimmt natürlich. „Kommunismus ist die Herrschaft des Volkes und die Elektrifizierung des Landes.“ Zitat: Lenin.
    Manko dieses schönen Versprechens für die Herrschenden? Sie sind gezwungen irgendwann ‚zu Liefern’. „Den Westen überholen, ohne ihn einzuholen.“ Zitat: Ho(h)necker. Muss irgendwann von der Parole zur Wirklichkeit werden – oder es „kommt das Volk.“

    Der Islamismus ködert seine Anhänger mit dem Paradies an sich. Der Vorteil? Die Herrschenden brauchen gar nichts zu liefern außer der billigen Propaganda der Gläubige sei ‚Mitglied der besten Gemeinschaft aller Zeiten’. Dieses System ist tatsächlich äußerst effizient in seiner Selbstregulierung. Der Paradiesanwärter hat überschaubare fünf, sehr einfach zu kontrollierende Aufgaben, über deren Einhaltung sein Nachbar wacht, so wie er selbst ganz selbstverständlich auch seinen Nachbarn im Auge behält (Blockwartprinzip-Bruda). Dieses System ist dadurch unglaublich billig für die Machtelite, es braucht für die breite Bevölkerung kaum Polizei, kein Kindergarten, Schule, Universität, Sportanlagen, Schwimmbad, Theater, Oper, wenig Infrastruktur, wenig ausgebaute Institutionen wie Gerichte, Verwaltungen p.p. – das kann alles gespart werden. Eine Moschee und ein Imam (Politoffizier) je 100 – 500 Gläubige reichen vollkommen. Wahrlich, paradiesische Zustände – für die Elite und das bereits 1.400 Jahre! Auweia.

  8. #9 PSI
    Abgerechnet wird zum Schluß. Zugegeben, die Aufgabe ist etwa so groß wie die unserer Vorfahren 732, 1529, 1571 und 1683. Und das Wissen um die Gefahr, das jahrhundertelang vorhanden war, muß erst wieder wachsen. Macht es aber auch.
    PS: Hast Du schon mal einen Moslem im Wald gesehen – eher begegnet man einem Einhorn 😉

  9. #13 Lepanto2014 (02. Dez 2014 16:10)

    #9 PSI
    Abgerechnet wird zum Schluß. Zugegeben, die Aufgabe ist etwa so groß wie die unserer Vorfahren 732, 1529, 1571 und 1683. Und das Wissen um die Gefahr, das jahrhundertelang vorhanden war, muß erst wieder wachsen. Macht es aber auch.
    PS: Hast Du schon mal einen Moslem im Wald gesehen – eher begegnet man einem Einhorn 😉
    —————-
    Optimist! – In der Schweiz wurden sie schon auf den Bergen gesehen – beim Abmontieren von Gipfelkreuzen!

  10. Hitler und der Rassendialog

    Als der Islam seine Expansionskriege führte, war an den untoten Adolf noch lange nicht zu denken.

    Schade, Herr Raddatz!
    Schon besseres von Ihnen gelesen.

  11. #10 Hansi (02. Dez 2014 15:23)

    Und wer wählt die Idioten?
    _____________________________________________

    Im Grundsatz richtig:

    „Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger sälber“

    ABER, alle Medienmacht und Politmacht liegt bei der Regierung.

    Merkel hat sich gleich nach der Wahl auf den Stuhl der Opposition gesetzt, so dass der Wähler (und nicht Merkel) ALTERNATIVLOS wurde.

    Es müssen daher neue Parteien geschaffen werden, welche die Verantwortung gegenüber dem Wähler wieder wahrnehmen.

    Wie sich die Faschisten gegen Alternativen wehren, haben wir am Beispiel AfD und den friedlichen Spaziergängen in Dresden gesehen, die von Merkel’s linken Kettenhunden gestört werden.

  12. Interessant, wie Raddatz die Resonanz der hinkelschen Metaphysik mit der koranischen aufzeigt. Die okkulten Wurzeln des hinkelschen Faschismus liegen im Islam. Volltreffer!

  13. Es ist immer etwas schwierig, sich in die Texte von Hans-Peter Raddatz hineinzulesen, da sie sehr lang und auch reichlich mit Fremdwörtern versehen sind.

    Zwei Textstellen möchte ich hervorheben:

    Sowohl die Gnostisierung als auch die Islamisierung bedeutet das Ende der bestehenden Welt, während das christliche Gegenkonzept ihre Vollendung anstrebt, weil es auf dem differenzierenden Denken beruht, das man auch die Unterscheidung des Geister nennt. Folgerichtig müssen Islam und Moderne die von Jesus bewirkte Zeitenwende aufheben, was sich nur durch die Umkehrung, d.h. Unterdrückung des „alten“ Denkens und die Zerstörung der „logozentrischen“ Welt im Sinne einer völligen Nivellierung aller „alten“ Wertvorstellungen bewerkstelligen läßt.

    Hier nennt er einen der Gründe für die prinzipielle Unvereinbarkeit von Christentum und Islam. Es kann keinen „Dialog“ dieser Kulturen und Religionen geben.

    Deshalb ist es auch pure Demagogie, anstelle der Erbsünde und der Erbschuld in neuerer Zeit die Pflicht zur „Toleranz“ einzufordern.

    Weiterhin ist die Islamisierung Europas nicht nur Teil der perfiden Strategie, die europäischen Kulturen zu zerstören und Europa in einen homogenen Kontinent von Arbeitssklaven unter einem totalitären (islamischen) Regime zu verwandeln.

    Raddatz schreibt dazu:

    Solches läßt sich nicht durch herkömmliche Eliten, sondern durch eine ganz andere „Rasse“ kosmisch Erleuchteter bewerkstelligen, die die menschheitliche Ignoranz beseitigt und die ultimative Wahrheit des ewigen Geistes unendlicher Majestät nicht sucht, sondern längst besitzt. Zu deren bekannteren Kostproben gehören die Themen des Klimas, Euros und eben auch des Islam, die allesamt keiner rationalen Analyse standhalten, aber mit einer gigantischen Experten-Industrie eine zunehmend anonyme Super-Elite erzeugen. Deren Vermögen nimmt in der Tat astronomische Ausmaße an, die immer neue Derivate schaffen und ihren derzeitigen Ausdruck in den „Rettungsschirmen“ der Finanzkrise finden.

    Es sind also nicht nur pure Machtgier oder Profitinteresse, was Juncker, Schulz, Draghi, Merkel und die globale Finanzindustrie antreibt.

    Es ist auch der Wahn, den „kosmisch Erleuchteten“ anzugehören.

    Und da bietet sich der Islam als eine Ideologie der Menschenverachtung, der Willkür und des Totalitarismus als Bündnispartner geradezu an.

  14. Was Gnosis jetzt mit Islam zu tun haben soll entzieht sich meiner Kenntnis.

    Raddatz scheint es auch manchmal weit herzu holen.

    Man gewinnt den Eindruck, dass er das Thema dazu nutzt um die Menschen wieder in seinen Katholizismus zu drängen.
    So geht das nicht. So kommen wir nicht weiter!

Comments are closed.